Anti-Putin-Demo in München.

Von WOLFGANG HÜBNER | Sympathie und Mitgefühl mit den Menschen in der Ukraine sind verständlich und geboten. Darüber sollte nicht diskutiert werden. Es wäre allerdings gut gewesen, wenn sich viele von denen, die sich jetzt mit den ukrainischen Nationalfarben schmücken, vor dem Krieg einmal näher für die Situation in einem Land interessiert hätten, das so reich an fruchtbaren Böden, Bodenschätzen und fleißigen, intelligenten Menschen ist.

Denn die Ukraine hat ein Bruttoinlandsprodukt pro Kopf der 41 Millionen Einwohner von nur 4384 Dollar. Das ist viel weniger als die benachbarten Länder aufweisen: Weißrussland (7032 Dollar), Russland (11.273 Dollar) oder Polen (17.318 Dollar). Damit liegt dieses von der Natur so begünstigte Land auf dem Niveau von Jordanien, belegte aber beim Militarisierungsindex im Jahr 2020 unter 151 Staaten den 16. Platz!

Die russischen Invasoren sind deshalb mit einem gutbewaffneten und kampfwilligen Gegner konfrontiert. Man mag das in Deutschland gut finden, wie tapfer sich die Ukrainer wehren. Doch jeder Tag des militärischen Widerstands macht dieses offensichtlich seit vielen Jahren schlecht regierte, von einer kleinen Schicht Oligarchen und Reichen ausgeplünderte Land noch ärmer, das Leben in diesem missbrauchten Staat noch perspektivloser.

Bedenken das diejenigen, die jetzt an großen Kundgebungen in deutschen Städten für die Ukraine teilnehmen? Ist das denjenigen bekannt, die nun vom politisch-medialen Machtblock in Deutschland aufgefordert werden, starke Verteuerungen und empfindliche Einschränkungen wegen der umfassenden Sanktionen gegen Russland auf sich nehmen zu sollen?

Wenn derzeit der unerträgliche Skandal eines Krieges in Europa angeprangert wird, muss schon einmal gefragt werden: Wo war bislang die Anteilnahme für die Menschen in der Ukraine, deren Männer sich schlecht bezahlte Jobs in Polen oder Russland suchen müssen, deren Intelligenz und Künstler in großer Zahl westwärts gezogen sind, deren Frauen keinen geringen Anteil unter den Sexarbeiterinnen in Deutschland und anderen Ländern haben?

Nichts an diesen Fakten macht die russische Invasion besser. Aber es ist auch unerträglich, wie in der multimedial massiv geförderten Solidaritätsorgie in Deutschland wichtige Fakten über das Leben in der Ukraine weggeblendet und unterschlagen werden. Das ist ebenso unerträglich wie die antirussische Welle, die jetzt durch Deutschland geht und der weder verantwortliche Politiker, die Massenmedien noch bedeutende Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Kultur vernehmlich entgegentreten.

Wieso sollen russische Künstler, über deren Können nicht die geringsten Zweifel bestehen, nun „Haltung“ zeigen müssen, in dem sie sich von ihrem gewählten und nach wie vor recht populären Präsidenten öffentlich distanzieren? Reicht es nicht, dass solche Demutsgesten für Deutsche inzwischen notwendig geworden sind, wenn sie es sich mit den eigenen Mächtigen nicht karriereschädigend verderben wollen? Leider hat die Solidaritätswelle mit der Ukraine auch einen auffallend abstoßenden Charakter. Es ist der neue deutsche Totalitarismus, der diese Solidarität vergiftet.


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

 

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

63 KOMMENTARE

  1. Das russische Verteidigungsministerium hat am Mittwoch ein Video veröffentlicht, das eine Militärkolonne zeigt, die in der Ukraine unterwegs ist.

    „Russische gepanzerte Fahrzeuge sind auf dem Weg in ein bestimmtes Gebiet“, heißt es in einem Beitrag auf dem Twitter-Account des Verteidigungsministeriums. „Die Einheiten der russischen Streitkräfte setzen die Kontrolle über die von Nationalisten besetzten ukrainischen Regionen im Rahmen einer speziellen Militäroperation fort“, heißt es in der Nachricht weiter.

    Zwei der Kampffahrzeuge in der Kolonne tragen eine sowjetische Flagge.

    https://www.youtube.com/watch?v=-7nKPpb8rEk&ab_channel=TheSun

    Niederschlagung einer russischen Armeekolonne am nordöstlichen Stadtrand von Kiew.

    https://www.youtube.com/watch?v=Hv11__NqEqI&ab_channel=%D0%A2%D0%B5%D0%BB%D0%B5%D0%BA%D0%B0%D0%BD%D0%B0%D0%BBATR

  2. Putin ist in die Ukraine aus einem einfachen Grund einmarschiert:
    Weil er es kann.
    Ich denke, man hat in Russland den kulturellen (und ökonomischen) Selbstmord Westeuropas jahrelang beobachtet und analysiert, dazu die Hirnwäsche und das Aberziehen jeden Selbstbehauptungswillens und in Verbindung damit das ungesunde Verhältnis zu Waffen, das sich in Westeuropa breitmacht.

  3. Im Falle eines Weitermarsches bis Lissabon besteht vielleicht die Möglichkeit unsere gegenderten Pharmazienutten und Harkonen -Psychos sowie andere Neurotiker aus Staat, Parteien und Verwaltung zu entfernen.

  4. „Der neue deutsche Totalitarismus“ ist nicht neu. Er ist mindestens über 100 Jahre alt.

    🖤

  5. Es ist leider inzwischen fast unmöglich, sich ein objektives Bild von den Vorgängen in der Ukraine zu machen. Unsere Presse war schon vorher nicht glaubhaft und die wenigen pro-russischen Webseiten sind halt pro-russisch und auch nicht objektiv. Aber seit die russischen Staatskanäle blockiert sind ist es sogar schon schwer, überhaupt herauszubekommen, wie die andere Seite einen Vorfall darstellt. Zum Beispiel hat unsere Presse nach der Bombardierung einer Geburtsklinik in Mariupol vor wenigen Tagen eine Kakophonie von Verurteilungen der „unmenschlichen“ Russen herausgeschrien. In dieser Flut der immer gleichen Artikel konnte ich mit Mühe einen finden, der mehr Informationen enthält:

    https://touristifier.com/2022/03/10/after-mariupol-childrens-hospital-bombing-who-highlights-pattern-of-russian-strikes-on-medical-facilities/

    Konkret stellte der russische Außenminister Sergey Lavro drei Behauptungen auf:
    1) Das Hospital war schon Tage vorher geräumt worden.
    2) Die Gebäude wurden vom ukrainischen Militär, konkret vom Azov Bataillon (den berüchtigten Neonazis) genutzt.
    3) Rußland hat den UN Sicherheitsrat am 6. oder 7. März darüber informiert.

    In diesem Fall wäre das Ex-Krankenhaus ein legales Ziel gewesen und man hätte sogar vorab gewarnt.

    Punkt 1) läßt sich leicht überprüfen: Am 2. März gab es massenhaft Berichte, daß eine Geburtsklinik in Mariupol aus Sicherheitsgründen in den Keller umzieht.
    https://www.sfgate.com/news/article/Ukrainian-maternity-ward-moves-to-basement-for-16970449.php
    Also wohl nicht wirklich geräumt in dem Sinne, daß alle Zivilisten fort waren, aber doch so, daß die Gebäude überirdisch leer standen.

    Punkt 2) läßt sich kaum überprüfen.

    Aber Punkt 3) sollte eigentlich leicht überprüfen lassen. Dummerweise erscheinen die öffentlich zugänglichen Protokolle des Sicherheitsrates erst mit gut drei Wochen Verspätung. Aber echte Reporter sollten doch daran kommen können. Wozu wären sie sonst gut.
    https://www.securitycouncilreport.org/un_documents_type/security-council-meeting-records/

  6. Heute im Landfunk,
    es wird Gewarnt das man nicht einfach dem Aufruf des Kreis Folgen soll und freien Wohnraum meldet. Es besteht die Möglichkeit das eine Afghanische und oder Schwarzafrikaniche Familie einquartiert wird, oder seit ihr Rassisten?

  7. Erschreckend dieser total hirnlose Rußlandhass und die sinnlose Sympathiemanie mit dem korrupten Ukrainestaat,der deutsche Mensch ist nicht ganz dicht,ich meide schon lange Talks über die aktuellen Themen,
    das zehrt unnötig an meinen Nerven !

  8. Es sind leider für viele – vor allem jene, die nach dem 2. Weltkrieg geboren sind – unvorstellbare und inakzeptable Brutalitäten, die mitten in Europa derzeit von Russischen Soldaten an Zivilisten der Ukraine verübt werden:

    https://www.youtube.com/watch?v=wC3nMtQdKYM
    Ukrainian Man Run Over By Armored Vehicle Says He’ll Join Army As Soon As He Can Walk Again

    Für die blinde Zerstörungswut der Invasoren und das Morden ist dort offenbar kein Ende geplant, solange bis endlich andere Länder eingreifen – je früher desto besser. Und da ist eben auch Deutschland gefordert – viel Zeit bleibt nicht mehr !

    Ich finde es auch sehr irritierend, daß es offenbar Schwerpunkt der bisher von mir sehr geschätzten Journalisten von PI ist, auf dieser Plattform seit nunmehr 14 Tagen mit Bezug auf “mißverstandene gute Intentionen” der Russischen Aggressoren hier einseitige Sympathie-Propaganda zu betreiben – fast schon wie ein Mantra, das in die Leser regelmäßig eingehämmert werden muß, um jegliche Gegenargumente bereits im Keim zu ersticken.

    Überlassen Sie es doch bitte jedem selbst, auf wessen Seite er*sie steht und versuchen Sie auch endlich zu verstehen, weshalb die Empathien der Mehrheit – und das nicht nur in der Bundesrepublik, sondern weltweit – auf Seite der ukrainischen Zivilbevölkerung sind und aus ethischer Verpflichtung sein müssen …. Putin, go home !

  9. Artikel 33 Genfer Abkommen IV bestimmt, dass keine Person für ein Verbrechen verurteilt werden darf, das sie nicht persönlich begangen hat. Eine Kollektivstrafe setzt Kollektivschuld voraus. Nach Art. 87 Abs. 3 Genfer Abkommen III und Artikel 33 Genfer Abkommen IV zählen Kollektivstrafen zu den Kriegsverbrechen.

  10. Das_Sanfte_Lamm 10. März 2022 at 14:12

    Putin ist in die Ukraine aus einem einfachen Grund einmarschiert:
    Weil er es kann. Ich denke, man hat in Russland den kulturellen (und ökonomischen) Selbstmord Westeuropas jahrelang beobachtet und analysiert, dazu die Hirnwäsche und das Aberziehen jeden Selbstbehauptungswillens und in Verbindung damit das ungesunde Verhältnis zu Waffen, das sich in Westeuropa breitmacht.

    Das denke ich auch. Und es hat nicht mit Kommunismus, sondern schlicht mit totalitärer Macht zu tun. Genauso, wie China die Welt als chinesisch zu erobern (neue Seidenstraßen-Projekte) befindet. Oder der Islam als weltweiten Islam. Totalitäre sitzen dabei immer am längeren Hebel. Und da sich die EUdSSR und die USA auch – um Totalitären die Stirn zu bieten, aber auch, um ihren eigenen Gängelwahn Gassi zu führen – immer mehr Totalitarismen annähern (als erstes Verbot der Regierungskritik und Knechten der Bürger), ist die Entwicklung Trippelplusungut.

    Was hier lange nicht mehr zur Sprache kam, ist Alexander Dugin und sein „Wladiwostok bis Lissabon“-Projekt, nie begraben. Selbst diesem Medium ist das mal sauer aufgestoßen:
    *https://taz.de/Debatte-Expansion-Russlands/!5044325/

    Damit wurde schon die Aufteilung der Welt zwischen miteinander konkurrierenden Alpha-Diktatoren besiegelt (das die zeitweise paktieren ist normal). Hinter allem steckt das alte Highlander-Prinzip:

    „Es kann nur einen geben“.

    Und so beginnt es wieder, und wieder und wieder. Nebenbemerkung: Rußland hat die Ukraine angegriffen. Keine Diskussion. Aber dahinter steckt ein Revierkampf: Die einen Oligarchen machen die anderen Oligarchen platt. Konkurrenz ausschalten.

    Und Bullerbüland schießt erst mal – als einfachste Lösung – die eigenen Bürger ins Knie.

  11. Die UKRAINE gefährdet mit ihren unverschämten militärischen Forderungen den
    gesamten Weltfrieden.

    Die UKRAINE ist nicht der Nabel der Welt.
    Aber sie spielen so auf!

  12. MKULTRA 10. März 2022 at 15:21
    […]„Das BAMF hat zunächst geschätzt, dass mindestens 400 000 Menschen aus der Ukraine in Deutschland Schutz suchen. […].

    „Menschen aus der Ukraine“ Diese Formulierung mit Hintertürchen lässt tief blicken.
    Mit der temporären Aufnahme von „Ukrainern“ als Flüchtlinge hätte man selbst im durch und durch nationalistischen Polen wenig Probleme.
    Allerdings steigen aus den Reisebussen en masse Neger und Mohammedaner aus dem Nahen Osten und Afghanistan.

  13. MKULTRA 10. März 2022 at 15:21

    Das BAMF war als ideologisches und organisatorisches Regierungssprachrohr schon immer zum in-der-Pfeife-rauchen. Als untergeordnete Behörde des Innenministeriums pfeift es seit den 90ern die SPDCDUGRÜNE Regierungslinie „alle reinlassen“.

  14. @ Das_Sanfte_Lamm 10. März 2022 at 15:27
    @ MKULTRA 10. März 2022 at 15:21

    […]„Das BAMF hat zunächst geschätzt, dass mindestens 400 000 Menschen aus der Ukraine in Deutschland Schutz suchen. […].

    +++++++++++++++++

    „Menschen aus der Ukraine“ Diese Formulierung mit Hintertürchen lässt tief blicken.
    Mit der temporären Aufnahme von „Ukrainern“ als Flüchtlinge hätte man selbst im durch und durch nationalistischen Polen wenig Probleme.
    Allerdings steigen aus den Reisebussen en masse Neger und Mohammedaner aus dem Nahen Osten und Afghanistan.

    **********************

    … nebst Roma aus Ukraine, Ungarn, Bulgarien, Rumänien …

  15. Nachdem Putin in Russland ein Gesetz durchgesetzt hat, das jeden mit bis zu 15 Jahren Gefängnis bestraft, der den Einfall in die Ukraine als Krieg bezeichnet, was er ist, hat das Putinregime jede Glaubwürdigkeit verloren. Jede russische Bombe, die auf die Ukraine niedergeht, ist ein Verbrechen und durch nichts zu rechtfertigen.
    Der heldenhafte Widerstand gegen die Eindringlinge, dieser Kampf von Patrioten für ihre Heimat und gegen einen übermächtigen Gegner, hat höchsten Respelt verdient. Es zeigt, dass dieses Volk in höchster Not zusammenhält und Meinungsverschiedenheiten oder ;ebensstandard keine Rolle spielt, wenn es um die Heimat geht. Es ist beispielhaft und ein Vorbild für alle Völker, die sich gegen eine Fremdbesatzung wehren.
    Nie wird sich die Ukraine einem russischen Zwangssystem unterwerfen. Sie hat sich mühsam aus der postsowjetischen Umklammerung gelöst und war auf einem guten Weg.
    Manche hier reduzieren Erfolg oder Misserfolg eines Systems auf den wirtschaftlichen Bereich. Es wäre das Modell China, Wolhstand gegen Freihet. Wer das tut, schätzt einen vollen Kühlschrank mehr als Demokratie und Menschenrechte. Auch wenn der wirtschaftliche Erfolg in der Ukraine nur langsam vorwärts geht, will dort niemand eine Diktatur nach Putinart. Freiheit, Demokratie und bürgerliche Grundrechte sind keine Waren, die man kaufen oder verkaufen kann.
    Jetzt geben auch chinesische Banken russischen Geschäftleuten und Firmen keine Kredite mehr, nachdem Russland auf Ramschniveau international abgestuft wurde. Beim Geld hört auch die russisch -chinesische Achse auf. Das Eis wird täglich dünner, auf dem sich Putin bewegt. Aussenpolitisch isoliert, wirtschaftlich im Abwärtstrend und militärisch ein Desaster hat sich Russland insgesamt als Potemkisches Dorf erwiesen und wurde selbst Opfer der Putinpropaganda. Das wäre alles wenig sachlimm, wenn dafür nicht viele Ukrainer und Russen sterben müssten. Putin verheizt seine Soldaten und zerstört die Ukraine wie einst Stalin.

  16. Nur zur Info

    Was Israel über die Ukraine denkt:

    „Israel fassungslos über ukrainische Neonazis „

    Zitat: „Die staatlich organisierte Präsenz von Neonazis in der ukrainischen Armee ist nicht anekdotisch, obwohl es nicht möglich ist, sie mit Sicherheit zu quantifizieren. Es ist aber leicht, ihre Opfer zu zählen. Unter allgemeiner Gleichgültigkeit haben sie in acht Jahren 14.000 Ukrainer getötet. Diese Situation ist eine der Ursachen für die russische Militärintervention in der Ukraine. Israel sieht sich zum ersten Mal mit etwas konfrontiert, was es sich nie hätte vorstellen können: der Unterstützung seines historischen Feindes, des Nationalsozialismus, durch seinen US-Beschützer.
    … … … … “

    Zitat: “ … … … ..
    Dmitro Jarosch ist ein Agent der Stay-Behind-Netzwerke der NATO, der 2007 mit Emir Dokou Umarov einen antirussischen Kongress in Ternopil organisierte, unter dem wachsamen Auge von Victoria Nuland, die damals US-Botschafterin bei der NATO war. Jarosch bringt Neonazis aus ganz Europa und Islamisten aus dem Nahen Osten zusammen, um in Tschetschenien den Dschihad gegen Russland zu führen. Anschließend war er der Anführer des „Dreizack des Stepan Bandera“ (bekannt als „Tryzub“, „Dreizack“ wegen der Form des Logos der Gruppe, Anm. des Übersetzers), einer Gruppe, die die ukrainische Kollaboration mit den Nazis verherrlicht.
    … .. … .. “

    Rest des Artikels hier:
    https://www.voltairenet.org/article215905.html

    Mir tun die betrogegnen Ukrainer leid, die jetzt alles ausbaden müssen was das Establishment angerichtet hat..

  17. Nun warte ich noch darauf, daß Pistorius und Schröder-Köpf die Angriffe auf Tolstoi, Dostojewski, Netrebko u.a. …. verurteilen!

    .

    „Innenminister Pistorius verurteilt Angriffe auf Menschen mit russischer Migrationsgeschichte

    Die Auswirkungen des Krieges zeigen sich auch in Niedersachsen: Es kommt zu ersten Angriffen auf Menschen mit russischer Migrationsgeschichte. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) verurteilt dies scharf und appelliert an die Gesellschaft.

    Kritisiert Angriffe auf Menschen mit russischer Migrationsgeschichte: Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD).

    Hannover
    Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verurteilt die Angriffe auf Menschen mit russischer Migrationsgeschichte scharf. „Es ist nicht der Krieg des russischen Volkes und auch nicht der Krieg der Russen, die in Deutschland leben, es ist der Krieg Putins“, stellte der Sozialdemokrat am Donnerstag in der Sitzung des Innenausschusses des Landtages klar.

    Einzuschreiten liege nicht nur in der Verantwortung der Polizei, sondern auch in der Gesellschaft. „Unsere Aufgabe muss es sein, diesen Anfeindungen in gesellschaftlichen Auseinandersetzungen keinen Raum zu lassen.“

    Schröder-Köpf warnt vor Spaltung der Gesellschaft
    Auch Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, machte deutlich, dass es um einen differenzierten Umgang mit der Situation gehe. „Menschen zu diffamieren und sie anzugreifen ist verachtenswert und unverzeihlich“, sagte die Sozialdemokratin im Anschluss an die Sitzung gegenüber der HAZ. Es gehe jetzt um Zusammenhalt und darum die Gesellschaft nicht zu spalten. „Drauf kommt es vor allem auch der ukrainischen Community an“, dies sollte auch für das Verhalten der Menschen in Niedersachsen gelten.

    Lesen Sie auch
    Hannover: Russischstämmige Kinder auf Schulhöfen verprügelt
    Hannover: Kampf um die Ukraine auch am Mühlenberg – mit Worten
    Seit Beginn des Angriffskrieges wird den Ukrainerinnen und Ukrainern in Europa große Solidarität zuteil. Offenbar gelingt es im Umgang mit der Situation aber nicht allen, zwischen Putins Krieg und den in Deutschland lebenden Menschen mir russischer Migrationsgeschichte zu unterscheiden: Seit der Invasion häufen sich Erfahrungsberichte über Angriffe und Anfeindungen.

    Von Mandy Sarti“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Innenminister-verurteilt-Angriffe-auf-Menschen-mit-russischer-Migrationsgeschichte

  18. Die Faschisten versuchen das Ganze für sich auszunutzen. Wie immer eigentlich..

  19. Victoria Nuland gab zu, dass es in der Ukraine US-amerikanische biologische Programme gibt

    Illegale Biowaffenlabore wären ein klarer Kriegsgrund, vor allem, weil in Russland fleißig russische Gen-Daten gesammelt werden.

    Übrigens am 24. Februar ging der Befehl an die Labore raus alles zu vernichten.

  20. Das_Sanfte_Lamm 10. März 2022 at 15:27
    MKULTRA 10. März 2022 at 15:21

    – „Menschen aus der Ukraine“ –

    Dieses „Menschenmenschenmenschen“ wurde von der nicht faßbaren Politsprachpolizei, der alle Medien zustimmen – allen voran dpa (größter Einzelkunde: Bundestag) bereits vor Jahren ganz bewußt mit zunehmender Penetranz eingeführt („freiwillige“ Sprachwahl). Bloß nicht das Kind beim Namen nennen. Hinter dem Sammelsurium „Menschen“ alles verstecken, was konkret zu riesigen Problemen führt.

    2017 schon bemerkt:
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/herles-faellt-auf/masse-mensch-von-der-inflationaeren-verwendung-des-menschen-worts/

  21. Esper Media Analysis 10. März 2022 at 14:04

    „Niederschlagung einer russischen Armeekolonne am nordöstlichen Stadtrand von Kiew.“

    naja, die Armeekolone fuhr noch weitgehend unbeschädigt davon. So richtig niedergeschlagen sah die nicht aus.

  22. Trottellandgeschaedigter 10. März 2022 at 15:07
    „Erschreckend dieser total hirnlose Rußlandhass und die sinnlose Sympathiemanie mit dem korrupten Ukrainestaat … “
    ————————————-
    Darf ich Sie höflichst darüber in Kenntnis setzen, dass laut dem letzten Korruptionsindex von Transparency International Russland korrupter ist als die Ukraine. Hier ist der Link:

    https://www.transparency.de/cpi/cpi-2020/cpi-2020-tabellarische-rangliste/

    Während die Ukraine auf Platz 117 kommt, liegt Russland auf Platz 129, also 12 Plätze schlechter. Natürlich kann man auch anzweifeln, wie diese Ergebnisse zustande kommen, aber Sie werden jedenfalls davon ausgehen können, dass die Korruption in der Ukraine nicht höher ist als in Russland.

  23. Ist Altkanzler Gerhard Schröder nach Moskau gereist, um Russlands Präsidenten Wladimir Putin zu treffen?
    Die Bundesregierung sei über ein solches Treffen nicht informiert worden, heißt es in Berlin.

    Schröder in „geheimer Mission“?
    Ich wünsche ihm viel Glück!

  24. klimbt 10. März 2022 at 15:43
    Nachdem Putin in Russland ein Gesetz durchgesetzt hat, das jeden mit bis zu 15 Jahren Gefängnis bestraft, der den Einfall in die Ukraine als Krieg bezeichnet, was er ist, hat das Putinregime jede Glaubwürdigkeit verloren.
    ——————————–

    Wenn es wirklich ein Krieg wäre hätte Putin Kiew durch Bomber schon dreimal platt gemacht! Darum hat er Recht mit der sache.

  25. Heckler und Koch versetzt Mitarbeiter mit russischen Wurzeln
    Oberndorf, Baden-Württemberg. Vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges hat der Waffenhersteller Heckler und Koch Mitarbeiter mit russischen Wurzeln von ihren bisherigen Aufgaben abgezogen. Die Betroffenen sind Deutsche, einige von ihnen dienten bei der Bundeswehr. Die Mitarbeiter reagierten mit Unverständnis und waren tief enttäuscht. Die IG Metall äußerte sich kritisch.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/arbeiteten-im-sicherheitssensiblen-bereich-heckler-und-koch-versetzt-mitarbeiter-mit-russischen-wurzeln/28149784.html

  26. Marie-Belen 10. März 2022 at 16:31
    Altbewährtes in neuem Gewande

    .
    „Kriegspropaganda
    Russland bombardiert eine Geburtsklinik? Marianna und die neue Brutkastenlüge

    Westliche Medien berichten entrüstet über einen angeblichen russischen Angriff auf eine Geburtsklinik in Mariupol. Die „Opfer“ sind jedoch Schauspieler, wie jeder leicht überprüfen kann…..“

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/russland-bombardiert-eine-geburtsklinik-marianna-und-die-neue-brutkastenluege/
    *****************
    Der entsprechende Artikel:

    „3 TOTE NACH ANGRIFF AUF KINDER-KRANKENHAUS IN DER UKRAINE
    Die verzweifelte Suche nach den Überlebenden
    Mariupol muss Massengräber ausheben“

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/krankenhaus-in-ukraine-bombardiert-3-tote-suche-nach-ueberlebenden-79405866.bild.html

  27. Morgaine2 10. März 2022 at 15:07
    „Sie auch endlich zu verstehen, weshalb die Empathien der Mehrheit – und das nicht nur in der Bundesrepublik, sondern weltweit – auf Seite der ukrainischen Zivilbevölkerung sind und aus ethischer Verpflichtung sein müssen …“

    Für die Ukraine und natürlich auch für andere Länder gibt es ethische Verpflichtungen. Wenn sich Deutsche Sorgen wegen der vielen Ausländer machen, dann wird von Rassismus gesprochen. Dieses Blödsinn muss aufhören.

    Kiew fordert schon wieder mehr Waffenlieferungen von Deutschland. Dies ist unverantwortlich und oberdreist, weil wir damit immer mehr in diesen Krieg hineingezogen werden.

  28. Ich merke nichts von antirussischer Welle, die wohl nur in den Medien existiert.

    Grad in den RTL Nachrichten habe ich den Eindruck gewonnen das wohl wieder fast nur Medizinstudenten zu uns kommen die durch 4 oder 5 Länder zu uns geflüchtet sind weil sie unsere deutsche Kultur so lieben.
    Wie verblödet muss man sein um soviel Propaganda auf einmal zu glauben?
    Fakt ist das kein anderes Land pauschal Menschen aus Drittweltländern aufnimmt und jedem, ohne EInreisekontrolle, gleich ein 3 Jähriges Aufenthaltsrecht Plus all Inkl. verspricht.
    Ob die Leute evtl. in der Heimat Häuser und Grundstücke besitzen spielt gar keine Rolle während der hiesige Hartz 4 Antragsteller jeden Cent den er nicht besitzt, nachweisen muss.

  29. ➡ Netrebkos „Doppelpaß“ ist plötzlich pfui.
    Bei keinem anderen Promi oder Politiker
    betont das linke Wikipedia dies derart
    deutlich/naserümpfend:

    „Anna Jurjewna Netrebko… ist eine russisch-österreichische
    Opernsängerin in der Stimmlage Sopran. Im Jahr 2006 erhielt
    sie die österreichische Staatsbürgerschaft; ihre
    russische Staatsbürgerschaft behält sie weiterhin.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Jurjewna_Netrebko

    BEISPIELE:

    „Omid Nouripour…, der zusätzlich die iranische
    Staatsangehörigkeit besitzt.“
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Omid_Nouripour

    „mit 16 Jahren, musste sich Marc Daniel Cohn-Bendit
    zwischen der deutschen und französischen Staatsbürgerschaft
    entscheiden und wählte – anders als sein neun Jahre älterer Bruder
    Gabriel Cohn-Bendit – die deutsche.[10] Damit wollte
    er auch dem Militärdienst in Frankreich entgehen.[11]
    Im Mai 2015 erhielt Daniel Cohn-Bendit auch die
    französische Staatsbürgerschaft.[12]
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

    Jean-Gabriel „Gaby“ Cohn-Bendit war ein französischer
    Reformpädagoge(O-o!) und politischer Aktivist.
    (Chamäleon: Kommunist, Trotzkist, Linksextremist, Sozialist, Grüner)
    Im Dezember 2009 beantragte er zusätzlich zu seiner
    französischen Staatsangehörigkeit die Staatsangehörigkeit
    von Burkina Faso, die er 2010 erhielt.[1]
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Gabriel_Cohn-Bendit

    Dilek Kalayci (früher: Dilek Kolat, geb. Demirel, * 7. Februar 1967
    in Kelkit, Türkei) ist eine +++deutsche Politikerin (SPD).
    Sie war Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin und von
    2016 bis 2021 Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.
    (Eine zeitlang auch Bürgermeisterin von Berlin, d.h. Stellvertreterin
    des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller.)
    IHR EXMANN:
    Kenan Kolat (* 24. August 1959 in Istanbul) war von
    2005 bis 2014 Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde
    in Deutschland e. V. (TGD). (Bis er Kohle veruntreute.)
    Der Diplom-Ingenieur
    (Seeverkehrstechnologie[1]) ist
    +++deutscher und türkischer Staatsbürger.
    Kolat ist Mitglied der SPD.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kenan_Kolat

    Navid Kermani (* 27. November 1967 in Siegen) ist ein
    deutsch-iranischer Schriftsteller, Publizist & habilitierter Orientalist.
    Er hat die deutsche und die iranische Staatsbürgerschaft.
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Navid_Kermani#Leben

  30. Wie der Herr, so das Gscherr, schön wenn man solchen Leuten auf den Leim geht, das betreute Denken funzt wunderbar, Beweis die Plakate

    Wer friert, sollte härter arbeiten – da wird einem von alleine warm, und es stärkt das Land! Oder so ähnlich…
    Gauck(ler) ruft zum frieren für die Freiheit auf,bei mir friert bei solchen Sozen das Blut und schwillt der Kamm
    https://twitter.com/Spiro0815/status/1501940339292053516/photo/1

    ganz sicher wird er bei seiner üppigen Pension in seiner Bonzenvilla sehr schnell die Heizung abstellen. Auch hier wiedermal darf man am deutschen Wesen übrrall in der EU genesen.wer dem entkommen will, müsste bald andere europaische Sprachen verwenden, bei sozialen Netzwerken TV usw.

  31. @ Marie-Belen 10. März 2022 at 16:31

    Danke für diesen erhellenden Bericht!!!
    Nur eines stört mich: Das schwangere
    Filmsternchen wurde nicht auf einer
    Bahre getragen, sondern auf einer Trage
    transportiert. Schließl. lebt es noch.
    Bahre oder Trage – entdecke den Unterschied!

  32. Statt AfD Wählern oder Corona-Spaziergängern darf der Doppelplusgute-BRD Bürger jetzt offiziellzur Abwechslung die Russen hassen.
    Der Deutsche liebt es, wenn er ohne Strafe hassen kann. Er möchte, dass Regierung und Medien ihm alles vorschreiben, auch wen er zu hassen hat. Der Deutsche heute tickt in der Mehrheit nicht anders als der von 1933.

  33. man sieht ja deutlich, was wieder mit eingeschleust wird, genau das gleiche obsolete Klientel wie 2015………….was die Systemmedien zusammen mit der hochgradig überflüssigen Regierung hier wieder anziehen , ist ohne Worte …und das Ende vom Lied wird wieder das sein, dass alles hier auf Staatskosten vollversorgt wird.

  34. Aus dem Leitartikel:
    …“Es wäre allerdings gut gewesen, wenn sich viele von denen, die sich jetzt mit den ukrainischen Nationalfarben schmücken, vor dem Krieg einmal näher für die Situation in einem Land interessiert hätten, das so reich an fruchtbaren Böden, Bodenschätzen und fleißigen, intelligenten Menschen ist…“
    ————
    Hier die ganzen Daten von der Ukraine.
    (Auf dieser gtai-Seite kann man die Daten aus der ganzen Welt abrufen.)
    .
    Wirtschaftsdaten kompakt – Ukraine
    24.11.2021
    .
    Die Reihe „Wirtschaftsdaten kompakt“ wird zweimal jährlich im Mai und November aktualisiert. Folgende Indikatoren sind unter anderem enthalten: Einwohner, Bevölkerungsdichte, Währung, Wechselkurs, Bruttoinlandsprodukt, BIP je Einwohner, BIP-Wachstum, Inflationsrate, Durchschnittslohn, Arbeitslosigkeit, Haushaltssaldo, Außenhandel, wichtigste Ein- und Ausfuhrgüter, wichtigste Handelspartner, ausländische Direktinvestitionen, Länderbonität, Devisenreserven, Außenhandel mit der EU und Deutschland, wichtigste deutsche Ein- und Ausfuhrgüter.

    .
    (Auf der Seite ist ein Link zur pdf-Datei mit den Daten.)
    https://www.gtai.de/de/trade/ukraine/wirtschaftsumfeld/wirtschaftsdaten-kompakt-ukraine-156756
    .
    Hier direkt der Link zur pdf-Datei, 6 Seiten:
    .
    https://www.gtai.de/resource/blob/16006/f6485fb3e71528376f81869ab0ab4cf8/GTAI-Wirtschaftsdaten_November_2021_Ukraine.pdf

  35. Mautpreller 10. März 2022 at 14:48
    Heute im Landfunk,
    es wird Gewarnt das man nicht einfach dem Aufruf des Kreis Folgen soll und freien Wohnraum meldet. Es besteht die Möglichkeit das eine Afghanische und oder Schwarzafrikaniche Familie einquartiert wird, oder seit ihr Rassisten?

    ———
    Gestern haben die im TV gezeigt, dass viele polnische Gutmenschen an die Grenze fahren und ukrainischen Frauen Mitfahrgelegenheiten anbieten.
    .
    Da bekam ich direkt ein ungutes Gefühl, denn das könnte für die Frauen gefährlich werden. Vielleicht tummelt sich unter den „Mitfahrgelegenheiten-Anbietern“ z.B. der eine oder andere Notgeile.

  36. @ Heisenberg73 10. März 2022 at 17:47

    In Mailand hat man versucht, ein
    Seminar an einer Uni über Dostojewski
    zu canceln. Bekanntlich sind Italiener keine
    Deutschen. Hirnwäsche funktioniert bei
    jedem Volk, ob Chinesen, Japaner, Koreaner,
    Arabern, Türken, Franzosen oder Deutschen usw.

    Es ist natürl. w-/richtig, daß wir Deutschen uns
    besonders über deutsche Spinner aufregen.

    Gerade war ich kurz bei meiner dicken Nachbarin,
    sie ist 83 u. kam aus der DDR Anfang der 1990er.
    Sie hat die Neue Westfälische(SPD-BLATT) abonniert
    u. hängt ständig an der Glotze, sie sagt:

    „Putin ist der neue Hitler, er kommt bis nach Berlin u.
    wirft uns die Atombombe auf den Kopf. Bei Aldi
    kaufen die Ausländer massenweise Mehl auf. Ich
    habe es letzten Samstag gesehen. Massenweise
    kommen jetzt Russen zu uns, für die gesammelt
    wird. Mein (Anm.: Ex-)Mann kam mit einem Teil
    unserer 5 Kinder schon vor dem Fall der Mauer in
    den Westen u. hat gar nichts bekommen, daher
    spende ich nichts für die Russen. Die machen
    immer nur Krieg, haben uns immer bekämpft,
    Flucht, DDR… Jetzt kommen sie massenweise
    als Flüchtlinge zu uns.“

    Ich: „Ach was, das ist doch alter Haß auf die
    Russen. Nazi-Deutschland hat sich auch nicht
    immer menschenfreundlich verhalten, um es gelinde
    auszudrücken. Und jetzt gießen wir nur Öl ins
    Feuer. Wer zu uns kommt sind ukrain. Frauen u.
    Kinder. Und viele Neger u. Araber und so…“

    Die Alte: „Der Russe war schon immer gegen uns.“

    Ich: „Man muß unterscheiden zw. Volk u. Regierung.
    Was Sie nacherzählen ist nur Propaganda. Propaganda
    auf beiden Seiten. Schon werden bei uns russ. Kinder
    bzw. rußlanddt. angespuckt. Bin gespannt, wann
    ich angepöbelt werde, weil ich einen langen Zopf trage.“
    Sie: „Der Russe hat uns überfallen. Angriffskrieg. Schon
    wieder der Russe. Vertreibung, Enteignung, Osten…
    Putin ist wie Hitler.“

    Ich: „Aber der Westen hat ihn solange gereizt, bis er die
    Ukraine überfallen hat… Letztendlich ist die Ukraine die
    Wiege Rußlands u. der Russ.-Orthodoxen Kirche… Es
    sind Geschwister: Ukraine u. Rußland, sie sollten sich
    vertragen, es ist wie im Kleinen, in zerstrittenen
    verwandten Familien.“ Die Alte ist nämlich mit
    einem Teil ihrer Familie zerstritten, aber das Gleichnis verstand
    sie nicht. Sie bekam schlechte Laune u. ich verkrümelte mich.

    Ich hatte noch angemerkt, daß die Grünen jetzt
    bald ihre Träume erfüllt bekommen: Rationierte
    Energie, Fleischverbot, Benzin u. Mehl nur mit
    Berechtigungsschein… Wir redeten auch über
    angebl. zerbombte Kliniken u. Kindergärten…
    Für die Alte sind die Russen einfach nur böse,
    weil es in der Zeitung steht u. im Fernsehen
    gesagt wird.

    +++++++

    Ich berichte dann brühwarm. Morgen fasse ich meinen
    Zopf im Nacken mit einem weißen, blauen u.
    roten Puschelchen zusammen. Ich wurde schonmal
    für eine Rußlanddeutsche gehalten, was ich stets vom
    Kleiderstil zu vermeiden suchte. Aber jetzt werde
    ich die Grenzen verwischen u. einige Klischees
    einbauen. Nicht aus Sympathie mit Putin. Sondern
    aus Protest gegen die Hexenjagd auf alles Russische.
    Das gemeine Volk ist leicht aufzuhetzten u. auch dumm.
    Das ist überall so. Das wissen die dreisten Politiker.

  37. ridgleylisp 10. März 2022 at 16:33
    klimbt 10. März 2022 at 15:43
    Nachdem Putin in Russland ein Gesetz durchgesetzt hat, das jeden mit bis zu 15 Jahren Gefängnis bestraft, der den Einfall in die Ukraine als Krieg bezeichnet, was er ist, hat das Putinregime jede Glaubwürdigkeit verloren.
    ——————————–
    Wenn es wirklich ein Krieg wäre hätte Putin Kiew durch Bomber schon dreimal platt gemacht! Darum hat er Recht mit der sache.
    —————————————-

    Klimbt im KEWIL Kanal. 🙂

    Der weiß überhaupt nicht wo er sich aufhält!
    So wie ein Rio Tourist, der sich in den Favelas verlaufen hat, wollte eigentlich auf die Christus State, kurz falsch abgebogen. Jetzt kommt er als Cargo nachhause.

    Ein Größenverhältnis wie die Maus im Löwenkäfig, guckt sich um, quietscht fröhlich und läuft quietschfidel herum.

  38. @ Babieca 10. März 2022 at 15:43

    Jens Georg Spahn[1] (* 16. Mai 1980 in Ahaus)
    Spahn wuchs mit seinen zwei jüngeren Geschwistern
    im Dorf Ottenstein auf, einem Ortsteil von Ahaus im
    Kreis Borken im Norden des Westmünsterlandes.[3]
    (WIKI)

  39. Ja, es wird ein Spagat werden zwischen “policy of appeasement” mit Blick auf die Abhängigkeit Deutschlands von Erdöl u. Gas aus Rußland und tatkräftiger Unterstützung der Ukrainer bei ihrem Überlebenskampf.

    Ein Niederlegen der Waffen auf beiden Seiten wäre sicherlich die ideale Lösung, scheint mir jedoch als “blauäugig”, da man den Russen offenbar nicht trauen kann.
    Die setzen sich nicht mal an den Verhandlungstisch, sind auch zur kürzlichen Einladung am Internationalem Gerichtshof in Den Haag betr. ihre Verbrechen in der Ukraine einfach nicht erschienen. Weil sie “über den Gesetzen der Zivilisation stehen” und Leute ermorden dürfen, wann und wo sie – und nur sie – das für richtig halten ?
    Putin ist in Hinblick auf seine Aggression gegenüber den Bewohnern der Ukraine offenbar einer rationaler Argumentation nicht zugänglich.

    Es kann nicht sein, daß der Westen hier so hilflos ist und “der Russische Bär” sich ungehemmt austoben darf, weil niemand ihn zähmen kann !

    Vergeßt die Angst und lernt zu handeln. Wenn Gefahr in Verzug ist – und das für die gesamte Weltwirtschaft – müssen einfach noch stärkere Geschütze hochgefahren werden.

    Die Briten schaffen es z.B auch. Tolle Rede von Boris Johnson, daß er in Schulterschluß mit der ukrainischen Bevölkerung steht sowie Zeichen der Solidarität mit W. Zelinski, der am Dienstag mit seiner flammenden Rede sogar das Britische Parlament „House of Commons“ zu einem tosenden Applaus veranlaßt hat.

  40. NOCHMALS – KORRIGIERTE VERSION !
    NEU:
    @pro afd fan 10. März 2022 at 17:11
    [..]
    Kiew fordert schon wieder mehr Waffenlieferungen von Deutschland. Dies ist unverantwortlich und oberdreist, weil wir damit immer mehr in diesen Krieg hineingezogen werden.
    —- ——- —–
    Ja, es wird ein Spagat werden zwischen “policy of appeasement” mit Blick auf die Abhängigkeit Deutschlands von Erdöl u. Gas aus Rußland und tatkräftiger Unterstützung der Ukrainer bei ihrem Überlebenskampf. [usw.] …..

  41. Betr. Maria-Bernhardine 10. März 2022 at 19:06

    Möchte mich korrigieren: meine alte
    Nachbarin benutzt das Wort „massenweise“
    gar nicht, sondern es gehört zu meinem
    Vokabular. Es ist mir dreimal bei meiner
    Nacherzählung hineingerutscht. Sie beschreibt
    ihre Beobachtungen ungefähr mit:
    „viele, ganz viele, alles voll, wo man hinschaut,
    immer mehr“ o.ä.

  42. @BePe 10.Maerz 2022 at 15:58
    „Ankunft von 450 Dschihadisten aus Syrien in der Ukraine.
    Super, die werden sicher bald als „Flüchtlinge“ in der BRD auftauchen“
    https://www.voltairenet.org/article215934.html
    ——————————-
    Solche Taten wird es vermutlich dann noch häufiger geben!
    https://www.evangelisch.de/inhalte/198289/10-03-2022/kippa-vom-kopf-geschlagen

    Hat Josef Schuster vom Zentralrat der Juden die brutale Tat schon verurteilt?
    Der Staatsschutz ermittelt gegen den Syrer wegen Hasskriminalität.
    Bin gespannt , ob der Syrer ein auf Psycho macht!

  43. In Zeiten, da ein so genannter Pfarrer emeritus in seiner Eigenschaft als abgehalfterter und höchstdotierter Bundespräsidentendarsteller, dessen Hauptbeschäftigung schon damals darin bestand, mit markigen Sprüchen die Bevölkerung zu verhetzen und zu spalten, aktuell findet, daß „die Verluste an Wohlstand … zu ertragen“ seien, und „wir“ auch einmal „für die Freiheit frieren“ können, scheint das selbständige Denken offenbar völlig brach zu liegen.

    „Und wir können auch einmal ein paar Jahre ertragen, dass wir weniger an Lebensglück und Lebensfreude haben“, schwadroniert der ehemalige „Bundesgauckler“. Ich weiß nun nicht, wen genau dieser Berufsabgehobene mit „wir“ meint. Sich selber, der bekanntlich schon im DDR-Staat als wohlbestallter Theologe und Reisekader von den dortigen Gegebenheiten profitierte – fürstlich ausgestattet nicht nur mit einem entsprechenden Gehalt, sondern auch mit einer alljährlich wiederkehrenden Zusendung von Westpaketen – , um angesichts der „Wende“ gerade noch „rechtzeitig“ den Sprung auf den „richtigen“ Zug zu schaffen, kann er damit ja kaum im Sinn gehabt haben.

    Der Mann war stets ein hervorragender Opportunist, der andere von hoher Warte aus belehrte, und er war schon in der DDR, gewissermaßen, ebenso das, was wir heute als einen „moskauhassenden Transatlantiker“ bezeichnen würden. Solche Leute, die in der von ihnen angeblich so „kritisierten“ DDR in für dortige Verhältnisse geradezu feudalen Wohnverhältnissen mit Dienstwagen ganz wunderbar gelebt haben, waren mir stets fremd, ja suspekt. Und sie sind es bis heute geblieben. Schon damals schienen sie mir, als „gelerntem“ DDR-Bürger, eine Wurzel des Übels zu sein, als Leute, die in ihrer ganz eigenen Blase gelebt und auch an ihr stets „geklebt“ haben. Die lebenslang zu behalten, waren sie vor allem mit der Rolle des wandelbaren Chamäleons bestens vertraut.

    Darin, daß ich diese nicht nur für mich intellektuell höchst „faule“ Richtung, die sich auch hier an einigen NATO-Sprachrohren zeigt, für eine Wurzel des Übels halte, hat sich bis heute nichts geändert, nicht nur, was die Beurteilung des Desasters zwischen Rußland und der Ukraine betrifft, sondern auch bezüglich ihrer eigenen Rolle darin, als der von Leuten, die es mit ihrer jahrzehntelang exerzierten Politik von Wortbruch und steter Brüskierung Moskaus letztlich ausgelöst haben, um jetzt die „Unschuldigen“ zu geben und mit Fingern zu zeigen, nachdem endlich der „Knall“ erfolgt ist, vor dem jahrelang gewarnt wurde, sollte diese Politik so fortgesetzt werden.

    Mir ist das zu wenig, als daß ich diesen Leuten ihre Rolle wohlfeiler Biedermänner würde abkaufen wollen. Wer sich als jahrzehntelang als Brandstifter betätigt, und für den „Moskau“ – lange nach Zerfall der Sowjetunion – schon immer „der Hort des Bösen“ war, und die Rolle Putins auf die eines vorgeblichen Statthalters dieses Bösen reduzierten, lange bevor auch nur ein einziger russischer Soldat die Grenzen zur Ukraine überschritt, darf sich nun nicht beschweren, daß es brennt. Das Löschen eines Feuers wird bekanntlich nicht erzielt werden, wenn dem bestehenden immer noch weiteres Feuer hinzugefügt wird. Im Falle der Sanktionen erweist sich genau das bereits jetzt als höchst kontraproduktiv – und hausgemacht.

  44. NACHTRAG ZU MEINEM KOMMENTAR von 19:30 Uhr
    @pro afd fan 10. März 2022 at 17:11
    [..]
    Kiew fordert schon wieder mehr Waffenlieferungen von Deutschland. Dies ist unverantwortlich und oberdreist, weil wir damit immer mehr in diesen Krieg hineingezogen werden.
    —- ——- —–
    Ja, es wird ein Spagat werden … [usw.] [siehe oben]

  45. “Im U.S. Census von 2017 gaben rund 45 Millionen US-Bürger an, deutscher Abstammung zu sein. Damit sind sie die größte ethnische Gruppe in den USA.”
    +https://www.info-usa.de/amerikaner-mit-deutschen-wurzeln/
    Die Alten dürften gestorben sein,
    denn ich las auch schon mal von 60 Mio.,
    ja sogar 80 Mio. Aber sie sitzen natürl.
    hinterm großen Teich. Viele betrachten
    sich längst als Amerikaner.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Deutschen_in_den_Vereinigten_Staaten

    Rußland ist uns geographisch viel näher. Schon
    allein deshalb müssen wir schauen, daß wir mit
    den russ. Nachbarn gut auskommen. Aber auch mit den
    anderen slawischen Völkern, z.B. Polen.

    +++++++++++++++++++++

    Deutsche in Russland

    Geschichte der Russlanddeutschen
    Russlandmennoniten
    Kasachstandeutsche
    Kaukasiendeutsche
    Kirgisistandeutsche
    Krimdeutsche
    Schwarzmeerdeutsche
    Sibiriendeutsche
    Wolgadeutsche
    Wolhyniendeutsche
    Deutsch-Balten
    Internationaler Verband der deutschen Kultur
    Föderale Nationale Kulturautonomie der Russlanddeutschen
    Landsmannschaft der Deutschen aus Russland
    Plautdietsch-Freunde
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_in_Russland

  46. @ Tom62 10. März 2022 at 20:40

    https://t1p.de/4w049
    Gauck säuft wie ein Loch u. hat daher zuviel Hitze.
    Außerdem ist er alt u. springt eh bald in die Kiste.
    (* 24. Januar 1940 in Rostock)
    Deshalb ist er oft so leutselig, auch wo es nicht paßt.
    Auch seine vorlaute Kebse Schadt guckt gerne tief ins Glas.
    https://bilder.t-online.de/b/91/04/05/08/id_91040508/610/tid_da/joachim-gauck-der-altbundespraesident-sagt-er-sei-im-ersten-jahr-seiner-amtszeit-sehr-zurueckhaltend-und-demuetig-gewesen-.jpg
    Viele Fotos siehe Bilder-Google.

  47. Bisschen naiv von Herrn Hübner, wir müssen doch auch noch 80 Jahre nach Auschwitz Haltung zeigen. Für Dinge, die wir nicht und die meisten der Großeltern auch nicht getan haben.

    Deshalb sind wir doch die Haltungsrepublik schlechthin, und das in ALLEN Bereichen! Und deshalb verstehe ich ihre Verwunderung leider auch nicht. 🙁

  48. Die Ukraine ist ein „Failed State“ und ein „Shit Hole State“ wie es im Buche steht. Das Land wird seit Jahrzehnten von Oligarchen ausgepresst. Und der Westen (auch Deutschland) pumpt noch immer mehr Geld und Waffen rein. Für was kämpfen die ukrainischen Männer eigentlich? Dafür dass das alte System zurück kommt? Das ist doch nur noch lächerlich!

  49. Die einst regierende Familie von Preußen hatte schon vor Jahrhunderten eines klar erkannt: Preußen und später Deutschland hat wenig Rohstoffe. Also ließen sie Schulen und Universitäten bauen noch und nöcher, bis in jedes kleinste Dorf. Daraufhin legte Deutschland einen märchenhaften Aufstieg hin und wurde in Wissenschaft, Kultur und Technik die weltweite No.1, wirtschaftlich die No.2.
    Die Linksgrünen haben dies auch erkannt, deshalb schleifen sie unsere Schulen und Universitäten um das Deutsche Volk auszurotten.

  50. Das Solidaritätsgefasel in D. soll die dummen Deutschen ja nur davon ablenken, daß die Transatlantischen Allmachtsfantasierer und ihre Speichellecker in D. die Ukraine jahrelang als quasi eigenes Territorium betrachtet haben, auf das man nicht nur wegen reicher Bodenschätze begehrliche Blicke geworfen hatte- schon seit der inszenierten Soros-Maidan-Revolution 2014 und den folgenden Marionetten-Regierungen und den von ihnen groß gemachten und bezahlten Oligarchen haben diese Leute begonnen, den Bogen gegenüber Russland zu überspannen- das fällt ihnen nun auf die Füße und um uns einen anderen Sündenbock zu präsentieren, zeigt ma nun auf die, die sich das in ihrer direkten Nachbarschaft nicht mehr gefallen lassen wollten! Man muss Putin nicht mögen… aber man muss auch Sleepy-Joe (Was war noch mit Hunter Biden 2014 in der Ukraine los?) nicht mögen.

  51. Mich hat’s heute fast umgehauen, als ich im
    Mietshaus der Nachbarschaft an 3 Fenstern eine
    Beflaggung sah.
    Rechts die Flagge der glorreichen EU ?
    Mitte die Flagge der Ukraine !
    Links die Flagge von Deutschland !
    Da ich teilweise ein paar Familien in diesem Haus kenne
    und etwas befreundet bin, ist diese Beflaggung eine einzige
    Unverschämtheit. in dem Haus wohnen 2 jungeFamilien russischer
    Abstammung, die sich wohl ihren Teil über die Beflaggung denken.
    Das kinderlose etwas ältere Ehepaar, dass ihre Blödheit zum
    Fenster hinaus hängt, ist mir ebenfalls bekannt,.
    Mir ist schon vor Jahren ihre Hochnäsigkeit und Borniertheit
    aufgefallen.
    Als Hausmeister in diesem Haus hörte die Dame immer einen
    Pfeifton in der Heizungs-Anlage, trotz mehrmaligen Überprüfungen
    konnte ich und auch andere Personen nichts hören.
    Einmal sagte diese Frau als Bedrohung zu mir: „Herr R…..,
    wenn Sie das Geräusch nicht wegbekommen, dann ziehen wir
    „fei“ aus !“
    Na dann, dachte ich mir, meinetwegen ziehen Sie zehnmal aus.
    Totale Überschätzung ihrer eigenen Persönlichkeit und gleichzeitig
    ein schmieriges, widerliches Systemverhalten.
    Das ist heute der Großteil der Bürger von Deutschland.

Comments are closed.