In den letzten Monaten mehren sich Erkenntnisse für massenhafte Fälle von Impfschäden bis hin zu Todesfällen.

Von WOLFGANG HÜBNER | Es gibt im Virusgeschehen Probleme, die zwar besser eindeutig geklärt würden, mit denen ungeklärt notfalls aber auch noch einige Zeit gelebt werden kann. Zum Beispiel die medizinische Notwendigkeit der Schutzfunktion von Masken. Dass selbige politisch von den Mächtigen erwünscht sind, ist jedoch eindeutig. Ein anderes, viel größeres, für die Individuen wie für die Gemeinschaft schicksalhaftes Problem, darf aber keinesfalls nur einen Tag länger nach dem Motto behandelt werden: Die einen (Mehrheit) sagen das, die anderen (Minderheit) sagen was anderes. Es geht hierbei um die mögliche negative Wirkung der Stoffe, die zur Impfung gegen das Virus und seine Mutationen eingesetzt wurden und werden.

In den letzten Monaten und Wochen mehren sich Erkenntnisse und Indizien für massenhafte Fälle von Impfschäden. Dabei geht es nicht um ein wenig Unwohlsein oder vorübergehende Schwellungen am Arm nach der Injektion des Vakzins. Im Fokus stehen vielmehr schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen und Todesfälle. Nun gibt es bei allen Impfungen immer wieder Menschen, die Schaden an dem nehmen, was sie eigentlich schützen soll. Auf die Masse der Impfungen besehen, darf es sich dabei aber nur um verschwindend wenige Fälle handeln, ansonsten ist es nicht verantwortbar und zulässig, solche Impfungen zu verabreichen.

Wir alle, also auch die Befürworter der Corona-„Impfungen“, wissen heute: Das Virus ist kein Massenkiller. Ja, es gibt sogar keine wirklich verlässliche, völlig unbestrittenene Zahl über die Menschen, die eindeutig an der Virusinfektion schwer erkrankt oder gestorben sind. Ebenso wissen wir, dass die bisher verabreichten Stoffe keine Immunisierung nach innen wie nach außen sichern. Es ist noch nicht einmal medizinisch unbestreitbar klar, ob diese Stoffe die Schwere einer Erkrankung mildern und vor dem Tode bewahren können.

Wäre zumindest letzteres eindeutig erwiesen, nämlich die lebensrettende Schutzfunktion, dann müsste in der Tat mit allen rechtlichen Mitteln gegen diejenigen vorgegangen werden, die das in Zweifel ziehen oder sogar verneinen. Noch viel unerbittlicher aber müsste gegen all jene Mediziner und Wissenschaftler eingeschritten werden, die in immer größerer Zahl, alarmiert von dramatischen Übersterblichkeitsstatistiken wie auch bestürzenden Obduktionsergebnissen von toten Geimpften, öffentlich verbreiten: „Impfen“ ist gefährlicher als das Virus selbst!

Doch genau das geschieht nicht. Das provoziert zwangsläufig die Frage: Warum geschieht das nicht? Warum lassen politisch Verantwortliche, die friedliche Demonstranten mit Wasserwerfern traktieren oder mit Abstandsmessstäben schikanieren, die Verbreitung so massiver Zweifel und Vorwürfe zu? Dass dies vorwiegend in alternativen Medien geschieht, ändert nichts, denn diese werden inzwischen von etlichen Millionen in Deutschland genutzt, sind also eine wichtige Informationsquelle.

Wären die „Impfstoffe“ so unschädlich wie nicht nur Karl Lauterbach behauptet, dann müssten zwingend jene zur Rechenschaft gezogen werden, die vor deren Gefährlichkeit immer lautstärker warnen! Wie kann ernsthaft eine Impfpflichtdebatte geführt, geschweige denn eine Impfpflicht gesetzlich eingeführt werden, wenn keine Klärung in dieser im wahrsten Sinne lebenswichtigen Angelegenheit herbeigeführt wird?

Denn entweder sind die Vakzine in aller Regel gesundheitlich nützlich und unproblematisch – oder sie sind es eben nicht. Und wenn sie doch nützlich und unproblematisch sein sollen: Warum wird seit einiger Zeit so viel öfter schwer erkrankt, brechen allerorten so viele kerngesunde Sportler zusammen, wird „plötzlich und unerwartet“ so zahlreich gestorben?


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

123 KOMMENTARE

  1. erst wenn massenhaft Todesfaelle auftreten werden, erst dann haben die Impflinge endlich genug Angst um alles, wirklich alles kurz und klein zu zerschlagen Verfluchte faschistische BRD inklusive. Mit allem drum und dran.

  2. Wären die „Impfstoffe“ so unschädlich wie nicht nur Karl Lauterbach behauptet,

    Ob unschädlich oder eben nicht weiß Lauterbach auch nicht aber auf jeden Fall unwirksam wie man im Beispiel Bremen (siehe mein Beispiel im vorherigen Strang) sieht.
    Wenn nach Corona eine weitere Variante (diesmal die deutsche Variante, auch genannt die Nahtzieh- oder AfD-Variante ?) bei uns aufschlägt, woher weiß man denn das die Boster Impfung wirkt wenn man das Virus noch gar nicht kennt? In Israel macht man sich Gedanken um die 5.(!) Impfung (ntv-Tafel 116).

  3. „Plötzlich und unerwartet“

    so wie bei dem Messer, in das man ZUFÄLLIG

    „fällt“.

  4. Einspruch: selbst wenn erwiesen wäre, dass die Impfung wirksam ist gegen schwere Verläufe und Tod, dürfte eben nicht “ mit allen Mitteln“ gegen diejenigen vorgegangen werden, die sich trotzdem dagegen entscheiden.
    Denn erstens ist Wissenschaft ein Prozess, der nie abgeschlossen sein wird(neue Erkenntnisse können jederzeit alte Narrative zum Einsturz bringen) und zweitens leben wir in einer freien Gesellschaft (laut GG), was auch das Recht auf Irrtum und Eigenschädigung einschließt.

  5. Wer geimpft ist, steckt keine anderen mehr an, wurde gesagt. Das trifft auf diejenigen zu, die wenigstens einen milderen Verlauf beim Sterben hatten, und nun sind sie nicht mehr ansteckend.

  6. Manche Leute warten noch auf einen Totimpfstoff. Genau genommen haben wir den doch schon seit einem Jahr. Die Geimpfen sterben wie die Fliegen.

  7. Also wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich mich nur impfen lassen, um wieder ein Stück weit am Leben teilnehmen zu können. Vor Corona habe ich als Mittvierziger keine Angst (zudem kiffe ich, was vor einer Infektion schützt). Und das Risiko der Impfung war mir bekannt, aber ich habe es schweren Herzens in Kauf genommen.

  8. Es ist egal ob die Impfung hilft oder nicht hilft, das Grundgesetz und die Rechtssprechung ist eindeutig. Welche Flüssigkeit in meinen Körper injiziert wird entscheidet nicht der Staat, sondern ich, Punkt

  9. @ wernergerman 18. Januar 2022 at 12:52
    Das Heimtückische an der genmanipulierten Nanoplörre ist aber, dass sie nicht so giftig ist, dass man tot umfällt und das Gift im Blut nachweisbar ist. Nein, das Immunsystem wird geschädigt oder zerstört und die Impfplörre führt irgendwann (und sei es nach Jahren) zu einer erhöhten Zahl von Herzinfarkten, Schlaganfällen, Thrombosen, Herzmuskelentzündungen und anderen Erkrankungen, die auch jeder Ungeimpfte irgendwann erleiden kann. Da jeder Impfgeschädigte nach deutschem Recht aber beweisen muss, dass seine Erkrankung zweifelsfrei auf die Impfung zurückzuführen ist, werden alle Klagen ins Leere laufen. Der einzige Beweis für die Impfschäden kann nur über die Statistik erfolgen. Wenn seit der Impfung die genannten Erkrankungen schlagartig ansteigen, ohne dass sich sonst irgendwelche Bedingungen geändert haben, muss es an den Impfungen liegen.

  10. SPD-PROPAGANDA

    LÜGENBLATT NW SPD ZÄHLT EINFACH UNSERE ca. 250
    Spazergänger zum rot-grünen Jugendbündnis(inkl. Seebrücke)
    dazu, weil wir auch am Berliner Pl. starteten:

    Mit Schildern zogen die Gegendemonstranten durch die Gütersloher Innenstadt und machten auf ihre Botschaft aufmerksam. | © Jens Dünhölter

    600 Gütersloher gehen für Gegendemo gegen „Spaziergänger“ auf die Straße

    Der Widerstand gegen die Corona-Proteste im Kreisgebiet wächst. In der Gütersloher Innenstadt haben nun hunderte Menschen ein Zeichen für Solidarität gesetzt.
    Max Maschmann
    17.01.2022 | Stand 18.01.2022, 09:59 Uhr |

    Kreis Gütersloh. Im Kreis Gütersloh formiert sich weiter Widerstand gegen die als „Spaziergang“ +++getarnten Corona-Proteste. Nachdem am Montag vergangener Woche in Rheda-Wiedenbrück die kreisweit erste Gegenkundgebung in Form einer Mahnwache stattgefunden hatte, folgten an diesem Montag nach offiziellen Angaben bis zu 600 Menschen dem Aufruf eines breiten Bündnisses verschiedener Jugendorganisationen auf den Berliner Platz. Damit kamen zu dieser angemeldeten Gegendemonstration dreimal so viele Menschen, wie ursprünglich von der Polizei erwartet worden waren…
    +https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/23173738_600-Guetersloher-gehen-fuer-Gegendemo-gegen-Spaziergaenger-auf-die-Strasse.html

    RADIO GT SPD lügt auch:

    Der Streit um die Corona-Maßnahmen treibt immer mehr Menschen auf die Straße. In Gütersloh haben gestern Abend rund 600 Menschen für ein solidarisches Miteinander und gegen die sogenannten Spaziergänge der Corona-Kritiker demonstriert. Solche Spaziergänge fanden gleichzeitig in Gütersloh, Schloß Holte, Rheda, Verl, Halle, Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz statt.

    Wir überlassen unsere Stadt nicht einer lauten Minderheit, sagte der Gütersloher Juso-Vorsitzende Moritz +++Homann. Die Bewegung der Corona-Kritiker bestehe aus Querdenkern, Impfverweigerern und zunehmend auch Personen der rechten Szene. Am Montagsspaziergang der Corona-Kritiker nahmen in der Stadt Gütersloh nach Polizeiangaben rund 180 Menschen teil. Kreisweit waren es schätzungsweise 900. Die Spaziergänge der Corona-Kritiker waren erneut nicht angemeldet.
    https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/600-menschen-demonstrieren-in-guetersloh-gegen-spaziergaenge-der-corona-kritiker.html

    Der sozialist. Rotzlöffel HOMANNN
    https://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/jusos-mit-neuem-vorstand-1630976788

  11. Erste Kliniken warnen vor Covid-„Impfung“

    Die Acura-Kliniken in Baden-Baden stellen nun klar: Corona unterscheidet sich nicht mehr von einer normalen Grippe. Und sie warnen vor einem vorschnellen Entschluss sich impfen zu lassen: „denn auch die Impfung hat den Preis der relativen Unwirksamkeit selbst der 4. Impfung, einer deutlich höheren Komplikationsquote als ursprünglich kommuniziert und der – immer noch offenen – Forschungsfrage eines ungewollt negativen strukturellen Einflusses auf das Immunsystem.“

    Die Fakten wenden sich immer mehr gegen die Impffanatiker des Coronaregimes und seiner gleichgeschalteten Institutionen (RKI) und Medien. Nicht nur, dass die „Bild“ jetzt enthüllt hat, dass bis zu 29 % der angeblichen Coronatoten, mit denen man Panik verbreitete, gar nicht an Corona starben, nun warnen auch die ersten Kliniken vor der Impfung.

    https://philosophia-perennis.com/2022/01/18/erste-kliniken-warnen-vor-covid-impfung/

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/bild-umfrage-bei-den-gesundheitsministerien-zeigt-bis-zu-29-prozent-der-corona-t-78857894,view=conversionToLogin.bild.html

  12. Die sogenannte neue Infektionen sind nichts anderes als ein normaler Schnupfen.!
    Die Tests sind so entwickeld das bei jeder kleinigkeit die Positiv Alarm (Geld) Glocken lauten.
    Alles seit langem bekannt.

  13. Maria-Bernhardine 18. Januar 2022 at 13:28

    Die Spaziergänge der Corona-Kritiker waren erneut nicht angemeldet.

    Wenn Spaziergänge an der frischen Luft, bei denen zu Frieden und Freiheit aufgerufen wird, bei Behörden anmeldepflichtig sind, dann stimmt etwas nicht mehr.

    SPD-PROPAGANDA

    Ich poste öfters Beispiele in denen SPD’ler fragwürdige Handlungsweisen an den Tag legen, um es milde auszudrücken. Habe solche SPD’ler selbst im privaten Umfeld gehabt und dann nach und nach aussortiert. Dazu gesellen sich weitere Beispiele die man in Zeitungen und anderen Medien finden kann.
    SPD’ler gebärden sich wie Nahtsies, denken oft so und gehen gerne mit Gewalt gegen Menschen vor die nicht ihrer Meinung sind.

    #noSPD

  14. Jugend macht mobil gegen sogenannte Spaziergänger

    Gütersloher Jugendorganisationen wollen ein Zeichen gegen
    Impfgegner und Corona-Skeptiker setzen. Deshalb rufen sie zur Gegendemo auf.

    Am strohdummen Juso-Bübchen/-Küken
    Sebastian Sieg hängen noch die Eierschalen

    Löckchensozi Sebastian Sieg ist als Mitglied der Jungen Sozialisten (Jusos) der Anmelder der Gegendemonstration in Gütersloh. Foto: Privat

    Gütersloh (gl) – Ein Bündnis aus Jugendorganisationen macht mobil gegen die sogenannten Montagsspaziergänger und ruft zur Demonstration für ein solidarisches Miteinander auf.

    Jusos: „Versammlungsgesetz respektieren“!
    (Anm.: Wenn Sozis nicht die Regierung
    kritisieren, dann, weil sie an der Macht sind.)

    Nachdem sich an den vergangenen zwei Montagen sogenannte Querdenker und Corona-Leugner in der Gütersloher Innenstadt unangemeldet getroffen und versucht hätten, das Versammlungsgesetz auszuhebeln, wollen nun örtliche Jugendorganisationen eine Gegendemonstration veranstalten.

    Die von den Jungen Sozialisten (Jusos) für Montag, 17. Januar, um 18 Uhr angemeldete Demo soll auf dem Berliner Platz stattfinden. Die Jugendorganisationen rufen dazu auf, sich für ein solidarisches Miteinander zusammenzuschließen.

    Jusos: „Impfgegner an der Seite Rechtsextremer“
    (Anm.: Lächerlich, bei uns waren keine
    Rechtsextrmen zu sehen! Wir machen aber
    auch keine Gesinnungstests.)

    „Wir positionieren uns klar gegen die absichtlich unangemeldeten sogenannten Lichterspaziergänge“, sagt Moritz Homann, Vorsitzender der Jusos, dazu. „Wir finden es besorgniserregend, dass die Bewegung, die sich aus Impfgegnern und Querdenkern zusammensetzt, mit der rechtsextremen Szene vermischt.“

    Es sei eine laute Minderheit, die die tatsächliche Haltung der Gütersloher überschatte und versuche, geltendes Recht zu umgehen, ergänzt Sebastian Sieg, Mitglied der Jusos und Anmelder der Versammlung.

    Rechtsstaat darf nicht untergraben werden

    „Was wir hier sehen, ist eine Untergrabung des Rechtsstaats. Da die Polizei diese unangemeldeten Aufmärsche nicht unterbindet, sondern schützt, sehen wir uns gezwungen, dieses Zeichen zu setzen.“…
    https://www.die-glocke.de/kreis-guetersloh/guetersloh/artikel/jugend-macht-mobil-gegen-sogenannte-spaziergaenger-1642072744

    Weniger informierte Spaziergänger standen anfänglich beim
    Linksjugendbündnis. Bis es ihnen dämmerte. Ich war aufmerksam
    genug u. stellte mich mit meinem Lichtchen vor den Kirchplatz.
    Es liest natürl. nicht jede Spaziergänger alle Medien. Und es war
    dunkel…

  15. Ein nicht sehr gründlich recherchierter Artikel. Aber die Zahlen, die stutzig machen sollten, liegen vor und zeitnah zum Tode erfolgte Obduktionen von Arne Burkhardt fördern Erschreckendes zu Tage. Trotzdem wird der Nachweis des Zusammenhang zwischen Tod und Mpfung schwer sein, da hat betreutesDenken recht. Und das ist es, worauf die Verbrecher hoffen. Aber auch Contergan würde aufgeklärt. Das ist meine Hoffnung.

  16. Was wir wissen und was wir nicht wissen:
    ———————————————-

    Wir wissen, dass wir mitten in ein Seuchengeschehen hinein impfen, was keine gute Idee ist.

    Wir wissen, dass das Corona-Virus von Menschen gemacht oder entworfen wurde.

    Wir wissen, dass das Virus HIV- und Ebola-Sequenzen aufweist.

    Wir wissen nicht, welche Übertragungswege es ausser Tröpfchen-Infektion gibt.

    Wir wissen nicht, wieviele Menschen schon an dem Virus gestorben sind und ob das gewollt ist.

    Wir wissen nicht, wieviele Menschen an den Impfungen gestorben sind und ob das gewollt ist.

    … to be continued …

    Aus die Maus.Fledermaus

    🦇 🦇 🦇

  17. Die Impfung die gar keine ist ,wird einfach so benannt,
    Ne gute Hühnersuppe zu verimpfen, würde ich eher trauen, hab nur Gutes von Omas Hühnersuppe erfahren, Muuuuhaaa

  18. Schweiz klärt auf…
    Neue Zahlen belegen nun auch in der Schweiz, dass die dritte Dosis noch einmal für deutlich weniger schwere Corona-Verläufe sorgt. Bei über 60-Jährigen sinkt das Risiko eines Spitaleintritts unter Geboosterten gegenüber zweifach Geimpften um zwei Drittel, bei den Todesfällen um drei Viertel. Gegenüber Ungeimpften ist die Hospitalisierungs- und Todesfallrate gar um weit über 90 Prozent geringer.

    …gut zu lesen…
    https://www.wochenblick.at/corona/impftodesdaten-oeffentlich-hacker-knacken-die-server-von-pfizer-moderna-und-co/

  19. @ lorbas 18. Januar 2022 at 13:43

    Man muß sich sowas auf der Zunge vergehen lassen:

    Jusos GT:

    „Was wir hier sehen, ist eine Untergrabung des Rechtsstaats. Da die Polizei diese unangemeldeten Aufmärsche nicht unterbindet, sondern schützt, sehen wir uns gezwungen, dieses Zeichen zu setzen.“…

  20. Bei der NVA hatte ich folgendes Erlebnis. Folgender Befehl wurde vom Unteroffizier vom Dienst über den Flur gebrüllt. „Fertigmachen zum Raustreten , x + 5, Sportzeug kurz.“ Übersetzt, in 5 Minuten kommt der Befehl in kurzer Turnhose und Turnhemd auf dem Flur anzutreten, was dann dann auch mit dem Befehl, „raustreten“ ,geschah. Wir sind dann Zugweise zum Medpunkt marschiert, wo ein Arzt, mit einer Impfpistole, im Sekundentakt, einen nach dem anderen durchimpfte. Was wir geimpft bekommen haben und gegen was, weiß ich bis heute nicht. Dass wir geimpft werden, habe ich erst unmittelbar vor der Impfung erfahren, weil ich es bei meinem Vordermann gesehen habe. Solche Zustände möchte ich nicht noch mal. Ich befürchte allerdings, dass dieses Narrenschiff genau in diese Richtung steuert, bzw steuern will.

  21. @ gonger 18. Januar 2022 at 13:00
    „In Israel macht man sich Gedanken um die 5.(!) Impfung…“

    nur der ochtnunk halber, um eine systematik zu erkennen:
    ist die durchnummerierung mit zahlen jetzt amtlich ?
    ers hamse doch durchjejeben, dat se nach ursprungslaendern allet benennen,
    dann wejen de diskremenierung des chinesen als chinese nu besser nicht,
    dat jleiche bein inder, den schwatten in afrika und brasilien, oder war dat engelland..

    dann hiess der nachschuss – wegen unwirksamkeit von schuss #1 und #2 – buhster,
    anstatte denne jleich nothilfs-repraturschuss zu nennen, wasser ja is,
    und weil den name buhster alleine oder als vorname – vllt „fruehjahrsbuster 22“ –
    getz verbrannt ist, jehense wieder auf zahlen. Die kennt jeder, davon gibts genuch.

    man koennte auch wie bei wetterphaenomenen „Tief Karl“ einen namen vergeben…

  22. Maria-Bernhardine 18. Januar 2022 at 13:47

    @ lorbas 18. Januar 2022 at 13:43

    Jusos …

    Es wird sich der Rechtsstaat ausgelegt, wie man ihn benötigt. Wichtig ist jedoch zum eigenen Nutzen.

    Gerne wird auch zu Diffamierungen gegriffen, wie z.B. „Da maschieren Rec… mit“ oder Parolen wie: „Mit Na….. maschiert man nicht“, also eine pauschale Verurteilung die jedoch bei „Geflüchteten“ NIEMALS geschehen darf.

    Weiterverbreiten und die Menschen darüber informieren und ganz wichtig sich das für später merken.

    Ansonsten ignorieren.

  23. Barackler
    18. Januar 2022 at 13:45
    Was wir wissen und was wir nicht wissen:
    ———————————————-

    Wir wissen, dass das Corona-Virus von Menschen gemacht oder entworfen wurde.
    ++++

    Im Auftrag der Rentenversicherer? 😉

  24. Es grüsst der nach wie vor ungeimpfte Barackler bei in Anbetracht seines Lebenswandels und Alters relativ guter Gesundheit. Nur über meine Leiche werde ich geimpft.

    💉

  25. @ eule54 18. Januar 2022 at 13:54
    Barackler
    18. Januar 2022 at 13:45
    Was wir wissen und was wir nicht wissen:

    ———————————————-

    Wir wissen, dass das Corona-Virus von Menschen gemacht oder entworfen wurde.

    ++++

    Im Auftrag der Rentenversicherer?

    ****************************

    Die freuen sich natürlich. Aber der Auftrag kommt wohl woanders her.

    🦊

  26. .

    An: LEUKOZYT 18. Januar 2022 at 13:53 h

    .

    ( @ gonger 18. Januar 2022 at 13:00
    „In Israel macht man sich Gedanken um die 5.(!) Impfung…“….)

    .

    ________________________________________

    .

    Israel soll sich nochmal melden, wenn sie bei Nr. 112 sind.

    .

    Friedel

    .

  27. Barackler 18. Januar 2022 at 13:45

    Wir wissen, dass das Virus HIV- und Ebola-Sequenzen aufweist.
    ——————————-
    Naja, das würde ich nicht zu arg gewichten. Immerhin haben wir Menschen auch noch einige, gemeinsame Gensequenzen mit den Fischen und trotzdem können wir nicht ewig unter Wasser bleiben.

  28. eule54 18. Januar 2022 at 13:54
    Barackler
    18. Januar 2022 at 13:45
    Was wir wissen und was wir nicht wissen:
    ———————————————-

    Wir wissen, dass das Corona-Virus von Menschen gemacht oder entworfen wurde.
    ++++

    Im Auftrag der Rentenversicherer? ?

    Den Herrschern der NWO. Wir sollen endlich Platz machen hier in Europa! Merkel/Lauterbach u.a. hatten/haben nur den Job das umzusetzen. „Hunde, wollt Ihr ewig leben?“ Leider hat das Umsetzen nicht so richtig funktioniert aber das konnte Merkel damals 2019 in Wuhan nicht wissen.
    Vermutlich hat man sich erst danach an alte HIV/Ebola-Stämme aus Afrika erinnert und dann dafür gesorgt daß diese hier eingeflogen wurden. Als Omikron schon lange bekannt war, landeten jeden Morgen 3-5 Corona-Bomber am FRAPORT und in London, Amsterdam, Paris CGD viele weitere.

  29. Texas synagogue siege: Muslim British man who took four hostage in Colleyville ‘was known to MI5’

  30. RND berichtet aus meinem Hinterhof

    „Militärische Muskelspiele in der Ostsee: Wie Putin Schweden nervös macht
    Schweden lässt auf Gotland demonstrativ Panzer auffahren –
    und setzt damit Russland gegenüber Signale ganz eigener Art.

    „Ukraine-Krise: Russland und Belarus planen Manöver an EU-Außengrenze
    …werden im Februar ein gemeinsames Manöver abhalten.“

    hoert sich nicht gut an, aber ma angenommen, kiel wuerde russisch:
    energie und sprit guenstig, keine gruenen khmer und vorfeld/tarn-organisationen,
    keine clans und mohammedanische machtgier mit paralleljustiz und muezzinschrei,
    dafuer vieles nicht so gutes. man muss abwaegen, was einem wichtig ist.

    aber gut und sicher leben kann man auch „unterm ivan“

  31. @ Viper 18. Januar 2022 at 14:06
    Barackler 18. Januar 2022 at 13:45

    Wir wissen, dass das Virus HIV- und Ebola-Sequenzen aufweist.

    ——————————-

    Naja, das würde ich nicht zu arg gewichten. Immerhin haben wir Menschen auch noch einige, gemeinsame Gensequenzen mit den Fischen und trotzdem können wir nicht ewig unter Wasser bleiben.

    *****************

    Der Vergleich hinkt so sehr, dass er allenfalls im Institut für komische Gänge bei Monty Python Verwendung finden könnte. Sie wissen das aber sicherlich selbst.

  32. @ LEUKOZYT 18. Januar 2022 at 14:13

    RND berichtet aus meinem Hinterhof

    „Militärische Muskelspiele in der Ostsee: Wie Putin Schweden nervös macht
    Schweden lässt auf Gotland demonstrativ Panzer auffahren –
    und setzt damit Russland gegenüber Signale ganz eigener Art …“

    ********************

    Wurde auch schon das jährliche U-Boot im Hafen geortet ?

  33. Barackler
    18. Januar 2022 at 14:02
    @ eule54 18. Januar 2022 at 13:54
    Barackler
    18. Januar 2022 at 13:45
    Was wir wissen und was wir nicht wissen:

    ———————————————-

    Wir wissen, dass das Corona-Virus von Menschen gemacht oder entworfen wurde.

    ++++

    Im Auftrag der Rentenversicherer?

    ****************************

    Die freuen sich natürlich. Aber der Auftrag kommt wohl woanders her.
    ++++

    Nämlich? 🙂

  34. Barackler 18. Januar 2022 at 14:20
    @ LEUKOZYT 18. Januar 2022 at 14:13

    RND berichtet aus meinem Hinterhof

    „Militärische Muskelspiele in der Ostsee: Wie Putin Schweden nervös macht
    Schweden lässt auf Gotland demonstrativ Panzer auffahren –
    und setzt damit Russland gegenüber Signale ganz eigener Art …“

    ********************

    Wurde auch schon das jährliche U-Boot im Hafen geortet ?
    ——–
    Bereits 2x : Vom „Der Kommissar und das Meer“ und „Maria Wern, Kripo Gotland“.
    Qualle : Noch eine Verschwörungstheorie aus den unergründlichen Tiefen des Internets.

  35. Wieso gibt es keine „Kleinen oder Großen Anfragen“ im Parlament.
    Wie werden die infzierten gezählt?
    Wieviele Nebenwirkungen und Todesfälle sind bekannt?
    Was kosten die gesammten Maßnahmen,wer soll sie bezahlen?

    Die AfD ,und die Klagevertreter vor Arbeits,und Amtsgerichten,
    müssen die Regierung zwingen,die Hosen herunterzulassen,
    sie müssen gezwungen werden,sich selbst zu entlarven !

  36. friedel_1830
    18. Januar 2022 at 14:01
    .

    Diesen OFFENEN BRIEF von 380 Ärzten an Politik UNBEDINGT lesen (16. Dez. 2021)
    +++++++++++++++++
    Meine Hausärztin ist mit bei den Unterzeichnern. Dann brauche ich mich nicht zu wundern, warum sie nicht versucht hat mich zum Impfen zu überreden. Ich habe ihr, als Dankeschön, eine sehr positiven Googlebewertung geschrieben.

  37. Blimpi
    18. Januar 2022 at 14:25
    Wieso gibt es keine „Kleinen oder Großen Anfragen“ im Parlament.
    Wie werden die infzierten gezählt?
    Wieviele Nebenwirkungen und Todesfälle sind bekannt?
    Was kosten die gesammten Maßnahmen,wer soll sie bezahlen?
    ++++

    Je mehr Steuern Du entrichten mußt, desto mehr bezahlst Du die Maßnahmen!

  38. @ eule54 18. Januar 2022 at 14:22

    Nämlich ?

    ********

    So genau weiss ich das auch nicht.

    Meine Lieblings-VT:

    Es handelt sich um den grössten mohammedanischen Anschlag auf die verhasste, erfolgreiche Welt des Westens und der erfolgreichen asiatischen Staaten.

    🖤

  39. Barackler 18. Januar 2022 at 14:16

    @ Viper 18. Januar 2022 at 14:06
    Barackler 18. Januar 2022 at 13:45

    Wir wissen, dass das Virus HIV- und Ebola-Sequenzen aufweist.

    ——————————-

    Naja, das würde ich nicht zu arg gewichten. Immerhin haben wir Menschen auch noch einige, gemeinsame Gensequenzen mit den Fischen und trotzdem können wir nicht ewig unter Wasser bleiben.

    *****************

    Der Vergleich hinkt so sehr, dass er allenfalls im Institut für komische Gänge bei Monty Python Verwendung finden könnte. Sie wissen das aber sicherlich selbst.
    —————————————
    Kann sein, dass der Vergleich hinkt.
    Was ich eigentlich damit sagen wollte: Da bei Viren die Genomgröße ziemlich begrenzt ist, dürfte in fast allen Viren, Ebola- und HIV-Sequenzen zu finden sein (Ich bin kein Virologe oder Genetiker, aber es wäre vielleicht interessant, dies herauszufinden).

  40. Barackler 18. Januar 2022 at 13:56
    Es grüsst der nach wie vor ungeimpfte Barackler bei in Anbetracht seines Lebenswandels und Alters relativ guter Gesundheit. Nur über meine Leiche werde ich geimpft.
    —-Gruesse von Werner aus fernen Lettland zurueck! Genau meine Rede! Aber bevor mich jemand impft ,wird der einen grossen Axt in seinem Ruecken finden…. Passender Werkzeug steht bei meine Eingangstuer immer bereit.

  41. https://www.rnd.de/gesundheit/omikron-vierte-corona-impfung-nicht-ausreichend-studie-aus-israel-P3AYWU2NECGOTOJ66QPDDUV4QE.html

    Eine vierte Corona-Impfung schützt nicht ausreichend gegen Ansteckungen mit der Omikron-Variante.

    https://www.bild.de/ratgeber/2022/ratgeber/israel-studie-vierte-impfung-wohl-nicht-so-wirksam-gegen-omikron-78859572.bild.html

    Studienleiterin Gili Regev-Yochay erklärte, die vierte Dosis biete „nur teilweise Schutz vor dem Virus“. Weiter erklärte sie: „Wir haben viele Infizierte unter den vierfach Geimpften.“

    Zum jetzigen Zeitpunkt werde Risikogruppen empfohlen, sich weiter impfen zu lassen – auch wenn die Impfstoffe keinen optimalen Schutz gegen eine Infektion mit der Virusvariante böten.

    https://www.rnd.de/politik/twitter-klon-gettr-was-steckt-hinter-dem-sozialen-netzwerk-von-rechts-USQ6B4H73RGODENZMX2IOQUONI.html

    Der frühere Verfassungsschutzchef hat einen Account, die AfD seit Kurzem auch, eine ganze Reihe rechter Journalisten, Aktivistinnen und prominenter „Querdenker“ ohnehin: Der Twitter-Klon Gettr wird auch in Deutschland in einigen Kreisen zunehmend populär. Wer ist dort aktiv und wer steckt hinter dem neuen Netzwerk?

  42. @LEUKOZYT 14:13h

    „Lieber rot als tot“ skandierten manche im Kalten Krieg (und auch noch danach) …

  43. „‚Impfen‘ ist gefährlicher als das Virus selbst!“ – Das war schon mein Gedanke, als die Spritzung gerade erst aufkam und ich noch nichts darüber wusste. Komisch.

  44. gonger 18. Januar 2022 at 14:24
    Barackler 18. Januar 2022 at 14:20
    @ LEUKOZYT 18. Januar 2022 at 14:13

    RND berichtet aus meinem Hinterhof

    „Militärische Muskelspiele in der Ostsee: Wie Putin Schweden nervös macht
    Schweden lässt auf Gotland demonstrativ Panzer auffahren –
    und setzt damit Russland gegenüber Signale ganz eigener Art …“

    ********************

    Wurde auch schon das jährliche U-Boot im Hafen geortet ?
    ==== Das war doch der Vladimir Putin beim Eisschwimmen! Die Orthodoxe haben heute den Tag wenn die im Eisloch baden gehen!
    Was sollen die Panzer des Afrikanischen Landes- Schweden da auf den Karnickelinsel?! uebrigens, die ist gefaerlich nah an mein Kurland- nur 142 km. Swensons und andere Neger, bleib wo Ihr seid! Kein Schritt weiter Richtung Osten!

  45. MKULTRA
    18. Januar 2022 at 14:35

    Eine vierte Corona-Impfung schützt nicht ausreichend gegen Ansteckungen mit der Omikron-Variante.
    —-
    Also bitte!?-Herr Lauterbach hat ganz klar gesagt mit 3x geimpft ist man vor Omikron und weiteren Mutanten sicher. Der weiß das zu 200 %

    Übrigens überlegen die Griechen, aufgrund der zu erwartenden zahlreichen Mutationen das Alphabet zu erweitern…

  46. .

    An: Eferaenka 18. Januar 2022 at 14:37 h

    .

    ( Hallo Friedel,
    Diesen Brief einzustellen ist kein Problem; einfacher finde ich es, den Brief auf achgut zu lesen.

    https://www.achgut.com/artikel/aerzte_gegen_impfdruck

    Gruß Frank. )

    .

    __________________________________

    .

    Für mich ist das (von zu Hause aus vor einem großen Rechner) auch kein Problem.

    Vielleicht könnten Sie oder ein anderer Mitlesender das trotzdem hier tun.

    .

    Besten Dank im Voraus: Friedel

    .

  47. Seltsam finde ich, dass es „plötzlich und unerwartet“ immer nur den Pöbel erwischt. Nie hat man bisher etwas von einem Massensterben bei Politikern gehört. Ist das nicht seltsam? Fast könnte man meinen, die erhalten nur Fake-Impfungen …. hahahaha …. ist sicher nur eine Verschwörungstheorie. Ich alter Schwurbler …..

    Ja und die Politik wird bei den 1.000en Impftoten sicher sagen: „Alles nur Einzelfälle!“ Sicher, dass hätten die Nazis damals bei 6 Millionen ermordeten Juden auch so gesagt, aber für uns noch normal gebliebenen Menschen war das einfach nur industrieller Massenmord.

  48. Die können erzählen was die wollen, wer so oft lügt, hat jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Für mich stand schon fest, dass ich mich nicht impfen lasse, bevor der erste Impfstoff auf dem Markt war. Wenn jemand wie Billy Gates erzählt, dass die Weltbevölkerung das größte Problem ist, womit er ja nicht Mal so unrecht hat, dann muss ich aber nicht derjenige sein, der sich freiwillig zur Dezimierung zur Verfügung stellt. Bei mir war endgültig Schluss nach Sylvester- Köln- 2016. Der Versuch, diesen Skandal unter der Decke halten zu wollen, hat bei mir geradezu allergische Reaktionen ausgelöst. Seitdem glaube ich immer das Gegenteil vom Mainstream, und ich liege im Nachhinein fast immer richtig.

  49. 350.000 Menschen auf fast 2.000 Montagsspaziergängen
    Protestbewegung mit Rekordbeteiligung

    VERÖFFENTLICHT AM 18. Jan 2022

    Von Daniel Weinmann

    Es ist wieder mal eine neue Höchstmarke: 1.899 Spaziergänge wurden gestern auf den Telegramkanälen der Länder gemeldet – 331 mehr als noch vor einer Woche. Vorsichtigen Schätzungen zufolge waren hierzulande knapp 350.000 Menschen auf den Straßen. Am kommenden Montag werden es aller Voraussicht nach 2.000 Städte sein, die sich beteiligen. Das Länder-Ranking ging dieses Mal ganz klar an Baden-Württemberg, wo 459 Spaziergänge stattfanden…

    Boris Reitschuster @reitschuster
    Die Herrschenden wissen, wer demonstriert: Das sind doch keine Nazis oder Corona-Leugner, das sind Eltern, Ärzte, Lehrer, Professoren, Studenten, unglaublich viele junge Leute. Und sie kennen auch die Zahlen! Allein in NRW gibt es 500 große Demonstrationen“
    Peter Hahne.

    Benedikt Brechtken
    @ben_brechtken
    ·
    21 Std.
    Der #Genesenenstatus gilt in Österreich für 6 Monate.
    In Frankreich für 6 Monate. In Italien für 6 Monate.
    In der Schweiz für 12 Monate.
    Hier wird er auf 3 Monate reduziert. Das hat nichts mit Wissenschaft
    zu tun. Es geht nur noch um Schikane und politische Machtdemonstration.

    Julian Reichelt @jreichelt 2 Std.
    Ich stehe hier im Zug der @DB_Bahn
    , direkt am eisernen Vorhang des Corona-Regel-Wahnsinns:
    Wo mein linker Fuß ist (im Abteil) darf ein ungeimpfter den
    Snickers essen (3G), wo mein rechter Fuß steht (Speisewagen mit 2G+), darf ein Ungeimpfter nicht abbeißen.
    https://reitschuster.de/post/350-000-menschen-auf-fast-2-000-montagsspaziergaengen/

    Dr. Wagner: Beendigung der ärztlichen Tätigkeit zum 3.6.22
    17.1.22

    Sehr geehrte Patienten,

    ich habe Sie immer nach bestem Wissen und Gewissen behandelt und mein Wissen auch stets aus Pharma-unabhängigen Quellen überprüft. Da unser Land aber in die Hände von Lügnern und Fälschern (Z.b. „Pandemie der Ungeimpften“), Abzockern (Maskendeals etc.) und Dummköpfen (Labertaschen im Fernsehen) gefallen ist und durch Vorgaben und Verordnungen gegen jede Evidenz eine differenzierte ärztliche Tätigkeit unmöglich gemacht wird, kann ich meine Arbeit nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren. Konsequenterweise beende ich daher zum 3.6.22 meine Arbeit als Arzt. Ich hoffe kurzfristig einen Nachfolger zu finden.
    https://www.praxis-lenzi-wagner.de/nachrichten/dr-wagner-beendigung-der-kassenarztlichen-tatigkeit-zum-3-6-22

  50. Schaut mal wie Walter Döring FDP von 1988 bis 2006 Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg, darunter von 1988 bis 1996 war er Wirtschaftsminister Baden-Württembergs (Kabinett Teufel lll und Kabinett Teufel lV) in einer Koalitionsregierung von CDU und FDP, – gegen die KRITIKER DER CORONA-MASSNAHMEN insbesondere gegen QUERDENKER hetzt!
    Aufgrund seines Fehlverhaltens (noch harmlos ausgedrückt) wegen einer UMSTRITTENEN PARTEISPENDE des PR-Unternehmers Moritz Hinzinger gab er am 18.06.2004 seinen Rücktritt von allen Ämtern bekannt.
    https://der.m.wikipedia.org/wiki/Walter_D%C3%B6ring

    Jetzt meint Herr Döring er könnte sich als Stadtrat von Schwäbisch Hall aufschwingen und Menschen die ,die
    Corona-Massnahmen kritisieren , in die „Schmuddel-Ecke “ stellen.
    Er sagte wörtlich:“ Wir wollen das DEMONSTRATIONSRECHT verteidigen, aber wir wollen es nicht missbrauchen lassen von sogenannten Querdenkern.“

    Nein, Herr Döring, sie wollen das DEMONSTRATIONSRECHT des Bürgers, wie es im Grundgesetzt normiert ist, Andersdenkenden nicht zugestehen! So was nennt man Willkür oder schon DIKTATUR!

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/heilbronn/heilbronn-franken-corona-spaziergaenge-100.html

  51. Wäre zumindest letzteres eindeutig erwiesen, nämlich die lebensrettende Schutzfunktion, dann müsste in der Tat mit allen rechtlichen Mitteln gegen diejenigen vorgegangen werden, die das in Zweifel ziehen oder sogar verneinen.

    Das denke ich eigentlich nicht. Eine Impfpflicht wäre eventuell vertretbar, wenn die Impfung zuverlässig verhindern würde, dass man andere Leute ansteckt. Das ist auch nach hoch offizieller Ansicht bei dieser Impfung nicht der Fall.

    Ob jemand es auf einen schweren Verlauf einer Krankheit ankommen lassen möchte oder nicht, geht niemanden etwas an, und zu allerletzt den Staat. Das Argument der Entlastung von Krankenhäusern ist eine grenzenlose Frechheit. Die meisten Leute, die ein Krankenhaus- oder Intensivbett belegen, sind auf die eine oder andere Art „selber schuld“ daran. Man hätte sich immer gesünder ernähren, mehr oder weniger bewegen oder sonstwie irgendwie achtsamer und vorsichtiger sein können.

    Bislang hat das keine Rolle gespielt. Sogar Menschen, die sich vorsätzlich selber schädigen (Magersüchtige, versuchte Selbstmörder und sogar Schwerverbrecher, die bei Ausübung ihrer Tat oder bei der Festnahme verletzt werden und viele mehr) werden ohne Vorwurf ärztlich behandelt und können so lang, wie es nötig ist, ein Intensivbett belegen. Das ist das Konzept der Solidargemeinschaft und das ist ein sehr gutes Konzept, das im Geist des hippokratischen Eides eingeführt wurde.

    Dieses Konzept wird mit Corona ausgehebelt.

    Eine Amputation der Brüste wirkt zwar wie ein krasser Eingriff, ist aber in Wirklichkeit (fast) vollkommen ungefährlich. Und sie schützt zweifelsfrei hundertprozentig davor, Brustkrebs zu bekommen, insbesondere bei Frauen, in deren Familie diese Krankheit gehäuft auftritt. Einige Amerikanerinnen machen das tatsächlich. Könnte man jetzt sagen, dass Frauen, egoistische Tyranninnen sind, die es rücksichtslos darauf ankommen lassen, ein Intensivbett zu belegen und es darauf ankommen lassen, das Gesundheitssystem zum Zusammenbruch zu bringen??? Sollte der Staat Menschen, die so einen vorsorglichen Eingriff ablehnen und vehement davon abraten, rechtlich verfolgen?

    Ich halte die Hinweise darauf, dass die Impfung sehr viel gefährlich als eine Erkältung mit Coronaviren ist, auch für sehr überzeugend, aber im Grunde ist es egal. Es geht den Staat nichts an. Punkt.

  52. Großaufgebot der Polizei greift hart bei Rostocker Corona-Demo durch
    Verweigerten sich Teile der Rostocker Polizei dem Einsatz?

    VERÖFFENTLICHT AM 18. Jan 2022

    Von Mario Martin

    In Rostock geht man gern mal spazieren. Daher waren in den letzten Wochen stets viele tausende Menschen bei den Montagsspaziergängen auf der Straße. Vermutlich waren die Rostocker Umzüge die deutschlandweit größten.

    Nach offiziellen Angaben zogen vor einem Monat rund 17.000 Menschen durch Rostock und auch an den folgenden Monaten waren tausende Menschen unterwegs. Am 3.1. wurden offiziell 4.000 Menschen und vom Veranstalter 27.000 Menschen gemeldet. Letzte Woche wurde die offizielle Teilnehmerzahl mit 3.000 bis 4.000 Menschen angegeben.

    Anscheinend erregten die hohen Teilnehmerzahlen die Aufmerksamkeit der Politik. Das gestrige Polizeiaufgebot und auch die Polizeitaktik war jedenfalls nicht mit dem Vorgehen der letzten Wochen zu vergleichen…

    Die gut unterrichtete Quelle aus Polizeikreisen berichtete von einem internen Konflikt in den Reihen der Rostocker Polizei. Dort wäre es beim Erteilen der Befehle für den gestrigen Abend zu Problemen gekommen, als sich Teile der Polizei geweigert hätten, das von der Polizeiführung geforderte Vorgehen durchzusetzen.

    Eine Konfrontation der Polizei mit den Demonstranten sei intendiert gewesen. Da sich die Unterführer der Polizei Rostock geweigert hätten, gewaltsam gegen die Spaziergänger vorzugehen, wären diese nicht zu der Besprechung zugelassen worden.

    Teile der Rostocker Polizei wären vom angedachten Vorgehen und vom Ausschluss geschockt gewesen, hieß es.

    Darüber hinaus wurde vor einer absichtlichen Eskalation durch V-Leute einerseits und Hooligans von Hansa Rostock auf der anderen Seite gewarnt.

    Um die Aufgabe durchzuführen, seien dann ersatzweise Hundertschaften aus Schleswig-Holstein angefordert worden. In den Livestreams waren diese dann auch zu erkennen. Externe Kräfte waren allerdings auch immer schon in den Vorwochen zugegen gewesen. Allerdings nie in diesem Ausmaß.

    Das große Aufgebot der Polizei setzte sich aus farblich markierten Einheiten, Einheiten der Bundespolizei sowie Einheiten der Bereitschaftspolizei aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zusammen…

    Auf die Frage, warum diesmal so viele Kräfte im Einsatz waren, wurde darauf verwiesen, dass die Teilnehmer in der Vorwoche von Provokateuren aufgeputscht worden wären. Dies hätte man gestern mit dem massiven Aufgebot verhindern wollen.

    Letzten Montag seien zu wenig Kräfte (rund 400) vor Ort gewesen, die dem Treiben tatenlos zusehen hätten müssen.
    Ablauf der Veranstaltung

    Das riesige Aufgebot hatte die Veranstaltung gestern Abend von Anfang an im Griff. Gleich zu Beginn des Umzugs wurde der durch die Rostocker August-Bebel-Straße laufende Zug von einer Polizeiabsperrung aufgehalten…

    Da die Auflagen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung von den Teilnehmern teilweise nicht eingehalten worden waren, sagte der Veranstalter die Veranstaltung um 18:40 Uhr ab, ohne sie eröffnet zu haben. Auch, weil nicht genügend Ordner zur Verfügung standen. Anschließend wurden die Menschen vom Veranstalter gebeten, nach Hause zu gehen.

    Nun waren die Menschen aber eingekesselt und konnten nicht einfach gehen. In der Aufzeichnung ist zu hören, dass sich innerhalb des Kessels auch schwarz vermummte Teilnehmer aufhielten…

    Im Livestream war das riesige Polizeiaufgebot zu sehen. Zwei Wasserwerfer standen bereit. Die Polizei setzte Pfefferspray gegen die Menschenmenge ein…

    Ebenfalls ist nicht klar, wer die Pyrotechnik in Richtung der Polizei warf, und ob es sich dabei möglicherweise um V-Leute handelte…

    Polizei ’sehr zufrieden‘ mit der ‚völlig aus dem Ruder gelaufenen Corona-Demo’…

    Einmal mehr musste die Polizei als Prügelknabe herhalten, sich von Teilen der Antifa applaudieren lassen, und friedliche Menschen für die Ausübung ihres Demonstrationsrechts bestrafen…
    https://reitschuster.de/post/grossaufgebot-der-polizei-greift-hart-bei-rostocker-corona-demo-durch/

  53. # AggroMom 18. Januar 2022 at 14:54

    Diese insdagrahmseite ist ein digitaler bolschewistischer Schrein, eine linke Echokammer … in der dieser linksgrüne Abschaum gerne unter sich bleiben sollte. Ich würde mich da nicht der Gefahr des Augenkrebses aussetzen.

    PS.: Mittlerweile ist ja durch die Löschungen bei dweeder, fääßbuck und insdagrahm bekannt, dass das Tummelplätze für linksgrüne Idioten sind. Normale Menschen werden dort gelöscht und gesperrt. Was will man dort also noch außer Dreck erwarten?

  54. Sterbefallzahlen:
    November 2021: 20 % über dem mittleren Wert der Vorjahre.
    Dezember 2021: 22 % über dem mittleren Wert der Vorjahre
    https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2022/01/PD22_014_126.html

    20 und 22% sind sehr drastische Werte. Jemand schrieb hier neulich, das werde man Corona in die Schuhe schieben. Aber das kann man nicht: Die Symptome sind anders.
    Die Artikel erwähnen die Impfung nicht. Aber was soll es sonst sein? Was ist kürzlich sonst noch Außergewöhnliches passiert, das diese Werte erklären würde?

    Das Paul-Ehrlich-Institut registrierte über 20.000 schwere Erkrankungen durch/nach Impfung in 9 Monaten, und 1.802 Todesfälle (pdf auf deren Seite).
    Eigentlich müßte man das nun in Relation zu den verabreichten Impfungen setzen und dann die (bisherige) Gefährlichkeit der Impfung abschätzen – so wie man es früher immer gemacht hat. Um 2010 wurde ein Impfmittel nach 40 Todesfällen vom Markt genommen. Wie gesagt, man bräuchte noch die Relation zu den verabreichten Impfungen. Aber es geschieht nichts. Bzw. die Lawine rollt in Richtung Impfpflicht.

    Die Organisation, in der auch Bhakdi ist, hat ja wohl an die EMA geschrieben, und da eine ablehnende Antwort bekommen. Wäre jemand in der Lage, deren Position vereinfacht zu erklären?
    https://doctors4covidethics.org/letters/doctorsforcovidethics-letters/

  55. DIE FAZ ALS SOZIALISTEN-BÜTTEL

    Proteste gegen Corona-Leugner – Aufstand der Impfwilligen

    Von Stefan Locke und Rüdiger Soldt
    -Aktualisiert am 18.01.2022

    Die schrillen Behauptungen der Corona-Leugner bleiben nicht länger unwidersprochen. In vielen Städten organisieren Bürger jetzt Gegendemonstrationen.

    n immer mehr deutschen Städten bilden sich Bündnisse zur Verteidigung der Pandemiepolitik. Den teilweise aggressiv auftretenden „Spaziergängern“, die mit über Telegram organisierten, unangemeldeten Spontandemonstrationen vielerorts die Polizei unter Stress setzen, stellen sich immer häufiger Demonstranten entgegen. In Köln, Hamburg, Dresden, Freiberg, Ravensburg oder Karlsruhe können die „Spaziergänger“ ihre Thesen nicht mehr unwidersprochen verbreiten.
    Stefan Locke
    Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden.

    Rüdiger Soldt
    Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.

    In Freiburg etwa gründete sich das Bündnis „FreiVac“. Am vergangenen Wochenende brachte die neue Initiative, die von Mitgliedern der linken Antifa wie auch von CDU-Mitgliedern unterstützt wird, auf Anhieb 3500 Demonstranten auf die Straße. Die Universitätsstadt in Südbaden gilt neben Stuttgart seit Beginn der Pandemie als Hochburg des „Querdenker“-Protests. Dort hatten im Frühjahr 2020 zunächst linke und in Teilen rechtsextremistische Gruppen getrennt voneinander regelmäßig gegen die Pandemiepolitik demonstriert.
    Zugang zu allen F+Artikeln 2,95 € / Woche

    MIT SICHTBAREM KRIECHER-FOTO:
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/impfwillige-protestieren-gegen-corona-leugner-bei-gegen-demos-17736148.html

  56. Plötzlich und unerwartet…
    Kürzlich eine flüchtige Bekannte getroffen.
    Eine der wenigen Impfgegner die ich noch kenne, 2 Todesfälle in ihrem Umfeld.
    Beide frisch geboostet und deutlich unter 40….
    Immer diese lästigen Einzelfälle.
    Die endlosen Fälle von Impfdurchbrüchen von denen mir die Kunden erzählen…
    Immer das Gleiche, „ohne Impfung wäre es viel schlimmer gewesen“

    Impft euch glücklich, aber lasst mich in Ruhe

  57. Es ist keine Impfung! Es ist eine Therapie, das Regime hat sogar ein Gesetz/Verordunung ändern müssen damit man es Impfung nennen darf.

  58. https://www.youtube.com/watch?v=IIHDPGP4XhQ

    Pandemie: Strategie und Impfpflicht
    Dieses Video illustriert ausschliesslich meine private Meinung. Grosser Dank gilt Prof. Ehud Qimron für die Erlaubnis, seinen Brief hier zu veröffentlichen. Und natürlich der Firma Moviemedia, namentlich Hr. Wolfgang und Marco Sendlhofer, die mich freundlicherweise kurzfristig bei der Erstellung dieses Videoclips unterstützt haben.

  59. @Maria-Berhardine 18.Januar 2022 at 16:21
    “ MIT SICHTBAREM KRIECHER-FOTO“.
    ———————-
    Ich glaube das hat bei der Lügenpresse Methode!
    Hier eine Corona Demo in Crailsheim von CORONA-MASSNAHME-GEGNERN mit rund 800 TEILNEHMERN!
    Wenn man den Artikel weiter verlinkt , kommt das Foto von ein paar Gegen-Demonstranten (ursprünglich Foto 2)!!!

    https://www.swp.de/lokales/crailsheim/corona-spaziergaenge-in-crailsheim-kritiker-beschreiten-neue-wege-62108193.html

  60. friedel_1830 18. Januar 2022 at 14:01
    .
    Diesen OFFENEN BRIEF von 380 Ärzten an Politik UNBEDINGT lesen (16. Dez. 2021)
    .
    https://www.achgut.com/artikel/aerzte_gegen_impfdruck
    .
    ————————————————

    Danke! für diese schöne Nachricht!

    Was für eine schöne Nachricht!
    380 mutige Ärzte mit Anstand und Doktor-Ehre.

    Von allen Impfargumenten bleibt nichts mehr übrig.
    Alle Argumente für die Impfung lösen sich nach und nach in Luft auf:

    – Ständige Zahlenmanipulationen
    -Die Impfstatuslüge alle zu den Ungeimpften zu zählen
    -Impfung schützt nicht vor Ansteckung auch nicht vor Infektion
    -Vielmehr viele schreckliche Nebenwirkungen in kürzester Zeit
    -Sogar 1.450 Todesfälle durchs Impfen alles GUTGLÄUBIGE die vollkommen unnötig gestorben sind!!
    -Die Behauptung andere Menschen würden durch die Impfungen geschützt ist unglaubwürdig und falsch.
    -Die ständigen zahlreichen Impfdurchbrüche, sogar von Geboosterten, sprechen eine andere Sprache
    -Auch Geimpfte sterben auf der Intensivsstationen.

    Zu der Impfpflicht, womit die Bürger täglich bedroht, erpresst und terrorisiert werden bleiben alle Fragen unbeantwortet:

    -Dauer der Impfpflicht?
    -Anzahl der Piekse?
    -Haftung?
    -Höhe der Strafen?

  61. Alter Ossi 18. Januar 2022 at 15:32
    Für mich stand schon fest, dass ich mich nicht impfen lasse, bevor der erste Impfstoff auf dem Markt war.
    —————————————
    Zum ersten Mal hab‘ ich von „Impfung“ in MaiLabs Video vom 02.04.2020 gehört (am 31.12.2019 trat Corona zum ersten Mal in China auf).
    Sie sagte da – überdeutlich, in einer Diktion wie Rezo – „Diese Epidemie wird erst mit einem Impfstoff enden!“:
    https://youtu.be/3z0gnXgK8Do?t=1117
    Und ich so: Ja klar, Impfstoff. Es ist ja auch so einfach möglich, gegen jedes Virus, das da draußen rumfliegt, einen Impfstoff zu bauen – schließlich kann der Doktor vom Raumschiff Voyager das doch auch.
    Und wenn das möglich ist, dann dauern die Forschungsarbeiten daran ja auch nicht mindestens 10 Jahre. Und dann hat man am Ende sowas gebaut wie Contergan.
    Also Impfstoff? Was ist das denn für’n Schwachsinn?

    Schon ein paar Wochen später kommt Bill Gates mit einer Brühe im Video daher und sagt „It’s gonna have to go to 7 billion people“. Steck‘ Dir das Zeug sonstwohin.

    Und in meinem Umfeld? Ohne auch nur mir darüber zu reden, haben sich alle das Zeug mehrfach spritzen lassen. Alle zu Rhinozerossen im Sinne von Ionesco geworden.
    Und jetzt auch noch die Impfpflicht. Permanente und wiederholte Impfpflicht, wie so’n elendes Windows Update-System. Da muß man doch selbst als Geimpfter merken, daß da was ganz, ganz falsch läuft. Aber selbst da bei diesen Leuten nicht auch nur ein Hauch von Widerstandswillen.
    Ich brauche dringend Leute in meinem Umfeld, die da anders sind und noch klar denken können.

  62. Ich möchte einer Bekannten einen Kontakt zu einer kompetenten Person herstellen, die helfen kann. Jedoch weiß ich nicht, wie.
    Es geht um eine Frau, Anfang dreißig, bisher kerngesund.
    Sie wollte sich nie impfen lassen, ist aber durch den aufgebauten Druck zu der Entscheidung gekommen, es doch zu tun.

    Kurz nach Ihrer Impfung traten verschiedene gesundheitliche Probleme auf, die nun immer noch andauern.
    Dazu gehört eine einseitige Bewegungseinschränkung bzw. Lähmung.
    Die behandelnden Ärzte im Krankenhaus sind ratlos und finden weder eine Ursache oder eine Heilungsmöglichkeit – eine Impfnebenwirkung schließen sie kategorisch aus.

    Die betreuenden Krankenschwestern sind sich sicher, dass die Probleme durch die Impfung entstanden sind.

    Welche Möglichkeiten gibt es, zu helfen?
    Ort: Berlin.

    PS: Nein. Ich bin kein Impfgegner und selbst 2 Mal geimpft.

    Ratschläge nehem ich gern entgegen.

  63. friedel_1830 18. Januar 2022 at 14:01

    .

    Diesen OFFENEN BRIEF von 380 Ärzten an Politik UNBEDINGT lesen (16. Dez. 2021)

    .

    https://www.achgut.com/artikel/aerzte_gegen_impfdruck

    .

    1.) Friedel

    .

    PS:
    Vielleicht kann jemand den Volltext des Briefes hier einstellen;
    ich kann nicht vom Smartphone.

    ————————————-

    Habe es versucht, aber der Brief lässt sich hier nicht reinkopieren.
    Da kommt eine Firewall

    Vielleicht ist er zu lang oder schreibgeschützt?

    MOD: Von der Achse kopiert als htm ist er nicht schreibgeschützt, sondern zu groß gemäß der pi Konfiguration.

  64. Maria-Bernhardine 18. Januar 2022 at 16:21
    DIE FAZ ALS SOZIALISTEN-BÜTTEL

    Proteste gegen Corona-Leugner – Aufstand der Impfwilligen

    Die schrillen Behauptungen der Corona-Leugner bleiben nicht länger unwidersprochen.“
    *****************
    FAZ, mein absolut liebstes Brechmittel inzwischen. Die Hetzer unter dem Deckmantel konservativer Vernunft. Die FAZ dürfte nur noch in Apotheken mit BTM Rezept verkauft werden, soviel Gift ist da versteckt. Trotzdem danke für die Info.

  65. Durchschnittsbuerger 18. Januar 2022 at 17:07
    Kurz nach Ihrer Impfung traten verschiedene gesundheitliche Probleme auf. Dazu gehört eine einseitige Bewegungseinschränkung bzw. Lähmung.
    PS: Nein. Ich bin kein Impfgegner
    ————————–
    Immer noch nicht?

  66. Kommt ein Impfwilliger in einem Impfzentrum an und fragt welche Dokumente muss er mit haben um geimpft zu werden.
    Die Krankenschwester antwortet: Personalausweis und Testament.
    bitte ansehen als eine Antwort an Durchschnittsbuerger 18. Januar 2022 at 17:07

  67. .

    An: jeanette 18. Januar 2022 at 16:47
    friedel_1830 18. Januar 2022 at 14:01
    .
    Diesen OFFENEN BRIEF von 380 Ärzten an Politik UNBEDINGT lesen (16. Dez. 2021)
    .
    https://www.achgut.com/artikel/aerzte_gegen_impfdruck
    .
    ————————————————

    Danke! für diese schöne Nachricht!

    Was für eine schöne Nachricht!
    380 mutige Ärzte mit Anstand und Doktor-Ehre.

    Von allen Impfargumenten bleibt nichts mehr übrig.

    .

    ____________________________________________

    .

    Freut mich sehr,

    1.) daß ich Sie mit dem Ihnen offenbar zuvor nicht bekannten Brief eine zusätzliche Quelle / Argumentationshilfe geben konnte.

    2.) In den meisten Fällen sind Sie so umfassend und gut informiert, daß wir Mit-Foristen alle von Ihnen lernen können.

    3.) Ich werde heute Abend vom großen Rechner zu Hause versuchen, den Brief portionsweise hier reinzukopieren.

    Danke für Ihren Versuch.

    .

    Friedel
    .
    MOD: Obwohl der Brief bei der Achse auf https://www.achgut.com/artikel/aerzte_gegen_impfdruck vollständig incl. riesiger Unterschriftensammlung steht, haben 2 pi-Mods entschieden, wegen des Interesses anderer Kommentatoren und der Allgemeinheit zu genehmigen, dass Sie portioniert den Brief auch hier weiterverbreiten.
    Vielleicht lässt sich aus Kommentaren auf der Achse noch zusätzliches verbreiten.
    Wir bitten, das Sie zum Kenntlichmachen den html Zitatbefehl mit dreieckige Klammerauf blockquote dreieckige Klammerzu am Textanfang und dreieckige Klammerauf aufsteigender Schrägstrich blockquote dreieckige Klammerzu am Textende markieren. Dann braucht ein Mod nicht auch da noch zu reparieren.

  68. .

    BioNTech präsentiert Ihnen freundlich diese TODESLISTE:

    .

    4.)
    https://ploetzlich-und-unerwartet.net/

    .

    Friedel

    .

    PS:
    Die Seite
    https://ploetzlich-und-unerwartet.de

    („de“ als Unterschied zu „/net“ am Ende)
    wurde vor einigen Wochen abgeschaltet.

    Sie enthielt Abbildungen von Prominenten, die „plötzlich und unerwartet“ verstarben, wie z.B. der bekannte Sportreporter Wolf-Dieter Poschmann (1951 – 27. August 2021).

    WELCHER MITLESENDE IT-EXPERTE KANN DIE SEITE REKONSTRUIEREN ??

    Aus den Tiefen des Internet-Archivs.
    .
    MOD: Bitteschön, hier entlang: https://web.archive.org/web/20211105072946/http://ploetzlich-und-unerwartet.de/ als letzte Speicherung mit Inhalt vom 05. Nov. 2021.

    Siehe zudem MOD bei friedel_1830 18. Januar 2022 at 17:34

  69. Blimpi 18. Januar 2022 at 17:49
    „Impftodesdaten öffentlich:
    Hacker knacken die Server von Pfizer, Moderna und Co.“
    wochenblick at …
    ———————————
    Das nenn‘ ich mal Whistleblowing!

  70. Allen Studien, Meinungen, Warnungen von seriösen Wissenschaftlern zum Trotz wird in DE der Impfzwang durchgesetzt. Wer sollte oder wollte diese kriminelle Bande in Berlin davon abhalten? Etwa pensionierte Verfassungsrichter, Staatsrechtler, oder andere Juristen? Gar der Generalbundesanwalt? Die wissenschaftlichen Sprechblasen der Regierung? Wohl kaum. Obwohl sie es könnten, zumindest versuchen sollten. Das wäre eine mündige Handlung und ihre Verantwortung.

  71. .

    Sicherung der Seite „ploetzlich-und-unerwartet.de“

    .

    An: Moderator
    An: Pi-Redaktion

    ( MOD: Bitteschön, hier entlang: https://web.archive.org/web/20211105072946/http://ploetzlich-und-unerwartet.de/ als letzte Speicherung mit Inhalt vom 05. Nov. 2021. )

    .

    ______________________________

    .

    Super, Ihr seid wirklich auf „Zack“ bei Pi.

    Wenn für Sie Gelegenheit ist, zu schildern:
    Wissen Sie etwas über die Hintergründe der Abschaltung ?

    Dem Alt-Parteien-Kartell und BigPharma sind solche Seiten natürlich ein Dorn im Auge.

    .

    Friedel

    .
    MOD: Na auf Zack, ich weiß nicht. Ich bin in meiner Freizeit hier mehr beschäftigt und repariere schludrige Orthographie und inhaltlich unangepasste Texte als ich momentan eigentlich wollte, weil MODs Anzahl sehr überschaubar ist. Trotzdem Danke für die Blumen.

    Abschaltungsgründe: bei mir unbekannt. Vielleicht juristisch, oder profan: Domaingebühr nicht bezahlt, Provider ängstlich. Oder grüne /schwarze Männer mit Wapperl am Arm.

    Siehe zudem MOD bei friedel_1830 18. Januar 2022 at 17:34

  72. Brief der Ärzte an die Bundesregierung etc.

    TEIL I

    Kopiert aus achgut.com: https://www.achgut.com/artikel/aerzte_gegen_impfdruck

    „Ärzte gegen Impfdruck

    Im Folgenden geben wir den Wortlaut eines Offenen Briefes von rund 380 Ärzten wieder, der an den Bundeskanzler, die Gesundheitsminister von Bund und La?ndern, den Deutschen Ethikrat, die im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien, die Bundesa?rztekammer, die Kassena?rztliche Bundesvereinigung und an verschiedene Medien gesandt wurde.“

    Geringer Nutzen und noch unklare Risiken durch die COVID- Impfungen

    „Sehr geehrte Abgeordnete,
    sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

    mit großer Sorge nehmen wir wahr, dass unsere Gesellschaft in gegen-COVID-Geimpfte und Ungeimpfte gespalten wird und dass auf Ungeimpfte ein wachsender Druck ausgeu?bt wird, sich impfen zu lassen.

    Wir fordern die Regierung auf, dieser Spaltung Einhalt zu gebieten und alle direkten und indirekten Zwangsmaßnahmen mit dem Ziel einer Impfung von bisher Ungeimpften nicht nur einzustellen, sondern aktiv zu unterbinden.

    Im Folgenden legen wir dar, warum ein wie auch immer gearteter Zwang oder Druck, sich impfen zu lassen, weder gerechtfertigt noch ethisch vertretbar ist.

    Die Effektivita?t der Impfungen zum Schutz vor einer schweren COVID-19 Erkrankung

    Die Zulassungsstudien der Impfstoffe gegen COVID-19 haben eine relative Impfeffektivita?t von etwa 60 bis 95% zur Verhinderung einer Infektion gezeigt. Das Follow-up lag allerdings nur bei 10 bis 14 Wochen [1–4]. Aufgrund der kurzen Beobachtungszeit und der zu geringen Ereigniszahlen, sind weder Aussagen zur Langzeiteffektivita?t mo?glich, noch ko?nnen Aussagen zur Verhinderung von schweren Verla?ufen oder Todesfa?llen getroffen werden. Hier sind Beobachtungsstudien mit Geimpften und Nicht-Geimpften no?tig.

    Als wichtiges Beispiel fu?r eine solche Studie gilt eine große gematchte Kohortenstudie aus Israel, in der je 596.618 Geimpfte und Ungeimpfte hinsichtlich des Risikos COVID-bedingter Hospitalisierung oder Tod verglichen wurden [5]. Die relative Risikoreduktion von Geimpften bezu?glich einer Krankenhausbehandlung betrug 58% – was bereits viel weniger ist, als die Zulassungsstudien vermuten ließen. Die absolute Risikoreduktion betrug jedoch nur 0,025%. Das bedeutet, dass etwa 4000 Personen geimpft werden mu?ssen, um eine Hospitalisierung zu verhindern. Bezu?glich der Verhinderung eines Todesfalls wird das absolute Risiko durch die Impfung sogar nur um 0,0039% gesenkt. Das heißt, dass etwa 26.000 Menschen geimpft werden mu?ssen um einen COVID-Todesfall zu verhindern. Die Wahrscheinlichkeit fu?r den Einzelnen, durch die Impfung geschu?tzt zu werden, ist also extrem gering und muss daher unbedingt gegen die Risiken der Impfung abgewogen werden. Inzwischen liegen zahlreiche weitere Beobachtungsstudien mit sehr a?hnlichem Ergebnis vor.

    Die Effektivita?t der Impfstoffe gegen SARS-CoV-2-Mutanten im zeitlichen Verlauf

    Neuere Arbeiten zeigen, dass die Impfeffektivita?t im Laufe der Zeit nachla?sst. In einer im New England Journal of Medicine vero?ffentlichten Studie kam es zu einem Abfall der relativen Impfeffektivita?t von >90% direkt nach der vollsta?ndigen Immunisierung auf etwa 65% nach vier Monaten [6]. Daru?ber hinaus zeigte sich, dass es in der Studie sowohl bei Geimpften als auch bei Ungeimpften im Juli 2021 zu einem deutlichen Anstieg von Infektionen mit der Delta-Variante gekommen ist, was nahe legt, dass die Impfeffektivita?t nicht nur mit der Zeit abnimmt, sondern auch fu?r die Deltavariante geringer ist. Aussagen zum Schutz vor Hospitalisierung und Tod waren in dieser Studie nicht mo?glich, da nur eine Krankenhausaufnahme und kein einziger Todesfall zu beobachten waren.

    Eine ku?rzlich erschienene Kohortenstudie aus Schweden zeigt eindrucksvoll, dass die Impfeffektivita?t bereits nach sechs bis sieben Monaten so stark absinkt, dass nicht mehr von einem Schutz ausgegangen werden kann [7]. Diese Tatsache spiegelt sich auch in den steigenden Zahlen Geimpfter unter den im Krankenhaus und auf der Intensivstation behandelten COVID-Patienten wider.

    Auch die inzwischen von vielen propagierte Boosterung wird das COVID-Problem nicht lo?sen. Die absolute Risikoreduktion fu?r einen schweren COVID-Verlauf durch den Booster betrug in einer Studie aus Israel 0,18% fu?r u?ber 60-ja?hrige Patienten bei einem Beobachtungszeitraum von nur einem Monat [8]. Entsprechende Untersuchungen an ju?ngeren und sonst gesunden Personen fehlen ga?nzlich. Vor allem ist unbekannt, ob Impfung und Boosterung hinsichtlich neu auftretender Varianten wie „Omikron“ effektiv sein werden.

    Die Risiken der COVID-Impfstoffe

    Kein Arzneimittel oder Impfstoff hat seit Bestehen der entsprechenden Datenbanken in so kurzer Zeit so viele Meldungen von schweren, unerwu?nschten Wirkungen und Todesfa?llen erfahren wie die Impfstoffe gegen COVID-19. In seinem Sicherheitsbericht vom 20.9.2021 berichtet das Paul-Ehrlich-Institut von u?ber 156.360 Meldungen u?ber Zwischenfa?lle im zeitlichen Zusammenhang mit einer COVID-Impfung in Deutschland [9]. Die Dunkelziffer nicht gemeldeter Fa?lle ist wahrscheinlich um ein Vielfaches ho?her. Von den gemeldeten Zwischenfa?llen endeten 1.450 to?dlich, 15.122 (0,015% aller Impfungen) wurden als schwerwiegend eingestuft (Krankenhausaufnahme erforderlich). Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen, deren Auftreten mit hoher Wahrscheinlichkeit mit der Impfung zusammenha?ngt, za?hlen die Herzmuskel- und Herzbeutelentzu?ndung (Myo- und Perikarditis), schwere allergische Reaktionen (Anaphylaxie), Thrombosen (Lungenembolien, Schlaganfa?lle, Herzinfarkte), Mangel an Blutpla?ttchen (Thrombozytopenie, Blutungen) und Ganzko?rperla?hmung (Guillain-Barre?-Syndrom). Die Spa?tfolgen der bereits bekannten schwerwiegenden Nebenwirkungen und weitere, noch weitgehend unerforschte negative Effekte wie eine antiko?rperabha?ngige Versta?rkung von Entzu?ndungsprozessen bei erneuter Infektion (Antibody-dependent-enhancement [ADE]) und die Begu?nstigung der Entstehung von Immunkomplex und Autoimmunerkrankungen durch die Nukleosid-modifizierte mRNA der mRNA-Impfstoffe sind wegen der kurzen bisherigen Beobachtungszeiten noch gar nicht absehbar.“

    Fortsetzung folgt in TEIL II

  73. Brief der 380 Ärzte an die Bundesregierung etc.

    TEIL II

    Kopiert aus achgut.com: https://www.achgut.com/artikel/aerzte_gegen_impfdruck

    „Die Infektiosita?t von Geimpften und Ungeimpften

    Aktuelle Studien zeigen, dass sich weder die Viruslast noch die Anzahl der Personen, an welche die Infektion weitergegeben wird, zwischen Geimpften und Ungeimpften unterscheiden [10] [11]. Geimpfte sind demnach genauso ansteckend wie Ungeimpfte und ko?nnen gleichermaßen zur Verbreitung der Erkrankung beitragen. Diese Ergebnisse wurden durch eine große Bevo?lkerungsstudie von Public Health England besta?tigt: sowohl bei Infektionen mit der Alpha- als auch mit der Delta-Variante finden sich bei Geimpften und Ungeimpften die gleichen PCR-Ct-Werte [12].

    Impfung von Genesenen

    Es gibt keine einzige Studie, die hinsichtlich klinisch relevanter Endpunkte einen Nutzen der Impfung fu?r Genesene nachweist. Genesene haben ein sehr geringes Risiko fu?r eine erneute Erkrankung und ein noch geringeres Risiko fu?r einen schweren Erkrankungsverlauf. In einer Studie aus Qatar betrug das Risiko fu?r eine erneute Erkrankung innerhalb eines Jahres bei ungeimpften Genesenen 0,37%, das Risiko fu?r einen schweren Verlauf sogar nur 0,001%, und es gab keinen einzigen Todesfall [13]. Selbst wenn man die hohen relativen Risikoreduktionen der Impfstudien auf ein Kollektiv von Genesenen u?bertra?gt, liegt die NNV, also die Zahl derer, die man impfen muss um einen schweren Verlauf zu verhindern u?ber 100.000.

    Die Nutzen-Schaden-Bilanz der COVID-19-Impfstoffe

    Bei der Betrachtung der Nutzen-Schaden-Bilanz ist das perso?nliche Risiko eines Menschen, schwer an COVID-19 zu erkranken oder an der Erkrankung zu versterben, zu beru?cksichtigen. Dieses Risiko wird vor allem durch das Lebensalter und vorliegende chronische Erkrankungen bestimmt. So konnte in einer systematischen U?bersichtsarbeit gezeigt werden, dass das Risiko, an COVID zu versterben fu?r Menschen u?ber 80 Jahren etwa 10.000 Mal ho?her ist als fu?r Kinder unter 10 Jahren [14]. Dieser Faktor muss in die U?berlegungen zum Nutzen, aber auch zum Schaden der Impfung mit einbezogen werden. Die Zahlen im Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts legen nahe, dass schwere unerwu?nschte Wirkungen bei Kindern etwa gleich ha?ufig vorkommen wie bei Erwachsenen. Herzmuskelentzu?ndungen treten aber wahrscheinlich sogar ha?ufiger bei Kindern und Jugendlichen auf. Bei Kindern steigt außerdem die Anzahl der erforderlichen Impfungen zur Verhinderung einer schweren COVID-19-Erkrankung oder gar eines Todesfalls durch COVID auf ein Vielfaches. Hieraus ist zu folgern, dass die Nutzen-Schaden-Bilanz der Impfung fu?r Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit negativ ist, das heißt, dass mit der Impfung mehr Schaden angerichtet wird als schwere COVID-Erkrankungen verhindert werden. Allenfalls bei alten Menschen und solchen mit Risikofaktoren fu?r einen schweren Verlauf ko?nnte eine eventuell vorhandene Schutzwirkung der Impfung u?berwiegen. Der nur kurzzeitig andauernde Schutz und die negativen Folgen der Booster-Impfungen z.B. in Israel lassen selbst diesen Nutzen zweifelhaft erscheinen. Zusa?tzlich muss noch beru?cksichtigt werden, dass viele mo?gliche Langzeitscha?den der Impfungen wegen der fehlenden Beobachtungszeit und der unvollsta?ndigen Dokumentation noch gar nicht bekannt sind.

    Aus diesen Gru?nden muss es jedem Menschen freigestellt sein, sich nach ehrlicher Aufkla?rung u?ber Nutzen und Risiken frei fu?r oder gegen die Impfung zu entscheiden. Eine direkte oder indirekte Impfpflicht ist auf der Basis der vorliegenden Erkenntnisse weder zu rechtfertigen noch ethisch vertretbar.

    Fazit

    Der absolute, individuelle Nutzen der Impfungen gegen COVID-19 ist im Bevo?lkerungsdurchschnitt marginal. Er mag ho?her sein fu?r Menschen mit hohem Risiko fu?r einen schweren COVID-Verlauf. Selbst fu?r diese Menschen bergen die Impfstoffe jedoch noch nicht bekannte Risiken fu?r negative Spa?tfolgen. Jungen und gesunden Menschen und vor allem gesunden Kindern und Jugendlichen muss von der Impfung abgeraten werden, da die Risiken fu?r schwerwiegende Nebenwirkungen und Spa?tfolgen den mo?glichen Nutzen bei weitem u?bersteigen.

    Die Behauptung, dass durch die Impfung andere Menschen vor COVID-19 geschu?tzt werden, ist in Anbetracht der hohen Anzahl von Erkrankungen bei Geimpften und des fehlenden Unterschieds in der Infektiosita?t zwischen Geimpften und Ungeimpften nicht stichhaltig und unglaubwu?rdig.

    Eine Impfung von Genesenen ist weder wissenschaftlich noch infektionsepidemiologisch sinnvoll.

    Wir fordern daher

    – den sofortigen Stopp der Ausgrenzung und Einschra?nkung von ungeimpften Kindern und Jugendlichen an der sozialen Teilhabe

    – den sofortigen Stopp der einseitigen und die mo?glichen Scha?den verharmlosenden Impfinformation, sowie ein Ende der No?tigung der Bevo?lkerung zur Impfung

    – das sofortige Ende der Diskriminierung von Ungeimpften und der Ungleichbehandlung von Geimpften und Ungeimpften im o?ffentlichen Leben, am Arbeitsplatz und in Schulen sowie Kitas

    – eine Ru?ckkehr der politischen und medizinischen Entscheidungstra?ger zu (wissenschaftlicher) Neutralita?t, weg von der bislang gefu?hrten lobbykonformen Panikpolitik, die sowohl gezielt wissenschaftliche Tatsachen ignoriert als auch die freiheitlich-demokratischen Grundwerte mit Fu?ßen tritt.“

    Es folgen die Unterschriften der 380 Ärzte mit Wohnort.
    Fortsetzung in TEIL III.

  74. Brief der Ärzte an die Bundesregierung etc.

    TEIL III

    Kopiert aus achgut.com: https://www.achgut.com/artikel/aerzte_gegen_impfdruck

    Es folgen die Unterschriften der 380 Ärzte Liste besteht aus 9 SEITEN:

    SEITE 1

    „Prof. Dr. med. Andreas So?nnichsen, Facharzt fu?r Innere und Allgemeinmedizin, Mu?nchen/Wien

    Dr. med. Magdalena Resch, A?rztin, 92637 Weiden

    Dr. med. Steffen Rabe, Facharzt fu?r Kinder- und Jugendmedizin, 81245 Mu?nchen

    Dr. med. Martin Hirte, Kinder- und Jugendarzt, 82211 Herrsching

    Prof. Dr. med. Dr. h. c. Lengfelder, Edmund, Arzt und Strahlenbiologe, Vorsitzender des Vorstands des Otto Hug Strahleninstituts fu?r Gesundheit und Umwelt e. V., 80937 Mu?nchen

    Dr. med. Daniel Beha, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 92224 Amberg

    Prof. Dr. med. habil. Karl Hecht, Neurophysiologie und Weltraummedizin, 12559 Berlin

    Prof. Dr. Klaus Steger, Molekularbiologie, 35392 Gießen

    Dr. med. Ronald Weikl, Facharzt fu?r Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 94032 Passau

    Dr. med. Walter Weber, Arzt fu?r Innere Medizin, 22303 Hamburg

    Dr. med. Wolf Bergmann, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, Homo?opathie, 79102 Freiburg

    Christine Roch, A?rztin, Homo?opathie, 91126 Schwabach

    Dr. med. Gru?ner, Andreas J., Facharzt fu?r Allgemeinmedizin; Notfallmedizin, 06108 Halle

    Dr. med. Heidi Go?ldner, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 35619 Braunfels 5

    Igor Jahraus, Facharzt fu?r Ana?sthesie, 74722 Buchen

    Dr. med. Leist Rebekka, Gyna?kologin, 80331 Mu?nchen

    Dr. med. Leschik, Susanne, Augena?rztin, 38820 Halberstadt

    Mennicke Marietta, A?rztin im Kinder-und Jugenda?rztlichen Dienst (i.R.) , 19288 Ludwigslust

    Dr. med. Nadja Weinbach, Facha?rztin fu?r psychosomatische Medizin, 67292 Kirchheimbolanden

    Dr. med. Ilse Schu?tze, Allgemeina?rztin, 03172 Guben

    Dr. med. Oliver Samson, Zahnarzt, 32423 Minden

    Christina Reulen, Allgemeinmedizin, 41334 Nettetal

    Dr. med. vet. Claudia Schoene, Fachtiera?rztin fu?r Epidemiologie und Tropenveterina?rmedizin, 48149 Mu?nster

    Maria Felber, A?rztin, 04109 Leipzig

    Beatrix Heidemann, A?rztin, 87724 Ottobeuren

    Dr. med. dent. Angela Zilch, Zahna?rztin, 38448 Wolfsburg

    Martina Pietschmann, Allgemeinmedizinerin, 82375 Emmering

    Dr. med. Christian Frank, Facharzt fu?r Innere Medizin, 85250 Altomu?nster

    Dr. med. univ. Ingrid Kiesel, Facha?rztin fu?r Psychiatrie und Psychotherapie und Facha?rztin
    fu?r Allgemeinmedizin, 82131 Gauting

    Dr. med. Kai Besserer, Facharzt fu?r Psychiatrie und Psychotherapie, 80336 Mu?nchen

    Dr. med. Trebin, Ernst, Allgemeinarzt, 96047 Bamberg“

  75. SEITE 2

    Dr. med. Frigowitsch Emilie, Allgemeinmedizin, Psychiatrie und Psychotherapie, 1030 Wien

    Susanna Masur, Tiera?rztin/Chiropraktikerin, 07570 Weida

    Dr. med. Elisabeth Hutter, Gyna?kologie, Psychotherapie, 68161 Mannheim

    Dr. med. L. Meiners, Arzt fu?r Innere Medizin, 48691 Vreden

    Bastian Robeck, Zahnarzt, 46414 Rhede

    Dr. med. Martin Krivacek, Ana?sthesist, 94560 Offenberg

    Dipl. med. Gudrun Daugs, Pa?diatrie, 13467 Berlin

    Dr. med. Andrea Karhof, Gyna?kologie/Geburtshilfe, 68161 Mannheim

    Dr. med. Funke, Bernd, Fachzahnarzt Allg. Stomatologie, 07545 Gera Beatrix Eckhoff, A?rztin, 80336 Mu?nchen

    Barbara Dohmen, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin/Umweltmedizin, 79730 Murg

    Dr. med. dent. Helmut Kilp, Zahnarzt, 35708 Haiger

    med. pract. Michael Ku?bler, Arzt f. Ganzheitsmedizin, CH-4310 Rheinfelden

    Dr. med. Otto-Hartmut Brinkmann, Internist, 49565 Bramsche

    Dr. med. Corinne Henker, Facha?rztin fu?r Nuklearmedizin, 51465 Bergisch Gladbach

    Ritter, Astrid, Tiera?rztin, 01139 Dresden

    Dr. med. Ulrich Woestmann, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 47803 Krefeld

    Dr. med. Marcus Langhammer, Facharzt fu?r Pa?diatrie, 04275 Leipzig

    Dr. med. Klink, Hartmut, Facharzt fu?r Augenheilkunde, 74653 Ku?nzelsau

    Dr. med. Ute Kru?ger, Facha?rztin fu?r Pathologie, 39185 Kalmar, Schweden

    Dr. med. Ju?rgen Voit, prakt. Arzt, 90429 Nu?rnberg

    Dr. med. Klaus Roman Ho?r, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, Zahnarzt, 93449 Waldmu?nchen

    Dr. med. Dieter Bauer, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin iR, 83098 Brannenburg

    Tobias Pantfo?rder, Facharzt fu?r Orthopa?die, 45711 Datteln

    Dr. Joana Krause, Fachzahna?rztin fu?r Oralchirurgie, Implantologie, 37120 Bovenden

    Kron, Rolf, Praktischer Arzt – Homo?opathie, 86916 Kaufering

    Brigitta Smit-Fornahl, Tiera?rztin, 58579 Schalksmu?hle

    Katrin Scheer-Lu?hrs, Gyna?kologie und Geburtshilfe, 14482 Potsdam

    Frau Dipl.Stomatologe Ines Kumpf, Zahna?rztin, 09669 Frankenberg

    Ann Katrin Reiter, Tiera?rztin , 67550 Worms

    Dr. med. Waltraud Parta-Kehry, Facha?rztin fu?r Gyna?kologie und Geburtshilfe, 69115 Heidelberg

    Halina So?bke, Tiera?rztin, 48308 Senden

    Dorothee Go?llner, Facha?rztin fu?r Kinder und Jugendmedizin, TCM, 59510 Lippetal

    Dr. med. Gerald Weiss, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 74597 Rechenberg

    Dr. med. Dipl.-Chem. Hans-Peter Utikal,, Facharzt fu?r Psychotherapeutische Medizin, 82211 Herrsching

    Dr. med. Peter Wevers, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 46485
    Wesel Lukas Sesterhenn, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 50127 Bergheim

    Dr. med. Simone Lob, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin und fu?r Ana?sthesie, 80336 Mu?nchen

    Dr. med. Katharina Lindner, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 91325 Adelsdorf

    Dipl. med. Gunhild Wodni, Facha?rztin fu?r Ana?sthesie und Spezielle Schmerztherapie, 14471 Potsdam

    Dr. med. Anita Ginter, A?rztin, 79104 Freiburg

    Jenny Mu?hlberg, Zahna?rztin, 73460 Hu?ttlingen

    Dr. med. vet. Ju?rgen Deeg, Tierarzt, 01662 Meißen

    Prof. Dr. med. Steffen Schulz, Facharzt fu?r Gyna?kologie und Geburtshilfe, Arzt fu?r Medizinische Informatik, 15526 Bad Saarow.

    Jette Limberg-Diers, A?rztin, 21521 Wohltorf

    Josef Diers, Facharzt fu?r Kinderheilkunde, 21521 Wohltorf

    Dr. med. dent. Karin Bender-Gonser, Zahna?ztin, 60329 Frankfurt

    Dr. med. dent. Jansen-Claessens, Jutta, Zahna?rztin, 48485 Neuenkirchen

  76. SEITE 3

    „Dr. med. Thomas Ku?lken, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 79219 Staufen

    Diemer, Andreas, Allgemeinmedizin/ Naturheilverfahren, 76593 Gernsbach

    Dr. med. Torsten Traut, Allgemeinmedizin, 99817 Eisenach

    Paula Huchting, Assistenza?rztin Allgemeinmedizin, 04668 Grimma

    Thomas Thraen, Facharzt fu?r Psychsomatische Medizin und Psychotherapie, 89231 Neu-Ulm

    Dr. med. Ulrike Husmann, Facha?rztin fu?r Pschosomatische Medizin, 70191 Stuttgart

    Pamela Vasters, Praktische Tiera?rztin, 98527 Suhl

    Dr med. Klaus Pankrath, Facharzt fu?r Chirurgie,15806 Zossen

    Dr. med. Regina Pankrath, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin,15806 Zossen

    Andrea Willmann, Facha?rztin fu?r Gyna?kologie, 88456 Ingoldingen

    Dr. med. vet. Ju?rgen Reiter, Tierarzt, 64653 Lorsch

    Reiter, Ute, Tiera?rztin, 64653 Lorsch

    Dr. med. Johannes Latzel, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 7911 Freiburg

    Dr. med. Gabriele Marx, Facha?rztin fu?r Gyna?kologie, 68519 Viernheim

    Dr. med. Christine Aschermann, Nervenaerztin, Psychotherapie, 88299 Leutkirch Dr. med. Sabine Spieker, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 77855 Achern

    Dr. med. Heike Trepels, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 52349 Du?ren Claudia Auch, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 21423 Winsen

    Dr. med. Schmidt, Rainer Facharzt fu?r Pathologie, Facharzt fu?r Kinder-und Jugendmedizin, 29462 Wustrow

    Dr. med. Do?rte von Drigalski, Facha?rztin fu?r Kinder- und Jugendmedizin, 35037 Marburg

    Dr. med. Johanna Hellmuth, Facha?rztin fu?r Ana?sthesiologie, 34277 Fuldabru?ck

    Dr. med. Angela Mu?ller, Facha?rztin fu?r Innere Medizin, 82140 Olching

    Dr. med. Manfred Dittmar, Facharzt fu?r Innere Medizin, 26810 Westoverledingen

    Dr. med. Brigitte Ottstadt, Facha?rztin fu?r Dermatologie und Venerologie, 79238 Ehrenkirchen

    Dr. med. Christin Gramsch, Praktische A?rztin, Naturheilverfahren, 17429 Seebad Bansin

    Dipl.-Med. Grit Behrend, Facha?rztin fu?r Gyna?kologie und Geburtshilfe, 14482 Potsdam

    Mofidi Afarin, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 52072 Aachen

    Dr. med. Carola Javid- Kistel, A?rztin, Homo?opathie, 37115 Duderstadt

    Dr. med. Vera Gojic, Facha?rztin fu?r Gyna?kologie und Geburtshilfe, 80805 Mu?nchen

    Dr. med. Hilmar Koschwitz, Facharzt fu?r Arbeitsmedizin und Innere Medizin, 28876 Oyten

    Dr. med. Gregor Christoforis, Facharzt fu?r Innere Medizin, 82008 Unterhaching

    Dr. med. Armin Go?tte, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 23948 Elmenhorst

    Uta Voit, Veterina?rmedizinerin, 07907 Schleiz

    Thomas Gimpel, Tierarzt, 22399 Hamburg

    Dr. med. Tina Lindermaier, A?rztin, 81667 Mu?nchen

    Samira Mohamed, Facha?rztin fu?r Gyna?kologie und Geburtshilfe, 03048 Cottbus

    Dr. med. Annette Ba?nsch-Richter-Hansen, a?rztliche Psychotherapeutin, Facha?rztin fu?r Kinder- und Jugendpsychiatrie, 65187 Wiesbaden

    Dr. med. Bodo Cramm, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 53115 Bonn

    Dr. med. dent. Katja Zieber, Fachzahna?rztin fu?r Kieferorthopa?die, 61348 Bad Homburg

    Dr. med. Monika Volz-Osenberg, Praktische A?rztin, TCM, 65193 Wiesbaden Barbara Berg,

    Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 88353 Kißlegg

    Dr. med. Johannes Ebbers, HNO-Facharzt, 78345 Moos

    Valeska Richter-Oldekop, praktische A?rztin i. R., 21335 Lu?neburg

    Dr. med. Adolf Ludwig Wasmer, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin und Ana?sthesiologie, Naturheilverfahren. Psychosomatik, 79418 Schliengen

    Dr. med. Cornelia Dorn, Facha?rztin fu?r Kinder- und Jugendmedizin, 04509 Delitzsch

    Dr. Christine Ko?ster, Facha?rztin fu?r Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, 57439 Attendorn

    Heidrun Schlenker, A?rztin Psychotherapie, 83071 Stephanskirchen

    Juliane Knu?ppel, Tiera?rztin, 91090 Effeltrich

    Dr. med. Sophia Papadopoulou, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 79102 Freiburg

  77. @ Dichter 18. Januar 2022 at 13:17
    Manche Leute warten noch auf einen Totimpfstoff. Genau genommen haben wir den doch schon seit einem Jahr. Die Geimpfen sterben wie die Fliegen.
    ——————————
    Ein Totimpfstoff von Pfizzer? Dem würde Ich genauso vertrauen wie dem alten. Beim Corona-Ausschuss, Sitzung 87, wurde gezeigt, das beim Impfstoff gnadenlos manipuliert wird und dann soll Ich einem anderen Impfstoff vertrauen? Wer ist so Blöd!

  78. SEITE 4

    Dr. med. Gerhard Kappeler, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 78567 Fridingen

    Dr. med. Charilaos Zourelidis, Facharzt fu?r Ana?sthesiologie, 94569 Stephansposching

    Dr. med. Ines Pistner, A?rztin fu?r Ana?sthesie und Intensivmedizin, 99094 Erfurt

    Prof. Dr. Dr. Hans Pistner, Facharzt fu?r Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, 99094 Erfurt

    Dr. med. Fritz Friedl, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 83022 Rosenheim Dr. med. Bettina
    Michels-Maisch, A?rztin, 63486 Roßdorf

    Ines Mo?rbitz, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 04157 Leipzig

    Claudia Eisenhut, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 83512 Wasserburg

    Dr. med. dent. Norbert Steinecker, Zahnarzt, 10997 Berlin

    Dr. med. Julia Horst, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 14612 Falkensee

    Gudrun Honnef, Facha?rztin fu?r Ana?sthesiologie, 12157 Berlin

    Dr. med. Beate Latour, Praktische A?rztin, 64673 Zwingenberg

    Dr. med. Hans-Rudolf Milstrey, Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie, Pra?ventivmedizin, Rehabilitationswesen, 41749 Viersen

    Dr. med. Martin Feichtinger, Facharzt fu?r Kinder- und Jugendpsychiatrie und psychotherapie, Facharzt fu?r Psychiatrie und Psychotherapie, 99084 Erfurt

    Dr. med. Michael Knoch, Schularzt, 10961 Berlin

    Oliver Raab, Fachzahnarzt fu?r Kieferorthopa?die, 18107 Rostock

    Erika Richter, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 35043 Marburg

    Julia Veil, Facha?rztin fu?r Innere Medizin, Facha?rztin fu?r Kardiologie, Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, 88699 Bruckfelden

    Dr. med. Hans-Peter Krause, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 42115 Wuppertal

    Dipl. – Med. Dorothea Oertel , praktische A?rztin 19209 Klein Welzin

    Dr. med. Elke Fritsch-Metzger, Facha?rztin fu?r Innere Medizin, Pneumologie, 87629 Fu?ssen

    Dr. med. Martin Metzger, Facharzt fu?r Ana?sthesiologie, 87629 Fu?ssen

    Dr. Jo?rg Fischer, Zahnmedizin/Fachzahnarzt fu?r Kieferorthopa?die, 18190 Sanitz

    Dr. med. Rainer Scha?ferkordt, Facharzt fu?r Psychiatrie und Psychotherapie, 19258 Boizenburg

    Juliane Gralla, Zahna?rztin, 44623 Herne Berit Ho?ffkes, Zahna?rztin, 44623 Herne

    Dr. med. Astrid Schierwater-Raimondi, Allgemeinmedizin mit Naturheilkunde, 81547 Mu?nchen

    Christina Siebicke, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 23566 Lu?beck

    Sabine Schelling, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 73312 Geislingen

    Dr. med. Panja Platzer, Facha?rztin fu?r psychosomatische Medizin, 19055 Schwerin

    Gerhard Maier, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin und Psychotherapie, 88662 U?berlingen

    Dr. med. Andreas Becking, Facharzt fu?r Innere Medizin und Psychotherapie, 79098 Freiburg

    Dr. med. Nadja Averbeck, A?rztin in Weiterbildung Fachrichtung Kinder- und Jugendheilkunde, 86633 Neuburg

    Ellen Schindler, prakt. Tiera?rztin, 96181 Ruahenebrach

    Dr. med. Hildegard Faust-Albrecht, Facha?rztin fu?r Gyna?kologie und Geburtshilfe/ Homo?opathische A?rztin, 82008 Unterhaching

    Dr. med. Tilo Koch, Zahnarzt, 09405 Gornau

    Dr. med. Christian Stein, Arzt fu?r Osteopathie, 30159 Hannover

    Maria Schmidtke, Assistenza?rztin Innere Medizin, xxxxx xxxxx

    Cord Uebermuth, Facharzt fu?r Augenheilkunde, 40225 Du?sseldorf

    Dr. med. Wolff Kersten v.Du?ring, Arzt fu?r Allgemeinmedizin, 79098 Freiburg

    Dr. med. Gu?nther Riedl, Facharzt fu?r Pa?diatrie, 29525 Uelzen

  79. SEITE 5

    Dr. med. Bjo?rn Kappeler, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 78567 Fridingen

    Gesa Sitaras, Allgemeina?rztin und A?rztin fu?r Anthroposophische Medizin, 34134 Kassel

    Dr. med. Friedrich Sto?hr, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 35085 Dreihausen Dr. med. Sascha Kuschke, Allgemeinarzt, 79102 Freiburg

    Dr. med. Ines Hiller, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, Facha?rztin fu?r Hygiene, Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin, 10711 Berlin

    Elisabeth Walter, Zahna?rztin, 12161 Berlin

    Dr. med. Ronny Henke, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 99510 Apolda

    Annegret Klevenow, Facha?rztin fu?r Psychiatrie, 67065 Ludwigshafen

    Dr. med. Yvonne Ho?fer, A?rztin, 14774 Brandenburg

    Dr. med. Elisabeth Credo, Facha?rztin fu?r Innere Medizin, 99099 Erfurt

    Birgit Imdahl, A?rztin fu?r Psychiatrie-Psychotherapie, Sozialmedizin, 78628 Rottweil

    Dr. Andrea Grausam, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 55232 Alzey

    Dr. med. Bernd Wo?rner, Facharzt fu?r Chirurgie, 80809 Mu?nchen

    Konstantin Scholz, Facharzt fu?r Psychosomatische Medizin, 09337 Callenberg

    Dr. med. Martin Hesse, Facharzt fu?r Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, 99084 Erfurt

    Dr. med. Daniel Zeiß, Facharzt fu?r Arbeitsmedizin, 30177 Hannover

    Susanne Schorr, Praktische A?rztin/Allgemein Im Ruhestand, 21271 Hanstedt

    Brigitte Mo?ser, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 14532 Kleinmachnow

    Franz Bonsch, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 79312 Emmendingen

    Dr. med. Johanna Sach, Facha?rztin fu?r Psychosomatik, 21335 Lu?neburg

    Dr. med. Stefan Thiel, Arzt fu?r Allgemeinmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren, 01796 Pirna

    Markward Stoll, Facharzt fu?r Psychiatrie und Psychotherapie, 80336 Mu?nchen

    Dr. med. Doris Jacob, Facha?rztin fu?r Innere Medizin, 37083 Go?ttingen

    Dr. med. Theresa Riedlberger, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 86633 Neuburg

    Dr. med. Wolf-Jakob Neff, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, 79346 Endingen

    Dr. med. dent. Carolina Urban, Zahna?rztin, 09648 Kriebstein

    Dr. med. Renate Roth, Facha?rztin fu?r Psychiatrie und Psychotherapie, 76327 Pfinztal

    Christian Berus, Facharzt Ana?sthesie, 78727 Oberndorf am Neckar

    Dr med. Angelika Czimmek, A?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 46395 Bocholt

    Friedgard von Pilsach, praktische A?rztin, 14550 Groß Kreutz

    Dr. med. Hedwig Obermayer, Allgemeina?rztin, 90765 Fu?rth

    Dr. med. dent. Bianca Bause-Ottomann, Zahna?rztin, 37345 Am Ohmberg

    Dr. med. Gabriele Werner, Facha?rztin fu?r Innere Medizin und Allgemeinmedizin, 42103 Wuppertal

    Maria Rauschenbach, Zahna?rztin, 01307 Dresden

    Dr. med. Ru?diger Dahlke, praktischer Arzt, 8462 Gamlitz

    Ludmila Wilde, Gyna?kologie /A?rztin in Weiterbildung, 87700 Memmingen

    Dr. med. dent M.Sc. M.Sc. Ernst Hundsdorfer, Zahnarzt, 84048 Mainburg

    Dr. med. dent. Claudia Wagner, Zahna?rztin, 79288 Gottenheim

    Dr. med. Brigitte Zahn, Facha?rztin fu?r Gyna?kologie, 83022 Rosenheim

    Dr. med. Ulrich Thies, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 79098 Freiburg

    Melanie Enders, Facha?rztin fu?r Urologie, 34125 Kassel

    Dr. med. Heinrich Worring, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 87629 Fu?ssen

    Severina Reinhardt, Assistenza?rztin in Weiterbildung fu?r Allgemeinmedizin, 99423 Weimar

    Dr. med. vet. Sabine Lohse, Fachtiera?rztin fu?r Kleintiere, 07546 Gera

    Dr. med. Norbert Kohl, Facharzt fu?r Kinder- und Jugendmedizin und fu?r Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, 61118 Bad Vilbel

    Regina Lex, Facha?rztin fu?r Psychiatrie und Psychotherapie, 85077 Manching Hermann Lex, Arzt, 85080 Gaimersheim

    Colin Frankenstein, Zahna?rztin , 01445 Radebeul

  80. König des Kindermusicals Christian Berg 55 Jahre ist tot.
    Sein Tod sei überraschend gekommen. Trotz gesundheitlicher Probleme sei sein viel zu frühes Ende nicht vorhersehbar gewesen, hieß es weiter. Zur Krankheit Bergs wollten Familie und Agentin keine weiteren Angaben machen.

  81. SEITE 6/9

    Dr. med. Hans-Peter Car, Augenarzt, 81547 Mu?nchen

    Daniel Reinhardt, Facharzt fu?r Kinderheilkunde, 99423 Weimar

    Torsten Mahn, Facharzt f. Innere Medizin, Palliativmedizin, spezielle Schmerztherapie, Notarzt, Ethikberater in Gesundheitswesen, 04277 Leipzig

    Dr. med. Torsten Reum, Facharzt fu?r Pharmakologie und Toxikologie, Facharzt fu?r Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 88427 Bad Schussenried

    Dr. med. Luisa Peter, Facha?rztin fu?r Viszeralchirurgie, 99438 Bad Berka

    Cajus Wacker, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 78597 Irndorf

    Ruth Kohl-Munthiu, Fa?cha?rztin fu?r Kinder-u. Jugendmedizin, 61118 Bad Vilbel

    Dr. med. Juliette Haase, A?rztin in Weiterbildung zur Facha?rztin fu?r Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 79115 Freiburg

    Dr. med. Matthias Gestewitz, Facharzt Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, 99096 Erfurt

    Mandy Haupt, A?rztin in Weiterbildung, Kinder-und Jugendpsychiatrie, 99423, Weimar

    Ulrike Sill, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 83620 Feldkirchen-Westerham

    Dr. med. Hans Christian Foerster, praktischer Arzt, 96465 Neustadt

    Hanna Bonnyai, Facha?rztin fu?r Orthopa?die/Unfallchirurgie, A?rztin in Weiterbildung fu?r Kinderchirurgie, 04105 Leipzig

    Priv. Doz. DDr. Morkl Sabrina, Facha?rztin fu?r Psychiatrie & psychotherapeutische Medizin, 8047, Graz

    Dr. med. Da?niel Schwarz, Psychiatrie und Psychotherapie (Assistenzarzt), 06618 Naumburg

    Dr. med. Go?ran Wild, Facharzt fu?r Chirurgie/Unfallchirurgie, 04315 Leipzig

    Dr. med. dent. Georg Liehr, Zahnarzt, 79664 Wehr

    Dr. med. Sabrina Lehre?, Traditionelle Chinesische Medizinerin, 10245 Berlin

    Dr. med. Susan Wild, Facha?rztin fu?r Ana?sthesie, 04229 Leipzig

    Dr. med. Eberhard Ku?nzel, Facharzt fu?r Radiologie, Facharzt fu?r Anatomie, 04416 Markkleeberg

    Wout Vanloffeld, Allgemeinmedizin (im Ruhestand), 21785 Belum

    Dr. med. Kai Herthneck, Psychoanalyse, 72074 Tu?bingen

    Dr. med. Simone Goldhammer, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 04109 Leipzig

    Dr. med. Olaf Meyer-Hamme, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 73650 Winterbach

    Dr. med. Anke M. Funk, Facha?rztin diagnostische Radiologie, 28201 Bremen.

    Dr. med. Hellmut Kalbe, Augenarzt, 60437 Frankfurt

    Wolfgang Heinemann, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 78532 Tuttlingen

    Dr. med. Anja Wiegandt, Facha?rztin fu?r Kinder- und Jugendpsychiatrie, 79312 Emmendingen

    Dr. med. Mantel Thomas, Facharzt fu?r Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie,
    Facharzt fu?r Psychotherapeutische Medizin, Facharzt fu?r Neurologie und Psychiatrie, 88699 Frickingen.

    Dr. med. dent. Hiltrud Gebelein, Fachzahna?rztin im Ruhestand, 01936 Schwepnitz

    Dr. med. dent. Gunter Gebelein, Fachzahnarzt im Ruhestand, 01936 Schwepnitz

    Monika Hornbach, chinesische Medizin, 60320 Frankfurt

    Dr. med. dent. Friedrich Brand, Zahnarzt, 12205 Berlin

    Dr. med. dent Ellen Albert, Zahna?rztin, 12205 Berlin Dipl.-Stom. Andreas Pech, Fachzahnarzt, 03172 Guben

    Dipl. Stom. Sabine Mahr, Zahna?rztin, 02699 Puschwitz

    Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt, Facharzt fu?r Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 01324 Dresden

    Dipl. med. Meißner, Wilfried, Facharzt fu?r Anatomie, Psychiatrie, Psychotherapie a.D., Saalfeld

    Dr. Koch, Lydia, Internistisch ta?tige Hausa?rztin, 01324 Dresden

    Dr. med. dent Schnitzler, Anja Zahna?rztin, 72141 Walddorfha?slach

    Dr. med. Michael Blum, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, Homo?opathie, 88605 Meßkirch

    Dr. med. Eva Blum, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, Homo?opathie, 88605 Meßkirch

    Dr. med. Christfried Preußler, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 88662 U?berlingen

    Christel Buderath, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin und Akupunktur, 04275 Leipzig“

  82. SEITE 7/9

    Le?o Leblanc, Arzt in Weiterbildung fu?r Psychiatrie, 06618 Naumburg

    Sabine Brunner-Hagazy, A?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 96489 Niederfu?llbach

    Dr. med. dent. Mark Etz, Zahnarzt, 69151 Neckargemu?nd

    Dr. med. Katrin Meitsch, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 04157 Leipzig

    Dr. Matthias Gebelein, Zahnarzt, 78713 Schramberg

    Dr. Cornelia Bo?ttcher, Facha?rztin fu?r Physikalische und Rehabilitative Medizin, 82194 Gro?benzell

    Gudrun Schnellbacher, Facha?rztin fu?r Innere Medizin/Nephrologie, 10318 Berlin

    Dr. med. Josef Grießhaber, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, Homo?opathie, 88637 Kreenheinstetten

    Dr. Maria Bovelet Allgemeina?rztin 14469 Potsdam

    Dr. med. Nicole Blohm, A?rztin, 28219 Bremen

    Dr. med. Heinrich Gu?nther, Facharzt fu?r Innere Medizin i.R., 01259 Dresden Rainer Schmid, Arzt, 82386 Huglfing

    Rudolf Haug, Facharzt fu?r psychotherapeutische Medizin, 88447 Warthausen

    Dr. Georg Mehringer, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 82444 Schlehdorf

    Dr. med. Katja Miersch, Innere Medizin, 80469 Mu?nchen

    Dr. med. Notburga Schmid, Facha?rztin fu?r Pneumologie, A – 2380 Perchtoldsdorf

    Dr.med. Petra Paling, Praktische A?rztin, 97082 Wu?rzburg

    Jutta Hasenbein, Tiera?rztin, 65589 Hadamar

    Dr. med. Angelika Eisenack, Internistin, Diabetologin, 85579 Neubiberg

    Dr. med. Peggy Schwarz, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 12621 Berlin

    Dr. med. Klaus Thies, Facharzt fu?r Kinder- und Jugendmedizin, 28203 Bremen

    Dr. med. Volker Heinbuch, Facharzt Innere Medizin, Geriatrie, Palliativmedizin, Notfallmedizin, 98699 Veilsdorf

    Dr. med. Katja Sohr, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 09119 Chemnitz

    Dr. med. vet. Anke Woitzik, Tiermedizin, 04442 Zwenkau

    Dana Ha?rtig, Facha?rztin fu?r Kinder-u. Jugendmedizin, 04158 Leipzig

    Dr. med. dent. MSc Carsten Guse, Zahnarzt, 91154 Roth

    Christian Fischer, Arzt, 83022 Rosenheim

    Rainer Wyslich, Praktischer Arzt, 88213 Ravensburg

    MUDr. Karina Raabgrund, Kindera?rztin, 99096 Erfurt

    Dr. med. Anita Fichtner, Facha?rztin fu?r Allgemein- und Arbeitsmedizin, 04103 Leipzig

    Dr. med. Abolfazl Ajeli, Orthopa?de, 96317 Kronach

    Dr. med. Christian Gerhardt, Facharzt fu?r Psychiatrie und Psychotherapie, 04416 Markkleeberg

    Manfred Van Treek, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin/Naturheilverfahren, 68519 Viernheim

    Stefanie Byrdek, Zahna?rztin, 01587 Riesa

    Dr. med. Ulrich Gla?ser, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, Betriebsarzt, 04129 Leipzig

    Angela Weichler, Facha?rztin fu?r Radiologie, 37520 Osterode

    Dr. med. Andrea Ko?ster, A?rztin fu?r Psychotherapeutische Medizin, 27726 Worpswede

    Dr. med. Heike Aden-Scho?ppach, ganzheitliche Medizin, 63739 Aschaffenburg

    Wieser Anita, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 04155 Leipzig

    Dr. med. dent. Matthias Schu?ller, Zahnarzt, 08258 Markneukirchen

    Sebastian Schu?ller, Zahnarzt, 08258 Markneukirchen

    Maria Durand, Assistenza?rztin Allgemeinmedizin, 82067 Ebenhausen

    Dr. Martin Scha?tzle, Facharzt fu?r Dermatologie, 78315 Radolfzell

    Astrid Paul, A?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 6060 Hall, Tirol, A
    Sandra Oesterreich , Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 04289 Leipzig

    Dr. med. S. Birkholz-Lindner, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 04155 Leipzig

    Dr. med. Gabriele Ro?ttgers, Allgemeina?rztin, 88662 U?berlingen

    Dr. med. Sylvie Schmidt, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 04651 Bad Lausick

    Dipl. med. Kerstin Herrmann, Praktische A?rztin / Biologische Medizin, 98574 Schmalkalden

  83. SEITE 8/9

    Dr. med. Justine Bu?chler, Facha?rztin fu?r Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 01324 Dresden

    Dr. med. Ju?rgen Borchert, Internist, 28757 Bremen

    Dr. med. dent. Christina Baum, Dipl. Stomatologe, 97922 Lauda-Ko?nigshofen

    Dr. med. Karen Dannemann, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 04155 Leipzig

    Dr. Dr. med. Richard Folger, Facharzt fu?r Allgemein und Gefa?ßchirurgie, 95463 Bindlach

    Dr. med. dent. Sebastian Jonscher, Zahnarzt, 10407 Berlin

    Dr. med. Christian Kessner, Christian, Facharzt fu?r Neurologie und Psychiatrie, 01259 Dresden

    Dr. med. Susanne Ilgner, Facha?rztin fu?r Radiologie, 01219 Dresden

    Uwe Wilhelm Haspel, Praktischer Arzt, Naturheilverfahren, 10115 Berlin

    Ka?rn, Ulrich, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 01277 Dresden

    Dr. med. Sven Gerhard Nevermann, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin & Arbeitsmedizin, 27259 Varrel

    Dipl. Med. Kerstin Aßmann, Facha?rztin fu?r Kinderheilkunde, 01796 Pirna

    Dipl. Med. Detlev Aßmann, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 01796 Pirna

    Dr. med. Kersten Deutschmann, Facha?rztin fu?r Gyna?kologie, 01307 Dresden

    Heinz Huber, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 72160 Horb

    Dr. med. Mario Schulze, Zahnarzt, 01219 Dresden

    Dr. med. Kathrin Junghannß , Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 01844 Neustadt

    Dr. med. Christina Kober, Christina, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 01900 Großro?hrsdorf

    Dr. Renate Dicht, Facha?rztin fu?r Innere Medizin, 79112 Freiburg

    Dr. med. Christoph Heinritz-Bechtel, Facharzt fu?r Gyna?kologie und Geburtshilfe, 08056 Zwickau

    Dipl.-Med. Sabine Anders, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 01734 Rabenau

    Dipl.-Stom. Ines Slansky, Zahna?rztin, 02763 Zittau

    Dr. Detlef Bracke, Stomatologie, 02827 Go?rlitz

    Mike Ohnesorge, Facharzt fu?r Psychiatrie und Psychotherapie , 01309 Dresden

    Dr. med. Heiko Brand-Finsterbusch, Fachzahnarzt fu?r Kieferorthopa?die, 01662 Meißen

    Doris Esche, Allgemeina?rztin im Ruhestand, 28870 Ottersberg

    Anne Kru?ger, A?rztin in Weiterbildung (fu?r Facharzt fu?r Psychosomatik), 72631 Aichtal

    Ralf Strobl, Zahnarzt, 88085 Langenargen

    Dr. med. Markus Lothar, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 04279 Leipzig

    Dipl. Stom. Doris Frauenlob, Zahna?rztin, 04103 Leipzig

    Dr. med. Anke Denner, Facha?rztin fu?r Innere Medizin, 01169 Dresden

    Dr. med. Michael Mo?rz, Facharzt fu?r Pathologie, 01099 Dresden

    Dr. Volker Schlegel, Facharzt fu?r Innere Medizin & Pneumologie, 06682 Teuchern

    Friederike Brink, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 55130 Mainz

    Dr. med. Dirk Folkens, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 39345 Flechtingen

    Dipl.-Stom. Annelore Schindhelm, Zahna?rztin, 01326 Dresden

    Dr. med. Udo Kamentz, Hautarzt Allergologie Umweltmedizin, 89250 Senden

    Dr. med. Nicole Ludwig, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 78315 Radolfzell

    Renate Christoph, Facha?rztin fu?r Innere Medizin, 01219 Dresden

    Dr. med. Matthias Schumann, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 01917 Kamenz

    Dipl.med. Ernst Manno, Facharzt fu?r Chirurgie, 03046 Cottbus

    Dr. med. Jo?rg Fuchs, Praxis fu?r Chirurgie und Gefa?ßmedizin, 50858 Ko?ln

    Dr. Thanila Weber, Zahna?rztin, 01324 Dresden

    Dr. med. Angela Satran, OA? fu?r Neurologie, 8010 Graz

    Dipl. med. Martin Bo?hmer, Kinderarzt, 02625 Bautzen

    Dipl. med. Sabine Bo?hmer, Allgemeinmedizin, 02625 Bautzen

    Dr. med. Marie-Luise Junge, Facha?rztin fu?r Innere Medizin, 01324 Dresden

    Dr. med. Großer, Berthild, FA? fu?r Allgemeinmedizin, 01309 Dresden

  84. SEITE 9/9

    MUDr. Großer, Zuzana, FA? fu?r Allgemeinmedizin, 01309 Dresden

    Dr. med. Christina Boekhorst, A?rztin, 97447 Gerolzhofen

    Dr. med. Christina Brauer-Peters, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 28329 Bremen

    Dr. med. Philipp Conradi, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 01219 Dresden

    Taslim Bukhari, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 97447 Gerolzhofen

    Dr. med. Thomas Hoch, Zahnarzt, Umweltmedizin, 01917 Kamenz

    Dr. med. Karsten Wurm, Facharzt fu?r Orthopa?die, 34131 Kassel

    Dr. med. Lena Kallmeyer, Traditionell chinesische Medizin, 97346 Iphofen

    Dr. Tanja Efinger, A?rztin, 78126 Ko?nigsfeld

    Dr. med. Georg von Ascheraden, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 06618 Mertendorf

    Dr. med. Andreas Valentien, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, 01069 Dresden

    Edeltraud Bo?ttge, Facha?rztin fu?r Neurologie, Psychiatrie, 19075 Warsow

    Dr. med. Bernward Bu?chler, Facharzt fu?r Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, 71364 Winnenden

    Torsten La?hteenma?ki, Facharzt fu?r Psychiatrie und Psychotherapie, 37073 Go?ttingen

    Jan Hinnerk Hendriksen, Arzt, BSc. TCM, 97447 Gerolzhofen

    Dr. med. Gottfried Ebenho?h, Facharzt fu?r Orthopa?die, 63607 Wa?chtersbach

    Dr. med. Thomas Vieth, Georgistrasse 101, 09127 Chemnitz

    Dr. med. Markus Kru?ger, Facharzt fu?r Kinder- und Jugendmedizin, 21682 Stade

    Thomas Ha?rtel, Radiologie, 01326, Dresden

    Dr. med. Solveig Pinkert, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin und Ana?sthesie, 01796 Pirna

    Dr. med. Susanna Wasner, Ganzheitliche Medizin, 80336 Mu?nchen

    Dr. med. Paul Brandenburg, Facharzt fu?r Allgemeinmedizin, Notfallmedizin, 10245 Berlin

    Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, Facharzt fu?r Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, 24238 Martensrade

    Dr. med. Ingrid Heimke, Facha?rztin fu?r Kinder- und Jugendmedizin, 01259, Dresden

    Kerstin Wolf, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 13086 Berlin

    Dr. med. Gudrun Gu?nzel, Facha?rztin fu?r Kinder-und Jugendmedizin, 01259 Dresden

    Nicola Fels, Kinder- und Jugenda?rztin, 47798 Krefeld

    Dr. med. Sabine Tarnovius, Kieferorthopa?die, 80686 Mu?nchen

    Dr. med. Birgit Hegewald, Facha?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 01099 Dresden

    Dr. med. Barbara Pade-Theisen, A?rztin fu?r Allgemeinmedizin, 80539 Mu?nchen

    Mariangel Rubio Duran, Assistenza?rztin fu?r Neurologie, Traunstein

    Dr. med. Gunter Frank, Arzt fu?r Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, 69120 Heidelberg
    und die A?rztinnen und A?rzte fu?r individuelle Impfentscheidung e.V. 19“

  85. @ Barackler 18. Januar 2022 at 14:20
    @ LEUKOZYT 18. Januar 2022 at 14:13

    RND berichtet aus meinem Hinterhof

    „Militärische Muskelspiele in der Ostsee: Wie Putin Schweden nervös macht
    Schweden lässt auf Gotland demonstrativ Panzer auffahren –
    und setzt damit Russland gegenüber Signale ganz eigener Art …“

    ********************

    Wurde auch schon das jährliche U-Boot im Hafen geortet ?
    ——————
    Whiskey on the Rocks.
    27. Oktober 1981: Die Strandung von S-363: Am Abend des 28. Oktober 1981 zeigte ein im östlichen Teil des Archipel von Karlskrona wohnhafter Fischer bei der Küstenwache telefonisch die Strandung eines U-Boots in Gåsefjärden nahe der Schären-Insel Senoren, 30 Kilometer außerhalb des Stadtzentrums von Karlskrona an. Die Meldung wurde ursprünglich in Zweifel gezogen, da die lokalen Gewässer als schwierig zu befahren gelten. Vor Ort wurde festgestellt, dass es sich bei dem gestrandeten Wasserfahrzeug um ein sowjetisches U-Boot handelte. Die Position wurde von schwedischen Truppen gegen eine mögliche Aktion der Sowjetunion zur Wiederflottmachung des U-Boots abgesichert. Nach mehreren Befragungen der Besatzung entschied die Regierungskoalition der Konservativen und der Liberalen Partei die Freigabe des U-Boots und seiner Besatzung. Dieser Vorfall markiert den Beginn der schwedischen U-Boot-Affäre.

  86. @Maria-Bernhardine at 15:50:

    Bezüglich Genesenenstatus: Soweit ich das verstanden habe, gilt er in D nicht einmal die mickrigen 3 Monate, sondern lediglich 2 Monate, da er erst NACH 28 Tagen (BMG) nach dem positiven Test überhaupt mit der Gültigkeit BEGINNT.

    Daß ein und dasselbe Virus in unterschiedlichen Nachbarländern eine derart abweichende (d.h. völlig aus der Luft gegriffene?) Immunität von 2 – 12 Monaten bewirken soll, ist in der Tat unverständlich…

    in den Kommentare der Mainstreammedien herrscht blankes Entsetzen, aber wir hier haben´s erwartet, war doch klar! Klick, und weg ist der digitale Impfnachweis 🙂

    Oh, Impfung nicht 12 Monate gültig, sondern nur noch 9 – Pech gehabt!

    Eine Spritze J&J reicht? Ne, Pech gehabt, weitere 1 – 2 Spritzen nötig.

    2 Spritzen bedeuten vollständig immunisiert? Pech gehabt, das heißt nun „grundimmunisiert“, und weg ist das Zertifikat 🙂

    Rechtsstaatlich oder wissenschaftlich ist daran GAR NICHTS, die reine Willkür.

  87. Erste Kliniken warnen vor Covid-„Impfung“

    „Die Acura-Kliniken in Baden-Baden stellen nun klar: Corona unterscheidet sich nicht mehr von einer normalen Grippe. Und sie warnen vor einem vorschnellen Entschluss sich impfen zu lassen: „denn auch die Impfung hat den Preis der relativen Unwirksamkeit selbst der 4. Impfung, einer deutlich höheren Komplikationsquote als ursprünglich kommuniziert und der – immer noch offenen – Forschungsfrage eines ungewollt negativen strukturellen Einflusses auf das Immunsystem.“

    https://philosophia-perennis.com/2022/01/18/erste-kliniken-warnen-vor-covid-impfung/

  88. Teil eins
    Ärzte gegen Impfdruck
    Im Folgenden geben wir den Wortlaut eines Offenen Briefes von rund 380 Ärzten wieder, der an den Bundeskanzler, die Gesundheitsminister von Bund und La?ndern, den Deutschen Ethikrat, die im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien, die Bundesa?rztekammer, die Kassena?rztliche Bundesvereinigung und an verschiedene Medien gesandt wurde.

    Geringer Nutzen und noch unklare Risiken durch die COVID- Impfungen
    Sehr geehrte Abgeordnete,
    sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

    mit großer Sorge nehmen wir wahr, dass unsere Gesellschaft in gegen-COVID-Geimpfte und Ungeimpfte gespalten wird und dass auf Ungeimpfte ein wachsender Druck ausgeu?bt wird, sich impfen zu lassen.

    Wir fordern die Regierung auf, dieser Spaltung Einhalt zu gebieten und alle direkten und indirekten Zwangsmaßnahmen mit dem Ziel einer Impfung von bisher Ungeimpften nicht nur einzustellen, sondern aktiv zu unterbinden.

    Im Folgenden legen wir dar, warum ein wie auch immer gearteter Zwang oder Druck, sich impfen zu lassen, weder gerechtfertigt noch ethisch vertretbar ist.

    Die Effektivita?t der Impfungen zum Schutz vor einer schweren COVID-19 Erkrankung

    Die Zulassungsstudien der Impfstoffe gegen COVID-19 haben eine relative Impfeffektivita?t von etwa 60 bis 95% zur Verhinderung einer Infektion gezeigt. Das Follow-up lag allerdings nur bei 10 bis 14 Wochen [1–4]. Aufgrund der kurzen Beobachtungszeit und der zu geringen Ereigniszahlen, sind weder Aussagen zur Langzeiteffektivita?t mo?glich, noch ko?nnen Aussagen zur Verhinderung von schweren Verla?ufen oder Todesfa?llen getroffen werden. Hier sind Beobachtungsstudien mit Geimpften und Nicht-Geimpften no?tig.

    Als wichtiges Beispiel fu?r eine solche Studie gilt eine große gematchte Kohortenstudie aus Israel, in der je 596.618 Geimpfte und Ungeimpfte hinsichtlich des Risikos COVID-bedingter Hospitalisierung oder Tod verglichen wurden [5]. Die relative Risikoreduktion von Geimpften bezu?glich einer Krankenhausbehandlung betrug 58% – was bereits viel weniger ist, als die Zulassungsstudien vermuten ließen. Die absolute Risikoreduktion betrug jedoch nur 0,025%. Das bedeutet, dass etwa 4000 Personen geimpft werden mu?ssen, um eine Hospitalisierung zu verhindern. Bezu?glich der Verhinderung eines Todesfalls wird das absolute Risiko durch die Impfung sogar nur um 0,0039% gesenkt. Das heißt, dass etwa 26.000 Menschen geimpft werden mu?ssen um einen COVID-Todesfall zu verhindern. Die Wahrscheinlichkeit fu?r den Einzelnen, durch die Impfung geschu?tzt zu werden, ist also extrem gering und muss daher unbedingt gegen die Risiken der Impfung abgewogen werden. Inzwischen liegen zahlreiche weitere Beobachtungsstudien mit sehr a?hnlichem Ergebnis vor.

  89. Teil zwei
    Die Effektivita?t der Impfstoffe gegen SARS-CoV-2-Mutanten im zeitlichen Verlauf

    Neuere Arbeiten zeigen, dass die Impfeffektivita?t im Laufe der Zeit nachla?sst. In einer im New England Journal of Medicine vero?ffentlichten Studie kam es zu einem Abfall der relativen Impfeffektivita?t von >90% direkt nach der vollsta?ndigen Immunisierung auf etwa 65% nach vier Monaten [6]. Daru?ber hinaus zeigte sich, dass es in der Studie sowohl bei Geimpften als auch bei Ungeimpften im Juli 2021 zu einem deutlichen Anstieg von Infektionen mit der Delta-Variante gekommen ist, was nahe legt, dass die Impfeffektivita?t nicht nur mit der Zeit abnimmt, sondern auch fu?r die Deltavariante geringer ist. Aussagen zum Schutz vor Hospitalisierung und Tod waren in dieser Studie nicht mo?glich, da nur eine Krankenhausaufnahme und kein einziger Todesfall zu beobachten waren.

    Eine ku?rzlich erschienene Kohortenstudie aus Schweden zeigt eindrucksvoll, dass die Impfeffektivita?t bereits nach sechs bis sieben Monaten so stark absinkt, dass nicht mehr von einem Schutz ausgegangen werden kann [7]. Diese Tatsache spiegelt sich auch in den steigenden Zahlen Geimpfter unter den im Krankenhaus und auf der Intensivstation behandelten COVID-Patienten wider.

    Auch die inzwischen von vielen propagierte Boosterung wird das COVID-Problem nicht lo?sen. Die absolute Risikoreduktion fu?r einen schweren COVID-Verlauf durch den Booster betrug in einer Studie aus Israel 0,18% fu?r u?ber 60-ja?hrige Patienten bei einem Beobachtungszeitraum von nur einem Monat [8]. Entsprechende Untersuchungen an ju?ngeren und sonst gesunden Personen fehlen ga?nzlich. Vor allem ist unbekannt, ob Impfung und Boosterung hinsichtlich neu auftretender Varianten wie „Omikron“ effektiv sein werden.

    Die Risiken der COVID-Impfstoffe

    Kein Arzneimittel oder Impfstoff hat seit Bestehen der entsprechenden Datenbanken in so kurzer Zeit so viele Meldungen von schweren, unerwu?nschten Wirkungen und Todesfa?llen erfahren wie die Impfstoffe gegen COVID-19. In seinem Sicherheitsbericht vom 20.9.2021 berichtet das Paul-Ehrlich-Institut von u?ber 156.360 Meldungen u?ber Zwischenfa?lle im zeitlichen Zusammenhang mit einer COVID-Impfung in Deutschland [9]. Die Dunkelziffer nicht gemeldeter Fa?lle ist wahrscheinlich um ein Vielfaches ho?her. Von den gemeldeten Zwischenfa?llen endeten 1.450 to?dlich, 15.122 (0,015% aller Impfungen) wurden als schwerwiegend eingestuft (Krankenhausaufnahme erforderlich). Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen, deren Auftreten mit hoher Wahrscheinlichkeit mit der Impfung zusammenha?ngt, za?hlen die Herzmuskel- und Herzbeutelentzu?ndung (Myo- und Perikarditis), schwere allergische Reaktionen (Anaphylaxie), Thrombosen (Lungenembolien, Schlaganfa?lle, Herzinfarkte), Mangel an Blutpla?ttchen (Thrombozytopenie, Blutungen) und Ganzko?rperla?hmung (Guillain-Barre?-Syndrom). Die Spa?tfolgen der bereits bekannten schwerwiegenden Nebenwirkungen und weitere, noch weitgehend unerforschte negative Effekte wie eine antiko?rperabha?ngige Versta?rkung von Entzu?ndungsprozessen bei erneuter Infektion (Antibody-dependent-enhancement [ADE]) und die Begu?nstigung der Entstehung von Immunkomplex und Autoimmunerkrankungen durch die Nukleosid-modifizierte mRNA der mRNA-Impfstoffe sind wegen der kurzen bisherigen Beobachtungszeiten noch gar nicht absehbar.

  90. Teil drei
    Die Infektiosita?t von Geimpften und Ungeimpften

    Aktuelle Studien zeigen, dass sich weder die Viruslast noch die Anzahl der Personen, an welche die Infektion weitergegeben wird, zwischen Geimpften und Ungeimpften unterscheiden [10] [11]. Geimpfte sind demnach genauso ansteckend wie Ungeimpfte und ko?nnen gleichermaßen zur Verbreitung der Erkrankung beitragen. Diese Ergebnisse wurden durch eine große Bevo?lkerungsstudie von Public Health England besta?tigt: sowohl bei Infektionen mit der Alpha- als auch mit der Delta-Variante finden sich bei Geimpften und Ungeimpften die gleichen PCR-Ct-Werte [12].

    Impfung von Genesenen

    Es gibt keine einzige Studie, die hinsichtlich klinisch relevanter Endpunkte einen Nutzen der Impfung fu?r Genesene nachweist. Genesene haben ein sehr geringes Risiko fu?r eine erneute Erkrankung und ein noch geringeres Risiko fu?r einen schweren Erkrankungsverlauf. In einer Studie aus Qatar betrug das Risiko fu?r eine erneute Erkrankung innerhalb eines Jahres bei ungeimpften Genesenen 0,37%, das Risiko fu?r einen schweren Verlauf sogar nur 0,001%, und es gab keinen einzigen Todesfall [13]. Selbst wenn man die hohen relativen Risikoreduktionen der Impfstudien auf ein Kollektiv von Genesenen u?bertra?gt, liegt die NNV, also die Zahl derer, die man impfen muss um einen schweren Verlauf zu verhindern u?ber 100.000.

    Die Nutzen-Schaden-Bilanz der COVID-19-Impfstoffe

    Bei der Betrachtung der Nutzen-Schaden-Bilanz ist das perso?nliche Risiko eines Menschen, schwer an COVID-19 zu erkranken oder an der Erkrankung zu versterben, zu beru?cksichtigen. Dieses Risiko wird vor allem durch das Lebensalter und vorliegende chronische Erkrankungen bestimmt. So konnte in einer systematischen U?bersichtsarbeit gezeigt werden, dass das Risiko, an COVID zu versterben fu?r Menschen u?ber 80 Jahren etwa 10.000 Mal ho?her ist als fu?r Kinder unter 10 Jahren [14]. Dieser Faktor muss in die U?berlegungen zum Nutzen, aber auch zum Schaden der Impfung mit einbezogen werden. Die Zahlen im Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts legen nahe, dass schwere unerwu?nschte Wirkungen bei Kindern etwa gleich ha?ufig vorkommen wie bei Erwachsenen. Herzmuskelentzu?ndungen treten aber wahrscheinlich sogar ha?ufiger bei Kindern und Jugendlichen auf. Bei Kindern steigt außerdem die Anzahl der erforderlichen Impfungen zur Verhinderung einer schweren COVID-19-Erkrankung oder gar eines Todesfalls durch COVID auf ein Vielfaches. Hieraus ist zu folgern, dass die Nutzen-Schaden-Bilanz der Impfung fu?r Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit negativ ist, das heißt, dass mit der Impfung mehr Schaden angerichtet wird als schwere COVID-Erkrankungen verhindert werden. Allenfalls bei alten Menschen und solchen mit Risikofaktoren fu?r einen schweren Verlauf ko?nnte eine eventuell vorhandene Schutzwirkung der Impfung u?berwiegen. Der nur kurzzeitig andauernde Schutz und die negativen Folgen der Booster-Impfungen z.B. in Israel lassen selbst diesen Nutzen zweifelhaft erscheinen. Zusa?tzlich muss noch beru?cksichtigt werden, dass viele mo?gliche Langzeitscha?den der Impfungen wegen der fehlenden Beobachtungszeit und der unvollsta?ndigen Dokumentation noch gar nicht bekannt sind.

    Aus diesen Gru?nden muss es jedem Menschen freigestellt sein, sich nach ehrlicher Aufkla?rung u?ber Nutzen und Risiken frei fu?r oder gegen die Impfung zu entscheiden. Eine direkte oder indirekte Impfpflicht ist auf der Basis der vorliegenden Erkenntnisse weder zu rechtfertigen noch ethisch vertretbar.

  91. Teil vier
    Fazit

    Der absolute, individuelle Nutzen der Impfungen gegen COVID-19 ist im Bevo?lkerungsdurchschnitt marginal. Er mag ho?her sein fu?r Menschen mit hohem Risiko fu?r einen schweren COVID-Verlauf. Selbst fu?r diese Menschen bergen die Impfstoffe jedoch noch nicht bekannte Risiken fu?r negative Spa?tfolgen. Jungen und gesunden Menschen und vor allem gesunden Kindern und Jugendlichen muss von der Impfung abgeraten werden, da die Risiken fu?r schwerwiegende Nebenwirkungen und Spa?tfolgen den mo?glichen Nutzen bei weitem u?bersteigen.

    Die Behauptung, dass durch die Impfung andere Menschen vor COVID-19 geschu?tzt werden, ist in Anbetracht der hohen Anzahl von Erkrankungen bei Geimpften und des fehlenden Unterschieds in der Infektiosita?t zwischen Geimpften und Ungeimpften nicht stichhaltig und unglaubwu?rdig.

    Eine Impfung von Genesenen ist weder wissenschaftlich noch infektionsepidemiologisch sinnvoll.

    Wir fordern daher

    – den sofortigen Stopp der Ausgrenzung und Einschra?nkung von ungeimpften Kindern und Jugendlichen an der sozialen Teilhabe

    – den sofortigen Stopp der einseitigen und die mo?glichen Scha?den verharmlosenden Impfinformation, sowie ein Ende der No?tigung der Bevo?lkerung zur Impfung

    – das sofortige Ende der Diskriminierung von Ungeimpften und der Ungleichbehandlung von Geimpften und Ungeimpften im o?ffentlichen Leben, am Arbeitsplatz und in Schulen sowie Kitas

    – eine Ru?ckkehr der politischen und medizinischen Entscheidungstra?ger zu (wissenschaftlicher) Neutralita?t, weg von der bislang gefu?hrten lobbykonformen Panikpolitik, die sowohl gezielt wissenschaftliche Tatsachen ignoriert als auch die freiheitlich-demokratischen Grundwerte mit Fu?ßen tritt.

  92. .

    380 Ärzte warnen vor Gen-Manipulation (mRNA, Vektor) in offenem Brief

    .

    An: jeanette 18. Januar 2022 at 19:35 h

    .

    Das war Spitzenklasse von Ihnen !

    Tausend Dank für die Mühe, den Brief hier hineinzukopieren.

    Das war offenbar (Firewall, evtl. schreibgeschützt, sonst irgendwie „blockiert“) nicht einfach.

    Sie haben uns allen hier auf Pi einen großen Dienst erwiesen.

    Dieser Brief sollte möglichst große Verbreitung finden (alle, die mitlesen, bitte teilen)

    .

    Friedel

    .

  93. .

    An: wildcard 18. Januar 2022 at 22:16 h

    Dank auch an Sie, doppelt hält besser.

    .

    Friedel

    .

  94. Kulturhistoriker 18. Januar 2022 at 13:03; Und das auch noch ein Dutzend oder noch mehr mal.

    unbetreutes Denken 18. Januar 2022 at 13:27; Das ist so wie mit der Garantie auf irgendwelche gekauften Sachen. Früher mal war das 1 Jahr aber unbedingt. Dann wurde uns von der EU eine Gewährleistung von2 Jahren aufs Auge gedrückt, die sich gaaaanz toll anhört, aber in Wirklichkeit eine Verkürzung der Garantie auf die Hälft des vorigen Werts war. Nach nem halben JAhr muss künftig der Käufer bweisen, dass der Schaden schon biem Kauf vorhanden war. Was sich als schlecht machbar erweist, besonders wenns um Sachen geht, die bis zu mehreren 100€ kosten. Da nen Anwalt mit dem Risiko den Prozess zu verlieren tun sich die wenigsten an, die nicht über ne RSV verfügen. Die können das aber auch nur einmal machen, weil man spätestens nach dem zweiten Mal die Kündigung kriegt. Ich hatte mich auch erkundigt, da hiess es, solche Fälle (Pimpfzwang) sind bei uns gar nicht versicherbar.

    lorbas 18. Januar 2022 at 13:32; Die Blöd mal wieder Hauptsache die Quersumme passt, Selbst wenn die 92% schreiben würden, wärs noch gelogen, aber halt lange nicht so wie jetzt.

    hhr 18. Januar 2022 at 13:45; Contergan forderte nur 5.000 Opfer in Deutschland, wobei ich nicht weiss, wieviele Fehlgeburten es dadurch gab und ob die mitgezählt wurden. Die kommen eventuell noch dazu. Die Pimpfung forderte in einem Jahr bereits 54.000 Tote, Wieviele noch nicht gestorbene Opfer ist mir nicht bekannt, Irgendwo wurde was geschrieben, dass das PEI schon v Charly1 18. Januar 2022 at 13:47 or nem Vierteljahr von wimre 154.000 Nebenwirkungen „berichtet“ hat. Diesen Wert muss man mit 20-100 malnehmen, weil sich erfahrungsgemäss nur zwischen1 und 5% aller Nebenwirkungsopfer überhaupt melden. Also 154.000 + 3*16.000 = 48.000 über den Daumen also 200.000* 20 sind 4 Mio Opfer. Das ist doch ein

    e beachtliche Zahl, so dass eigentlich jeder jemand kennen müsste, der einen Pimpfschaden davongetragen hat. Wobei da sicher auch etliche drunter sind, die ausser nem mal nen Tag schmerzenden Impfarm keine weiteren Schäden bemerkten. Per 30.11.21 wurden von PEI bereits 196.974 Fälle gemeldet. Ich lieg mit meiner Schätzung, weil ja seither bereits fast 7 Wochen vergangen sind also sogar um einiges unter der tatsächlichen Katastrophe. Da dürften also nochmal 20.000 draufkommen mal 20.
    https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-
    inhalt.html;jsessionid=1263C36CF61234811C422EA6D5E54985.intranet232?nn=169730&cms_pos=6

    Charly1 18. Januar 2022 at 13:47, Na klar, wenn die Pimpfung die für C empfänglichen Leute killt, bevor sie mit C ins KKH kommen, dann nimmt man denen die Chance C mit Behandlung zu überleben, erst recht daran zu sterben, wobei der Löwenanteil mit 98% ja nur positiv getestet ist. Die eigentliche Todesursache hat mit C gar nix zu tun.

    Pro Dotto Diddi Otto 18. Januar 2022 at 14:40; Ich steh allgemein Impfungen, vor allem gegen Krankheiten, die keine wirkliche Gefahr darstellen sehr skeptisch gegenüber. Warum sollte ich mich gegen, sagen wir mal Mumps, Difterie, Aids, Krebs, Malaria, Tollwut spritzen lassen, wenn ich niemals in eine Gegend komme, wo solche Krankheiten verbreitet sind. Eine Pimpfung gegen ne Erkältung, die ich schon mein ganzes Leben lang regelmässig kriege, mich aber nicht im mindesten stört, ist genauso sinnvoll wie ein Kropf. Und wenn irgendwo das Wort Pflicht, was in Deutschland immer Zwang bedeutet davorsteht, dann ist der OFen gleich ganz aus.

    Irminsul 18. Januar 2022 at 15:28; Gelegentlich erwischts schon mal einen der Nomenklatura. Aber halt auch nur die eher niedrigen Chargen, Bürgermeister, Stadt, Bezirks Landräte, oder tage. Die höheren dürften kein Problem haben, nen Onkel Doc zu finden der ihnen Zucker bzw Salzwasser spritzt. Das halt ich auch für den wahrscheinlichsten Grund, warum sich in Bayern der Aihammer sehr lange geweigert hat, sich spritzen zu lassen. Irgndwann wird er halt doch einen gefunden haben, der ihm simples Wasser spritzt. In diesem Twiiter kanal Plötzlich und Unerwartet findet man schon etliche Fälle, eben BGM, teilweise auch Sani, Sportler, die gegen ungepimpfte gehetzt haben und PuU leider schnief verstorben sind. Wir erfahrens ja leider nicht, wenn einer derjenigen ins KKH kommt, weil er zwar nicht tödliche, aber doch ernsthafet Pimpfschäden bekommt.
    Der Arzt darf nichts sagen, die Angehörigen wollen nicht. Höchstens mal, dass ein Kollege, Mitarbeiter plaudert. Wenn rauskommt, wers war, hat der aber auch kein ruhiges Leben mehr.

  95. Scheisse!!!

    Wie bin ich nur in diese Matrix geraten!!!

    Ich will endlich aufwachen aus diesem Alptraum!!!

    Hat jemand ’ne rote Pille für mich???

    Oder habe ich die schon geschluckt und bin bereits aufgewacht???

    Ich weiss es nicht mehr!!!

  96. mRNA ist für viele der Tod auf Raten. Nach der Übersterblichkeit in 2021, wird auch das jetzige Jahr leider wohl ein Jahr der Leichen und Schwerkranken wohl werden. Das Land ist voll in der Welle der mRNA-Injektions-Schäden, die die Kliniken mit voller Wucht trifft.

  97. Ein Medikament mit solch immensen Folgen an Toten und Schwerkranken wäre früher sofort verboten bzw. zuvor vom Markt genommen worden. Mit der beabsichtigten Injektionspflicht für mRNA, werden die Regierungen und große Teile der Parlamente hierzulande und in Österreich zu Verbrechern, wo für bestimmte Bereiche auch der Vergleich mit den bestimmten 12 Jahren bemüht werden kann.

  98. Die allgemeine Injektionspflicht ist keinesfalls juristisch machbar, und das ist auch gut so, da in Art. 2 des Grundgesetzes die körperliche Unversehrtheit geschützt wird. Zwar hat dieses Grundrecht einen Gesetzesvorbehalt zur Einschränkung (um z.B. für die Beweissicherung Blut abnehmen zu können, nach einer Trunkenheitsfahrt), ABER: Artikel 19, Absatz 2 des Grundgesetzes besagt: „In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.“ Dass die zwangsweise Verabreichung einer oder mehrerer Injektionen jedes Jahr mit nicht ungefährlichen mRNA-Substanzen Artikel 2, Absatz 2 in seinem Wesensgehalt antastet, dürfte eigentlich jedem klar sein.

  99. Der Aspekt steht einer Injektionspflicht für mRNA-Substanzen auch entgegen:
    Wie das Bundesverfassungsgericht 2006 in seinem Urteil zum Luftsicherheitsgesetz klargestellt hat, darf der Gesetzgeber in Deutschland keine Gesetze beschließen, die die absichtliche Tötung unschuldiger Menschen zur Folge haben. Dies ergibt sich aus Artikel 2, Absatz 2 des Grundgesetzes, der auch das Recht auf Leben einschließt, und ergibt auch Sinn in einem Staat, in dem auch Menschen, die schwerste Verbrechen begehen, das Recht auf Leben zugestanden wird – die Todesstrafe ist in Deutschland abgeschafft (Grundgesetz, Artikel 102). Da eine allgemeine Impfpflicht für mRNA-Substanzen unweigerlich den Tod unschuldiger Menschen herbeiführen würde, sollte es auch eigentlich gar keine Diskussion zu diesem Thema geben.

  100. Warum zwingt man nicht alle Menschen, Kopfschmerztabletten zu nehmen? Kopfschmerzen kann schließlich jeder bekommen und das kann unter Umständen zu Arbeitsausfällen führen, die uns dann allen schaden. Es ist einfach unverantwortlich, nicht täglich mindestens eine Kopfschmerztablette vorbeugend einzunehmen!

  101. Man sollte sich die Liste der unterschreibenden Ärzte im zitierten Achgut-Artikel Ärzte-gegen-Impfdruck allerdings mal genau anschauen.

    Eine Sammlung primär von Homöopathen, Anthroposophen (->Waldorfschule), sogenannten Komplementärmedizinern, TCM- und Globuli-Spezialisten.

Comments are closed.