In einem Brief an CDU-Mitglieder verteidigt Hans-Georg Maaßen, dass er im Internet ein Video von Prof. Sucharit Bhakdi geteilt hatte.

Von WOLFGANG HÜBNER | Mir ist es ehrlich gesagt völlig egal, ob und wie sich diese ruinierte, politisch völlig überflüssig gewordene CDU streitet und zerlegt. Und meine Sympathien mit dem von Merkel geschassten Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen halten sich auch in Grenzen. Trotzdem ist es gut, dass er seiner CDU weiter Kummer bereitet.

Zum Beispiel mit der Teilung (!!) eines Videos von Prof. Sucharit Bhakdi (PI-NEWS berichtete), in dem dieser die Ergebnisse einer Untersuchung von 15 toten Menschen schildert, die Bhakdi zusammen mit dem hochangesehenen Pathologen Prof. Arne Burkhardt auf Wunsch von Angehörigen dieser Toten unternommen hatte. Warum dieser Wunsch? Weil bei allen Verstorbenen der Verdacht bestand, dass der Tod eine Folge der „Impfung“ gewesen sein könnte.

Das Ergebnis der Untersuchungen ist erschütternd. Bis auf eine Person sind bei allen 14 anderen in den sezierten Organen massive Hinweise auf tödliche Wirkungen der „Impfstoffe“ unterschiedlicher Hersteller analysiert worden. Prof. Bhakdi, ein vielfach ausgezeichneter Mikrobiologe, hat das Video unter dem Titel „Der Beweis ist da: Impfung zerstört das Immunsystem“ veröffentlicht.

Den konformistischen Medien war und ist diese aufrüttelnde, höchst alarmierende Untersuchung von zwei Wissenschaftlern, die außerhalb jeden Verdachts stehen, damit ein trübes politisches Süppchen kochen zu wollen, keinen Bericht wert. Aber es ist bislang auch niemand unter den Fachmedizinern bereit und in der Lage, die Erkenntnisse von Bhakdi und Burkhardt zu widerlegen.

Und genau darin liegt der ungeheure Skandal, nicht im Teilen des Videos durch das CDU-Mitglied Maaßen. Wenn aktuell Gesundheitsminister Karl Lauterbach darauf beharrt: „Eine Impfpflicht muss schnell kommen“, dann ist das in Anbetracht der Untersuchung der beiden Professoren faktisch ein Aufruf zur fahrlässigen Körperverletzung mit möglichen Todesfolgen. Dass sich die deutsche Gesellschaft für Pathologie nun von dem Video distanziert, weil es nicht „wissenschaftlich fundiert“ und eine „persönliche Meinungsäußerung“ sei, muss als erbärmliche Reaktion gewertet werden.

Sollten Bhakdi und Burkhardt nämlich tatsächlich unbegründet oder unzureichend begründet einen solch schweren Verdacht und Vorwurf veröffentlicht haben, dann müsste gegen die Wissenschaftler in Anbetracht der „Impfung“ von Millionen Deutschen sofort ein Verfahren eingeleitet werden und ihre Untersuchungen einer genauen, öffentlich kommunizierten Prüfung unterzogen werden. Wenn und weil das jedoch offensichtlich nicht geschieht, kann es nur eine Schlussfolgerung geben: Diese Konsequenzen werden absichtlich gescheut, weil die Angst zu groß ist, Bhakdi und Burkhardt könnten recht haben. Und wenn das so wäre, dann wären die Folgen nicht nur in Deutschland dramatisch.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Die Verunglimpfung von Maaßen, ist nur ein Teilchen, eines 1000-Teile-Puzzles, für den Umbau von einer freiheitlichen Welt in eine kommunistische.

  2. Herr @ Hübner, Sie weisen selbst darauf hin, dass Ihr Kollege @ Rhous hierüber schon fast gleichlautend berichtet hat und verlinken dessen Artikel ja auch.

    Also was bringt dieser Beitrag an Erkenntnisgewinn?

    Für eine kurze Erläuterung wäre ich Ihnen dankbar.

  3. Was die Wahrheit ist bestimmen die Politiker.
    Und das etwas mit der Impfung niemals gestimmt hat,
    pfeifen die Spatzen von den Dächern.
    Selbst nach 9 Milliarden Impfungen,Weltweit, sind
    wir genau dort,wor wir angefangen haben.
    Der milde Verlauf,ist nur eine weitere Lüge,um die
    Wirkungslosigkeit der Gensuppe zu verschleiern.
    Und wahre Zahlen,zu Impfschäden und Nebenwirkungen,
    gab es nie und wird sie nie geben,weil von offizieller Seite auch
    kein Interesse daran besteht.
    Und nun diese Quarantäneverkürzung,und der Freitestung,
    sie zeigen,daß die Quarantäne nur eine Gängelung,und Willkürmaßnahme darstellt.
    Ein wirklich gefährlicher Virus,lässt nicht mit sich handeln, er gibt die
    Maßnahmen vor.
    Und machen wir uns auch nichts vor,wäre Corona,ein solch gefährlicher
    Virus,wie einst die Spanische Grippe, hätten wir Millionen von Toten,
    und keine lächerlichen 100 000, auch wenn jeder einzelne Trauer hervorruft.
    Also muss ein Herr Maassen ruhiggestellt werden,wie alle,
    die ihr Wort erheben und gegen den Mainstream schwimmen,und es
    ist dann egal,ob sie nun Djokovic,Kimmich, Maassen,oder Baghdi heissen.
    Die Partei hat immer Recht !

  4. Aber es ist bislang auch niemand unter den Fachmedizinern bereit und in der Lage, die Erkenntnisse von Bhakdi und Burkhardt zu widerlegen.

    ————————-
    Aber wir haben doch hier im Kommentarbereich sicher einige, die das widerlegen können, da sie nach der Impfung nicht verstorben sind.

  5. Außerdem ist Bhakdi ja “umstritten”. Burkhardt ist genau wie Bhakdi im Ruhestand” . Niemand hat die beiden nach ihren Ansichten gefragt.
    Außerdem soll Bhakdi antisemitische Äußerungen gemacht haben und damit ist ja wohl widerlegt, dass die Impfung schwere bis tödliche Folgen haben kann.

  6. Gleichgueltig sind mir alle maasens und auch andre BRD Staatsdiener. Auch deren Schicksaele sind mir gleichgueltig. Auch das was die alle aussern ist mir gleichgueltig . Schon ziemlich lange, wenn nicht immer ,ignoriere ich es. Auch alles aus deren Propagandaruporen ist g irrelevant. ind wird ignorieret.
    Ich halte an die Weisheit: Jeder fuer sich.Gott fuer alle. Mir wurde schon voellig ausreichen wenn die mich nicht fangen werden um zu Keulen mit deren Spritzen bringen. Das waere schon Erungenschaft. Was mit den anderen geschieht ist mir ziemlich gleichgueltig. Deren erloeschene Leben, nicht meine! Ehrlich gesagt ,ich habe kein Bedarf an alle diese 8 Milliarden. Um so weniger Menschen, desto mehr Sauerstoff. und auch Platz. Dieser Covid Zirkus hat meine Ueberzeugung nur bekraeftigt- alles ist Lueg und trug. man datf nur an sich selbst glauben und auf sich alleine verlassen. Alles andere-deren “Bildung“, “Medizin“, “ Wissenschaft“, “Regierung,“ “Medien“ “Demokratie“ genau wie alles andere sind leere Woerter. keinen Achtung wert. Ich bin schon im Steinzeit angekommen.

  7. INGRES 6. Januar 2022 at 15:01
    Aber es ist bislang auch niemand unter den Fachmedizinern bereit und in der Lage, die Erkenntnisse von Bhakdi und Burkhardt zu widerlegen.

    ————————-
    Aber wir haben doch hier im Kommentarbereich sicher einige, die das widerlegen können, da sie nach der Impfung nicht verstorben sind.
    — Was noch nicht statt gefunden hat, kann noch statt finden. Mit ziemlich hoche Sicherheit sogar!

  8. So lange der Recherchepartner der Tagesschau, die Antifa Zeckenbiss nicht über eine Hetzjagd berichtet, gibt es diese auch nicht.

    Hat es bzgl. dieser Lügengeschichte eigentlich Konsequenzen gegeben?

    Hat es bzgl. Nazioma (WDR) eigentlich Konsequenzen gegeben?

    Wo hält sich Danny Hollek auf?

  9. Wenn aktuell Gesundheitsminister Karl Lauterbach darauf beharrt: „Eine Impfpflicht muss schnell kommen“, dann ist das in Anbetracht der Untersuchung der beiden Professoren faktisch ein Aufruf zur fahrlässigen Körperverletzung mit möglichen Todesfolgen

    Im Juni 2020 bestätigte der BGH die Verurteilung eines Teilnehmers an einem illegalen Autorennen, der versehentlich einen Fußgänger überfahren hatte. Das Urteil lautet Mord! Nicht fahrlässige Tötung, nicht Totschlag, sondern Mord, und das obwohl unstrittig ist, dass der Raser das nicht vorsätzlich gemacht hat. Er wollte niemanden überfahren, es war wirklich ein Unfall, aber er hat ihn mit seinem Fahrverhalten billigend in Kauf genommen.

    Meinem persönlichen Rechtsempfinden entspricht das nicht. So sehr ich diese Raser verabscheue, unter Mord stelle ich mir etwas anderes vor. Aber mehrere Gerichte einschließlich des BGH haben es als Mord eingestuft.

    Und jetzt zurück zu Herrn Lauterbach und ähnlichen Konsorten. Mit einer Impfpflicht nimmt er billigend in Kauf, dass eine bestimmte Anzahl von Menschen an der Impfung sterben werden. Menschen, die sich ohne Nötigung nicht hätten impfen lassen. Er weiß nicht, wer das ist, er weiß nicht, wie viele es sind, aber er weiß, dass es nicht null sein werden. Ganz im Gegensatz zu dem illegalen Raser, der konnte davon ausgehen, dass er wahrscheinlich keinen Fußgänger überfährt.

    Ich kann meine Abscheu gegenüber denjenigen, die eine Impfpflicht planen, nicht in salonfähige Worte fassen.

  10. Blimpi 6. Januar 2022 at 14:56; Ich bezweifle, dass der Erreger der spanischen Grippe, würde er aktuell aktiv werden, auch nur eine annähernd vergleichbare Wirkung wie vor 100 Jahren hervorrufen würde. Erstmal, wie war der Stand der Mediziin damals, man wusste zwar, dass es viren und bakterien gab, aber viel weiter war man nicht. Dann war grade der 1.WK rum, viele Soldaten waren kriegsbeschädigt, möglicherweise in Gefangenschaft, Den nicht im Krieg befindlichen Leuten gings auch nicht viel besser. Unterernährung, miserable Wohnsituation war ganz normal. Es war vieles an Infrastruktur zerstört. Medikamente gibts ja selbst heute keine, die bei Viren funktionieren, MAn konnte im besten Fall irgendwelche Schmerzmittelverabreichen, die aber häufig schädlicher waren, wie die eigentliche Krankheit. Damals wurde mit Quecksilber, Arsen, Strychnin und ähnlich gesunden Dingen gegen Krankheiten vorgegangen. Als schmerzmittel nahm man Heroin, Morphium und vergleichbares ein. Aspirin gabs zwar schon, aber ob man das damals tatsächlich irgendwo kaufen konnte? Und sowas wie heute, man ruft an, 10 Minuten später steht der Sanka mit Notarzt vor der Tür, da dran war gar nicht zu denken. Da lief alles noch mit Gäulen,

  11. falsch formatiert:

    Wenn aktuell Gesundheitsminister Karl Lauterbach darauf beharrt: „Eine Impfpflicht muss schnell kommen“, dann ist das in Anbetracht der Untersuchung der beiden Professoren faktisch ein Aufruf zur fahrlässigen Körperverletzung mit möglichen Todesfolgen

    Es könnte mehr als das sein!

    Im Juni 2020 bestätigte der BGH die Verurteilung eines Teilnehmers an einem illegalen Autorennen, der versehentlich einen Fußgänger überfahren hatte. Das Urteil lautet Mord! Nicht fahrlässige Tötung, nicht Totschlag, sondern Mord, und das obwohl unstrittig ist, dass der Raser das nicht vorsätzlich gemacht hat. Er wollte niemanden überfahren, es war wirklich ein Unfall, aber er hat ihn mit seinem Fahrverhalten billigend in Kauf genommen.

    Meinem persönlichen Rechtsempfinden entspricht das nicht. So sehr ich diese Raser verabscheue, unter Mord stelle ich mir etwas anderes vor. Aber mehrere Gerichte einschließlich des BGH haben es als Mord eingestuft.

    Und jetzt zurück zu Herrn Lauterbach und ähnlichen Konsorten. Mit einer Impfpflicht nimmt er billigend in Kauf, dass eine bestimmte Anzahl von Menschen an der Impfung sterben werden. Menschen, die sich ohne Nötigung nicht hätten impfen lassen. Er weiß nicht, wer das ist, er weiß nicht, wie viele es sind, aber er weiß, dass es nicht null sein werden. Ganz im Gegensatz zu dem illegalen Raser, der konnte davon ausgehen, dass er wahrscheinlich keinen Fußgänger überfährt.

    Ich kann meine Abscheu gegenüber denjenigen, die eine Impfpflicht planen, nicht in salonfähige Worte fassen.

  12. Nuada 6. Januar 2022 at 15:28

    Es geht hier nicht um rationale Erwägungen. Es geht um Ideologie. Und da ist alles erlaubt und möglich.

  13. In einem Land, welches sich der „Gleichschaltung“ erinnert hat, kann man einen Mann wie Maaßen nicht dulden. Der Weidmann ist ja auch freiwillig als Bundesbankchef zurückgetreten. Sarrazin war übrigens auch in dieser Bank beschäftigt, bevor er auch zurückgetreten ist.

  14. Nichts! Rein gar nichts! Keine einzige Vorschrift, Regel, kein Verbot, keine Maßnahme hat bislang an der ganz natürlichen Entwicklung etwas geändert.
    Nichts hat gehalten, was Politik und Medien und „Wissenschaftler“ versprochen oder vorhergesagt haben.
    Welche Lehre ziehen sie daraus?
    Keine!
    Weiterhin mit dem Kopf gegen die Wand, im Glauben, dass die Wand doch irgendwann nachgibt.
    Sie haben sich so verrannt, dass sie nicht mehr aus der Ecke rauswollen oder rauskönnen.
    Bis wir sie aus ihrer Ecke herauszerren und sie zum Teufel jagen!
    Ist das schiere Dummheit? Bosheit? Kriminelle Energie? Rechthaberei? Wichtigtuerei?
    Die Alternative?
    Akzeptieren, dass es eben Dinge gibt, die wir nicht kontrollieren können.
    Und dass man den Menschen niemals ein Versprechen auf Gesundheit und ewiges Leben geben darf.
    Denn sie erwarten dann genau das!
    Und wie wenn wir nicht schon genug von Spinnern in Rom
    aus südtiroler Sicht über die RAI für Dumm verkauft werden, braucht man schon gar nicht auf deutsche Kanäle wie ZDF-ARD-Ntv -RTL umschalten, weil die sind aber um nichts besser, besonders die Vollidioten Quassel-Talksrunden, wobei Sie sich sogar noch erdreisten, nach dem Motto am eutschen Wesen soll die Welt genesen,besserwissrisch und Belehrerisch ihren Senf gegen andere europ.Staaten verbreiten,wobei bei der Digitalisierung des Gesundheitssysthem D/ schon fast Schlußlicht in Europa ist.

  15. Maaßen ist Teil des Systems.
    Wenn er sein Wissen öffentlich gemacht hätte, wäre uns schon 2017 eine weitere Merkel-Regierung erspart geblieben.
    Aber rd. 15.000,- EUR Monatsgehalt inkl. daraus resultierende Pensionsansprüche sind auch einem Herrn Maaßen wichtiger als die Wahrheit und das Wohl des deutschen Volkes.
    Einmal zu sagen, es habe in Chemnitz keine Hetzjagden gegeben, reicht da nicht. Da hätte er mehr tun können und müssen.
    Von daher geht mir sein Schicksal genauso am A…. vorbei wie ihm das meine.

  16. Anita Steiner 6. Januar 2022 at 15:59

    In ihrem geliebten Italien wurde soeben die Impfpflicht für über 50jährige verordnet. Da ist Italien ja an der Spitze der Bewegung. Griechenland – Impfpflicht für über 60jährige.

  17. Das Interviev bringt den Wahnsinn auf den Punkt.

    https://www.rnd.de/politik/corona-lauterbach-ueber-omikron-massnahmen-und-ein-neues-impfziel-3XZYMIAL65EMVKN2M3ESN7VFNY.html

    Müssen sich Ungeimpfte dauerhaft auf Kontaktbeschränkungen einstellen?

    Für Ungeimpfte gibt es keinen Grund zur Entwarnung. Man kann ihnen nicht in Aussicht stellen, dass für sie die Kontaktbeschränkungen kurz- oder mittelfristig aufgehoben werden. Das ist allerdings auch in ihrem eigenen Sinne. Ich möchte es den Ungeimpften ersparen, dass sie auf die Intensivstation kommen. Deshalb ist ihr Schutz zentral. Mein Appell an die Ungeimpften ist, dass sie sich schnell zumindest einmal impfen lassen, damit sie wenigstens für den ganz schweren Krankheitsverlauf eine wichtige Schutzwirkung haben.

    Wie sieht es mit der Impfstoffbeschaffung aus. Haben wir 2022 genug?
    Ende vergangenen Jahres hatten wir nicht genug Impfstoff. Den habe ich nun beschafft.

    Wir haben nun pro Woche zehn Millionen Dosen zur Verfügung. !!!!!

    Wenn wir den Moderna-Impfstoff nicht hätten beschaffen können, hätten wir die Booster-Kampagne so nicht machen können. Wir können in den nächsten Wochen jede Woche zehn Millionen Menschen impfen.

    Funktioniert die Impfkampagne so gut, dass Sie zehn Millionen Dosen pro Woche loswerden?
    Nach den Feiertagen läuft die Kampagne jetzt wieder an. Abgesehen von Großbritannien hat kein Land in Europa eine Booster-Impfkampagne, die so schnell so viele Menschen erreicht hat. Die Booster-Impfung ist bei der Omikron-Variante der beste Schutz. Sie erreicht eine Schutzwirkung von 70 bis 80 Prozent. Die Booster-Impfung ist also der schnelle Weg, die Omikron-Variante zu beherrschen.

    Kann es sich Deutschland tatsächlich leisten, 75 Millionen Impfdosen an die weltweite Impfstoffinitiative Covax zu spenden?

    Es kommt darauf an, zu welchem Zeitpunkt das erfolgt. Unser Ziel muss es sein, dass es nie wieder zu einem Impfstoffmangel in Deutschland kommen darf. Deswegen habe ich bei Biontech bereits 80 Millionen Dosen Omikron-Impfstoff geordert. Und auch bei Moderna werden wir für die zweite Hälfte des Jahres nachbestellen. Wir sind ein wohlhabendes Land und sollten dafür sorgen, dass wir genug Impfstoff haben – auch für die internationale Spende.

    Glauben Sie noch daran, dass der Bundestag zeitnah eine allgemeine Impfpflicht einführen wird?
    Als Abgeordneter arbeite ich an einem Vorschlag für eine allgemeine Impfpflicht für über 18-Jährige. Ich halte das für notwendig und richtig. Er soll unbürokratisch sein und bevorzugt ohne Impfregister auskommen. Es soll auch keine neuen Meldestrukturen geben. Die Impfpflicht muss schnell kommen.

    Wir können nicht darauf warten, dass eine Impfpflicht überflüssig wird, weil wir eine sehr hohe Durchseuchung der Bevölkerung haben. 🙂

    Omikron als schmutzige Impfung ist keine Alternative zur Impfpflicht. Das wäre sehr gefährlich.

    Müssen sich die Menschen darauf einstellen, sich nach dem Boostern ein viertes Mal impfen zu lassen?

    Eine vierte Impfung halte ich für sehr wahrscheinlich.
    Wir sehen ja, dass die Omikron-Variante durch die bestehende Impfung nur zu 70 bis 80 Prozent abgefangen wird. Und neue Varianten könnten kommen.

    Noch eine Frage jenseits der Pandemie: Wann soll die im Koalitionsvertrag vorgesehene Cannabislegalisierung kommen?
    Alles zu seiner Zeit.

  18. https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Steigende-Zahlen-Stadt-Hannover-sucht-nach-Unterkuenften-fuer-Gefluechtete

    Angesichts steigender Flüchtlingszahlen sucht die Stadt Hannover nach neuen Räumlichkeiten, in denen ankommende Menschen untergebracht werden können. Nach Angaben von Stadtsprecher Felix Weiper sind in den derzeit verfügbaren Flüchtlingsunterkünften 4200 Plätze belegt. „Damit sind die Unterkünfte aktuell zu 99 Prozent ausgelastet“, sagt Weiper. Anfang November 2021 waren noch 4035 Geflüchtete von der Stadt untergebracht.

    Ende September hatte die Stadt das ehemalige Schulzentrum Ahlem wieder als „Reservenotunterkunft“ für Flüchtlinge in Betrieb genommen. Dort finden bis zu 160 Menschen Platz. Die Immobilie war schon einmal Flüchtlingsunterkunft, bevor sie zum Tagestreff für Obdachlose umfunktioniert worden war, weil zwischenzeitlich weniger Geflüchtete nach Deutschland kamen.

    Mittlerweile sind die Zahlen wieder deutlich gestiegen, unter anderem wegen der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan im vergangenen Sommer. Von Januar bis November 2021 wurden in Deutschland laut dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 41,5 Prozent mehr Erstanträge auf Asyl gestellt als im gleichen Zeitraum 2020. In Niedersachsen ist die Zahl der Asylanträge in diesem Zeitraum von 2020 auf 2021 sogar um 56 Prozent gestiegen. Der Anstieg fällt aber auch so hoch aus, weil die Zahlen im ersten Coronajahr 2020 durch Reisebeschränkungen außergewöhnlich niedrig ausfielen.

    Im Vergleich dazu sind die Zahlen an Geflüchteten in der Region Hannover nur leicht angestiegen. In der Stadt wurden laut Weiper im Jahr 2020 1017 Personen aufgenommen, im Jahr 2021 waren es 1047 Personen. Im Umland stieg die Zahl laut einer Regionssprecherin von 745 auf 885 Personen. Trotzdem reichen die aktuellen Unterbringungskapazitäten nicht mehr aus.

  19. @Barackler:
    Gegenfrage: Was bringt Ihr Beitrag an Erkenntnisgewinn bzgl der uns alle quälenden Situation?
    Könnte es nicht sein, daß noch nicht alle alles gelesen haben?
    Für mich hinterlässt Ihr Beitrag den Eindruck, von einem die eigene Wichtigkeit überschätzenden Nörgler zu stammen.

  20. Genau ein Jahr alt – aktueller denn je.
    Zur Wiederholung.

    *https://www.youtube.com/watch?v=cpIqi1wnitQ
    Wissenschaftler kritisiert Leopoldina | Prof. Dr. Thomas Aigner
    *https://impfen-nein-danke.de/u/Prof.-Thomas-Aigner-Austritt-Leopoldina.pdf
    *https://reitschuster.de/post/hat-deutschland-nichts-aus-der-geschichte-gelernt/

    Prof. Dr. Thomas Aigner

    https://www.rundschau.info/prof-dr-thomas-aigner-ich-kann-es-mit-meinem-gewissen-nicht-vereinbaren-ein-teil-dieser-art-von-wissenschaft-zu-sein/

    Stellvertretend fu?r tausende Ärzte, Forscher und Wissenschaftler, die in diesem „freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat“, in dem Meinungsfreiheit ein „hohes Gut“ sein soll, kein Gehör mehr finden, möchten wir Ihnen diesen Brief nicht vorenthalten.

    1. Am 27. November 2020 hat eine Gruppe von 22 international ausgewiesenen Experten folgendes Gutachten über den PCR-Test, den Dreh- und Angelpunkt der “Pandemie”, für die Zeitschrift Eurosurveillance vorgelegt: “External peer review of the RTPCR test to detect SARS-CoV-2 reveals 10 major scientific flaws at the molecular and methodological level: consequences for false positive results”. Zitat: “This highly questions the scientific validity of the test”. Außerdem die schwerwiegende Bemerkung: “serious conflicts of interest of the authors are not mentioned”(*https://cormandrostenreview.com/report/?fbclid=IwAR2CQxPzDZJmH52mwsQj9aer6AZt5c6Fo_YWjHQdBtB6PxVa1jGzdSo7ApI).

    2. Der PCR-Test stellt die Basis der Rechtfertigung zur Ausrufung einer “Pandemie” dar, und RKI, Politik und Medien vermelden täglich die positiven Testergebnisse als sog. “Neuinfektionen”. Laut den 22 unabhängigen Gutachtern enthält der Test “several scientific inadequacies, errors and flaws”. Klipp und klar wird festgestellt: “the test (is) unsuitable as a specific diagnostic tool to identify the SARS-CoV-2 virus and make inferences about the presence of an infection”.

  21. @ Blimpi 6. Januar 2022 at 14:56

    Schreiben Sie bitte wenigstens den Namen des
    ehrenwerten Professors Bhakdi richtig.
    Er heißt nicht Baghdi.
    So viel Anstand muß sein.

  22. @
    Nuada 6. Januar 2022 at 15:28

    An Nuada, Sie haben meine volle Zustimmung zu
    „Ich kann meine Abscheu gegenüber denjenigen, die eine Impfpflicht planen, nicht in salonfähige Worte fassen.“

    Aber dass „billigend“ in Kauf genommen wird, dass Menschen sterben – „Mit einer Impfpflicht nimmt er billigend in Kauf, dass eine bestimmte Anzahl von Menschen an der Impfung sterben werden“ –
    das denke ich nicht, denn ich gehe davon aus, dass das alles noch schlimmer ist: diese Leute nehmen es nicht nur billigend in Kauf, sondern diese Leute wollen Menschenopfer !

  23. Frau Merkel hat in den 16 Jahren ihrer Regentschaft den Boden für diese hasserfüllte Gesellschaft geschaffen. Die Zerstörung der politischen Parteienmitte war da nur ein Baustein dieses perfiden Planes.

  24. MKULTRA 6. Januar 2022 at 16:24
    Genau ein Jahr alt – aktueller denn je.
    ________
    Das ist exakt der Kern !
    Und es läuft weiter !

    PS:
    Damals vor einem habe ich PI mehrfach diese und ähnliche Infos zum Test zugesandt – sie haben den Ball nicht aufgefangen/nicht auffangen wollen.

  25. Maaßen weiß über einige Politiker viel. Deswegen hassen die ihn. Internes will ja niemand aus der Regierung so rauslassen

  26. In meinen Augen ist Herr Maaßen auch nur ein weicher Alibi-Konservativer.

    Da wird jetzt ein Riesensturm im Wasserglas entfacht nur um davon abzulenken, daß es keine echten „harten“ Konservativen mehr gibt.

  27. @ Arbeiter 6. Januar 2022 at 16:32 ::

    denn ich gehe davon aus, dass das alles noch schlimmer ist: diese Leute nehmen es nicht nur billigend in Kauf, sondern diese Leute wollen Menschenopfer !

    Da widerspreche ich nicht. Ich kann es lediglich nicht beweisen, die billigende Inkaufnahme ist hingegen zweifelsfrei erwiesen, denn nicht einmal die hochoffiiziellen Mainstreamquellen gehen da von aus, dass überhaupt niemand an den Impfungen stirbt.

    Ich halte es auch für Menschenopfer, zumal ich ohnehin immer auch den okkulten Aspekt der vorherrschenden politischen Ereignisse auf dem Schirm habe. Den rein zahlenmäßigen Vergleich zwischen Coronatoten und Impftoten halte ich sowieso für unzulässig, denn man kann den natürlichen Tod (Corona), der ein Tatsache des Lebens ist, die uns alle erwartet, nicht mit Tötungsdelikten (Vergiftung durch eine Fremdsubstanz) aufrechnen. Und falls man es doch tut, dann handelt es sich um ein klassisches Menschenopfer „Wir opfern zehn Jungfrauen, um eine gute Ernte zu erzielen und damit wesentlich mehr Hungertote zu vermeiden“. Das ist genau das gleiche wie „Wir töten eine bestimmte Anzahl von Menschen mit der Impfung, um damit wesentlich mehr Coronatote zu vermeiden“.

    Selbst wenn man glaubt, dass das wirklich mehr oder gar viel mehr sind, ist es die Logik, die Menschenopfern innewohnt. Denn letztendlich kann man keinen einzigen natürlichen Tod vermeiden, Morde hingegen schon.

  28. @Nuada 6. Januar 2022 at 15:28

    “ … Im Juni 2020 bestätigte der BGH die Verurteilung eines Teilnehmers an einem illegalen Autorennen, der versehentlich einen Fußgänger überfahren hatte. Das Urteil lautet Mord! Nicht fahrlässige Tötung, nicht Totschlag, sondern Mord, und das obwohl unstrittig ist, dass der Raser das nicht vorsätzlich gemacht hat. Er wollte niemanden überfahren, es war wirklich ein Unfall, aber er hat ihn mit seinem Fahrverhalten billigend in Kauf genommen.

    Meinem persönlichen Rechtsempfinden entspricht das nicht. … “
    ——————————-
    Doch, das Urteil kann ich zumindest nachvollziehen.

    Ohne es gelesen zu haben, vermute ich dass die Richter bedingten Vorsatz angenommen haben. Es gibt in der strafrechtlichen Rechtsprechung auch Vorsatz ohne Absicht. Bedingter Vorsatz (dolus eventualis) bedeutet, dass der Schadenverursacher den Schaden für möglich hält und ihn billigend in Kauf nimmt, er diesen aber nicht unbedingt herbeiführen will. Die möglichen Konsequenzen seines Handelns sind ihm also bewusst (sogenannte Billigungstheorie, Selbstsprech: „Na, und wenn schon“), er handelt jedoch nicht bewusst vorsätzlich (mit Absicht).

  29. Milde und wohlwollend ausgedrückt könnte man den Impfzwang als vorsätzliche Körperverletzung mit Todesfolge bezeichnen, milde ausgedrückt. Man könnte, nach all den bekannten Nebenwirkungen und Todesfällen, auch anders bezeichnen.

  30. Ich hoffe sehr, dass dieses ganze Lügengebäude Corona bald einstürzt. Und ja, die Aufforderung zur Impfung ist eine fahrlässige Körperverletzung mit möglichen Todesfolgen. Alle Politiker und sonstige Experten, welche die Impfpflicht einführen wollen, gehören in den Knast.

  31. @ Alter_Frankfurter 6. Januar 2022 at 16:54:

    Doch, das Urteil kann ich zumindest nachvollziehen.

    Rational nachvollziehen kann ich es inzwischen auch, aber ich fand es unfassbar, als ich es erstmals gehört habe. Aber rein gefühlsmäßig ist es nicht das, was sich sich Lieschen Krimileser unter einem richtigen Mord vorstellt- Offenbar haben auch die Verteidiger bis zum BGH geklagt, hier ist ein Bericht zu dem Fall:
    https://www.wbs-law.de/verkehrsrecht/mordprozess-um-kudamm-raser-urteilsbegruendung-des-landgerichts-liegt-vor-44105/

    Aber es geht ja gar nicht um den Raser, der sitzt bereits im Knast, sondern um den Bundesgesundheitsminister und den Rest der Bagage, die nicht im Knast sitzen. Natürlich ist mir klar, dass die rein juristisch keinerlei Risiko eingehen, egal, was sie beschließen. Aber falls auch nur ein Mensch an der Plfichtimpfung stirbt, ist das, was Sie unter bedingtem Vorsatz beschrieben haben, auf doch eigentlich gegeben.

    Einschließlich „Na, wenn schon!“ – auch wenn es dies Bundesbagage nicht so erfrischend ehrlich formuliert, wie das ein türkischer Teilnehmer an illegalen Autorennen vielleicht tun mag. Allein schon zu sagen: „Es sind doch nur ganz wenige“ geht sehr wohl in die Richtung „Ist egal, können wir drauf ankommen lassen, ist ja für einen höheren Zweck“. Aber ich weiß natürlich, dass das nie vor Gericht landen wird. Es sind rein moralische Erwägungen.

    Die Zahl ist meiner Ansicht nach gleichgültig. Es sind ANDERE Menschen betroffen. Wer an der Impfung stirbt, wäre mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht an Corona gestorben. Und es ist nie ermittelbar, wer NICHT an Corona gestorben ist, weil dieser Verstorbene gegen seinen Willen zur Impfung genötigt wurde.

    Es ist eine Variante des Trolleyproblems.

  32. uli12us 6. Januar 2022 at 15:27

    Sie beziehn sich auf die Spanische Grippe,
    ich schrieb von einem gefährlichen Virus,
    der innerhalb von Tagen,den Menschen tötet,
    und wollte damit nur die relative Harmlosigkeit
    des Coronavirus ansprechen.
    Wenn man selbst einen tötlichen Autounfall mit
    in diese Lügenstatistiken aufnehmen kann,nur weil
    eine Person vor 28 Tagen mal positiv getestet wurde,
    zeigt es doch wie diese Todesrate,generiert wurde,
    durch Lug und Trug !

  33. @ Arbeiter 6. Januar 2022 at 16:32
    @
    Nuada 6. Januar 2022 at 15:28

    An Nuada, Sie haben meine volle Zustimmung zu
    „Ich kann meine Abscheu gegenüber denjenigen, die eine Impfpflicht planen, nicht in salonfähige Worte fassen.“

    Aber dass „billigend“ in Kauf genommen wird, dass Menschen sterben – „Mit einer Impfpflicht nimmt er billigend in Kauf, dass eine bestimmte Anzahl von Menschen an der Impfung sterben werden“ –
    das denke ich nicht, denn ich gehe davon aus, dass das alles noch schlimmer ist: diese Leute nehmen es nicht nur billigend in Kauf, sondern diese Leute wollen Menschenopfer !
    ————————
    Zweiter Versuch.

    Ich hatte Gestern die Links zur Pathologie Konferenz und zu Holger Reißner bei Ware Gesundheit eingestellt. H.Reißner hat genauso wie die Pathologen Fremdkärper im Impfstoff gefunden. Bei der Spektrometrischen Untersuchung hat er Graphen nachgewiesen. Diese ca. 5 Micrometer großen Partikel bilden in Magnetfeldern beim aneinander heften Fraktale Antennen, die bei entsprechenden HF-Feldern sich erhitzen oder Vibrieren. Die Magnetisch aktivsten Regionen des Menschlichen Körpers sind Herz und Hirn. Zum Glück liegt die Frequenz bei 10 mm Länge bei 30 Gigahertz, was ausser in Laboren sehr selten Vorkommnt, so dass man nicht mit Micro-Vibratorsägen im Hirn rechnen muß. Bei welcher Frequenz liegt noch einmal 5 G und wurden dafür nicht die Grenzwerte angehoben?
    So, jetzt den Aluhut absetzen und in die Realität zurückkehren.

  34. Dieses Verhalten gegenüber Herrn Maaßen bestätigt einmal mehr, die CDU ist unverbesserlich und längst unwählbar geworden, ob nun mit oder ohne Frau Merkel. Die wenigen einigermaßen Vernünftigen in der Partei können das schwer angeschlagene CDU-Schiff auch nicht mehr retten und werden wie Herr Maaßen nun selbst durch die auf falschen Kurs befindlichen Seilschaften bedroht.

    Die Wahrheit scheint der auf einen schlingernden und beliebigen Linkskurs befindlichen CDU ähnlich gefährlich wie der linksextremen Ampelkoalition zu sein.

    Die Obduktionsergebnisse von geimpften Verstorbenen, wissenschaftlich ermittelt durch den renomierten und über jeden Zweifel erhabenen Pathologen Prof. Burkhardt, sprechen eine sehr eindeutige Sprache und sind ein Beweis für die Gefährlichkeit der genbasierten, so genannten, nur notzugelassenen Impfstoffe.
    Die Zahl der Obduktionen durch Prof. Burkhardt sollen mittlerweile von 12 auf 70 Impftoten angestiegen sein.
    Die Ergebnisse waren mehr als nur bedrückend und erschütternd.
    Diese eindeutigen pathologischen Ergebnisse fordern ein sofortiges Handeln des Bundesgesundheitsministers Lauterbach (SPD) und der gesamten Scholz-Regierung.

    Dieser ohnehin keine sterile Immunität erzeugende genbasierte Impfstoff, der in Wirklichkeit ein Gen-Therapeutikum ist, muss sofort abgesetzt werden, um die Bevölkerung vor weiteren, mitunter tödlichen Impfschäden und schweren Nebenwirkungen zu schützen.
    Die durch den Impfstoff ausgelösten Autoimmunreaktionen können zu den vielfältigsten und längst besiegt geglaubten Krankheiten führen und wird hierbei durch die freigesetzten Spike-Proteine das menschliche Immunsystem irreversibel zerstört.
    Diese Spike-Proteine dringen in die menschliche DNA vor und können die menschlichen Zellen so umprogrammieren, dass diese Zellen wiederum Spike-Proteine produzieren. Es kommt dadurch zu einer regelrechten Kettenreaktion, an deren Ende die völlige Zerstörung des Immunsystems steht.
    Diese Erkenntnisse übertreffen alle bisherigen schlimmsten Annahmen!

    Die politisch Verantwortlichen können sich auch nicht mehr mit Unwissenheit aus ihrer Verantwortung davonstehlen. Die eindringlichen Warnungen des mRNA-Pioniers, Dr. Robert Melone, in den sozialen Netzwerken mittlerweile zensiert, wurden ebenfalls in den Wind geschlagen.

    Herr Prof. Bhakdi, der sich leidenschaftlich und rührend für das Wohl und den Schutz der Menschen einsetzt und schon früh vor den Folgen und Gefahren der mRNA-basierten Impfstoffe gewarnt und Hirnvenenthrombosen frühzeitig vorhergesehen hatte, fordert aufgrund der zweifelsfreien Erkenntnisse des Prof. Burkhardts, eine sofortige Absetzung aller genbasierten Impfstoffe in seinem Video-Appell.
    Herr Maaßen hatte sich nun „angemaßt“, diesen Appell zu teilen und zu verbreiten.

    Die Nichtreaktion der Regierenden auf diese so wichtige Botschaft beweist einmal mehr ihre hanebüchende Verantwortungslosigkeit gegenüber dem Deutschen Volk und jedem, den sie diesen gefährlichen Impfstoff aufzwingen wollen. Sie kommen damit ihrer grundgesetzlichen Fürsorgepflicht nicht nach, brechen ihren Amtseid und setzen ihre angestrebte Impfpflicht, aus rein machtpolitischen Erwägungen, über jedes geltende Recht.
    Die Wahrheit und deren Überbringer wollen sie bestrafen, ihr eigenes abgrundtiefes Fehlverhalten in diesem Zusammenhang natürlich nicht.

    Was also ist der wirkliche Zweck dieser im Grunde sinnlosen Impfzwangsmaßnahmen?
    Wohl gemerkt, sie wissen um die Gefährlichkeit des Impfstoffes!
    Um welche perfide Absicht geht es ihnen in Wirklichkeit bei ihrer längst gescheiterten und völlig absurden Corona-Strategie, obwohl es hierzu effektivere alternative Maßnahmen gäbe?

    Die Übersterblichkeitsrate schnellt überall dort sehr schnell hoch, wo besonders intensiv und flächendeckend geimpft wurde. Dieser Zusammenhang wurde ebenfalls durch eine Thüringer Physikerin statistisch längst erfasst und belegt und wurde prompt von der rotrotgrünen Ramelow-Regierung in Thüringen ignoriert und verteufelt.

    Bei einem Herrn Mengele wäre für mich die hiermit verbundene Absicht völlig klar.

    Bei den gewählten Regierungspolitikern sollte doch das Wohl und die Gesundheit ihrer Bürger an erster Stelle stehen und nicht irgendwelche fehlplazierten Rechthabereien und Machtkalküle.
    Oder sollte das Motiv viel banaler und erschreckender sein, als wir uns dieses bisher vorzustellen gewagt haben?

    Was also verstehen diese Herrschaften unter einer „Denationalisierung“?
    Nicht nur die wirtschaftliche, sondern womöglich auch die physische Vernichtung Deutschlands auf Raten?
    Gibt es bei diesem angestrebten indirekten Impfzwang daher ähnlich unvorstellbar niedrige Beweggründe wie einst bei den Nazis?
    Dann hätten wir es tatsächlich mit einem Genozid zu tun, gegen die eigene Bevölkerung!

    Natürlich werden sich die Regierenden vehement und mit großem Protest gegen derartige in den Raum gestellten Fragen aussprechen.

    Doch wie sonst ist ihre Unverantwortlichkeit noch zu erklären?
    Unwissenheit und Inkompetenz ist zwar reichlich bei den Protagonisten vorhanden, doch wissen wir auch, dass sie sehr genaue Kenntnisse über diese Informationen haben und gehabt haben.

    Bei den geringsten Zweifel bei einem fragwürdig gewordenen Impfstoff würde ein verantwortungsbewusster Politiker sofort handeln, ihn absetzen und die Umstände genauestens prüfen lassen.

    Warum also messen sie dieser so wichtigen Information keine Bedeutung bei?

  35. Auch ich schliesse mich Nuada 6. Januar 2022 at 16:53 voll umfänglich an.

    Eine Aufrechnung findet niemals statt. Das Beispiel mit dem Abschussbefehl
    hat das Bundesverfassungsgericht ganz eindeutig festgestellt.
    Es ging darum ob ein entführtes Flugzeug mit Passagieren abgeschossen werden dürfte
    wenn es droht von den Entführern in ein vollbesetztes Station gelenkt zu werden.

    Ganz klares Nein, ohne wenn und aber hat das Gericht aus dem eindeutig GG heraus gelesen.

    Keine Aufrechnung. Daher stellt sich die Frage noch nicht einmal selbst wenn es im Falle von 99,9% des Wirkens der Impfung und einer Todesrate von 1 zu 1 Million durch die Impfung anders sein könnte. Ganz klares NEIN sagt das GG, basta.

  36. Morddrohungen? „Er hätte sich ja auch impfen lassen können“. Wie weit sind die Öffentlich-Rechtlichen gekommen,
    wenn ein Sportmoderator und ein Experte der ARD Morddrohungen gegen einen Schweizer Ski-Alpin-Star verharmlosen?
    https://reitschuster.de/post/morddrohungen-er-haette-sich-ja-auch-impfen-lassen-koennen/
    Scheinbar gibts einen Unterschied, wenn auf versteckten Telegramkanälen im Darknet Mordrohungen gibt, oder wenn das ÖR-TV fast das gleiche verharmlost

  37. @gebt acht 6. Januar 2022 at 18:20

    „Eine Aufrechnung findet niemals statt. Das Beispiel mit dem Abschussbefehl
    hat das Bundesverfassungsgericht ganz eindeutig festgestellt.
    Es ging darum ob ein entführtes Flugzeug mit Passagieren abgeschossen werden dürfte
    wenn es droht von den Entführern in ein vollbesetztes Station gelenkt zu werden.“
    ———————————————-
    Es gibt allerdings einen Unterschied zwischen Abschussbefehl und Impfpflicht.

    Beim Abschussbefehl steht von vornherein fest oder ist zumindest feststellbar, wer absichtsvoll getötet werden wird, um die Stadionbesucher zu schützen, da durch die Passagierliste bekannt ist, wer in dem Flugzeug sitzt. Der Abschussbefehl richtet sich also gegen Menschenleben von eindeutig identifizierbaren Personen. Bei der Impfpflicht gibt es diese eindeutige Zuschreibung nicht, da man nicht vorher weiß, wer und aufgrund welcher Dispositionen wie etwa Vorerkrankungen oder Immunschwäche und dergleichen infolge der Impfung versterben könnte. Man kann nur ins Blaue hinein aufgrund zurückliegender Statistiken von einer geschätzten Prozentzahl der Geimpften ausgehen, ohne zu wissen, wer letzten Endes an der Impfung versterben wird.

    Ob dieser Unterschied eine streitentscheidende Rolle spielen würde, vermag ich allerdings nicht vorherzusehen.

  38. Auch ich habe mir das besagte YouTube Video angesehen. Zugegeben es wirkt auf mich auch etwas wirr, von Luftwaffe u. Marine zu sprechen ist kontraproduktiv, so blöd ist der geneigte Zuschauer dann doch nicht. Dennoch hat hat das Filmchen eine Wirkung, -es sät den Zweifel und genau das stört. Wo bitteschön ist denn die staatliche Fürsorgepflicht und kritische Überwachung dieses, zugegeben größten Feldversuches? Opfer, – und ich spreche nicht einmal von Toten gibt es ohne jeglichen Zweifel. Muss dann nicht zwangsläufig so ein ‚Versuch‘ sofort abgebrochen werden? Natürlich muss die temporäre Zulassung für die Impfstoffe sofort zurückgefahren werden. Ohne wenn und aber. Wie aber kann man es als verantwortungsvolle Person und mit Ministerposten ausgestattet Kinder impfen, -Herr Lauterbach?

  39. Kleine Info: UKSH Lübeck heute 5 Corona-Patienten. Hygiene Massnahmen keinesfalls so strickt wie beispielsweise bei Tuberkulose Erkrankten. So, – wo ist denn die Gefahr der Überlastung einer Klinik? Lübeck Einwohner plus Einzugsgebiet der Klinik, grob geschätzt 500tsd. Menschen entspricht Faktor 0,001 und das sind nicht einmal Intensivpatienten. Intensivstation keine rein an Corona erkrankten Patienten, sondern alle mit Vorbelastungen. Hört endlich auf uns anzulügen!

  40. 1.
    Alles, was die Politniks seit Beginn der Pseudopandemie gemacht haben, empfinde ich als Mißhandlung, deren Stärke von denen ständig erhöht wird, und nicht als Schutz der Gesundheit.

    2.
    Mir stößt diese absolute und vehemente Fixierung der Politniks auf das „Impfen“ äußerst sauer auf!

    3.
    Weiterhin stößt mir der synchrone Wechsel von „Es wird keine Impfpflicht geben!“ zu „Wir kommen um eine Impfpflicht nicht herum!“ äußerst sauer auf!

    4.
    Ebenso sauer stößt mir auf, daß es bei so gut wie allen getroffenen Vorschriften keine Begründung gibt.

    5.
    Was auch nicht zu unterschätzen ist, ist die Ankündigung von Scholz, Straftaten zu begehen. Denn nichts anderes ist es, wenn er verkündet, daß es keine roten Linien mehr gibt! Wie bei dem einen Soldaten hätte hier die Justiz zugreifen müssen.

    6.
    Die konsequente Ausklammerung von Testen zur Feststellung, wie hoch die schon vorhandene oder zwischenzeitlich erworbene (natürliche) Immunität tatsächlich ist, zählt auch zu den massiven „Ärgernissen“.

    .
    Übrigens war am 30.12.2021 bei web.de ein Videoartikel (Nr. 36474646) über Aussagen von C. Drosten (hoffentlich haben die das richtig zitiert!):

    Drosten räumt mit Theorie auf: Lässt sich das Immunsystem mit einer Infektion trainieren?

    „[…] Viele Menschen glauben, dass sich das Immunsystem durch eine Infektion trainieren lässt. Virologe Christian Drosten hat mit dieser Theorie jetzt auf Twitter aufgeräumt. Dabei nutzte er einen sarkastischen Vergleich. […]“

    „[…] Wer glaubt, durch eine Infektion sein
    Immunsystem zu trainieren, muss
    konsequenterweise auch glauben, durch ein
    Steak seine Verdauung zu trainieren. […]“

    Bedeutet das jetzt, daß wir darauf vorbereitet werden sollen,

    – daß nach der Änderung der Pandemiedefinition (seit 2009 statt hoher Anzahl Kranker + Toter nur noch hohe Zahl von Infizierten), was die Grundlage für den ganzen „Budenzauber“ ist, der seit 2 Jahren mit dem „neuartigen“ Coronavirus veranstaltet wird,

    – nun die 100e Mio. Jahre alte Lebensversicherung der belebten Natur – das Immunsystem – ins Reich der Mythen und Sagen verschoben werden soll???

    – Nur das Injizieren von irgendso’m Zeuch baut das Immunsystem auf – aber nur, wenn das dauerhaft und regelmäßig aller paar Monate/Wochen/Tage oder noch öfter erfolgt?!

    Sind die (Er-)Kenntnisse über das Immunsystem also ab sofort nur noch Theorie + Glauben?!

    .
    Des weiteren hoffe ich stark, daß die Statistikergebnisse, die letzte Woche beim Zehausschuß veröffentlicht wurden, nicht zutreffen – nämlich, daß sich die Varmavirmen an eine Menge X herantesten!

    #https://odysee.com/@millenniumarts:b/2021-12-31-SCA-Sitztung-85-Neudenken:f
    31.12.2021, 4.18 h
    Die Grafiken sind etwa ab 1.47 h zu finden.

  41. um der spekulation ein ende zu setzen, würde vielleicht eine anzeige gegen prof. bhakti und prof. burkhardt wegen irreführender falschaussagen und aufwiegelung (bin kein jurist, vielleicht gibts da schlauere sachen) was nützen. sogar eine selbstanzeige ist evtl. möglich.
    das könnte man mit spenden finanzieren bis vor europäische und internationale gerichtshöfe.

    nur so´ne idee von mir.

  42. @wernergerman:

    „Was mit den anderen geschieht ist mir ziemlich gleichgueltig. Deren erloeschene Leben, nicht meine! Ehrlich gesagt ,ich habe kein Bedarf an alle diese 8 Milliarden. Um so weniger Menschen, desto mehr Sauerstoff. und auch Platz.“

    Das sind Worte wie von einem satanischen Unmenschen!

  43. INGRES 6. Januar 2022 at 15:14

    Außerdem ist Bhakdi ja “umstritten”. Burkhardt ist genau wie Bhakdi im Ruhestand” . Niemand hat die beiden nach ihren Ansichten gefragt.
    Außerdem soll Bhakdi antisemitische Äußerungen gemacht haben und damit ist ja wohl widerlegt, dass die Impfung schwere bis tödliche Folgen haben kann.
    +++
    stimmt: Bhakdi und Burkkardt, beides ausgewiesene Experten mit jahrzehntelanger erfolgreicher Berufs- und Lehrerfahrung müßten jetzt eigentlich in den gendergeprägten Woke-Studienfächern der linken Wolkenkuckucks- und Rosa-Einhornwelt ausgebildet werden, um endlich einmal beim Bullshitquatschen mal so richtig mitreden zu können.

    Wenn ich mir ansehen muß, welche armseligen, nullwissenden, nichtskönnenden, berufserfahrungslosen, in beliebige Ministerämter fehlbesetzbare Erbsenhirnchen in den Parteien und auf den Plätzen im Bundestag für relativ großzügigen Judas-Lohn ihre teils sehr fetten Ärsche in Erwartung des nächsten „geschäftlichen“ Urlaubsflugs, der nächsten Diätenerhöhung, der nächsten Parlamentspause entgegensehen, kommen mir immer wieder die Begriffe „Fehlbesetzung“ und „Nirwana“ ins Gehirn. Eine Melkerin redet bei der Erzeugung von vielen Terawattstunden elektrischer (hochwertiger) Energie mit…

  44. Nuada 6. Januar 2022 at 16:53; Die Pimpftoten werden aber allgemein als natürlicher Tod hingestellt. Schliesslich ist Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall auch auf natürlichem Wege möglich. Der Beweis fällt natürlich schwer, wenn eine Obduktion von den entsprechenden Stellen abgelehnt wird, die Pimpfung als Ursache belegen zu können. Angeblich werden die meisten Opfer auch verbrannt, was es natürlich später komplett unmöglich macht, die Ursache festzustellen. Es heisst zwar, dass da irgendwas mit Magnetismus dabei abläuft, bei den Temperaturen, die beim verbrennen herrschen, überlebt da aber nix mehr.
    Man könnte das zwar selbst bezahlen, aber bei Kosten irgendwo zwischen 950 und 3.000€ haben wohl nicht all zu viele Familien Lust, das aufzubringen.

    Blimpi 6. Januar 2022 at 17:51; Ich bezog mich auf diesen Teil „wäre Corona,ein solch gefährlicher Virus,wie einst die Spanische Grippe“ Es starben in den Jahren bis 2020 jährlich zwischen 10 und 30.000 Menschen hierzulande an Grippe. Seither seltsamerweise gar niemand mehr. Einfach weil man die Gefährlichkeit des Virus im Kontext des Auftretens sehen muss. Es mag durchaus sein,dass das Virus etwas gefährlicher war, als die Vorgänger und Nachfolger. Der Hauptgrund für die vielen Toten dürfte aber ganz einfach am vorangegangenen Krieg gelegen haben. Inklusive aller Nebeneffekte daraus.

    Bodo der Boese 6. Januar 2022 at 19:32; Ich bezweifle ohnehin, dass Corona Patienten, soweit sie tatsächlich C haben und nicht einfach nur positiv getestet wurden, auf die ICU gehören. Uns wird doch ständig erzählt, dass es ein hochansteckender, noch viel gefährlicherer Virus ist. DIe Mehrzahl der ICU Patienten sind Menschen, die eine schwere OP hinter sich haben und deshalb ständiger Überwachung bedürfen. Dazu welche, die bis zur OP irgendwie am Leben erhalten werden sollen. Und dann stellt man ein oder mehrere Betten dazu, deren Patienten eine hochgefährliche Krankheit übertragen. Das wär ungefähr so, wie wenn man in ein Aquarium mit Karpfen, Piranhias und Haie reinsetzt.

    Kryosantheme 6. Januar 2022 at 19:59 ; Der Spruch von dem mehr als ominösen Dr.Osten beweist wohl eindeutig, dass der Typ von seinem Fach rein überhaupt nix versteht. Was, wenn nicht ein Training des Immunsystems ist denn jenen widerfahren, die sich im 15.Jhdt mit Kuhpocken infiziert hatten und daurch gegen die Pockenviren immun wurden. Bis die damaligen Kurpfuscher und Bader da draufkamen dauerte es noch einige Jahrhunderte. Wimre wurde erst im 18. Jhdt mit Impfungen dagegen begonnen. Die Chinesen wussten das schon 800 Jahre eher.

  45. uli12us 6. Januar 2022 at 21:34
    Nuada 6. Januar 2022 at 16:53; Die Pimpftoten werden aber allgemein als natürlicher Tod hingestellt. Schliesslich ist Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall auch auf natürlichem Wege möglich. Der Beweis fällt natürlich schwer, wenn eine Obduktion von den entsprechenden Stellen abgelehnt wird, die Pimpfung als Ursache belegen zu können.
    ————————————
    Ja gut, aber wenn auch bei diesen Erkrankungen die Todeszahlen im Verhältnis zu den Vorjahren ganz ungewöhnlich ansteigen sollten, ließe sich das irgendwann auch nicht mehr verbergen. Dann würden sich immer mehr Fachleute fragen „Warum gibt es plötzlich so viele Herzinfarkte? Warum gibt es plötzlich so viele Embolien?“
    Fontane fällt mir ein: Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen.

  46. Arbeiter 6. Januar 2022 at 16:44

    Ja, ich versteh auch vieles nicht.

    Jetzt sind wir schon 2 😉

    Viele können sich wohl nicht vorstellen, dass der Betrug so primitiv sein kann.

  47. Wir sollten hier Klartext schreiben: Eine Impfpflicht ist staatlich organisierter Massenmord!

    Es ist egal, ob man gleich nach der Impfung stirbt oder erst in 5 oder 10 Jahren an den Spätfolgen. Man muss den Tod eines jeden Menschen seit ca. 1,5 Jahren immer unter dem Aspekt dieser Genspritze betrachten. Insofern ordne ich jeden ungewöhnlichen Sterbefall der Menge an staatlich Exekutierten zu. Diesmal wird die deutsche Regierung die Latte von 6 Millionen sicher reißen.

    Unfassbar finde ich, dass Ärzte sowas mitmachen. Haben die keine Ahnung? … oder drücken die mal eben so alle Augen zu, weil sich mit Corona üppig verdienen lässt?

    https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/hohenfels/755-immunisierungen-in-einer-woche-wie-eine-hohenfelser-arztpraxis-den-impfturbo-zuendet;art372444,10998438
    https://www.aekn.de/detail/impfturbo-jetzt-wir-aerztinnen-und-aerzte-stehen-bereit

    End Lösung heißt heute offenbar „Impfturbo“ …

  48. @ Alter_Frankfurter 6. Januar 2022 at 19:02:

    Es gibt allerdings einen Unterschied zwischen Abschussbefehl und Impfpflicht.

    Beim Abschussbefehl steht von vornherein fest oder ist zumindest feststellbar, wer absichtsvoll getötet werden wird, um die Stadionbesucher zu schützen, da durch die Passagierliste bekannt ist, wer in dem Flugzeug sitzt. Der Abschussbefehl richtet sich also gegen Menschenleben von eindeutig identifizierbaren Personen. Bei der Impfpflicht gibt es diese eindeutige Zuschreibung nicht

    Ja, diesen Unterschied gibt es. Ob er juristisch bedeutsam ist, weiß ich nicht, aber wir müssen uns sowieso immer wieder klarmachen, dass es nicht um juristische Beurteilungen geht. Grundgesetzkonform ist etwas dann, wenn das BVG urteilt, dass es grundgesetzkonform ist. Und was die Impfpflicht angeht, mache ich mir diesbezüglich keine Illusionen. Das ist keine juristische Entscheidung, sondern ein Abnicken dessen, was karrierefördernd ist.

    Es gibt aber noch einen zweiten Unterschied, den ich für sehr bedeutsam halte. Die Passagiere des Flugzeugs sind doch gar nicht mehr zu retten. Beim Abschuss sind sie tot und wenn das Flugzeug ins Stadion oder ins Atomkraftwerk kracht, sind sie auch tot. Deshalb würden wohl die meisten Menschen dazu tendieren, dass ein solcher Abschuss ethisch in Ordnung wäre. Aber es wurde damals eindeutig gesagt, er sei nicht grundgesetzkonform.

  49. @ Barackler 6. Januar 2022 at 14:48

    Herr @ Hübner, Sie weisen selbst darauf hin, dass Ihr Kollege @ Rhous hierüber schon fast gleichlautend berichtet hat und verlinken dessen Artikel ja auch.

    Also was bringt dieser Beitrag an Erkenntnisgewinn?

    Für eine kurze Erläuterung wäre ich Ihnen dankbar.

    ———————–

    Ich verstehe das nicht. Weshalb sollte sich Wolfgang Hübner für diesen guten, fundierten und wichtigen Artikel rechtfertigen? Jeder Autor beleuchtet einen Sachverhalt individuell und es gibt immer signifikante Unterschiede. Und dieses Thema ist so wichtig, dass ich auch gerne noch fünf weitere fundierte Artikel dazu lese. Wolfgang Hübner macht das schon sehr gut so wie er es macht.

  50. INGRES 6. Januar 2022 at 15:14

    Außerdem ist Bhakdi ja “umstritten”. Burkhardt ist genau wie Bhakdi im Ruhestand” . Niemand hat die beiden nach ihren Ansichten gefragt.

    Außerdem soll Bhakdi antisemitische Äußerungen gemacht haben und damit ist ja wohl widerlegt, dass die Impfung schwere bis tödliche Folgen haben kann.

    ————————-

    Beide sind Koryphäen, denen die Drostens, Wielers und Lauterbachs im Normalfall nicht einmal die Tasche hinterher tragen dürfen. Und Bhakdis Äußerungen zum Impfwahnsinn in Israel waren einfach nur dem gesunden Menschenverstand geschuldet. In Israel selbst wird im Übrigen die Frage immer lauter gestellt, ob Netanjahu nicht sein Volk als Versuchskaninchen an den als kriminell bekannten Pfizer-Konzern verscherbelt hat – zu Recht. Für mich ist Netanjahu seitdem ein Schwerverbrecher, dem wie vielen hiesigen Kandidaten international der Prozess gemacht werden muss. Ich liebe Israel und das jüdische Volk als Ganzes, aber muss zur Kenntnis nehmen, dass es auch dort, wie überall, elende Lumpen und Betrüger gibt. Netanjahu halte ich inzwischen für einen solchen.

  51. Es gibt nun genug schockierende Impfberichte, Untersuchungen, Impfopferverbände, Sammelklagen (insbesondere in den USA) von Hinterbliebenen und Geschädigten! Sie werden von den Regierungen unterdrückt, unterschlagen, verheimlicht, niemand soll sie lesen und sehen können, aber es gibt sie! Das Internet ist nicht abgestellt wie in Kasachstan. Die Hinterblieben und mutige Ärzte veröffentlichen die Untersuchungergebnisse und die Impftoten klagen an! Die Giftmischer von Pfizer, Moderna, Johnson und Johnson, Astra Zenica etc. gehören lebenslang ins Gefängnis oder besser noch auf den elekrischen Stuhl wegen Massenmords, nicht auf Banknoten! Die Politiker, die die Gifte auf dem Weltbazar gekauft haben, die die Giftmischer von jeder Verantwortung, jeder Haftung freigestellt haben, die die Gifte den Völkern aufgezwungen haben und den klugen Skeptikerinnen (insbesondere Müttern!) das Leben zur Hölle machen, gehören ebenfalls wegen Beihilfe zum Massenmord lebenslang ins Gefängnis! „Wer bürgt, wird gewürgt!“ Die Politiker haben gebürgt und als sie merkten, dass sie reingelegt wurden haben sie die Zahlen gefälscht, sie haben die Bevölkerung belogen, sie haben sie getäuscht, sie haben die Menschen drangsaliert, zu Versuchskaninchen degradiert gegeneinander aufgehetzt, als Aasgeier und Sozialschädlinge verfemt um vom eigenen Versagen abzulenken! Sie haben die Kinder misshandelt- und sie misshandeln sie jetzt immer noch! Sie rauben ihnen die Luft zum atmen, sie rauben ihnen ihr junges Leben. Wieviele Impftote braucht es noch? Grüße nach Cuxhaven.

  52. Nuada 6. Januar 2022 at 22:59; Heute ist ja das GG selbst nicht mehr GG-konform. Jedenfalls wenn man so tut, dass die ganzen Gesetze, die da die letzten 2 Jahre auf uns losgelassen wurden, tatsächlich gültig sein sollten.
    Es wird ja so getan, als ob die Versammlungsfreiheit, das Recht auf freie Meinungsäusserung, körperliche Unversehrtheit heute nicht mehr existent wären. Dabei sind das ganz allgemeine Menschenrechte.

    Wuehlmaus 6. Januar 2022 at 23:42; Der Typ schreibt doch seit Monaten bloss Spam. Jedenfalls kann ich mich nicht dran erinnern, wann da mal was anderes gekommen wär als, in China ist ein Sack Reis …

  53. Di ePolitik oder in verscheiden Foren werden Studien zitiert ohne das man sie Hinterfragt.

    Biontech/Pfizer und Co trolle bestimmen das Meinungsbild auch in Foren. Warscheinlich Bezahlt. Bepöbeln kritische Stimmen gegen den mRNA Imfstoff.

    Habe mal etwas nachgerechnet.

    Was man inzwischen zugibt, sind die Impfschäden. Noch zurück haltend, aber doch ein wenig.

    Der neue Bericht des Paul Ehrlich Institutes 27.12.2000 bis 30.11.21 Covid-19

    In Menschenschicksalen

    Geimpft wurden: 123.347.849 Menschen.

    Davon Verdachtsfälle, schwerwiegende Nebenwirkungen: 196.974 Menschen.

    Das sind die Menschen wo man nicht mehr, auf andere Ursachen der Verletzung, als den mRNA Impfstoffen kommen kann.

    Aus dem Sicherheitsbericht (*1) Seite 9 Abbildung 1

    Meldugnasverdachtsfälle der jeweiligen Impfstoffe (*1) Seite 8 Tabelle 1 :

    Meldung Verdacht
    Comirnaty: 113792 Menschen (BionTech/Pfizier)
    Spikevax: 28289 Menschen
    Vaxzevria: 46325 Menschen
    Janssen: 7758 Menschen
    Unbekannt 810 Menschen (Bleibt bei der Umrechnung Abbildung 1 unberücksichtigt)

    Summe: 196974

    Umrechnung (*1) Abbildung 1 Seite 9

    (Prozentzahlen)* Meldung verdacht des jeweiligen Impfstoffes Tabelle 1 Seite 8.

    Menschen verstorben:
    (1,2)*113792 + (0,8)*28289 + (0,2)*46325 + (0,5)*7758 = 1723 Menschen Tod

    Bleibende Schäden:
    (3,5)*113792 + (2,2)*28289 + (2,3)*46325 + (3,1)*7758 = 5911 Menschen bleibend geschädigt

    Unbekannt:
    (15,5)*113792 + (12,3)*28289 + (14)*46325 + (14,7)*7758 = 28743 Menschen

    Allgemein Zustand verbessert:
    (15.4)*113792 + (22,2)*28289 + (18,7)*46325 + (18.7)*7758 = 33917 Menschen

    Widerhergestellt:
    (31.1)*113792 + (37,6)*28289 + (37.9)*46325 + (34,5)*7758 = 66259 Menschen

    Nicht Widerhergestellt, bleibend geschädigt:
    (33.3)*113792 + (24,9)*28289 + (26,9)*46325 + (28,5)*7758 = 59609 Menschen

    Aus diesem Bericht kann man Tod und Leid des mRNA Impfung, bei Sars CoV 2, entnehmen.

    Es wurde durch die Impfstoffe Menschen verletzt und getötet.

    Dieses wird mit allen möglich Tricks, des Statistischen, verdeckt.

    Aus Prozentbalken muss man nur die Menschen herausrechnen und es wird klar.

    Es ist wahrscheinlich, dass selbst bei dem Biontech Pfizer Impfstoffes eine 2. Impfung nicht nötige gewesen wäre. Das ist unerforscht.

    Wie so vieles Unerforscht ist.

    Booster-Impfungen sind immunologisch sinnlos. Man ist jetzt bei einer Wirkzeit von einem Monat angekommen.

    Man kann nicht mit einem Impfstoff für Sars-CoV-2 von Anfang 2020 impfen. Die Veränderungen des Sars-CoV-2 Virus sind zu schnell und groß.

    Der im April angekündigte mRNA Impfstoff ist für Sars-CoV-2 Varianten von vor Monaten. Er ist dann auch überholt.

    Mit allen Mitteln versucht man zum Impfen zu drängen, zu zwingen.

    Das bei den Nebenwirkungen Tote und verletze Menschen.

    Warum der mRNA Impfstoff so wirkt, erklärt:

    Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt BioNTech/Pfizer Impfstoff – Vorstellung der klinischen Studie 1

    „https://odysee.com/@transformation:f/BioNTech-Pfizer-Impfstoff—Vorstellung-der-klinischen-Studie-1:e“
    aktueller Link.

    Von Zellbiologin Dr. Vanessa Schmidt-Krüger.
    Wissenschaftler. Arbeitsgruppe molekulare Herz-Kreislaufforschung.
    20 Jahre in der molekularen Grundlagenforschung.

    1. Was ist das für ein Impfstoff?
    2. Wie sehen die Ergebnisse der klinischen Studie 1 aus?
    – Wirkungen und Nebenwirkungen –
    3. Wie funktioniert die neue Impftechnik?
    4. Wie reagiert der Körper auf den Impfstoff?

    Bei (Stunde), Minute, Sekunde
    Ergebnis der Studie: 37:20
    Kritikpunkte: 50:11
    Fazit: 1:34:05

    Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt welche Gefahren gehen von den Lipid-Nanopartikeln aus ? BioNTech-Impfstoff

    Eine Vorlesung der Zellbiologie, Zytologie, mit Hintergrund der mRNA Impfstoff von BioNTech / Pfizer.

    „https://odysee.com/@transformation:f/Welche-Gefahren-gehen-von-den-Lipid-Nanopartikeln-aus—BioNTech-Impfstoff:3“

    Schadensmechanismen werden aufgezeigt.

    Wenn die Links nicht funktionieren: „https://www.google.de/search?q=odysee.com+Dr.+Vanessa+Schmidt-Kr%C3%BCger“

    Quellen:
    Sicherheits Bericht

    (*1) Paul Ehrlich Institutes, Sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21
    „https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21.pdf?__blob=publicationFile&v=7“

    (*2)Paul Ehrlich Institutes, Webseite des Sicherheitsberichts
    „https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html?cms_pos=6“

    BeDenke 20220106

  54. Ich möchte nochmal folgendes klarstellen, auch wenn es die, die es angeht nicht erreichen wird. Aber es gibt halt Kommentare, die es wieder nicht berücksichtigen. Ich unterhalte mich aber mit solchen Leuten nicht mehr. Vielleicht erkennen diese Leute sich ja.

    Diese Impfung ist nicht vergleichbar mit gewöhnlichen Impfungen.
    Bei gewöhnlichen Impfungen gibt es Nebenwirkungen, die sich aus einer Verkettung unglücklicher Umstände ergeben.

    Bei dieser Impfung war vorhersehbar, dass es schwere Nebenwirkungen in erhöhter Zahl geben würde. Denn der Impfstoff wurde nicht den üblichen sorgfältigen Prüfungen unterzogen. Und das Virus das zugrunde liegt ist keines dass man bekämpfen kann oder jemals aus gesundheitlichen Gründen bekämpfen wollte oder will.

    Die schwersten Nebenwirkungen sind mittlerweile zu Millionen erfaßt. Kausale Erklärungen mit Beweis gibt es vermutlich. Normal würden die Impfungen danach abgebrochen. Aber diese „Pandemie“ ist eine reines politisches Terror-Instrument. Insofern sind die Toten nicht Ergebnis einer Verkettung unglücklicher Umstände (so weit so etwas statistisch immer zu erwarten ist). Das hier ist vorsätzliche Tötung.

  55. @ Willi Witzig 6. Januar 2022 at 18:14

    Danke für diesen sehr guten, gehaltvollen Beitrag! Man merkt Ihnen an, dass Sie Sich gut informieren und auch den Coronaausschuss regelmäßig anschauen. Für mich ist jener eines der größten Aufklärungswerke, die es je auf deutschem Boden gab. Heute um 11 Uhr kommt Folge 86 „Der Nebel lichtet sich“. Ich freu‘ mich drauf!

  56. @ INGRES 7. Januar 2022 at 04:48

    Die schwersten Nebenwirkungen sind mittlerweile zu Millionen erfaßt. Kausale Erklärungen mit Beweis gibt es vermutlich. Normal würden die Impfungen danach abgebrochen. Aber diese „Pandemie“ ist eine reines politisches Terror-Instrument. Insofern sind die Toten nicht Ergebnis einer Verkettung unglücklicher Umstände (so weit so etwas statistisch immer zu erwarten ist). Das hier ist vorsätzliche Tötung.

    ———————-

    Da kann man einfach nicht widersprechen, wenn man sein Hirn nicht nur dazu verabreicht bekommen hat, die Tagesschau und das Heute-Magazin anzuschalten!

  57. @ Bedenke 7. Januar 2022 at 02:45

    Die Politik oder in verscheiden Foren werden Studien zitiert ohne das man sie Hinterfragt.

    Biontech/Pfizer und Co trolle bestimmen das Meinungsbild auch in Foren. Warscheinlich Bezahlt. Bepöbeln kritische Stimmen gegen den mRNA Imfstoff.

    ———————-

    Klar, die haben ihre Leute und bezahlten Trolle überall sitzen. So ist die saubere Frau MaiLab Leiendecker zum Beispiel ein hochbezahlter Merck-Troll. Besonders sowas suchen die, nämlich Influencer, noch besser Influencerinnen. Dieses Schweinepack der Pharma-Mafia ging übrigens schon immer über Leichen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Es füllt ganze Bücher, keineswegs nur von Verschwörungstheoretikern verfasst, wen Big Pharma tatsächlich in den letzten Jahrzehnten so alles um die Ecke gebracht hat bzw. hat bringen lassen. Bei den Summen, um die es da geht, nicht einmal ganz unverständlich. Plötzlich versagende Bremsen am Auto oder rätselhafte Wohnungsbrände bei namhaften Pharma-Kritikern, die bisweilen kurz vor spektakulären Enthüllungen standen, waren da nur ein Teil des Geschehens.

    Nein, Pharma ist kein Segen, sondern eine Geisel der Menschheit! Leute wie mich schätzen die gar nicht, nicht nur, weil ich Klartext rede, sondern weil ich zu der kleinen Minderheit gehöre, die mit knapp 60 kein einziges Medikament benötigt. Mein Medikament ist die frische Luft in unseren schönen nordhessischen Wäldern und ein gutes, immer wieder gezielt gestärktes Immunsystem. Leute wie ich haben gar keine Chance, sich das inzwischen sehr harmlos gewordene Atemwegsvirus Corona einzufangen. Ich könnte 50 Infizierte abknutschen und würde den Quatsch dennoch nicht bekommen.

    Ich würde gerne mal wissen, welche Bundestagsabgeordnete zurzeit keine Schmiergelder von Pfizer kassieren bzw. noch kein passables Angebot erhalten haben. Die Bande ist so korrupt, dass mir echt keiner erzählen kann, dass ihre Profiteure wie Sahin es nicht wären.

    Nicht von ungefähr musste gerade der elendige Pfizer-Konzern schon Riesensummen an Strafen zahlen für dem Schwindel, den er über viele Jahre veranstaltet hat. Es ist Dreck, Abschaum, minderwertige Scheiße. Die ganze Pharma-Industrie beruht darauf, Menschen abhängig von Medikamenten, Tabletten- und impfsüchtig zu machen. Zeigt ihnen die rote Karte, nein besser gleich den nackten Arsch!

  58. @ Irminsul 6. Januar 2022 at 22:49
    … Unfassbar finde ich, dass Ärzte sowas mitmachen. Haben die keine Ahnung? … oder drücken die mal eben so alle Augen zu, weil sich mit Corona üppig verdienen lässt? …
    ——————————————————————————————————-
    Das ist ganz einfach zu erklären. Denn ebenso wie Jura-Studenten hängen Medizin-Studenten spätestens im 3. Semester ihr Gewissen an den Nagel, sofern sie überhaupt jemals eines hatten. Oder sie geben das Studium auf, weil sie die Unmenschlichkeit, die ihr angestrebter Beruf zwangläufig mit sich bringt, nicht ertragen können.
    U.a. deshalb habe ich gegen diese hochnäsigen Mediziner und Juristen schon immer eine starke Abneigung. Schlimm ist, daß man sie gelegentlich tatsächlich braucht.
    Falschbehandlung bei Ärzten ist genauso alltäglich wie Mandantenverrat bei Anwälten.
    Und die Juristen im Staatsdienst (Staatsanwälte, Richter, Rechtspfleger) sind noch schlimmer.
    Staatsanwälte sind ohnehin weisungsgebundene Befehlsempfänger und die „Unabhängigkeit“ der Richter steht nur auf dem Papier, wie sich der Umverteilung der Aufgaben beim niedersächsischen Oberverwaltungsgericht unmittelbar nach einem für die Politik unangenehmen Urteil eindrucksvoll gezeigt hat.
    Und die Systempresse schweigt wie üblich dazu, denn die müssen sich ja vorrangig um den Kampf gegen rächtzsch kümmern.

  59. Herr Maaßen gehört zu den mutigsten und klügsten Männern des Landes. Und er muss Nerven wie Drahtseile haben um all den Hass, der ihm aus allen schwülen Ecken und fast jeder Zeitung entgegenschlägt, auszuhalten! Geheimdienstler sind mir ein bischen suspekt. Darum würde mich Maaßens Grund interessieren, warum er einst dorthin gegangen ist. Und noch mehr würde mich interessieren, welche Impfschäden (plural!), durch welche Impfung, er als Kind erlitten hat, was er mehrmals thematisiert hat. Dies ist nämlich auch ein tabuisiertes Kapitel der neueren Medizingeschichte. Die schwer Impfgeschädigten, die es angeblich gar nicht gibt, oder aber „sehr, sehr, selten“, irgendwo am Ende der Welt, vegetieren doch zu Hauf in geschlossenen deutschen Anstalten versteckt vor der Gesellschaft vor sich hin! Es darf sie nicht geben, denn es sind die (kaum) lebenden Beweise der Skrupellosigkeit der Megapharmakonzerne. Wenn in der dritten Welt ein menschliches Versuchskaninchen bei den „Wohltaten“ durch „selbstlose Ärzte“ aus dem Westen, die dies und das an den ärmsten Analphabeten der Welt ausprobieren, stirbt, beunruhigt das in Europa niemanden. Wenn sowas in Deutschland passiert, wird die Sache komplizierter. Seit 1945 können Ärzte und Pharma solche menschlichen Kollateralschäden für im big Impfbusiness (die Lizenz zum Gelddrucken)nicht mehr einfach verschwinden lassen. Die werden heute mit irgendwelchen Phantasiediagnosen in geschlossenen Anstalten verwahrt. Das Personal nennt die unsichtbar gemachten aber offen: die Impfgeschädigten. DARÜBER sollte mal geschrieben werden!

Comments are closed.