George F. Kennan.

Von KEWIL | George F. Kennan (1904 – 2005) war einer der einflussreichsten US-Außenpolitiker im letzten Jahrhundert. Er erlebte Stalin und Hitler, war Botschafter in Moskau, Berlin, Prag, Lissabon und London, arbeitete während des Kalten Krieges im Washingtoner Außenministerium, und die Containment-Politik war seine Idee. Später lehrte er als Professor an der Princeton University und auch in Berlin, schrieb Bücher und erhielt viele Preise.

Am 5. Februar 1997 schrieb der 93-jährige George F. Kennan einen langen Artikel in der New York Times „A Fateful Error“. Die wiedergewählte Clinton-Regierung plante gerade ohne irgendeinen aktuellen Anlass, Polen, Ungarn und die Tschechei einfach mal in die NATO aufzunehmen:

Die Meinung ist, unverblümt gesagt, dass die Erweiterung der NATO der verhängnisvollste Fehler der US-Politik in der gesamten Nachkriegszeit wäre.

Die US-Machtausdehnung bis an die Grenzen Russlands lässt erwarten, dass die nationalistischen, antiwestlichen und militaristischen Tendenzen im russischen Denken entzündet werden, dass sie einen schädlichen Einfluss auf die Entwicklung in Russland haben, dass sie die Atmosphäre des Kalten Krieges in den Beziehungen zwischen dem Osten und dem Westen wiederherstellen und die russische Außenpolitik in Richtungen zwingen, die uns entschieden missfallen werden.

Und nicht zuletzt könnte die US-Machtausdehnung die Ratifizierung der Start-ll-Verträge durch die russische Duma verunmöglichen, womit wiederum weitere Reduzierungen atomarer Waffen verhindert würden.

Es ist natürlich unglücklich, wenn Russland mit einer solchen Herausforderung konfrontiert würde. Dies auch deshalb, weil sich die russische Regierung gegenwärtig in einem Zustand grosser Unsicherheit befindet. Doppelt unglücklich ist das Ganze zudem, wenn man bedenkt, dass es für diesen Schritt überhaupt keine Notwendigkeit gibt.

Warum sollten sich die Ost-West-Beziehungen bei all den hoffnungsvollen Möglichkeiten, die das Ende des Kalten Krieges mit sich bringt, auf die Frage konzentrieren, wer mit wem und damit gegen wen in einem vorgestellten, total unvorhersehbaren und unwahrscheinlichen künftigen militärischen Konflikt verbündet sein könnte?

Soweit ein Auszug aus Kennans prophetischem Artikel, der noch einmal zeigt, dass auch Amerikaner, zumindest früher, manchmal andere Ansichten hatten als ihre Regierung! Die Übersetzung stammt von hier, mehr Infos und englisches Original hier. Die Nato-Osterweiterung war sicher ein Fehler!

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

81 KOMMENTARE

  1. „Die EU verdoppelt ihre Militärhilfe für die Ukraine. Die Union werde weitere 500 Millionen Euro für die Lieferung von Waffen und Ausrüstung an die ukrainischen Streitkräfte zur Verfügung stellen, sagte EU-Ratspräsident Charles Michel am Freitag nach einem EU-Gipfel in Versailles.“

    Verrückt, einfach nur komplett verrückt!

  2. „[…] Die wiedergewählte Clinton-Regierung plante gerade ohne irgendeinen aktuellen Anlass, Polen, Ungarn und die Tschechei einfach mal in die NATO aufzunehmen […]“

    „Einfach so“ geschah das mit Sicherheit nicht. Neben dem Baltikum, das nach dem Austritt aus der Sowjetunion noch von Gorbatschow offen bedroht wurde, war man in den anderen Ostblockländern von Fremdbestimmung aus Moskau ein für alle mal geheilt.
    Auf einen Sowjetbolschewismus 2.0 hat man dort einfach keine Lust mehr.

  3. George F. Kennan: Nato-Erweiterung verhängnisvollster Fehler.
    ++++

    Das hatten meine Kinder schon vorher gewusst!

    Übrigens alle AfD-Wähler!

  4. Egal, wie die Spezialoperation Russlands ausgeht,
    Europa und Russland werden geschwächt daraus hervorgehen.
    USA und China sind die Gewinner.
    Und die Ukraine ist das Opfer.

    Deutschland verliert bei jedem Krieg, egal wo, weil es die Flüchtlinge aufnehmen muss.

  5. Dodo-Schland erhöht auf Befehl der Besatzer mit Sitz im Weissen Haus, Pentagon und CIA unsere NATO-Beiträge in nie da gewesenem Ausmass und schickt tödliche Angriffswaffen in die Ukraine, zusätzlich zu den ungezählten inoffiziellen, über EU, NATO und EZB getarnten Rüstungs-Milliarden und den von unseren einheimischen Produzenten über Italien, Nordafrika und die Türkei verdealten Kriegswaffen.

    Wir sind längst Kriegspartei, lagern US-Nukes, denken bereits laut über eigene Atombomber nach, starten und überwachen Drohnenangriffe von Ramstein aus, womöglich durch autochthone Dodos. Bald wird auch der Bündnisfall herbeigeführt durch eine der beliebten False Flag Aktionen der Ami-Dienste. Offenbar soll es wieder mal Giftgas sein.

    Ab geht’s in den Abyss.

    🎢

  6. Wo hat man aktuell eigentlich noch eine Chance, halbwegs neutral informiert zu werden oder sich aus verschiedenen Medien sein Bild zu machen. Ruptly International English ist weg. Das letzte frei empfangbare Sturmgeschütz der Demokratie im Fernsehen ist für mich derzeit CGTN.

    📺

  7. Zusatz zu Barackler 11. März 2022 at 21:32:

    Und bei PI News hält dankenswerterweise @ kewil fast alleine die Stellung.

  8. Barackler 11. März 2022 at 21:32
    Wo hat man aktuell eigentlich noch eine Chance, halbwegs neutral informiert zu werden oder sich aus verschiedenen Medien sein Bild zu machen. Ruptly International English ist weg. Das letzte frei empfangbare Sturmgeschütz der Demokratie im Fernsehen ist für mich derzeit CGTN.

    Im TV ist es DAS die beste Informationsquelle. Nur einmal mit dem Daumen drauf wenn die Kiste laufen sollte und schon ist man geheilt.

  9. Wir sollten uns nicht in einen Krieg reinziehen lassen. Raushalten wie die Schweiz finde ich vernünftiger. Ein Weltkrieg kann schnell entstehen, wenn immer mehr Länder militärisch mitmischen.

    Eigentlich brauchen wir keine NATO. Die ehemaligen Feinde sind nicht mehr da. Also raus aus der EU und NATO. Ist nebenbei auch noch günstiger für den Staat.

  10. Hallo MSM – Moralinsaure staatsnahe Meinungspresse: AUFSCHREI BITTE !

    „Brandanschlag auf deutsch-russische Schule
    Unbekannte haben in Berlin vor einer deutsch-russischen Schule Feuer gelegt.
    Das Landeskriminalamt geht von politischer Motivation aus. Taten dieser Art häufen sich.“
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2022-03/berlin-brandanschlag-russische-schule-hass-russland

    „Auch der Koordinator der Lomonossow-Privatschule, an der deutsche, ukrainische und russische Kinder zusammen mit anderen aus bis zu 20 Nationen lernen, verurteilte den Anschlag. Er sei „fassungslos und sprachlos über diese feige, gegen Kinder gerichtete Tat“ wird er in Lokalmedien zitiert. „

  11. @ Das_Sanfte_Lamm 11. März 2022 at 21:46
    Barackler 11. März 2022 at 21:32

    Wo hat man aktuell eigentlich noch eine Chance, halbwegs neutral informiert zu werden oder sich aus verschiedenen Medien sein Bild zu machen. Ruptly International English ist weg. Das letzte frei empfangbare Sturmgeschütz der Demokratie im Fernsehen ist für mich derzeit CGTN.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Im TV ist es DAS die beste Informationsquelle. Nur einmal mit dem Daumen drauf wenn die Kiste laufen sollte und schon ist man geheilt.

    *****************************************

    Negativ. Im Gegensatz zu Ihnen bin ich nicht der Meinung, ich wüsste schon alles, sondern möchte mir immer neu aus den verschiedensten Quellen mein eigenes Bild machen. Der letzte Schritt ist jeweils Hausverstand und eigenes Nachdenken.

  12. Sozialexperiment bei ZETT, der Kinderbeilage des Refugee Welcome Blattes ZEIT
    Über schlaue Leser, die den dämlichen Kommentator in der Luft zerfetzen.

    Feroz Khan : „Guter Flüchtling, schlechter Flüchtling.
    Noch vor Kurzem erfroren Menschen in polnischen Wäldern.
    Haben weiße Europäer:innen endlich Geflüchtete gefunden, die ihnen genehm sind
    – weiße Ukrainer:innen?“
    HAhttps://www.zeit.de/zett/politik/2022-03/rassismus-ukraine-krieg-fluechtlinge-migration?mode=recommendation#comments

    Praedikat: Fertiges skript fuer ein radio-feature „Gott ist mit die Doofen“

  13. Barackler 11. März 2022 at 21:32
    Wo hat man aktuell eigentlich noch eine Chance, halbwegs neutral informiert zu werden oder sich aus verschiedenen Medien sein Bild zu machen. Ruptly International English ist weg. Das letzte frei empfangbare Sturmgeschütz der Demokratie im Fernsehen ist für mich derzeit CGTN.
    ———————–
    Weiss nicht ob es von Deutschland aus noch aufrufbar ist.
    Von Österanistan aus klappt es.
    https://rtde.site/

  14. Habt ihr technische Probleme?
    Die Seite ist für manche IP´s wohl gesperrt,
    eine entsprechende Meldung wird angezeigt,
    mit angeblicher Blacklist der eigenen IP !

  15. Die gemeinen Ungarn, Tschechen, Polen wollten Nutella, aber keine diesseits und jenseits der Grenze einander anstarrenden Raketen.

  16. Also ich finde ja, daß wir die wirren Opis @klimbt und @Alter_Frankfurter an die Front schicken. Genau diese wirren Doofnüsse mit dickem Sparbuch und fetter Rente sollten die „Freiheit“ in der Ukraine verteidigen. 🙂

  17. Mehr als 450 Kinos in Deutschland haben sich für eine Spendenaktion zusammengeschlossen.
    Sie zeigen am 20. März den Dokumentarfilm „Klitschko“.
    Alle großen Ketten und auch viele unabhängige Häuser hätten sich sofort dazu bereit erklärt, teilzunehmen.

    Einlass nur mit 3G
    Ordnung muss sein

  18. Mantis 11. März 2022 at 23:08

    Mehr als 450 Kinos in Deutschland haben sich für eine Spendenaktion zusammengeschlossen.
    Sie zeigen am 20. März den Dokumentarfilm „Klitschko“.
    Alle großen Ketten und auch viele unabhängige Häuser hätten sich sofort dazu bereit erklärt, teilzunehmen.

    Einlass nur mit 3G
    Ordnung muss sein
    ———————————-
    Ob in diesem Dokumentarfilm wohl auch über die Nummernkonten des Herrn Klitschko in der Schweiz und Liechtenstein berichtet wird? 🙂

  19. DC hat ein paar Ukraine Bilder aus soschel Media, die man sonst eher weniger zu sehen bekommt, zusammengefaßt. Interessant das erste Video einer engagierten freiwilligen Helferin, die mit einigen anderen Helfern auf eigene Faust die 1600 km lange Reise antrat, und sich als lernfähig erweist, und sich mit Erkenntnisgewinn wieder die Heimreise machte.

    https://youtu.be/J47rJYqVzPc?t=91 (Helferin)

    https://youtu.be/J47rJYqVzPc?t=1652 (künstl. geschaffene Überfüllung an Bahnhöfen f. internationale Presse)

    Es gibt noch mehr in dem Video, bitte selbst durchklicken.

  20. Barackler 11. März 2022 at 22:01

    Negativ. Im Gegensatz zu Ihnen bin ich nicht der Meinung, ich wüsste schon alles, sondern möchte mir immer neu aus den verschiedensten Quellen mein eigenes Bild machen. Der letzte Schritt ist jeweils Hausverstand und eigenes Nachdenken.

    Dafür ist Tv nun wirklich suboptimal. Allenfalls in Onlinemediatheken kann man durchaus fündig werden. Hier sind allerdings eher ältere Publikationen englischsprachiger Kanäle zu empfehlen.

  21. Hätte man die Ukraine rechtzeitig in die NATO aufgenommen würde es diesen Krieg nicht geben und viele Menschen würden noch leben.

  22. Mit der Antirussenkampagne in ganz Westeuropa tritt allerdings auch ein anderes Problem zutage;
    Überall wo reiche Russen ihr Geld abziehen, wird es wirtschaftlich prekär. Egal ob es Fussballvereine sind, die dann die Lizenzgebühren für die Profiligen, Stadionmieten und Spielergehälter nicht mehr aufbringen können, oder Werften, denen die Aufträge für Großyachten und ihre Instandhaltung ausbleiben.
    Exklusive Autoveredler werden sich dann auch wundern, wie abhängig man von zahlungskräftiger Kundschaft ist.

  23. MiaSanMia 11. März 2022 at 23:12
    Mantis 11. März 2022 at 23:08

    Mehr als 450 Kinos in Deutschland haben sich für eine Spendenaktion zusammengeschlossen.

    Jaja, die Taliban in Afghanistan bekommen 600 Millionen
    hinten rein gejubelt,die Ukrainer bekommen jede Menge
    Kohle zum Waffenkauf,von der EU, und wir sollen nicht nur
    für die Freiheit frieren,nein wir sollen uns durch Spenden,
    auch noch weiter verarmen.
    Wer wird uns was Spenden,wenn die Rentner und Niedriglohnempfänger,
    ihre Strom-und Heizkosten Rechnung bekommen?
    Das wird viele in den Ruin treiben,und dann sitzen se bald im Dunkel
    und frieren,weil sie diese Rechnungen nicht mehr bezahlen können!

  24. Heute war ein schöner Tag: So gut wie keine Ukraine-Nazi-Propaganda von @Bedenke @bona fide @klimbt und Co. Ob die schon an der Front für die „Freiheit“ kämpfen? 🙂 🙂

  25. Palastrevolution?

    Putins Geheimdienst Scheffs, werden unter Hausarrest gestellt.

    Bald brauchen wir die Märchen nicht mehr.

    20220311 2334 WELT TV Laufband

  26. @ Blimpi 12. März 2022 at 00:05
    @ MiaSanMia 11. März 2022 at 23:12
    @ Mantis 11. März 2022 at 23:08

    Mehr als 450 Kinos in Deutschland haben sich für eine Spendenaktion zusammengeschlossen.

    Jaja, die Taliban in Afghanistan bekommen 600 Millionen
    hinten rein gejubelt,die Ukrainer bekommen jede Menge
    Kohle zum Waffenkauf,von der EU, und wir sollen nicht nur
    für die Freiheit frieren,nein wir sollen uns durch Spenden,
    auch noch weiter verarmen.
    Wer wird uns was Spenden,wenn die Rentner und Niedriglohnempfänger,
    ihre Strom-und Heizkosten Rechnung bekommen?
    Das wird viele in den Ruin treiben,und dann sitzen se bald im Dunkel
    und frieren,weil sie diese Rechnungen nicht mehr bezahlen können!

    **********************

    Wenn Sie die Rechnungen für Licht und Heizung nicht mehr bezahlen können, gehen Sie in die Parkhäuser. Dort ist es immer hell und warm.

  27. Der Ukraine-Nazi-Bot @Bedenke hat leider Nachtdienst. Mhhh vielleicht bekommt er ja 50 cent Zuschlag pro Stunde zu seinen 12 € Mindestlohn von der ukrainischen Botschaft. 🙂

  28. @ bet-ei-geuze 11. März 2022 at 23:15
    „DC hat ein paar Ukraine Bilder aus soschel Media, …“

    danke fuer den hinweis.
    man muss im geschaeft mit der ware information ausnahmslos kritisch sein
    und ggf alles ALLES genau untersuchen/analysieren, fragen stellen und hinterfragen.

    bin grade beim briten in kiew, der „durch die filmstadt wandert und nach krieg sucht“

  29. @ holly100 11. März 2022 at 23:51

    Hätte man die Ukraine rechtzeitig in die NATO aufgenommen würde es diesen Krieg nicht geben und viele Menschen würden noch leben.

    *************************

    Hätte der Deep State unter US-Führung im Weissen Haus, Pentagon und CIA sowie ihre transatlantischen Helfer Five Eyes, NATO, EU und unsere eigenen Pervs wie Steinmeier und Röttgen nicht einen Bürgerkrieg in der Ukraine angezettelt, wäre dort überhaupt niemand umgekommen.

  30. https://www.youtube.com/watch?v=7D4qgR3TsRc

    Dies ist keine Parteinahme. Eigentlich möchte ich nur, daß diese beiden alten starken traditionsreichen Völker (wenn alles vorbei ist (?), wieder zusammen sind, weil sie mehr zusammengehören als auseinander. Und der Westen angeführt von den Vereinigten Staaten die teuflischen Einmischungen, die sie schon seit Anfang der 90er Jahre intensiv betreiben, unterläßt. Schert euch endlich zum Teufel, dort wo ihr hingehört, ihr Saubacken und Schweinepriester. Die Ukraine könnte als neutrales Land ähnlich prosperieren wie die Schweiz, oder andere neutrale Länder, und die Ukrainer wären wieder ein Land das ohne Probleme mit Rußland zum Vorteil aller, friedlich koexistieren könnte.

    https://www.youtube.com/watch?v=VJcnuZB4Xt4&ab_channel=AndreaTarasova

  31. bet-ei-geuze 11. März 2022 at 23:15
    DC hat ein paar Ukraine Bilder aus soschel Media, die man sonst eher weniger zu sehen bekommt, zusammengefaßt. Interessant das erste Video einer engagierten freiwilligen Helferin, die mit einigen anderen Helfern auf eigene Faust die 1600 km lange Reise antrat, und sich als lernfähig erweist, und sich mit Erkenntnisgewinn wieder die Heimreise machte.

    wie weltfremd muß man denn sein um zu wissen das die Ukraine keine Kleider braucht. 1600km und viel Arbeit für wenig gelernt.

  32. MiaSanMia 0:22
    Bedenke 0:27
    MiaSanMia 0:33

    Der Brüller des Tages. (Wie man den Esel nennt, kommt er gerennt)

  33. @ MiaSanMia 12. März 2022 at 00:35
    „Der Ukraine-Nazi-Bot @Bedenke hat leider Nachtdienst. “

    Ja, und zwar bei Kerzenschein mit der Akne-geplagten Influenca „Gigie Katharina“
    erst bei Krimsekt in der Wanne und nachher auf der Kunstblut-getraenkten Matratze.

    Der Russe hat naemlich soeben die Stadt „Tarkov“ mit streuenden Fassbomben geplaettet,
    die so fein streuen, dass die Gebaeude wie sandgestrahlt neu aussehen.
    Übrigens, so viele Neuwagen wie in der Ukraine fahren hier in Deutschland nicht rum.
    Vielleicht ein Anzeichen fuer relativ hoeheren Wohlstand in der ukraine unter Putin,
    oder Zwang zum sparen, haushalten, verbreiteter armut unter rotgelbgruen.

  34. @ bet-ei-geuze 12. März 2022 at 01:06
    „‚ich fand Vaterlandsliebe stets zum Kotzen‘ …Herbert Bockbeck“

    ich musst von klein auf meine muttersprache lernen, weil mein vater auf see schipperte.
    und wenn der zuhause war, sprach er nur hamburger hafenplatt oder latein.

  35. Die Ukraine ist nach dem Zusammenbruch des Ostblocks und dessen vollständigem Rückzug ein Synonym für Korruption geworden.
    Dort ist soviel geschehen unter dem Einfluss des „Westens“, dass ich Putins „Ende der Geduld“ verstehen kann.
    Die Methode ist übel, aber irgendwann zeigt eben ein Putin, dass es ihm reicht.

    Natürlich sehnen sich die USA nach Jelzin zurück, damals war Russland ja beinahe ein Selbstbedienungsladen, Russland war ein Paradies für jedes Arschloch aus dem „Westen“ und dann kam Putin.

    Und er wurde stets nicht angehört, nicht akzeptiert, abgelehnt mit Worten und Reaktionen, trotz hoher Angebote seinerseits.

    Und nun platzte ihm der Kragen ob der jahrelangen Machenschaften vor seiner Grenze.

    Die diplomatischen Hintergründe, falls sie gab, kennen wir nicht.

    Aber wir kennen ein mittlerweile entartetes ÖR-Fernsehen, zwangsbezahlt, welches seit einigen Jahren nicht nur Merkel unterstützte, sondern heute Olaf Scholz durch die cum-ex Affäre bringen muss.
    Viele hier schrieben schon: Es knallt bald.

    DE ist heute so verrottet wie die Ukraine.
    Seit 2013 gbt es die AfD und seitdem versucht man sie zu vernichten, aber das wird dem ÖRR nicht gelingen.

  36. @LEUKOZYT:Übrigens, so viele Neuwagen wie in der Ukraine fahren hier in Deutschland nicht rum.

    2020 waren die Neuzulassungen bei ca. 80 000 Fahrzeugen. Von der VW group war mit 7,7% Porsche am meisten vertreten.

  37. LEUKOZYT 12. März 2022 at 00:46

    Bin die Vorsicht in Person, möchte nur manches, was ich selber nur unzureichend nachprüfen kann, zwischendurch der versammelten Schwarmintelligenz zur Verifizierung der pi Gemeinde zur Verfügung stellen.

  38. @ bet-ei-geuze 12. März 2022 at 01:24
    „Kampfjetmethusalems …abgesehen von ihren Senkrechtstart…“

    wie auch bei der B52, den tu95, mig29 etc und vielen anderen „alten“ baumustern
    ist nur das PRINZIP alt, die plattform wurde und wird ja laufend im detail optimiert.
    hier eine neue waffenelektronik, dort ein triebwerk eines anderen herstellers,
    hier ein flosse gegen taumeln, dort ein besseres radar, oder eine ganze eloka version.
    „neinnein“, sagt der lette typischerweise: alt ist nur der name.

    der vorteil der alten und neuen jump jets ist der senkrechtstart in der deckung,
    also radar-unentdeckter einsatz von der frontnahen waldlichtung ohne flugplatz.
    v-starts mit voller bombenlast nur mit schub verbrauchen aber unmengen sprit,
    was mit an und abreise die verweildauer im einsatzgebiet stark verkuerzt.

    das koennte grund fuer grenznahen einsatz in der ukraine sein:
    aus NATO-gebiet kurz in ukraine aufsetzen zum juristischen ukrainisch werden,
    mission mit NATO-Aufklaerung und Zielfuehrung erledigen, runter und wieder raus.
    das ganze unter schlechtwetterbedingung oder nachts mit infrarotsicht,

    da sieht jede eng stehende panzerkolonne mit der bord-gattling alt aus.

  39. guevara 12. März 2022 at 01:39

    @LEUKOZYT:Übrigens, so viele Neuwagen wie in der Ukraine fahren hier in Deutschland nicht rum.

    2020 waren die Neuzulassungen bei ca. 80 000 Fahrzeugen. Von der VW group war mit 7,7% Porsche am meisten vertreten.“
    Doch doch in Deutschland waren es 311.000 Neuzulassungen bei den Pkw und 49000 Lkw in 2020!

  40. @ bet-ei-geuze 12. März 2022 at 01:40
    Nicht zuletzt befinden sich dort Orte, die unter nuklearen Gesichtspunkten geschichtsträchtig sind.

    https://www.youtube.com/watch?v=NQgGwjSG35U
    ———————-
    Das ist ein anderes Flugzeug, Nachbau einer Notgelandeten B 29. Bei einer Besichtigung Amerikanischer Techniker in den Neunzigern viel ein 8mm Loch in der linken Tragfläche auf. Die Russen wußten den Zweck nicht. War ein Einschuss eines Japanischen MG.

  41. holly100 11. März 2022 at 23:51

    Hätte die souveräne Regierung Kubas das sowjetische Geschenk 1962 auf der Insel behalten, hätte Amerika dafür gesorgt, dass dieser Krieg heute mit Steinen und Knüppeln geführt werden müsste.

  42. Trotz der späten Stund, dacht ich, hier in der Virtuellkneipe geht’s noch rund. Doch Fehlanziege, seit sie die komische DJane an den Reglern stehen haben, kippt der Laden zumindest im Internet in Richtung Bedeutungslosigkeit.

    https://www.twitch.tv/pummelfee86

  43. @ wildcard 12. März 2022 at 02:17
    „https://de.wikipedia.org/wiki/Tupolew_Tu-4“

    war unsicher ob es nicht ein geschenk oder waffenhilfe der usa an die russen war,
    aber an diesen nachbau hatte ich auch gedacht. kopieren ist auch dort nicht selten …

    die russischen ingenieurbueros wie tupolew, mikoyan, myasichev, beriev, sukhoi
    und antonov und triebwerkhersteller sind (auch) geniale erfinder und auch handwerker.
    schade, dass die russen ihre eigenen antonovs von 1988 zerschossen haben.

    Mein favorit: Polykarpov I-16 aus Deutschland
    https://youtu.be/AdhLWnSlJN8?t=108
    😉

  44. @ bet-ei-geuze 12. März 2022 at 02:46
    wildcard 12. März 2022 at 02:08

    Wie es scheint hat @wildcard vergessen den zweiten link zu betätigen, sonst wäre er womöglich zu anderen Schlüssen gekommen

    https://youtu.be/XJhZ3i-HXS0?t=1144
    ——————
    Sorry, im ersten link war es eine TU 4 und im zweiten TU95 Bear.

  45. @Barackler11. März 2022 at 21:19

    Dodo-Schland erhöht auf Befehl der Besatzer mit Sitz im Weissen Haus, Pentagon und CIA unsere NATO-Beiträge in nie da gewesenem Ausmass und schickt tödliche Angriffswaffen in die Ukraine, zusätzlich zu den ungezählten inoffiziellen, über EU, NATO und EZB getarnten Rüstungs-Milliarden und den von unseren einheimischen Produzenten über Italien, Nordafrika und die Türkei verdealten Kriegswaffen.

    Wir sind längst Kriegspartei, lagern US-Nukes, denken bereits laut über eigene Atombomber nach, starten und überwachen Drohnenangriffe von Ramstein aus, womöglich durch autochthone Dodos. Bald wird auch der Bündnisfall herbeigeführt durch eine der beliebten False Flag Aktionen der Ami-Dienste. Offenbar soll es wieder mal Giftgas sein.

    *******

    Ein Anruf vom Weißen Haus genügt und schon spurt der aktuelle Deutschlandverantwortliche. Was verspricht man ihm, mit was droht man ihm? Ich warte noch auf den Befehl, Russlands Gaslieferung zu boykottieren. Lang kann es nicht mehr dauern. Die Bereitschaft zur Waffenlieferung kam ja auch von jetzt auf gleich.

    Laut über was nachzudenken ist der nächste Schritt zur Manifestation. Vor einem eventuellen Atomschlag hab ich einfach nur Angst. Egal, wen es trifft.

    Ja, wir befinden uns im Krieg. Angezettelt von einem Despoten, unterstützt im Namen der Demokratie. Was steht am Ende? Mit Sicherheit nicht der russische Willen, der Ukraine ihr Demokratierecht zu erhalten, was sie seit 30 Jahren lebt.

    Der Bündnisfall könnte eintreten, nichts anderes wird erwartet und herbeigesehnt und wenn „nur“ von Seiten des Westens ein Völkermord der vorgeschobene Grund ist, wie die Operation „Deliberate Force“ im Jugoslawienkrieg.

    Ich hoffe auf Deeskalation, sehe diese aber nicht. Kein Einlenken auf beiden Seiten.

    @ holly100 11. März 2022 at 23:51

    Hätte man die Ukraine rechtzeitig in die NATO aufgenommen würde es diesen Krieg nicht geben und viele Menschen würden noch leben.
    *************************
    Ja, das könnte man so sehen, wäre es denn möglich gewesen. Aber mit dieser Nato-Osterweiterung, nichts anderes ist Putins Angriffskrieg dagegen, damit er seine Macht gegenüber der USA verteidigt, hätte der Westen seine damaligen Versprechen gegenüber Russland gebrochen. Ist schlimm für eine gewollte demokratische Welt und nicht nachvollziehbar. Aber soweit sind viele nicht.

  46. @ bet-ei-geuze 12. März 2022 at 02:56
    „Als Ersatz muss nun ein uralt russ. Heli-Insekt mit zwei Sternmotoren herhalten.“

    ja, die ungarischen agrar-kamovs finde ich auch kuhl.
    passt zur technik-verspielten ingenieursmentalitaet der russen.
    aber die kamovs sind reine coaxiale bi-rotoren, wie die tu95.

    deren us/canadisches pendant sind die suendhaft teuren modernen kamax
    https://www.youtube.com/watch?v=uAQpslSWKf4
    oder die kaman „huskie“
    HAhttps://www.youtube.com/watch?v=15-53a-wBVI

    wobei kein drehfluegler an die eleganz eines kraftei rankommt.
    HAttps://youtu.be/BNIpJcOZPlA?t=159

  47. Immer nur scheibchenweise das zugeben,
    was sich gar nicht mehr verhehlen läßt, gell!

    HIER STINKT GANZ GEWALTIG ETWAS:

    Warnung der WHO
    Ukraine soll Erreger in Laboren zerstören
    Stand: 11.03.2022 – 12:36 Uhr

    Die WHO warnt vor Gefahren, die von zerstörten ukrainischen Forschungslaboren ausgehen könnten. Sie rät, Krankheitserreger vorsorglich zu zerstören. Um ukrainische Labore tobt schon länger ein Informationskrieg.

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat der Ukraine geraten, Krankheitserreger in Laboren im Land zu vernichten. Andernfalls könnte Gefahr für die Bevölkerung drohen, wenn die Labore beim russischen Vormarsch zerstört und die Erreger freigesetzt würden, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters und bezieht sich auf die WHO.

    Bei den Einrichtungen gehe es um öffentliche Gesundheitslabore wie sie in vielen Ländern existieren und in denen an gefährlichen Krankheiten geforscht wurde, hieß es. Auch Covid-19 sei darunter. Unterstützt wurden die Einrichtungen den Angaben zufolge neben der WHO auch von den USA und der EU. Die WHO erklärte, man arbeite bei der Laborsicherheit zusammen, um eine „versehentliche oder absichtliche Freisetzung von Krankheitserregern“ zu verhindern.

    „Als Teil dieser Arbeit hat die WHO dem Gesundheitsministerium der Ukraine und anderen zuständigen Stellen nachdrücklich empfohlen, hochgefährliche Krankheitserreger zu zerstören, um mögliche Austritte zu verhindern“, erklärte die Organisation. Um was für Erreger und Toxine es sich handele, die in den Einrichtungen lagern, teilte sie nicht mit.

    Informationskrieg um Labore

    Um die ukrainischen Labore tobt bereits länger ein Desinformationskampf, der mit dem russischen Angriff auf die Ukraine noch zugenommen hat. Die russische Regierung behauptete wiederholt, die USA würden ein Biowaffenlabor in der Ukraine betreiben. Beide, die Ukraine und die USA, haben dies mehrfach zurückgewiesen…
    https://www.tagesschau.de/ausland/europa/ukraine-labore-krankheitserreger-who-101.html

  48. Kinder der ZEIT-Leser malen, was man ihnen so über das Ukraine Ding erzaehlt.
    HAttps://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2022-03/kinder-krieg-ukraine-bilder-frieden-fs-3

    „Daher haben wir sie gebeten, ihre Hoffnungen und guten Wünsche
    für die Menschen in der Ukraine und auf der Flucht in Bildern auszudrücken…“

    Mein Favorit ? Nr. 11, „Ukraine, das wirklich wahre Paradies“

  49. @ Maria-Bernhardine 12. März 2022 at 05:13
    „HIER STINKT …Warnung der WHO…Ukraine soll Erreger in Laboren zerstören“

    russland berichtet von 32 oder so laboren, die von usa finanziert werden.
    die verneinen, es gaebe keine labore, es gaebe $$ aus usa, alles sei agitprop.
    das sagte auch kamel harris und die nulandsche, gibt aber indirekt existenz zu *.
    dann kommen von russland auf hoechster ebene 5x beweise vor den un
    dann sagt die un „ukraine, vernischtet de vire in de labore, de iwwan kütt “
    dann blaest selbst die staatliche tagessau raus, was nicht mehr unter den deckel passt
    gefolgt von vielen vielen anderen medien, plus anonymous und wissel blower.

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/und-wieder-keine-russische-propaganda-us-regierung-bestaetigt-biowaffenforschung-in-der-ukraine/

    * mir wurde vorgestern russlands standpunkt zu laboren gesteckt. (auszuege)
    Erklärung der Sprecherin des russischen Außenministeriums vom 9. März

    „… In diesen Tagen bestätigten sich unsere seit langem bestehenden Sorgen, die wir seit mehr als einem Jahr wiederholt geäußert haben, hinsichtlich der Entwicklung von biologischem Kriegsmaterial durch die USA auf ukrainischem Territorium unter der Schirmherrschaft der zuständigen US-Geheimdienste. Das wurde nicht nur auf der Grundlage von Materialien und Daten bestätigt, die operativ im Hoheitsgebiet der Ukraine gewonnen wurden, und auch nicht nur auf der Grundlage von Erklärungen der zuständigen ukrainischen Stellen. Das sagte die stellvertretende Außenministerin der Vereinigten Staaten, Frau Nuland, heute in Washington, als sie Fragen von US-Abgeordneten beantwortete.“

    Und weiter…
    „Die Ziele der Militäroperation sind der Schutz der Einwohner der DNR und der LNR, die Entmilitarisierung und Entnazifierung der Ukraine, die Beseitigung der militärischen Bedrohung Russlands, die vom ukrainischen Territorium durch die Vereinnahmung des Landes durch die NATO-Staaten und die massiven Waffenlieferungen ausgeht. Sie zielt nicht darauf ab, die Ukraine zu besetzen, ihre Staatlichkeit zu zerstören oder die derzeitige Regierung zu stürzen. Sie richtet sich nicht gegen Zivilisten. Wir müssen all dies wiederholen, wenn man bedenkt, wie viele Desinformationen und klassische Leaks von westlichen Geheimdiensten in den einschlägigen Medien der westlichen Länder verarbeitet werden.

    Die Art und Weise, wie die ukrainische Seite die Feindseligkeiten führt, gibt Anlass zu ernster Sorge. Wir wissen sehr wohl, dass die ukrainischen Streitkräfte von Extremisten unterstützt werden, die bis vor kurzem rechtlich als eine Art nationalistische paramilitärische Bataillone konstituiert waren, die jetzt aber irgendwie ein fester Bestandteil der ukrainischen Streitkräfte sind. Die russische Seite hat den Einsatz von Phosphormunition durch die ukrainischen Streitkräfte registriert, die nach dem dritten Protokoll der UN-Konvention über inhumane Waffen verboten ist. Die Nationalbataillone und ihre Mitglieder, Söldner aus dem Nahen Osten und einigen westeuropäischen Ländern, die mit ihnen kämpfen, benutzen Zivilisten als menschliche Schutzschilde und beziehen Kampfstellungen in Wohngebäuden und zivilen Objekten. Das ist die Taktik der IS-Terroristen. Wir beobachten Behinderungen bei der Evakuierung von Einheimischen und Ausländern aus gefährlichen Gebieten. Informationen über humanitäre Korridore werden bewusst nicht an die Bevölkerung weitergegeben. Menschen, die nach Russland ausreisen wollen, werden gezwungenermaßen in westliche Richtung evakuiert. Es hat Fälle gegeben, in denen Nationalisten Zivilisten erschossen haben, die die Kriegsgebiete verlassen wollten.

    Eine große Gefahr geht von Straftätern aus, die bewusst, absichtlich und wissentlich aus den Gefängnissen entlassen worden sind. Und nicht nur das: Sie erhielten auch Schusswaffen. Jetzt sind in der Ukraine, genau wie im russischen Bürgerkrieg, neben Neonazis und Söldnern auch Plünderer-, Räuber- und Vergewaltigerbanden aufgetaucht.

    Parallel zu der Militäroperation verhandeln wir mit der ukrainischen Seite, um das unnötige und sinnlose Blutvergießen und den Widerstand der ukrainischen Streitkräfte so schnell wie möglich zu beenden. Am 7. März dieses Jahres wurde die dritte Gesprächsrunde in Weißrussland abgeschlossen. Die Gespräche über politische, militärische und humanitäre Fragen wurden fortgesetzt. Es wurden einige Fortschritte erzielt, insbesondere bei den humanitären Korridoren, über die die Zivilbevölkerung die Kampfgebiete verlassen kann. Etwa zwei Millionen Menschen haben um die Evakuierung nach Russland gebeten und etwa 140.000 Menschen sind bereits auf unser Territorium gelangt. Leider werden die Vereinbarungen in der Praxis oft nicht eingehalten. Ich möchte die Aufmerksamkeit auf die Statistiken lenken, die regelmäßig und eindeutig vom Katastrophenschutzministerium unseres Landes herausgegeben werden. Es gibt alle Statistiken über die Zahl der Menschen, die in die Russische Föderation einreisen, in welchen Bezirken und Regionen unseres Landes sie sich aufhalten, wie viele es sind und nach sozialen Gruppen.

    Leider werden die Vereinbarungen in der Praxis oft nicht eingehalten. Wir fordern die ukrainische Seite auf, alles zu tun, um die sichere Durchreise der Zivilisten zu gewährleisten. Wir hoffen, dass die nächsten Verhandlungsrunden einen größeren Schritt nach vorne machen werden.“

  50. @ Maria-Bernhardine 12. März 2022 at 05:13
    „HIER STINKT GANZ GEWALTIG ETWAS:“

    „Wer hat jetzt Recht? Laut ÖRR stimmt das ja alles nicht:
    HAhttps://www.tagesschau.de/faktenfinder/biolabore-ukraine-usa-101.html
    Verbreitet Nuland jetzt russische Propaganda oder hat der ÖRR gelogen?“
    Kommentar zum gleichen Thema vom 9.3.

    HAhttps://www.welt.de/politik/ausland/article237412761/Victoria-Nuland-USA-warnen-vor-russischer-Eroberung-von-Forschungseinrichtungen-in-der-Ukraine.html

  51. Der Autor legt ja viel Wert darauf in seinen Artikeln zu betonen, dass die Russen seit Jahrzehnten politisch über den Tisch gezogen wurden. Und dass auch andere (insbesondere die USA) ständig Kriege angefangen haben. Alles richtig. Aber ein Mann, der unverhohlen mit dem Einsatz von Atomwaffen droht, hat keine Daseinsberechtigung. Egal, welcher Grund dafür angeführt wird. Das sollte auch mal betont werden.
    Ich kann diese verständnisvolle Ader in keinster Weise nachvollziehen.

  52. Ohne Steurn würde der Liter Benzin szaat 2 € übrigens 60ct kosten, der Staat ist das Problem, besonders in D/ weil da die ganzen Windmühlen finnanziert werden müssen, da braucht man gar nicht mit Lügenfaks daherkommen, Daß die Rußen Schuld wären Was da noch in Schattenhaushalte verwendet wird , keine Ahnung.Warum der Sprit in D/ von Allen-EU-Ländern mit Italien im Spitzenfeld liegt, ist Logisch, Der Staat braucht Geld

  53. Die NATO-Osterweiterung, die in gleich fünf „Wellen“ stattfand, war nicht nur ein, sondern DER Kardinalfehler der Organisation schlechthin, und sie ist geboren aus Dünkel, Ignoranz und Hybris derer, die sich als die Mächtigeren wähnten, die offenbar glaubten, sich diese Hybris zu können. Mit ihm wurden nicht nur die Russen über den Tisch gezogen und über 30 Jahre lang brüskiert, sondern man hat damit schlicht und ergreifend alles das in Frage gestellt, was man mit der deutschen so genannten Wiedervereinigung – die jedoch lediglich ein Anschluß der DDR zu West-Bedingungen war – erreicht zu haben glaubte.

    Diese West-Bedingungen aber wurden letztlich weniger in Bonn, als vielmehr in Paris, London und Washington – und Brüssel – diktiert. Damit aber hat man letztlich auch die Bürger beider deutscher Teile betrogen, die sich in einem wiedervereinigten souveränen und freien Deutschland mit einer der stärksten Währungen der Welt zu befinden glaubten, sich bald aber in einer vom Bestand her demokratisch nirgends legitimierten Eurokratie mit einem ebenso vom Volk nirgends legitimierten Euro, und unter Fortbestand derselben NATO-Pentagon-Vasallenschaft wiederfanden, in die man – eigenen Beteuerungen zum Trotz – nach Abzug der Russen und dem Ende des Warschauer Vertrages nun auch die DDR als das „Beitrittsgebiet“ mit einverleibt hatte.

    Das hat sich in Richtig Osten praktisch fortgesetzt. Und man hat damit auch die Wurzel eben des Krieges gelegt, den wir heute zu beklagen haben und der das Verhältnis des russischen mit dem ukrainischen Volk über lange Zeit noch tiefer entzweien dürfte, als das die Machthaber des Westens und der Kiewer Vasallenregierung bislang haben bewerkstelligen können, deren über acht Jahre lang währenden Menschheitsverbrechen im Donbass (die von den ach so „Kriegsbetroffenen“ bisher niemanden interessiert haben) mit einbezogen. Wohin wir schauen, aus Sicht der Menschen zumindest gibt es derzeit nur Schäden und Leid, Haß und Gewalt, aber keine Gewinner, was selbst dann droht, wenn eine Seite nominell in diesem Waffengang obsiegen sollte.

    Wird es Frieden geben? Sicherlich werden irgendwann die Waffen ruhen. Aber das ist noch lange kein Frieden, und es ist ein Trugschluß zu glauben, daß Friede ohne Gerechtigkeit, die allen Seiten widerfahren muß, weil nur so die Wurzeln dieses Krieges beseitigt werden können, eine reale Chance hätte. In hochmütige Kriegsrhetorik gepackte Sanktionen, die alles das unter den Tisch fallen lassen, sind schon mal der Weg, der hierzu nicht beschritten werden sollte, zumal sie uns weit mehr treffen werden als jene, denen man sie zugedacht zu haben vorgibt.

  54. Politiker machen zu viele Fehler.
    Sie sind nur damit beschäftigt sich super wichtig und moralisch überlegen darzustellen um im Geheimen ein (vom Volk) super gut bezahltes Leben zu genießen.
    Die getroffenen Entscheidungen sind unüberlegt und kosten vielen Menschen das Leben.
    Auch innerhalb Deutschlands.
    Echte, ehrliche Verantwortung gibt es nicht mehr.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article237489485/Ahrtal-Katastrophe-Anne-Spiegel-sah-andere-in-Verantwortung.html?source=puerto-reco-2_ABC-V3.B_quality

  55. @ Durchschnittsbuerger 12. März 2022 at 08:06

    Der Autor legt ja viel Wert darauf in seinen Artikeln zu betonen, dass die Russen seit Jahrzehnten politisch über den Tisch gezogen wurden. Und dass auch andere (insbesondere die USA) ständig Kriege angefangen haben. Alles richtig. Aber ein Mann, der unverhohlen mit dem Einsatz von Atomwaffen droht, hat keine Daseinsberechtigung. Egal, welcher Grund dafür angeführt wird. Das sollte auch mal betont werden.
    Ich kann diese verständnisvolle Ader in keinster Weise nachvollziehen.

    *******************************************

    Putin ist neben vielen anderen Dingen auch ein sehr guter Schachspieler und weiss, dass eine Drohung häufig stärker als deren Ausführung ist.

    Auch Trump, von dem ich nicht weiss, ob er Schach spielt, der tönte I would bomb the shit out of the Russians würde das niemals wirklich tun, sondern nach Moskau reisen, um in einem bilateralen Gespräch eine friedliche Lösung zur Zufriedenheit aller Beteiligten mit Ausnahme des Deep State zu vereinbaren.

    ♟️ ♟️ ♟️

  56. Anita Steiner
    12. März 2022 at 08:10
    Ohne Steurn würde der Liter Benzin szaat 2 € übrigens 60ct kosten, der Staat ist das Problem, besonders in D/ weil da die ganzen Windmühlen finnanziert werden müssen, …
    ++++

    Noch viel teurer ist die Durchfütterung von Negern, Islamisten und Zigeunern in Deutschland.

    Dafür müssen ca. 20 % des gesamten Steueraufkommens herhalten.
    Also ca. 150 Milliarden €/Jahr.

    Jetzt kommen vermutlich noch ca. 2 Millionen Ukrainer hinzu.
    Also weitere 60 Milliarden €/Jahr.

  57. holly100 11. März 2022 at 23:51

    Hätte man die Ukraine rechtzeitig in die NATO aufgenommen würde es diesen Krieg nicht geben und viele Menschen würden noch leben.
    =====================================================================
    Gehts noch ?
    Dann hätte es den Krieg schon viel früher gegeben und dann mit Ausmaßen welche sie sich anscheinend nicht ausmachen können. Wohl zuviel Netflix etc. geschaut anstatt sich mal mit dem Weltgeschehen der letzten 100 Jahre zu beschäftigen.

  58. LEUKOZYT 12. März 2022 at 06:23

    @ Maria-Bernhardine 12. März 2022 at 05:13
    „HIER STINKT GANZ GEWALTIG ETWAS:“

    „Wer hat jetzt Recht? Laut ÖRR stimmt das ja alles nicht:
    HAhttps://www.tagesschau.de/faktenfinder/biolabore-ukraine-usa-101.html
    Verbreitet Nuland jetzt russische Propaganda oder hat der ÖRR gelogen?“
    Kommentar zum gleichen Thema vom 9.3.

    HAhttps://www.welt.de/politik/ausland/article237412761/Victoria-Nuland-USA-warnen-vor-russischer-Eroberung-von-Forschungseinrichtungen-in-der-Ukraine.html
    ============================================================
    Der Klebrige im ZDF konnte ja auch trotz weitgehender Recherchen in der Ukraine keine Nazi’s finden

  59. Mindy
    Ein Anruf vom Weißen Haus genügt und schon spurt der aktuelle Deutschlandverantwortliche. Was verspricht man ihm, mit was droht man ihm? Ich warte noch auf den Befehl, Russlands Gaslieferung zu boykottieren. Lang kann es nicht mehr dauern. Die Bereitschaft zur Waffenlieferung kam ja auch von jetzt auf gleich.
    =================================================================

    Die Kanzlerakte, welche es ja angeblich nicht geben soll, existiert wohl doch. Es wird vorselektioniert (nach Bestechlichkeit und Erpressbarkeit) wer überhaupt auf diesen Posten darf. Deswegen glaube ich auch das die AFD solange nicht den Kanzler stellen wird, bis der Ami aus Europa vertrieben wurde.

  60. Zuviel verlangt an Vorstellungskraft für die meisten Kriegs-Fans. Die blocken sofort ab, wenn man folgenden Vergleich anstellt:

    Die USA haben einen Krieg verloren, weil der Warschauer Pakt den Gegner massiv unterstützt hat.
    Infolgedessen fällt die Nato auseinander und aus den USA treten einige Staaten aus (etwas willkürlich zusammengestellt):

    Oregon (Belarus)
    Californien (Baltikum)
    New Mexiko ( Ukraine)
    Maine+Vermont (Moldawien+Georgien)
    Arizona (Armenien)
    Florida (Aserbaidschan)
    Texas (Kasachstan)
    Louisiana (Turkmenistan)
    Georgia (Kirgistan)
    Alabama (Usbekistan)
    Mississippi (Tadschikistan)

    Und der Warschauer Pakt hätte sich ausgeweitet: Ganz Mittelamerika und Mexiko wären jetzt im Warschauer Pakt. Im neuen Staat New Mexiko (Ukraine) lebt eine angelsächsische Minderheit, die ihre Sprache behalten will und nicht unter das spanische Joch will. Diese Minderheit will mitsamt ihren angestammten Gebieten zurück in die USA, das aber wird ihnen verweigert, denn eine Volksabstimmung wird nicht zugelassen. Ausserdem will dieses New Mexiko unbedingt auch in den Warschauer Pakt eintreten
    Im weißen Haus sitzt ein Präsident, der ehemals CIA-Chef war und den ganzen Zerfall miterlebt hat. In welchem Zustand würde sich dieser Präsident wohl befinden ?

  61. OpiDoc79 11. März 2022 at 20:36
    Ja, einfach nur verrückt. Je mehr Länder sich einmischen und Waffen liefern, umso länger dauert der Krieg und das Leid. Selenskyj soll endlich aufgeben.

  62. Für vernünftige Menschen schon, da der Großteil aber nicht vernünftig ist, ist dies eine Heldentat.

  63. Durchschnittsbuerger 12. März 2022 at 08:06

    Aber ein Mann, der unverhohlen mit dem Einsatz von Atomwaffen droht, hat keine Daseinsberechtigung. Egal, welcher Grund dafür angeführt wird. Das sollte auch mal betont werden.

    Naja, einen potentiellen Angreifer auf die möglichen Konsequenzen seiner Handlungen hinzuweisen, betrachte ich als zivilisiertes Verhalten.

    Heruntergebrochen auf den kleinsten Nenner bedeutet das, dass es für ein zivilisiertes Zusammenleben besser ist, einen Räuber darauf hinzuweisen, dass man ihn verprügeln und verletzen wird, wenn er seiner Raubversuch nicht sofort abbricht und sich trollt, anstatt ihn wortlos näherkommen zu lassen und blutig zu schlagen.

  64. Kein Wunder, daß sich die Dame Nuland dem Kongress gegenüber besorgt äußerte, die BIOLABORS könne den Russen in die Hände fallen.

    „SEN. MARCO RUBIO: Does Ukraine have chemical or biological weapons?

    VICTORIA NULAND: Ukraine has a biological research facilities, which, In fact, we are now quite concerned Russian troops, Russian forces, may be seeking to gain control of.

    So, we are working with the Ukrainians on how they can prevent any of those research materials from falling into the hands of Russian forces should they approach. “
    .
    https://www.realclearpolitics.com/video/2022/03/10/tucker_carlson_why_is_the_united_states_funding_biological_labs_in_ukraine_what_is_victoria_nuland_hiding.html

Comments are closed.