Eine EU-Mitgliedschaft der Ukraine würde im Osten Europas zu einer Landkarte führen, die der deutschen Ostfront 1942 (Foto) verblüffend ähnlich wäre.
Eine EU-Mitgliedschaft der Ukraine würde im Osten Europas zu einer Landkarte führen, die der deutschen Ostfront 1942 (Foto) verblüffend ähnlich wäre.

Von C. JAHN | Auf der einen Seite das Imperium der EU, auf der anderen Seite das russische Imperium – und beide Imperien streben nach Ausdehnung: Das ist die Problematik der Ukraine seit 1991. Seit der ukrainischen Unabhängigkeit war die EU darum bemüht, in dieser historisch stets unter russischem Einfluss stehenden Weltregion Fuß zu fassen: Nicht nur auf offizieller Ebene, sondern auch mittels hunderter westeuropäischer NGOs, in der Sache allesamt Vorfeldorganisationen der EU-Eliten, die sich in den vergangenen 30 Jahren der Lobbyarbeit in Kiew widmeten und versuchten, im ukrainischen Machtspiel mitzumischen.

Auch wenn der EU-Beitritt der Ukraine in Brüssel nie auf der Tagesordnung stand, war mit dieser intensiven Lobbyarbeit doch immer die Hoffnung und Zielsetzung verbunden, die Machtelite der Ukraine so weit für sich zu gewinnen, dass die Ukraine eines Tages den Wunsch einer EU-Mitgliedschaft äußern würde. Einem solchen Wunsch würde man sich dann natürlich nicht verschließen – das war im Grunde die Taktik der EU in der Ukraine seit 1991.

Einen ganz wesentlichen Faktor hat die EU bei diesem imperialen, aber machtpolitisch durchaus verständlichen Versuch, den eigenen Einfluss weiter nach Osten auszudehnen, allerdings nie berücksichtigt: Das russische Imperium – ob Zar, ob Sowjets, ob Putin – betrachtet die Region der Ukraine seit jeher als eigenen Einflussraum. Jeder Machtanspruch der EU auf Gebiete der Ukraine steht deshalb zwangsläufig in Konkurrenz zu den Machtansprüchen Russlands.

Man mag dies nun moralisch beklagen und auf das „Selbstbestimmungsrecht der Völker“ verweisen, aber all das ändert nichts an der Tatsache, dass es leider eine altbekannte historische Erfahrung vieler Völker ist, zwischen zwei mächtigen Imperien hin- und hergerissen zu sein: Schon die Römer stritten sich mit den Parthern jahrhundertelang um das Hochland von Armenien, und der Streit ging zwischen Türken und Persern jahrhundertelang weiter: Jede Ausdehnung des einen Reiches hinein in den Zankapfel in der Mitte war immer zugleich eine Machtansage an das konkurrierende Reich.

Im Fall der Ukraine kann man deshalb die russische Seite gut verstehen. Der bisher einzige von Europa ausgehende Versuch, sich die stets zum russischen Herrschaftsraum gehörende Ukraine machtpolitisch einzuverleiben, war die Eroberung der Ukraine durch das Deutsche Reich 1941-1943. Und tatsächlich würde eine EU-Mitgliedschaft der Ukraine im Osten Europas zu einer Landkarte führen, die der deutschen Ostfront 1942 verblüffend ähnlich wäre – zumal die EU ja nicht nur ein politisches Projekt ist, sondern mit dem seit langem diskutierten Aufbau einer eigenen EU-Armee auch militärische Zielsetzungen verfolgt. Es ist also angesichts dieser historischen Parallelen völlig verständlich, dass Russland eine solche Umgestaltung seiner Südgrenze zu einer Art deutscher Ostfront 2.0 vermeiden möchte.

Genau um diese Sichtweise der Landkarte aus der Moskauer Perspektive hat sich die EU bei ihren Ausdehnungsbemühungen aber nie gekümmert. Man hat in blindem eigenen Machteifer die korrupte ukrainische Elite umworben und die politisch durchaus verständlichen Sorgen Russlands, des wahren Machtfaktors in der Region, mit Arroganz abgekanzelt. Statt sich mit dem Imperium auf der anderen Seite auseinanderzusetzen und sich in die Sichtweise des tatsächlichen politischen Gegenübers hineinzudenken, hat man sich das Leben leicht gemacht und Russland als Despotie beschimpft, die als Gesprächspartner für den edlen Westen nicht fein genug sei. So funktioniert Diplomatie aber nicht, und das Ergebnis dieser arroganten, starrsinnigen Haltung der EU sehen wir jetzt.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

78 KOMMENTARE

  1. „Imperium EU“? Sorry, selten so einen Quatsch gelesen. Die EU ist kein Imperium, sondern ein Vasall, der nützliche Idiot der USA. Die geostrategische Politik der USA ist massgeblich für die EU, nichts anderes.

  2. pro afd fan 2. März 2022 at 11:23
    Das kommt davon, wenn man sich in Kriegskonflikte einmischt. Polizeigewerkschaften warnen vor Anschlägen.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article237249331/Ukraine-News-im-Liveticker-Polizeigewerkschaften-warnen-vor-Anschlaegen-in-Deutschland.html

    Diese einseitige Anbiederei an die Ukraine ist nur noch widerlich.

    Und was für Anschläge sollen das sein?
    Russen und Ukrainer sind dafür eher wenig berüchtigt.
    Allenfalls würden Tschetschenen, wenn Russland die von der Kette läßt, ein paar Leute beseitigen.
    Ansonsten mache ich mir wegen Anschlägen von Russen oder Ukrainern wenig Sorgen.

  3. Ich gehe noch einen Schritt weiter – es wird bald heissen NAZI Deutschland hat die Welt auf hinterlistige Weise wieder in einen Weltkrieg gestürzt…….

    Zeit vergeht – Schuld nicht!

  4. MiaSanMia 2. März 2022 at 11:33
    „Imperium EU“? Sorry, selten so einen Quatsch gelesen. Die EU ist kein Imperium, sondern ein Vasall, der nützliche Idiot der USA. Die geostrategische Politik der USA ist massgeblich für die EU, nichts anderes.
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    100% Zustimmung –

  5. Diese Ukraine ist ein Souveränes Land, dass sich selbst bestimmt.
    Demokratisch..

    dessen Grenzen im Budapester Abkommen auch von Russland GARANTIERT wurden, was schon 2014 mit der anexion der Krim gebrochen wurde . von Putin.

    Das man nach 40 Jahren unter der Knute der Sowjets sich lieber dem Westen zuwendet, sieht man doch an faktisch allen anderen Osteuropastaaten..

    Und jetzt, nach dem Kasus belli, dürfte man kaum einen Ukrainer finden, der sich im Falle eines Russischen Pyrrussiegs freut und eine Marionettenregierung annerkennt.

    ein eigenständiges Land mit Gewalt überfallen, damit macht man sich NUR Feinde.

    Der einzige Ausweg wäre sofortiger Stopp, Rückzug über die Grenze und Putins Rücktritt.

    ich glaube, er hats wie leider viele pro Putin User hier nicht verstanden:
    das was er versucht, das GEHT ABSOLUT GARNICHT.

    er macht sich und Russland zum Aggressor und Paria der ganzen Welt.

  6. Esper Media Analysis 2. März 2022 at 11:36
    Ich gehe noch einen Schritt weiter – es wird bald heissen NAZI Deutschland hat die Welt auf hinterlistige Weise wieder in einen Weltkrieg gestürzt…….

    Zeit vergeht – Schuld nicht!

    Die antideutsche Propaganda des WK1 und die Reeducation haben auf jeden Fall eines dauerhaft geschafft – dass die Deutschen an allem schuld sind. Egal wo etwas und was auf der Welt passiert.

  7. .
    Tja,
    warum
    ist das so ?
    Bzw. anders
    gefragt, wer hat
    eigentlich das größte
    Interesse an dem Konflikt
    und daß daraus womöglich ein
    großes, blutiges innereuropäisches
    Gemetzel von welthistorischer
    Dimension wird ?! Sind die
    Planer und Architekten
    wie schon bei WK 1
    und WK 2 wieder
    am Werk ? Nun,
    ich fürchte
    ja — Ordo
    ab chao
    deren
    Plan.
    .

  8. @Das_Sanfte_Lamm 2. März 2022 at 11:35:

    Ansonsten mache ich mir wegen Anschlägen von Russen oder Ukrainern wenig Sorgen.

    Es ist zwar noch die False-Flag-Truppe zu berücksichtigen, aber ich rechne eigentlich auch nicht damit. Nicht genug, um mir Sorgen zu machen. Wie es aussieht, funktioniert die Aufhetzung ja auch ohne derart drastische Maßnahmen,

  9. Seit der ukrainischen Unabhängigkeit war die EU darum bemüht, in dieser historisch stets unter russischem Einfluss stehenden Weltregion Fuß zu fassen: Nicht nur auf offizieller Ebene, sondern auch mittels hunderter westeuropäischer NGOs, in der Sache allesamt Vorfeldorganisationen der EU-Eliten, die sich in den vergangenen 30 Jahren der Lobbyarbeit in Kiew widmeten und versuchten, im ukrainischen Machtspiel mitzumischen.

    Die NWO-Säcke haben sich inzwischen überall festgezeckt. Die wollen ihre „Neue Weltordnung“ durchsetzten, koste es was es wolle. Und gegen dieses Gesindel hat auch Putin keine Chance.

  10. Es wäre so fürchterlich einfach.

    Uns geht die Ukraine nichts an. Uns geht der Balkan nichts an. Jeder einzelne Neger ist für Deutschland völlig uninteressant.
    Und steht nicht einmal das Weltklima etwas an. Aber Deutschland! Und das ist für unsere Politiker so bäh nur irgendetwas. Auf die Frage, was wir in der Ukraine wollen, kommt außer blöden Gestammel von Weltfrieden überhaupt nichts.

  11. Ukraine-Krieg: Wladimir Russlands Kolonne zerstört – 800 Fahrzeuge vernichtet
    +++ 09.45 Uhr: Die ukrainische Luftwaffe soll der russischen Armee nahe der Stadt Baschtanka starken Schaden zugefügt haben. Laut Angaben der dortigen Behörden soll eine ganze Kolonne Militärfahrzeuge von Kampfjets vernichtet worden sein. Die Rede ist von bis zu 800 vernichteten Fahrzeugen. Das berichtet das Nachrichtenportal Kyiv Independent.

    Laut Valerii Zaluzhnyi, dem Oberbefehlshaber der ukrainischen Armee, habe Wladimir Putin im Ukraine-Krieg nun endgültig die Initiative verloren. Russland habe bereits damit begonnen, Reservisten in den Krieg zu schicken.

    Sollte diese Meldung stimmen, wäre das eine Niederlage die in etwa der Vernichtung der 2. Sowjetischen Gardepanzerarmee im Sommer 1944 vor Warschau, durch 4 Deutsche Panzerdivisionen entspricht. Da hatten die Sowjets auch an die 800 gepanzerte Fahrzeuge verloren. Man hat ja im Fernsehen gezeigt wie die Russen da in Dreierreihen durch die Gegend geschlichen sind. Bei diesen Bildern dachte ich, das die Russen die absolute Luftherrschaft haben. Anscheinend doch nicht. Vielleicht ist der Krieg ja bald vor. Besser wäre es.

  12. Ich werde es dem Putin heimzahlen!

    Zu Hause werde ich nicht heizen!

    Und Mittags esse ich mit Pelzmantel an meinen Schweinebraten roh!

    Der wird schon sehen, was er davon hat!

    Ich werde mir jedenfalls von Putin nichts zu gefallen lassen tun lassen nicht tut! 🙂

    Fällt mir übrigens ein, dass Putin seine Luxusyacht rechtzeitig aus Deutschland in Sicherheit gebracht hat.

    Jetzt kann die BILD nicht mehr mit Schadenfreude hetzen!

    Na ja, jetzt kann die BILD ersatzweise etwas über herrenlose Straßenhunde aus Kiew schreiben, die heldenhaft von deutschen Gutmenschen gerettet werden! 🙂

  13. Wenn die Politiker sich einmal so um Deutsche kümmern würden, wie sie es mit allen anderen Staaten der Welt machen, wäre das ein Wunder. Mich kotzt dieses Unterstützung für alle nur noch an.
    Und es geht hier nicht um die Ukraine, sondern wie immer nur um Ausbeutung der Ressourcen- das sollte mal einer den Ukrainern beibringen.

  14. Vielleicht ist der Krieg ja bald vorbei. Besser wäre es.

    Habe das „bei“ vergessen. Kann schon mal passieren.

  15. Mittlerweile sind übrigens seit Kriegsbeginn, also seit knapp einer Woche, allein nach Polen ca. eine halbe Million Ukrainer geflüchtet. Angeblich sind bislang nur 5.000 nach Deutschland gelangt (laut Bundes-Nancy). Realistischer ist wohl, wenn man eine 0 an dieser Zahl dranhängt. Kann ja derzeit eh keiner richitg kontrollieren. Wenn man bedenkt, daß der Krieg gerade mal eine Woche läuft, dürften die von der EU prognostizierten 7 Mio Flüchtlinge durchaus realistisch sein.

  16. Auf Danisch.de zu lesen, von unserer Weltinnenministerin Baerbockus, Sie kann es nicht lassen, Ihre
    Rede vor der UN wieder mal abgekupfert.
    Mir ist es genau so gegangen, wie demjenigen, der das aufgedeckt hat: Sah und hörte die Rede und mußte nach 2 Minuten wegen solch triefender Lügen und Heuchelei umschalten und sagte noch zu
    meiner Freundin, die Rede hat die niemals selbst geschrieben, weil ihr geistiger Horizont zu beschränkt
    ist und heute Morgen lese ich die Bestätigung auf Hadmud Danisch.
    Volltreffer !

  17. Ich bin autochthoner Bürger Deutschlands.
    Ich will hier nicht noch mehr sogenannter „Flüchtlinge“,
    egal wo sie herkommen, egal, ob aus dem Orient,
    aus Afrika oder der Ukraine.
    Dies ist unser Land, das Land der Deutschen und das
    soll es auch bleiben !!!!!!!

  18. @MiaSanMia
    Als Oberpfälzer aus dem Landkreis SAD kann und muss ich Ihnen vollstumfänglich zustimmen !
    Mit kameradschaftlichen Grüßen !

  19. Nuada 2. März 2022 at 11:58

    Ansonsten mache ich mir wegen Anschlägen von Russen oder Ukrainern wenig Sorgen.
    Es ist zwar noch die False-Flag-Truppe zu berücksichtigen, aber ich rechne eigentlich auch nicht damit. Nicht genug, um mir Sorgen zu machen. Wie es aussieht, funktioniert die Aufhetzung ja auch ohne derart drastische Maßnahmen,

    Menschen sind spielend einfach zu beeinflussen und lenkbar.
    Ich wollte das auch nie glauben aber als ich, dank Dammbeck, v. Schrenck-Notzing und Benjamin Kaiser Kulturmarxismus (ISBN-10: 3947726007) ein wenig in die Materie eintauchte, musste ich meine Einstellung gründlich revidieren, was die Möglichkeiten angeht, in modernen Gesellschaften Menschen und ihre Meinungen, ihr Denken und gar ihr Handeln zu lenken.

  20. Kapitaen
    2. März 2022 at 12:14
    Ich bin autochthoner Bürger Deutschlands.
    Ich will hier nicht noch mehr sogenannter „Flüchtlinge“,
    egal wo sie herkommen, egal, ob aus dem Orient,
    aus Afrika oder der Ukraine.
    Dies ist unser Land, das Land der Deutschen und das
    soll es auch bleiben !!!!!!!
    ++++

    Na ja, ich wäre schon zufrieden, wenn 1:1 sämtliche Neger, Zigeuner und Islamisten mit ukrainischen Flüchtlingen ausgetauscht würden!

  21. Berlin 59 2. März 2022 at 12:07

    Ukraine-Krieg: Wladimir Russlands Kolonne zerstört – 800 Fahrzeuge vernichtet
    +++ 09.45 Uhr: Die ukrainische Luftwaffe soll der russischen Armee nahe der Stadt Baschtanka starken Schaden zugefügt haben. Laut Angaben der dortigen Behörden soll eine ganze Kolonne Militärfahrzeuge von Kampfjets vernichtet worden sein. Die Rede ist von bis zu 800 vernichteten Fahrzeugen. Das berichtet das Nachrichtenportal Kyiv Independent.

    Laut Valerii Zaluzhnyi, dem Oberbefehlshaber der ukrainischen Armee, habe Wladimir Putin im Ukraine-Krieg nun endgültig die Initiative verloren. Russland habe bereits damit begonnen, Reservisten in den Krieg zu schicken.

    Sollte diese Meldung stimmen, wäre das eine Niederlage die in etwa der Vernichtung der 2. Sowjetischen Gardepanzerarmee im Sommer 1944 vor Warschau, durch 4 Deutsche Panzerdivisionen entspricht. Da hatten die Sowjets auch an die 800 gepanzerte Fahrzeuge verloren. Man hat ja im Fernsehen gezeigt wie die Russen da in Dreierreihen durch die Gegend geschlichen sind. Bei diesen Bildern dachte ich, das die Russen die absolute Luftherrschaft haben. Anscheinend doch nicht. Vielleicht ist der Krieg ja bald vor. Besser wäre es.
    ————————————
    Würde diese Meldung stimmen und nicht nur billige Propaganda sein, hätte das Regime der Ukraine mit tausendprozentiger Sicherheit Bilder/Videos von dieser angeblichen Zerstörung von 800 Fahrzeugen der Russen gezeigt. Da es aber solche Bilder/Videos bislang nicht gibt, ist es wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit eben genau das: Billige Propaganda. Oder haben Sie Liinks zu entsprechendes Bildmaterial?

  22. @Viper 2. März 2022 at 12:01

    Die NWO-Säcke haben sich inzwischen überall festgezeckt. Die wollen ihre „Neue Weltordnung“ durchsetzten, koste es was es wolle. Und gegen dieses Gesindel hat auch Putin keine Chance.

    Es gibt eine noch schlimmere Möglichkeit: Putin gehört dazu.

    Ich rätsle schon seit Jahren daran rum, ob das zutrifft oder nicht – mal mit Tendenz in diese mal in jene Richtung, meist aber schiebe ich es weg. Zur Zeit geht die Tendenz leider stark in Richtung JA.

    Ich weiß, dass ich niemanden davon überzeugen kann, und ich will das auch gar nicht. Ich will niemandem sein Hopium wegnehmen, ich brauche es ja selber auch. Nur ist mein Vorrat zur Zeit ziemlich leer.
    Ich möchte nur dazu anregen, diese Möglichkeit ins Auge zu fassen und die Ereignisse und Aussagen (präzise hinhören!) unter dem Gesichtspunkt zu betrachten, was dafür und was dagegen spricht.

    eo 2. März 2022 at 11:57:

    Tja,
    warum
    ist das so ?
    Bzw. anders
    gefragt, wer hat
    eigentlich das größte
    Interesse an dem Konflikt
    und daß daraus womöglich ein
    großes, blutiges innereuropäisches
    Gemetzel von welthistorischer
    Dimension wird ?! Sind die
    Planer und Architekten
    wie schon bei WK 1
    und WK 2 wieder
    am Werk ? Nun,
    ich fürchte
    ja — Ordo
    ab chao
    deren
    Plan.

    In die Richtung gehen meine Gedanken auch.

  23. OT
    GRAND JURY

    Empfehlung
    .

    Ich möchte Euch diese drei israelischen Zeuginnen bei der letzten Grand Jury sehr ans Herz legen; da wäre als erste

    .
    Ilana Rachel Daniel 2:00:00
    richtet den Akzent in ihrem Beitrag stärker auf die Politik Israels in der momentanen Corona Krise

    Avital Livny 2:33:00
    berichtet ausführlich über die Impfungen und deren Nebenwirkungen

    Vera Sharav 3:18:00
    eine Holocaust-Überlebende, die in einem geschichtlichen Rückblick die Entwicklung bis zum heutigen Tag nachvollzieht, dabei Vergleiche nicht scheut, die wohl nur eine Holocaust-Überlebende anstellen darf

    https://gettr.com/streaming/px08u15226

  24. Nuada 2. März 2022 at 12:27

    _______________________________
    @Viper 2. März 2022 at 12:01

    Die NWO-Säcke haben sich inzwischen überall festgezeckt. Die wollen ihre „Neue Weltordnung“ durchsetzten, koste es was es wolle. Und gegen dieses Gesindel hat auch Putin keine Chance.
    Es gibt eine noch schlimmere Möglichkeit: Putin gehört dazu.
    _______________________________
    Ich rätsle schon seit Jahren daran rum, ob das zutrifft oder nicht – mal mit Tendenz in diese mal in jene Richtung, meist aber schiebe ich es weg. Zur Zeit geht die Tendenz leider stark in Richtung JA.
    […]

    Als Anfang der Neunzehnhundertneunziger der Begriff „NWO“ (deutsch: Neue Weltordnung) durch alle Medien geisterte, war ich – Asche auf mein Haupt – sogar vehementer NWO-Befürworter;

    Die USA ls einzig verbliebene Großmacht fungieren als Polizist, der, falls andere Länder in Bedrängnis geraten und sozusagen „Anzeige“ erstatten, für Ruhe und Ordnung sorgt oder, wenn es reicht, mit einer dosierten Drohung deeskaliert. Und ansonsten lässt man Länder und Völker in Ruhe ihr Leben leben, wie sie es selbst wollen.

    Soviel zur Theorie, die damals erst einmal gut klang und in der Praxis als das Gegenteil entpuppte.
    Mit dem NATO-Krieg gegen Serbien und endgültig mit dem zweiten Irakkrieg war es bei mir damit vorbei.

  25. Supermärkte verbannen russische Produkte aus Regalen
    Von Wodka bis zu Fertiggerichten: Immer mehr Lebensmittelhändler in Deutschland, wie beispielsweise Rewe, Penny, Aldi und Netto, verbannen russische Produkte aus ihren Regalen. Man wolle in der aktuellen Situation »ein Zeichen setzen«.
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/supermaerkte-verbannen-russische-produkte-aus-regalen-a-e49ba55a-6440-418e-81eb-cc312c34f614-amp

    Kein „Russisch Brot“ kein „Russischer Zupfkuchen“ 🙁

  26. Nuada 2. März 2022 at 12:27

    @Viper 2. März 2022 at 12:01

    Die NWO-Säcke haben sich inzwischen überall festgezeckt. Die wollen ihre „Neue Weltordnung“ durchsetzten, koste es was es wolle. Und gegen dieses Gesindel hat auch Putin keine Chance.

    Es gibt eine noch schlimmere Möglichkeit: Putin gehört dazu.

    Ich rätsle schon seit Jahren daran rum, ob das zutrifft oder nicht – mal mit Tendenz in diese mal in jene Richtung, meist aber schiebe ich es weg. Zur Zeit geht die Tendenz leider stark in Richtung JA.
    —————————————-
    Ja, liegt durchaus im Bereich des Möglichen. Ausschließen sollte und kann man es nicht. Denn dieses Schauspiel was wir gerade erleben ist ja auch mal wieder merkwürdig perfekt durchorchestriert, vor allem auch das Zusammenspiel mit den Massenmedien. Das Comeback des alten Hollywood-Blockbusters Gut („der Westen) gegen Böse (früher UDSSR, jetzt Russland). Fehlt nur noch, daß Rocky nochmal in den Ring gegen Ivan Drago steigt. Titel: „Rocky – The Final Countdown“.

  27. Das_Sanfte_Lamm 2. März 2022 at 12:37 NWO falsche Hoffnung
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Der Gedanke der EU war am Anfang für mich auch das Paradies:
    Gemeinsame Währung
    Keine innere Grenzen
    Friede und Wohlstand für Alle
    Sicherheit nach Außen
    Gemeinsame Großprojekte
    Souverenität gegenüber den milit. Großmächten

    Was ist davon geblieben?

  28. Nuada 2. März 2022 at 12:27

    @Viper 2. März 2022 at 12:01

    Die NWO-Säcke haben sich inzwischen überall festgezeckt. Die wollen ihre „Neue Weltordnung“ durchsetzten, koste es was es wolle. Und gegen dieses Gesindel hat auch Putin keine Chance.
    ———————————————

    Es gibt eine noch schlimmere Möglichkeit: Putin gehört dazu.
    ———————————————-
    Ich glaube nicht, dass die sich gegenseitig bekämpfen.
    @Marie-Belen stellte gestern was interessantes ein:

    Marie-Belen 1. März 2022 at 20:48

    Gut zu wissen!
    (Mit Video von Fox News)

    .

    „Abgeordnete der Ukraine:

    „Wir kämpfen nicht nur für die Ukraine, sondern auch für die neue Weltordnung“.

    Die ukrainische Abgeordnete Kira Roedik von der liberalen und pro-europäischen Partei Holos sagte am Sonntag auf Fox News, dass sie und ihr Team in Kiew bleiben, um zu kämpfen. „Wir sind Teil des Widerstands. Wir sind bewaffnet. Wir sind bereit zu kämpfen.“

    „Wir haben acht Jahre lang gegen Putin gekämpft“, fügte Roedik hinzu. „Dies ist ein entscheidender Moment, denn wir wissen, dass wir nicht nur für die Ukraine kämpfen.

  29. abendland 2. März 2022 at 12:45
    Das_Sanfte_Lamm 2. März 2022 at 12:37 NWO falsche Hoffnung
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Der Gedanke der EU war am Anfang für mich auch das Paradies:
    Gemeinsame Währung
    Keine innere Grenzen
    Friede und Wohlstand für Alle
    Sicherheit nach Außen
    Gemeinsame Großprojekte
    Souverenität gegenüber den milit. Großmächten

    Was ist davon geblieben?

    Man hatte nie vor, derartiges in die Realität umzusetzen.
    Erst werden die Menschen medial eingelullt, man streut ihnen Sand in die Augen und verspricht ihnen, flankiert von einbestellten wissenschaftlichen Expertisen, eine gute Zukunft.
    Die Realitäten sind dann freilich anders.

  30. Blicke in diesem Konflikt eigentlich nicht mehr durch. Klar, Putin ist der Entscheidungsträger, der Aggressor. Der russische Angriff war ein riesiger Fehler, aus welchen Motiven auch immer. Kann sein, dass er sich „nur“ verschätzt hat. Kann sein, dass er größenwahnsinnig ist. Kann sein, dass er falsche Berater hatte. Doch man sollte immer auch in die Betrachtung mit einfließen lassen, wer am Ende etwas von Putins Angriff hat: Nord Stream2 ist erledigt und teures amerikanisches Flüssiggas kann endlich nach Europa geliefert werden, NATO-Deutschland investiert wieder in Rüstung, das abhängig gemachte Deutschland zahlt wieder auf anderen Ebenen. Deutschland/ Europa hat sich wieder von Russland entfernt. Das alles dient eindeutig amerikanischer Geopolitik, egal, wer in diesem Krieg jetzt „gewinnt“. Herrn Bidens Administration hat ihr Ziel erreicht und zieht sich ja schon zurück. Bin ich jetzt „Amerika-Hasser“ oder „Putin-Hasser“ oder gar „Putin-Versteher“? Das sind doch wieder nur Floskeln, die die Bevölkerung spalten sollen. Unterm Strich profitieren mal wieder ganz wenige Konzerne, Clubs, Superreiche und Politiker von Kriegen und deren Folgen. Amerikaner zahlen, Ukrainer zahlen, Deutsche zahlen, Russen zahlen und wahrscheinlich zahlen sogar Chinesen für diese bösen Spielchen. Die Feinde sind nicht Länder, die wirklichen Feinde der Menschen sitzen in allen möglichen Ländern.

  31. So, Ruptly International ist weg. Seit gestern Nacht irgendwann. Einfach nicht mehr da. Bei Vodafone nicht mehr zu empfangen. CGTN, der Chinesensender, geht noch. Ist vielleicht auch bald weg. Der Vernichtungskrieg läuft gegen Medien, Sport, Kunst, Kultur, Wissenschaft, Ausbildung, jeweils gegen alle Andersmeinenden.

    Noch ein paar eher kosmetische Finish-Arbeiten, dann wird das Bargeld abgeschafft, und das war’s. Dann befinden wir uns in der Digdatur ((C) Barackler: Digitale Diktatur).

    Bald werden wir die Chinesen um ihr freiheitliches System beneiden, wenn wir im Klima-Terror-Regime der GrünInnen angelangt sind.

    🖤 🖤 🖤

  32. Mantis 2. März 2022 at 12:43

    ( aus dem Link )

    „…Der Handelsriese Rewe etwa kündigte an, er werde für »Rewe und Penny in Deutschland Lebensmittel, die in Russland produziert werden, auf zentraler Ebene auslisten«. Diese Artikel würden nicht mehr bestellt. Noch in den Lagern und Märkten vorhandene Bestände würden aber nicht vernichtet, sondern befänden sich derzeit noch im Verkauf oder würden im Laufe der Zeit den Tafel-Organisationen oder ähnlichen Initiativen zur Verfügung gestellt….“
    ———————————————————————

    Kann ich mir den Wodka also demnächst bei der Tafel abholen? Nicht schlecht. 😉

  33. Barackler 2. März 2022 at 13:00

    So, Ruptly International ist weg. Seit gestern Nacht irgendwann. Einfach nicht mehr da. Bei Vodafone nicht mehr zu empfangen. CGTN, der Chinesensender, geht noch. Ist vielleicht auch bald weg. Der Vernichtungskrieg läuft gegen Medien, Sport, Kunst, Kultur, Wissenschaft, Ausbildung, jeweils gegen alle Andersmeinenden.

    Noch ein paar eher kosmetische Finish-Arbeiten, dann wird das Bargeld abgeschafft, und das war’s. Dann befinden wir uns in der Digdatur ((C) Barackler: Digitale Diktatur).

    Bald werden wir die Chinesen um ihr freiheitliches System beneiden, wenn wir im Klima-Terror-Regime der GrünInnen angelangt sind.
    ————————————-
    Jetzt hatte ich fast Dicktatur gelesen… 🙂

    Aber Digtatur ist eine schöne Wortschöpfung. Und sehr passend.

  34. @ Viper 2. März 2022 at 12:50
    Nuada 2. März 2022 at 12:27
    Viper 2. März 2022 at 12:01

    Die NWO-Säcke haben sich inzwischen überall festgezeckt. Die wollen ihre „Neue Weltordnung“ durchsetzten, koste es was es wolle. Und gegen dieses Gesindel hat auch Putin keine Chance.

    ———————————————

    Es gibt eine noch schlimmere Möglichkeit: Putin gehört dazu.

    ———————————————

    Bitte erklären Sie möglichst in einem Satz, was Sie unter NWO verstehen. Vielen Dank.

  35. Das Comeback des alten Hollywood-Blockbusters Gut („der Westen) gegen Böse (früher UDSSR, jetzt Russland).

    @MiasanMia

    Klaaaa, man muss lügen denn die Wahrheit würde ein paar Leute ernüchtern.
    Es geht nicht um gut oder „böse“. Erst recht nicht um Demokratie (auch nicht in Deutschland.
    Die Antwort ist erschreckend einfach:

    Die einen sitzen auf Rohstoffen die andere gerne ohne eigene Gegenleistung hätten.
    Gier.

    Aber weil man das ______SO _______ nicht sagen kann um muss man für den großen Haufen der Dümmlinge (schau in die taz oder Zeit) Märchen erfinden. Die Ukraine ist nur ein wichtiger weil großer Zwischenschritt auf dem Weg zur größten Bonanza der Welt.

    ps,. Die EU ist kein Imperium. Die EU ist schw*****loses Gehopse das zu doof ist einen Wassereimer umzukippen
    und nur die eigenen Bürger kujoniert und die Doofdeutschen dazu gebracht hat die Pleitegeier Paddiiiiee weiter zu
    finanzieren. Ohne EU wären im gleichen Stil wie jetzt mindestens Griechenland, Italien und Spananien pleite & pleiterer.

    Die Eu hat auch keine Armee.

  36. Martin Sellner
    @martinsellnerIB
    ·

    Die Nazikeule als Kriegswaffe & Rechte Milizen als westliche Werkzeuge

    Ukraine und Russland werfen sich gegenseitig vor „Faschisten“ zu sein. Russland will die Ukraine „entnazifizieren“ und organisiert einen Antifa-Kongress.
    Die Ukraine spricht von einem neuen Nürnberg für Putin

    In meinem neuen Video bringe ich Licht ins Dunkel. Warum sind weder die Ukraine noch Russland „Nazistaaten“? Wieso ist der Westen
    auf das Azov-Bataillon angewiesen und will mit „Nazis“ nicht spazieren gehen aber Krieg führen?
    Und wie geht der Westen seit eh und je mit rechten und rechtsextremen Milizen um, sofern er sie braucht.

    ? Alles in dem Video das heute erscheint. Unterstützer auf MSLive+ sehen es bereits jetzt sofort: https://www.subscribestar.com/posts/549414

  37. Übrigens, man will auch keine Samsung I-Phons mehr an Russland liefern, ob das etwas nützt? Dann machen eben die Chinesen mit Huwei das große Geschäft.

  38. Ich sehe die EU ebenfalls nicht als Imperium. Sie ist eher der nützliche Idiot der Amerikaner, bzw der Selbstbedienungsladen der Süd- und Ostachse mit Zahlesel Deutschland. Damit ist die Beschreibung bereits erschöpft.

  39. @Selberdenker

    Positioniere Dich mit einem großen Knüppel vor der Tür deines Nachbarn.

    Der wird begeistert sein.
    Ehrlich!

    Wahlweise kannste auch n Amur Tiger auf den Schwanz treten. Wenn der schlechte Laune hat……….

  40. Kaukasus-Nazi Nawalny, offenbar gut erholt von Krankheit, Hungerstreik, Folter und Zwangsarbeit, macht sich im Auftrag der Transatlantiker vom Knast aus auch wieder mausig und ruft die Russen zu Demonstrationen auf.

    Sie lernen es einfach nicht.

    🖤

  41. Hallo Herr Jahn, schon im ersten Weltkrieg, sofort nach der schweren Russischen Niederlage 1914 in Ostpreußen wurden in Deutschen Kriegsgefangenenlager die Russen und die Ukrainer getrennt. Man hat auch die Ukrainischen Unteroffiziere ausgesondert. Die Ukrainer wurden gut behandelt, Politisch geschult(leider mit Sozialismusschrott wegen späterer Revolution) und Landwirtschaftlich ausgebildet (Bodenkunde, Bewässerung, Fruchtfolge usw.). Die Ukraine war das erste Land der Welt das mit dem Kaiserlichen Deutschland noch vor der Sowjetunion, einen Friedensvertrag abgeschlossen hat. Also sogenannte Diplomatische Beziehungen gibt es schon über 100 Jahre. Die Ukraine selber erstreckt sich eigentlich bis an die Taiga und um das Kaspische Meer bis in den Iran hinein. Die Ukraine wird seit Jahrhunderten klein gehalten weil Krimtataren, Polen -Litauer und die Russen die Ukrainer nur versklaven und ausbeuten wollen. Bis heute.

  42. @ Viper 2. März 2022 at 13:19
    Barackler 2. März 2022 at 13:14

    Viper 2. März 2022 at 12:50
    Nuada 2. März 2022 at 12:27
    Viper 2. März 2022 at 12:01

    Bitte erklären Sie möglichst in einem Satz, was Sie unter NWO verstehen. Vielen Dank.

    —————————————-

    https://www.youtube.com/watch?v=eFLY0rcsBGQ&ab_channel=iammai

    Dürfte selbsterklärend sein.

    **********************

    Bei aller Sympathie, Ihre Links können Sie sich sämtlich in die Haare schmieren. Merken Sie wohl gar nicht, weil Sie selbst auf Youtube sind. Ich nicht, und ich denke auch nicht daran, mich dort registrieren zu lassen. Ebenso wenig habe ich Lust, mich durch einen Wust von Cookie-Einstellungen kämpfen zu müssen, um ein Video sehen zu dürfen.

    Das gilt leider auch für @ Leukozyt und @ Andere.

  43. Zankapfel ist der richtige Ausdruck.

    Im Grunde ist es so, als würde sich BAYERN selbständig machen, Deutschland dauernd Ärger bereiten und dann die Tschechen um militärische Hilfe bitten. Zuletzt hätte Deutschland ganz Osteuropa und den Balkan am Hals. ….. und wer sich dann noch alles einmischt.

    Bloß das wäre für die Welt nicht so schlimm, denn Deutschland hat keine Atombombe nicht einmal Soldaten.

  44. @ZDF ihr seit an moralischer Schäbikeit mit solchen Meldungen kaum mehr zu toppen, müssen jetzt an den Krieg Putins unbeteiligte russische Sportler dafür
    büssen? Ihr in der EU und Natoländern vergreift euch an die Schwächsten, die sich nicht dagegen wehren können, ich habe von keinen, von denen die hier jetzt ausgeschlossen werden, vernommen
    daß man den Krieg Putins gelobt hätte.
    Siehe Bild hier-ZDF-Teletext
    https://www.gettr.com/post/pxrjfy2c0a

  45. Barackler 2. März 2022 at 13:35

    @ Viper 2. März 2022 at 13:19
    Barackler 2. März 2022 at 13:14

    Bei aller Sympathie, Ihre Links können Sie sich sämtlich in die Haare schmieren. Merken Sie wohl gar nicht, weil Sie selbst auf Youtube sind. Ich nicht, und ich denke auch nicht daran, mich dort registrieren zu lassen. Ebenso wenig habe ich Lust, mich durch einen Wust von Cookie-Einstellungen kämpfen zu müssen, um ein Video sehen zu dürfen.

    Das gilt leider auch für @ Leukozyt und @ Andere.
    ————————————
    Ich bin auch nicht registriert. Videos kann man auch so ansehen.
    Ja, diese Cookie-Einstellungen gehen mir auch auf die Nerven, aber diese Unsitte ist bei nahezu allen Internetseiten Usus.

  46. abendland 2. März 2022 at 11:38
    MiaSanMia 2. März 2022 at 11:33
    „Imperium EU“? Sorry, selten so einen Quatsch gelesen. Die EU ist kein Imperium, sondern ein Vasall, der nützliche Idiot der USA. Die geostrategische Politik der USA ist massgeblich für die EU, nichts anderes.
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    100% Zustimmung –
    abendland 2. März 2022 at 11:38
    MiaSanMia 2. März 2022 at 11:33
    „Imperium EU“? Sorry, selten so einen Quatsch gelesen. Die EU ist kein Imperium, sondern ein Vasall, der nützliche Idiot der USA. Die geostrategische Politik der USA ist massgeblich für die EU, nichts anderes.
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    100% Zustimmung
    ————————————–

    NULL Zustimmung! Es gibt nämlich doch ein EU-Imperium, und zwar im Bereich der Medien: Sehen Sie doch mal hin: Vom Atlantik bis an die Russische Grenze sind sie sich sich alle in der Putin/Russen-Hetze einig, alle gleichgeschaltet, wie es 1942 auch war. Damals war es Nazi-Deutschland, heute ist es die USA die als Schirmherrschaft die Macht ausübt, mit BILD und GEZ-Medien als US-Hiwis.

  47. @ ridgleylisp 2. März 2022 at 13:58

    Was meinen Si9e, wo die Strippenzieher der Maulhurenschreiberei sitzen? In Europa sicher nicht. Der Schwanz wackelt nicht mit dem Hund.

  48. Egal wie man es dreht: für dreiviertel der Ukrainer, vielleicht sogar mehr, ist Russland einfach nicht attraktiv. Welchen Wohlstand und welchen persönlichen Vorteil bringt Russland dem durchschnittlichen Ukrainer? Anscheinend viel weniger als der „dekadente Westen“. Und wenn einer zu mir ins Land käme und mich mit Gewalt „befreien“ möchte (fangt jetzt nicht von den Amis und WK II an), dann sänke die Anziehungskraft noch weiter. Kann sein, dass die meisten Ukrainer deshalb diesen Wladimir Perversowitsch Putin nicht mögen.

  49. Ich kaufe schon seit 20 Jahren kein Bier Made in Germany, es gibt da ja uniso nur Bier an der Ladentheke von industriellen Großbrauereien ,haben eine eigene Brauerei
    im Dorf , genau so wie im Nachbardorf einen Schapsbrenner (Enzian-Zirben und Kräuter) , deshalb auch keinen Wodka, daß muss man erst mal probiert haben, um den Unterschied zu schmecken, wie Paulaner und Co
    https://www.pustertaler-freiheit.com/

  50. Müssten die Regierungen und die Redakteure selbst an die Front, gäbe es keine Kriege. So können Politiker und Medien hinterhältig hetzen, während Menschen sterben.

  51. Hat Jemand hier Budens Rede verfolgt? Null Selbskritik an seine Vorgänger, die ungerechtfertigte Angriffkriege gegen den IRAK-EX-Jugoslwawien.Afghanistan führten, und jetzt spielt sich dieser Prolet als Obermoralist und Heilsbringer auf, und das wird noch unkommentiert auf Phönix ins deutsprachige übrige Europa ausgesendet

  52. @Das_Sanfte_Lamm 2. März 2022 at 12:37

    Als Anfang der Neunzehnhundertneunziger der Begriff „NWO“ (deutsch: Neue Weltordnung) durch alle Medien geisterte, war ich – Asche auf mein Haupt – sogar vehementer NWO-Befürworter;

    Wir brauchen zwei Eimer Asche!
    Ich fand sogar die Idee einer Weltregierung reizvoll „Dann gibt’s keinen Krieg mehr“. Der Begriff NWO ist mir allerdings erst später begegnet, als ich das nicht mehr so gut fand. Die Ansprache von George Bush dem Älteren, vom 11.09.1991, ist an mir vorbeigegangen, aber ich glaube, damals hätte ich nichts dabei gedacht, sondern es für eine belanglose Phrase gehalten, dass er eben irgendwas ändern will. Das wollen Politiker ja andauernd.

    Auch heute denken noch viele, wir geheinnissen da was rein, was nicht vorhanden ist. Und ja, vollkommen ausschließen kann man das nicht, auch wenn ich es nicht glaube. Ich denke aber schon, dass der Begriff zumindest heute so bekannt ist, dass ihn Politiker nicht mehr gedankenlos und zufällig verwenden.

    Insofern ist die Ansprache der ukrainischen Abgeordneten, die
    Viper 2. März 2022 at 12:50
    erwähnt hat:

    „Wir kämpfen nicht nur für die Ukraine, sondern auch für die neue Weltordnung“.

    schon sehr bemerkenswert. Wenn wir das sagen, sind wir „Schwurbler“.

    @MiaSanMia 2. März 2022 at 12:44:

    Denn dieses Schauspiel was wir gerade erleben ist ja auch mal wieder merkwürdig perfekt durchorchestriert, vor allem auch das Zusammenspiel mit den Massenmedien.

    Genau! Mir kommt das alles sehr aufeinander abgestimmt vor, wie es sich Schritt für Schritt hochschaukelt. Die nächste Eskalation könnten ukrainische Flugzeuge sein, die von Polen aus starten. Dann ist der Ball wieder bei Putin, der dann Polen angreifen muss. Und dann ist der Ball wieder bei der NATO, weil das ein Bündnisfall ist. Hoffentlich ist diese Entwicklung nur eine schwachsinnige Idee von mir.

    @Barackler 2. März 2022 at 13:14

    Bitte erklären Sie möglichst in einem Satz, was Sie unter NWO verstehen. Vielen Dank.

    Tut mir leid, das kann ich nicht in einem Satz, und auch nicht in zwei Sätzen. Oder fünf Sätzen. Viper hat Ihnen ein Video verlinkt, das ich als gut geeignet für den Einstieg erachte. Das hat offenbar Ihr Missfallen erregt, aber vielleicht finden Sie ja selber einen geeigneten Weg, sich dieses Wissen anzueignen, Mich stört es aber auch nicht, wenn Sie es nicht können oder nicht wollen.

  53. in Februar sollten in Ukraine 2 Amerikanische Biolabore deren Arbeit aufnehmen . Da wurde Genmaterial von Ostslaven gesammlt…. Pech gehabt. jetzt werden die nicht mehr geoffnet…..

  54. Berlin 59 2. März 2022 at 12:07

    Ukraine-Krieg: Wladimir Russlands Kolonne zerstört – 800 Fahrzeuge vernichtet
    +++ 09.45 Uhr: Die ukrainische Luftwaffe soll der russischen Armee nahe der Stadt Baschtanka starken Schaden zugefügt haben…….Das berichtet das Nachrichtenportal Kyiv Independent.
    […]
    Sollte diese Meldung stimmen, wäre das eine Niederlage die in etwa der Vernichtung der 2. Sowjetischen Gardepanzerarmee im Sommer 1944 vor Warschau, durch 4 Deutsche Panzerdivisionen entspricht. Da hatten die Sowjets auch an die 800 gepanzerte Fahrzeuge verloren.

    ————-
    Aha, beide Male 800 bzw. an die 800 Fahrzeuge verloren. Immer diese auffälligen Zufälle.
    Dass uns jetzt beide Seiten, Russland und Ukraine, auch Falschmeldungen um die Ohren hauen, setze ich voraus. Die sollten sich aber bemühen, die Lügen etwas glaubwürdiger zu gestalten. Gilt auch für die Medien insgesamt.

  55. Ich habe auf diejenigen, die mich angesprochen haben, geantwortet. Ist im Nirwana verschwunden, und ich will jetzt nicht noch mal. Zustimmung an MiaSanMia, Viper und Das_Sanfte_Lamm. Vielleicht wird’s ja noch freigeschaltet. Und ja, ich weiß, man sollte es immer vorher in der Zwischenablage speichern …

  56. Wer glaubt, mit einer #Wehrpflicht ließe sich heute automatisch eine schlagkräftige Armee aufbauen, glaubt auch, mit sog. Erneuerbaren Energien könne man eine moderne Industrienation ausreichend und zuverlässig mit Strom und Wärme versorgen.

  57. @Anita Steiner 15:22h

    Doch, das geht. Aber es dauert 10 bis 15 Jahre. Das Kaputtmachen hat auch mehrere Jahre in Anspruch genommen …

  58. Anita Steiner
    2. März 2022 at 15:22
    Wer glaubt, mit einer #Wehrpflicht ließe sich heute automatisch eine schlagkräftige Armee aufbauen, glaubt auch, mit sog. Erneuerbaren Energien könne man eine moderne Industrienation ausreichend und zuverlässig mit Strom und Wärme versorgen.
    ++++

    Die Wehrpflicht hat nicht nur mit Geld zu tun!

    Auch etwas mit Moral und Kampfkraft!
    Einige Jobs können nur von Spezialisten und nicht von Wehrpflichtigen gemacht werden!

    Aber z. B. für Panzertruppen und Spatenpaulis sind Wehrpflichtige sehr wohl geeignet.

    Ich selber bin Uffz. der Resere und habe als Wehrpflichtiger bei den Panzeraufklärern und in der Kampftruppeschule gedient.
    Mit Jobs als Panzerfahrer, Funktruppführer und als Panzerkommandant.

    Für mich sind Ungediente eigentlich Flaschen und haben oftmals weniger Ahnung, aber dafür mehr Blähungen!

    Später als Führungskraft bei VW habe ich bei Personaleinstellungen immer Ungediente, Dickerchen und Raucher aussortiert! 🙂

  59. Lächerlicher Vergleich. Niemand zwingt einen in die EU. Man kann sogar friedlich austreten. Praktisch das Gegenteil von Russland. Armselig das solche schwachsinnige Propaganda hier verbreitet wird.

  60. RT International ist aus der ASTRA 19,5E Geworfen worden. Na gut, dann werde ich mir Russische Satelliten holen .Extra Schuessel kommt an Wand! Euroschweine!

  61. @eule54
    Hervorragender Beitrag, Sie wissen, von was Sie sprechen und Danke für die Sortierung gewisser Leute !

    Mit kameradschaftlichen Grüßen !

  62. Oberfeld
    2. März 2022 at 17:52
    @eule54
    Hervorragender Beitrag, Sie wissen, von was Sie sprechen und Danke für die Sortierung gewisser Leute !

    Mit kameradschaftlichen Grüßen !
    ++++

    Gern geschehen! 🙂

    Oberfeld?
    Wo gedient?

    Na ja, die meisten hier im Forum sind ungedient.

    Was nicht heißt, dass es manchmal auch gute Zivilisten gibt! 😉

  63. Ich bin ja gespannt ob Finnland wirklich den Antrag zum NATO-Beitritt stellt. Falls der Russe dann Finnland überfällt, dann glaube ich wird es sich zum Weltkrieg ausweiten. Hallo Rheinländerin, es ist mir egal was Du Russentroll glaubst, deine Wissenslücken musst du selber schließen.

  64. Hier noch was nettes von den Franzosen.
    Frankreichs Wirtschaftsminister Bruno Le Maire war im Nachrichten-Radio France Info am Morgen wie ausgewechselt. Und nicht gesetzt und ruhig wie sonst. „Wir werden Russland einen totalen Wirtschafts- und Finanzkrieg liefern“, sagt er. Und ja, die Sanktionen des Westens seien wirksam: „Der Rubelkurs ist um 30 Prozent gefallen. Russlands Währungsreserven schmelzen wie Schnee in der Sonne“, konstatiert Le Maire. „Putins großer Kriegsschatz ist schon fast nichts mehr wert. Und Russlands Zentralbank musste den Leitzins auf 20 Prozent verdoppeln. Wir führen den Zusammenbruch der russischen Wirtschaft herbei.“

  65. ich würd mal an eurer stelle einen gang runterschalten. die bundeswehr ist und war schon immer grauslicher luschenladen. mit ganz wenig ausnahmen. also von daher bitte etwas weniger eigenlob. btw fallen mir das so defäitistische aktionen der fliegenden truppe zu beginn irak krieg ein. was ist denn das für ein laden in dem piloten sich weigern gegen den feind zu gehen?

  66. eule54 2. März 2022 at 16:02

    „… Für mich sind Ungediente eigentlich Flaschen und haben oftmals weniger Ahnung, aber dafür mehr Blähungen! Später als Führungskraft bei VW habe ich bei Personaleinstellungen immer Ungediente, Dickerchen und Raucher aussortiert!“
    ————————————-
    Also wenn bei uns Bewerbungen männlicher Bewerber eingehen, frage ich als Gedienter immer zuerst in die Runde „hat er gedient?“, meine das aber immer nur scherzhaft ironisch. Ich habe absoluten Respekt vor der Gewissensentscheidung, die jemand getroffen hat, zu sagen „Krieg ist Scheisse“ und deshalb grundsätzlich keine Waffe in die Hand. Die Zivildienstleister haben genauso wie wir Gediente Lebenserfahrung gesammelt, nur eben in einem völlig anderen Bereich.

  67. Alter_Frankfurter
    2. März 2022 at 20:18
    ++++

    Sie kapitulieren mit Ihrer Einstellung vor möglichen Vollidioten!

    Freiheit muss oft erkämpft werden!

Comments are closed.