Von MANFRED ROUHS | Die hier gezeigte „Spätschicht“ mit Lisa Fitz ist von den öffentlich-rechtlichen Medien wegzensiert worden. Vordergründig geht es dabei um die – tatsächlich nicht belegbare – Zahl von 5000 Impf-Toten, über die die Kabarettistin eher symbolisch daherplaudert. Aber das dürfte längst nicht alles sein, was Politik und Medienmacher an den streitgegenständlichen Äußerungen auszusetzen haben.

Denn Fitz untergräbt jegliches Vertrauen in die derzeitigen Corona-Abwehrmaßnahmen insgesamt. Sie listet Widersprüche in den Aussagen von Politikern auf. Sie schürt Zweifel daran, dass eine bestimmte Impfquote überhaupt sicher zu einer Eindämmung der Pandemie hinführt. Und genau das können die Bundesregierung und die ihr assistierenden Medienleute derzeit nicht brauchen.

Richtig ist: Es gibt keine Zahlen zu den Fällen, in denen Menschen an einer Corona-Impfung gestorben sind. Niemand kann behaupten, es seien deutschlandweit seit Beginn der Impfkampagne 20, 100, 1000, 5000, 10.000 oder 50.000. Das Thema „Impftote“ passt einfach enorm schlecht in die Debatte und zu der Stimmung, die erzeugt werden soll. Wehe dem, der da die falschen Fragen stellt!

In normalen Zeiten wäre eine falsche Zahl im Kabarett nicht der Rede wert. Die aktuelle Kampagne gegen Lisa Fitz belegt, wie unnormal die Zeiten geworden sind. Die politische Klasse schiebt Panik, weiß nicht, was kommt und wie es weiter geht, und sie wissen nicht wirklich, was die Maßnahmen bewirken, die sie jetzt vollmündig ausbrüten und anordnen.

Souveränes politisches Handeln sieht anders aus.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Computer



Laptops



Smartwatches



Elite Vitamin K2+D3



TechNews

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

99 KOMMENTARE

  1. So lange jedoch Hamburgs OB Tschentscher (SPD) öffentlich mit absolut falschen Zahlen operiert ist alles in Ordnung.
    Da regt sich nichts.

    Es ist dem Misstrauen und der Aufmerksamkeit einer FDP-Abgeordneten in der Hamburger Bürgerschaft zu verdanken, dass eine der folgenreichsten und frechsten Lügen in der immer zweifelhafteren staatlichen Corona-Politik aufgedeckt worden ist: Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher hatte unlängst medienwirksam die Behauptung in die Welt gesetzt, 90 Prozent der infizierten Menschen in der Hansestadt seien ungeimpft. Damit begründete der Vertreter eines harten Kurses in der Corona-Politik auch die strikten Maßnahmen in der Millionenstadt. Folglich führte der rot-grüne Senat in Hamburg als erstes Bundesland ein striktes 2G-System ein. Zudem forderte Tschentscher öffentlich die 2G-Ausweitung auf die gesamte Bundesrepublik – bekanntlich erfolgreich.

    Die FDP-Bürgerschaftsabgeordnete Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein gab sich mit Tschentschers Auskünften nicht zufrieden und wollte Genaueres wissen über die Inzidenz-Aufschlüsselungen zwischen Geimpften und Ungeimpften. Als Antwort auf ihre parlamentarische Anfrage bekam die Abgeordnete nun die „Drucksache 22/6678“. Aus dieser geht hervor, dass der Impfstatus der Infizierten seit Beginn der Inzidenz-Ausweisung Ende August mit jeder Woche seltener vorliegt. Hatte der Senat in der Kalenderwoche 35 noch in 68,3 Prozent der Fälle die entsprechende Information, war das zuletzt nur noch in 9,5 Prozent der Fall. Alle Fälle mit unbekanntem Impfstatus wurden einfach den Ungeimpften zugerechnet.

    https://www.pi-news.net/2021/12/die-luege-des-dr-tschentscher-ist-ueberall/

  2. Natürlich mussten sie das Video löschen. Wir befinden uns mitten in einer großen Impfkampagne. Der Auftrag soll erfüllt werden, mit jeden Mittel. Hier geht es nicht um die Menschen, sondern um das ganz große Geschäft.

    Der Ausgang ist egal. Nächstes Jahr werden sie uns erzählen, dass die neuen Mutationen so gefährlich sind, dass wir Pflichtimpfungen (Zwangsimpfung verschönt) einführen müssen um die Menschen zu schützen und die Haltung der Ungeimpften nicht tragbar sind, da es eh nur Außenseiter, Nazis, Asoziale, Empathielose,… sind.

    Dann beginnt erst das wahre kranke Spiel und hinterher will keiner was davon gewusst haben.

  3. Impftote.

    Es gibt in Deutschland bis heute 18 Uhr 3789 Impftote.

    Es gibt ein kleines Problem dass ich aber nicht zu verantworten habe. Diese Zahl ist genauso wichtig und genauso falsch wie jeder andere Zahl. Nein nicht nur bei Corona, bei der Arbeitslosenstatistik über die Ausländerkriminalität bis zum Wetter Temperatur. Mittlerweile sind selbst banale Zahlen bewusst gefälscht.

  4. Habe gerade ein Gespräch bei Netto belauschen können. Die seine bekloppt, litten unter Verfolgungswahn und die Ärztin habe ihr gesagt, dass die Impfung nichts bringt. Es gibt als doch noch vernünftige Menschen. Aber sie machten einen ziemlich geknickten Eindruck. Manche scheinen unter den Maßnahmen zu leiden.

  5. Mal sehen, vielleicht kann man die Anzahl der Impftoten doch überschlagen. Es soll ja eine Übersterblichkeit geben, obwohl die Zahl der Covid-Toten geringer sei als letztes Jahr. Vielleicht ist die Rechnung auch schon veröffentlicht. (Übersterblichkeit – Covid-Tote) ist mit ziemlicher Sicherheit die Zahl der Impftoten. Ich versuche es mal raus zu finden.

  6. Na hört Euch das an. Man hat aus dem Ahrtal gelernt. Nein, nicht das es nicht wieder vorkommt. Im Gegenteil, man gibt schon zu, es kommt noch dicker. Aber es wird keiner mehr schuld sein, außer – Überraschung -Omikron.

    „Am Sonntag veröffentlichte der neu eingesetzte Expertenrat der Bundesregierung eine Stellungnahme, in der angesichts der sich ausbreitenden Omikron-Virusvariante vor „hohen Risiken für die kritische Infrastruktur“ in Deutschland gewarnt wurde. Dies betreffe in erster Linie die Polizei, Feuerwehr, Krankenhäuser, den Rettungsdienst und die Strom- und Wasserversorgung.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article235785454/Omikron-Sorge-vor-Personalausfaellen-bei-Polizei-und-Feuerwehr.html

  7. Wenn beim Impfen doch alles so klar und wissenschaftlich belegt ist, warum hat man dann Angst vor einer Kabararettistin und macht sie mundtot?

  8. INGRES
    20. Dezember 2021 at 18:38

    „Ich versuche es mal raus zu finden.“

    Viel Spaß dabei. Sie müssen aber davon ausgehen, dass auch die Sterbestatistik korrekt ist. Ich bin ein älterer Mann und glaube prinzipiell nichts mehr.

    Und wenn ich irgendwo eine Temperaturangabe sehe, dann will ich mehr wissen. Man findet die erstaunlichsten Sachen.

    Erinnern sie sich an die Katastrophale Temperatur in der Arktis von 38°? Ich wette, Sie kennen die Hintergründe nicht, da die bewusst verschweigen werden.

    https://eike-klima-energie.eu/2021/12/18/mediterranes-wetter-in-der-arktis/

    Lesen Sie und staunen Sie!

  9. Wenn einer bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommt oder an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall stirbt, wird er auf Corona getestet. Und wenn er positiv war, geht es in die Statistik als Corona-Toter ein, auch wenn er gar keine Symptome hatte und auch ohne die Infektion gestorben wäre.

    Aber wenn einer nach der Impfung stirbt, dann heißt es, er hatte halt eine andere Erkrankung, an der er auch ohne die Impfung gestorben wäre.

    So einfach ist das.

  10. .
    .
    AKTUELL!
    .
    Und wieder!
    .
    Berlin das größte Multi-kriminelle Drecksloch von DE!

    .
    Die arabischen Mafia-Clans in Berlin haben einen Freibrief.. Sie können immer und immer wieder schwerste Verbrechen (Rauben, Plündern und Morden) begehen ohne nennenswerte Strafen. Selbst über bisschen dt. Kur-Knast lachen sie..
    .
    Keine INTERNIERUNG des gesamten Clans oder sofortige Ausweisung.. NICHTS!
    .
    Dt. Sicherheitsbehörden geben schon zu, dass sie die arabischen/kurdisch/libanesischen/türkischen Mafia-Clans nicht besiegen können sondern nur noch verwalten. Der dt. Staat hat kapituliert vor ausl. Mafia-Verbrecher-Clans…
    .
    Deutschland ist das Paradies für ausl Verbrecher-Clans..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Sperrungen
    .
    Versuchter Banküberfall in Mitte –
    .
    Maskierte stürmen Hypovereinsbank

    .
    Polizeieinsatz am Montagnachmittag gegen 13.15 Uhr in Mitte! Dort stürmten laut Polizei mehrere Maskierte in eine Hypovereinsbank.
    .
    Wie die Polizei auf B.Z.-Anfrage mitteilte, seien die Maskierten mit Reizgas bewaffnet gewesen und hätten dieses auch eingesetzt. Mehrere Personen wurden dadurch leicht verletzt.
    .
    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/polizeieinsatz-in-mitte-leipziger-strasse-gesperrt
    .
    .

  11. Zur gleichen Zeit durfte Abd-el karim in den“ Mitternachtsspitzen“ die Behauptung aufstellen, dass die Impfgegner nur etwas gegen den Impfstoff hätten, weil ihn ein Türke entwickelt hätte. Dafür erntete er Applaus. Da gibt es keine Kritik, obwohl das eine ganz und gar unbewiesene Behauptung ist, aber der Mann ist Ausländer und darf nicht kritisiert werden. Lisa Fitz hat auch nicht gesagt, dass es 5000 Impftote in Deutschland gegeben hätte, das wird ihr mittlerweile auch angedichtet, es ging um Verdachtsfälle in der EU. Es ist hier mit der Einstufung der Toten so, wie vorhergesagt: Wer an oder mit Corona stirbt, gilt als Coronaopfer, auch mit schweren Vorerkrankungen. Wer nach der Impfung stirbt, gilt dagegen nicht automatisch als Impftoter, da wird schnell auf Vorerkrankungen hingewiesen und natürlich auf die -statistik.

  12. Heisenberg73
    20. Dezember 2021 at 18:49

    „Wenn beim Impfen doch alles so klar und wissenschaftlich belegt ist, warum hat man dann Angst vor einer Kabararettistin und macht sie mundtot?“

    Wenn man sie widerlegen könnte, dann würde man das ganz einfach machen. Offensichtlich kann man sie nicht widerlegen.

  13. Wie etwa die Präparatorin Samira an der Pathologie der LMU München, die in einem verzweifelten Spontanakt von ihrem Arbeitsplatz berichtet hat und die tabuisierte und verfemte…..

    Macht doch ein Sonderkonto für das Mädel auf, 100€ würde ich gleich überweisen für die Wahrheit

  14. # ghazawat 20. Dezember 2021 at 18:29
    Impftote.
    “ Mittlerweile sind selbst banale Zahlen bewusst gefälscht“
    ******************
    So ist es. Und ganz besonders Meinungsumfragen betreffende. Hier soll Wählerverhalten ganz bewußt manipuliert werden. Meistens klappt es leider auch. Und wenn man uns weiß machen will, daß 70 Prozent (sag ich jetzt mal so) der Deutschen für strengere Maßnahmen bei der „Bekämpfung des tödlichen Virus“ sind, dann kann kein Schwein das nachprüfen.

  15. Sie bereiten gerade Kontaktbeschränkungen vor, mit dem Ziel dass die Opposition vor den schon ab Februar anstehenden Landtagswahlkämpfen keinerlei Veranstaltungen mehr machen kann!

    Alle Zusammenkünfte sollen aufgrund von verordneten Kontaktbeschränkungen unmöglich gemacht werden.

    Die Lüge vom Massensterben soll ihnen ihre Macht sichern.

    ___________________________

    Die Lüge vom Klima-Erhitzungsgas CO2 soll ihnen Geld für all ihre ökosozialistischen Schmarotzervorhaben einspülen, indem man es der Mittelschicht mit immer neuen Abgaben und Auflagen zum Wohle des Klimas stiehlt.

    Sie verdecken ihre betrügerischen Absichten hinter wohlklingenden Begriffen und Feigenblättern.

    Bezahlte Regierungswissenschaftler und GEZ Maulhuren unterstützen sie dabei.

  16. Also ich habe das hier gefunden:

    Pro Woche, so kann man auf Grundlage der RKI-Wochenberichte errechnen, versterben im Durchschnitt 352 Personen an COVID-19. Dieses Ergebnis basiert auf den Daten der letzten vier Wochen.

    Die Übersterblichkeit in Kalenderwoche 48 summiert sich in der Kohorte der 50-69jährigen auf 751 Menschen, in der Kohorte der 70+jährigen auf 3.854 Menschen, macht 4.605 zusätzlich zu einem normalen Jahr verstorbene, 352 davon werden Laut RKI-Daten durch COVID-19 erklärt.

    Das heißt, dass alleine in KW 48 4.253 Menschen (über 50) i.w. an der Impfung gestorben sind. Verstorbenen?
    Das wären dann ca. 50000 Impftote (ermordete Menschen) pro Jahr.

    Ich habe das nicht überprüft. Wäre aber ja einfach. (Angebliche) Covid -Tote aus den RKI-Wohenberichten entnehmen. Übersterblichkeit aus der Sterbestatistik nehmen. Subtrahieren. Fertig.

  17. ami_de_zemmour
    daß 70 Prozent (sag ich jetzt mal so) der Deutschen für strengere Maßnahmen bei der „Bekämpfung des tödlichen Virus“ sind, dann kann kein Schwein das nachprüfen.“
    ************************
    Richtig. Kein Schwein kann Regierungsstatistken nachvollziehen oder gar überprüfen.
    Besonders unangenehm fällt mir das gefälschte Zahlen Bombardement bei n-tv auf, die den Zuseher zu jeder Sekunde in helle Aufregung versetzen, also nicht nur zur Nachrichten Sendung.

  18. „Heftige Tweets“

    Bildungsstaatssekretärin Heesen muss gehen

    Einer dieser „heftigen“ Tweets war z. B.: „Ob Kinder Long-Covid entwickeln, ist nicht geklärt“

    Das reicht also mittlerweile schon aus, um aus dem Amt zu fliegen. Die „korrekte“ Antwort wäre wohl gewesen: Besonders Kinder entwickeln schweres Long-Covid, was langjährige Studien gezeigt haben.

    https://www.insuedthueringen.de/inhalt.heftige-tweets-bildungsstaatssekretaerin-heesen-muss-gehen.04188109-f650-4c15-9d8b-7a354eb160c5.html

  19. INGRES
    Das wären dann ca. 50000 Impftote (ermordete Menschen) pro Jahr.“
    ****************
    NEIN, NEIN. Das wissen wir natürlich nicht, weil ja nicht obduziert werden darf. Das sind Corona Tote, an oder(!) mit. Niemand weiß das.

  20. @ Mattes 20. Dezember 2021 at 18:45

    Na hört Euch das an. Man hat aus dem Ahrtal gelernt. Nein, nicht das es nicht wieder vorkommt. Im Gegenteil, man gibt schon zu, es kommt noch dicker. Aber es wird keiner mehr schuld sein, außer – Überraschung -Omikron.

    „Am Sonntag veröffentlichte der neu eingesetzte Expertenrat der Bundesregierung eine Stellungnahme, in der angesichts der sich ausbreitenden Omikron-Virusvariante vor „hohen Risiken für die kritische Infrastruktur“ in Deutschland gewarnt wurde. Dies betreffe in erster Linie die Polizei, Feuerwehr, Krankenhäuser, den Rettungsdienst und die Strom- und Wasserversorgung.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article235785454/Omikron-Sorge-vor-Personalausfaellen-bei-Polizei-und-Feuerwehr.html
    —-

    Das neue Zauberwort heißt also „kritische Infrastruktur“ und natürlich werden die Ungeimpften dafür die Schuldigen sein. Ein Blackout wird einfach den Ungeimpften in die Schuhe geschoben oder wenn ein Haus niederbrennt und die Feuerwehr nicht kommt. Haben dann die Ungeimpften verschuldet, denn durch einen hohen Krankheitsausfall und Krankenhausüberlastung sind diese wichtigen Berufe nicht ununterbrochen einsatzbar. Den Ärger darüber einen Schuldigen zu suchen und den Nachbar gegen den ungeimpften Nachbar für seinen Stromausfall oder Schlimmeres schuldig zu sprechen – sollte das so kommen, steuern wir mit großen Schritten auf eine sehr harte Zuspitzung der Probleme, die kein gutes Ende nehmen und viele Tote geben wird.

  21. ghazawat 20. Dezember 2021 at 18:49

    Sagen wir mal so, es hat zumindest keinen Sinn gegenüber Corona-Gläubigen die Rechnung aufzustellen. Ganz unabhängig davon ob die Sterbestatistik korrekt ist. Aber andere Daten stehen ja n nicht zur Verfügung.

  22. .

    Diese IMPF-INVALIDEN und IMPF-TOTEN werden Ihnen präsentiert von „BioNTech“:

    .

    Anonymes Meldeportal Deutschland (seit Juni 2021) ca. 20.000 Meldungen Tote / (Dauer-) Invalide:

    https://www.direktdemokratisch.jetzt/impfopfer-archiv/

    ___________________________________

    Dr. Bonelli, österreichischer Arzt, hat in seinem persönlichen privaten Umfeld 2 junge Tote im unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang mit Covid-Gen-Spritze,

    geht auf youtube damit: Innerhalb von 24 Stunden 5500 spontane Kommentare von Personen mit ähnlichen Erfahrungen.

    Youtube sperrt (die Wahrheit), Kommentare gerettet:

    .

    https://corona-blog.net/2021/07/30/nach-loeschung-von-dr-bonellis-video-5-000-kommentare-zu-impfschaeden-konnten-gerettet-werden/

    .

    Friedel

    .

    PS:
    Phänomen des „underreporting“ = empirisch weiß man, daß nur 1 bis 3%, max. 5% der Impfschäden aktiv gemeldet werden:

    Also Opferzahlen vermutlich mit Faktor 20x bis 100x multiplizieren, um sich Wahrheit zu nähern.

    .

  23. Jeder, die die Polithysterie/-ideologie der Nomenklatura kritisiert, wird geext. Wir erinnern uns: Der fach-, sach- und materiekunde Referent im BMI, Stephan Kohn, wurde deshalb 2020 eiskalt von Innenminister Seehofer kaltgestellt. Genau dem Innenminister, der Kohler genau deshalb eingestellt hatte, damit er in seinem Fachreferat „Schutz der kritischen Infrastruktur“ (KRITIS-Projekt) genau diesen Schutz kritisch bewertet.

    Kohler, Kenner der Materie und Fachreferent, hatte die ideologische, bewußte Panik-Corona-Strategie mit der Bundesregierungslüge „die kritische Infrastruktur ist gefährdet“ 2020 als unbegründete Behauptung entlarvt. Hier ist sein 93-Seiten-Papier, das dem aufrechten Mann das Genick brach:

    https://ichbinanderermeinung.de/Dokument93.pdf

    Hier ist sein Vortrag für den 10./11. November 2020 auf der abgesagten Messe Protekt „Konferenz zum Schutz kritischer Infrastrukturen“: Strategien zum Schutz kritischer Infrastrukturen – Rollen, Handlungsoptionen und Handlungsspielräume des Staates:

    http://www.protekt.de/veranstaltungsprogramm/kontakt/412419

    Ich habe das jetzt wieder hervorgeholt, weil der fleißige Fachbeamte Stephan Kohn DER Fachmann für „Kritische Infrastruktur“ war. Und die „Kritische Infrastruktur“ nie gefährdet war. Und jetzt die regierungsideologische Hofnarrenparty namens „Corona-Expertenrat“ (darunter Drosten, Wieler, Brinkmann) genau wie immer im maximalen Panikmodus die alte Klamotte von dem „Zusammenbruch der gesamten kritischen Infrastruktur unseres Landes“ erneut wie ein trotziges Kind rausplärrt, um alle Deutschen wg. Omi- und Opikron wieder einzusperren:

    Kaum ist der neue Expertenrat der Bundesregierung gebildet, schon empfiehlt er wegen Omikron Kontaktbeschränkungen – und malt einen Zusammenbruch der Infrastruktur an die Wand. Aber auf welche Annahmen und Daten stützt sich sein Szenario eines drohenden Zusammenbruchs, sogar der „gesamten kritischen Infrastruktur unseres Landes“? Laut Expertenrat auf „mathematischen Modelle“, die allerdings von Daten und Annahmen abhängen, die nicht erläutert werden.

    *https://www.welt.de/kultur/plus235715054/Reaktion-auf-Omikron.html

    Originalschrieb, also Primärquelle, des „Corona-Expertenrats“:

    *https://www.welt.de/bin/Expertengremium2%20_bn-235759726.pdf

  24. Kaum ein anderer Politiker hat das Vertrauen der Bürger so schamlos für eigene Zwecke ausgenutzt wie Jens Spahn!!!

  25. DendeJohnny 20. Dezember 2021 at 19:11
    @ Mattes 20. Dezember 2021 at 18:45

    – „kritische Infrastruktur“ –

    Bei mir hatte es da sofort geklingelt, mit welchem toten Gaul hier wieder die alte Panik erzeugt wird. Siehe Kommentar 20. Dezember 2021 at 19:22.

  26. INGRES
    20. Dezember 2021 at 19:12

    ghazawat 20. Dezember 2021 at 18:49

    „Sagen wir mal so, es hat zumindest keinen Sinn gegenüber Corona-Gläubigen die Rechnung aufzustellen. “

    Corona ist längst in den Rang einer Religion erhoben worden. Wann man schon nach 3 Monaten boostert, dann ist das für die Gläubigen ein Zeichen, dass die Impfung besonders wirkt und nicht dafür, dass sie überhaupt nicht wirkt. Rationell kann man Glaubens Thesen nicht bekämpfen

  27. 2020…..

    Diese Schwurbelei um Corona Zahlen (% an/mit C. verstorben, % auf intensiv, % geimpft/nicht geimpft, neue Inzidenzien, Übersterblichkeit, etc) kotzt mich einfach nur noch sauer an.

    So ca. Mitte 2020 hatte ich mehrfach den Begriff der Übersterblichkeit gelesen (offizieller Panikmodus).
    Also ran an den Gockel:

    Wie viele Menschen starben in Deutschland 2015?
    So ca. 2500/Monat.
    (Quelle: Stat. Bundesamt)
    Also nix da mit der proklamierten Übersterblichkeit!

    Der ganze Zahlenmist, und die Aussagen von offiziellen Seiten dienen nur dazu, um die Bevölkerung zu spalten, sie in einem dauerhaften Zustand der Panik zu versetzen, sie darin zu halten, zu bestätigen, um sie zu steuern und gefügig zu machen.
    Diese Methoden gab es schon im finstersten Mittelalter.

    Letzt und endlich geht es nur ums Geld; um das ganz große Geld für einige wenige, nur dazu sind die Menschen noch notwendig.

    Schade, daß es soweit gekommen ist.

    LG Frank.

  28. Bischof Fürst macht Anti-Covid-Impfung zur Frage des Gehorsams von Priestern und Diakonen!

    https://www.kath.net/news/77133

    Bei der Suspendierung von pädophilen Priestern und Kirchenleuten, die die Seelen von vielen tausenden minderjährigen Ministranten so schwer verletzt haben, dass diese auch noch im Alter von 50 und 60 Jahren darunter leiden, tut und tat sich die Kirche ja bekanntlich sehr, sehr schwer.

    Aber bei Ungeimpften kennt sie keine Gnade und droht ihnen unverhohlen mit dem Bruch des Gehorsamsversprechens und der damit unausweichlichen Suspendierung.

    Es ist der gleiche Gehorsam wie 1933. Bei einem Ungehorsam gegenüber der Regierung könnte ja die Kirchensteuer auf dem Spiel stehen…

  29. @Babieca

    Ist zu hoffen, das daraus kein „Pandemie der Ungeimpften“ wird.

    Mit dem Impfregister in einer Hand und die Schuldigen alias Ungeimpfte in der anderen Hand, kann ich mir erstmal ganz verrückt klingelnde Szenarien vorstellen. Zum Beispiel wird man durch ein dauerhaft verpflichtendes Impfabo so eine Art Premium-Bürger und ist dann vor künftigen Stromausfällen geschützt, während Ungeimpfte im Dunkeln Zuhause sitzen müssen. Der Strom wird an bevorzugte Bürger natürlich geschaltet und abschaltbarer Stomzufluss, z.B. bei Ungeimpften, kann umverteilt werden. Wenn irgendwann mal was nicht klappt, dann sind die Ungeimpften daran Schuld.

    Bei diesem Szenario dürfte es aber keine Impfpflicht geben, sonst wäre das etwas schwerer durchzusetzen. Oder man überträgt das Szenario trotzdem und hängt sich dann auf Impfzeitpunkten auf. Irgendwie muss dieser ganze Wahnsinn schließlich weitergehen. Einfach so aufhören werden sie nicht. Daran wird auch keine XY-Impfung ändern. Dieses Land und viele anderen Länder wurden zugrunde regiert.

  30. Die Zahl 5000 scheint tatsächlich belegt zu sein, auch wenn sie heute natürlich nicht mehr aktuell sein kann. Auf der Youtube-Seite belegt ein User „Wolfi Müller“ vor aktuell einer Stunde gerade die Herkunft der Zahl aus dem EU-Parlament selbst. Wie weiter oben „ingres“ (20. Dezember 2021 at 19:04) nahelegt, scheint das auch von hier aus durchaus errechenbar zu sein.

    Bitte sehr: „Entwurf einer Entschließung des Europäischen Parlaments zur Einrichtung eines europäischen Fonds zur Entschädigung der Opfer der „Covid-19-Impfstoffe“, Az: B9-0475/2021: „Das Europäische Parlament,……C. in der Erwägung, dass nach Angaben der Europäischen Arzneimittel-Agentur die Verabreichung von Covid-19-Impfstoffen für rund 5000 Personen in der Europäischen Union tödliche Folgen hatte:….“ Das war am 14. Oktober. Die Zahl ist also leider schon nicht mehr aktuell…..!

    https://www.youtube.com/watch?v=FFC2iy3JLl4 siehe die Kommentare darunter.

    Kaum geschrieben, kommen schon die üblichen Meinungswächter – die scheinen tatsächlich auf der Lauer zu liegen – aus ihren Löchern gekrochen und behaupten das Gegenteil, ohne, wie bei Lisa Fitz auch, einen Beleg hierfür anführen zu können, da anzunehmen ist, daß sie keinen haben.

    Das Einordnen unliebsamer Meinungsträger in diverse „rechte“, Querdenker- und sonstige Schubladen – keiner dieser Leute, die auf Yt siehe oben lautstark herumhetzen, hat ein Faktum vorzuweisen – ist jedenfalls nichts, was ich mit einem sachlichen Argument, geschweige denn einem Beweis oder auch nur einem Indiz gleichsetzen würde.

  31. 5 Jahre nach dem Anschlag wird eines immer klarer! – Markus Wagner (AfD)

    https://www.youtube.com/watch?v=QRLspy79cgE

    Und dann hört mal zum Schluss, wer applaudiert bzw. wie viele nicht applaudieren!!! Jeder, der nicht applaudiert, billigt die Taten des Mörders Amri, oder sie sind ihm schlicht egal!!! Die politische Klasse der Altparteien ist eine Schande!!!

  32. Pro ahr sterben knapp 1 Millionen Menschen in D.
    Letztes Jahr erstmals knapp mehr als 1 Mill.
    Pro Woche also ca. 20.000, im Sommer weniger , im Winterhalbjahr mehr.
    Vereinfachend 17.000 in jedem Sommermonat und 23.000 in jedem Wintermonat.
    In den letzten 4 Wochen Corona-Tote:
    22.-28.11. : 1798
    29.11.-5.12.: 2193
    6.12.-12.12.: 2727
    13.12.-19.12.: 2632

    Es bleibt unklar, ob sich INGRES Übersterblichkeit von 4605 in KW 48 = 29.11.-5.12. auf den Jahresschnitt von 20.000 oder auf den Wintermonatsschnitt von 23.000 addiert werden muss.
    Im ersten Fall ergibt sich 24.605 statt 23.000 Tote für einen Wintermonat etwas mehr, davon 2193 Tote an und mit Corona – das wäre noch verständlich.
    Im zweiten Fall sind es 27.605 statt 23.000 bei auch 2193 an und mit Corona Verstorbene.
    Das wären 4605/23.000 = 20% mehr als zu erwarten – und das muss geklärt werden!!
    Das sind vermutlich viele Tote durch in den letzten zwei Jahren unterlassenen und ausgefallenen Vorsorge-Untersuchungen, Behandlungen, verschobene OPs, vermiedene Besuche der Notfallaufnahme trotz Beschwerden. Erwiesen ist z. B. , dass deutlich weniger Herzinfarkt- und Schlaganfallpatienten in die Notaufahmen kamen und sehr deutlich später als früher. Depressionen, Suizide, Drogen und last but not least auch die Thrombosen durch Impfschäden.

  33. „Richtig ist: Es gibt keine Zahlen zu den Fällen, in denen Menschen an einer Corona-Impfung gestorben sind. “

    Richtig ist auch, dass es „keine Zahlen gibt“, weil sie nicht herausgegeben werden, weil sie verschleiert werden („Tod nur in zeitlicher Nähe zur Impfung“), wegen der „Statistik“ (bischen Schwund ist immer) und wenn ein kerngesundes Kind eine Stunde nach der Impfung stirbt „ist noch lange nichts bewiesen“! Meiner Kenntnis nach sind bisher 67 Kinder und mehr als 1800 Erwachsene an der Impfung in Deutschland gestorben.
    Wollen Sie behaupten es gibt gar keine Impftoten?

    Lisa Fitz hat als Beweis für Ihre Äußerung ein offizielles EU Papier vorgelegt. Hat ihr nichts genützt. Ihre website ist für Nachrichten bereits gesperrt. Sie distanziert sich von „irgendwelchen Ideologien“.

    Lisa Fitz ist eine kernige und kluge Frau, die wusste was sie tat. Ich habe sie wohl verfrüht für eine zweite Oriana Fallaci gehalten, deren politischer Mut wuchs je näher sie ihrem Krebstod kam. Schade das Lisa Fitz so früh eingeknickt ist. Aber sie steht ja in einer langen Reihe der Eingeknickten. Mal sehen wie sie sich auf dem Gang nach Canossa macht.

  34. Eferaenka 20. Dezember 2021 at 19:34

    Korrektur:

    Sorry, ich hatte da eine falsche Zahl im Kopf.

    925 000÷12÷4=19270 Menschen pro Woche..

    2020…..

    Diese Schwurbelei um Corona Zahlen (% an/mit C. verstorben, % auf intensiv, % geimpft/nicht geimpft, neue Inzidenzien, Übersterblichkeit, etc) kotzt mich einfach nur noch sauer an.

    So ca. Mitte 2020 hatte ich mehrfach den Begriff der Übersterblichkeit gelesen (offizieller Panikmodus).
    Also ran an den Gockel:

    Wie viele Menschen starben in Deutschland 2015?
    So ca. 2500/Monat.
    (Quelle: Stat. Bundesamt)
    Also nix da mit der proklamierten Übersterblichkeit!

  35. „Sie listet Widersprüche in den Aussagen von Politikern auf. Sie schürt Zweifel daran, dass eine bestimmte Impfquote überhaupt sicher zu einer Eindämmung der Pandemie hinführt.“
    ——————————————–
    Ob eine bestimmte Impfquote „zu einer Eindämmung der Pandemie hinführt“ ist in der Tat noch unklar. Aber dass sie zumindest zu einer Eindämmung schwerer Verläufe führt, darauf deutet momentan Einiges hin, wenn man sich aktuelle Zahlen aus Portugal und Spanien und übrigens auch Süd-Korea ansieht

  36. @Tom62 20. Dezember 2021 at 19:59

    „Die Zahl 5000 scheint tatsächlich belegt zu sein, auch wenn sie heute natürlich nicht mehr aktuell sein kann. Auf der Youtube-Seite belegt ein User „Wolfi Müller“ vor aktuell einer Stunde gerade die Herkunft der Zahl aus dem EU-Parlament selbst.“
    Das ist das https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/B-9-2021-0475_DE.html
    Also ist das nicht vom Europäischen Parlament sondern von Virginie JORON und die hat die EMA Zahlen genommen und verschwiegen, das das ungeprüfte Meldungen sind.

  37. Vorsicht vor den doppelt geimpften Laborratten.
    Diesen ganzen Corona-Blödsinn kann man doch wirklich nicht mehr ernst nehmen.
    .
    Infektionsgefährdung für Genesene und zweifach Geimpfte laut RKI „hoch“
    Stand: 21:02 Uhr
    .
    Wegen Omikron hat das Robert Koch-Institut (RKI) seine Risikobewertung verschärft. Genesene und doppelt Geimpfte gelten nun als hoch gefährdet. Mit dem Booster sinkt das Risiko einer Infektion aber wieder. Mehr im Liveticker.
    […]

    https://www.welt.de/vermischtes/article235761526/Omikron-RKI-schaetzt-Infektionsgefaehrdung-fuer-Genesene-und-zweifach-Geimpfte-als-hoch-ein.html

  38. Alter_Frankfurter 20. Dezember 2021 at 21:02
    .
    Ob eine bestimmte Impfquote „zu einer Eindämmung der Pandemie hinführt“ ist in der Tat noch unklar. Aber dass sie zumindest zu einer Eindämmung schwerer Verläufe führt, darauf deutet momentan Einiges hin, wenn man sich aktuelle Zahlen aus Portugal und Spanien und übrigens auch Süd-Korea ansieht.

    ——–

    Ich halte dagegen. Es deutet momentan Einiges hin, dass die Impfungen zu schweren Krankheitsverläufen, Langzeitfolgen und gar zum Tod führen.

  39. Rheinlaenderin
    20. Dezember 2021 at 21:31

    Vorsicht vor den doppelt geimpften Laborratten.
    Diesen ganzen Corona-Blödsinn kann man doch wirklich nicht mehr ernst nehmen.

    .###

    Den ganzen Blödsinn konnte man noch nie ernst nehmen!

  40. Es ist wie 2015: „Wir schaffen das“. Es werden wieder unhaltbare Versprechungen gemacht, die auf den Einzelfall bezogen nicht nachprüfbar sind, wähnt sich aber im Voll- und Alleinbesitz von Wahrheit.

    Ich gabe als Geimpfter Respekt vor Impfgegnern, weil sie das, was uns erzählt wird, hinterfragen. Das sollten ALLE tun. Zu welcher individuellen Entscheidung man kommt, ist hierbei Nebensache. Und dass Leute mit abweichender Haltung ausgegrenz, kriminalisiert und verleumdet werden, ist einfach nur zum Fremdschämen. So was hat es früher gegeben, und zwar in der sog. „DDR“.

  41. @ ich2 20. Dezember 2021 at 21:24 | Tom62 20. Dezember 2021 at 19:59

    Das ist das https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/B-9-2021-0475_DE.html
    Also ist das nicht vom Europäischen Parlament sondern von Virginie JORON und die hat die EMA Zahlen genommen und verschwiegen, das das ungeprüfte Meldungen sind.

    In der Tat – da haben Sie recht – scheint das Dokument, auf das Sie verlinken, zunächst einmal einem Antrag der aus dem Rassemblement National stammenden Politikerin zu entstammen, was mir nicht bekannt gewesen ist. Allerdings ist für mich nicht klar, und es ist überhaupt nicht schlüssig, inwiefern Virginie Joron etwas „verschwiegen“ haben soll (was ja immerhin ein Wissen um nicht zutreffende Zahlen und damit einen Betrugsvorsatz unterstellen würde) und weshalb die Zahlen, die sie immerhin einer EU-Behörde entnommen hat, von dieser wiederum „ungeprüft“ angenommen sein sein sollen.

    Ich habe das mal ein bißchen nachverfolgt. In dem Entschließungsantrag von Virginie Joron, schreibt die „Welt“, und eine ganze Menge anderer Zeitungen, die sich ebenso auf die gleiche Nachrichtenagentur berufen, schreiben das quasi ab, heißt es, dass

    „die Verabreichung von Covid-19-Impfstoffen für rund 5000 Personen in der Europäischen Union tödliche Folgen hatte“.

    An dieser Stelle wird es etwas komplizierter. Denn die Zahl basiert … auf Dokumenten der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA). Aus diesen geht hervor, dass bis zum Sommer 2021 in der EU rund 453 Millionen Impfdosen verabreicht worden seien. Im selben Zeitraum seien 5781 Verdachtsfälle nach Impfungen gemeldet worden, die tödlich verlaufen seien.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article235746458/Lisa-Fitz-Fragwuerdige-Zahlen-zu-Impftoten-SWR-nimmt-Sendung-aus-Mediathek.html

    Wichtig sei, „dass es sich hierbei um Verdachtsmeldungen“ handele, beeilt man sich zu beschwören. Mit diesem Framing wird allerdings keine Tatsache dargestellt, sondern lediglich die „zu denkende“ Richtung vorgegeben: Es sei „nicht klar, dass die Personen tatsächlich infolge der Impfung starben“. „Nicht klar“ heißt, man weiß es selber nicht; man will es offenbar auch nicht wissen. Man beruft sich statt dessen auf einen „Faktencheck“ entnommen haben, aus dem auch die (weit linke und dazu aus Steuermitteln alimentierte) taz zitiert habe.

    Klare Fakten sind das keine. Damit aber liegt der Bereich zur Schau gestellter „Vermutungen“ aka Nebelkerzen angesichts dessen, was ganz offensichtlich nicht sein darf, eher auf der auch von Ihnen bevorzugten Seite. Ein Beleg des Gegenteils dessen, was Fitz ausgesagt hat, ist das trotz einer sicherlich „sehr grob“ vorgenommen Rundung sicher nicht.

  42. Es ist kein souveränes Handeln,
    nein, es ist Zensur.
    Wenn ein Staat sich nicht mehr zu wehren weiss,
    als Beiträge und Meinungen zu löschen,
    ist dies ein Offenbarungseid,für eine Meinungsdiktatur.
    Und dieser Staat mischt sich in solche Beiträge ein.
    Wenn ich mir da so einige Österreichische Beiträge,
    und Formulierungen ansehe,in welcher Härte sie manchmal
    gesprochen wurden, wären hier Löschungen und Hausdurchsuchungen
    an der Tagesordnung.
    Es ist wie damals bei Adolf, und dann bei Erich,
    unliebsame Mitbürger werden ausgegrenzt, und massievst angegriffen,
    um sie zum Schweigen zu bringen.
    Wer nicht spurt,den trifft die ganze Härte des undemokratischen,
    deutschen Systems !

  43. Die Lügengeschichte, daß Omicron absolut tödlich sei und man sich unbemerkt anstecken soll, dient dazu, die immer mehr werdenden Impftoten zu verschleiern. Das Schlimmste steht uns erst noch bevor! Die millionenfach verspritzte Genbrühe wird hunderttausende Tote nach sich ziehen. Wir werden in den nächsten Jahren eine geradezu explosionsartige Zunahme an Leukämie, Krebs, Herzinfarkten, Schlaganfällen, Thrombosen, Entzündungen, Autoimmunerkrankungen etc. pp. erleben. Hinzu kommt noch, daß das Immunsystem der Gespritzten irreparabel geschädigt wurde. Viele Menschen werden an Krankheiten sterben, die früher als absolut harmlos galten. Das alles wissen die Politverbrecher. Für sie gibt es kein zurück mehr. Das macht sie so gefährlich. Wenn das Volk demnächst trotz Ausgangssperren spazieren geht, wird das BRD-Regime schießen lassen und den Bürgerkrieg riskieren.

  44. @ Jakobus 20. Dezember 2021 at 22:18

    Es ist wie 2015: „Wir schaffen das“. Es werden wieder unhaltbare Versprechungen gemacht, die auf den Einzelfall bezogen nicht nachprüfbar sind, wähnt sich aber im Voll- und Alleinbesitz von Wahrheit.

    Ich gabe als Geimpfter Respekt vor Impfgegnern, weil sie das, was uns erzählt wird, hinterfragen. Das sollten ALLE tun. Zu welcher individuellen Entscheidung man kommt, ist hierbei Nebensache. Und dass Leute mit abweichender Haltung ausgegrenzt, kriminalisiert und verleumdet werden, ist einfach nur zum Fremdschämen. So was hat es früher gegeben, und zwar in der sog. „DDR“.

    Volle Übereinstimmung, selbstverständlich. Aus fast dreißig Jahren Lebenserfahrung aus der „real existierenden DDR kann ich Ihnen aber versichern, daß ein solcher Zirkus, wie er von dieser von Big-Pharma-Gangstern gesteuerten „Regierung“ veranstaltet wird, trotz Schutzimpfungen (deren Nutzen an sich für mich nie in Frage stand) selbst dort nicht denkbar gewesen wäre.

  45. Frau Fitz war viele Jahre lang eine Ikone der Linken und des Mulikulturalismus. Jetzt ist sie in Ungnade gefallen.

  46. Netzfund: Geimpfte, deren Impfung kaum schützt, bedrängen Ungeimpfte sich impfen zu lassen, damit sie genauso wenig geschützt sind wie sie selber!

    Im Umfeld habe ich Geimpfte wie Ungeimpfte. Die Ungeimpften fühlen sich durch die Notwendigkeit weiterer Impfungen in ihrer ablehnenden Haltung bestätigt. Bei Geimpften steigt jetzt die Skepsis, viele haben sich nur impfen lassen weil sie der Annahme waren das damit wieder alles „gut“ ist. Im Kollegium wird der Anteil derer, die weitere Auffrischungsimpfungen ablehnen jeden Tag größer.

  47. Mattes 20. Dezember 2021 at 18:39

    Was ist das, wenn man müde ist, ein Kratzen im Hals und trockenen Husten hat. Manche bekommen Fieber, keiner verliert den Geruchs- oder Geschmackssinn. Was auch immer es ist, Herr Söder sieht eine Wand auf uns zurasen. Ich glaube es ihm.

    https://www.merkur.de/bayern/soeder-corona-bayern-pressekonferenz-gipfel-mpk-regeln-lockdown-csu-inzidenz-omikron-news-aktuell-zr-91190066.html

    Der Faschingsprinz aus der Provinz sieht vieles, wenn der Tag lang ist. Die Wand rast erst bei der nächsten Landtagswahl auf ihn zu – und zwar sehr sehr heftig.

    So unbeliebt wie der fastnachtsfrohe Verkleidungskünstler und Mäntelchen-nach-dem-Wind-Hänger Markus S. war noch kein Ministerpräsident vor ihm – nicht mal die roten nach WK I und WK II.

  48. … und wenn, wie hier in Pforzheim gestern geschehen, ein namhafter AfDler, Bernd Grimmer, der die Coronamaßnahmen heftig kritisiert hatte, dann selbst „an Corona“ stirbt, dann gießt die gesamte mediale Güllegrube ihre Häme über diesen Gestorbenen aus. Widerlich. Maßnahmenkritiker behaupten ja durchaus NICHT, dass niemand je an Covid 19 sterben würde, sondern dass die Maßnahmen wie Lockdown, Kontaktverbote, Bußgelder, Impferpressung eben unverhältnismäßig seien.

    Aber für die Medienschmierer kommt sowas wie der Tod eines Impfgegners ja gerade recht, um die Impfkampagne neu zu boostern…

  49. Lt. jouwatch sieht es so aus:
    Konkret geht es hier um den Antrag der französischen EU- Abgeordnete Virginie Joron, die einen Antrag zur Einrichtung eines europäischen Fonds zur Entschädigung der Opfer der Covid-19-Impfstoffe eingereicht hatte. In ihrem Antrag bezieht sich Joron wiederum auf Angaben der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA. Mit Stand 23. September, dem Datum der Ersteinreichung des Antrags im Brüsseler Parlament, waren bereits folgende Fälle dokumentierter Nebenwirkungen bekannt:

    435 779 Fälle beim Impfstoff von Pfizer BioNTech
    373 285 Fälle beim Impfstoff von AstraZeneca
    117 243 Fälle beim Impfstoff von Moderna
    27 694 Fälle beim Impfstoff von Janssen
    Damit nicht genug: Tödliche Folgen soll die Impfung folgendem Umfang entfaltet haben, wiederum aufgeschlüsselt nach Herstellern der jeweiligen Vakzine:

    4 198 Personen beim Impfstoff von Pfizer
    1 053 Personen beim Impfstoff von AstraZeneca
    392 Personen beim Impfstoff von Moderna
    138 Personen beim Impfstoff von Janssen
    Außerdem sollen bei ca. 75.000 Menschen „schwerwiegende neurologische Nebenwirkungen“ aufgetreten sein.

    Die Toten sind aber eben nur „Verdachtsfälle“, d. h. zeitnah nach einer Impfung gestorben – ohne nähere Untersuchung. So genau muss es ja niemand wissen. Sterben kann man ja schließlich jeden Tag an irgendwas,

  50. Eferaenka 20. Dezember 2021 at 20:40
    2020¹ 985.620
    2019 939.520
    2018 954.874
    2017 932.272
    2016 910.902
    2015 925.200


    Klar sterben mehr, wir sind ja auch 3 Millionen mehr..

  51. @ Jakobus 20. Dezember 2021 at 22:51

    Honeckers Regime war skrupellos und verschlagen. Sie haben ihre eigenen Bürger für westliche Pharmafirmen verkauft, um für diese Menschenexperimente Devisen zu bekommen.

    Kein Deut besser als Mengele!

    …ndr.de/geschichte/schauplaetze/Die-Toten-von-Marnow-Westliche-Medikamententests-in-der-DDR,medikamententests108.html

    Es empfiehlt sich, den Artikel zu Ende zu lesen. „Die Toten von Marnow“ ist eine Krimi-Serie der ARD und als solche frei erfunden, auch wenn die Geschichte an die tatsächlich vorgekommenen Pharma-Tests angelehnt ist. Das bestreitet niemand. Anrüchig ist das Ganze nur insofern, als daß die Bereitschaft von Bundesbürgern im Zuge der Contergan-Affäre entsprechend zurückgegangen ist, weswegen man sich darauf versetzt hat, in der DDR testen zu lassen, wo das Ganze einfacher war. Meines Wissens ist niemand zu solchen Studien gezwungen worden. Jetzt, im Schatten von „Corona“, kann man das Ganze natürlich herrlich vorschieben, um die Leute von einem Nachdenken darüber, was aktuell veranstaltet wird, abzulenken.

    Wovon ich sicher weiß, ist, daß die DDR viele ihrer politischen Gefangenen gegen Devisen in die BRD verkauft hat. Was mir weiterhin bekannt ist, ist ein in den Sportverbänden stattgefundenes systematisches Doping. Es gab weiterhin quasi „Sklavenarbeit“ in den Gefängnissen für IKEA, Quelle etc. pp. Mit „Zirkus“ bezog ich mich auf das, was hierzulande an Lockdowns, Impfzwang und dergleichen, veranstaltet wird und was in meinen Augen eine Singularität ohne Gleichen darstellt, wenn man mal von den tatsächlichen „Mengeles“ absieht (siehe auch den deswegen verfaßten Nürnberger Codex von 1947).

    Das hat es in der DDR im öffentlichen Leben so nicht gegeben, jedenfalls nicht in dem, was ich in dreißig Jahren erlebt, gehört und gesehen habe.

  52. @ Jakobus 20. Dezember 2021 at 22:51

    Contergan gab es in der DDR nicht. Wäre da niemals zugelassen worden.

  53. @ Heisenberg73 20. Dezember 2021 at 18:49

    Wenn beim Impfen doch alles so klar und wissenschaftlich belegt ist, warum hat man dann Angst vor einer Kabararettistin und macht sie mundtot?

    ————————

    Es ist immer wichtig, die richtigen Fragen zu stellen – und das ist eine davon.

  54. AggroMom 20. Dezember 2021 at 23:18

    https://www.bild.de/ratgeber/2021/ratgeber/rki-wochenbericht-ueber-omikron-in-deutschland-es-treten-bereits-ausbrueche-auf-78567820.bild.html

    Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen, die das Immunsystem schwächen, sind weiter am stärksten von schweren Krankheitsverläufen betroffen.

    Die mit Abstand höchste Hospitalisierungsinzidenz weisen über 80-Jährige auf.

    *https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Corona-Lage-in-MV-In-Unimedizin-Greifswald-werden-nur-noch-Notfaelle-behandelt

    „Bitte lassen Sie sich impfen“, appellierte der Vorstandsvorsitzende der Unimedizin Greifswald, Prof. Uwe Reuter, dringend an alle Unentschlossenen.
    „Das ist der einzige Weg, gemeinsam aus dieser für alle belastenden Situation herauszukommen.

    Alle schweren Verläufe und Todesfälle auf der Intensivstation sind ungeimpfte Frauen und Männer oder hochbetagte und mehrfach vorerkrankte Menschen.“ !!!!

    Zurzeit werden 47 Covid-Patienten im Greifswalder Klinikum behandelt, 15 davon auf der Intensivstation.

    *https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/sterbefaelle-in-deutschland-zahl-steigt-wohl-erstmals-auf-ueber-eine-million-a-7dbd6749-1ab6-493c-ac2d-31a77e25c162

    Im vergangenen Jahr hatte die amtliche Statistik 985.000 Sterbefälle registriert, noch zehn Jahre früher waren den Angaben der Behörde nach innerhalb eines Jahres 859.000 Menschen verstorben.

    Bei 40.000 Menschen wurde eine Coronaerkrankung als Hauptursache für den Tod festgestellt, das entspricht einem Anteil von vier Prozent.

    94 Prozent dieser Menschen waren 65 Jahre oder älter.

    !!!! Fachleute gehen davon aus, dass die starke Belastung der Kliniken durch Covid-19 auch zu mehr Sterbefällen durch andere Erkrankungen führt. !!!

    *https://www.bild.de/ratgeber/2021/ratgeber/mehr-tote-was-treibt-die-uebersterblichkeit-in-deutschland-wirklich-an-78549456.bild.html

    Die gesamten Sterbefallzahlen lagen demnach in dieser Woche um 4 148 Fälle über dem mittleren Wert der Vorjahre. Das sind 23 Prozent mehr, rechnen die Statistiker vor.

    Demgegenüber wurden dem RKI bislang 1656 Corona-Todesfälle mit Sterbedatum in dieser Woche gemeldet, betonen die Daten-Experten und schlussfolgern: „Demnach erklären die beim RKI gemeldeten COVID-19-Todesfälle den Anstieg nur zum Teil.“

    „Möglicherweise zeigen sich auch die Folgen verschobener Operationen und Vorsorgeuntersuchungen“, schreiben die Experten. Aber auch: „Der Beitrag einzelner Effekte lässt sich allerdings derzeit nicht beziffern.“ !!!!!

  55. MKULTRA 21. Dezember 2021 at 00:02

    https://www.rnd.de/promis/smokie-musiker-terry-uttley-ist-tot-KC6UYFQ4D5EE7GRNOXWOPWEEWQ.html

    „plötzlich und unerwartet“

    „plötzlich und unerwartet“, steht sogar genauso im „Artikel“ des reichsnachrichtendienst:

    Der Musiker, der mit vollem Namen Terence David Uttley hieß, starb demnach bereits am vergangenen Donnerstag im Alter von 70 Jahren. Sein Tod sei „plötzlich und unerwartet“ gewesen, hieß es weiter. Die Band würdigte Uttley als „lieben Freund, liebevollen Vater, und einen unglaublichen Menschen und Musiker“.

  56. Schade, daß Fitz sich – wie so viele andere Menschen leider auch – durch Tätöwierung vernustalten ließ. Ohne dieses selbstverschuldete Makel könnte man sie glatt ernst nehmen.

  57. Heisenberg73 20. Dezember 2021 at 18:49

    Wenn beim Impfen doch alles so klar und wissenschaftlich belegt ist, warum hat man dann Angst vor einer Kabararettistin und macht sie mundtot?

    Die geniale Frage „klaue“ ich mir mal. 😀

  58. Eine lesenswerte Leserzuschrift zur Kampagne gegen Lisa Fitz
    An diesem Wochenende haben die Medien wieder einmal aus allen Rohren gegen jemanden geschossen, der sich ihrem Deutungsmonopol verweigert. Diesmal musste die Kabarettistin Lisa Fitz dran glauben, die es doch tatsächlich auf der Bühne gewagt hatte, sich kritisch zur Corona-Politik und zu den herrschenden Narrativen in Sachen Corona zu äußern. Unser Leser Mario Simeunovic hat versucht, die Entrüstung einzuordnen und macht dankenswerterweise auch darauf aufmerksam, dass es doch einige Themen gäbe, bei denen die mediale Entrüstung viel angebrachter wäre.
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=79177

  59. @ 18_1968 21. Dezember 2021 at 00:15

    Schade, daß Fitz sich – wie so viele andere Menschen leider auch – durch Tätöwierung vernustalten ließ. Ohne dieses selbstverschuldete Makel könnte man sie glatt ernst nehmen.

    ————————

    Kein überzeugender Beitrag! Mich interessiert, was die Menschen zu sagen haben, und alles andere ist mir schnuppe. Und Lisa Fitz hat in den letzten Jahren viele gute kabarettistische Beiträge gebracht, in denen sie reichlich gesunden Menschenverstand bewiesen hat.

  60. Dem Regierungsnarrativ darf auf gar keinen Fall eine irgend wie geartete Kritik entgegen gebracht werden; schon gar nicht wenn Kritiker eine breite Masse erreichen können. Die Folgen sind derer kurz vor der Todesstrafe,- zumindest die der gesellschaftlichen…

  61. Und im übrigen:

    100 Einheiten Insulin wirken gegen jede Form von Corona- das ganze griechische Alphabet rauf und runter UND gegen jede andere Krankheit der Welt FINAL.

    LEIDER nicht gegen die Angestellten, die den Regierungsapparat benutzen, um in einer Art Simulation Demokratie darzustellen..

  62. Sorry, wird wieder länger.

    Natürlich gibt es Zahlen dazu. man muss sich halt die Mühe machen, die aus der Fülle der vorliegenden Daten rauszusuchen. Im Dezember 20 und Januar 21 waren die Todeszahlen um 47.000, also mehr als ein Viertel höher als im selben Vorjahreszeitraum. Reiner Zufall, dass genau im Dezember mit der massenhaften Pimpfung, zuerst alter und eh schon geschwächter Personen begonnen wurde. Auch wenn natürlich keine Obduktionen angeordnet wurden und die Angehörigen bei wohl häufig Ü80 aus naheliegenden Gründen darauf verzichtet haben, liegt der Zusammenhang klar auf der Hand. Falls man die verbreiteten Zahlen glauben darf, woran ich arge Zweifel habe, dann ist die momentane angeblich hohe Inzidingsbums fast ausschliesslich auf die Gepimpften zurückzuführen. Man weiss natürlich nicht, wie stark dabei gelogen wird. Der andere Fall, dass die lediglich 1/4 ungeimpften plötzlich 8 mal stärker erkranken, obwohl seit langem bekannt ist, dass wenn die Ansteckungsgefahr hochgeht, die Gefährlichkeit eines Virus sinkt,kann man rein logisch ausschliessen.

    ghazawat 20. Dezember 2021 at 18:29 Wie kommst du auf diese geringe Zahl. Siehe oben, allein in den ersten beiden Pimpfmonaten gabs ne Übersterblichkeit von 47.000, Auch im restlichen Jahr bis eben November war bis auf eine einzige Ausnahme immer die Sterblichkeit (gesamt +64.000 + kleinzeug)teils deutlich höher als im Vorjahr. Natürlich wird nicht jeder einzelne Todesfall auf Impfschaden zurückzuführen sein, schon mal, weil man tunlichst vermieden hat, entsprechende Untersuchungen durchzuführen.

    INGRES 20. Dezember 2021 at 18:38; Das hatte ich auch so in Erinnerung, stimmt aber nicht. Angeblich gabs im letzten Jahr bloss irgendwas über 40.000 mit C-Tote. Ich hab aber noch was im Hinterkopf, dass es im Oktober schon mal über 50.000 waren und das dann radikal zusammengestrichen wurde. Ich hab mir dann einfach ne Bild aus dem Zeitraum runtergeladen, da war was von leicht über 41.000 die Rede. Die war aber nicht vom 1. sondern ein paar Tage später. Die 1.1. Ausgabe war leider schon tot, ob an oder mit C kann ich nicht sagen.

    Mattes 20. Dezember 2021 at 18:39; Ich hab erst vorgestern erfahren, dass der BR (bayrischer Rotflunk) bei Interviews, sicher auch bei Umfragen nur mehr 2G zulässt. Ich geh wohl nicht fehl in der Annahme, dass das bei der ganzen Allah Ruft Dich so gemacht wird. Was natürlich erklärt, dass es dort schon seit längerem keinerlei Gegenstimme zur Regierigenpropaganda gibt.

    ghazawat 20. Dezember 2021 at 18:49; Du meintest sicher „auch die Sterbestatistik „nicht“ korrekt ist.“ Die Erfahrung musste ich leider auch machen, wie ich rausfinden wollte, wieviele Schäden es vor 60 Jahren bei Contergan gab.Vor allem hat mich interessiert, ob es da auch Totgeburten gab.
    Leider konnte ich trotz Suche in vielen Seiten nichts aussagekräftiges finden. Irgendwo hab ich aber rausgefunden, dass Fehlgeburten einfach unter den Tisch fallen gelassen wurden. Es heisst ja, dass durch die Pimpfung bis zu nem Drittel der Schwangeren eine Fehlgeburt erleiden. Irgendwer hat da mal einen Link eingestellt, wie die Zahlen da runtergerechnet wurden, so dass sie nicht höher als üblich erscheinen. Eventuell erinnert sich der oder diejenige (Babieca?) und postet den link nochmal.
    Pi sollte mal ne Datenbank einrichten, wo solche wichtige Links eingepflegt werden. Das Archiv ist ja ganz nett, aber wenn man nur mehr weiss, irgendwann zwischen 3 Wochen und 3 Monaten ist das her, sucht man sich zu Tode. Demnächst wirds ja wieder die Statistiken von diesem jahr geben. Da kann man ja dann sehen, ob mehr oder weniger Kinder geboren wurden, als letztes Jahr.
    Falls signifikant weniger, kann man die auch aufs Konto der Pimpfung rechnen. Ich kenn jetzt nicht das Verhältnis von Sterbefällen zu Geburten, jedenfalls kann man davon ausgehen, dass die Geburten nicht grossartig weniger wie die Sterbefälle sind. Es heisst ja schon seit Jahren, dass wir langfristig aussterben, weil es weniger Geburten als Todesfälle gibt.

    Rechtspopulist 20. Dezember 2021 at 19:36; Ich hab schon gehört, dass die Grünen die Kirchsnsteuer abschaffen wollen, die erste und wahrscheinlich auf ewig einzige Massnahme von denen, die ich befürworte. Eventuell lernen die Schlepperbanden und sonstiges Bodenpersonal dann ein wenig Bescheidenheit.

    DendeJohnny 20. Dezember 2021 at 19:50; Zur Zeit wird ja in England BoJo feriggemacht, weil er letztes jahr bei bestem Wetter eine Gartenparty gefeiert hat. Ich schätze mal, seine politische Karriere darf er als beendet ansehen. Schön wäre, wenn er sich jetzt hinstellt und sagt. Leute, der ganze Corona-Wahn ist eine einzige Verarsche, nichts davon ist wahr, wir sind alle mehr oder weniger erpresst worden, um das durchzusetzen. Ich erkläre deshalb die Panikdemy für beendet. Alles was wir euch bisher erzählt haben, war ganz einfach gelogen.

    Hilda 20. Dezember 2021 at 20:24; Davon bin ich nicht überzeugt, die Lisa Fitz ist ein Stehaufweibchen. Wahrscheinlich sitzt die schon da und schreibt an der nächsten Show, die noch mehr Fakten präsentiert, eventuell ist auch schon die Klage gegen Duröhre unterwegs.

    Eferaenka 20. Dezember 2021 at 20:40; Wobei man von 2018 ca 12.000 abziehen muss und auf 2019 verschieben. Einfach weil es damals die Grippewelle gab, die 25.000 Tote gefordert hat. Ein Teil davon wär in dem Jahr sicher auch an anderen Todesursachen gestorben, aber mit Sicherheit rund die Hälfte hätte das überlebt und wäre grossteils im Folgejahr verstorben. Wenn man das macht, dann sieht man, dass 2020 nur minimal mehr Menschen gestorben sind, als man hätte erwarten müssen.
    Und das mit der Pimpfung im Dezember hatte ich ja oben schon geschrieben. Wenn man die Übersterblichkeit durch Pimpfung im Dezember aufs Folgejahr verschiebt, gibts komplett gar keine MehrToten in 2020. Dafür aber rund +70.000 in Unkenntnis dessen, wieviele im November und Dezember dieses Jahr gestorben sind in diesem Jahr. Die zugegeben willkürlich korrigierten Zahlen sähen demzufolge so aus ab 2015: 925.200, 910.902, 932.272, 942.874, 951.520, 961.620, in diesem Jahr erwarte ich dadurch 1.051.720 wie gesagt darin sind 24.000 aus 2020, die durch die Pimpfung verursacht wurden. Sinnvoller wär natürlich, wenn man
    die Daten von Dezember bis November verwenden würde, statt Januar bis Dezember. Absurderweise gabs 2016 weniger Tote, was ich mir nicht erklären kann.

    Tom62 20. Dezember 2021 at 22:35; Wie Friedel schon schrieb, muss man die Zahl mit 20-100 malnehmen, Zumindest bei den Pei Zahlen dürfte man da halbwegs hinkommen. Die EMA Zahlen erscheinen mir da aber extremst niedrig. Zur Erinnerung Pei hatte schon vor wenigstens 6 Wochen 1.800 Tote. Europaweit sollens nur knapp 3 mal soviele sein. Auch wenn wir das bevölkerungsreichste Volk sind, Frankreich, Italien, dazu Schweiz und Österreich sind recht nahe an doppelt soviele. Es gibt aber noch ne Menge anderer Länder in Europa.

    lorbas 21. Dezember 2021 at 00:14; Naja, ein 70-jähriger Musiker, womöglich einer, der Driogen recht ambitioniert zugesprochen hat, das dürfte eher ein natürlicher Tod sein.

  63. Der neueste Hit ist übrigens: man kann „Long COVID“ bekommen, ohne jemals COVID-Symptome gehabt zu haben.. Das ist jetzt perfekt. Also ich wüßte jetzt nicht mehr, was man noch gegen eine Impfung sagen soll. Zumal die Impfung ja nachgewiesenermaßen schützt und nur Ungeimpfte auf den Intensivstationen liegen. Wer sich also nicht impfen läßt steckt seine Mitmenschen mindestens mit Long COVID an.

  64. „Vordergründig geht es dabei um die – tatsächlich nicht belegbare – Zahl von 5000 Impf-Toten“

    Diese Zahl IST belegbar!

    Prof. Homburg zeigt hier auf twitter einen Auzug aus einem Entschließungsantrags des EU-Parlaments zum Thema COVID-19 „Impfoperentschädigung“.

    Darin wird u.a. ausgeführt:

    „C. In der Erwägung, dass nach Angaben der Europäischen-Arzeneimittel-Agentur die Verabreichung von COVID-19-Impfstoffen für rund 5.000 Personen in der Europäischen Union tödliche Folgen hatte:“

    https://twitter.com/SHomburg/status/1472936563789246473

    Der ganze Text ist hier nachzulesen (sicherheitshalber als Web-Archiv gespeichert):

    https://web.archive.org/web/20211220124208/https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/B-9-2021-0475_DE.html

  65. Sie tut nichts anderes, als was Satire resp. politisches Kabarett tut. Aber das ist dieser Tage schon „rechts“, Hetze, Verschwörungstheorie etc. Die Reaktion zeigt, dass sie den Finger in die Wunde gelegt hat. Getroffene Hunde bellen, oder besser beissen. Und die Propagandahunde und Polithunde beissen wild um sich.

  66. das gelöschte Video juckt aber die Öffis-kuckenden nicht, die saugen auf was bei ARD und ZDF läuft, da schaut keiner in irgendeine Mediathek, also kam der Treffer von Lisa Fitz an. Das blieb hängen. Gut so, weitermachen ^^

  67. Möglicherweise sind es auch viel mehr als die 5000. Hier trauen sich die Machthaber nicht zu zählen. In meinem nicht kleinen Bekanntenkreis ist ein Mann an Corona verstorben, bei einer Frau verschlechterte sich der Zustand nach der Impfung rapide, sie führte dies auf die Impfung zurück, und verstarb schließlich. Auch ein Mann starb in zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung, nachdem er sich deutlich schwächer gefühlt hatte. In keinem der drei Fälle kann ich aber sicher bewerten, wieviel Anteil Corona oder Impfung am Versterben hatten.

  68. uli12us
    21. Dezember 2021 at 01:53

    „ghazawat 20. Dezember 2021 at 18:29 Wie kommst du auf diese geringe Zahl.“

    Ich hatte es eigentlich im Text formuliert. Die Zahl ist aus dem hohlen Bauch geraten. Natürlich ohne jede Basis.

    So wie alle Zahlen zum Thema Corona von der Politik frei in die Welt gesetzt werden und je nach politischer Absicht höher oder niedriger. Die Politik hat nicht das geringste Interesse daran, tatsächliche Zahlen zu veröffentlichen.

  69. @ kima laha 21. Dezember 2021 at 09:32
    Möglicherweise sind es auch viel mehr als die 5000. Hier trauen sich die Machthaber nicht zu zählen. In meinem nicht kleinen Bekanntenkreis ist ein Mann an Corona verstorben, bei einer Frau verschlechterte sich der Zustand nach der Impfung rapide, sie führte dies auf die Impfung zurück, und verstarb schließlich. Auch ein Mann starb in zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung, nachdem er sich deutlich schwächer gefühlt hatte. In keinem der drei Fälle kann ich aber sicher bewerten, wieviel Anteil Corona oder Impfung am Versterben hatten.
    ———————————–
    Das hier gibt einen guten Anhaltspunkt:
    https://uncutnews.ch/neueste-vaers-schaetzung-388-000-amerikaner-durch-covid-impfstoffe-getoetet/

  70. Politik und Zahlen…

    Natürlich kann ich die Politik die Zahlen zur Ausländerkriminalität, zur Gefängnis Belegung und auch zu den Corona Toten.

    Aus Sicht der Politik ist es allerdings nicht hilfreich, diese Zahlen der Bevölkerung zuzumuten.

    Denken sie nur an den Wetterbericht. Selbst die Tageshöchsttemperaturen für München sind falsch!

  71. Die Zahl 5000 Covid-Impftote lässt sich in der Tat nicht belegen, denn: es sind wesentlich mehr. Hier ein Post vom Mai 2021, der sich auf die offizielle Datei der European Medicin Agency bezieht:
    https://stateofthenation.co/?p=66002

    Und hier der Zugang zu dieser EMA-Datei:
    https://www.adrreports.eu/de/search_subst.html#

    Der obige Post sprach schon im Mai 2021 von 10570 Toten durch die Covid-Impfstoffe, allein in der Eu.

    Die WHO meldet per Oktober 2021 14371 Tote nach Covid-Impfung:
    https://sciencefiles.org/2021/10/27/die-kunst-nebenwirkungen-zu-uebersehen-2-377-093-meldungen-14-371-tote-nach-covid-impfung-who-datenbank/?highlight=who

  72. Der Zustand unserer heutigen Welt ist krank und pervers; Ignoranz,
    Schuldkomplexe und falsch verstandener Solidarität, alles ist verkehrt
    und auf den Kopf gestellt: Mediziner und Ärzte zerstören Gesundheit und
    Leben; Lehrer und Professoren zerstören Bildung; Wissenschaftler zerstören
    Wissen; Polizisten, Staatsanwälte und Richter zerstören Recht und Gesetz;
    Banker zerstören Währung und Geld; Politiker zerstören Freiheit und Staat;
    Journalisten zerstören Information, Kritik und Urteil; Pfarrer und Priester
    zerstören Religiosität und Spiritualität. Die Welt ist so, wie sie ist, weil
    die Mehrheit der Menschen es zulässt – aus Dummheit, Schwäche, Faulheit
    und Feigheit: selbstverschuldeter Unmündigkeit.

  73. Kann mir mal einer sagen , was der Unterschied zwischen diesem „ Kabarettist „ und einem Karl Eduard von Schnitzler ist ?? Das Ganze ist schon Satire vom Feinsten in Deutschland . Tja .. wer von der ÖR – Nomenklature finanziell abhängig ist , wird selber zu Nomenklatura ; wenn er nicht rausgeschmissen werden will !! Was für ein dämliches Schmierentheater inzwischen die TV – Satiriker inzwischen geworden ist , lässt sich hier besonders gut erkennen . Ich hoffe , dass jeder nun versteht , warum die AfD voll Nazi ist , denn die wollen etwas ungeheuerliches diese Mediendiktatur der Zwangszahlungen beenden und die Vetternwirtschaft auflösen um die Demokratie in dieser Kloake wieder einzuführen !
    Diese Demokratieabgabe ist der größte Hohn und Verarschung seit bestehen der BRD !! Dieses System / Mafia ist nur noch mit Gewalt aufzulösen … denn die Verstrickungen zwischen Politik, Justiz , Geldadel , sind dermaßen ungeniert und verfestigt , dass man es leider nur noch so lösen ( im wahrsten Wortsinn ) kann . Ich denke da nur an diesen Schäuble , der natürlich ein großes Interesse daran hat , dass seiner Tochter und Schwiegersohn kein Haar gekrümmt wird . Denn die AfD will seiner Tochter den Geldhahn von 350.000 € abdrehen !! Das ist für solch einen vorbelasteten Strolch natürlich undenkbar . In der Geschichte haben alle Schäubles allen Herren gedient , vom Kaiser über Weinar , Nazizeit und heute , alle waren im Staatsdienst tätig !! Diese Familie kennt sich in solchen Sachen – vom Staat alimentiert zu werden – sehr gut aus !!

  74. Tödliche Impffolgen laut EMA, Stand 23.9.2021:

    4 198 Personen beim Impfstoff von Pfizer
    1 053 Personen beim Impfstoff von AstraZeneca
    392 Personen beim Impfstoff von Moderna
    138 Personen beim Impfstoff von Janssen

    Summe 5783

  75. Alter_Frankfurter 20. Dezember 2021 at

    Ob eine bestimmte Impfquote „zu einer Eindämmung der Pandemie hinführt“ ist in der Tat noch unklar.

    ———————————-
    Was soll der Stuss. Natürlich war vor Beginn der Impfung klar, dass man eine Erkältung nicht durch impfen eindämmen kann. Man wird es nie können. U.a weil es zum Glück auch überhaupt nicht nötig ist.
    Eine Pandemie ist weg wenn das Virus sich zu Tode verharmlost hat. in diesem gab und gibt es freiich nicht mal eine Pandemie, sondern nur ein politisches Konstrukt.

    Das einzige Ergebnis ist, dass die Geimpften jetzt gegen neue harmlose Varianten (eines harmlosen Erkältungsvirus) ungeschützt sind (weil das eigene Immunsystem durch die künstlichen wertlosen Antikörper geschädigt ist). Freilich führt auch das beim immer harmloser werdenden COVID19 (falls es das überhaupt gibt) höchstens zu Ansteckungen. Die, die daran sterben sind tödlich Vorerkrankte, aber die können an jeder Erkältung sterben.

    Zusätzlich ist das Immunsystem der Geímpften vielleicht weitergehend geschädigt. Leider sieht man wegen des faktischen Impfzwangs auch als Ungeimpfter so oder so dem Tod entgegen. Wofür diejenigen mitverantwortlich sind, die zu COVID Scheiße schreiben (dürfen). Und das nehme ich durchaus persönlich. Auch wenn ihr im Netz geschützt seid.

  76. Rasio Brelugi 21. Dezember 2021 at 10:40; Das ist natürlich ebenso viel zu wenig, Friedel hat ja geschrieben, dass man diese Zahl mit einem Faktor zwischen 20 und 100 malnehmen muss, um auf realistische Werte zu kommen. Bei uns gabs allen im Dezember und Januar vor nem Jahr 47.000 Tote mehr als im selben Vorjahreszeitraum. Natürlich mögen da auch ein paar Dutzend drunter gewesen sein, die nicht an der Pimpfung starben. Der Löwenanteil dürfte aber genau darauf zurückzuführen sein. Bei einer jährlichen Steigerung der Toten um rund 10.000 siehe die um Einmaleffekte korrigierte Todestabelle seit 2015, ergibt sich also wenigstens 45.000 die direkt auf die PImpfung weisen. Da eine systematische Untersuchung der Todesursache nicht durchgeführt wurde, muss man leider nur vermuten, was die Ursache ist. Auf jeden Fall tauchten kurze Zeit später etliche Berichte über plötzliche extrem häufige Todesfälle nach der Pimpfung in Altenheimen auf, so z.B. Berlin oder Mühldorf in Bayern.

  77. Was viele nicht wissen, die Pharmariesen hatten vor Jahren etwas Ebbe mit Bestellungen, der Umsatz ging zurück, die Börsenwerte waren im Keller und Investoren zogen sich zurück. Zum ganzen Elend kamen noch Klagen in Milliardenhöhe wegen Nebenwirkungen und Todesfälle bei verschiedenen Medikamenten, die auch sofort vom Markt genommen wurden. Im Jahr 2010 gab es ein Treffen der Welt größten Pharmakonzernen, wo nach einer Lösung gesucht wurde, wie aus dem Verlusttal, wie auf die Spitze zu kommen.
    Ich war 35 Jahre im Gesundheitswesen tätig, Zusammenarbeit mit Ärzten, Pharmareferenten europaweit. Pharmakonzerne haben Ärzte auf Weltkongresse gesponsert, ihnen große Mengen an Muster-Packungen gegeben, um diese Patienten kostenlos zu geben und danach diese zu verschreiben. In vielen europäischen UNI-Kliniken wurden Studien für neue Medikamente gemacht, um die Zulassung schneller zu bekommen. Zufällig wurde von einer Rothschild Fundation der PCR Test zum Patent angemeldet, da gab es noch kein Corona!
    Gute Erklärung…
    ‚Jeder Arzt, wenn er seine Approbation in den Händen hält, weiß genau, dass er einer kriminellen Vereinigung beigetreten ist‘.
    Das kann man nicht ändern, man kann sich aber von den Kollegen abgrenzen, die im Mainstream schwimmen.
    Und die Beweise, dass die „Medizin“ nur nahezu 100%ige Scharlatanerie ist, sind absolut erdrückend.
    „Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein“

Comments are closed.