Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am Abend des 13. August 2021 attackierte der afghanische „Flüchtling“ Milad A. im Dresdner Hauptbahnhof wahllos Reisende. Einen trat er von einer Bank, einen anderen griff er mit einem Küchenmesser mit einer 9 cm langen Klinge an und verletzte ihn an der Hand. Einen Dritten jagte er durch den Bahnhof, stach neunmal auf ihn ein und verletzte ihn am Arm und an der Hüfte. Dabei schrie er „Allahu Akbar“ – „Allah ist am Allergrößten“, was bekanntermaßen auch gerne von radikal-islamischen Terroristen bei ihren Anschlägen gerufen wird. Erst Bundespolizisten konnten den Moslem mit gezogenen Waffen stoppen.

Nur drei Zeitungen berichteten im August über diese brutale Attacke. Beim mdr erschien online ein gewohnt nichtssagender Artikel, in dem nur von einem „Mann“ und „Angreifer“ die Rede war, die Messerangriffe wurden ohne den wichtigen Zusatz „Allahu Akbar“ geschildert. Ebenso bei der Zeit, die einen 23-Jährigen „mutmaßlichen Täter“ meldete.

Etwas besser informiert wurde der geneigte Leser bei den Dresdner Neuesten Nachrichten. Dort wurde immerhin erwähnt, dass der Angreifer ein Afghane ist. Aber ohne Allahu Akbar. Dieser enorm wichtige Umstand wurde offensichtlich von der Polizei unter Verschluss gehalten. Mit dem fadenscheinigen Vorwand, dass „aus ermittlungstaktischen Gründen“ derzeit keine weiteren Angaben insbesondere zum Tathergang oder Motiv möglich seien.

„Verunsicherung der Bevölkerung“

Vielleicht ging es aber auch darum, dass die Bevölkerung nicht „verunsichert“ wird, wie es schon der damalige Bundesinnenminister Thomas de Maiziere am 17. November 2015 bei einer Pressekonferenz formulierte, als das Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden abgesagt werden musste. Ein irakischer Moslem wollte sich damals im Stadion in die Luft sprengen. Die deutschen Sicherheitsbehörden wurden damals wohl von französischen und israelischen Geheimdiensten gewarnt.

Das Spiel hätte vier Tage nach dem Terror-Anschlag von Paris stattgefunden, als zeitgleich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gegen Frankreich spielte und sich ebenfalls ein Moslem im Stadion in die Luft sprengen wollte. Die Explosion erfolgte dann vor dem Stadion, da der Dschihadist nicht durch die Einlasskontrollen gekommen war. Den lauten Knall konnte man im Stadion und während der Live-Übertragung im Fernsehen deutlich hören. In Paris waren an diesem Abend durch die koordinierten Anschläge von radikal-islamischen Terroristen 130 Menschen getötet und 683 verletzt worden, 97 davon schwer.

In Hannover befürchtete man, dass die möglichen Attentäter statt des Anschlags im Stadion noch irgendwo anders in der Stadt zuschlagen könnten. All dies wollte aber Thomas de Maiziere der Bevölkerung damals nicht sagen. Wegen der „Verunsicherung“.

Radikal-islamischer Terror völlig eindeutig größte Bedrohung

Wer weiß, was uns in Bezug auf den radikal-islamischen Terror noch so alles nicht gesagt wird. Stattdessen faselt die jetzige Bundesinnenministerin Nancy Faser fast täglich vom Rechtsextremismus als der größten Bedrohung für Deutschland und es werden die Anschläge der Psychopathen in Hanau und Halle als rechtsextremistischer Terror rauf und runter dekliniert, während die radikal-islamischen Terror-Anschläge von Berlin-Weihnachtsmarkt, Würzburg Zug, Ansbach Stadtfest, Essen Sikh-Tempel, Hamburg Supermarkt, Hannover Bahnhof und Waldkraiburg Restaurants, um nur einige zu nennen, geradezu totgeschwiegen werden.

Genauso wie die insgesamt 23 von den Sicherheitsbehörden seit dem Jahr 2000 verhinderten großen radikal-islamischen Terroranschläge, die auf deutschem Boden verübt werden sollten und eine große Zahl von Toten verursacht hätten – getreu der Koranbefehle „Tötet die Ungläubigen, wo immer Ihr sie findet“.

Bei der Bundesanwaltschaft wurden im Jahr 2021 sage und schreibe 202 Ermittlungsverfahren gegen radikale Moslems eingeleitet, gegen Rechtsextremisten gerade mal 5. Insgesamt gibt es über 600 akute radikal-islamische Gefährder, denen jederzeit ein Terror-Anschlag zugetraut wird. Der Verfassungsschutz hält rund 2000 Islamisten für besonders gefährlich. Dem gegenüber stehen gerade mal 71 rechtsextreme Gefährder. Für jeden un-ideologisch denkenden Menschen mit gesundem Verstand ist also völlig eindeutig, was die größte Bedrohung für unsere Demokratie und unser Land ist.

Wir werden aber von linksideologisch verblendeten Figuren, die jetzt leider an den Schaltstellen der Macht in der rot-grünen Regierung sitzen, vorsätzlich getäuscht. Eine große Schar von linksliberal tickenden Journalisten in den Massenmedien teilen diese Sichtweise und unterstützen diese gigantische Täuschung mit einer extrem lückenhaften Berichterstattung, die oft das Wesentliche weglässt.

Nicht „Gott ist groß“ sondern „Allah ist am Allergrößten“

Zurück zu Dresden: dies war nicht die erste Messer-Attacke des Afghanen. Schon vor drei Jahren wurde Milad A. wegen einer Messer-Attacke im Dresdner Bahnhof zu 16 Monaten auf Bewährung verurteilt. Erst jetzt, ein halbes Jahr nach der Attacke, erfährt die Bevölkerung etwas über die ganz offensichtlich radikal-islamische Motivation. Zu Prozessbeginn vor dem Amtsgericht Dresden veröffentlicht die Bild-Zeitung die Schlagzeile „.Afghane schrie Allahu Akbar“. Leider übersetzen die Bild-Redakteure den radikal-islamischen Schlachtruf mit „Gott ist groß“.

Es ist aber nicht allgemein „Gott“ – es ist der islamische Gott ALLAH. Ein ganz wichtiger Unterschied, denn mit „Gott“ wird unterschwellig vermittelt, dass ein universeller Gott gemeint sei, den ja auch Christen anbeten. Dem ist aber definitiv NICHT so. Einen größeren Unterschied als zwischen Allah und dem christlichen Gott kann es kaum geben – das Gottesbild ist geradezu diametral entgegengesetzt. Auf der einen Seite der nächstenliebende, verzeihende, gütige, geradezu pazifistische, ja sogar feindesliebende Jesus Christus, auf der anderen Seite der rachsüchtige, tötungsbefehlende, kriegsfordernde und schwere Körperstrafen für Ungehorsam anordnende Allah.

„Islamwissenschaftliches“ Gutachten des Landeskriminalamts

Jetzt wird es aber noch spannender: wie die Bild-Zeitung meldet, gebe es laut eines sogenannten „islamwissenschaftlichen Gutachtens“ des Landeskriminalamts bei dem afghanischen Moslem „keine Hinweise auf Extremismus“. Also kein radikal-islamischer Terror, sondern wohl mal wieder eine „psychische Erkrankung“, eine „paranoide Schizophrenie“ mit „fehlender Impulskontrolle“, vielleicht noch garniert mit einem „Flucht-Trauma“. Zur Krönung dann möglicherweise auch „schuldunfähig“, ab in die Psychiatrie.

Der Afghane behauptet, sich an nichts zu erinnern zu können. Er habe eine Stunde vor seiner Attacke die Droge Crystal genommen und „nur Angst“ gehabt.

Natürlich. Es gibt ja schließlich haufenweise Crystal-Konsumenten, die nach Einnahme der Droge „Angst“ bekommen und als Reaktion darauf messerstechend auf unbeteiligte Menschen losgehen. Und dabei „rein zufällig“ das einschlägige „Allahu Akbar“ rufen.

Diese typische Taqiyya, das erlaubte Täuschen der Ungläubigen, glaubt man hierzulande bei Justiz, Polizei und Politik nur allzugerne, wenn man damit möglichst schnell von einem radikal-islamischen Motiv für den Anschlag wegkommt. Was ja schließlich die Bevölkerung „verunsichern“ könnte.

„Islamwissenschaftler“ im Dienst der Kriminalpolizei

Mit einem solchen „Islamwissenschaftler“ in Diensten der Kriminalpolizei habe ich übrigens auch schon zu tun. Um eine Anzeige gegen mich in Hamburg wegen angeblicher „Beschimpfung eines religiösen Bekenntnisses“ unterfüttern zu können, wurde ein „Referent für Islamwissenschaft“ engagiert. Der meine faktisch belegten Aussagen bei der Kundgebung in Hamburg am 8. Oktober 2020 in einer 16-seitigen Ausarbeitung in die Kategorien „Islamkritik“, „Muslim:innenkritik“, „Islamfeindlichkeit“, „Muslim:innenfeindlichkeit“ und „Islamophobie“ einteilte.

Das muss man sich einmal vorstellen – der politische Kampfbegriff „Islamophobie“, den Ayatollah Khomeni 1980 erfand und mit dem er versuchte, in der Islamischen Republik Iran die völlig berechtigte Islamkritik als eine krankhafte Angst hinzustellen und damit unterbinden zu können, wird in Deutschland im Jahr 2021 von sogenannten „Islamwissenschaftlern“ verwendet, um Islamkritiker hierzulande zu diskreditieren.

Das Ganze hat Methode und System. Ein Strippenwerk, ausgehend von der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC), in der derzeit 56 Staaten zusammengeschlossen sind, in denen der Islam Staatsreligion oder die Religion der Bevölkerungsmehrheit ist. Diese OIC übt seit Jahren Druck auf die Europäische Union aus, die sogenannte „Islamophobie“ in der EU unter Strafe stellen zu lassen. Damit will die OIC natürlich erreichen, Islamkritik generell zu kriminalisieren. Mehr dazu in Kürze.


Die Bürgerbewegung PAX EUROPA (BPE) setzt sich seit 2003 für die Aufklärung über den Politischen Islam ein. Mit Flugblattverteilungen, Infoständen, Kundgebungen, Anschreiben an Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie Stadträte versucht die BPE, der Bevölkerung und Politikern sachlich fundierte Informationen zu vermitteln. Wer diese wichtige Arbeit unterstützen möchte, kann hier Mitglied werden.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

37 KOMMENTARE

  1. Laut „Islam-Gutachten“ Allahu Akbar-Messerstecher „kein Extremist“

    Exakt das ist auch das, was in Osteuropa die Runde macht (wie ich ab und an aus erster Hand erfahre) und warum dort die Menschen mehrheitlich nicht zum Westen gehören wollen und lieber auf Konsum und einen vermeintlich höheren Lebensstandard verzichten.
    Suizid-Gesellschaften, wo mohammedanische und afrikanische Eroberer selbst bei brutalsten Gewaltdelikten an weißen Europäern kaum etwas von der Justiz oder von aufgebrachten Einheimischen zu befürchten haben, findet man in Osteuropa nicht gut und man lebt lieber weiter in der Heimat ungestört von den Primitivsten aus den Shitholes der Dritten Welt.

  2. „kein Extremist“ ?

    Ich würd gern mal von den Gutachtern wissen, ab wann man ein Extremeist wird…

    wenn man zehn oder gar 100 menschen verletzt getötet hat ?

  3. 2020 25. Februar 2022 at 12:51

    Ich würd gern mal von den Gutachtern wissen, ab wann man ein Extremeist wird…

    Tragen Sie im Sommer als Deutscher mal nur aus Versehen sichtbar schwarzweissrote Socken.
    Sie werden Bauklötze staunen, was der Staat imstande ist, mit Ihnen anzustellen.

  4. Naja, die Gutachter haben offenbar erkannt, dass ein Mohammedaner kein Extremist sein muss, um den Djihad, den bewaffneten Kampf gegen den Unglauben, aktiv zu führen.
    Um für Allah und den Proleten zu töten und getötet zu werden, reicht es schon, ein ganz normaler Mohammedaner zu sein.

    Die Gutachter wollen – oder dürfen? – das nur nicht so deutlich sagen.

  5. 2020 25. Februar 2022 at 12:51
    Ich würd gern mal von den Gutachtern wissen, ab wann man ein Extremist wird…
    ———————————————–
    AfD wählen, die Corona-Impfung verweigern, oder an einer Querdenker-Demo teilnehmen.

  6. Dem Deutschen Michl kann man doch die Wahrheit nicht zumuten, zumal“ der Islam zu Deutschland gehört“ und wir „im besten Deutschland aller Zeiten leben“!
    Der Doofmichl muss doch weiter durch die Nany-Medien im Tiefschlaf gehalten werden.
    Brot und Spiele im TV lassen ihn schön weiter schlafen!
    Hier einer, der noch mehr Migranten aufnehmen will.
    https://forumwk.de/2021/04/30/warum-praeses-thorsten-latzel-das-thema-fluechtlinge-persoenlich-nimmt/

    Dort steht u.a.:“ Ich nehme das Thema Flüchtlinge auch deshalb persönlich, weil ich nicht möchte, dass meine Kinder und Enkel einmal in einer lieblosen Gesellschaft leben müssen, wo christliche Werte wie Nächstenliebe und Barmherzigkeit nichts mehr gelten“.

    Wenn es zu weiter geht in Deutschland ist es nur noch eine Frage der Zeit, siehe Frankreich, dann gelten christliche Werte eh nicht mehr!
    Man braucht nur die Zeitung aufschlagen und die Polizeimeldungen lesen: Messerstechereien, Ehrenmorde, Enthauptungen, Vergewaltigungen , Raub u.s.w.
    Dies kannten wir früher nicht!

  7. Die letzten Aufmümpfigen werden Montags vom Freund und Helfer zusammen gedroschen, danach geht dieses Land mit wehenden Fahnen den Weg Libanons….

  8. Das ist bekannt, Name oder Abstammung darf nicht genannt werden, dass ist Rassismus…!
    Es ist auch verboten Neger oder Zigeuner zu sagen!!!
    Die Verblödung der Menschheit hat bereits vor 100 Jahren begonnen…

  9. Es ist doch immer dasselbe! Ein Moslem ist, wenn er Andere angreift oder tötet, nie ein Extremist, Terrorist oder Islamist. Nein! Er ist in einer Ausnahmesituation, nicht schuldfähig oder einfach geistesgestört. Ein geisteskranker Deutscher, der Andere tötet, die zufällig Moslems sind, dann seine Mutter und sich selbst erschießt, ist natürlich ein Rechtsradikaler, der rassistische Motive hat. Was soll das rassistische Motiv sein, seine Mutter und sich selbst zu erschießen? Polizei, Staatsanwälte und Gutachter, die wirklich die Unverschämtheit haben, so etwas zu behaupten, sollte man in die Anstalt bringen, wo ihre zahlreichen Moslemfreunde schon sitzen. Diese Ungleichbehandlung von Moslems und Deutschen ist eigentlich grundgesetzwidrig und rassistisch gegen Deutsche! Aber so ist halt unser linksverseuchter Unrechtsstaat geworden.

  10. Kein Extremist??!
    Aber Martin Sellner ist einer, obwohl der NIE ein Messer in der Hand hatte.
    Ach so – der wird rechts verortet.
    Besch….ene Zeiten, echt jetzt.

  11. „Islamwissenschaftler“

    Seitdem (nicht nur die deutschen, sondern weltweiten) Islam-Institute an den Unis per Drittmittel fast ausschließlich von arabischen/islamischen Staaten aus Dawa-Gründen (Verbreitung des Islams) finanziert werden, hat sich das, was man im Westen mal unter „Islamwissenschaft“ verstand, in den islamischen „Wissenschaftsbegriff“ verwandelt: „Islamwissenschaft“ im Islam ist der Nachweis des islamischen Dogmas, daß der Islam zu 100 Prozent wahr, gut, unverrückbar, unumstößlich, siegreich, für alle Menschen unabdingbar und unkritisierbar ist.

    Wenn inzwischen irgendwer von welcher Uni auch immer als „Islamwissenschaftler“ angekrochen kommt (inzwischen mehr und mehr türkische, arabische und afghanische Mohammedaner), weiß ich: Das ist kein kritischer Wissenschaftler, sondern ein Islam-Ideologe, der zu 100 Prozent den Islam propagiert.

    Dabei war gerade in Deutschland die Islamwissenschaft, als sie noch eine echte Wissenschaft war, von kritischen Geistern geprägt: Fragen, Zweifeln, Untersuchen, das stumpfe islamische Glaubens-Mantra zerlegen. Diese Zeiten sind schon lange vorbei.

    Christoph Luxenberg (ein Pseudonym, weil er um sein Leben fürchtet) ist mit seinem Werk „Die syro-aramäische Lesart des Korans“ einer der letzten kritischen Geister dieser fast ausgestorbenen Zunft.

  12. 2020 25. Februar 2022 at 12:51

    „kein Extremist“ ?

    Ich würd gern mal von den Gutachtern wissen, ab wann man ein Extremeist wird…

    wenn man zehn oder gar 100 menschen verletzt getötet hat ?
    ————————————–
    Aber wehe du summst mal so schöne Lieder wie „Der gute Kamerad“ oder „Das Westerwaldlied“ leise vor dich hin. Dann gilst du aber gleich als böser Naaaahzie.

  13. Mordmoslems: Der Geiselnehmer im Apple-Laden in Amsterdam war ein Syrer, Abdel Rahman Akkad. Auch kein „Extremist“. Nur ein ganz normaler Gewaltmoslem.

    Der ist inzwischen gestorben: Das beherzte über-den-Haufen-Fahren der Polizei, als der schwerbewaffnete Moslem seiner gerade flüchtenden Geisel (ein Bulgare!) hinterherhetzte, hat das Problem final gelöst.

    Jetzt weint die sürische Familie – festgezeckt in Holland – ob ihres dauerkriminellen, brutalen Gewaltsohns mit ellemlangen Vorstrafenregister rum:

    https://nltimes.nl/2022/02/23/apple-store-hostage-taker-dies-injuries-struck-police-car

  14. Babieca 25. Februar 2022 at 13:44
    „Islamwissenschaftler“

    […]

    Zumal schon dieser Begriff als solcher ,“Islam“ + „Wissenschaft“, bereits ein Widerspruch in sich ist. Die Zahl der mohammedanischen Erfindungen, die in Verbindung mit wissenschaftlich-technischem Fortschritt stehen, ungefähr bei Null liegen dürfte.

  15. Tritt-Ihn 25. Februar 2022 at 13:52

    Ha,Ha,Ha…!
    _______________________
    Dieb stiehlt Merkel im Supermarkt die Geldbörse.

    Trotz Bodyguards !
    https://www.focus.de/politik/deutschland/trotz-mehrerer-bodyguards-diebe-klauen-ex-kanzlerin-merkel-beim-einkaufen-das-portemonnaie_id_59140238.html
    _______________
    Wahrscheinlich ein Neonazi.
    Etwas anderes kann ja nicht in Frage kommen.
    Oder ?
    ———————————
    Oh mein Gott dieses Bild beim Focus. Dieses fette schwabellige Etwas im Hosenanzug. Mir kommt mein Zigeunerschnitzel von heute Mittag wieder hoch… 🙂

  16. Tritt-Ihn 25. Februar 2022 at 13:52

    https://www.focus.de/politik/deutschland/trotz-mehrerer-bodyguards-diebe-klauen-ex-kanzlerin-merkel-beim-einkaufen-das-portemonnaie_id_59140238.html

    :))))))))))))))))

    Wie heißt das so schön auf schlau (warum sollten importierte, hochprofessionelle Berufsverbrecher wohl ziganischer Provenienz da anders ticken)? „Ich bin so gut in meinem Job, daß ich die Alte beklauen kann, ohne daß mich ihre Armada erwischt.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Proof_of_Concept

  17. @MiaSanMia
    @Babieca
    _____________________
    Ich bin gespannt, ob die Polizei die Bilder aus
    der Überwachungskamera des Supermarkts veröffentlicht.

  18. @ MiaSanMia 25. Februar 2022 at 13:57
    Tritt-Ihn 25. Februar 2022 at 13:52

    Ha,Ha,Ha…!
    _______________________
    Dieb stiehlt Merkel im Supermarkt die Geldbörse.

    Trotz Bodyguards !
    https://www.focus.de/politik/deutschland/trotz-mehrerer-bodyguards-diebe-klauen-ex-kanzlerin-merkel-beim-einkaufen-das-portemonnaie_id_59140238.html
    _______________
    Wahrscheinlich ein Neonazi.
    Etwas anderes kann ja nicht in Frage kommen.
    Oder ?
    ———————————
    Oh mein Gott dieses Bild beim Focus. Dieses fette schwabellige Etwas im Hosenanzug. Mir kommt mein Zigeunerschnitzel von heute Mittag wieder hoch… ?
    ———————
    Bei der Geburt getrennt?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schifffahrtszeichen#/media/Datei:Flachwassertonnen_(Seezeichen)_im_Nautineume_Stralsund_(2008-05-11).JPG

  19. Eventuell fehlen den Bodyguards auch noch die Pistolen.
    _____________________________
    Diese Meldung lesen wir dann morgen auf „Bild“-Plus.

  20. Nazis , sächsische AfD Wähler oder ein Russe etwa der Putin selbst haben Angenital Merkel beklaut . . . schon gehört

    OT,-….Meldung vom 25.02.2022, – 13:21

    Trotz mehrerer BodyguardsBericht: Dieb klaut Ex-Kanzlerin Merkel beim Einkaufen das Portemonnaie

    Die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Donnerstag beim Einkaufen von Dieben bestohlen worden. Demnach sei der 67-Jährigen die Geldbörse gestohlen worden, obwohl sie von ZAHLREICHEN Bodyguards begleitet wurde. Die Altkanzlerin erstatte selbst Anzeige. Im Supermarkt in der Morsestraße in Berlin-Mitte passierte es: Diebe klauten Angela Merkel das Portemonnaie. Laut „Bild“ hing die Geldbörse der Kanzlerin in einer Tasche am Einkaufswagen.Überraschend: Angela Merkel wurde von mehreren Bodyguards begleitet. Den Dieb schien das aber nicht abzuschrecken. …ganze Meldung … klick !

  21. ….Laut „Bild“ hing die Geldbörse der Kanzlerin in einer Tasche am Einkaufswagen…..

    DAS ist unverzeihliche Dummheit!
    und
    Die Bodyguards gehören fristlos gefeuert!

  22. @ Mantis 25. Februar 2022 at 14:59

    … und Die Bodyguards gehören fristlos gefeuert!

    Die Bodyguards feueren … NÖ !
    .
    Angenital Merkel beklauen … JA ! bitte mehr davon, denn … hier klick !

  23. Omdat Akkad stürmt Apple Store mit Waffen und nimmt Geisel
    Amsterdam. Gegen 18 Uhr stürmt Omdat Akkad (27) mit einer Handfeuerwaffe und einer automatischen Waffe in den Apple Store. Er feuert Schüsse auf Polizisten ab, die sofort Alarm auslösen. Während mehr als 70 Menschen aus dem Geschäft flüchten konnten, hielt er einem 44-Jährigen eine Waffe an den Kopf. Akkad fordert 200 Millionen Euro in nicht nachverfolgbarer Krypto-Währung – oder er sprengt sich in die Luft….

    Genaues weiß man nicht.

  24. Das Gutachten war ja mal sein Geld wert. Wer gutachterlich feststellt, dass schwarz weiß ist und rund eckig ist, muss gut argumentieren können oder einfach ein dusseligen Richter und/oder Staatsanwalt vor sich haben.

  25. Muss es nicht heißen: Allah hat den Größten?
    Unter uns gesagt – aber bitte nicht an Frau Faeser melden: Gewalt ist ein Teil der Religion des Friedens. Das muss akzeptiert werden! Sie gehört einfach dazu.
    Mehr als 200 Suren-Verse bezeugen das unzweifelhaft. Das muss doch auch der Haldenwang endlich einsehen.
    Die früheren Verfassungsschutzberichte nannten Jahr für Jahr den ISLAM und den LINKSEXTREMISMUS als gefährlichsten Angriff auf unsere demokratisch-freiheitliche Gesellschaftsordnung.
    Da Haldenwang auch unter der neuen Regierung im Amt bleibt, liegt daran, dass Islam und Linksextremismus ihre Schrecken verloren haben und alle Kraft nun dem Kampf gegen den vermeintlichen Rechtsextremismus eingesetzt wird. Dafür hat schon die frühere Familienministerin Schwesig aus ihrem Etat 50 Millionen zweckentfremdet.

  26. Ist klar!!!! Sicher eine ausgewachsene PtBs, der Arme. Wenn ich jetzt rein versehentlich, weil Notstand/Notwehr, einen dieser Kuffnucken mit einem Messer etwas Kitzel, und dabei dann rufe: „Allvater Odin!“, dann bin ich doch weder Terrorist noch ist es eine Extremistische Tat – oder? Demnach bin ich Schuldunfähig und mach Urlaub in der Psy, weil ich dann doch eine Paranoide Störung oder sogar eine generalisierte Angststörung habe.
    Hauptsache wir fliegen noch mehr von denen ein, diesen Ortskräften und Frauen und Kindern, mit den langen Bärten. Da freue ich mich doch, wenn ich morgen wieder zur Arbeit gehe, und fleißig meine Steuern zahle, damit die ein Sorgenfreies Leben haben, wo sie machen können was sie wollen, ohne jemals Konsequenzen tragen zu müssen.

  27. Betrifft Österreich!
    „Todesschüsse in Favoriten“
    https://www.unzensuriert.at/content/143826-nach-todesschuessen-in-favoriten-polizei-kennt-namen-des-tuerkischen-tatverdaechtigen/

    Wie sagte die Grünen Politikerin Göring-Eckhardt:“ Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“

    Meinte Frau Göring-Eckhardt auch Mord und Totschlag , Vergewaltigungen ,Raub , Enthauptungen und Messerstechereien damit?
    Naja, vielleicht haben wir auch als Gesellschaft versagt und die Täter brauchen mehr Betreuung!
    https://youtu.be/MuS1WBf0PdM

  28. LinksGrünen sind und bleiben Neider, Kriegstreiber, Bornierte Idiologen, Unbelehrbar. Irgendwann Knallt es und der ganze Scheiß geht von vorn los……

Comments are closed.