Die Junge Alternative will nicht zusehen, wie Politik, Lobbyverbände und Großinvestoren ein wunderschönes Kulturgut wie den Märchenwald in Hessen nun auch zu einem Industriestandort umbauen wollen.

Die Junge Alternative für Deutschland (JA) hat am Samstag gegen die Abholzung von weiten Teilen des Reinhardswaldes in Nordhessen protestiert.

Der Reinhardswald ist mit über 200 km² Fläche eine der größten Waldflächen Deutschlands, dazu innerhalb Hessens das größte in sich geschlossene Waldgebiet. Für die Region ist der Wald touristisch enorm wichtig.

Hier soll nun der größte Windpark Hessens entstehen. Im Februar 2022 genehmigte das Regierungspräsidium Kassel die Errichtung und den Betrieb von 18 Windenergieanlagen und die Herstellung der Zuwegung. Direkt am Tag der Genehmigung hat man mit den Fällarbeiten begonnen.

Der JA-Bundesvorsitzende Carlo Clemens erklärt dazu in einem Pressestatement:

„Grimms Märchenwald soll der schwarz-grünen Energiewende zum Opfer fallen! Fälle wie dieser zeigen, wie weit der Klimawahn geht. Echte Natur soll vernichtet werden, um dem Klimawahn Platz zu machen. Orte wie der Reinhardswald stehen sinnbildlich für den deutschen Mythos Wald.

Sagen und Märchen haben hier ihren Ursprung. Durch den Wald führt die Deutsche Märchenstraße. Das Dornröschenschloss Sababurg ist überregional bekannt. Mit dieser Aktion wollen wir unsere Sympathie mit den langjährigen lokalen Protesten gegen den Windpark ausdrücken.

Wir setzen auch ein innerparteiliches Zeichen in Richtung AfD. Konservative Ökologie muss im Sinne des Heimatschutzes in unserer Partei eine stärkere Rolle spielen. In diesem Sinne: Reinhard bleibt!“

Weitere Fotos der Protestaktion (ein Video folgt in den nächsten Tagen):

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. Wenn dort der erste vom Aussterben bedrohte Hamster, Salamander oder Käfer fotographiert wird, egal ob lebend oder ausgestopft, werden die GrünInnen ihre eigene Medizin kosten.

    🦊

  2. Richtig so! Märchenwald bleibt!
    Und die Märchen bleiben auch unangetastet!

    Keine kulturelle Aneignung!

  3. Das ist wohl der falsche Wald . Es sitzen gar keine Fäkalienwerfer*innen in den Bäumen und Baumhäuser gibts auch nicht .

  4. Wann wird dieser grüne Idiotenverein endlich verboten?
    Umweltschutz durch Umweltzerstörung zu betreiben ist gleichbedeutend mit dem Abschneiden eines Loches, um es dadurch zu stopfen . . .

  5. Sehr gute Aktion!

    „Konservative Ökologie muss im Sinne des Heimatschutzes in unserer Partei eine stärkere Rolle spielen.“

    Auch hier volle Zustimmung. Die deutsche Seele braucht den Wald.

  6. Proteste von der falschen Seite, der Raubbau und die Flächenversiegelung kann nicht Thema der Jungen Alternative sein, oder etwa doch?

    Kleben sich nicht auf der Straße fest und behindern keine Mitmenschen auf dem Weg zur Arbeit, sind gegen die unendliche Oberflächenversiegelung und damit Umlenkung des Oberflächenwassers durch Fundamente und Zufahrten, wollen keine Vernichtung von geschützten Arten durch die Vogelshredder, Belästigung der Menschen durch Schwingungen und Geräusche ………………………………………..

    Kann doch gar nicht sein, die sind doch alle stramm RÄÄÄÄÄÄÄCHTS und haben von sonst nichts Ahnung!

    Oder etwa doch?

  7. @ ich_halt

    Ich denke, Sie verwechseln da etwas!

    Die Angeklebten auf der Strasse sind NICHT von den Jungen Alternativen sondern von der Letzten Generation.

    Da gibt es schon einen mächtigen Unterschied. Bitte GENAU hinschauen. Danke.

  8. .
    .
    Der arrogante und hinterfotzige Westen hat alle Verträge mit Russland gebrochen und pocht auf
    .
    „vertragstreue“…
    Unfassbar!
    .

    Nord Stream 2 sollte schon längst laufen und wurde vom Westen boykottiert. Vertragsbruch.!. Russische Staatsgelder/Gold. Privates Eigentum wurden beschlagnahmt bzw. eingefroren. Alles wird beschlagnahmt was Russland gehört. Vertragsbruch.!.
    .
    Der Westen kann alle Verträge brechen aber Russland und andere Staaten sollen sich an Verträge halten. Das ist ja wohl das hinterfotzigste überhaupt.
    .
    Der Westen ist nicht mehr vertrauenswürdig und andere Länder sollten mit DE und Europa keine Verträge mehr abschließen.
    .
    Wenn Russland den Gashahn zu dreht wird die dt. Wirtschaft in eine schwere Rezession rutschen und hunderttausende dt. Arbeitsplätze kosten.. Das ist dem BRD-Regime aber egal..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    G7-Ansage an Putin
    .
    Wir bezahlen dein Gas nicht in Rubel!

    .
    Die Staaten der G7-Gruppe erteilen der Forderung von Kreml-Diktator Wladimir Putin (69) nach einer Begleichung von Gas-Rechnungen in Rubel eine Absage!
    .
    „Der Versuch von Putin, uns zu spalten, ist offenkundig“, sagte Wirtschaftsminister Robert Habeck (52, Grüne) nach einer virtuellen Besprechung mit den G7-Energieministern. „Wir lassen uns nicht spalten, und die Antwort der G7-Staaten ist eindeutig: Die Verträge werden eingehalten“, so Habeck.
    .
    Und was, wenn Putin jetzt den Gas-Hahn zudreht? Habeck selbstsicher: „Wir sind auf alle Szenarien vorbereitet.“
    .
    .
    Klare Ansage an Putin: Die G7-Minister seien sich einig gewesen, dass die Forderung nach einer Zahlung in Rubel „ein einseitiger und klarer Bruch der bestehenden Verträge“ sei, sagte Habeck. Geschlossene Verträge gälten, betroffene Unternehmen müssten vertragstreu sein. „Das heißt also, dass eine Zahlung in Rubel nicht akzeptabel ist.“

    .
    https://www.bild.de/politik/2022/politik/klatsche-fuer-putin-g7-wollen-gas-nicht-in-rubel-bezahlen-79593124.bild.html
    .
    .
    Der Westen/Europa muss sich dran gewöhnen, dass sie nichts mehr zu melden haben und anderen Ländern mehr keine Vorschriften machen können.
    .
    Die großen vier China, Russland, Indien und USA haben das sagen. Europa ist nur Vasall und Knecht!

    .

  9. War da früher mit den Hunden Gassi,ein Stückchen heile Welt,den grünen Umweltverbrechern,geht das scheinbar voll am Arsch vorbei,das ist für mich nur noch eine pure Abschaumpartei !

  10. Das wäre ein Bild fürs Satire-Magazin: Grüne tragen angekettete JA-Mitglieder weg, die gegen die Abholzung protestieren, wodurch die Grünen den Weg zum Bäumefällen freimachen :-).

  11. Interessiert sicher nicht, aber ich spende schon ausgiebig für Tom und Bgami. Die 2 „afroukrainischen Studenten“, die sicher in Germoney gelandet sind. Man muss schon Prioritäten setzen. 🙂

  12. .
    .
    Der Westen glaubt Putin/Russland seien blöd..
    .
    Der Westen/DE/EU machen massive Sanktionen/Beschlagnahme/Einziehen/ Einfrieren von russischen Vermögenswerten in Milliardenhöhe …. gegen Russland und jaulen jetzt rum wenn Russland im Gegenzug westliche Flugzeuge in Milliardenhöhe einzieht ……“gestohlen“- ja ne is klar!.
    .
    Was stimmt mit dem Westen nicht?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Schäden in Milliardenhöhe
    .
    Russland soll Hunderte Flugzeuge gestohlen haben

    .

    Präsident Putin hat Mitte März ein Gesetz erlassen, das russischen Fluggesellschaften erlaubt, sich Flugzeuge aus dem Ausland als ihr Eigentum einzuverleiben. Nun melden europäische Luftfahrtbehörden, dass Leasingfirmen auf die Rückgabe von Maschinen warten.
    .
    Seit Inkrafttreten der westlichen Sanktionen hat Russland nach Angaben europäischer Luftfahrtbehörden mehrere hundert Linienflugzeuge „gestohlen“. Den Leasingfirmen entstünden dadurch Schäden in Milliardenhöhe, hieß es bei einer Videokonferenz von Eurocontrol, der europäischen Organisation zur Sicherung der Luftfahrt.
    .
    https://www.n-tv.de/politik/Russland-soll-Hunderte-Flugzeuge-gestohlen-haben-article23225482.html

  13. Liebe Kinder gebt fein Acht, hier beim WDR wird Ideologie gemacht. Oder: Wenn „Die Sendung mit der Maus“ am Sonntagmorgen den 4-Jährigen die Transfrau erklärt. Findet Julian Reichelt zu diesem kranken links-grünen Gendermist die passenden Worte, dann knallen bei dem woken Systemblatt Tagesspiegel die politischkorrekten Sicherungen durch. Krank, einfach nur noch krank.
    https://journalistenwatch.com/2022/03/28/linksradikale-maus-kinder/

  14. Vor Allem bedenken diese komischen grünen Umweltschützer nicht, A)wie viel gesunder Wald geopfert für die Zufahrtsstrassen benötigt ,
    B) daß die Flächen durch die schweren Baumaschinen enorm bis 10 mtr Tiefe versichtet (Gepresst wird) bei Regen kann das Waasser nur noch über die Ränder abfliessen, wobei es dann zu Vermurungen kommt, hoffentlich ist keine Ortschaft darunter, und C) das Habitat der Greifvögel wird gestört und werden dann geschreddert, wenn dann sich Ratten usw vermehren, alles kein Problem bei diesen grünen Affen

  15. Jetzt wird er erst recht abgeholzt. Widerstand können die Grünen nicht vertragen, schon gar nicht von der AfD.

  16. nur Stichpunkte:

    Umweltschutz durch Zerstörung der Umwelt – die grünen!

    Windräder sollen CO2 verhindern – dafür wird Wald vernichtet, das führt zu Wüstenbildung.
    Windradprofiteure.
    mehr CO2 und die Sahara wird grün. Wenn das geschieht, besteht keine Notwendigkeit mehr, Afrika zu verlassen.
    Deshalb muß CO2 verhindert werden, damit ganz Afrika hier her kommt.
    noch eins:
    Wie war das mit: Wem es hier nicht paßt…

  17. Es sind schon jetzt mehrere Lebewesen durch Windkrafträder gestorben als durch Atomkraftwerke.

    Stoppt den Wahnsinn, jetzt sofort!
    Wie wollt ihr das euren Enkelkindern erklären ihr Spinner!?

  18. Im Dannenröder Forst, dort wo ich früher mit meinen Hunden unterwegs war wird die A49 weitergebaut. Ein Autobahnbau den man durchaus kritisch hinterfragen kann.
    Während der z.T. Gewalttätigen Proteste tauchten Mensch:Innen auf die sich der „kulturellen Aneignung“ Schuldig gemacht haben u.a. die Schlepperkönig:In Carola Rackete.
    Der Hetzer und Spalter Igor Levit sowie Demotouristen aus ganz Europa.
    Die zurückgelassenen Müllberge sind dokumentiert und legendär.
    Der Dannenröder Forst ist Nutzwald, von Menschenhand angelegt und dient der Holzwirtschaft, also ein Wirtschaftswald.

    Im hessischen Reinhardswald sollen 18 Windräder gebaut werden. Der Reinhardswald, der auch als „Schatzhaus der europäischen Wälder“ oder „Grimms Märchenwald“ bekannt ist. Mit den geplanten und genehmigten 18 Windrädern wird Hessens größtes zusammenhängendes Waldgebiet zum Wind-Industriegebiet werden.
    Leider ist das erst der Anfang: Drei Flächen stehen darüber hinaus zur Verfügung. Insgesamt könnten 50 oder mehr dieser gigantischen Windanlagen im Reinhardswald gebaut werden.

    Von den üblichen Protestlern, von Frau Rackete die sich mit ihren Dreadlocks eine fremde Kultur angeeignet hat und von dem Hetzer Igor Levit keine Spur, auch die Demotouristen aus ganz Europa glänzen durch Abwesenheit.

    Seltsam, gibt es einen Unterschied zwischen Schützenwerter Natur und nicht Schützenswerter Natur?

  19. Drohnenpilot 28. März 2022 at 16:49

    Der Westen glaubt Putin/Russland seien blöd..

    Der Westen/DE/EU machen massive Sanktionen/Beschlagnahme/Einziehen/ Einfrieren von russischen Vermögenswerten in Milliardenhöhe …. gegen Russland und jaulen jetzt rum wenn Russland im Gegenzug westliche Flugzeuge in Milliardenhöhe einzieht ……“gestohlen“- ja ne is klar!.
    .
    Was stimmt mit dem Westen nicht?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Schäden in Milliardenhöhe
    .
    Russland soll Hunderte Flugzeuge gestohlen haben

    Präsident Putin hat Mitte März ein Gesetz erlassen, das russischen Fluggesellschaften erlaubt, sich Flugzeuge aus dem Ausland als ihr Eigentum einzuverleiben. Nun melden europäische Luftfahrtbehörden, dass Leasingfirmen auf die Rückgabe von Maschinen warten.

    Dazu ein Netzfund:

    Wenn bei den Sanktionen vergessen wurde, das Hirn einzuschalten:

    Überall auf der Welt besitzen die Fluggesellschaften keine eigenen Flugzeuge, sondern leasen sie.
    Die EU hat Sanktionen gegen Russland verhängt und die europäischen Leasinggesellschaften verpflichtet, alle geleasten Flugzeuge aus Russland bis zum 28. März zurückzunehmen. Das sind insgesamt 520 Flugzeuge.

    Dazu Phil Seymour, der Vorsitzende der Association of European Leasing Companies:

    1. Rückgabe von 520 Flugzeugen! Und wie macht man das? Die Russen sagten, wenn Sie sich weigern, sie uns zu leasen, holen Sie sie selbst zurück! Wie können wir 520 Besatzungen nach Russland bringen, wenn der Luftraum in Russland, Weißrussland und der Ukraine gesperrt ist? Wir können nicht einfliegen!

    2. Sobald die Übergabe auf russischen Flughäfen stattgefunden hat, werden die Flugzeuge nicht mehr russisch sein. Aber ein nicht-russisches Flugzeug darf nicht im russischen Luftraum fliegen – er ist gesperrt! Wir werden nicht ausfliegen können!

    3. Die Leasinggesellschaften sind in diesem Fall die Initiatoren der Beendigung dieser Leasingverhältnisse. Bei der ursprünglichen Berechnung der Kosten für die Geldbußen in einem solchen Fall sind wir alle auf einmal bankrott. Es ist einfacher, in Konkurs zu gehen, als die Bretter zurückzuerobern. Es ist billiger.

    4. Der Februar ist vorbei, und Russland muss die Leasingraten für den Monat zahlen. Russland ist zahlungswillig, kann aber nicht zahlen, weil es vom Swiftverfahren ausgeschlossen ist. Wir selbst müssen Bußgelder wegen der Kündigungen zahlen, haben aber angesichts der fehlenden Zahlungseingänge aus Russland kein Geld dafür!

    5. Selbst wenn wir diese Flugzeuge zurücknehmen – was machen wir mit ihnen? Wir brauchen sie nicht, niemand will sie und es ist unmöglich, sie zu verkaufen!

    6. Die Boeings amerikanischer Leasinggesellschaften sind nicht betroffen. Wenn Europa den Russen die Flugzeuge wegnimmt, werden die USA Russland mit ihren Boeing-Flugzeugen beliefern und zur weltweiten Nr. 1 unter den Flugzeugbauern werden, was sowohl die europäische Leasinggesellschaft als auch Airbus in den Ruin treiben wird.“

    Ich weiß gerade nicht, ob ich laut lachen oder lieber leiser hysterisch kichern soll.

    Und munter weiter mit Sanktionen, Vorwärts und mit Hurra in den eigenen Untergang.

  20. grad lese ich einen sehr interessanten artikel zur grauenhaften ökobilanz des russengases. cicero ausgabe 04/22
    bei der Förderung fallen, durch schlampige Standarts, bereits erheblich CO2 anteile an. dazu kommt:
    weil die Export Gasförderung Priorität hat werden die eigenen Kraftwerke mit Steinkohle befeuert.
    aber das wird unsere grüne Idioten wohl kaum beeindrucken.

  21. Die Rotoren häckseln sowohl Fledermäuse wie Vögel, und woher sollen die hunderte Tonnen Stahl für einen einzigen Rotorturm kommen? Einen Rotorturm kann man schließlich mit einem LKW durchfahren, solche Kolosse sind das! Und pro Windrad muss man 3000t Beton zur Stabilisierung ins Erdreich kippen: Wo soll da noch Regenwasser versickern und die Welt-Betonproduktion verursacht bekanntlich mehr CO2 als die Luftfahrt der ganzen Welt. (Wikipedia) Und nicht zu vergessen die unter Naturzerstörung gewonnenen Seltenen Erden in den Stromgeneratoren. Bedenken die Windkraftanbeter überhaupt diese Fakten? Ihr könnt diesen Kommentar gern kopieren und den weltfremden linken Energiewende-Heinis und FFF-Milchgesichtern schicken.

  22. Ich wünsche allen, die unseren Märchenwald retten wollen, viel Erfolg, es ist ein guter Kampf – auf dass die Geschichten über das Deutschland, das wir lieben, nicht eines Tages nur noch mit „Es war einmal“ anfangen.

  23. Das hat n.M., sehr viel mit unserer Kultur zu tun. Die es ja zu vernichten gilt. Viel Böses Gesindel ist unterwegs, um uns unsere Mythen, Kultur und Geschichte zu vernichten. Unsere Wälder, sind ein Teil dessen.
    Man hat entdeckt, dass der Deutsche Wald wie eine Schutzmauer für das Deutschtum ist. Dieses gilt es zu vernichten. Deutschland wird an allen Ecken und Enden bekämpft. Aber, wer solche selten gehörten Lieder hört, erkennt die Sprengkraft unseres Liedgutes und der Wälder. „Lebe wohl Du schöner Wald“
    https://www.youtube.com/watch?v=REdxt1uEY7s

  24. „Grimms Märchenwald“ erinnert an den ziemlich schrägen Film „The Gebrothers Grimm“, in dem ein fieser französischer Kommandeur Napoleons ein paar deutsche Dörfler erst als „Bürger Frankreichs“ adressiert und gleich darauf das Abbrennen ihres Waldes befiehlt, um ihnen zu zeigen, wer der hier der eigentliche Herr sei. Im Film, wie im Märchen, geht die Sache natürlich gut aus.-

  25. Sehr schön, dass die AfD sich auch mal für die Umwelt einsetzt, auch wenn es diesmal nur ist, um gegen Windräder zu sein.
    Die Umwelt kommt bei der AfD definitiv zu kurz.

  26. Ben Juda 28. März 2022 at 16:34
    Das wäre ein Bild fürs Satire-Magazin: Grüne tragen angekettete JA-Mitglieder weg, die gegen die Abholzung protestieren, wodurch die Grünen den Weg zum Bäumefällen freimachen :-).

    ————————————–

    Habe mich früher immer gefragt, was Nietzsche mit der Umwertung aller Werte gemeint hat. Jetzt erleben wir es selber …

  27. „Meine Seele ist trauriger als alle toten Weihnachtsbäume der Welt.“
    (Charles Bukowski)

    „Saubere Energie durch Waldvernichtung? Dreckiger geht es kaum.
    Ich wünsche allen, die sich für die Rettung des Reinhardswaldes engagieren jeden erdenklichen Erfolg.“ (Hannes Jaenicke)

    Das „Schatzhaus der europäischen Wälder“ wird geschändet!
    Liebe Europäer – please help?

    Allen (Ver)GRÜNEN(den) wünsche ich baldiges WALDBADEN.
    Es könnte Seelen retten?

  28. @ Herzschmerz 29. März 2022 at 04:37
    „Meine Seele ist trauriger als alle toten Weihnachtsbäume der Welt.“
    (Charles Bukowski)

    „Saubere Energie durch Waldvernichtung? Dreckiger geht es kaum.
    Ich wünsche allen, die sich für die Rettung des Reinhardswaldes engagieren jeden erdenklichen Erfolg.“ (Hannes Jaenicke)

    Das „Schatzhaus der europäischen Wälder“ wird geschändet!
    Liebe Europäer – please help?

    Allen (Ver)GRÜNEN(den) wünsche ich baldiges WALDBADEN.
    Es könnte Seelen retten?
    ——————-
    Waldbaden reicht bei denen nicht, höchstens Glyphosat.

  29. Klasse Aktion der JA.
    Die treten für Natur- und Heimatschutz ein.
    Daß die „Grünen“ da anderer Meinung sind und ÖRR das totschweigt (beim DLF, Parteisender der „Grünen“, die sonst jeden Klecks der Klimakinder erwähnen, vernahm ich davon nichts), spricht Bände.

  30. @BurkaVerbotSofort 28. März 2022 at 23:48
    „Die Umwelt kommt bei der AfD definitiv zu kurz.“

    Sehe ich auch so, bedauernd.
    Dabei ist das nebst Migration das Megathema.

  31. Stelle mir gerade den die nächsten Wahlkampfplakate der Grünen vor: Habeck, Baerbock und Konsorten alle mit einer Motorsäge bewaffnet und dem Spruch „Weniger Wald heißt, mehr Windräder – mit jeder Stimme fällt ein Baum!

  32. @ Improsperus 29. März 2022 at 11:36
    Stelle mir gerade den die nächsten Wahlkampfplakate der Grünen vor: Habeck, Baerbock und Konsorten alle mit einer Motorsäge bewaffnet und dem Spruch „Weniger Wald heißt, mehr Windräder – mit jeder Stimme fällt ein Baum!
    ——————-
    Sehr gute Idee, vor allem spart es sehr viele Pensionen.:)))

  33. Über 30 Jahre hat keine Sau über ,unsinnige Projekte im Osten ,die Nase gerümpft. Kaum hat es der Bundesbürger vor der eigenen Tür, regt sich Widerstand.Da schau einer an.
    Wie wär`s denn damit. Windenergieerzeugung nur dort wo sie auch gebraucht wird. Mal sehen wie weit es dann mit der,gepriesenen, urbanen Lebensweise weitergeht.Ich sehe schon die Brandrodung um Stuttgart und München.Und dann bunte,vielfältige Windräder hingestellt.Deutschland ist schön…Wie in der alten Paulanerwerbung.Nur eben mit neuen Bildern.Damit hätte sich übrigens auch der Fachkräftemangel in der Gastronomie erledigt.Denn wer will sich schon ,,so, den Wind um die Nase wehen lassen.Touristen wohl eher nicht.

Comments are closed.