Der AfD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Braun, stellvertretendes Mitglied des Gesundheitsausschusses, fand durch eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung heraus, dass an der Charité, also wohl nicht zufällig an der Institution von Christian Drosten, Genmanipulation an Viren vollzogen wird.

Die oppositionellen Kreise in Deutschland treibt seit einigen Tagen eine brennende Frage um: Was bedeutet „Gain of function“? Gain of function ist englisch für Zugewinn/Erlangung von Funktionen/Fähigkeiten. Was wie der Titel einer Vortragsreihe an einer Abendschule klingt, ist aber etwas ganz Anderes. Denn bei gain of function handelt es sich um Genmanipulation, und zwar Genmanipulation an Viren.

Bei Gain of function-Experimenten an Viren wird versucht, das Virus dahingehend zu manipulieren, dass es seine „Funktionen“, mithin: seine Infektiosität für den Menschen oder die von ihm im Falle einer Infektion hervorgerufenen Symptome, ändert. Zumeist werden im Rahmen dieser Experimente bei Tieren vorgefundene Viren so manipuliert, dass sie auch bei Menschen Infektionen auslösen können.

Natürlich kann eine solche Forschung nur unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. Und natürlich ist diese Forschung in der Fachwelt seit jeher, seit sie in den Neunzigerjahren erstmals entwickelt wurde, nicht unumstritten. Experten äußerten immer wieder, dass diese Forschung dem Einsatz von Viren als Biowaffen Tür und Tor öffnen könnte. In den USA zum Beispiel war diese Forschung daher noch bis 2017 verboten.

Das hinwiederum könnte dazu beigetragen haben, dass amerikanische Forscher anderswo Gain of function betrieben. So etwa Peter Daszak, ein Zoologe, der über Jahre hinweg Spendengelder sammelte für ein chinesisches Labor, wo Gain of function betrieben wurde: nämlich ausgerechnet für das zu trauriger Berühmtheit gelangte Institut in Wuhan. Er war auch der einzige Amerikaner, den die Chinesen akzeptiert haben als Mitglied jener WHO-Mission, die die Ursachen des Coronapandemieausbruchs erforschte, und beeilte sich schon 2020, die Gain-of-function-Forschung freizusprechen von dem Vorwurf, sie habe die Pandemie ausgelöst. Es gab nur ein Problem: die Öffentlichkeit wusste gar nichts davon, dass Daszak kein unabhängiger Wissenschaftler, sondern auf chinesischen Gehaltslisten gestanden war. Daszak musste entsprechend letztes Jahr mehrere Posten in internationalen Fachgremien räumen. Die deutsche Presse schwieg zunächst, nur die NZZ berichtete.

Die sich nun aber immer weiter erhärtende These vom Laborursprung und dem kausalen Zusammenhang des Pandemieausbruchs mit der Gain-of-function-Forschung wird inzwischen sogar von Experten wie dem britisch-französischen Virologen Simon Wain-Hobson in Presseorganen des Mainstreams vertreten. Es wäre also endgültig an der Zeit, solche Vermutungen spätestens seit dem Ausbruch von Corona nicht länger als Verschwörungstheorien abzutun.

Genau das tat aber Christian Drosten, und zwar ausgerechnet in einem Offenen Brief zusammen mit dem von China gekauften Peter Daszak. Die beiden hetzten in einer Fachzeitschrift gegen Experten, die die These vom Laborursprung vertreten, und schrieben: „Verschwörungstheorien schaffen nichts als Angst, Gerüchte und Vorurteile.“

Nun hat sich endgültig herausgestellt, wie verlogen diese Äußerungen und Diffamierungen waren. Was aber noch kaum die Runde gemacht hat, ist der Umstand, dass Gain-of-function-Forschung, also jene Methode, die vermutlich zum Ausbruch von Corona geführt hat, auch in Deutschland betrieben wird. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Braun, stellvertretendes Mitglied des Gesundheitsausschusses, fand durch eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung heraus, dass an der Charité, also wohl nicht zufällig an der Institution Drostens, Genmanipulation an Viren vollzogen wird.

Skandalös ist an dieser Antwort nicht nur, dass die Bundesregierung darin ignorant verkündet, bei Gain-of-function-Experimenten handele es sich um „wichtige Instrumente der biomedizinischen Forschung“. Darüber hinaus muss auch festgehalten werden: Die Charité verschwieg offenbar über Jahre hinweg, dass ihre Forscher also dasselbe tun wie die in Wuhan. Selbst der bekannte Physiker Prof. Dr. Roland Wiesendanger, der inzwischen Zweifel an der Integrität Drostens äußert, konnte in einem kürzlich geführten Interview mit dem Magazin Cicero die Frage des Journalisten nicht beantworten, ob es Gain-of-Function-Versuche auch an der Charité gebe. Nun hat das Magazin Cicero endgültig die Antwort auf diese Frage und die Bestätigung, dass Wiesendangers Vorwürfe gegen Drosten keinesfalls übertrieben sind.

Jürgen Braun postete seither mehrere Beiträge zu dieser Causa (hier und hier), deren Wichtigkeit wohl weiter zunehmen wird. Uns erwarten ganz ohne Zweifel noch viele Überraschungen und viele „Verschwörungstheorien“, die sich bewahrheiten werden.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Das Ur-Corona-Virus enthält Sequenzen von AIDS und Ebola.

    Entstehung in der Natur unmöglich.

    Der weltweite Patient Zero wurde aber noch nicht gefunden.

    Aus die Maus.Fledermaus.

    🦇

  2. Es wäre interessant aufzuklären, ob das Corona-Virus womöglich absichtlich lanciert wurde. Vielleicht hat es nicht den gewünschten Erfolg erzielt und hat nur eine Erkältungswelle ausgelöst statt ein Massensterben zu verursachen wie vorgesehen? Weiterhin wäre interessant, ob inzwischen Viren gezüchtet werden, die die durch die sog. „Impfungen“ erzeugten Lücken in den Immunsystemen der Gespritzten nutzen um diese dann tödlich zu infizieren?

  3. @Barackler 14. Februar 2022 at 19:01

    „Das Ur-Corona-Virus enthält Sequenzen von AIDS und Ebola.

    Entstehung in der Natur unmöglich.“
    _________________________
    Nein und wen, Barackler enthält Sequenzen einer Banane: Das ist nicht nur möglich sondern in der Natur häufig.

    „Der weltweite Patient Zero wurde aber noch nicht gefunden.

    Aus die Maus.Fledermaus.“
    ____________________
    Ja bisher sind immernoch die ältesten Nachweise aus Italien.

  4. AKTUELL!
    .
    .
    Unerträgliche Steuerverschwendung !
    .
    Dieses korrupte Kack-Land Ukraine fordert rotze-frech Massen von dt. Waffen die die Buntenwehr auch gerne hätte. Obwohl sie Tonnen von Waffen aus den USA und England bekommen, fordern sie für umsonst, dreist deutsche Waffen und der dt. Steuerknecht soll zahlen.
    .
    Dafür bekommt dieses korrupte Kack-Land Ukraine weitere dt. Steuer-MILLIARDEN aus DE und der EU.. Diese Kredite werden eh NICHT zurückgezahlt wie die Milliarden-Kredite von 2015..
    .
    Man muss sich das mal vorstellen… Ein Land das NICHT Kreditwürdig ist, bekommt Mrd. über Mrd. Kredite. Macht ihr das mal bei eurer Bank!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Vor Scholz-Besuch in Kiew:
    .
    Ukraine fordert 12.000 Panzerabwehrraketen
    .
    von Deutschland

    .

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-02/ukraine-panzerabwehrraketen-russland-invasion-geheimdienst-waffenlieferung-annalena-baerbock

    .
    .
    .
    Gespräche in Kiew
    .
    Scholz verspricht der Ukraine 150 Millionen Euro

    .
    Zwei Stunden dauerte das Gespräch des Kanzlers mit dem ukrainischen Präsidenten in Kiew. Ein Ergebnis: Die bedrohte Ukraine soll schnell deutsche Finanzhilfe bekommen.
    .
    https://www.spiegel.de/ausland/olaf-scholz-verspricht-der-ukraine-150-millionen-euro-a-2398184a-611f-4b99-a8fb-caf72bdfea6a
    .
    150 Millionen Euro (plus Mrd.) wieder fürs Klo und deutsche Rentner gehen Flaschen sammeln und zur Tafel um essen betteln.
    .
    .

  5. Etwa ein Jahr vor dem Ausbruch von Corona hat das Forschungslabor in Wuhan Forschungsgelder beantragt um die Spikeproteine so zu manipulieren, dass Corona Vieren über die Luft übertragbar werden.

    Diese Forschungsgelder wurden versagt.

    Genau aus diesem Forschungslabor sind die ersten beiden Lungenerkrankten in Krankenhäusern erschienen.

    Hat man ohne Gelder weiter geforscht?

    Es ist erstaunlich wie schnell gerade, BioNTech, auf die Spikeproteine gekommen ist, um Impfstoffe, die gerade gegen die Proteine, des Spikeproteinen, eine Immunisierung herstellen.

    Erstellt sich die Frage, wie weit die Forschungen in Wuhan, in der Pharma Szenen, bekannt waren. Mitgewirkt wurde.

    Alle Informationen aus der Täglich Presse. Nur hier zusammen gefasst.

  6. @Bedenke 14. Februar 2022 at 19:32

    Einen Quelle:

    Das ist eine heftige Enthüllung, die sich gerade ergeben hat. Es deutet nun doch vieles darauf hin, dass das Coronavirus in Wuhan in einem Labor erschaffen worden ist. Denn schon 2018 war ein Forschungsantrag abgelehnt worden, der zu Zwecken einer Entwicklung von neuartigen Viren gestellt worden war.

    Bislang gibt es keine verlässliche Aussage, woher das Coronavirus denn nun tatsächlich stammt. Doch nun mehren sich wieder einmal die Zeichen dafür, dass doch insgeheim an einer neuen Virusart in Wuhan in China gearbeitet wurde. Dies geht aus einem aktuellen Bericht der britischen „Daily Mail“ hervor. So steht darin geschrieben, dass Wissenschaftler sowohl aus China als auch aus den Vereinigten Staaten im Jahr 2018 planten, eine vollkommen neue Art von Coronaviren zu erschaffen. Heraus kam dieser unglaubliche Vorgang, weil die beteiligten Forscher bei der US Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) einen Antrag eingereicht hatten, mit dem sie Zuschüsse für diese Forschungen erhalten wollten.

    Dabei war von Seiten der Wissenschaftler geplant, dass im Labor ein neues Virus dadurch entstehen sollte, dass die genetischen Daten von verschiedenen Stämmen gemischt würden. In der Begründung des Zuschuss-Antrages heißt es dazu: „Wir werden Sequenz-/RNAseq-Daten aus einem Panel eng verwandter Stämme zusammenstellen und Genome in voller Länge vergleichen, wobei wir nach einzigartigen SNPs scannen, die Sequenzierungsfehler darstellen. Konsens-Kandidatengenome werden unter Verwendung etablierter Techniken und genomlanger RNA und Elektroporation kommerziell synthetisiert, um rekombinante Viren zu gewinnen“.

    https://www.news64.net/news/corona-ursprung-neue-hinweise-dass-das-virus-im-labor-entwickelt-wurde/196473/

  7. Zu Wuhan/Charite/Biontec/Pfizer/v.d.Leyen/Gates etc. pp. stellen sich nur die Fragen:

    WER kann diesen Verbrechern nachhaltig das Handwerk legen ?? Und wie kann man das anstellen??
    Zu deutschen und europäischen Gerichten braucht man ja wohl kaum noch gehen?? Oder?

  8. @Bedenke 14. Februar 2022 at 19:32

    weiter


    Nimmt man all diese Erkenntnisse zusammen, so lässt sich daraus erkennen, dass es für das Virus keinen klaren natürlichen Herkunftsnachweis gibt und das Virus somit im Labor entstanden ist, zeigt sich ein Experte der Weltgesundheitsorganisation überzeugt. Besonders nah kommt dem Sars-CoV-2-Genom eine Sequenz aus dem Banal-52-Stamm. Dieser wurde erst im vergangenen Monat aus Laos das erste Mal gemeldet. Ganze 96,8 Prozent Übereinstimmung hat dieses Genom mit dem Stamm von Covid-19. Bislang wurde noch kein direkter Vorfahre des Virus entdeckt, der 99,98 Prozent Übereinstimmung mit Corona aufweisen kann.
    Der damals gestellte Antrag war allerdings abgelehnt worden. Merkwürdig erscheint in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass die in Wuhan liegende Datenbank zu den Virusstämmen rund 18 Monate später nicht mehr verfügbar war. So war nicht mehr nachzuprüfen, woran die Wissenschaftler in dem besagten Labor gearbeitet haben. Weiterhin wird von den Wissenschaftlern vehement jedwede Verantwortung einer Entwicklung des Virus in Wuhan bestritten.

    https://www.news64.net/news/corona-ursprung-neue-hinweise-dass-das-virus-im-labor-entwickelt-wurde/196473/

  9. Die Schweinebacke spricht sich für allgemeine
    Impfpflicht aus !
    Obwohl sich mittlerweile Geboosterte mehr anstecken,
    wie Ungeimpfte.
    Was soll man zu diesen Verbrechern noch schreiben ?
    Eine jede Sekunde, die solche Schw…. an der Regierung
    sind, ist eine Sekunde zuviel.

  10. Der Corona-Keks zerbröselt langsam. Hoffe ich schwer.
    Danach noch den Flüchtlings-Keks zerbröseln lassen und alles wäre wie früher; vor allem billiger!!!!!!!
    (Ihr vielen Narren ihr)

  11. bobbycar 14. Februar 2022 at 20:11

    Der Corona-Keks zerbröselt langsam. Hoffe ich schwer.
    Danach noch den Flüchtlings-Keks zerbröseln lassen und alles wäre wie früher; vor allem billiger!!!!!!!
    (Ihr vielen Narren ihr)
    ————————————
    Der Klimakeks muß auch noch zerbröseln.

  12. Der Tag, an dem der schwerkriminelle Drosten hinter Gittern verschwindet, ist ein guter Tag für Deutschland.

  13. @ Wuehlmaus 14. Februar 2022 at 20:37
    Der Tag, an dem der schwerkriminelle Drosten hinter Gittern verschwindet, ist ein guter Tag für Deutschland.
    ————————-
    Wie sagte Füllmich: Vor Gericht bricht der zusammen und singt wie eine Nachtigall.

  14. Ich glaube die Wissenschaftler überschätzen sich maßlos diese Art von Forschung jederzeit unter Kontrolle halten zu können. Das könnte sich, ganz im Gegenteil, zu einem gigantischen, unkontrollierbaren Pulverfass entwickeln. Denn: Immer da wo Menschen arbeiten passieren Fehler.

  15. Da müßten die Grünen doch dagegenhalten.Waren die nicht immer gegen Genmanipulation?
    Keinen Genmais anbauen und essen,aber eine unerforschte Gentherapie sogar an Kindern zwangsweise anwenden.Unfaßbar.
    Drosten gehört meiner Ansicht nach angeklagt und in Haft genommen,sowie die anderen Entscheidungsträger und dem Chef der CSI-Tierklinik-Robert-Koch.

  16. .
    Diese
    übergriffige
    Zwangsimpfpflicht
    seitens des Gateshörigen
    Linksstaats hat das Zeug eine
    korrektive Bewegung zu formieren
    so wie damals für die GrünInnen
    die bösen Atomkraftwerke,
    die zu bekämpfen sie
    sich auf die Fahnen
    geschrieben
    hatten.
    .

  17. Viper 14. Februar 2022 at 20:28
    Der Klimakeks muß auch noch zerbröseln.

    Sorry, den hatte ich vergessen. Zuviel Wirrwarr, zuviele schlechte Nachrichten jeden Tag. Ein Mensch kann das alles nicht verarbeiten.

  18. Im Übrigen vergeht im Leben eines Menschen die Zeit auch viel schneller, bei so vielen Nachrichten. Und das ist kein Phänomen des Alters, sondern der Nachrichtenmenge. Wir sind einfach hoffnungslos überfordert; Punkt.

  19. @andere Meinung 14. Februar 2022 at 20:40

    Ich glaube die Wissenschaftler überschätzen sich maßlos diese Art von Forschung jederzeit unter Kontrolle halten zu können.

    Die Wissenschaft scheitert daran wenm man Interesen bestätigen soll. Finazielle oder auch ideologisch.

    Bei der Medizinforschung ist die Pharmaindustier der Hauptgeldgeber.


    „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ „Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information.“ „Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.“

    Albert EINSTEIN

    Die Entdeckung das neue entwickeln ist erfüllender als das Geld.

    Vormachen ist besser als Nachmachen.

  20. @eo 14. Februar 2022 at 20:53:
    .

    Diese
    übergriffige
    Zwangsimpfpflicht
    seitens des Gateshörigen
    Linksstaats hat das Zeug eine
    korrektive Bewegung zu formieren

    Das hoffe ich auch.

    Vielleicht war der Impfzwang (ich meine damit nicht nur die Androhung des gesetzlichen, sondern auch den 2G-Psychoterror) ein Fehler seitens der NWO-Architekten. Vielleicht haben sie ihre Machtfülle überschätzt und den Rachen zu schnell zu voll kriegen wollen. Aber sicher bin ich noch nicht.

    Diejenigen, die jetzt Corona durchschaut haben, werden nie wieder so vertrauensvoll sein wie vorher und vielleicht auch andere Themen genauer ansehen. Da wurde einiges Porzellan zerschlagen zwischen Staat und gesetzestreuen Bürgern. Und wenn Geimpfte realisieren, wie sehr sie verarscht worden sind, werden sie voraussichtlich nicht weniger missgestimmt sein als wir.

    Trotzdem: Die Gegenseite ist in der Lage, Fehler hinzunehmen und zu korrigieren. Es ist sogar möglich, dass sie genau das, was jetzt geschieht, beabsichtigt haben. Wir müssen wachsam bleiben.

  21. Wuehlmaus 14. Februar 2022 at 20:37

    „Der Tag, an dem der schwerkriminelle Drosten hinter Gittern verschwindet, ist ein guter Tag für Deutschland.“
    ———————————
    Sie könnten den ersten Schritt dazu tun, wenn Sie sich so sicher sein sollten.

    Wenn Sie der Meinung sind dass Prof. Drosten „schwerkriminell“ ist, dann erstatten Sie doch Strafanzeige. Kann jeder Privatmensch tun. Wenn eine Straftat vorliegen könnte und wohlgemerkt nur könnte, ist die Staatsanwaltschaft verpflichtet, zu ermitteln und leitet ein Ermittlungsverfahren ein. Die zuständige Polizeibehörde hilft ihr dabei und legt eine Akte an. So einfach ist das.

  22. OT

    Die Gütersloher Polente hat sich heute
    ziemlich daneben benommen. Einer, den
    ich gut kenne 😉 hatte ein großes
    Transparent (56€) anfertigen lassen:

    „Wir sind die rote Line“.

    Wir trugen es keine 3 Min., kamen die Bullen
    u. verboten es uns. Der Spaziergang sei eine
    unangemeldete Versammlung u. daher das
    Banner nicht erlaubt. Er bekommt jetzt
    ein Ordnungsgeld aufgebrummt, die mittrug wohl
    auch… Ich schrie Dutzendemale tief u. ganz laut:
    „Erbsenzählerei, pfui, Schande, schämt Euch,
    Ihr kommt in die Hölle, buh buh…!“, und wedelte
    mit meiner Pappe u. hielt meine Stofftasche auf die
    ich die Kanada-Flagge gemalt habe hoch.

    Die fette Polizistin riß mich am Arm, mir meine
    kleine Pappe weg, zerknitterte sie, schüttelte mich,
    aber zeterte, ich solle Abstand halten. Jemand von
    uns Spaziergängern rettete meine Pappe aus dem
    Papierkorb. Ich kann sie wieder flicken.

    Wir waren eh nur 80 bis 100 Spaziergänger. Und
    ca. 20 von uns gezielt von den Bullen abgedrängt
    worden. Sie sind selbst schuld, daß ich sie dafür
    verachte.

    Heute sah ich wieder an zwei Stellen in der Innenstadt
    ACAB u. noch wüsteres stehen. Heute Nacht wollte ich
    eigentl. ´raus es löschen. Haben sich die Gütersloher Bullen
    nicht verdient, daß ich mich erneut in Gefahr bringe, von
    ihren Schützlingen vermöbelt zu werden.

    Ich hätte noch mehr zu erzählen. Geht leider nicht,
    da es noch andere Spaziergänger betrifft.

    Es geht das Gerücht, ich hätte geweint u. sei ein junges
    Mädchen. Nein, habe nicht, habe herumgebrüllt,
    gezetert wie ein Rohrspatz u. bin schon 69 J.
    Aber was mich betrifft, im nächsten Kommentar mehr.

  23. Sollte sich der Laborursprung bewahrheiten, womöglich sogar die absichtliche Freisetzung dieses Virus, es wäre ein Menschheitsverbrechen!!

    Der Unterschied zwischen einer Verschwörungstheorie und der Realität? Etwa sechs Monate … manchmal mehr, manchmal weniger …

    Die Corona-Plandemie gehört vor einem internationalen Gerichtshof verhandelt, ohne Ansehen von Person oder Herkunft!! Die Menschheit will Gerechtigkeit!! Die Menschheit will die Verursacher dieses Wahnsinns verurteilt sehen!! Alle sollen sie sich verantworten müssen: aus Politik, Medien, Pharmaindustrie bis hin zu den Befehlsausführern in Polizei und Verwaltung!!!

  24. Es war glasklar, die linksverhetzte Polente wollte
    unbedingt die Personalien der Bannerträger.
    Dabei logen die Bullen, es herrsche Ausweispflicht.
    Angaben zu seiner Person machte er. Ordnungsstrafe
    flattere ihm demnächst ins Haus; mit wem er noch
    wohnen würde…

    Heute erbeutete ich viele Aufkleber. Schon am Nachmittag
    u. dann während des kurzen Spaziergangs.

    Wie ich vorhin zwei Sticker von den Falken abzog, stand
    ein älterer fetter Kerl so um die 55 J. Da Maskenpflicht in
    der Innenstadt, nicht recht zu sehen. „Immer weg damit?“,
    sagte er lauernd. – Ich stolz: „Ja und davon habe ich
    schon fast 600!“ Da entblödete er sich, ich solle Abstand
    halten, wegen solchen Leuten wie mir habe er Corona (gehabt?),
    ich sollte meine Maske richtig aufsetzen. Nun wurde ich pampig,
    sagte was Undamenhaftes u. der linke Sack drohte mir,
    mich wegen Beleidigung anzuzeigen. Ich hielt
    ihm meine gerettete Pappe vor: „Keine Angstpädagogik!“
    Er sei Pädagoge. – Und was für ein linker Spießer er sei,
    meinte ich. Ob ich auch noch „linker Spinner“ sagte, weiß
    ich nicht mehr.

    Jetzt im nachhinein, kommt es mir so vor, als habe er die
    Aufkleber gerade erst angepappt gehabt.

    Auf dem einen steht: „Noten machen keinen Menschen.
    Wir Falken. Dein Widerstand.“ Das sind die roten Aufhetzer,
    die Schüler von Leistungen abbringen.

    +++++++++++++++++++

    Heute Nachmittag erbeutete ich
    einen riesigen runden Aufkleber vom
    linksversifften Fußballverein St. Pauli:
    24cm Durchmesser, mittig nicht Che, wie oft
    bei den kleinen, sondern ein Indianerkopf.
    Ha-ha, ist dies nicht kolonialistisch?

  25. @ andere Meinung 14. Februar 2022 at 20:40
    „Pulverfass…Denn: Immer da wo Menschen arbeiten passieren Fehler.“

    Oder Diebstahl, wie neulichs in einer Fabrik fuer nukleare Brennstaebe:
    Ueber Jahre hinweg haben dort pfiffige Arbeiter immer mal was
    von diesem gruen strahlenden Zeug in die Hosentasche gesteckt.
    Das Zeuch, was man vor Entdeckung der Radioaktivitaet in den schicken
    Pariser Salons rumreichte, weil man durch die Hand sehen konnte.

    Instant Karma…

  26. Auf der anderen Seite meiner Pappe steht:
    „Keine Impfpflicht!“ u. eine kleine Flagge
    Deutschlandfarben gemalt. Umgehängt
    ein kleineres Schild mit durchgestrichener
    Spritze u. ein Lämpchen.

    Jedesmal sind wir Spaziergänger weniger.
    Jedesmal mehr Ordnungsamt u. Polizei.
    Jedesmal Maskenkontrolle u. kleinere
    Schikanen.

    Aber das linksverstrahlte „Jugendbündnis“ hat auch
    abgenommen. Mehr als 100 waren sie auch nicht.
    Viele Alte darunter. Auch eine Fahne SED, äh Die Linke.
    Sie liefen direkt an uns vorbei u. zeigten den Mittelfinger.
    Ich rief zigmal Spießer u. hielt meine Pappe hoch.

    Linksvolk konform mit Regierung u. Staat. Weshalb?
    Weil die rot-grünen Sozialisten die Regierungsmacht
    haben. Einen besseren Beweis, wer uns beherrscht
    gibt es nicht. Kaum an den Machthebeln, lassen
    Linke ihr demokratisches Mäntelchen fallen u.
    die autoritäre Sau heraus.

  27. @ LEUKOZYT 14. Februar 2022 at 22:30
    @ andere Meinung 14. Februar 2022 at 20:40
    „Pulverfass…Denn: Immer da wo Menschen arbeiten passieren Fehler.“

    Oder Diebstahl, wie neulichs in einer Fabrik fuer nukleare Brennstaebe:
    Ueber Jahre hinweg haben dort pfiffige Arbeiter immer mal was
    von diesem gruen strahlenden Zeug in die Hosentasche gesteckt.
    Das Zeuch, was man vor Entdeckung der Radioaktivitaet in den schicken
    Pariser Salons rumreichte, weil man durch die Hand sehen konnte.

    Instant Karma…
    —————————
    Deren Kinder möchte Ich mal sehen.

  28. Bis in die 1980er-Jahre wurden Millionen Kinder in Erholungskuren geschickt, ein gigantisches staatliches Gesundheitsprogramm. Doch viele von ihnen wurden systematisch gequält und misshandelt und leiden noch heute. Werden die Geschehnisse endlich aufgearbeitet? „45 Min“ zeigt, wie sehr der Aufenthalt in der Kur die ehemaligen Verschickungskinder noch heute verfolgt. Sie haben Angst-, Schlaf- und Essstörungen, kämpfen mit Depressionen. Etliche haben Selbstmordversuche hinter sich. Doch über ihr Leid ist wenig bekannt. Das soll sich ändern
    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Minuten-Das-Leid-der-Verschickungskinder,minuten3542.html
    unbedingt ansehen!
    Contergan Studie wurde an Kindern getestet.
    Caritas, AWO, DRK, Krankenkassen, Ärzte usw. waren daran beteiligt.

  29. https://www.bild.de/politik/inland/politik/nach-twitter-hass-gegen-prien-so-viele-kinder-starben-wirklich-an-corona-79147432.bild.html

    Auf BILD-Anfrage teilte die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) mit: In der gesamten Corona-Pandemie seien in Deutschland bisher 21 Todesfälle (0-17 Jahre) dokumentiert.

    Sechs Kinder waren zum Zeitpunkt ihrer Infektion bereits in palliativmedizinischer Behandlung. Bei zwei Kindern war die Todesursache eine andere, Corona nur eine Nebendiagnose. Zehn Kinder starben AN Corona. Und bei drei Kindern ist unklar, ob Corona die Todesursache war.

  30. Hier mal zu Gentherapien allgemein. Finde ich beängstigend, auch wenn es unserer Gesundheit dienen soll.
    Auf der Website sind noch viele Links zu weiteren Gentherapie-Artikeln.
    .
    Medizinische Zeitreisen
    Gentherapie: Science-Fiction wird Realität
    .
    10.01.2022 – „Gesunde“ Gene in den Körper einschleusen, um damit Krankheiten dauerhaft zu behandeln, die auf fehlerhaften Genen basieren: Diese Vision hegt die Menschheit schon seit Jahrzehnten. Lange war sie allerdings nur Teil von Science-Fiction. Heute ist sie in der Realität angekommen. Mit Dr. Tatjana Gabbert, Kinderärztin und Senior Medical Advisor Gene Therapy beim forschenden Pharmaunternehmen Pfizer, haben wir uns auf eine medizinische Zeitreise begeben. Sie weiß: Das Potenzial innovativer Gentherapien ist groß – sie könnten zu einem „Game Changer“ in der Behandlung einiger Krankheiten werden.
    .
    Wo stehen wir heute in Sachen „Gentherapie“?

    Dr. Tatjana Gabbert: Eine Gentherapie verfolgt das Ziel, ein fehlerhaftes Gen zu reparieren, auszuschalten, zu entfernen oder durch eine gesunde Kopie zu ersetzen, um die normale Funktion in betroffenen Geweben oder Zellen zu ermöglichen…..
    […]
    Die europäische Zulassungsbehörde (EMA) rechnet 2025 mit 10 bis 20 neuen Gentherapien pro Jahr. Wir bei Pfizer forschen in verschiedenen Kooperationen zu unterschiedlichen Erkrankungen. ….
    .
    https://www.pharma-fakten.de/news/details/1181-gentherapie-science-fiction-wird-realitaet/

  31. @ Mantis 14. Februar 2022 at 22:51

    Das ist doch nichts gegen Jugendwerkhöfe in der DDR. Da wurden Kinder gequält, um sie systemtreu zu bekommen.

  32. Maria-Bernhardine 14. Februar 2022 at 21:56
    Maria-Bernhardine 14. Februar 2022 at 22:26

    ——-
    .
    Beide Daumen hoch für Ihre bisherigen ganzen Aktivitäten gegen diesen Corona-Wahnsinn.
    Passen Sie gut auf sich auf. Wir brauchen Sie hier bei PI. 🙂

  33. MKULTRA 14. Februar 2022 at 22:52
    .
    https://www.bild.de/politik/inland/politik/nach-twitter-hass-gegen-prien-so-viele-kinder-starben-wirklich-an-corona-79147432.bild.html
    .
    Auf BILD-Anfrage teilte die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) mit: In der gesamten Corona-Pandemie seien in Deutschland bisher 21 Todesfälle (0-17 Jahre) dokumentiert.
    […]

    ———

    Im obigen Bild-Artikel von: Lydia Rosenfelder veröffentlicht am 14.02.2022 – 16:04 Uhr, etwas runterscrollen, dort geht es weiter. Sehr interessant und ein weiterer Beweis, dass nur Panik verbreitet wird:
    .
    […]
    Dabei müsse beachtet werden, dass die Meldungen verzögert einträfen (ein bis zwei Wochen) und freiwillig seien, teilte DGPI-Vize Dr. Henriette Rudolph mit. Es könnten also auch einige Kliniken Todesfälle nicht übermittelt haben.
    .
    Dennoch: Das Risiko, an Corona zu sterben, ist für Kinder sehr niedrig, geringer noch als bei der Influenza. Zum Vergleich: 2018 starben 16 Kinder unter 15 Jahren an Grippe, 2019 waren es 12 Kinder. Dr. Rudolph: „Über die Jahre 2020 und 2021 gab es sehr wenig Influenza-Fälle in allen Altersgruppen, weshalb es dazu noch keine verlässlichen Daten gibt.“
    .
    Auch die Atemwegserkrankung RSV macht Kinder häufiger krank als Corona. Im letzten Winter war sie stark verbreitet. Dr. Rudolph: „Da durch Isolations- und Lockdown-Maßnahmen im Winter 20/21 quasi keine Immunität gegen RSV bei den Kita-Kindern aufgebaut wurde, erkrankten auch ungewöhnlich viele Kinder außerhalb des jungen Kindesalters an RSV.“
    .
    Und Dr. Thomas Fischbach, Chef des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte, kritisiert: „Ich bin seit 27 Jahren niedergelassener Arzt und habe viele Grippe-Wellen erlebt. Da erkranken primär Kinder, manche schwer.“ Dafür habe sich niemand so interessiert wie für Corona.

  34. @wildcard 14. Februar 2022 at 20:39

    „@ Wuehlmaus 14. Februar 2022 at 20:37
    Der Tag, an dem der schwerkriminelle Drosten hinter Gittern verschwindet, ist ein guter Tag für Deutschland.
    ————————-
    Wie sagte Füllmich: Vor Gericht bricht der zusammen und singt wie eine Nachtigall.“
    _______________________
    Na zunächt muss Füllmich mal vor Gericht erscheinen, aber da hat er eine gute Geschichte für seine Sponsoren gefunden.
    https://www.youtube.com/watch?v=wUmpJeW5QLQ

  35. Also ist der selbsternannte „Experte“ Drosten eine Mischung aus Dr. Frankenstein, Dr. Faust, Dr. Mengele und noch etwas Bösen, das heimlich an Mitteln zur Vernichtung der Menschheit in geheimen Laboren rumdoktert? Und es sind leider wieder die Deutschen, die mitmachen an solchen geheimen Experimenten zur Vernichtung von Millionen von Menschen. Das sollte bei den Gastgebern in Yad Vashem doch Fragen aufwerfen. Warum solche Forschung? Sowas macht man nicht zum Spaß, sondern weil man vorhat seine Ergebnisse zu nutzen! Denn diese dunklen Experimente kosten Geld, viel Geld! Unser Geld! Wer marschiert noch mit Dr. Frankenstein? Wieler? Lauterbach? Merkel? Wer wusste davon, wer hat das Geld überwiesen? Vorallem: Gegen welches Land, gegen welche Menschen wollte man diese Biowaffe denn einsetzen? Die Fledermausgeschichte vom Gemüsemarkt in Wuhan war genauso Fake, wie das meiste, was wir im öffentlichen Fernsehen serviert bekommen haben. Genauso falsch wie wie die Zahlen Tschentschers die Versprechungen der Politiker! Warum wurden denn alle namhaften Wissenschaftler, die sich kritisch äußerten zum schweigen gebracht und verfolgt? Wem nützt so eine Pandemie am meisten? Was hat sich verändert durch die Pandemie? Was wurde weggespült? Das Bargeld und die Freiheit. Die Pandemie ist vorbei aber wir werden überwacht auf allen Straßen, über unsere Handys, in unseren gechipten Autos und Pässen, sie kontrollieren uns buchstäblich bis aufs Blut! Was hat das mit der Flüchtlingswelle zu tun, den unkontrollierbaren Schläfern? Mit der one-world-Utopie? Und wer will die eigentlich? Wer solche Waffen heimlich entwickelt oder entwickeln lässt gehört ins Gefängnis! Wenn das Virus ein Fake war ist es ein Verbrechen, was sie der Welt zugemutet haben; wenn es aus Versehen entwichen ist, ist es auch ein Verbrechen! Drosten wurde in den letzten 15 Jahren immer wieder der Hochstapelei, der Lüge und der Fehleinschätzungen bezichtigt. Den sollten sie vielleicht als erstes abführen!

  36. (92) Coronavirus-Update: Woher stammt das Virus?
    Stand: 09.06.2021 12:24 Uhr

    In der neuen Folge des NDR Info Podcasts Coronavirus-Update spricht Virologe Christian Drosten über die Theorie, SARS-CoV-2 sei im Labor entstanden, eine mögliche vierte Welle und die Impfpriorisierung.

    Ein langes Interview

    Habe nur die Hälfte gelesen
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/92-Coronavirus-Update-Woher-stammt-das-Virus,podcastcoronavirus322.html#Forschung

    28.09.2020
    Viren, die im Labor neue Fähigkeiten entwickeln Wenn Forschung das Pandemie-Risiko erhöht

    Können gefährliche Viren aus Sicherheitslabors entkommen? Ja, es ist sogar schon passiert. Bestimmte Experimente sollten daher besser nicht gemacht werden.
    Sascha Karberg

    …So entkamen etwa die damals in Europa schon ausgerotteten Pockenviren 1978 aus einem Labor in Birmingham, nur knapp konnte ein größerer Ausbruch verhindert werden. In Singapur infizierte sich 2003 ein Doktorand mit Sars-1-Viren, weil Proben mit West-Nil-Viren mit den Erregern verunreinigt waren.

    Im gleichen Jahr infizierte sich ein Labormitarbeiter in Taiwan in einem Biosicherheitslabor der höchsten Stufe (BSL-4) mit dem Sars-1-Virus, weil er seinen Arbeitsplatz nicht vorschriftsmäßig gesäubert hatte. Ein Jahr später traf es zwei Laborangestellte in einem BSL-3-Labor in Peking – sie steckten sieben Menschen an. Im sibirischen Sicherheitslabor „Vektor“ steckten sich Forscher 1988, 1990 und 2004 mit Ebola- beziehungsweise Marburg-Viren an – nur einer überlebte.

    Zwischen 2002 und 2008 habe es allein in den USA „mindestens 13 Labor-Infektionen in BSL-3-Einrichtungen“ gegeben, zählt Lipsitch.

    All das führte zu keiner Pandemie – anders als im Mai 1977, als im nordchinesischen Anshan ein H1N1-Grippevirus auftauchte und sich über die ganze Welt verbreitete, das „in all seinen Genen identisch“ war mit einem Virus, „das 1950 eine Influenza-Epidemie auslöste“, schrieb der Virologe Yoshihiro Kawaoka (der später ähnliche Passage-Experimente wie Ron Fouchier durchführte) 1992 im Fachblatt „Microbiological Reviews“: Die „wahrscheinlichste Erklärung“ sei, so Kawaoka und Kollegen, dass das Virus aus einer „eingefrorenen Quelle“, „vermutlich einem Labor“, stamme…
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/viren-die-im-labor-neue-faehigkeiten-entwickeln-wenn-forschung-das-pandemie-risiko-erhoeht/26222988.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++

    Egal woher es stammt, das Wichtigste ist, was die
    Regierungen jetzt mit ihren Völkern veranstalten.

  37. Bedenke 14. Februar 2022 at 19:32; Bloss mit dem Unterschied, mancher mag ihn ja für belanglos halten, dass der sogenannte Impfstoff niemals eine Immunisierung hervorrufen konnte. Was eigentlich jedem, der schon mal Schnupfen hatte, von vornherein hätte klar sein müssen. Die maximale Lebensdauer so eines Virus liegt bei 8 Monaten. Es dauerte jedoch 11 Monate, von der angeblichen Erfindung bis zur verfügbaren Pimpfung. Zu dem Zeitpunkt war das Virus schon mindestens ein Vierteljahr in Rente.

  38. Hilda 15. Februar 2022 at 00:33
    Und es sind leider wieder die Deutschen, die mitmachen an solchen geheimen Experimenten zur Vernichtung von Millionen von Menschen. … Warum solche Forschung?
    ———————————————
    Anscheinend ist das weltweit gerade in Mode. Der Youtuber „Laowhy86“, der sich immer mit China auseinandersetzt, hatte im letzten Oktober ein Video (auf Englisch) gemacht, in dem es um solche Forschung in China geht, und was chinesische Militärs darüber sagen. Als Hintergrundinformation sicher interessant, auch wenn es nicht direkt um Drosten und die deutsche Forschung daran geht:
    https://www.youtube.com/watch?v=biNxl7tiVSY
    Aber vielleicht ist das wie bei der Atombombe: Wenn das eine Land sie hat, muß auch das andere Land daran forschen.
    Wie auch immer, ich will nicht, daß sowas gegen mich eingesetzt wird. Nicht von den Chinesen, aber ebensowenig von der „eigenen“ Regierung und denen, die diese kontrollieren.

  39. @ Maria-Bernhardine 14. Februar 2022 at 22:41

    Auf der anderen Seite meiner Pappe steht:
    „Keine Impfpflicht!“ u. eine kleine Flagge
    Deutschlandfarben gemalt. Umgehängt
    ein kleineres Schild mit durchgestrichener
    Spritze u. ein Lämpchen.

    Jedesmal sind wir Spaziergänger weniger.
    Jedesmal mehr Ordnungsamt u. Polizei.
    Jedesmal Maskenkontrolle u. kleinere
    Schikanen.

    Aber das linksverstrahlte „Jugendbündnis“ hat auch
    abgenommen. Mehr als 100 waren sie auch nicht.
    Viele Alte darunter. Auch eine Fahne SED, äh Die Linke.
    Sie liefen direkt an uns vorbei u. zeigten den Mittelfinger.
    Ich rief zigmal Spießer u. hielt meine Pappe hoch.

    Linksvolk konform mit Regierung u. Staat. Weshalb?
    Weil die rot-grünen Sozialisten die Regierungsmacht
    haben. Einen besseren Beweis, wer uns beherrscht
    gibt es nicht. Kaum an den Machthebeln, lassen
    Linke ihr demokratisches Mäntelchen fallen u.
    die autoritäre Sau heraus.

    ———————–

    Ich finde es spitze, wie Sie Farbe bekennen und sich wehren, vorbildlich! Das ist echter, unbeugsamer Widerstandsgeist, Respekt! Da sieht man, es ist keine Frage des Alters, sondern hängt davon ab, ob jemand Grips im Kopf hat. Halten Sie aus, es ist gut und richtig, was wir tun!

    Und ich darf Ihnen sagen, wir waren gestern Abend wieder 10 Leute mehr, von 119 auf 129 gesteigert. Und das auf dem flachen Land, wo Fuchs und Hase sich Guten Nacht sagen! In einer Großgemeinde, in der es vor uns noch nie eine Demo oder ähnliches gegeben hat. Weil die Polente uns in Ruhe lässt, legen wir weiter zu. Nicht jeder hat einen Nerv darauf, sich von denen behelligen und schikanieren zu lassen. Auch die Anzahl der Montags-Spaziergänge in Deutschland, inzwischen konstant über 2.200, ist wieder nach oben gegangen, allerdings nur geringfügig. Dieses verkommene System wird uns nicht mehr los! Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!

    In Kanada hat Schwabs Oberschwein, Posterboy Truck Fudeau, das Kriegsecht ausgerufen, um die Trucker kaputtzukriegen. Ich hoffe, dass der Kerl endet wie einst Ceausescu in Rumänien. In Kanada wird der Kerl inzwischen von den meisten Bürgern verachtet und gehasst. Trudeau ist genau so ein faschistisches Schwein wie Macron, der seine Schläger in Uniform inzwischen brutalste Gewalt anwenden lässt – auf Telegram gibt es Videos davon, wie sie gestern Demonstranten bewusstlos geknüppelt haben. Ich habe zunehmend den Eindruck, dass sich diese Young-Global-Leaders-Bande, dieses Schwab-Gezücht, wie Sektenmitglieder verhalten. Die ziehen vollkommen im Blindflug alle die gleiche Nummer durch und reagieren auf Kritik wie Roboter, so etwa auch dieses hysterische, potthässliche Pferdegesicht Jacinda Ardern (Neuseeland). Kurz war auch einer von ihnen, doch der war durch Korruption am Ende zu sehr belastet und musste aus der Schusslinie genommen werden. Das megablöde Stück Baerbock gehört ja auch zu dieser Decksbande, die ist zu blöde, um unfallfrei ihren eigenen Namen auszusprechen und droht Putin in Militärmontur. Diese Vollidiotin gehört ebenso in die Psychiatrie wie Lauterbach, in Zwangsjacke ans Bett gefesselt. Ich habe dieses Geschmeiß inzwischen so satt! Hier liegen die Zusammenhänge, das sind die Bindeglieder zum Corona-Terror.

    Leider gibt es auch in unserem Lager den einen oder anderen, der die politische Agenda nicht klar erkennt. Hatte diesmal beim Spaziergang neben guten, top informierten Gesprächspartnern auch einen Mann von Ende 40 vor mir, Vater von 5 Kindern, sehr kultiviert, aber er hat sich regelrecht gewehrt, die politischen Hintergründe zu erkennen. Er hat immer nur mit Corona argumentiert und hält die Maßnahmen und den Druck auf Ungeimpfte für sachlich nicht zu begründen, aber sträubt sich, den Plan dahinter zu sehen. Der glaubt immer noch, dass sich die Politiker geirrt haben und auf dem Holzweg sind aus Angst, sie würden die „Pandemie“ nicht in den Griff bekommen. Ich habe mich zurückgehalten und wollte nicht zu unwirsch reagieren, um ihn nicht am „Aufwachen“, das wohl gerade erst einsetzt, zu hindern. Aber genervt hat er mich schon und zweifach gespritzt war er auch – das zweite Mal war er drei Tage arbeitsunfähig gewesen. Immerhin einer von denen, denen es als Geimpfte gegen den Strich geht, wenn Impffreie zur Spritze genötigt werden sollen. Na ja, aber irgendwie hat er mich genervt. Später habe ich mich noch kurz mit einem 16-jährigen Mädchen unterhalten, die hatte mehr Durchblick, hatte einige Sendungen mit Füllmich gesehen und hat auch von der Davos-Clique gesprochen. Sie sagte, sie wolle eigentlich Krankenschwester werden, lehne jedoch die Impfung ab und habe deshalb im Augenblick keine Chance. Sie hat sich sogar eine kleine Seite auf Telegram eingerichtet. Für eine 16-Jährige fand ich das sehr stark.

  40. Wollen die Globalisten um Bill Gates die Menschheit nicht auf 500 Millionen reduzieren?

    Vielleicht war Corona auch nur ein Versuchsballon? Die richtigen Hammerviren kommen erst noch …

    Ansteckend wie ein Schnupfen, tödlich wie Ebola … hat sich Monty da schon verplappert?

  41. Und welche Konsequenzen haben Politiker, Drosten, der Tierarzt & Co. zu zeitigen?
    Keine!
    Die Menschen im Lande sind dann, wie immer diejen igen, die buchstäblich in den „Arsch gekniffen“ sind!

  42. wildcard 14. Februar 2022 at 22:41
    —————————
    Deren Kinder möchte Ich mal sehen.

    Die können sich auch ohne Klebstoff auf die Straße kleben.

  43. @ cruzader 15. Februar 2022 at 08:36
    wildcard 14. Februar 2022 at 22:41
    —————————
    Deren Kinder möchte Ich mal sehen.

    Die können sich auch ohne Klebstoff auf die Straße kleben.
    ——————
    Nur auf die Straße? Was ist mit Decken und Wänden?

  44. @Barackler
    Es wird uns ohnehin seit längerer Zeit die „Hucke“ vollgelogen!
    Die ersten Hinweise einer unnatürlichen Zusammensetzung des Corona-Virus stammen aus den Laboren Taiwans und nicht aus Deutschland!
    Nun heißt es in Deutschland nicht mehr Grundlagenforschung, dieses wäre ja auch viel zu einfach, sondern neudeutsch und sprachverhuntzend „gain of function-Forschung“.

    Offenbar politisch korrekte Hirnwäsche zur Verdummung der Deutschen.
    Das Forschen in Grenzbereichen wird in Deutschland immer mehr vernachlässigt und erschwert, durch ein realitätsvergessenes und linksideologisches Wissenschaftsverständnis.
    Deutschland ist in im Würgegriff eines hypermoralisierenden Ethikrates, der viel von Ideologie versteht, jedoch sich der Tragweite seiner Verbotspolitik bezüglich der Freiheit von Forschung und Lehre nicht wirklich bewusst ist.

    Es sind oft kleinkarierte politische Erwägungen und nicht etwa rational wissenschaftliche Überlegungen, die zu einer nachhaltigen und Deutschland benachteiligenden Beschränkung der Forschung führen.
    Hier bedarf es dringend eines sachorientierten, grundlegenden Umdenkens!

  45. zu Grand Jury Tag 3:
    Remdesivir, die vermeintliche medikamentöse Rettung für Corona-Erkrankte als nierentoxisches, todbringendes Agens um die verunsicherte Bevölkerung auf die Impfung einzustimmen. Nierenversagen, ein vermeintliches Corona-Symptom, aber schuldig ist Remdesivir?
    Und es ist bekannt!?
    Wahnsinn.
    Zitat des sprechenden Arztes (3:06):Ich glaube, das ist hier ein Ziel das hier verfolgt wird, dass es darum geht die Menschen gezielt zu vergiften und das nennen sie Covid-19, mit diesen falschen Tests….

Comments are closed.