Am Donnerstag fand im Bundestag im Anschluss an die Impfpflicht-Abstimmung eine Debatte über den „Gleichstellungsbericht der Bundesregierung“ statt. Dessen zentrale Forderung lautet, dass Frauen in Deutschland künftig stärker von den Chancen profitieren sollen, die sich aus der Digitalisierung der Wirtschaft und Gesellschaft ergeben. Dem widersprach die AfD-Abgeordnete Mariana Harder-Kühnel: „Chancengleichheit muss selbstverständlich gegeben sein. Das bedeutet aber nicht, dass man in allen Bereichen und mit aller Macht einen 50-prozentigen Anteil von Frauen erzwingen muss, sondern einfach, dass es auch jeder Frau möglich sein muss, jeden Beruf zu ergreifen, den sie möchte. Wenn sich trotz Chancengleichheit nur 16 Prozent der Frauen für eine Karriere in der Digitalbranche entscheiden, dann ist das eben so. Akzeptieren Sie einfach die Unterschiedlichkeit der Geschlechter! Lassen Sie Frauen Frauen und Männer Männer sein!“ (Die ganze Rede von Mariana Harder-Kühnel im Video oben und hier auf Facebook)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

44 KOMMENTARE

  1. Ein Skandal, dass das Altparteien-Kartell dieser Frau die Wahl zur Bundestags-Vizepräsidentin verweigerte. Sie gehört meines Erachtens in die engere Führungsmannschaft der AfD, falls diese überhaupt noch eine Zukunft haben will.

  2. Wie immer gute Rede, leider kapieren viele Wähler den Inhalt nicht, da ist der nächste Kneipenbesuch, natürlich als geimpfter, wichtiger

  3. Die vollgefressenen Grün(innen), können einfach nicht ihr Maul halten, dieses Gequake gehört abgestellt und die Hanswurst(innen) rausgeschmissen

  4. Würde der AfD empfehlen, bei der Anrede der BT Präsidenten das „sehr geehrte“ wegzulassen, so lange ein eigener Vertreter dort von den Altparteien verweigert wird.

  5. Nachgedacht
    9. April 2022 at 11:48
    Die vollgefressenen Grün(innen), können einfach nicht ihr Maul halten, dieses Gequake gehört abgestellt und die Hanswurst(innen) rausgeschmissen.
    ++++

    Ich übernehmen gerne ehrenamtlich und natürlich unentgeltlich die Arschtritte mit großem Anlauf! 🙂

  6. Mir ist nicht klar, warum PI – Luxusthemen wie dieses in den Vordergrund stellt. Mir ist es egal ob sich gewisse Spinner, die es übrigens schon immer gab, nur früher hat sie keiner beachtet, als Frauen oder Eichhörnchen fühlen.
    In den Supermärkten geht es der Bevölkerung derweilen an die Substanz des Lebens. Mit Ihren 7 Prozent Inflation lügt uns der Polit- Medienfilz die Taschen rand voll. Die Politiker haben es gesagt , wir versorgen ein Land Ukraine und eine Ukraine -Armee mit Lebensmitteln, nicht nur mit Waffen, da können wir schon mal hungern und frieren, wir leben ja noch.
    Derweilen wälzen wir hier Genderprobleme

  7. Und will die piepsige und bescheuerte Schnatterlena wieder Atombomben für die Ukraine liefern?

  8. Weg mit dem verfassungswidrigen Gleichstellungsmodus zur Vorteilsnahme einer speziellen gesellschaftlichen Gruppe, hier der Frauen und infolgedessen zum erheblichen Nachteil einer anderen gesellschaftlichen Gruppe, hier der Männer und auch der leistungsfähigeren Frauen!
    Die Quotierungen von Frauen wird auch von den leistungsstärkeren Frauen als Diskriminierung empfunden.
    Die Quotierung widerspricht dem Gleichbehandlungsgrundsatz und hat nichts mit der im Grundgesetz verankerten Gleichberechtigung zu tun!

    Die „Gleichstellung“ ist nichts anderes als ein illegaler Versuch, realitätsvergessene, linksfeministische Träume zu realisieren, zum Zwecke linksfeministischer Vorteilsnahmen, auf Kosten des männlichen Geschlechts.

    Hierbei soll eine Natur erzwungen werden, die es nicht gibt!
    Frau Harder-Kühnel (AfD) fordert deshalb zurecht, lassen sie Frauen Frauen und Männer Männer sein!

  9. @ Dummsama 9. April 2022 at 12:04

    Zustimmung. Es sollten hier und vor Allem von der AfD im Bundestag das Thema WEF, Great Reset und er Name Klaus Schwab angesprochen werden.

  10. @ Der boese Wolf 9. April 2022 at 12:22

    @ Dummsama 9. April 2022 at 12:04

    Der Gendermist gehört dazu: die
    bürgerl. Gesellschaft umzukrempeln.

    Die Tochter von Klaus Schwab ist für die
    Geschlechts- u. Moralumwandlung zuständig.

    WIKI: „Nicole Schwab, Mitbegründerin des
    Gender Equality Project im Jahr 2009…“
    (Es arbeitet noch.) https://t1p.de/uwmr

    Die häßliche Kröte Nicole Schwab hat
    auch ein Buch geschrieben:

    (:::)

    Angesichts ihres unterbewussten Glaubens, dass es eine Bedrohung ist, eine Frau zu sein, versteht sie, dass sie das heilige feminine Feuer zurückerobern muss, das in ihrer Seele brennt, um in die Ganzheit einzutreten.

    Aber was auf dem Spiel steht, geht weit über ihr individuelles Leben hinaus: Damit hängt das Schicksal der Erde selbst zusammen, die auf die Wiedergeburt der Priesterin wartet.

    Eine großartige, seelenverändernde Antwort auf die Frage der hungrigen Seele: Wer bin ich? Mayas Geschichte ruft uns zurück zu einer heiligen, persönlichen Verbindung mit der Erde.

    Nicole Schwab ist eine faszinierende neue Stimme für unsere Zeit, die eine Botschaft erdzentrierter Weisheit vermittelt, die uns wieder mit dem göttlichen Weiblichen vereint.

    Nicoles Arbeit steht in der Tradition vieler spiritueller Lehren: Geschichten oder Gleichnisse als Vehikel zu verwenden, um tiefgründige Wahrheiten direkt an die Seele zu übermitteln. Und in der Tradition vieler Frauenliteratur verwischt sie die Grenzen zwischen den traditionellen Genres Belletristik, Sachbuch und Lyrik.

    Sie webt Geschichten in Geschichten. Träume, Visionen und verschiedene Leben werden in einer reichhaltigen, befriedigenden Erzählung vermischt, die Geist und Verstand nährt.
    (GOOGLE-ÜBERSETZUNG)
    +https://www.amazon.de/Heart-Labyrinth-Nicole-Schwab/dp/1910559008

    Solch rosaroten Göttinnenquark muß man wohl
    absondern, wenn man eine Mutter* hat, die auf
    vielen Fotos mit strenger, ja verbitterter
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Hilde_Schwab
    Miene zu sehen ist, besonders die letzten Jahre.
    *Hilde Schwab: https://t1p.de/lzfgq
    Der Familienvater u. Ehemann Klaus Schwab,
    ein Psychopath… Sohn Olivier passenderweise
    mit einer Rotchinesin verheiratet und das
    WEF-Büro in Peking leitet.

  11. @gebt acht 9. April 2022 at 11:37

    Physikalische Gesetze kann man nicht ändern. Die bleiben für immer so.

    Kein Geld für Gender gaga und Klima, denn beides ist nur dummer ideologischer Kram. So etwas schädigt unseren Staat.

  12. gebt acht 9. April 2022 at 11:37

    …und bitte nichts an der Schwerkraft ändern.

    Die Schwerkraft diskriminiert doch besonders die Frauen.

  13. Viel wichtiger und zweckmäßiger wäre es, wenn Frauen einen Job nach ihrer Eignung bekleiden würden und nicht als Quotenfrau. Vor allem wäre es wichtig, Alleinerziehende zu fördern, indem man die Unterbringung der Kinder flexibler gestaltet, damit eine Frau eine Karriere anstreben kann, auch als Mutter. Frauen als Muttis reduzieren, davon halte ich nichts und das sollte sich eine Gesellschaft nicht mehr leisten. Mutter sein ist eine biologische Angelegenheit, nichts weiter. So sollte das Ganze behandelt werden. Dass Frauen einseitig gefördert werden sollen und müssen, halte ich für eine Beleidigung und eine Herabsetzung, aber keine Aufwertung, was ohnehin nicht funktioniert.

  14. Gutes, aber auch viel Schlechtes kommt aus den USA.
    In der zweiten Hälfte des 20. Jh. dauerte es noch
    5-10 J., bis eine neue Droge oder Mode in unseren
    Marionettenstaat schwabbte*. Heute, im digitalen
    Zeitalter dauert es nur paar Tage, bis man auch
    in Europa vor Negern kniete.

    Extrakohle für das verwirrte Geschlecht

    Palm Springs hat das Grundeinkommen eingeführt. Bedingungslos ist dieses allerdings in der Stadt im US-Staat Kalifornien nicht. Zumindest theoretisch nicht. Ausgezahlt werden die bis zu 900 Dollar im Monat nämlich nur an Einwohner, die von sich behaupten, das Gefühl haben, im falschen Körper geboren zu sein. Welche Schwellen dafür gelten, steht noch nicht fest. Das Transgender-Geld sollen die „Betroffenen“ zusätzlich zu ihren regulären Einkommen beziehen dürfen. Auch wer bereits Arbeitslosenhilfe des Bundesstaates Kalifornien kassiert, soll die revolutionäre Sozialleistung noch obendrauf kriegen.

    Wofür „Transgender-Personen“ das Geld ausgeben, bleibt ihnen selbst überlassen. Anders als zum Beispiel im Fall der sogenannten Food Stamps, der Essensmarken, die die mittellosen Cis-Männer- und Frauen bekommen. In Palm Springs leben offiziellen Angaben zufolge rund 50.000 Menschen. Wie viele davon transgender oder nichtbinär sind, ist bisher unbekannt. Klar sein dürfte aber schon jetzt: Es werden demnächst wohl einige mehr werden.
    (jungefreiheit.de, Boris T. Kaiser, 9.4.22)

    +++++++++++++++++++++

    *schwabben, schwappen
    https://www.dwds.de/wb/dwb/schwabben

  15. @ buntstift 9. April 2022 at 13:23 schreibt:

    „Mutter sein ist eine biologische Angelegenheit,
    nichts weiter.“

    +++++++++++++++++++++++

    Wir gebären doch kein Vieh u. sind kein Vieh.
    Muttersein ist viel mehr, es macht auch was
    mit der Seele einer Frau… und der Kinder.
    Fürs ganze Leben.

  16. Tessa Ganserer war übrigens einer der wenigen Grünen, die GEGEN die Impfpflicht gestimmt haben.

  17. @ Dichter 9. April 2022 at 13:15
    gebt acht 9. April 2022 at 11:37

    …und bitte nichts an der Schwerkraft ändern.

    Die Schwerkraft diskriminiert doch besonders die Frauen.
    ———————
    Nieder mit der Schwerkraft, Freiheit für die Brüste!

  18. @ Maria-Bernhardine 9. April 2022 at 13:34
    @ buntstift 9. April 2022 at 13:23 schreibt:

    „Mutter sein ist eine biologische Angelegenheit,
    nichts weiter.“

    +++++++++++++++++++++++

    Wir gebären doch kein Vieh u. sind kein Vieh.
    Muttersein ist viel mehr, es macht auch was
    mit der Seele einer Frau… und der Kinder.
    Fürs ganze Leben.
    ———————
    Genau, nichts prägt ein Kind mehr als die Mutter. Nur eine intakte Familie bringt geistig gesunde Kinder hervor.

  19. @ Nuada 9. April 2022 at 13:48

    Besonders Männer sind von Myokarditis betroffen,
    nachdem sie die Genbrühe erhalten haben. Dies
    dürfte auch bis zu Herrn Ganter gedrungen sein.

  20. @ Dichter 9. April 2022 at 13:15
    gebt acht 9. April 2022 at 11:37

    …und bitte nichts an der Schwerkraft ändern.

    Die Schwerkraft diskriminiert doch besonders die Frauen.
    ____________
    Na, na, na…Nicht vergessen!!! Irgendwann sind auch die Glocken länger als das Seil! 😉

  21. YT: Kommentar konnte nicht gepostet werden. Es wird immer dreister im Tollhaus D!

  22. Passend zum Thema aus der (nicht so ganz angepassten) Musikbranche:
    *https://www.wochenblick.at/kultur/neuer-rammstein-song-rechnet-mit-transgender-und-schoenheitswahn-ab/

    „Wangen straffen, Jochbein schnitzen
    Sondermüll in Lippen spritzen
    Falten rascheln am Skalpell
    Vorhaut weg, sehr aktuell
    Ist die Frau im Mann nicht froh
    Alles ganz weg, sowieso“

    Läuft die Empörungsmaschinerie an?
    Hier fehlt weder der Verweis auf die religiöse Beschneidungspraxis noch auch auf den zum geschlechtsidentitätspolitischen „Volkssport“ hochgezüchteten, politisch massiv befeuerten Trend zu Geschlechtsumwandlungen, der zuletzt immer mehr Bereiche der Unterhaltungskultur erfasst hat. In Zeiten der gezielt betriebenen Umdeutung unbestreitbarer biologischer Fakten, in denen ein biologischer Mann an Schwimmwettkämpfen für Frauen teilnimmt, die er natürlich mühelos „gewinnt“, oder die Grünen einen als Frau verkleideten Mann in den Bundestag hieven, der dann auch noch erklärt: „Ein Penis ist nicht per se ein männliches Sexualorgan“, oder die Grüne Jugend festlegt: „Frau ist, wer sich als Frau definiert“, wird es nicht lange dauern, bis die Empörungsmaschinerie gegen Rammstein anläuft.
    xxx
    Wird der Steingeier ein Auftrittsverbot verhängen?

  23. @ UglySide 9. April 2022 at 14:26
    @ Dichter 9. April 2022 at 13:15
    gebt acht 9. April 2022 at 11:37

    …und bitte nichts an der Schwerkraft ändern.

    Die Schwerkraft diskriminiert doch besonders die Frauen.
    ____________
    Na, na, na…Nicht vergessen!!! Irgendwann sind auch die Glocken länger als das Seil! ?
    ——————-
    Dann gibt es nur eine Lösung: Bücken beim läuten!

  24. DAS ist die künftige Ministerin für Familie in Deutschland !

    Dazu wünsche ich viel Erfolg Frau Harder-Kühnel !

  25. Die christdemokratische Politikerin stand vor Gericht, weil sie unter anderem die Entscheidung ihrer eigenen Kirche, der Evangelisch-Lutherischen Kirche Finnlands, in Frage gestellt hat, die Pride-Parade zu unterstützen und dabei die Worte des Heiligen Paulus zitierte. Sie äußerte sich mehrmals sehr konsequent und nachdrücklich für die traditionelle Familie. Mehrere ihrer Aussagen haben dazu geführt, dass sie schließlich vor Gericht gestellt wurde. Das erstinstanzliche Urteil gegen sie wurde am Mittwochmittag verkündet, demzufolge wurden alle Anklagen gegen Räsänen fallen gelassen.
    https://ungarnheute.hu/news/bibel-tweet-ueber-homosexualitaet-finnische-ex-ministerin-raesaenen-von-allen-vorwuerfen-freigesprochen-19538/

  26. Zumindest in den ö-r Medien ist die von Frauen geforderte Parität bereits übererfüllt.
    Gefühlt gibt es dort fast nur noch Frauen, die die Ansage machen, Nachrichten vorlesen, Interviews führen, Kommentare abgeben und die Politik aus ihrer Sicht deuten. Der DLF ist hier Vorreiter.
    Bei ARD und ZDF talken fast nur noch Frauen – von der ehemaligen SED-Frau Illner bis hin zur schrillen Schöneberger – unerträglich! Inzwischen wurde Schausten wohl für einen Intendantenposten (Jahresgehalt 300.000 bis 400.000 Euro) vorgeschlagen.
    Auch im Bundestag und Bundestagspräsidium sitzen überwiegend Frauen – manche haben nicht einmal einen Berufsabschluss, während Müllabfuhr und Straßenbau etc. dringend nach Mithilfe suchen. …
    Und die wichtigste aller Frauen, wenn auch die kleinste und blondeste, fordert unentwegt Krieg gegen Russland, Aufnahme der Ukraine in EU und NATO, Stopp der russischen Gaslieferungen, Aufnahme von noch mehr Flüchtlingen.
    Ihren großen Mut zeigte sie allerdings, als sie nun mit der Bahn (!) nach Kiew fuhr und sich dort mal umschaute …

  27. Hi,hi,hi! Direkt vor meiner Nase hat
    die Polente einen Antifanten mitgenommen.

    Ich schob mein vollgepacktes Fahrrad um die Ecke,
    eingemummelt in meinen dunkelblauen Parka, wegen
    Schauerwetter. Da starrte mir ein grß. Typ ins Gesicht,
    ganz in Schwarz u. mit Corona-Maske. Just hatte er
    einen Aufkleber FCK NZS an einen Telekomkasten
    gepappt. Er rannte erschrocken weg, Rucksack olivegrün.

    Als er 20m weg war pflückte ich den Aufkleber ab. Er lief
    direkt einer Polizeistreife (mit Auto) in die Arme. Als die
    mit ihm weg war, fand ich am Straßenschild zwei Sticker
    „Impfung aber sicher“ u. „Good night white pride“.
    https://i.ebayimg.com/thumbs/images/g/YM8AAOSwKP5gnWOX/s-l300.jpg.

    Hiervon habe ich inzw. 12 verschiedene
    mehrfach erbeutet:
    https://i.ebayimg.com/images/g/nKoAAOSwcUBYSB5I/s-l400.jpg

    Meine Vorstellung von dicklichen unsportlichen
    Antifanten muß ich einschränken. Offensichtlich gibt
    es auch sportl. Läufer in Markenleggings u. -hoodies,
    die gepflegt wirken.

  28. Alle unsere Institutionen sind nicht nur von
    Linken unterwandert, sondern auch von der
    Homolobby verseucht. Deshalb wünschte ich
    mir Alice Weidel auch lieber in hinteren Reihen.
    Ihr illustres Leben mit einer dunkelbraunen
    Singhalesin u. zwei Samenbankbübchen lehne
    ich total ab. Keine normale Frau kann darin ein
    Vorbild sehen. Frauen wählen Köpfe. Wen wundert
    es da noch, daß Frauen selten AfD wählen?

    Ohne Ehrenamtliche geht es nicht
    Von Redaktion, 12.07.2014

    Gütersloh (dk) – Im Jugendtreff der „Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken“ herrscht reges Treiben. Für die Ferienfreizeit auf der Nordseeinsel Föhr müssen letzte Vorbereitungen getroffen werden.

    „Die Vorbereitungen sind ein Spagat zwischen Organisation
    und pädagogischer Arbeit“, sagt Schwuli Volker Beck, äh
    Markus Kollmeier, Bildungsreferent des Falken-Ortsverbands,
    links im Bild:
    https://www.die-glocke.de/fileadmin/_processed_/b/8/csm_Copy_20of_20IMG_3857_6c660233_4a6a_4b38_904d_257af24e251a_cc57fa7e00.jpg

  29. Ich habe lange gebraucht, bis ich gelernt habe, dass es keine biologischen Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt. Früher habe ich tatsächlich einmal geglaubt, dass Frauen Kinder bekommen und dass Männer für die Befruchtung sorgen.

    Heute weiß ich, dass es nichts Schöneres gibt wie eine Transsexuelle schwarze Lesbe mit geistiger Behinderung und mit wöchentlichem Geschlechterwechsel.

    Es ist alles nur gefühlt und kann jederzeit auch manchmal mehrmals täglich geändert werden.

    Wer etwas anderes behauptet ist ein Genderhasser.

  30. „Gott schuf also den Menschen als sein Abbild, als Abbild Gottes schuf er ihn, als Mann und Frau schuf er sie“
    Die Bibel, Genesis 1,27

  31. Beziehung zu 18-Jähriger – Norwegischer Verteidigungsminister tritt ab…
    Vorsicht ist geboten „Honigfallen“ lauern überall.

  32. Die Tochter eines Freundes studiert Psychologie, vorher an einer Art Filmhochschule. Sie hat ihre Studienrichtung frei gewählt. Das ist eben so.

Comments are closed.