Sympathisch: Dr. Friedrich Pürner beendet sein Buch nicht mit der Floskel „Bleiben Sie gesund!“, sondern er ruft uns zu: „Haben Sie keine Angst!“

Welcher Corona-Maßnahmenkritiker kennt sie nicht, die wütende Frage der Impfdrängler: „Dann weißt Du es also besser als alle Experten?“. Die Antwort darauf könnte lauten: „Nein, das IST Expertenmeinung!“

Eben: Das Buch „Diagnose Pan(ik)demie“ des Epidemiologen Dr. med. Friedrich Pürner ist das Buch eines Experten.  Es ist außerdem ein weiteres Beispiel dafür, was mit Experten geschieht, die andere Einsichten als die staatlich verordneten haben. Pürner war Gesundheitsamtsleiter – und wohl Deutschlands bekanntester Amtsarzt.

Pürner hat von Beginn der „Pandemie“ an davor gewarnt, wie sich Dauermaskierung und menschlicher Abstand langfristig auf die seelische Gesundheit auswirken könnten. Er stand den PCR-Tests, der Erhebung der Inzidenzzahlen und der „Warnapp“ kritisch gegenüber. Skepsis hielt er auch bezüglich der massenhaften, oft blindlings verordneten Quarantänemaßnahmen für angebracht. Er teilte seine Überzeugung auch freimütig den Kollegen und den Medien mit.

Die Konsequenz: Er wurde strafversetzt und aufs Abstellgleis gesetzt. Man teilte ihm mit, die Bevölkerung müsse und wolle „geführt“ werden – man dürfe niemanden mit abweichenden Aussagen verunsichern.

Pürner macht in seiner „Diagnose Pan(ik)demie“ überdeutlich, wer hier die Verunsicherer und die eigentlich Planlosen sind: Die Diskussionverweigerer und Diskursplattmacher, das kranke Gesundheitssystem und eine hysterische Politik.

Er entlarvt daneben präzise die 25 gängigsten Mythen rund um Corona, als da wären: „Exponentielles Wachstum“, symptomloses Ansteckendsein,  FFP2-Masken als wirksamer Schutz, Überlastung des Gesundheitssystems, „Long-Covid“ und viele mehr.

Wir haben es bei Pürner mit keinem empörten Querulanten zu tun. Er argumentiert sachlich, pragmatisch, nachvollziehbar und ruhig. Und: Er sagt ganz deutlich, wie es anders und besser gehen könnte. Eine wertvolle Argumentationshilfe!

» Friedrich Pürner: Diagnose Pan(ik)demie – hier bestellen

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

46 KOMMENTARE

  1. Experte ist nur, wen AM für einen
    EXPERTEN
    hält.
    Und das sind alle bloß
    H O B B Y-E X P E R T E N !

  2. Ist es nicht, seit Beginn der Pandemie überall gleich?
    Die eine Muhtante ist gefährlicher,tötlicher,schädigender als die letzte?
    Sind die Kliniken nicht überfüllt.Es wird mit der Triage gedroht.
    Es ist ein ganzer Koffer voller Argumentationshilfen, und wofür?
    Hier die Antwort:

    „Pfizer ist – dank dem Milliardengeschäft mit der Pandemie
    der Krösus der Pharmabranche“

    und über verschleierte Wege, profitieren,die Politverbrecher
    davon, das ist meine Meinung und davon bin ich überzeugt.
    Eines der Beispiele,daß die B.Gates Stiftung 500 000 Dollar,
    an eine Regierungsnahe Organisation,RKI überwiesen hat.
    Und das ist für meine Begriffe nicht rechtens,sogar verboten!

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/pandemie-pfizer-profitiert-von-impfungen-und-medikamenten-ld.1664151?reduced=true

  3. „Er sagt ganz deutlich, wie es anders und besser gehen könnte.“

    Dieser Satz macht das Buch für mich unkaufbar. Da sucht einer Kompromisse.

  4. Die allgemeine Injektionspflicht ist keinesfalls juristisch machbar, und das ist auch gut so, da in Art. 2 des Grundgesetzes die körperliche Unversehrtheit geschützt wird. Zwar hat dieses Grundrecht einen Gesetzesvorbehalt zur Einschränkung (um z.B. für die Beweissicherung Blut abnehmen zu können, nach einer Trunkenheitsfahrt), ABER: Artikel 19, Absatz 2 des Grundgesetzes besagt: „In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.“ Dass die zwangsweise Verabreichung einer oder mehrerer Injektionen jedes Jahr mit nicht ungefährlichen mRNA-Substanzen Artikel 2, Absatz 2 in seinem Wesensgehalt antastet, dürfte eigentlich jedem klar sein.

  5. Der Aspekt steht einer Injektionspflicht für mRNA-Substanzen auch entgegen:
    Wie das Bundesverfassungsgericht 2006 in seinem Urteil zum Luftsicherheitsgesetz klargestellt hat, darf der Gesetzgeber in Deutschland keine Gesetze beschließen, die die absichtliche Tötung unschuldiger Menschen zur Folge haben. Dies ergibt sich aus Artikel 2, Absatz 2 des Grundgesetzes, der auch das Recht auf Leben einschließt, und ergibt auch Sinn in einem Staat, in dem auch Menschen, die schwerste Verbrechen begehen, das Recht auf Leben zugestanden wird – die Todesstrafe ist in Deutschland abgeschafft (Grundgesetz, Artikel 102). Da eine allgemeine Impfpflicht für mRNA-Substanzen unweigerlich den Tod unschuldiger Menschen herbeiführen würde, sollte es auch eigentlich gar keine Diskussion zu diesem Thema geben.

  6. Leider sind die Worte Impfzwang und Impfpflicht bei dem geplanten Ansinnen der oft über die Gefahr von mRNA-Substanzen gewollt ahnungslosen Altpartei-Politikern, reine Wortwichserei.
    Wenn versucht wird, an eine Pflicht immense Strafen zu knüpfen, wird es für viele zum Zwang, indirekt eben.
    Wird die erhebliche Beschädigung in seinem Wesensgehalt des Art. 2 GG durch diese geplante Pflicht bzw. letztendlichen Zwanges gegeben sein, hat sich das Thema erledigt—wegen Art.19 GG. Auch das Thema mit den Sanktionen. Für nicht alles was vorgenannte Politiker so ausscheißen, gibt es garantiert einen Freibrief. Der Hinweis, dass der EGMR sich in Sachen Impfpflicht bzgl. der Masernimpfung dafür entschieden hat, IST KEIN VERGLEICH, da es sich bei den Masernimpfungen um erfahrene Tot-Impfstoffe handelt, die bei einmaliger Verabreichung eine sterile Immunität verschaffen und nicht immense Nebenwirkungen hat, auf mRNA-Substanzen trifft das alles nicht zu. Diese Masernimpfung kann zur Verharmlosung der mRNA-Injektion nicht als Vergleich herangezogen werden, wer das tut, ist wohl absolut verblödet.
    mRNA-Injektionen sind der Tod auf Raten. Das jetzige Jahr wird – durch die Booster-Injektionen befeuert- ein Jahr der unerwartet und plötzlich Verstorbenen und Schwerkranken wohl werden. Diese Welle der mRNA-Injektions-Schäden wird die Kliniken mit voller Wucht treffen.
    Aber warum sind soviele so hohl in der Birne und setzen banal alle bisherigen Impfungen mit den sehr viel gefährlicheren mRNA-Injektionen gleich???? Alle vier Injektionen die wegen Covid 19 in der EU fahrlässig verabreicht werden, arbeiten mit mRNA, auch die Vektoren-Injektions-Substanzen.

    Wer für die Injektions-Pflicht für experimentelle mRNA-Substanzen ist, ist für mich ein faschistoides Stück Scheiße.

  7. OT
    BÖSER „Bulle“ (Karl L.) IMPFPFLICHT für alle!
    GUTER „Bulle“ (Impfdrängler) Dann mach ich einen IMPF NACHWEIS!
    FINANZMINISTER: Geldstrafe für Unbelehrbare!
    Es bleibt Spannend.

  8. Beim Verfolgen der Live-Übertragung aus der heutigen Sitzung des Bundestages kamen mir meine Wünsche an den Deutschen Bundestag für 2022 in den Sinn:

    -Einen Beauftragten (m,w) für den steuerzahlenden Menschen
    -Einen Beauftragten (m,w) für den arbeitenden Menschen

    für alle anderen Grüppchen gibt es bereits einen Beauftragten – ab heute auch für Queere*

    *Queere sind glaube ich welche die jeden Morgen intensiv überlegen müssen ob sie ‚m‘ oder ‚w‘ sind und an manchen Tagen zu keiner Entscheidung gelangen und deswegen lieber im Bett bleiben.

  9. Die Imfpquote und die explodierenden Inzidenzwerte lassen den Schluus zu, dass noch in diesem Jahre alle entweder infiziert oder geimpft sind. Daraus ergibt sich eine Herdenimmunität, die dieser Pandemie den Schrecken nehmen wird und zu einem entspannteren Umgang mit dem Virus führen wird.
    Schon jetzt ist zu erkennen, dass trotz explodierender Inzidenzwerte kein merkbarer Anstieg der Intensivpatienten zu beobachten ist. Ob das die Folge der Impfquote ist oder die neue Variante einen milderen Verlauf verursacht, ist noch unklar.
    Noch fehlt ein Impfstoff, der das Virus völlig vernichten kann. Weltweit arbeiten die Forscher daran, diesen Impfstoff zu erfinden. Erst dann würde eine Impfpflicht einen Sinn ergeben. Ich hoffe, dass dieser radikale Impfstoff noch in diesem Jahr erfunden wird. Bis dahin werde ich mich so verhalten, dass ich nicht infiziert werde. Auf den Praxistest, wer nun Recht hat, die Pro oder antifront, kann ich gut verzichten.

  10. Wollen die Idioten 20 Mio. Leute in den Knast stecken?
    Wahrscheinlich eher nicht, aber bestimmt finanziell melken.

    https://www.bild.de/ratgeber/2022/ratgeber/corona-erstimpfungen-kommen-weiter-langsam-voran-78800980.bild.html

    Aktuell sind 21,0 Mio. Menschen nicht geimpft (25,2?% der Bevölkerung).

    Für 4,0 Mio. dieser Menschen im Alter von 0 bis 4 Jahren (4,8?%) gibt es bisher keinen zugelassenen Impfstoff. <<<

    Wird aber nicht mehr lange dauern.

    https://www.fitbook.de/health/restless-anal-syndrom-long-covid-symptom

    Auch mit den Symptomen von Long Covid ist nicht zu spaßen. <<<<

    Spahn kämpft immer noch damit.

  11. Beliebtes „Argument“ der mRNA-Befürworter: es ist ja an vier Milliarden injiziert worden.
    Es müssen nicht erst die Hälfte von vier Milliarden umgehend gestorben sein, um eine Substanz als gefährlich einzustufen, zumal das Risiko mit jeder Injektion bei mRNA steigt—ein Tod auf Raten eben. Zudem werden 90-95% der Nebenwirkungen und Todesfälle als solche nicht erfasst bzw. es wird mit Sturheit sich geweigert einen Zusammenhang zur Injektion zu sehen.
    Ein Medikament was allein die gemeldeten und von den Protagonisten für mRNA (z.B.das PEI oder das RKI) widerwillig zu Kenntnis genommenen Fälle an Nebenwirkungen und Todeszahlen hätte, wäre umgehend vom Markt genommen worden bzw.verboten worden. Wodarg und Bhakdi schlicht gut zuhören.

  12. Pflexit“ geht weiter – 40 Prozent der Pflegekräfte erwägen, ihren Job aufzugeben,
    nur 40% dachte Alle,
    Wenn man sieht was so ein schwätzer Kühnert im Bundestag kassiert noch nie was gelernt an Beruf.
    bisschen Telefonverkäufer oder so, jetzt 15000 Euro,
    Dann wären ja die Arbeiter bekloppt weiter zu arbeiten, wir wollen auch ohne Leistung dick abkassieren,
    geht alle in die Politik, es sollten alle Wähler versuchen Politiker zu werden, alles andere lohnt nicht.
    können muß man auch nix nur viel labern, Haaahhaaa

  13. Pierre Vidal 13. Januar 2022 at 15:25

    Wie süß. Karlsruhe wird argumentieren, daß gerade durch eine Impfpflicht, die Leib und Leben vor der entsetzlichen Covid-Krankheit schützt, die körperliche Unversehrtheit garantiert wird. Verlassen Sie sich drauf.

  14. Das mit den Geldbußen hat sich erledigt, sobald der Rechtsweg zeigt, dass diese Injektionspflicht Art.2 GG in seinem Wesengehalt beeinträchtigt, denn das darf bei einem Grundrecht nicht eintreten (Art.19 GG), siehe mein Comment oben.

  15. @Pierre Vidal
    Sie irren. Eine Impüfpflicht gibt es bereits seit 1876. Dass sie möglich und zulässig ist, wurde schon mehrfach von unserem Verfassungsgericht bestätigt. Die Frage kann also nicht sein, ob eine Imfpfplicht rechtlich zulässig ist, sondern, nur, ob sie auch Covid 19 umfassen soll und ob der zur Verfügung stehende Impfstoff dagegen das verhältnismässige Mittel ist. Ob dies zutrifft, können weder Sie noch beurteilen. Es ist eine Frage für Experten und nicht für Laien, die sich etwas in Internet angelesen haben.

  16. Pierre Vidal 13. Januar 2022 at 15:37

    Leider sind die Worte Impfzwang und Impfpflicht bei dem geplanten Ansinnen der oft über die Gefahr von mRNA-Substanzen gewollt ahnungslosen Altpartei-Politikern, reine Wortwichserei.
    Wenn versucht wird, an eine Pflicht immense Strafen zu knüpfen, wird es für viele zum Zwang, indirekt eben.
    ————————————————–
    Es ist ja keine Impfpflicht ist eine DAUERIMPFPFLICHT

    Das kann ja dann nur zwangsläufig mit Gefängnis enden. Denn so weit wie in China, dass einem das Konto abgedreht wird, gibt es hier noch nicht. Und bis das etabliert ist, solange kann die Impfpflicht nicht warten.

    Mit dieser DAUERIMPFUNG, die nichts nützt damit auch noch eine DAUERIMPFPFLICHT einzuführen, das wird mit dem Nürnberger Kodex, mit diesem Notzulassungsimpfstoff, mit der Durchführung, mit der Statistik, mit der Strafverfolgung, mit den rebellischen Demonstranten bald nicht nur 30 Millionen, denn dazu kommen ja alle deren Impfung verfallen ist, die keine Lust aufs Boostern haben, wohl nichts werden.

    Man soll ffroh wenn man jedes Jahr im Herbst ein paar Leute, so wie bei der Grippe, findet, die sich freiwillig impfen lassen, und man soll die anderen endlich in Ruhe lassen!

    Man sollte die Tests endlich alle verbieten und verbannen, und auf Fieberthermometer zurückgreifen, die Kranken wie die Kranken behandeln und die Gesunden wie die Gesunden, nicht umgekehrt.

  17. Währenddessen bleiben die wirklichen Probleme liegen.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/brandbrief-in-berlin-gewalt-drogen-und-mobbing-im-klassenzimmer-78805994.bild.html

    Hilferuf von Schülern aus dem Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf! Der Schülerausschuss beklagt eine zunehmende Gewalt an den Schulen.

    Ein Brandbrief – es ist die Rede von „vielen grausamen Fällen, angefangen bei Rassismus und Mobbing bis hin zu Sexismus und Vergewaltigungen“.

    von Schuljahresbeginn bis Anfang Dezember 152 Strafanzeigen wegen Gewalt erstattet.

  18. Pierre Vidal
    13. Januar 2022 at 15:37

    Leider sind die Worte Impfzwang u…..

    Wollte gerade in die Tasten hauen, hat sich mit Deinem 10*Beitrag aber erledigt
    Danke

  19. @MKULTRA 13. Januar 2022 at 16:05

    Der offenbar nicht so gebildete Lauterbach schiebt das alles ja auf Covid 19.

  20. Gesundheit, Gesundheit über alles…
    Wie sollen sich eigentlich Chronischkranke,
    Menschen mit Erbkrankheit, Unfallversehrte usw.
    fühlen? Und weshalb sollen sich Gesunde
    gen-impfen lassen u. wenn nicht, werden sie
    isoliert, bestraft?

  21. @SchweinskopfsulzevonOMI 13. Januar 2022 at 15:51

    Wozu kündigen???? Wenn man schlicht nicht injiziert bleibt, kann dass doch die andere Seite machen. Also nun selbst zu kündigen ist in der Tat unnütz. Es wird nämlich nach dem 15.3. kaum zu einer Kündigungswelle kommen, denn die brauchen die Leute und müssen dann eher hinnehmen, dass der Status „Ungeimpft“ zu akzeptieren ist. Sollen doch die Arbeitgeber kündigen, wenn die so versessen drauf sind, anstatt Rückgrat zu zeigen.

  22. https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/impfpass-razzia-polizei-durchsucht-mehr-als-100-wohnungen-78808394.bild.html

    Impfpass-Razzia in Süddeutschland. Die Polizei hat im bayerischen und süddeutschen Raum Wohnungen von mehr als 100 Personen durchsucht, die sich falsche Impfbescheinigungen besorgt haben sollen.

    Zudem wurde bei Beschuldigten Blut entnommen, um den Impfstatus zu klären, wie ein Sprecher der Polizei erklärte.

    Die Durchsuchungen richten sich nun gegen Personen, die im Verdacht stehen, Dr. H. bewusst aufgesucht zu haben, um eine Impfung bescheinigt zu bekommen, ohne sich impfen zu lassen.

    Gegen sie wird laut Polizei wegen der Beihilfe beziehungsweise Anstiftung zum Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse und deren Verwendung ermittelt.

  23. Dummerweise ist der gute Dr. Pürner der „falsche“ Experte. Er ist weder bei der WHO, noch beim RKI oder PEI, oder wie Drosten bei der Charité, oder was auch immer standhalten könnte. Nein, er ist ein kritischer Wissenschaftlicher, ein Mensch, der sich nicht für alles hergibt, nur um Karriere zu machen, oder anderen zu gefallen.

  24. Pierre Vidal 13. Januar 2022 at 15:55
    Das mit den Geldbußen hat sich erledigt, sobald der Rechtsweg zeigt, dass diese Injektionspflicht Art.2 GG in seinem Wesengehalt beeinträchtigt, denn das darf bei einem Grundrecht nicht eintreten (Art.19 GG), siehe mein Comment oben.
    ————————————–
    Das ist aber nicht so klar. Art. 19 II GG ist nur sehr selten relevant. Die Grundidee ist, daß Grundrechte einen äußeren Bereich und einen inneren Kern haben, der mit der Menschenwürde zusammenhängt. Aber auch die Verletzung des Grundrechts im äußeren Bereich würde schon zur Verfassungswidrigkeit einer Regelung führen.
    Daher braucht man die Unterscheidung zwischen äußerem Bereich und einen innerem Kern meist gar nicht.
    Umgekehrt: Wenn eine Regelung verfassungsgemäß ist, also insbesondere verhältnismäßig, ist kaum denkbar, daß sie das Grundrecht in seinem Kern antastet.
    Einige meinen, bzgl. Art. 19 II GG wäre danach zu fragen, „ob das in Rede stehende Grundrecht im Leben der Allgemeinheit und des Gemeinwesens noch Wirksamkeit entfalten kann“.
    Na ja, wenn alle durch die Impfungen schwere Nebenwirkungen erleiden, könnte man vielleicht schon sagen, das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit sei insgesamt in Gefahr.
    Wichtiger wäre aber die Unterscheidung, ob das Grundrecht durch die Impfpflicht überhaupt verletzt ist, sei es im äußeren Bereich oder im Wesensgehalt.
    Ich würde das klar bejahen, bin aber sich, daß Harbarth da schon Ausflüchte finden wird. Darauf, daß die Justiz überhaupt noch für Gerechtigkeit sorgen will, ist leider kein Verlaß mehr, gerade in dieser Frage. Und wenn das so ist, kommt es auf solche Spezialdiskussionen zu einzelnen Aspekten des Grundgesetzes leider auch gar nicht mehr an.

  25. OT

    „Arbeitsminister Heil in Quarantäne
    Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) ist wegen des Kontakts zu einer positiv getesteten Person in häuslicher Quarantäne.“

    „Frankreichs Gesundheitsminister infiziert
    Der französische Gesundheitsminister Olivier Veran ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er werde sich daher in Selbst-Isolation begeben und seine Arbeit von dort aus fortführen, twittert Veran.“

    Dachte immer diese Politdarsteller, Supersportler und Gutmenschen sind immun?

    Quelle: BLÖD Live Ticker….den ich erneut wohl weiter masochistisch lese.

  26. @Pierre Vidal 13. Januar 2022 at 15:25

    Die aktuelle und vorherige Regierung haben sich noch nie um das GG gekümmert. Einfach alles verbiegen und dann wird ein neues Gesetz durchgedrückt. Natürlich ist das nicht legal, trotzdem wird es so gemacht.

  27. Herr Habeck, Ihr Plan macht Sie zum Insolvenzminister!

    https://www.youtube.com/watch?v=G0304nX-dvU

    ———————————————————————-
    Habeck findet Klima besonders wichtig. Dafür wird die Wirtschaft weiter belastet. Die weltweit höchsten Strompreise reichen Habeck nicht. Es müssen alle Unternehmen aus Deutschland vertrieben werden. So funktioniert grüne Politik.

  28. Lustig find ich immer in Foren, die überwiegend von Impfneurotikern/-psychoten bevölkert sind, welchen Wissenschaftsbegriff sie haben und welchen „Wissenschaftlern“ sie nachhecheln.

  29. https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/nazan-eckes-ich-musste-erst-lernen-nein-zu-sagen-78806100.bild.html

    Und ja, man muss auch ein Arschloch sein.

    Mit elf Frauen gründete sie den Verein „seiSTARK e. V.“, der benachteiligte Frauen unterstützen soll.

    https://www.welt.de/regionales/sachsen-anhalt/article236192832/Zweite-Strafanzeige-gegen-Hoecke-wegen-Aussage-auf-AfD-Demo.html

    Man ermittle wegen des Verdachtes des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

    Höcke soll bei einer AfD-Wahlveranstaltung in Merseburg die SA-Losung «Alles für Deutschland» gerufen haben.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/zentrum-fuer-poltische-schoenheit-razzia-nach-afd-flyer-aktion-von-kuenstlerkoll-78810250.bild.html

    Das Künstlerkollektiv hatte die AfD im Wahlkampf mit einer eigens gegründeten Firma namens „Flyerservice Hahn“ getäuscht und der AfD angeboten, als Dienstleister Werbematerial für sie zu verteilen.

    Doch anstatt das Material zu verteilen, sammelte das ZPS nach eigenen Angaben die etwa fünf Millionen Flyer oder rund 30 Tonnen Werbematerial von verschiedenen Kreisverbänden der Partei, um sie später zu entsorgen.

    Die AfD hatte von mehr als einer Million nicht verteilter Wahlkampf-Flyer gesprochen.

  30. @Eistee 13. Januar 2022 at 16:43

    Das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit in Art.2 hat einen Gesetzesvorbehalt zur Einschränkung (um z.B. für die Beweissicherung Blut abnehmen zu können, nach einer Trunkenheitsfahrt, aber eine einmalige Blutabnahme hinterlässt auch keinen Schaden). Dass die zwangsweise Verabreichung einer oder mehrerer Injektionen jedes Jahr mit nicht ungefährlichen mRNA-Substanzen Artikel 2, Absatz 2 in erheblich verletzt, dürfte eigentlich jedem klar sein.

  31. Pierre Vidal 13. Januar 2022 at 15:37; Auch diesen Botschafterimpfzwang, der der sparkassentunte seine schwule Masernvilla beschert hat, lehne ich ab. Ich würde es einsehen, wenn man am Ende der Schulzeit, bevor man nen Job annimmt, zu stupidieren anfängt usw seinen Doktortermin wahrnimmt, dort ein Blutbild mit AK-Test gemacht wird und bei nichtvorhandensein dann ne Spritze kriegt. Aber das ist dann natürlich nicht sonderlich attraktiv für die Giftmischer.

    MKULTRA 13. Januar 2022 at 16:26; mich hat vor vielleicht ner Stunde eine bekannte angerufen, die leider auch ziemlich Propagandagläubig ist und mir genau davon erzählt, das muss wohl heute früh auch schon iNNer Franken-Prawda gestanden haben. Angeblich waren da ständig „Patienten“ aus ganz anderen Gegenden anzutreffen. Ich find das gut, dass sich jemand passiv zur Wehr setzt. Ich würd zwar nicht zu ihm gehen, schlicht weil mich die ganze ausgeherei schon vor 20 Jahren Null interessiert hat, und heute natürlich noch weniger. Wenn ein Laden mich nur mit 2G als Kunden haben will, dann verzichtet er halt auf mich, egal, so tolle Angebote gibts bei uns im Dorf eh nicht, dass ich die im Versand nicht mindestens genauso, vermutlich aber wesentlich billiger kriege.

  32. @Eistee 13. Januar 2022 at 17:02

    „…aber irgendwann wird der Elefant im Raum nicht mehr zu verdecken sein.“

    Richtig, die Welle der Injektions-Schäden durch mRNA wird immer heftiger und es wird auch die Kliniken mit voller Wucht treffen. Das wird dann versucht werden, als Folge einer soundsovielten Corona-Welle zu verkaufen. Es ist in Wahrheit eine „Pandemie der mRNA-Injektions-Schäden“ die sich Bahn bricht und ein Jahr der plötzlich und unerwartet Verstorbenen und Schwerkranken mit sich bringen wird.

  33. Herr Dr. Pürner scheint ein mit Rückrat ausgestatteter Mann zu sein, weiter so!

    Fast schon eine Rarität in unserer Gender verblödeten Republik.

  34. MKULTRA 13. Januar 2022 at 18:00

    „Höcke soll bei einer AfD-Wahlveranstaltung in Merseburg die SA-Losung «Alles für Deutschland» gerufen haben.“
    —————————
    Ich schätze Herrn Höcke durchaus für seinen Mut und seine Geradlinigkeit in so mancher Frage.

    Aber bei solchen Äußerungen (und so manch anderen) frage ich mich immer, ob ihm der Ursprung dieser Losung bekannt war, und wenn ja, ob er sie bewusst verwendet hat, um gezielt am äußersten rechten Rand zu fischen. Letzteres wäre mehr als bedenklich zu werten.

  35. @ klimbt 13. Januar 2022 at 15:57

    Meine Güte, kann nicht gelesen werden? Oder ist man so unbeholfen im Denken dass frühere Impfungen banal mit gefährlichen mRNA-Injektionen gleich gesetzt werden?
    Der klimbt irrt sich gewaltig, wenn geglaubt wird, nur weil es Pflichtimpfungen für Tot-Impfstoffe in früheren Zeiten es gab, es einen Automatismus für die Legalität der mehrfachen Injektion von gefährlichen mRNA-Substanzen dann gibt. Sorry, klimbt, das hat es als aufgezwungene Injektion NOCH NIE gegeben. Einfach mal ein bißchen Verfassungsrecht verstehen lernen: Art.2 GG, Erhaltung des Wesenskern von Grundrechten bei Einschränkungen Art.19 GG.
    Warum sind soviele so hohl in der Birne und setzen banal alle bisherigen Impfungen mit den sehr viel gefährlicheren mRNA-Injektionen gleich???? Alle vier Injektionen die wegen Covid 19 in der EU fahrlässig verabreicht werden, arbeiten mit mRNA, auch die Vektoren-Injektions-Substanzen.

    Wer für die Injektions-Pflicht für experimentelle mRNA-Substanzen ist, ist für mich ein faschistoides Stück Scheiße.

  36. Nochmal zur Verdeutlichung.
    Artikel 2 GG (körperliche Unversertheit) hat zwar einen Gesetzesvorbehalt zur Einschränkung (um z.B. für die Beweissicherung Blut abnehmen zu können, nach einer Trunkenheitsfahrt), ABER: Artikel 19, Absatz 2 des Grundgesetzes besagt: „In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.“ Dass die zwangsweise Verabreichung einer oder mehrerer Injektionen jedes Jahr mit nicht ungefährlichen mRNA-Substanzen Artikel 2, Absatz 2 in seinem Wesensgehalt antastet, dürfte eigentlich jedem klar sein.

    Für nicht alles was vorgenannte Politiker so ausscheißen, gibt es garantiert einen juristischen Freibrief. Der Hinweis, dass der EGMR in Sachen Impfpflicht bzgl. der Masernimpfung sich für diese entschieden hat, IST KEIN VERGLEICH, da es sich bei den Masernimpfungen um erfahrene Tot-Impfstoffe (keine mRNA!) handelt, die bei einmaliger Verabreichung eine sterile Immunität verschaffen und keine gravierenden Nebenwirkungen haben, auf mRNA-Substanzen trifft das alles nicht zu. Diese Masernimpfung kann zur Verharmlosung der mRNA-Injektion als Vergleich nicht herangezogen werden.
    mRNA-Injektionen sind für viele der Tod auf Raten. Das jetzige Jahr wird – durch die Booster-Injektionen befeuert- ein Jahr der „unerwartet und plötzlich“ Verstorbenen sowie Schwerkranken wohl werden. Diese Welle der mRNA-Injektions-Schäden wird die Kliniken mit voller Wucht treffen.

  37. DER BUNDES.KRANKHEITS.KASPER

    Der Minister will dem Parlament „zuarbeiten“
    Lauterbach erklärt sich „neutral“:
    kein Entwurf eines Impfpflicht-Gesetzes
    Von Redaktion | Do, 13. Januar 2022

    Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) wird keinen eigenen Vorschlag für eine allgemeine Impfpflicht machen, so meldet der Spiegel nach einem Gespräch mit ihm. Es ist ein höchst unüblicher Vorgang, dass ein Minister ein zentrales politisches Projekt in seinem Zuständigkeitsbereich zwar lautstark einfordert, aber sein Ministerium dazu keinen Gesetzentwurf ausarbeiten lässt, sondern solche aus dem Bundestag erwartet. Dass ein Minister dies außerdem mit einer angeblich gebotenen „Neutralität“ begründet und das berichtende Medium, also der Spiegel, dies mit dem Verb „verzichten“ beschreibt, ist wohl ebenso neuartig…
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/lauterbach-bleibt-neutral-kein-entwurf-fuer-impfpflicht-gesetz/

  38. No-Covid-Aktivistin aus Scholzens Wissenschaftsrat,
    ➡ Melanie Brinkmann vergleicht Corona mit Pocken:

    „Sie schimpft dann gegen Leute, die eine Infektion für wirksamer halten als die Corona-Impfung – schließlich wurden die Pocken doch mit der Impfung besiegt! Tja, mir war es zwar neu, dass die Ärzte von damals die Pocken ausgerottet haben, indem sie ihren Patienten alle paar Wochen die volle Dröhnung Astra in den Arm gejagt hätten, aber sie ist die Expertin.“
    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-illner-brinkmann-schwesig-omikron/

    Die Omikron-Wand erreicht Deutschland, haut Maybrit Illner in ihrer Sendung auf den Busch. Mit derartiger Trommelei hat es ihr Talk geschafft, im vergangenen Jahr die höchste Zuschauerresonanz seit Sendebeginn zu erzielen. Der durchschnittliche Marktanteil von 15,2 Prozent war zugleich der Spitzenwert für Polittalks im deutschen Fernsehen und der beste Wert für Maybrit Illner seit 1999.

    ICH BIN WICHTIG, WENN CORONA GEFÄHRLICH IST, GELL!

    Die Virologin BRINKMANN nervt, dass vor allem in Bezug auf die Omikron-Variante zu oft von einer Art Grippe gesprochen wird. „Den Vergleich mit der Grippe mag ich nicht. Das ist eine schwere Erkrankung“, sagt Virologin Melanie Brinkmann. „Selbst die milde Variante ist immer noch ein Virus, das schwer krank macht.“

    ÄPFEL MIT BIRNEN VERGLEICHEN – BRINKMANN:
    „Die Natur ist grausam. Viele Leute vergessen, dass wir mit Impfungen viele Menschen gerettet haben.“ Etwa in England hatten die Pocken einst viele Menschen getötet.

    DER INDISCHE WAHRSAGER…
    „Die Nichtgeimpften werden schwer krank werden“,
    ist sich Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar sicher.
    …ALS PÄDAGOGE & PSYCHOLOGE:
    Gleichwohl spricht sich Yogeshwar gegen eine Impfpflicht aus,
    weil diese nur eine Abwehrreaktion erzeuge.
    „Da gibt es auch Spinner, aber nicht nur.“
    Wenn diese Leute als Impfgegner definiert würden, führe das
    nur dazu, dass sie sich gar nicht impfen lassen könnten.
    „Das ist eine Sackgasse“
    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/tv-kolumne-maybrit-illner-omikron-talk-bei-maybrit-illner-viele-leute-vergessen-dass-die-natur-grausam-ist_id_38491459.html

  39. @Maria-Bernhardine 14. Januar 2022 at 08:26
    Meine Güte, der Vergleichs-Bullshit auch bei dieser Brinkmann!!!!!

    Zum Kotzen.

    Wiese bekommen es viele nicht in die Birne????
    Es können frühere Impfungen NICHT MIT mRNA-Substanzen VERGLICHEN WERDEN!!!!!!

    Daher ist der Pocken-Vergleich wirklich absoluter Bulllshit—-zeugt von verbissener Ignoranz gegenüber den erheblichen Gefahren die von mRNA-Substanzen ausgehen. Das harte Festhalten an diesen Injektionen ist ein Verbrechen. Es sind vermutlich mehr Menschen durch die Injektionen getötet worden, als kausal zusammenhängend durch eine Covid 19-Virus-Variante. Sonst gäbe es nicht die verlogene Formulierung „an oder mit…..verstorben“.

Comments are closed.