De facto schon NATO-Partner: Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij bei einem Treffen mit NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg am 16. Dezember in Brüssel.

Von WOLFGANG HÜBNER* | Weitgehend unbemerkt und unerkannt von der breiten Öffentlichkeit in Deutschland erreicht die Konfrontation Russlands mit der NATO immer neue Höhepunkte. Gerade erklärte Konstantin Gawrilow, Leiter der russischen Delegation bei den Verhandlungen über militärische Sicherheit und Rüstungskontrolle in Wien, dass Washington verpflichtet sei, mit Moskau einen Dialog über Sicherheitsgarantien zu führen, um den Frieden auf dem Kontinent zu sichern. In den Beziehungen zwischen Moskau und Brüssel habe nun „die Stunde der Wahrheit geschlagen“.

Hintergrund der alarmierenden Äußerungen Gawrilows sind Vorschläge des russischen Außenministeriums an die USA und die NATO, die unter anderem beinhalten, dass der Wunsch der Ukraine, der NATO beizutreten, nicht erfüllt wird. In einer separaten Klausel fordert Moskau, dass die derzeitigen NATO-Mitgliedsstaaten auf jegliche militärische Aktivität auf dem Territorium der Ukraine sowie in Osteuropa, dem Südkaukasus und Zentralasien verzichten.

Bei den Vorschlägen handelt es sich offensichtlich nicht um diplomatische Rhetorik oder ein neues Propagandamanöver. Denn Gawrilow betont: „Das Gespräch muss ernsthaft geführt werden und jeder in der NATO ist sich trotz aller Stärke und Macht vollkommen bewusst, dass es notwendig ist, konkrete politische Maßnahmen zu ergreifen. Andernfalls wäre die Alternative eine militär-technische und militärische Antwort Russlands.“ Im Klartext: Moskau droht notfalls auch mit Krieg. Wie immer man diese Drohung politisch beurteilen mag, wäre es gerade in Deutschland mit seinen großen atomar bewehrten US-Stützpunkten bodenloser Leichtsinn, diese hochgefährliche Situation zu verkennen.

Russland ist nicht mehr bereit, eine weitere Einkreisung von NATO-Mitgliedern hinzunehmen. Schon jetzt ist, betrieben von der Präsidentschaft Bidens in den USA, eine faktische Mitgliedschaft der Ukraine Realität. Und die NATO-Spitze mit Generalsekretär Stoltenberg lässt keinen Zweifel daran, diese Situation auch in eine echte Mitgliedschaft mit allen dramatischen Konsequenzen münden lassen zu wollen. Moskau seinerseits will nicht erst auf diese Entscheidung warten, sondern jetzt verbindliche Sicherheit für die Zukunft haben. Das ist nicht eine Eigenmächtigkeit Putins, sondern so würde wahrscheinlich jeder mögliche Machthaber im Kreml reagieren.

Kein Land in Europa und der NATO würde im Fall einer kriegerischen Auseinandersetzung so in Gefahr sein und so vielfältig darunter leiden wie Deutschland.  Deshalb sind nicht aggressiv-törichte Töne aus der militanten Frauenriege der Bundesregierung das Gebot der Stunde, sondern eine neue, im nationalen Interesse handelnde und mobilisierende Friedensbewegung. In ihr geht es nicht um Links oder Rechts, sondern partei- und weltanschauungsübergreifend um den Frieden in Europa und der Welt. Und für Deutschland geht es im Ernstfall bekanntlich um die schiere Existenz als Volk und Staat.

*Hinweis: Der Verfasser wird nicht von Moskau bezahlt, ist auch kein Putin-Fan und schon altersbedingt kein politischer Naivling. Entsprechende Unterstellungen bitte ich deshalb zu unterlassen. Danke.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

75 KOMMENTARE

  1. Zum Glück haben wir mit Frau Doktor Baerbock eine der erfahrensten AußenpolitikerInnen, die die Krise locker im Alleingang lösen wird

  2. Nun ja … es ist schon pikant, dass ein aggressiver Aggressor sich beschwert sich nicht von einem Verteidigungsbündnis einkreisen zu lassen !!
    Hallo Herr Putin , was ist mit der Anexion der Krim , was ist mit dem Donbass- Krieg , was läuft in Ossetien usw. Ich denke , dieses russische Verhalten ist die Ursache dieser Staaten , weil Sie schlichtweg Angst haben , denn viele dieser Länder haben die russische Anexion über die Jahrhunderte nicht vergessen . Putin selbst schürt doch diesen Konflikt , weil er seine „ Sowjetunion „ wieder erschaffen möchte , doch Afghanistan hat gezeigt , dass Russland auch Kriege verlieren kann !! Es wäre gelinde gesagt töricht , wenn Russland in Europa einen Krieg auf kleiner Flamme führen möchte , denn das wäre das Ende nicht nur für Putin , sondern für Russland selbst , da der wirtschaftliche Zusammenbruch unausweichlich wäre ! Mit solchen Tönen ist Russland dabei , seine eigene Einkreisung geradezu zu fördern !
    Niemand will in Europa Russland angreifen , niemand … doch wie immer bei Putin unterstellt er andere Staaten Aggressionen um seinerseits seine Aggressionen besser verbrämen zu können !!
    Dabei kann jeder sehen , dass Russland mit Demokratie nichts mehr am Hut hat .. 256 ermordete Journalisten oder Politische Konkurrenten, sprechen eindeutig gegen Putin ! Es ist wohl weniger das russische Volk , aber wie häufig in Russland eine Nomenklatura oder. auch Kaste , die mit Gewalt versucht andere Staaten zu unterdrücken !
    Es wäre besser gewesen , Russland hätte sich im europäischen Rahmen mit eingebunden … auch gegen gewisse Widerstände westlicher Staaten .

  3. @Penner 21. Dezember 2021 at 13:25

    Komisch nur, daß das russische Volk den ach so bösen bösen Putin immer wieder wählt und er im Volk doch sehr beliebt scheint. Aber wahrscheinlich fälscht Putin die Wahlen, gell? Zwar nicht so perfekt wie die Biden-Bande in den ach so demokratischen USA, aber immerhin. 🙂 Sie sollten nicht so viel die Putin- und russenhassende BLÖD Zeitung lesen.

  4. Die aktuelle Dilettanten-Truppe (Bundesregierung) kann es scheinbar nicht erwarten, dass es knallt. Man müsste der Völkerball-Expertin vielleicht mal in einem Atlas zeigen, wo es dann knallen wird.

  5. ghazawat 21. Dezember 2021 at 13:09
    Zum Glück haben wir mit Frau Doktor Baerbock eine der erfahrensten AußenpolitikerInnen, die die Krise locker im Alleingang lösen wird

    …vielleicht hilft es ja, wenn „ACAB“ mit Vladimir „französisch“ parliert..ich mein ja nur..

  6. Unsere Amateurpolitiker drehen total durch.
    Was wollen Sie ? Wem dienen Sie ?
    Für das was sie veranstalten haben sie keinen Wählerauftrag erhalten.
    Für mich sind die Strippenzieher eindeutig globalistische Mächte die von einem Krieg und einem Wiederaufbau profitieren würden.
    Und unsere Politiker sind nur austauschbare Figuren wie in einem Schachspiel.

  7. Da kann nur eine UN- Friedenssonderbeauftragte Angela M. helfen.

    Die hat gerade nichts zu tun.

    Der Friedensnobelpreis winkt.

  8. Ich glaube, daß der Größenwahn der neuen Außenministerin die Kriegsgefahr erhöht. Größenwahn war oftmals der Grund für Kriegskatastrophen.

  9. Amos 21. Dezember 2021 at 13:45

    Die aktuelle Dilettanten-Truppe (Bundesregierung) kann es scheinbar nicht erwarten, dass es knallt. Man müsste der Völkerball-Expertin vielleicht mal in einem Atlas zeigen, wo es dann knallen wird.
    —————————————-
    Die wird sicher bald zum Rapport zum Dark Lord nach Davos bestellt. Denn der gilt nicht nur als China-, sondern auch asl Putin-affin. 🙂 Anosnten gibts bald keine schönen Einladungen mehr in den Young Global Leaders Club…

  10. schinkenbraten
    21. Dezember 2021 at 13:48
    Ich glaube, daß der Größenwahn der neuen Außenministerin die Kriegsgefahr erhöht. Größenwahn war oftmals der Grund für Kriegskatastrophen.
    ++++

    Größenwahn geht ja noch.
    Aber unsere Schnatterlena ist außerdem total bescheuert!
    Da müssen wir mit allem rechnen! 🙁

  11. OT: Jetzt drehen die Coronafschisten komplett durch. Gerade kam über den Newsticker, daß das RKI u.a. die sofortige Schließung von Restaurants fordert. Und: Ein Gesangsverbot (!) in Innenräumen sowie eine generelle Maskenpflicht in Innenräumen ab 2 Personen. 🙂 🙂

  12. schinkenbraten 21. Dezember 2021 at 13:48
    Ich glaube, daß der Größenwahn der neuen Außenministerin die Kriegsgefahr erhöht. Größenwahn war oftmals der Grund für Kriegskatastrophen.

    Das dürften eher die transatlantischen Netzwerke sein, die hinter der agieren und die ins Amt hievten. Die selbst ist mental und intellektuell völlig überfordert.

  13. Die seit der Zeit nach 1990 regelmäßig vom Westen her durch seine Einmischungs- und Einkreisungspolitik verursachte Eskalation, die mit dem oben Berichteten einen neuen Höhepunkt erreicht hat, war vorauszusehen und ist von denen, die sich ernsthafter und vor allem jenseits von ARD & ZDF mit der Materie beschäftigen, immer wieder gesehen und auch angekündigt worden. Traurigerweise muß man vielfach einen Kindergarten dort attestieren, wo eine ernsthafte Auseinandersetzung nötig wäre, die allerdings ein Verstehen-Wollen voraussetzt, was von einigen ganz Schlauen natürlich stets in der Schublade mit Namen „Putin-Versteher“ einsortiert wird, als sei ein Verstehen dessen, was die Russen wollen, ausnahmslos gleichzusetzen mit einem „Für-Richtig-Halten“.

    Tatsächlich besteht Kriegsgefahr; die Russen werden keinen fremden Stiefel auf ihrem Territorium zulassen und werden alles dafür tun, daß diese fremden Stiefel, wie sie sich auch immer nennen mögen, draußen bleiben. Die Zeit, da eine rückständige russische Armee vor sich hin rostete, weil ein paar dauerbesoffene Steigbügelhalter des Ausverkaufs in den Westen und ebensolche Oligarchen das Land ruinierten, ist überdies lange schon vorbei. Ich glaube nicht, daß die NATO das gewinnen kann, was sie hier meint gewinnen zu können. Daran werden auch die neuerlichen „bunten“ Kraftmeiereien offenbar geistig Zurückgebliebener aus den Berliner „grünen Gefilden“ nichts ändern.

  14. Amos 21. Dezember 2021 at 13:45

    Die aktuelle Dilettanten-Truppe (Bundesregierung) kann es scheinbar nicht erwarten, dass es knallt. Man müsste der Völkerball-Expertin vielleicht mal in einem Atlas zeigen, wo es dann knallen wird.

    Jetzt kann die auch noch Völkerball.
    Ich dachte, die beherrscht nur das Völkerrecht und springt Trampolin.

  15. Nochmal OT Corona: Jetzt geht’s Schlag auf Schlag. Newsticker soeben: Stiko empfiehlt Booster-Impfung nun alle 3 Monate. Empfehlung gilt ab sofort. Ob der kleine Scholz-Schlumpf gleich vor die Kamera tritt und das Volk fragt: „Wollt ihr den totalen Lockdown?“ 🙂

  16. Hoffentlich hält der Westen nach Beginn des bevorstehenden russischen Einmarschs zusammen und beschließt knallharte Wirtschaftssanktionen, die härtesten, die es je gegeben hat seit dem Ende der Sowjetunion.

    Man sollte gleich in die Vollen gehen und Russland vom SWIFT-System abklemmen, so dass keinerlei Zahlungsverkehr mehr mit dem Ausland möglich ist. Joe Biden ist als außenpolitischer Vollprofi der geeignete Mann, um dies zu orchestrieren. Aus deutscher Sicht ist es ein Glücksfall, dass in dieser Situation Wirtschafts- und Außenministerium bei den Grünen angesiedelt sind, da diese schon seit Jahren die klarste Contra-Position gegenüber Putin-Russland einnehmen. Es bleibt nur zu hoffen, dass auch Scholz mitspielen wird, der erst jüngst wieder in naiv-dümmlicher Weise Nordstream2 als reines Wirtschaftsprojekt bezeichnet hat.

  17. Ein Beitritt in die NATO scheint für die Nachbarn Russlands die einzige Sicherheit zu sein, von Russland nicht besetzt zu werden. Nötig wären also verbindliche Sicherheitsgarantiern vion Russland für seine Nachbarn.
    Jedes Land hat das Recht, dem Biündnis beizutreten, dem es beitreten will. Russland steht dabei klein Mitspracherecht zu.
    Leider hält sich jedoch Putin nicht einmal die Verträge ein, die er selbst unterschrieben hat. Dazu gehört die terrotiale Integrität der Ukraine. Putins Versuch, die Aussenpolitik der alten UDSSR fortzusetzen, gefährdet den Frieden in Europa. Es ist nur natürlich und im nationalen Interesse der Urkjaine, wenn sie sich an den Westen um Hilfe wendet gegen die Beewetzung und latente Aggression durch Russland. Dazu gehört auch massive Militiärhilfe, um gegen weitere Angriffe Russland auf sein Staatsgebiet besser gerüstet zu sein.

  18. Zu @ MiaSanMia 13:38h
    @ Joppop 13:44 h
    Ich finde es immer wieder peinlich , wenn einige hier gern die Fakten ausblenden um nicht in die Gefahr zu geraten , Ihr eigenes Weltbild zu korrigieren , obwohl die Fakten erdrückend sind . Ich verlange das aber auch nicht , doch möchte ich darum bitten , nicht diffamiert zu werden , denn ich habe keinen hier persönlich angegriffen !
    Die Art wie hier manchmal oberflächlich verächtlicht wird , ist fast so ähnlich wie bei den Linken !!

  19. Rascasse10 21. Dezember 2021 at 14:57
    Baerböckchen als Außenstürmer*in .
    —Ja! Trampolina auf einem elektrischem Panzer made in China! In Nato Pumps und Minirock! Ich kann euch verschern -Russen wurden sie gar nicht stoppen versuchen! Sie wird Chance haben bis zur Roten Platz in Moskau zu schaffen! Wenn der Ladung ausreicht…

  20. Penner 21. Dezember 2021 at 14:58

    Zu @ MiaSanMia 13:38h
    @ Joppop 13:44 h
    Ich finde es immer wieder peinlich , wenn einige hier gern die Fakten ausblenden um nicht in die Gefahr zu geraten , Ihr eigenes Weltbild zu korrigieren , obwohl die Fakten erdrückend sind . Ich verlange das aber auch nicht , doch möchte ich darum bitten , nicht diffamiert zu werden , denn ich habe keinen hier persönlich angegriffen !
    Die Art wie hier manchmal oberflächlich verächtlicht wird , ist fast so ähnlich wie bei den Linken !!
    ——————————————————————————-
    Welche Fakten? Die Fakten, die die Regimemedien verbreiten? Woher wissen Sie, daß es sich dabei um Fakten handelt? Weil die BLÖD-Zeitung schreibt, Putin ist für alles Schlechte auf dieser Welt verantwortlich (daß sie ihn noch nicht für Corona verantwortlich gemacht haben wundert mich etwas, aber kommt wahrscheinlich noch), ist das ein Fakt?

  21. MiaSanMia 21. Dezember 2021 at 14:00

    OT: Jetzt drehen die Coronafschisten komplett durch. Gerade kam über den Newsticker, daß das RKI u.a. die sofortige Schließung von Restaurants fordert. Und: Ein Gesangsverbot (!) in Innenräumen sowie eine generelle Maskenpflicht in Innenräumen ab 2 Personen
    =================
    Jaja, die sprirale der wahren corona-idioten dreht sich immer schneller.

    da werden binnen stunden unters volk gebrachte entscheidungen revidiert…

    ab heute sind ja die „hundefressen“ (ffp2 masken, mit denen man noch schwerer atmen kann) in supermärkten pflicht.

    aber michel (ode besser piefke) schluckt ja alles brtav und treudoof

    ich frage mich ob im dritten reich die alltagsbevölkerung dermaßen schikaniert wurde

  22. Aus meiner Sicht ist Rußland voll berechtigt, die Einkreisung durch die NATO und die kriegslüsternen Aktionen eines Herrn Stoltenberg im Verbund mit den korrupten Ukraine-Machthabern zu beanstanden.

    Zuerst müsste dieser saubere Herr Stoltenberg, ein Selbstdarsteller und Dummschwätzer, als NATO-Generalsekretär rausgeworfgen werden, denn er ist der Kesseltreiber.

    Gorbatschow hat es in seiner Gutmütigkeit seinerzeit versäumt, die NATO schriftlich zu verpflichten, ihre Kampfverbände mit genügend Abstand von der russischen Grenze zu positionieren.

    Was „Demokratie“ betrifft:
    Das ist in Rußland sicher nicht alles lupenrein, aber bei uns in D doch wohl nicht besser, sondern graduell nur etwas anders, teils sogar schlechter.

    Wenn eine demokratisch von rd. fünf Millionen Wahlberechtigten gewählte Opposition – wie die AfD – seit Jahren von einem zusammengeschweißten Parteien-Kartell weitgehend mundtot gemacht wird, dehumanisiert wird, in den öffentlichen Medien so gut wie nie auftauchen darf und zudem nahezu täglich in den Einheitsmedien verunglimpft wird, dann hat dies mit DEMOKRATIE nichts mehr zu tun.
    Das ist totalitär.

    Die Wahlen in D werden letztlich durch die GEZ-Zwangs-Medien mit ihrer ständigen Gehirnwäsche im Sinne des Parteienkartells maßgeblich bestimmt – die Wähler sind nicht mehr frei, sondern weitgehend rot-grün dressiert!

    Was die Krim betrifft:
    Das Zauberwort heißt „Selbstbestimmungsrecht der Völker“ – die Krim war stets und ist zu 80 % russisch – und die Menschen dort haben sich für Russland entschieden.

    Wenn die NATO durch Biden, Scholz, Stoltenberg und Baerbock weiterhin diesen „Kriegskurs“ steuert, also Russland einkesselt, wird Russland sich die Ukraine als Prellbock-Land vorknöpfen.

    Der peinlich-dilettantisch agierende Westen wird diese Ergebnisse akzeptieren müssen – und keine einzigen Schuss abgeben. Wozu auch?

  23. 2020 21. Dezember 2021 at 15:15
    Ich frage mich, ob im Dritten Reich die Alltagsbevölkerung dermaßen schikaniert wurde
    — Im Dritten Reich war es genau wie im Vierten. Nationalcharakter ändert sich nicht….

  24. Alter_Frankfurter 21. Dezember 2021 at 14:45

    Hoffentlich hält der Westen nach Beginn des bevorstehenden russischen Einmarschs zusammen und beschließt knallharte Wirtschaftssanktionen, die härtesten, die es je gegeben hat seit dem Ende der Sowjetunion.

    Man sollte gleich in die Vollen gehen und Russland vom SWIFT-System abklemmen, so dass keinerlei Zahlungsverkehr mehr mit dem Ausland möglich ist. Joe Biden ist als außenpolitischer Vollprofi der geeignete Mann, um dies zu orchestrieren. Aus deutscher Sicht ist es ein Glücksfall, dass in dieser Situation Wirtschafts- und Außenministerium bei den Grünen angesiedelt sind, da diese schon seit Jahren die klarste Contra-Position gegenüber Putin-Russland einnehmen. Es bleibt nur zu hoffen, dass auch Scholz mitspielen wird, der erst jüngst wieder in naiv-dümmlicher Weise Nordstream2 als reines Wirtschaftsprojekt bezeichnet hat.
    —————————————————
    Immer wieder herrlich die naiven Putin- und Russlandhasser. Ja Joe Biden ist in der Tat ein außenpolitischer Vollprofi, der schläft sogar auf internationalen Konferenzen vor laufender Kamera ein. Aber so ein Nickerchen zwischendurch tut ja auch ganz gut auch während härtester Verhandlungen. 🙂

    Achso, holen Sie schonmal die dicken Winterpullis fürs Wohnzimmer raus, wenn Putin als Antwort auf die härstesten Wirtschaftssanktionen seit Menschengedenken mal für ein paar Monate den Gashahn vor allen nach Deutschland abdreht. Aber hey, frieren stärkt das Immunsystem. Dann können Sie ja vielleicht demnächst auf Ihr 3-monatiges Genplörre-Impfabo verzichten. 🙂

  25. Wenn die bescheuerten BRD-Altpolitiker einen Krieg mit Russland anfangen wäre mir das egal.

    Ich sehe einem Krieg gegen Russland ganz entspannnt entgegen.

    Warum?

    1. Die Russen würden dann für uns Deutsche innerhalb von 48 Stunden die russen- und deutschfeindlichen BRD-Altpolitiker beseitigen.

    2. Die multikulturelle Gesellschaft in der BRD würde sich im Kriegsfall in Luft auflösen um sich dann in ihren Heimatländern wieder zu materialisieren.

    3. Nach 48 Stunden wäre Deutschland von den Russen besetzt und wir wären das BRD-Regime endlich los.

  26. BePe 21. Dezember 2021 at 15:23
    Wenn die bescheuerten BRD-Altpolitiker einen Krieg mit Russland anfangen wäre mir das egal.

    Ich sehe einem Krieg gegen Russland ganz entspannnt entgegen.
    — Genau so hoffnungsvoll sehe ich es fuer gesamten EU vor!

  27. „Was nun tun? Wir irren, irren … Keine Spur, kein Weg, kein Gleis …
    Teufel wollen uns verwirren, Teufel drehen uns im Kreis.
    Wieviel sind’s? Wohin sie traben? Weshalb heulen sie so laut?
    Wird ein Poltergeist begraben? Oder eine Hex‘ getraut?“

    Alexander Puschkin

  28. 2020 21. Dezember 2021 at 15:15

    MiaSanMia 21. Dezember 2021 at 14:00

    OT: Jetzt drehen die Coronafschisten komplett durch. Gerade kam über den Newsticker, daß das RKI u.a. die sofortige Schließung von Restaurants fordert. Und: Ein Gesangsverbot (!) in Innenräumen sowie eine generelle Maskenpflicht in Innenräumen ab 2 Personen
    =================
    Jaja, die sprirale der wahren corona-idioten dreht sich immer schneller.

    da werden binnen stunden unters volk gebrachte entscheidungen revidiert…

    ab heute sind ja die „hundefressen“ (ffp2 masken, mit denen man noch schwerer atmen kann) in supermärkten pflicht.

    aber michel (ode besser piefke) schluckt ja alles brtav und treudoof

    ich frage mich ob im dritten reich die alltagsbevölkerung dermaßen schikaniert wurde
    ————————————————-
    Am besten finde ich ja die Forderung nach einem Gesangsverbot in Innenräumen. Singen in den Heiligabendmessen fällt dann aus. 🙂 Weihnachten ist ja auch ganz böse und igitt, muss abgeschaft werden.

  29. BePe 21. Dezember 2021 at 15:23
    Wenn die bescheuerten BRD-Altpolitiker einen Krieg mit Russland anfangen wäre mir das egal.

    Ich sehe einem Krieg gegen Russland ganz entspannnt entgegen.

    Warum?

    1. Die Russen würden dann für uns Deutsche innerhalb von 48 Stunden die russen- und deutschfeindlichen BRD-Altpolitiker beseitigen.

    2. Die multikulturelle Gesellschaft in der BRD würde sich im Kriegsfall in Luft auflösen um sich dann in ihren Heimatländern wieder zu materialisieren.

    3. Nach 48 Stunden wäre Deutschland von den Russen besetzt und wir wären das BRD-Regime endlich los.

    Eigenartig das die Bürger der DDR das mit den russischen Besatzung Soldaten anders sahen und sogar deshalb mit russischen Panzern niedergewalzt wurden.
    Galt übrigens auch für andere Ostblock Länder auch.

  30. A. von Steinberg 21. Dezember 2021 at 15:16

    „Zuerst müsste dieser saubere Herr Stoltenberg, … … rausgeworfen werden …“

    Das werden die Russen für uns erledigen, denn im Kriegsfall werden solche Gestalten und Kriegstreiber wie der Stoltenberg, Baerbock usw. von den Russen mit Raketen als erstes beseitigt.

    Die Russen haben nämlich aus dem 1. und 2 Weltkrieg ihre Lehren gezogen und die lauten:

    1. Kein ausländischer Soldat darf mehr russischen Boden betreten.

    2. Ein millionenfaches Massenabschlachten der Völker darf es nicht mehr geben.

    D.h., die Russen werden sofort nachdem die NATO den Krieg begonnen hat sämtliche militärische Kommandostrukturen im gesamten Westen zerstören, danach sind die politischen Kommandostrukturen (Altpolitiker) dran, und dann wird das ganze zivile im dunkeln kriegstreibende Philanthropen-/Konzern-/Bankstergesindel usw. in ihren Bunkeranlagen von russischen Raketen besucht.

  31. MiaSanMia 21. Dezember 2021 at 15:22
    Alter_Frankfurter 21. Dezember 2021 at 14:45

    Dazu nur soviel, dieselben globalistischen Westler die Deutschland und die weißen Völker duch Masseneinwanderung abschaffen wollen, wollen auch Russland zerstören.

    Warum sollten wir deutschen Patrioten diese radikalantideutschen Westler unterstützen und den deutschfreundlichen Putin der weder Deutschland noch das deutsche Volk beseitigen will bekämpfen?

  32. Schon Obama hat gern gezündelt und letztendlich Europa mit zickenfi…den Analphabeten geflutet.
    Trump war ein Mißgeschick für dir Atlantikbrücke und ein Glücksfall für die ganze Welt. Er hat alle Obama – Kriege beendet. Hätte an seiner statt die Hillary die Wahl gewonnen, wäre der Krieg gegen Russland schon im Gange. Der letzte Mann mit Verstand sitzt zur Zeit im Kreml und wartet, daß der Westen Vernunft annimmt. Aber bei Stoltenberg, Biden und den ganzen Flintenweibern wird es wohl nur auf die harte Tour gehen.
    Das erste Schlachtfeld wird wohl die Ukraine, falls es nicht regional begrenzt bleibt, dann gute Nacht.

  33. BePe 21. Dezember 2021 at 16:09

    MiaSanMia 21. Dezember 2021 at 15:22
    Alter_Frankfurter 21. Dezember 2021 at 14:45

    Dazu nur soviel, dieselben globalistischen Westler die Deutschland und die weißen Völker duch Masseneinwanderung abschaffen wollen, wollen auch Russland zerstören.

    Warum sollten wir deutschen Patrioten diese radikalantideutschen Westler unterstützen und den deutschfreundlichen Putin der weder Deutschland noch das deutsche Volk beseitigen will bekämpfen?
    —————————————
    Sehe ich ähnlich. Aber mei, der Alter_Frankfurter ist als FDP’ler und Systemling halt Globalist und deutschenfeindlich.

  34. A. von Steinberg 21. Dezember 2021 at 15:16
    „Was die Krim betrifft:
    Das Zauberwort heißt „Selbstbestimmungsrecht der Völker“ – die Krim war stets und ist zu 80 % russisch – und die Menschen dort haben sich für Russland entschieden.“
    80 % russisch hatte die Krim nie zur Merheit wurden die Russen erst unter Stalin.

  35. Naja, es wäre nicht das erste Mal, dass versucht wird, mit einem Krieg von Problemen im eigenen Inneren abzulenken und dass sowohl der Kriegshäuptling über dem grossen Wasser, als auch die Ungewählten von der EUdSSR und ihre (anti)nationalen Vasallen derzeit grosse Probleme im Inneren haben, ist auch kein Geheimnis.

    Ich frage mich nur, ob sie die Traute haben werden, Angriffe auf andere Völker als „Moralbombing“ zu bezeichnen.

    Apropos Kriegshäuptling…

    Biden hat einen neuen Hund, aber trotz der „Spannungen“ mit Russland besteht für „Blondie“- Witze keinerlei Veranlassung.
    :mrgreen:
    https://www.youtube.com/watch?v=Vct6FlU8ozA&t=4s

  36. MiaSanMia 21. Dezember 2021 at 15:12
    Penner 21. Dezember 2021 at 14:58

    „Welche Fakten? Die Fakten, die die Regimemedien verbreiten? Woher wissen Sie, daß es sich dabei um Fakten handelt? Weil die BLÖD-Zeitung schreibt, Putin ist für alles Schlechte auf dieser Welt verantwortlich (daß sie ihn noch nicht für Corona verantwortlich gemacht haben wundert mich etwas, aber kommt wahrscheinlich noch), ist das ein Fakt?“
    ——————————–
    Also hier muss ich dem werten Mitforisten Penner mal ausdrücklich recht geben und unterschreibe jeden Satz seines anfänglichen Posts in diesem Strang. Und was die Fakten angeht, ebenso werter misanmia, haben Sie schon mitbekommen, dass 100000 russische Soldaten sowie schwere Artillerie entlang der Grenze zur Ukraine stationiert wurden? Das konnte alles auf Satellitenbildern nachgewiesen werden und wird ja nicht einmal von den Russen selbst bestritten, wenn sie wie kürzlich von Regierungsseite sich weigern, die Truppen abzuziehen. Aber Sie, werter miasanmia, wissen natürlich mal wieder alles besser, indem Sie das hier zumindest implizit bestreiten.

  37. Alter_Frankfurter 21. Dezember 2021 at 16:38

    MiaSanMia 21. Dezember 2021 at 15:12
    Penner 21. Dezember 2021 at 14:58

    „Welche Fakten? Die Fakten, die die Regimemedien verbreiten? Woher wissen Sie, daß es sich dabei um Fakten handelt? Weil die BLÖD-Zeitung schreibt, Putin ist für alles Schlechte auf dieser Welt verantwortlich (daß sie ihn noch nicht für Corona verantwortlich gemacht haben wundert mich etwas, aber kommt wahrscheinlich noch), ist das ein Fakt?“
    ——————————–
    Also hier muss ich dem werten Mitforisten Penner mal ausdrücklich recht geben und unterschreibe jeden Satz seines anfänglichen Posts in diesem Strang. Und was die Fakten angeht, ebenso werter misanmia, haben Sie schon mitbekommen, dass 100000 russische Soldaten sowie schwere Artillerie entlang der Grenze zur Ukraine stationiert wurden? Das konnte alles auf Satellitenbildern nachgewiesen werden und wird ja nicht einmal von den Russen selbst bestritten, wenn sie wie kürzlich von Regierungsseite sich weigern, die Truppen abzuziehen. Aber Sie, werter miasanmia, wissen natürlich mal wieder alles besser, indem Sie das hier zumindest implizit bestreiten.
    ———————————————————
    Lieber FDP-Globalist und Impfling,

    ja selbstverständlich verlegt Putin dorthin Truppen. Was meinen Sie denn? Putin ist kein Sleepy-Joe. Glauben Sie Putin schaut einfach so zu, bis vollendete Tatsachen geschaffen wurden und die Nato Atombomben in der Ukraine stationiert hat? Also wie naiv sind Sie denn bittschön? Nunja, FDP-Wähler halt…

  38. Das haben Baerbock und Lambrecht offenbar nicht kapiert. Sie drohen unverdrossen. Vielleicht wollen sie aber auch DE ausradieren. Denn DE ist und bleibt nicht nur um Herzen Europas, sondern auch als besetztes Land der Hauptaustragungsort. Vielleicht muss es so sein, die Überlebenden begreifen vielleicht, was sie getan haben und wofür sie eingestanden sind. Wäre nicht das erste Mal, nur gelernt hat niemand etwas.

  39. @ Penner

    Wer hat Ihnen denn eingeflüstert dass Putin wieder eine neue „UdSSR“ errichten will? Die „Völkerrechtlerin“ persönlich etwa, oder vielleicht schauen Sie ja einfach nur zuviel ZDF-Info? Die Beweggründe Putins zur „Heimholung“ der Krim wurden hier vor Jahren schon erschöpfend erörtert, in meinen Augen gibt es dahingehend keinen neuen Sachstand. Der „Westen“, der im Namen der „Freiheit“ in den letzten Jahren Zerstörungen großen Ausmaßes hinterlassen und ganze Völkerwanderungen hervorgebracht hat, sollte einfach mal etwas weniger nassforsch auftreten, allen voran die US-Amerikaner. Denen erschien es sogar notwendig und geboten in den 80er Jahren eine kleine Karibik-Insel mit Namen Grenada zu überfallen.

  40. Derzeit läuft die Aufrüstung von 500000 Mann mit hochmoderner Ausrüstung!
    Aber nicht von Putin, sondern vom größten NATO Mitglied finanziert an ein Land an Putins Grenze ..

  41. SOS, Noteinsatz für unsere Trampolinspringerin! Schnatterlena muss SOFORT nach Moskau reisen und Putin überzeugen, die Ukraine in Ruhe zu lassen. Da sie „vom Völkerrecht kommt“ (ich weiß zwar nicht wo das liegt) ist sie die beste Wahl, Putin das Völkerrecht zu erklären. Wenn der böse alte weiße Mann aber nicht auf sie hören will, kann er sie gerne in Sibirien verschwinden lassen. Wir kommen auch gut ohne sie klar.

  42. Die NATO muss die Osterweiterung zurücknehmen, z.B. diese komischen deutschen Soldaten aus dem Baltikum zurückziehen. Die sollen sogar „übergriffig“ gewesen und das H.W.-Lied geungen haben nach dem 5.Voddy. Die Ukraine/Krim ist ur-russisches Gebiet. Die Ukarine ist kein NATO-MitGlied.
    So einfach ist das.
    Was mich wirklich bewegt:
    Wann fährt die Schnatterliese endlich nach Moskau zum weltweit dienstältesten Außenminister Lawrow und zu Putin, der natürlich seinen Hund/Labrador mitbringen muß um Bärbock (so einen Bär kennt er garantiert noch nicht) zu beschnüffeln?

  43. Die bereits heute leicht schwabbelige Schnatterlena und unser Schrumpfgermane Olaf werden vermutlich in Kürze mit Hilfe der Nato die Mongolei annektieren!

    Weil dort Hakenkreuze als Glückssymbol stark verbreitet sind!

    Das geht natürlich gar nicht! 🙁

  44. Aktion hat Reaktion zur Folge. Nur unsere Globalisten – und Soros-Freunde sehen das anders und meinen, daß sie an den russischen Grenzen anstellen (lassen) können, was sie wollen, ohne daß ihnen dabei Folgen entstünden. Wer sich längst auch militärisch in Position gegen Rußland begibt, gegen den wird Rußland sich in Position bringen. Das geschieht sicherlich nicht mit Wattebäuschen und „drohendem“ Zeigefinger – mit Truppen und Kriegsgerät natürlich, womit denn sonst. Wer unentwegt zündelt, darf sich über dabei entstandene Feuer nicht beschweren. Wenn Baerbock und Lambrecht drohen, dann wissen sie in ihrer grenzenlosen Dummheit nicht, was sie tun, und in welche Gefahr sie uns alle damit bringen. Aber von Leuten, nach deren Ansicht in den Batterien die Kobolde hausen und die Netze Strom speichern können, ist wohl auch nichts Besseres zu erwarten.

    Wahrscheinlich aber steht da noch mehr dahinter als nur der Glaube, daß der „Strom aus der Steckdose“ kommt. Diesen Krieg, den sie dabei sind vom Zaun zu brechen und wozu sie die alte Regierung in Kiew haben wegputschen lassen, womit sie in der Folge die Ursachen alles dessen gesetzt haben, was sie heute so lautstark bejammern, können NATO & Co. jedenfalls nicht gewinnen.

  45. @ gonger 21. Dezember 2021 at 17:46

    Die Ukraine/Krim ist ur-russisches Gebiet.

    Warum wohl sonst wird das mehr als zweitausend Jahre alte Kiew in der Geschichtsschreibung als „Mater wsech russkich gorodach“ – „Mutter aller russischen Städte“ bezeichnet? Die „Kiewer Rus“ war der Vorläuferstaat alles dessen, was heute unter „Rußland“ firmiert.

    Die Krim gehört seit Katharina der Großen zu Rußland (von daher rührt auch der russische Flottenstützpunkt in Sewastopol) und ist in einer völkerrechtlich höchst fragwürdigen Aktion wohl „im Suff“ durch Chrustchow der Ukraine, damals sowjetische Teilrepublik, „geschenkt“ worden. Darauf berief man sich auch in dem Memorandum, nach dem die Halbinsel zur Ukraine gehöre. Die Russen werden einen Teufel tun und eine Anwesenheit von NATO & Co. in der Gegend auch nur dulden.

    Aber mit Geschichte hat man es in Buntland bekanntlich nicht so oder nur dann, wenn es den üblichen Verdächtigen nützt.

  46. gonger 21. Dezember 2021 at 17:46

    Die NATO muss die Osterweiterung zurücknehmen, z.B. diese komischen deutschen Soldaten aus dem Baltikum zurückziehen. Die sollen sogar „übergriffig“ gewesen und das H.W.-Lied geungen haben nach dem 5.Voddy. Die Ukraine/Krim ist ur-russisches Gebiet. Die Ukarine ist kein NATO-MitGlied.
    So einfach ist das.
    Was mich wirklich bewegt:
    Wann fährt die Schnatterliese endlich nach Moskau zum weltweit dienstältesten Außenminister Lawrow und zu Putin, der natürlich seinen Hund/Labrador mitbringen muß um Bärbock (so einen Bär kennt er garantiert noch nicht) zu beschnüffeln?
    ——————————————-
    gongi, aber immerhin hat das H.W.-Lied eine schöne Melodie, da haben sicher alle mitgesungen (oder mitgesummt), ob deutsch oder nicht… 😉

    Ja auf den Auftritt von Baerbock bei Putin und seinem kleinen Hündchen freue ich mich auch schon, haha.

  47. Tom62 21. Dezember 2021 at 17:49

    Aktion hat Reaktion zur Folge. Nur unsere Globalisten – und Soros-Freunde sehen das anders und meinen, daß sie an den russischen Grenzen anstellen (lassen) können, was sie wollen, ohne daß ihnen dabei Folgen entstünden. Wer sich längst auch militärisch in Position gegen Rußland begibt, gegen den wird Rußland sich in Position bringen. Das geschieht sicherlich nicht mit Wattebäuschen und „drohendem“ Zeigefinger – mit Truppen und Kriegsgerät natürlich, womit denn sonst. Wer unentwegt zündelt, darf sich über dabei entstandene Feuer nicht beschweren. Wenn Baerbock und Lambrecht drohen, dann wissen sie in ihrer grenzenlosen Dummheit nicht, was sie tun, und in welche Gefahr sie uns alle damit bringen. Aber von Leuten, nach deren Ansicht in den Batterien die Kobolde hausen und die Netze Strom speichern können, ist wohl auch nichts Besseres zu erwarten.

    Wahrscheinlich aber steht da noch mehr dahinter als nur der Glaube, daß der „Strom aus der Steckdose“ kommt. Diesen Krieg, den sie dabei sind vom Zaun zu brechen und wozu sie die alte Regierung in Kiew haben wegputschen lassen, womit sie in der Folge die Ursachen alles dessen gesetzt haben, was sie heute so lautstark bejammern, können NATO & Co. jedenfalls nicht gewinnen.
    ——————————————–
    Lustig finde ich ja auch, daß die selben Globalisten und Transatlantiker wohl 1962 als die Sowjetunion Atomraketen auf Kuba stationierte so gar nicht entspannt waren respektive gewesen wären. Und genausowenig ist heute Putin entspannt – verständlich – wenn die Nato beabsichtigt die Ukraine in die Nato aufzunehmen, um dort dann auch Atomraketen zu stationieren. Aber das scheinen die beiden Damen von der Tankstelle wohl wirklich nicht zu verstehen.

  48. Natürlich wird Russland nicht militärisch bedroht, von niemanden. Klar weiß das Putin. Der Typ lässt jetzt die Hosen runter und droht mit Krieg, weil er Grenzen nicht akzeptiert, weil er meint, er hat den Größten…
    Was für ein mieser Drecksack. Einkreisung? Das ist nicht lache. Das größte Land der Welt ist irgendwie immer irgendwo eingekreist, rein geographisch. In Wahrheit ist das eine reine Propaganda Fata Morgana. So richtig wohl wird es den Russen offensichtlich nur, wenn sie Länder wie Polen, Ukraine, Estland, Lettland, Litauen, Georgien und natürlich auch uns bedrohen können.
    Ich hoffe nur Putin fällt endlich in seiner Hybris die Sowjetunion wieder herzustellen.

  49. Früher wollten die Grünen den Austritt aus der NATO:
    https://images.app.goo.gl/XGj7u454Rc3Tvn2f7 (Dieses Foto sollte man auf allen Kanälen verbreiten!)
    Damals hatten sie noch nichts zu melden. Seit sie inoffiziell oder jetzt wieder offiziell regieren, würden sie mit NATO und Bundeswehr am liebsten Krieg gegen alle Länder führen, die der linksgrünen Agenda nicht gehorchen wollen…

  50. HRM 21. Dezember 2021 at 19:48

    Natürlich wird Russland nicht militärisch bedroht, von niemanden. Klar weiß das Putin. Der Typ lässt jetzt die Hosen runter und droht mit Krieg, weil er Grenzen nicht akzeptiert, weil er meint, er hat den Größten…
    Was für ein mieser Drecksack. Einkreisung? Das ist nicht lache. Das größte Land der Welt ist irgendwie immer irgendwo eingekreist, rein geographisch. In Wahrheit ist das eine reine Propaganda Fata Morgana. So richtig wohl wird es den Russen offensichtlich nur, wenn sie Länder wie Polen, Ukraine, Estland, Lettland, Litauen, Georgien und natürlich auch uns bedrohen können.
    Ich hoffe nur Putin fällt endlich in seiner Hybris die Sowjetunion wieder herzustellen.
    ————————————–
    Ja ne is klar. Wenn die Nato die Ukraine aufnimmt, steht die Nato schon mit einem Bein auf Russland’s Boden. Aber Russland wird nicht bedroht. Hier laufen se rum…

  51. der_Gouverneur 21. Dezember 2021 at 17:28
    @ Penner

    „Wer hat Ihnen denn eingeflüstert dass Putin wieder eine neue „UdSSR“ errichten will?“
    ————————————-
    Da gibt es diesen einen Satz von Putin, nach dem der Zusammenbruch der Sowjetunion „die größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts“ war. Das sagt schon mal Einiges über seine Gedankenwelt. Putin ist ein glühender Nationalist, was grundsätzlich nicht per se kritikwürdig ist. Aber ich habe schon des Öfteren gelesen, dass sich das Thema Ukraine in seiner Gedankenwelt zu einer regelrechten Obsession entwickelt hat. Für jemanden wie ihn muss die Vorstellung dauerhaft niederdrückend sein, dass eine prächtige Stadt wie Kiew, die Stadt der Kiewer Rus, des Vorläufers des russischen Staates, heute nicht zu Russland gehört.

  52. Eine Kriegsgefahr ist realistisch, ohne Zweifel. Die Frage ist nur, wie weit geht die Nato wenn es zu der Besetzung der Ukraine kommt? Unter den jetzigen Bedingungen bleibt den Russen absolut keine Wahl. Später wird man sagen, sie hätten den Krieg angefangen. Geschichte wiederholt sich. Vorteil: Themen wie Corona, Klima, u. Migration sind dann vom Tisch. Man wird sich auf das Notwendigste konzentrieren. Falls noch wer übrig bleibt.

  53. Tom62 21. Dezember 2021 at 18:14
    @ gonger 21. Dezember 2021 at 17:46

    „Warum wohl sonst wird das mehr als zweitausend Jahre alte Kiew in der Geschichtsschreibung als „Mater wsech russkich gorodach“ – „Mutter aller russischen Städte“ bezeichnet? Die „Kiewer Rus“ war der Vorläuferstaat alles dessen, was heute unter „Rußland“ firmiert.
    ———————————-
    Alles sachlich richtig, was Sie schreiben, Tom62.

    Aber am Ende des Tages stellt sich doch die Frage, ob wir, d.h. der Westen, es widerspruchs- und widerstandsloslos akzeptieren sollten, dass Russland ein Nachbarland überfällt – um es mal so drastisch zu formulieren – , ein Nachbarland das sich qua parlamentarischer und auch Bevölkerungsmehrheit dafür entschieden hat, sich dem demokratischen Westen anzunähern. Geschichtliche Entwicklungen der Vergangenheit, auch wenn sie Ihnen nicht gefallen mögen, sollten ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr revidiert werden können, schon gar nicht, wenn dabei Gewalt angewendet werden wird, wie es jetzt leider zu befürchten ist.

  54. @ Alter_Frankfurter 21. Dezember 2021 at 20:27 | Tom62 21. Dezember 2021 at 18:14

    Aber am Ende des Tages stellt sich doch die Frage, ob wir, d.h. der Westen, es widerspruchs- und widerstandsloslos akzeptieren sollten, dass Russland ein Nachbarland überfällt – um es mal so drastisch zu formulieren – , ein Nachbarland das sich qua parlamentarischer und auch Bevölkerungsmehrheit dafür entschieden hat, sich dem demokratischen Westen anzunähern.

    Erstens hat Rußland im Falle der Ukraine kein Nachbarland überfallen. Zweitens steht die von Ihnen behauptete Bevölkerungsmehrheit für eine West-Zugehörigkeit der Ukraine insofern in Frage, als daß es sich beim damaligen Regierungswechsel um einen vom Westen und Soros-NGOs aus gesteuerten Putsch gehandelt hat, infolge dessen ein pro-westliches Marionettenregime installiert worden ist. Das Land ist schon aufgrund seiner Historie ohnehin in einen eher dem Westen zugeneigten „galizischen“ (u. a. auch von Polen her beeinflußten) und einen pro-russischen östlichen Teil (Donezbecken) quasi gespalten. Hier seitens des Westens, der NATO etc. pp. auch noch Öl ins Feuer zu gießen, war mindestens sträflich, wenn nicht ein Verbrechen.

    Wir haben uns in deren Angelegenheiten nicht einzumischen, dann entsteht auch nicht, was hier entstanden ist. Rußland und die Ukraine haben das untereinander selbst zu klären. Wie das geschieht, ob vielleicht sogar mit einer Abspaltung oder ohne, ist deren Sache, auch wenn uns das vielleicht nicht gefällt. Wir haben da nichts zu suchen. EU und NATO müssen raus aus der Ukraine, sonst droht Krieg. Den kann sich der Westen, allen voran die geistig offenbar zurückgeblieben grünen Schreihälse aus Berlin, dann auf sein eigenes Konto „gut“ schreiben lassen.

  55. Rot-Grün hat uns schon in den Afghanistan-Krieg reingezogen und ist dort krachend gescheitert.

    Denn Preis für dieses Abenteuer durften allerdings nicht rotgrüne Bonzen, sondern der deutsche Steuerzahler und die gefallenen und verkrüppelten Soldaten zahlen.

    Wenn die Rentenkürzer, Weltenretter und Energiekobolde jetzt aber Rußland ans Bein pinkeln wollen ist das eine ganz andere Nummer. Sie kann mit der Auslöschung Deusenlans enden.

    Wenn dann genug vernünftige Deutsche für einen Wiederaufbau übrig bleiben kriegen wir vielleicht auch wieder unser gutes Deutschland zurück.

  56. @ Bodo der Boese 21. Dezember 2021 at 20:09

    Eine Kriegsgefahr ist realistisch, ohne Zweifel. Die Frage ist nur, wie weit geht die Nato wenn es zu der Besetzung der Ukraine kommt? Unter den jetzigen Bedingungen bleibt den Russen absolut keine Wahl. Später wird man sagen, sie hätten den Krieg angefangen. Geschichte wiederholt sich.

    Es kommt eben immer darauf an, wer den ersten Schuß abgibt. Der darf dann auch die von denen, die sich zum (vielleicht auch nur moralischen) Sieger erklären, auferlegte Rolle des „ewig Schuldigen“ übernehmen. Gerne bis ins 110. Glied. Warum nur kommt mir genau diese von immer denselben Verdächtigen strapazierte Taktik so bekannt vor?

  57. @ Alter_Frankfurter 21. Dezember 2021 at 20:07 | der_Gouverneur 21. Dezember 2021 at 17:28

    Da gibt es diesen einen Satz von Putin, nach dem der Zusammenbruch der Sowjetunion „die größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts“ war.

    Das ist aus russischer Sicht auch vollkommen richtig, zumal der Zusammenbruch mit allgemeinem Verfall bis hin zu Hungersnöten begleitet war. Gorbatschow brachte im eigenen Lande nichts zuwege, zugleich aber ließ er sich im Westen als Heilsbringer feiern. Sein Nachfolger Jelzin besoff sich regelmäßig (der mußte bei diplomatischen Auftritten noch auf dem Gang von zwei Mann gestützt werden), während die Oligarchen das Beste des Landes an den Westen „ausverkauft“ haben.

    Man muß verstehen wollen, ehe man etwas verurteilt. Dazu gehört, zu versuchen, mit den Augen des anderen zu sehen. Das hat nichts mit einem Für-Richtig-Halten zu tun, kann aber Mißverständnisse und sogar Kriege vermeiden helfen.

  58. @MiaSanMia 21. Dezember 2021 at 15:31
    „…(ffp2 masken, mit denen man noch schwerer atmen kann) in

    supermärkten pflicht.“

    Dazu ein ganz heißer Tipp für alle die das Problem haben:
    Bei der zweireihigen Plastik-Perforation alle Löcher aufstechen!

    Niemand merkt das! Und man kann viel besser atmen!
    P.S.: Meine Empfehlung gilt nur für Geboosterte
    und Leute die an das Leben nach dem Tod glauben.
    Also, nicht jammern sondern Lösungen finden!

  59. Ich kann auch noch mal bitterböse auf das Leit-Thema eingehen:
    Komischerweise werden gerade bei ZDF-Info usw. die alten
    Kriegsfilme gezeigt, wie Charkow von den Russen befreit
    und dann wieder von D zurückerobert wird.
    Bis zur nächsten „Befreiung“…
    Die Russen wissen, das die Ukraine ein künstlicher Vielvölkerstaat ist, der

    in der Sowjetherrschaft als administrative Einheit geschaffen
    wurde. Die Polen von dort wurden später in Schlesien angesiedelt.
    Wenn Putin einmaschiert und den Fluß Dnepr als Grenze propagiert,
    wird kein Ami (siehe Afghanistan) einen Krieg vom Zaun brechen.

    Weil Putin im Ostasien durch die Chinesen Rückendeckung erhält!
    Und Baerbocks Europa kämpft ja schon gegen den Klimawandel.
    Da hilft auch kein Lockdown in Deutschland mehr…

  60. Das nimmt schon Züge einer Kuba-Krise an, und keiner hat’s bemerkt!!!

    Hoffentlich nicht der Auftakt zu einem dritten Weltkrieg!!!

  61. Wenn den Herrschern nichts mehr einfällt, machen sie Krieg. Noch besser als der Krieg, ist der Stellvertreterkrieg. Die EU/NATO mit ihrer Grande Armée will wohl noch einmal versuchen. So fühlt es sich an, Bürger eines Versallenstaates wie Syrien oder Irak zu sein und für eine völlig fremdes Land weit über den Ozean sich zu opfern

  62. Orwellsche totale Kontrolle, Bürger und Bürgerskinder zu Versuchskaninchen versklavt und eine hochstapelnde Trampolinspringerin mit Sprechproblemen zettelt den 3. Weltkrieg an! Chapeau!

  63. Schon anhand der Ereignisse in Weißrußland sollte einem vernünftig denkenden Menschen eigentlich klar geworden sein, wohin die ständige, dazu noch moralisierende Einmischung in die Angelegenheiten anderer Staaten führt. Nicht nur, daß schon die Vorgängerregierung – einschließlich der altparteihörigen Medien – in Minsk heuchlerisch Zustände anprangerte, die der in deutschen Städten (besonders in Berlin selbst) grassierenden Polizeigewalt gegen friedliche Demonstranten glichen wie ein Ei dem anderen, sie mischte sich auch sonst gerne ein und verstieg sich noch dazu, Sanktionen einzufordern und am Ende auch durchzusetzen.

    Die Retourkutsche kam prompt. Sie kann derzeit an der polnischen Grenze bewundert werden, wo polnische Grenzschützer das auszubaden haben, was Berlin, wieder einmal, verbrochen hat. Daß Lukaschenko hierzu Leute mißbraucht, die sich ihrerseits von ihren Schleppern haben hinters Licht führen lassen und Summen an sie gezahlt haben, von denen deutsche Arbeiter nur träumen können, ist dabei ziemlich sekundär.

    Es wäre für Berlin zeit, endlich einmal an der eigenen Türe kehren, vor der sich ganze Gebirge an Problemen angehäuft haben und noch weitere drohen, die wiederum samt und sonders von dort aus verursacht worden sind. Daß ganz Europa sich von uns abwendet, während die Briten gleich ganz gegangen sind – auch im Ergebnis deutscher Asylpolitik – , während grüne Krakeeler, die im Kindheitsstadium stecken geblieben sind und eigentlich aufpassen mußten, daß sie sich nicht einnässen, weiter damit beschäftigt sind, Rußland zu brüskieren, ist nur folgerichtig.

    Diese Rolle ist uns nicht angemessen. Sie ist es für niemanden. Wer die Grünen wählt, oder einen ihrer Steigbügelhalter, wählt den Krieg.

  64. Man kann davon ausgehen das die Nato mit dem Iran bald schon …genug Probleme hat -dann kann Russland ganz gemütlich und ohne jede Einmischung einer Nato Teile der Ukraine besetzen -da wird hier niemand etwas machen …also Januar ?
    wenn Israel für 5 Milliarden heute Waffen in den Usa kauft …und Benett in die Usa fliegt um sich ein Ok bei OPi zu holen -seh ich keinen Konflikt mit Russland -also lasst North Stream endlich fliessen …die Russen sollten auf unserer Seite sein …ohne Russland und auch Israel ist Europa am Arsch liebe Annalena

Comments are closed.