In Antalya haben am Donnerstag Verhandlungen zwischen den Außenministern Rußlands und der Ukraine begonnen. Das Gespräch der Chefdiplomaten dauerte etwa 90 Minuten und brachte keine konkreten Ergebnisse. Beide Seiten betonten jedoch ihre Bereitschaft zu weiteren Treffen. Der russische Minister erklärte im Anschluss, auch eine Zusammenkunft beider Präsidenten sei unter Umständen möglich. Dafür sei jedoch Vorbereitungsarbeit nötig. Ebenfalls am Donnerstag soll der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder in Moskau eingetroffen sein. Die Bundesregierung und die SPD-Führung wurden demnach nicht über die Reise Informiert. Und damit herzlich Willkommen zu COMPACT.Der Tag vom 10. März. Das sind einige der Themen:

  • Ukraine-Krieg – Krankenhäuser als Zielscheibe?
  • Corona – Die WHO und die Dauer-Pandemie
  • Ahrtal-Aufklärung – Genderstern wichtiger als Katastrophenhilfe
  • Serbien – Neue Opposition gegen Establishment und NATO
  • Das Letzte – Kippt die Impfpflicht auch in Deutschland?
Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

27 KOMMENTARE

  1. Apropos DAUERPANDEMIE

    In Niedersachsen mag man sich gar nicht von der Schikaniererei der Bevölkerung trennen.
    Fein, daß den Ländern, dank Lauterbach, so viel Spielraum gelassen wird!

    .
    „Pandemie
    Niedersachsen verlängert Corona-Beschränkungen bis 2. April

    Nach Angaben der Landesregierung soll es nach dem Auslaufen der bundesweiten Corona-Maßnahmen am 20. März eine Übergangsregelung geben. Details sind noch nicht bekannt. Die Bundeswehr-Helfer werden wegen des Ukraine-Kriegs aus den Gesundheitsämtern abgezogen.“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Corona-Regeln-Niedersachsen-verlaengert-Beschraenkungen-bis-2.-April

  2. hats denn tatsächlich keinen anderen Ort als die Türkei zu dem Treffen gegeben? das wertet doch nur unnötig den kleinen erdogan auf.

  3. Bei dem G***-Thema muß ich immer darauf hinweisen, daß das G…n eine erhebliche Umweltbelastung mit sich bringt:
    Wieviel mehr Bäume müssen deswegen für die Papierherstellung gefällt und wieviel Druckerschwärze verplempert werden?
    Auch daran sieht man, daß die Befürworter des G***-Sch… (im wesentlichen die Grünen) Umweltschädlinge sind.

  4. kategorischer imperativ 11. März 2022 at 09:47
    hats denn tatsächlich keinen anderen Ort als die Türkei zu dem Treffen gegeben? das wertet doch nur unnötig den kleinen erdogan auf.

    Erdogan ist der nächste, der eine größere militärische Unternehmung starten dürfte, sagt mir mein Bauchgefühl.
    Der geht auf die 70 zu und der will garantiert nicht ohne Hinterlassenschaft von dannen gehen.

  5. Reichslehrsender Nochtmachk verbreitete soeben erneut einen öfftl. redeversuch
    von aussentrampolina schnatterinchen, den sie irgendwo im balkan hielt (sinngemaess)

    „wir wollen den gashahn von putin eben NICHT zudrehen,
    weil wir dann schwierigkeiten mit heizen und wirtschaft kaemen.
    Aber genau das will ja der putin, dass wir kein gas mehr wollen und dann leiden !
    DEN gefallen tun wir ihm aber NICHT, und so kaufen wir weiter gas !“

    HA, auf solche logikwindungen muss man erst kommen !

  6. Deutsche Soldat HEIMLICH im Ukrainekrieg!
    Chef in Deutschland soll nichts wissen.
    Was wird uns jetzt wieder für ein Betrug verkauft?
    Der deutsche „tapfere“ Soldat hat einen Lappen vorm Gesicht, will nicht erkannt werden.
    Die LÜGENMASCHINE läuft auf Hochtouren!
    Aber warum?
    Braucht man Zeitzeugen des Ukrainekrieges?
    Um das teure Öl zu rechtfertigen zu können.

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/politik-ausland/freiwillig-im-krieg-deutsche-in-der-ukrainischen-armee-79411080,view=conversionToLogin.bild.html

    Was sind das für Zeitsoldaten?
    Welcher Berufstätige, welcher Deutsche hat Zeit, nebenbei auch noch heimlich in den vermeintlichen zu ziehen?
    Man fragt sich was diese Kampagne wieder bezwecken soll.

  7. @Wuehlmaus 11. März 2022 at 10:37:

    Passt in diesem Zusammenhang:

    Ist Tobias Levels, Ex-Fußballprofi von Fortuna Düsseldorf, wirklich bloß ein Spinner und Aluhutträger?

    Interessant ist die Diskrepanz zwischen der Überschrift

    „Ex-Fortune leugnet Krieg in der Ukraine“

    und dem, was der Fußballer tatsächlich sagt (fette Hervorhebung von mir). Er bestreitet mitnichten, dass in der Ukraine militärische Kampfhandlungen stattfinden, er bezweifelt lediglich das vorherrschende Narrativ, das dazu aufgebaut wurde. Er sagt:

    „In der Ukraine wird kein Krieg in dem Sinne geführt. Da marschiert nicht jemand ein, der sagt: ‚Uh, jetzt hole ich mir die Ukraine, weil die Nato mich über Jahre verarscht hat, und danach regiere ich die ganze Welt.“ Das sei „großer Unsinn“

    Hmm ja. Das denke ich auch, aber ich bin ja sowieso als Aluhutträgerin bekannt. Seiner alternativen Erklärung für die Vorgänge stimme ich nur teilweise zu, aber das ist nicht schlimm. Wir sind alle auf Spekulationen angewiesen.

  8. Niedersachsen engagiert sich nun besonders für alle, die aus Richtung Ukraine kommen.

    .
    „Geflüchtete aus der Ukraine: Messebahnhof Hannover wird bundesweites Drehkreuz

    Von Hannover aus sollen Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflüchtet sind, bundesweit untergebracht werden. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius stellt die Pläne am Mittwochnachmittag vor.

    Hannover
    Die Unterbringung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine soll zentral von Hannover aus gesteuert werden. Das teilte das niedersächsische Innenministerium in Hannover am Mittwoch mit. Niedersachsen wird demnach in Absprache mit dem Bund ein zentrales Drehkreuz für die Verteilung der aus ihrer Heimat vertriebenen Menschen in weitere Bundesländer sein.

    Flüchtlinge aus der Ukraine kommen in Halle 27 auf dem Messegelände an. Quelle: Ilona Hottmann
    Der Messebahnhof in Laatzen und das Messegelände sollen dabei eine Zentrale Rolle spielen. Voraussichtlich bereits am Donnerstag soll der erste Sonderzug mit Geflüchteten am Messebahnhof ankommen. Wie berichtet, wird zudem auf dem Messegelände in Halle 13 eine Außenstelle der Landesaufnahmebehörde eingerichtet. Die Halle 13 liegt neben der Messehalle 27, wo bereits Schutzsuchende untergebracht sind.
    Die Verteilung der Schutzsuchenden soll nach Angaben einer Sprecherin des Innenministeriums nach festgelegten Schlüsseln stattfinden. Für die Verteilung auf die einzelnen Bundesländer gibt es den sogenannten Königsteiner Schlüssel, der festlegt, wie die einzelnen Länder an gemeinsamen Lasten beteiligt sind. Das wird nach Steueraufkommen und Bevölkerungszahl ermittelt. Innerhalb Niedersachsens gibt es bestimmte Quoten, nach denen Geflüchtete auf die einzelnen Kommunen verteilt werden.
    Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) will Details zu den Plänen heute vor Ort vorstellen.
    Von Karl Doeleke“
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Ukraine-Fluechtlinge-Messebahnhof-Hannover-wird-bundesweites-Drehkreuz

    „Erster Sonderzug mit Flüchtenden kommt am Messebahnhof an

    Am frühen Nachmittag ist der erste Sonderzug mit etwa 600 Geflüchteten aus der Ukraine am Messebahnhof in Laatzen angekommen. Von dort aus werden sie auf Unterkünfte in ganz Deutschland verteilt.
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Sonderzug-mit-Fluechtenden-kommt-am-Messebahnhof-an

  9. Was die Bundesregierung betrifft und ihr Personal, so ist die fachliche Eignung – aus meiner Sicht – doch ziemlich desolat. Von Politikern wird stets die Devise ausgegeben, dass jeder alles übernehmen können muss – schließlich verfüge jedes Ministerium über die nötigen Fachleute.
    Letzteres stimmt leider nur zum Teil, da die Fachleute auch nach politischer Gesinnung ausgesucht werden.
    Hinzu kommt, dass die Eigenschaft des „Speichel-Leckens“, des Sich-Andienens auch unter Fachleuten stark verbreitet ist.
    Kommt von oben eine irrige Anwesiung, dann wird oftmals seitens der Fachleute versucht, mit Biegen und Brechen irgendeine fachlich noch so haarsträubende Begründung zur Rechtfertigung zu liefern.
    So kommen Fehlentscheidungen zustande – und niemand will´s am Ende gewesen sein.

    Das Merkel-Regime hat sich über 16 Jahre so durch die politische Landschaft laviert. Eine Fehlentscheidung nach der anderen.

    Wenn nun Grüne in der Ampel sitzen – wie diese Frau Spiegel, so darf man getrost erwarten, dass sich fachlich wenig Erfolgreiches ergibt. Es wird nach grüner Manier alles politisch zurechtgebogen, selbst wenn Fakten dagegen stehen.

    Die Auswahl der Minsiterriege basiert im Wesentlichen auf Vernetzungen und Wohlgefallen – nicht auf Fachkunde oder charakterlicher Eignung u. Ä.
    Man nehme beispielsweise das Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung, Umwelt. Man hat den blendenden Selbstdarsteller Özdemir dazu ausgewählt. Sein einziger biologischer Erfolg war bisher – so hört man – das Begießen einer Cannabis-Pflanze auf dem heimischen Balkon.
    Zur Auswahl stand auch Herr Dr. Anton Hofreiter, ehemals grüner Fraktionsvorsitzender. Sicher niemand, der mir optisch und politisch zusagen würde, aber doch ein Fachmann mit bilogischem Wissen. Herr Hofreiter hat eine ansehnliche Dissertation (ein Thema aus der Botanik) mit viel Fleiß erarbeitet und wurde promoviert. Meine Anerkennung hat er – rein fachlich. Einer der wenigen Grünen, die außer inhaltsleerer Quasselei etwas drauf haben.

    Doch seine Vernetzungen reichten wohl nicht aus, weshalb man den Laien Özdemir auswählte, der mit seiner Schwatzhaftigkeit brilliant rüberkommt, aber fachlich wahrlich keine Größe ist.

  10. Diese Spiegel ist eine zutiefst ideologisch verblendete Karrieristin, und das Leid von Deutschen geht ihr am A*rsch vorbei, ob dies nun von Asylanten massakrierte deutsche Mädchen (die damals von dem afghanischen Stück Sch€i**e massakrierte Mia in Kandel) oder jetzt die erbärmlich Ertrunkenen im Ahrtal sind! Mein Kumpel wohnte ihr in Speyer gegenüber und sie bekam ja schon 2018 auf Staatskosten Polizeischutz (wisst Ihr, was das den Steuerzahler kostet?!?) weil sie selbst nach all den Morden durch „Geflüchtete“ immer noch mehr und mehr Asylanten nach Speyer einschleussen wollte. Selbst wurde es ihr aber wohl an ihrem eigenen Wohnort aufgrund immer mehr auftretenden Zwischenfälle durch Migranten auch gegenüber ihren Kindern (!) zu brisant und sie zog (stillschweigend) in einen besseren Stadtteil. Diese elende Heuchlerin. Hatte ja genug Geld gescheffelt im Landtag und den Polizeischutz blechte ihr ja der Michel! Sie ließ dann einkaufen durch Diener und Untergebene, hatte Madame ja nicht mehr notwenig mittlerweile, es könnte ja Kontakt zur unzufriedenen Bevölkerung geben! Diese unsägliche Sippe lebt völlig entkoppelt von unseren Sorgen in ihrer bubble von Multikulti. Spiegel ist – wie Baerbock und Habeck – völlig unfähig, ob nun in ihrer unglücklichen Rolle in Rheinland-Pfalz (siehe auch: https://www.rhein-zeitung.de/region/rheinland-pfalz_artikel,-aerger-im-integrationsministerium-die-caritas-verklagt-das-land-_arid,1694528.html) oder jetzt, als sie – um dem Irrsinn die Krone aufzusetzen – für ihre jahrelange Stümperei auch noch mit einem Ministeramt ‚belohnt‘ wurde. Dabei ist sie unempathisch gegenüber Deutschen und rein ideologisch geprägt. Anfragen werden entweder ignoriert oder mit Textbausteinen gekontert, Hauptscher Gender-Gaga… Komisch, vor 1 Jahr, als sie (lediglich) in Mainz hockte, hat sie noch öffentlich gejammert und geklagt, sie habe 70-80 Stundenwochen und ihr Mann müsse alles für die (kleinen) Kinder tun, seltsam: da nimmt sie ein Jahr später einen Ministerposten in Berlin an… Ihre eigenen Kinder scheinen der ergo auch schnurz zu sein, wann sehen die jetzt noch die Mutter? Sie bekam den Posten NUR, weil sie optisch nicht so hässlich aussieht wie Kühnast,Hass-Elman oder Roth.
    Aber bei dem Sumpf und der Kungelei (Spiegel hockte ständig bei Dreyer und tratscht mit ihr, wenn die beiden im Landtag zeitgleich anwesend sind…) wird die ebenfalls Totalversagerin Dreyer sie, wie üblich in einer Bananenrepublick, mit schicksalsschwangeren Worten „entlasten“ und raushauen aus dem Untersuchungsausschuss, und die Stümperei der Anne Spiegel wird auch bundesweit weitergehen…
    https://www.focus.de/perspektiven/flutreporter/anne-spiegel_id_65478508.html

  11. Nur 18 Prozent der Menschen weltweit erhielten 3 Impfungen. Da geht noch was.
    (20 Euro pro Dose.)
    „Das Verfolgen eines Ziels um seiner Selbstwillen als Deutsche Eigenschaft!“
    Schadet nicht, verhindert Fehler zugeben zu müssen.

    Man wird schauen, ob die Ukrainerinnen die impfunwilligen Pflegekräfte ersetzen können.
    3 Kinder und frisch aus dem Krieg und noch dreimal impfen lassen um schwer arbeiten zu dürfen.
    Das kann man getrost vergessen, besonders dann wenn es H4 für alle gibt, und eine qualifizierte Ausbildung mindestens 2.5 Jahr dauert.

  12. Nuada 11. März 2022 at 10:54
    @Wuehlmaus 11. März 2022 at 10:37:
    Passt in diesem Zusammenhang:
    Ist Tobias Levels, Ex-Fußballprofi von Fortuna Düsseldorf, wirklich bloß ein Spinner und Aluhutträger?
    Interessant ist die Diskrepanz zwischen der Überschrift
    „Ex-Fortune leugnet Krieg in der Ukraine“
    und dem, was der Fußballer tatsächlich sagt (fette Hervorhebung von mir). Er bestreitet mitnichten, dass in der Ukraine militärische Kampfhandlungen stattfinden, er bezweifelt lediglich das vorherrschende Narrativ, das dazu aufgebaut wurde. Er sagt:
    „In der Ukraine wird kein Krieg in dem Sinne geführt. Da marschiert nicht jemand ein, der sagt: ‚Uh, jetzt hole ich mir die Ukraine, weil die Nato mich über Jahre verarscht hat, und danach regiere ich die ganze Welt.“ Das sei „großer Unsinn“
    Hmm ja. Das denke ich auch, aber ich bin ja sowieso als Aluhutträgerin bekannt. Seiner alternativen Erklärung für die Vorgänge stimme ich nur teilweise zu, aber das ist nicht schlimm. Wir sind alle auf Spekulationen angewiesen.
    ————————————————

    Zu dieser Erkenntnis kommt man nach längerem Nachdenken zwangsläufig und unweigerlich.

    ZEITZEUGEN des URKRAINE KRIEGES:
    Regional TV SENDER ARD & ZDF, RTL….. Großinszenierung à la Hollywood.
    BILDZEITUNG (neuerdings auch ohne Ronzheimer)
    Alle Flüchtlinge kommen geordnet am Bahnhof Zoo an, dem einzigen Sammelpunkt.

    Als gestern bei ILLNER die Gästin Kipping von der LINKEN bemängelte, alle anderen Städte warten schon auf die Flüchtlinge und wissen wollte, warum die nur in BERLIN sein dürfen, hört man heute, sicher zu Marie-Belens Schreck, jetzt sollen sie auch nach Hannover.

    Herr Klaus von Dohnanyi wurde von Frau Illner wie ein dummer Junge abgekanzelt. Er bestand auf diplomatische Friedensverhandlungen mit Putin anstelle von Sanktionen, dies zum Missfallen von Friedrich Merz, der den Sanktion Hardliner herauskehrte, von Dohnanyi dafür auch mehrfach kritisiert wurde dies sehr zum Missfallen der Frau Illner, die Herrn Dohnanyi in respektloser Weise dafür abkanzelte.

  13. Wuehlmaus 11. März 2022 at 10:37

    Passt in diesem Zusammenhang:

    Ist Tobias Levels, Ex-Fußballprofi von Fortuna Düsseldorf, wirklich bloß ein Spinner und Aluhutträger?

    https://rp-online.de/sport/fussball/fortuna/fortuna-duesseldorf-ex-profi-tobias-levels-von-f95-und-borussia-moenchengladbach-leugnet-krieg-von-russland-in-ukraine_aid-67041017

    —————————————–

    Das Tal der Medien (Hollywood) ist mächtig.
    Jeder, der was anderes gesehen hat, der ist automatisch verrückt!

    Riesige Werbestrategien stecken hinter allem, was gesendet wird.

  14. Die MESSE
    Einst der größte Handelsumschlageplatz seit Jahrhunderten

    heute:
    Impfzentren
    Flüchtlingssammellager

  15. Die einzigen, die in Russland gegen Putin demonstrieren das sind die NGOs auf dem Roten Platz in Moskau.
    Hier erzählt man das Märchen von den unterdrückten Russen, die sich nicht auf die Straße trauen.
    So werden die Menschen hier belogen. Die Russen wissen ganz genau was los ist.

  16. Das mit der Spiegel (gelesen zuerst bei Danisch; sehr ausführlich), hat mich auch vom Hocker gehauen. Sowas kann sich kein Mensch ausdenken:
    ++++++++++++++++++++++++++++++++aus Danisch, Zitat Focus
    „Die Grünen-Politikerin amtierte damals noch als Umweltressortchefin im Ampel-Kabinett von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). Die bisherigen Nachforschungen der Parlamentarier nebst den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz legen nahe, dass ihr Haus sowie das untergeordnete Landesamt für Umwelt (LfU) völlig versagt haben.

    Das LfU meldete zeitweilig viel zu niedrige Pegelstände, so dass Feuerwehren und der Krisenstab im zentralen Landkreis Ahrweiler von einer entspannten Hochwasserlage ausgingen. Kurz vor 17 Uhr am 14. Juli hatte das Ministerium noch eine Pressemeldung herausgegeben, dass nicht mit einem Extremhochwasser zu rechnen sei. Da starben bereits die ersten Menschen am Campingplatz Stahlhütte an der Oberahr, im Eifelort Schuld drohten die ersten Häuser wegzubrechen. […]

    FOCUS Online liegen nun SMS-Protokolle vor, die belegen, wie kaltschnäuzig die Umweltministerin und ihre Getreuen über das humanitäre Drama hinweggingen. Zugleich wird deutlich, dass Anne Spiegel und ihr Innenressort-Kollege Roger Lewentz (SPD) an jenem Unglückstag keine Ahnung hatten, wie die Flutwelle sich im Ahrtal ihren Weg bahnte.

    Nur eine Stunde nach der fatalen Hochwasser-Entwarnung aus dem Hause Spiegel ruderte ihr Staatssekretär um 18 Uhr am 14. Juli in einer Handy-Nachricht an die Pressesprecherin zurück. Die Pressemitteilung habe sich überholt, hieß es. „Wir haben ein Extremereignis an der Ahr. Dort wurde ein Campingplatz aus der Luft evakuiert“, so die Nachricht.

    Dass es bereits weitaus schlimmer aussah, wusste man nicht. Die Rückfrage der Pressestelle, auch per SMS: „Müssen wir jetzt was machen?“ Antwort Staatssekretär Erwin Manz: „Heute nicht.“ Bei Fragen zu Pegelständen solle man bitte auf das Landesumweltamt verweisen. Dass man dort meist völlig veraltete Daten vom Deutschen Wetterdienst herausgab und später dann auch wichtige Messstationen ausfielen, schien den Verantwortlichen nicht bewusst zu sein. Vom späten Nachmittag bis in die Nacht tobte die Flut das Ahrtal hinunter. Viele Anwohner wurden vermisst, die ersten Toten geborgen.

    Am Morgen darauf schickte eine Mitarbeiterin an den damaligen Pressechef Dietmar Brück eine SMS, dass die Lage durch den Starkregen verdammt ernst sei. Da müsse man schnell reagieren. Brück antwortete einem großen Verteiler, unter anderem auch an Ministerin Anne Spiegel. „Die Starkregen-Katastrophe wird das beherrschende Thema dieser und nächster Woche sein. Anne braucht eine glaubwürdige Rolle.“ Dann machte der Presse-Mann der Grünen Vorschläge: Den Part der Anteilnahme übernehme Regierungschefin Dreyer. Das grüne Umweltministerium aber sollte über die Hochwasserlage und Warnungen informieren. Warnungen, die während der Flutkatastrophe allerdings weitgehend ausgeblieben waren.

    Zugleich sollte Ministerin Spiegel medienwirksame Ortstermine durchführen: „Anne bei Reparaturarbeiten, bei Hochwasserschutzprojekten, dort wo neue Gefahren drohen, Besuch mit Journalisten bei Hochwassermeldezentren.“ Während sich die Horrormeldungen über das Ausmaß der Naturgewalten häufen, dachte Brück schon weiter. Politisch müsse man aufpassen, dass der Koalitionspartner SPD, angeführt von der Ministerpräsidentin und deren Innenminister, nicht mit einem Fünf-Punkte-Plan, wie man künftig mit Stark-Regen umgeht, alleine politisch davon preschen. „Da müssen wir dazu; und selber überlegen“, so seine SMS.“
    +++++++++++++++++++++++++Zitatende
    Als ich das las, musste ich mich piksen, um zu fühlen ob ich noch da bin und nicht in der Matrix eines dystopischen Romans – ach und Orwell war ein Stümper verglichen mit dem was uns die Wirklichkeit bietet.

  17. Wann ist endlich die sensationelle italienische Hochgeschwindigkeitstrasse fertiggestellt. Bozen – Mond in Lichtgeschwindigkeit für 5€. Gibt’s in keinem anderen Land, die Technik kommt von Fiat.

  18. Diese Stück Sch…. wird ebensowenig zurücktreten wie die ganzen anderen Lügner, Betrüger, Versager und Hochstapler der Altparteien.

  19. Anne Spiegel schrieb daraufhin an die Pressestelle: „Das Blame Game könnte sofort losgehen, wir brauchen ein Wording, dass wir rechtzeitig gewarnt haben, wir alle Daten immer transparent gemacht haben, ich im Kabinett gewarnt habe, was ohne unsere Präventionsmaßnahmen und Vorsorgemaßnahmen alles noch schlimmer geworden wäre etc.“
    https://www.sueddeutsche.de/politik/anne-spiegel-untersuchungsausschuss-flutkatastrophe-1.5545631

    Spiegel kennt nur Dienst nach Vorschrift.

  20. „In Antalya haben am Donnerstag Verhandlungen zwischen den Außenministern Rußlands und der Ukraine begonnen.“

    In Antalya Verhandlungen bedeuten für uns nichts Gutes.
    Die sollten heute noch auf Eseln reiten, aber was weiß ich schon.

  21. Reicht das denn alles nicht nicht einmal dafür, dass wenigstens einmal so ein Stück Charaktermüll wie diese Spiegel aus dem Amt gejagt wird ?! Wenigstens einmal ein Stück Dre.. weniger, auch wenn sie logischerweise bei diesem morschen System vom nächsten Stück Dre.. beerbt werden würde.

  22. Eine Korrektur. Genderstern war kurz vor der Katastrophe, nicht hinterher. Zumindest vor der Flutkatastrophe, nicht der Grünen Katastrophe.

  23. Für mich ist die Ahr Katastrophe kein Versagen von einzelnen Politikern, sondern nach wie vor geplanter Mord.

    Man hat eine Katastrophe herbeigesehnt, die das Narrativ von der menschengemachten Klimaerwärmung befeuern sollte und von dem lausig kalten Frühjahr ablenken.

    Es war aber nicht geplant, dass so viel Menschen sterben.

    Man wusste alles vorher und hàtte rechtzeitig planen und evakuieren können, aber die Katastrophe sollte kommen, um Argumente für die menschengemachte Klimakatastrophe zu liefern. Ein paar Tote waren kaltblütig eingeplant und dann lief das ganze aus dem Ruder.

    Die Verantwortlichen gehören wegen vorsätzlichen Mordes nach wie vor hinter Gitter!

  24. Und glaube bitte keiner, diese zynischen Charakternullen gäbe es nur bei den Grünen – auch wenn sie da besonders Konjunktur zu haben scheinen. Die gesamte politische Klasse ist in diesem verkommenen Parteiensystem so drauf, bei nur ganz wenigen Ausnahmen. Erinnert Euch bitte an den grinsende Laschet mit seinem Tross im Ahrtal und sage mir bitte keine, der arme Kerl habe tief getrauert und sei nur in einem unglücklichen Moment gefilmt worden. Und erinnert sich noch wer an die fette, Grimassen schneidende Sozialisten-Schnepfe Eva Högl, die später mit dem Posten der Wehrbeauftragten belohnt wurde?

    Es ist einfach nur Dreck, ganz niederer Dreck, der in einem solchen System nach oben gespült wird. Für mich ist das das Phänomen des Söderismus.

    Dennoch fordere ich nun in alle Entschiedenheit: Spiegel muss weg! Gerne auch doppeldeutig zu verstehen.

  25. Smile 11. März 2022 at 11:09

    Danke für die Zusatzinfos zu Anne Spiegel. Diese Grüne, die als verantwortliche „Integrationsministerin“ (Kandel-Mord), „Umweltminsterin“ (Ahrtal-Tote) und jetzt „Familienministerin“ (Türke als Zigeuner-Beauftragter) ausschließlich damit beschäftigt ist, Seilschaften zu etablieren (sie kann es nicht lassen) und den Deutschen eine reinzuwürgen, gehört SOFORT abgelöst. Aber ich träume ja auch von elektrischen Roboterschafen…

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article237410725/Flut-im-Ahrtal-Anne-Spiegel-war-laut-SMS-Protokoll-um-Image-besorgt.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article237418549/Antiziganismus-Beauftragten-Bundesregierung-beruft-Mehmet-Daimagueler.html

Comments are closed.