Screenshot TeamKinderschutz

Die Ampel gibt „grünes Licht“ für den Angriff auf die traditionelle Familie. Recht auf Abtreibung, Transgenderismus, Abschaffung des besonderen Schutzes der Ehe, „Kinderrechte“ gegenüber den Eltern bei gleichzeitiger Akzeptanz von sexueller Migrantengewalt gegen Kinder, Frühsexualisierung und LGBTQ-Propaganda in Kitas und Schulen sowie Impfzwang und Maskenterror in Schulen. Kein Wunder, dass das Thema #kinderschutz im Internet lebhaft diskutiert wird.

Kein Thema bewegt Eltern wie das Wohl ihrer Kinder. Als alternative US-Medien enthüllten, dass in Loudoun County im Bundesstaat Virginia im Mai ein Mädchen von einem Jungen im Rock auf einer „gender-nicht-binären“ Schultoilette oral und anal vergewaltigt wurde, und nicht etwa der Täter, sondern der wütende Vater verhaftet wurde, organisierten sich die Eltern zum Protest. Die linken Demokraten stürzten im Vergleich zur Präsidentenwahl im Vorjahr um 18 Prozent ab, die Republikaner gewannen alle wichtigen Ämter, u.a. die erste schwarze Frau als Vizegouverneurin, Winsome Sears.

Auch in Deutschland organisiert sich der Widerstand der Eltern gegen Transgender-Ideologie, frühkindliche Sexualisierung und linke sexuelle Gewalt gegen Kinder. Am 14. August veranstaltete die AfD im Landschaftsverband Westfalen-Lippe den ersten „Kinderschutzkongress“, mitorganisiert durch Mitglied „Botin“ (hier auf GETTR), die sich zum Ziel gesetzt hat, „dem Aufschrei des Entsetzens über zunehmende Mädchenmorde und Kinderehen Gehör zu verschaffen“.

Der „Kinderschutzkongress“ zog die Aufmerksamkeit des berüchtigten t-online-Doxxers Lars Wienand auf sich, der in einem langen und reichlich verworrenen Artikel mit dem Titel „Ein Kinderschutz-Phantom geht um in der AfD“ den Beteiligten vorwarf „mit heißer Luft Kinderschutz“ vorzugeben. Wienand suggerierte ohne Belege, die Kinderschützer würden „Spenden ins Nichts“ veruntreuen, muss aber selber im Text zugeben, dass die Kinderschützer offenbar gar kein Interesse an seiner angeblichen Spendenbereitschaft hätten. Schließlich arbeiten alle ehrenamtlich, und riskieren aus Idealismus Ruf, Karriere und Antifa-Attacken, während Profi-Doxxer wie Wienand auch noch Zuspruch und Ehrungen der linken Kollegen erwarten dürfen.

„Es kam noch doller“, schreibt Botin. „Wienands Tweet, in dem dieser seinen Hetzartikel promoten wollte, wurde von keinem Geringeren als der unlustigen Witzfigur Jan Böhmermann retweetet. Was nun natürlich dazu führte, dass viele der Twitter-Nutzer, die einst auf #Böhmermanns Block-Liste landeten, sich mit #TeamKinderschutz und jedem der dort aktiven Kinderschützer solidarisierten. Wer #GEZ-Goliath #Blödermann samt Werbe-Gigant Ströer gegen sich hat, landet offenbar einen veritablen Volltreffer.“

Der erfolgreiche Kinder- und Mädchenkongress zeigte laut Veranstalter: „Viele Gleichgesinnte zur gleichen Zeit am gleichen Ort für gleiche Anliegen. Nichts Surreales, sondern sehr Reales. Keine Fakes, sondern echte Menschen. Keine ‚erfundenen‘, sondern echte Mitstreiter. Reale Initiativen zum Opferschutz, die viel größer sind als sie tatsächlich aussehen.“

TeamKinderschutz orientiere sich nicht „an den dubiosen Grundlagen der sogenannten „emanzipatorischen“ (linksfeministischen, verfehlten) Mädchenarbeit“, so die Veranstalter. „Die bessere, Mädchen-beschützende rechte Mädchenarbeit der AfD blendet im Gegensatz zu linker/liberaler Mädchenpolitik die wahren Gefahren für junge Mädchen nicht aus: Kinderehen, islamische Loverboys, Ehrenmorde/Mädchenmorde: RIP, Maria, Mia, Susanna, Leonie!“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Ich nenne dies kurz und knapp:
    „Gender- und Verschwulungs-Terror!“
    Dafür steht die Bolschewiken-Ampel.

  2. Starker Text!
    Based! Premium!!!
    Danke, P.i.-News !!

    Besonders gefallen hat mir der letzte Absatz:

    #TeamKinderschutz orientiere sich nicht „an den dubiosen Grundlagen der sogenannten „emanzipatorischen“ (linksfeministischen, verfehlten) Mädchenarbeit“, so die Veranstalter. „Die bessere, Mädchen-beschützende rechte Mädchenarbeit der AfD blendet im Gegensatz zu linker/liberaler Mädchenpolitik die wahren Gefahren für junge Mädchen nicht aus: Kinderehen, islamische Loverboys, Ehrenmorde/Mädchenmorde: RIP, Maria, Mia, Susanna, Leonie!“

  3. Dreckigen Pädophilenschweine!!
    Da bekommen einige Mordgedanken!
    Und andere setzen es in die Tat um!

    Wie lange soll das hier noch so weiter gehen, alle Schweinereien auf dem Rücken der Kleinsten, unserer Kinder ausgetragen, von feigen Schweinen, die sich zuerst an die Schwächsten heranschleichen!

    Hoffentlich fahren sie alle zur Hölle, jeder einzelene von diesen Kinderschändern!

  4. Jesu Worte an die Kinderschänder

    .
    „Wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum
    Bösen verführt, für den wäre es besser, daß ihm ein Mühlstein um den Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde“ – so lautet das volle Wort Jesu, das im Markus-, im Matthäus- und im Lukasevangelium überliefert ist.(Mk 9,42)

  5. Ich finde, dass Kinder täglich selber entscheiden sollen, ob sie Junge oder Mädchen sein wollen.

    Ich bin mittlerweile ganz modern geworden. Mein persönliches Vorbild ist die schwule Tunte mit dem dringenden Wunsch der Intimpflege kleiner fremder Jungs.

    Früher ein Fall für den Staatsanwalt und die Psychiatrie und heute ein Zeichen absoluter Modernität

  6. @ Marie-Belen

    „„Wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, daß ihm ein Mühlstein um den Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde“

    ——
    So ist es.
    #Frühsexualisierung etc. verführt eben diese Kleinen zum Bösen. Viel zu frühe Sexualisierung führt ins Verderben. Die Pädo-Zirkel wissen natürlich, was sie tun: Hemmschwellen absenken, damit bei nächster Gelegenheit auch DIE Bastion (Schutzalter) geschliffen werden kann. Volker Beck & Konsorten haben ihr Ansinnen („von 14 runter auf 12“) noch nicht ganz aufgegeben, seid euch bitte alle dessen bewusst. Was die Ampel nun Böses im Schild führt, bringt unsere Kinder und Enkelkinder in große Gefahr.

  7. @ A. von Steinberg 1. Dezember 2021 at 15:55
    Aller Schwachsinn kommt von links, Hirn gibt es nur rechts!

  8. Man fragt sich trotz allem immer wieder, wie diese eiskalten Kreaturen wie Scholz, aber auch Kubicki zustande kommen. Ich bin 6 Jahre älter als Scholz, aber nur wenig älter als Kubicki. Wie konnten Scholz und Kubicki zu solchen Perverslingen werden, die so etwas mittragen.
    Also ich versichere, die Zeit damals war eine gute, anständige Zeit. Wie konnte diese Zeit also solche Schweine wie Scholz und Kubicki hervorbringen? Andererseits ist es so, dass Bekannte von mir zwar nicht solche Schweine sind, aber diese Schweine doch als Demokraten akzeptieren, also selber in gewisser Hinsicht doch auch Schweine sind.

  9. Kinderrechte ins GG, dann kann man sie zum
    Zwangsimpfen aus den Wohnungen holen,weil der
    Staat dann, und damit die Aufrechterhaltung des Kindeswohls,
    durchsetzen kann !

    In einem Interview mit dem Deutschlandfunk am 3. November 2002 nahm er kein Blatt vor den Mund:
    „Die Regierung will mit dem Ausbau der Ganztagsbetreuung eine ‚kulturelle Revolution‘ erreichen. Wir wollen die „Lufthoheit über unsere Kinderbetten“ erobern!“.
    Olaf Scholz…

  10. Was „Frühsex“ angeht, sollten Grüne und Sozen, die Kinder im Vor- und Grundschulalter haben, mit gutem Beispiel voranschreiten und ihre Sprösslinge in die Obhut solcher Kindertagesstätten und Grundschulen geben, an denen die Kleinen vom Altpädophilen diverse Praktiken beigebracht bekommen.
    Aber Ypsilanti und Schwesig zogen für ihren eigenen Nachwuchs doch die exklusive Privatschule vor.

  11. Aus BRD soll man fluchten. Es bleibt nichts anderes uebrig. Das tun auch unzaehlige Russlandsdeutsche. Kinder wegen. Habe ich auch gemacht schon lange her. Und bin darueber froh.

  12. SWie wahr, wie wahr – ein Beitrag, den jeder lesen und, sofern bei gesundem Menschenverstand konsequent umsetzen müsste.
    Man kann nur hoffen, dass alle diejenigen, die insbesondere diese grüne Bande gewählt haben, möglichst zeitnah am eigenen Leibe, bzw. eigenen Kind, so leid mir auch die Kinder tun, aber anders ist den vollkommen enthirnten Grünwählern nicht beizukommen, die grüne Widerwärtigkeit erfahren.

  13. Wer da dachte es könnte nicht noch schlimmer kommen: Jetzt kommt die allergrässlichste Periode der Nachkriegszeit in DE!

  14. @Blimpi 1. Dezember 2021 at 17:15

    Da kann man vieles reinschreiben. Die Regierung hält sich schon länger nichts ans Grundgesetz. Speziell Merkel ignoriert das GG bereits viele Jahre.

  15. Dieser linke Terror der sich auf verschiedener Weise auch auf unsere Kinder auswirkt ist mehr als nur hirnrissiger linker Gedankenmüll.
    Es ist eine krankhafte Perversion und steht unseren christlichen althergebrachten Werten und Normen diametral gegenüber.
    Unsere Werte und Überzeugngen werden ins Gegenteil transferiert.
    Hinter dieser Agenda steht etwas abgrundtief böses und grausames welches unter fadenscheinigen Argumenten seine eigene Werte- und Nomenordnung unter allen Umständen durchzusetzen beabsichtigt.
    Eine Werteordnung völlig losgelöst von Gottes Geboten führt zwangsläufig ins Verderben. Der linke Zeitgeist ist der Nährboden für den Antichristen der mit allerlei Heilversprechen die Menschen verführt sich von Gottes Wort zu lösen. Das diabolische daran ist nicht so einfach zu erkennen weil sich diese Heilsversprechen als Wohltaten tarnen. Je mehr der vermeintlichen Schutz von Minderheiten propagiert wird desto mehr wird die Mehrheitsgesellshaft als auch die angeblich zu schützenden Minderheiten terrorisiert. Das Ganze endet in Terror, Unterdrückung, Meinungszensur, Unterwerfung, Entzug von Grundrechten und Freiheit, Diskriminierung erc. pp.. Es endet also genau in dem Gegenteil von dem was dieser Zeitgeist vorgibt zu schützen.

  16. Im Hinblick auf „Winsome Sears“ und den damit deutlich gemachten „kleinen“ Unterschied zu Deutschcland:
    Als Beispiel innerer Verkommen- und Verrottetheit der GRÜNEN, der SPD, der FDP (insbesondere Lindner, der erst Ersatzdienst leistete und dann, als es für ihn lohnend schien, er den Wehrdienst nachholte und es, ich glaube, bis zum Major der Reserve „schaffte“!
    Des Weiteren, während GRÜN-LINKE-SPD-Politiker die Menschen im Lande schon „mit „subjektiven Wahrheiten“ so kirre gelabert haben, dass fast jeder Deutsche sich als „Friedensengel“ fühlt, Politiker der vorgen. Vereine, aber auch die anderen kein Problem damit haben, „ihre“ Soldaten in Kriege zu schicken und im Nachhinhein ihre Verachtung zum Ausdruck bringen, diese übelst beschimpfen und beleidigen („Soldaten sind Mörder“!) insbesondere aber die GRÜNEN überhaupt gar kein Problem mit Kriegseinsätzen haben
    Demgegenüber steht der dem Beitrag zugefügte Link „Winsome Sears“, vgl. auch oben.
    Da gehen die Menschen hin und danken der Ex-Soldatin, der Ex-Marine, für ihren Einsatz, für ihren Dienst für ihr Vaterland.

    Hier wird deutlich,

  17. Ausgerechnet die GRÜNEN, in denen die übelsten Kinderschänder ein politisches Zuhause gefunden haben – ausgerechnet die GRÜNEN, die bei allem anderen immer wieder eine sogen. „Erinnungskultur“ postulieren, bei sich selbst aber nicht dazu fähig sind, ihre üble pädophile Vergangenheit (und wer weiß – Gegenwart) adäquat aufzuarbeiten und immer wieder daran zu erinnern – die spielen sich hier als „KINDERSCHÜTZER“ auf.
    Hoffentlich ist bei den enthirnten GRÜN-Wählern doch noch ein wenig Resthirn vorhanden und ihnen geht ein Lichtlein auf, mit welch perfiden Methoden die GRÜNEN Eltern entrechten wollen und dies als „Kinderschutz und Kinderrechte“ (und wer wollte schon dagegen sein!) bezeichnen, obwohl es dieser Bande doch nur um eines geht, nämlich möglichst viele Kinder in ihre Fänge zu bekommen, um sie mit ihrer verkommenen Ideologie zu verderben. Hier scheinen die GRÜNEN bei den NAZIS abgeschaut zu haben, die hatten die gleichen Methoden angewandt, um einen „neuen Menschen“ zu schaffen; wohin das führte, ist hinreichend bekannt.
    Bei soviel Abgebrühtheit, fällt es mir schwer, nicht über meinen Schreibtisch zu kotzen!

  18. Die Grünen waren und sind für einen normalen Menschen unwaehlbar.
    Diese Perverslinge wollten bereits den Sex mit Kindern in 80er Jahren legalisieren!
    Was hat meine inzwischen verstorbene Mutter dagegen gewettert!
    Jetzt wo sie an den Hebeln der Macht sitzen, werden sie dies umsetzen?
    https://www.focus.de/politik/deutschland/erste-ergebnisse-der-paedophilie-studie-forscher-enthuellten-so-kaempften-gruene-jahrelang-fuer-freien-kinder-sex_id_3077344.html
    Wenn ich darüber nachdenke, sitzen heute Leute in der Regierung , vor denen uns unsere Eltern schon damals gewarnt haben (zumindest meine Eltern)!

  19. Die Evangelische Kirche arbeitet an vorderster Front mit an der „Genderisierung“ unserer Gesellschaft!
    Die Kirche hat einen Flyer herausgegeben, wo sie gegen Andersdenkende hetzt.
    Dort werden gleich Antworten vorgegeben, falls kritischen Nachfragen zum GENDERWAHNSINN kommen.
    So was nennt man „Betreutes Denken“!
    Wo bleibt die Meinungsfreiheit????
    http://gender-ismus.de/

  20. Du musst nur genügend wehrlose Minderheiten für deine eigenen Zwecke mißbrauchen, dann klappt das auch mit der Meinung-und Deutungshoheit.

  21. Luise59 1. Dezember 2021 at 20:00
    „Die Evangelische Kirche arbeitet an vorderster Front mit an der „Genderisierung“ unserer Gesellschaft!“
    —————————
    Ja, muss Ihnen (leider) voll zustimmen mit diesem Satz, Luise59!

    Sehen Sie es mir nach, aber wie ich Ihnen schon früher mal schrieb, kann und will ich als zumindest halbwegs gläubiger evangelischer Christ nicht aus der Kirche austreten, da geht bei mir ein innerliches Stopp-Schild hoch.

  22. Als Repräsentantin im WWW vom „TeamKinderschutz“ in der AfD möchte ich hiermit im Namen unserer Initiative mitteilen, wir sind dankbar und glücklich darüber, dass unserer Bewegung in der kurzen Zeit eine so große mediale Aufmerksamkeit zuteil wurde.

    Jede Stimme im Netz ist wichtig, um unsere Graswurzelbewegung „TeamKinderschutz“ zu unterstützen. Unsere Bewegung betrachtet sich als Bindeglied zwischen dem virtuellen Raum in den sozialen Netzwerken und der realen Welt auch im politischen Raum. Unsere Gedanken, Ideen, das Aufdecken von Missständen im Bereich #Kinderschutz, #Jugendschutz und #Frauenschutz werden derzeit im #Kinderkongress der #AfD aufgegriffen , um aufmerksam zu machen, Gehör zu verschaffen und letzten Endes auch, um Gesetzesinitiativen zu ergreifen oder die striktere Anwendung von bestehenden Gesetzen zum Schutz von den zu Schützenden zu erreichen. Wir sehen uns auch als Widerstandsbewegung von Eltern gegen Transgender-Ideologie, frühkindliche Sexualisierung und linke sexuelle Gewalt gegen Kinder.

    Wir freuen uns über jede Unterstützung im konservativen TeamKinderschutz. Wer sich uns zugehörig fühlt, bekundet das mit dem Hashtag #TeamKinderschutz in der #AfD in den sozialen Netzwerken.

    Auf gettr bin ich https://gettr.com/user/stern_zeit zu erreichen.

    Auf gutes Gelingen. Im Namen der Kinder.

    Eure Botin @anemalon19 auf Twitter

  23. Der „ach so böse Putin ….“:

    Kinderschutz ist in Russland mehr wert als in Deutschland! Jegliche positive Darstellung von Homosexualität ist z. B. verboten. Der Schutz der Kinder hat Vorrang!

    Homosexualität ist in Russland seit 1993 straffrei. Wer aber durch die vorsätzliche Lüge, Homosexualität sei normal, Kinder anwirbt und damit in ihrer normalen Entwicklung gefährdet, handelt kriminell.

    Leider nicht in Deutschland.

    Normale Menschen würden auch in Deutschland ein Gesetz gegen „Schwulenpropaganda“ und dessen konsequente Umsetzung nur begrüßen.

    In Deutschland marschieren jedoch echte und potenzielle Kinderschänder der Kirchen mit Politikern und Kartell-Parteien Hand in Hand und decken sich offenbar gegenseitig. Der rituelle Missbrauch von Kindern geht europaweit bis in die höchsten politischen Ebenen.

  24. Verstaatlichung der Erziehung – Auf dem Weg zum neuen Gender-Menschen

    Staatliche Anleitung zur Sexualisierung von Kleinkindern
    Wie wird das Gender Mainstreaming konkret in Kindererziehung umgesetzt? Aufschluss geben die Schriften der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ (BZgA). Der Bereich Sexualaufklärung untersteht dem Familienministerium, der Rest dem Gesundheitsministerium. Die BZgA verteilt Aufklärungsschriften und Ratgeber millionenfach kostenlos im ganzen Land (über die Homepage mühelos zu bestellen).

    Der „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr“ (Bestellnummer 13660100) http://de.wikimannia.org/images/13660100-cr.pdf ist eine detaillierte Anweisung zur Sexualisierung von Kleinkindern. Mütter und Väter zögern nämlich noch „von sich aus das Kind anzuregen, und äußern die Sorge, es könne ‚verdorben’ oder zu früh ‚aufgeklärt’ werden … Nach allem, was an Untersuchungen vorliegt, kann diese Sorge als überflüssig zurückgewiesen werden.“ „Das Notwendige [soll] mit dem Angenehmen verbunden [werden]“, „indem das Kind beim Saubermachen gekitzelt, gestreichelt, liebkost, an den verschiedensten Stellen geküsst wird.“ (S. 16) „Scheide und vor allem Klitoris erfahren kaum Beachtung durch Benennung und zärtliche Berührung (weder seitens des Vaters noch der Mutter) und erschweren es damit für das Mädchen, Stolz auf seine Geschlechtlichkeit zu entwickeln.“ (S. 27) Kindliche Erkundungen der Genitalien Erwachsener können „manchmal Erregungsgefühle bei den Erwachsenen auslösen.“ (S. 27) „Es ist ein Zeichen der gesunden Entwicklung Ihres Kindes, wenn es die Möglichkeit, sich selbst Lust und Befriedigung zu verschaffen, ausgiebig nutzt.“ (S. 25) Wenn Mädchen (1 – 3 Jahre!) dabei eher Gegenstände zur Hilfe nehmen, dann soll man das nicht „als Vorwand benutzen, um die Masturbation zu verhindern.“ (25) Der Ratgeber fände es „erfreulich, wenn auch Väter, Großmütter, Onkel oder Kinderfrauen einen Blick in diese Informationsschrift werfen würden und sich anregen ließen – fühlen Sie sich bitte alle angesprochen!“ (S. 13)

    Im „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualentwicklung vom 4. – 6. Lebensjahr“ (Bestell-Nr. 13660200) http://de.wikimannia.org/images/13660200-cr.pdf werden die Eltern darüber aufgeklärt, dass „Genitalspiele in diesem Alter Zeichen einer gut verlaufenden psychosexuellen Entwicklung sind“, dass Selbstbefriedigung unterstützt werden soll (S. 21) und alle anderen Formen von sexuellen Spielen, etwa „die Imitation des Geschlechtsaktes“ und „der Wunsch nach Rückzug in Heimlichkeit“.
    Weiter geht’s im (Pflicht?)Kindergarten. Hier ein paar Kostproben aus dem Lieder- und Notenheft „Nase, Bauch und Po“ (Bestell-Nr. 13702000):
    Wenn ich meinen Körper anschau und berühr, endeck ich immer mal, was alles an mir eigen ist …wir haben eine Scheide, denn wir sind ja Mädchen. Sie ist hier unterm Bauch, zwischen meinen Beinen. Sie ist nicht nur zum Pullern da, und wenn ich sie berühr, ja ja, dann kribbelt sie ganz fein.
    „Nein“ kannst du sagen, „Ja“ kannst du sagen, „Halt“ kannst du sagen, Oder „Noch mal genau so“, „Das mag ich nicht“, „Das gefällt mir gut.“ „Oho, mach weiter so.“

    Aufgrund des Medienechos auf diese Publikation sah sich Familienministerin von der Leyen genötigt im Sommer 2007 die „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung“ von Kleinkindern zurückzuziehen.

  25. @ghazawat

    Transvestiten unterrichten doch schon die verstörten Kleinen: https://youtu.be/mDVtApQlex0?t=31 Und es wird noch „moderner“: Scholz (kinderlos) weiß am besten was für anderer Leute Kinder gut ist. Denn es gibt- Zitat – für ihn nun „keine roten Linien mehr“. Und die Partei hat immer recht! Das heißt dann wohl nicht nur Ganztagesschulzwang, sondern bald auch Kita- und Krippenzwang. Zitat: „Wir wollen die Lufthoheit über den Kinderbetten!“ Die hate er nun. Hauptsache man spaltet die Kinder früh und dauerhaft von den Eltern ab, so dass der Staat die Erziehung und die politische Indoktrination frühestmöglich übernehmen kann. AntiFa-Werbung an den Schulen ist dann keine Ordnungswidrigkeit mehr, sondern Pflicht! Deutsche Mädchen zumindest werden als Persilschein wohl bald einen Nachweis erbringen müssen Migranten als Sexualpartrner nicht generell abzulehnen. An meiner Schule stehen die LehrerInnen kurz davor Jungen Röcke anziehen zu lassen. Werbung für Geschlechterwechsel und das Feiern von Homosexualität war schon. Wehe einer sagt was dagegen! 6, setzen! Wahlempfehlungen, Wahlabfragen, gab es auch schon („Wen würdest Du wählen? Warum? Wen würdest Du nicht wählen? Warum nicht?“ Schriftliche Aufabe in Hamburg. Das wurde benotet!!!) Bald dürfen die politisch maximal indoktrinierten, gehirngewaschenen Kinder mit 16 Jahren wählen. Und kiffen ist legal!
    Wenn ihnen also dann bald 15- jährige Jungen im Minirock, Strapsen, angemalten Lippen, vollbekifft mit 200 Sachen auf der Autobahn, mit toten Bastardcops im Kofferraum entgegenfahren, dann ist das eben die neue Moderne! Vielleicht ist da eine Herzmuskelentzündng nach der dritten Zwangsimpfung noch das kleinere Übel?

  26. Auch wenn es vielen nicht ins Bild passt, es ware die „linken“ blauen US Biden Demokraten, die sich gegen die Abschaffung der Neger-Sklaverei eingesetzt haben, während es die „rechten“ roten Trump Republikaner waren, die sich für die Abschaffung eben dieser Sklaverei eingesetzt haben. Das sind historisch unbestreitbare Tatsachen, aber es darf nicht absolut nicht sein, was nicht in das heute geltende NDR ARD ZDF Narrativ passt. Bezahlfensen. Solche Themen interessieren heute keinen mehr, weil sie nicht in des geistig kreativen Schreiberlings redundantes Wunschbild passen.
    Der Vorfall im Bundesstaat Virginia hat so stattgefunden, wie berichtet. Wer sich beschwert, wird geschlagen und bestraft. Das war schändlich. Heute gilt automatisch: der Vater ist an allem schuld. Also Vater zahlt.
    Paprikafressen müssen gehört für mich dazu, seit dem Zwang der gutmenschlichen Kinderschützer.
    Ich will Fleisch fressen, ich will ungesunde Schokoladensuppe! Endlich kein Yoghurt mehr, endlich kein Paprika!

  27. Liebe P.i.-News-Redaktion,
    lieber Autor des grandiosen Artikels,
    liebe Leser und Kommentatoren hier!

    Kurz vor Toreschluss bzw. Schließung des Kommentarbereichs ein dankbares positives Fazit:

    – 73 neue #TeamKinderschutz-Unterstützer. „Nachzügler“ melden sich bitte bei Botin. Wie ihr sie auf Twitter und Gettr erreicht, ist ja im Artikel verlinkt.)

    – 7 weitere #AfD-Fraktionen auf lokaler und regionaler Ebene & 3 unserer LT-Fraktionen, die nun einen eigenen #Kinderkongress veranstalten möchten. In 2022. Mit der BT- und EP-Fraktion wird das sicher auch noch was. Aber eher Ende’22. Die Fraktionen bzw. die Abgeordneten, die diesen Artikel und diesen Kommentar jetzt erst lesen: Bitte meldet euch bis zum 23.12.21, wenn auch ihr einen solchen Kongress ausrichten wollt. In Corona-Schikane-Zeiten notfalls via ZOOM.

    Wegen der bewährten P.i.-Regel („Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in die Moderation“) ’nur‘ EIN Link, bisher nach Lektüre aller bisherigen Kommentare noch nicht verlinkt: https://t.co/NNKASy86YS Ebenfalls sehr lesenswert!

    Auf guten Zusammenhalt, zum Schutze unserer Kinder und Kindeskinder! Gegen das von Pädos unterwanderte Blockparteien-Bollwerk!

    Ihr Lieben, wir wünschen euch allen ein schönes 2.-Advent-Wochenende!

Comments are closed.