Der Name ist Programm: „An der Goldgrube 12“, lautet die Anschrift der Mainzer Firma Biontech von Ugur Sahin (r.) und Özlem Türeci.

Von WOLFGANG HÜBNER | Das Mainzer Unternehmen BioNTech verzeichnet Milliardengewinne und ist zweifellos das erfolgreichste deutsche Unternehmen des Jahres 2021. Auch im kommenden Jahr dürften BioNTech-Aktionäre viel Freude haben an der Kurssteigerung des Entwicklers eines experimentellen Impfstoffs, der vielen Millionen Deutschen und EU-Bürgern inzwischen in den Oberarm gespritzt wurde.

In einem interessanten Beitrag, veröffentlicht bei RT am Dienstag, hat der Autor Gert-Ewen Ungar nun darüber nachgedacht, ob das Drängen auf einen Impfzwang etwas zu tun haben könnte mit der Suche nach größerem Wirtschaftswachstum. Denn selbiges bleibt mit voraussichtlich wenig mehr als zwei Prozent im ablaufenden Jahr deutlich unter den Erwartungen.

Dass es überhaupt zwei Prozent sein dürften, ist nicht zuletzt dem staatlich massiv geförderten Verkaufserfolg der BioNTech-Vakzine zu verdanken. Unger schreibt dazu: „Es ist das erste Mal in der Geschichte der Bundesrepublik, dass eine einzelne Firma einen deutlich messbaren Einfluss auf das Wachstum der Gesamtwirtschaft hat, zumal noch mit einem einzigen Produkt.“ Der Verfasser schätzt den Beitrag des Mainzer Unternehmens zum deutschen Wirtschaftswachstum auf 0,5 Prozent. Auch wenn es in der Endabrechnung etwas weniger sein sollte: Auf eine solche Profitmaschine mit hohem Steuerertrag wird nicht nur der Mainzer Kämmerer, übrigens ein Grüner, sondern auch die neue Berliner Regierung mit größtem Wohlgefallen blicken.

Ungar schreibt deshalb: „Damit lässt sich erklären, warum andere Anbieter aus dem europäischen Markt herausgehalten und herausgedrängt wurden und werden. Damit lässt sich erklären, warum andere, von der WHO anerkannte Impfstoffe in der EU keine Zulassung bekommen. Damit lässt sich der ganze Irrationalismus der Diskussion um die Impfpflicht erklären und warum man so vehement auf die Impfung setzt, obwohl sie gegen neue Varianten nur noch eingeschränkte Wirkung hat.“ Hinzugefügt sei, dass die ganze „Boosterei“ in den vergangenen Wochen nicht zuletzt auch unter ökonomischen Gesichtspunkten einzuschätzen ist.

Sehr naiv ist jedenfalls der immer noch weit verbreitete Glauben, es gehe im andauernden Corona-Geschehen vorrangig um die Volksgesundheit und Rettung von Menschenleben. Schon die korrupten Vorgänge um die Maskenbesorgung haben gezeigt, welch große  Rollen Geld und Profit spielen. Doch dabei ging es „nur“ um Millionen. Beim Impfen hingegen geht es um Milliarden. Und selbst die überzeugtesten Zeugen Coronas werden nicht bestreiten können, dass auffallend viele Milliardäre in den beiden vergangenen Jahren noch reicher und viele Politiker noch mächtiger geworden sind. Für einen großen Teil der Deutschen sieht das hingegen nicht nur finanziell ganz anders aus.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

89 KOMMENTARE

  1. Wirtschaftswachstum? Für die Pharmaindustrie, klar. Aber das wächst automatisch, denn der Impfzwang und das Impfzwangsabo stehen noch aus, ausserdem die Therapien, die für die Nebenwirkungen und Langzeitschäden, wie Immunschwäche und daraus resultierende Schäden, die noch entwickelt werden müssen. Das garantiert für immer enorme Gewinnzuwächse, denn geimpft werden künftig alle, vom Kleinkind bis zum Greis (die es dann vermutlich nicht mehr geben wird), und zwar gegen alles, was man sich nur vorstellen kann. Die Entwicklung des Immunsystems kommt gar nicht in Gang, die Menschen sind ein Leben lang abhängig von Medikamenten und Impfungen.

  2. Sehr schön erklärt und durchaus glaubwürdig. Korruption gepaart mit Unvermögen wohin das Auge blickt. Am Schalthebel (mainswitch), einer der sich damit bestens auskennt. Ermittlungen laufen ja noch, werden sich aber sicher in Luft auflösen.

  3. Die Umsatzsteigerung bei Biontech ist kein echtes Wirtschaftswachstum. Es ist lediglich eine Verschiebung von staatlichen Geldern hin zu einem Privatunternehmen, bzw. in die persönlichen Taschen von Ugur Sahin und anderen milliardenschweren Investoren.

    Selbstverständlich ist es aber ein Wachstum der Wirtschaftsstatistik. Aber Statistiken sind nicht real. Zu behaupten, wachsende Zahlen in der Wirtschaftsstatisik seien echtes Wirtschaftswachstumm ist genauso wie zu behaupten, steigende Inzidenzzahlen wären ein Wachstum des Krankheitsgeschehens. In der Statsitik ist es das, aber in der wirklichen Welt erkennt man ein zunehmendes Krankheitsgeschehen daran, dass mehr Menschen krank sind. Und genauso erkennt man ein echtes Wirtschaftswachstum, dass sich mehr Leute mehr Waren und Dienstleistungen kaufen können.

    Wenn ich eine Firma aufmache, bei der alle Mitarbeiter morgens Löcher graben und diese Löcher nachmittags wieder zuschütten, und wenn ich für jedes ausgegegrabene Loch vom Staat dafür Geld bekomme, dann wird das in der Statistik ebenfalls als Wirtschaftswachstum ausgewiesen. Aber das IST es in der wirklichen Welt nicht. Es bringt niemandem einen Vorteil! Genauso ist es mit den Impfungen. Im allerbesten Fall sind die Geimpften vorher gesund und nachher immer noch gesund. Genau gleich wie bei den gegrabenen Löchern.

    Echtes Wirtschaftswachstum ist, wenn mehr Waren und Dienstleistungen produziert werden, die eine postive Veränderung bringen.

  4. „Starke Partnerschaften als
    Schlüsselprinzip
    Bekanntgabe der Entwicklungs- und Vermarktungskooperationen mit dem Pharmaunternehmen Shanghai Fosun Pharmaceutical (16. März)
    für den chinesischen Markt sowie dem USamerikanischen Pharmaunternehmen Pfizer
    (17. März) für die Märkte außerhalb Chinas“

  5. Neue Impfnebenwirkung jetzt unter Beobachtung
    Aol DE, AOL Redaktion | 29. Dezember 2021
    Unter Beobachtung steht die Autoimmunhepatitis, eine Autoimmunkrankheit der Leber. Diese Leberentzündung tritt häufig in Folge einer Fehlregulation des Immunsystems auf. Mögliche Symptome können Müdigkeit, Fieber, Gelenkschmerzen und Gelbsucht sein.
    https://www.aol.de/neue-impfnebenwirkung-jetzt-unter-beobachtung-014723461.html

    Merkel, WEF 2020:
    „Diese Transformation bedeutet im Grunde, die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren zu verlassen – die ersten Schritte sind wir schon gegangen – und zu völlig neuen Wertschöpfungsformen zu kommen, die natürlich auch wieder eine industrielle Produktion enthalten… Wir haben ja eine zweite Riesentransformation zu bewältigen… Ich hatte vorhin ein sehr interessantes Gespräch über die Möglichkeiten der Biotechnologie. Diese wird natürlich auch eine Riesenrolle bei der Transformation all unserer Wertschöpfungsketten spielen…

    Dafür müssen die staatlichen Rahmenvoraussetzungen geschaffen werden. Und auch die Wirtschaftsunternehmen müssen dazu bereit sein, sich auf einen innovativen Pfad zu begeben… Jetzt geht es darum, neue gesellschaftliche Konflikte zu überwinden. Denn es gibt auch in Deutschland eine große Gruppe von Menschen, die das Ganze nicht für so dringlich hält. Die ist noch nicht davon überzeugt, dass das das Allerwichtigste ist. Wie nehmen wir die mit?…

    Man kann zum Beispiel auf individuelle Mobilität in einer Stadt sehr viel einfacher als auf dem Land verzichten… Wir setzen so weit wie möglich auf marktwirtschaftliche Mechanismen, aber natürlich auch auf Ordnungsrecht, wenn notwendig. Unser größter und schwierigster Bereich der Transformation ist, wie es im Augenblick aussieht, die Mobilität…“
    +https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

    Merkel, WEF 2021:
    „Heute vor einem Jahr war noch nicht allen klar, dass wir in einer Pandemie leben werden. Aber manche haben es schon gewusst oder geahnt; und dazu gehörte auch Herr Schahin, der Chef von BioNTech, der mir erzählte, dass er am 24. Januar die Entscheidung gefällt hat, das gesamte BioNTech-Forschungsprogramm umzuwerfen und einen mRNA-Impfstoff gegen dieses Virus zu entwickeln…

    Das ist ein Start-up aus Deutschland, in dem Menschen aus 60 Nationen arbeiten und forschen. Das zeigt uns auch, welchen Wert internationale Zusammenarbeit hat und was man damit schaffen kann.

    Die Pandemie hinterlässt allerdings tiefe Spuren in unserer Wirtschaft und in unserer Gesellschaft; und das wird mit Sicherheit auch unser Leben in den nächsten Monaten und Jahren prägen…

    Das Davos-Forum ist der richtige Ort, um Diskussionen über die Zeit nach der Pandemie und die Wege aus der Krise zu führen. Dabei gilt natürlich: alles, was die Pandemie eindämmt, ist gut; das ist nicht nur gut für die Gesundheit der Menschen, sondern auch gut für die wirtschaftliche Entwicklung, für die gesellschaftlichen und die kulturellen Möglichkeiten.

    Sie haben das Motto „The Great Reset“ gewählt; das ist das diesjährige Thema. Ich frage einmal: Brauchen wir wirklich einen „Great Reset“ oder ist es nicht eher so, dass wir einen Neuanfang weniger hinsichtlich der Zielsetzungen und mehr hinsichtlich der Entschlossenheit unseres Handelns brauchen?

    Drittens will ich, bezogen auf Deutschland, ganz deutlich sagen: Diese Pandemie ist ja so etwas wie eine Jahrhundertkatastrophe, ein Jahrhundertnaturereignis, bei dem sich auch die Widerstandsfähigkeit – Herr Schwab hat auch eben davon gesprochen – oder die nicht vorhandene Widerstandsfähigkeit unserer Gesellschaften gezeigt hat. Das heißt also, Schwachstellen in unseren Gesellschaften sind sichtbar geworden…
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-anlaesslich-des-davos-dialogs-des-world-economic-forum-am-26-januar-2021-videokonferenz–1844594

  6. Was waechst da in BRD?! Preise wachsen und Anzahl von Neger. Wirtschaft soll um etwas mehr als 2 % gewachsen sein….. Lueg. reduziert diesem “Wachstum“ um Inflationsprozente! dann werdet Ihr begriefen das es Rezession ist .Und zwar eine Tiefe!
    Wachsen werden in naechsten Jahren die Zahl der Toten. Das for sure! Impflinge, schreibt rechtzeitig schon Testamente!

  7. Ich will noch ein bisschen weiter gehen. Ohne die Türken als „Erfinder“ wäre das Zeug selbst längst auf dem Abfallhaufen der Geschichte gelandet.

    Aber Türken als Weltenretter sind eine Geschichte, die ein Großteil der Deutschen lieben.

    Ein Impfstoff, von einem Hannes Müller entwickelt, wäre chancenlos.

  8. für wen? und wenn korona weg ist?

    „Für die gefriergetrocknete Formulierung haben
    wir im März 2021 bekannt gegeben, dass wir
    eine Phase-3-Studie zur Untersuchung der
    Sicherheit, Verträglichkeit und Immunogenität
    der gefriergetrockneten Formulierung beginnen
    werden. Wir erwarten Daten im dritten Quartal
    dieses Jahres.
    Weltweite Versorgung unterstützen
    Von Beginn an war es unser erklärtes Ziel, so
    viele Menschen wie möglich mit Impfstoff zu
    versorgen. Für das Jahr 2021 haben wir unser
    Produktionsziel auf bis zu drei Milliarden Dosen
    erhöht. Diese Steigerung konnten wir durch
    weitere Prozessoptimierungen und den weiteren
    Ausbau unseres Lieferanten- und Auftragsfertigernetzwerks möglich machen. Im kommenden Jahr
    streben wir an, mehr als drei Milliarden Dosen
    herzustellen“

  9. ghazawat 29. Dezember 2021 at 15:48
    Ein Impfstoff, von einem Hannes Müller entwickelt, wäre chancenlos.
    —Doch , doch! wenn der von Hannes entwickelter genau so toedlich waere, ginge der genau so gut! Haptproblem der BRD und ganzen 4. Reichs-EU- zu viele unnoetige Menschen…..

  10. Um das noch genauer zu erläutern: Auch der Import von so genannten Flüchtlingen führt zu einem Wirtschaftswachstum in der Statistik. Diese Leute brauchen Lebensmittel, Klamotten, Haushaltsgegenstände, und es gibt Unternehmen, die das produzieren und an den Staat verkaufen, der es ihnen dann zur Verfügung stellt. Es ist aber leicht einzusehen, dass dieses statistische Wirtschaftswachstum nicht wünschenswert ist und keinem Deutschen mehr Wohlstand bringt.

    Genauso ist es mit den Impfungen, Masken, Tests etc. Natürlich fließen Gelder an diejenigen, die das produzieren und verkaufen. Aber wenn der Gesetzgeber morgen beschließt, dass jeder Geimpfte ein Plastikvögelchen auf dem Kopf tragen muss, das in regelmäßigen Abständen „Piep-piep, ich bin lieb“ von sich gibt, dann führt das auch zu Wirtschaftswachstum bei der Plastikvogelindustrie.

    Aber man braucht ein solches Wirtschaftswachstum nicht wirklich und es würde vielleicht klar werden, dass eine derartige Verbesserung der Wirtschaftsstatistik nicht wirklich sinnvoll ist und keinem was bringt, sondern nur Steuergelder verschiebt, Mit den bunten Bändchen ist es ja so ähnlich, auch die produzieren Wirtschaftswachstum, wenn auch in ungleich geringerem Maß als die Impfstoffe. Ganz davon abgesehen würde ich persönlich die Vögelchen vorziehen, der Anblick wär mir das Steuergeld wert! :mrgreen:

  11. Vor jeder Diskussion über die Einführung einer Impfpflicht sollten ALLE Bundestagsabgeordneten sowie alle MPs (Gruß an Herrn Söder), verpflichtet werden offen zu legen, ob und wie viele Aktien von Impfstoffherstellern sie selber, ihre Lebenspartner oder andere „Treuhänder“ für sie in den letzten 3 Jahren gehalten haben oder noch halten.

    Diese direkte Frage erwarte ich mir von der AfD in Dauerschleife gestellt, bis man nicht mehr über dieses Thema hinweg gehen kann.

    PS: Auch wenn klar ist, dass die Russen und damit RT sauer darüber sind, dass ihr Sputnik V Impfstoff keinen Marktzugang hat, ist es eine berechtigte Frage, warum trotz WHO Empfehlung andere Impfstoffe hierzulande nicht verkauft werden und ob das wirklich nur etwas mit Zulassungsformalitäten zu tun hat oder aber nicht doch eher mit Wettbewerbsbeschränkung.

  12. Corona Wunderland Japan.

    Man kann es kaum glauben. Japan meldet heute 76 neue „Coronaerkrankungen“. Ich schreibe die Zahl gerne aus damit sie niemand für einen Schreibfehler hält: sechsundsiebzig!

    Gleichzeitig warnt Japan vor einem dramatischen Anstieg der Corona Fälle. Ja die Omicron Fälle sind unter den 76 versteckt. Die Inzidenz ist 0,06 bei 127 Millionen Einwohnern…

  13. aenderung 29. Dezember 2021 at 15:54
    für wen? und wenn korona weg ist?
    — Fuer alle ueberflussige Einwohner Planeten Erde.
    Und “korona“ ist weg wenn diese- Ueberflussige ,weg sind. Kein Tag frueher.

  14. Nuada 29. Dezember 2021 at 16:00
    Um das noch genauer zu erläutern: Auch der Import von so genannten Flüchtlingen führt zu einem Wirtschaftswachstum in der Statistik. Diese Leute brauchen Lebensmittel, Klamotten, Haushaltsgegenstände, und es gibt Unternehmen, die das produzieren und an den Staat verkaufen, der es ihnen dann zur Verfügung stellt. Es ist aber leicht einzusehen, dass dieses statistische Wirtschaftswachstum nicht wünschenswert ist und keinem Deutschen mehr Wohlstand bringt.
    —Importierte Iinvasoren sind fuer einige sehr nutzlich- die steigern Umsatz und kurbeln Verbrauch. Fuer meisten allerdings schaedlich, da diese von deren beraubten Steuern die alimentieren muessen und das deren ganzen Leben lang…. Es ist nichts anderes als Verteilung von unten- arbeitende Steuersklaven ,nach oben- Unternehmer und Staatliche Parasiten- Beamte. Das Geld werschwindet nicht- das wechselt nur den Besitzer!

  15. ich gehe wetten ein, dass es nächstes jahr ein neues virus/muhtante gibt und das die 4.5.6.7. impfung kommt.

    sollte ich verlieren spende ich an PI.

  16. Gastautor / 29.12.2021 / 06:00 /
    Wann entgleist der Impfzug?

    Die Unsicherheiten sind groß, doch es könnte in Deutschland, vorsichtig geschätzt, bereits 1.500 bis 30.000 Impftote geben. Die Zeit arbeitet im Moment gegen die Impf-Propagandisten. Möglicherweise entfaltet sich einer der größten Medizinskandale überhaupt.

    Von Andreas Zimmermann.

    Das Netzwerk kritischer Richter und Staatsanwälte hat vor kurzem ausgesprochen, was längst überfällig war: durch eine Impfpflicht würde der Staat – bzw. die diese Impfpflicht beschließenden Politiker sowie die die Impfpflicht ausführenden Personen – vorsätzlich unschuldige Menschen töten. Hier wird der Versuch unternommen, abzuschätzen, wie viele Menschen bisher durch die Corona-Injektionen getötet wurden und wie viele weitere Menschen durch eine staatlich angeordnete Impfpflicht vorsätzlich getötet würden…
    https://www.achgut/entgleist_der_impfzug

  17. Nuada 29. Dezember 2021 at 15:38

    Also ich würde sagen: Wirtschaftswachstum wäre es, wenn BioNTech mehr Steuern zahlen würde als Subventionen bzw. Volksvermögen von BioNTech aufgesaugt wird. Aber das ist ja vermutlich bei BioNTech nicht der Fall.
    Zusätzlich müßten eventuell auch noch private Investitionen gegengerechnet werden (aber da kenne ich ´mich jetzt nicht aus, wie man das statistisch berücksichtigt).

    Die Frage wäre, wie das dann überhaupt allgemein mit dem Gesundheitswesen ist. Das normale Gesundheitswesen kann man ja als Dienstleistung ansehen, dass sich zumindest die gesamte Gesellschaft leisten kann (in immer größerem Umfang leisten konnte).

  18. Ich meine , wie diese nimmersatten Politiker ticken sieht man doch gewissermaßen exemplarisch an der rüstungsfrrigabe über 5 Milliarden Euro nach der Wahl und 9 Tage vor der Machtübergabe !!
    Die haben jeglichen Resepkt vor dem Souverän abgelegt , weil die Bürger sich nicht wie aufgeklärte Bürger verhalten , sondern wie eingeschüchterte Sklaven . Möglicherweise wurde diese Pandemie gar erfunden um die Menschrn zu beherrschen . Hat das nicht der Philosoph und Wissenschaftler Friedrich von Weizsäcker in seinem Buch beschrieben / angekündigt ? Er selbst sagte damals , es werde Ihm keiner glauben und damit nehme die Sache seinen Lauf ! Ich glaube es ging um sein letztes Werk in zwei Bänden ! Er war der Bruder vom Bundespräsidenten v. Weizsäcker !

  19. Maria-Bernhardine 29. Dezember 2021 at 16:21

    Unmittelbar werden ja nicht viele Tote hinzukommen. Wenn es momentan 50000 (meine Privatschätzung) sind kommen halt noch 25-30000 dazu. Das fällt ja dann nicht auf. Ein Problem würde für die Massenmörder nur entstehen, wenn durch die Boosterung Tote hinzukämen oder mit der Zeit weitere Menschen daran versterben, dass deren Immunsystem geschädigt wurde und nun allen möglichen im Körper schlummernden Viren nicht mehr gewachsen ist.

    In diesem Zusammenhang ist es ja sehr interessant, dass in Folge einer Impfung manchmal unmittelbar schwere Infektionskrankheiten ausbrechen. Das kam mir sehr merkwürdig vor. Aber das erklärt sich leicht, wenn man weiß, dass der Impfstoff Autoimmunreaktionen auslöst und dadurch das Immunsystem geschädigt wird. Die Frage ist, wie viele Menschen das mit zunehmender Dosis treffen wird. Derzeit ist die Zahl zu gering um groß Furore zu machen.

  20. Ich bin und bleibe 3xU!!!
    An mir wird dieser Auswurf an Menschlein nichts verdienen, höchstens eine kräftige tracht Prügel!!!

  21. .

    Achtung: Änderung Firmen-Adresse BioNTech

    .

    1.) Jetzt: „Am Schacht des Todes 12“ , Mainz

    2.) Vormals: „An der Goldgrube 12“, Mainz
    .

    Friedel

    .

  22. Mit den Aktien von Biontech könnte es aber auch mal sehr schnell in den Keller gehen. Das haben wir schon öfter gesehen, wenn plötzlich schlimme Nebenwirkungen auftraten und ein Medikament daraufhin vom Markt genommen wurde. Klar, dass im Moment ein solches Szenario beim Impfstoff vehement bestritten wird, aber manchmal lässt sich so etwas nicht mehr verheimlichen. Ich hoffe natürlich, dass es nicht passiert, denn die meisten lassen sich in gutem Glauben impfen.

  23. kein wunder das politiker abheben….

    „Für Paare berechneten die Forscher des IW: Wer ohne Kinder im gleichen Haushalt lebt, gehört bei einem gemeinsamen Nettoeinkommen von 5550 Euro zum reichsten Zehntel, ab einem Einkommen von 10.790 Euro zum reichsten ein Prozent der Gesellschaft.“

  24. Als Hauptdiagnose wurde bei den Krankenkassen von Januar bis Mai 2021 insgesamt 0,0066 % aller Einlieferungen in Verbindung mit Co.r.on.a angegeben, selbst in der Nebendiagnose liegt der Wert bei nur knapp 0,433 %.
    Das ist knapp hinter der Diagnose „Fremdkörper“ im Verdauungstrakt, Teil nicht näher bezeichnet.

    Das bedeutet, man hatte von Januar bis Mai 2021 eine höhere Chance, mit einer Glühbirne im Hintern ins Krankenhaus eingeliefert zu werden als mit C.or.ona.

  25. .

    4.) Diese IMPF-INVALIDEN und IMPF-TOTEN werden Ihnen präsentiert von: BioNTech:

    .

    https://www.direktdemokratisch.jetzt/impfopfer-archiv/

    .

    Anonymes Meldeportal, Deutschland, seit Juni 2021 rund 20.000 schwere Impfschäden bis Todesfälle.

    5.) Beispiel:
    28-Jähriger Co-Pilot dauerhaft doppelt-erblindet (Thrombose in beiden wichtigen „Augengefäßen“) wenige Tage nach Gen-Spritze.

    6.) Unberücksichtigt das Phänomen des „unterreporting“ = Untererfassung, lückenhafte Dokumentation, fehlendes Nachforschen

    seitens der Hausärzte / Krankenhäuser, ob VOR einem schweren Ereignis wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Rückenmarksinfarkt (= Querschnittslähmung) etc. eine Gen-Spritze stattfand.

    7.) Das bedeutet: man vermutet (empirisch), daß nur 1 bis 3% solcher Fälle, max. 5% überhaupt gemeldet werden.

    8.).Also echte Fallzahlen sind wohl um Faktor 20x bis 100x höher.

    .

    Friedel

    .

  26. .

    Diese IMPF-INVALIDEN und IMPF-TOTEN werden Ihnen präsentiert von: BioNTech

    .

    9.) Dr. Bonelli, österreichischer Arzt, hat 2 junge Tote in seinem privaten Umfeld nach Gen-Spritze aus voller Gesundheit, geht auf youtube.

    10.) Kriegt innerhalb von 24 Stunden 5000 Kommentare von Personen mit ähnlichen Erfahrungen; youtube sperrt, Kommentare gerettet.

    https://corona-blog.net/2021/07/30/nach-loeschung-von-dr-bonellis-video-5-000-kommentare-zu-impfschaeden-konnten-gerettet-werden/

    .

    Friedel

    .

  27. BionTec lag in der Gosse , bevor er leider gerettet wurde durch die Cholesterinsenker (auch ein Dreck mit viele nebenwirkungen) Miljardair Bruder Strungmann und Pfizer.
    Ubrigens, trockner Haferflocken 1 loffel tgl senkt auch Chol.

  28. WERDEN DA EIGENTLICH RÜCKLAGEN FÜR IMPFSCHÄDEN GEBILDET ? Haftungsausschluß hin oder her – Gewinnausschüttung und Millionen Geschädigte ,da paßt irgendwas nicht zusammen ! Keine Ahnung wie die Gesetze sind – ich könnte mir aber vorstellen das es Vorgaben gibt die eine VERSTAATLICHUNG vor IMPFZWANG zwingend vorsehen.

  29. @arminius arndt 29. Dezember 2021 at 16:03
    „PS: Auch wenn klar ist, dass die Russen und damit RT sauer darüber sind, dass ihr Sputnik V Impfstoff keinen Marktzugang hat, ist es eine berechtigte Frage, warum trotz WHO Empfehlung andere Impfstoffe hierzulande nicht verkauft werden und ob das wirklich nur etwas mit Zulassungsformalitäten zu tun hat oder aber nicht doch eher mit Wettbewerbsbeschränkung.“
    Wie was die WHO hat den Sputnik-V-Zulassungsprozess offiziell ausgesetzt, nachdem bei der Inspektion einer Produktionsstätte in Ufa Mängel festgestellt worden waren. Jetzt läuft der 2. Versuch ! Das sind alles Zulassungsformalitäten, aber eine Empfehlung ist etwas gänzlich anderes.
    Der Marktzugang ist nicht der Kern sondern das wer sich Impfen lässt um reisen zu können nicht voll auf Sputnik zugreifen kann da kommt man mit Astra weiter.

  30. Übersterblichkeit von 30.000 Toten in nur 3 Monaten!!!
    Mitte Oktober gab das Statistische Bundesamt (Destatis) eine nur wenig beachtete Pressemitteilung heraus: Im September 2021 waren in Deutschland 77. 612 Menschen gestorben, rund 7000 mehr als im Durchschnitt der vorangegangenen vier Jahre. Für den Oktober meldete Destatis wieder überzählige Tote von ähnlichem Ausmaß. Im November schließlich stieg die Übersterblichkeit laut Destatis auf über 15.000 zusätzliche Tote an – 20 Prozent über dem Durchschnitt der Vorjahre.
    Die 30.000 zusätzlichen Tote während der Herbstmonate sind beunruhigend, denn mit Corona-Infektionen lassen sie sich nur zu einem Teil erklären. ………
    https://www.welt.de/wissenschaft/plus235925374/Uebersterblichkeit-wegen-Corona-Warum-starben-im-Herbst-so-viele-Menschen-in-Deutschland.html leider mit Bezahlschranke.

  31. Joppop 29. Dezember 2021 at 17:08

    Tja und wenn alles nicht mehr hilft,hat die Wissenschaft
    entdeckt,daß der bisherige Cholesterinspiegel,zu hoch sei.
    Man senkt die Richtwerte,und generiert damit so nebenbei,
    Hunderttausende von neuen „Kranken“und Risikopatienten.
    Genauso geht man bem Virus vor,um neue Imfpungen
    generieren zu können entdeckt man oh der Graus,neue
    Muhtanten,und schwupps muss wieder alles zum Impfen,
    und deshalb kommt der Impfzwang,damit keiner merkt,
    daß die eine oder andere Impfung vollkommen überflüssig
    ist,oder besser gesagt,gar nicht wirkt.
    Es sind bisher,ca. 9 Milliarden Dosen,Weltweit, verimpft worden,
    und es gibt kein Land,welches sich Erkrankungsfrei meldet.
    Was sagt uns das?
    Die Gensuppe taugt nichts,aber schön die Ärmel hoch,
    es gibt viel zu verdienen,vor allem mit der Unterwürfigkeit,
    von ca.80% der Bevölkerung,und den Rest kriegen wir auch noch !

  32. Maria-Bernhardine 29. Dezember 2021 at 15:47

    Wenn die Leber schon so maximal gefordert ist, einfach ne Alkoholpause einlegen.

    Unsere „Volksvertreter“ meinen es ja nur gut mit uns.

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Silvester-2021-in-der-Markthalle-Hannover-ohne-Alkohol-und-nur-500-Gaeste

    Die traditionelle Silvesterparty in Hannovers Markthalle dürfte in diesem Jahr doch kein Kracher werden. Die Region Hannover hat die Regeln für den 31. Dezember noch einmal deutlich verschärft. Unter anderem dürfen die Gastronomen in der Markthalle keinen Alkohol ausschenken. Außerdem dürfen am Silvestertag nun statt der zunächst vorgesehenen 900 Gäste nur noch 500 Besucher gleichzeitig in der Markthalle sein. Das entspricht der Höchstgrenze für Großveranstaltungen während der vom Land verordneten „Weihnachtsruhe“.

    Zur Beschränkung der Personenzahl auf 500 und dem Alkoholverbot kommen weitere Zugangsbeschränkungen, die ohnehin vorgesehen waren. In die Markthalle kommen nur Genesene und Geimpfte mit einem aktuellen negativen Testergebnis (2G-plus-Regel).

    Wer bereits dreifach geimpft ist, benötigt keinen zusätzlichen Test. Außerdem gibt es eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Anders als üblich soll die Markthalle am Silvestertag 2021 bereits um 14.30 Uhr schließen – wenn sie unter diesen Bedingungen überhaupt noch öffnet.

    +++++++++++

    https://www.rnd.de/wirtschaft/omikron-massnahmen-werden-gastronomie-und-handel-laut-studie-hart-treffen-VNADZ7SVKAPYGVHGW4IAQBMG5E.html

    Im stationären Einzelhandel gingen rund sechs Milliarden Euro pro Monat an Umsatz verloren, prognostizierten die Forscher laut einer am Mittwoch vorgelegten Mitteilung. Teils wandere das Geschäft in den Onlinehandel ab.

    Und auch in der Gastronomie seien erhebliche Einbußen zu erwarten. „Wenn es für die Gastronomie so schlimm kommen sollte wie Anfang 2021, könnten sich auch hier die Umsatzverluste auf über zehn Milliarden Euro gegenüber einem normalen Jahr summieren“, warnten die Konjunkturexperten.

    Bisher sind nach den Berechnungen des Instituts rund 335 Milliarden Euro an Wertschöpfung verloren gegangen, davon 190 Milliarden Euro im vergangenen Jahr und 145 Milliarden im Jahr 2021.

    Schon ohne Omikron wären nach den Berechnungen der Experten im ersten Quartal 2022 noch einmal 35 Milliarden Euro hinzugekommen.

    Die neue Welle und die damit verbundenen Einschränkungen erhöhten den Verlust beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) noch einmal um fünf bis 15 Milliarden Euro.

    Die Corona-Schäden im ersten Quartal könnten sich damit auf bis zu 50 Milliarden Euro summieren.

  33. doardi 29. Dezember 2021 at 17:28

    https://presse.hannover-stadt.de/pmDetail.cfm?pmid=16772

    Mit stadtweit 5.539 Sterbefällen lag das Jahr 2020 geringfügig über dem Vorjahreswert mit 5.368 (plus 171 Fälle), weicht aber nicht nennenswert von den Werten der Jahre 2016 bis 2019 ab.

    Erkennbar sind die Auswirkungen der beiden Infektionswellen mit leicht überdurchschnittlichen Sterbefallzahlen, die im Zusammenhang mit Covid-19 stehen und von März bis Mai 63 und von Oktober bis Dezember 135 Todesopfer forderten.

    Über das Jahr 2020 gab es stadtweit insgesamt 210 Sterbefälle, die im Zusammenhang mit Covid-19 standen.

  34. Haben unsere Senkrechtstarter nun ein gereinigtes und isoliertes Virus von diesem pöhsen Corona Virus?

    Wir haben in Deutschland einfach darum gebettelt, mal richtig auf die Mütze zu bekommen, einzig gut, dass Söder für alle Zeiten verbrannt ist.

  35. Passt wieder alles wie A.. auf Eimer.

    War heut Nacht jemand von euch im Maso-Modus?

    Ich tat mir das an, war aber nebenbei abgelenkt.

    Zur Sache:

    Im Bericht über Corona in Gaza sagt ein Opa sinngemäß:

    „was soll ich mich impfen lassen, wenn sogar die Jungen nach der Impfung krank sind“?

    Ich dachte, ich hör nicht richtig, naja einfach nochmal anhören.
    Ausgerechnet die Folge ist NICHT mehr abrufbar!

    Erst stand da nur, dass das Video nicht MEHR verfügbar wäre, jetzt steht da nur noch der übliche Wortbrei.

    Das Vid vom 27.12 ist am Start.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal-update/heute-journal-update-vom-27-12-2021-100.html

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal-update/heute-journal-update-vom-29-dezember-2021-102.html

    Gazas Angst vor Omikron
    Schutzausrüstung Mangelware

    heute journal update vom 29. Dezember

    *zuschauerservice@zdf-service.de

    Vielleicht hier mal nachfragen.

    *https://twitter.com/heutejournal?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  36. https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Corona-Impfung-Wieso-werden-nur-ueber-30-Jaehrige-mit-Moderna-geimpft

    Grundlage dieser Empfehlung sind Sicherheitsdaten des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) und weitere internationale Daten. „Aktuelle Meta-Analysen zeigen, dass Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen bei Jungen und jungen Männern sowie bei Mädchen und jungen Frauen unter 30 Jahren nach der Impfung mit Spikevax häufiger beobachtet wurden als nach der Impfung mit Comirnaty“, schreibt die Stiko in ihrer Empfehlung. Für über 30-Jährige bestehe hingegen kein erhöhtes Risiko.

    Die Stiko merkte in ihrer Impfempfehlung zudem an, dass es sich bei der mit dem Moderna-Vakzin in Verbindung stehenden Herzmuskelentzündung beziehungsweise Herzbeutelentzündung um „eine sehr seltene Impfnebenwirkung“ handelt.

    In der Regel sind die Verläufe mild und gut behandelbar.

    Typische Symptome infolge einer Impfung sind laut der Deutschen Herzstiftung Atemnot, starker, unregelmäßiger Herzschlag und Schmerzen an der Brust. Im Zweifel sollte dann der Hausarzt, die Hausärztin oder der hausärztliche Notdienst kontaktiert werden.

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Myokarditis

    Zur Therapie der chronischen Myokarditis werden ACE-Hemmer,[18] AT1-Antagonisten, Diuretika, Herzglykoside und Betarezeptorenblocker eingesetzt. Spezifischere Therapieansätze mit Verabreichung von Immunsuppressiva wie Prednisolon oder Azathioprin werden diskutiert.

    *https://www.netdoktor.de/krankheiten/herzbeutelentzuendung/

  37. .

    Gefährlichste Mutanten-Mutante ist SARS-COV-2–Lauterbachli für nächste 4 Jahre

    .

    1.) Die mediengeile Panik-Schleuder, „Seuchen-Kalle“, Kinder-Impfer, Polit-Verbrecher.

    .

    Friedel

    .

  38. @ ich2 29. Dezember 2021 at 17:28

    Es wurden absichtlich nicht alle Impfstoffe zugelassen. Natürlich nur von Herstellern, wo man gut mitverdienen kann. Einige Politiker kassieren da garantiert noch Schmiergelder.

  39. Es zeichnet sich immer mehr ab, dass das gesamte Vorgehen der Regierung auf Gelderwerb ausgerichtet ist. Es zeigt sich auch, dass das Geld nicht zur Verbesserung der Lage des Volkes genutzt wird bzw. zur Erhaltung der Macht.
    Gezielt hat man erfolgreich versucht in der Regierung autark zu machen (egal wer). Man mag von der DDR und der Stasi halten was man will. Es war sicher nicht alles schlecht und die Stasi hatte Fachleute und die waren sicher nicht blöd. Na klar wurde das Volk unterdrückt und es war sicher nicht alles korrekt was die gemacht haben. Jedoch haben Propaganda und Unterdrückung damals wie heute die Bevölkerung zum Duckmäusertum zu bringen. Es gleicht sich alles sehr stark.
    Man sollte mal einfach nur nachsehen. Wer es macht ist egal. Der Staat wird es nicht machen. Bei allen Fragen fragt sich nur: Cui Bono ( „Wem zum Vorteil?“).

  40. Der Zugang zu einem Absatzmarkt verschließen, hier 500 Millionen Europäer
    dann Panik Anheizen das Produkt der Erlösung könnte ausgehen und zu guter Letzt das Produkt ein Alleinstellungsmerkmal verpassen.
    Die Herstellung von Pharma Produkten ist weitgehend Automatisiert da werden von Computern gesteuerte Anlagen Substanzen zusammen gemischt und bis auf den Weg zum Endverbraucher spielen Arbeitnehmer kaum eine Rolle.
    Die Gewinnspanne bei Pharma und Gesundheitsprodukten sind Astronomisch!
    Jeder „Süchtige“ und Abhängige Trägt zum Erfolg bei.
    Jetzt setze mal den Produktion Prozess Pharma in Relation zur Herstellung von z. B.
    eines Fahrrad usw. und es zeigt sich das Pharma Prokukte die Lizenz zum Gelddrucken sind.
    Medikamenten Abhängigkeit ist seit Jahren vollständig aus der Berichterstattung verschwunden.

  41. .

    An: Joppop 29. Dezember 2021 at 17:08 h

    .

    ( BionTec lag in der Gosse , bevor er leider gerettet wurde durch die Cholesterinsenker (auch ein Dreck mit viele nebenwirkungen) Miljardair Bruder Strungmann und Pfizer.
    Ubrigens, trockner Haferflocken 1 loffel tgl senkt auch Chol. )

    .

    ___________________________________________

    .

    Super Hinweis mit (täglich) Haferflocken, die Cholesterin senken aber auch Blutzucker (durch Beta-Glucane)

    Trotzdem hat Pharma-Industrie mit Statinen einen GameChanger ins Spiel gebracht, der entscheidend die Blutgefäße „putzt“ und freihält.

    Nicht mehr wegzudenken aus Therapie von Post-Infarkt-Patienten.

    Gut ist auch vorbeugende Einnahme im mittleren Lebensalter, dazu wurden Leitlinien
    mehrfach geändert (schärfere Werte), zuletzt 2019, wobei natürlich auch die Pharma-Lobby die Hände im Spiel hat.

    Rosuvastatin ist das beste Statin (gibt’s günstig als Generikum = Nachahmerpräperat, Patentschutz abgelaufen).
    Da Statine (sehr) seltene Nebenwirkungen haben können, wie Muskelfaserzerfall, Leberschäden, leichte Blutzuckererhöhung, etc., ist vor allem anfangs die Kontrolle bestimmter Blutparameter unerläßlich.

    Wer Rosuvastatin nicht verträgt, kann auf andere Statine in derselben Gruppe ausweichen.

    Auf KEINEN FALL sollte man OHNE ärztliche Rücksprache Statine einwerfen.

    .

    Friedel

    .

  42. passend zum Thema ,. . . Damit man sich das vor Augen hält

    Netzfund Twitter Kommentar vom Experten Virologen Drosten am 29.12.2021 um 15.03 Uhr

    Zitat . . . . Wer glaubt durch eine Infektion sein Immunsystem zu trainieren, muß konsequenterweise auch glauben, durch ein Steak seine Verdauung zu trainieren . . . Zitat Ende

    … klick ! zweiter Link … klick !

  43. Wenn es ab 15. Mai 2022 zweimal an der Türe klingelt, ist es nicht der Postbote sondern der Volkszähler.
    Habe vorhin gelesen, dass ab da die Volkszählung bei uns beginnt. Da geht mir so Einiges durch den Kopf.
    .
    Kann es sein, dass die auf die Tour versuchen, dann auch den Impfstatus abzufragen? Wenn ja, dürfen die das? Wenn ja, muss man das beantworten? Man kann ja dann als nicht Geimpfter einfach sagen, dass man geimpft ist. Aber dann wollen die ja sicher auch einen Nachweis sehen.
    Warten wir es ab.
    .
    Vielleicht kommt der Volkszähler zusammen mit einem Impfarzt. Ist man nicht geimpft…zack, dann wird einem die Spritze in den Arm gerammt.
    :- )

  44. Ein aeusserst unsympathisches Paerchen allein vom Hinsehen, dann noch von der Ueberheblichkeit mit gefaehrlichen, ungetesteten experimentellen Spritzen die halbe Menschheit als Experiementierfeld zu benutzen und sich die Taschen mit Milliarden von Euros zu fuellen, damit moechte und koennte ich nicht leben.
    Wahrscheinlich wird sich Erdigan in seinem Wahn, auch als Freund und Bruder dieser „beruehmten“ Tuerken in Erinnerung bringen und um Spenden fuer sein auf Talfahrt befindliches Shithole Forderungen stellen.

  45. Das Kernproblem aller Impfstoffe ist, dass sie das Virus nicht wirklich beseitigen wie Penicilin bei Bakterien. Nach 6 Milliarden Impfungen welteit weiss man zwar, dass eine Impfung eine schweren Verlauf zu 80 bis 90 % verhindert und die möglichen Nebenwirkungen prozentual gering sind, aber keine Immunisierung erreichen können. Weltweit forschen die Labore für eine besser Lösung. Bis dahin sind die verfügbaren Impfstoffe besser als nichts. Das beste Mittel gegem eine Infektion ist deshalb, sie durch richtiges Verhalten zu vermeiden. Dazu ist jeder in der Lage und es kostet nichts.
    Leider bringt RT nichts über die Lage in Russland. Dort sterben nach opffiziellen Angaben täglich bis zu 1.000 Bürger an Covid 19.

  46. Ich glaube diesen ganzen Legenden nicht mehr. Genau so, wie ich Lebensläufen, Titeln und Abschlüssen eines gewissen Klientels nicht mehr glaube.

  47. Läuft ja super mit den Impfstoffen. Impfweltmeister Portugal (rund 10 Millionen Einwohner) hat heute 27’000 Neuinfektionen gemeldet. Top-Impfnation Spanien hatte gestern 100’000 Neuinfektionen gemeldet und Italien meldet heute rund 100’000 Neuinfektionen. Weitere Impftopnationen wie Dänemark (5.8 Mio. Einwohner) melden 22’000 neue Fälle und Irland mit knapp 5 Mio. Einwohner hatte gestern 9’000 neue Fälle gemeldet.
    Selten wurde solcher Müll so teuer verkauft!

  48. Das ist ja kein Wirtschaftswachstum, eher das Gegenteil.
    Mit den „Grünen“ in der Regierung wird man zur oft versuchten Keule greifen, den Schlamassel irgendwie zu überdecken: Krieg.
    Darum wird ja so fleißig gegen den Osten gehetzt.

  49. Extra nochmal vorrangig für Klimbt und seine Mutanten sowie für alle Corona- und Statistik-Gläubigen.
    Artikel ist zwar aus 2011. Mittlerweile dürfte es sicherlich noch schlimmer geworden sein.
    (Langer Artikel):
    .
    Wie die Pharmaindustrie die Forschung kauft
    Kliche: Breite Bereitschaft, sich von externen Kräften abhängig zu machen © AP
    Thomas Kliche im Gespräch mit Alexandra Mangel · 06.07.2011
    .
    Der Politikpsychologe Thomas Kliche untersucht die verdeckten Methoden der Korruption in der Gesundheitsforschung durch die Industrie. Beide Seiten wüssten, wie das Spiel laufe, sagt der Wissenschaftler, „offiziell und unterhalb der Kriminalitätsgrenze“
    .
    Alexandra Mangel: Die Pharmaindustrie verfügt heute über ein breites Arsenal von Methoden und Strategien, mit denen sie gezielt die Gesundheitsforschung in Deutschland beeinflusst…..
    […]
    Kliche:……Da gibt es an deutschen Uniklinika Institute, die hängen zu drei Vierteln von den Drittmitteln ab, das heißt: Die Existenz, die Arbeitsplätze, die Karrieren der jungen Kolleginnen und Kollegen sind unmittelbar davon abhängig, dass irgendein Auftraggeber sagt, ihr kriegt Geld von mir und dann macht ihr was für mich. Und der Mechanismus funktioniert im Einzelnen so: Da werden nicht alle Studien gefälscht, aber es werden Daten mal weggelassen, es werden Daten mal weniger deutlich veröffentlicht……
    […]
    Kliche: Antizipativ. Also ich glaube, der Schlüssel für diese neue Art von Austausch und diese neue Form von Korruption ist: Beide Seiten sind sehr schlau, beide Seiten müssen nicht offen sagen, ich gebe dir Geld und du fälschst dafür meine Daten, sondern beide Seiten wissen, wie das Spiel läuft. Also zwei Beispiele: Schweinegrippe oder HPV-, Gebärmutterhalskrebs-Impfung. In beiden Fällen sind Entscheidungen in öffentlichen Gremien getroffen worden, die den Steuerzahler beziehungsweise den Versicherten Milliarden kosten. In beiden Fällen ist sehr kurz nach der Entscheidung ein führendes Mitglied dieser Gremien direkt zu der Firma gegangen, die das Zeug verkauft…..
    […]

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/wie-die-pharmaindustrie-die-forschung-kauft-102.html

  50. @ INGRES 29. Dezember 2021 at 16:38

    Zuerst wurden ja jenen über 80 injiziert.
    Diese sterben so oder so in den nächsten
    Jahren – ohne Obduktion, viele eingeäschert.
    Aus den Augen – aus dem Sinn.

  51. Ich warte jetzt erstmal ab bis die Zwangsimpfung kommt. Vorher lasse ich alle negativen Tests täglich über mich ergehen. Für mich eine Qual, eine Schande, traurig. Ich fange erst an nachzudenken, wenn es um alles geht.

    Eines steht aber jetzt schon für mich fest: Diese beiden Türken verdienen nicht einen Cent an mir.

  52. „Auch im kommenden Jahr dürften BioNTech-Aktionäre viel Freude haben an der Kurssteigerung…“

    Na prima, Anfang August war die Aktie 371 € wert, und heute hat sie mit 211 € geschlossen.

  53. Die fette Saufnase LAUMANN, GRIPPE-RISIKO-PATIENT

    29. Dezember 2021

    Zumindest eine Kompetenz hat er – denn es heißt, er kenne jede Pilstheke zwischen Rhein und Weser: Der nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) warnt davor, dass die Omikron-Mutante des Corona-Virus auch „durch die Luft“ übertragen wird. In einem Interview mit dem WDR äußerte sich Laumann wie folgt: „Das Neue an dieser Omikron-Variante ist, dass sie sich nicht nur über Tröpfchen überträgt, sondern dass sie sich auch ähnlich wie Masern durch die Luft überträgt.“

    Auf Twitter hagelte es tausendfach Hohn und Spott unter dem Hashtag #Laumann. Den Stein ins Rollen gebracht hatte der Arzt und Psychiater Alex Beisenherz, der twitterte: „Kneif mich mal bitte jemand.“ Gemach, Corona-Panikexperte Karl Lauterbach (SPD) hat es schon toller getrieben: Dem Bundes(un)gesundheitsminister zufolge droht Gefahr auch durch die Klospülung!
    https://deutschlandkurier.de/2021/12/cdu-minister-warnt-atmen-ist-lebensgefaehrlich/

    29. Dezember 2021

    Wie Junkies, die ständig neuen Stoff brauchen, gieren Söder, Lauterbach & Co. nach den Corona-Inzidenzen des Robert Koch-Instituts (RKI). Die gaben zuletzt immer weniger her, um „high“ zu bleiben. Das soll sich schnellstens ändern:

    Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) passt nicht, dass während der Weihnachtsfeiertage relativ wenig getestet wurde und möglicherweise zu viele symptomlose „Kranke“ ihrem Alltag nachgehen. Der „Bild“ sagte Lauterbach: „Ich beschaffe mir gerade mit dem RKI und zahlreichen Datenquellen aus ganz Deutschland ein Gesamtbild zur Lage. Dazu zählt insbesondere die Omikron-Dynamik.“ Diese sei „in den offiziellen Zahlen nicht zutreffend abgebildet“.
    https://deutschlandkurier.de/2021/12/omikron-wird-zum-omikroenchen-lauterbach-will-andere-zahlen-sehen/

  54. Passend zum Thema: Wann entgleist der Impfzug ❓

    Die Unsicherheiten sind groß, doch es könnte in Deutschland, vorsichtig geschätzt, bereits 1.500 bis 30.000 Impftote geben. Die Zeit arbeitet im Moment gegen die Impf-Propagandisten. Möglicherweise entfaltet sich einer der größten Medizinskandale überhaupt.

    Das Netzwerk kritischer Richter und Staatsanwälte hat vor kurzem ausgesprochen, was längst überfällig war: durch eine Impfpflicht würde der Staat – bzw. die diese Impfpflicht beschließenden Politiker sowie die die Impfpflicht ausführenden Personen – vorsätzlich unschuldige Menschen töten. Hier wird der Versuch unternommen, abzuschätzen, wie viele Menschen bisher durch die Corona-Injektionen getötet wurden und wie viele weitere Menschen durch eine staatlich angeordnete Impfpflicht vorsätzlich getötet würden.

    „Das erste Opfer jedes Krieges ist die Wahrheit“. Dieser, dem US-Politiker Hiram Johnson zugeschriebene Ausspruch, gilt auch für den von den Politikern ausgerufenen „Krieg gegen das Corona-Virus“. So werden positive PCR-Test-Ergebnisse als Neuinfektionen gezählt, Menschen, die nach einem solch positiven PCR-Test verstorben sind, unabhängig von der tatsächlichen Todesursache pauschal als Corona-Tote gezählt, oder es wird, wie in jüngster Zeit bei den Angaben zum Anteil der „Ungeimpften“ auf den Intensivstationen, einfach direkt gelogen. Letzterer Lüge wurden mittlerweile die Ministerpräsidenten von Bayern und Sachsen, Markus Söder und Michael Kretschmer, Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher sowie außerhalb Deutschlands der italienische Ministerpräsident Mario Draghi überführt – Fortsetzung recht wahrscheinlich.

    Weiterlesen: https://www.achgut/entgleist_der_impfzug

  55. 2008: Ugur Sahin gründet Biontech

    2008-2019: Biontech bringt kein einziges Produkt auf den Markt

    2018: Sahin mit Merkel und Gates auf Podium des World Health Summit

    09/2019: Gates steigt als Investor ein

    10/2019: Biontech geht an die US-Börse

    11/2019: Ausbruch Covid-19

    01.2020: Ugur Sahin entwickelt, nach eigener Aussage, den Covid „Impfstoff“ innerhalb eines Tages. Diese vormals nie zugelassene Impfart, erhält weltweit ohne Probleme die bedingte Zulassung. Die Aktie steigt im weiteren Verlauf um >2.500%.

    Und es gibt Leute, die glauben noch immer an Zufälle … ?

  56. Rheinlaenderin 29. Dezember 2021 at 19:31

    *https://www.aerzteblatt.de/forum/138590

    Warum hat die Redaktion des Deutschen Ärzteblatt (DÄ) mit ihrem nur den beschönigenden Äußerungen der Impfindustrie folgenden Titel journalistisch unmotiviert unbezahlte Lobbyarbeit gemacht?

    „SARS-CoV-2: Impfstoff von Biontech/Pfizer verhindert in Phase-3-Studie mehr als 90 % der bestätigten Infektionen“
    hätte zur objektiveren Berichterstattung wenigstens mit einem großen Fragezeichen (?) versehen werden können?

    Peter C. Gøtzsche: „Ja, der weltweit größte Medikamentenhersteller Pfizer zum Beispiel hat in den USA 2009 nach einem Prozess wegen der illegalen Vermarktung von Arzneimitteln 2,3 Milliarden Dollar gezahlt. Das Unternehmen GlaxoSmithKline war 2011 sogar bereit, drei Milliarden Dollar zu zahlen, um einen Prozess wegen Arzneimittelbetrugs zu beenden. Bei Abbot waren es immerhin 1,5 Milliarden, Eli Lilly zahlte 1,4 Milliarden, Johnson & Johnson 1,1 Milliarden. Bei den anderen großen Unternehmen waren es Summen im zwei- und dreistelligen Millionenbereich. Immer ging es um Betrug und Irreführung, Bestechung oder Vermarktung nicht zugelassener Mittel.“

    „Diese Straftaten erfüllen die Kriterien für das organisierte Verbrechen, deshalb kann man von Mafia reden. In einem Prozess gegen Pfizer haben die Geschworenen 2010 ausdrücklich festgestellt, dass die Firma über einen Zeitraum von zehn Jahren gegen das sogenannte Rico-Gesetz gegen organisierte Kriminalität verstoßen hat.“ >>>

    *https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Aerzte-ohne-Grenzen-fordert-Einsicht-in-Corona-Vertraege-mit-Pharmaunternehmen-414558.html

    Milliardenschwere Finanzhilfen aus dem Steuersäckel für Corona-Impfstoffprojekte, aber keine Transparenz über Vorverträge und Lizenzvergaben? Der pharmakritische Verein „Ärzte ohne Grenzen“ fordert jetzt volle öffentliche Einsicht in die Konditionen solcher Vorverträge.

    https://www.christenstehenauf.de/die-pharmaindustrie-ist-schlimmer-als-die-mafia-sueddeutsche-zeitung/

    *https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/kritik-an-arzneimittelherstellern-die-pharmaindustrie-ist-schlimmer-als-die-mafia-1.2267631?reduced=true

    Medikamente sollen uns ein langes, gesundes Leben bescheren. Doch die Pharmaindustrie bringt mehr Menschen um als die Mafia, sagt der dänische Mediziner Peter C. Gøtzsche – und fordert für die Branche eine Revolution.

    *https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2015/02/06/pharmaindustrie-schlimmer-als-die-mafia
    Gøtzsche verweist auf große Hersteller wie Pfizer, GlaxoSmithKline, Eli Lilly und Johnson & Johnson, die große Summen dafür bezahlen, Prozesse wegen Arzneimittelbetrugs zu beenden. „Immer ging es um Betrug und Irreführung, Bestechung oder Vermarktung nicht zugelassener Mittel. Diese Straftaten erfüllen die Kriterien für das organisierte Verbrechen, deshalb kann man von Mafia reden.“ Als weiteres Bespiel nennt er Roche: 2009 verkaufte das Unternehmen in den USA und europäischen Ländern für mehrere Milliarden Dollar und Euro das Grippemittel Tamiflu – veröffentlichte aber nur einen Teil der Studien zur Wirksamkeit. Erst nach großem öffentlichem Druck wurden die Daten zugänglich gemacht. Und danach „nutzt das Mittel noch weniger als befürchtet, kann aber in einigen Fällen schwere Nebenwirkungen auslösen“.

  57. OMMO 29. Dezember 2021 at 21:54

    2008: Ugur Sahin gründet Biontech

    2008-2019: Biontech bringt kein einziges Produkt auf den Markt

    2018: Sahin mit Merkel und Gates auf Podium des World Health Summit

    09/2019: Gates steigt als Investor ein

    10/2019: Biontech geht an die US-Börse

    11/2019: Ausbruch Covid-19

    01.2020: Ugur Sahin entwickelt, nach eigener Aussage, den Covid „Impfstoff“ innerhalb eines Tages. Diese vormals nie zugelassene Impfart, erhält weltweit ohne Probleme die bedingte Zulassung. Die Aktie steigt im weiteren Verlauf um >2.500%.

    2021 Ugur Sahin ist Milliadär.

    Und es gibt Leute, die glauben noch immer an Zufälle … ?

    „Zufälle“ gibt es aber wirklich: Was für ein Zufall

    Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg sitzt mit selbstgebasteltem Pappschild an einer Hauswand in Schweden auf dem Boden.

    REIN ZUFÄLLIG berichtet der Weltspiegel (ARD) an einem Sonntagabend von einem Mädchen in Schweden, das für das Klima streikt und das niemand auf der Welt kennt.

    REIN ZUFÄLLIG kommt an genau diesem Tag, in genau dieser Stunde, an genau diesem Ort Ingmar Rentzhog, REIN ZUFÄLLIG ein PR-Experte, dort vorbei und macht Fotos.

    REIN ZUFÄLLIG hat Herr Rentzhog auch exzellente Kontakte zu Organisationen, die mit viel Geld ausgestattet sind und dichte, global verzweigte Netze und sehr reiche Geldgeber haben.

    REIN ZUFÄLLIG ist er auch Vorsitzender des Think Tanks „Global Challenge“.

    REIN ZUFÄLLIG bringt Gretas Mutter auch wenige Tage später ein neues Buch über sich und Greta heraus.

    Und natürlich REIN ZUFÄLLIG postet Ingmar Rentzhog sein anrührendes Foto von Greta auf Instagram und Facebook samt einem langen, herzerweichenden Artikel genau am Tag der Buchvorstellung.

    REIN ZUFÄLLIG hatten sich Rentzhog und Gretas Mutter aber schon früher mal getroffen. Am 4. Mai 2018 bei einer Klimakonferenz.

    REIN ZUFÄLLIG wurde er an genau diesem Tag auch Vorsitzender des genannten Think Tanks.

    Der REIN ZUFÄLLIG von
    Milliardärin und Ex-Ministerin Kristine Person von der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei gesponsert wird.

    Und los geht die PR-Kampagne für die linksgrün indoktrinierten, naiven jungen Menschen rund um die Welt. Ein dauerschulschwänzender Teenager mit Asperger-Syndrom als Zugpferd für Spendengelder und zur Verbreitung linker Botschaften, das zieht wie verrückt und wird perfekt gemanagt.

    Als Krönung ein Auftritt im schwedischen TV mit einem flammenden Plädoyer für die Klimarettung. Was die linientreuen Merkel – Medien natürlich nicht zeigten und erst ein Clip am folgenden Tag offenbarte: der Saal war fast leer…

    REIN ZUFÄLLIG ist Gretas Papa nicht nur Geschäftsführer sowohl bei Ernman Produktion AB wie auch bei Northern Grace AB, beides aktiennotierte Gesellschaften in Schweden mit identischer Adresse in
    einem Nobelviertel Stockholms, deren Aktien seit dem ersten Auftreten Gretas quasi durch die Decke gehen……

    er ist nebenbei auch REIN ZUFÄLLIG
    Promoter der Firma „WeDontHaveTimeAB“, deren Gründer REIN ZUFÄLLIG Ingmar Rentzhog ist und die ihr Geschäftsmodell mit der Verbindung über das Pariser Abkommen und der Förderung des großen Geschäfts mit Klima-Informationen und CO2-Zertifikaten finanziert.

    Diese „edle“ Firma betreibt ausschließlich PR für die Pariser Verträge und die CO2 – Agenda zur „Klimarettung“, die REIN ZUFÄLLIG diese CO2 – Zertifikate in die Welt gerufen hat.

    Hinter „WeDontHaveTime“ stehen „Aktivisten“ von „Extinction Rebellion“, einer internationalen linksradikalen Umweltschutzbewegung.

    Nachdem Rentzhog mit Greta für die neue Mission von „WeDontHaveTime“
    geworben hat, wurden etwa eine Million Euro eingesammelt.

    Überflüssig zu erwähnen, dass auch diese Aktie seit der Greta-PR steil nach oben geschossen ist.

    Dass diese CO2 – Zertifikate ein Riesengeschäft sind und alles andere als eine wirksame Waffe gegen die Umweltverschmutzung und CO2, ist mittlerweile bekannt.

    Die Idee des Handels mit Verschmutzungslizenzen, durch den die Wirtschaft zum Energie – Sparen und Klimaschutz angespornt werden sollte, wurde von der Industrie schlicht in ihr Gegenteil verkehrt.

    Sogar eine hochoffizielle in Berlin vorgestellte Studie besagt, dass die Firmen durch den europäischen Emissionshandel nicht etwa draufzahlen, sondern millionenschwere Geschäfte machen!
    Speziell für Deutschland bedeutet das, dass der Deutschen Volkswirtschaft JEDES JAHR über 900.000.000 Euro (Millionen) durch den Handel mit CO2 Emissionspapieren GESTOHLEN werden!

    Alle heulen wegen des Klimawandels… NATÜRLICH haben die Menschen Angst davor.. sie wird ja auch an allen Ecken und Enden geschürt.

    Dass der „Klimawandel“ aber ein völlig natürliches Phänomen im Rahmen eines Jahrhunderte dauernden Zyklus ist, davon spricht keiner!
    Natürlich nicht.. damit könnte man kein Geld verdienen!

    Also… Verwendet die für den Menschen „unvorteilhaften“ LED Lampen…. werft Euer lieb gewonnenes Auto weg und kauft Euch den modernen Elektronikschrott, lasst Euch weiter von den Autokonzernen betrügen… der nächste Skandal lässt garantiert nicht lange auf sich warten!
    Oder noch besser! Kauft Euch ein Elektroauto und gebt den Kindern in Afrika Arbeit, beim Schürfen von Rohmaterialien zur Herstellung der Akkus… sonst sitzen die nur faul in der Gegend herum.

    Oder wacht auf… hört auf Euch Angst machen zu lassen!

    Die tatsächlichen Probleme sitzen in Berlin, Brüssel, usw.

    Aber davon wird ja so herrlich abgelenkt!

    Der Wandel läuft schon in vollem Gange.. sucht Euch die richtigen Kanäle für die aus Eurer Verzweiflung geborenen Wut… UND sorgt Euch um Freunde und Familie.. Das ist der einzige Ort, wo investierte, positive Energie auch fruchten kann!

  58. Ja, dass war wirklich eine Super-Impfaktion!
    Das ganzen Geld der Gesundheitskassen wurde an die Börsen „pfizerisiert“.
    Der Impfstoff, der 4-6 Monate hält, ist der Witz des Jahres.
    Da haben unsere beiden türkischen Migranten aber eine Erfolgsgeschichte hingelegt.

  59. Mein „Pech“

    Lauterbach fordert jetzt den Booster.
    Wird sein Verstand jetzt richtig duster?
    Hat er davon noch nichts gehört,
    die Impfung hat sich nicht bewährt?

    Spritzt man die auch in zig Millionen,
    schützt sie weder vor Infektionen,
    noch schützt sie vor dem Aufenthalt
    in einer Krankenheilanstalt.

    Wär‘ Lauterbach ein bisschen ehrlich,
    müsst er gesteh’n, sie ist gefährlich,
    dient einzig und allein dem Zwecke,
    zu füllen Bigpharmas Geldsäcke.

    Warum hat man sich denn entschieden,
    Alternativen dann vermieden?
    Die Antwort ist doch ziemlich klar,
    Gewinn wär‘ nicht maximierbar.

    Ich könnte mir die Haare raufen,
    versäumte rechtzeitig zu kaufen,
    Aktien von Pfizer und von Astra,
    dann hätte ich jetzt viel mehr Zaster.

    Mein „Pech“, ich muss etwas vermissen,
    mir fehlt der Mangel an Gewissen.
    Das brauch‘ ich jetzt hier nicht beweisen,
    wäre sonst Teil von jenen Kreisen.

  60. Ich halte die beiden Typen auf dem Foto nur für billige Marionetten eines panhysterischen Schmierentheaters. In einigen monaten werden wir sehen, ob es mit dem Bundesverdienstkreuz zum Nobelpreis oder als Massenmörder mit der Giftspritze in den Knast geht. Die Statistik spricht eine klare Sprache: Es gibt keinen Türken, der je etwas Bahnbrechendes erfunden und nur einen, der den Nobelpreis erhalten hat, nachdem er in die USA ausgewandert war.

  61. OT

    Mitreisende bedroht: Polizei umstellt Reisebus

    Ein Fahrgast eines Reisebusses hat mehrere Mitreisende bedroht und einem Mann schwere Halsverletzungen zugefügt. Der 27-Jährige habe am Dienstagabend auf der Autobahn 45, während der Fahrt von Brüssel in Richtung Nordmazedonien, mehrere Fahrgäste mit einem messerähnlichen Gegenstand bedroht.

    Herborn

    Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mit. Mit einem solchen Gegenstand soll er zudem dem 35-Jährigen zwei Schnittwunden am Hals zugefügt haben.

    Nach einem abgesetzten Notruf nahm eine Polizeistreife die Verfolgung auf, hieß es weiter. Der Bus habe schließlich bei Herborn gestoppt und „von starken Polizeikräften“ umstellt werden können. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus. Der Verdächtige, der keinen Wohnsitz in Deutschland hat, sollte am Mittwoch vor einen Haftrichter kommen. Die Ermittler gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

    *https://www.op-marburg.de/Mehr/Hessen/Panorama/Mitreisende-bedroht-Polizei-umstellt-Reisebus?

    Vermutlich haben wir als Gesellschaft versagt.

  62. @ Rheinlaenderin 29. Dezember 2021 at 18:30

    Wenn es ab 15. Mai 2022 zweimal an der Türe klingelt, ist es nicht der Postbote sondern der Volkszähler.
    Habe vorhin gelesen, dass ab da die Volkszählung bei uns beginnt. Da geht mir so Einiges durch den Kopf.
    .
    Kann es sein, dass die auf die Tour versuchen, dann auch den Impfstatus abzufragen? Wenn ja, dürfen die das? Wenn ja, muss man das beantworten? Man kann ja dann als nicht Geimpfter einfach sagen, dass man geimpft ist. Aber dann wollen die ja sicher auch einen Nachweis sehen.
    Warten wir es ab.
    .
    Vielleicht kommt der Volkszähler zusammen mit einem Impfarzt. Ist man nicht geimpft…zack, dann wird einem die Spritze in den Arm gerammt.

    ————————–

    Bei mir kommt ohnehin keiner rein, der sich nicht vorher angemeldet hat. Ich habe zwar ein baufälliges Haus, aber es liegt wie eine Ritterburg über dem Dorf, ich kann vor hier alles sehen und überblicken, auch wer gerade kommt, doch von unten kann man mich nicht sehen. Und meine Klingel ist so von einer Hecke zugewachsen, dass die kaum mal einer findet. Und vor dem Grundstück ist ein massives schmiedeeisernes Schiebetor. Das ist immer zu, wer darüber steigt, begeht Hausfriedensbruch. Hier bleibt man daher meist von ungebetenen Besuche(r)n verschont.

  63. Rheinlaenderin 29. Dezember 2021 at 19:31

    Extra nochmal vorrangig für Klimbt und seine Mutanten sowie für alle Corona- und Statistik-Gläubigen.
    Artikel ist zwar aus 2011. Mittlerweile dürfte es sicherlich noch schlimmer geworden sein
    ————————
    klimbt ist auf Schulung.

  64. @ unbetreutes Denken 29. Dezember 2021 at 23:18

    Ich halte die beiden Typen auf dem Foto nur für billige Marionetten eines panhysterischen Schmierentheaters. In einigen monaten werden wir sehen, ob es mit dem Bundesverdienstkreuz zum Nobelpreis oder als Massenmörder mit der Giftspritze in den Knast geht. Die Statistik spricht eine klare Sprache: Es gibt keinen Türken, der je etwas Bahnbrechendes erfunden und nur einen, der den Nobelpreis erhalten hat, nachdem er in die USA ausgewandert war.

    ——————–

    Ich sehe das ähnlich. Wenn ich mir die Vögel ansehe, weiß ich, dass diese Plörre nur Dreck sein kann, tödlicher Dreck von gerissenen Geschäftemachern mit Basar-Mentalität.

  65. „Immunsystem durch Corona-Infektion trainieren?
    Drosten kontert auf Twitter

    Tatsächlich sagte Drosten noch im September im NDR-Podcast, dass er hoffe,
    dass Infektionen bald die Auffrischimpfungen ablösten und so ein natürliches
    Immun-Update geben. Empfehlenswert sei das allerdings nicht für alle,
    > nur für wirklich gesunde Menschen beziehungsweise bereits Geimpfte
    > oder Genesene. Also vor allem Menschen, die bereits eine Immunantwort besitzen.
    HAttps://www.rnd.de/digital/christian-drosten-immunsystem-durch-corona-infektion-trainieren-virologe-zeigt-sich-auf-twitter-CC2X7HXJENFWPHEJDYASMJZ6DU.html

  66. .

    Gebrauchtwagenkauf beim Türken,
    (Artikel-Bild)

    .

    1.) Würde jemand von Ugur Sahin oder Fr. Özlem Türeci ein gebrauchtes Auto kaufen ?

    2.) Würde, wenn die beiden eine Döner-Bude betrieben, jemand von Euch dort speisen ?

    .

    Friedel

    .

  67. Erfinder des mRNA-Impfstoffs ist der deutsche Biologe Ingmar Hoerr, der in seiner Dissertation 1999 erstmals mRNA als Impfstoff beschrieb. Darauf aufbauend wurde 2000 die Firma Curevac gegründet. Am 13.3.2020 erlitt Hoerr als Geschäftsführer von Curevac einen Gehirnschlag und lag u.a. mehrere Wochen im Koma. Ugur Sahin von BioNTech „übernahm“ Hoerrs Ergebnisse und organisierte mit Pfizer die noch fehlende Groß-Produktion.

    Ingmar Hoerr war für den Nobelpreis 2021 nominiert.

    Mitte Oktober 2021 erklärte Curevac, ihren mRNA-Impfstoff aus dem Zulassungsverfahren zurückzuziehen, weil Fragen zu Nutzen-Risiko-Verhältnis sowie zur bescheidenen Wirksamkeit nicht zufriedenstellend geklärt waren.

    Frage:War das Zulassungsverfahren für den quasi baugleichen Biontech-Impfstoff getürkt (ich frage für einen Freund)?

  68. Meine Hymne für die Freiheit gegen das
    “wir sollten…”
    Die wichtigste Lehre – die Verhöhnung und Verspottung des kategorischen Imperativ, der zeigt wie er Terror und Faschismus zum Regime macht.
    Abpfiff
    “Du hast Nein gesagt”
    https://youtu.be/W3q8Od5qJio

    Spaziergänger Ruf !

  69. „Auf eine solche Profitmaschine mit hohem Steuerertrag …“

    Steuerertrag? Wovon wird diese Plörre denn bezahlt?!

  70. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. Dezember 2021 at 19:52

    Meldet euch in der GegenUni GU an!

    _______________________________________

    Dieses Projekt kannte ich bislang gar nicht; ein erstes Blick auf die Website sieht aber sehr interessant aus! Was hat es damit auf sich bzw. gibt es da eigene Erfahrungen gemacht?

  71. ……das, was hinter de Kulissen von türken-biodreck abläuft, dagegen ist wirecard ein
    Embryonalschiss; Bau-schneider, baumaschinen-esch, big-manni-flotex u.a nur Fliege-
    kacke !!
    Selbst Drogenkartelle u.Ä. könnten bei uns noch die Schulbank drücken …….

  72. Biontech kann nichts geschehen,die Politik hat alle Impfschäden auf die Bevölkerung abgewälzt.

    Ein unglaubliches Verbrechen,aber von Systemsoziopathen innerhalb des Regimes so gewünscht!

    Wir Leben unter einem Kriminellenregime das wir selbst zu verantworten haben…

Comments are closed.