"Enteignung" - das neue Zauberwort der Linken.

Von PROF. EBERHARD HAMER | Wer sein Vermögen aus der Hand gibt und Fremden (auch Banken) anvertraut, kann enteignet werden. Die USA haben die höchste Verschuldung ihrer Geschichte (über 30 Bio. Dollar = 135 Prozent BIP), sind also längst überschuldet und dadurch eigentlich nicht mehr kreditwürdig.

Sie haben aber auch die höchsten Zahlungsbilanzdefizite ihrer Geschichte (976 Mrd. Dollar in 2020), die sie nur dadurch noch notdürftig decken können, dass sie ihre Satelliten zu NATO-Beiträgen (für die US-Rüstungsindustrie) zwingen und weiter ohne Sachwertdeckung “Geld drucken“. Diese „Fiat-Dollar“ werden in der Welt nur noch so lange angenommen, wie das Vertrauen in den Dollar besteht. Dieses Vertrauen beruht aber nicht mehr auf Wirtschaftsstärke, sondern auf der militärischen Stärke der USA. Und diese ist angekratzt; nicht nur seit Vietnam und Syrien, sondern auch aus der Niederlage und Flucht der größten Armee der Welt aus Afghanistan. Nicht einmal mehr als 800 Milliarden Dollar Militärausgaben können also die US-Armee in Regionalkriegen siegen lassen. Sie kann das Dollarimperium nicht mehr verteidigen. Sobald sich diese Erkenntnis durchsetzt, also die Welt das Vertrauen in den Dollar verliert, verlieren die Amerikaner auch ihre Finanzzuflüsse, ihre Liquidität, ihre Zahlungsfähigkeit – der zweite Konkursgrund.

Der Krieg in der Ukraine wird von den USA nicht nur durch Militärhilfslieferungen unterstützt, sondern ist längst zum Wirtschafts- und Finanzkrieg zwischen den USA und Russland geworden. Wirtschaftssanktionen – insbesondere gegen Öl und Gas – sollen die Zahlungsfähigkeit Russlands schädigen, die Finanzsanktionen (Ausschluss aus dem SWIFT-Abkommen) seine Zahlungsfähigkeit trotz hoher Guthaben stilllegen.

Und in der ganzen Welt werden russische Vermögen beschlagnahmt, nicht nur Vermögen des russischen Staates, sondern auch russischer Privatpersonen, nicht nur der Oligarchen, und sogar ausländischer Vermögen in Russland. Die gleichen Maßnahmen, welche die USA und ihre Verbündeten in und nach dem letzten Weltkrieg auch gegen deutsche Vermögen getroffen haben: Die Enteignung der Deutschen überall in der Welt. Nun sind es die Russen, die überall in der Welt enteignet werden – auch harmlose russische Bürger, die nichts für den Krieg können und gar nichts damit zu tun haben. Es genügt, dass sie Russe sind (wie früher Deutscher), um ihr Vermögen zu enteignen.

In und nach dem letzten Weltkrieg haben England, Frankreich und die USA durch Enteignung des deutschen Staates und Privatbesitzes

  • alle Auslandsniederlassungen unserer Firmen im Wert von vielen Milliarden Dollar beschlagnahmt und verkauft,
  • die Konten der deutschen Firmen und deutschen Privatpersonen in der ganzen Welt enteignet – hunderte Milliarden Dollar Wert,
  • sämtliche deutschen Patente enteignet und in den USA verkauft – Wert mehr als 100 Milliarden Dollar,
  • auch die Immobilien, die Deutschen irgendwo in der Welt gehörten, wurden enteignet und zugunsten des Staatsvermögens der Siegermächte verwertet – Wert schwer schätzbar, aber auch im Milliardenbereich.

Die Totalenteignung der Deutschen vor 70 Jahren droht nun auch heute den Russen mit der gleichen Begründung: Kriegsfeind. Weil die Welt durch den propagandistischen Hass gegen Russland die Enteignungswelle gegen die Russen akzeptiert, werden bald weitere Enteignungswellen kommen. Dieses Mal nicht aus Kriegsgründen, sondern aus Schulden- und Liquiditätszwängen.

Die international nicht nur in den USA, sondern auch in der EU von vielen Staaten der Welt durch das „billige Geld zu Nullzins“ aufgetürmte Schuldentürme lassen sich durch Sparen nicht mehr abtragen (Point of no return), sondern nur durch Enteignung der Gläubiger, also durch eine erst fortschreitende Inflation und dann Währungsreform. Das war immer so im Laufe der Geschichte mit Überschuldungen und steht jetzt ebenfalls vor uns. Als Grund wird dann nicht die hemmungslose Verschuldung für Ausgabenorgien der Regierungen genannt werden, sondern möglicherweise der Ukraine-Krieg oder die Corona-Folgen oder beides. Die Menschen werden jedenfalls die Enteignungen akzeptieren müssen und plötzlich feststellen, dass die bisher hohe Finanzliquidität nur Schaum war. Verfliegt der Schaum, zeigt sich eine sehr viel geringere Gütermenge, vielleicht nur 20 oder 40 Prozent betragende Realwerte, werden also die Menschen aus der Illusion des großen Reichtums in die Realität der Knappheit und der Armut zurückgeworfen.

Inflation und Währungsreform ist flächendeckende Finanzenteignung. Sie hat bereits begonnen mit dem Nullzins, die die Sparer enteignete (360 Mrd. Euro allein in Deutschland) und die Alterssicherungen zerstörte. Statt dass die Bevölkerung dagegen protestiert hätte, hat sie die politischen Enteignungstäter sogar wiedergewählt, also die Enteignung durch Nullzins akzeptiert.

Auch gegen die Preissteigerungen durch die Inflation wird die Bevölkerung nicht rebellisch werden, zumal die Politik nicht zugibt, dass sie selbst eigentlich durch Geldmengen – durch Schuldenorgie – daran schuld ist, sondern sie wird einen anderen Schuldigen bringen. Den Ukraine-Krieg, Putin.

Das zeigt sich im Gas- und Ölgeschäft. Die Bundesregierung tut so, als sei der Ölpreis von den Öl-Multis oder den Russen gemacht. Tatsächlich sind mehr als 60 Prozent des Ölpreises Steuern. Wenn also der Ölpreis steigt – und damit die Steuern – hätte die Bundesregierung es in der Hand, durch Senkung der Steuern im Ölpreis den Ölpreis stabil zu halten. Der Staat will aber auf diese Dauereinnahmen nicht verzichten, plant deshalb nur „vorübergehende“ Maßnahmen, will also die Kostensteigerungs- und Inflationsenteignung der Bürger weiter betreiben.

Höchste Gefahr besteht somit für alles Sparkapital und alle Konten. Die letzten Währungsreformen in Deutschland 1947 mit Enteignungen von 90 Prozent und die Umstellung auf den Euro 2001 = minus 50 Prozent haben gelehrt, dass jede Währungsreform zu Lasten aller privaten Geldeigentümer geht und letztlich immer dem Staat zugutekommt. Der vorsätzliche Zweck jeder Währungsreform ist ja gerade, die Überliquidität in der Wirtschaft und des privaten Sektors durch die Abwertung zu reduzieren. Dass damit gleichzeitig die Überverschuldung des Staates reduziert wird, bleibt unerwähnt.

Wer einer Bank oder Versicherung oder einem anderen Privatgeschäftsmann Geld leiht oder Geld überweist, hat praktisch Eigentum abgegeben und nur noch einen obligatorischen Anspruch, dass er es wiederbekommt. Dieser Rechtsanspruch ist aber im Zeitalter der Enteignungen immer weniger wert, wird immer weniger eingehalten und gefährdet deshalb jedes Kontogeld.

Den Beweis haben die Schweizer und US-Banken immer wieder gebracht. Das Vermögen der Zaren wurde von der Schweiz nie wiedergegeben, das des Schahs von Persien ebenfalls nicht. Und wer bei Schweizer Banken oder auf Konten Geld zu haben glaubt, wird wie jetzt die Russen erleben, wie schwer es ist Geld und Eigentum (aus Tresoren) von dort wieder herauszuholen. Viele werden scheitern!

Dem Mittelstandsinstitut Niedersachsen sind viele Fälle bekannt, in denen Schweizer und US-Banken mit Erfolg verhindert haben, dass Gold- und Wertdepots in der Schweiz und den USA von den Depoteinrichtern selbst oder ihren Erben wieder herauszuholen waren. Die Finanzwissenschaft spricht sogar vom „Jahrhundertgeschäft der Unterschlagung“ durch Gangster-Banken. Wer also Rechtsansprüche auf Herausgabe seines Depot-Inhalts oder seines Kontos hat, ist immer in der schwachen Situation, muss beweisen, muss klagen, muss möglicherweise jahrelang warten und bleibt oft erfolglos. Das Vertrauen in Banken, Fonds und andere Kapitalsammelstellen sollte deshalb ebenso drastisch reduzieret werden wie die Enteignungspraxis fortschreitet.

Die Enteignung der Russen hat somit nach mehr als 70 Jahren wieder die globale Rechts- und Vertrauensbasis zerstört. Wenn ich aber meinen Schuldnern nicht mehr trauen darf, dass sie mir die Kredite wieder zurückzahlen, ist höchste Gefahr für alle Einlagen bei Banken und Anteilen an Fonds – für alle Finanzanlagen, die Eigentum in manipulierbare Rückgabeansprüche umgewandelt haben.

Die lange fällige, durch den Ukraine-Krieg nun ausgelöste Rezession wird absichtsgemäß durch die „Schwab-Connection“ (Davos) zum „Great Reset“ gesteigert werden und viele Verlierer haben, die sich der übergriffigen öffentlichen und privaten Hände nicht erwehren konnten.

Die Mittelstandsforschung rechnet sogar damit, dass diese große Rezession und Enteignungswelle etwa ein Drittel der Mittelschicht in die Unterschicht und in die Armut treibt, dass unsere Mittelschicht-Gesellschaft nachhaltig dadurch verändert wird.


Prof. Eberhard Hamer.
Prof. Eberhard Hamer.

PI-NEWS-Autor Prof. Dr. Eberhard Hamer (*15. August 1932 in Mettmann) ist ein deutscher Ökonom. Sein Schwerpunkt ist die Mittelstandsökonomie. In den 1970er Jahren gründete er das privat geführte Mittelstandsinstitut Niedersachsen in Hannover und veröffentlichte über 20 Bücher zum Thema Mittelstand. Hamer erhielt 1986 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Seine Kolumne erscheint einmal wöchentlich auf PI-NEWS.

 

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Mir doch egal! Ich habe kein Wohneigentum, aber
    dieses Jahr/heute schon wieder eine Mieterhöhung.
    Weshalb eigentlich? Dieser Wohnblock hier wird
    ja nicht jünger/neuer, sondern älter u. verwohnter.

  2. Leider biegt auch der Professor an der falschen Stelle ab in Richtung Davos und Schwab. Dabei ist es doch gar nicht so schwierig, es zu verstehen.

    The Grand Chessboard.

    ♟️ ♟️ ♟️

  3. Es ist mir selber passiert, dass Banken einfach Gelder eingehalten haben und nicht mehr ausgezahlt.

    Ein unglaublicher Vorgang, aber genauso passiert.

  4. Nur idioten behalten assets in den USA:

    https://hiindia.com/2022/04/14/us-not-planning-to-return-seized-russian-assets-jake-sullivan/

    “US Not Planning To Return Seized Russian Assets – Jake Sullivan“

    Das Gold das fast alle europaeische Staaten in den USA gelagert haben, kann man auch abschreiben, kommt nie zurueck. Amerikaner, eine Rasse von Pferdedieben

    Nur Holland hat in 2016 122 tonnen Gold zureuck bekommen, weil die sich bereit zeigten mitzuluegen das die MH17 von den Russen abgeschossen, statt von Volodimir Voloshin, eine Pilot der ukrainische Luftwaffe.

  5. Ja, ich will diesen 20 Jahre alten VW Polo und den Schrebergarten konfiszieren. Wer Oligarch ist, bestimme ich!

    —————————-

    Maria-Bernhardine 14. April 2022 at 20:03

    Dafür wird die Nachbarschaft bereichernder.

  6. Manche Dinge lassen sich durch eine Vereinfachung am klarsten beschreiben.
    Auf einer Edelmetallseite wurde folgendes ausgerechnet:

    im April 2002 (Beginn des Euro) konnte man bei Mcdoof für 1 Gramm Gold rund 4 Bigmäcks kaufen. Oder man zahlte rund 11 Euro für 4 Bigmäcs.

    Die Zahlen heute:

    Für 11 Euro gibt es nur noch zweieinhalb Bigmäcs.
    Für 1 Gramm Gold hingegen mehr, als die Familie runterkriegt: fast 12 Stück!!!

    Und ja, Gold bringt keine Zinsen, richtig. Aber was hätten Sie 2002 lieber getan? Euros auf die Bank oder Gold ins Schließfach? Na?

    Man kann natürlich auch sagen:
    Die damaligen „Schwurbler“ / „Verschwörungstheoretiker“ / „Rechte“, die 2002 vor dem Euro gewarnt haben, hatten noch weitaus mehr recht, als sie selbst für möglich gehalten hatten.

    Und nun alle im Chor:
    Danke, CDUCSUSPDFDPGrüneLinke!

  7. In Deutschland ist 2022 wieder ein Zensus fällig.
    Manch ein älteres Ehepärchen im Hypothekenfreien Häuschen, für das man im Berufsleben gebuckelt hat, wird sich freuen, wenn die Fehlbelegungsabgabe, eine massiv erhöhte Grundsteuer oder gar Zwangshypothek und im schlimmsten Fall eine Zwangsabtretung einer unbebauten Grundstückshälfte – alternativ eine Zwangssteuer für selbige im Briefkasten liegt.

  8. @ Tomaat 14. April 2022 at 20:20

    Nur Holland hat in 2016 122 tonnen Gold zureuck bekommen,…
    _________________________

    „2016 hat die Bundesbank 111 Tonnen aus New York und 105 Tonnen aus Paris nach Frankfurt repatriiert. “

    Allerdings ist das in Relation zur Gesamtmenge gesehen ein sehr bescheidener Anteil:

    „Ende 2016 besaß Deutschland 3.378 Tonnen, womit Deutschland über die weltweit zweitgrößten Goldreserven verfügt. Davon waren 1.619 Tonnen in Frankfurt, 1.236 Tonnen in New York, 432 Tonnen bei der englischen Notenbank in London und 91 Tonnen in Paris. Der Wert des Goldschatzes liegt bei insgesamt rund 120 Mrd. Euro. “

    https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/finanzexperte-erklaert-wieso-die-vollstaendige-rueckfuehrung-des-deutschen-goldes-aus-dem-ausland-ist-zwingender-denn-je_H2046602356_378304/

  9. „Tatsächlich sind mehr als 60 Prozent des Ölpreises Steuern. Wenn also der Ölpreis steigt – und damit die Steuern – hätte die Bundesregierung es in der Hand, durch Senkung der Steuern im Ölpreis den Ölpreis stabil zu halten.“

    Ähnliches gilt für Strom. MwSt, Stromsteuer, EEG-Umlage und sonstige Abgaben machen 40% des Strompreises aus.

    Leider lässt sich immer noch kein Trend zum Energiesparen beobachten. Die Deutsche Post wickelt seit vielen Jahren Werbematerial in Plastikfolie ein, damit die Fingerabdrücke vom Briefträger nicht auf dem ALDI-Prospekt zu sehen sind.

  10. @ Ihab Kaharem -Nazisau- 14. April 2022 at 21:11
    ————————
    Sagen Sie nichts gegen diese Folien, das ist Meine Lebensgrundlage.

  11. Es ist doch nur noch eine Frage der Zeit wenn nach der Auswertung des Zensus 2022 ein grüner Beamter vom Wohnungsamt in Begleitung von 2 Polizisten vor dem Haus der Witwe bzw. dem Witwer steht um die Tribute (nicht des Panem) einzufordern, welche durch eine völlig aus dem Ruder gelaufene, jedoch vom größten Teil der Bevölkerung ausdrücklich gewünschter (Sekundär-) Migration entstanden ist denn irgendwo müssen die ganzen „Flüchtlinge“ ja unterkommen. Ähnliches wird passieren wenn z.B. die Kinder aus beruflichen oder privaten Gründen ausziehen und das Paar alleine im viel zu großen Haus wohnen bleiben will.
    Schon heute habe ich wieder Forderungen von links-grünen Politikern gelesen, welche einen sog. Kriegs-Soli einfordern. Die neue Ministerin für Jugend, Familie und das Gedöns fordert ja ebenfalls bereits mehr Geld gegen Kinderarmut und wir wissen alle welche Kinder da gemeint sind.
    Der Mittelstand findet keinen Ausweg und den Superreichen bzw. Armen kann es egal sein.
    Das angebliche „deutsche“ Geld in New Yorker – Banktresoren existiert doch gar nicht real!
    Wenn mal jemand zu Besuch kommt um nachzuschauen ob es noch vorhanden ist wird einfach nur der Zettel am Goldbarren ausgetauscht und da steht dann „Germany“ anstatt „The Netherlands“ dran.
    Es gab da mal jemanden, der das nachprüfen wollte, es ist ihm danach schlecht ergangen…


  12. na ja, ein bisschen hat er sein Opfer auch ermordet.
    Nach guter und bewährter islamischer Art! 🙂

  13. Klipp und klar dargestellt von Herrn Prof. Hamer. Ich schrieb in den vergangenen Tagen zu einem anderen Artikel, dass
    >> Inflation quasi Diebstahl durch den Staat bedeutet.

    Oben schrieb jemand lustigerweise: „Ist mir doch egal“,
    na ja, leider gibt es vermehrt massenhaft Wähler, die (grob gesagt) „nichts kapieren“ und die Staatsganoven sogar weiter wählen – und deren Schuldenorgien noch begrüßen.

    Bei einer Währungsreform werden aber auch die „kleinen Leute“, die heute auf „Reiche“ neidvoll schimpfen, weil sie oftmals selbst nie was auf die Reihe bekommen haben (?), arg gebeutelt.

    Renten und Alimentationen (Hartz 4) werden kaufkraftmäßig nach einer Währungsreform sicher nicht so angepasst, dass es nicht negativ fühlbar für die Betroffenen wird. Im Gegenteil: Die Renten waren niemals so unsicher wie heute.

    Da wird auch mancher Mieter, der jetzt über fleißige Eigentümer von Immobilien grinst, lacht und ihnen dies missgönnt, noch zähneknirschend sagen „Warum habe ich die rot-grün-schwarzen Schulden-Drecksäcke gewählt“. Denn jeder Mietshaus-Eigner wird nach der Inflation mindestens die Kosten-Miete nehmen, die ihm kaufkraftmäßig zusteht. Und bei niedrigeren Kaufkraft-Einkommen der Mieter mit Rente oder Alimentation wird dies auch alles aus der Balance geraten.

    Letztlich sind nur Immobilien (Häuser, Grundstücke) und Gold (niemals im Depot lagern, denn das könnte vom räuberischen Staat beschlagnahmt werden!) einigermaßen inflations- bzw. währungsreformsicher. Alle Sparguthaben „gehen den Bach runter“, verlieren mindestens 50 % an Kaufkraft bei einer kommenden Währungsreform – wenn nicht sogar mehr!

  14. Noch was:
    Das Aufmacher-Foto oben ist bezeichnend für Deutschland:
    Vornehmlich rot-grüne Schreikinder, die noch nie was geleistet haben, mit Plakaten, auf denen zu lesen ist: „I like Enteignung!“ und „Miethaie“.

    Was glauben diese armseligen Menschen denn, soll ein Hauseigentümer sich krumm legen, sein Geld opfern, um anderen eine Wohnung bereitzustellen. Ein Mieter, der selbst nichts für die eigene Unterbringung zu leisten bereit ist, aber mit großer Klappe „Miethai“ brüllt?

    Da wundert sich die Politik und auch mancher oberflächlich informierte Mieter, warum Privatleute in Deutschland keine Mietwohnungen mehr bauen. Weil es nur mit Problemen verbunden ist, die gesetzlichen Regelungen sind vermieterfreindlich – das Eigentumsrecht wird mit Füßen getreten.

    Gerichte urteilen meist zugunsten der säumigen Mieter – da baut man doch als vernünftiger Mensch kein Mietshaus – also muss der Staat ran und bauen. Es entstehen dadurch weiter vermehrt Hochaus-Ghettos, oftmals mit Unterschichtniveau und Kriminalität.

  15. @IKN

    Der muss überall seine fetten Grabschpfoten drauf haben. Denn sonst kann man keine Neger durchfüttern, Cum Ex nicht durchlaufen lassen, Kampf gegen krächz (meint Finanzierung von Linksradikalen) und keine Waffen verschenken. Ob an Israel oder die Türke und jetzt an die Ukraine. Ich glaube nicht das die Hungerleider bezahlen. Womöglich vorab.

    Und mit das gei**** sind Verbrauchssteuern. Brauchste immer wieder zahlste immer wieder………………………..

    Ist bei uns auch so, die Din A4 Beilagenwerbung des örtlichen Anzeigenblattes ist dicker als die Zeitung selbst.+

    Punkt a ist „Keine Werbung“.

  16. .

    Massenmörder Draghi….

    .

    1.) Zu Ihrem brillanten Artikel, Herr Prof. Hamer, der eine für die jüngere Generation hochspannende Zeitreise durch das vergangene Jahrhundert darstellt, erlaube ich mir zu ergänzen die

    2.) Causa „Draghi“, Ex-EZB-Chef und millionenfacher Mörder der Deutschen Sparschweine (EZB Nullzins, Ankauf Staatsschrott-Anleihen vom Club Med. = verbotene Staatsfinanzierung durch EZB).

    3.) Dieser italienische Hütchenspieler, der auch die griechischen Staatsfinanzen seinerzeit so frisiert hat, daß deren Eurozonen-Beitritt überhaupt erst möglich wurde,

    ( seitdem tanzen die Griechen Sirtaki auf der Nase des Deutschen Steuerzahlers )

    bekam zu allem Überfluß von Bundeskukident Steinmeier (der mit den Fischen) das
    Deutsche Bundesverdienstkreuz in 2020 für seine „Verdienste“ um den Euro.

    .

    https://www.google.com/amp/s/www.zeit.de/amp/news/2020-01/31/steinmeier-zeichnet-draghi-fuer-verdienste-um-euro-aus

    .

    4.) Tut mir leid,

    eine Währung, die ständig gerettet werden muß,
    die keinerlei wirkliche Wert-Aufbewahrung-Funktion mehr besitzt,
    die nicht beseitigbare dauerhafte Dysbalancen zwischen den Nationalstaaten schafft,

    5.) ist für’n Arsch.

    .

    Friedel

    .

  17. @le waldsterben 14. April 2022 at 20:34

    Gold ist ein Wertspeicher und das noch langfristig. Für Spekulanten sind Edelmetalle nichts. Gold war seit tausenden Jahren Bezahlmittel.

    @Mattes 14. April 2022 at 20:57

    Manchmal kann man darüber froh sein. Deutsches Gold ist im Ausland sicherer. Ansonsten hätte Merkel oder andere Grüne das Gold verschleudert.

  18. @ AvSt

    Sie haben es in einem anderen Strang selbst richtig geschrieben: Ackerland.

    Immobilien können u.a. beschlagnahmt oder ausgebombt werden.

  19. @AA

    Das mit dem Aufkleber „Keine Werbung bitte“ hatte ich mir auch überlegt. Nachteil: Wenn ich tot in der Wohnung liege, dann dauert es erst zwei Wochen, bis mein Briefkasten überläuft. Ich wäre schon zufrieden, wenn die Deutsche Post das Plastik weglässt.

  20. Möchte (für alle, die das interesseirt) kurz berichten aus meinem Zweitdomizil in Namibia.
    Hier liegt die Inflationsrate bei rd. 4,5 %. Die Preise steigen leicht an – jedenfalls für Importgüter wie Getreide, die tatsächlich -oder oft auch künstlich – verknappt sind.

    Zahlungsmittel ist hier bei uns der Namibische Doller, der gekoppelt ist an die südafrikanische Währung „Rand“.

    Die Wirtschaft (und damit auch die Währung/Kurs zum US-Dollar und zum Euro) der beiden südlichsten Länder – Namibia und Südafrika – des afrikanischen Kontinents ist in einem erheblichen Maße abhängig von der weltweiten Nachfrage nach Rohstoffen.
    Wenn der globale Hunger nach Rohstoffen wie Eisenerz hoch ist, der Tourismus floriert, dann befindet sich die Wirtschaft hier in einer guten Verfassung. Dies lässt sich am Wert des Rand im Verhältnis zum Dollar bzw. Euro stets ablesen.

    Falls dagegen die Nachfrage nach Rohstoffen einbricht, verschlechtert sich die ökonomische Situation rasch. Hierfür ist der Umtauschkurs der südafrikanischen Währung der beste Indikator.

    Mitte 2010, als die Weltwirtschaft nach der Finanzkrise so richtig Fahrt aufgenommen hatte, notierte der € knapp unter 10 Rand. Mit einem Abflauen des globalen Wachstums schwächte sich auch die südafrikanische Währung auf über 18 Rand zum Euro ab. Seit Anfang 2015 ist sie wieder auf unter 14 gesunken.

    Ich mache da kein Hehl raus: Da der Rohstoffhunger durch die Russalnd-/Ukraine-Krise steigen wird, sehe ich für die hiesige Wäährung Chancen. Ein Teil meiner Notreserven ist deshalb in Rand deponiert und nicht etwa in Euro.

    Für Gold-Investoren: Der Krügerrand hat was für sich!

    Der Krügerrand, eine der beliebtesten und attraktivsten Gold-Anlage-Münzen der Erde, ist zwar für den alltäglichen Gebrauch weniger geeignet, gilt aber ebenfalls als offizielles Zahlungsmittel in Namibia und Südafrika. Wer den Krügerrand handeln möchte, kann dies rund um den Erdball nahe dem aktuell gültigen Tagespreis für das Edelmetall bei Händlern und Geldinstituten tun.

    Aufgrund der zahlreichen Krisen an den Finanzmärkten steht der Krügerrand bei vielen Anlegern für das begehrte Edelmetall hoch im Kurs. Der Krügerrand wird seit 1967 von der South Africa Mint (Südafrika Münzprägeanstalt) in Pretoria herausgegeben. Der Krügerrand besitzt keinen ausgewiesenen Nennwert, sein Handelspreis richtet sich nach dem aktuellen Kurs von Gold. Er ist als Anlagemünze auch für Einsteiger bestens geeignet, da er rund um den Globus akzeptiert wird.

    Zusammenfassung:
    Die namibische/südafrikanische Währung ist für Devisen-Anleger interessant, die Erfahrung darin haben, Hoch- und Schwächephasen einzelner Währungen zu erkennen und von diesen zu profitieren. Der Krügerrand ist eine empfehlenswerte Anlagemünze für Gold-Investoren.

  21. @ Ihab Kaharem -Nazisau- 14. April 2022 at 23:24
    @AA

    Das mit dem Aufkleber „Keine Werbung bitte“ hatte ich mir auch überlegt. Nachteil: Wenn ich tot in der Wohnung liege, dann dauert es erst zwei Wochen, bis mein Briefkasten überläuft. Ich wäre schon zufrieden, wenn die Deutsche Post das Plastik weglässt.
    ————————-
    Den Aufkleber hab Ich auf dem Briefkasten, nutzt nichts. Vielleicht kann der Verteiler nicht Lesen?

  22. ZU:
    Barackler 14. April 2022 at 23:20

    @ AvSt

    Sie haben es in einem anderen Strang selbst richtig geschrieben: Ackerland. Immobilien können u.a. beschlagnahmt oder ausgebombt werden.
    ZITAT ENDE.

    Ja, danke – es ist richtig, dass Immobilien sich auch nicht immer staatlicher Willkür entziehen können. Die erste Willkürmaßnehme wird sein, dass die Grundsteuern nach einer Währungsreform erhöht werden.
    Und Beschlagnahme ist als Willkürmaßnahme vor allem auch bei rot-grünen Politganoven denkbar.
    Landwirtschaftliche Nutzflächen (Grünland und Ackerland) sind immer eine gute Anlage, wenn man als Privatkäufer „dran kommt“ – denn die Profi-Landwirte haben (regional etwas unterschiedliche) Vorkausfsrechte. Die Preise für Ackerland sind – regional unterschiedlich – enorm gestiegen und werden weiter steigen – ebenso wie die Pachtentgelte, die von Großlandwirten (meist solche mit umweltschädlichen grünen Gift-Gasanlagen, verharmlosend „Bio“-Gasanlagen genannt) in die Höhe getreiben werden.

  23. KORREKTUR:
    Schnellschreibtippi:
    oben steht „der Namibische Doller“ > es muss „der Namibische Dollar“ heißen.
    Abkürzung NAD („Namibia Dollar“).
    Kurswert heute: 1 EUR = 15,8499 NAD

  24. Grünen-Donnerstag in Kiel – Märchenonkel Habeck beweist sein MINT-Wissen
    auf dem Blücherplatz im linksgrün dankbaren, kritiklosen Beamten/Univiertel

    Schleswig-Holstein ist nach festen Irrglauben von Bundes-Wirtschaftslyriker Robääärt
    ein Vorbild für die künftige Energiepolitik…160 Prozent des Strombedarfs durch
    volatile, verteuerbare Energien erzeugt. Sofern es nicht zu kalt oder dunkelflaute ist.
    +https://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Habeck-Schleswig-Holstein-Vorbild-fuer-die-kuenftige-Energiepolitik-in-Deutschland

    Ein Bezahlbeitrag des SPD-eigenen Medienkonzerns DDVD-Madsack-RND. Der Quelltext.

    „„Hätten alle Länder so agiert wie Schleswig-Holstein in den letzten zehn Jahren, wir wären nicht mehr auf Putins Energie angewiesen“, sagte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) am Donnerstag bei einer Wahlveranstaltung seiner Partei in Kiel. Dass diese Entwicklung in Schleswig-Holstein möglich war, habe daran gelegen, „dass die Grünen in der Landesregierung den Rücken gerade gemacht haben“ und die jeweiligen Partner dazu gebracht hätten, diesen Weg mitzugehen. In Deutschland müsse sich etwas ändern, forderte Habeck.
    „Wenn wir ein Land sein wollen, das in der Lage ist, anderen Ländern zu helfen, wenn wir ein Land sein wollen, das weiter Wohlstand und Sicherheit gewährleistet, dann brauchen wir Energie, diese Energie darf nicht mehr fossil sein in der Zukunft.“ Es brauche eine Regierung, die bereit sei, dafür den Rücken gerade zu machen. Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Landtagswahl am 8. Mai, Landesfinanzministerin Monika Heinold, nannte die Abhängigkeit von fossiler Energie fatal. Gerade für Schleswig-Holstein sei die Energiewende wichtig.
    „Wir sind ein Standort für Sonne, Wind und Biogasanlagen. Schleswig-Holstein als Energiewendeland wird zum Standort für moderne Arbeitsplätze, für zukunftsfähige Arbeitsplätze.“ Die Rahmenbedingungen müssten endlich richtig gestellt werden, forderte Heinold.

    „Es kann doch nicht sein, dass wir mehr zahlen als andere,
    weil wir Windenergie produzieren. Das muss beendet werden.“

    Diese Floskel der gespielten Empoerung „Es kann nicht sein“ –
    bei allseits bekannten und oft schuldhaft bewusst herbeigefuehrten Gruenden –
    fuer das „Es ist so“ ist typisches Merkmal für ungebildete, populistische Demagogen,
    die ihrem publikum durch schaupielern ein X für ein U vormachen wollen.

    Tatsaechlich sind Gruenlinge von Natur aus MINT-fern und kritikresistent,
    und dazu war die Grünen-Vorstellung von Grünen besucht, also kein Risiko
    für kritische Nachfragen von Leuten, die wissen, was Dunkelflaute ist.

  25. Enteignung für den Frieden.
    lol

    Selenskij will sieben Milliarden US-Dollar Finanzhilfe pro Monat von der EU

    Wie Bloomberg berichtet, soll Wladimir Selenskij der Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, mitgeteilt haben, dass Kiew sofortige Finanzhilfe in Höhe von sieben Milliarden US-Dollar pro Monat benötige, um Sozialleistungen und Gehälter abzudecken.
    „Die Ukraine braucht sieben Milliarden Dollar pro Monat an sofortiger Finanzhilfe, um Sozialleistungen und Gehälter zu decken.“

  26. Ausweisung von Botschafter Melnyk!

    Herr Melnyk hat inzwischen den Bogen überspannt.
    Was einst noch ein mutiges auftreten eines ukrainischen Botschafters war, ist jetzt zur Hetze gegen die deutsche Politik verkommen.
    Seine Aussagen erweisen sich als undankbar und haltlos gegenüber der deutschen Bevölkerung.
    Ferner hätten seine Forderungen zur Folge, dass eine Wirtschaftskrise in unserem Land entsteht oder die Nato sich aktiv am Krieg beteiligt.
    Beides muss verhindert werden!
    Botschafter Melnyk ist nicht mehr tragbar und wird den Ansprüchen an einen Diplomaten nicht mehr gerecht. Daher fordern wir die sofortige Ausweisung des Botschafters!

    https://www.change.org/p/ausweisung-von-botschafter-melnyk

  27. @ Mattes 14. April 2022 at 20:57
    @ Tomaat 14. April 2022 at 20:20
    „„Ende 2016 besaß Deutschland 3.378 Tonnen… Der Wert …rund 120 Mrd. Euro. “

    Hoert sich viel an, ist auch. Nun zu den Kosten, die Merkel dem Steuerzahler aufhalste:

    „Im Jahr 2018 wurden im Bundeshaushalt rund 23 Mrd…. für asylbedingte Kosten …“
    https://www.bpb.de/themen/migration-integration/zahlen-zu-asyl/265776/asylbedingte-kosten-und-ausgaben/

    Na ? Wieviele Jahre „Merkelscher asylbedingte Kosten“
    – ohne Ukraine, Corona, Bundeswehr-Sondertopf, Energiewende –
    kann man für 3.378 tonnen Bundesgold (ALLES !) kaufen ?

  28. OT
    naturkatastrophale ‚Enteignung‘

    Hier noch einmal eine gelungene Generalabrechnung zur ‚Spiegel‘- Affäre 2.0. Es ist nicht auszuschließen, daß in diesem unserem Lande viele ähnlich strukturierte Leute in Gremien und Parlamenten und BT sitzen. Die, wo andere Herz und Verstand haben, ein seltsames Konglomerat von unedlen Mineralien haben z. B. Feldspat, Quarz und Glimmer, genannt auch Stein, fest eingepflanzt ist.

    https://www.bitchute.com/video/6xSQBMDRQ6tO/

    Ganz sicher wird zu Karfreitag und Ostern in den Kirchen zur Ukraine wieder gesülzt was das Zeug hält. Allen wahren Kirchenmännern empfehle ich zu den Feiertagen der 134 Menschen aus dem Ahrtahl zu gedenken, die dort auf tragischste Weise umkamen, und jenen die mit einem Schlag alles verloren haben. Darüber hinaus steht immer noch aus, daß diese Menschen ein Gesicht bekommen.


  29. USA und Russland Finanzkrieg :-).

    Na die par Militärausgabe in der Ukraine, wird durch das Konkjungturprogramm für die Waffenindustrie, durch den Verkauf von Rohstoffen wie Kohle, Gas… mehr als wett gemacht

    Staatspleite Russland. Dann kommt der Insolvenzverwalter und die Zwangsversteigerung.

    So funktioniert das.

    Wir Zeit, dass Russland zerschlagen wird. Damit die einzelnen Bereiche sich entwickeln können.

    Wunder mich nur, dass die Kolonien Russlands, noch nicht den Aufstand wagen.

    Einen besseren Zeitpunkt, wir so schnell nicht mehr kommen.

  30. Über die versteckt-arrogante Häme der linksgrünen Bessermensch-Journaille

    „Alltag in Kriegszeiten: Wer parkt denn meinen Lupo um, wenn die Atomrakete fliegt?
    Während in der Ukraine der Krieg tobt, sorgen sich die Deutschen um ihre kleine Welt.
    Das ist nicht bloß legitim, sondern wichtig. Eine Ehrenrettung * des Alltags. “
    HAhttps://www.zeit.de/2022/16/alltag-krieg-empathie-atomwaffen

    * Ehren ? Vor wem, doch nicht vor ZEIT-ungeistigen Nichts-Schaffern ?

  31. Hallo „wernergerman“, Brecher, Osteuropäeru und alle noch-nicht-ganz-veganen
    verschwulten Fleischesser – hier der Wunsch-Blick in eure Ernährungs-Zukunft, hahaha..

    „Männer werden künftig deutlich weniger Fleisch essen“
    „Der deutsche Fleischkonsum pro Kopf geht seit drei Jahren zurück.
    Zufall oder echte Trendwende?
    Ein Ernährungspsychologe erklärt die Ursachen von Ökologie bis Feminismus.
    +https://www.zeit.de/zeit-magazin/wochenmarkt/2022-04/fleischkonsum-ernaehrung-maenner-einfluss-christoph-klotter-interview

  32. LEUKOZYT 15. April 2022 at 01:29

    Video „Kampfhandlungen auf dem Gelaende von AZOW-STAL“, Mariupol, SSR Ukraine

    Original (Englisch) übersetzt von
    Asow bei der Arbeit.
    Mariupol 1142/
    2:11 nachm. · 13. Apr. 2022·Twitter for Android

    https://twitter.com/TheDeadDistrict/status/1514214784102715398

    Wohl Krankenhaus in Mariupol.
    Habe mir sehr überlegt den Link einzufügen. Aber das bedeutet Krieg.

    Original (Russisch) übersetzt von
    Russisch-faschistische Eindringlinge führen Völkermord an der Bevölkerung der Ukraine in Mariupol durch

    Vorsicht sehr üble Bilder!!!
    „https://twitter.com/starikshubin65/status/1513774268282253312“

  33. Als Barackler grüsse ich heute aus einem virtuellen Holzfass, ungeimpft und in Anbetracht meines Alters und Lebenswandels ziemlich gesund. Heute gab es lecker Roastbeef, kalt mit Meerrettich, zwei heissen Spiegeleiern und sonstigem Beilagenkram.

    Prost mit einem Rotwein auf meinen Lieblingsgott Dionysos und wer sonst noch mag.

    🍷

  34. @ bet-ei-geuze 15. April 2022 at 04:03
    „https://youtu.be/tpLjoH7yoxc“

    dort im Begleittext „Weitere Details zu Hintergründen des Krieges in der Ukraine
    gibt es auch in der Z-kompakt “ http://www.zwiezukunft.de

    Darf man Hefte mit „Z“ über die ukrainische SSR noch verkaufen ????

  35. @ Barackler 15. April 2022 at 04:10
    „…Holzfass, ungeimpft…lecker Roastbeef, kalt mit Meerrettich, Spiegeleiern
    und sonstigem Beilagenkram…Rotwein …“

    Das haelt den Körper z’samma. Es fehlen dicke Rubensweiber und unflätiger Gesang.
    Kopfkino Asterix „Dekadente Römer auf chaiselongue mit Weintrauben aus dem Mund“

  36. @ LEUKOZYT 15. April 2022 at 04:22
    Barackler 15. April 2022 at 04:10

    „…Holzfass, ungeimpft…lecker Roastbeef, kalt mit Meerrettich, Spiegeleiern
    und sonstigem Beilagenkram…Rotwein …“

    ++++++++++++++++++++++++++

    Das haelt den Körper z’samma. Es fehlen dicke Rubensweiber und unflätiger Gesang.
    Kopfkino Asterix „Dekadente Römer auf chaiselongue mit Weintrauben aus dem Mund“

    **********************************

    Ich liebe die Dekadenz. Mit Gesang verschone ich aber den Rest der Menschheit.

  37. Eine „globale“ Enteignung wird es nicht geben. Zum Glück sind noch genug Länder, auch sehr interessante Schwellenländer da, die gar nicht einsehen, sich zwischen Amerikanern und Russen entscheiden zu müssen, sondern einfach ihr Ding machen. Wer schlau ist, hat dort sein Geld, sein Eigentum in Form von Immobilien, Gold oder Firmenbeteiligungen, idealerweise eine legale Aufenthaltsgenehmigung dort und spricht die Sprache des Landes. Fuck Neubuntland!

  38. Die Geringverdiener sollen endlich aufhören zu jammern!

    Schließlich muß Unfähigkeit nicht auch noch belohnt werden!

    *hüstel hüstel*

  39. Trottellandgeschaedigter
    15. April 2022 at 06:45
    USA – Der Schuldenking – aber immer eine riesengroße Fresse !
    ++++

    Die USA stecken z. Zt. jährlich ungefähr so viel Geld in die Rüstung, wie Deutschland insgesamt Steuern einnimmt.
    Also ca. 750 Milliarden €/Jahr.

    Da weiß man wenigstens, weshalb die Schulden so hoch sind.

    Gemessen am BIP sind die USA mit
    135 % etwa doppelt so hoch verschuldet wie Deutschland.

  40. Auch ij D wird enteignet, auch wenn man alle Rechnungen bezahlt hat. Da werdeb eben neue Kosten erfunden. Alles wegen der Habgier eines Hintergrundes!

  41. Und in diesen Kontext passt dann die Nachricht, (RP v. 14.04.2022) dass das „Trio-Infernale“ in Berlin, dass GRÜNE und die SPD im Hinblick auf den Ukraine-Krieg einen „Soli“ vorhaben zu erheben; die FDP „stemmt“ sich bislang noch dagegen!

  42. @francomacorisano 4:58 15.04.22

    OK,welche Länder und Schwellenländer ,sind den konkret
    nicht von Inflation und Enteignung
    betroffen?
    Also bei einer Weltweiten Wirtschaftskrise?

  43. „Die Bundesregierung tut so, als sei der Ölpreis von den Öl-Multis oder den Russen“ (oder Gott) „gemacht. Tatsächlich sind mehr als 60 Prozent des Ölpreises Steuern.“
    Und Habeck, der Doktor für literarische Ästhetik und, man glaubt es kaum, diese Null gibt den Fachmann für Wirtschaft, klugscheissert im Netz mit dummen Sprüchen und „klärt auf“, wie „jeder“ leicht 10 Prozent Energie einsparen könnte, nämlich „…an Ostern die Bahn oder das Fahrrad nehmen […]“ was gut sei. „Das schont den Geldbeutel und ärgert Putin“, sagte Habeck (dpa/mf/1&1, 15.04.) Und der glaubt wohl offensichtlich auch den eigenen Blödsinn – nämlich, als wenn es Bahnfahren umsonst gäbe?
    Wenn ich diese Gestalt schon sehe und den den grünen Dummschwatz höre/lese, den der und das grüne Gesocks so absondert, kommt mir mehr als die Galle hoch.

  44. Wir sollen mit Inflation und CO2-Steuern enteignet werden. Klima wird immer als Begründung für abzocke genannt.

    Doch wie kann man sich schützen? Sachwerte finde ich schon sinnvoll. Immobilien sind gefährlich, da mit Lastenausgleich oder Zwangshypothek belastbar.

  45. HGS 15. April 2022 at 13:22
    Ja, totaler Blödsinn. Putin ärgert sich bestimmt nicht, wenn wir für die Ukraine frieren. Sein preisgünstiges Öl/Gas bringt er leicht los. Andere Länder freuen sich drüber.
    Es liegt hauptsächlich an den Ölspekulanten, welche die Ölpreise in die Höhe treiben. Denen müssen Grenzen aufgezeigt werden. Das wäre Sache der Politiker, diese haben aber kein Interesse daran, weil unser Verbrecherstaat davon profitiert.

  46. Wir wollten uns jetzt ein Grundstück in Nova Scotia (Kanada) kaufen.
    Ein Waldgrundstück mit Ufer (Fluss, besser See), ca. 2 ha groß.
    Es sollte als Geldanlage und, falls nötig, als sicherer Fluchtpunkt dienen.
    Außerdem sollte das Grundstück eine evtl. Selbstversorgung ermöglichen.
    Deshalb Wasser und Holz.
    Nun mussten wir feststellen, dass Kanada seit 01.04.2022 eine Extra-Grunderwerbssteuer für Ausländer von 5 % eigeführt hat.
    Da zu viele ausländischen Investoren in Kanada wildern.
    Diese ist zusätzlich zur normalen Grunderwerbssteuer zu entrichten.
    Das Schlimmste aber ist, dass die Regierung einen zweijährigen Bann, für Immobilienerwerb von Ausländern, gesetzlich einführen will.
    Wahrscheinlich sind wohl mittlerweile etliche Europäer auf Fluchtpunktsuche und erschweren den Kanadiern den Immobilienerwerb.
    Wir hoffen jetzt, noch auf die schnelle, ein Grundstück zu erwerben, bevor das Gesetz verabschiedet wird.
    Bei solchen wankelmütigen Politikern weiß man schließlich nie, ob sie sich letztendlich dann auch an ihre Aussagen halten.
    Nachher wird das Gesetz in zwei Jahren glatt weiter verlängert.
    Als sicherer Fluchtpunkt kommt nur ein sicheres Land außerhalb Europas in Frage.
    Hoffentlich klappt es noch.

  47. LEUKOZYT 15. April 2022 at 03:40
    Hallo „wernergerman“, Brecher, Osteuropäeru und alle noch-nicht-ganz-veganen
    verschwulten Fleischesser – hier der Wunsch-Blick in eure Ernährungs-Zukunft, hahaha..

    „Männer werden künftig deutlich weniger Fleisch essen“
    „Der deutsche Fleischkonsum pro Kopf geht seit drei Jahren zurück.
    Zufall oder echte Trendwende?
    Ein Ernährungspsychologe erklärt die Ursachen von Ökologie bis Feminismus.
    —– geht mich nichts an! Was sind das fuer Maener die kein Fleisch essen? Gegenderte einhoden Wesen aus Buntland mit zwei linken Haenden die beide aus dem Arsch aus wachsen, um damit deren Namen auszutanzen?
    Werner und Fleisch/ Essay,kuze Version.
    Ich liebe Fleisch. Wie war es in BRD Werbung damals- Fleisch- ein Stueck Lebenskraft!
    Allerdings ich kaufe keins in Supermaerkten, da das alles Muell ist- Industriefleisch von chemisch kastrierten Ebern, EU Sondermuell.
    Aber deswegen bin ich doch nicht Vegan! Fleisch lebt hier rings um mich-jetzt sind Schwaene zu Hause,gestern Morgen war ein Reh, dicke Ricke auf meinem Hof, habe durch meinem Panoramafenster die angeguckt- traechtig, aber noch im Winterkleid- grau und gut genaehrt, Hasen laufen im Apfelbaumen- alles zugeschissen und kleine Aeste angeknabbert, dann das Schwarzwild kommt Nachts raus -kann beim Mondschein aus Fenster erlegen,unbegrenzt. Biber sind ueberall, allerdings im Fruehling ist abzuwarten bis die Kleinen geboren werden. Ich hasse diesen Tier nicht, ich sehe dem als Haustier an- ich trage Sorge fuer deren Wohlgehen! Mein Teich ist voll mit Stockenten, an manchem Tag sind es da 3 oder 4 Paare! es geht die romantische Liebe zur zeit los. Bald werden die Erpel alleine schwimmen , dann ist Zeit die Nester aufzusuchen. Da lasse ich nicht mehr als 10 Eier unter jede Ente- Geburtskontrol.. Gibt herrlichen Omlett!
    So ein Wildschweinbraten ist auch was feines!
    Sehen Sie- ich habe keine Hemmungen, keine vegane, feministische oder andere perverse Bedenken bezueglich Fleich, der hier frei verfuegbar ist, ja gar rumlauft.
    Ich weiss schon heute nichts, absolut gar nichts was die da in BRD oder einem anderen Shithole der EU( hiesigen inklusive) sich ausgedacht haben, wird auf mich wirken.
    Mann soll nicht faul sein,und dann kann man Fleisch essen bis zum Abwuergen! Ich liebe mein Land. auch deswegen, wiel hier so viel Fleisch rum lauft. Ich werde nie hungern!

  48. AUC 15. April 2022 at 15:59

    Ich wuesche dass es klapt bei Ihnen!
    aber! ob nun Kanada das sichere Land ist? ich habe noch in Erinnerung wie die da mit den Leuten umgegangen sind beim Freedom Convoy. Kontos gesperrt, abgespritzt, Polizeigewalt ausgeuebt. Scheissland, wie die USA auch.
    Wenn ich heute abhauen musste, haette ich direkt nach Russland gegangen. Wenn Vladi gewinnt, das wird ein Top Land fuers Leben.
    Da wird die Wirtschaft auch bluehen im Gegensatz zum Westen

  49. An wernergerman 16:06 und 16:12

    Klar, beim Corona-Thema war Kanada genauso dämlich, wie alle anderen westlichen Länder auch.
    Ich hoffe und glaube aber das der Trudeau bei der nächsten Wahl in Kanada weg vom Fenster ist.
    Für mich kommt eben nur ein Land in Frage, bei dem ich mich auch sprachlich verständigen kann.
    Und mit seinem Schulenglisch kommt man noch einigermaßen über die Runden.
    Vor allem bei geschäftlichen Dingen braucht man dann keinen Dolmetscher und kommt alleine zurecht.
    Im Internet sind ein paar Kanadier zu finden, die in der Wildnis selbst versorgend leben.
    Da braucht man dann auch keine Corona-Regeln, oder ähnliches einhalten.
    Nach Kanada kommt man halt als Deutscher leichter rein, als in die USA, oder Australien.

    Zu 2)
    Ihr Speiseplan (Biber) sieht aber genau so aus wie bei den Alaska Bush People.
    Dazu braucht man aber schon eine richtige Knarre.
    Ich habe hier nur ein Luftgewehr und knalle diese herumgurrenden Tauben ab, allerdings ohne späteren Verzehr.
    Wenn das mit Kanada klappt, möchte ich angeln.
    Wenn man dort auch jagen darf, könnte ich mir Enten und Hasen vorstellen.
    Aber mit Wild (Schwein und Reh) habe ich als Kind nur schlechte Erfahrungen gemacht.
    Damals (70er) haben wir (unsere Familie) drei- viermal von irgendwelchen Jägern Wildfleisch bekommen.
    Das war vielleicht jedes mal ein zähes Gelumpe.
    Also mir (guter Fleischesser) hat das überhaupt nicht geschmeckt.
    Und ich kann schon richtig zubeißen.
    Ich esse meine T-Bone Steaks nur richtig durchgebraten > wo andere sagen – jetzt ist es doch zu zäh <
    Blutig kommt es für mich nicht in Frage – Ich bin doch kein Wolf.
    Und ich esse es, wie es mir schmeckt.
    Da ist es mir scheißegal, ob der Rest der Welt es lieber roh und blutig frisst.

  50. AUC 15. April 2022 at 22:25
    Biber auf kein Fall schiessen! wenn er nicht sofort tot umfaellt, dann taucht er unten und ertrinkt. Kommt nie wieder hoch! Nur Fallen nutzen, kein Tellereisen, der reisst Fuss ab, ist nicht schoen. Ramenfallen!
    Nicht roh essen! Mir am besten gefaehlt alles in niedrigen Temperatur im Gusseisener Topf mit Deckel in eigenem Saft in Offen gegart, 3-4 Stunden lang. das Fleisch fellt alleine von Knochen ab! zart und weich. Reh ist gut in Kotlets( sagt man bei uns) zermahlen im Fleischwolf, Ei dazu und viel Knoblauch und Zwiebeln und auf Pfanne langsam durchbraten! Herrlich und die Duft!!!

  51. „pro afd fan 15. April 2022 at 14:59
    HGS 15. April 2022 at 13:22
    Es liegt hauptsächlich an den Ölspekulanten,…“
    Nein, leider ist das nur ein Teil des „Problems“, denn immerhin gehört der sogen. Staat, will sagen die Regierung, mit zu den aller größten Spekulanten, bzw. zu denen, die dreist marktferne Preise generieren, durch Besteuerung, die den Menschen buchstäblich den „Atem“ nehmen; und solange es Politiker vom Schlage des derzeitigen „Trios Infernale“ und deren Speichelleckern in Berlin gibt, wird sich niemals auch nur irgendetwas zum Besten für die Menschen wenden.
    Aber grundsätzlich liegen Sie mir Ihrer Einschätzung richtig!

Comments are closed.