PI-NEWS hat am Sonntag auf die Doku „Zeugen der Wahrheit – Was in Spitälern, Heimen und Ordinationen wirklich passiert“ des österreichischen Privatsenders AUF1 hingewiesen, in dem unter anderem auch ein Interview von Moderatorin Elsa Mittmannsgruber mit dem Facharzt für Orthopädie und Traumatologie, Prof. Stephan Becker, vorkam. Becker war vier Jahre lang medizinisch-technischer Leiter am Institut für onkologische Virusforschung in Deutschland, ist seit 13 Jahren selbstständig und hat mehrere Praxen in und außerhalb Europas aufgebaut. Dort liegen die Schwerpunkte auf ganzheitlicher Medizin, Immunologie, Schmerztherapie, Virustherapie, Vorsorge, Ausleitung und jetzt auch auf Vorsorgetherapie und Ausleitung bei Impfschäden. Wegen der Brisanz seiner Aussagen (im Video ab 1:03:08 h) dokumentieren wir das Gespräch noch einmal in schriftlicher Form.

ELSA MITTMANNSGRUBER: Sie machen Covid-Prophylaxe für die Impfung?

PROF. BECKER: Ja, die Leute kommen, sagen: Doktor, kannste mir helfen? Und dann versuche ich das Immunsystem so aufzubauen, dass die nächste Impfung vertragen wird. Indem ich schaue, was sind die Symptome. Man kann auch Blut abnehmen, dann kann man schauen, wie hat der Patient reagiert. Es gibt Werte, die sich verändern nach der Impfung. Ja und dann kann man genau diese Sachen stimulieren oder auch die Thrombose-Prophylaxe machen, damit die eben keine Thrombose kriegen, Blutung usw., damit die nächste Impfung dann vertragen wird. Es wird mit jeder Impfung schwieriger, dass es funktioniert. Medizin funktioniert nie, ja. Patienten kommen auch hinterher immer und sagen: „Hmmm, es ist besser, aber so gaanz? Ich war trotzdem drei Wochen krank.“

Wir machen unser menschenmöglichstes, ja und wenn die Leute alle, aber irgendwann wird’s natürlich mal zäh. Ja, wenn ein Volk mit neun Millionen, hier in Österreich, alle drei Monate geimpft wird und davor alle zu den Ärzten gehen, die das aufpäppeln und vor allem mit Therapien, die sie selbst bezahlen müssen, dass sie die Impfung wieder kriegen, ja. Und wir haben jetzt die Daten auch, die ja auch erschreckend sind, da haben ja andere auch schon drüber berichtet, wie das Immunsystem immer wieder beeinträchtigt wird durch die Impfung, wenn man diesen Studien glauben darf, ja. Wieweit es zusammenbricht die Impfung.

Wir haben jetzt eine neue Erkrankung, nennt sich V-Aids, also Aids hat man schon mal gehört, Acquired Immune Deficiency Syndrome. Vorher durch den Aids-Virus, HIV-Virus ausgelöst, jetzt eine Vaccine induced – Acquired Immune Deficiency Syndrome, also ein V-Aids in mehreren Studien jetzt schon beschrieben. Bei mehreren Impfungen ein Zusammenbruch möglich, das Immunsystem ist mit Erkrankung ähnlich wie bei Aids und dann wird’s schon bisschen schwieriger da was zu machen. Wie gesagt, wir können nur unterstützen, ganz entscheidend ist das Immunsystem. Immunsystem hängt ab, ganz wichtig, Ernährung, ganz wichtig Psyche und natürlich die Gifte, ja und da ist eben auch jeder Stoff, den man bekommt, der das Immunsystem beeinflusst, ein Problem.

Die Daten, letzte Woche aus England haben gezeigt, Geimpfte haben ein höheres Risiko im Krankenhaus aufgenommen zu werden und an Corona zu versterben wie Nichtgeimpfte. Hat die englische Regierung gebracht, ja ganz klar. Jetzt wissen wir das, was viele Kollegen schon vermutet haben oder auch mal angesprochen haben vor einem Jahr, denen alles nicht geglaubt wurde. So wie „die erste Impfung hilft, ja, die zweite hilft, die dritte hilft, ja“. Die anderen Kollegen wurden gleich am Anfang gesagt: „Ja, was ihr sagt, das stimmt gar nicht, dass auch die zweite, dritte nicht hilft. Das ist alles Verschwörer, Aluhut und sonst was.“ Jetzt haben wir die Daten aus England, dass ab 40, 50 das Risiko höher ist bei Geimpften wie Nichtgeimpften. Das heisst, wir müssen mit der Medizin jetzt noch mehr einsteigen und irgendwann wird es versagen, das geht nicht, das ist ganz klar, ja. Jeder Krebspatient, der zu spät kommt, der überall schon metastasiert ist, das Immunsystem den Krebs nicht bekämpft, da ist Ende der Fahnenstange.

ELSA MITTMANNSGRUBER: Sie meinen mit jeder Impfung, irgendwann?

PROF. BECKER: Ja, das heisst wenn jede Impfung das Immunsystem so wie jetzt wieder die Whistleblower, die sich getraut haben, das gesagt haben und so wie die Daten jetzt sind, dass es anscheinend wirklich so ist, wenn es jedes mal verschlechtert das Immunsystem und jetzt diese V-Aids auftritt, wissen wir auch nicht. Aber wie gesagt, da gibt es Studien dazu, die jetzt aber auch erst ein, zwei Wochen alt sind und die natürlich noch nicht diskutiert wurden, belegt und zerrissen wurden usw. aber falls das wahr sein sollte, wirds auch medizinisch schwieriger, das alles zu behandeln.

Und wenn jetzt da rauskommt, dass aus Versehen ein Genozid möglich wäre, müssen wir als Ärzte, World council for health und vielen, vielen, vielen anderen Gruppen uns überlegen, wie wir das verhindern können. Wir halt nur medizinisch, weder politisch noch militärisch, noch irgendwas, ja. Da muss es andere fragen, wie wir medizinisch verhindern können und da sind wir schwer dran und momentan können wir noch Schritt halten mit den Entwicklungen. Momentan haben wir noch genug Medikamente, zwischendurch gab’s mal einen Engpass.

Wir haben jetzt neue Produktionsmöglichkeiten aufgemacht, um diese Engpässe zu umgehen. Momentan kann man noch viele Leute versorgen, nur wenn es noch mehr werden. Wir haben ja auch, einer von 1000 hat schwere Nebenwirkungen, waren so die letzten Daten ja. Den einen von 1000 können wir noch versorgen. Aber wenn es jetzt 900 von 1000 wären, wird es ein bisschen eng. Dann haben nämlich die Krankenhäuser außer Immundefekte und die ganzen Erkrankungen die jetzt auftreten, wir wissen ja, Krebs, Nervenschädigungen, chronische Erkrankungen, die schon abgeschlossen waren, die kommen jetzt alle wieder, ja. Dann brechen die Krankenhäuser sowieso zusammen, nicht wegen dem Virus, sondern von diesen Immunkrankheiten, die so stark auftreten, das schaffen wir nimmer. Dann sind selbst die vielen Betten die wir haben nicht genug, dann haben wir nämlich auch nicht genug Ärzte und Schwestern. Aus medizinischer Sicht haben wir eine Nebenwirkungspandemie die kommt, wenn man so weitermacht.

 

 

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Das schrieb ich seit langem schon: Das Land ist in der Welle der Injektions-Schäden. Das wird die Kliniken noch hart treffen. Nach der Übersterblichkeit in 2021, wird auch das jetzige Jahr ein Jahr der „plötzlich und unerwartet“ Verstorbenen sowie Schwerkranken leider wohl werden. Die gesellschaftliche Überlastung kommt also noch bzw. zeichnet sich immer stärker ab: eben durch die Injektions-Schäden. Auch in der Arbeitswelt kann es dadurch zu immensen Ausfällen kommen. Die, die dann noch nicht injiziert sind, werden dann noch gebraucht werden und man wird froh sein, dass es sie dann noch gibt.

  2. Hervorragende Doku übrigens, die bringt vieles erschütternd auf den Punkt und lässt Injektions-Pflicht geile Politiker-Arschlöcher um so mehr als üble Verbrecher erscheinen. Man schaue sie sich bitte komplett auf AUF1 an.

  3. Viele Injizierte wurden verarscht von der Politik. Manche Injizierte bedrängen daher aus Frust die Nichtinjizierten, sich auch injizieren zu lassen, auch im Glauben, wenn alle das gleiche Leidensschicksal haben, in Form von Risiko auf Krankheit und plötzlichen und unerwarteten Todesfällen, dann ist das geteilte Leid ein vermeintlich halbes Leid. Da drückt sich bei einigen auch der Neid auf die aus, die in einem Punkt eben doch bedachter waren. Und dennoch, wer als Injizierter den Uninjizierten freundlich und verständnisvoll bzw. um Erkenntnisse bereichert, begegnet, dem reiche man die Hand!

  4. Der Text müßte noch einmal überarbeitet werden. Man versteht ihn nur mit dem zugehörigen Hintergrundwissen.

  5. Sehr aufschlussreiches Video, dem ich sämtliche Aussagen glaube.
    Die ganzen Impf-Nebenwirkungen werden nach und nach zu Tage kommen. Selbstverständlich werden die Impf-Nazis diese Nebenwirkungen auf die Corona-Krankheit schieben und nicht auf die Impfung.
    Weder von Lauterbach noch von Scholz hat man jemals etwas von den gefährlichen Impfnebenwirkungen gehört. Passt nicht in die Impf-Propaganda. Was nicht sein darf, das nicht sein kann. Einfach alles ignorieren, was den Kommunisten nicht gefällt.

  6. Das ganze Corona-Thema kam mir schon von Tag 1 an spanisch vor.

    Was mischt ein Bill Gates da mit drin rum? Da war ich schon skeptisch, dann blieben die Leichenberge aus, hat mich dann auch noch bestätigt.

    Und zwischendurch las ich mal was von dieser Erkrankung/Schwächung des Immunsystems. Das erschien auch logisch, da jede, aber auch jede Impfung das Immunsystem erstmal an seine Grenzen bringt. Soll ja auch so sein. Deshalb bekommt man ja die Standard-Impfungen im Kindesalter, das Immunsystem verträgt es da noch besser. Logisch irgendwie.

    Dann gab es plötzlich keine Grippetoten mehr. Wie soll das gehen? fragt sich der normale Mensch der noch nicht süchtig nach der Nadel ist.

    Meine Verwandschaft (mit denen ich eh kaum noch was zu tun hab) hat auch immer gedrängelt: lass dich impfen, lass dich impfen, lass dich impfen. Ich hab denen dann immer gesagt: Wenn ich eins nicht möchte, auf dem Sterbebett auf die Idee zu kommen zu Rätseln, ist meine Zeit jetzt da oder war das der mRNA-Kram? Den Floh hab ich jetzt mal jeden, aber wirklich jeden, ins Ohr gesetzt (ja, ich bin ein schlechter Mensch ^^).

    Jetzt langsam kapieren es auch die Impf-Freudigen in meinem Umfeld, das es reine Verarsche ist.

    Nach ca. 2 Wochen dieser „Pandemie“ hab ich schon zu Leuten gesagt wir werden massiv verarscht. Erst helfen Masken nix, weil keine da, dann doch, weil welche da, und dann packt Söder noch die FFP2 aus. Da war es dann endgültig klar das es reine Verarsche ist.

    Das jetzt der Türken-Ugur um die Ecke kommt mit Krebs-Impfung war klar wer sich nur ein wenig mit dem Thema beschäftigt hat. Aber auch da bin ich der Meinung will ich nicht auf dem Sterbebett rätseln müssen ob es jetzt zuviel geräuchertes Schwein war oder doch dieser mRNA-Dreck.

    Aber selbst die im Film aufgedeckte Erkenntnis wird so manchen Impf-Hooligan nicht davon abhalten genau so weitermachen zu müssen. Getreu dem Zitat von Roland Tichy: Wenn ihr euch fragt wie es damals so weit kommen konnte, weil ihr heute so seid wie die Menschen damals waren. (sinngemäß wiedergegeben)

  7. Ich gehe noch einen Schritt weiter und denke, dass jeder, der sich das Virus einfängt, früher oder später daran sterben wird, wenn er nicht vorher einen anderen Tod erleidet.

    Vergessen wir nicht, dass dieses Seuchen-Virus von Menschen entwickelt wurde, im günstigsten Falle als Versuch, einen AIDS-Impfstoff herzustellen, im ungünstigsten Falle, um ein Massensterben auszulösen.

    Es kann aus der Teufels-Küche in Wuhan stammen oder aus irgend einem Labor auf der Welt. Irgend jemand könnte es in Wuhan ausgesetzt haben, um eine falsche Spur zu legen.

    Wir kennen weder den weltweiten Patient Zero noch die Übertragungswege, die nicht nur in Tröpfchen-Infektionen zu bestehen scheinen.

    Der angebliche Zwischenwirt von der Fledermaus zum Menschen wurde nie gefunden, Pangoline waren es wohl eher nicht, falls es überhaupt einen Zwischenwirt gegeben haben sollte.

    Ausserdem impfen wir mitten in ein laufendes Seuchen-Geschehen hinein, was bekanntlich keine gute Idee ist und nur die Bildung neuer Mutationen begünstigt. Irgendwann wird vielleicht der Ebola-Anteil aktiviert.

    Interessante Zeiten

    🦇 🦇 🦇

  8. Meine VT zum Virus:

    Es handelt sich um den grössten Anschlag extremistischer Mohammedaner gegen den verhassten Westen sowie moderne Asiaten und deren aufgeklärten und erfolgreichen Zivilisationen.

    🖤 🖤 🖤

  9. Das war der einzige Interviewte in dem hervorragenden Video, bei dem ich leicht irritiert war.

    „Ja, die Leute kommen, sagen: Doktor, kannste mir helfen? Und dann versuche ich das Immunsystem so aufzubauen, dass die nächste Impfung vertragen wird.“

    Hmm… mein erster Gedanke war: Könnte man da nicht auch sagen „Lassen Sie die Impfung bleiben.“? Es gab ja bis vor ganz Kurzem noch keine gesetzliche Impfpflicht in Österreich. Aber dann ist mir natürlich eingefallen, dass die Leute, die ihn konsultieren, möglicherweise unter beruflichem Druck standen und nicht bereit waren, sich von der Impfung abhalten zu lassen. Dann ist es natürlich dennoch die Pflicht des Arztes, so gut wie möglich zu helfen. Er versucht ja auch, Schäden durch Alkohol zu lindern, wenn jemand nicht mit dem Trinken aufhören will.

    Trotzdem hätte ich irgendwie einen Halbsatz erwartet „Wir versuchen natürlich in unseren Praxen zunächst, von der Impfung abzuraten.“ Und er hat mehrere Praxen, die das für teures Geld durchführen, was ein bisschen nach Aufspringen auf einen goldenen Zug aussieht.

    Aber wie gesagt, ich nur nur leicht irritiert. Das Immunsystem zu stärken, ist auf jeden Fall nicht schädlich, und ich möchte nicht unterstellen, dass er „Schlangenöl verkauft“. Dessen ungeachtet halte ich auch die Hinweise darauf, dass das Immunsystem durch die Impfungen Schaden nimmt, für ziemlich gut untermauert und einleuchtend.

    Aber Myokarditis und Thrombosen treten ebenfalls als Impfnebenwirkungen auf und sind nicht auf ein defektes Immunsystem zurückzuführen, sodass gegen diese Risiken auch der beste Aufbau des Immunsystems nichts nützt.

  10. Wirtschaft: Nachrichten
    Pfizer verdoppelt Gewinn

    Der US-Pharmakonzern Pfizer, Partner
    von Biontech bei der Herstellung von
    Corona-Impfstoff, hat seinen Gewinn im
    vergangenen Jahr verdoppelt. Unter dem
    Strich machte Pfizer ein Plus von 22
    Mrd.Dollar (19,3 Mrd.Euro), wie der
    Konzern mitteilte. Der Umsatz im ver-
    gangenen Jahr betrug 36,8 Mrd.Dollar.

    Im laufenden Jahr erwartet Pfizer einen
    Umsatz von 32 Mrd.Dollar allein mit
    Impfstoffen gegen Covid-19. Der Umsatz
    mit dem Corona-Medikament Paxlovid wird
    nach Schätzung des Konzerns 22 Mrd.
    Dollar betragen.

    https://www.ard-text.de/index.php?page=162

    20220208-1650-ARD-Text-Pfizer_Gewinn

  11. „Die Daten, letzte Woche aus England haben gezeigt, Geimpfte haben ein höheres Risiko im Krankenhaus aufgenommen zu werden und an Corona zu versterben wie Nichtgeimpfte.“

    Und wer 1+1 zusammenzählen kann,weiss auch,wieso in anderen Ländern,
    die Impfungen und die Restriktionen aufgehoben werden.
    Man hat keine Munition,gegen den Virus,man rannte viel zu lange
    dem mRNA hinterher.
    Und wenn die ganze Wahrheit ans Licht kommt,können diese
    Staaten auch noch behaupten,sofort reagiert zu haben,als ihnen
    das Versagen,und die Nebenwirkungen, bekannt waren.

    Allerdings etwas Gutes hat dieses Coronavirus.
    Es hat uns auf vielerlei Dinge aufmerksam gemacht,
    gezeigt,wie schnell eine Diktatur über uns kommen kann,
    das oft,gerade durch diese Politkaste,gelogen wird,bis
    sich die berühmten Balken biegen.
    Die willigen Helfer aus Showbiz und Lügenmedien.
    Und eines steht uns noch bevor,wir werden für diese völlig
    überbewertete,giftige Gensuppe zur Kasse gebeten werden.
    Es sind Schäden ,an der Wirtschaft,an den Menschen
    entstanden,
    Langzeitschäden aufgrund der Kürze der Zeit, noch nicht absehbar.
    Es gab mehr Tote als man es sich je hätte vorstellen können,
    wegen der Dickköpfigkeit,der Arroganz und dem totalitären
    Verhalten der Politiker,den politischen Lobbyisten,wie Lauterbach
    oder Spahn, und den pharmazeutischen Lobbyisten,die mit
    Sicherheit,immense Summen bereit sind oder waren,auszugeben,
    und sich das Wohlwollen,der Politmafia zu erkaufen !

  12. Der Deutsche Michel hält sich lieber an den „Faktencheck“ der Mainstreampresse……

    .
    „Ansteckung, Langzeitfolgen, Allergien:

    Corona-Impfmythen im Faktencheck
    Mythen rund um die Corona-Schutzimpfung gibt es viele – etwa, dass Covid-19-Geimpfte eine Gefahr für Ungeimpfte seien oder es keine Informationen zu Langzeitnebenwirkungen gebe.
    Was ist dran an den Gerüchten?
    Ein Faktencheck zu 14 populären Behauptungen.“

    https://www.rnd.de/gesundheit/corona-impfung-ansteckung-langzeitschaeden-vorerkrankungen-14-mythen-im-faktencheck-LUZ34LLUC5ESHL2KE5U5RPABDU.html

  13. ACHTUNG VERANSTALTUNGSHINWEIS:
    „ANSBACH STEHT AUF – FÜR EINE FREIE PRESSE – GEGEN HASS UND HETZE DER LOKALEN MEDIEN“
    MITTWOCH , 09.02.2022 um 16.30 UHR VOR DER FRÄNKISCHEN LANDESZEITUNG!

    https://youtu.be/9F9Ajz5OZNc

    VIEL ERFOLG! GRÜSSE NACH ANSBACH/BAYERN!

  14. @ Bedenke 8. Februar 2022 at 17:04

    Wirtschaft: Nachrichten
    Pfizer verdoppelt Gewinn …

    **********************

    Das soll alles sein ?

    Dafür stehen Zuckerberg, Bezos oder Gates nicht vor Mittag auf !

    🦥

  15. wie lange dauert es eigentlich noch, im Angesicht der ganzen inzwischen weltweit gut dokumentierten und belegten Tatsachen, bis der Spritzwahnsinnn aufhört?
    ich verstehe es nicht!
    das Zeug hilft nicht nur nicht, es schadet noch extra!
    trotzdem wird eine Zwangsspritze diskutiert in Blödsinnistan?
    WTH?!

  16. Der GEIMPFTE Corona Kranke auf der Intensivstation sagt:
    „Ohne die Impfung ging es mir noch viel schlechter.“

    Der UNGEIMPFTE Corona Kranke auf der Intensivstation sagt:
    „Mit Impfung wäre ich vermutlich gar nicht hier, schon lange vorher tot.“

    Der GEBOOSTERTE Corona Kranke sagt:
    „Hmmm, es ist besser, aber so gaanz? Ich war trotzdem drei Wochen krank.“

    Und was sagt der Doktor? :
    Der Doktor sagt zum Geimpften auf der Intensivstation: „Sehen Sie ohne Impfung wären sie schon lange tot!“

    Der Doktor sagt zum Ungeimpften auf der Intensivstation :“Sehen Sie mit Impfung lägen sie gar nicht hier!“

    Der Doktor sagt zu dem Geboosterten auf der Intensivstation: „Ihre Zeit ist einfach um, auch eine vierte Impfung hätte Sie nicht retten können. Sie sind ein Held, sie sind fürs Allgemeinwohl gestorben!“

    Das sagt Klabauterbach:
    „Ohne unsere Helden, die sich alle so selbstlos haben genmanipulieren lassen, die sogar ihre Kinder geopfert haben, um den Heldentod als IMPFHELD zu sterben, an alle IMPFINVALIDEN, die uns als Helden ihre Körper zu experimentellen Zwecken ganz uneigennützig und ohne Hinterfragen überlassen haben kann ich nur sagen: Ihr seid alles dumme Arschlöcher, seid uns auf den Leim gegangen und jetzt sterbt ihr uns auch noch weg Ihr Impfversager! Ihr versteht das Spiel nicht! – Auf zur nächste Runde, neues Spiel neues Glück! Tote und Invaliden scheiden aus!“

    Und was sagen die Gesunden?:
    „Die spinnen die Goten!“

  17. Lauterbach fürchtet um seine Allmacht und die ist das Letzte was dieser Lauterbach noch im Leben hat

    Familie kaputt, nur falsche Freunde, kaputtes Gebiss.

    Solche verkrachten Existenzen mit sozialistischem Mindset können sehr gefährlich werden, wenn man ihnen Macht gibt die sie gegen andere Menschen einsetzen können.

    https://youtu.be/NTdAV5NKw58

  18. Und was sagt das VIRUS?

    Das Virus sagt: „Als nächstes holen wir uns den Klabauterbach! Der macht uns das Leben unmöglich, jagt uns von einem Haus ins nächste Haus. Ich hab‘ schon 3 mal mutiert dieses Jahr, so was gab es noch nie! Die Deutschen kennen einfach nur arbeiten, arbeiten, arbeiten, scheuen jedes Vergnügen……und das bis zum Tod. Schluss mit lustig, jetzt ist er dran!“

  19. Jetzt „passiert“ genau das „Phänomen“, worauf Dr. Bhakdi und Dr. Wodarg schon seit 2 Jahren verzweifelt versuchen aufmerksam zu machen!

  20. Bayern und Sachsen macht nicht mehr mit bei der irren erpresserischen Impfpflicht für Pflegepersonal das zwei Jahre lang gut genug war, um allen Dreck wegzumachen!

    Das findet Lauterbach ein GEFÄHRLICHES SIGNAL!
    Dieser LAUTERBACH zerstört unser aller LEBEN!
    Er soll endlich abhauen und verschwinden auf Nimmerwiedersehen!

  21. Gestern wurde ein Anti-Corona-Kaugummi vorgestellt.
    Der heißt CORONAGUM

    Wenn man diesen Kaugummi kaut, dann sind Coronaviren im Mund verschwunden für 2 Stunden!
    Sportler nutzen es angeblich schon, um auf dem Spielfeld niemanden anzustecken.

    Das kann man dann auch benutzen bevor man ins Flugzeug einsteigt und einen teuren PCR Test machen muss. Dann ist jeder Test negativ. Vielleicht macht man sich dann damit auch strafbar.
    Das wird noch lustig werden!
    Dann wird man nicht nur auf Flüssigkeiten, gefährliche Waffen und Parfums untersucht, sondern auch noch auf Kaugummis.

  22. jeanette 8. Februar 2022 at 19:00
    Gestern wurde ein Anti-Corona-Kaugummi vorgestellt.
    Der heißt CORONAGUM
    —- Uninteressant. Aber wenn es ein Pro-Corona Kaugummi zu kaufen gaebe! Eins der nach dem kauen einem Positiven Test geben wurde…..

  23. Die Risiken und Nebenwirkungen von Corona sind schlimmer als die Pandemie selbst.

    Wie viele Menschen haben Arbeit, Geschäft und Zukunftsperspektiven verloren und stehen vor dem Abgrund?
    Wie viele andere Krankheiten wurden nicht oder viel später behandelt und wie viele Menschen müssen daher früher sterben?
    Wie viele Menschen haben psychische Probleme bekommen, vereinsamen, haben dem Druck nicht standgehalten und wie viele Ehen und Partnerschaften sind daran zerbrochen?
    Wie viele zusätzlichen Selbstmorde hat es gegeben?
    Wie stark sind unsere Staatsfinanzen weiter geschädigt worden?
    Wie sehr wird unsere Freiheit weiterhin eingeschränkt bleiben oder noch eingeschränkt werden, denn die Regierungen haben doch gemerkt, dass es funktioniert…?

  24. Alle diese Gen-basierten Injektions-Substanzen sind alle in einer Testphase mit einer nur bedingten Zulassung. Der normale Weg bei der Entwicklung von Injektions-Substanzen die als Impfstoffe voll zugelassen werden sollen, ist sonst ein mehrjährigens Verfahren mit Testphasen. Durch das teleskopierte Verfahren für die bedingte Zulassung findet die Testphase an gewöhnlichen Patienten statt. D.h. man injiziert fleissig und möchte dabei die Nebenwirkungen erfassen, so sie denn überhaupt gemeldet werden. Viele Ärzte weigern sich, machen sich über die Nebenwirkungen lustig, wie Chat-Auszüge kürzlich bestätigten, oder Ärzte setzen werden unter Druck gesetzt, mit der Drohung des Verlustes der beruflichen Existenz, keine Nebenwirkungen zu melden.
    Das erklärt auch, dass es unterschiedliche Konzentrationen in den Injektions-Dosen gibt, denn in Testphasen dürfen sogar Dosierungen verändert werden, nur statt dass es eine ausgesuchte Gruppe von Probanden gibt, lässt man die Experimentierfreudigkeit an der allgemeinen Bevölkerung aus. Manche haben dadurch eine Charge von Injektions-Dosen bekommen, mit dem man noch relativ gut lachen hat, andere bekommen mit anderen Dosen Konzentrationen ab, die eben das Leben früher oder später beenden.

  25. Und dies nennt sich Zivilisation oder sogar Hochkultur, wo Leute, die mal Menschen waren, solchen experimentellen Impfungen unterworfen werden. Interessant die Aussage, dass mehr Geimpfte an Corona sterben als Ungeimpfte. Die Mehrheit der Bevölkerung ist für die Impfpflicht. Ist doch klar, wenn 75 % geimpft sind, wollen die doch, dass die Übrigen denselben Fehler machen. Wir leben auf dem Lande, praktisch in Dauerquarantäne. Ich habe mich nicht impfen lassen, meine 8 Jahre jüngere Frau ist 3 x geimpft und liegt jetzt mit Herzproblemen im Göttinger Universitätsklinikum. Was haben Die da Oben eigentlich vor, haben Die Das in Davos hinter verschlossenen Türen ausgeheckt? Da uns die Wahrheit vorenthalten wird, muss (leider) die Verschwörungstheorie herhalten. Und schön ist, wenn angesichts der Gefahren, denen wir seitens „unserer“ Politiker(innen) z.Zt. ausgesetzt sind (Aufzählung würde den Rahmen sprengen) noch ein wenig Humor vorhanden ist, auch wenn es nur Galgenhumos ist.

  26. Marie-Belen 8. Februar 2022 at 17:2; Seltsamer Faktencheck, wo auf einen Fakt, eine willkürliche, keineswegs belegbare Behauptung entgegengesetzt wird. Wenn ich, um die Gefahr einer Ansteckung mit Taubenzecken zu widerlegen, grade den Taubenzuchtverein, Neustadt-Posemukl mit grade mal der für die Vereinsgründung
    erforderlichen Mitgliederzahl befrage, dann kann der sicher eine medizinisch fundierte Aussage dazu treffen.
    Teilweise heissts nur einfach renommierte Ärzte, Wissenschaftler, ohne das irgendwie offenzulegen, um wen es sich handelt.

    jeanette 8. Februar 2022 at 18:53; Glaub bloss Södolf nix, sobald die Umfragewerte wieder etwas besser sind, kehrt der wieder den Diktator raus.

  27. Pierre Vidal 9. Februar 2022 at 10:10

    -„Das erklärt auch, dass es unterschiedliche Konzentrationen
    – in den Injektions-Dosen gibt, denn in Testphasen dürfen
    – sogar Dosierungen verändert werden, nur statt dass es
    – eine ausgesuchte Gruppe von Probanden gibt, “

    die über Risiken und Nebenwirkungen ausdrücklich zu informieren sind!!!
    Bigottes Streben trägt stets Menschenfeindlichkeit in sich.
    Für wen sind WIR noch mal weniger als das Vieh?

Comments are closed.