Heute und morgen demonstrieren freiheitsliebende Bürger in Berlin gegen die Vorschläge zu einem Impfzwang im Bundestag. Der Videostreamer Feroz Khan berichtet Donnerstag und Freitag live aus Berlin auf GETTR.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

25 KOMMENTARE

  1. Sehr zu begrüßen ist diese Anti-Impfzwang-Demo.
    > Bleibt zu hoffen, dass die AfD im Bundestag nicht umfällt und weiter dagegen opponiert.
    Leider hat die AfD heute bereits in ein großes Fettnäpfchen getreten. Kann man der Partei noch vertrauen?

    In dem Zusammenhang zur Meldung betr. Lafontaine, der jetzt aktuell aus der LINKS-Partei augetreten ist:

    Gehe davon aus, dass Parteiaustritte auch die AfD „beuteln“ werden, denn man hat sich seitens der AfD-Bundestagsabgeordneten heute im Bundestag den Kartell-Parteien angeschlossen und Herrn Selensky Beifall gespendet.

    Für mich persönlich ein Dammbruch der AfD-Grundlagen und schwierig nachvollziehbar

    Auf der AfD-Website sah ich soeben folgenden Slogan:
    „Ändern Sie nicht Ihre Meinung. Ändern Sie die Politik!“

    Ja, ich ändere meine Meinung nicht, aber voraussichtlich mein Wahlverhalten!

  2. „Telekom sperrte Accounts von russischen Mitarbeitern

    Wie das Handels­blatt erfahren haben will, soll die Deut­sche Telekom Accounts und Zugänge ihrer Mitar­beiter in St. Peters­burg gesperrt haben, um unbe­fugte Zugriffe auf wich­tige Systeme zu verhin­dern.
    https://www.teltarif.de/ukraine-st-petersburg-telekom-sperre/news/87550.html

    „Der Telekom-Konzern beschäf­tigt in Sankt Peters­burg und anderen Stand­orten in Russ­land rund 2000 Mitar­beiter. Derzeit sind dort nach wie vor mehr als ein dutzend Stellen ausge­schrieben. Nach Handels­blatt-Infor­mationen sind die russi­schen IT-Spezia­listen für die Telekom nur schwer zu ersetzen. Sie sind unter anderem in „stra­tegisch wich­tige“ IT-Entwick­lungs­vor­haben im Rahmen des Glas­faser­aus­baus in Deutsch­land und Projekte für das Bundes­ver­kehrs­minis­terium oder den Auto­her­steller Mercedes-Benz einge­bunden.“

  3. Wird es der AfD auch so ergehen wie den LINKEN, wenn sie weiter ihre Grundsätze bricht?
    Impfpflicht, Kriegstreiberei? Anbiederung an die Kartell-Parteien?

    NACHTRAG – was bewegt Lafontaine:
    Der Mitgründer und einstige Vorsitzende der Linkspartei, Oskar Lafontaine, ist aus der Partei ausgetreten. Dies teilte der 78-Jährige am Donnerstag in Saarbrücken mit. „Ich wollte, dass es im politischen Spektrum eine linke Alternative zur Politik sozialer Unsicherheit und Ungleichheit gibt, deshalb habe ich die Partei Die Linke mitgegründet. Die heutige Linke hat diesen Anspruch aufgegeben“, heißt es in einer Erklärung Lafontaines.

  4. Eilt!

    Oskar Lafontaine tritt aus der SED-Nachfolgepartei DIE LINKE aus.

    Er macht damit das, wozu jeder vernunftbegabte und freiheitsorientierte Mensch aus seiner Natur als Mensch, vor sich selbst verpflichtet sein sollte.

    Der sogenannten Linkspartei ist es nie um Freiheit und Menschen gegangen, sondern immer nur um die gleiche totalitäre bolschewistische Machtausübung wie wir sie über 16 Jahre lang durch die verbrecherische, deutschkandzerstörende Merkel-CDU erdulden mussten.

  5. NACHTRAG:

    Kollegin Nuada hatte den Direktlink zum Applaus im Bundestag eingestellt:

    https://youtu.be/XyNN6dQRS1g?t=1409

    Ich schaute mir das Video dreimal an:
    Leider hatte ich mich in der AfD massiv getäuscht – man sieht
    bei 5.31 wie u. a. Frau Dr. Weidel stehend klatscht.

    Für mich nahezu unerklärlich, wie sich die AfD in die Reihe der Kartell-Parteien einnistet.
    Hoffentlich stimmen sie seitens der AfD nicht auch noch für die Impfpflicht – mein Vertrauen ist erschüttert!

  6. Nicht gerade beeindruckend, wivioele sich hier eingefunden haen, man könnte jeden mit Handschlag begrüssen. Ich schrieb es bereits – die Impfgegnerbewegung ist so tot wie Nordstream 2. Nur der kleine harte Kern läuft auf. Eine Breite in der Bevölkerung wurde nicht erreicht.
    Ich Sachen Ukraine scheint bei der AfD Vernunft eingekehrt zu sein, zumindest bei der Mehrheit. Die AfD gegen fast die gesamte Weltgemeinschaft und gegen die westliche Welt und gegen die Mehrheitsmeinung der Bürger – es wären schlechte Voraussetzungen für die komenden Landtagswahlen. Ohnehin ist Russland mit Putin ein sterbender Schwan. Das Land wird auf Ramschniveau eingestuft und steht vor dem Staatsbankrott. sein Armee hat sich als potemkinsches Dorf herausgestellt und der Kriegsverlauf ähnelt sehr dem russisch-finnischen Krieg, den es auch nicht gewinnen konnte.
    Es wäre höchste Zeit für einen Rücktritt Putins, damit Russland wieder in die Weltgemeinschaft zurückkehrt und seinen völligen Absturz verhindert. Das Putinsystem ist gescheitert, militärisch, wirtschaftlich und politisch. Alles, was Russland in 15 Jahren erreicht hat, wurde leichtfertig verspielt, insbesonder Vertrauen in das Land. Es wird viele Jahre brauchen, um die Schäden wieder zu reparieren.

  7. A. von Steinberg 17. März 2022 at 10:41
    Leider hat die AfD heute bereits in ein großes Fettnäpfchen getreten. Kann man der Partei noch vertrauen?
    —————————————-
    Diese Frage beantworte ich für mich mit einem klaren nein! Das die AfD jetzt auch noch einer Allparteien-Volksfront partiell beitritt und den Weltkriegs-Hetzer Selenskij mit stehenden Ovationen feiert, ist mehr als beschämend und peinlich. –
    Wenn so Deutschlands Rettung aussehen soll, möchte ich bitte nicht gerettet werden.

  8. Kommentierer-Kollege Tom62
    hatte in einem anderen Betrag (16. März 2022 at 19:59) sehr treffend kurz zusammengefasst.
    ZITAT:
    „….Wer solchen Verbrechern auch nur sein Ohr leiht, von irgendwelchen Beifallsbekundungen ganz zu schweigen, hat sich damit als politische und ethisch-moralische Instanz erledigt…..“
    ZITAT ENDE.

    In diesem Satz erschöpft sich alles.
    Die Bundes-AfD wird sich möglicherweise nach diesem eklatanten Fehltritt zur 5-%-Partei (oder weniger) zurückbilden.

  9. Die Liste derjenigen, die sich bei Nuremberg 2.0 zu verantworten haben, wird immer länger.

  10. Man merkt kaum mehr, daß ein Teil Norditaliens mal zu Österreich gehörte. Völlig vergiftet, manche Leute dort.

  11. @A. von Steinberg 17. März 2022 at 11:14:

    Die Bundes-AfD wird sich möglicherweise nach diesem eklatanten Fehltritt zur 5-%-Partei (oder weniger) zurückbilden.

    Das glaube ich nicht. Bis zur nächsten Wahl haben das fast alle vergessen, die meisten vermutlich schon nächste Woche. Das ist jetzt nicht abfällig gemeint, unser Gedächtnis funktioniert einfach so und bei uns allen ziemlich gleich. Nur wenn es für jemanden eine sehr starke emotionale Bedeutung hat (9/11-Effekt) und er es vorsätzlich speichert (unter „Das war der Tag, an dem es die AfD endgültig mit mir verschissen hat“), dann prägt sich das dauerhaft ein. Aber das werden die wenigsten tun.

    Sie sind übrigens gleich danach abrupt zur Impfpflicht übergegangen und haben die Rede nicht debattiert. Die CDU fand das „unwürdig“ und hat eine Debatte zur Rede beantragt, AfD und Linke haben zugestimmt, aber die Ampel war natürlich stärker und die wollte das nicht.

    Die Selenski-Rede höre ich mir vielleicht noch an, aber ich bringe es nicht über mich, die Impfpflicht-Debatte anzusehen. Ich mag den Seelenzustand nicht, wenn der Hass an die Decke lodert. Ich finde nicht, dass sie das Recht haben, das überhaupt zu debattieren.

    Es ist schön, dass es Menschen gibt, die dagegen protestieren, aber ich gehe nicht davon aus, dass es etwas bringt. Vielleicht wird die Impfpflicht noch abgewendet, aber falls das so ist, so dürften das eher internationale Einflüsse bewirken, die sich derzeit nicht beurteilen lassen.

    Was machen wir, wenn die Impfpflicht kommt?

  12. Jetzt ist das Maß voll. Wenn die Abgeordneten der AfD diesem
    politischen Scharlatan aus der Ukraine Beifall spenden, dann sind
    sie ab sofort für mich und meine Familie gestorben !

  13. Keine Ahnung, wer Herr Khan ist und ob er nur gerne Krawall macht. Aber er vertritt die richtige Seite. Der Hauptakteur der anderen Seite darf sich in der gleichen Stadt derweil in einem Innenraum austoben.

    „„Das ganze Land wird in der Geiselhaft dieser Menschen sein“ – Lauterbach über Ungeimpfte (Welt, phoenix u.a.)

    Es fasziniert mich immer wieder, wie man eine Lüge so weit treiben kann, bis die Wahrheit komplett auf dem Kopf steht. Ohne diesen Widerspruch zu bemerken oder bemerken zu wollen. Oder zu können, zu dürfen? Jedenfalls verselbständigt es sich ab da unumkehrbar.

  14. @Nuada 17. März 2022 at 12:06

    Was machen wir, wenn die Impfpflicht kommt?
    ___________________
    Diese Frage stelle ich mir auch. Zunächst nichts, solange es möglich ist. Es ist nicht so unwahrscheinlich, daß bis zu einer rigorosen Durchsetzung katastrophenähnliche Zustände einsetzen, in denen Corona kein Schwein mehr interessiert. Sollte sich das soweit hinauszögern, daß man tatsächlich noch zwangsweise geimpft werden kann, würde ich versuchen auf den Impfstoff von Valneva zu bestehen. Das scheint wie früher üblich durch Vermehrung und Abtötung ganzer Viren hergestellt zu sein.

  15. @ PI: Danke fuer den Hinweis.
    leifstriehm laeuft als radio neben anderen arbeiten
    Bin gerade bei der gekuendigten intensivpflegerin bei 1:32,
    wg gutem ton kann man mit schnellvorlauf 1.5x zeit sparen.

  16. Mattes
    17. März 2022 at 12:19

    Einfach mal bei YT reinschauen und „feroz khan“ in die Suchmaske eingeben, Sie werden angenehm überrascht sein.
    Sehr interessant seine Ansichten über B.Höcke.
    Für mich ein sehr engagierter, rhetorisch sehr bewanderter und intelligenter Mann.
    An seiner Ausdrucksweise, geschliffener Satzbildung und an seinem, von reichlich Bildung geprägtem Wortschatz könnten sich viele Native ein Beispiel nehmen.

  17. Je mehr gegen die Impfpflicht sind, desto besser. Diesen Zwang will die Regierung im Schatten der Ukraine-Krise durchdrücken. So ähnlich wie Merkel damals öfter bei wichtigen Fußballspielen ungünstige Gesetze durchgezogen hat. Doch eine Impfpflicht ist gegen Artikel und 2 des Grundgesetzes. Seit Corona ist den Regierungspolitikern das GG egal. So etwas darf nicht sein, denn das GG hat Verfassungsrang.

  18. Es ist immer wieder „schön zu lesen“ wie die Betreute Denken Presse gegen die Demonstranten, die gegen die Corona-Massnahmen demonstrieren, hetzt!
    https://www.swp.de/lokales/crailsheim/jetzt-aber_-hochzeitsmesse-bei-tc-buckenmaier_-63320193.html

    Die Hochzeitsmesse musste wegen der Grossdemo der Corona-Gegner am letzten Samstag verlegt werden…..

    Hätte man sämtliche Corona-Massnahmen in unserem Land , so wie es in anderen Ländern bereits geschehen ist,
    aufgehoben und von einer drohenden IMPFPFLICHT Abstand genommen, hätte niemand mehr demonstriert!

  19. @Mattes 17. März 2022 at 12:28

    Was machen wir, wenn die Impfpflicht kommt?
    ___________________
    Diese Frage stelle ich mir auch. Zunächst nichts, solange es möglich ist. Es ist nicht so unwahrscheinlich, daß bis zu einer rigorosen Durchsetzung katastrophenähnliche Zustände einsetzen, in denen Corona kein Schwein mehr interessiert. Sollte sich das soweit hinauszögern, daß man tatsächlich noch zwangsweise geimpft werden kann, würde ich versuchen auf den Impfstoff von Valneva zu bestehen. Das scheint wie früher üblich durch Vermehrung und Abtötung ganzer Viren hergestellt zu sein.

    So ähnlich sieht meine Planung auch aus. Ich habe mir eine Prioritätenliste erstellt, die ich in der Reihenfolge erfüllen werde:

    1. Nicht impfen lassen
    2. Kein Bußgeld zahlen
    3. Überhaupt kein Geld zahlen
    4. Keine Einschränkungen im Alltagsleben

    Komplett erfüllen lässt sie sich natürlich nur, wenn die Impfpflicht nicht kommt oder wenn es gelingt, einen Arzt zu bequatschen. Das andere hängt noch ein bisschen davon ab, wie das Gesetz formuliert ist und wie das Angebot in den weniger frequentierten Teilen des Internets aussieht.

    Mir wäre es zum Beispiel möglich, die Punkte 1-3 zu erfüllen, wenn sie lediglich stichprobenhaft außerhalb der Wohnung kontrollieren. Dann würde ich es, je nachdem, wie häufig das geschieht, darauf ankommen lassen (ich hätte meiner Lebtag ohne Führerschein Auto fahren können, das wurde nie kontrolliert, habe ich aber – für’s Protokoll – nicht getan). Oder alternativ die Wohnung nie mehr verlassen. Das ist natürlich für die meisten keine Option, mir würde es nicht viel ausmachen.

    Danke für den Hinweis auf Valneva, das hatte ich noch gar nicht mitbekommen. Das könnte eventuell ein Ausweg sein, denn es gibt natürlich für fast jeden noch eine Priorität 0 – das heißt die Drohung mit einem (individuell unterschiedlichen) empfindlichen Übel, das uns dazu bewegt, dem Erpressergesindel doch nachzugeben. Aber man muss nicht unbedingt in der Öffentlichkeit breittreten, was das sein könnte (für den Fall, dass die Psychopathen mitlesen)

  20. ZU:
    Nuada 17. März 2022 at 12:06

    ZITAT:
    „…. Das glaube ich nicht. Bis zur nächsten Wahl haben das fast alle vergessen, die meisten vermutlich schon nächste Woche….“
    ZITAT ENDE.

    Mag sein, aber ich vergesse diesen Vorgang bestimmt nicht.
    Hatte bereits in der Vergangenheit über eine Reihe anderer „AfD-Kuriositäten“ und vermeidbare Pannen hinweggesehen.

    Bin insbesondere von Frau Dr. Weidel sehr enttäuscht; mein Vertrauen in die AfD ist dadurch sehr stark geschrumpft.

Comments are closed.