Seit über einer Woche stand ein 60 Kilometer langer Konvoi der russischen Armee nördlich von Kiew. Am Freitag veröffentlichte das ukrainische Verteidigungsministerium Bilder: Die Panzer drehen ab. Zieht Moskau seine Truppen zurück, wie es einige Verteidiger glauben? Oder gruppieren sich die Soldaten um – als Vorbereitung für die Einkesselung der Metropole? Das vermuten die meisten Militärexperten. Eine Antwort könnte ein Video geben, das Russlands Militär nur wenige Stunden später online stellte. Es zeigt, nach der Beschreibung, den Marsch von Luftlandeeinheiten in das Aufgabengebiet der Spezialoperation in der Region Kiew. Und damit herzlich willkommen zu COMPACT.Der Tag vom 11. März. Das sind einige der Themen.

  • Kriegspropaganda – Überläufer oder Opfer: Wer sind Russlands Soldaten in Kiew?
  • Corona und Recht – Impf-Ärger beim Familientreffen
  • Putins Kumpel aus Hannover – Freddy Ritschel fragt sich: Was macht Schröder in Moskau?
  • Waffenlieferungen – Putin warnt den Westen
  • Das Letzte – Kriegstreiber 1999, Friedensengel 2022?
Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

33 KOMMENTARE

  1. Gibt es auch bald wieder Plakate mit der Aufschrift:

    „Feind hört mit“ ?

    So kann man weitere Angst schüren.

    „Wegen Ukraine-Krieg: Betreiber schalten Webcams an Autobahnen aus

    Für Autofahrerinnen und Autofahrer gibt es derzeit keine Livebilder von deutschen Fernstraßen, die Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen hat ihre Webcams abgeschaltet. Soll die Maßnahme vor russischen Blicken nach Deutschland schützen?

    Keine Livebilder: Die Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen hat Webcams von Bundesfernstraßen für die Öffentlichkeit deaktiviert.

    Hannover
    Für viele Verkehrsteilnehmer ist die Internetseite der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen (VMZ) vor Fahrtantritt eine nützliche Planungshilfe. Die Seite zeigt Unfälle, Staus oder Baustellen im hannoverschen Stadtgebiet, der Region, aber auch niedersachsen- und bundesweit an. Wer sich eine Übersicht zur Verkehrslage an ausgewählten Autobahnanschlussstellen oder -kreuzen verschaffen will, konnte das zudem bislang über zahlreiche Webcams in Echtzeit tun. Doch mit diesem Service ist es vorerst vorbei.

    Keine Livebilder mehr
    Mit dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hat das Bundesministerium für Digitales und Verkehr die öffentliche Nutzung der Verkehrskameras eingestellt. Wo vorher Livebilder zum Beispiel vom Autobahnkreuz A2/A7 im Osten Hannovers oder der Anschlussstelle Hannover-Bothfeld zu sehen waren, prangen nun Kacheln mit einem durchgestrichenen Kamerasymbol. Darauf steht der Satz: „Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Europa haben sich die Betreiber entschlossen, die Webcam-Bilder bis auf Weiteres zu deaktivieren.“

    „Straßenverkehr in Niedersachsen von Auswirkungen des Konflikts betroffen“
    Dass mit „der aktuellen Entwicklung in Europa“ der Krieg in der Ukraine gemeint ist, bestätigt ein VMZ-Sprecher. „Die aktuelle Lage in der Ukraine und zu erwartende Sanktionen und Gegensanktionen Russlands können erhebliche Auswirkungen auf Börsen, Unternehmen und die wirtschaftliche Entwicklung haben“, heißt es. „Auch der Straßenverkehr in Niedersachsen ist von den Auswirkungen des Konflikts betroffen.“ Was das genau bedeutet, führt die VMZ aber nicht weiter aus.

    Keine Livebilder: So sieht die Seite der VMZ derzeit aus.
    Keine Livebilder: So sieht die Seite der VMZ derzeit aus. Quelle: vmz.niedersachsen.de/Screenshot
    Und das erklärt noch nicht die öffentliche Abschaltung der Verkehrskameras. Die VMZ begründet diesen Schritt damit, dass „vermehrt Aktivitäten von sicherheitspolitisch relevanten Akteuren im Straßenverkehr erforderlich sind“. Das habe das Bundesverkehrsministerium zum 1. März mitgeteilt.

    Interne Nutzung von Webcams weiter möglich
    Wie der VMZ-Sprecher sagt, wurde die Veröffentlichung von Webcam-Bildern von Bundesfernstraßen seit dem 3. März eingestellt. Nähere Angaben dazu will die Verkehrsmanagementzentrale nicht machen. Aber offenbar sollen mögliche militärische Bewegungen von Nato-Kräften auf deutschen Autobahnen nicht mehr öffentlich sichtbar sein, zumal die Bilder weltweit abrufbar wären.

    Wie die VMZ weiter mitteilt, wurden die Verkehrskameras nicht vollständig abgeschaltet. „Die behördeninterne Nutzung von Videobildern zur Sicherstellung verkehrlicher Abläufe ist weiterhin möglich“, heißt es.

    Von Manuel Behrens“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Ukraine-Krieg-Webcams-an-Autobahnen-auch-in-Niedersachsen-ausgeschaltet

  2. Luftalarm, Schlinge um Kiew zieht sich zu
    aber
    Krimineller Psychopath SELENSKI:
    „Selenskyj: „Dies ist offensichtlich ein Zeichen der Schwäche der Invasoren. Sie haben keine Kollaborateure gefunden, die den Besatzern die Städte und die Macht überlassen. Deshalb sind sie in eine neue Phase des Terrors eingetreten, in der sie versuchen, Vertreter lokaler ukrainischer Behörden zu beseitigen.“
    Quelle: BILD

    Bild und Selenski schwingen auf einer Welle. So wie der alte Adolf.
    Sie schwadronieren vom „Endsieg“!
    Selenski macht den Napoleon!
    Ein Aufgeben, die ukrainische Bevölkerung damit zu retten, daran ist gar nicht zu denken. Terroristen sind halt Terroristen, die ergeben sich nicht.

    Den Bürgermeister von Melitopol (also nicht Mariupol sondern Melitopol, etwas weiter westlich in der Nähe der Südküste) hat Herr Putin schon einkassiert (Bild spricht von Entführung).

    Hoffentlich sind die primitiven Klitschko Boxer und Selenski auch bald dran, damit das endlich aufhört! Damit die Menschen wieder in ihre Häuser zurück können und die Welt endlich wieder Frieden findet, von diesen militanten ukrainischen Terroristen befreit wird, die die ganze Welt in Atem halten, die ganze Welt in ihren Schmutz, in ihren selbst verschuldeten Abgrund mit hineinziehen wollen.

  3. Ach so, ich dachte schon es wäre eine Hybridform von Delta und Mariacron!

    .
    „„Nun wirklich Deltakron“: Was wir über die Hybridvariante wissen

    Eine neue Corona-Variante ist Anfang März in verschiedenen Ländern Europas festgestellt worden – inzwischen auch in Deutschland.
    Die Rede ist von „Deltakron“, einer Hybridform von Delta und Omikron.
    Was bisher über die Mutante bekannt ist…..“

    https://www.rnd.de/gesundheit/deltakron-was-wir-ueber-die-hybridvariante-wissen-6UKBOBGPINGPNK2OYYYZDJFBSA.html

  4. Marie-Belen 12. März 2022 at 08:28

    Gibt es auch bald wieder Plakate mit der Aufschrift:

    „Feind hört mit“ ?

    So kann man weitere Angst schüren.

    „Wegen Ukraine-Krieg: Betreiber schalten Webcams an Autobahnen aus

    Für Autofahrerinnen und Autofahrer gibt es derzeit keine Livebilder von deutschen Fernstraßen, die Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen hat ihre Webcams abgeschaltet. Soll die Maßnahme vor russischen Blicken nach Deutschland schützen?

    Keine Livebilder: Die Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen hat Webcams von Bundesfernstraßen für die Öffentlichkeit deaktiviert.

    —————————————-

    Wer weiß was die für militärische Operationen planen, wobei sie keine Zeugen wollen.
    Die lügen uns doch sowieso nur an.

  5. AggroMom 12. März 2022 at 08:53
    https://youtu.be/wnhL1W9dj1w

    Theorie der Dummheit

    ************

    🙂

    Sehr empfehlenswert; habe ich schon mehrfach weiterverbreitet, wurde gestern auch im Anschluß an die Sitzung vom Corona Ausschuß gebracht.

  6. fOCUS online liefert wieder rührende Geschichten, die mich zu Tränen rühren:

    „Spanien nimmt 25 krebskranke Kinder aus der Ukraine auf.“

    Wem da nicht das Herz aufgeht. Ich hoffe allerdings, dass keine vierundzwanzig Negerkinder darunter sind. Dann muss ich noch viel mehr weinen.

  7. ghazawat 12. März 2022 at 09:07

    Dazu in der HAZ

    „Medizinische Hochschule Hannover erwartet krebskranke Kinder aus der Ukraine
    Bundesweit nehmen deutsche Kinderkliniken von überfüllten polnischen Krankenhäusern krebskranke Patienten auf, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind. Auch die Kinderonkologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) erwartet schwerkranke Flüchtlingskinder.

    Kinderonkologie ist vorbereitet: Auch in der Medizinischen Hochschule Hannover werden krebskranke Mädchen und Jungen aus der Ukraine erwartet.

    Hannover
    Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) bereitet sich aktuell darauf vor, in Kürze schwerkranke Kinder aus dem ukrainischen Kriegsgebiet aufzunehmen. Bei den Mädchen und Jungen handelt es sich nach Angaben der Klinik um krebskranke Patientinnen und Patienten. Wie viele genau kommen werden, ist derzeit unklar. Nach Informationen dieser Zeitung sollen es zunächst zwei Kinder sein.

    MHH-Sprecher Stefan Zorn bestätigt auf Anfrage: „Wie alle anderen Kinder-Onkologien in Deutschland werden auch wir Kinder aus der Ukraine aufnehmen.“ Noch wisse die Kinderklinik nur wenig über die Umstände sowie die Fluchthintergründe der ukrainischen Patienten, so der Sprecher weiter. „Es soll sich um Kinder handeln, die fliehen mussten, während sie sich aufgrund einer Krebserkrankung zu Hause in Therapie befanden.“ Ob die krebskranken Flüchtlingskinder mit ihren Eltern und Geschwistern nach Hannover kommen, konnte die MHH nicht bestätigen.

    Berliner Charité koordiniert Verteilung von krebskranken Kindern
    Nach Angaben von Gudula Mechelk, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH), koordiniert die Berliner Charité – mit Unterstützung der GPOH – zentral die Verteilung krebskranker Kinder aus der Ukraine auf deutsche Kinderkrebskliniken. Demnach seien noch in dieser Woche zwei Verlegungen an die MHH geplant, so Mechelk: „Wir gehen davon aus, dass es weitere Patienten geben wird, da bereits ein neuer Transport angekündigt wurde.“ Die Behandlungskosten der jungen Patientinnen und Patienten werden angeblich vom Amt für Migration übernommen.

    Zurzeit werden geflüchtete Kinder sowie ihre Familien in Polen identifiziert. In einer zentralen Unterkunft in einer Kleinstadt bei Kielce im Süden des Landes kommen die schwerkranken Jungen und Mädchen unter. Bei dem Gebäude soll es sich um eine ehemalige Kurklinik handeln, die von den Organisatoren vergangene Woche kurzerhand „unicorn clinic“ getauft wurde, englisch für Einhorn-Klinik.

    Lesen Sie auch
    Das müssen Sie wissen, wenn Sie in Hannover Flüchtlingen aus der Ukraine helfen wollen
    Hannover mietet weitere Messehalle für Flüchtlinge – und sucht dringend Quartiere
    Erster Sonderzug mit Flüchtenden aus der Ukraine kommt am Messebahnhof an
    Polnische Kinderkliniken setzen Hilferuf ab
    Nach Medienberichten seien einige der Kinder zuvor mit Hilfskonvois aus der Ukraine direkt in die Einrichtung gebracht worden, andere sind mit ihren Familien auf eigene Faust nach Polen geflüchtet. Insgesamt sollen inzwischen mehr als 400 Kinder in der Sammelstelle angekommen sein.

    Dort werden sie zunächst von Ärzten untersucht und überprüft, welche Kinder überhaupt transportfähig sind. Zudem werden auch ihre Krankenakten übersetzt, sodass die Kinder an Krankenhäuser in Deutschland sowie ins europäische Ausland weitervermittelt werden können. Neben Deutschland haben sich unter anderem auch Spanien, Italien, die Schweiz, Großbritannien und Tschechien bereiterklärt, die jungen Patienten aufzunehmen.

    Bereits 90 Kinder aus der Ukraine nach Deutschland gebracht
    Seit dem Kriegsausbruch in der Ukraine sind immer mehr Flüchtlinge ins Nachbarland Polen geströmt, darunter zahlreiche krebskranke Kinder. Das brachte die polnischen Kliniken zunehmend ans Limit. In der vergangenen Woche hatten die Krebsstationen der Kinderkliniken im Land einen internationalen Hilferuf abgesetzt. Man könne nicht mehr alle ukrainischen Kinder, die nach Polen geflüchtet sind, behandeln – es fehlten dafür freie Kapazitäten, erklärte Wojciech Mlynarski von der Medizinischen Universität Lodz seinen deutschen Kollegen vergangene Woche am Telefon. Die Berliner Charité sagte sofort Hilfe zu. Angelika Eggert, Direktorin der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie an der Charité, kontaktierte bundesweit Kinderkliniken, erstellte Listen mit freien Behandlungsplätzen.

    Wenige Kinder nach Transport verstorben
    Innerhalb weniger Tage sind bereits rund 90 krebskranke Mädchen und Jungen aus der Ukraine in deutschen Kliniken angekommen. „Einige der Kinder hatten nicht mal mehr Schmerzmittel, andere brauchten dringend eine Fortsetzung ihrer Chemotherapie“, berichtet Eggert gegenüber der „Welt“. Für einige wenige kam die Hilfe zu spät: Sie seien nach ihrer Ankunft an ihrer bereits weit fortgeschrittenen Erkrankung verstorben.

    Die Anteilnahme für die bald eintreffenden krebskranken Kinder in der MHH ist groß. An der nahe gelegenen IGS Roderbruch hat die Schulgemeinschaft zu Wochenbeginn eine Sammelaktion für die Geflüchteten gestartet – und zur Spende von Windeln, Kleidung, Spielzeugen und Kuscheltieren aufgerufen. Darüber hinaus kamen weitere zehn Tonnen Spenden zusammen, die knapp 200 Zehntklässler der IGS am Donnerstag in einen Lkw verladen hatten. Dieser soll laut Schule inzwischen in der Westukraine angekommen sein.

    Von Britta Lüers

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/MHH-Hannover-erwartet-krebskranke-Kinder-aus-Ukraine

  8. Ich amüsiere mich immer noch köstlich über die flüchtenden Neger in Garmisch-Partenkirchen.

    Studenten aus der Ukraine, die leider kein Russisch und Ukrainisch können und radebrechend keine Antwort auf die Frage haben, an welcher Universität sie was studiert haben.

    Natürlich nehmen wir sie auf und verköstigen sie lebenslang. wir sind ja schließlich woke und black lives matter

  9. Biden:
    „Wir werden keinen Krieg gegen Russland in der Ukraine führen. Eine direkte Konfrontation zwischen der NATO und Russland ist der dritte Weltkrieg.“

    1. Krieg GEGEN Russland IN der Ukraine…???
    2. Die Nato-Osterweiterung ist seit Jahren eine direkte Konfrontation. Hätte man mal früher dran denken sollen-
    Vielleicht war es doch keine so gute Idee…
    3. Die Erkenntnis, wenn die NATO mit 30 Mitgliedstaaten, Russland (in der Ukraine) bombardiert einen Effekt auf den Rest der Welt haben wird, zeigt welche schlaues Kerlchen Sleepy Joe ist..

  10. Kriegsberichterstattung wie bei Joseph Goebbels. Was davon wahr oder unwahr ist, bwz. was davon man glauben oder nicht glauben will, kann jeder nach eigenem Gusto entscheiden. Aber Vorsicht: Feind hört mit !

  11. es ist klar, dass die ukrainer keine Waisenknaben sind, als die sie sich gern hinstellen.

    Das unsere Politiker und Medien ebenfalls lügen und betrügen, beschönigen und kaschieren, je nach Laune ist ebenfalls klar.

    aber Fakt ist:
    Es war völlig unnötig seitens Putin, mit der Armee in ein SOUVERÄNES , eigentlich ihm kulturell wohlgesonnen fenkendes Nachbarland einzurücken, eine Massenflucht wie seit 1945 nicht gesehen auszulösen, enormes Leid und gigantische Schäden zu verursachen.

    hintenrum offenbar seit Monaten vorbereitet, um die politische Führung die ihm missfällt zu beseitigen und Rebellenprovinzen und die Krim einzuverleiben.

    Damit macht ER sich zum Aggressor und Paria, liefert frei Haus die Steilvorlage für Anti Russland massnahmen, treibt förmlich die neutralen Nachbarn in die Arme der Nato und EU.
    der Rubel fällt ins Bodenlose und der normale Russe bekommt eine fette Rechnung.

    Hier im Westen auf dem Dorf bei uns sind auch die ersten Frauen mit Kindern angekommen, denen die Häuser und ihr ziviles Normales Leben buchstäblich unterm Arsch weggebombt wurden.
    Soll ich mal fragen, auf welcher Schauspielschule sie waren und das die zerschossen Städte Pappmachébauten in Babelsberg waren????

  12. ghazawat 12. März 2022 at 09:19

    Bemerkenswert ist auch, daß diese „Studenten“ auch nicht der englischen Sprache mächtig sind, was eine erfolgreiche Teilnahme an etwaigen englischsprachigen Vorlesungen ebenfalls ausschließt.

  13. Ich bin ein Fan von Geschichten, die in der Zukunft spielen: Days of future passed – also die Tage, als unsere Zukunft schon Vergangenheit war.
    Dazu gehört natürlich eine Station von Verwandten der Menschheit, die darauf achten, daß hier nicht soviel Unfug angerichtet wird.
    Oh – wäre das Realität!
    Mit einem Schlag alle Vebrecher weg und dauerhafter Friede für alle.
    Aber selbst dann besteht noch die Möglichkeit, daß es wie bei STARGATE abläuft: Positive und negative Kräfte, die sich auf der Erde bekämpfen – mal liegt die negative Seite vorn, mal die Positive.
    Hoffen wir auf die Positive, die natürlich mit Strömen von Blut dafür sorgt, daß die Negativen nie wieder vorn liegen.
    Bevorzugtes Instrument der Bestrafung der Verbrecher – siehe Französische Revolution.
    Satire/Ironie – wer weiß?

  14. Moggy73 12. März 2022 at 09:38

    es ist klar, dass die ukrainer keine Waisenknaben sind, als die sie sich gern hinstellen.

    Das unsere Politiker und Medien ebenfalls lügen und betrügen, beschönigen und kaschieren, je nach Laune ist ebenfalls klar.

    aber Fakt ist:
    Es war völlig unnötig seitens Putin, mit der Armee in ein SOUVERÄNES , eigentlich ihm kulturell wohlgesonnen fenkendes Nachbarland einzurücken, eine Massenflucht wie seit 1945 nicht gesehen auszulösen, enormes Leid und gigantische Schäden zu verursachen.

    hintenrum offenbar seit Monaten vorbereitet, um die politische Führung die ihm missfällt zu beseitigen und Rebellenprovinzen und die Krim einzuverleiben.

    ———————————————–

    Ihre sog. ukrainische „Führung“ besteht schon seit Jahren aus Terroristen und Kriminellen, die sich auch nicht scheuen, die ganze Welt in ihre aussichtslosen Kämpfe zu involvieren.

    Putin wird dem jetzt ein Ende bereiten.
    Schluss damit mit diesen Kriminellen.

    Die arme Bevölkerung muss es ausbaden, den Fanatismus, den Leute wie Sie, die Boxfans und andere Chaoten an den Tag legen und glauben ausleben zu müssen.

    Wir müssen alle leiden, und zwar so lange bis dieses Terrornest ausgehoben ist.
    Wir sind zuversichtlich.

    Bald ist Schluß mit diesen Figuren, die sich den Amerikanern anbiedern, die ganze Welt in Gefahr bringen.

  15. Marie-Belen
    12. März 2022 at 09:45

    ghazawat 12. März 2022 at 09:19

    „Bemerkenswert ist auch, daß diese „Studenten“ auch nicht der englischen Sprache mächtig sind, was eine erfolgreiche Teilnahme an etwaigen englischsprachigen Vorlesungen ebenfalls ausschließt“

    Dafür beherrschen sie ein paar Worte in ihrer Heimat Sprache. Mit einem Wortschatz von 400 Worten kommt man schon erstaunlich weit. Mehr ist intellektuell nicht drin. Aber sie sind schlauer als die dummen Deutschen, die sie durchfüttern.

  16. ghazawat 12. März 2022 at 09:53

    Aber sie sind schlauer als die dummen Deutschen, die sie durchfüttern.
    *********

    Dafür gibt es eine Bezeichnung: „Straßenschläue“.

  17. Marie-Belen 12. März 2022 at 09:56
    ghazawat 12. März 2022 at 09:53
    Aber sie sind schlauer als die dummen Deutschen, die sie durchfüttern.
    *********
    Dafür gibt es eine Bezeichnung: „Straßenschläue“.
    ———————————
    Das sind Leute, denen macht es auch nichts aus mit den Händen zu essen. Sie können überall schlafen, auch auf dem Boden, brauchen sich auch eine Woche lang nicht zu duschen, was uns allein schon umbringen würde.
    Sie haben Antennen für Opfer, die sie ausbeuten oder zumindest ausnutzen können. Das sehen die mit einem Blick wo es sich lohnt!
    Wenn sie kein Geld haben gehen sie notfalls klauen.
    Die verdursten nicht, da muss man keine Sorge haben.

  18. soso, ein Terrornest von Kriminellen (Handfeste Beweise? wo denn? ) wird also von Putin gekärchert und dabei leider völlig unverhinderbar nebenher Mio Leute vertrieben, Schäden ohne Ausmaß angerichtet , Epische Krise ausgelöst usw usf.

    und selbst, Wenn es TATSÄCHLICH Nazifaschisten größeren Ausmaßes dort GÄBE und Biolabore mit der Henker weiss was beschäftigt WÄREN (wofür aber belastbare Beweise fehlen) und wenn das Land nunmal in die Nato und Nach Westen WILL (Dank DEM Mist noch mehr als je davor)

    DAS IST NICHT RUSSLAND!!!!

    DA BESCHWERT MAN SICH BEI DER UN

    NOTFALLS SCHICKT MAN MEINETWEGEN AGENTEN UND KASSIERT VERDÄCHTIGE Personen EIN O.Ä., schickt sie gefesselt nach Den Haag..
    Tee mit Novitschok und polonium wäre wohl graaaaade so noch drin…

    Aber EINS ist eben absolutes NO GO, kapiert das:

    man Überfällt nicht seinen Nachbarn und haut alles in klump und Asche!!!

    wenn ich der meinung bin, gegenüber im Hochhaus im 5 Stock haust eine fiktive, verzeckte Drogendealende Gaunerbande, dann brauche BEWEISE und gehe damit zur Polizei, oder auch zur Presse. resp. UN eben

    Aber ich gehe NIEMALS zum Waffenschrank und setz mich mit dessen Inhalt in den Bulldozer, rolle rüber, mache alles nieder, zerstöre UNSCHULDIGE usw!!!

    DANACH interessieret den Richter nämlich nicht, ob in den Trümmern tatsächlich Raubgut und Drogen lagen, sondern ICH bin der Buhmann und Agressor.

    So wie jetzt Putin. Verständlich, oder?

    man brauch nämlich auch keine Glaskugel für Folgendes

    -WIR werden Mio neue Menschen „geschenkt“ bekommen, die in den nöchsten Jahren nicht zurück KÖNNEN und danach nicht mehr WOLLEN .

    -WIR werden die von PUTIN angerichtete Zerstörung bezahlen via Steuern und Schulden.

    -WIR werden das über lange zeit vergiftete Verhältnis zw. Russland und „dem Westen“ inkl Ukraine bezahlen

    -WIR werden die Wirtschaftlichen Verwerfungen bezahlen, tun das ja bereits.

  19. Umso länger der Krieg dauert umso klarer wird, für wen die Zerschlagung der Ukraine von Nutzen ist. Der größte Nutznießer ist die USA. Der Ami beteiligt sich am Ölembargo (die Guten), kauft sein Öl in Venezuela (Embargo still und leise beendet) und die Dollars fließen über Maduro trotzdem nach Russland. Der größte Gewinn aber ist für die USA, das Sie das Chinesische Seidenstraße Projekt beendet haben. Die Ukraine und China hatten viele Wirtschaftsprojekte (Weizenanbau, Verkehr und Logistik usw.) auf den Weg gebracht. Die Ukraine wäre in kurzer Zeit ein wohlhabendes Land geworden. Für China war die Ukraine die Landbrücke nach Europa, die ist jetzt zerstört. China ist jetzt von Westeuropa abgeschnitten. Wenn Russland den Krieg gewinnt, werden Sie wie schon zu Sowjetzeiten, die Ukraine in eine riesige Weizenfarm verwandeln und den Weltmarkt mit billigsten Weizen (die Ukrainer sind jetzt wieder Sklaven im eigenen Land) überfluten. Aber das ist dann nichts anderes wie, wenn man Rohstoffe verkauft. Keinerlei kreative Leistung. Wenn man die russische Armee betrachtet und wie die Angriffe geführt werden, ist nur das Anwenden von brutalster Gewalt und Zerstörung der Infrastruktur als eine Taktik zuerkennen. Brillante Militärische Leistungen fehlen völlig. Besonders peinlich, ich hätte es nie erwartet, das die Russen ihre Kommunikation nicht verschlüsseln können/konnten. Da haben die Soldaten an Ihren Handys Klartext geredet. Das Problem haben die Russen jetzt im Griff. Putin soll wohl die meisten Geheimdienstler und Armeegeneräle entlassen haben. Erstmal Hausarrest, dann …. Solche Probleme mit der Verschlüsselung kann man ja mit Diplomaten lösen. Davon gibt es in Europa sicher Tausende. Die geschniegelten Herrn Diplomaten haben dann in ihre Aktenkoffer einige Tausend SIM Karten, die sich mit einen gewünschten Militär Code verschlüsseln lassen. Das sind die Geschäfte wo man mit wenig Aufwand riesigen Gewinn macht und die Kriegsentscheidend sind. Aber der große Sieger heißt USA. China von Westeuropa abgeschnitten, das Ukraine Geschäft zerstört, Russlands ansehen in der Welt zerstört, das Land Innenpolitisch in einen desolaten Zustand, verschuldet, militarisiert und vom Welthandel abgeschnitten. Die Ukraine zerstört und Menschlich ausgeschlachtet. In Westeuropa erleidet die Wirtschaft durch die Sanktionen schweren Schaden, Flüchtlingsmassen verursachen enorme Kosten, die Energiepreise explodieren usw. Schauen wir mal wie das Drama weitergeht. Vielleicht läßt Putin zum Schluss noch eine Mininuke hochgehen und Europa wird für lange Zeit verstummen.

  20. Wenn Propaganda so platt und aggressiv auftritt wie in diesem Konflikt (hier die „heldenhaften Ukrainer“, dort die „kindermordenen Russen“) sollte man vorsichtig sein und gar nichts glauben, was einem die Medien erzählen.

  21. The Jerusalem Post – Israel News

    Bennett advises Zelensky to surrender to Russia, Zelensky refuses

    Vladimir Putin made an offer to end the Russian war with Ukraine, but it includes many Ukrainian sacrifices.

    Prime Minister Naftali Bennett told Ukrainian President Volodymyr Zelensky that he recommends Ukraine take the offer made by Russian President Vladimir Putin to end the war – which includes many Ukrainian sacrifices – in a phone call on Tuesday, according to an official in Ukraine’s government.
    According to the official, Zelensky did not take Bennett’s advice.
    The source claimed that the phone call was initiated by Bennett. „If I were you, I would think about the lives of my people and take the offer,“ Bennett reportedly said.

    (Bennett rät Zelensky zur Kapitulation vor Russland, Zelensky lehnt ab

    Wladimir Putin hat ein Angebot zur Beendigung des russischen Krieges mit der Ukraine unterbreitet, das jedoch viele ukrainische Opfer erfordert.
    Ministerpräsident Naftali Bennett hat dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelenskij am Dienstag in einem Telefongespräch mitgeteilt, er empfehle der Ukraine, das Angebot des russischen Präsidenten Wladimir Putin zur Beendigung des Krieges anzunehmen, das viele ukrainische Opfer fordere, so ein Beamter der ukrainischen Regierung.
    Dem Beamten zufolge hat Zelensky den Rat Bennetts nicht angenommen.
    Die Quelle behauptete, das Telefonat sei von Bennett initiiert worden. „Wenn ich Sie wäre, würde ich an das Leben meines Volkes denken und das Angebot annehmen“, soll Bennett gesagt haben.)

    https://www.jpost.com/israel-news/article-701041

  22. Marie-Belen 12. März 2022 at 09:45

    Klar, die Story in den „Studenten“ ist genauso fake wie 2015 die mit den „Fachkräften“.
    Aber egal, ist der Neger einmal hier, kriegst du ihn nicht wieder los. Und nur darum gehts den linksgrünen Menschenschleusern.

  23. jeanette 12. März 2022 at 09:50
    „Ihre sog. ukrainische „Führung“ besteht schon seit Jahren aus Terroristen und Kriminellen, die sich auch nicht scheuen, die ganze Welt in ihre aussichtslosen Kämpfe zu involvieren. Putin wird dem jetzt ein Ende bereiten. Schluss damit mit diesen Kriminellen.“
    —————————————-
    Ich betrachte lieber beide Seiten mit Skepsis. Putin kommt vom KGB und war bei Klaus Schwab. Ich bin nicht sicher, was er für ein Spiel spielt. Und wenn er am Ende doch den Einflußbereich der Sowjetunion wiederherstellen will, und seine Panzer nach Einnahme der Ukraine weiter nach Westen rollen, wäre das ja auch nicht gut.
    Insofern: Verteufeln ist schlecht, bewundern ist auch schlecht. Lieber nüchtern bleiben. Und wachsam.

  24. https://www.handelsblatt.com/images/verteidigungsministerin-christine-lambrecht/27907610/2-format2020.jpg
    Die vorzeitig alttüddelige Verteidigunsministerin
    Christine Lambrecht (* 1965), steht am liebsten nur herum.
    +https://www.imago-images.de/st/0097405102
    Sohn Alexander (* 2000)
    https://mar.prod.image.rndtech.de/var/storage/images/oz/nachrichten/mv-aktuell/bundeswehr-verteidigungsministerin-lambrecht-in-laage-bin-jetzt-schon-geflasht/782440321-8-ger-DE/Verteidigungsministerin-Lambrecht-bei-der-Bundeswehr-in-Laage-Bin-jetzt-schon-geflasht_reference_4_3.jpg
    Modestil: Altbackene Frisur, zu kurze Kleider/Röcke,
    hohe Hacken u. lackierte Krallen.
    +https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/christine-lambrecht-bleibt-sie-doch-justizministerin-17540618/justizministerin-lambrecht-auf-17540624.html
    Hobby: Kochen u. Wandern in Südtirol.
    Da muß man schauen, daß sie nicht abstürzt,
    so ungelenk, wie sie herumstöckelt.

  25. @ Eistee 12. März 2022 at 13:48

    Es stimmt aber trotzdem, daß dem Mimen Selenski
    nur noch 49% Ukrainer zustimmten, zu Anfang 73%.
    (Den Artikel dazu finde ich grad nicht, war schweizerisch)
    Er hat den Generalanwalt ersetzt
    u. andere wichtige Positionen mit seinen
    Günstlingen besetzt, Korruption nicht
    abgeschafft… Aber jetzt ist er wieder beliebt.
    Selenski wollte den Angriff u. die Opferrolle:
    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91588938/ukraine-krise-wie-praesident-selenskyj-den-westen-irritiert.html

    Die Behörden, die nun gegen Poroschenko vorgehen – Generalstaatsanwaltschaft, SBU und Ermittlerbüro – werden sämtlich von engen Vertrauten Selenskijs geführt und gelten nicht als unabhängig. Die Richterin, die am 6. Januar dem Antrag stattgab, das gesamte Vermögen des Ex-Präsidenten zu beschlagnahmen, soll Poroschenko-Vertretern zufolge bei ihrer Dissertation vom Vize-Chef der Präsidialverwaltung Selenskijs betreut worden sein…
    https://www.sueddeutsche.de/politik/ukraine-poroschenko-selenskij-1.5503135

  26. @ Moggy73 12. März 2022 at 10:28

    Ihr Vokabular ist aus der Propagandakiste.
    Können Sie nicht sachlich berichten?
    Sie wollen Emotionen hervorrufen.

    „Aber EINS ist eben absolutes NO GO, kapiert das:
    man Überfällt nicht seinen Nachbarn und haut alles in klump und Asche!!!
    wenn ich der meinung bin, gegenüber im Hochhaus im 5 Stock haust eine fiktive, verzeckte Drogendealende Gaunerbande, dann brauche BEWEISE und gehe damit zur Polizei, oder auch zur Presse. resp. UN eben“ (Moggy73)

    Zur UN? Selten so gelacht!

  27. Immer nur scheibchenweise das zugeben,
    was sich gar nicht mehr verhehlen läßt, gell!

    HIER STINKT GANZ GEWALTIG ETWAS:

    Warnung der WHO
    Ukraine soll Erreger in Laboren zerstören
    Stand: 11.03.2022 – 12:36 Uhr

    Die WHO warnt vor Gefahren, die von zerstörten ukrainischen Forschungslaboren ausgehen könnten. Sie rät, Krankheitserreger vorsorglich zu zerstören. Um ukrainische Labore tobt schon länger ein Informationskrieg.

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat der Ukraine geraten, Krankheitserreger in Laboren im Land zu vernichten. Andernfalls könnte Gefahr für die Bevölkerung drohen, wenn die Labore beim russischen Vormarsch zerstört und die Erreger freigesetzt würden, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters und bezieht sich auf die WHO.

    Bei den Einrichtungen gehe es um öffentliche Gesundheitslabore wie sie in vielen Ländern existieren und in denen an gefährlichen Krankheiten geforscht wurde, hieß es. Auch Covid-19 sei darunter. Unterstützt wurden die Einrichtungen den Angaben zufolge neben der WHO auch von den USA und der EU. Die WHO erklärte, man arbeite bei der Laborsicherheit zusammen, um eine “versehentliche oder absichtliche Freisetzung von Krankheitserregern” zu verhindern.

    “Als Teil dieser Arbeit hat die WHO dem Gesundheitsministerium der Ukraine und anderen zuständigen Stellen nachdrücklich empfohlen, hochgefährliche Krankheitserreger zu zerstören, um mögliche Austritte zu verhindern”, erklärte die Organisation. Um was für Erreger und Toxine es sich handele, die in den Einrichtungen lagern, teilte sie nicht mit.

    Informationskrieg um Labore

    Um die ukrainischen Labore tobt bereits länger ein Desinformationskampf, der mit dem russischen Angriff auf die Ukraine noch zugenommen hat. Die russische Regierung behauptete wiederholt, die USA würden ein Biowaffenlabor in der Ukraine betreiben. Beide, die Ukraine und die USA, haben dies mehrfach zurückgewiesen…
    https://www.tagesschau.de/ausland/europa/ukraine-labore-krankheitserreger-who-101.html

  28. „Propaganda-Show in Kiew mit Kriegsgefangenen“

    2006 schaltete ich den Fernsehapparat ab und nie wieder ein. Meine Denkensweise ist dadurch eine Andere geworden und ich freue mich.

  29. Berlin 59 12. März 2022 at 13:06
    Sie haben Recht! Der große Gewinner heißt USA. “ Wichtig ist, was am Ende hinten rauskommt“.

  30. Zum Beitrag „Kriegspropaganda – Überläufer oder Opfer: Wer sind Russlands Soldaten in Kiew?“:
    1. Erfahrung eines alten Soldaten (aus meiner Familie): „Je weiter man in der Sowjetunion von Süden nach Norden kommt, desto gewissenloser werden die Menschen.“ Allein deshalb kann ich viel eher auf der Seite der Ukraine stehen.
    2. Der Bericht wirft zwar eine berechtigte Frage auf, aber es ist eine Binsenweisheit, dass die Wahrheit das erste Kriegsopfer ist und dass die Gegner sich radikalisieren müssen(!), um den Kampf führen zu können, d.h. es ist in der Phase kein Platz für große Differenzierungen. Dass die BRD-Presse fast ausnahmslos in den West-Tenor einstimmt, ist ungerechtfertigt, denn wir stehen nicht im Krieg. Die künstlerische Ausschmückung des Filmbeitrages ist jedoch stümperhaft und lässt Menschenverachtung und unkritische Übernahme russischer Aspekte erkennen. – Meine emotionale Reaktion ist Widerwillen.

Comments are closed.