„Anständige Bürger beteiligen sich nicht an verbotenen Demonstrationen. Sie folgen auch Aufforderungen der Polizei und halten sich an Regeln“, sagt der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl.

Von WOLFGANG HÜBNER | „Anständige Bürger beteiligen sich nicht an verbotenen Demonstrationen. Sie folgen auch Aufforderungen der Polizei und halten sich an Regeln.“ Der das jüngst gesagt hat, ist ein notorisch erfolgloser CDU-Politiker, der unter grüner Oberherrschaft in Baden-Württemberg Innenminister spielen darf.

Thomas Strobl, Schwiegersohn von Wolfgang Schäuble und Ehemann der ARD-Programmdirektorin, hat allen Grund, sich darin zu versuchen, den Untertanen Anstandsunterricht zu geben: Erstmals sind am heutigen Montag mehr als 500 „Spaziergänge“ in seinem schönen Ländle geplant.

Strobl ahnt natürlich schon, dass auch selbstherrliche Verbote von kommunalen Machthabern, neuerdings sogar mit der Drohung von Waffengebrauch versehen, viele tausend Menschen nicht davon abhalten werden, die frische Luft der Freiheit und der bürgerlichen Grundrechte zu genießen.

Wenn die Politiker des Machtsystems von Anstand reden, haben sie nur zweierlei im Sinn: Spalten und Gehorsam. „Anständig“ ist, wer ihren Entscheidungen bedingungslos gehorcht, „unanständig“ im Verständnis von Strobl & Co hingegen soll sein, wer das nicht tut.

Im geläufigen Verständnis des Adjektivs „anständig“ ist ein anständiger Mensch gesittet und ehrbar. Also kein Mensch, der vor der Wahl jeden Gedanken an eine Impfpflicht weit von sich weist, kurz nach der Wahl jedoch die Impfpflicht für dringend notwendig hält.

Anständig ist vielmehr, wer seine Meinung nicht wechselt wie der Wind oder die Socken. Genau deshalb sind die über 500 „Spaziergänge“ im deutschen Südwesten heute Abend Freiluftunterricht in praktischem Anstand. Wenn Strobl Zeit hat, kann er dort was lernen.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

106 KOMMENTARE

  1. Das einzige was der daraus lernt ist das er als Innenminister in BW alle Kommunen anweisen wird zur Not mit Waffengewalt gegen die Demonstranten vorgehen zu lassen.

  2. Ich habe mich längere Zeit mit Thomas Strobl beschäftigt.

    Seit dem Zeitpunkt ist mir klar, wieso Herr Schäuble dringend eine genetische Auffrischung durch afrikanisches Blut will. Lieber einen Neger als noch einmal so einen Schwiegersohn!

  3. Ein Minimum an Anstand,wäre eigentlich angebracht für unsere Politdarsteller,aber denen fehlt es dbzgl.an allen Ecken und Enden !

  4. Anständig! was für eine Bezeichnung wie Fleiß, Ordnung, und Betragen im DDR Zeugnis. Wo hatte sich denn Strobl so lange eingegraben!?
    Widerstand heißt das neue Anständig!!!

  5. „Anständige Bürger“ begehren überhaupt nicht auf; auch nicht gegen Mauern und Schießbefehle.
    Zum Glück gibt es in Deutschland eine große Menge „Unanständige“, und die gehen nicht nur spazieren, sondern machen auch „Hausbesuche“, ggf. auch mit Fackeln um zur Erleuchtung beizutragen.

  6. Herr Strobel kennt das Wort Anstand nicht und müsste erst bei Google nachschauen, was es bedeutet.

    Von seinen Schwiegervater allerdings weiß er, dass Anstand das Allerletzte ist, was ein Politiker brauchen kann. Sein Schwiegervater ist das klassische Beispiel, wie man es ohne Anstand, Moral und Charakter zu Führungspositionen bringen kann. Die Mitarbeiter von Herrn Schäuble wissen, was er für ein Ekel ist.

  7. Hätten Wir anständige Politiker, bräuchten Wir keine Demonstrationen. Bei Unseren Politikern bräuchten Wir etwas anderes als Demonstrationen, aber Wir sind anständig.

  8. Prinzipiell ist der Mann nicht doof. TV, Radio, Zeitungen und soziale Medien werden inzwischen konsequent zensiert und auf Regierungslinie gezwungen. Damit haben dann die Mächtigen in Berlin die Deutungshoheit darüber, was „anständig“ ist oder eben nicht.

    Im Übrigen sollten wir eine zentrale Gefahr nicht ignorieren. Wenn Telegram aus den Playstore / Appstore fliegt, wird es schwierig, die Kommunikation am Laufen zu halten. Twitter, Instagram und Facebook sind keine Alternative. Für mich ist dort gewöhnlich schon nach einem Posting wegen der „Community Standards“ wieder unfreiwillig Feierabend.

    Meine Favoriten sind GETTR (ein zensurfreie Twitter-Klon, bei dem auch PI-News vertreten ist) sowie GAB (wie Facebook, nur ohne Blockwarte). Web-basierte Anwendungen funktionieren auch ohne App. Mein Tipp: Findet es heraus, wie befreiend es ist, ohne Angst vor der nächsten Sperre zu schreiben!

  9. Der Chef der Bundesagentur für Arbeit

    SPD Mann Scheele ist auch so ein Anständiger.

    Mit seiner Forderung nach dem Wegfall des Arbeitslosengeld fordert er nichts anderes als diese Menschen auszuhungern, oder sie durch Hunger an die Nadel zu treiben.

    Vergleiche mit der Aushungerungspolitik der Nazis und dem Treiben der SPD verbieten sich natürlich.

    Denn nur was Nazis machen kann schlimm sein.

    Rotsozialisten haben schon immer alle Menschen geliebt.

  10. Politiker redet über Anstand. Finde den Fehler! Dafür bräuchte es Charakter und Gewissen; etwas, das den Meisten in diesem Metier abgeht.

  11. wildcard
    31. Januar 2022 at 10:36

    „Bei Unseren Politikern bräuchten Wir etwas anderes als Demonstrationen, aber Wir sind anständig.“

    Ich bin ein anständiger Bürger und mir ist Gewalt fremd. Ich habe allerdings nichts gegen einen Steinbruch mit einer vorgeschriebenen Sollmenge, um das Essen zu bekommen. Natürlich wäre unsere ehemalige Bundeskanzlerin auch im steinbruch, allerdings als Aufseherin. Ich bin sicher, sie würde gerecht und unbestechlich die Sollmenge auf das Gramm abmessen, damit sich niemand eine zusätzliche Essensration erschleichen kann. Für diese verantwortungsvolle Tätigkeit bekommt sie eine Ration Kartoffeln extra.

  12. „Die Mitarbeiter von Herrn Schäuble wissen, was er für ein Ekel ist.“

    Das Attentat hat verheerende physische und psychische Schäden angerichtet. Ein Mann, der dringend ins betreute Wohnen gehört, aber der von Frau Dr Merkel die vierte fünfte und sechste Chance erhielt für seine klassische Charakter- und Ehrlosigkeit.

    Ein spannendes Thema!

  13. Ich habe von diesem verlogenen Erziehungsstaat die Schnauze so was von voll. Wenn ich sehe, wie mir mein Geld durch kaskadierende Steuern und Abgaben weggenommen wird und diese Politiker dann damit EU-Länder und hier eingewanderte Neger und eingewanderte Moslems finanzieren, dann könnte ich kotzen. Unser Staatsfernsehen und sein politisch ausgewähltes Propaganda Personal, will uns dann noch ständig um-erziehen und verdummen. Deutschland entwickelt sich immer mehr zum dem was es importiert, einem multikulturellen Shithole-Staat.

  14. Ich weiß dass wir einen Herrn Scholz als Bundeskanzler haben.

    Aber nach 16 Jahren lass mich das Thema Frau Dr . Merkel immer noch nicht los. Ich bin immer noch fassungslos, wie diese überforderte und unfähige Hausfrau 16 Jahre lang die deutsche Politik bestimmen durfte.

    Nein sie hatte nicht mal von Kartoffelsuppe Ahnung

  15. STROBL will nicht ins Exil!

    Aber die ANSTÄNDIGEN wollen nicht für ihn kämpfen, denn die Anständigen sind (bald) alle tot, der Rest hockt mit Maske verschreckt hinter der Fensterscheibe, schaut den Spaziergängern (dieser kleinen Minderheit) verängstigt zu.

    Die CDU ist doch abgewählt, was wollen die denn noch? Strobl soll besser in die Rente gehen.
    Seinen spitzen, drohenden Zeigefinger kann er sich in sein eigenes Hinterteil reinstecken.
    Wer junge Männer, Frauen und Kinder genetisch verändern will, der soll verschwinden, aber ganz schnell!

    Ein Volksverblöder!

    Die Zeiten der Drohungen und Erpressungen sind vorbei!
    Trollt Euch ihr Menschenschinder!

    Seine ANSTÄNDIGEN freuen sich schon auf die vierte und fünfte Spritze!

  16. Die Hofschranzen und Operettenpolitiker sind auf dem Powertrip und geniessen den süßen Geschmack der Macht . Wenn da nicht diese undankbare Bagage wäre die jetzt Montags wieder durch das Land zieht . Dem ist Einhalt zu gebieten , wo kommen wir denn hin !

  17. Anstand schien kurzzeitig zwischen den 60er und 80er Jahren in der Bonner Republik aufzublitzen.

    Die Braunen waren gestorben oder in Arbeit und Konsum geflüchtet, die Roten noch nicht stark und zersplittert.

    Dann kamen die GrünInnen. Heute haben wir eine politisch, moralisch und zivilisatorisch völlig verwahrloste und nach innerer Fäulnis stinkende sogenannte Berliner Republik, in der Dialektik und Pluralismus längst abhanden gekommen sind.

    Ab geht’s in den Abyss.

    🎢

  18. Der Ruhm ihrer Kartoffelsuppe hat einen ganz einfachen Grund.

    Sie hat vielen ausgesuchten Wirtschaftsführern ihre Kartoffelsuppe vorgesetzt. Jeder der ihre Kartoffelsuppe nicht in den höchsten Tönen lobte, war einen Tag später Arbeitslos und durfte sich seine Nummer beim Arbeitsamt ziehen.

    Natürlich war jeder von ihrer Kartoffelsuppe begeistert. Einer der Höhepunkte in Frau Dr. Merkels sonst so freudlosen Jahren. Nicht pürrieren war ihr Geheimnis. Natürlich hatte sie keinerlei Ahnung von Kartoffelsuppe!

  19. @ ghazawat

    Nein sie hatte nicht mal von Kartoffelsuppe Ahnung

    Aber man hat sie doch mehrfach fotografiert und in BILD gezeigt als sie im KADEWE einkaufen war.
    Da waren auch Lebensmittel im Einkaufswagen.
    Wahrscheinlich war das der Einkaufswagen des nächsten Kunden und sie hat nur ihre Spritvorräte aufgefüllt.

  20. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 31. Januar 2022 at 10:41

    Der Chef der Bundesagentur für Arbeit

    SPD Mann Scheele ist auch so ein Anständiger.

    Mit seiner Forderung nach dem Wegfall des Arbeitslosengeld fordert er nichts anderes als diese Menschen auszuhungern, oder sie durch Hunger an die Nadel zu treiben.

    ————————————————–

    Wer sich nicht impfen lässt, der lässt sich nicht impfen.
    Mit solchen Erpressungen schon gar nicht.

    3 Monate überlebt jeder und dann bekommen die Leute Arbeitslosengeld.
    Aber das werden sie nicht vergessen.
    Sie werden der Pflege einen Tritt für immer verpassen oder sie kommen erst zurück,
    wenn ihnen andere Bedingungen garantiert werden, aber diesmal SCHRIFTLICH mit VERTRAG und
    keine mündlichen Versprechungen für die vergessenen Helden.

    Die ignoranten Politiker müssen das Pflegechaos erst persönlich kennenlernen, um den Wert der engagierten Menschen wertschätzen zu können, die sie mit miesen Erpressungen vertrieben und verjagt haben.
    Die Leidtragenden, die den künstlich herbeigeführten Pflegenotstand ausbaden dürfen, das sind die GEIMPFTEN KOLLEGEN, die alle so eilig zu den Testzentren gerannt sind und ihre Patienten.

    Im Grunde haben wir das ganze Chaos den Impfwütigen zu verdanken!
    Sollen sie alle Doppelschicht einlegen.
    Jetzt werden sie für ihre Blödheit nochmal ausgenutzt und bestraft, müssen wieder leiden!

  21. Da waren wir ja 1989 in der DDR sehr unanständig! Kann uns das Herr Strobl noch verzeihen?
    Mit der Behauptung stellt er sich dann auf eine Stufe mit Erich & Erich …

  22. Das ist aber sehr praktisch, die Frau eines
    Innenminister ist gleich die Königin des größten
    öffentlichen Propaganda-Senders der Regierung ?
    Zufälle gibts, man hält es nicht mehr für möglich !
    Wenn man als charakterloses Schwein einen Ziehvater hat,
    der Bundesminister und BT-Präsident ist oder war und eine Frau,
    die den“schwarzen Kanal“ leidet, ist das eine recht mittelmäßige
    Karriere, noch dazu unter den Fittichen der Grünen Khmer !

  23. Gütersloher Jugendbündnis gegen die
    „Maßnahmenverweigererbewegung“:
    Jusos, Falken, Jugendwerk AWO, Grüne Jugend,
    Links-Jugend solid, IGM-Jugend, Seebrücke, FFF,
    Bürgerzentrum Weberei, Die Linke:
    „Hier stehen die Anständigen“
    https://www.nw.de/_em_daten/_cache/image/1xekc0SVN5N2FSQ295THpsTjdyUlVYaVV2TGgvcTA0UjBPWGlKUmdIUTJNOVpsZlA5K2pIOGZPZXB6alJoRVFMdmZLUTc5ak04UVdzcFdnSWpLUFE3RzN6cUNXa0pOYmlQQXRRT1hWNmtrTk09/220117-2034-357515482.jpg
    Der Widerstand gegen die Corona-Proteste im Kreisgebiet wächst. In der Gütersloher Innenstadt haben nun hunderte Menschen ein Zeichen für Solidarität gesetzt.
    https://www.nw.de/_em_daten/_cache/image/1xZTVKTVAvRldGMFFTVEhDTFpQUElPaC9OTGw2akxPaFR5cXllUFBqdWRTOGZLS0owenpJcnJvb3JNQ3Z5N01zUUMvOGx5WE1LamVPWEQ4dHl3T3NrdzR4VUVYWlBmRTNDSFlIYUY1SVU2a2s9/220117-2034-357514984.jpg
    …formiert sich weiter Widerstand gegen die
    als „Spaziergang“ getarnten Corona-Proteste.
    (NW-Kaufartikel)
    Ich habe keine Nazis gesehen.
    Das Anständigenbündnis philosophiert:
    Weil es uns gibt, muß es Nazis geben.

  24. Wann begreift ihr mal endlich das Problem nicht nur der kuruptte und kriminelle Politiker ist, sondern das System genat BRD und das die 4 Alleirten euch nicht die freiheit geschenkt haben,sie lassen euch nur an einer etwas längeren leine laufen,balt wird es keine alten leute mehr geben die noch auss eigener Erfahrung wissen, was sie uns angetan haben, ich wüche euch fiel Spaß.

  25. ghazawat 31. Januar 2022 at 10:52
    Ich weiß dass wir einen Herrn Scholz als Bundeskanzler haben.

    Aber nach 16 Jahren lass mich das Thema Frau Dr . Merkel immer noch nicht los. Ich bin immer noch fassungslos, wie diese überforderte und unfähige Hausfrau 16 Jahre lang die deutsche Politik bestimmen durfte.

    Nein sie hatte nicht mal von Kartoffelsuppe Ahnung
    ————————-
    Merkel ist Meisterin darin so zu sprechen, daß jeder Zuhörer nach spätestens 30 sek abschaltet und sich abwendet. Das ist ihr Erfolgsgeheimnis gewesen denn dann konnte sie im Stillen vor sich herwursteln und Sachen durchboxen die das Volk erst Jahre später geschnallt hat.

    https://www.zeit.de/kultur/2021-12/sprache-politik-deutschland-olaf-scholz

  26. Jetzt bräuchte es nur noch die Blockwarte und Denunzianten zu Bewaffnen,
    als Personen mit „besonderen“ Befugnis und Zack haben die Politikerdarsteller ihr Ziel erreicht. Provokation gibt’s ja schon genügend von der Antifa.
    Als Beispiel sehe ich Reporter Teams der ÖR die sich mit bezahlten Sicherheitskräften umgeben und wenn sich jemand versucht sich gegen die Filmaufnahmen zuwehren wid dieser von Bezahlten und Weisung gemäß, von den „Personenschützen“ Angegriffen, das gibt dann das gewünschte Propaganda Material!
    (hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau…..)
    Es gibt einen Unterschied zwischen Rangeleien Polizei – Demonstranten
    und der Provokationen mit Bezahlten „Schläger“

  27. BlinderWaechter
    31. Januar 2022 at 11:05

    „Aber man hat sie doch mehrfach fotografiert und in BILD gezeigt als sie im KADEWE einkaufen war.“

    Bei Frau Doktor Merkel war alles Inszenierung! Auch Bayreuth.

    Angeblich hat ihr Mann ihr Wagner nahe gebracht. Das Einzige, was sie am Hügel interessierte, war das Aussteigen aus der Panzerwagenkolonne vor versammelter Presse. Sie hätte liebend gerne Wagner bleiben lassen können, wenn sie zehnmal am Hügel vor fahren durfte.

    Frau Dr Merkel hat mit Kunst und Musik nie etwas am Hut gehabt!

  28. Das „Anständigenbündnis“ GT:
    „Masken auf – Nazis raus!“
    2. Foto-Link hier:
    Maria-Bernhardine 31. Januar 2022 at 11:15

    Wer wohl unanständig ist? GÜTERSLOH (GT)
    Bündnis gegen Rechts , Pappe vorne links:
    „Halts Maul und lass Dich impfen!“
    https://www.nw.de/_em_daten/_cache/image/1xekc0SVN5N2FSQ295THpsTjdyUlVYZzBJd1RlaDZ2d3Y4VkxOTmFYN1d2WTBVVTlGbUw4aUM4bmxQNnIwSCt1U0kxN0g3YzNwaG8wZjY3aUU0YkhRckE9PQ/220124-2032-358378506.jpg

    Linke Corona-Kriecher:
    https://www.nw.de/_em_daten/_cache/image/1xRVJIb0ovZXN0V0E3djdaNFRHb0p2ZkNRaE1lMXpEM1FCWjVaajlxSFQzUjNJdG5OZVVBcUlwWDhkSmRmMHkvYzFLY0w4Q00wRnlUOUxNbWRHaTk0NzdxM2puMHBET1pjUWN6djFpNFFQeTg9/220117-2034-357515499.jpg

  29. Gegen solche Volkserzieher wie diesen Schwiegersohn Strobl (CDU) hat Friedrich Merz keine Chance.
    Überhaupt verbreiten CDU-Politiker einen Hauch von „Wannsee“ über Deutschland. Ganz widerlich war der Ministerpräsident von NRW, Wüst, als er bei Anne Will zur millionenfachen Verfolgung der Ungeimpften aufrief („jetzt sind die mal dran“) mit dem Ziel, millionenfache Körperverletzungen an Ungeimpften zu organisieren.

    Mein Gott, sehr verehrter Konrad Adenauer,
    ich möchte zu Ihrem Grab pilgern und Sie um Vergebung für diese fiese Generation an Partei-Apparatschik zu bitten.

  30. toledo 31. Januar 2022 at 11:14
    Höllenfütter!
    jamjam…melodram
    . Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Off;12
    Das „Böse“, also der Drache, Satan, Teufel (nennt ihn wie ihr wollt), ist im Begriff Europa zu verlieren, und somit wird er in „Voller Pracht“ auf die Erde niedergeworfen werden. Das dies nichts Gutes bedeutet, sollte hier jedem klar sein. Und der Teil der Offenbarung warnt uns auch vor seiner Ankunft.
    —————————————

    So bibelkundig wie Sie sich geben sind Sie offenbar doch nicht.
    Denn Satan wird nicht auf die Erde geworfen werden, sondern er ist schon beim II. Weltkrieg auf die Erde geworfen worden. Jetzt weiß er, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt.

    Die Demonstranten werden schon mit dem Teufel fertig werden. Machen sie sich keine Sorgen!

    Bald sitzt der Teufel im Exil!

  31. Mautpreller 31. Januar 2022 at 11:22
    Jetzt bräuchte es nur noch die Blockwarte und Denunzianten zu Bewaffnen,
    als Personen mit „besonderen“ Befugnis und Zack haben die Politikerdarsteller ihr Ziel erreicht.
    ——————————————–
    Ja, so haben die sich das auch gedacht.
    Aber jetzt gibt es ein Problem.

    Die Blockwarte, die Maskenträger trauen sich nirgends hin, haben Angst vor dem Virus.

    Was will man mit einem Blockwart, der sich nicht um den Block wagt?

  32. Es sind die Deutschlandhasser und die Auflöser des Nationalstaats, die hierzulande definieren, was als „anständig“, „normal“ und „gemäßigt“ zu gelten hat. Wer glaubt, er müsse sich bei denen lieb Kind machen, hat offenbar nicht begriffen, was insgesamt auf dem Spiel steht: Demokratie, Rechtsstaat und Freiheit – die gesamte FDGO. Alles das hängt an der Existenz eines Nationalstaats, und zwar überall, wo eine FDGO gelten soll, nicht nur in Deutschland. Wie ein solcher Staat aussehen soll, ist eine ganz andere Frage. Das ist doch das grundsätzliche Problem hierzulande im Jahr 2022: Dass die Radikalsten am lautesten „Vorsicht, Radikale!“ brüllen. Und dabei bleibt noch unberücksichtigt, dass es natürlich ein radikales Gegensteuern braucht, wenn es radikal falsch läuft. Die AfD ist die einzige wirkliche Oppositionspartei. Radikal falsch läuft es bei den Altparteien, besonders bei den Parteien in der regierenden Ampelkoalition. Das eine Pack so totalitär in seinem Absolutheitsanspruch wie das andere. Man muss sich auch nicht wundern. Schließlich sind sie alle Brüder im linksstaatlich-sozialistischen Ungeiste. Die einen rotlinks, die anderen grünlinks, schwarzlinks usw. Das ist der ganze Unterschied. Hierzulande gibt es keine Gnade mehr mit irgendwem, der nicht stramm auf Linie der „Neuen Einheitspartei Deutschlands“ (NED) liegt. Auf welche Weise er neben der strammen Linie liegt, spielt nicht die geringste Rolle mehr. Wer ernsthaft glaubt, man müsse sich von einem solchen Haufen die Redegenehmigungen erteilen lassen respektive sich ihren Formulierungswünschen beugen, der soll sich einsalzen lassen. Da gibt es keine Verständigung mehr. Es ist Krieg. Und ein Krieg muss gewonnen werden. Immer mehr Bürger wollen endlich wissen, was wirklich stimmt. Die richtigen Antworten liefert ihnen am ehesten noch die AfD. Deshalb ist es von essentieller Bedeutung, dass die AfD sagt, was ist, anstatt sich zu überlegen, was sie wohl mit welchen Worten genau sagen müsste, um die Gefangenen in der Illusion dort abzuholen, wo sie gern stehen bleiben würden. Im Land gibt es nach Eigendefinition „Gemäßigte“ in der AfD, die tatsächlich glauben, hier müsste noch irgendjemandem Honig ums Maul geschmiert werden, damit die AfD sein zartes Seelchen nicht verschreckt. Das ist galoppierender Realitätsverlust bei den „Gemäßigten“, was immer auch „Gemäßigte“ genau sein sollen. Die AfD macht zur Zeit alles richtig. Das Land ist gespalten und die AfD steht auf Seiten derer, die sich ihre Grundrechte nicht mit einer hanebüchenen „Pandemie“-Story abschwatzen lassen wollen. Die Spaziergänger und Demonstranten gegen die verbrecherische Corona-Politik der Regierung rekrutieren sich aus sämtlichen Bevölkerungsschichten und quer durch die Anhängerschaft auch von Altparteien. Alle miteinander können sie sehen, welche Partei für ihre Grundrechte aufsteht. Immer mehr Bürger nehmen den Abgleich zwischen dem, was ihnen erzählt wird, und dem, was tatsächlich zutrifft, selbst vor. Lasst einfach die Realität ihren Job machen. Die Leute sind gerade dabei, von selber zu merken, wer recht hat und wer nicht. Der erste AfD-Slogan war der beste: „Mut zur Wahrheit”. Genau darum geht’s – und nicht um ein Kalkül in Sachen „verbale Sozialverträglichkeit”.

  33. Das sind die dreifach Geboosterten alten Säcke, die den Menschen das Leben überall schwer machen.
    Die sind alle von der CDU. Wir haben auch solche im Bekanntenkreis.
    Den Boostermännern stinkt es, dass sie nicht mehr saufen gehen können, ihre Langeweile im Theater oder auf Konzerten oder Fussballlogen uneingeengt ausleben können. Sie machen die Ungeimpften dafür verantwortlich, meinen die Plandemie ließ sich einfach „wegimpfen“.
    Die wollen den Rest ihres Lebens noch auf die Pauke hauen, entweder in Österreich oder sonstwo die Sau rauslassen. Die Plandemie ist ihre Kuh, die ihnen quer im Stall steht, ihnen den Lebensabend vergiftet.
    Für diesen Spaß opfern sie sogar blind ihre eigenen Körper, erwarten das von allen anderen als Solidaritätszulage.

  34. LEMGO, Hexennest im Hexen-, äh Corona-Wahn*

    Hunderte protestieren in der Lemgoer Innenstadt
    am 31.01.2022 um 07:16 Uhr | von Astrid Sewing

    150 Teilnehmer waren angemeldet, weit mehr demonstrierten in Lemgo gegen die Impfpflicht, die Einschränkung der Grundrechte, die Coronamaßnahmen und gegen die Politik. (© Astrid Sewing)
    https://www.lz.de/lippe/lemgo/23182983_Angemeldete-Versammlungen-in-Lemgoer-Innenstadt-verlaufen-friedlich.html
    In Lemgo verläuft die erste in Lippe genehmigte Demonstration gegen Corona-Maßnahmen weitgehend friedlich. Auf dem Marktplatz zeigen die Lemgoer Flagge gegen die Aktion.
    https://www.lz.de/_em_daten/_cache/image/1xYnEzamxxWUxIcUVoQitlUUpEdC9Gend0cmtxWk83Sm5xRE1kRjJrWTV5WVdCZmZ6UFJEenNqU3dZWGUyZk1KUzJiY0ZzSXF6ZFdVTTFZeU9hWkJCRTRsTG1zU3dnQlU1SzU5L1ZqQ0k5SjQ9/220129-1954-20220129-170903.jpg

    ++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++++

    *LEMGO (niederdeutsch: Lemge, Lemje) ist eine Hochschulstadt mit ca. 41.000 Einwohnern. Sie ist die drittgrößte Stadt des Kreises Lippe und liegt 25 Kilometer östlich von Bielefeld mitten in der Region Ostwestfalen-Lippe. Die Stadt gehört zum Regierungsbezirk Detmold im Nordosten von Nordrhein-Westfalen.

    Die erste nachgewiesene Besiedlung konnte im Jahr 2008 durch die Bestimmung des Alters eines kleinen Knochenstücks eines in Ost-West-Richtung bestatteten Leichnams auf dem ehemaligen Friedhof der ursprünglichen St.-Johann-Kirche am heute sogenannten Stumpfen Turm auf die Zeit der Sachsenkriege unter Karl dem Großen um das Jahr 780 datiert werden.[14] Das Gebiet, in dem die heutige Stadt Lemgo liegt, wurde Anfang des 11. Jahrhunderts Limgauwe oder Limga genannt. Aus der durch Urkunden belegten Besiedlungsgeschichte geht hervor, dass dort im 11. und 12. Jahrhundert mehrere Siedlungen bestanden.[15] Die Burg Brake wurde schon vor 1190 errichtet, lag aber in einer sumpfigen Flussaue der Bega, die kein geeignetes Gelände für die Anlage einer Stadt bot.

    So wurde Lemgo um 1190 nordwestlich davon auf trockenem Gebiet von Bernhard II. gegründet und entwickelte sich dank seiner Lage am Kreuzungspunkt zweier wichtiger Handelswege[16] des Mittelalters für lange Zeit zur größten und bedeutendsten Stadt der Grafschaft Lippe.[17] 1215 wurde die Pfarrkirche St. Nicolai geweiht…

    Ähnlich wie Lippstadt wurde Lemgo nach einem Dreistraßenschema angelegt und musste schon um 1265 aufgrund seines wirtschaftlichen Erfolgs durch die Anlage der Neustadt erweitert werden.

    Mit den Evangelen u. dem 30-j. Krieg gings bergab…

    Eine schwere wirtschaftliche Krise, ausgelöst durch den Dreißigjährigen Krieg (1618–1648), mit Pestepidemien, Einquartierungen und Kontributionsleistungen, brachte Armut und Elend in die Stadt und ließ sie zu einer unbedeutenden Ackerbürgerstadt absinken.

    (Einst von verbohrten Pietisten beherrscht,
    heute sind sie nicht mehr so, dafür bunt & offen für
    jeden Schund u. Corona-Wahn. Wer nicht mitglaubt,
    wird wieder ausgestoßen.)

    Bereits 1518 wurden Luthers Thesen vom späteren Bürgermeister Ernst von Wipper und anderen von der Kanzel verlesen, und der Ort entwickelte sich neben Lippstadt zu einem Zentrum der Reformation.

    1605 trat Graf Simon VI. offiziell zum evangelisch-reformierten Bekenntnis über, so dass in Lippe nach dem Prinzip cuius regio, eius religio der Wechsel vom lutherischen zum reformierten Bekenntnis durchgeführt wurde. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen erlaubte der Röhrentruper Rezess 1617 der Stadt, dennoch beim lutherischen Bekenntnis zu bleiben.

    Hier wohnte im 17. Jahrhundert Bürgermeister Hermann Cothmann (1629–1683), der eine führende Rolle bei der Hexenverfolgung spielte. Die Folgen des Dreißigjährigen Krieges und von Pestepidemien führten zu den Hexenprozessen, bei denen zahlreiche unschuldige Frauen und Männer der Zauberei angeklagt wurden. Sich gegen diesen Vorwurf zu wehren, war praktisch unmöglich, denn unter der Folter, peinliche Befragung genannt, wurde von jedem ein Geständnis erzwungen. Danach verbrannte man die der Hexerei überführten Delinquenten auf dem Scheiterhaufen.

    Bis zum Jahr 1681 verloren auf diese Weise allein in Lemgo 272 Frauen und Männer ihr Leben, darunter ev. Pfarrer Andreas Koch**. Damit nahm die Stadt in Lippe eine Sonderstellung ein und bekam den Beinamen Lemgo, das Hexennest. Die letzte Person, die in einem Hexenprozess 1681 angeklagt wurde, war Maria Rampendahl. Sie widerstand der Folter und kam mit dem Leben davon, musste aber die Stadt und das Land verlassen.

    Anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation wurde Lemgo 2016 als 52. Stadt von 102 Städten in 17 Ländern (Stand: März 2021) der Ehrentitel „Reformationsstadt Europas“ durch die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa verliehen.[2]
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Lemgo#Geschichte

    **Koch äußerte und diskutierte seine Zweifel zunächst nur privat im Freundeskreis. An die Öffentlichkeit ging er erst 1665, nachdem die als Hexe überführte Elisabeth Tillen ihm als Beichtvater auf dem Weg zum Richtplatz ihre Unschuld beteuert hatte. Sowohl in seinen Predigten als auch bei anderen Gelegenheiten warnte er vor übereilten Verdächtigungen und äußerte die Vermutung, dass schon einige Unschuldige hingerichtet worden seien. Allerdings stieß er bei der Mehrheit der Lemgoer Bevölkerung auf taube Ohren und versetzte seine Gegner damit in die Lage, gegen ihn zu ermitteln.[3]

    Unter den Mitgliedern der Lemgoer Führungsschicht hatte der Pfarrer von St. Nicolai wenig Freunde, weil er schon vor Beginn der neuen Hexenverfolgungswelle gegen Trunksucht, Ehebruch, Habsucht und Verleumdung gepredigt hatte und keinen Zweifel daran ließ, dass er damit besonders auf den Lebenswandel von Ratsherren und Bürgermeistern abzielte. Seiner Meinung nach konnten Hexenprozesse nur von gottesfürchtigen, tugendhaften und umsichtigen Gelehrten geführt werden. Letztlich sah die Lemgoer Obrigkeit ihre Machtfülle bedroht und ließ das Gerücht verbreiten, der Pfarrer sei ein Feind Gottes und ein Verbündeter des Teufels…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Koch_(Pfarrer)

  35. jeanette 31. Januar 2022 at 11:50
    Das sind die dreifach Geboosterten alten Säcke, die den Menschen das Leben überall schwer machen.
    Die sind alle von der CDU. Wir haben auch solche im Bekanntenkreis.
    Den Boostermännern stinkt es, dass sie nicht mehr saufen gehen können, ihre Langeweile im Theater oder auf Konzerten oder Fussballlogen uneingeengt ausleben können. Sie machen die Ungeimpften dafür verantwortlich, meinen die Plandemie ließ sich einfach „wegimpfen“.
    Die wollen den Rest ihres Lebens noch auf die Pauke hauen, entweder in Österreich oder sonstwo die Sau rauslassen. Die Plandemie ist ihre Kuh, die ihnen quer im Stall steht, ihnen den Lebensabend vergiftet.
    Für diesen Spaß opfern sie sogar blind ihre eigenen Körper, erwarten das von allen anderen als Solidaritätszulage.
    ——-
    Das stimmt schon irgendwie aber na und? Wenn man noch nicht ganz so alt ist, im Leben viel geschafft hat, das Haus abgezahlt ist, will man als rüstiger Rentner halt noch ein wenig Spaß haben. Was spricht dagegen? Die Hürden mal ein Restaurant oder eine Kneipe zu besuchen, auf Malle oder anderswo mal so richtig die Sau rauszulassen, einen Überseeurlaub zu machen sind riesig wenn man nicht geboostert ist.
    Was habe ich als „Alter Weißer Mann“, Klimaleugner, Konservativer, der von großen Teilen der Jugend verachtet wird oder zumindest milde belächelt außer wenn sie Geld wollen, von denen denn noch zu erwarten? Willkommen „Generation Corona“. Meine Generation war ‚Generation Golf‘, das Auto, auch bekannt als 76er Rost-Golf.
    Also lasse ich mich zwangsweise impfen um noch etwas Spaß zu haben. So wie vor 2019 wird es nie mehr werden aber vorher nehme ich noch mit was geht.
    Ob Long-Covid oder geboostert zu sein schlimme Auswirkungen haben werden, wissen wir erst in ein paar Jahren. Nach 2 Jahren Corona wissen wir immer noch nicht viel über deren Verbreitung und tappern herum wie ein Blindfisch. Jeden Tag wird eine neue Meinungs-Sau durchs Dorf getrieben.
    Vor einem Jahr sind bei einer Inzi von 80 alle ausgerastet, morgen macht Dänemark mit einer Inzi von 5000 wieder fast alles auf.

  36. @Glaukos,
    na hoffentlich haben Sie recht, dass die Bürger
    jetzt einen politischen „Abgleich“ vollführen.
    Zwar, wie immer zu spät, aber besser als gar nicht !

  37. Strobl verdient aufrichtigen Respekt. Jahrzehntelang durch einen Schwiegervater in der Partei gepämpert, obwohl selbst der weiß, das seinen Schwiegersohn die Dummheit geradezu aus den Augen schaut. Sich immer wieder zum Bückling gemacht u. dabei auf der Sonnenbank eingeschlafen. Statements, die intellektuell unter der Ebene einer Mülltonne liegen. Immer wieder den Vollversager geben, ohne dabei rot zu werden – Respekt.

  38. Unanständiger Staatsfeind zu sein ist dieser Tage schon fast eine Ehre zu nennen. Gerade der schlimmste Humanschrott hat die immer die größte Klappe.

  39. gonger 31. Januar 2022 at 12:26

    jeanette 31. Januar 2022 at 11:50
    Das sind die dreifach Geboosterten alten Säcke, die den Menschen das Leben überall schwer machen.
    Die sind alle von der CDU. Wir haben auch solche im Bekanntenkreis.
    Den Boostermännern stinkt es, dass sie nicht mehr saufen gehen können, ihre Langeweile im Theater oder auf Konzerten oder Fussballlogen uneingeengt ausleben können. Sie machen die Ungeimpften dafür verantwortlich, meinen die Plandemie ließ sich einfach „wegimpfen“.
    Die wollen den Rest ihres Lebens noch auf die Pauke hauen, entweder in Österreich oder sonstwo die Sau rauslassen. Die Plandemie ist ihre Kuh, die ihnen quer im Stall steht, ihnen den Lebensabend vergiftet.
    Für diesen Spaß opfern sie sogar blind ihre eigenen Körper, erwarten das von allen anderen als Solidaritätszulage.
    ——-
    Das stimmt schon irgendwie aber na und? Wenn man noch nicht ganz so alt ist, im Leben viel geschafft hat, das Haus abgezahlt ist, will man als rüstiger Rentner halt noch ein wenig Spaß haben. Was spricht dagegen?

    ————————————

    Was dagegen spricht?
    Es spricht dagegen, dass die Gesunden nicht den Preis für deren Zechen zu bezahlen haben!

    Die können sich impfen lassen wie sie wollen, aber sie können niemandem Vorschriften machen alle zur Impfung zwingen!
    Aber genau das tun sie! Sie wollen über die Köpfe aller bestimmen wer sich impfen lassen muss, alle!

    Das geht nicht! Die spinnen wohl!
    Einen Tritt können sie bekommen!

    Am liebsten würden sie alle Kinder auch noch durchimpfen, damit sie ungestört ihre Sauftouren abhalten können! (Vor Kindern haben sie die größte Angst).
    Zum Teufel sollen sie gehen.

  40. Insbesondere Strobl ist ein besonderer Bad. Württ. Pittbull Möchtegernpolitiker der schon längst an die Leine gehört. Mit dem möchte ich niemals privat und politisch etwas zu tun haben. Das politische System hat sich aber seit mind. Merkels 16 Jahre Amtszeit anarchistische, rechtslose Strukturen angeeignet und da braucht man solche um sich schlagende Menschen , genauso wie die Antifa. Deshalb gibts niemanden mehr, der solchen durchgeknallten Strobl`s /Co. „Anstandsuntericht“ beibringt. Diese beissen längst auf alles und um sich was sich in ihren roten Augen noch bewegt.
    Macht machts möglich.
    Wir sind bei der „Systemfrage angekommen. Beim Scheitern der Republik und dem Tag danach.“ !
    Wahnsinn.

  41. Ein anständiger Politiker respektiert das Grundgesetz und die darin vorgegebene Versammlungsfreiheit als Mittel zur politische Meinungsbildung.
    So ein erbärmlicher un ddemokratiefeindlicher Ugaah-Uggah redet von Anstand…soll mal Seife nehmen und sich den Mund auswaschen. WEil das ist UNANSTÄNDIG!!

  42. @ MKULTRA 31. Januar 2022 at 12:26
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/bei-verkehrskontrolle-zwei-polizisten-erschossen-taeter-fluechtig-78993010.bild.html
    Sie fuhren ganz normal Streife – jetzt sind eine Polizistin (24) und ihr Kollege (29) tot.
    Erschossen bei einer Verkehrskontrolle.
    —————————————
    Die Polizei geht allerdings auch sehr blauäugig vor. Wo ich wohne – in the middle of nowhere – gibt es so gut wie keine Polizeipräsenz. Im Fernsehen habe ich aber gesehen, wie neuerdings Kontrollen vonstatten gehen.
    Das kannte ich so nicht. Als ich noch damit zu tun hatte, kontrollierte ein Beamter, der andere sicherte seinen Kollegen mit gezogener Waffe. Immer! Auch bei einfachen Führerscheinkontrollen. Zudem befand sich in jedem Streifenwagen eine Maschinenpistole.
    Warum man ausgerechnet jetzt davon abweicht, ist mir ein Rätsel.
    Diese Kontrollen sind weitaus gefährlicher als die Überwachung von friedlichen Spaziergängen; da jedoch soll jetzt scharf geschossen werden dürfen. Verkehrte Welt. Gruß nach Ostfildern!

  43. In der DDR waren es auch die „unanständigen“ Bürger, die die SED zu Fall brachten und die Freiheit erkämpften. Waren damals alle „Rowdies“, „Konterrevolutionäre“, „Asoziale“.

  44. Anständige Politiker halten sich an die Verfassung, respektieren ihre Bürger und leisten Wehr- oder Zivildienst ab, anstatt sich komplett zu drücken, Herr Strobl.

    Ausserdem halten sich anständige Bürger an Recht und Gesetz, anstatt Recht und Gesetz im Nachhinein an das eigene Handeln „anzupassen“.

    Das Grundrecht auf friedliche Versammlung ist eine Tatsache, Herr Strobl, und wenn Ihnen das nicht passt, dann dürfen Sie jederzeit auswandern, vielleicht gefällt es Ihnen ja in Nordkorea besser.

  45. Ja, in Deutschland gibt es zu wenig anständige Bürger. Anständige Bürger würden Politiker, die Gesetze brechen und sich nur noch um illegale Sozialschmarotzer kümmern aus dem Amt jagen.

  46. Diese arroganten Peiffen sollen doch erst mal bei sich selbst mit Anstandsverhalten beginnen, bevor sie das Volk, dessen Angestellte auf Zeit sie nur sind, zu belehren!

  47. .
    Den Strubbel,
    oder wie der heißt,
    halt ich echt für einen
    Üty. Und dann noch dieser
    ach so verbiesterte und
    grimmige Blick eines
    Zuchtmeisters …
    Ja, baßt schoo
    — oh Thomas,
    mir graut’s
    vor dir !
    .

  48. .
    PS.
    Ja, ganz
    vergessn, was
    ist denn ein Üty ?!
    Ganz einfach. Das
    ist die Akz halt
    für ‚übler
    Typ‘ …
    .

  49. Klar, Strobl und Konsorten möchten, dass sich die Bürger freiwillig und ohne Murren in die Sklaverei treiben lassen.
    Anstand hat, wer gegen diese Schwerverbrecher ankämpft.

  50. Sein nächster Job ist dann Moralminister ohne Geschäftsbereich?

    Dann hat Strobl noch mehr Zeit, zu bestimmen, wer ein Anständiger ist und wer nicht.

  51. In Berlin warnen Polizisten vor einer Unterwanderung der Polizei durch
    kriminelle arabische Großfamilien. Linke Vordenker und Politiker hatten
    darauf die gloriose Idee, dass die Polizei mehr Beamte mit
    Migrationshintergrund einstellen müsse. Dies würde automatisch die Akzeptanz
    der Uniformierten in den Problemquartieren erhöhen und die
    Gewaltbereitschaft senken. Da entstehe eine korrupte «Zwei-Klassen-Polizei
    … Das ist der Feind in ihren Reihen».

  52. Strobl ist ja nur einer von vielen in der Wendehalsriege der ehem. Konservativen.
    Das,was das weltweit agierende NWO System,zu denen auch die Altparteien MaXXia gehört sich so leicht vorgestellt haben,scheint an der Intelligenz vieler,nicht nur in Deutschland ihren Meister gefunden zu haben.Hier in Deutschland wird durch die Ampel mit ihren Oberlehrerpersonal aus der Linken Kaderschmiede gerade der Bürgerkrieg herbeiregiert.
    Man kann angesichts der Kackofonie und der Dampfplauderei aus dem Regierungslager sowie der angeordneten „härteren Gangart“ der N. Faeser gegen das friedliche,aufmüpfige Spaziergängervolk nur darauf warten bis die Bevölkerung diese Möchtegernpolitiker aus dem Bundestag & ihren Amststuben jagt……danach kann es nur noch besser werden!

  53. @ Charly1 31. Januar 2022 at 13:53

    Irgendwo wurden 2 Polizisten erschossen. Auf die Täter bin ich gespannt.

  54. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 31. Januar 2022 at 10:41
    – Vergleiche mit der Aushungerungspolitik der Nazis – oder mit dem Rheinwiesen-Holodomor der Besatzer postbellum ’45-’48!

  55. Der Herr Schwiegersohn (CDU) hat sich also zu Wort gemeldet, schön dass Sie auch ein Bild gefunden haben, welches ihn mit erhobenem Zeigefinger zeigt, das Zeichen für Belehrung und Drohung. Die Polizei ist für die Aufrechterhaltung von Recht und Ordnung da. Wenn sie bei Einem auftaucht, fallen ihm alle seine Sünden ein, auch die kleinen, wenn er z.B. sich mal an einem Chausseebaum erleichtert hat. Wenn in Berlin nach dem Kriege in einem Mietshaus ein Polizist an einer Wohnungstür klingelte, redete die ganze Straße noch tagelang davon. Auch handelte es sich damals um die sogen. Stupo oder Stumm-Polizei des gleichnamigen Polizeidirektors, die in der Bevölkerung keinen guten Ruf genoss; warum weiß ich nicht, war noch zu klein. Also Lieben muss man die Polizei nicht direkt, schon allein weil sie eine Uniform trägt (war nach dem Krieg ganz wichtig) und bewaffnet ist. Aber sie hat eine lebenswichtige Funktion, sodass man sie respektieren und ihren Anweisungen Folge leisten muss. Und sie hat es schwer; denn sie steht praktisch zwischen Regierung und Bevölkerung und muss praktisch die Weisungen der Regierung durchsetzen. Wenn die Regierung aber „über die Stränge“ schlägt und die Bevölkerung dagegen aufbegehrt, was man Demokratie nennt, und wofür es in der BRD haufenweise Belege gibt, hat die Polizei es schwer. Beispiele sind Gleichschaltung und Verstaatlichung der Medien, die Schuldenpolitik, die undemokratisch geschaffene und handelnde EU, die Bevölkerungspolitik usw. Wie praktisch, dass die Gattin des drohenden Innenministers Baden-Württembergs ARD-Programmdirektorin ist. Da zeigt sich mal wieder, dass Vernetzung und Geld Alles ist. Ich sage „Belarus ist überall“, kommt nur darauf an, wo man sich auf einer Skala von 1-10 befindet: 10 für Belarus, 3, 5 oder 9 für die BRD?

  56. Thomas Strobl, Schwiegersohn von Wolfgang Schäuble und Ehemann der ARD-Programmdirektorin, hat allen Grund, sich darin zu versuchen, den Untertanen Anstandsunterricht zu geben: Erstmals sind am heutigen Montag mehr als 500 „Spaziergänge“ in seinem schönen Ländle geplant.

    Wenn ihm das nicht passt,
    steht ihm jederzeit frei
    Mein Land zu verlassen!
    Ääätschi bäädschi!

  57. Strobl ahnt natürlich schon, dass auch selbstherrliche Verbote von kommunalen Machthabern, neuerdings sogar mit der Drohung von Waffengebrauch versehen, viele tausend Menschen nicht davon abhalten werden, die frische Luft der Freiheit und der bürgerlichen Grundrechte zu genießen.

    —————–

    Hübner ist spitze! Aber bitte nicht den trickreich „kleinrechnenden“ Systemsprech verwenden. 500 Montagsspatziergänge in BaWü sind eben nicht nur „viele tausend Menschen“, sondern bei überaus defensiver Rechnung von im Schnitt 200 Leuten – es sind ja auch Städte wie Pforzheim am Start, das letzten Montag allein schon 7.000 hatte – nur im „Ländle“ schon mal satte 100.000 (einhunderttausend).

  58. @ Sklave 31. Januar 2022 at 14:38

    Also Lieben muss man die Polizei nicht direkt, schon allein weil sie eine Uniform trägt (war nach dem Krieg ganz wichtig) und bewaffnet ist. Aber sie hat eine lebenswichtige Funktion, sodass man sie respektieren und ihren Anweisungen Folge leisten muss.

    ——————–

    Sorry, das ist vorbei, bei mir zumindest. Für mich sind das inzwischen aggressive Schergen eines sich rasant radikalisierenden Systems, das ich nicht mehr haben will. Jeder einzelne Polizist hat – wie jeder Beamte – eine Remonstrationspflicht (kein Recht, sondern eine Pflicht!) und muss verbrecherische Anordnungen von oben nicht ausführen. Getan haben es m.W. ein Dutzend. Somit stehen sie dahinter und wollen mir ans Leder. Nein, ich folge ihren Anweisungen nicht mehr.

  59. Die Tochter von Wolfgang Schäuble (C*DU) und Ehefrau von Thomas Strobl (C*DU) ist Christine Strobl und seit Juli 2013 ist Christine Strobl geb. Schäuble Geschäftsführerin der ARD-Tochter Degeto, verfügt über ein Budget von 400 Millionen Euro (aus der GEZ-Zwangsabgabe) und bestimmt maßgeblich mit, was wir im Ersten zu sehen bekommen. https://www.bunte.de/wirtschaft/christine-strobl-schaeubles-maechtige-tochter-67570.html
    Christine Strobl ist CDU-Mitglied und tritt bald als Programmdirektorin der ARD an.
    https://www.freitag.de/autoren/klaus-raab/schwierige-kiste

    Finde die vielen Fehler.

  60. wenns in England und Frankreich einen Bürgeraiufstand gibt weil der politische „Anstandskodex“ längst überschritten ist, dann folgt auch Deutschland mit seinen 82 Mill. Menschen . Die StrobeL´s werden dann Geschichte sein. So lange sagt noch Strobel und Co. dass sich „Anständige Bürger sich nicht an verbotenen Demonstrationen.beteiligen. Sie folgen auch Aufforderungen der Polizei und halten sich an Regeln“!
    Hallo Strobl&Konsorten : „Die Arroganz der Macht wird von den Bürgerinnen und Bürgern eben nicht geschätzt, unabhängig davon, wer diese Macht ausübt. Hier fehlen längst Fairness und politischer Anstand. Die Demos gegen al die Lügen und den aktuellen Coronawahnsinn sind ein Beispiel dafür, wie sensibel die Wählerschaft inzwischen auf zu viel Macht reagiert. Die Zeiten der Sonnenkönige sind vorbei.

  61. Anständige Bürger gehen auf die Straße für einen demokratischen Rechtsstaat, für die Einhaltung von Recht und Ordnung für die Einhaltung der Verfassung und gegen eine Vergewaltigung derselbigen, durch eine abgehobene, arrogante und zum Teil vor Blödheit sztrotzender Politikerclique!

  62. SchweinskopfsulzevonOMI 31. Januar 2022 at 14:38

    Thomas Strobl, Schwiegersohn von Wolfgang Schäuble und Ehemann der ARD-Programmdirektorin, hat allen Grund, sich darin zu versuchen, den Untertanen Anstandsunterricht zu geben: Erstmals sind am heutigen Montag mehr als 500 „Spaziergänge“ im schönen Baden-Württemberg geplant.

    Wenn ihm das nicht passt,
    steht ihm jederzeit frei
    Mein Land zu verlassen!

    Frei nach Eskandari-Grünberg Herr Strobl, wenn es Ihnen hier nicht passt Herr Strobl, dann wandern sie doch aus: Am 5. November 2007 fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt.

    Frankfurt/Main: Grünen-Abgeordnete fordert Deutsche zum Auswandern auf

    Am 5. November fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt. Frankfurt-Hausen hat 6.500 Einwohner. Und immerhin 1.074 erwachsene und wahlberechtigte Einwohner hatten vor der Versammlung eine Petition an die Stadt unterschrieben und sich gegen den Bau der dritten Moschee in Frankfurt-Hausen ausgesprochen. Was dann passierte, hat uns ein Leser wissen lassen, wir zitieren nachfolgend seine Nachricht:

    »Mittendrin kam dann – und jetzt kommt DER RICHTIGE SKANDAL! – von den Grünen das Ausschussmitglied Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg dran. Und die, die brachte den Saal total zum kochen und zwar sagte sie bezogen auf den Moscheebau ›Wir sind hier eine solche Stadionatmosphäre nicht gewohnt und wissen sie was, wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das brach einen totalen Tumult los, den die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung wahrscheinlich noch nie erlebt hatte. Wildes Herumgebrülle, Bürger die mit erhobener Faust dem Podium drohten und im wilden Zick-Zack die Sitzung verliessen. Als Knaller hatte dann einer der Bürger den grossen Lichtschalter des Saales gefunden und machte mit den laut gerufenen Worten ›Und der letzte macht das Licht aus!‹ schlicht das Saal-Licht ganz aus.

    Da saßen dann alle in einem heillosen und lautstarken Tumult im absoluten Dunkeln. Es gab von irgendwoher Rufe nach der Polizei und die Vorsitzende rief immer wieder ›Macht doch das Licht an, macht doch das Licht an‹.

    Nachdem das Licht teilweise wieder angeschaltet war, wurde die Sitzung von der Vorsitzenden vorläufig abgebrochen und wahrscheinlich irgendwann fortgeführt, aber ohne die Mehrheit der Bürger, die vorher den Saal nach dem ›Wandert doch aus!‹-Ruf vom Ausschusspodium verlassen hatten.

    Wer immer das liest muss es weiter in die Welt tragen: Die (Grüne) Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg rief den deutschen Bürgern die gegen den Moscheebau sind zu: ›Wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das muss in die Welt hinaus. Das ist das skandalöseste, was ich jemals von einer Vertreterin des ›Volkes‹ gehört habe!«

    Der Grünen-Abgeordneten Nargess Eskandari-Grünberg passierte offenkundig kein einmaliger Ausrutscher. Sie wurde auch im Lokalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Lokalteil der Frankfurter Neuen Presse mit den Worten zitiert, Frankfurt habe derzeit einen Ausländeranteil von 40 Prozent. Und wem diese Entwicklung nicht gefalle, der solle doch bitte wegziehen.

    Frau Nargess Eskandari-Grünberg wurde in Teheran, der Hauptstadt der Islamischen Republik Iran, in einer muslimischen Familie geboren. Sie lebt seit 1986 in der Bundesrepublik Deutschland und studierte in Frankfurt am Main Psychologie. Frau Eskandari ist Stadtverordnete der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Immigration und Integration in Frankfurt am Main.

    Die Dame tritt seit Jahren schon offen dafür ein, Deutsche in deutschen Städten zu Minderheiten zu machen. Dazu einige Zitate von ihr:

    Redebeitrag zur Stadtverordnetenversammlung vom 17.07.2003, »Förderung von Integrationsmaßnahmen«:

    »Unsere Aufgabe im Integrationsbereich ist es, die Konflikte auszuhalten und ihnen nicht aus dem Weg zu gehen,

    Integration ist nicht die Aufgabe der Zuwanderer, sondern die Aufgabe der Mehrheitsgesellschaft.

    Wir GRÜNEN lehnen jegliche Integrationspolitik, die sich als Angleichung der Zuwanderer an die Vorgaben der Mehrheitsgesellschaft versteht, ab.«

    Rede auf den Interkulturellen Wochen in Offenbach, Herbst 2003:

    »In Städten wie Offenbach und Frankfurt habe sich gezeigt, ›je mehr Migranten in einer Stadt leben, desto friedlicher funktioniert das Zusammenleben‹.«

    Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne)

    1985 flüchtete Eskandari als Verfolgte des islamischen Regimes aus dem Iran nach Deutschland und lebt seitdem in Frankfurt. Sie studierte Psychologie und wurde promoviert. Als Psychotherapeutin hat sie eine eigene Praxis und leitet für das Deutsche Rote Kreuz die Beratungsstelle für ältere Migrantinnen und Migranten HIWA!.[1]

    Sie ist verheiratet mit Kurt Grünberg.

    Eskandari-Grünberg kandidierte 2018 für das Amt des OB der Stadt Frankfurt am Main

    Noch Fragen?

  63. Gerade diese Politkasper- Verbrecher und
    bei der Zustimmung des Impfzwanges,
    Mörder am Volk,
    müssen ihre Fressen aufreissen.
    Sie sind doch das Negativ Beispiel für alles.
    Angefangen von Postenschacher,bis hin zur Korruption.
    Aber sie haben die Gerichte auf ihrer Seite,
    weil sie ja ach so „ehrbare Bürger“ sind.
    Ja geradezu ein Quell des Anstandes,und nicht diese
    Gutsherren,die alles und jeden,mit rechter Nähe und Nazitum,
    in Verbindung bringen,die ihre Ansichten nicht teilen !

  64. Erstens: Weshalb wird hier auf einen Artikel der WELT hinter der Bezahlschranke verlink, den man nicht lesen muss?!

    Zweitens: „Anständige Bürger beteiligen sich nicht an verbotenen Demonstrationen“. In der DDR war man da ehrlicher und nannte das u.a. „rowdyhafte Ansammlung“.

  65. Die Politdarsteller haben noch nimmer nicht oder wollen nicht begreifen…..DER SENF IST AUS DER TUBE…..zurück ist nicht!!!!
    Mit diesen korrupten Typen ist kein Neustart möglich, müssen ALLE weg!!!

  66. Waren es nicht genau diese angepassten Anständigen , die die KZ betrieben und einem Wahnsinnigen anständig folgten ? Wie sagte doch Hermann Göhring nachdem er gefangen genommen war : „ Wenigstens 15 Jahre anständig gelebt „ !! Da merkt man wo dieser dämliche und wohl zum fremdschämende Strobel steht ! Er gehört zur Abzockerclique der des Schäuble – Clan und zu den Politmillionären !! Nein , Herr Strobel , wer anständig ist , geht auf die Straße und beruft sich auf Art. 20 GG und entfernt solche üblen Gesellen wie diesen Strobel !!

  67. Jeder, dem Freiheit und Demokratie am Herzen liegen, sollte heute und nicht nur heute dermaßen anständig gegen die Corona-Junta demonstrieren! Aber so was von anständig! Bis das die Schwarte kracht!

  68. Leider gibt es bei den Demonstranten tatsächlich einige, denen ein Minimum an Anstand fehlt. Gestern zog eine Gruppe von ihnen vor das Privathaus von Palmer, dem OB von Tübingen, und riefen : Palmer, verrecke, du Sau “ Dass zu viele die Gunst der Stunde nutzen, um auf den Anitcoronazug aufzuspruingen, aber mit völlig anderen Motiven und Absichten, ist auch an den Komentaren hier erkennbar. Das macht diese Bewegung leicht angreifbar und gibt jede Menge Gründe, sie zu diffamieren.
    Und nein – wir leben nicht in einer Coronadiktatur. Jede Massnahme wird ganz demokratisch von einem frei gewählten Parlament entschieden.
    Bemerkenswert – Ex-Kanzler Schröder und seine Frau haben sich mit Corona infiziert. Über seinen Impfstatus ist nichts bekannt.

  69. Thomas Strobl hat noch nicht richtig verstanden wie Demokratie richtig geht und wer wem zu dienen hat, der Souverän der Politik oder die Politik dem Souverän!
    Ein richtiger Demokrat würde die vielen, sich zusehends mehrenden Spaziergänge als das sehen, was sie sind, ein stiller und friedlicher Protest gegen eine offensichtlich falsche Politik.
    Dieses ist ein Warnsignal dafür, dass etwas mit der Kommunikation zwischen Politik und den besorgten Bürgern nicht stimmen kann.
    Ein richtiger Demokrat geht auf den Souverän zu und nimmt dessen Sorgen und Nöte ernst.
    Denn nur so können Gräben überwunden werden, wenn die Politik für d3n Bürger da ist und die Politik bereit dazu ist, eigene Fehler zu erkennen und zu korrigieren.

    Doch genau dieser Mangel bei Herrn Strobl (CDU), dem Hilfsgrünen, ist in Wirklichkeit unanständig und bedarf der Klausur. Auch er kann noch etwas dazulernen und sollte sich diesem Prozess nicht verschließen.
    Genau diese Unflexibilität und Starrsinnigkeit macht nicht wenige Politiker der Kartellparteien so ungeeignet für diesen Beruf. Herr Strobl sollte also in sich gehen und fragen, ob er den Anforderungen eines dienenden und verantwortungsvollen Volksvertreters wirklich gerecht wird oder er hier bei sich selbst etwas ändern kann oder sogar muss.

    Seine Arroganz schützt ihn nicht vor Fehlern!
    Er selbst hat sich wie jeder andere Bürger an Recht und Gesetz zu halten und dals Volksvertreter hat er eie außergewöhnliche und originäre Pflicht in Deutschland, das Grundgesetz zu achten und zu schützen, das Wohl und den Wchutz der Bürger zu pflegen.
    Diese Fürsorgepflicht gilt natür ganz besonders bei dem grundgesetzlich hohen Gut der körperlichen Unversehrtheit.

    Eigentlich könnte und müsste Herr Strobl sogar stolz auf diese vielen bürgerlichen Spaziergänger sein, weil sie sich für und nicht etwa gegen das Grundgesetz einsetzen und damit ihre Mündigkeit zeigen.
    Sie setzen sich für den Erhalt des demokratischen Rechtsstaats ein und sind daher alles andere als Staatsfeinde.

    Wir müssrn uns also fragen, ob sich nicht diese Staatsfeinde an den Schaltstellen der Macht befinden, wo sie natürlich nichts zu suchen haben. Wer sich nicht auf dem Boden des Grundgesetzes aufhält, einen verfassungswidrigen indirekten Impfzwang gegen die Bürger, dem Souverän, anstrebt, der ist klar ein Verfassungsfeind und Staatsgefährder.

    Hier hätte der Verfassungsschutz ein großes Betätigungsfeld und liegen seine originären Aufgaben, um die hieraus resultierenden Gefahren abzuwehren. Doch merkwürdigerweise geschieht genau das Gegenteil und versagt der Verfassugsschutz an dieser Stelle total.
    Einen solchen „Verfassungsschutz“ brauch kein Mensch in Deutschland, außer diejenigen, die unser Grundgesetz unbedingt schleifen wollen.

    Also Herr Strobl, kehren sie in sich und begreifen sie endlich, dass eine politische Willkürherrschaft in einem demokratischen Rechtsstast keine Zukunft haben kann. Wer sich über das Recht stellen will als regierender Politiker, hat in der deutschen Politik nichts zu suchen.

  70. Verkommene Politikergestalt, will mir was von Anstand erzählen.
    Es fängt bei Domplatte an und hört beim CoronaOmi knüppeln lassen auf.

  71. klimbt 31. Januar 2022 at 16:11
    Palmers Gäste pöbeln bei mir am Hauseingang auch rum.
    Auge um Auge.

  72. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 31. Januar 2022 at 10:41
    Eine Partei, die Hartz4 erfunden hat, hungert auch Bürger aus, die sich keine tödliche Genplörre in den Arm jagen lassen. Noch viel tiefer können Spezialdemokraten nicht mehr sinken. Aber völlig irre ist es, dass es noch genug verblödete Wähler gibt, die diese Verbrecher wählen. Womit wieder bewiesen ist: Demokratie ist die Herrschaft der Dummheit!

  73. @ klimbt: Bemerkenswert – Ex-Kanzler Schröder und seine Frau haben sich mit Corona infiziert. Über seinen Impfstatus ist nichts bekannt.

    impfstatus ist nicht wichtig. alle infizieren sich hahahahaha

    die impfung ist doch für den ar…. außer nebenwirkungen nichts gewesen.

  74. @ klimbt: klimbt 31. Januar 2022 at 16:11
    Leider gibt es bei den Demonstranten tatsächlich einige, denen ein Minimum an Anstand fehlt. Gestern zog eine Gruppe von ihnen vor das Privathaus von Palmer, dem OB von Tübingen, und riefen : Palmer, verrecke, du Sau “ Dass zu viele die Gunst der Stunde nutzen, um auf den Anitcoronazug aufzuspruingen, aber mit völlig anderen Motiven und Absichten, ist auch an den Komentaren hier erkennbar. Das macht diese Bewegung leicht angreifbar und gibt jede Menge Gründe, sie zu diffamieren.

    damit ich nicht als hooligan bezeichnet werde, gehe ich auch nicht mehr in ein fußballstadion mit 30 000 leuten. denn wer sich mit hooligans in ein stadion setzt, ist auch einer. hahahaha

  75. „Darum ist Schutz gegen die Tyrannei der Inhaber der hohen Staatsämter nicht genug: es bedarf des Schutzes auch gegen die Tyrannei der vorherrschenden Meinung und des vorherrschenden Gefühls; gegen die Tendenz der Gesellschaft, durch andere Mittel als bürgerliche Strafen ihre eigenen Ideen und Praktiken als Verhaltensregeln denen aufzuzwingen, die von ihnen abweichen, und die Entwicklung einer mit ihren Wegen nicht harmonierenden Individualität in Fesseln zu legen, ja deren Entstehung wenn möglich zu verhindern, sowie alle Charaktere zu einer Bildung nach ihrem eigenen Muster zu zwingen. Es gibt eine Grenze für das legitime Eingreifen der kollektiven Meinung in die individuelle Unabhängigkeit. Und diese Grenze zu finden und gegen Angriffe zu verteidigen, ist für einen guten Zustand der menschlichen Verhältnisse so unerläßlich wie Schutz gegen politischen Despotismus.“ (1859) John Stuart Mill, ÜBER FREIHEIT, Frankfurt am Main 1969

    Angesichts der heutigen Zustände mit Mill noch argumentieren zu wollen, ist leider problematisch geworden, nachdem ein politmedialer Komplex zielgerichtet die Diktatur randständiger Minderheiten und Wirtschaftslobbyis – Pharmaindustrie! – über die Mehrheitsgesellschaft etabliert hat, was namens von kulturrevolutionärer Diversity und des Multikults, unterlegt mit antirassistischer Antidiskriminierung, dazu führt, dass Regeln und Normen einer (einstigen) Mehrheitsgesellschaft zum „Extremismus“ von Rechts und sogar der Mitte erklärt werden, und Minderheitenpositionen, auch des politmedialen Komplexes selber, das Meinungsklima einseitig bestimmen.

    Im Namen eines verfassungsmäßigen Minderheitenschutzes zu argumentieren (nicht im Sinne der woken Destruktion, sondern bürgerlicher Freiheiten!), gibt leider inzwischen ungewollt der gesellschaftlichen Dekonstruktion durch die linksgrüne Kulturrevolution mit ihren (asozialen und subkulturellen) „Randgruppen und Minderheiten“ recht, sich auf Mehrheiten zu berufen, ist illusorisch – vergleichbar mit früheren, eher linken Begriffen von Volk, Gesellschaft, Nation – Arbeiterklasse -, nachdem der politmediale Komplex unausgesetzt mit seiner angeblich „demokratischen Legitimierung“ argumentiert, selbst, wenn seine Wahlergebnisse und Zeitungsauflagen immer bröckeliger werden, und Institutionen, die die Dekonstruktion in neo-totalitärer Selbstermächtigung betreiben, wie NGOs (die diese „Legitimation“ gar nicht anführen können) oder Kirchen und Gewerkschaften mit rückläufigen Gefolgschaftszahlen ebenfalls immer mehr „Legitimation“ verlieren.

    Was wir folglich erleben, ist ein Minderheitenregime, das durchaus erahnt, dass es den Geist nicht mehr in die Flasche zurückbekommt, und flächendeckend mit immer mehr Demonstrationen statt „nur etlichen Demonstranten hier und dort“ rechnen muss. Dies zumal in Deutschland, wo sich bürgerlicher Protest nur langsam Bahn bricht.
    Man kann aber jetzt schon sagen, dass die Menschen, die sich das Corona-Regime und die Lügen nicht mehr gefallen lassen, auch bei anderen absehbaren Übergriffen des Systems – von zu erwartenden Stromausfüllen, über euro- und klima“politische“ Verelendungsmaßnahmen bis zur nächsten inszenierten Flüchtlingskrise – auf die Straße gehen werden.

    Dass dabei der Agitprop der „Qualitätsmedien“ und das Regime-Sprech regelmäßig immer dieselben Bilder zelebrieren, von grenzdebilen „Verschwörungstheoretikern“, „die vor der Implantation von Microchips warnen, mit denen Bill Gates die Neue Weltordnung umsetzen will“ (in Schweden gibt es übrigens schon Geimpften-Chips!), so wie immer wieder „den Rechtsextremisten“ als Mitdemonstranten, zeigt nur, dass das zeitgenössische Minderheitenregime „fertig hat“, etwa so wie die DDR – leider nur kurzfristig, aber flächendeckend – am 17. Juni 1953 mit ihren „faschistischen Agenten und Provokateuren“ – und schließlich 1989 mit ihrem verdienten Ende …

  76. Die Idee mit dem Anstandsunterricht ist schon mal recht gut. Als erstes würde ich dazu einen gewissen Herrn Strobl einladen wollen, damit der merkt, daß Diffamieren und Belügen von Andersdenkenden respektive das Lügen über sie mit Anstand und Würde nichts zu tun haben, auch wenn die, wie in seinem Falle, noch so „fein“ geschliffen verpackt werden sollten. Daß viele der Demonstrationen mittlerweile ohne Anmeldung stattfinden, hat erstens Gründe, die ausnahmslos in dem Verhalten der (behördlichen und polizeilichen) Gegenseite zu finden sind, und steht als Recht zweitens so im Grundgesetz, dessen Lektüre diesen Leuten immer mal wieder anzuraten wäre.

    Ich bin sonst kein Freund von Verbalinjurien; nur muß der, der sich gerne darüber beschwert, daß einige Protestierer über die Stränge schlagen, einmal nachfragen, warum und vor allem, was da wieso sich so lange angestaut hat, daß sie endlich die Kinderstube fahren lassen.

    Wer von anderen verlangt, „Recht“ einzuhalten oder das, was er dafür hält, sollte das angesichts einer „P(l)andemie“, deren „Maßnahmen“ und Zwänge auf tönernen Füßen stehen, erst einmal selber tun wollen. Dazu müßte derjenige freilich den Mut aufbringen, sich auch einmal selber in Frage zu stellen und anfangen, einen echten Dialog zu suchen. Solange solche Selbstherrlichkeiten wie Strobl und Konsorten meinen, sie könnten nach Gutsherrenart schalten und walten, wie es ihnen gerade einfällt oder ihnen Lauterbach & Co. von „Big Pharma“ gerade vorflüstern, wird das nichts mit einem Zusammenkommen.

  77. Auch die Chefin der Gewerkschaft der Polizei in Rheinland-Pfalz, Sabrina Kunz, zeigte sich bestürzt über den Vorfall. „Unser tiefes Beileid gilt den Angehörigen“, sagte Kunz. Sie appellierte an die Bürger im Raum Kaiserslautern, am Montag auf Versammlungen gegen die Corona-Maßnahmen zu verzichten, mit Rücksicht auf die schreckliche Tat und die Ermittlungen, für die viele Polizeikräfte gebraucht würden. Auch die Kreisverwaltung Kusel bat die Bevölkerung, auf „Montagsspaziergänge“ zu verzichten. Die Polizeikräfte seien durch die Fahndung gebunden.

    DENNOCH! Spazierengehen „mit ohne Polizei“ muss möglich sein.

  78. Der BRD-Staat erinnert immer mehr an die sog. „DDR“ des Jahres 1989. Die Frage ist nur, wird der Umsturz erneut friedlich sein oder werden wir mit der Waffe in der Hand um unsere Freiheit kämpfen müssen?

  79. @Mantis: Kann man so sehen, muss man aber nicht. Ich denke, es wäre angemessen von den Veranstaltern die Spaziergänge für heute in RLP auszusetzen. Das wäre ein gute Zeichen. Es waren junge Menschen, die für nix gestorben sind, einfach so – zur falschen Zeit am falschen Ort. Kinder, der Eltern jetzt vor einem Scherbenhaufen stehen. Nein – die Spaziergänge sollten heute ruhen – wir sind keine Unmenschen. (Meine Meinung).
    Ja, zugegeben, das teilweise brutal – arrogante Verhalten der „Bullizei“ finde ich auch erschreckend, aber man muss in Anbetracht dieser Wahnsinnstat den Widerstand mal für einen Montag runterschlucken.

  80. Hrn. Thomas Strobl baden-württembergischer Innenminister !
    Nur so als Tipp. Selbstverständlich soll es keine Bevormundung sein, dieses würde bereits ihrer Funktion widersprechen da es ja doch einigen Sachverstand bedarf um diesem zu entsprechen.
    – Fälschung § 269 StGB (Person ist bekannt, Wahl ist rechtserheblich, Beweise sind einfach zu beschaffen)
    – Untreue § 266 StGB (Person ist bekannt, Sachverhalt oblag der Funktion, Beweise sind zu beschaffen)
    Ich brauch doch sicher nicht weitere Ausführungen. Es ließe sich aber weiter ausführen.
    Übrigens erlernt man dieses im 1. Studienjahr und wenn alle Stränge reißen – das Internet hilft.
    Übrigens: Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge und nimmst nicht wahr den Balken in deinem Auge?

    Matthäus 7, Vers 3

  81. Da spielt sich der Richtige auf!
    Dieser Typ sollte, anstatt sich als Zuchtmeister des „Bürgers einfach“ aufzuspielen, lieber dafür sorgen, dass sein Schwiegervater, auch als Mann mit dem schwarzen Koffer bekannt, dessen Herkunft immer noch nicht geklärt ist, endlich Verantwortung übernimmt, indem er sich an Regeln hält. Das was Schäuble seit Jahrzehnten ablehnt, ist weder moralisch noch ehrbar – ist im übelsten Sinne schäbig.
    Aber je verruchter ein Charakter ist, desto mehr Möglichkeiten bieten sich diesem, sich ein leistungsloses Einkommen zu sichern.

  82. Ich kann nur hoffen und wünschen, dass mir der schöne Thomas hier im Ländle nicht mal alleine begegnet. Ihm würde ich mal meine Meinung(!) geigen, so dass ihm HÖREN und SEHEN vergehen würden!
    Rotzlöffel – nannte man früher ungezogene Nachkommen. Gell, Wolfgang?!?

  83. @ jeanette 31. Januar 2022 at 11:08
    Immer wenn ich Scheele sehe, glaube ich, da ist ein Penner unter der Brücke hervorgekrochen.

  84. Zwischendurch kommt mir manchmal der Gedanke, dass dies alles doch nicht zufällig passieren kann. So dumm-frech, wie der Schwiegersohn des Rollstuhlfahrers kann ein Mensch in Württemberg nicht sein. Es muss also eine Absicht dahinter stecken. Nur: WELCHE ?
    Aufruhr und Chaos, damit man nicht nur den Medizinischen Notstand ausrufen kann?
    Das ganze Land ein Swinger-Club: NICHTS MUSS – ALLES KANN !

  85. Tom62 31. Januar 2022 at 18:31
    „… Daß viele der Demonstrationen mittlerweile ohne Anmeldung stattfinden, hat erstens Gründe, die ausnahmslos in dem Verhalten der (behördlichen und polizeilichen) Gegenseite zu finden sind, und steht als Recht zweitens so im Grundgesetz, dessen Lektüre diesen Leuten immer mal wieder anzuraten wäre. … “
    ———————————————
    Ihr „zweitens“ wage ich, mit Verlaub, zu bezweifeln.

    Es trifft zwar zu dass für Spontanversammlungen keine Anmeldepflicht besteht. Das dürfte aber kaum für diese hauptsächlich über den Messengerdienst Telegram orchestrierten sogenannten Spaziergänge der Fall sein. Von Spontanität kann angesichts des Organisationsgrads hier wohl kaum die Rede sein. Das wurde meines Wissens nach auch von Gerichten schon genau so beurteilt.

  86. @ Willi Witzig 31. Januar 2022 at 16:30
    ————————
    Strobel- Er ging in sich und fand nichts.

  87. ghazawat 31. Januar 2022 at 10:34
    „Herr Strobel kennt das Wort Anstand nicht und müsste erst bei Google nachschauen, was es bedeutet. Von seinen Schwiegervater allerdings weiß er, dass Anstand das Allerletzte ist, was ein Politiker brauchen kann. Sein Schwiegervater ist das klassische Beispiel, wie man es ohne Anstand, Moral und Charakter zu Führungspositionen bringen kann. Die Mitarbeiter von Herrn Schäuble wissen, was er für ein Ekel ist.“
    ===============================
    Sehr gutes Stichwort:
    Schäuble ist ein UNMENSCH, der seine Mitarbeiter wie Schei**e behandelt, demütigt, quält und missachtet, sie öffentlich bloßstellt, bevormundet und frech und unverschämt zurecht weist vor einem Millionenpublikum! Siehe damals seinen Sprecher, Herr Offer.
    Hierr kann man sogar (ausnahmsweise) einmal verweisen auf eine Quelle der L-Medien, in diesem Falle, es war im Jahre 2010, sogar die S.Z.:
    https://www.sueddeutsche.de/politik/finanzministerium-schaeuble-sprecher-offer-tritt-zurueck-1.1021368
    „Das war zu viel der Demütigung, der Schmach: Der vom Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble öffentlich kritisierte Pressesprecher des Ministeriums, Michael Offer, ist zurückgetreten.“

    Wie dieser widerwärtige, ekelhafte Typ sich 45 Jahre im Bundestag halten konnte, und immer wieder und wieder gewählt wurde(?), auch und vor allem nach seinem Geldkoffer-Affäre und als Krönung der Heuchelei, sich auch noch das C in seiner Partei anheftet, wird er eines Tages vor seinem Schöpfer verantworten müssen. Dann werden ihm all die Offers plötzlich wieder erscheinen…. Ich möchte nicht in seiner Haut stecken…

  88. lorbas 31. Januar 2022 at 15:02:

    „Eskandari-Grünberg kandidierte 2018 für das Amt des OB der Stadt Frankfurt am Main“

    Soweit ich richtig informiert bin, ist sie aktuell mittlerweile Bürgermeisterin in Frankfurt.

    Das wäre doch auch mal (wieder) einen Artikel wert, die Muslimisierung der deutschen Politik… aber bitte, wir können ja alle auswandern, oder wie es neudeutsch heißt „woanders hinziehen“ (Sarkasmus off).

  89. Einst haben die linken 68er-Demonstranten die Regierung in Deutschland so unter Druck gesetzt, dass SPD/Verräter-FDP herauskam (…und Ostgebiete abtreten, Wirtschaftsabschwung, Masseneinwanderung,..)

    Wie das jetzt wohl enden wird? Was werden die Demos der Bürgerlichen gegen die Regierungsextremisten von CDU,SPD,FDP,Grünen,Linken erreichen?

  90. Der Schwiegersohn! Mein absoluter Liebling! Der größter Schleimer in seiner Partei und das will etwas heißen! Ist immer wieder für eine peinliche Erklärung gut!

  91. Die Äußerung von Hr Strobel ermöglicht aus meiner Sicht einige wichtige Einsichten:
    1. die herrschenden Parteien haben nie und nimmer mit dieser republikweiten Welle der Spaziergänger gerechnet.
    2. die herrschenden Parteien, und vor allem die CDU, merken jetzt, wie wenig unterscheidbar sie für die Menschen geworden sind.
    3. Funktionsträger wie Hr Strobl zeigen jetzt, daß es Ihnen aus meiner Sicht in erster Linie um den Erhalt der eigenen Macht & Stellung. aber nicht um eine sachbezogene, mitfühlende Auseinandersetzung mit den Ängsten und Befürchtungen der Menschen geht,
    4. Die Macht bzw. der Einfluß der GEZ-Medien schwindet in einer atemberaubenden Geschwindigkeit. Waren die GEZ Medien 2018 nach den erfundenen „Hetzjagden“ in Chemnitz noch in der Lage, die Protestbewegung zu demoralisieren und „Gegen“demonstranten in nennenswerten Größe zu mobilisieren, haben jetzt die von den herrschenden Parteien organisierten „Gegen“demonstrationen aus meiner Sicht nur geringen Zulauf und sind nicht in der Lage, die flächendeckenden Spaziergänge mit einer defakto Zusammenarbeit der „Polizei“ zu unterdrüclen.

    Insofern kann ich nur sagen: Dran bleiben und das eigene Immunsystem durch regelmäßige Spaziergänge stärken !

Comments are closed.