Rede von Außenministerin Annalena Baerbock bei der Notstandssondertagung der UN-Generalversammlung zur Ukraine am 1. März in New York.

Die deutsche Außenministerin stuft Russlands Krieg als „Angriffskrieg“ ein. Sie weiß sehr genau, dass nur so eine Verurteilung eines Kriegs nach der UN-Charta möglich ist. Die vom russischen Außenminister vorgetragene Begründung, der Krieg diene der russischen „Selbstverteidigung“ (was ihn als Krieg rechtfertigen würde) weist sie ohne großes Federlesen oder weitere Beweisanstrengungen als „infame Lüge“ zurück.

Damit macht sie diplomatisch unmissverständlich klar, dass Deutschland nicht bereit ist, die Einwände Russlands gegen die Expansion der Nato seit 1990 auch nur zu würdigen, geschweige denn, den mehrfach vorgetragenen russischen Sicherheitsinteressen entgegenzukommen – und sei es nur, um eine weitere Eskalation in der Ukraine oder Europa zu vermeiden.

Mit der Art und Weise, wie Baerbock Lawrows Stellungnahme als „infame Lügen“ aburteilt, demonstriert sie zugleich, dass sie aus der Position der Stärke redet. Sie muss nicht überzeugen, sie muss nicht argumentieren, Beweise erbringen oder ähnliches; die ganze Überzeugungskraft ihrer Argumente bezieht sie daraus, dass sie hier für „den Westen“ und damit das größte Militärbündnis der Weltgeschichte spricht, weshalb sie (zu Recht) darauf zählt, dass ihre Lügen Geltung beanspruchen können…

(Auszug aus einer sehr genauen Analyse von Baerbocks Rede vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen. Die ganze Unlogik ihrer bzw. unserer Argumente und Aussagen zum Ukraine-Krieg wird offengelegt. Sehr empfehlenswert, dieser kluge Artikel in Telepolis und oft kommentiert)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

59 KOMMENTARE

  1. Warum darf man den Krieg gegen Ukrainer keinen Angriffskrieg nennen? Sie bombardieren Wohnsiedlungen, Schulen, Krankenhäuser, Kindergärten und erschießen Familien mit Kindern auf der offenen Straße. Es sind Barbaren und Kriegsverbrecher.

  2. BePe 9. März 2022 at 17:43

    Upps: Fehlerkorrektur

    „US-Staatssekretärin <b<Victoria Nuland (eine Hardcore-Neocon/Straussainerin) bestätigt Biowaffenlabore in der Ukraine.“

  3. Was der Trampolin-Trampel wie einstuft interessiert keine Sau. Die ist ein paar Mal zu oft mit dem Kopf an der Sporthallendecke angeklatscht. Maas war ja schon peinlich, aber was die Tussi abzieht, spottet jeder Beschreibung.

  4. Frau Dr Baerbock ist mit ihrer feministischen Außenpolitik ein Juwel in der deutschen Politiker Mannschaft.

    Sie ist der ultimative Beweis, dass in Deutschland jeder Außenpolitik kann, unabhängig von Intelligenz, Bildung, Herkunft, Charakter oder sogar Moral.

  5. Die überwältigende Mehrheit der UN-Vollversammlung hat den Einmarsch der Russen verurteilt und Russland als Täter benannt. Für diesen Krieg gegen die Ukraie gibt es weder eine Rechtfertigung noch eine Entschuldigung. Der NATO-Beitritt ist nur eine der vielen Aureden Putins. Warum Pution tatsächlich einmarschieren liess, hatr er oft genug selbsr öffentlich gesagt. Er spricht der Ukraine das Recht ab, ein Staat zu sein und träumt von einem Grossrussland. Jetzt kommmt noch das Märchen von angeblichen Biolaboren.
    Erreicht hat er insgesamt bis jetzt das Gegenteil. Schweden und Finnland überlegen ernsthaft, der NATO beizutreten, um dem Schicksal der Ukraine zu entgehen. Russland selbst steht ein Staatsbankrott ins Haus und ist bei den Ratingagenturen bereits auf Ramschniveau.
    Putin hätte Clausewitz lesen sollen. Eine Schlacht gewinnt man mit Waffen, einen Krieg jedoch mit Taktik schreibt Clausewitz. Von Taktikt scheint weder Putin noch seine Generäle eine Ahnung zu haben.

  6. Es war ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg Russlands!
    Da gibt es überhaupt nichts zu diskutieren!

    Dieses bestreitet ja nicht einmal Russland. Sie nennen es dort nur nicht Krieg, sondern zynisch Operation.

    Was die Kompetenz und die Ahnungslosigkeit Annalena Baerbocks (Grüne) angeht, da gibt es ebenso wenig Zweifel.
    Sie ist eine absolute Fehlbesetzung in ihrem Amt ais Außenministerin.

    Doch es kann nicht sein, dass hier immer wieder der verblödende Versuch unternommen wird, die eindeutigen Fakten, die unzweifelhaft für eine Aggression Putins und Russlands gegenüber der Ukraine sprechen, auf den Kopf zu stellen.

    Am Ende wird noch behauptet, es habe keinen Krieg gegen die Ukraine gegeben und dieses sei alles Fake News!
    Nun ,ich kann ihnen hier versichern, dass dieses nicht der Fall ist und ich dieses u.a. aus erster Hand weiß.
    Selbst Russen, die sich noch informieren können und um die Wahrheit wissen, sind gegen diesen Krieg und halten ihn für völlig sinnlos und verbrecherisch!

  7. Die Bockbierzecke überbietet sich täglich an Peinlichkeiten,sie topt sich regelmäßig selbst,die Fettnäpchen werden ständig größer.Dieses Antiweib ist das mieseste und unfähigste was Germoney jemals im Außendienst hatte.

  8. BePe 9. März 2022 at 17:43

    „Seit Jahren würden ‚immer wieder Gerüchte über Biolabore der USA in Osteuropa gestreut‘, so der Tagesschau ‚Faktenfinder‘ am 2.3. Die ‚Behauptungen über die angebliche Entwicklung von Biowaffen in der Ukraine‘ wurden von der ARD ‚Aktivisten aus dem ‚Querdenken-Milieu‘ zugeschrieben, die ‚Verschwörungslegenden zu Corona mit russischer Propaganda‘ verbinden würden, so der ‚Faktenfinder'“

    .

    Man muß einfach wissen, daß die so genannten öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten sowie die Medien von Springer und Bertelsmann keine seriösen und unparteiischen Berichte erstellen, sondern Sprachrohre der entsprechend „erwünschten“ Politik sind, die alles tun werden, daß auf diese Politik nur ja kein Schatten eines Zweifels fällt. Sie fungieren in etwa gemäß dem Sprichwort, daß der, der einen Sumpf trocken legen wolle, nicht die Frösche um Genehmigung ersuchen oder auch nur befragen dürfe. Und natürlich werden diese Medien, die stramm auf Linie sind, auch bestreiten, was ohnehin offensichtlich ist, und das solange, wie sich diese Dinge noch unter den Tisch kehren lassen.

    Deswegen diffamieren und bekämpfen sie auch alles das, was dieser Linie widerspricht, und bekleben es mit den entsprechenden Etiketten, die zugleich als „Framing“ dienen. Zugleich, im Schulterschluß mit diversen Behörden und NGOs , fordern und üben sie als die, die täglich auf die Freiheit der Presse berufen, genau das, was sie öffentlich niemals zugestehen würden: die Zensur und Ausgrenzung, ja die Entfernung jener Medien, die ihnen ihre selbstangemaßte Stellung als allein maßgebliche Meinungsträger – der veröffentlichten Meinung – streitig machen. Das kann auch „in Sachen Ukrainekrieg“ kaum anders sein.

    Derweil bringt es Abhilfe, wenn zumindest auch die „andere Seite“ angehört wird, solange sie auch nur irgendwie verfügbar ist. Schon aus juristischer Sicht eine Selbstverständlichkeit, ist das auch auf diesem Gebiet unabdingbar.

  9. Ich glaube, bei der heutigen Abstimmung geht es um Mia. Es geht um die Zukunft unserer Kinder
    —-
    Gut, dass ihr die Zukunft der deutschen Kinder am A**** vorbei geht

  10. Ich glaube nicht, dass man Baerbock in der Öffentlichkeit noch einen selbstgemachten Satz sprechen lässt! Das wagt sich niemand!

    Irgendeiner arbeitet das aus, und sie liest es dann ab.
    Meistens sind es auch ganz kurze Angelegenheiten, so dass bloß nichts passiert.
    Auch die Stimme und deren Geschwindigkeit wurde ihr schon gedrosselt.

    Die Trampolinspringerin und der Atomkrieg.
    Hier gilt zu Recht und in der Tat der traurige Polizeispruch:
    Zur falschen Zeit am falschen Ort!

  11. Möchte zunächst klarstellen zu ghazawat 9. März 2022 at 17:56 :
    Frau Baerbock besitzt nach meiner Recherche keinen nennenswerten akademischen Grad.
    Ihr einen Doktorgrad anzudienen, das beleidigt jeden ernsthaften tüchtigen Akademiker, der sich diesen Grad verdient hat.

    ————————————————————————————————————

    Mir fällt es zunehmend schwer, überhaupt noch zuzuhören, wenn diese linksradikal-grüne Dame im TV auftritt und ihre – aus meiner Sicht – infantilen Sprechblasen und Textbausteine halbwegs verständlich intoniert.

    Dennoch ist ihre Qualifizierung des russischen Einmarsches als „Angriffskrieg“ nicht falsch. Dazu gehört aber auch keine ausgeprägte Intelligenz, um dies festzustellen.

    Jeder Krieg – egal mit welchen Waffen – ist gegen das Leben und gegen Eigentum gerichtet. Insofern ist Krieg grundsätzlich verwerflich.

    Dabei sind Angriffskrieg und Verteidigungskrieg zwar in der Grundmotivation verschieden, aber im Endeffekt Vernichtungskriege.

    Allerdings hat der Verteidigungskrieg eine moralisch-ethisch „saubere“ Grundlage, die aber den Getöteten auch nicht wieder zum Leben erweckt!
    Der Unterschied ist lediglich, dass der im Angriffskrieg als Angreifer Getötete einer „verwerflichen“ Motivation frönte und der auf Verteidigerseite Getötete im besten Fall als „Held“ verehrt wird.

    >>> Aber beide sind im Tod letztlich gleich, sie haben ihr einzigartiges Leben verloren.

    Die Menschheitsgeschichte – angefangen von der Steinzeit bis in die aktuelle Jetztzeit – ist angefüllt von weltweiten kriegerischen Auseinandersetzungen. Obwohl der Mensch ein hoch organisiertes Säugetier mit „Vernunft“ ist, „tobt“ im Inneren bei jedem Menschen das sogenannte „Böse“ (man lese dies bei Konrad Lorenz einmal nach).

    >> Das heißt, wir leben alle tagtäglich in einem Spannungsfeld zwischen Vernunft und Triebhaftigkeit – wozu auch die Aggression zählt.

    Kriege wurden/werden entweder von Gruppen oder von Staaten „angezettelt“, wobei die „Häuptlinge“ (völlig egal, ob „demokratisch“ gewählt oder sonstwie auf den Thron gehievt) bestimmen, wann, wo und wie agiert wird.

    Ausführende (und Leidtragende) sind in der Regel aber nicht die Häuptlinge, sondern die „Untergebenen“, die oftmals dafür als Söldner bzw. Soldaten gut entlohnt werden, weil sie ihr Leben einsetzen – sowohl für Angriffs- wie auch für Verteidigungskriege.

    Um eine Gruppe/ein Volk „kriegslüstern“ (oder verteidigungsbereit) zu machen, wurden früher Drogen verteilt, auch Kriegstänze wurden ausgeführt – heute ersetzt dies nahezu überall eine überwiegend staatlich gelenkte forcierte Propaganda. Durch sie wird ein Volk mediengelenkt auf ein vorbestimmtes Stimmungsziel fixiert.

    Man kann nur fordern: Stoppt das Töten. Waffenstillstand, und zwar sofort!
    Diplomaten >>> mit Vernunft <<<<< sind gefragt, die ausgleichende Sicherheitsinteressen als Vereinbarungsgrundlage auf den Tisch legen – und keine völlig sinnlosen Waffenlieferungen!

  12. Kulturhistoriker 9. März 2022 at 17:59

    Na, die sind ja feste dabei, für Nürnberg 2.0 Punkte zu sammeln!
    ====================================================================
    Die Frage welche sich stellt ist ob diese Gerichtsverhandlungen von einem befreiten deutschen Volk oder von den Russen abgehalten werden.

  13. „pro afd fan 9. März 2022 at 17:34
    Bärbock ist eine einzige Blamage. Über so eine Niete kann er nur lachen.“
    Zustimmung – allerdings ist mir zumindes bei dieser „Dame“ keineswegs zum Lachen zumute.
    Überdies bin ich der Meinung, dass die Menschen im Lande dem derzeitigen „Bullerbü“-Regime Anzeize setzen müssten, dass dieses sich, und zwar uneingeschränkt nachhaltig, verpfeifft.

  14. Trottellandgeschaedigter 9. März 2022 at 18:17

    Die Bockbierzecke überbietet sich täglich an Peinlichkeiten,sie topt sich regelmäßig selbst,die Fettnäpchen werden ständig größer.Dieses Antiweib ist das mieseste und unfähigste was Germoney jemals im Außendienst hatte.
    ————————————–

    Ein Tollpatsch wie er im Buch steht,
    aber schlimmer noch ein Tollpatsch mit eingebautem Turbo.
    Höchst verkehrsgefährdend.

  15. „Trottellandgeschaedigter 9. März 2022 at 18:17
    Die Bockbierzecke überbietet sich täglich an Peinlichkeiten,sie topt sich regelmäßig selbst,die Fettnäpchen werden ständig größer.Dieses Antiweib ist das mieseste und unfähigste was Germoney jemals im Außendienst hatte.“
    Da kann man Ihnen nur beipflichten; allerdings gebe ich zu bedenken, die „Bockbierzecke“, wie Sie schreiben, ist zwar im Außendienst, und da begehen Sie einen Denkfehler, denn für wen oder was, weiss man nicht.

  16. …wie Baerbock Lawrows Stellungnahme als „infame Lügen“ aburteilt

    eine mehrfach überführte Lebenslauffälscherin urteilt über andere Aussagen mit den Worten … „infame Lügen“… GENAU MEIN HUMOR ! 🙂

  17. Das_Sanfte_Lamm 9. März 2022 at 17:55
    Gibt es von der Rede ein Video und hat sie diese auf Englisch gehalten?
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Youtube hilft da fast immer weiter: Ja, auf Englisch vorgelesen.

  18. Wir haben doch eine tolle Außenministerin. Sie kann Trampolin springen und „kommt vom Völkerrecht“.

  19. https://www.youtube.com/watch?v=CWhoALa6bTU
    „Grenzland“: So lautet die wörtliche Übersetzung von Ukraine. Und genau diese Lage birgt seit jeher Konflikte. Einzelne Regionen des Landes wechseln im Laufe ihrer Geschichte etliche Male ihre Herrscher. Mal gehören Teile der Ukraine beispielsweise zum Königreich Polen-Litauen, mal zum russischen Zarenreich oder zu Österreich, später auch zur Sowjetunion. Und noch heute streiten sich Russland und die NATO um den Einfluss in der Grenzregion zwischen Ost und West. So ist die Frage nach Identität, Zugehörigkeit und Unabhängigkeit eine, die die Ukrainer seit Jahrhunderten beschäftigt – und noch längst nicht gelöst ist. Ein Blick in die Vergangenheit kann zeigen, woher viele der Spannungen kommen, gerade mit dem großen Nachbarn Russland.

    Frau Baerbock ist unsere „Außenminister-Sprechpuppe“ die Reden werden ihr von von wem auch immer, zugeteilt.

  20. Mir wird es Angst und Bange, wenn die sich wie eine übergeschnappte Göre mit leeren Colts hinstellt, und die westliche (oder amerikanische) Position extra dreist raushaut. Am Ende läuft es noch auf das hinaus, was ein Kommentator auf Welt ironisch so zusammenfaßte: Rußland böse, Ukraine gut, Deutschland schuld.

  21. Ein Video zeigt völlig offensichtlich die Realität in der Ukraine.

    Man sieht das ganz zum Schluss. Neben ein paar ukrainischen Soldaten mit Panzer Fäusten steht ein Zivilist in einem normalen Anorak ebenfalls mit einer Panzerfaust. Sie sind gerade völlig zurecht unter russisches Feuer geraten. Freischärler, Partisanen und Marodeure haben bei einer normalen Army nichts zu suchen.

    Man sieht so selten so offensichtlich, wie es tatsächlich ist.

    https://www.itemfix.com/v?t=qbzngl

  22. Es ist gut, dass die deutschen Politdilettanten, wie die doch oft eher kindlich wirkende Aussenministerdarstellerin, Öl ins Feuer gießen und Russland weiterhin provozieren. Die eventuellen Folgen wird die Bevölkerung zu spüren bekommen, was die Wähler dieses Gruselkabinetts irgendwann ernüchtern dürfte.

  23. Ich korrigiere mich.
    Er fotografiert offensichtlich.
    Auf der gegnerischen Seite ist ein Teleobjektiv nicht unbedingt von einem Zielfernrohr zu unterscheiden

  24. @jeanette 9. März 2022 at 18:26:

    Ich glaube nicht, dass man Baerbock in der Öffentlichkeit noch einen selbstgemachten Satz sprechen lässt! Das wagt sich niemand!

    Selbstverständlich. Aber das hat nichts mit der Personalie Baerbock zu tun.

    Niemand hält vor der UNO eine selbergemachte Rede, schon gar nicht in einer so brisanten Lage, wo es auf jedes Wort ankommt. Da arbeiten ganze Teams dran und jedes Wort ist gut durchdacht. Selbst altgediente Profis wie der russische Außenminister halten da garantiert keine Überraschungsrede, sondern sprechen jede Formulierung vorher ab, nicht nur mit Putin, sondern wahrscheinlich mit einem ganzen Expertenteam, inklusive Psychologen. Er dürfte allenfalls ein bisschen Mitspracherecht als Frau Baerbock haben, weil er die nötige Erfahrung mitbringt.

    Die Rede ist aller Wahrscheinlichkeit NICHT DUMM. Falls uns etwas dumm vorkommen sollte, dann ist die naheliegendste Erklärung dafür, dass wir es nicht verstanden haben. Vermutlich sind da auch diplomatische Feinheiten drin, möglicherweise auch Codes – sozusagen „Geheimsprache“ unter den Eliten, die das Volk nicht versteht und die Frau Baerbock möglicherweise auch nicht versteht (zum Beispiel, weil es erst in einem späteren Ausbildungsabschnitt beim WEF drankommt, sie ist ja noch Azubi im 2. Lehrjahr).

    Ob sie dumm ist oder nicht, ist vollkommen irrelevant. Ihre Intelligenz reicht dazu aus, die Rede abzulesen, mehr ist nicht erforderlich. Sich an dieser austauschbaren Vorleserin abzuarbeiten, bringt nichts. Viel sinnvoller wäre es, die Rede daraufhin zu untersuchen, ob man eine versteckte Botschaft darin findet. In Russland wird das mit Sicherheit von hochkompetenten Teams analysiert, aber für uns Laien ist das nicht ganz einfach.

  25. Vielleicht schaffen es unsere hochqualifizierten Politiker doch noch, dass Lawrow und Putin den Osterhasen geben. Drei Überraschungseier von je 20 Megatonnen für Berlin , München und Hamburg würden doch sicherlich den Wünschen entgegenkommen.

  26. BePe 9. März 2022 at 17:43

    Und wie erklärt Bearbock die US-Biowaffenlabore in der Ukraine

    die Russland jetzt als Kriegsgrund anführen kann?

    Bärbauch ist eine infantile Grüne, die sind es gewohnt, einfach Behauptungen aufzustellen und ihre Lügen mit anderen Lügen „verifizieren“ zu können.

    So ist diese Partei immerhin bis an die Regierungsspitze gekommen.

    Nur kann das vor der UN durchaus in die Hose gehen, diese Truppe ist zwar auch linksgrün versifft und könnte weg, wenigstens in Teilen, aber es gibt noch funktionierente Teile und die haben keinen Gund, auf ein infantiles Kleinkind im Körper einer Aussenministerin Rücksicht zu nehmen.

    ——————————–

    Gerade fiel mir ein möglicher Grund für den derzeit massierten Einsatz von enthirnten Betonköpfen wie Bärbauch oder Panik-Kalle Lauterbach ein:

    Wenn man die Idioten als Kanonenfutter in die vorderste Reihe stellt und opfert, bleiben die brauchbaren Leute für spätere Zeiten übrig.

  27. Diese Anti Russland Hetzerin wird von der Klaus Schwab Clique gesteuert.

    Diese Leute sind an der London School of economics gut vernetzt.

    Mit ihrem abgebrochenen Studium (Vordiplom) hätte Baerbock dort eigentlich gar nicht aufgenommen werden dürfen.
    Aber die GRÜNE Parteisippschaft kann an den entsprechenden Schaltstellen in den angeblich freien Hochschulen einiges bewegen.

    Die Hetze gegen Russland wird Baerbock aber noch teuer zu stehen kommen.

  28. Das_Sanfte_Lamm 9. März 2022 at 17:55
    „Gibt es von der Rede ein Video und hat sie diese auf Englisch gehalten?“
    ———————————–
    Ja, gibt es.

    Aber ich habe keines von der gesamten 8 Minuten langen Rede gefunden, nur Ausschnitte daraus im Internet zu finden. Sie hat die Rede auf Englisch gehalten, vom Blatt abgelesen, geschenkt. Ihr Englisch ist mehr als passabel, naja, sollte man nach einem 1-jährigen Studium in England auch erwarten können. Die Rede war rhetorisch brillant, letzte Woche stand darüber ein Bericht in der SZ. Nun ja, das Lob des SZ-Schreibers gebührt dann wohl eher ihrem Redenschreiber als ihr selbst. Ändert für mich aber nichts daran, dass sie in diesen 8 Minuten ihrer Rede unser Land als Außenministerin würdig vertreten hat.

  29. ghazawat 9. März 2022 at 19:20

    Und wenns daneben geht und der Laiensoldat von Angehörigen der regulären Truppen, möglicherweise sogar aufgrund mangelnder Uniform von den eigenen Leuten, erschossen wird oder er sich mit seinem Rak-Werfer selber himmelt, kommt das örtliche Pallywoodteam um die Ecke und präsentiert einen „abgeschlachteten, harmlosen Familienvater, der nur nach Hause wollte“.

  30. Ich habe mir zur Belustigung zwei Wahlkampfauftritte der Baerbock angeschaut. Anhand der Sprache war ihr Zielpublikum wohl 10-15 Jährige.

    Aber solche Reden hält die auch auf der Münchener Sicherheitskonferenz oder der UN? Wie peinlich.

  31. Setzt man Joe Brandon auf der oben geschlossenen Skala für Idiotie mit dem Referenzwert von 10 ein, so erreicht Scholz etwa den Wert 7, Habeck den Wert 8 und Baerbock den Wert 9.
    Es ist also noch etwas Luft nach oben.

  32. Baerbock macht das, womit sie am wenigsten auffällt im Konzert der EU: Sie schwimmt mit dem Strom der Mehrheit mit und spielt sich dann entsprechend auf. Sie ist flexibel wie Knetgummi.

    Würde die EU eine 180 Grat Kehrtwendung gegenüber der Ukraine machen, würde sie das nachplappernd auch machen.

  33. Nachdem jetzt in der Ukraine seit 14 Tagen Krieg herrscht scheint die deutsche Linke so ganz langsam, peu a peu ihren Schock nach der überraschenden 180° Wende der SPD überwunden zu haben. Der Zufalls Kanzler Scholz telefoniert ungeniert mit Herrn Putin (den Tele 5 schon wieder als Spitzenpolitiker bezeichnet) als ob der Russische Angriffskrieg nicht schon über 10000 Tote, 500000 Flüchtlinge, verbrannte Städte und Dörfer und unendliches Leid über die Ukraine gebracht hätte. Wäre der Herr Orban in die Ukraine einmarschiert, würde Herr Scholz alles daransetzen, dass alle verfügbaren Deutschen Panzer gegen Ungarn mobilisiert werden. Mit Putin wird nach den 3 ten Angriffskrieg innerhalb von 14 Jahren geplaudert, als ob nichts passiert ist. Während man sich an den Oligarchen austobt wird der linke Kriegsplan weiterumgesetzt, weiterhin mit Deutscher Hilfe. Zur Erinnerung, den Georgienkrieg, und den 1 und 2ten Ukrainekrieg hätte es ohne Frau Merkel nicht gegeben. Sie alleine hat verhindert das die Ukraine und Georgien in die NATO aufgenommen werden. Dann hat Merkel mit ihrer Energiepolitik die BRD in die Abhängigkeit Russlands getrieben. Die CDU Verteidigungsminister haben dann auf Merkels Anweisung die Bundeswehr entmilitarisiert. Durch den Russisch- Syrischen Krieg und diverse Farbrevolutionen in Nordafrika, wurde eine riesige Flüchtlingswelle ausgelöst. Merkel läßt jeden ins Land der wollte. Alles das geschieht ohne Volks -befragung auf Kosten der Deutschen Bevölkerung. Ex SPD-Kanzler Schröder lebt seit gut 15 Jahre in Russland und hat sich dort zu einer Sinisteren Machiavellistischen, ja zu einer Art finstere Eminenz entwickelt. Unter den Deckmantel von Wirtschaftsprojekten wird die BRD energetisch Russland angegliedert. Gleichzeitig werden Strategien erarbeitet um einen weiteren Überfall auf die Ukraine ideologisch zu untermauern. Mit den gleichen Stumpfsinnigen ANTIFA Parolen wie in der BRD wird jetzt die Ukraine in ein National Sozialistisches Ungeheuer verwandelt. Mit Stumpfsinnigen ANTIFA Parolen kennt sich die SPD ja bestens aus. Die BRD Politiker könnten geholfen haben, Todeslisten mit Freiheitlichen Menschen, diffamiert als Nazis zu erstellen, um diese dann exekutieren zulassen. Die mehr als seltsamen Vorgänge um den BND Chef (lebt der noch?) scheinen das zu bestätigen. Ich glaube aber, dass bei diesem Plan von möchte gern Intriganten, der Bezug zur Realität verloren gegangen ist. Es gibt kaum noch Menschen die sich für linken Blödsinn vor ihren Karren spannen lassen. Und die es dann ausführen, machen dann zum Glück viele Fehler. Auch eine Art natürlicher Auslese. Das bei einen Krieg Wirtschaftssanktionen drohen war Merkel, Scholz, Schröder und Putin klar. Man muss mal nachforschen in wieweit der WIRECARD Skandal also Wirecard geschaffen wurde um im Kriegsfall die Sanktionen (SWIFT) auf dem Finanzmarkt zu umgehen bzw. abzuschwächen. In der Firma Wirecard war ja der Österreichische Staatsschutz verwickelt. Österreich ist als tief linksextrem zu betrachten, gleiches trifft auf die BRD zu. Merkel kann man wegen Verschwörungen zum Nachteil des Deutschen Volkes anklagen. Und wegen Möglichmachung von 3 Russischen Angriffskriegen. Schröder kann man ebenfalls wegen Verschwörungen zum Nachteil des Deutschen Volkes anklagen. Und wegen Verschwörungen gegen das Ukrainische Volk ebenfalls, eventuell sogar wegen 10000-fache Mordversuche (angebliche Neonazis ausrotten). Das könnte ich jetzt so endlos weiterführen. Schließlich wäre noch der demente Herr Biden der mit seinem Gestammel über ein bisschen Annexion, Putin signalisiert hat es kann losgehen. Wenn ich dann an die ganze gewaltige COVID 19 Geschichte denke, die ja auch Hochpolitisch ist komme ich zu dem Schluss, ich mache jetzt erstmal Schluss. Wo kann ich gegen diese Typen eigentlich Anzeige erstatten? Bei Herrn Steinmeier unseren Bundespräsidenten, oder wird der gleich mitverhaftet? Die Ermittlungen werde Jahrelang dauern.

  34. Eilt!

    Heckler und Koch versetzt Mitarbeiter mit russischer Abstammung.

    Wenn man das mit Negern, Juden oder Zigeunern machen würde, wäre das Geschrei der Bunten und Guten aber groß.

    Die Bahnhofsklatscher klatschen wie es aussieht nicht für jeden.

  35. Die Spezielle Relativitätstheorie entwickelte Albert Einstein weiter zur Allgemeinen Relativitätstheorie. „Die große Verschwulung“ Akif Pirinccis entwickelt sich weiter zu „Die große Verfotzung“.

    Übel wird mir, denk ich dran.

  36. @Nuada: Vermutlich sind da auch diplomatische Feinheiten drin, möglicherweise auch Codes – sozusagen „Geheimsprache“ unter den Eliten, die das Volk nicht versteht und die Frau Baerbock möglicherweise auch nicht versteht

    das kann ja lebensgefährlich werden, bei der Fehlerquote beim vorlesen. Oder sind die Versprecher die Codes?

  37. @Berlin 59 9. März 2022 at 20:31:

    Das habe ich nicht verstanden, aber in einem Punkt kann ich Ihnen weiterhelfen:

    Wo kann ich gegen diese Typen eigentlich Anzeige erstatten?

    Bei jeder Polizeidienststelle.

    Bei Herrn Steinmeier unseren Bundespräsidenten, oder wird der gleich mitverhaftet?

    Das glaube ich eher nicht, aber für die Ermittlung in Strafsachen ist er nicht zuständig.

  38. @guevara 9. März 2022 at 21:40:

    das kann ja lebensgefährlich werden, bei der Fehlerquote beim vorlesen.

    Oh Gott! Ja, stimmt. Das hat das Potential für eine rabenschwarze Weltuntergangskomödie.

  39. KRIEGSMINISTER:IN BÄRBOCK:IN

    Ihre Großeltern mütterlicherseits waren 1958 als
    Aussiedler mit zwei Kindern aus Oberschlesien
    nach Niedersachsen gekommen.[1][4]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Oberschlesien
    ➡ Ihre Eltern nahmen sie in den 1980er Jahren mit
    zu Menschenketten gegen das Wettrüsten und zu
    Anti-Atomkraft-Demos.[10][11][12]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Annalena_Baerbock
    Ihre Stupsnase wird allmählich zur Säufernase.

    Wir werden von Beduselten regiert: Merkel,
    Scholz, Habeck, Bärbock, Kretschmann…

  40. Nuada 9. März 2022 at 21:43
    @Berlin 59 9. März 2022 at 20:31:

    Das habe ich nicht verstanden, aber in einem Punkt kann ich Ihnen weiterhelfen:

    Wo kann ich gegen diese Typen eigentlich Anzeige erstatten?

    Bei jeder Polizeidienststelle.

    Bei Herrn Steinmeier unseren Bundespräsidenten, oder wird der gleich mitverhaftet?

    Das glaube ich eher nicht, aber für die Ermittlung in Strafsachen ist er nicht zuständig.

    Danke für die Antwort, hatte keine erwartet. Habe morgen wirklich einen Polizeitermin mal sehen was die sagen.

    Das habe ich nicht verstanden, aber in einem Punkt kann ich Ihnen weiterhelfen:

    Was haben Sie nicht verstanden?

  41. @ Maria-Bernhardine 9. März 2022 at 23:00

    „https://de.wikipedia.org/wiki/Annalena_Baerbock
    Ihre Stupsnase wird allmählich zur Säufernase.“

    Je nun, eine alte Volksweisheit besagt, daß gar kein Alkohol auch keine Lösung ist. Wenn solche Politikerdarsteller sich mit Alkohol tranquilieren müssen, zeigt das immerhin, daß sie noch so ein Restgewissen besitzen, das sie betäuben müssen.
    Hat aber auch schon jede Menge Verbrecher gegeben, die absolute Abstinenzler waren.

  42. Hallo Du ! Damit Du mich etwas kennenlernst, habe ich vor zwei Jahren aufgeschrieben,
    was ich so denke, was ich mache und was ich anders machen moechte Lies mal !

    „Hallo!
    Mein Name ist Annalena Baerbock.
    Ich komme aus Potsdam. Das ist im Bundes-Land Brandenburg.
    Brandenburg ist das Land rund um Berlin. In Brandenburg lebe ich … “
    … mit meinem Betreuer.
    https://annalena-baerbock.de/leichte-sprache/

  43. @ LEUKOZYT 10. März 2022 at 01:03

    „Hallo Du !“

    Diese elendige übergriffige Duzkumpelei unserer Zeit ist auch so eine üble Seuche, die leider immer weiter um sich greift.

  44. Deutschland: eine Mischung aus Geisterbahn und Irrenhaus. 90% haben das so gewählt.

  45. Hervorragender Kommentar. Karl-Eduard von Schnitzler wäre stolz wie Bolle! Fällt Blödheit eigentlich unter Meinungsfreiheit oder stehen hier etwa einige auf der russischen Gehaltsliste? Sieht wohl so aus.

    Ich gebe zu,ich lese das ganze hier nur noch aus Belustigung weil mit „Nachrichten“ hat das hier nichts mehr zu tun…aber der Unterhaltungswert ist unbezahlbar! Große Klasse!

  46. Baerbock hin oder her, Russlands „Einmarsch“ in der Ukraine ist ein Angriffskrieg!
    Was Baerbock und Co. betrifft, ist es allerdings geradezu pervers, wie ein selbstaufgebender Pazifismus nun „in Bellizismus macht“ und weiterhin eine imaginierte „Weltgemeinschaft“ anruft, die mit ihren wesentlichsten Dritte-Welt-Staaten und -Mächten („Schwellenländern“) sich deutlich und unüberhörbar der Stimme enthält, wenn es um die „Verurteilung“ der Aggression Russlands gegen ein europäisch geprägtes Land, die Ukraine, geht!

    Soweit man die russische Rhetorik hört, geht es Russland längst nicht mehr um die „Osterweiterung der NATO“ usw., und um andere „westliche Sünden“, sondern um ein pro-russisches Regime in der Ukraine, was ohne Krieg als Ziel ebenso berechtigt wäre wie eine avisierte Westbindung der Ukraine, die wiederum durch NATO und EU(dSSR) mit Versprechen in diese Lage gebracht worden ist.

    Aber Putin und sein Regime machen mit Bomben, Panzern und Massenbombardements deutlich, dass es ihnen um einen Regimechange geht – um es deutlich zu sagen: die Ukrainer können jede Regierung wählen, die sie wollen – den freilich auch vorher und in anderen Zusammenhängen, der atlantische Westen über coloured revolution und Militärinterventionen allenthalben herstellte.
    Mit der Ukraine trifft es freilich ein europäisches Land, einen Nachbarn, jedenfalls europäischer als Putins Russland als eurasischer Großraum, und das kann nicht einfach mehr mit einem „westlichen Schuldkonto“ auf- bzw. gegengerechnet werden.
    Putin macht ja längst keinen Hehl daraus, alle Russen in seinem Reich sammeln zu wollen, wobei er wohl auch auf eine Mehrheit der Ukrainer gehofft hatte, was sich als Illusion herausstellte. So gesehen, sind aber auch die baltischen Staaten mit ihren russischen Minderheiten – diskriminiert oder nicht – sehr real bedroht!

    Ohne Putin, wie es gerade auch geschieht, mit Stalin und/oder Hitler vergleichen zu wollen, ist interessant, dass kein Geringerer als Stalin noch nach dem Überfall durch Hitlerdeutschland Hitlers Sammlungsbewegung „aller Deutschen“ in einem Reich Recht gab, nachdem auch er, geschützt durch den Pakt mit Hitler ehemals „russische“ Gebiete (Baltikum) wie nicht-russische (West-Ukraine) seinem Imperium „der Werktätigen“ einverleibt hatte!

    „’Kann man die Hitlerleute für Nationalisten halten? Nein, das kann man nicht. In Wirklichkeit sind die Hitlerleute jetzt keine Nationalisten, sondern Imperialisten. Solange sich die Hitlerleute damit befaßten, die deutschen Länder zusammenzufassen und ihnen das Rheingebiet, Österreich usw. wieder anzuschließen, konnte man sie mit einer gewissen Berechtigung für Nationalisten halten. Nachdem sie jedoch fremde Gebiete geraubt und europäische Nationen – die Tschechen, Slowaken Polen, Norweger, Dänen, Holländer, Belgier, Franzosen, Serben, Griechen, Ukrainer, Bjelorussen, Balten usw. unterjocht haben und dazu übergegangen sind, die Weltherrschaft anzustreben, hat die Hitlerpartei aufgehört, eine nationalistische Partei zu sein, denn seit diesem Augenblick ist sie zu einer imperialistischen, annexionistischen Unterdrückerpartei geworden.‘ (Stalin)
    Stalin betrachtete also die nationalsozialistische Partei als die Trägerin eines ’nationalen Befreiungskampfes‘, und zwar bis zu einem sehr späten Zeitpunkt, der allem Anschein nach die Gewinnung des Sudetenlandes noch als legitimen Akt erscheinen läßt. Er übersah indessen, daß der in seinen Augen gerechtfertigte Prozeß der Sammlung der Deutschen noch nicht abgeschlossen war, als Hitler seine … Forderungen an Polen stellte …“ Ernst Nolte, DEUTSCHLAND UND DER KALTE KRIEG, München Zürich 1974

    Es ist leider ebenso konzeptionslos wie ahistorisch, rechterseits immer noch über westliche Provokationen Russlands und Putins zu lamentieren, wenn solcherart „Geschichte gemacht“ wird!

    Dabei geht es mir nicht um eine Anbiederung an den herrschenden politmedialen Komplex, der nicht nur hierzulande einen ukrainischen „Volkskrieg“ befördert, während „man/frau“ eifrigst an der Abschaffung „Scheißdeutschlands“ und seiner immer-noch „biodeutschen“ Mehrheits“bevölkerung“ arbeitet.
    Schon mehren sich die Stimmen, nicht nur in „rassistischer Ausgrenzung“ Ukrainer (und Russen und Weißrussen) als echte Flüchtlinge aufzunehmen, sondern wieder millionenfach kulturfremde Landnehmer und Mitesser aus Nahost und Afrika mit ihren kackfrechen Machtansprüchen und ihrer gewaltaffinen, vor-modernen Kulturprägung!

    Wir müssen konstatieren, dass Russland als gewünschter, zum Teil bevorzugter Widerpart gegen westliche Dekadenz und Degeneration erst einmal ausgefallen ist, und zwar schon, als Lukaschenko in Abstimmung mit Putin Ströme von Musels und MUFels an die östlichen Grenzen der EU(dSSR) beförderte.
    Umso deutlicher muss unsere Solidarität mit den osteuropäischen Ländern wie Ungarn, Polen, Tschechien, im Baltikum, der Slowakei und Slowenien sein, die ebenso gegen westliche Selbstdemontage von Zivilisation und Kultur durch pro-muslimischen Multikult und Antirassismus, Genderkretinismus, klima- und energiepolitische De-Industrialisierung (mit oder ohne russisches Erdgas) und einer sozialistischen Euro“politik“ billigen Geldes standen – und stehen, aber immer auch vor Russland warnten.

    In diesem Sinne auch der rechtskonservative Autor David Engels in der (bis morgen) aktuellen Jungen Freiheit: „Rußland beständig gegen den Westen in Schutz zu nehmen und um ein wohlwollendes ‚Verständnis‘ zu werben, das man sonst nicht einmal den unmittelbaren europäischen Nachbarn entgegenbringt, allen voran, was Rußlands Anrecht auf einen eigenen strategischen Großraum betrifft, bedeutet letztlich nichts weniger als die Desolidarisierung mit den Interessen der eigenen abendländischen Zivilisation, so problematisch deren gegenwärtiger ideologischer Kurs auch sein mag – eine Haltung, die kurios an den Selbsthaß der Linksliberalen erinnert, wenn auch aus einer diametral anderen Perspektive.
    Während die Linke das Abendland aufgrund seiner angeblichen historischen Schuld von ‚white guilt‘ über ’systemic racism‘ bis ‚toxic masculinity‘ verachtet und bewußt demontieren will, empfinden die russophilen Konservativen ihre eigene Zivilisation als unwiderruflich pervertiert und projizieren alle ihre Hoffnungen auf die junge russische Kultur, die sie meist als einzig zukunftsträchtig interpretieren – letztlich eine kuriose Form des Exotismus, welche, morphologisch gesprochen, wohl ähnliche Motivationen wie die Konversion westeuropäischer Konservativer zum Islam aufweist.
    Der andere, hiermit eng verbundene Fehler beruht auf einem Mißverständnis der ideologischen Prioritäten des russischen Regimes, dem naiv unterstellt wird, es sorge sich tatsächlich um die Zukunft des ‚echten‘, also konservativen, christlichen , nationalstaatlichen und ethnisch-kulturell homogenen Abendlandes.“
    David Engels, WARUM DIE EUROPÄISCHEN KONSERVATIVEN SICH NICHT IN DEN SCHOß RUßLANDS BEGEBEN SOLLTEN – KEINEN ILLUSIONEN HINGEBEN in: JUNGE FREIHEIT Nr. 10/22, Berlin 2022

  47. Bildungsabschluss erschwindelt
    Lebenslauf erlogen
    Aber auf großer Bühne anderen eine Lüge unterstellen

    Diese Sprechpuppe namens Bearbock ist ein Witz

Comments are closed.