Jeden Samstag stellt „Weltwoche“-Chef Roger Köppel zusammen mit dem Medizinhistoriker Prof. Christoph Mörgeli Denkmäler und bedeutende Plätze der Schweizer Geschichte vor. In Folge 4 besuchen die beiden das Löwendenkmal in Luzern, Monument der Niederlage, Würdigung des Söldnerwesens und eidgenössische Denkmalkultur des Nicht-Triumphs.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

10 KOMMENTARE

  1. Mich interessiert zur Zeit keine Schweizer Geschichte, die es eh erst seit 1815 gibt, im Gegensatz zur Deutschen Geschichte, die es seit dem Jahr 800 gibt!!!
    Mich interessieren die Themen rund um CORONA wie IMPFLICHT und die MASSNAHMEN , SPAZIERGÄNGE ………..

    https://fb.watch/aQNxXtyf1Y/

  2. tu felix helvetia
    Was soll ich kommentieren?
    Wir moderieren gerade den Weltuntergang
    @ eigenen Echoraum – live!
    Corona sei Dank.

  3. Aus Gründen der Klarheit: würde mich mal interessieren: ist PI-News von der Weltwoche aufgekauft worden? Sind bei Euch ein paar Leute weggegangen?
    Bin ich der Einzige, auf den PI-News so saft- und kraftlos wirkt in der letzten Zeit?
    Aber: bitte nicht zensieren. Das gab es bei uns , bei Pi-news früher auch nicht.

  4. …was weg ist ist weg; denn man kann nur wegmeißeln und nicht zumeißeln. Man kann wegfeilen und nicht auffeilen.

    Was weg ist ist weg…

  5. Unabhängig von den Inhalten einfach mal Dank an pi für das bequeme Verlinken vieler sehenswerter Inhalte, auch und gerade derer die von Zensurtube nicht mehr durchgelassen werden, wie achgut, in dubio, compact u.v.a. Vielen Dank auch an die Mod., dass ich nach Jahren mal wieder unmoderiert hier schreiben kann und hoffe, mir nicht gleich wieder durch was auch immer Ungnade zuzuziehen ?

  6. Luise59 29. Januar 2022 at 11:25
    Mich interessiert zur Zeit keine Schweizer Geschichte, die es eh erst seit 1815 gibt, im Gegensatz zur Deutschen Geschichte, die es seit dem Jahr 800 gibt!!!

    —————————————————-

    Aber nicht doch! Es gibt durchaus eine ältere Geschichte der Schweiz, beginnend mit dem Gründungsjahr 1291.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Schweiz

    Sonst könnte man die deutsche Geschichte, was ebenso unzutreffend wäre, mit 1871 beginnen lassen. 🙂

  7. Vielen Dank für das Bildungserlebnis! Ganz im Gegenteil, verehrte Luise, einmal nicht Coronagedöns, man wird ja blöd in der Birne! Wenn der von mir täglich gehörte Herr Köppel uns an der Geschichte seiner Heimat teilhaben lässt, und das außerhalb der Sichtweise von Bolschewikipedia & Co., halte ich das für eine gute Idee. Überraschend das Wiedersehen mit Thorvaldsen, den ich außerhalb Dänemarks ja eher in Italien verortet hatte, als in der Schweiz. Wen es im Urlaub ins von Gesichtsfrommsen befreite DK verschlägt, sollte sich in Kopenhagen das Thorvaldsenmuseum am gleichnamigen Platz anschauen.

  8. So eine Serie wünscht man sich auch für Deutschland!

    Erste Folge: das Hermannsdenkmal bei Detmold.

    Zweite Folge: das Bismarckdenkmal in Hamburg.

    Dritte Folge: die Walhalla bei Donaustauf.

    Vierte Folge: die Befreiungshalle bei Kelheim.

    Fünfte Folge: das Niederwalddenkmal bei Rüdesheim am Rhein.

    Sechste Folge: das Völkerschlachtsdenkmal in Leipzig.

    Siebte Folge: das Goethehaus in Weimar.

    Achte Folge: das Schiller-Nationalmuseum in Marbach am Neckar.

    Neunte Folge: das Brandenburger Tor.

    Zehnte Folge: der Kölner Dom.

    Elfte Folge: der Kaiserdom in Speyer.

    Zwölfte Folge: die Wartburg.

    Dreizehnte Folge: das Hambacher Schloss.

    usw. usw. usw.

Comments are closed.