Mit Kerzenschein und Taschenlampe bereitet der WDR-Instagram-Kanal „klima.neutral“ romantisch auf den Blackout vor.

Von PETER BARTELS | Am Wochenende blieb es in 90.000 Berliner Haushalten kalt und dunkel; kein Strom, keine Fernwärme. Kurz vorher hatten die neuen rotgrünen „Welten-Retter“ um SPD-Olaf die vorletzten drei Atomkraftwerke abgeschaltet, 9000 Megawatt weg…

Cora Stephan in der Schweizer WELTWOCHE ironisch: „Gut möglich, dass wieder einmal nichts mit nichts zusammenhängt … Und es ja gar nicht halb Berlin war, nur der Osten … Und vielleicht waren davon 370.000 Haushalte betroffen, womöglich aber nur 90.000 … Zieht euch also warm an! Die Zeit für Warmduscher ist vorbei.“ Jan W. Schäfer drückte sich im BILD-Kommentar etwas drastischer aus: „Stromausfälle sind ein Desaster!“

Um sich dann über den neuesten Party-Tipp des WDR aufzuregen, der allen Ernstes auf seinem Instagram-Kanal  „klima.neutral“  (Titel „Entspannt in den Blackout“) verbreiten lässt: „Grundvorrat für zehn Tage. Lebensmittel: Frisches und Konserven, die auch kalt gegessen werden können.“ Oder: „Wasser: Nicht nur in Flaschen zum Trinken, sondern auch zum Waschen, Kochen, Spülen“ … Wichtig seien auch Bargeld-Vorräte, weil Automaten nicht funktionieren könnten. Und: „Batterien & Powerbanks“ sowie ein „batteriebetriebenes oder Kurbel-Radio“…

Energie? WDR-Lagerfeuer-Romantik

Schäfer schäumt: „Der Umbau der Energie-Versorgung in Deutschland ist für viele offensichtlich ein rosarotes Projekt, bei dem es nur Gewinner geben darf… Deutschland ist die viertgrößte Wirtschaftsnation der Welt. Jobs und Wohlstand hängen ab von zuverlässiger Energieversorgung. Auch Kliniken, Schulen, Kitas brauchen verlässlich Strom … Vielen Klimaaktivisten ist das offensichtlich egal. Sie  negieren die Risiken … verniedlichen sie zu Lagerfeuer-Romantik. Das ist unverantwortlich! … Lieber „klima.neutral“ den Saft abdrehen als dem nächsten Krankenhaus.“

Dann zitiert das Blatt, das nach dem Rausschmiss von Chef Julian Reichelt (wg. Liebe zu einer Frau!!) wieder stramm auf Regierungs-Raute getrimmt wird, CDU-Mittelstandschefin Gitta Connemann (57): „Ein Zusammenbruch der Stromversorgung kann für Menschen den Tod bedeuten. Was sagt der WDR einem Pflegebedürftigen, der zu Hause beatmet wird?“

Kerzen und gute Laune

Und Christian Kromberg (55), Ordnungsdezernent und zuständig für die Feuerwehr in Essen, warnt: „Bei einem flächendeckenden und länger andauernden Blackout gibt es schnell große Probleme. Beatmungsgeräten im privaten Umfeld geht der Strom aus, die Menschen geraten schnell in Lebensgefahr!“ Ex-Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Bareiß (46, CDU): „Nur noch peinlich! Der WDR vermittelt den Eindruck, der Blackout ist das neue Party-Highlight. Nach dem Motto, bringt Kerzen und gute Laune mit.“

Und auch der WDR rechtfertigt sich:  „Der Kanal gibt immer wieder ganz konkrete Tipps für den Alltag … unabhängig davon, wodurch der Blackout verursacht wurde … wie man sich bei einem Stromausfall verhalten soll.“ Süffisant weist BILD an dieser Stelle darauf hin: „Im selben Kanal (heißt es), die Energiewende könne zu Stromausfällen führen, weil „Wind- und Solarenergie nicht konstant sind“.

Toiletten,Tanke, Geldautomat – nix

Doch auch Sicherheitsexperte Christian Endress (41), Chef der „Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft“, sieht laut BILD Blackouts weniger entspannt. „Die direkten Auswirkungen werden im Verlust von Heizung im Winter, Kühlung im Sommer, elektrischem Licht, Telefon, Internet, Rundfunk-/TV-Empfang, der Lebensmittelbevorratung durch Kühlen oder Gefrieren sowie auch im möglichen Verlust der Trinkwasserversorgung liegen …Dann wäre u. a. auch die Entsorgung von Fäkalien durch die Toilettenspülung nicht mehr gewährleistet. Nach kurzer Zeit müssten Hochhäuser aufgrund von Seuchengefahr evakuiert werden. Dadurch entsteht ein enormer Bedarf an Notunterkünften.

Prof. Fritz Vahrenholt, ehemaliger SPD-Umweltsenator (HH), rechnet seit ewig Land auf Land ab auch bei einem regionalen Blackout mit schwerwiegenden Folgen: „Ampeln fallen aus, Aufzüge, Tankstellen, Geldautomaten, Ladestationen für E-Autos, Computer stürzen ab. Es wird auch Menschenleben kosten.“ Ausnahme sei die Deutsche Bahn: „Sie hat ein eigenes Stromnetz, das im Wesentlichen aus dem Kohlekraftwerk Datteln gespeist wird“.

Zahlen bis der Kühlschrank taut

In welcher Steckdose der Stecker auch sucht, Null! Ein Quantum Trost von Cora Stephan in der WELTWOCHE: „Sorgen wir uns nicht, Deutschland (braucht) halt (nur) ein bisschen mehr Gas … Auch wenn sich der niederländische Amtskollege von Robert Habeck bereits bei diesem über (Deutschlands) exorbitanten Bestellungen beschwert hat. Eine Antwort hat er bislang nicht bekommen.“ Stattdessen säuselt eine Sprecherin vom „Klima-Schutzminister“  (Habeck): Die Versorgungssicherheit in Deutschland ist trotz Atomausstieg weiter hoch“.

Merken Sie was? Die Dame hat nicht „ausreichend hoch“ gesagt … nicht „es sind Reserven genug für alle Fälle da“… Also wieder alles auf Anfang: Warmduscher, zieht euch warm an!  Oder kauft einen Diesel-Generator (Benzin geht auch), wie Brüderchen Uwe beim Studenten-Dorf Göttingen, bevor die Dinger unbezahlbar werden. Natürlich könnte Euch Putins Gaspipeline an der Ostsee eine Weile helfen. Der Russe darf nicht. Er hat das falsche Parteibuch. Also zahlen bis der Kühlschrank taut!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

 

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. Es wird auch immer kälter:
    Schnee in Saudi Arabien und in Rimini.

    Und die Hudson Bay ist zugefroren:
    Wie das National Snow & Ice Data Center meldet, liegt die Ausweitung der arktischen Eisdecke mit 13,4 Millionen Quadratkilometern deutlich über dem Vorjahreswert von 12,7 Millionen Quadratkilometern, die Hudson Bay sei mittlerweile komplett zugefroren. Seit 2005 wurden zum entsprechenden Zeitpunkt keine vergleichbare Ausweitung gemessen.

  2. AggroMom 11. Januar 2022 at 16:54

    In München gibts die Gebrüder Öhlschläger. Zwillinge. Einer ist tot. Ob Corona oder Impfung ist nicht bekannt.

  3. Wieso nicht die einfachste Erklärung nehmen: Es handelte sich um einen ganz normalen Stromausfall wie er halt manchmal vorkommt. Ursache könnte gewesen sein:
    Ausfall eines Bauteils ohne Redundanz
    Antifa-Anschlag auf einen wichtigen Verteiler
    Falsche Reaktion der Leitstelle auf ein Problem

    Und es hat halt n paar Stunden gedauert das Problem zu finden und zu beseitigen.

    Der Stromausfall ging nur ein paar Stunden. Für Krankenhäuser o.ä. im Normalfall gar kein Problem.
    Und so schnell kühlt eine Wohnung auch nicht aus, bzw. eine Gefriertruhe auch nicht auf.
    Also keine Panik.

  4. Die Grtünen halten Physik und Elektrotechnik für überschätzt und ben beides neu erfunden. Natürlich wird die Folge ein blackoutsein, der sie dann endlich auf den Boeden der Realität bringt. Die Frage ist nur, wie hoch die Folgeschäden sein werden. Ich habe mich für alle Fälle schon darauf eingerichtet. Das grösste Risiko wird dabei nicht die persönliche Versorgung sein. Das kann man regeln. Der völlige Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung wird das Hauptproblem werden. Eine Grossstadt im Dunkeln und kein Notruf, der funktioniert dürfte alle Ganoven der Welt begeistern.

  5. Da fällt mir der alte Ilja Richter Ruf wieder ein.
    „Licht aus,Spot an „,
    was war das doch für Visionär.
    Er meinte sicherlich die Taschenlampen.
    Ja, und zur Katastrophe wird es,wenn die Fratzenbücher
    und Co,nicht mehr funktionieren,alles tot und eingestellt.
    Wir sehen grauselichen Zeiten entgegen,vor allem
    Lasse, Björn, und Madita,da sind da wieder warme
    Unterhosen und gestrickte Socken von der Oma,das
    passende Weihnachts-oder Geburtstagsgeschenk, aber Ökologisch hergestellt,
    von glücklichen Schafen,mit Auslauf und Weide.
    Ach ja, unsere Politiker,und alle, die es sich leisten können,
    werden natürlich einen Stromgenerator, Diesel betrieben,
    ihr Eigen nennen können, die habens dann hell ,und warm.
    Und wenn die Oma,dann anfängt zu röcheln,weil das Beatmungsgerät
    auch nicht mehr seine Dienste tut,taugt sie wenigstens noch zur Statistik,
    bezüglich der Corona Todesfälle.
    Alles hat auch sein Gutes,man muss es nur richtig drehen und wenden !

  6. Berliner Senat erzwingt 2G-plus in allen Kultur-, Freizeit- und Sport-Bereichen
    Berlin. Nicht nur in der Berliner Gastronomie, sondern auch in den Bereichen Freizeit, Kultur und Sport soll der Zugang nach dem Prinzip 2G-plus kontrolliert werden. Das hat der Senat beschlossen. In öffentlichen Verkehrsmitteln müssen Berliner künftig FFP-2-Masken tragen. Giffey: „Lage ist sehr, sehr ernst“.
    „Giffeys gutes geimpftes genesenes Impfgesetz“

  7. Im Shithole Bürlünü leben sie ja, die fundamental-Subventionierten. Die, die gerne von anderen etwas fordern.

    Endlich bekommen sie ihre Scheiße zu fressen!

    Guten Appetit!!

  8. Wer aus ideologischen Gründen bewusst eine funktionierende Energieversorgung abschaltet, hat einen Dachschaden.

  9. Aber die wärmeverwöhnten islamischen „Kuffnuken“ in Berlin, werden garantiert nicht in die Warme Heimat umtziehen, weil da fehlt der Strom für die Klimanlagen;-)

  10. “ 10.1.2022: GFS weiter mit reichlich Schnee nach Mitte Januar – Polarwirbel zieht von Kanada nach Europa. Schnee an der Adria – Video. Extreme Kälte in Kanada – unter -50°C. Übrigens: Wind- und Solarstromanteil in Deutschland heute unter 8 Prozent – Nettostromerzeugung in Deutschland 2021: Erneuerbare Energien witterungsbedingt schwächer. Modelle einig: Wintereinbruch in der kommenden Woche.“

    https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2022/01/08/januar-startet-mit-viel-schnee-wie-kalt-wird-das-jahr-2022/

  11. Vorsorgen bei vorhersehbaren Scheitern.
    Unser geschätzter Wirtschaftsminister und oberster Klima_Aktivist Robert H. hat erklärt :
    Wir, die Klima_aktivisten Starten mit unserem Weltrettung Vorhaben nicht bei Start!
    Sondern müssen uns noch erstmal zur Startliene vorarbeiten.
    Kannste dir nicht ausdenken!

  12. Nö Benzinmoppel geht gar nicht, Einfach aus dem Grund, weil Benzin, wenns ne Weile rumsteht schlecht wird. Diesel dagegen hält ewig. Man kann auch Heizöl verwenden und zur Not läuft das auch mit Sonnenblumennöl oder Frittenfett aus der Küche. bloss macht das die Schläuche kaputt. So ein 3 oder 5 Liter Kanister Frittenfett ist auch noch spürbar billiger, wie dieselbe Menge Diesel an der Tanke. Lediglich sollte Diesel keinen starken Frost abkriegen, sonst gelierts und macht den Filter zu. Allzu gross ist die Gefahr aber nicht, wann wurde es zuletzt bei uns mal 2stellig Minus.

  13. „Wer haftet für fehlerhafte oder unvollständige Energiewendestudien?

    11. Januar 2022 von Kalte Sonne

    Diese Frage stellte sich Professor Dr.-Ing. Holger Watter im letzten Jahr. Watter ist als Professor an der FH Schleswig-Holstein für den Bereich Energie und Biotechnologie tätig. Zusammen mit einem Team hat er im August 2021 eine Agora-Studie (an der auch andere Institute gearbeitet haben) zum Thema Klimaneutralität 2045 in Deutschland begutachtet. Das Ergebnis ist für die Think-Tanks wenig schmeichelhaft. Beim Peer-Review wurde festgestellt: “dass in Ihrer Studie wesentliche Fragen außer Acht gelassen wurden, dass gestellte Fragen nicht nach dem Stand der Wissenschaft beantwortet wurden, dass der Lösungsraum für Klimaneutralität unnötig eingeschränkt wurde, dass politische Vorgaben unzulässigerweise unhinterfragt blieben, und dass …“

    https://kaltesonne.de/wer-haftet-fuer-fehlerhafte-oder-unvollstaendige-energiewendestudien/#more-68042

    Die Studien sind vor der Politik bewusst falsch.

  14. In den Nachkriegsjahren hatten noch zu 90 % der Wohnungen einen Ofen mit Kamin, da konnte man
    sogar noch Wasser aufwärmen , um sich zu duschen oder baden, gibts heute
    nur noch in Häuschen auf dem Lande, aber auch nicht überrall, denn DA wo man sich von Fermwärme abhängig gemacht hat,
    hat man die Öfen und Kamine rausgerissen, das wird sich nochmal rächen, wenn die auch mal ausfallen, die Heizwerke, oder kräftig an den Gebühren gerührt wird

  15. bleibt zu erwähnen, dass dieser mittelschwere Skandal bei der ach so freien und unabhängigen Medienpresse gaaaaanz klein gehalten wurde….

  16. Warum wandere ich nicht nach Thailand aus?
    Weils da kein Weißbier gibt und ich nicht dauernd Nudelsuppe essen will. Das Tittengescheuder kommt auch bei mir zu spät.
    Allerdings kann man noch ohne Helm Moped fahren und die Strände sind momentan Menschen:innenleer.

  17. So sieht „Dunkeldeutschland“ eben aus. Wir haben es alle geahnt. Den BILD-Bericht habe ich heute morgen auch gelesen und was der WDR draus machte.
    Holt das Kurbel-Radio (ist das etwa ein Volksempfänger???) raus!
    Heute war etwas „Arctic Sun“ (die wärmt nicht, ist aber schön) und mal wieder kein Wind in Norddeutschland.
    Wenn ich Vorräte anlege, gelte ich dann als „Reichi“ bzw. „Prepper“?

  18. Das ist was es auch zu erwarten war fuer BRD. Es kann gar nicht anders sein in einem Land von frechen Idioten gefuehrt. Wandert aus! egel wohin! Sogar in TakaTuka Land wird es besser- wenigstens warm wird es da…..
    Ein bischen Schadenfreude hab‘ ich doch.
    Ich habe noch in frischem Erinnerung, wenn ich da in BRD ankam, das war Sommer 1989. Wie hochnaesig waren da die meisten Einheimische. Wie oft musste ich anhoeren- Hier ist nicht so wie es da ist wo sie her kommen. Es sollte bedeuten in BRD sei es besser. Das es nicht besser ist ,war mir ziemlich bald klar…. Wie haben die BRDler runter auf meine bildhuepsche Blonde blauaugige Lettische Frau geguckt, Gut, nicht alle waren so. Meine Frau musste vorsprechen beim Auslaenderamt – beweisen, das sie Deutsche Sprache maechtig ist um Aufenthaltsgenemigungsverlaengerung(!) zu bekommen. Die Dame da in Celle damals war total in Ordnung. Hat nur gefragt meiner Frau- Sie verstehen mich schon? Und es war erledigt ohne Erniedrigungen. Aber den Meisten von BRDlern wuensche ich von ganzen Herzen fluchtartigen Rueckzug aus Frierenden und dunklen BRD! Da hin wo es nicht so ist wie da wo die her kommen…

  19. Zitat:

    „Schwere Komplikation“
    Sassoli war bereits länger im Krankenhaus, wie am Montag bekannt wurde. Ein Sprecher des EU-Parlaments in Brüssel hatte erklärt, der Italiener sei in einer Klinik in seinem Heimatland untergebracht und werde dort behandelt. Der Aufenthalt sei „wegen einer schweren Komplikation aufgrund einer Funktionsstörung des Immunsystems“ erforderlich geworden.“

    Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_91458484/eu-parlamentspraesident-david-sassoli-65-ist-tot-ciao-david-lebenslanger-freund-.html

    Könnte es sein, dass die EU-Kreatur an der Corona-Spritze gestorben ist? Sozusagen an der eigenen Medizin verreckt? Jeder Mensch weiß doch mittlerweile, dass die mörderische Corona-Spritze das intakte Immunsystem eines gesunden Menschen dauerhaft zerstört.

    Karl Marx hätte auch zur Biontech & Co sicherlich gesagt: „…. 300 Prozent und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens!“ [Karl Marx, „Das Kapital“, Band 1 (MEW Bd.23, S.788, Fußnote 250)]

  20. Hier nochmal an passender Stelle:

    Roberth Haebbecks (Propagandaminister der Grünisten und Märchenerzähler) :
    Wollt ihr den totalen Blackout?
    Wollt ihr ihn – wenn nötig – totaler und radikaler,
    als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?

    Grünisten und Kommunisten springen begeistert auf,
    frenetischer Applaus,
    sie schreien: JA! JA! JA!
    Deutschland verrecke! [Zitat Claudia Roth, ehem. Vizepräsidentin des dt. Bundestages, langjährige Bundesvorsitzende der Grünisten, …]

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article236171456/Habeck-zu-Klimaschutz-Muessen-dreimal-besser-sein-in-allen-Bereichen.html

  21. Braunkohle: Sichere Energie und eine Rückfallebene. Nicht nur in der Lausitz:
    https://www.dw.com/de/kohleausstieg-der-letzte-landwirt-von-l%C3%BCtzerath/a-60356197
    Natürlich muß man den Landwirt und alle anderen Bewohner entschädigen, z.B. daß NRW bzw. die RWE denen einen schönen Neubau bzw. Bauernhof woanders hinstellen.
    Wenn es zum Kampf um Lützerath wie die Vielfliegerin Langstrecken-Louisa gestern bei ntv ankündigte kommen würde: Wie wird sich die Polizei verhalten?

  22. Die Stromversorgung ist nicht so einfach

    …nicht uninteressant, aber einigermaßen komplex:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4isches_Verbundsystem

    So einfach ist es nun auch wieder nicht.

    Aber: Tatsächlich werden wir künftig teuer Strom einkaufen und Überschuß zahlend verkaufen müssen, wenn die Windräder im Sturm Gas geben.

    Spannend wird es auch, wenn künftig mehrere Haushalte auf einer Straße ihre E-Autos laden. Da wird es Probleme geben. In UK werden die Wallboxen zeitlich schon eingeschränkt, da sie internettauglich sind, um eine Überlastung auf Straßen zu vermeiden. Da kann man nur „tanken“, wie es vorgegeben wird. Wohl dem, der eine Wallbox OHNE digitalen Anschluß hat (wird aber dann auch nicht gefördert). …hilft oder schützt aber auch nicht vor Überlastung:-)

    Da wird dann auch mal gerne das Haus düster.

    Zumindest bleibe unverändert mit meinem Diesel mobil.

  23. gonger 11. Januar 2022 at 17:50
    So sieht „Dunkeldeutschland“ eben aus. Wir haben es alle geahnt. Den BILD-Bericht habe ich heute morgen auch gelesen und was der WDR draus machte.
    Holt das Kurbel-Radio (ist das etwa ein Volksempfänger???) raus!
    Heute war etwas „Arctic Sun“ (die wärmt nicht, ist aber schön) und mal wieder kein Wind in Norddeutschland.
    Wenn ich Vorräte anlege, gelte ich dann als „Reichi“ bzw. „Prepper“?
    —— Bei mir auch- Windstille, pure Sonnenschein ganzen Tag durch -5 Grad, nachts wird bis -10, ist schon Sternehimmel draussen.
    Aber wie wird es mit BRD GEZ Luegenkanaelen?! Gibt es auch ein Kurbelfernseher? Mal Chinesen anfragen! Gott hat die Welt gemacht, alles adere wird in China hergestellt.

  24. ghazawat 11. Januar 2022 at 17:32
    Wer aus ideologischen Gründen bewusst eine funktionierende Energieversorgung abschaltet, hat einen Dachschaden.
    ————-
    Da war doch mal was :*: Never change a running system.:)

  25. Hört mal,
    Ich habe heute Strom für 200 Haushalte, nachgefragt wurde aber Strom für 500 Haushalte!
    Wie soll ich bei der Verteilung vorgehen?
    Shithole Haushalte 100 %?
    Gates Community 00%?
    Es wird kein Verteilungs Problem geben!
    Da wo die Kundensitzen die nicht oder nur „auf lange Welle“ Bezahlen werden leer ausgehen.

  26. Robert Habeck(Grünist) in seinem Kinderbuch
    Kleine Helden, große Abenteuer: Neue Vorlesegeschichten

    Emily erfährt aus erster Hand, wie aufregend ein nächtlicher Stromausfall sein kann.
    In „Als es still und dunkel wurde“ bringt ein Stromausfall den allabendlichen Ablauf einer fünfköpfigen Familie gehörig durcheinander… kein Licht, kein Telefon, kein Internet… eine Katastrophe!! Oder?!? Denn schnell können eigentlich alle dem Abenteuer ganz viel abgewinnen…
    [aus Rezession]

    Der Adolf hatte auch schon alles in seinem Kampf aufgeschrieben und viele haben sich später gefragt: warum kam der an der Macht, es war doch bekannt, was er vor hatte…

    Grüne = GrundlastHasser
    Grüne = IndustrieHasser
    Grüne = DeutschlandHasser

    https://www.amazon.de/Kleine-Helden-große-Abenteuer-Vorlesegeschichten/dp/3961291926

  27. Aktuelle Diskussion: KKW abschalten oder wieder einschalten.
    ABER
    ich finde radioaktive Strahlung mit dauerhaften Schäden am Erbgut von Mensch und Tier
    bei weitem schlimmer als CO2
    (und damit vielleicht einhergehende Klimawandel).

    Deshalb ALTERNATIVE:
    KKW abschalten,
    Kohle + Gas weiter laufen lassen
    .
    Sollte genug regenerative Energie real vorhanden sein,
    dann kann DANACH gerne auch Kohle entsprechend reduziert werden.

  28. Linksgrüne Warmduscher und Sitzpinkler wären mir eigentlich wurscht, auch deren Ansiedlungszentren in Kreuzberg und Neukölln beispielsweise samt den parallelgesellschaftlichen Kulturkolonien des ISlam!

    Was der uns in Erstaunen versetzende SPEIGEL – lange schon nicht mehr Sturmgeschütz der liberalen Demokratie, sondern eins von zahllosen Zentralorganen, die die linksradikalen Transformationsprozesse proklamieren, und das nicht nur durch sozialromantische Relotius-Fake-Reportagen – unlängst treffend beschrieb, ist der nackte Sozialismus: „Im Klartext: Die Deutschen müssen künftig mehr arbeiten, bekommen allerdings nicht unbedingt mehr Geld. Und sie müssen höhere Preise einkalkulieren“, das heißt per Regierungsdekret verordnete Maßnahmen über Lebensstandard, Lebenshaltungskosten, Löhne und die „zu erbringenden Leistungen der Werktätigen“, gleich: die Steuer- und Leistungs-Normalos!

    Neben absehbarem, quasi planwirtschaftlichem „Ausfall“ und Einsparungen von Strom und Heizungen im Winter – Ceausescu lässt grüßen! – riecht das förmlich nach den Normenerhöhungen der Einheits-Sozialisten, die 1953 zum Aufstand vom 17. Juni führten.
    Nun hatten 1953 in der DDR Normenerhöhungen, die mit Preiserhöhungen einhergingen, vielleicht ihre zeitspezifische Berechtigung, weil es immer noch um den Aufbau ging (in Ost und West!) – jetzt geht es um Abbau und Abschaffung „Scheißdeutschlands“! -, die DDR massive Reparationen an die UdSSR leisten musste (was nicht im „Neuen Deutschland“ stand), und die Normen in der DDR tatsächlich niedriger als in Westdeutschland waren. Auch die technische Produktivität in Produktion, Bau- und Landwirtschaft war ebenfalls niedriger – was durch die Normenerhöhung aufgefangen werden sollte, bei sowieso niedrigeren Löhnen und längeren Arbeitszeiten. Als die SED-Führung die Normen erhöhte, war natürlich nicht daran gedacht, auch die Löhne zu erhöhen oder wenigstens Leistungsstimuli einzuführen.
    Soviel zum vom Winde verwehten Sozialismus 1.0 auf deutschem Boden.

    Die Maßnahmen, die die jetzige (H)Ampel-K(l)oalition durchführt, sind nur eine konsequente Verschärfung der Transformationen einer ersten rot-grünen K(l)oalition und von 16 Jahren Murksel mit immer mehr nivellierender „Politik“ zur Gängelung der Wirtschaft und gezielter Dekonstruktion (Spaltung, Auflösung, Tribalisierung – seit Corona sogar Atomisierung) der Gesellschaft.
    Im Grunde wird „Politik“ nur noch gegen die zumeist biodeutsche Erwerbs- und Immer-Noch-Mehrheitsgesellschaft gemacht: Das beginnt mit ruinöser Euro“politik“ aus Nullzins und mittlerweile schmerzlich spürbarer Inflation, die nichts anderes ist, als eine sozialistische „Politik“ billigen Geldes zur Stützung ausufernder Sozialindustrien, nicht nur hierzulande, sondern vor allem in südeuropäischen Pleitestaaten.
    Das setzt sich fort über die gezielte Zerstörung der Energieversorgung im Land, sowohl der Atomkraft wie von Kohle- und anderen fossilen Kraftwerken, was als Murksels Alleingang nur weitere klima-, verkehrs- und nunmehr auch coronabedingte De-Industrialisierungsmaßnahmen einleitete, die grüne, geradezu steinzeitkommunistische Entschleunigungsideologien und -programme umsetzen, in einem Land, das längst keine Flughäfen und Bahnhöfe mehr bauen kann und im Digitalisierungsbereich irgendwo zwischen asiatischen und afrikanischen Ländern einer Dritten Welt liegt.

    Parallel dazu wird eine woke Diversity-Diktatur aus linksgrüner Anarchotyrannei und staatlichen Repressivmaßnahmen „gegen Rechte“ („Corona-“ und „Klimaleugner“, Islamkritiker, Populisten, Fleischesser, Raucher, Autofahrer, Häuslebauer usw. usf.) und immer neu ge- und erfundenen „Diskriminierungen“ etabliert, unter der sich als „Opferclans“ gerierende randständige Minderheiten um öffentliche Mittel, Aufmerksamkeit und Macht wetteifern, wobei sich letztendlich nicht die SM-Fraktion regenbogenfarbener Schwulen- und Lesbenbewegungen durchsetzen wird – mit ihren relativ geringen Reproduktionszahlen -, sondern die unausgesetzte ISlampenetration mit dem Ziel einer sich längst abzeichnenden feindlichen ISlamübernahme, die wir „Nahzi-Normalos“ natürlich sozialstaatlich abfedern „müssen“ und materiell wie kulturell auszuhalten haben!

    Gleichzeitig wird ökonomischer und politischer Wettbewerb als Parameter liberaler Gesellschaften geschreddert, außer durch wirtschaftsfeindliche Bürokratien nicht zuletzt auch durch linksradikales Narren-Neusprech linksgrüner Geschwätzwissenschaftler à la Labermas und Co.
    In seinem lesenswerten und spannenden Buch über das revolutionäre und vorrevolutionäre Russland beschreibt der britische Historiker Orlando Figes den Zusammenhang zwischen sozialistischer Misswirtschaft und aufblühender Bürokratie nach der bolschewistischen Machtübernahme, nicht nur „Brennstoffe“(!) betreffend, sondern auch „Papier“, das vor allem der Bürokratie zufloss, die sich auch die Telefone zuschusterte, was man heute freilich mit neuen Kommunikationsmitteln „übersetzen“ muss. Allerdings auch da erzeugt die Deutsche Demokratische Buntenrepublik vor allem Mangel, wenn man nur an die mangelhafte Vernetzung von Gesundheitsämtern (nur zum Beispiel) denkt!

    „Etwa ein Drittel des Verwaltungsapparats war mit der Regelung der Planwirtschaft befaßt. Es war eine absurde Situation: Während die Wirtschaft zum Erliegen kam, blühte ihre Bürokratie. Im Lande herrschte ein katastrophaler Mangel an Brennstoff, doch ein Heer von Bürokraten war damit befaßt, seine so gut wie nicht stattfindende Verteilung zu organisieren. In den Geschäften gab es kein Papier, aber jede Menge davon in den Sowjetinstitutionen (90 prozent des in den ersten fünf Jahren der Sowjetmacht produzierten Papiers wurden von der Bürokratie verbraucht). Einer der wenigen tatsächlich ausgelasteten Betriebe war die Moskauer Telefonfabrik. Die Nachfrage dieses neuen Beamtentums nach Telefonen war derart groß, daß eine Warteliste von 12 000 Bestellungen vorlag.“ Orlando Figes, RUSSLAND – DIE TRAGÖDIE EINES VOLKES – DIE EPOCHE DER RUSSISCHEN REVOLUTION 1891 BIS 1924, Berlin 1996

    Dem Kommunismus 2.0 steht nichts mehr im Weg – schon gar nicht mangelnde Bürokratisierung in sämtlichen Bereichen des öffentlichen Lebens, ob es Strom gibt oder nicht!

  29. Heute erzählte „der Robert“ Der versammelten
    Presse etwas über teure „Klimaschutz“
    Massnahmen.
    Während dessen schalten viele Industrie Branchen ihre Werke ab, weil die Energiepreise
    So hoch sind, das die Produktion bestimmter
    Produkte nicht mehr lohnt.
    Aluminium, Düngemittel, Keramik
    Und vieles weitere mehr….
    Aber so ein Minister muss halt Prioritäten setzen, Klima geht vor Wirtschaft, ganz klar.

  30. Vernunft13 11. Januar 2022 at 18:03
    Die Stromversorgung ist nicht so einfach

    Aber: Tatsächlich werden wir künftig teuer Strom einkaufen und Überschuß zahlend verkaufen müssen, wenn die Windräder im Sturm Gas geben.
    ——
    Kleine Korr. aber ansonsten haben Sie recht:
    Nicht WERDEN sondern das ist schon so. Daß man Windstrom – Energie im Netz speichern kann glaubt nur Frau Holefleisch. Es fehlen die Stromtrassen vom windigen, eher Industrie-armen Norden in den eher windstillen aber Industrie-reichen Süden.
    Genau dies ist die Tragik der Situation aber von Habeck & Co. gibt es keine Antworten und kein GEZ-Moderator/-in fragt mal richtig nach.

  31. Der romantische Blackout Spieleabend wird leider nicht stattfinden , in den Ballungsräumen sowieso nicht . Die Schließsysteme der Kaufhäuser funktionieren nur mit Strom da ist dann wohl Polen offen wie man so schön sagt . Dunkel ist es auch noch und es wurde genug kriminelles Gesockse ins Land geholt , da dürfte es im Blackout richtig krachen . Und wie man in Schland mit Plünderern umspringt dürfte auch bekannt sein also Null Abschreckung .

  32. Brokdorf kann weg. Ersatz durch Windstrom.
    HH-Moorburg (das zweitmodernste Kohlekraftwerk Deutschland, haben die CDU und die Grünen ‚gebaut‘) sollte eine Weile bleiben zumal endlich, endlich die Pipeline über die Elbe genehmigt ist. Wurde aber abgeschaltet und der Betreiber Vattenfall (SE) jubelt. Die haben den Hamburger Senat für Kompensations-Zahlungen so richtig über den Tisch gezogen.
    Der Stinker Wedel: Sofort weg. Aber an dem ‚Goldstück‘ hängt ja der Hamburger Promi-Westen. Also bleibt er bis zum St.Nimmerleinstag.
    Grohnde: Die ganz harte Nummer. Der Riese unter den KKW’s. Ich glaube nicht daß man das Kraftwerk kompensieren kann. Selbst Umweltminister Lies hat nicht gelogen als er bei „Hallo Niedersachsen“ auf NDDR3 die Abschaltung skeptisch sah.

  33. Der Bild-Schreiberling hat den Schuss nicht gehört. Deutschland wird umgebaut, zu einem Dritte-Welt-Land. Blackouts, Lebensmittelknappheit, Stromrationierung, Internet zu Fuß, das gehört künftig zum Alltag.

  34. Die Dodos in Deutschland brauchen das … das macht erst einen richtigen Dodo aus ! Ich denke , bald wird das Bundesverdienstkreuz von einem Ober-Dodo an ganz normale Dodos überreicht , die besonderes im Dodo Land geleistet haben . Licht wird demnächst durch die Fenster geschaufelt und Wärme durch Hände reiben und Bumsen erzeugt . Der Erfinder solcher genialen Einfälle wird dann den Hosenbandorden an den Erfinder ausgelobt ! Der Deutsche Grüssaugust selbst , wird den Orden öffentlich selbst überreichen um ein Zeichen zu setzen , unter Beifall aller seligen Dodoidioten !! Nur die Querdenker und Imweltnazis dürfen daran nicht Teil nehmen !!
    Viele denken nun , das hört sich aber irgendwie verrückt an …! Weit gefehlt , es ist die neue Realität … je Ver— rückter desto doch . Schaut Euch nur um , was für schräge Vögel in der POLITIk und im ÖRR herum laufen !!

  35. Vorschlag für Energieeinsparung:
    Alle H4-Empfängernde (insbesondere Südländernde und Verehrer vom Ungläubigenhasser Mohammed*in), die ich kenne, die heizen hemmungslos, teils bei geöffnetem Fenster und kurzer Hose + T-Shirt im Winter.
    Wird ja (von den dummen und minderwertigen ungläubigen Deutschen) bezahlt.

    Da wäre so richtig Potential für CO2-Einsparung!

    Aber bitte so, dass zum Schluß der Vermieter auf den Kosten sitzen bleibt.

    Oder ist manch ein CO2 gleicher?

    :mrgreen:

  36. Alte, die unter eingeschalteter Heizdecke verröcheln, können froh sein, wenn der Strom ausfällt. Ansonsten sind sie richtig gut durch, bis sie nach Monaten gefunden werden.

  37. T.Acheles 11. Januar 2022 at 18:05
    Robert Habeck(Grünist) in seinem Kinderbuch
    Kleine Helden, große Abenteuer: Neue Vorlesegeschichten

    Der Adolf hatte auch schon alles in seinem Kampf aufgeschrieben und viele haben sich später gefragt: warum kam der an der Macht, es war doch bekannt, was er vor hatte…
    ———–
    Ganz mein Humor! Ich habe weder das eine noch das andere Buch gelesen aber bei 2G+ habe ich genügend Zeit um zu lesen 😉
    Damals haben vermutlich auch die wenigsten M.K. gelesen und noch weniger verstanden. Es war einfach zu langweilig!

  38. https://www.youtube.com/watch?v=hoGF2e9v2Gk

    die durch Kommunistin Merkel eingeleitete de-industrialisierung, Islamisierung-Ausverkauf D, incl. totaler brainwash versehener Bevoelkerung, die verlernt hat selbst zu denken und Massnahmen gefaelligst skeptisch zu hinterfragen kann durch REGELMAESSIGE LAENGERE STROMAUSFAELLE, die zu erwarten sind, sobald F selbst mehr von seinen Atomstrom benoetigt, schnell zu Ergebnissen kommen, die eigentlich schon seit 15 Jahren haetten einsetzen muessen, sich auch in Wahlergebnissen niederschlagen muessen, was aus Obrigkeitshoerig Gruenden – ausblieb.

    man kann dies auch leichten Schlag auf Hinterkopf nennen

  39. T.Acheles 11. Januar 2022 at 18:05

    Der Adolf hatte auch schon alles in seinem Kampf aufgeschrieben und viele haben sich später gefragt: warum kam der an der Macht, es war doch bekannt, was er vor hatte…

    Sie haben MK gelesen, dass Sie wissen, was darin geschrieben steht?
    Dann können Sie mit Sicherheit die entsprechende Passage zitieren.

  40. @T.Acheles 11. Januar 2022 at 18:05

    Ziele standen im Buch drin. Hat wohl kaum jemand gelesen. Ist etwas sperrig und von der Sprache eher schlecht geschrieben.

  41. „Die Deutschen haben eine Besessenheit, jede Sache so weit zu treiben, bis eine böse daraus geworden ist.“

    (George Bernard Shaw, irischer Schriftsteller, Philosoph und Staatsmann, 1856 – 1950)

    Das sagt eigentlich alles zu aktuellen Themen wie Migration, Klima und Corona…

  42. Jahrelanges Frieren bei 12° in meinem Schlafzimmer und die Angst davor die Heizung anzumachen hat mein Immunsystem gestärkt. Ich will einfach nicht krank werden 🙂
    In meine kalte Welt verirrt sich keine einzige Vire 🙂

    MfG, das bis zum Filter rauchende bobbycar

  43. buntstift 11. Januar 2022 at 18:27

    Der Bild-Schreiberling hat den Schuss nicht gehört. Deutschland wird umgebaut, zu einem Dritte-Welt-Land. Blackouts, Lebensmittelknappheit, Stromrationierung, Internet zu Fuß, das gehört künftig zum Alltag.
    ——————————–

    Da wird man sich noch Bullerbü zurückwünschen….

    Wohl dem der ein Plumpsklo im Garten hat wenn die Toilette überläuft.

  44. bobbycar 11. Januar 2022 at 19:36

    Jahrelanges Frieren bei 12° in meinem Schlafzimmer und die Angst davor die Heizung anzumachen hat mein Immunsystem gestärkt. Ich will einfach nicht krank werden ?
    In meine kalte Welt verirrt sich keine einzige Vire
    —————————————–
    Und eine Frau auch nicht 🙂

  45. bobbycar 11. Januar 2022 at 19:36

    Jahrelanges Frieren bei 12° in meinem Schlafzimmer und die Angst davor die Heizung anzumachen hat mein Immunsystem gestärkt. Ich will einfach nicht krank werden ?
    In meine kalte Welt verirrt sich keine einzige Vire
    —————————————–

    Nicht mal bei Martin Luther war es so kalt!

  46. ghazawat 11. Januar 2022 at 17:43
    Es hat einmal jemand versucht, dem Hohlblock das mit dem Stromnetz zu erklären. Sie meinte darauf: Ach so ist das, jetzt geht Mir ein Licht aus.

  47. viel ahnung von der materie scheinen sie ja wohl nicht zu haben. erstens . diesel wird sehr wohl „schlecht“ stichwort dieselpest, kann man aber mit additiven vorbeugen und keine sonne dran lassen, zweitesn 2stellige minusgrade. diesel versulzt sehr wohl auch bereits bevor das null grad hat. auch hier additive beimischen. der rest mit salatöl und co gilt natürlich nur für oldstyle motoren. ansonsten finger weg!!
    …………….
    uli12us 11. Januar 2022 at 17:43
    Nö Benzinmoppel geht gar nicht, Einfach aus dem Grund, weil Benzin, wenns ne Weile rumsteht schlecht wird. Diesel dagegen hält ewig. Man kann auch Heizöl verwenden und zur Not läuft das auch mit Sonnenblumennöl oder Frittenfett aus der Küche. bloss macht das die Schläuche kaputt. So ein 3 oder 5 Liter Kanister Frittenfett ist auch noch spürbar billiger, wie dieselbe Menge Diesel an der Tanke. Lediglich sollte Diesel keinen starken Frost abkriegen, sonst gelierts und macht den Filter zu. Allzu gross ist die Gefahr aber nicht, wann wurde es zuletzt bei uns mal 2stellig Minus.

  48. eins noch. von heizöl würde ich auch dringend! abraten. das hat schon manche einspritzpumpe gekillt, weil stark verunreinigt. kann ich ein lied davon singen. in den 80er mit camper heizölbetrieben bis nach portugal. end vom lied, esp kaputt. von den steuerlichen aspekten brauchen wir nicht zu reden….

  49. kategorischer imperativ 11. Januar 2022 at 19:53

    uli12us 11. Januar 2022 at 17:43
    Nö Benzinmoppel geht gar nicht, Einfach aus dem Grund, weil Benzin, wenns ne Weile rumsteht schlecht wird. Diesel dagegen hält ewig. Man kann auch Heizöl verwenden und zur Not läuft das auch mit Sonnenblumennöl oder Frittenfett aus der Küche. bloss macht das die Schläuche kaputt. So ein 3 oder 5 Liter Kanister Frittenfett ist auch noch spürbar billiger, wie dieselbe Menge Diesel an der Tanke. Lediglich sollte Diesel keinen starken Frost abkriegen, sonst gelierts und macht den Filter zu. Allzu gross ist die Gefahr aber nicht, wann wurde es zuletzt bei uns mal 2stellig Minus.

    Gelagertes Benzin hält drei Wochen. Mit beigefügtem Stabilisator 24 Monate. Allerdings weiss ich nicht, ob alle Motoren der benzingeriebenen Generatoren stabilisiertes Benzin vertragen.
    Die von Honda tun es definitiv nicht.

  50. jeanette 11. Januar 2022 at 19:41
    Und eine Frau auch nicht 🙂

    Ja. Ich will nicht schuld sein, wenn sich eine Frau morgens auf meine Toilette setzen muß.
    Das ist… nicht jeder Frau´s Sache 🙂

  51. nochmal so ne mär… benzin wird bloß für hochleistungs 2takter kapriziös kettensägen usw . stinknormale viertakter turbo sauger was auch immer laufen auch nach 10jahren lagerzeit damit. einzig:achtung bei benzintanks aus blech oder alu.

  52. kategorischer imperativ 11. Januar 2022 at 20:10
    nochmal so ne mär… benzin wird bloß für hochleistungs 2takter kapriziös kettensägen usw . stinknormale viertakter turbo sauger was auch immer laufen auch nach 10jahren lagerzeit damit. einzig:achtung bei benzintanks aus blech oder alu.

    Honda 4Takter für Gartengeräte und Stromerzeuger gehen durch Altbenzin definitiv kaputt, wie ich leidvoll mit einem Rasenmäher erleben durfte.
    Husqvarna erlaubt Altbenzin mit Stabilisator.

  53. Das_Sanfte_Lamm 11. Januar 2022 at 18:50
    T.Acheles 11. Januar 2022 at 18:05

    Der Adolf hatte auch schon alles in seinem Kampf aufgeschrieben und viele haben sich später gefragt: warum kam der an der Macht, es war doch bekannt, was er vor hatte…
    —————–

    „Sie haben MK gelesen, dass Sie wissen, was darin geschrieben steht?
    Dann können Sie mit Sicherheit die entsprechende Passage zitieren.“
    ———————————————
    Insbesondere das Kapitel 14. „Ostorientierung oder Ostpolitik“ liefert meines Erachtens einige eindrückliche Passagen. Ich zitiere mal die Folgende (Seite 731 bis 732).

    „ … Wenn die nationalsozialistische Bewegung wirklich die Weihe einer großen Mission für unser Volk vor der Geschichte erhalten will, muß sie, durchdrungen von der Erkenntnis und erfüllt vom Schmerz über seine wirkliche Lage auf dieser Erde, kühn und zielbewußt den Kampf aufnehmen gegen die Ziellosigkeit und Unfähigkeit, die bisher unser deutsches Volk auf seinen außenpolitischen Wegen leiteten. Sie muß dann, ohne Rücksicht auf „Traditionen“ und Vorurteile, den Mut finden, unser Volk und seine Kraft zu sammeln zum Vormarsch auf jener Straße, die aus der heutigen Verengtheit des Lebensraums dieses Volk hinausführt zu neuem Grund und Boden und damit auch für immer von der Gefahr befreit, auf dieser Erde zu vergehen oder als Sklavenvolk die Dienste anderer besorgen zu müssen.“

    ZITATENDE

    Geht´s eigentlich noch deutlicher? Es könnte noch weitere, noch deutlichere Passagen in diesem „Werk“ geben, nur diese habe ich auf die Schnelle finden können.

    Jeder der damals „Mein Kampf“ genau genug gelesen hat, konnte zumindest erahnen, was geschehen würde.

  54. Die Grün/Gelb/Roten Machthaber sägen an dem Ast, auf dem wir alle sitzen.
    Wann je war der aufgeblähte Bundestag mit so vielen Pfeifen besetzt.
    Nicht Wissen und Können sind Voraussetzung,
    das Parteibuch ist Eintrittskarte, um sich am Freßtrog der BRD festzukrallen.
    Armes Deutschland

  55. Zunächst: Es werden weniger Vorkommen von Kohle/ Öl/ Gas entdeckt, als die Menschheit verbraucht und die Förderung wird immer teurer. Eine Hinterlegung durch Solar- und Windstrom mit einem Anteil von 30% ist nicht falsch.

    Längere Stromunterbrechungen (regional, 2 Tage) sollten immer wieder einmal geprobt werden. Krankenhäuser, Funknetze usw. sollten mindestens doppelte Sicherheit der Reservestromerzeugung haben. Bei dieser Gelegenheit kann man feststellen, welche Finstergestalten , die nirgendwo gemeldet sind, aus ihren Löchern gekrochen kommen.

  56. Alter_Frankfurter 11. Januar 2022 at 20:55
    […]
    Könnte genausogut von Kissinger oder Brzezinski stammen. Viel hat sich an der Prosa nicht geändert.

    […]

  57. Alter_Frankfurter 11. Januar 2022 at 20:55
    […]

    […]

    Könnte genausogut von Kissinger oder Brzezi?ski stammen. Viel hat sich an der Prosa nicht geändert.

  58. @ pi mod’s Tipp Könnt Ihr die interessanten Themen am Abend mal oben antackern bitte?
    Ösi – Themen interessiert eher weniger.
    Danke.

  59. „Warmduscher, zieht euch warm an! Oder kauft einen Diesel-Generator (Benzin geht auch), wie Brüderchen Uwe beim Studenten-Dorf Göttingen, bevor die Dinger unbezahlbar werden.“
    ————————————-
    Das ist schon wieder (bzw. immer noch) nicht richtig: Das Problem bei einem Blackout ist NICHT der mangelnde Strom in der Wohnung. Was will man denn mit dem Strom betreiben? Das sollte man sich immer fragen.
    Diesel-Generatoren sind auch nur was für draußen, man will die Abgase ja nicht in den Innenräumen haben. Also vielleicht, wenn man in der Garage irgendwas (was?) betreiben will, und der Generator draußen davor stehen kann.
    Für innen, für Wohnungen in Großstädten könnte man eher an solche „Powerstations“ denken. Die vorher aufgeladen werden, im Prinzip relativ große Batterien, an die man dann was anschließen kann:
    https://www.youtube.com/watch?v=cLd-CnfbXIQ
    Aber ich hab‘ sowas auch nicht, erstens ist es teuer, und zweitens fällt mir nichts ein, was ich damit im Blackoutfall betreiben wollte.

  60. Inzwischen gibt es auch den Hitachi Magic Wand drahtlos als Rechargeable ohne Kabel mit garantiert nachhaltiger, klimafreundlicher Lithium-Batterie.

  61. Warmduscher oder eben Obrigkeitshörige, die immer wieder nicht zufällig vergessen, ihr Hirn einzuschalten, um nur nicht irgendwie anecken zu müssen und hier schon den erwünschten Energiesparmodus eingeschaltet haben.
    Genau diese Herrschaften werden durch ihr Verhalten am Ende ebenso wenig einen Vorteil hiervon haben als all die anderen, die sich gegen diese falsche Energie- und Klimapolitik auflehnen und zivilen Widerstand leisten.

    Diejenigen, die um den Irrsinn wissen, sind mit sich selbst im Reinen und können sich auf diese selbstzerstörerischen Verhältnisse meist besser einstellen.

    Die Lernresistenz und Realitätsverweigerung von Grünlinksextremen ist von Natur aus schon sehr hoch und in Berlin, zugegebenermaßen, ganz besonders hoch.
    So ist das einfache Erkennen von Kausalitäten bei diesen Herrschaften ein schier unüberwindbares Hindernis, sachorientiert mit dem gesunden Menschenverstand realistische und gute Lösungswege für die betroffenen Bürger zu finden damit verunmöglicht.
    Für die meisten Linken ist Pragmatismus ein unakzeptabler „Sonderweg“, der sich naturgemäß an die Realität anlehnt und im ständigen Widerspruch mit der so vergötterten linksgrünen „Weltverbesserungs“-Ideologie steht.

    Solche Spannungen halten die geistig nicht selten sehr beschränkten Linken einfach nicht aus.
    Wenn sie also gegen die Wand fahren, dann tun sie es schon richtig auch wenn man ihnen vernünftige Alternativen vorschlägt.

    Wer sich also solchen dubiosen Zeitgenossen bedingungslos ausliefert, aus was für persönlichen Gründen auch immer, den ereilt am Ende ein ähnliches Schicksal.

    Eines ist sicher, Herr Habeck und Frau Baerbock von den Grünen haben es sehr eilig, Deutschland sinnbefreit und ohne Verstand gegen die Wand zu fahren.
    Warnungen schlagen sie nicht unerwartet stur und blind in den Wind.

    Es gibt also viele Gründe, die Spaziergänge für die Freiheit, die bürgerlichen Grundrechte, den gesellschaftlichen Frieden, unser Selbstbestimmungsrecht und gegen eine menschenverachtende Linksideologisierung der Politik unbedingt fortzusetzen.
    Denn dieses sind auch die wahren Gründe für die falsche und unverhältnismäßige Coronapolitik in Deutschland, die politischen Zielen unterworfen ist und nicht medizinisch notwendigen Erwägungen unterliegt.

  62. @ gonger 11. Januar 2022 at 23:14
    pi mod’s Tipp Könnt Ihr die interessanten Themen am Abend mal oben antackern bitte?
    Ösi – Themen interessiert eher weniger.
    Danke.

    ********************************

    Das Ösi-Thema ist zwar im Artikel falsch dargestellt, aber in Wirklichkeit ein brandheisses Michel-Thema. Einfach meinen Kommentar dazu lesen. Bei Zweifeln oder Fragen liefere ich gerne weitere Informationen.

    Hauptthema: Folge dem Geld (600 K in Gold) und dem Koks.

  63. Frieren ist nur eine Frage der geeigneten Unterwäsche. Aber wir brauchen noch mehr Zuwanderung. Je enger es wird, umso „wohliger“ wird uns werden. Wer friert, dem fehlt es nur an der viel beschworenen Solidarität. Warm anziehen und eng zusammenrücken. Da fällt mir ein: Der Soli ist ja auch immer noch da.

  64. @ bobbycar 11. Januar 2022 at 20:08
    @ jeanette 11. Januar 2022 at 19:41

    Und eine Frau auch nicht

    +++++++++++++++++++++

    Ja. Ich will nicht schuld sein, wenn sich eine Frau morgens auf meine Toilette setzen muß.
    Das ist… nicht jeder Frau´s Sache

    ****************************

    Wo ist das Problem? Alle scheissen in einen Eimer mit Deckel und zu gegebener Zeit wird dieser aus dem Fenster geleert. Wie in den guten alten Zeiten.

  65. Bobbycar

    -Jahrelanges Frieren bei 12° in meinem Schlafzimmer und die Angst davor die Heizung anzumachen hat mein Immunsystem gestärkt. –

    Weiter so, das ist sehr gesund. Da bekommen Sie mit Sicherheit keine nächtliche, herzschädigende ,ungesunde Schweißausbrüche ,-)

  66. Vernunft13 11. Januar 2022 at 18:03

    Die Stromversorgung ist nicht so einfach

    …nicht uninteressant, aber einigermaßen komplex:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4isches_Verbundsystem

    So einfach ist es nun auch wieder nicht.

    Aber: Tatsächlich werden wir künftig teuer Strom einkaufen und Überschuß zahlend verkaufen müssen, wenn die Windräder im Sturm Gas geben.

    Spannend wird es auch, wenn künftig mehrere Haushalte auf einer Straße ihre E-Autos laden. Da wird es Probleme geben. In UK werden die Wallboxen zeitlich schon eingeschränkt, da sie internettauglich sind, um eine Überlastung auf Straßen zu vermeiden. Da kann man nur „tanken“, wie es vorgegeben wird. Wohl dem, der eine Wallbox OHNE digitalen Anschluß hat (wird aber dann auch nicht gefördert). …hilft oder schützt aber auch nicht vor Überlastung:-)

    Da wird dann auch mal gerne das Haus düster.

    Zumindest bleibe unverändert mit meinem Diesel mobil.

    —————————————————
    Passend zur Thematik sehen Sie auf dem folgenden Bild ein E- Auto wie es das Klima rettet. 😀

    https://ibb.co/PTGbJ1s

  67. Alter_Frankfurter 11. Januar 2022 at 20:55

    Das_Sanfte_Lamm 11. Januar 2022 at 18:50
    T.Acheles 11. Januar 2022 at 18:05

    Der Adolf hatte auch schon alles in seinem Kampf aufgeschrieben und viele haben sich später gefragt: warum kam der an der Macht, es war doch bekannt, was er vor hatte…
    —————–

    „Sie haben MK gelesen, dass Sie wissen, was darin geschrieben steht?
    Dann können Sie mit Sicherheit die entsprechende Passage zitieren.“
    ———————————————
    Insbesondere das Kapitel 14. „Ostorientierung oder Ostpolitik“ liefert meines Erachtens einige eindrückliche Passagen. Ich zitiere mal die Folgende (Seite 731 bis 732).

    „ … Wenn die nationalsozialistische Bewegung wirklich die Weihe einer großen Mission für unser Volk vor der Geschichte erhalten will, muß sie, durchdrungen von der Erkenntnis und erfüllt vom Schmerz über seine wirkliche Lage auf dieser Erde, kühn und zielbewußt den Kampf aufnehmen gegen die Ziellosigkeit und Unfähigkeit, die bisher unser deutsches Volk auf seinen außenpolitischen Wegen leiteten. Sie muß dann, ohne Rücksicht auf „Traditionen“ und Vorurteile, den Mut finden, unser Volk und seine Kraft zu sammeln zum Vormarsch auf jener Straße, die aus der heutigen Verengtheit des Lebensraums dieses Volk hinausführt zu neuem Grund und Boden und damit auch für immer von der Gefahr befreit, auf dieser Erde zu vergehen oder als Sklavenvolk die Dienste anderer besorgen zu müssen.“

    ZITATENDE

    Geht´s eigentlich noch deutlicher? Es könnte noch weitere, noch deutlichere Passagen in diesem „Werk“ geben, nur diese habe ich auf die Schnelle finden können.

    Jeder der damals „Mein Kampf“ genau genug gelesen hat, konnte zumindest erahnen, was geschehen würde.
    ————————————————————–
    Die wenigsten der Wahlberechtigten hatten damals Mein Kampf gelesen und (trotzdem) die Nazis gewählt.
    Wie viele Leute wählen heute die Grünen ohne ihr Parteiprogramm gelesen zu haben?
    Früher waren es die braunen Spinner, dann die roten und heute eben die Grünen.
    Geschichte wiederholt sich.

  68. konsul45 11. Januar 2022 at 20:56

    Die Grün/Gelb/Roten Machthaber sägen an dem Ast, auf dem wir alle sitzen.
    Wann je war der aufgeblähte Bundestag mit so vielen Pfeifen besetzt.
    Nicht Wissen und Können sind Voraussetzung,
    das Parteibuch ist Eintrittskarte, um sich am Freßtrog der BRD festzukrallen.
    Armes Deutschland
    ——————————————-
    Lassen Sie sie doch ruhig mal machen.
    Die fahren unser Land komplett gegen die Wand und die Wählerinnen und Wähler haben es zu 90 % auch so gewollt.
    Bevor es nicht anständig knallt wachen die Leute nicht auf.
    Das gilt insbesondere für die wohlstandsverblödete Jugend.
    So lange die noch Saft auf dem Akku für ihre Smartphones haben wachen die nicht auf und wählen weiterhin die Grünen Spinner.
    Sobald die im dunkeln sitzen ohne Internetanschluss und frieren sich den Hintern ab dann geht denen dieser Klimarettungsschwachsinn so was vom am A. vorbei.
    Es muss erst richtig knallen bis die Leute aufwachen.

  69. Der Stromausfall hat auch den Prenzlauer Berg getroffen – den Bezirk, der eine hohe linksgrüne Wählerklientel beherbergt.
    Schön zu hören, dass es diese abgehobenen grünen Träumer kurz nach der Abschaltung mal selbst trifft ! Aber wohl zu viel verlangt, mal nachzudenken, warum man jetzt wohl im Dunkeln und Kalten hockt ! Ist eh zu spät.
    War sicher die AfD schuld, gell ?

  70. Das_Sanfte_Lamm 11. Januar 2022 at 20:03

    Gelagertes Benzin hält drei Wochen. Mit beigefügtem Stabilisator 24 Monate. Allerdings weiss ich nicht, ob alle Motoren der benzingeriebenen Generatoren stabilisiertes Benzin vertragen.
    Die von Honda tun es definitiv nicht.
    ——————————————————————————–
    Seit über 40 Jahren tanke ich mein Moped Ende Oktober voll und 6 Monate später erwecke ich den Bigblock(1500ccm)mit dem“alten Fusel“zu neuem Leben.Naja…vielleicht hilft auch das Versprechen,das Bigblock spätestens nach 200km frischen Hafer bekommt;)

  71. wir_faffen_daf_und_Euch_ab 12. Januar 2022 at 11:31

    Der Stromausfall hat auch den Prenzlauer Berg getroffen – den Bezirk, der eine hohe linksgrüne Wählerklientel beherbergt.
    Schön zu hören, dass es diese abgehobenen grünen Träumer kurz nach der Abschaltung mal selbst trifft ! Aber wohl zu viel verlangt, mal nachzudenken, warum man jetzt wohl im Dunkeln und Kalten hockt ! Ist eh zu spät.
    War sicher die AfD schuld, gell ?
    ————————————————–
    Und wenn nicht die Afd schuld war dann doch zumindest Putin oder der damals amtierende Präsident Trump. Die typisch linksgrünen Erklärungsmuster eben.

Comments are closed.