Neuer Twitter-Boss Elon Musk.

Von WOLFGANG HÜBNER | Das ist doch mal eine finanzielle Marke für (hoffentlich!) ein bisschen mehr Meinungsfreiheit: 44 Milliarden Dollar! Es musste schon der derzeit angeblich oder auch real reichste Mann der Welt in Aktion treten, um mit dieser für alle Normalsterblichen unvorstellbaren Summe das unablässige Zwitschern der Kommunikationseliten unter Kontrolle zu bringen: Twitter gehört jetzt Elon Musk. Was er mit seinem neuen teuren Spielzeug alles anstellen wird, bleibt abzuwarten. Musk gibt sich jedenfalls als Freund der Meinungsfreiheit. Der entscheidende Test, wie groß die Freundschaft damit ist, dürfte sein, ob Donald Trump endlich seiner liebsten Freizeitbeschäftigung nachgehen und wieder twittern wird können.

Allein die Aussicht darauf und auf mehr Meinungsfreiheit beim globalen Zwitschern verursacht besonders im Wertewesen-Deutschland Alarm und aufgeregtes Geschnatter in jenen Kreisen, die Artikel 5 des Grundgesetzes (Meinungs-, Informations- und Pressefreiheit) für lästige Verfassungsromantik halten. In solchen Kreisen, bestens repräsentiert von Lichtgestalten wie Jan Böhmermann und Co., ärgert es sehr, dass ausgerechnet ein moderner westlicher Oligarch sich stark macht für die öffentliche Präsentation unterschiedlicher Meinungen. Denn so etwas könne nur  zu Verwirrung und Irritationen im Volk sorgen.

Deswegen hagelt es nach Bekanntgabe des spektakulären Twitter-Verkaufs an Musk hierzulande nicht an Ankündigungen, das künftige Gezwitscher sehr genau zu verfolgen. Und wenn tatsächlich die Aussperrung Trumps aufgehoben werden sollte, wird ein großes Fluchen und Wehklagen Deutschland heimsuchen. Aber noch etwas anderes dürfte den verlogenen Freunden der „Freiheit“ im Wertewesen gar nicht gefallen: Nämlich die Tatsache, dass Meinungsfreiheit kein Menschenrecht, sondern auch nur eine Ware ist – wer genug Geld (oder politische Macht) hat, kann sie erwerben und besitzen.

Gestern Zuckerberg, heute Musk, morgen Bezos oder auch die EU-Kommission, die hart daran arbeitet, die Meinungsfreiheit für ungeliebte Stimmen und Positionen zu reduzieren – sie alle, und nicht die Völker und Massen, bestimmen, wie mit dieser Ware umgegangen wird. Es ist dem schrägen Milliardär aus Südafrika zu verdanken, den diskreten Vorhang über den Warencharakter der Meinungsfreiheit im Wertewesten weit geöffnet zu haben. So handeln eigentlich nur echte Revolutionäre!


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

67 KOMMENTARE

  1. „Ein gutes Zeichen dafür, ob es Redefreiheit gibt, ist: Darf jemand, den du nicht magst, etwas sagen, Was du nicht magst?
    Und wenn das der Fall ist, dann haben wir Redefreiheit.“

    Elon Musk

    https://www.youtube.com/watch?v=witwLcN19sc

    Ausspionieren und Denunzieren von Regierungskritikern mit Steuergeldern
    Hacken und Cyberstalken „gegen Rechts“ auf Staatskosten

    Bislang wurde es als Verschwörungstheorie abgetan: Dass hinter Hetze und Hass gegen Andersdenkende auch die Regierung stehen könnte. Dabei ist das ja bisher auch zumindest indirekt nachweisbar: Viele von den Organisationen, die besonders aktiv sind im Hetzen, etwa viele der sogenannten „Faktenchecker“, sind schon heute über Zwangsgebühren direkt oder über Gemeinnützigkeit indirekt aus der Staatskasse finanziert. Und damit auch von der Regierung, auf Kosten der Steuerzahler.

    Was nun aber an die Öffentlichkeit geraten ist, scheint den Rahmen alles bisher Bekannten zu sprengen. Ja fast den Rahmen des Vorstellbaren. „Der US-Hacktivist Travis Brown führt mit Geld vom deutschen Bundesforschungsministerium Feindeslisten von einflussreichen konservativen Twitterkonten, und doxxte eine Twitter-Nutzerin, die sich nun aus Angst um ihr Leben verstecken muss. Cyberstalking und Doxxen sind in Deutschland Straftaten. Das Forschungsministerium schweigt“, schreibt das Internetportal „Freie Welt„.

    In den USA schlägt das Thema hohe Wellen, während die deutschen Medien – wen wundert es – schweigen.

    Weiterlesen: https://reitschuster.de/post/ausspionieren-und-denunzieren-von-regierungskritikern-mit-steuergeldern/

  2. Die kleinen Kommunisten Mädchen angestellt als Moderatorinnen in den HR Sendern
    schimpfen schon:

    „Niemand sollte so viel Geld haben dürfen!“

    Missgunst, Neid, Dummheit, Ignoranz, Armut unter den Versagern
    können so viel Wohlstand nicht ertragen.

    Sie würden MUSK am liebsten entgeignen.

    Aber dass solche Leute Arbeitsstellen für alle Blöden schaffen, die sonst gar nicht auf eigenen Beinen stehen könnten, das sehen solche dummen KommunistenMädchen nicht.

    Ohne Leute wie MUSK gäbe es auch keine nutzlosen Moderatorinnen bei den Rundfunksendern, die ständen alle im Schweinestall ausmisten und Kühe melken, Eier aufsammeln, wären in der Fabrik oder säßen in der Schneiderei.

  3. Die MEDIEN schäumen vor WUT! MUSK ist da!

    Jetzt geht es den Lügenmedien an den Kragen!

    Am liebsten würden sie ihn gleich enteignen.

    Sogar die Rotznasenmoderatoren Mädchen richten jetzt über MUSK, so als hätten sie etwas zu melden.

  4. Hör mal.
    Wenn dir der Deutsche Steuerknecht eine ganze Autofabrik Bezahlt,
    ja dann bleibt auch genug Kleingeld um Twitter zu Kaufen.
    Hoffentlich muss ich nicht noch erleben das Pi News von Twitter übernommen wird?
    Der Flurfunk verbreitet das Gerücht das TWITTER Gasprom übernimmt, da die Deutschen „Gas Gerd“ die sichere Versorgung mit Russen Gas nicht zutrauen .
    Ganz heiß ist,
    das auch das Bundesbehörden ca. 1.000 zusätzliche Beamte einstellt, wo 10 Tausende Bewerber Schlange Standen,
    die Stadt Köln verzweifelt nach Bus und Bahnführer sucht. Auch wollen die vorhandenen Fahrer mal Urlaub nehmen,
    wenn die Beamten für neun Euro Bahnfahren,
    zur Kur…..!

  5. Mautpreller 27. April 2022 at 12:35
    Hör mal.
    Wenn dir der Deutsche Steuerknecht eine ganze Autofabrik Bezahlt,
    ja dann bleibt auch genug Kleingeld um Twitter zu Kaufen.
    […]

    Genau dieser Gedanke schoß mir spontan auch durch den Kopf.
    Viele scheinen nicht zu wissen, dass seine Autos vollsubventionerte Spielzeuge von Ökos sind, die nicht einmal ansatzweise das halten, was sie versprechen.

  6. einen Euro hab ich ja immer irgendwo, aber hätt ich 43999999999 Euro noch dazu, hätte ich es genau so gemacht wie Elon Mask, und ja!, alleine schon deswegen, weil die mir gänzlich verabscheut linksrotgrün woke Gesellschaft erbost über den Kauf des EM von twitter ist , gratuliere ich dem Elon zu seinem Kauf !

  7. OT . . . . aus aktuellem Anlass

    seit 13.05 Uhr überträgt das Phönix TV die Befragung der Bundesregierung das Bundestags TV überträgt die Live diese Befragung der Baerbock, hier der direkte Link zum Live Bundestags TV … klick !

  8. Elon Musk wurde in Südafrika geboren. Grüne sagen er ist kein Afrikaner, weil er nicht schwarz ist. So etwas sagen nur Rassisten. Die Hautfarbe hat doch nichts mit der Herkunft dort zu tun. weiße Afrikaner gibt es natürlich auch.

  9. Wenn jemand ein Nachrichtenmedium wie Twitter kauft, kann er da nicht zensiert werden. Grade deswegen regen sich linke und grüne Rassisten auf. So sind die schwach und können nicht mehr zensieren.

  10. Während unsere Meinungen hier im Forum betreffend Putin auseinander gehen: Bei diesem Thema (und auch z.B. beim Islamismus) bin ich ganz PI-Meinung.

    Und was die nun schäumenden Schlagzeilen anbelangt … die Abo-Zahlen werden damit bei diversen taumelnden Blätter auch nicht steigen.

  11. Antifa-Anarchos überfallen Verkäuferin im Laden
    u. prügeln sie zusammen:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/video-linksextremisten-erfurt/

    +++++++++++++++++

    Übrigens, letzten Montag, also vorgestern
    fand in Verden/Aller wieder ein „Spaziergang“ statt,
    aber ein angemeldeter(!). Auch Bremer in Verden spazieren.
    Antifa war mit 10 Personen da, hörte ich.
    Konnten aber nichts anstellen, wegen Anwesenheit
    der Polizei. Es sollen richtig giftige Antifanten
    gewesen sein, die den Spaziergängern ins Gesicht
    hineinfotografierten, wohl für Internetpranger.

    Verden (Aller)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Verden_(Aller)

  12. Haremhab 27. April 2022 at 13:08

    Elon Musk wurde in Südafrika geboren. Grüne sagen er ist kein Afrikaner, weil er nicht schwarz ist. So etwas sagen nur Rassisten. Die Hautfarbe hat doch nichts mit der Herkunft dort zu tun. weiße Afrikaner gibt es natürlich auch.
    ————————–
    Und da zahlreiche Nordafrikaner – zum Beispiel aus Tunesien – relativ weiss sind, beleidigen die Grünen somit Millionen Afrikaner aus mehr als einem halben Dutzend Länder; eigentlich ein Verstoss der Grünen gegen die Anti-Rassismus-Normen …

  13. Haremhab
    27. April 2022 at 13:08

    „Elon Musk wurde in Südafrika geboren. Grüne sagen er ist kein Afrikaner, weil er nicht schwarz ist.“

    Das ist völlig richtig. Afrikaner kann nur sein wer Neger, dumm und arm ist.

  14. Und Neger natürlich ohne die kulturellen Aneignungen des weißen Mannes. Von Schuhen über Socken, Hose, Hemd und Jacken. Natürlich ohne Smartphone und mit einem traditionellen Hühnerknochen im krausen Haar. Wir wollen ja schließlich nicht rassistisch sein und Neger bewundern, die sich wie Weiße kleiden.

  15. Haremhab 27. April 2022 at 13:08

    Elon Musk wurde in Südafrika geboren. Grüne sagen er ist kein Afrikaner, weil er nicht schwarz ist. So etwas sagen nur Rassisten. Die Hautfarbe hat doch nichts mit der Herkunft dort zu tun. weiße Afrikaner gibt es natürlich auch.

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  16. @ Packdeutscher 27. April 2022 at 12:26

    Alles, was wir hatten, waren Attrappen! 😀
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Übrigens, Facebook verhindert, daß ich Ihren
    Link telegra.ph auf meine FB-Seite setze.

  17. So – die ersten 10 Kommentare sind durch. Jetzt kommt das Allerletzte (an Moral) in OT:
    *https://unser-mitteleuropa.com/impfzwang-fuer-beduerftige-tafel-chefin-freut-sich-ueber-den-gang-zum-impfzentrum/
    „Auf besonders niederträchtige Art und Weise wird in der deutschen Stadt Mönchengladbach mit Bedürftigen und Obdachlosen umgegangen. Diese erhalten von der ehrenamtlich betriebenen Tafel keine Nahrungsmittel oder sonstige Hilfe, wenn sie nicht geimpft oder genesen sind (ein Vorgehen, das bereits in vergangener Zeit Schule machte. Die Chefin der Tafel freut das.
    Wie die Vorsitzende der Mönchengladbacher Tafel, Monika Bartsch, betont, macht der Trägerverein seit kurzem vom Hausrecht gebrauch und hat damit gleich die Corona-Regeln auf 2G verschärft.
    Es werden „nur noch geimpfte und genesene Kunden bedient“. Aber nicht nur das: Sie müssen mindestens doppelt geimpft sein und zudem einen tagesaktuellen Test vorweisen, um Waren bei der zweimal pro Woche stattfindenden Ausgabe zu erhalten.
    Lieber wäre Bartsch und ihrem Verein jedoch, wenn die Armen schon geboostert wären:
    „Das sind Mindestvoraussetzungen. Geboostert wäre auf jeden Fall besser, dann entfällt zumindest für den Tafel-Besuch der Mehraufwand für einen aktuellen Test.“
    xxx
    Kommentare:
    Diese „Tafelchefin“ sollte sich in Grund und Boden schämen. Giftspritze oder kein Essen…
    Man kann das alles nicht mehr ertragen, wie sich Corona-Psychos an wehrlosen Menschen auslassen. Ich hoffe die wird eines Tages dafür eine gerechte Strafe bekommen.
    xxx
    Demnach werde ich, nachdem mir die „carikativen“ Tafeln nicht zum ersten Mal in diesem Zusammenhang unangenehm auffallen, die Adresse der Mönchengladbacher Tafel recherchieren, um dieser Frau Bartsch meine unmißverständliche Kritik an dieser ruchlosen, entwürdigenden, diskriminierenden und nahezu menschenverachtenden Vorgehensweise zukommen zu lassen. Mönchengladbacher Tafel e.V. / Am Nordpark 299 / 41069 Mönchengladbach / Fon: +49 2161 890516
    http://www.mg-tafel.de
    xxx
    Meine Frage: Wieso braucht man in D im Supermarkt nicht mal mehr eine Maske – und bei dieser Tafel wird alles verschärft??!

  18. Meine Tante war eine sehr moderne Frau und die Neger prügelten sich buchstäblich darum, bei ihr arbeiten zu dürfen.

    Meines Wissens hat sie alle getragenen Sachen von meinem Onkel mit der Schere vernichtet, weil ihr der Gedanke unerträglich war, dass ein Neger in dem alten Anzug herumläuft.

    Ich habe von meiner Tante viel über Neger gelernt. Ihre Familie lebte schon seit Jahrhunderten in Afrika. Das prägt!

  19. Meine Tante und mein Onkel.

    Sie haben alles nach der Machtübernahme der Neger in Südafrika sofort verkauft und sind wieder nach Europa gezogen.

    Es gab damals tatsächlich einen Kaufboom, weil viele Idioten dachten, es wäre jetzt der richtige Zeitpunkt in Südafrika zu investieren.

    Diejenigen, die Südafrika kannten, wussten genau, jetzt ist höchste Zeit, dieses Land zu verlassen.

    Das Drama der Apartheid ist, dass man die Bevölkerungsentwicklung und die Probleme schon vor Jahrzehnten vorhergesehen hat.

    Aber heute ist Südafrika woke und black lives matter und Weiße haben dort nichts zu suchen. Wenn Sie wollen können sie mal nach der südafrikanischen Olympiaauswahl suchen oder nach der Fußballnationalmannschaft. Und wenn Sie wissen wollen, was Rassismus wirklich bedeutet, sollten Sie mal über die Zulus nachdenken.

  20. Elon Musk (E-Auto-Verbrecher) wird mir dadurch
    nicht sympathischer. Aber lustig finde ich es schon,
    wie er Twitter kaufte u. die Linkswoken aufjaulen.

  21. Die IMPFMÖRDER von BIONTHECH, (die Tausenden Tote auf dem Gewissen haben) deren IMPFSTOFF nicht zugelassen wurde, sie geben nicht auf, bringen dreist nun noch einen neuen (UNERPROBTEN IMPFSTOFF) raus.

    https://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/gesundheit/corona-impfstoff-von-arcturus-therapeutics-vermehrt-sich-im-koerper-79897570.bild.html

    Die machen immer weiter.
    Wann kommen diese BETRÜGER endlich hinter Gitter?
    Alle IMPFTOTEN, IMPFINVALIDEN!
    SIE SOLLEN BEZAHLEN!
    SIE SOLLEN FÜR DIE SCHÄDEN BEZAHLEN, die sie angerichtet haben, nicht auf neuen OPFERFANG gehen!

    BIONTECH sucht wieder weitere BLÖDE, neue VERSUCHSKANICKEL!

    Dreist und kaltblütig!

  22. Diejenigen, die in Rhodesien mit gepanzerten Geländewagen durch die Gegend fuhren und Stahlplatten vor das Schlafzimmerfenster geschraubt haben, waren buchstäblich Idioten, die von der Situation nichts verstanden haben.

    Die Intelligenteren waren vorher weg und Rhodesien war ein warnendes Beispiel für die weißen Südafrikaner.

  23. Als nächstes will er Facebook kaufen – und abschalten, witzelte er auf Twitter.

  24. @ Maria-Bernhardine 27. April 2022 at 13:14

    Antifa-Anarchos überfallen Verkäuferin im Laden
    u. prügeln sie zusammen:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/video-linksextremisten-erfurt/

    +++++++++++++++++

    Übrigens, letzten Montag, also vorgestern
    fand in Verden/Aller wieder ein „Spaziergang“ statt,
    aber ein angemeldeter(!). Auch Bremer in Verden spazieren.
    Antifa war mit 10 Personen da, hörte ich.
    Konnten aber nichts anstellen, wegen Anwesenheit
    der Polizei. Es sollen richtig giftige Antifanten
    gewesen sein, die den Spaziergängern ins Gesicht
    hineinfotografierten, wohl für Internetpranger.

    Verden (Aller)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Verden_(Aller)

    ——————————

    Sie waren schneller! Ich habe es auch gerade auf Telegram gefunden, mich zur Jungen Freiheit durchgeklickt und war entsetzt. JEDER sollte das lesen und JEDER sollte sich das Video aus Erfurt anschauen, auch wenn das Zusehen nicht nur seelisch, sondern auch körperlich weh tut. Und es gibt bei uns, den Selberdenkern und Spaziergängern, auch welche, zwar nur eine kleine Minderheit aber es gibt sie, die meinen, man müsste mit dem Antifa-Faschos nur freundlich diskutieren und dann würden sie ihren Irrtum einsehen und zusammen mit uns auf die Straße gehen. Von wegen und denen sage ich das auch immer wieder! Das ist sadistischer Dreck und Menschenmüll, erzfeige dazu, weil sie nur in Rudeln auftreten. Wenn Du einzelne von denen irgendwo erwischst und ein bisschen streng anguckst, gehen diese WiXXer ganz schnell stiften. Strengstens bestrafen – Auge um Auge, Zahn um Zahn, es muss richtig wehtun – und drei Jahre schwere Zwangsarbeit im Steinbruch mit der Spitzhacke. Sowas versteht keine freundlichen Töne.

  25. Nur 13% finden es gut!

    Nichts ist doofer…..

    .

    Frage des Tages in der HAZ
    „Tesla-Gründer Elon Musk hat Twitter gekauft. Wie finden Sie das?“

    https://www.haz.de/ Runterscrollen.

  26. Wegen angeblicher Verstöße gegen rechtsstaatliche Prinzipien:

    EU-Kommission eröffnet Rechtsstaatsverfahren gegen Ungarn

    Er soll dafür sorgen, dass Verstöße gegen rechtsstaatliche Prinzipien wie die Gewaltenteilung nicht mehr ungestraft bleiben.

    Hat Viktor Orban etwa demokratisch legitimierte Wahlen rückgängig machen lassen wegen „unverzeihlicher Fehler“ derjenigen, die den „falschen“ Ministerpräsidenten gewählt haben?

    Hat Viktor Orban völlig überzogene und unverhältnismäßige Selbstermächtigungs- und Notstandsgesetze erlassen, welche die Grundrechte der Ungarn eingeschränkt haben?

    Hat Viktor Orban wichtige Entscheidungen im Alleingang getroffen, für die er eigentlich das Parlament befragen und abstimmen hätte lassen müssen?

    Hat Viktor Orban Ungarische oder EU-Asylgesetze gebrochen?

    Hat Viktor Orban den Chef des Verfassungsschutzes entlassen, weil er erfundene „Hetzjagden“ gegen Migranten bezweifelt hat?`

    … Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen …

    Das einzige Land gegen das die EU-Kommission so ein Verfahren längst hätte einleiten müssen ist Deutschland. Aber eine Krähe hackt der anderen bekanntlich kein Auge aus…

    https://www.focus.de/politik/eu-kommission-startet-offiziell-rechtsstaatsverfahren-gegen-ungarn_id_90324602.html

  27. Ich persönlich bin kein Freund von diesen sog. sozialen Medien wie Twitter oder Gesichtsbuch, meist sind es doch wohl eher „asoziale“ Medien – soweit meine Kenntnisse reichen.

    Wenn Herr Musk nun diesen Twitter-Laden kauft, wird er seine Vorstellungen dazu haben.
    Aus meiner Sicht ist Herr Musk ein Mensch, der seinen Reichtum misbraucht, um z. B. medizinisch völlig unsinnige Forschungen zu finanzieren, bei denen die Gehirne von lebenden Menschenaffen bestialisch zu Experimenten benutzt werden – mit einem unglaublichen „Tierverbrauch“.

    Solche Menschen sind aus meiner Sicht Bestien, die man besser einsperren sollte – egal, wie reich sie sein mögen.

  28. Wenn jetzt Donald Trump wieder in das Weisse Haus einziehen würde, dann würde reihenweise Schnappatmung herrschen.

  29. jeanette 27. April 2022 at 13:46
    Die IMPFMÖRDER von BIONTHECH, (die Tausenden Tote auf dem Gewissen haben) deren IMPFSTOFF nicht zugelassen wurde, sie geben nicht auf, bringen dreist nun noch einen neuen (UNERPROBTEN IMPFSTOFF) raus.

    „Die Biontech-Aktie leidet darunter, aber auch unter den immer häufiger auftretenden Impfnebenwirkungen – das räumt der Konzern selbst ein.

    Biontech arbeitet nach eigenen Angaben an Corona-Impfstoffen, die auch gegen Covid-Mutationen wirken sollen. Trotzdem musste Biontech vor der US-Börsenaufsicht SEC zugeben, dass die Wirksamkeit ihres aktuellen Corona-Impfstoffs eventuell nicht für eine dauerhafte behördliche Zulassung ausreichend sein könnte: „Wir könnten nicht in der Lage sein, eine ausreichende Wirksamkeit oder Sicherheit unseres COVID-19-Impfstoffs und/oder variantenspezifischer Formulierungen nachzuweisen, um eine dauerhafte behördliche Zulassung in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, der Europäischen Union oder anderen Ländern zu erlangen, in denen der Impfstoff für den Notfalleinsatz zugelassen oder eine bedingte Marktzulassung erteilt wurde.“

    Zeitgleich mit diesen Nachricht lancierte Biontech, dass sie in 2 -3 Jahren viele Krebsarten heilen können.
    Muahahahaha
    #stell die Aktionäre ruhig

  30. @ A. von Steinberg 27. April 2022 at 14:21

    Ich persönlich bin kein Freund von diesen sog. sozialen Medien wie Twitter oder Gesichtsbuch, meist sind es doch wohl eher „asoziale“ Medien – soweit meine Kenntnisse reichen.

    Wenn Herr Musk nun diesen Twitter-Laden kauft, wird er seine Vorstellungen dazu haben.
    Aus meiner Sicht ist Herr Musk ein Mensch, der seinen Reichtum misbraucht, um z. B. medizinisch völlig unsinnige Forschungen zu finanzieren, bei denen die Gehirne von lebenden Menschenaffen bestialisch zu Experimenten benutzt werden – mit einem unglaublichen „Tierverbrauch“.

    Solche Menschen sind aus meiner Sicht Bestien, die man besser einsperren sollte – egal, wie reich sie sein mögen.

    **************************************

    Völlig meine Meinung !

  31. ZU
    Barackler 27. April 2022 at 15:35
    ————————————————
    Freut mich sehr, dass ich nicht alleine mit diesen asozialen Medien „auf Kriegsfuß“ stehe.

  32. jeanette 27. April 2022 at 12:19
    Die MEDIEN schäumen vor WUT! MUSK ist da!
    Jetzt geht es den Lügenmedien an den Kragen!
    Am liebsten würden sie ihn gleich enteignen.
    Sogar die Rotznasenmoderatoren Mädchen richten jetzt über MUSK, so als hätten sie etwas zu melden.
    —————————————————————————————
    …na hoffentlich lässt er bald die Journutten und Zeilenstricher
    auflaufen und sperrt diesem roten Gesindel ihre Accounts.
    Auch die verblödeten Omas gegen rechts und die
    hüpfenden Klimabratzen müssen von dort verschwinden.
    Wieder in die Schule gehen und was lernen ist angesagt.
    Lezteres könnte auch die grottenschlechte Rechtschreibung
    vom Systemtroll klimbt verbessern. Ich habe gehört, das er sich
    10 Klatschblätter gleichzeitig ankucken kann. Ich denke auch,
    das er ein bezahlter Troll ist.

  33. Marie-Belen 27. April 2022 at 14:01

    39,1% der HAZ-Leser glauben, daß dadurch das Regulieren erschwert werde und Hetze und Lügen erleichtert würden.

    Ich begrüße jeden, der für die Meinungsfreiheit eintritt, und Musk wird sich daran messen lassen müssen, ob er Kritik an seinen E-Autos zuläßt.

    .

    Frage des Tages in der HAZ
    „Tesla-Gründer Elon Musk hat Twitter gekauft. Wie finden Sie das?“

    https://www.haz.de/ Runterscrollen.

  34. Erfahrungsgemäß endet soetwas on einem unbefriedigenden Kompromiss – Ikonen wie THE REAL PRESIDENT TRUMPAMERICA haben ihren Account zurück. Aber die unbekannte Anhängerschaft wird weiterhin vergrault. Meinungsfreiheit wird es mehr geben – mehr Tittys & Popos , auch die vom gecancelten SWITTER vertriebenen sexy Prostitutas können auch auf TWITTER wieder freier agieren.
    Der primär unpolitische Teil der Sperrungen ,Zensur könnte freier werden – dem neuen Boss muss ja ein sichtbarer Änderungsbeleg präsentiert werden. Ob Ursula Haverbeck oder Horst Mahler ihre alternative historische „Wahrheit“ zum besten geben können wage ich zu bezweifeln.
    Meinungsfreiheit ist immer 100% – bereits 0,01 % Zensur ergibt im Ergebnis 0% Meinungsfreiheit – die Existenz eines Censors ist der point.
    #FightTheCensors …

  35. Elon „The Eagle“ Musk, Meister aller Starts, ohne jemals eine saubere Landung geschafft zu haben, als Kämpfer für die Meinungsfreiheit. Alles klar.

    „An Affen erprobt – Chip in menschliches Gehirn verpflanzen – Elon Musk will 2022 starten.“

    https://www.rtl.de/cms/chip-ins-gehirn-einsetzen-elon-musk-will-erste-tests-bei-menschen-im-kommenden-jahr-4881466.html

    Quelle: RTL NEWS

    Alles für den Medizinischen Fortschritt. Was denn auch sonst.

    Tatsächliche Nutzung solcher Erfindungen:

    Militär

    Militär

    Militär

    Banken & Pornoindustrie

    Pornoindustrie & Banken

    Industrie-Produktion

    Medizin

    🖤

  36. Zusatz zu Barackler 27. April 2022 at 15:55:

    Die Pornoindustrie kann dann sowieso weitgehend einpacken. Menschliche Chip-Roboter werden besser sein.

  37. damit man sich das vor Augen hält . . . schon gehört

    OT,-….Meldung und Video vom 27.4.2022

    Video zeigt brutalen Überfall von Linksextremisten

    Erfurt, Es sind Szenen, die fassungslos machen. Immer wieder schlagen die Linksextremisten auf die am Boden liegende Frau ein, prügeln mit einem Schlagstock auf die Beine, Füße und den Kopf ein. Am Ende sprühen sie der jungen Mutter aus nächster Nähe Pfefferspray ins Gesicht. Das Opfer krümmt sich vor Schmerzen. Dann rennen die vier vermummten Täter aus dem Erfurter Bekleidungsgeschäft . Die Szene spielte sich bereits am vergangenen Sonnabend ab und hätte sich so beinahe auch in Dresden, Magdeburg, Schwerin, Halle und Berlin wiederholt. In all diesen Städten vertreibt das Modelabel „Thor Steinar“ unter wechselnden Namen seine Kleidung. Und überall kommt es fast zeitgleich zu Übergriffen oder mindestens verdächtigen Vorkommnissen.Konzertierte Aktion. In Magdeburg dringen vier Täter in den Laden ein, versprühen eine übelriechende Flüssigkeit, offenbar Buttersäure, im Geschäft. „Eine Verkäuferin sowie ihr zum Tatzeitpunkt im Geschäft befindlicher Hund wurden ebenfalls durch Farbspritzer beschmutzt“, teilt die Polizei mit. Auch hier entkommen die Täter, obwohl ein Fährtenhund anschlägt. …ganze Meldung… und 0.59 Min. Ntzfund Video vom 27.4.2022 … hier klick !

  38. Ich wuerde mich gar nicht wundern when Musk sich im Stillem vorbereitet auf eine Kandidatur Reps-2024. Er begibt sich mit Twitter ziemlich im Bereich des Politischen.

  39. Hinweise zur Meinungsfreiheit

    Um die Sperre zu umgehen, können Sie grundsätzlich Folgendes verwenden
    1) VPN
    2) Tor-Browser
    3) die folgenden Mirrors
    {beliebiges Präfix}.rtde.live , wie z.B. ilovetheeu.rtde.live
    {beliebiges Präfix}.rtde.tech , wie z.B. alleswirdgut.rtde.tech

    In Firefox können sie die DNS auf ähnliche Weise ändern:
    1. Öffnen Sie Ihren Firefox-Browser und wählen Sie ‚Einstellungen‘.
    2. Führen Sie im daraufhin geöffneten Dialogfeld einen Bildlauf nach unten zu ‚DNS über HTTPS aktivieren‘ durch.
    3. Klicken Sie unter ‚DNS über HTTPS aktivieren‘ auf die Dropdown-Liste ‚Anbieter verwenden‘, um den Anbieter Cloudfare (default) auszuwählen.
    4. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern und das Fenster zu schließen.

  40. Musks Freiheit ist die FREIHEIT DER EU !!!!!

    Wir sind wieder mal reingelegt worden……

    .

    „Freiheit dem EU-Diktat beugen

    Elon Musk bekommt Twitter-Konkurrenz: Trump setzt seine „Truth“-Plattform in Gang

    Um 44 Mrd. US-Dollar hat Elon Musk den sozialen Nachrichtendienst Twitter gekauft, weil er freie Rede und Demokratie fördern will. Der Deal kommt just zu dem Zeitpunkt, wo Ex-US-Präsident Donald Trump mit seiner „Truth Social“ Plattform startet und gleichzeitig klarstellte, er werde nicht zur Twitteria zurückkehren, von der er im Jänner 2021 nach dem Kapitol-Zwischenfall gesperrt wurde. Indes stellte Brüssel gleich nach dem Deal und einem rebellischen Musk-Tweet klar: Die sich EU-Moderationsregeln seien einzuhalten. Musk knickte ein: Mit freier Meinung meine er das, was dem Gesetz entspreche, postete er.

    Trump: Musk ist keine Konkurrenz

    Musk knickt bereits ein

    Musk, der mit seinem Tesla-Produktionsstandort im deutschen Berlin-Brandenburg (Regierung: SPD, CDU und Grüne), für das er 82,8 ha Wald roden ließ, auch auf den guten Willen der deutschen EU-Führerin, Ursula von der Leyen, angewiesen ist, knickte umgehend ein. Kurz nach seinem „rebellischen Tweet“ ließ er die Welt wissen: „Mit freier Meinung meine ich das, was dem Gesetz entspricht. Ich bin gegen Zensur, die weit über das Gesetz hinausgeht. Wenn die Menschen weniger freie Rede wollen, werden sie die Regierung ersuchen, ein Gesetz dafür zu schaffen. Über das Gesetz hinaus zu gehen, ist gegen den Willen der Menschen“. Sollte Musk wirklich glauben, dass Regierungen „auf Ersuchen“ von Menschen, Gesetze in ihrem Sinn erlässt, hat er entweder die politische Realität nicht erfasst – oder er ist und bleibt einfach ein beinharter Geschäftsmann.“

    https://www.wochenblick.at/medien/elon-musk-bekommt-twitter-konkurrenz-trump-setzt-seine-truth-plattform-in-gang/

  41. Ich bin ebenfalls skeptisch, was Musk betrifft.
    Er hat Pläne, die denen von Schwab sehr nahe sind. Ob er wirklich vor hat, was wir hoffen, bleibt abzuwarten. Ich beobachte das genau. Wenn er es schafft, mich zu seinem Fan zu machen, dann Hut ab.

  42. Marie-Belen 27. April 2022 at 16:11

    Dieses Demokratieverständnis wäre dann kein Demokratieverständnis.

    Redefreiheit muss zu 100% gelten (bei jedermann, also spielt auch die eigene Toleranz dabei eine wichtige Rolle, ansonsten gibt es keine Redefreiheit). Nur dann kann es vernünftige Diskurse auf Augenhöhe geben, mit denen man Kompromisse, Lösungen und auch echte Werte schaffen kann. Immerhin ist niemand vor Irrtum befreit und nur, wenn alle sagen können, was sie denken, kann man die Irrtümer aufdeckten.
    Es gibt viele Dinge, die der Aufklärung bedürfen.

  43. „Die Geister, die man rief, wird man nun nicht mehr los“

    Konzertierte Aktion

    Video zeigt brutalen Überfall von Linksextremisten

    Es sind Szenen, die fassungslos machen. Immer wieder schlagen die Linksextremisten auf die am Boden liegende Frau ein, prügeln mit einem Schlagstock auf die Beine, Füße und den Kopf ein. Am Ende sprühen sie der jungen Mutter aus nächster Nähe Pfefferspray ins Gesicht. Das Opfer krümmt sich vor Schmerzen. Dann rennen die vier vermummten Täter aus dem Erfurter Bekleidungsgeschäft.

    Trotz des Einsatzes eines Hubschraubers und einer Hundestaffel können die vier maskierten Täter entkommen. Die Szene spielte sich bereits am vergangenen Sonnabend ab und hätte sich so beinahe auch in Dresden, Magdeburg, Schwerin, Halle und Berlin wiederholt. In all diesen Städten vertreibt das Modelabel „Thor Steinar“ unter wechselnden Namen seine Kleidung. Und überall kommt es fast zeitgleich zu Übergriffen oder mindestens verdächtigen Vorkommnissen.
    Konzertierte Aktion

    In Magdeburg dringen vier Täter in den Laden ein, versprühen eine übelriechende Flüssigkeit, offenbar Buttersäure, im Geschäft. „Eine Verkäuferin sowie ihr zum Tatzeitpunkt im Geschäft befindlicher Hund wurden ebenfalls durch Farbspritzer beschmutzt“, teilt die Polizei mit. Auch hier entkommen die Täter, obwohl ein Fährtenhund anschlägt.

    In Halle scheitern zwei Angreifer an einer verschlossenen Tür, kommen nicht in den Laden. Daraufhin besprühen sie die kompletten Schaufenster und die Fassade mit Teerfarbe. In Schwerin gelingt es einem Mann, in den Laden einzudringen. Auch hier: Buttersäure innen, Teerfarbe außen. In Berlin und Dresden berichten Verkäufer von auffälligen Personen, die die Läden observieren. Zu Überfällen kommt es hier nicht.

    Weiterlesen: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/video-linksextremisten-erfurt/

  44. @ A. von Steinberg 27. April 2022 at 15:41

    Auf meiner Facebookorea-Seite können nur
    5 Leute lesen: Verwandtschaft.

    Mein Buder, ein Mathegenie, obwohl „bloß“
    Mittl. Reife & abgeschl. Ausbildung zum
    Industriekaufm., der vor 40 Jahren schon Computer
    in einer Firma betreute, als die Computer noch
    halbe Wände ausfüllten, läßt die halbe Welt
    mitlesen.

    Als er über die Araberin Sausan Chebli
    lästerte, wurde er von einem angehenden Richter
    angezeigt. Obwohl die Diskussion in einem
    Chatraum stattfand wo nur einige FB-„Freunde“
    seiner Seite mitlesen können.

    Der Denunziant ist inzw. Richter.
    Mein Bruder mußte 2800 Euro Strafe zahlen plus
    seinen Anwalt usw.

    (Nur durch Facebook fand ich ihn wieder…
    In seinem ganzen Berufsleben war er nie krank
    u. nur einmal für 14 Tage arbeitslos.)

    Und zwar hat mein Bruder einen intelligenten
    Humor, Ironie oder Sarkasmus drauf. Nicht jeder
    versteht ihn.

    Als Chebli wiedermal forderte, ganze Schulklassen
    zu KZ-Besuchen zu verpflichten, meinte er, man
    könnte Chebli auch mal ins KZ bringen.

    Was war der Witz meines Bruders? Man muß schon
    mitdenken: Es gibt näml. gar keine KZs mehr, es
    sind Gedenkstätten(!). Also hat er gar nicht gesagt
    bzw. geschrieben, Chebli gehörte ins KZ. Er hat sich
    nur über diese dumme Tussi lustig gemacht, die
    Schulkinder „ins KZ“ führen möchte.

  45. @ A. von Steinberg 27. April 2022 at 14:21
    @ Barackler 27. April 2022 at 15:55

    Vielen Dank an A. von Steinberg für die Info. Ich war nämlich drauf und dran, für Musk eine Lanze zu brechen. Ich bin außer bei PI nirgendwo anders angemeldet, hätte aber eine die Redefreiheit ermöglichende Plattform begrüßt.
    Mit diesen Tierquälern will ich allerdings nichts zu tun haben und reicher machen will ich die schon gar nicht. Hoffentlich sprechen sich diese Experimente herum, vor allem auch unter Autokäufern. Umsatzeinbruch wäre ein Traum. Wird aber leider ein Traum bleiben und auf die Justiz zu setzen, ist ebenfalls vergeblich. Einsperren? Ich weiß gar nicht, ob wegen Tierquälerei jemals eine Haftstrafe verhängt worden ist. Die Freisprüche, die ich da erlebt habe, verfolgen mich heute noch. Aber wenn ich darauf eingehe, dann schreibe ich Pfingsten noch.
    Das große Lamento wird einsetzen, wenn die Indianer Recht behalten: „Was heute den Tieren geschieht, geschieht bald auch den Menschen“. In dem Buch Watsons Brainstorm von Richard Dooling kann man einen kleinen Vorgeschmack bekommen.

  46. OT

    „“Selenskyj: Moskaus Ziele gehen weit über Ukraine hinaus

    Moskaus Ziele gehen(gingen,) laut Selenskyj(,) weit über die Ukraine hinaus. „Das ultimative Ziel der russischen Führung ist nicht nur die Eroberung der Ukraine, sondern die Zerschlagung des gesamten Zentrums und des Ostens Europas“, sagte Selenskyj in seiner abendlichen Videobotschaft, die in der Nacht zu Mittwoch auf Telegram veröffentlicht wurde. Auch ein „globaler Schlag gegen die Demokratie“ gehöre zu dem Ziel.““
    https://web.de/magazine/politik/russland-krieg-ukraine/selenskyj-moskaus-ziele-weit-ukraine-hinaus-36812336

    (Anm. in Klammern d. mich)

  47. Ob Twitter, und damit ein Teil der Meinungsfreiheit, zu retten ist, wird sich zeigen. Die linksgrün Verstrahlten werden das nicht zulassen, zumindest werden sie alles tun, um die Rückkehr zu torpedieren, notfalls mit Verboten und Abschaltung.

  48. niemand will wissen wie toll sie sich im internet auskennen. wer RT deutsch sehen will lädt sich den TOR browser runter, kostenlos und total easy. dann gibts in TOR die suchfunktion duckduckgo. taucht automatisch auf, hier rtdeutsch eingeben und dann kommt das. mehr ist da nicht zu tun…..
    ………………………………

    aba 27. April 2022 at 16:10
    Hinweise zur Meinungsfreiheit

    Um die Sperre zu umgehen, können Sie grundsätzlich Folgendes verwenden
    1) VPN
    2) Tor-Browser
    3) die folgenden Mirrors
    {beliebiges Präfix}.rtde.live , wie z.B. ilovetheeu.rtde.live
    {beliebiges Präfix}.rtde.tech , wie z.B. alleswirdgut.rtde.tech

  49. dieses dumme präfix zeug, das gibts doch nur damit sich manche wichtig machen können.

  50. Tomaat 27. April 2022 at 16:04
    Ich wuerde mich gar nicht wundern when Musk sich im Stillem vorbereitet auf eine Kandidatur Reps-2024. Er begibt sich mit Twitter ziemlich im Bereich des Politischen.

    Ich muss mich selbst korrigieren… das geht gar nicht, Musk ist in Südafrika geboren.

  51. Iche 27. April 2022 at 16:15
    Ich weiß auch nicht so recht, ob wir Musk trauen können. Natürlich wäre es sehr erfreulich, wenn es ihm tatsächlich um die Meinungsfreiheit ginge. Es wird sich noch herausstellen.

  52. Elon Musks Tesla-Werk in Brandenburg ist die größte Industrieansiedlung im Osten Deutschlands seit der Wende und darüber sollten wir uns freuen anstatt hier in kleinkarierte Mäkelei zu verfallen. Dass dabei auch staatliche Subventionen im Spiel sind, ist normal. Nenne mir jemand mal eine solche Giga-Investition eines ausländischen Unternehmens in Deutschland in der Vergangenheit, bei der das nicht der Fall war. Auch Intel wird für die neue Chip-Fabrik in Magdeburg staatliche Unterstützung erhalten und das ist völlig in Ordnung so. Das heißt natürlich nicht, dass man andere Aktivitäten von Musk gutheißen muss.

  53. Karl Brenner 28. April 2022 at 00:07

    Danke für den Hinweis auf „Les Brigandes“. La liberte – trifft es voll.

    Immer wieder ein Genuß!

  54. Karl Brenner 28. April 2022 at 00:07

    und danke für „rutube.ru“. Lohnt sich natürlich nur, wenn man Russisch kann.

  55. Die Frage wird am Ende sein, „Ist es wirklich Meinungsfreiheit oder nur die Meinungsfreiheit der Sozialisten“, um die es geht?

  56. An ghazawat 13:30

    ……weil ihr der Gedanke unerträglich war, dass ein Neger in dem alten Anzug herumläuft.

    Das war aber eine nette Tante, die so fürsorglich ist und denen die Möglichkeit eröffnete einen neuen Anzug zu tragen.

Comments are closed.