Putin nur ein mitleidiges Lächeln wert: Oma Duck beim Panzerausstieg.

Von PETER BARTELS |  Als Homers Held Achilles sah, wie schön die Amazone Penthesilea war, die er gerade mit seinem Speer in den Hades geschickt hatte, fiel er auf die Knie und weinte. Als Putin neulich die deutsche Verteidigungsministerin Christine Lambrecht in Litauen sah, soll er vor Lachen in seinen Sessel gefallen sein …

Zeus möge verzeihen, aber es war ja auch wirklich ein Bild für die Götter, nicht nur für die auf dem Olymp: Zwei deutsche Soldaten helfen betreten einer älteren Dame mit Hornbrille, erblondetem Haar und blauem Kaschmirschal aus dem Transportpanzer. Dann drohte die Dame allen ernstes ins BILD-Mikro: „Wir müssen Putin ins Visier nehmen!“ Und die wieder längst Rolle rückwärts gewendete BILD lieferte prompt die passende Schlagzeile dazu: 100.000 Soldaten an der ukrainischen Grenze: “Russland läßt die Muskel spielen“.

Unsereiner würde sich nicht wundern, wenn Putin, Herr über 10.000 Atom-Raketen und eine Million Soldaten, die meisten davon per „Tagesbefehl“ auf Heimaturlaub in die sonnige Krim oder so, geschickt hätte, stattdessen dem Rollator-Regiment seiner Kosaken Stöpsel für die Öhris befohlen, dann „ohne Schritt Marsch“ Richtung Westgrenze zu rollen; bekanntlich müssen deutsche Soldaten ja schon in Ermangelung von Munition im Manöver beim „Sturmangriff“ ohrenbetäubend „Peng! Peng!“ keifen, die elf Prozent Flinten-Uschis der Armee erst noch „nach Vorschrift“ in der Kleiderkammer den kugelsicheren BH quittieren …

Lachnummer Politik

Die Schweizer WELTWOCHE stöhnte dazu: „Es braucht jemand nicht Koch zu sein, um zu merken, dass eine Suppe versalzen ist … Aber sollte eine Verteidigungsministerin nicht wenigstens ohne die Hilfe zweier kräftiger Männer aus einem Schützenpanzer aussteigen können?“ Uuund: „Das Bild, das die neue deutsche Verteidigungsministerin Christine Lambrecht kürzlich in Litauen abgab, weckte hingegen vor allem Mitleid…“ Uuund: „Natürlich sollen auch Politiker lachen dürfen, aber sie dürfen die Politik nicht zu einer Lachnummer, das Ernsthafte nicht zur Karikatur verkommen lassen“.

Christine Lambrecht (Anwältin/Dozentin Berufsakademie Mannheim; Handels- und Gesellschaftsrecht) wird nächstes Jahr 57; je nun, nicht jede kann so jung aussehen wie Jane Fonda mit 84! Außerdem haben ja schon ihre zwei Vorgängerinnen, Merkels Schranzen-Schrullen Röschen und Krampe das Rollfeld mit Abrazo und Akopatz blank geputzt. Der „Rest“ prallt offenbar leider an „Mutti“ Scholz Glatze ebenso ab wie er seinerzeit „Mutti“ Merkel am dicken Arsch vorbei ging. Bundeswehr? Sprachschule für Araber und Afrikaner!  Ansonsten Kindergarten, Vegan, Moschee, THW, Sanitäter für Corona-Grippe! Und Dütt und Datt diesseits und jenseits des Watt.

Lesben-Frau automatisch Mutter

Immerhin, erfährt unsereiner vom derzeit wieder heftig um Millionen bettelnden, ultralinken Geschichts-Begradiger WikiPedia Erstaunliches. Danach „ist Lambrecht Mutter eines Sohnes und geschieden … Evangelisch … von 2015–2019 war sie sogar mal mit dem ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Hans-Joachim Hacker verheiratet“…Von Juni 2019 bis Dezember 2021 Justizministerin… von Mai bis Dezember 2021 auch Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Kabinett Merkel … Von 2011 bis 2013  stellvertretende Fraktionsvorsitzende sowie von Dezember 2013 bis September 2017 erste Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion. Von März 2018 bis Juni 2019 auch Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen … Wenn das keine Voraussetzungen für die NATO-Streitmacht Bundeswehr sind, was dann, lieber Achilles?!? Keine Bange, Penthesilia, drei Panzerfäuste hat/hatte sie noch im Köcher:

Panzerfaust 1

Verschärfung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes: Betreiber von Plattformen sollen sich verpflichten, Volksverhetzung,  Beleidigungen, Hasskriminalität der Polizei zu melden. Was immer das ist …

Panzerfaust 2

Unverheiratete Väter, deren Vaterschaft mit Geburt des Kindes rechtlich anerkannt ist, sollen nicht automatisch auch sorgeberechtigt sein, sondern nur mit  Zustimmung der Kindesmutter…

Panzerfaust 3

Frauen, die zum Zeitpunkt der Geburt eines Kindes mit der leiblichen Mutter verheiratet sind, will Lambrecht „automatisch“ ebenfalls zur Mutter des Kindes machen …

Unternehmen Barbarossa

Hier erfährt der geneigte PI-NEWS-Leser dank Wiki sogar den Strategie- und Schlachtplan von Oma Duck beim Unternehmen Barbarossa, also Ukraine, Wiki: „Lambrecht möchte als Verteidigungsministerin eine ständige Evaluierung (Bestandsaufnahme) der Auslandseinsätze, sodass es jederzeit eine Exit (Aussteiger)-Strategie gibt. Uuund (frei nach Fridericus Rex „Hunde, wollt ihr ewig leben?“): „Das Beschaffungswesen müsse modernisiert werden“. Der alte weisse Mann von PI-NEWS ahnt: Diesmal lachten/lachen sogar die Göttervater Zeus und Jupiter im Chor …

Also fürchte Dich nicht, Präsident Putin, wenn Deutschlands „Oma(Lambrecht)Duck“ in den Krieg gegen Dich zieht. Sie wird mit ihren drei Elektro-Panzern nicht mal bis in die Ukraine kommen … Außerdem hat die Bundeswehr jeden Freitag ab 12 Uhr gewerkschaftlich verordnet „Weekend“ bis montags 7 Uhr. Har? Har? Har? Die Weltkriegs-Generale MacArthur, Montgomery und Rommel sind im Himmel vor Lachen gleich noch mal gestorben … Die Fama berichtet, dass Putin, wieder und wieder gewählter Herrscher aller Reußen, sich das legendäre Foto von Deutschlands General*in Oma Duck in Silber gerahmt auf den Kreml-Schreibtisch gestellt hat. Und lacht und lacht bis der Arzt kommt…


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

101 KOMMENTARE

  1. Als die Ersten Bilder OG auf Twitter im Umlauf waren, dachte ich, ist das Satire? aber im Ernst, wie weit muß man politisch noch sinken,
    um so etwas zur Verteidigungsminnisterin zu machen, wenn du der ein Gewehr in die Hand drückst, erschießt Sie sich selbst, gut immerhin besser, wie einen Danebenstehenden

  2. Es gibt noch eine bessere Aufnahme dieser Komik-Situation, wo das Motto: Bundeswehr evakuiert Altersheim passen würde.

  3. .
    Das Prinzip
    Fehlbesetzung
    zieht sich durch und
    ist das Markenzeichen einer
    Spätzeit, die vollends die
    Orientierung verloren
    hat und ihr Heil in
    der totalitären
    Idiologie der
    EinenWelt
    sucht.
    .

  4. Mehr und mehr Frauen sind Verteidigungsminister….
    Das Buch lesen; „Die Weiberherrschaft“ in der Geschichte der Menschheit!
    Erschienen 1913 im Albert Langen Verlag, München

  5. es gab eine zeit, da waren drei mädchen verteidigungsminister.

    da lachte sich die welt kaputt und die moral von der geschicht, trau den weibchen nicht.

  6. Die POLIZEI hat in Schweinfurt bei einer Demo
    TRÄNENGAS voll in einen KINDERWAGEN einem ZWEIJÄHRIGEN KLEINKIND INS GESICHT GESPRÜHT!

    Das sind doch Kinderschänder und Kindesmisshandler!
    Pfui Teufel

  7. Die buntesdeutsche Verteidigungsministerin zum Frontbesuch im Baltikum.
    Hier verbreitet sie durch ihr betont martialisches Auftreten Angst und Schrecken vor der weltweit gefürchteten Schluchtenjodlertruppe, die sie in die Karnevalszeit führt.

    Die Russen sind aufgeschreckt und verlegen ihre Stäbe schleunigst hinter den Ural.

  8. So zeigt uns der Scholzomat, wie er die Bürger verachtet.
    Er setzt uns den letzten Schrott als Minister vor die Fresse!

  9. Die Ampel hat mit dieser (Fehl) Besetzung durch Genossin Oma Duck =Christine Lambrecht Deutschland und sich selbst zur intern. Lachnummer gemacht,
    eine Warnung fuer alle, was da noch zu erwarten ist, wenn die sich esrt mal warmgelaufen haben.

  10. jeanette 27. Dezember 2021 at 19:11
    Die POLIZEI hat in Schweinfurt bei einer Demo
    TRÄNENGAS voll in einen KINDERWAGEN einem ZWEIJÄHRIGEN KLEINKIND INS GESICHT GESPRÜHT!

    Gott sei dank bin ich kein Vater. Kann also nur erahnen wie das sein muß.

  11. jeanette Wer ist denn so dämlich, mit einem kleinen Kind eine Polizeisperre durchbrechen zu wollen?
    „Gegen die Mutter wurde Anzeige erstattet, das Jugendamt wird informiert.“
    Und das ist gut so!

  12. Abschaum hässlich diese Kreatur !
    Die hab ich mal zufällig bei einem Interview als Justizministerin
    gesehen,da konnte ich vor lachen nicht mehr halten.
    Stöckelschuhe ca. 15 cm und darin ein Brauereipferd zum
    abschlachten. Was tut sich der deutsche Idioten-Michel denn
    noch alles an ?

  13. Segebergs Landrat Schröder sauer auf hohe Politik: Bürokratie immer irrer

    …Schröder (parteilos) und damit Chef der stark wachsenden Kreisverwaltung, ist sauer über die Bürokratie. Sie ufere aus. „Wir verwalten uns zu Tode“, sagt Schröder, und nennt Beispiele des Bürokratie-Wahnsinns. Die Politik will reagieren.“
    HAttps://www.kn-online.de/Region/Segeberg/Segeberg-Landrat-Schroeder-sauer-auf-hohe-Politik-Buerokratie-immer-irrer

    Volltext, weil bezahlartikel der SPD-Medienkonzerns DDVG
    „Politiker und Politikerinnen
    definieren sich oftmals über das, was sie neu geschaffen haben und
    nicht darüber, was sie abgeschafft haben.“ Quelle: Christian Detlof

    Kreis Segeberg
    35 Prozent mehr Personal in fünf Jahren: Die Kreisverwaltung Segeberg
    wächst und wächst, von 783 Vollzeitstellen im Jahr 2017 auf rund 1058
    Vollzeitstellen im nächsten Jahr. Das Personal kostet den Kreis rund
    60 Millionen Euro pro Jahr. Landrat Jan Peter Schröder (parteilos)
    sieht keinen Ausweg, denn die Politik und Gerichte bürdeten der
    Behörde immer mehr Aufgaben auf. Die Bürokratie führe zu irren Folgen.

    Bei öffentlichen Ausschreibungen würden Firmen sich erst gar nicht
    mehr bewerben: Zu viele bürokratische Vorschriften, sagt Schröder. Und
    manchmal sei die Kreisverwaltung sogar gezwungen, Kontrolleure zu
    kontrollieren.

    Segebergs Landrat Jan Peter Schröder zu Bürokratie:
    „Wir verwalten uns ein Stück weit zu Tode“

    „Wir leiden unter den Vorgaben aus Gesetzen und Urteilen, es wird
    immer komplizierter“, hatte Schröder schon in der jüngsten
    Kreistagssitzung in einer Wutrede scharf kritisiert. „Wir werden uns
    als Gesellschaft fragen müssen: Müssen wir all diese Aufgaben so
    haben? Wir verwalten uns ein Stück weit zu Tode“.

    Gegenüber KN-Online konkretisiert Schröder seine Kritik. Zwar seien im
    Steuerrecht, Planungsrecht, Vergaberecht oder in anderen Bereichen die
    Vorgaben mindestens im Ansatz immer richtig, um etwa
    Steuergeldverschwendung und Korruption zu unterbinden.

    Landrat Schröder kritisiert mangelnden Eifer zur Entbürokratisierung

    „Aber in der Menge und Komplexität schaffen alle Vorgaben zusammen
    einen ungeheuren Verwaltungsaufwand. Durch veränderte oder neue
    Rechtsprechung und EU-Recht wird dieser Aufwand stetig mehr.“

    Immer mehr Bürokratie, immer mehr Bürokraten: Auf neue Vorschriften,
    Urteile und zu starke Personalkürzungen in der Vergangenheit führen
    Experten den starken Zuwachs in den Verwaltungen zu. Quelle: Patrick
    Pleul/zb/dpa (Symbol)

    Neue Regierungen auf Bundes-, Landes- oder europäischer Ebene würden
    nur wenig entbürokratisieren. „Das mag daran liegen, dass sich
    Politiker und Politikerinnen oftmals über das definieren, was sie neu
    geschaffen haben und nicht darüber, was sie abgeschafft haben.“

    Jeder Bürger indirekt mitschuldig an Bürokratisierung

    Vielleicht auch deshalb, weil es immer Gruppen geben würde, die durch
    ein „Nicht-Gesetz“ oder die Abschaffung von Regelungen Nachteile
    erleiden könnten. Eine abschließende Lösung habe er nicht parat. Und
    als Wähler von Politikern sei ja jeder Bürger indirekt auf eine Art
    mitschuldig.

    Kreis Segeberg: Immer mehr Personal nötig

    „Politik handelt oftmals auf Empfehlung Dritter, weil mal irgendwo
    irgendwas passiert ist, was künftig nicht mehr passieren soll. Die
    Kehrseite dieser Medaille ist, dass die Eigenverantwortung immer
    weiter abnimmt, weil es für alles eine Vorgabe gibt. Zu oft greift das
    Prinzip der ’Kontrolle der Kontrolle’.“

    Bürokratiewahnsinn:
    Kreis Segeberg muss seine Kontrolleure kontrollieren

    So habe der Kreis die Aufgabe, Abwasserbeseitigungsanlagen und Tanks
    zu überprüfen und zu beproben. Diese Aufgabe dürfte an Externe
    abgegeben werden. „Die beauftragte Firma geht los, nimmt Proben, prüft
    und meldet uns die Befunde.“

    „Ein ministerialer Erlass erfordert es nun, dass die beauftragten
    Firmen von uns beaufsichtigt werden müssen – und dass nicht nur
    stichprobenartig, sondern flächendeckend.“ Dann könne der Kreis die
    Aufgabe auch gleich selbst übernehmen, sagt Schröder. „Was wieder
    einen Zuwachs an Personalbedarf bedeuten würde.“

    Landrat Schröder: Jedes Gesetz auf den Prüfstand stellen

    Oder: Unter elektrischen Geräten wie Wasserkochern oder
    Kaffeemaschinen müssten neuerdings Brandschutzplatten liegen, um
    Brände zu verhindern. Offen bleibe die Umsetzung. Muss der Arbeitgeber
    diese Platten zur Verfügung stellen? Oder die Mitarbeiter, denen das
    Gerät gehöre? Und erfüllt die Schutzplatte die erforderliche DIN-Norm?

    Schröder fordert, im Prinzip müsste jedes Gesetz erneut auf den
    Prüfstand gestellt werden: „Was brauchen wir wirklich und was nicht?“

    Auch IHK Lübeck beklagt zu viel Bürokratie

    Friederike C. Kühn, Präses der IHK Lübeck: „Schon zur Bundestagswahl
    haben wir weniger Regulatorik von der Politik gefordert.“ Quelle:
    IHK/Tietjen

    Auch Präses Friederike C. Kühn von der Industrie- und Handelskammer zu
    Lübeck, zu deren Bereich Segeberg gehört, hatte vor wenigen Tagen
    beklagt: „Schon zur Bundestagswahl haben wir weniger Regulatorik von
    der Politik gefordert.“

    „Bürokratie“ sei nicht immer nur negativ, sagt Sönke E. Schulz,
    Geschäftsführer des Landkreistages. Sie sichere für Bürger etwa im
    Sozialbereich wichtige Qualitätsstandards, oft ausgelöst vor allem
    durch Bundesleistungsgesetze.

    Was aber einen erheblichen Mehraufwand vor Ort bedeute, wie durch
    Bundesteilhabegesetz, Kinder- und Jugendstärkungsgesetz, Kita-Reform,
    Betreuungs- und Vormundschaftsrechtsreform.

    Weitere neue Aufgaben kommen: Kreise müssen Steuerrechtskompetenz
    aufbauen, weil durch ein geändertes Umsatzsteuerrecht die Kommunen
    künftig in vielen Bereichen umsatzsteuerpflichtig werden. Digitale
    Infrastruktur sei eine neue Daueraufgabe.

    Und Verwaltungen würden auch deshalb wachsen, weil in der
    Vergangenheit vielfach aus Haushaltsgründen zu viel Personal gekürzt
    worden sei, etwa im Veterinärwesen und der Lebensmittelüberwachung.

    Landtagsabgeordneter Plambeck (CDU): Ausschreibungen sind Bürokratietreiber

    Für den CDU-Landtagsabgeordneten und Steuerberater Ole-Christopher
    Plambeck aus Henstedt-Ulzburg ist die Kernfrage: „Muss sich der Staat
    wirklich um jedes Thema kümmern, oder sollte wieder mehr auf
    Eigenverantwortlichkeit gesetzt werden?“

    CDU-Landtagsabgeordneter und Steuerberater Ole-Christopher Plambeck
    aus Henstedt-Ulzburg: „Muss sich der Staat wirklich um jedes Thema
    kümmern, oder sollte wieder mehr auf Eigenverantwortlichkeit gesetzt
    werden?“ Quelle: Sönke Ehlers

    Ein Bürokratietreiber in Unternehmen und Verwaltungen seien
    Ausschreibungen. Die CDU-, FDP- und Grünen-Landesregierung habe
    deshalb das Tariftreue- und Vergabegesetz von 2013 im Jahr 2019 außer
    Kraft gesetzt. Durch die Vielzahl an Vorgaben hätten sich viele
    mittelständische Unternehmen aus öffentlichen Ausschreibungen
    zurückzogen.

    Automatisierung soll helfen Bürokratie abzubauen

    Das Land helfe Kommunen auch dadurch, dass es die Ausschreibung für
    den Kauf von Feuerwehrfahrzeugen organisiere. Und das geplante
    Digitalisierungsgesetz erleichtere die Beantragung eines
    Personalausweises, des Elterngeldes oder des Wohngeldes, die
    Verlängerung des Führerscheins, die Kfz-Anmeldung oder den Bauantrag.
    „Das wird Bürokratie durch Automatisierung abbauen.“

    Plambeck will 2023, wenn das Finanzausgleichsgesetz geprüft werde,
    gemeinsam mit den Kommunen die Aufgaben unter die Lupe nehmen. Jan
    Peter Schröder sieht er dann allerdings auch in der Bringschuld:
    „Gerne nehme ich konkrete Vorschläge des Segeberger Landrats auf, um
    mich für Vereinfachungen in Kiel einzusetzen.“

  14. Gegen die Besetzung auf der Regierungsbank,
    ist die Muppetshow schon jetzt ein kleiner Mückenschiss !
    “ Schweinebacke & Grinseschlumpf & Oma Duck “
    Spitzenbesetzung aus der Kommunistenschule !
    Könnte ein spannender Witz-Film werden.

  15. @ jeanette 27. Dezember 2021 at 19:11
    „…POLIZEI …TRÄNENGAS voll in einen KINDERWAGEN einem ZWEIJÄHRIGEN…“

    „vierjähriges Kind…verletzt, als die Mutter eine Polizeiabsperrung durchbrechen wollte“
    HAttps://www.rnd.de/politik/schweinfurt-corona-gegner-nach-demo-zu-geld-und-bewaehrungsstrafen-verurteilt-IASOIUS5JYNRAL2IHOIODCQVVA.html

    Diskussion ob und wer wann ist hier sinnlos, weil es sicher videoaufnahmen gibt.
    also abwarten, und nicht gleich die mutter wg kindeswohlgefaehrdung verurteilen.

  16. LEUKOZYT

    Wenn ich auf Deinen Namen klicke steht da: Masken – Abstand – Impfen: So retten Sie Leben
    Wenn ich auf meinen Namen klicke steht da: Wir sinken

  17. Über das schlichte/schlechte Verstaendnis der ZEIT-Schreiberlinge:
    Gegner des Impfens = Gegner von Corona-Schutzmassnahmen

    „Impfgegner: Auswandern statt impfen
    Clara Meissner ist samt Familie nach Paraguay ausgewandert,
    Viola Neumann ist auf dem Sprung. Wie Hunderte Deutsche hoffen sie,
    so den Corona-Maßnahmen zu entgehen. “

    Was Clara Meissner* per Telegram schickt, sieht aus wie Urlaubsfotos: der riesige Mangobaum im Innenhof, eine Party mit vielen Menschen auf einer weiten Wiese, Palmen, die Familie lächelnd an einem Restauranttisch. Doch Meissner und ihre Familie sind nicht im Urlaub. Sondern auf der Flucht vor den „C-Maßnahmen“, wie sie sie nennt. Sie haben Deutschland verlassen und sind nach Paraguay ausgewandert, wo sie sich ein Leben ohne Masken und Kontaktbeschränkungen erhoffen,….

    ZEIT will fuer deren Verstaendnis Geld haben …

  18. Lambrecht: „Wir müssen Putin ins Visier nehmen!“
    Hahaha! Welches Visier meint sie? Eines von den verrotteten Panzern? Oder Hubschraubern, die nicht fliegen? Oder dem Gewehr, das nicht geradeaus schießt?
    Muss man Putin anbetteln, er möge doch bitte bitte ganz nah an das Visier herantreten und ganz ruhig stehenbleiben, damit ihn die Lambrecht trifft?
    Putin lacht sich krank über diese Hampelfrau, die scheinbar nicht nur im Schritt mehr ganz dicht zu sein scheint!

  19. Wenn ich mir vorstelle, was mein Großvater als junger Vater von drei Kindern alles an der Ostfront und später in Sibirien durchleiden mußte und mich dann frage: „Wofür – dafür, daß am Ende so ein buntes Idiotenland weiterleben kann?“, dann kommt in mir eine Mischung aus Wut und Trauer hoch.

  20. „Die Protestaktionen gegen die Corona-Schutzmaßnahmen und eine mögliche Impfpflicht finden in Mecklenburg-Vorpommern weiterhin großen Zulauf. In Schwerin versammelten sich am Montagabend trotz Kälte und glatten Wegen nach Polizeiangaben etwa 2700 Menschen, um ihren Unmut gegen die andauernden Einschränkungen und Pläne der Bundesregierung deutlich zu machen.“

    „Bild“

  21. das habe ich mir nicht ausgedacht.

    „Dr. Matthias Pöhlmann (58), Sekten- und Weltanschauungsexperte der evangelischen Kirche in Bayern, warnt seit Langem vor Extremisten, die gerade in Nordbayern besonders stark seien.

    Rechte Öko-Esoteriker würden solche Demonstrationen als „trojanisches Pferd“ für ihre kruden Weltanschauungen missbrauchen.“

  22. @ LEUKOZYT 27. Dezember 2021 at 19:37 | jeanette 27. Dezember 2021 at 19:11

    „…POLIZEI …TRÄNENGAS voll in einen KINDERWAGEN einem ZWEIJÄHRIGEN…“

    Die Behauptung ein vierjähriges Kind sei verletzt worden, als (oder weil) die Mutter eine Polizeiabsperrung durchbrechen wollte, ist frei erfunden und als solche eine reine Schutzbehauptung der Uniformierten, um ihre Straftaten zu vertuschen und sie den Opfern in die Schuhe zu schieben. Das war ein vorsätzlicher und gezielter (!) Angriff, den eine im Compact-Magazin zitierte Augenzeugin wie folgt beschreibt:

    „Hallo,

    ich bin die Frau die man auf dem Video erkennt, die das Kind versorgt, ich bin nicht die Mutter! Ich stand direkt neben dem Kinderwagen. Wir waren alle eine ruhige Gruppe und wollten hinter dem Bus raus, der Vater schob den Kinderwagen.

    Die Mutter, keine Ahnung wo sie war, plötzlich war eine Wand von Polizei da, aggressiv, und richteten gezielt auf mich, andere und direkt in den Kinderwagen, Pfefferspray. Was sie in Einsatz brachten. Ich habe mich auf das Kind gebeugt um es zu schützen, was die Polizei sah und mich dann in Pfefferspray gebadet hat, meine Haut schmerzt noch immer. Das Kind hat enorm viel mitbekommen. Der Vater hat nichts mehr sehen können und ich sah auf dem rechten Auge nur noch, so habe ich versucht dem Kind irgendwie zu helfen.

    Wir sind zuerst in eine Türecke am Haus um Mithilfe von Wasser auszuspülen Ich bat einen Polizisten um Wasser, das gab er, aber auch mit Bitte um einen Rettungswagen, das verweigerte er. Mein Mann und unser erwachsener Sohn wollten uns helfen, sie wurden aber abgewiesen. Mein Mann hat dann telefonisch den Rettungswagen bestellt. Als der Rettungswagen Vor Ort war, hat man uns dann geholfen. Ich bin mit der Mutter in Kontakt und als Zeugin verfügbar.

    Die Mutter war getrennt in der Menge mit ihrer 8 Jahre alten Tochter. Die Tochter hat auch Pfefferspray abbekommen. Die Polizei war sehr gewaltbereit. Wir hatten keine Chance. Es waren viele Familien mit Kindern spazieren. Die Polizei war sehr gewaltbereit. Ich bin selbst Mutter und es hat mich sehr tief schockiert. Ich habe nur versucht dem Kind zu helfen.“

    https://www.compact-online.de/schweinfurt-neuer-hoehepunkt-der-polizeigewalt-vierjaehriges-kleinkind-verletzt/

    Es ist der Gipfel der Unverschämtheit, daß diese uniformierte Bande gegen die Mutter (!) Anzeige erstattet hat.

  23. Golda Meir (Israel) hätte ich dieses Amt zugetraut. Die Dame hatte Mumm. Sie ist leider schon verstorben. Unsere Verteidigung trifft sich wohl in der Häkelecke des Altersheimes fürs Bundeswehr-Winterhilfswerk.

  24. „Corona bleibe zwar problematisch, noch schlimmer sei aber der Fachkräftemangel,
    sagt BA-Vorstand Daniel Terzenbach. Er fordert eine gezielte Einwanderungspolitik. …

    ZEIT ONLINE: Wie können wir diesen Bedarf decken?
    Terzenbach: Neben der Qualifizierung vor allem über Zuwanderung. Wir brauchen viel mehr Fachkräfte aus dem Ausland – aus der EU, aber auch aus Drittstaaten. Bis zu 900.000 Fachkräfte verlassen unser Land pro Jahr, Deutsche sind darunter, aber auch viele Ausländerinnen und Ausländer, die wir nicht halten können. Wir haben gerade eine Studie in Auftrag gegeben, in der untersucht wird, warum die Menschen wieder gehen. Eine Vermutung ist, dass die Integration nicht gelingt, weil es keine echte Willkommenskultur * gibt. “
    HAttps://www.zeit.de/wirtschaft/2021-12/bundesagentur-fuer-arbeit-daniel-terzenbach-arbeitsmarkt-corona

    * Für Fachkräfte, nicht illegale, Analphabeten, Jihadies

  25. Tom62 27. Dezember 2021 at 20:01

    „Corona-Krawall-Mutter verurteilt
    Nur einen Tag nach den Corona-Ausschreitungen in Schweinfurt sind vier Angeklagte bereits verurteilt worden. In beschleunigten Verfahren verhängte das Amtsgericht Schweinfurt am Montag Geld- und Bewährungsstrafen – darunter auch gegen die Mutter eines vierjährigen Kindes, das an einer Polizeiabsperrung durch Pfefferspray leicht verletzt wurde. Das Gericht verurteilte sie wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte zu sechs Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung.“

  26. Die deutsche POLIZEI wurde bis Frühjahr 2018 unter Seerecht in Bayern zentralisiert. Deshalb wurden die Uniformen und die Autos plötzlich blau. Im Juni 2018 wurde die Firma POLIZEI an die Firma BLACKWATER SECURITY verkauft. Im August kaufte der Militärdienstleister ACADEMI das Unternehmen BLACKWATER SECURITY. ACADEMI gehört zur CONSTELLIS Group deren Chef Tim Reardon ist. Somit werden die Uniformen nun schwarz, denn die POLIZEI ist eine private Security, die militärische Dienstleistungen für die sog. Bundesregierung erbringt. Deshalb sind die Polizisten im Status privater Söldner. Die Bundes-Regierung muß für jeden Polizeieinsatz Geld an ACADEMI bezahlen.

  27. @ bobbycar 27. Dezember 2021 at 19:43
    „Wenn ich auf LEUKOZYT klicke steht da: Masken – Abstand – Impfen:..:“

    eine diaschau, etwas spaeter bietet kiels roter oberfilzmeister eine buergeransprache an.

    zum gezielten einsatz von p-spray der „freunde und helfer“ des souveraens/buergers:
    die geschilderte aktion waere klar unangemessen wg abwehr unmittelbarer gefahren,
    aber kann von jedem erst erkannt und beurteilt werden durch zb videobeweise.
    ich bin kein richter. die aussage einer demo-teilnehmenden nehme ich zur kenntnis.

    unabhaengig davon haben kinder an der demo-front keinen platz, mama.

  28. @ aenderung 27. Dezember 2021 at 20:06 | Tom62 27. Dezember 2021 at 20:01

    „Corona-Krawall-Mutter verurteilt … wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte zu sechs Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung.“

    Das macht den Tatbestand einer gefährlichen Körperverletzung, vorsätzlich und sehenden Auges begangen an einem Kleinkind, seitens uniformierter Verbrecher nicht ungeschehen.

  29. Aber ich will zum Thema zurückkehren:

    Angesichts der aus dem Panzerwagen herauskletternden Oma als grüne „Verteidigungsministerin“, die Putin habe „ins Visier nehmen wollen“, haben die Russen sofort aufgegeben. Es bestand die unmittelbare Gefahr, sich totzulachen.

  30. Nun ja .. was die Fehlbesetzung Verteidigung anbelangt , ist diese alte Dame eine von vielen . Es hat schon begonnen mit Franz – Josef Strauß mit seiner Starfigter -und HS 30 – Affäre , dann folgte ein Helmut Schmidt mit der Langhaar – Affäre , danach der , der Deutschland am Hidukus verteidigte und ein Radfahrer mit einer von und zu Affäre mit einer potthässlichen Adelsdame ja und natürlich eine von der Lügen unter einer Kommunistin und nicht zu vergessen eine Vertrauensdame der BW von der SPD und nun diese armselige Person die gar nichts kapiert !
    Das darunter die Verteidigungsfähigkeit fahrlässig leidet , habe ich selbst erlebt mit diesem völlig Unfähigen Schützenpanzer HS30 !! Ich erinnere mich an einen mit . Marsch von Fürstenau zum Truppenübungsplatz in Bergen – Hohne . Von 54 Panzer kamen dort 6 Panzer unbeschädigt an !!!
    Man stelle sich vor , wie hätten mit diesem Ding in den Krieg ziehen müssen … es wäre ein Blutbad fällig gewesen , denn immerhin sitzen in diesem Ding bis zu 8 Soldaten !! Wir waren diesen korrupten Politikern völlig ausgeliefert und niemand musste dafür in den Knast !!
    Eigentlich hat sich bis heute nichts geändert !! Diese Personalentscheidung sagt eigentlich viel über ein Scholz und besonders über diese Ampel aus !!

  31. das Bild ist herrlich! Ohne Woerte. Das ist ein Symbol. Symbol allen was in BRD und rest den EU statt fndet.
    Und ich beneide meine Nachbaren- Litauer- die koennten es mit eigenen Augen sehen….

  32. @ Xenophanes 27. Dezember 2021 at 20:04
    „Golda Meir (Israel) hätte ich dieses Amt zugetraut. Die Dame hatte Mumm.“

    Ein Zitat von Golda (Arbeiterpartei AWODA)
    „Ein Anführer, der nicht zögert, bevor er eine Nation in den Kampf schickt,
    ist nicht bereit, ein Anführer zu sein.“

  33. Schon Mike Krüger wusste, was die Aufgabe der Bundeswehr ist: ABSCHRECKUNG! Und wenn diese Ministerin in der ersten Reihe marschiert, funktioniert das bestens und alle Feinde laufen schreiend davon. Man muss schon etwas kreativ sein, wenn man keine funktionierenden Flugzeuge, Panzer und Schiffe hat.

  34. Tom62 27. Dezember 2021 at 20:01

    Es ist der Gipfel der Unverschämtheit, daß diese uniformierte Bande gegen die Mutter (!) Anzeige erstattet hat.

    Dazu ein Kenner und Kritiker des stalinistisch-kommunistischen Regimes:

    Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert

    Alexander Solschenizyn

    Und natürlich versucht die zuständige Landesregierung nun, die verbrechenden Polizisten zu entlasten, fällt doch jede Verfehlung der Knüppeltruppe auf den Dienstherren zurück, der die Befehle erteilt bzw. den Handlungsrahmen vorgibt, in dem sich die Schergen zu bewegen haben.

  35. @ Penner 27. Dezember 2021 at 20:43
    „…Strauß mit seiner …HS 30 – Affäre , “

    „Handelnde Personen sind rauschgiftsüchtige Waffenhändler und christdemokratische Staatssekretäre, ausländische Rüstungsfabrikanten und Bonner Minister, schneidige Generale und schmucke Damen.

    Das Requisit des Stücks: der Schützenpanzer HS 30.
    Er war »eine Mistkarre von Anfang an« – so ein Oberstleutnant der Bundeswehr.
    HAhttps://www.spiegel.de/politik/die-unvollendete-a-70869a8b-0002-0001-0000-000046209459

    … und dazu mit britischem benzinmotor …
    (Viele Triumph spitfire brannten, weil + auf Masse lag. > „LUCAS“ – King of Darkness“)

    …)

  36. @ Tom62 27. Dezember 2021 at 20:34
    Es gab einmal das Prinzip der Verhältnismäßigkeit der Mittel. Dass von einer Mutter mit Kind, der mehrere Polizisten in vollständigem Kampfanzug entgegen stehen, so viel Gewalt ausgehen kann, dass sich diese Regierungsschergen nur noch mit Pfefferspray ihrer Haut wehren können, glaubt doch kein Mensch. Wenn ihnen in Zukunft vermehrt Gewalt von kräftigen Männern entgegenschlägt, hätte ich dafür sicherlich Verständnis.

  37. Helfende Hände: Bundeswehr rettet Seniorin aus Hochwassergebiet.
    Sehr sympathische Truppe.
    Tausende Soldaten helfen in den Gesundheitsämtern beim Telefonieren und Faxen.
    Die kennen sich noch mit der guten, alten Technik dort aus.
    Moderne Armee: Grundausbildung im home-office.

  38. Die Knallhart-Strategie der neuen Heeres-Chefin ist deutlich erkennbar:
    Totale Abschreckung des Gegners durch Erschrecken.
    Brutal dazu dann noch ein Kampflied:
    „Ringel-Ringel Lanzer,
    die Lambrecht fährt heut´ Panzer“

  39. Wenn die Mutter schon mal rechtskräftig verurteilt ist, dann lag ja ein rechtswidriger Angriff vor.
    Daher der Pfefferspray-Einsatz nur Notwehr und Abwehr des rechtswidrigen Angriffs.
    Also Einstellung des Verfahrens gegen die Polizisten.
    Und die Mutter sollte mal ganz still sein, sonst wird die Bewährung aufgehoben und sie fährt für sechs Monate ein.
    Das dann schlecht versorgte Kind geben wir besser zumindest vorübergehend in eine Pflegefamilie.
    Vielleicht zu Mama Spahn.
    Dort wird es dann auch am 5. Geburtstag geimpft.
    Nur so kann unser fürsorglicher Rechtsstaat seine Garantenstellung für das Gemeinwohl sicherstellen.
    sarc off.

  40. beim betrachten des Bildes dachte ich an Omas gegen Räächts, erst beim Text entpuppte sich dann das Elend als neue Chefin der Bunten Wehr…

    man weiss nicht ob man lachen Oder heulen soll bei diesen Possen…

  41. Die Dame dient zur Abschreckung gegen die Russen. Bleibt zuhause, die sehen hier alle so aus. Bei der neuen linken Polizeigewalt kann einen schon Angst und Bange werden. Wie kann den da eine Mutter mit ihren Kind zur Demo gehen ? Aus dem Bürger in Uniform wird der Würger in Uniform. Und das Kleine im Kinderwagen hat jetzt mal wenigstens einen Grund zum heulen. Genau.

  42. Die Bundeswehr wird schlechter geredet als sie ist. Zudem ist sie im Verbund mit der NATO und der EU gesehen werden. Dagegen ist Russland nur ein Kleingegner.
    Putins agressive Politik gegen seine Nachbarn treibt diese direkt in die Arfme der NATO. Sie bietet Sicherheit gegen einen Einmarsch fremder Truppen. Ein weiterer Einmarsch in die Ukraine wüde Russland in einen Kreif und Partisanenkrieg verwickeln, den es sich sowohl wirtschaftlich aals auch innenpolitisch nicht leisten kann. Die ukrainische Armee ist mittlerweile weitgehend modern ausgestattet und könnte der russischen Armee empfliche Verluste zufügen. Zudem wären die ukrainischen Bürger hochmotiviert.
    Es stände Putin besser zu Gesicht, eine Charmoffensive zu starten anstatt mit einem Säbel zu rasseln, der ihn in ein nicht kalkulierbares Abenteuer stürzen würde.

  43. oak 27. Dezember 2021 at 19:19

    Die Ampel hat mit dieser (Fehl) Besetzung durch die Grüne Anal-Lena Baer-Bock Deutschland und sich selbst zur intern. Lachnummer gemacht,
    eine Warnung fuer alle, was da noch zu erwarten ist, wenn die sich erst mal warmgelaufen hat.

  44. Ich wette, wenn Senilus Scholz sich immer noch erinnert, daß er Kanzler,
    des besten Deutschlands ist,was es je gab, wird er Putin androhen,
    die Oma und das Trampolinchen zum verhandeln zu schicken.
    Und was wird geschehen?
    Putin wird alle Farbe aus dem Gesicht weichen,er wird
    zittrig und fahrig, seinen Generälen, befeheln,sich sofort,
    von der Grenze der Ukraine zurück zu ziehen.
    Weil, selbst ein Herr Putin, wird die beiden nicht länger als
    5 Minuten ertragen können, nach guten 7 Minuten,ginge ein Fenster im Kreml auf,
    und er begeht Suizid, um dem Grauen ein Ende zu setzen.
    Auch Herr Putin ist nur ein Mensch,und was zuviel ist, ist halt zuviel,
    dann doch lieber ne Folterstunde bei der Domina von FSB,da weiss man
    vorher woran man ist und was einen erwartet, es kann nur humaner sein !

  45. Oma Duck als Verteidigungsministerin und Daisy Duck als Außenministerin würde man nichtmal in Entenhausen wagen.

  46. „Unverheiratete Väter, deren Vaterschaft mit Geburt des Kindes rechtlich anerkannt ist, sollen nicht automatisch auch sorgeberechtigt sein, sondern nur mit Zustimmung der Kindesmutter…“

    Es ist nicht alles schlecht, was von der neuen Diktatur kommt! Trotz des Geschwurbels von „Menschenmilch“, „gebärenden Menschen“, dem Quatsch „die Person, die dich mit einem Penis vergewaltigt hat ist eine Frau und gehört darum ggf. ins Frauengefängnis“, dem dekadenten Schwachsinn von „gebärenden Männern“ und „Elter 1 und Elter 2“ haben die meist kinderlosen Roten zumindest begriffen, dass es immer noch echte Frauen sind, die die Kinder kriegen oder sie abtreiben können und werden (etwa wegen des sie bedrohenden biologischen Vaters). Auch die „Verantwortungsgemeinschaften“ sind ok. Und endlich sollte das deutsche Namensrecht reformiert werden! In der ganzen Welt können erwachsene Menschen ihre Nachnamen ändern und nicht etwa den ihres Missbrauchsvaters lebenslang wie einen eingewachsenen Sklavenring tragen müssen! Nachnamen kommen aus der Sklaverei um zu kennzeichnen wen der N… gehört (Kunta Miller)

  47. @ klimbt

    Sagen Sie mal @klimbt, sind Sie immer besoffen wenn Sie hier etwas posten? Dabei gehe ich nicht mal auf den unerträglichen Schwachsinn ein welchen Sie hier in Dauerschleife, egal zum welchem Thema, von sich geben. Woran liegt es nur dass Sie in schöner Regelmäßigkeit zuhauf nicht die richtigen Tasten treffen?

  48. Mir tun die Jungs, die bei der Fahne bleiben, einfach nur noch leid! Wie muss man sich wohl fühlen, wenn man einen Eid geschworen hat, dieses Land unter Einsatz seines Lebens zu verteidigen und dann sowas vorgesetzt bekommt?

  49. Zu Maria-Bernhardine 28. Dezember 2021 at 00:22

    Das ist ihr Sohn Alexander, 2000 geb., auf der Berlinale 2020.
    Lambrecht genießt gerne Wein u. schreibt Kochbücher.
    Sie ist geschieden u. von Beruf Rechtsanwältin. „Sie ist
    evangelisch-lutherischer Konfession.[28] Sie war 2015–2019
    mit dem ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten
    Hans-Joachim Hacker verheiratet.“ (WIKI)

    Für die Bundestagswahl 2013 warb sie in diesem Wahlkreis mit einem Kochbuch, bei dem sie auf der einen Seite gerechte Steuern und auf der anderen Seite Serbisches Reisfleisch vorstellte. Für ein Direktmandat reichten diese Rezepte damals nicht, sie zog über die Landesliste ins Parlament ein…

    Ein Thema, mit dem sich Lambrecht in ihren Jahren als Justizministerin profilierte: der Kampf gegen Hass im Netz. Aus ihrem Haus stammte eine umstrittene Novelle des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes – mit Passwortherausgabe und Weiterleitung von mutmaßlich strafbaren Inhalten samt IP-Adressen ans BKA. „Was zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung möglich ist, das muss, mit Verlaub, erst recht machbar sein, wenn es um Morddrohungen oder Volksverhetzung geht“, sagte Lambrecht im Bundestag und verteidigte sich gegen Kritik. Nein, sie gehe nicht davon aus, dass Passwörter unverschlüsselt gespeichert würden. Wie bei Terrorverdächtigen müsse eine Behörde die Chance haben, die Passwörter zu knacken – und sei es mit extremem Aufwand.
    Nicht nur Überwachung

    Auf der anderen Seite machte sie es den Nutzer:innen leichter, sich über die Entscheidungen der Plattformen zu beschweren. Und stärkte den Verbraucherschutz im Telekommunikationsmodernisierungsgesetz gegen den Widerstand der Union.

    An anderen Stellen schaffte Lambrecht neue Straftatbestände oder verschärfte bereits bestehende. Sie hat die „Strafbarkeit krimineller Handelsplattformen im Internet“ zu verantworten. Daran hatten Kritiker:innen bemängelt, dass es bei den entsprechenden Taten keine Strafbarkeitslücke gebe und die Strafbarkeit von Handlungen immer weiter ins Vorfeld verlagert werde. Dazu kommen Paragrafen gegen sogenanntes Cyber-Stalking und Feindeslisten.

    Bei der Strafbarkeit von Feindeslisten demonstrierte Lambrecht jedoch auch, dass sie Kritik wahrnimmt. Eigentlich richtete sich der Entwurf gegen Feindes- bzw. Todeslisten, auf denen Rechtsradikale ihre politischen Gegner sammeln. Lambrecht wollte diese Sammlungen unter Strafe stellen, das Gesetz reichte jedoch viel weiter und hätte ebenso journalistische und antifaschistische Recherche gefährdet. Daraufhin fasste das Justizministerium das Gesetz nochmal an – und entschärfte den Paragrafen…
    https://netzpolitik.org/2021/christine-lambrecht-die-ueberraschende-verteidigungsministerin/

  50. @ der_Gouverneur 27. Dezember 2021 at 23:43
    Das sind die verheerenden Wirungen der Boosterimpfung. Klimbt hat sicher schon den Termin für die vierte und fünfte „Impfung“. Lange geht das nicht mehr gut, dann müssen wir hier auf ihn verzichten.

  51. @ Heisenberg73 28. Dezember 2021 at 00:55

    Ja, ich wundere mich auch. Merkel vom gleichen Typ.
    Nur daß Merkel nicht mit hohen Hacken daherstiefelte.

  52. @ unbetreutes Denken 27. Dezember 2021 at 20:59 | Tom62 27. Dezember 2021 at 20:34

    Es gab einmal das Prinzip der Verhältnismäßigkeit der Mittel. Dass von einer Mutter mit Kind, der mehrere Polizisten in vollständigem Kampfanzug entgegen stehen, so viel Gewalt ausgehen kann, dass sich diese Regierungsschergen nur noch mit Pfefferspray ihrer Haut wehren können, glaubt doch kein Mensch. Wenn ihnen in Zukunft vermehrt Gewalt von kräftigen Männern entgegenschlägt, hätte ich dafür sicherlich Verständnis.

    Da haben Sie völlig recht und die Lüge quillt denn auch aus jeder Pore solcher Aussagen nach dem Muster „kleine Frau verprügelt bis an die Zähne bewaffnete Beamten in Kampfanzug“. Wir können immer noch eins und eins zusammenzählen; das liegt aber auch daran, daß wir dies auch wollen und bereits sind zu akzeptieren, daß 1+1 zwei ergibt und nicht 1, 5 oder drei. Nein, diese Frau hat gar keinen geprügelt; vielleicht mag sie jemanden beschimpft und am Ende sogar bespuckt haben, aber selbst das wird man von hier aus nicht mehr eruieren können.

    Der Eindruck aber, den die Medien streuen, nach dem eine prügelnde und mißhandelnde Polizei plötzlich zum alleinigen Opfer gemacht wird, ist frei erfunden.

    Ich habe noch die Prügel- und Mißhandlungszenen aus Berlin im Gedächtnis, die sich wahllos selbst gegen Frauen, Behinderte, Senioren und sogar Kinder gerichtet haben, und meine, daß seit dieser Zeit auch die Stimmung gekippt ist von einer relativ noch bestehenden bis hohen Akzeptanz der Beamten hin zur offenen Verachtung und Haß und ja, auch Gegengewalt. Das aber hat die Polizei, insbesondere die offensichtlich entsprechend „vergatterte“, sprich verhetzte Einsatzpolizei, sich letztlich selber zugezogen, und es würde Jahre brauchen, bis sich dies wieder eingerenkt hat, vorausgesetzt, es würde sofort ein anderes Denken einsetzen. Das aber wird angesichts einer Politik, die sich selbst völlig radikalisiert hat, und das längst nicht mehr „nur“ verbal, immer unwahrscheinlicher.

    Das aber ist das Ergebnis der Saat, die die regierenden Altparteien ausgebracht haben, und es würde mich wundern, wann da eine andere Ernte herauskäme als die, die man gerade einzufahren hat.

  53. @ klimbt 27. Dezember 2021 at 22:13

    Sie schreiben der Bevölkerung der Ukraine eine innere Einheit zu, die schon aufgrund der Geschichte nie bestanden hat und weiterhin nicht besteht. Immerhin aber gestehen Sie zu, wenn auch durch die Hintertür, daß der Westen das Land bis an die Zähne hochgerüstet hat. Gegen wen, ist klar und allein die sich daraus ergebende Bedrohung ist ein Kriegsgrund. Das wird auch nicht davon anders, wenn Regierungspropagandisten wie Sie die eigentlichen Täter zu Opfern und die Reaktionen darauf zu einer von Anfang an bestehenden Aggression erklären.

    Innen- wie außenpolitisch regierungsseitig ist das immer dasselbe Vorgehen, also nicht Neues unter der Sonne. Und nein, solche Omas, die kaum selbstständig laufen können, während sie „Verteidigungsministerin“ spielen, indem sie verbale Aggressionen hinausrotzen, machen uns abermals lächerlich in der Welt und das ist eine Schande für Deutschland, da können Sie ihre heißgeliebte Nato hochjubeln, so hoch Sie wollen. Ich wäre bei meiner Beurteilung Rußlands denn auch ein wenig vorsichtiger; wer die Nase allzu hoch trägt, dem könnte sein Hochmut bald auf die Füße fallen.

  54. Ich würde mich fürchten

    „Die Toleranz wird ein solches Niveau erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um Idioten nicht zu beleidigen“ (Dostojewski zugeschrieben)

    In Deutschland wird so etwas als Verfassungsfeindlich oder Hasskriminell bezeichnet

  55. klimbt 27. Dezember 2021 at 22:13
    „Es stände Putin besser zu Gesicht, eine Charmoffensive zu starten anstatt mit einem Säbel zu rasseln, der ihn in ein nicht kalkulierbares Abenteuer stürzen würde.“
    Na eine Charmoffensive lengt davon nicht ab das alles in Russland teuer wird und die Löhne nicht.

  56. Erinnert mich an die DDR, ich war da Mal zu einer Weiterbildung, da ging es, ua auch Mal um Transformatoren. Ein Kursteilnehmer hat dann den Lehrer angefahren, dass er kein Physiker werden wolle, sondern Kranfahrer. Daraufhin hat der Lehrer ihn zusammengefaltet und gesagt, dass es schlimm genug wäre, dass er Allgemeinwissen hier noch Mal wiederholen müsste. Der Kursteilnehmer ist auch sonst durch Blödheit aufgefallen. Er hat diesen Kurs bestanden, weil er Mitglied der SED war.

  57. Als Verteidigungsministerin eine Fehlbesetzung, als Abschreckung dagegen nicht. Die Bundeswehr hat eh kaum taugliche Waffen, die werden bei diesem Gesicht auch nicht gebraucht.

  58. Tom62 28. Dezember 2021 at 01:48

    ,,,
    Ich habe noch die Prügel- und Mißhandlungszenen aus Berlin im Gedächtnis, die sich wahllos selbst gegen Frauen, Behinderte, Senioren und sogar Kinder gerichtet haben, und meine, daß seit dieser Zeit auch die Stimmung gekippt ist von einer relativ noch bestehenden bis hohen Akzeptanz der Beamten hin zur offenen Verachtung und Haß und ja, auch Gegengewalt. Das aber hat die Polizei, insbesondere die offensichtlich entsprechend „vergatterte“, sprich verhetzte Einsatzpolizei, sich letztlich selber zugezogen, und es würde Jahre brauchen, bis sich dies wieder eingerenkt hat, vorausgesetzt, es würde sofort ein anderes Denken einsetzen. Das aber wird angesichts einer Politik, die sich selbst völlig radikalisiert hat, und das längst nicht mehr „nur“ verbal, immer unwahrscheinlicher.

    Das aber ist das Ergebnis der Saat, die die regierenden Altparteien ausgebracht haben, und es würde mich wundern, wann da eine andere Ernte herauskäme als die, die man gerade einzufahren hat.

    Ich bin erschrocken über die Beflissenheit und die Gehässigkeit, mit die Staatspresse alle in den Schweinfurter Polizeikessel Geratenen unterschiedslos als Neo-Nahtziehs, Verrückte und Gewalttäter verurteilt.

    Auf etlichen Seiten in den regionalen Käseblättern wird da aus allen Rohren geschossen. Das Neue Deutschland hat über die Montagsdemonstrationen auch nicht „besser“ berichten können.

    Da haben sich etliche „Schreibende“ den Ehrentitel „verdienter Jorunalist des Volkes“ verdient. So wie die die staatsfeindlchen Elemente von Schweinfurt zusammengefaltet haben. Respekt.

    Das ich als geborener Wessi noch einmal die absolute DDR-Staatshörigkeit und die bedingungslose Anbiederung „kritischer“ Journalisten an die Staatslinie erleben würde, hätte ich nicht gedacht.

  59. „Eine Vermutung ist, dass die Integration nicht gelingt, weil es keine echte Willkommenskultur * gibt. “
    HAttps://www.zeit.de/wirtschaft/2021-12/bundesagentur-fuer-arbeit-daniel-terzenbach-arbeitsmarkt-corona“

    Dass jährlich zig-Tausende tatsächlich gut Ausgebildete dieses Land verlassen, liegt ganz sicher nicht an den weltweit höchsten Steuern und Sozialabgaben, den niedrigen Renten und der verfallenden Infrastruktur.
    Denn die Steuern und Sozialabgaben werden ganz dringend gebraucht, damit sich auch Menschen aus Weitwegistan in unserem Sozialstem wohlfühlen können!

  60. „…Kampfanzug entgegen stehen, so viel Gewalt ausgehen kann, dass sich diese Regierungsschergen nur noch mit Pfefferspray ihrer Haut wehren können, glaubt doch kein Mensch“

    Ich habe kürzlich bei einem Spaziergang im München mitbekommen, wie der Söder-Schutz aufrüstete.

    Wenn man dann gut trainierte, junge Männer mit Helm (mit Visier und Nackenschutz), stichfestem Halstuch, schuss- und stichsicherer Weste, Arm- und Beinschienen sowie stahlverstärkten Einsatz-Schuhen sieht – dann fällt es doch extrem schwer zu glauben, dass 4 oder 5 solcher derart ausgerüsteter junger Männer von einem einzelnen 50-jährigen mit bloßen Fäusten so schwer verletzt werden können, dass sie zur Behandlung ins Krankenhaus müssen.

    Ich glaube schon, dass ein gut trainierter, im Nahkampf ausgebildeter Und bewaffneter (!) Kämpfer, der auch die Schwachstellen der Schutzausrüstung kennt, die Söder-Schützer auch schwer verletzen könnte. Aber mit bloßen Fäusten?

    Leute, geht Zitronen falten.

  61. Warum ist diese gebrechliche Oma nicht im Altersheim? Die kann ja nicht mal eigenständig 50 cm Höhenunterschied abwärts bewältigen, ohne von zwei Männer gestützt werden zu müssen. Die ganze Welt lacht sich tot über diese Verteidigungsministerin…!!!

  62. Wie sehr dieses Land verkommt, sieht man an
    seinen jetzigen Politikern:

    Eine Lachnummer jagt die nächste !!

  63. @ ich2 28. Dezember 2021 at 04:19 | klimbt 27. Dezember 2021 at 22:13

    Na eine Charmoffensive lengt davon nicht ab das alles in Russland teuer wird und die Löhne nicht.

    Was das betrifft, darf Deutschland mit seiner von der Regierung vollumfänglich verursachten Inflation, die die kümmerlichen Lohnzuwächse und am Ende den Lohn selber auffrißt, so daß am Ende ein dickes Minus steht, gerne an die eigenen Nase fassen. Wieder einmal. Rußlands Teuerung könnte dagegen auch etwas mit der Rüstung zu tun haben, wie ich vermute. Um die kommt es wegen der gegenwärtigen Bedrohungslage aber kaum herum. In Israel besteht im Grunde dasselbe Problem.

    Wenn Sie schon so frei sind, unreflektierte Dinge in die Welt zu setzen, dann wenigstens in einem ganzen, lesbaren Satz, der solche Wörter enthält, wie sie auch im deutschen Wortschatz zu finden sind – von der wieder einmal nicht vorhandenen Grammatik ganz zu schweigen.

  64. Transportpanzer-Sirtaki!Lächerlich was an Peinlichkeiten das ehemalige deutsche Land vertritt.
    Der Kalk rieselt gewaltig!Da wie bei den meisten Politikerweiber*innen,das verbliebene Gehirn mechanisch arbeitet(deswegen haben sie einen Knochen mehr als die Männer),kommt es öfters zu Verklemmungen.Namen? Frau Spahn,Krampus-Karrenbauer,Unfähigkeits-Uschi,Bärenböckchen,Angela M.,
    usw. usf.Um aber auch den Männern genüge zu tun erinnere ich mal an den personifizierten Humunculus Maas.Was fällt auf.Frauenquote wohin man(n) blickt.Qualifikation?Pustekuchen.

  65. @ Johannisbeersorbet 28. Dezember 2021 at 07:34 | Tom62 28. Dezember 2021 at 01:48

    Ich bin erschrocken über die Beflissenheit und die Gehässigkeit, mit die Staatspresse alle in den Schweinfurter Polizeikessel Geratenen unterschiedslos als Neo-Nahtziehs, Verrückte und Gewalttäter verurteilt.

    Auch bei Bertelsmann (RTL, n-tv) kam man nicht umhin, alle diese Demonstranten als Gewalttäter, Nazis, Verschwörungstheoretiker und dergleichen zu stigmatiseren und mit allen sog. Querdenkern etc. pp. in einen Topf zu werfen. Ganz offensichtlich besteht hier die Taktik, die vom ursprünglichen Selbstverständnis her stets auf Gewaltlosigkeit bedachten Proteste so lange als „gewalttätig“ niederzuschrei(b)en, während gewaltbereite und von vornherein auf Eskalation eingestellte uniformierte Hundertschaften den Rest besorgen, bis das Ganze endlich auch in Gewalt versinkt.

    Ich habe damals, als unsere Leute auf die Straße gingen, schon die SED-Propaganda „genießen“ dürfen; sie entsprach demselben Muster wie heute, an das Ausmaß an Infamie und heuchlerischer Verlogenheit aber gelangte selbst sie nicht heran. Die technischen Möglichkeiten waren damals zwar geringer, aber man besaß wenigstens noch einen Rest an Anstand.

  66. Heisenberg73 28. Dezember 2021 at 00:55
    („Oma Lambrecht, die mit 57 so sportlich und frisch daherkommt wie jemand mit 77.“)
    ======================================
    Mein Gedanke, nun wollen wir ehrlich bleiben, sie ist sogar erst 56 (?!?!?) sieht jedoch aus gefühlt wie – hätte ich geschätzt – 68 bis 78 – wie eine gebrechliche uralte Frau im Seniorenheim, die schwerstbedürftig ist.
    Die soll erst 56 sein ?!?!? Ich fasse es nicht. Ich kenne eine Frau, die ist 63 und die läuft Marathon, extrem sportlich, schlank, topfit, beweglich und dynamisch, ja gut, sicher eine Ausnahme. Aber dann siehst du Uroma Lambrecht, wie sie von ZWEI (!) Männern gestützt werden muss, 20 cm von einer Rampe runterzukommen!!! Was mir bei der immer extrem auffällt ist der stiere wirre irre Blick, die total TOTEN Augen, die völlige Empathielosigkeit und die mangelnde Menschlichkeit bei diesem Wesen.

  67. Heisenberg73 28. Dezember 2021 at 00:55

    Oma Lambrecht, die mit 57 so sportlich und frisch daherkommt wie jemand mit 77.
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Da muss ich Ihnen voll zustimmen, die Trulla ist mit 57 in jeder Hinsicht schon voll im Oma-Modus.
    Ich bin mehrfache Oma, aber bis ich so daherkomme gebe ich mir noch 30 Jahre Zeit.
    Mich würde interessieren welcher Mann sich mit der noch beschäftigt.

  68. @ junge_Oma 28. Dezember 2021 at 11:32
    Heisenberg73 28. Dezember 2021 at 00:55

    Oma Lambrecht, die mit 57 so sportlich und frisch daherkommt wie jemand mit 77.
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Da muss ich Ihnen voll zustimmen, die Trulla ist mit 57 in jeder Hinsicht schon voll im Oma-Modus.
    Ich bin mehrfache Oma, aber bis ich so daherkomme gebe ich mir noch 30 Jahre Zeit.
    Mich würde interessieren welcher Mann sich mit der noch beschäftigt.
    ———————————————
    Ihr Therapeut.

  69. Daisy Duck in einer Schlüsselposition !! Das sagt alles über den Zustand in Buntland aus !!
    Hatte die nicht von Rücktritt (Justiz) gesprochen ?

  70. Klar, Putin haben bestimmt die Knie gezittert, als ihm Oma Lambrecht die Leviten gelesen hat.
    Ob er sich von seinem Lachanfall schon erholt hat?

  71. wildcard 28. Dezember 2021 at 11:56

    @ junge_Oma 28. Dezember 2021 at 11:32
    Heisenberg73 28. Dezember 2021 at 00:55

    Oma Lambrecht, die mit 57 so sportlich und frisch daherkommt wie jemand mit 77.
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Da muss ich Ihnen voll zustimmen, die Trulla ist mit 57 in jeder Hinsicht schon voll im Oma-Modus.
    Ich bin mehrfache Oma, aber bis ich so daherkomme gebe ich mir noch 30 Jahre Zeit.
    Mich würde interessieren welcher Mann sich mit der noch beschäftigt.
    ———————————————
    Ihr Therapeut.
    Xxxxxxx

    Unerwartete aber nachvollziehbare Antwort 😉

  72. ……bei dem Teilausschnitt des Fotos dachte ich zuerst an eine Oma in Moskau bei einer
    Demonstration gegen Putin.
    Stramm !!! Es ist einfach nur der Wahnsinn der hier regiert – was für bw-waschlappen. !!!!

  73. @ the germanamerican 28. Dezember 2021 at 11:49 | Peter I. 28. Dezember 2021 at 10:31

    Naja ich erinnere mal an den ersten russischen Präsidenten Boris Nikolajewitsch Jelzin

    Was haben Sie bloß gegen den Säufer Jelzin einzuwenden? Der war doch ganz nach westlichem Geschmack, als unter ihm – man sprach davon, daß zwei Dinge das Land regierten, die Mafia und der Alkohol – das schon unter Gorbatschow zerrüttete Land dabei war, endgültig zugrunde zu gehen. Während große Teile der Bevölkerung hungerten, machten die Oligarchen Geschäfte und verscherbelten alles, was nicht niet- und nagelfest war.

    Das eine war einmal, da Putin diesen Saustall bald hat aufräumen lassen. Die kaum zum Laufen fähige Oma, die man uns versucht als „deutsche Verteidigungsministerin“ zu verkaufen, ist dagegen die leider gegenwärtige Realität. Man munkelt inzwischen, daß man diese Bilder in Rußland nicht mehr verbreiten dürfe, die Russen könnten sich sonst totlachen. Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten.

  74. Es werden täglich die Märchen des Werte Westens über angeblich Aufmärsche Russlands an der Grenze zur Ukraine erzählt!

    Nun wird Russland diesen Märchenerzählern auf den Zahn fühlen, denn es ist genau umgekehrt.. Ukraine & USA wollen Krieg gegen Russland!

    Die Europäer haben sich von den USA an die Schwelle eines Krieges führen lassen bei dem die USA bereit sind alle Europäer zu Opfern!

  75. Aus meinem Coronatagebuch:
    Spaziergang gestern in Erding.
    Noch mehr Spaziergänger. Super friedlich, super entspannt.
    Die „Gegendemonstration“ wieder eingepfercht hinter Gittern und einem Transparent:
    „Demokratie heißt Selbstverantwortung“

    Ääähh. Jaaaaa.
    Ich denke da gibt es Synergien. Vielleicht sollten wir als Volk anfangen zusammen zu arbeiten….?

  76. „Gendergerechte“ Scheißhäuser haben sie ja schon eingeführt. Demnächst gibt´s dann Treppenlifte für Panzer und behindertengerechte Kampfflugzeuge. Auf See schwimmt fast nichts mehr aber sie können ja jetzt die Gorch Fock mit Kanonen bestücken. Außerdem ist die Frauenquote bei der Bundeswehr noch längst nicht erfüllt.
    Es gibt also noch viel zu tun, bevor Oma Duck, die oberste Kommandiererdöse, endlich Russland wieder den Krieg erklären kann.

    Hab auch mal gelobt, „der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“

    Mir hat damals aber niemand verraten, was ich denn machen soll, wenn das deutsche Volk beschließt, sein Recht und seine Freiheit ganz freiwillig in die Tonne zu kloppen.

  77. @Swantewit: Danke für das Video. Aus welcher Mottenkiste hat die Olle ihre Oberbekleidung? Viel schlimmer, -sie hat ganz offensichtlich 0 Ahnung und 0 Interesse. Die Zerstörung der Bundeswehr von innen wird fortgesetzt. Es ist einfach nicht mehr zu ertragen. Als Soldat/in würde ich hinschmeißen, ohne wenn und aber!

  78. Bodo der Boese 28. Dezember 2021 at 15:05
    @Swantewit: Danke für das Video. Aus welcher Mottenkiste hat die Olle ihre Oberbekleidung? Viel schlimmer, -sie hat ganz offensichtlich 0 Ahnung und 0 Interesse. Die Zerstörung der Bundeswehr von innen wird fortgesetzt. Es ist einfach nicht mehr zu ertragen. Als Soldat/in würde ich hinschmeißen, ohne wenn und aber!
    ++++++++++++++++
    Ich denke der ein oder anderen kann nicht so einfach hinschmeißen.
    Ich habe mir das Video zum Truppenbesuch angesehen, die armen Soldaten tun mir nur noch leid.

  79. @ the germanamerican 28. Dezember 2021 at 11:49
    Ich kenne kein Bild von Jelzin im Amt auf dem er so gebrechlich wirkt, schon gar nicht zu seiner Amtseinführung, wie bei dieser schwachen Oma, die eine totale Fehlbesetzung ist.

  80. Bei aller berechtigter Kritik zu dieser Fehlbesetzung, aber die Bekleidung und die Optik von Fr. Lambrecht tut hier nichts zur Sache, sondern die fehlende Qualifikation für diesen Aufgabenbereich!

    Apropos Quote:
    Joe Biden stolpert 3x hintereinander beim Einstieg in die Air Force One
    https://www.youtube.com/watch?v=U3JoTZ_UidY

  81. Was haben denn nur alle? Das ist doch ein schönes Symbolbild für den Zustand der Bundeswehr.
    Die oberste Repräsentantin muß links und rechts gestützt werden, damit die auch nur aufrecht stehen kann.

  82. Visiting 28. Dezember 2021 at 20:18
    Bei aller berechtigter Kritik zu dieser Fehlbesetzung, aber die Bekleidung und die Optik von Fr. Lambrecht tut hier nichts zur Sache, sondern die fehlende Qualifikation für diesen Aufgabenbereich!

    Swantewit 28. Dezember 2021 at 13:45
    Mit 58 Jahren und den richtigen Schuhen sollte sie allemal fähig sein eine solche Rampe sportlich zu nehmen.
    Aber eben… Siehe 1:01 und ab 1:15 hier https://youtu.be/VeFrTRfOIqs
    ———————————-
    Visiting, Sie haben insofern recht, als Frau Lambrecht ja nichts dafür kann, dass sie aussieht wie Oma Duck.
    Die Art, wie sie im von Swantewit verlinkten Video auf hohen Absätzen und mit den Händen bis zu den Ellenbogen in den Manteltaschen zwischen den Soldaten herumspaziert, erinnert mich allerdings stark an völlig Fachfremde, die eine High-Tech-Fabrik besuchen und gerne ein kluges Gesicht machen wollen, aber nichts von dem kapieren, was sie da sehen.

Comments are closed.