Der Bestseller-Autor Akif Pirinçci hat sich Gedanken über die deutsche Parallelwelt gemacht.

Die ein so gewichtiges Industrieland wie Deutschland mit Bedacht und vorausschauend in ruhigen Wassern zu führenden und alles im Griff zu habenden Lenker leben bereits in einer Parallelwelt, deren Basis nur aus grotesken Theorien, hohlen, pathetischen Phrasen und aus einem wissenschaftlich verbrämten Aberglauben besteht.

Durch Verschwörungstheorien und Dauerpropaganda der ebenfalls von der realen Welt abgekoppelten Leitmedien flutschen mittels eines deformierten Evolutionsprozesses so Freaks, Studienabbrecher oder Doktorarbeit-Fälscher, Fähnchen-im-Winde-Neutren, Versager, Geisteskranke, hysterische Pipimädchen und Memmen in die Parlamente, die inzwischen Clownsmanegen gleichen.

Diese Leute sind groß geworden im Geiste und in der Pose eines rebellisch tuenden Soziologiestudenten und sind einem Milieu verhaftet, wo Papa und Mama Obere Mittelschicht und ein Beamtenbauch einem alle finanziellen Sorgen abnehmen.

Das Funktionieren der realen Welt überlassen die Parallelwelt-Politiker jenen, die darin leben und an deren erarbeiteten Früchten sie bis zur Schmerzgrenze schmarotzen.

Die Parallelweltler verbrennen deren Geld für ihre aus dem Arsch gezogenen irrsinnigen Fata Morganen, die sie über ihre Staatsmedien und die von ihnen mit Hunderten Millionen bestochene grün-links versiffte Journaille als etwas darstellen lassen, was man zwar nicht sieht, nicht hört, nicht spürt, was gar nicht vorhanden ist, aber das man trotzdem als real zu betrachten hat…

(Auszug aus Akif Pirinçcis neuestem satirischen Artikel – Teil 1 – über unsere deutsche Parallelwelt!)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

34 KOMMENTARE

  1. Ein Land, in dem eine Frau Dr Baerbock, die vom Völkerrecht kommt und ein erfolgloser Kinderbuchautor Minister werden können, muss völlig verrückt sein

  2. Wir leben in einer realen Welt. Und die ist so real, wo ich mir immer wieder die Frage stelle, wie weit Realität gehen kann. Was auf Mutter Erde abgeht, sollte nicht real sein.

  3. Wer Habeck , Baerbock , Karlatan , Fräser usw. zu Ministern macht kann nicht erwarten , dass sich in einem solchen Land irgendetwas zum Besseren wendet , ganz im Gegenteil …

  4. […]“Durch Verschwörungstheorien und Dauerpropaganda der ebenfalls von der realen Welt abgekoppelten Leitmedien flutschen mittels eines deformierten Evolutionsprozesses so Freaks, Studienabbrecher oder Doktorarbeit-Fälscher, Fähnchen-im-Winde-Neutren, Versager, Geisteskranke, hysterische Pipimädchen und Memmen in die Parlamente, die inzwischen Clownsmanegen gleichen.“[…]

    Das scheint ein normaler Degenerationsprozess von Überflussgesellschaften mit (zu?) hohem materiellen und sozialen Wohlstand zu sein, in denen früher oder später als Automatismus eine Infantilisierung einsetzt. Als Verstärker, bzw. Beschleuniger kam die „Reeducation“ hinzu, die diesen Prozess enorm verkürzte.

    Oder wie Faulhaber es als „tolle* Kriege im Inneren (der ohne Waffen geführt wird)“ formulierte

    * toll: alter, früher gebräuchlicher Begriff für meschugge, verrückt oder bekloppt

  5. bobbycar 3. April 2022 at 15:51

    Das ist die interessante Frage, inwieweit und warum Realitätskonstrukte wirklichkeitswirksam werden können.

  6. ghazawat 3. April 2022 at 15:50

    Ein Land, in dem eine Frau Dr Baerbock, die vom Völkerrecht kommt und ein erfolgloser Kinderbuchautor Minister werden können, muss völlig verrückt sein
    ———————-
    Und das sind nur zwei Beispiele. Man könnte Seiten füllen mit unfähigen Traumtänzern.
    Angefangen mit dem Kommunistenführer Bundespräsidenten, bis hin zum Bürgermeister von Hintertupfingen.

  7. ghazawat
    3. April 2022 at 15:50
    Ein Land, in dem eine Frau Dr Baerbock, die vom Völkerrecht kommt und ein erfolgloser Kinderbuchautor Minister werden können, muss völlig verrückt sein.
    ++++

    Haben aber immerhin mehr Qualifikation als Taxifahrer Joschka vom früheren Außenministerium.

    Also für Grünenpolitiker gehören beide zweifellos schon zur Hautevolee.

  8. .

    Krönung bleibt immer noch Schulabbrecher, berufsloser Straßen-Terrorist,

    .

    Joseph Fischer, Vizekanzler, Außen-Minister Deutschlands 1998-2005.
    __________________________________________-_-________________________

    .

    1.) Friedel

    .

  9. Ich möchte mich hier umfassend für meine garstige Ausdrucksweise entschuldigen.

    Liegt wohl an meiner Kinderstube.

    Mein Vater war nur Facharbeiter. 🙁

  10. Ich habe noch nie einen Autor gesehen, der mit solch drastischen Worten so punktgenau Zustände beschreiben, resp. analysieren kann.
    A.Pirincci ist mMn ein Supertalent, der Literaturnobelpreis seit Langem fällig,
    bis zur Verleihung desselben wenigstens den Pulitzer.

  11. .Maria-Bernhardine
    3. April 2022 at 16:34
    Satirischer Artikel? Ja, Realsatire!

    Sorry, auch wenn es philosophisch hochwertig klingt, ist es doch Nonsens:

    Den Begriff „Realsatire“ gibt es nicht, eine Satire ist bereits ( und immer) die verzerrte, ironisierte Form einer realen Begebenheit.

  12. Welcher Politiker hat selbst Flüchtlinge aufgenommen?
    Ich tippe kein einziger.
    (Wasser predigen und Wein in den großen Villen saufen.)

  13. Viper 3. April 2022 at 16:03

    ghazawat 3. April 2022 at 15:50

    Ein Land, in dem eine Frau Dr.
    ———————-
    Man könnte Seiten füllen mit unfähigen Traumtänzern.
    Angefangen mit

    Bundeskanzlerin Merkel hat die ersten 35 Jahre ihres Lebens in der DDR gelebt. Eine Zeit, über die bislang nicht viel bekannt ist. FDJ-Sekretärin soll sie gewesen sein – für Kultur, wie sie stets betont. Eine neue Biografie erzählt jetzt etwas anderes. Merkel: „Ich kann mich da nur auf meine Erinnerung stützen.“ Wenn sich jetzt etwas anderes ergebe, könne man damit auch leben.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel wird mit Tatsachen aus ihrer DDR-Vergangenheit konfrontiert, die so bislang nicht bekannt waren. Die Journalisten Günther Lachmann („Welt“) und Ralf Georg Reuth („Bild“) haben für eine neue Merkel-Biografie recherchiert und sehen darin eine gewissen Nähe Merkels zum damaligen System. Merkel selbst steht zu ihrer DDR-Vergangenheit, mit der sie „immer offen umgegangen“ sei. „Was mir wichtig ist – ich habe da nie irgendetwas verheimlicht“, sagte die CDU-Vorsitzende bei einer Veranstaltung der Deutschen Filmakademie in Berlin. Allerdings habe sie vielleicht manche Dinge nicht erzählt, weil sie nie jemand danach gefragt habe. Als Beispiel nannte sie ihr Engagement beim Freien Deutschen Gewerkschaftsbund (FDGB) sowie in der Gesellschaft für deutsch-sowjetische Freundschaft.

    Lachmann und Reuth werfen indes die Frage auf, ob Merkel an der Akademie für Wissenschaften der DDR FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda gewesen sei.

    FDJ-Vergangenheit
    Wieviel DDR steckt noch in diesen Politikerinnen?

    Sie waren beide FDJ-Funktionärinnen, zuständig für Agitation und Propaganda. Ein normales DDR-Leben, sagen Angela Merkel und Katrin Göring-Eckardt. Eine Nonchalance, die etwas Verstörendes hat.

    FDJ-Sekretäre hielten den Laden in Schuss

    Gerade in der Spätphase der DDR, als das oben erwähnte FDJ-Lied mit der bedrohlichen Aufforderungszeile „Wir haben ein Recht darauf, Dich zu erkennen“ von den meisten Blauhemd-Trägern bereits mit einem zynischen Pokerface kommentiert wurde, kam den jeweiligen „FDJ-Sekretären“ die Aufgabe zu, den Laden in Schuss zu halten. Wobei die Metapher durchaus wörtlich zu verstehen ist: Die üblichen Wandzeitungen nämlich, für die – „neben der Schuldisco“ – auch die jetzige grüne Spitzenkandidatin zuständig war, hatten die vormilitärische Lagerausbildung, ein Pflichtprogramm ab der 9. Klasse, ebenso zu bejubeln wie den „aktiven Friedensdienst“ in der NVA.
    https://www.welt.de/debatte/article116591422/Wieviel-DDR-steckt-noch-in-diesen-Politikerinnen.html

    Merkel war nämlich seit 1981 in der Betriebsgewerkschaftsleitung an ihrem Akademie-Institut engagiert. Nach Angaben von Reuth und Lachmann war dies bislang nicht bekannt. Unklar sind auch ihre Aufgabenfelder als FDJ-Funktionärin. Merkel hatte stets angegeben, in der FDJ-Grundorganisation ihres Instituts für Kultur zuständig gewesen zu sein. Die Autoren zitieren indes einen Wegbegleiter Merkel aus der damaligen Zeit: Gunther Walther, Chef der FDJ-Gruppe am Akademie-Institut sagt: „Angela Merkel war Sekretärin für Agitation und Propaganda.“ Das hatte Merkel stets bestritten.

    Die Historiker Reuth und Lachmann hatten für ihr Buch nach Dokumenten und Zeitzeugen gesucht, die sich an die junge Angela Merkel erinnern. Sie verglichen bekannte Zitate der Kanzlerin mit ihren eigenen Recherche-Ergebnissen. Im Interview mit der „Bild“-Zeitung resümierten sie: Merkel sei schon damals zielbewusst gewesen und habe sich system-konform verhalten – allerdings als Angehörige der sowjetisch geprägten Wissenschaftselite des SED-Staates. „Während ihrer Tätigkeit an der Akademie der Wissenschaften der DDR war sie an ihrem Institut Funktionärin, beispielsweise von 1981 an als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda (Agitprop), was sie bis heute bestreitet.

    Merkel war zunächst gegen die Wiedervereinigung

    ➡ Laut Merkels jüngst verstorbenem Biografen Gerd Langguth hatten sich viele ihrer Freunde und Bekannten aus den 1970er und den 1980er Jahren irritiert darüber geäußert, dass sie letztendlich CDU-Politikerin wurde, da sie eher eine weltanschauliche Nähe zu den Grünen vermuteten.

    https://www.n-tv.de/politik/Nichts-verheimlicht-nicht-alles-erzaehlt-article10631536.html

    —————————————

    Aus der Geschichte lernt man das Gemeinschaften und Gesellschaften immer die Stärksten, Klügsten, Erfahrensten zu ihren Anführern wählten.
    Im „bunten Schland“ wählen hingegen Akademiker, Angestellte, Unternehmer Ausbildungslose und Studienabbrecher aus um sie in Richtung Untergang zu führen.

  14. ghazawat 3. April 2022 at 15:50

    Ein Land, in dem eine Frau Dr Baerbock, die vom Völkerrecht kommt und ein erfolgloser Kinderbuchautor Minister werden können, muss völlig verrückt sein

    Das allerbeste daran:
    Diese…äh…ausgebildete „Völkerrechtlerin™“ mit Hochschulabschluss sollte sogar Kanzlerin werden.
    Dummerweise wollte trotz medialem Dauerfeuer des transatlantischen Medienkartells der Wähler nicht so recht mitspielen.

  15. friedel_1830 3. April 2022 at 16:32

    Krönung bleibt immer noch Schulabbrecher, berufsloser Straßen-Terrorist,

    Joseph Fischer, Vizekanzler, Außen-Minister Deutschlands 1998-2005.

    Erinnerungen an einen Frankfurter Politiker, der in seinem Haus von Linksextremen erschossen wurde

    In diesen Tagen, da sich neben konservativen auch viele Grüne und linke Politiker über die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke entrüsten, muss ich an ein anderes Opfer radikaler Täter denken. Im Mai vor 38 Jahren wurde in Frankfurt der hessische Wirtschaftsminister Heinz Herbert Karry im Schlaf ermordet.

    Die Täter hatten eine Leiter an sein Haus gelehnt und durch das offene Fenster sechs Schüsse abgefeuert. Vier Kugeln trafen den 61-jährigen FDP-Politiker, der wegen seiner volkstümlichen Art oft als „Babba Hesselbach“ der hessischen Landesregierung bezeichnet worden war.

    ➡ Der Mord wurde bis heute nicht aufgeklärt. Die von seltsamen Pannen gestörten Ermittlungen führten tief ins Milieu der Grünen. In einem Bekenner- und Beleidigerbrief hatten die „Revolutionären Zellen“ sich zu dem Attentat geäußert. Sie hätten Karry nur verletzen wollen, schrieben sie, aber sein Ableben sei auch nicht weiter bedauerlich.

    ➡ Eine Spur trug das Kennzeichen „74.4.9.10 Fischer“. Sie wurde angelegt, weil die Tatwaffe im Volkswagen Variant des damaligen Pflastersteinwerfers Joschka Fischer transportiert worden sein soll. Fischer erklärte in Vernehmungen, er habe das Auto einst an Hans-Joachim Klein ( https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim_Klein_(Terrorist) ) zur Reparatur abgegeben. Klein wurde später als Mitglied der „Revolutionären Zellen“ und als Mittäter des Opec-Attentats in Wien enttarnt.

    Wegen Fischers möglicher Kontakte zu den Karry-Mördern erließ die Bundesanwaltschaft gegen ihn einen fünfseitigen Abhörbeschluss. Vier Wochen lang belauschten die Ermittler seine Gespräche ohne verwertbares Ergebnis. In der Sonntagnacht vom 6. März 1983 schalteten sie die Tonbänder ab, genau in der Stunde, als feststand, dass Joschka Fischer in den Bundestag gewählt war.

    ➡ Zur gleichen Zeit wurde eine andere grüne Politikerin aktiv, ohne dass die Bundesanwaltschaft davon erfuhr. Es handelt sich um die RAF-nahe Frankfurterin Brigitte Heinrich, die wegen Waffenschmuggels zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden war und anschließend für die Grünen im Europaparlament in Brüssel saß.

    ➡ Die zwielichtige Frau war nicht nur im Frankfurter Untergrund und in einem deutsch-italienisch-schweizerischen Anarchistennetzwerk aktiv, sondern ließ sich auch von der Stasi als Agentin „Beate Schäfer“ anheuern.

    In dieser Eigenschaft berichtete sie ihrem Führungsoffizier, sie kenne die Mitglieder der „Revolutionären Zellen“, die Heinz Herbert Karry erschossen hatten.

    Die Bundesanwaltschaft kann Brigitte Heinrich nicht zu dieser Aussage befragen, weil die Europaabgeordnete mit 46 Jahren einem Herzinfarkt erlag.

    Ihr früher Tod und viele seltsame Pannen bei der Spurensuche haben dazu beigetragen, dass die Mörder von Heinz Herbert Karry noch immer unbehelligt herumlaufen. Es ist nicht auszuschließen, dass Mitwisser des Verbrechens uns in hohen Positionen begegnen. Dieser schreckliche Verdacht gilt auch für die nicht überführten RAF-Täter, die hochgestellte Persönlichkeiten und ihre Mitarbeiter ermordet haben.

    https://www.focus.de/magazin/archiv/rubriken-erinnerungen-an-einen-frankfurter-politiker-der-in-seinem-haus-von-linksextremen-erschossen-wurde_id_10874222.html

  16. friedel_1830
    3. April 2022 at 16:32

    .

    Krönung bleibt immer noch Schulabbrecher, berufsloser Straßen-Terrorist,

    .

    „Joseph Fischer, Vizekanzler, Außen-Minister Deutschlands 1998-2005.“

    Ich bitte darum dass man den Tormann korrekt wird f also Josef schreibt

  17. Ich bitte darum dass man den man korrekt mit f also Josef schreibt.

    Er hat nur die Schreibweise mit PH gewählt weil sie gebildeter aussieht

  18. Zitat : „Das ehemalige Vorstandsmitglied des Türkischen Elternbunds Hamburg, Malik Karabulut, hatte die Deutschen pauschal in einem Facebook-Beitrag nach der Resolution des Deutschen Bundestags im vergangenen Sommer zum Völkermord an den Armeniern auf Türkisch als „Hundeclan“ beschimpft – andere Übersetzungen sprechen von „Köterrasse“.
    Quelle: https://www.welt.de/regionales/hamburg/article162442610/Deutsche-duerfen-ungestraft-Koeterrasse-genannt-werden.html
    Was für eine Rasse will man damit diffamieren? Die Chihuahua? Aber nur wenn man ihm vorher alle Zähne zieht und Anabolika in den Schwanz spritzt, damit er damit schneller wedeln kann, wenn die US-Oligarchen ihm Befehle erteilen…..

  19. Herrlich geschrieben. Ich liebe diese Sprache von Pirincci, welche die Realität so köstlich beschreibt!

  20. friedel_1830 3. April 2022 at 16:32

    .

    Krönung bleibt immer noch Schulabbrecher, berufsloser Straßen-Terrorist,

    .

    Joseph Fischer, Vizekanzler, Außen-Minister Deutschlands 1998-2005.
    __________________________________________-_-________________________

    .

    1.) Friedel
    ====================================================
    Hallo Friedel ich wohne im Umland von Frankfurt.
    Der Joschka war mit dem Steinewerfen an der Startbahn an vorderster Front.
    Es kursieren weiterhin Gerüchte das er an der Ermordung des Polizisten an der Startbahn West mitbeteiligt war.

  21. Luxus-Leben bis zum Untergang: Die sagenhaften Privilegien Politiker…
    Der Grund der großen Leidenschaft der Politiker ist die Möglichkeit einer
    neuen, lukrativen Karriere: Wer als Parlamentarier oder Beamter den Sprung
    in den Kreis der Erlauchten schafft, hat finanziell ausgesorgt. Die
    Steuerzahler ermöglichen den Politikern ein Leben voller
    Privilegien, Annehmlichkeiten – und ohne jede Kontrolle.

  22. .

    An: BlinderWaechter 3. April 2022 at 18:28
    friedel_1830 3. April 2022 at 16:32

    .

    Krönung bleibt immer noch Schulabbrecher, berufsloser Straßen-Terrorist,

    .

    Joseph Fischer, Vizekanzler, Außen-Minister Deutschlands 1998-2005.
    __________________________________________-_-________________________

    .

    1.) Friedel
    ====================================================
    Hallo Friedel ich wohne im Umland von Frankfurt.
    Der Joschka war mit dem Steinewerfen an der Startbahn an vorderster Front.
    Es kursieren weiterhin Gerüchte das er an der Ermordung des Polizisten an der Startbahn West mitbeteiligt war

    .

    _____________________________________________

    .

    Gelesen, danke für Antwort.

    Das war mir neu. Er hat höchstwahrscheinlich auch Brandflaschen (Molotow) geworfen auf Polizisten. Und in seinem Auto wurde die Mordwaffe (am Politiker Karry) gefunden. Er hat sich immer wieder rausgeredet, protegiert von MSM.

    .

    Friedel

    .

  23. .

    An: Akif

    .

    1.) Diesmal wieder ein besserer Artikel von Ihnen. Mit dem „ich hasse Deutsche“-Artikel von neulich haben Sie mich doch schon ziemlich irritiert.

    2.) Ich dachte immer, wir konservativen „Werte-Deutsche“ wären die wahre Gemeinschaft. Die links-verstrahlten Traumtänzer gehören nicht dazu, egal wie arisch.

    3.) Früher hieß das mal Volksgemeinschaft, der Begriff ist ein wenig „out“. Wir können uns auch anno 2022 nicht mehr ausschließlich ethnisch weiß-bio-deutsch definieren. Und wollen es auch nicht.

    4.) Deswegen gehören Deutsche mit genetisch ausländischen Wurzeln, die Deutsche patriotische Werte teilen, selbstverständlich zu uns, wenn sie es wollen.

    5.) Und wir zu ihnen. Wir sind ein „Team“, das Deutschland bewahren will, so wie wir es von unseren Eltern geerbt haben.

    .

    Friedel

    .

  24. .

    An: ghazzawat 3. April 2022 at 17:00 h

    .

    (. Ich bitte darum dass man den man korrekt mit f also Josef schreibt.

    Er hat nur die Schreibweise mit PH gewählt weil sie gebildeter aussieht. )

    .

    __________________________________________

    .

    Gelesen, danke für Antwort.

    Josef also.

    Taxi-Jupp, der Blender, hat ganz schönen Flurschaden in D angerichtet. Hoechst Werke in Frankfurt (Insulin-Produktion), die Fertigungsstraße war fertig, plattgemacht, doppelte Staatsbürgerschaft, Jugoslawien-Krieg, Visa-vergabe Ukraine etc..

    .

    Friedel

    .

  25. Auszug aus Akif Pirinçcis neuestem satirischen Artikel

    ————————————

    Satire??? Ich wünschte, das wäre Satire!!!

  26. Parallelwelt? Noch schlimmer. Wir leben evtl. in einer Computersimulation. Habe das hier mal von Elon Musk ausgegraben:
    .
    Elon Musk stellt verrückte Matrix-These auf
    Veröffentlicht am 06.06.2016 | Lesedauer: 3 Minuten
    .
    Ist die Welt, die wir wahrnehmen, wirklich real? Die Wahrscheinlichkeit beträgt nur eins zu einer Milliarde, glaubt SpaceX-Gründer Elon Musk. Wir könnten in einer Computersimulation leben.
    […]
    Musk warnte auf der Tech-Konferenz zudem vor der künftigen Stärke künstlicher Intelligenz: „Wir werden abgehängt“, sagte er. Der Mensch werde im Vergleich zu Computern auf dem Niveau von Haustieren sein. „Ich werde nicht gern eine Hauskatze.“ Eine mögliche Lösung wäre, dass sich Menschen mit Computern verbinden und sie so kontrollieren könnten, fantasierte er.
    […]
    Als sei das alles noch nicht genug, hat Unternehmer noch einen weiteren Zukunftbereich für sich entdeckt: künstliches neuronales Gewebe, das menschliche Nerven-Zellen mit Technik verbinden kann. Jemand müsse sich ernsthaft damit beschäftigen, sagte Musk. „Wenn das keiner macht, denke ich, dass ich das machen sollte.“
    […]

    https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article155985169/Elon-Musk-stellt-verrueckte-Matrix-These-auf.html

  27. eule54 3. April 2022 at 16:40

    Ich möchte mich hier umfassend für meine garstige Ausdrucksweise entschuldigen.
    Liegt wohl an meiner Kinderstube.
    Mein Vater war nur Facharbeiter.

    Ihr Vater hat mehr Respekt von Ihnen verdient.
    Er war nicht “ nur Facharbeiter“, nein, er war Facharbeiter !

  28. Ergänzung zu meinem Kommentar at 8:40
    Nachdem ich festgestellt habe, dass der von mir verlinkte Artikel nur noch unter Bezahlschranke zu lesen ist hier einige mir wichtige Sätze daraus:
    „Das Amtsgericht Tuttlingen hat einen Asylbewerber freigesprochen, der wegen BELEIDIGUNG UND BEDROHUNG angeklagt war. Eigentlich ein unspektakulärer, alltäglicher Fall, der aber aufzeigt, wie das Rechtssystem an seine Grenzen stoßen kann.
    Das deutsche Strafgesetzbuch hat 358 Paragrafen, die alle möglichen Fälle zwischen Diebstahl und Mord regeln. Und doch weist es große Lücken auf, kann nicht jede Situation in einer immer komplexer werdenden Welt lösen.
    Beim jetzt verhandelten Fall ist das wohl so.“
    DER 31-JAEHRIGE WIRD AUSFÄLLIG
    Was geschehen ist, ist weitgehend unstrittig: Der 31-jaehrige Nigerianer, seit 2018 in Deutschland lebend, hat im Frühjahr 2021 in einer Gemeinschaftsunterkunft im Kreis Tuttlingen ein Mitglied der Security-Truppe mit „F…dich!“
    und den Sätzen „Ich töte dich!“ und “ Ich töte euch alle!“ – alles jeweils auf Englisch – angebruellt.
    Der stellt daraufhin Strafantrag, sein Kontrahent kassiert einen Strafbefehl, legt Einspruch ein, der nun die im Gericht verhandelt wird. Schnell stellt sich heraus, dass die herkömmlichen rechtlichen Mitteln hier nicht greifen.
    Der Täter leidet unter einer schizophren Psychose, erklärt sein Anwalt.
    Sein Mandant fühlt sich verfolgt, hört Stimmen rastet immer wieder aus war schon mehrfach in der Psychiatrie in Rottenmünster. Er konsumiert Drogen, vor allem Marihuana hat Diabetes, nimmt aber keine Medikamente dagegen.
    Vor Gericht wird deutlich, was der Verteidiger meint: Der Mann faselt von „Türken und Arabern“, die es auf ihn abgesehen haben, spricht von angeblichen Diebstählen in der Unterkunft, sieht sich selber als Opfer.
    Die angeklagten Beleidigungen bestätigt der Mann von der Security als Zeuge.
    Er will sogar mehrfach ein Messer in den Händen des Angeklagten gesehen haben.
    Die Vertreterin der Staatsanwaltschaft fordert in ihrem Plädoyer eine GELDSTRAFE von 250 Euro:
    Der angeklagte Sachverhalt sei erwiesen, eine verminderte Schuldfähigkeit sieht sie nicht, höchstens „schizoide Zustände“.
    Der Verteidiger hält dagegen und fordert Freispruch: Wer aus einem Fenster heraus wilde Drohungen ausspreche, „dem fehlt doch jede Ernsthaftigkeit“, Sein Mandant erkenne die Realität nicht, leide unter akuten psychischen Störungen – ein Musterbeispiel für fehlende Schuldfähigkeit.
    RICHTER BRAUCHT KEINE BEDENKZEIT
    Dem schließt sich Richter Thomas Straub in seinem Urteil an, für das er sich nicht einmal Bedenkzeit nimmt – unmittelbar nach dem Plädoyer steht er auf und verkündet den FREISPRUCH.
    Und führt resignierend aus, daß er, daß man hier nichts weiter machen könne:
    Für eine Abschiebung seien die rechtlichen Hürden zu hoch, ebenso für eine dauerhafte Einweisung oder Behandlung in einer psychiatrischen Klinik.
    Nicht einmal die Vorstrafen, eine davon einschlägig, wirken sich erschwerend auf das Urteil aus.
    Es werde wohl seufzt Richter Straub, “ immer wieder solche Vorfälle geben“, und die seien
    HINZUNEHMEN, AUCH WENN ES SCHWER FÄLLT.“
    Für weitere Schritte, den Mann vor sich selbst und die Gesellschaft vor ihm zu schützen, gibt es praktisch keine Handhabe.
    Einem psychiatrischen Gutachten werde sich der Angeklagte widersetzen.
    Der erfahrene Richter setzt in seiner Kritik sogar noch einen drauf:
    MAN KÖNNE NICHT AUSSCHLIESSEN, DASS ES ERST ZU „SCHWEREN FÄLLEN“ KOMMEN MÜSSE, ehe der Mann ins Gefängnis gehen muss. Und schließt die Akte.
    Doch die Geschichte geht weiter: Die nächste Anklage gegen sein Gegenüber liegt schon auf Straubs Schreibtisch:
    Der agressive Mann ist gerade erst im Landratsamt nebenan wieder ausgerastet und hat einen Security-Mann angespuckt.“

    Sollte es zu brutaleren Straftaten kommen, hoffe ich, dass nicht der Richter oder seine Familie betroffen sind!

Comments are closed.