In der ARD-Sendung "Fakt" am Dienstag wurde gebetsmühlenartig das Wort „deutsch“ bemüht, um die Verbrechen des IS mit einem guten Anteil auch den Deutschen in die Schuhe schieben zu können.

Kann es sein, dass den Deutschen irgendetwas fehlt? Brauchen sie einen neuen Schuldkult? Ein neues schlechtes Gewissen, weil das alte überstrapaziert wurde? Man konnte den Eindruck während der ARD-Sendung „Fakt“ am Dienstag gewinnen. Dort wurde gefühlt ein Dutzend Mal das Wort „deutsch“ bemüht, um die Verbrechen des IS mit einem guten Anteil auch den Deutschen in die Schuhe schieben zu können.

Beispiele aus dem Video der Sendung (ab 19:58 min), in dem eine Jesidin von ihrem Schicksal erzählt:

(21:08 min) Der erste Sklavenhalter sei ein deutscher IS-Terrorist gewesen.

(22:16 min) Nach drei Monaten verkaufte der deutsche IS-Mann sie weiter, der neue Besitzer wieder ein Terrorist, […] wieder ein Deutscher. […]

(22:50 min) Der deutsche Terrorist wollte ihre Tätowierung beseitigen.

Die Beispiele werden anschließend verallgemeinert und in eine vierstellige Größenordnung gehoben ab 23:15 min:

Eine Jesidin im Teenageralter, vergewaltigt und gequält von deutschen IS-Kämpfern. Mehr als 1000 Deutsche hatten sich der Terrormiliz angeschlossen, die jesidischen Opfer in den Flüchtlingslagern haben bislang kaum Gerechtigkeit erfahren.

Eine „Berlinerin“, Katharina Dönhoff, die sich angeblich für Bildung einsetzt, bemerkt anschließend, dass es „viele deutsche Männer“ gebe, die seit 2014 zum Islamischen Staat gegangen seien. Und wenn sie dann sagt, „die Taten“ müssten endlich als „Völkermord“ anerkannt werden, weiß man, wer gemeint ist, auch wenn hier die Deutschen nicht ausdrücklich genannt werden. Doch der Kontext um diese Aussage herum zeigt, mit den Völkermördern sind hier die Deutschen gemeint.

Die Entwicklung dieses Narrativs in der Fakt-Sendung ist besonders perfide, weil an manchen Stellen doch eingestreut wird, um was für „Deutsche“ es sich hier eigentlich handelt. Achmed heißt zum Beispiel einer. Und wenn er „mit seiner Familie in Deutschland“ telefonierte, sprach er auf Arabisch. Auch die mutmaßliche „deutsche“ IS-Terroristin am Ende des Beitrags hat den wenig deutsch klingenden Namen Jala und spricht ebenfalls mit arabischem Akzent.

Fazit: Die gegen alle Warnungen massenweise nach Deutschland geholten IS-Fanatiker aus arabischen Ländern werden jetzt auch noch dazu benutzt, um den einheimischen Deutschen nach bekanntem Muster ein schlechtes Gewissen zu erzeugen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

42 KOMMENTARE

  1. Komischerweise hatte keiner der „deutschen“ IS-Kämpfer einen deutschen Namen…
    Wer einen deutschen Paß besitzt, ist noch lange kein Deutscher!

  2. Gleiches Recht für alle.
    In der Sendung wurde nichts anders gemacht als hier bei PI, wo alles Hitler ist oder aus allem ein Zusammenhang zu Hitler besteht und somit das Universum
    ausreichend erklärt ist.

  3. Auch wenn man eine trächtige Eselsstute in einem Pferdestall unterstellt und sie dort ihr Fohlen bekommt, wird aus dem Eselsfohlen niemals ein Pferd werden. Auch dann nicht, wenn man auf seinen Hintern einen Zettel (Pass) mit der Aufschrift „Pferd“ klebt. Mehr gibt es zu den „Pseudo- Deutschen“ nicht zu sagen.

  4. Vortex 17. Februar 2022 at 10:15

    Komischerweise hatte keiner der „deutschen“ IS-Kämpfer einen deutschen Namen…
    Wer einen deutschen Paß besitzt, ist noch lange kein Deutscher!

    Das stimmt leider nicht. Es gab auch deutsche Namen in diesen Reihen.

  5. Es ist doch ganz einfach:
    NS Kriegsverbrecher wurden dort vor Gericht gestellt, wo sie ihre Taten begannen hatten.
    Dabei galt dann das Recht des Staates, in dem sie angeklagt wurden. Amon Göth und Rudolf Höß wurden in beide in Polen hingerichtet.
    Warum wir den Humanschrott des IS wieder nach Deutschland holen, um dann eine milde Strafe von 8-10 Jahren im deutschen Wohlfühlknast zu verhängen, entzieht sich meinem Verständis.
    „Those who live by the sword, will die by the sword!“
    Von mir aus können die Iraker und Kurden mit den „Passdeutschen“ machen was sie wollen. Entweder in der kuscheligen 15 Mann Zelle verrotten lassen oder auch gerne nach Art des Hauses hinrichten.

  6. Zum Pass-„Deutschen“ wird jeder Kuffnuke gemacht der nicht bei 3 auf dem Baum ist wenn einem die deutsche Staatsbürgerschaft hinterher geworfen wird.
    Ich htte auch gerne einen Doppelpass, z.B. einen Dänischen oder Schweizer.
    Die wirklich deutschen IS-Schlampen, welche damals die Rauschebärte geheiratet haben, hätte man dort verrecken lassen müssen anstatt sie auf Staatskosten zurückzuholen wo sie dann wenige Jahre im deutschen Kuschel-Knast absitzen müssen. Geht aber nicht…denn sie haben ihre Geheimwaffe: Kinder!
    …und ihr Ehemann kommt als „Ortskraft“ getarnt ebenfalls nach Deutschland.

  7. deutscher? im austeilen ganz harte jungs, aber im einstecken……..

    „Manchmal ist die Not so groß, dass selbst gestandene Islamisten nach ihrer Mutter rufen. Vor ein paar Monaten schrieb ein Deutscher in einem Brief an seine Ehefrau: „Sag meiner Mutter, (…) sie soll alles tun, was sie kann, um mich hier rauszuholen.“ Der Mann sitzt derzeit in einem kurdischen Gefängnis in Syrien.

    Er ist einer von Tausenden Dschihadisten, die nach der militärischen Niederlage der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) 2019 festgenommen und inhaftiert wurden. In einem Telefonat mit seiner Frau klagte der Deutsche wiederum: Die Nahrung sei karg, er verliere Gewicht und selbst im Winter müsse er draußen duschen. Er wolle heim.“

    „Welt“

  8. Wenn „man“ in Deutschland klug gewesen wäre hätte man den Leuten die zum IS gegangen sind den Pass entzogen.
    Es wäre ein Zeichen gewesen und 2-3 Leute hätten vor „dem großen Abenteuer (mit Menschenschinderei) nochmal
    überlegt ob es wirklich klug wäre in einem verbrecherischen Utopismus mitzumachen.
    Leider gibt es ca. 1.564.567.754 Gesetze die uns an Vorbeugung und Abschreckung hindern. Selbst gefesselt ihr
    Blödmänner. Alles für die Besiedlung & Umwandlung, Altbevölkerung halts M**L!

    Wer genug hat vom herumterrorisieren, oder fliehen muss geht einfach ins Kuschelnest Deutschland zurück oder
    kommt hierher. Asylgrund: „Religiöse“ Verfolgung. Wie viele der aus Deutschland aus.- und wider eingereisten wurden vor
    Gericht gestellt und mussten ins Gefängnis? 10% ?
    Da hält die Lügenpresse brüllend die Fr**** während ein „Negerkuss“ Sager wochenlang Thema ist.
    Ein verkommenes Land, kulturmarxistisch unterwandert. Bis tief, tief in die CDU hinein.
    Ich habe nie Zahlen in Zusammenhang mit den Prozessen gelesen. Ihr?

    Die „woke“ Presse wie sie lügt, betrügt und verschweigt.

    Nb. Hitlergruß im Zusammenhang mit Freiheit ist aber schon schräg. Es sei denn man nimmt an das der bulgarische
    EU-Abgeordnete den ´(bestimmten)n EU-lern faschistische Tendenzen unterstellt. Dann passt es es.
    Weil: Ihr handelt so wie wir es bestimmen.

  9. @ChrisC4

    Wo haben Sie die (angeblichen) 8 – 10 Jahre her? Im Schnitt HÖCHSTENS 4 Jahre. Und wie viele der ausgereisten wurden
    zu Gefängnis verurteilt? Der Großteil und einzelne Verbrechen können gar nicht erfasst werden, oder meinen Sie der jemand anders hier jeder einzelne Islamist wurde von einem 12 Mann Team rund um die Uhr „beschattet“?

    Was macht die Staatsanwaltschaft in den meisten Fällen die zur Anklage kommen? Den Allgemeinplatz einer „Unterstützung einer terroristischen Vereinigung, ohne spezifische Vorwürfe. Spezielle Vorwürfe dafür braucht es Zeugen. Die werden
    herausgewühlt um zu „würzen“. Der Normalfall ist a) keine Anklage und b) wenn doch Unterstützung einer terroristischen
    Vereinigung. Merksatz: Wird nicht genau und ohne Zahlen berichtet geht man vom schlechtest möglichen aus und
    liegt fast immer richtig. DESWEGEN wird es verschwiegen sonst könnten 2 weitere Deutsche auf die Idee kommen
    das etwas falsch läuft!
    Die sind nicht blöd, sie kennen ihre Dummschafe.

  10. Nach diesem Fakten-Fake der staatlichen Frasmingbeschallung
    beschleicht einen doch ein schrecklicher Verdacht:
    Ist der IS gar von Deutschen begründet worden!?
    Diesem Tätervolk ist doch alles zuzutrauen.

  11. Alle Truppen, selbst die französischen, ziehen sich ja zur Zeit aus Mali zurück und überlassen es den Moslems. Afghanistan 2.0.
    Nur die deutsche Bunzelwehr harrt eisern dort aus weil Oma Lambrecht den Rückzugsbefehl noch nicht gegeben hat.
    Aber der wird irgendwann folgen und dann haben wir noch mehr „Ortskräfte“ an der Backe, die alle irgendwie mal einen deutschen Schäferhund besaßen bzw. den Soldaten bei Mädchenschulen bewachen oder Brunnen graben zugeschaut haben.

  12. @ Disputator 17. Februar 2022 at 10:29
    Das Entsetzliche ist nur, dass unsere verblödete Hampel-Regierung allen illegalen Sozialschmarotzern so schnell wie möglich einen deutschen Pass nachwerfen will, auch wenn sie weder deutsch sprechen noch sich von ihren mittelalterlichen Kulturen distanzieren wollen. In einigen Jahren können wir dann täglich lesen: Ein DEUTSCHER hat seiner Frau den Kopf abgeschnitten, ein DEUTSCHER hat eine Frau vergewaltigt, ein DEUTSCHER lief mit einer Machete durch die Fußgängerzone und hat 6 Menschen schwer verletzt…

  13. Gleich im ersten Kommentar wieder der bekannte Blödsinn: „Wer einen deutschen Paß besitzt, ist noch lange kein Deutscher!“
    Doch, das ist der Fall! Wer den deutschen Pass hat, der wird bleiben, und zwar für immer. Er wird sich ausbreiten, hat einen Anspruch auf lebenslange Rundumversorgung, er bekommt Wohngeld, Kindergeld, darf wählen und hat sogar ein Recht darauf, in den Schulen und Medien repräsentiert zu werden – wie hier geschehen!
    Ich finde es gar nicht schlecht, wenn solche Deutschen als Deutsche bezeichnet werden, weil das ganz brutal auf die Ursache hinweist: Sie sind Deutsche, weil sie von Deutschen zu Deutschen gemacht wurden. Zuerst wurden sie eingeladen, und danach wurden sie gebeten zu bleiben. Wer den letzten Teil der Erklärung weglässt, der betreibt eine Art Schuldzuweisungs-Kult, bei dem die länger hier lebenden Bio-Deutschen nur als Opfer vorkommen. Genau das aber, diese Verlogenheit, diese klebrige Weinerlichkeit, ist ein Teil des Problems. Die Selbst-Viktimisierung kenne ich zur genüge aus der slawischen Kultur, vor allem von Süd- und Ostslawen, und sie ekelt mich an! Schuld sind immer die anderen. Der Grund für die eigene Misere ist nie die eigene Unvernunft, nie die eigene Faulheit, Trägheit, Feigheit oder Korrumpierbarkeit. Wer nicht den Mut hat, einen ehrlichen Blick in den Spiegel zu werfen, der verleugnet die Realität. Um aus Fehlern lernen zu können, muss man zugeben, welche gemacht zu haben. Der falsche Charakterzug der Deutschen kommt – unabhängig vom politischen Lager – aus einer schlechten Mentalität. Die Deutschen sind zu weich, zu romantisch, zu idealistisch. Die Rechten träumen von bierseliger biedermeierlicher Gemütlichkeit, die linken erträumen sich ein Multikulti-Utopia, in dem Löwen friedlich neben Schafen grasen.

  14. Ja, ja… Deutsche Schäferhunde… alle reinrassig und mit Papieren… geimpft und gechipt damit es im Notfall ausgelesen werden kann!!! Mami hilf mir, Essen ist nicht lecker!!! Aber wer die Wahrheit nicht sehen will, der lässt sich halt von jedem Köter in den Garten scheißen!!!

  15. Seltsam, früher war doch immer Assad der Verbrecher und die Terrorfuzzis vom IS die heiligen?
    Ausserdem Dönhoff, hat die was mit der unsäglichen Vorgängerin vom Schmidt bei der Zeit zu tun?

    Alter Ossi 17. Februar 2022 at 10:24; Doch, natürlich kann sie schwimmen, etwas zu können hat jetzt nicht unbedingt damit zu tun, ob man das gern tut. Ich kann auch die Steuererklärung machen, aber viel lieber schaue ich Gras beim Wachsen zu. (Nicht diese Art von Gras)

  16. Schuld ist schon aus rechtlichen Gründen immer Sache des Einzelnen und nicht des Kollektivs!
    Wenn eine Ideologie oder Geisteshaltung beim IS für Völkermord verantwortlich ist, dann ist es nicht die Staatsbürgerschaft, sondern die islamische Lehre mit seinem Koran!

    Die ARD-Sendung FAKT verharmlost also die zum Völkermord führenden Umstände beim IS und betreibt hierbei eine Volksverhetzung,, weil sie die wahren Zusammenhänge unterschlägt und die Ursachen leugnet.
    Wir können sehen, wohin eine islamophile Politik Deutschland treibt und mit welch kruden Mitteln der Manipulation und Realitätsverweigerungen unsere stark grünlinksextremistischen, regierungsnahen Mainstream-Medien arbeiten.

    Herr Haldenwang (CDU) vom Bundesverfassungsschutz macht wohl gerade wieder ein Nickerchen und ist mucksmäuschenstill.
    Gerade dieses Schweigen zu diesen Vorgängen ist hochnotpeinlich!

    Wer sich auf den Schuldkult einlässt, ist selber schuld!
    Es gibt grundsätzlich keine Kollektivschuld, sondern nur eine wirklich bewiesene Schuld des jeweiligen Inividuums!
    Die Staatsbürgerschaft, ohnehin im heutigen Deutschland infationär und fragwürdig vergeben, gehört nicht zu den Kriterien einer Schuld!
    Wer also eine Kollektivschuld bemüht, sei dieses auch nur unterschwellig, will hetzen und stigmatisieren und sich eben nicht ordentlich mit einem Sachverhalt auseinandersetzen.

  17. Die Deutschen sind Wichtigtuer, süchtig nach Anerkennung und befallen vom Helfer- bzw. Missionarssyndrom. Andere Völker haben die Erde erobert, erschlossen, entdeckt, auch ausgebeutet, die Deutschen waren immer in ihrem Land gehockt und haben sich gegenseitig umgebracht und genervt. Das tun sie heute noch. Wer keine Aufgabe hat, keine wichtige und echte, der sucht sich eine und die wird immer mit Menschen zu tun haben, aber nicht im positiven Sinne. Denn diese plumpe Aufdringlichkeit, diese plumpe und primitive Übergriffigkeit ist nicht echt.

  18. Man will uns in Sippenhaft nehmen.Deutsches schlechtes Gewissen forever.
    Wobei ich nicht wissen möchte wieviele der „deutschen“ Islamisten dort einen Migrationshintergrund haben und hier sofort nach Geburt oder Ankunft einen deutschen Paß in den Allerwertesten geschoben bekamen.
    Die Anzahl der biodeutschen Konvertiten dort wird überschaubar sein.
    Ganz allgemein kann ich das Geschwafel unserer Medien nicht mehr aushalten.Meist muß ich nach wenigen Minuten ausschalten,da mir der Blutdruck in ungesunde Höhen entgleist.

  19. Dortmunder Buerger 17. Februar 2022 at 12:43

    Ich fordere ein Remigrationsministerium mit Höcke an der Spitze!
    ———
    Der Forderung schließe ich mich an.

  20. Naja, soll der Sprecher im Staatsfernsehen denn ehrlich sein und sagen:

    „1000 islamische Extremisten und Verbrecher, denen eine Bundesregierung die deutsche Staatsbürgerschaft nachgeworfen hat, begingen beim IS einen Völkermord…“

    Der Typ wäre schnell arbeitslos, der Intendant müsste sich vor seinen Staatsknetegebern rechtfertigen und der Regierungsschutz müsste gegen Regierungsmitglieder und Bundestagsabgeordnete ermitteln.

    Also wird gelogen, dass sich die Balken biegen und uns Deutschen wird ein Verbrechen in die Schuhe geschoben und wer sagt, dass ein Türke mit deutschem Pass immernoch ein Türke ist, der wird mit der Rassismuskeule erschlagen.

    Aber Kurden mit türkischen Pässen sind keine Türken, sondern Kurden?
    :mrgreen:

  21. buntstift 17. Februar 2022 at 13:40
    Die Deutschen sind Wichtigtuer, süchtig nach Anerkennung und befallen vom Helfer- bzw. Missionarssyndrom. Andere Völker haben die Erde erobert, erschlossen, entdeckt, auch ausgebeutet, die Deutschen waren immer in ihrem Land gehockt und haben sich gegenseitig umgebracht und genervt. Das tun sie heute noch. Wer keine Aufgabe hat, keine wichtige und echte, der sucht sich eine und die wird immer mit Menschen zu tun haben, aber nicht im positiven Sinne. Denn diese plumpe Aufdringlichkeit, diese plumpe und primitive Übergriffigkeit ist nicht echt.

    Ja schon klar.
    Sie sind genau das Gegenteil von alledem, richtig?

  22. Etikettenschwindel ist wohl keine ganz neue Erfindung. Damit hatte man auch schon in früheren Zeiten zu kämpfen:
    „Wie viele Beine hat ein Hund, wenn man den Schwanz auch ein Bein nennt? – Vier. Nur weil man einen Schwanz ein Bein nennt, wird er dadurch noch lange keins. “ (Abraham Lincoln)
    Soviel zu: Wann ist ein „Deutscher“ ein Deutscher?

  23. Es gab zwei deutsche Brüder, welche über eine Moschee in den IS gelockt wurden.
    Der Vater hat später von der Türkei aus versucht Kontakt aufzunehmen und seine Söhne zurück zu holen.
    Hat leider nicht geklappt, die sind dort gestorben.

  24. Ich warmal live im bunten Tag als Dr.curio der cedeuh ihren eigenen Parteitagsbeschluss zur Abschaffung des Doppelpass vorgehalten hat,
    Passiert ist wie bekannt nichts.

  25. …… und heute bekommen sie vom einer linken
    Verbrecher-Regierung soziale Vollversorgung und
    Kindergeld !
    So verblödet ist das deutsche Wahlvieh !

  26. 90 bis 100 jährige kommen vor Gericht und bei dem Abschaum ist nichts zu beweisen….

    Staat setzt sich sogar noch ein die wieder herzuholen. Schade das Kurden und Co kein ortstypisches Schnellverfahren angewandt haben.

  27. Diese Terroristen und islamistischen Eroberer vom Islamischen Staat haben ganz, ganz, ganz sicherlich Mohammed, den Terroristen, islamistischen Eroberer und Gründer vom islamistischen Staat falsch verstanden.
    Ick schwör.
    Allah ist Friede, Gerechtigkeit und Wahrheit!

    Alles andere wäre ja auch anti-muslimischer Rassismus.
    https://www.pi-news.net/2022/02/meldestelle-anti-moslemischer-rassismus-protest-der-bpe/
    Das geht überhaupt nicht.
    Da stellt die ARD doch lieber alle Deutschen unter Rassismusverdacht.

    Stopp linksextreme GEZirnwäsche!
    AfD wählen!

  28. Thomas Lehmann
    17. Februar 2022 at 12:19
    Gleich im ersten Kommentar wieder der bekannte Blödsinn: „Wer einen deutschen Paß besitzt, ist noch lange kein Deutscher!“

    Dann haben Sie den Sinn, der damit gemeint ist, nicht verstanden…

  29. Thomas Lehmann
    17. Februar 2022 at 12:19

    Die Deutschen sind zu weich, zu romantisch, zu idealistisch. Die Rechten träumen von bierseliger…

    DIE Schwaben sind geizig…
    DIE Dicken sind faul…

    Oh je…

  30. buntstift
    17. Februar 2022 at 13:40
    Die Deutschen sind Wichtigtuer, süchtig nach Anerkennung…

    DIE Italiener essen Pizza…
    DIE Polen klauen…

    Oh je… Teil 2

  31. Alter Ossi 17. Februar 2022 at 10:24

    Wenn eine Katze im Fischladen geboren wird kann sie noch lange nicht schwimmen.
    ————————————————————————————–
    …Katzen können sehr gut schwimmen, wenn sie müssen.
    Biologie 8. Klasse.

Comments are closed.