Willkommen im Club! Nun hat auch die FDP mit Bijan Djir-Sarai ihren Plagiator in der Bundesregierung.

Von MANFRED W. BLACK | Der FDP-Bundestagsabgeordnete Bijan Djir-Sarai soll neuer Generalsekretär der FDP werden. Das hat jetzt der FDP-Vorsitzende und Finanzminister Christian Lindner die Medien wissen lassen. Fast alle Zeitungen sowie ARD und ZDF präsentierten schnell diese neue Personalie. Was der Medien-Mainstream jedoch durchweg verschwieg: Der aus dem Iran stammende Politiker hat einen großen schwarzen Fleck auf seiner Weste.

Bijan Djir-Sarai gilt einer der Vertrauten Lindners. Der 45-Jährige mit Migranten-Status soll der Nachfolger von Volker Wissing werden, der jüngst als Bundesverkehrsminister ins Ampel-Kabinett gewechselt ist. Djir-Sarai gilt bisher als Außenpolitik-Experte der FDP-Bundestagsfraktion, er fungiert bis dato auch als Vorsitzender der NRW-Landesgruppe der Freidemokraten im Bundestag. Offiziell soll er im kommenden Frühjahr auf dem FDP-Bundesparteitag als Generalsekretär gewählt werden.

Tagessschau verschweigt den schwarzen Fleck

Die Tagesschau meldet zu der Personalie etliche Einzelheiten. Demnach sieht Djir-Sarai als besonders wichtig an: eine „besonnene Außenpolitik, echte gemeinsame europäische Sicherheitspolitik, Digitalisierung staatlicher Strukturen“. Dem neuen Generalsekretär werde „eine wichtige Rolle bei der inhaltlichen Profilierung der FDP zukommen“. Dass Djir-Sarai sich vor Jahren einen krassen Fehltritt geleistet hat, ist bei der Tagesschau allerdings kein Thema.

Ähnlich zugeknöpft berichten zum Beispiel auch das ZDF und der Spiegel über den neuen FDP-Star. Dabei hätte es das Hamburger Nachrichtenmagazin eigentlich ganz leicht sehr viel besser wissen können – durch einen Blick ins Spiegel-Archiv.

Doktor-Titel aberkannt

Denn die Hamburger Zeitschrift selbst informierte vor Jahren über ein übles Plagiat des kommenden Generalsekretärs. Im März 2012 schrieb das Magazin: „Die Universität Köln hat dem FDP-Bundestagsabgeordneten Bijan Djir-Sarai seinen Doktortitel aberkannt.“
Der Promotionsausschuss habe seine Entscheidung „mit einem Verstoß gegen die Regeln wissenschaftlichen Arbeitens“ begründet. Eine Doktorarbeit müsse „eine vollständige wissenschaftliche Eigenleistung“ sein. Und diese Eigenleistung sei nicht zu erkennen.

Unmissverständlich schreibt Tichys Einblick in diesen Tagen über den Wissenschaftsskandal: In der Doktorarbeit Djir-Sarais von 2008 (Titel „Ökologische Modernisierung der PVC-Branche in Deutschland“) „fanden die Plagiatsjäger auf insgesamt 121 von 180 Seiten nicht ausgewiesenen Fremdtext, meist leicht bearbeitet, um die Quelle zu verschleiern“.

Nach dem ersten Bekanntwerden der Vorwürfe hatte damals die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät den Promotionsausschuss der Universität Köln gebeten, den Fall Bijan Djir-Sarai zu überprüfen. Dazu wusste der Spiegel vor neun Jahren zu berichten: Der Ausschuss fand an vielen Stellen der eingereichten Dissertation „Passagen aus Texten anderer Autoren, die Djir-Sarai sinngemäß übernommen und nicht korrekt zitiert hatte.“ Dies sei „mit den Grundanforderungen wissenschaftlichen Arbeitens nicht zu vereinbaren“.

Indirektes Schuldeingeständnis

Als der Promotionsausschuss im Sommer 2011 damit begonnen hatte, die Arbeit Djir-Sarais zu überprüfen, hatte der den Vorwurf des Diebstahls geistigen Eigentums zurückgewiesen. Laut Spiegel teilte der überführte Plagiator 2011 in einem Statement mit: „Ich bin enttäuscht, dass die Fakultät zu dieser Entscheidung gekommen ist und bedauere sie.“ Er werde aber „die Entscheidung (…) nicht gerichtlich anfechten“. Also ein indirektes Schuldeingeständnis.

Solche krassen Fehltritte eines Politikers werden durch die linken Medien des Mainstreams heutzutage zumeist unter den Teppich gekehrt. Ihnen ist wichtiger, dass der FDP-Mann Migrant ist.

Annäherung an die Grünen

Der mediale Mainstream freut sich darüber, dass nun auch die FDP vielfältiger und bunter – und damit ausländerfreundlicher – wird. Das ZDF schreibt aktuell: Djir-Sarais sei „das Thema Diversität (…) außerordentlich wichtig“.

Dann stellt die Nachrichtenseite ZDFheute ein aufschlussreiches Zitat des FDP-Politikers groß heraus: „Die Gesellschaft, in der wir leben, hat sich verändert in den letzten Jahren, ist bunter geworden, ist vielfältiger geworden. Das ist auch gut so und das muss auch eine politische Partei dementsprechend abbilden.“

Kritische Beobachter sind nicht so enthusiastisch: Mit der Ernennung des Deutsch-Iraners stelle die FDP unter Beweis, dass sie sich politisch ein weiteres Stück den linken Grünen nähere: Bei denen gilt es längst schon als eine besondere Qualifikation, wenn ein Politiker in seinem Werdegang auf einen Migranten-Status verweisen kann.

Wenn Politiker wie Ricarda Lang – die wohl in Kürze Bundesvorsitzende der Grünen wird –, Katrin Göring-Eckhardt (Bundestags-Vizepräsidentin), Claudia Roth (Staatsministerin für Kultur) und Michael Krischer (Parlamentarischer Staatssekretär im Wirtschaftsministerium) zwar alle länger studiert, aber keinen Studienabschluss geschafft haben, ist das bei den Links-Grünen kein Hindernis für eine steile Karriere. Im Gegenteil.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

39 KOMMENTARE

  1. Das scheint mittlerweile die Regel zu sein bei Politikern. Lügen und Betrügen wie gedrückt.

    Frau Giffey ist laut ZDF wegen „Plagiatsvorwürfen“ als Bundesministerin zurückgetreten, nicht wegen des erwiesenen Plagiats und damit wegen Betrugs.

  2. „Ich bin enttäuscht, dass die Fakultät zu dieser Entscheidung gekommen ist und bedauere sie.“ Er werde aber „die Entscheidung (…) nicht gerichtlich anfechten“

    Das ist nicht nur kein Schuldeingeständnis, das ist der Beleg für ein fehlendes Unrechtsbewusstsein.

    Aber genau dieses fehlende Unrechtsbewusstsein wird dann ausser seiner Herkunft und Abstammung die nötige „Qualifikation“ für seinen Posten bei der FDP und für sein Mandat im Bundestag sein.

    Welchem Volk will der gleich nochmal dienen?

  3. Denn die Hamburger Zeitschrift selbst informierte vor Jahren über ein übles Plagiat des kommenden Generalsekretärs.
    ++++

    Plagiate haben bei den Politikern der Altparteien Tradition!

  4. Willkommen im Club, Herr „Dr. Giffey“. Weiter so! Dann schaffen Sie es auch noch zum Hauptstadt – Bürgermeisternden.

  5. Das muss man schon verstehen, er wollte halt den Gutachtern kein 400 Seiten Machwerk vorsetzen, bei der die Quellenangabe um die Hälfte länger, wie die eigentliche Arbeit ist. Ich hab hier ein Buch eines gewissen Ivan Illich, Die Nemesis der Medizin. Das Teil ist fast 45 Jahre alt, dreht sich aber im wesentlich um genau das, was wir derzeit erleben. Darin sind die Quellenangaben tatsächlich nicht selten länger, wie der eigentliche Text.

  6. Ein weiterer Betrüger – und somit für hohe politische Ämter bestens prädestiniert.
    Die Ehrlichen sind bei der AfD und werden ausgegrenzt.

  7. Hier hat sich solch ein linker Abschaum neben einen AfD-Infostand gestellt und Nazi-Gedöns gezeigt und geblökt. Es sollte so aussehen, als wenn das die AfD wäre. Also das Ziel dieses Abschaums war klar. In dem selten Einzelfall klappt das mal bei der Justiz und der Abschaum bekommt vom Gericht einen Denkzettel. Er hätte „aus Protest“ Naziparolen gegrölt und HH-Grüße gezeigt. Für solch eine schwachsinnige Lüge hätte man die „Belohnung“ gleich noch verdoppeln oder verdreifachen können.

    https://www.tag24.de/justiz/gerichtsprozesse-muenchen/mann-zeigt-aus-protest-gegen-die-afd-den-hitlergruss-jetzt-muss-er-blechen-2258485

    Linksgrüne sind Abschaum. Das ist jetzt keine Beleidigung sondern einfach nur eine Tatsache.

  8. Plagiate.

    Ich wiederhole es noch mal, weil es einfach so wichtig ist.

    Jede, ich betone ausnahmslos jede Dissertation mit Plagiaten ist das Ergebnis einer bezahlten Auftragsarbeit für einen „Promotionshelfer“. Da der Promotionshelfer keine Ahnung von dem Thema haben kann, MUSS er hat die Arbeit mit Plagiaten füllen. Wird er besser bezahlt, wird jedes Plagiat so verfälscht, damit man es nicht sofort wörtlich finden kann. An der Struktur des Inhaltsverzeichnis kann der Fachmann erkennen, welches Büro die Arbeit geschrieben hat und den Preis auf 100 € präzise abschätzen.

    Nur den Doktor aberkennen reicht nicht. Ein Strafverfahren wegen Betrugs und Urkundenfälschung ist zwingend nötig

    Damit ist es nicht nur ein „Ausversehen“, sondern vorsätzlicher Betrug und bewusste Urkundenfälschung. Normalerweise mit Gefängnis strafbewehrt.

  9. Nur im kleinen Kreis und mit Test unterm Christbaum … Angesichts der aggressiven neuen
    Corona-Variante Omikron raten die Experten aber von größeren Familientreffen ab …
    Hoffentlich feiern die arabischen Großfamillien nicht mit, so wie beim Ramdanabschluß

  10. .

    Nix Neues:
    In Zeiten, wo Orientiale/*Innen an Uni als Hausarbeit einen Wikipedia-Eintrag 1 zu 1

    .

    abgeben und glauben, daß sie damit durchkommen, wundert einen nichts mehr.
    _______________________________________________________________________________

    .

    1.) Friedel

    .

  11. .
    Wenn ma
    davon ausgeht,
    daß der Generalsekr
    zumeist auch der nächste
    Vorsitzende ist (war bei Westie,
    Murkel und beim Mackus
    auch so), dann macht
    die FDP jetzt voll
    einen auf bunt,
    modern und
    der Islam
    gehört
    zu D.
    .

  12. Anita Steiner 22. Dezember 2021 at 17:20

    Hoffentlich feiern die arabischen Großfamillien nicht mit, so wie beim Ramdanabschluß
    —-
    Keine Sorge! Die feiern in ihrer Heymat im Familienkreis (so etwas nennt man bei uns ‚Dorf‘).
    Zwar kein Weihnachten sondern was weiß ich…Zum Feiern braucht man keinen Grund.
    Ich war Sonntag am Airport und habe sie abreisen gesehen. Rührend!
    Die kommen aber Anfang Januar zurück wenn Hartz4 ruft. Mit Corona im Reisegepäck

  13. Jede, ausnahmslos jede Promotionsarbeit mit vielen Plagiaten ist die bezahlte Auftragsarbeit für einen Promotionshelfer und damit kein Bagatelldelikt, sondern strafbewehrter vorsätzlicher Betrug und Urkundenfälschung

  14. Bist du stinkfaul und kriminell,
    dann geht es superschnell:
    du bekommst lukrative Posten,
    die den Michel viele Taler kosten.

    Ex-Dr. Giffey durfte sogar Regierender Bürgermeister:In
    von Kalkutta an der Spree werden.

    Hendrik Wüst Landesfürst von NRW:
    Von 2006 bis 2010 war Wüst Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen. Er hatte zunächst nach dem Rücktritt von Hans-Joachim Reck kommissarisch das Amt übernommen[11] und wurde am 16. September 2006 in Münster mit 89,4 Prozent der Stimmen offiziell im Amt bestätigt.[12]

    Im Dezember 2009 wurde Wüst vorgeworfen, er habe seit April 2006 vom Land Nordrhein-Westfalen unzulässigerweise Zuschüsse zu seiner privaten Krankenversicherung und auch zur Pflegeversicherung erhalten.[13] Wüst erklärte dazu, von einem Schreiben hierzu habe er sich als „Privatversicherter schlicht nicht angesprochen gefühlt“.[14][15] Es stellte sich heraus, dass es sich bei Wüst nicht um einen Einzelfall handelte. Seit 1994 gab es insgesamt 20 Fälle, in denen Abgeordnete dem nordrhein-westfälischen Landtag Zuschüsse des Arbeitgebers nicht oder zu spät gemeldet haben. Sie alle mussten das zu viel erhaltene Geld zurückzahlen, in Wüsts Fall waren dies 6.100 Euro.[16][17] Als Konsequenz aus den Fällen präzisierte der Landtag das Abgeordnetengesetz.[18]

    Für die Affäre um Schreiben der NRW-CDU, in denen verschiedenen Sponsoren Gesprächstermine mit Ministerpräsident Jürgen Rüttgers gegen Bezahlung angeboten wurden,[19][20] übernahm Wüst die politische Verantwortung und erklärte am 22. Februar 2010 seinen Rücktritt als Generalsekretär.[21][22]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hendrik_W%C3%BCst

    Der dubiose Dr.-Arbeit-geflutet Drosten Regierungsberater
    von Merkel u. Antifa-Cum-DDR-Fan Scholz, der sogar Kanzer
    werden durfte.

  15. Der freche Landnehmer Bijan „Djir-Sarai (geb. in Teheran) hatte
    seine Vorstellung mit einem Hinweis auf seine Herkunft begonnen:
    ‚Sie merken es auch an meinem Namen und an
    meinem Akzent: Ich komme aus Nordrhein-Westfalen.’…“
    (siehe zdf.de, Link im Artikel oben.)

  16. Thomas_Paine
    22. Dezember 2021 at 17:39

    „Wie war das bei zu Guttenberg und seinem Plagiat? “

    Da war es besonders kurios. Bei einem Interview musste er zugeben, dass er nicht mal seine eigene Einleitung kennt.

  17. Willkommen im illustren Club der Hochstapelnden!

    Die Menschen lieben und wertschätzen den Menschen Djir-Sarai! Ganz gleich ob (falscher) Doktortitel oder nicht.

    Wir alle wissen, wer ehrlich ist, wird Sparkassenberatender oder Lobbyierender (am besten beides) und geht nicht in die Politik!

  18. BePe
    22. Dezember 2021 at 17:31
    Die FDP ist eine genauso radikale Einwanderungspartei wie die Grünen, Sozis, CDUCSU und Linken.
    ++++

    Es gibt keine Sozis sondern nur SOZEN!

  19. @BePe 22. Dezember 2021 at 17:31

    Diesen Parteien kann man nicht vertrauen. Ständig werden neue Migranten ins Land gehört. Natürlich immer auf Kosten der Steuerzahler.

  20. Mario Czaja (CDU) ist auch mal wegen Titelbetrug aufgefallen. Leider gab es da keine Strafe. Was war passiert? MC kaufte sich einen Abschluß als Diplom-Ökonom bei einer Titelmühle. Nochmal zur Info. Titelmühlen sind Firmen, die vorgeben eine Hochschule zu sein und wertlose Abschlüsse verkaufen. Teufen war lange bekannt dafür.

    Der CDU-Politiker Dieter Jasper hatte sich auch in Teufen einen falschen Doktor gekauft. Auch dieser war nicht anerkannt.

    https://www.fr.de/politik/gefallene-titelhelden-11393972.html

  21. Zudem: die Islamisierung schreitet voran. Immer mehr Moslems werden in politischen Spitzenpositionen gehievt. Diese ziehen dann noch mehr Moslems nach.

  22. Der Typ passt wunderbar zu der deutschenfeindlichen Blenderpartei FDP. Diese Globalistenpartei will ja auch weitere 500.000 Musels ins Land holen. Und zwar pro Jahr.

  23. Geistiges Eigentum stehlen gehört zum guten Ton. Lügen, betrügen, gesellschaftsfähig geworden und von jedem gern genommen.

  24. Wen wunderts, dass der „…45-Jährige Bijan Djir-Sarai […] mit Migranten-Status“ als „einer der Vertrauten Lindners“ gilt.?
    Zwar ist Lindner (bisher?) nicht als Plagiator, dem ein Doktortitel aberkannt wurde in Erscheinung getreten – aber als Schaumschläger und Dampfplauderer mit verdorbendem Charakter schon (wenn man seine „unternehmerischen“ Aktivitäten, Stichwort „Königsmacher“, genauer unter die Lupe nimmt)!
    Und solche Nullnummern sind dann diejenigen, die sich als selbsternannte „Staatslenker“ aufspielen.
    Wie schon an anderer Stelle bemerkt, in diesem Land und bei dem Personal, das sich der Wähler leistet, wird mir regelmässig kotzübel!

  25. Buntland weiter auf Selbstmordkurs, Lindner, der Umfall Parteivorsitzende sobald ein Ministerjob winkt gehoert nun auch nach dieser Entscheidung der Feinde der Demokratie und Verteidigung Deutscher Interessen.

    DIE AMPEL MUSS WEG, WANN – SOBALD WIE DIE D MEHRHEITLICH AUFGEWACHT SIND, Moeglichst HEUTE NOCH

  26. HGS 22. Dezember 2021 at 18:44

    Wen wunderts, dass der „…45-Jährige Bijan Djir-Sarai […] mit Migranten-Status“ als „einer der Vertrauten Lindners“ gilt.?
    Zwar ist Lindner (bisher?) nicht als Plagiator, dem ein Doktortitel aberkannt wurde in Erscheinung getreten – aber als Schaumschläger und Dampfplauderer mit verdorbendem Charakter schon (wenn man seine „unternehmerischen“ Aktivitäten, Stichwort „Königsmacher“, genauer unter die Lupe nimmt)!
    Und solche Nullnummern sind dann diejenigen, die sich als selbsternannte „Staatslenker“ aufspielen.
    Wie schon an anderer Stelle bemerkt, in diesem Land und bei dem Personal, das sich der Wähler leistet, wird mir regelmässig kotzübel!
    ———————————————————
    Ja er ist Millionen Firmenpleitier. Er hatte damals mit seinen Pleite-Start-Ups dank KfW-Krediten Miliionen Steuergelder verbrannt. Daß so jemand dann später Finanzminister werden kann, ist wirklich ein Hohn. Aber das hat ja Tradition in Deutschland siehe Schäuble und sein 100.000 DM Schwarzgeldkoffer…

  27. .

    An: Thomas_Paine 22. Dezember 2021 at 17:39 h

    .

    ( Wie war das bei zu Guttenberg und seinem Plagiat?

    Zweierlei Maß mal wieder? )
    _______________________________________

    .

    Zu Guttenberg hat zwischenzeitlich in USA einen (diesmal echten) Ph.D. erworben,
    der wissenschaftlich oberhalb eines deutschen Dr.-Titel rangiert.

    Man kann einen Ph.D. (aus USA) jederzeit in einen deutschen Dr. Titel umschreiben lassen.
    Andersherum geht das nicht.

    .

    Friedel

    .

  28. Was interessiert schon ein Plagiat? Kann ja jedem mal passieren und irgendwoher muss man ja die Ideen haben.
    Giffey ist jetzt auch trotz Plagiat regierende Bürgermeisterin von Berlin geworden.
    Je krimineller, desto steiler die Karriere in der Politik: Siehe Uschi, Scholz kann man auch dazu rechnen + Spahn usw. usw.

  29. Wer noch immer glaubt, die FDP sei eine Alternative für Patrioten, glaubt auch, daß wir Ostern demnächst an Weihnachten feiern. Die FDP war und ist immer eine deutschenhassende Partei gewesen. Die FDP ist die Partei der Finanz-Globalisten, diejenigen die No Nations – No Borders proklamieren. Die FDP ist eine Anti-Deutschland Partei. Kein Patriot darf die FDP wählen.

  30. Gerechte Strafe für alle die diese Partei gewählt haben.

    Kann niemand wundern sowas.

    Beim Überfliegen der Buntestagsliste war ich erschrocken Wieviele gebürtige Iraner dort hocken. Kein Wunder das Grüßaugust fleißig gratuliert

  31. Na Troll 23. Dezember 2021 at 00:29

    Gerechte Strafe für alle die diese Partei gewählt haben.

    Kann niemand wundern sowas.

    Beim Überfliegen der Buntestagsliste war ich erschrocken Wieviele gebürtige Iraner dort hocken. Kein Wunder das Grüßaugust fleißig gratuliert
    ——————————————
    Die FDP ist grün, nur in gelb. Eine zutiefst deutschenhassende Globalisten-Partei. Genauso deutschenhassend wie die FDP-Mitglieder klimbt und Alter_Frankfurter.

  32. Der Herr Lindner hat wirklich tolle Freunde. Zum Glück habe ich noch nie FDP gewählt und das bleibt auch so!
    Ansonsten ist das irgendwie eine Niveau Angleichung, wie etwa bei den kommunizierenden Röhren. Überall bescheißende Politiker.

  33. …… man wollte (wählte) es so; also bekommt man es so…….
    Der nächste Chipzwang für das DUMMVOLK wird kurzfristig kommen …….

Comments are closed.