Der Islam- und Systemkritiker Karl-Michael Merkle alias Michael Mannheimer ist im Alter von 67 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben.

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der Islamkritiker Michael Mannheimer ist am 13. März völlig überraschend und leider viel zu früh mit 67 Jahren gestorben. Er litt an Herzproblemen, die durch die Einnahme von Psychopharmaka verstärkt wurden, und starb schließlich an einem Herzinfakt, wie seine Schwester mitteilt.

Sämtliche Gerüchte von „Giftmord“ oder Spekulationen über finstere Aktionen von Mossad, CIA oder sonstigen Geheimdiensten sind allesamt aus dem Bereich unhaltbare Gedankenspiele, Phantasiemärchen und Fake News.

Mannheimer, der mit Klarnamen Karl-Michael Merkle hieß, lebte an einem lange geheim gehaltenen Ort in Asien und war dort völlig unbehelligt. Jetzt, da er tot ist, kann man es mitteilen: es war Kambodscha.

Vor drei Jahren hatte er mir einmal per email berichtet, dass die medizische Versorgung dort schlecht sei. So habe er sich sogar selber einen Zahn ziehen müssen, wobei er von einem befreundeten Zahnarzt aus Deutschland per Skype Anleitungen erhalten habe.

Michael Mannheimer war in den Jahren 2011-2015 ein wertvoller Mitstreiter in Sachen Islamkritik und wir waren in dieser Zeit bei vielen Aufklärungskundgebungen im In- und Ausland unterwegs. Damals waren wir so etwas wie Brüder im Geiste.


Beispielsweise am 31.3.2012 beim Counter Jihad in Aarhus, einer höchst denkwürdigen Veranstaltung, die den größten Polizeieinsatz in der Geschichte dieser dänischen Stadt auslöste, unter anderem auch mit Hubschrauber-Unterstützung. Über 2000 zum Teil militante Gegendemonstranten von Antifa und radikalen Moslems hielten die Stadt in Atem. Damals war Michael noch wie wir klar solidarisch mit Israel, der einzigen wirklichen Demokratie im Nahen Osten, und stand an der Seite von Juden, die im Fadenkreuz des Politischen Islams an oberster Stelle stehen.


Im gleichen Jahr gründeten wir gemeinsam mit der damals besten Freundin von Sophie Scholl, Susanne Zeller-Hirzel, und Mitstreitern der Bürgerbewegung PAX EUROPA sowie der damaligen Partei „Die Freiheit“ die Widerstandsbewegung Weiße Rose wieder. Da sich unser Kampf gegen jede totalitäre Ideologie richtet, den National-Sozialismus, Sozialismus, Kommunismus und den Politischen Islam.


In diesem kurzen Video-Statement beschreibt Mannheimer am Wiedergründungstag der Weißen Rose am 7.7.2012 aus seiner Sicht die Bedeutung dieser Bewegung für heute:

Wir folgten zusammen mit dem damaligen BPE-Geschäftsführer Conny Axel-Meier den Spuren der heldenhaften Widerstandskämpfer und besuchten den historischen Gerichtssaal in München, wo diese Streiter für Demokratie und Freiheit den Justiz-Schergen des National-Sozialismus schutzlos ausgeliefert waren und sie ans Schafott brachten.


Das BPE-Mitglied Susanne Zeller-Hirzel, die selber der Guillotine nur durch geschicktes Auftreten vor dem Blutrichter Freisler entging und schließlich „nur“ zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt wurde, sah schon 2009 in einem Interview voraus, dass bald auch Islamkritiker ins Gefängnis geworfen werden, was nach dem Skandal-Urteil von Augsburg am vergangenen Dienstag nun im Jahr 2022 aktuell ist:


Michael und ich zogen auch gemeinsam am 11. Juni 2015 gegen die Stuttgarter Zeitung vor Gericht, da wir von ihr in einem Artikel als „bekannte Neonazis“ verleumdet wurden. Ich bekam vor dem Landgericht Stuttgart Recht, Michael seltsamerweise nicht. Dies könnte bei ihm der Beginn eines inneren Wandels und einer Verhärtung gewesen sein, die ihn dann auf Abwege führte. Damals waren wir beide aber noch auf einem gemeinsamen unbeirrbaren Kurs.

Mannheimers profunde Kenntnisse über Geschichte und den Islam waren für unsere Bewegung sehr förderlich. In seinem Leben hatte er über 80 Länder bereist und verfügte über einen sehr großen Erfahrungsschatz. Leider trennten sich dann ab 2016 unsere Wege und er schlug mehr und mehr eine andere Richtung ein, was ich sehr bedauerte. Nachdem er aufgrund einer Häufung von Strafanzeigen gegen sich den Entschluss fasste, sich dem Zugriff der Justiz zu entziehen, Deutschland zu verlassen und nach Asien auszuwandern, schlitterte er immer mehr in Richtung Verschwörungstheorien ab, was ich beim besten Willen nicht mehr nachvollziehen konnte.

Obwohl er auch PI-NEWS und mich wegen unserer pro-israelischen Grundausrichtung seltsamerweise angriff, hatte ich vor drei Jahren noch einmal einen Mailaustausch mit ihm und er beschrieb sein teils schwieriges Leben in dem fernen Land. Ich hätte aber nie gedacht, dass sein Leben so früh zu Ende gehen könnte.

In Erinnerung an die guten alten Zeiten, ruhe in Frieden, Michael.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN:HU70117753795954288500000000, BIC:OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. Profundes Wissen über den Islam. Mannheimer ist ein Verlust. Ein Kämpfer für die Freihheit gegen das verlogene Parteienestablishment der Altparteien, die Deutschland gesellschaftlich und kulturell zerstören wollen und „die hier schon länger lebenden“ als zweitklassige, lästige Anwesende betrachten, die nur zur Steuerbeschaffung gebraucht werden.

    Chapeau, Michael Mannheimer

  2. Er hätte es besser bleiben lassen sollen, die zahllosen absurden Internet-Fakes zu verbreiten.

  3. „Das System“ hat ihn planmäßig zermürbt,
    Wie man es mit MS nun ja auch versucht.
    Zum Kot****.
    Und dann werden uns täglich die
    “ Menschenrechtsverletzungen “ aus Putins
    „Reich des Bösen“ vorgehalten,
    Der tapfere Nawalny, steht schon wieder vor Gericht.
    Demonstranten werden abgeführt und geschlagen, kommt mir auch alles irgendwie bekannt vor, ich sag nur Berlin.
    Rechtsstaatlichkeit, genau mein Humor.

  4. Ich meine, daß ich ungefähr 15 Jahre auf
    seinem Blog schreiben durfte. Zweimal
    war ich längere Zeit gesperrt, einmal davon,
    wie MM schrieb, Kommentatoren hätten sich
    über mich beschwert. Ich denke, es waren
    genau jene, die ihn mit ihren extremen
    Meinungen überfluteten u. beeinflußten.

    Es haben ein od. mehrere Personen die
    Möglichkeit auf seinem Blog immernoch zu
    schreiben, während meine Kommentare keiner
    mehr veröffentlicht. Da ist was faul. Wenigstens
    hat er sich noch gegen die Reichsbürger gewehrt.

    Da manche Artikel von so unterschiedlicher
    Brillanz ausfielen, glaube ich, daß nicht alle
    von ihm waren. Manches war wirklich schwer
    verdaulich.

    MM war die letzten Jahre verbittert,
    verschiedene gesundheitl. Probleme u. auch falsche
    Freunde, da bin ich sicher. Genau diese wollen jetzt
    aus ihm ein polit. Mordopfer machen: für ihre Agenda.

    Er möge in Frieden ruhen.
    https://www.memento-trauerkarten.de/wp-content/uploads/2021/02/TS0080-hinter-den-traenen.jpg

    Mich würde noch interessieren, ob sein
    Leichnam nach Deutschland überführt wird.
    Es gibt auch heute noch sicher ein schönes
    Plätzchen im badischen Ländle.

  5. @ Das_Sanfte_Lamm 25. März 2022 at 10:00

    Trotzdem hätten Sie sich hier wenigstens
    ein „Ruhe in Frieden“ abdrücken können.

  6. Es ist immer traurig, eine Todesnachricht zu hören von Menschen, selbst wenn man sie nicht kannte, die zum engeren oder weiteren Kreis zählten.
    Der Tod löst alles auf, allen Streit, jede Meinungsverschiedenheit, macht alle gleich.

    Offenbar hat einer die Wahl, entweder in einer Medizin Diktatur leben zu dürfen, im medizinischen Überfluss sogar Zwangsmedizin über sich ergehen lassen zu müssen, oder gar keine Medizin erhalten zu können.

    Herzliches Beileid an die trauernden Angehörigen.

  7. Maria-Bernhardine 25. März 2022 at 10:20

    Bei diesem Teilnehmer hatten Sie doch nicht etwa mehr erwartet? !

  8. Mannheimer war ein starker Mitstreiter im Kampf gegen den politischen Islam.

    Ich erinnere mich an zwei kurze sehr gute persönliche Gespräche, ganz zu Anfang.

    Zur Erinnerung:
    Demo gegen Christenverfolgung 30.11.13 Köln – Ausschnitt Rede Michael Mannheimer
    https://www.youtube.com/watch?v=EPvrMSNBijQ

    Legendär war auch die Szene, wo ein Moslem ihn körperlich angreifen wollte und er mit seiner geballten Körpermasse diesen einfach mal so 5 Meter nach hinten verschob… (Leider finde ich das Video nicht mehr dazu)

  9. Es war mir vergönnt, Michael Mannheimer bei einer Zusammenkunft in Berlin zu lauschen. — Tief betroffen wünsche ich ihm nun Ruhe in Frieden.

  10. Mir ist unerklärlich, wie jemand ausgerechnet in Kambodscha Zuflucht suchen sollte. Ausser manchen, denen es im benachbarten Thailand zu heiss wurde …

    🖤

  11. Die letzten paar Jahre war er öfter krank,
    wie er dann in den Kommentarsträngen meldete.
    Ich meine sogar, daß es erst dieses Jahr war,
    oder war es schon vor letzten Weihnachten, da
    wurde er von einem Auto angefahren, Fahrerflucht,
    MM hatte gebrochene Rippen, die er selbst versorgte.
    Kein Hahn krähte nach dem Unfallverursacher.

    MM litt auch an einer typ. „Südlandkrankheit“, welche
    wollte er nicht schreiben, er fürchtete sonst entdeckt
    zu werden

    Er hatte auch Sehprobleme, evtl. von der vielen
    Bildschirmarbeit. Vor einem Jahr oder sind es schon
    zwei, wurde bei ihm eingebrochen u. die ganze
    Elektronik geklaut.

    Zuletzt ging es ihm sehr schlecht. Er meldete hohe
    Arsenwert.e in seinem Blut. Auch war eine OP im
    Krankenhaus geplant. Er verdächtigte einen Vergifter.
    Ich setzte dagegen einen Kommentar mit Link ein, daß
    Millionen Menschen in armen Ländern Trinkwasser mit
    viel zu hohem Arsengehalt trinken müßten.

    Ob er wirklich operiert wurde u. an was, teilte er
    nicht mit. Da war schon ein bißchen Paranoia.
    Dann ging es ihm wieder etwas besser u. ich
    setzte dieses hier ein:
    https://image.spreadshirtmedia.net/image-server/v1/mp/products/T993A1MPA2181PT1X12Y76D162914149FS4149/views/1,width=550,height=550,appearanceId=1,backgroundColor=F2F2F2/es-geht-bergauf-glueckskaefer-marienkaefer-mousepad.jpg

    Ich schrieb oft ellenlange Kommentare,
    das war viel Arbeit für MM. Aber manchmal
    lobte er mich, was mich sehr freute, z.B.
    alles ums Thema WEF u.

    Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (englisch Sustainable Development Goals, SDGs; französisch Objectifs de développement durable) sind politische Zielsetzungen der Vereinten Nationen (UN), die weltweit der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene dienen sollen.[1] Sie wurden in Anlehnung an den Entwicklungsprozess der Millenniums-Entwicklungsziele (MDGs) entworfen und traten am 1. Januar 2016 mit einer Laufzeit von 15 Jahren (bis 2030) in Kraft.[2] Im Unterschied zu den MDGs, die insbesondere Entwicklungsländern galten, gelten die SDGs für alle Staaten.

    Der offizielle deutsche Titel lautet Transformation unserer Welt: Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung (kurz: Agenda 2030);[3][4] synonym wird Globale Nachhaltigkeitsagenda, Post-2015-Entwicklungsagenda, Globale Ziele der UN und Weltzukunftsvertrag verwendet.[5][6][7][8][9][10][11]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ziele_f%C3%BCr_nachhaltige_Entwicklung

    Ganz zum Schluß war der Ukrainekrieg Thema.
    Dazu sein letzter Artikel vom 10. März. Mein
    Kommentar vom 12. März, 16 Uhr, erschien nicht
    mehr; von jmd. kurz davor noch einer. Am anderen
    Tag begann ich mir Gedanken zu machen…

    Es ist traurig, daß da niemand war, der ihn erden
    u. auch mal ablenken oder zum Fröhlichsein
    bringen konnte u. das über Jahre.

  12. Barackler 25. März 2022 at 10:53
    Mir ist unerklärlich, wie jemand ausgerechnet in Kambodscha Zuflucht suchen sollte. Ausser manchen, denen es im benachbarten Thailand zu heiss wurde …
    —————————————

    Eine meiner Freundinnen, eine notorische Toskana Reisende, etwas anderes kommt für sie überhaupt nicht in Frage, würden keine 10 Pferde in die Karibik, geschweige denn nach Brasilien oder gar Argentinien bringen. Im Norden, Skandinavien, das Baltikum dort bekäme mich niemand hin wegen der Kälte und Thailand nicht wegen der zahlreichen exotischen Flug- und Kriechtiere! So hat jeder seine Vorlieben und Abneigungen. Zuhause fühlt man sich meist dort, wo man Freunde hat oder Familie oder gar beides, und wo einem der Himmel und das Wetter, die ganze Mentalität zusagt, sowie die Musik.

  13. Barackler 25. März 2022 at 10:53

    Mir ist unerklärlich, wie jemand ausgerechnet in Kambodscha Zuflucht suchen sollte. Ausser manchen, denen es im benachbarten Thailand zu heiss wurde …

    Vermutlich gibt es mit Kambodscha keine verbindlichen Rechtshilfeabkommen, so dass man dort unbehelligt von der deutschen Justiz leben kann.

  14. Keine Ahnung warum er sich den Zahn selber ziehen musste, in jeder Kleinstadt gibt es hier Zahnärzte die das für wenig Geld erledigen.

  15. Ruhe in Frieden Michael Mannheimer

    —————————————————————-

    Man weiß das etwas flasch läuft wenn sich Kritiker des Islams in der „hintersten Ecke“ des Planeten verstecken müssen,
    aber die Träger des Islams auch paßlos in Deutschland versorgt werden und es im Gegensatz zu den erfolgreichen Einwanderungsländern wie Kanada, USA, NZL und Australien keine Obergrenze in Deutschland gibt und rd. 300.000
    nicht Aufenthaltsberechtigte trotzdem in Deutschland nicht nur geduldet, sondern auch durchgefüttert und bespaßt werden.

    Man weiß das etwas flasch läuft wenn ein Stürzenberger kleinlichst verfolgt wird (klar Beschäftigungs.- und Einschüchterungs“hüstel „therapie), während Kindervergewaltiger, siehe Osnabrück bzw. Lübeck (daher kam der Täter / die Familie des Täters und auch vor einigen Monaten ein Fall in Hannover) mit Bewährungsstrafen davon kommen.
    Wenn die ach so woke Presse sturheil und ums verrec*** nicht die Zahlen nennt wie viele der laut BND rd. 1000
    Reisdschihadisten, die im Irak und Syrien an: Vertreibung, Versklavung, Vergewaltigungen, Sklavenhandel, Morden und Kriegsverbrechen beteiligt waren in Deutschland zu Gefängnisstrafen ohne Bewährung verurteilt wurden.
    Ich schätze eher 10 als max 20%.
    _____________________________________________________________________________

    Zur Israel / Juden Kritik.

    Es fällt aber schon auf, das man in Israel versucht das „Tor sauber zu halten“: KEIN Beitritt zum Migrationspakt,
    Israel hat sich als JÜDISCHER Staat in der Verfassung definiert, man hat natürlich auch keine hüstel ähem, ääähemm „Flüchtlinge“ aufgenommen. Die Schwarzafrikaner die vor Jahren über den Sinai eingesickert sind versucht man mehr oder weniger elegant los zu werden. U. a. hat Israel einen Vertrag mit Uganda , auch über Militärhilfe. Ab und an werden Schwarzafrikaner dorthin depor… ach nee den Begriff gibt es nur in D. dorthin gebracht.
    Die kommen zwar nicht von dort, aber das macht nix, sie wissen ja wo sie aufgebrochen sind.
    Da gibt es keine großartige Kritik, schon gar nicht irgendwelche Konsequenzen auch im Fall „WIR SIND ein JÜDISCHER STAAT! wurde zwar ein wenig herumgemosert. Aber Konsequenzen oder gar Sanktionen? hahaa

    Wääährend Juden in Deutschland / Europa sich eher FÜR bunt / Multikulti und Islam aussprechen: Lt..
    A. Kahane Ex Stasi Spitzelin ist es eine Schande das der Osten Zu weiß ist, Lerner Sprectre mein das Europa sehr sehr viel bunter werden muss, Yacha Mounk, fühlte sich in D. nicht wohl und ähh „beleitet die Umvo…. äääähh die Änderung der Demographie wohlwollend aus den USA uns auch unser aller Henryk hätte nichts gegen eine Moschee am Kudammm.
    Der Zentralrat der Juden mit mittlerweile 12,5 Millionen € / Jahr am k..versorgt ist nicht zufrieden damit wenn sich Deutsche in Deutschland für Deutschland einsetzen und alle
    diese „Mädelz und Jungs“ haben im Notfall eine zweite Heimat wohin sie gehen / fliehen können wenn hier in D. oder Europa die Hütte brennt: Alle Juden weltweit haben ein Heimatrecht in Israel.
    Deutsche haben keine Ausweichheimat. 97% müssten hier bleiben.
    Was vergessen? Ja: Die Chuzpe von Netanjahu als er im Verlauf der Flüchtlingskrise versuchte uns „seine“ Schwarzafrikaner „aufs Auge zu drücken“ und so tat als wäre es abgesprochen.
    Etwas zu slippery & „smart“.

    Keine Ahnung welche Kritik M. M. hatte und es sind nur Fragmente die man (ich) im Laufe
    der Jahre registrierte. Ich möchte die gleichen Maßstäbe.

  16. Kenne seinen Blog und auch seine Ansichten. Unglaublich viel Hintergrundwissen. Man merkte allerdings dass er nicht vor Ort in Europa war. Alle Infos waren entweder aus anderer zweiter Hand, oder auch über div. Internetrecherchen mit z.Teil lsehr langen Komm.verfasst. Wenn man den Blog als Patriot und PI Leser etwas beobachtet hat, sicherlicherlich auch sogar von Haldenwang und Konsorten -(u.a. weil sein Blog auf den Index gesetzt wurde!) , hatte er teilweise aus sehr einseitigen Gründen oder anderer Meinung, so manche wichtige, intelellektuelle, schreibsichere Kommentatoren unnötig und überheblich angegriffen. Plötzlich hat man div. Pseudonym Teilnehmer nicht mehr bemerkt, oder sind gar von seiner Seite gesperrt wurden. So U.a. Stürzenberger und viele andere. Eigentlich ein Widerspruch.
    Sowohl sein vermeintlich zu verteidigendes „AlleinWissen“ als auch die („Nazi-„) Hatz gegen ihn hat ihn aus seinem Asiatischen Übersee Exil offenbar immer mehr isoliert, blockiert und verhärtend werden lassen. (Auch an seiner Schreibweise und Thematik feststellbar.) Seine Besucherzahlen und Blogzugriffe waren trotz alledem in den letzten Jahren allerdings sensationell. Seine Anfälligkeit für div. Erkrankungen waren seit längerem bekannt.
    Wenns auch den linken Moralmonstranzen und Ideologen in der Polik und Medien nicht gefällt, es gibt mehr Patrioten (mit Nazi oder Rechtsradikal hat dies nichts zu tun!) als die falsch abgebogene Gutmensch, Völkerball EU,Gutmensch Mainstream- Lügenpresse so in ihrer Blase denkt. Gut so.
    Schade, ein weiterer wichtiger Kämpfer und Widerstand gegen den Wahnsinn (wenn auch im Exil ) ist von uns gegangen. RIP.
    Haldenwang, Steinmeier und KOnsorten kann nun ein Fass Grimms-„Märchensekt“ aufmachen auf „das beste Deutschland das wir je hatten“. Verrückt.
    Ich glaube, diese werden sich noch in absehbarer Zeit an ihrem eigenen Wahnsinn ,inkl. aktueller Corona und Ukraine (Schein- )Moral Hysterie bei der Abschaffung Deutschlands verschlucken.

  17. RIP

    Und OT:

    Der SPEICHEL zeigt russische Immobilien in Deutschland:

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/immobilien-von-russlands-elite-in-berlin-das-sind-die-luxusvillen-der-putin-vertrauten-a-c83cd40f-ce2e-4dcf-b5f8-83540aee8616

    Ich meine die Nummer: „Kauft nicht bei Russen“ haben wir ja längst. Jetzt geht man dann ein paar Schritte weiter. Und klar, erinnern wir auch nächstes Jahr wieder schuldbewusst an die Reichskristallnacht und sind Ähnlichkeiten rein zufällig, zu dem, was man gerade gegenüber den Russen bei uns oder sonst wo auf der Welt außerhalb Russlands veranstaltet.

  18. Ein aufrechter Demokrat, der die mörderische „Religion“ Islam, die die gesamte Erde mit Gewalt unterwerfen will (=Islam, u.a. die Suren-Verse 2:212 ff; 8:39; 8:55; 9:29f; 28:28; 49:15; 61:9;) kann nun seine mutige Stimme nicht mehr erheben. Sicher hat ihn das auch sehr belastet. Wir leben nicht mehr in einer Demokratie, die die Wahrheit verträgt und sich dem links-grünen Mainstream entgegenstellt.
    Michael Mannheimer war ein mutiger Mensch, der sich für die Wahrheit einsetzte. Dafür sei ihm sehr gedankt!
    Aber die Politik, vor allem die „Christdemokraten“ wollten nicht hören, nicht einmal nachprüfen. Auch nicht die Kirchenoberen. So konnten u.a. Schäuble und Merkel und Bedford-Strohm ihren Feldzug für den Islam durchsetzen und zum Schluss behaupten: „Der Islam gehört unzweifelhaft zu Deutschland!“ Mörderische Moslems wurden ihnen zu „Glaubensgeschwistern“, mehr noch als die verfolgten Juden und Christen in islamischen Diktaturen.

    Möge GOTT DER HERR Michael in Sein Reich aufnehmen!

  19. Mit MM ist eine Erkenntnisquelle von dieser Erde verschwunden, die beispielhaft uns nur nachzuahmen übrig bleibt.

    Ist es nicht denkwürdig, daß vielen von ‚uns‘ sofort der Gedanke nach Meuchelmord in die Sinne kam.

    Natürlich sterben auch Menschen in/ausder Aufklärerszene eines natürlichen Todes. Ich würde es für meine Wenigkeit jedenfalls so wünschen.

    In was für einer Welt ‚leben‘ wir mittlerweile, die uns paranoides Denken in den Kopf jagt?

    Man mag über seine sog. Radikalität/Verhärtung sagen, was man will – ich habe ihn 2015 noch relativ aushaltbar-hart erlebt (BÄRGIDA).

    Es spiegelt mMn. jedoch das politische Klima simultan wieder.

    Ich hoffe für Ihn, daß er nun in einer friedlicheren Welt weilt als hier auf Erden!

  20. Mein Beileid! Sehr tragisch, schon mit 67 abzuleben. Sehr tragisch auch für das patriotische Milieu. Hatte ihn auch lange gelesen bis mir seine Verschwörungstheorien immer mehr auffielen. Das war wohl seiner Isolation in einem sehr fremden Land zuzuschreiben.

  21. OT
    Bin gerade an einer Tankstelle vorbei gekommen.
    Was ich mir gestern schon dachte,
    Was die Ölkonzerne jetzt machen,
    Nachdem der Staat auf die Idee mit der Steuersenkung kam, steigt der Ölpreis, und sofort auch der Sprit an der Tanke.
    Ca. 10 Cent rauf, bei Diesel scheinbar noch mehr.

  22. @ john3.16 25. März 2022 at 11:50

    „Ein aufrechter Demokrat, der die mörderische „Religion“ Islam, die die gesamte Erde mit Gewalt unterwerfen will (=Islam, u.a. die Suren-Verse 2:212 ff; 8:39; 8:55; 9:29f; 28:28; 49:15; 61:9;) kann nun seine mutige Stimme nicht mehr erheben.“

    Die mörderischste Religion auf dieser Welt ist nicht der Islam, sondern die Multikulti-Religion, die uns von unseren obersten Herren und Gebietern aufgedrückt wird. Diese angebliche Bereicherung unserer Kultur durch Vielfalt wird uns von mächtigen Personen aufgezwungen, die keine Moslems sind.

    „… zum Zweiten, daß wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird – glaube ich – auch klappen, aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“
    Yasha Mounk, Tagesthemen 20.02.2018

    Wer nur im Islam den Feind sieht, der ist auf den uralten Trick „Haltet den Dieb!“ hereingefallen.

  23. Auch ich habe einiges von Michael Mannheimer gelernt.
    In meinen Unterlagen, vorwiegend 2012 – 2015, taucht immer wieder sein Name auf.
    Ich bedanke mich dafür.
    RIP

  24. TOP – zum Thema Michael Mannheimer von „Conservo“ (Peter Helmes Blog)

    >>> Gedenktag für Digitale Dissidenten und die analogen Kämpfer auf den Straßen, in den Ämtern, an den Schulen … <<<
    Heute erscheinen keine Artikel auf conservo. Wir gedenken der Digitalen Dissidenten und Freiheitskämpfer, die manches Mal im Exil leben müssen und so manches Mal für ihre Überzeugungen sterben.

    https://www.conservo.blog/2022/03/23/gedenktag-fuer-digitale-dissidenten/

  25. Bei Michael Mannheimer handelte es sich um einen absolut aufrichtigen Menschen mit aufrechtem Charakter und Verstand, für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Im empfand große Trauer, als ich von seinem Tod erfuhr. Auch wenn er sich als Atheist bekannte, möge Gott ihn barmherzig aufnehmen.

    @ BinTolerant 25. März 2022 at 11:38

    „Rechtsradikal“ oder „-extrem“ hat mit Nationalsozialismus nichts zu tun. Der war bzw. ist links. Die Begriffe „Rechtsradikal“ & Co. sind darüberhinaus erfundene linke Kampfbegriffe, die Linke nicht mal schlüssig nachvollziehbar definieren können.

  26. @ Der boese Wolf 25. März 2022 at 12:35

    „„Rechtsradikal“ oder „-extrem“ hat mit Nationalsozialismus nichts zu tun. Der war bzw. ist links. Die Begriffe „Rechtsradikal“ & Co. sind darüberhinaus erfundene linke Kampfbegriffe, die Linke nicht mal schlüssig nachvollziehbar definieren können.“

    Wußte ich bisher noch nicht, daß Nationalismus und die damalige Rassenauffassung links sind. Wieder etwas von Sie dazugelernt.

  27. @ der Boese Wolf
    Ihr Zitat>: „Rechtsradikal“ oder „-extrem“ hat mit Nationalsozialismus nichts zu tun. Der war bzw. ist links. Die Begriffe „Rechtsradikal“ & Co. sind darüberhinaus erfundene linke Kampfbegriffe, die Linke nicht mal schlüssig nachvollziehbar definieren können.“

    Bin voll bei Ihnen. habe ich auch gleichbedeutend um 11.38 Uhr geschrieben.
    Sagen Sie dies aber mal einem Blinden … oder jemandem mit einem „Brett vor dem KOpf“.
    https://deutschlernerblog.de/wp-content/uploads/2021/01/ein-Brett-vor-dem-Kopf-haben-Redewendungen-Deutschlernerblog.png

  28. Wir haben wieder einen Mitstreiter verloren. Echt schade, denn er war sehr aktiv in der Bürgerrechtsbewegung.

  29. Diese Nachricht hat mich schockiert. Herr Mannheimer war ein Kämpfer für die Wahrheit. Ich danke ihm sehr für sein unermüdliches Engagement. Ruhen Sie in Frieden Herr Mannheimer.

  30. Ich denke dankbar an Michael Mannheimer, der einmal bei einer Demonstration von Pro Köln gegen der Bau der Großmoschee in Köln-Ehrenfeld teilgenommen hat. Diese Moschee hat seitdem schon für verschiedene Probleme in Köln gesorgt. Manche Befürworter dieses Baus hatten sich das anders vorgestellt und zeigten sich inzwischen schon mehr oder weniger offen enttäuscht.

    Michael Mannheimer ist jetzt an einem anderen besseren Ort, ihn quält nichts mehr.

  31. Der Richter J. Maier (AfD) darf nicht als im Beruf beschäftigt werden. Mit Linksextremisten wie Borchardt haben Gerichte kein Problem. Genauso sind korrupte Verfassungsrichter kein Problem.

  32. Mit großer Trauer und Bestürzung erfahre ich heute vom Tod des großen deutschen Patrioten, glühenden Kämpfers für die Freiheit und Unabhängigkeit insbesondere des Deutschen Volkes und ritterhaften und aufopferungsvollen Streiters und Aufklärers wider die Unterdrücker, Menschenfeinde und totalitären Religionen und Ideologien dieser Welt, dem edlen Michael Mannheimer.

    Er ruhe in Frieden, die wahren Patrioten und Freunde der Freiheit mögen ihm ein ewiges Andenken bewahren und möge er ihnen als leuchtendes Beispiel stets vorangehen!

    Nichts und niemand gilt dieser verdorbenen Welt und seinen verlogenen und hinterhältigen „Führern“ und Regierungen so sehr als Feind, der die Wahrheit spricht oder sie schonungslos und offen zu ergründen sucht. Vor allem dann, wenn er gehört wird und Verbreitung findet. Michael Mannheimer hat sich bis zu seinem letzten Atemzug und unter Aufbietung all seiner Kraft und Möglichkeiten dafür eingesetzt. Selbstlos, frei und von einer inneren Menschenliebe getrieben, litt er unter dem bösartigen und schändlichen Treiben, welches hinter den Kulissen abläuft und unter der medialen Verblendung der Massen, die sich immer und immer wieder wie Schafe zur Schlachtbank treiben lassen.

    Mag er auch nicht immer und zu jeder Zeit völlig richtig gelegen haben in seiner Erkenntnis, doch sein Wissen war sehr breit und profund, seine Erfahrung groß und sein Geist völlig offen nach allen Seiten und zur Selbstkritik jederzeit befähigt. So wuchs seine Erkenntnis und Wissen mit den Jahren immer weiter und breiter, so entging er der sturen Festgefahrenheit und Selbstgewissheit, der doch die Massen stets aufsitzen und so erst den Weg bereiten für das Übel, welches sonst alsbald erkannt und gebannt worden wäre.

    Sein Geist und Haltung waren mit den Jahren stets einer gleitenden Wandlung und Anpassung unterworfen, das Zeichen des wahrhaft denkenden Menschen, der nach Erkenntnis strebt. Mögen einige denken, er habe sich verstiegen oder sei vom Weg abgekommen, so sollen sie sich aber selber fragen, ob sie diesem tiefsinnigen Geist überhaupt folgen konnten, es überhaupt je ernsthaft versucht haben! Selbst wenn man seine Gedanken und Einsichten nicht völlig nachvollziehen kann oder sie nicht vollumfänglich teilt, so konnte man von ihm doch zweifellos sehr viel lernen oder neue Gedankenimpulse aufnehmen.

    So wie Michael Stürzenberger mich manchmal an einen Stier erinnert, der nur noch blindlings auf ein rotes Tuch (Islam) losgeht, so erkannte Mannheimer frühzeitig, dass der Islam nur ein Symptom ist, gleich einer Krankheit, die nur den geschwächten Organismus befällt und eine Waffe in den Händen derer, die damit Gesellschaften und Kulturen zerstören und umformen wollen. Denn der Islam ist doch im Grunde nur eine dumme und primitive Gewaltreligion, die gegen die Intelligenz und abgefeimte Methodik und Strategie der wahrhaften Menschenfeinde dieser Welt nicht die geringste Chance hat und von ihr als Werkzeug benutzt wird, ohne es je zu merken. Sein Ende wird mit großer Macht und Schnelligkeit kommen, wenn er hierfür nicht mehr benötigt wird, nach dem „Endsieg“ der neuen Weltherrscher. Mögen sie sich niemals durchsetzen!

    Michael Mannheimer hat das erkannt und seinen Widerstand und die Aufklärung daher aus dieser viel tieferen Erkenntnis heraus gegen das Zentrum dessen zu richten versucht, aus dem die Feindschaft gegen Freiheit und Menschlichkeit hervorgeht. Er hat mit aller Macht und Streben seines Verstandes nach den Urquellen und Verstecken dieser Macht gesucht, die der wahrhaft gutwillige und freiheitsliebende Mensch doch sehr wohl zu erspüren weiß, sie aber meist nicht rational erklären und zu benennen oder gar selbst ergründen kann. Er biss sich nicht fest bei einem bestimmten Übel, Religion, Ideologie oder Problem, sondern erkannte, dass man viel tiefer die Ursachen und Grundlagen ergründen muss, um letztendlich die Wurzeln und Säulen dessen einzureißen, was die Menschen von Glück, Freiheit, Zufriedenheit und Wohlstand immer wieder entfernt. Was immer es auch sei, worin die wahren Ursachen auch immer liegen mögen. Ich formuliere und bleibe bewusst etwas allgemein, denn mag man auch in dieser Sache zu unterschiedlichen Antworten gelangen, wie es ja auch in der Realität der Fall ist, so bleibt dieser Weg richtig und einzig erfolgversprechend: Die gemeinsame Suche nach den Wurzeln des Übels, aufrichtig, ehrlich und unvoreingenommen!

    Darin liegt das große Verdienst von Michael Mannheimer, er wollte uns mitreißen den Nebel und Schleier zu lüften, hinter dem sich die Mächte und Ursachen verbergen, die unser aller Glück Feind ist. Und er wollte uns Mut machen dagegen aufzustehen und niemals aufzugeben, unsere Erkenntnis und Wissen unablässig zu stärken und im Kampf dagegen niemals zu ermatten. Denn er war mit Sicherheit kein Pessimist, er hatte den dereinstigen Sieg des Wahren, Guten und Schönen klar vor Augen, denn nur diese Gewissheit konnte ihm den Mut und die Kraft verleihen, nicht zu verzweifeln und zu verzagen, woran doch schon so viele eigentlich wertvolle Zeitgenossen gescheitert sind.

  33. Der letzte Bericht von M. Mannheimer!

    https://michael-mannheimer.net/2022/03/10/nato-osterweiterung-russland-wurde-schaendlich-betrogen-belogen-hinters-licht-gefuehrt-nun-schlaegt-es-aus-militaerischer-notwehr-zurueck/

    PI -News -ich weiß .dass es noch einen aller letzten Bericht gab—und zwar nach dem Link was ich oben gepostet habe-darum BITTE ich EUCH diese Post zu veröffentlichen.

    Darin schrieb er-Fast wortwörtlich, so M.M —diesen Bericht habe ich mit letzter Kraft geschrieben….Und diese Zeile von mir ist NICHT GELOGEN!

  34. Dieser Mannheimer griff auf seinem Blog immer wieder Stürzenberger an, zumal er seiner Auffassung nach „in der Politik null durchblickt“. Zudem kolportierte er Geschichtsrevisionismus sowie antisemitische Verschwörungstheorien über das „Talmudjudentum“. Er leugnete den Holocaust und wollte alle Muslime sowie Farbigen aus Deutschland rausschmeißen.

    Nein, für mich ist das kein Verlust.

  35. Herr Mannheimer–RUHEN SIE IM FRIEDEN!

    SIE HABEN TOLLE ARBEIT GELEISTET!

    HIEFÜR HERZLICHEN DANK!

    DANKE!

  36. Warum muss ein Mensch, der die dunklen Seiten einer Religion beleuchtet, aus Deutschland fliehen?

  37. Glaukos 25. März 2022 at 14:15
    Das haben Sie sehr gut beschrieben. Herr Mannheimer fühlte sich nur einem Herren verpflichtet, nämlich der Wahrheit.

  38. Ich kannte ihn nicht, aber ordentlich Widerstand geleistet, Abenteuer in Asien und 67 Jahre klingt für mich nach gar keinem so schlechten Leben.

  39. Ill Be Holding On 25. März 2022 at 14:24
    Zudem kolportierte er Geschichtsrevisionismus sowie antisemitische Verschwörungstheorien … Er leugnete den Holocaust und wollte alle Muslime sowie Farbigen aus Deutschland rausschmeißen.
    ———————————————
    Ok, das geht natürlich nicht. Wie gesagt, kannte ihn nicht.

  40. @Martin Schmitt 25. März 2022 at 14:33
    Nun ja, ich bin zwar auch kein sonderlich großer Fan des Islam, aber Mannheimer bezeichnete ihn als „Dreck“ usw., was nun mal strafbar ist. Auch ließ er zu, dass Türken auf seinem Blog als „Köterrasse“ und ähnliches bezeichnet wurden.

    Quelle: https://michael-mannheimer.net/2017/03/03/tuerkischer-elternbeirat-ueber-deutsche-es-hat-bislang-weltweit-kaum-ein-zweites-volk-gegeben-welches-menschen-derart-verachtet-massakriert-und-erniedrigt-eine-notwendige-widerlegung/#comment-230737

    Den Rest können Sie aus meinem ersten Kommentar entnehmen: Ill Be Holding On 25. März 2022 at 14:24

  41. @ Ill Be Holding On 25. März 2022 at 14:24

    Erst in den letzten Jahren.
    Jetzt ist MM noch nicht mal
    richtig unter der Erde u. Sie
    schreiben so garstiges Zeug.

  42. @ Eistee 25. März 2022 at 14:42

    Man kann nur hoffen, daß an Ihrem Grab
    nicht nur von Ihren Fehlern gesprochen wird.

  43. Ich bin sehr traurig, daß dieser mutige, unerschrockene
    Mensch so früh gehen mußte. Er hatte noch so viele
    interessante Artikel angekündigt.

    Ich vermisse Herrn Michael Mannheimer jetzt schon.
    Was geschied nun blos mit all seinem angesammeltem
    Wissen und Material. Hoffe sehr, das geht nicht verloren.

    Er hatte aber schon eine Todesahnung, denn vor kurzem
    schrieb er, sollte ihm jemand nach dem Leben trachten,
    aufgrund seiner brisanten Veröffentlichungen,
    so habe er keine Angst vor dem Tode, er werde immer
    weiter arbeiten, er lasse sich nicht einschüchtern.

    Ruhe in Frieden.

  44. @ Ill Be Holding On
    Ihr Komm. 14.24 Uhr
    Geschichtsrevisionismus…. Er leugnete den Holocaust und wollte alle Muslime sowie Farbigen aus Deutschland rausschmeißen.
    ….Nein, für mich ist das kein Verlust.“

    Bemerkung: Was wollen Sie damit sagen? Alles war falsch, sein Blog, sein Kampf gegen den längst installierten Unrechtsstaat DDR 2.0 gegen Islamismus, die Mainstreammedien, des Linksfaschismus /Antifa und Konsorten, ect. pp.? Alles für die Katz? Ja, ich finde auch in Punkto Holocaust und 3. Reich Verklärung hatte er sich total verbissen und verstiegen. Wenn Kritik kam hatte er seine Thesen auf radikale Weise rechthaberisch auf seinem Blog verteidigt, bis es offensichtlich sogar einigen wichtigen Kommentatoren in diesen Punkten zu viel wurde. Wer weiss wo diese nun zu finden sind? Ist dies in der aktuellen Politik des Wahnsinns allerdings nicht genauso… letztendlich mit erheblich größeren Auswirkungen?! Der kritische Bürger zum „Nazi, Coronaläugner, zum Dummdödel, zum Feind gemacht. Das Establisment hat Recht. Ob gewählt oder nicht, Mit geballter Macht der Gehirnwäsche, mit Hilfe der staatl. rechtl. Bürgerfinanzierten subventionierten Massenmedien ist dies kein Problem.
    das Islamproblem ohnehin abgestritten. Obwohl jeden Tag auch auf PI das gegenteil bewiesen.

    M. Mannheimer war in div. Hinsichten äußerst konsequent und radikal- ob beim Islam, den EU Protagonisten, den USA, Arab. Afrikan. Staaten und deren Ansprüche und Widersprüche. Er war eigentlich auf irgendeiner Art ein selbsternannter Don Quichote, aber nur eine 1 Mann Show, er kämpfte an allen Fronten gleichzeitig, dies geht auf Dauer auf die Gesundheit und Psyche. Manchmal besonders gegen sich selbst, seine manchmal nicht haltbaren Thesen und Ansichten nicht umsetzbar.
    Er war in Personalunion quasi die Antipode des Staates der angeblich nur gutes will, doch selbst blind ins eigene Verderben rennt. Selbst die Befürworter eines notwendigen, aber gerechten Staates wird von den Radikalinskis und Technokraten weggebissen. Siehe auch die AfD als Opposition „bis aufs Blut“bekämpft. Konservatismus wird längst Linksideologisch als „Rechts, Rechtsextrem und sogar als Nazi“ konnotiert, und beschimpft. (Nancy Faeser und Co, lässt aktuell erneut grüssen!)
    In mancher eigenen Sache konnte Mannheimer leider kaum mehr Freund und Feind unterscheiden und schoss manchmal selbst mit Verschwörungstherorien übers Ziel hinaus. Da hast du eines Tages sogar „Zuhause“ schlechte Karten, kaum mehr Freunde. Für ihn war es letztendlich „Krieg direkt an der Meinungs-Front -der Verteidigung Deutschlands mit allen verbalen Mitteln und des Internet. Der Staat bekämpfte ihn mit seiner selbst auferlegter Verbannung (unter Strafe war der Hinweis auf seinen Blog verboten, er wurde auf den Jugend- Index gesetzt.) Es blieb nur das Exil. Machen Exil Iraner, Islamkritiker, Systemkritiker z.B. die IB mit Martin Sellner oder gar J. Höcke letztendlich viel anderes?
    Vielleich in manchen Ansichten schon. Vielleicht sogar geschickter, sogar frecher. (siehe A.Pirincci)
    Der einzige Unterschied, Mannheimer hat dem allen noch einen Zacken draufgesetzt. Das kostete ihn evtl. sogar Freunde und Wohlgesonnene. Die ebenfalls für die Gerechtigkeit, allerdings auf eine andere Art – mit weniger Verschwörung- kämpfen.
    Die Gönner von M.Mannheimer sowie seine Blog Betreiber sollten sich deshalb seine taktischen Fehler in seiner Denke wirklich mal genau zu Herzen nehmen.
    @ B.H.On Ergo: dahingehend muss ich Ihnen bedingt Recht geben. Ansonsten sollten wir für die Freiheit von uns allen froh sein, dass es solche Menschen noch gibt.

  45. Auch wenn man nicht überall mit ihm übereinstimmte und er vermutlich auch Fehler gemacht hat, war Herr Merkle sicher ein Mann mit Charakter, der aus eigener Überzeugung den unbequemen Weg gegangen ist.

    Man sollte sich jedoch auf dem unbequemen Weg nicht aufzehren lassen, immer seine eigenen Reserven gut im Blick behalten. Da denke ich auch an den Autor dieses Artikels, der in Sachen Islamkritik schon mehr getan und riskiert hat, als irgendjemand sonst, der mir im deutschsprachigen Raum einfällt.

  46. @ Eistee 25. März 2022 at 14:40

    Es war ein schweres entbehrungsreiches
    Leben, lausige medizin. Versorgung u.
    was er einmal beklgte, daß er diese
    fremde Sprache nicht verstand/beherrschte.
    Für jemand, der sich so gerne u. genial mit
    Worten ausdrücken konnte, eine arge
    Einschränkung. Trotzdem meinte er in der
    Fremde mehr Gesinnungsfreiheit zu haben,
    als in seinem Heimatland Deutschland. –
    Ich glaube nicht, daß das Klima dort
    gut für sein angeschlagenes Herz war.

    Allgemein herrschen im Monsunklima in Kambodscha gleichmäßig hohe Temperaturen. Im Dezember sinken sie auf einen Tiefstand von 26 °C und erreichen im April ihr Maximum mit 30 °C. Die Niederschläge werden von den Monsunen bestimmt; von Mai bis September/Oktober weht der feuchte Südwestmonsun und bringt Regen, im restlichen Jahr bringen Nordostwinde trockene Kontinentalluft. Die geringsten Niederschläge werden am Tonle Sap mit durchschnittlich 1.000 mm im Jahr gemessen; im übrigen Tiefland betragen sie 1.300–2.000 mm jährlich. An den Westhängen der Gebirge steigen die Regenmengen auf 4.000 mm und mehr an, die Höchstwerte werden im Elefantengebirge mit 5.300 mm erreicht.[6]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kambodscha#Klima

    Das Klima war eine Belastung für MM. Einmal
    schrieb ich in einem Kommentar, ob er das
    Land nicht wechseln könne, wo es besser sei. Aber
    er meinte, man würde ihn sofort verhaften u. nach
    Deutschland abschieben. Das konnte ich natürl.
    nicht wissen.

  47. Mannheimer lebte am Ende sicher in seiner eigenen, etwas verworrenen Welt. Das konnte man auf seiner Homepage sehen. Aber dennoch muss man ihm gute Absichten unterstellen. RIF.

  48. @D Mark 25. März 2022 at 16:10 und D Mark 25. März 2022 at 16:25
    Warum Sie sich so über den immens engagierten Stürzenberger aufregen bleibt mir schleierhaft. Mannheimer hat wie bereits gesagt auch antisemitische Verschwörungstheorien kolportiert und vieles mehr. Mannheimer erzählte auch viele Dinge über den Islam, die nachweislich nicht stimmen, etwa dass Mohammed „die Penisse seiner kleinen Cousins lutschte“ oder dass ihm während des Verkehrs mit kleinen Kindern die besten Suren eingeflüstert wurden von Gabriel.

    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=hRhgTQUMZwo&t=2s (ab 1:35)

    Am 5. Januar 2015 behauptete er in Würzburg unter anderem, dass alleine in NRW 4,9 Millionen Muslime leben würden; deutschlandweit seien es zwischen 12 und 14 Millionen!

    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Jf4LkpTwAXw (ab 3:20)

    Ich lebe in NRW. In NRW leben knapp 18 Millionen Menschen. Denken Sie mal darüber nach!

  49. Ruhe in Frieden! Danke für dein großes Engagement in Sachen Aufklärung über den politischen Islam!

  50. @ Ill Be Holding On
    Ihr Komm. 16.57 Uhr
    Nochmals. Mannheimer hat einige kühne Thesen aufgestellt, siehe auch u.a. meinen Komm. an Sie….
    allerdings sein Kampf und dieser seiner vielen Blog Mitstreiter war und ist deshalb nicht falsch. Er hat gegen den übermächtigen feindlichen Drachen der Islamisierung und der politischen Abschaffung der Freiheit der Bürger gekämpft. Nicht wenige Male mit einem stumpfen oder „verbogenen“ Schwert. Ich hatte beim div. lesen seines Blogs manchmal wie vielleicht viele andere auch den Kopf geschüttelt.
    Wenn Sie in NRW zuhause sind…. ob.12, 14 oder 2 Millionen Menschen in Relation 18 Mill. Einwohner von NRW …. was ist nun mit Ihrem Islam…. finden Sie diesen und die Menschen dahinter in NRW, Deutschland, Europa nun OK und die Kritik unangebracht , oder nicht?
    Hinter was rennen Sie als „Erbsenzähler“ hinterher….. Friede Freude Eierkuchen- Multikulti ist Supi, und Savcan Chebli ist Ihre Freundin?
    siehe dazu:
    https://www.cicero.de/themen/islamkritik
    Insofern hatte Mannheimer durchaus im Grundsatz recht, wenn auch radikal formuliert für einige übers Ziel hinausgeschossen. Zur Zeit ohnenhin wegen dem Coronawahnsinn und Ukraine Einseitigkeit für Gutmenschen etwas aus dem Focus geraten. Ausser in Köln, Bielefeld und Co. da überschlagen sich die
    Multikulti Ideologen ganz im Sinne von Wulff, Gauck, Reeker und Co.

  51. @BinTolerant 25. März 2022 at 17:55
    Ich sehe die Islamisierung sowie den „politischen Islam“ durchaus kritisch, und dies eigentlich seit geraumer Zeit. Denn SOS Abendland von Udo Ulfkotte hatte mir einst die Augen geöffnet. Ebenso habe ich Sarrazin gelesen.

    Jedoch bin ich gegen Islamkritik, die Fehler enthält und unsachlich ist, zumal diese Form der Islamkritik die eigentlich wichtige Islamkritik diskreditiert. Zur Demografie:

    Die Dynamik des Prozesses zeigt sich bei den altersbezogenen Zahlen: Je jünger die Menschen sind, desto höher ist der Anteil mit Migrationshintergrund: Bei den Kindern unter fünf Jahren betrug er 38,5 Prozent, davon aus vorwiegend islamischen Ländern ein Anteil von 14,9 Prozent an der gleichaltrigen Bevölkerung. Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund ist im Durchschnitt jünger (35,4 gegenüber 46,9 Jahre), und sie hat mehr Kinder. Das zeigt auch die im Mikrozensus ausgewiesene durchschnittliche Haushaltsgröße (2,3 gegenüber 1,9). Schon wegen des jüngeren Lebensalters und der höheren Kinderzahl der Personen mit Migrationshintergrund wird sich die Zusammensetzung der Bevölkerung weiter verändern. Die Wirkungen eines anhaltenden Zuzugs treten hinzu.

    Großstädte sind Vorreiter dieser Entwicklung. So haben in Berlin bereits 31,3 Prozent der Einwohner einen Migrationshintergrund, bei den Kindern unter sechs Jahren sind es 47,4 Prozent. Das verteilt sich sehr unterschiedlich auf die Stadtbezirke: Im Bezirk Neukölln – mit 328000 Einwohnern für sich genommen eine sehr große Stadt – haben 43,9 Prozent der Menschen einen Migrationshintergrund, bei den Kindern unter sechs Jahren sind es 65 Prozent.

    In Berlin kommen unter den Menschen mit Migrationshintergrund 391000 aus islamischen Ländern, das sind 34,0 Prozent der Berliner mit Migrationshintergrund und 10,7 Prozent der Berliner Gesamtbevölkerung. 62000 der Migranten aus islamischen Ländern leben in Neukölln. Sie sind durchweg besonders kinderreich und stellen in Neukölln 40 bis 50 Prozent der Schulkinder.

    Quelle: Feindliche Übernahme von Dr. Thilo Sarrazin, Seite 248-249

    Bleiben Sie gesund.

  52. Liebe Kommentatoren,

    bitte unterlassen Sie Kritik an MM
    schon jetzt am noch offenen Grab.
    Möchten Sie einmal, daß man nur
    das Unerfreuliche in ihrer Vita u.
    Gesinnung verbreitet, bevor oder
    kaum, daß Sie unter der Erde sind?

  53. Herr Stürzenberger es ehrt Sie, auch an
    nicht mehr genehme Freunde, aus der Vergangenheit
    in Ehren zu gedenken !
    ich kann mich leider nicht mehr an Mannheimer erinnern,
    doch bekannt kommt mir sein Gesicht schon vor.
    Wenn jemand gegen diese Religion ist, ist und bleibt er
    mein Freund.
    Jedenfalls ist er mir tausendmal lieber, als jemand, der
    schreibt:“ Wenigstens hat er sich vor den Reichsbürgern
    retten können !“
    Was sind denn „Reichsbürger“ liebe @ Jeanette, sind das
    rechtsradikale Verbrecher, oder Bürger, die das alles, wie es
    heute ist, schon vor Jahren vorausgesehen haben ?
    Der Name wurde ihnen höchstwahrscheinlich von den
    politischen Verbrechern aufgedrückt, um sie mit dem Nazi-Regime
    vergleichen zu können.
    Also, stellen sie die sogenannten Reichsbürger nicht als
    verabscheuungswürdig dar, sie haben das schon im Sinn gehabt,
    worauf Sie erst viel später gekommen sind und ich habe das Gefühl,
    dass wir sie bald nicht mehr entbehren können.

  54. „Sämtliche Gerüchte von „Giftmord“ oder Spekulationen über finstere Aktionen von Mossad, CIA oder sonstigen Geheimdiensten sind allesamt aus dem Bereich unhaltbare Gedankenspiele, Phantasiemärchen und Fake News.“

    Das glaube ich auch. Aber generell ist es möglich. Ich will nur sagen, es wäre möglich. Es wäre machbar.

  55. @bobbycar 25. März 2022 at 19:20
    Mannheimer schrieb es doch selbst auf seinem Blog. Unter seinem vorletzten Artikel vom 8. März 2022 schrieb er:

    Anmerkung von MM: Ich habe diesen Artikel mit meiner letzten Kraft geschrieben. Ich hätte noch zahlreiche extrem wichtige Zusatzinformationen in den Artikel einbauen können, aber mir fehlt leider die Kraft dazu. Vermutlich bin ich das Opfer eines Arsen-Giftanschlags geworden. Man fand Spuren von Arsen in meinem Blut. Ich weiß ganz genau, wo mir dieses Arsen in mein Essen verbracht wurde. Mehr will ich zu dieser Zeit nicht dazu sagen.

    Bezüglich dieser Arsen-Geschichte schrieb er noch im Kommentarbereich:

    Vielen Dank für ihre freundliche Antwort. Sie können nichts für mich tun. Niemand kann etwas für mich tun Punkt wenn bestimmte Länder wie Israel oder vielleicht sogar die bundesrepublik Deutschland Killer auf mich ansetzt, dann habe ich keine Chance, die es abzuwehren. Mein einziger Schutz ist mein persönlicher Mut und meine Unerschrockenheit. Ich habe keine Angst vor dem Tod … und wenn es mich erwischt, dann soll es so sein.

    Quelle: https://michael-mannheimer.net/2022/03/08/die-luege-vom-kriegsluesternen-deutschland-die-wahrheit-deutschland-war-an-den-zahlenmaessg-geringsten-kriegszuegen-der-letzten-800-jahre-beteiligt/#comment-469948

    Eine hohe Arsendosis kann innerhalb von Minuten oder Stunden zum Tod führen. Eine weniger hohe Arsendosis kann zu einem langjährigen Siechtum führen, der am Ende ebenfalls mit dem Tod endet.

    Quelle: https://michael-mannheimer.net/2022/03/08/die-luege-vom-kriegsluesternen-deutschland-die-wahrheit-deutschland-war-an-den-zahlenmaessg-geringsten-kriegszuegen-der-letzten-800-jahre-beteiligt/#comment-470036

    Eine Arsenvergiftung kann man nicht operieren. Der medizinische Standard in meinem Exilland ist hundsmiserabel. Wer ein Röntgengerät hat, gehört schon zur Elite. Ich habe eine tödliche Dosis Arsen im Blut. Ich müßte in ein europäisches Land, um das Arsen auszuleiten. doch dort würde ich sofort in einem deutschen Gefängnis landen. Ich bin frei geboren und werde frei sterben.

    Quelle: https://michael-mannheimer.net/2022/03/08/die-luege-vom-kriegsluesternen-deutschland-die-wahrheit-deutschland-war-an-den-zahlenmaessg-geringsten-kriegszuegen-der-letzten-800-jahre-beteiligt/#comment-470074

  56. Ich hatte mich Anfang des Jahres aktiv mit Ihm wegen meiner globalen Artikel-Archive unterhalten. Letzte Woche hat er in seinem letzten Post an mich geschrieben, das er an einer Arsenvergiftung leide und ins Hospital muss… aber er wüsste wer es getan hätte. Nun habe ich bis vorgestern gebangt und gehofft– vergeblich.
    Er war ein richtiger Schreiber, richtig im Kopf und richtig in seiner Diktion– auch wenn des manche als Ver…Theo… hielten. Seit ich meinen blog nicht mehr schrieb ( Wasnlos hier) war ich nur noch damit beschäftigt, alles auf die richtige Bahn zu bekommen, hinsichtlich der globalen Einschätzung.
    Jetzt ist auch der Comrad im Geiste nicht mehr da- ich bin sehr traurig. Stürzi ist einer der wenigen, die noch Eier haben; Danke dafür. Spende unterwegs.
    Henlausip

  57. Es ist traurig, wenn ein Mitstreiter so früh stirbt und erschreckend, wenn dies in der Fremde unter solch schlimmen Umständen geschieht. Bei aller Wichtigkeit, die das Thema Politik und insbesondere die Gefahr des Islam hat, muss jeder versuchen in seinem Dasein auch Platz für Leben, Lieben und Lachen zu schaffen. Bei aller Kritik, die anklingt sollte auch nicht vergessen werden, dass es das Klima gegen Islamkritiker ist, dass ihn in diesen entlegenen Winkel der Erde trieb.

    Ich danke Michael Stürzenberger für diesen Nachruf und es wäre schön, wenn die Kommentare das auch widespiegeln könnten. Wer im Angesicht des Todes eines Menschen nicht einmal mit seiner Kritik pausieren kann, hat ein ziemlich hartes Herz.

  58. Ein im Herzen aufrichtiger und engagierter Mann mit viel Hintergrundwissen, was sich auf seiner Seite widerspiegelte. Seinen erst später entwickelten Hang gegen „die Juden“, woher auch immer der kam, wollen wir ihm hier nachlassen. Er, der stets rastlos war, ruhe nun in Frieden.

  59. RIP!
    Ich würde mir ein Buch aus Ihrer Hand wûnschen, Herr Sturzenberger, was das Thema „Islamkritik“ einmal differenziert beleuchtet. Denke, niemand kennt sich in dem Bereich auch nur annähernd so gut aus wie Sie. Die Komplexität des Themas offenbart sich auch in den doch nunmehr vielen Gerichtsurteilen unterer Instanzen, die dann im Instanzenweg gekippt werden.

    Auch für mich bleibt die Begrifflichkeit und Abgrenzung zwischen „Islam“ und „Politischem Islam“ schwer greifbar, wenngleich ich Ihre ausführlichen Berichte immer mit großem Interesse lese.

    Scheinbar ist im zunehmend unter politischen Druck stehendem Rechtssystem der Grad zwischen einer durch die Meinungsfreiheit gedeckten kritischen Auseinandersetzung mit dem Islam und dem Straftatbestand der Volksverhetzung äußerst schmal und für den Laien kaum noch greifbar.

    In einem solchen Buch würde ich mir neben grundsätzlichen Dingen zum Islam, eine dichte Zusammenstellung von Tatbeständen wünschen, die erstinstanzlich als Volksverhetzung eingestuft wurden und nächstinstanzlich dann revidiert für O.K. befunden wurden.

    Viel Glück, weiterhin!!

  60. Maria-Bernhardine 25. März 2022 at 15:22
    @ Eistee 25. März 2022 at 14:42
    Man kann nur hoffen, daß an Ihrem Grab
    nicht nur von Ihren Fehlern gesprochen wird.
    ———————————
    Es war nicht meine Absicht, schlecht über Verstorbene zu schreiben.
    Ich hatte lediglich „Ill Be Holding On“ zitiert und war darauf eingegangen.
    Ich kannte Mannheimers Ideen und Wirken nicht, wahrscheinlich hätte ich daher besser nichts schreiben sollen. Es war nur so, daß „Aktivismus – Kambodscha – 67“ bei mir irgendeine Saite anschlug.
    Bin jetzt 50. Vielleicht muß ich ja auch nochmal weg. Asien wäre toll. Und 67 wäre ein ganz gutes Ziel (obwohl meines 72 ist). Muß nicht 80 werden.
    Und übrigens – wenn Du mich schon so angehst: Ich hab‘ nur noch sehr wenig Verwandte, und in ein paar Jahren hat von denen auch keiner mehr Geld, und ich dann auch nicht. Insofern sehe ich nicht, wer eine Erdbestattung bezahlen können sollte.
    Laut dem „Geist der Wahrheit“ ist man in Russland schon weiter: Da soll vor ein paar Monaten ein eigenartiges Gesetz über Massenbestattungen erlassen worden sein:
    https://youtu.be/4IORF_EktBk?t=129

  61. Michael Mannheimer war lange ein mutiger Kämpfer für unsere Sache, der leider viele Nachteile einstecken musste. Dass er sich in seinen letzten Lebensjahren im Exil verändert hat, ist schade. Es beweist die menschliche Größe von Michael Stürzenberger, dass er in seinem Nachruf darüber hinweg sieht.

    Auch ich bin vor Jahren einmal mit Michael Mannheimer aneinandergeraten. Das ist jetzt nicht mehr wichtig. Was bleibt, sind seine guten Taten. Möge Michael Mannheimer nun seinen Frieden finden und Gott der Herr ihn in sein Reich aufnehmen.

  62. Mir mißfiel das Kommentariat dort oft, etwas arg verschwörungstheoretisch, esoterisch, offen antisemitisch.
    Aber gut, daß es eben recht frei war, man muß ja nicht jeden Kram glauben, der so ins Netz getippt wird.

    Ich bedaure den Todesfall jedenfalls, möge er in Frieden ruhen.

    @Barackler 25. März 2022 at 10:53
    „Mir ist unerklärlich, wie jemand ausgerechnet in Kambodscha Zuflucht suchen sollte. “

    Ein selten dümmliche Einlassung Ihrerseits. Kambodscha liefert nicht aus, so einfach ist die Sache. Der bekannte Blogger „fatalist“ sitzt dort auch, fragen Sie den doch, warum dort.

  63. Tragisch! R.I.P. Michael!

    Aber ja, seine Internetseite wurde irgendwann doch recht, sagen wir… komisch. 🙁

    Weiß jemand seit wann die down ist?

    Aber man muss sich auch immer vor Augen führen, es geht hier um konstruierte Kriminalität. Die Strafanzeigen kassierte er aufgrund von Worten, nicht weil andere Mensch physisch zu Schaden kamen. Und das ist das schlimmste an der Situation in unserem Land. 🙁

  64. Heidewitzka Herr Kapitaen 26. März 2022 at 19:05

    „Aber ja, seine Internetseite wurde irgendwann doch recht, sagen wir… komisch. ?

    Weiß jemand seit wann die down ist?“

    Die ist (noch) nicht „down“, ich lese da gerade nebenbei, Windows, Opera, via VPN.

  65. @Heidewitzka Herr Kapitaen 26. März 2022 at 19:05
    Die Seite ist doch noch erreichbar, jedoch sind seit dem 10. März 2022 keine neuen Artikel mehr erschienen:

    https://michael-mannheimer.net/

    Allerdings habe ich im Kommentarbereich bereits darauf aufmerksam gemacht, dass Herr Mannheimer sich in den letzten vier, fünf Jahren radikalisiert hatte und zunehmend antisemitisch wurde.

  66. Pierre Vidal 26. März 2022 at 05:48
    Wurde er mit mRNA injiziert?
    ——————————————————
    Arsenvergiftung – hat Herr Mannheimer selbst geschrieben.
    Und jetzt auf seiner Seite von einem Vertrauten nochmals bestätigt.
    Einfach nur schlimm was dieser Mann erleiden mußte.
    R.I.P.

Comments are closed.