Von WOLFGANG HÜBNER | Ohne Zweifel ist der vierte Wahlerfolg von Viktor Orbans Fidesz-Partei in Folge der größte, weil schwerste Sieg Orbans. Sein Gegner war nicht nur die gesamte ungarische Oppositionsfront (PI-NEWS berichtete), sondern fast noch mehr die herrschende Machtgruppe in der EU, die alles daran setzte, ihn zu Fall zu bringen.

Doch die große Mehrheit der Ungarn hat diesen Absichten einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht und den Brüsseler Möchtegerndiktatoren über die europäischen Völker eine schmerzliche Lektion in nationaler Demokratie erteilt. Wer nach dem 3. April 2022 Orban ausschalten will, braucht schon einen politischen Mord oder einen schändlichen Putsch, um das zu erreichen. Für alle nationalen Demokraten in Deutschland ist Orbans Sieg eine gute, sehr motivierende Nachricht in schwierigsten Zeiten.

Der ungarische Dauerministerpräsident hat in einer Stellungnahme zur Wahl die große Schar seiner nationalen und internationalen Gegner und Feinde benannt, dabei ganz vorneweg die EU-Machthaber. Von denen wird niemand mit plausiblen Gründen oder gar Beweisen abstreiten können, dass es bei den Wahlen mit rechten Dingen zugegangen ist.

Entsprechend unlustig und dünnhäutig fallen auch die ersten Kommentare in den konformistischen deutschen Medien aus: Orban gilt in diesen als ein ungeliebter, ja verhasster Sieger. Und es wird sicher nicht lange dauern, bis der Grund für den erneuten Erfolg der Fidesz-Partei in irgendwelchen tiefverankerten reaktionären und antisemitischen Strukturen des ungarischen Volkes gesucht wird.

In der EU ist das Ergebnis der Ungarn-Wahl von größter Bedeutung. Denn Orban kann mit gestärkter Autorität seinen Kampf gegen die Anmaßungen aus Brüssel fortsetzen und auch seine Vetomacht nutzen. Das ist umso wichtiger, weil sein bislang größter Verbündeter, die polnische national-soziale Regierung in Warschau, sich als Obervasall Washingtons mit blindwütigem Hass gegen Russland gefährlich in einer Rolle verrennt, der ihr demnächst die politische Macht an der Weichsel kosten könnte.

Eine weitere Klatsche für Brüssel und für Washington war am 3. April 2022 auch der souveräne Wahlsieg des national und russlandfreundlich gesinnten Aleksandar Vucic in Serbien. Vucic strebt mit seinem Land zwar in die EU, wird dort aber gewiss kein bequemes Mitglied.


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

80 KOMMENTARE

  1. Unbestätigten Meldungen zufolge soll der Bundespräsident Herrn Orbàn schon herzlichst zur Wiederwahl gratuliert haben.
    C.

  2. In den WDDR 2 Nachrichten heute Morgen: Nichts über die Wahl in Ungarn. Da wusste ich, Orban hat es geschafft. Das muss natürlich so weit es geht tot geschwiegen werden, die Deutschen könnten ja auf Gedanken kommen. Obwohl ich da meine Zweifel habe. Die Deutschen und so wach werden wie die Ungarn es sind? Unwahrscheinlich.

  3. Victor Orban:

    Wir haben so klar gewonnen, dass man es vom Mond aus sehen kann – und in Brüssel.

    🖤

  4. Vucic in Serbien & Orban in Ungarn Haben Gewonnen. Orban mit 2 Dritteln der Stimmen. EU propagandagelder sind um sonst ausgegeben! Es gibt auch Lichtblicke in diesen Tagen! Vucic hat versprochen Dostoevski nicht aus Shulen zu canceln. Und Vladimir, der Erste hat Viktor mit den Sieg begruesst.
    Dem muss isch beiklatschen. Freue mich fuer mine Ungarische Freunde, fuer das so sympathisches Land uns fuer uns alle- ehrliche, einfache Menschen in Voelkerkanst EU.

    Dagegen in Berlin wird tuechtig Holz und Kamine eingekauft!
    Buerliner, ich wurde euch als Heizmaterial Altkleider und Kuststofflachen emphehlen! Umwelt zu liebe- Gruene Nachhaltigkeit und um gegen den Feinstaub den Kampf zu fueren! Da lacht das Klima!

  5. Herzliche Gratulation an die Ungarn.

    Sie haben die Annektion und die totale Unterwerfung ihres Landes durch die EU
    vorläufig abwehren können.
    Seit wachsam liebe Ungarn.
    Der Feind wird nicht so schnell aufgeben und Seinen Angriff verstärken.

  6. Der übliche Modus Operandi mit NGO’s und den versprochenen Verheißungen, die eine „bunte™“ Gesellschaft an Glückseligkeit bringen würde, scheint nicht mehr zu ziehen. Zumal man sich in vielen Städten im ehemaligen Deutschland live und in Farbe betrachten kann, was eben jene „bunte™“ Gesellschaft für die Einheimischen bedeutet.

  7. Beim Lesen der Kotzkommentare auf https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-04/ungarn-wahl-2022-wahlsieger-viktor-orban-hochrechnung#comments geht mir fast einer ab.
    Und das Schönste dabei: Diese Dummdeutschen, die nichts begriffen haben und wohl auch nie etwas begreifen werden, sind genau diejenigen, die meine Rente finanzieren (müssen), die ich in Ungarn verprasse.
    Wir sind jedenfalls froh, daß wir im freiesten Land Europas zumindest in den nächsten vier Jahren auch weiterhin in Frieden leben können und auf der Straße keinen Messer-Muslimen begegnen müssen.
    Und da stört es uns auch nicht im geringsten, daß Zeit-Leser uns als „Nazi-Auswanderer“ bezeichnen. Beim ungarischen Volk sind wir jedenfalls sehr willkommen, u.a. weil wir hier nicht die Hand aufhalten, sondern Geld mitbringen. Die Ungarn sind nun mal nicht so hirngewaschen, wie 90% der Deutschen.
    Und daß die Ungarn nicht ausländerfeindlich sind, ist auch dadurch bewiesen, daß hier inzwischen fast 1 Million „echte“ Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen wurden, während Wirtschaftsflüchtlinge aus Kleinasien und Afrika, die nur ein besseres und arbeitsfreies Leben suchen, auch weiterhin draußen bleiben (müssen). Es lebe Fidesz – es lebe Orban.

  8. ist ein interessantes Volk diese Ungaren.Ich verstehe kein Wort was die reden, aber deren Sprache klingt fuer meine Ohreb wie Musik. Irgendwie aehnelt von den Klang und Ton dem Suedamerikanischem Spanisch. Das sind Sprachen wo man Macht hoert.

  9. Glückwunsch an Victor Orban und das ungarische Volk. Orban ist kein Putinhasser und er will keine Waffenlieferungen nach Russland. Ausserdem macht sich Orban für die traditionelle Familie stark.
    Schöne Klatsche für die Brüsseler Eurokraten. Freut mich sehr.

  10. Hat sich überhaupt unser Klappergestell mit der Betonfrisur schon zur Ungarnwahl geäußert?

  11. Darf man eigentlich auf dem Plattensee mit dem Motorboot fahren?

    Was kostet der m2 Immobilie am See?

  12. Die Attraktivität Ungarns als Auswanderungsland ist durch Orban deutlich gestiegen! 🙂

  13. wernergerman 4. April 2022 at 13:09
    Vucic in Serbien & Orban in Ungarn Haben Gewonnen. Orban mit 2 Dritteln der Stimmen. EU propagandagelder sind um sonst ausgegeben! Es gibt auch Lichtblicke in diesen Tagen! Vucic hat versprochen Dostoevski nicht aus Shulen zu canceln. Und Vladimir, der Erste hat Viktor mit den Sieg begruesst.

    ———————–

    Zuletzt siegt immer das Gute, das Gesunde, das Ehrliche, das Fleißige und Ehrbare, die Familie der gesunde Menschenverstand und die eigene KULTUR

    Und nicht

    Das Degenerierte, das Kranke, das Abartige, das Perverse und Schizophrene, der Diebstahl und das Raubrittertum und die FREMDKULTUR.

  14. Barackler 4. April 2022 at 13:09

    Victor Orban:

    Wir haben so klar gewonnen, dass man es vom Mond aus sehen kann – und in Brüssel.

    ——————

    Nur die sonst so vorwitzige BILDZEITUNG hat es noch gesehen!

    Da kneift man beide Augen zu, hält die schlechte Nachricht bei der Bild solange unterm Deckel bis sie nicht mehr zu verbergen ist.

  15. ungar 4. April 2022 at 14:01

    Toten Stille in den Lügenblättern, statt dessen werden Europas Müllhalden umgewült.

    ——————————

    BILDZEITUNG liegt im Koma.

    Hat auf Autopilot geschaltet und Merkel im Bild.

  16. Einen Glückwunsch an das ungarische Volk,
    ihr bleibt für die nächsten Jahre,von der Scheinaslanten
    Schwemme verschont.
    Keine guten Ramadanwünsche, keine Rundumversorgung,
    und keine Vergewaltigungen und Belästigungen,von
    traumatisierten ,Frauenrechtsmissachtern,die mit ihren
    Straftaten ja nur auf sich aufmerksam machen möchten.
    Mögen die Polen,die Ungarn und alle weiteren nationalistischen
    Kräfte,der berühmte Stachel im Südlichen Fleisch,dieser
    Brüsselner Schergen sein !

  17. Tja, und da wollten doch die CDU-Mutti und CDU-von der Laien, Ungarn Demokratie nach deutschen Vorbild aufoktroyieren.
    Die Bevölkerung war klüger.

  18. Glückwunsch an das ungarische Volk und an seinen Präsidenten zur mehrmaligen Wiederwahl.Wenn den EU–Bonzen das so gewaltig stinkt, haben die Ungarn offensichtlich etwas richtig gemacht.
    Parallel stänkert der Kaczynski aus Polen wiederholt gegen Deutschland: selbstverständlich hinter der Bezahlschranke https://www.welt.de/politik/ausland/plus237944629/Jaroslaw-Kaczynski-Deutschland-wollte-es-immer-besser-wissen.html @Kaczynski: nur zur Info, Deutschland hat den höchsten Preis für die Freiheit bereits bezahlt. 1/3 unseres Landes sind wir los geworden an unsere guten Nachbarn im Osten. Die Nachbarn sind sooo gut zu uns, die wollen immer noch mehr und nennen das Reparationen ohne Obergrenze und Zeitrahmen. Dankeschön, aber nein danke!
    Aber immer zu, Herr polnischer Vize–Präsident, erklären Sie doch den Russen den Krieg, diesmal werden die Deutschen sich raushalten. Vielleicht bekomme ich im Nachgang den Bauernhof meiner Ururgroßeltern, meiner Urgroßeltern und meines Großvaters wieder zurück. Ich frage dann mal bei der zukünftigen Besatzungsmacht in Polen an, direkte Anfragen an polnische Behörden wurden bisher abgelehnt, also abwarten und Tee trinken. Der nächste polnische Kriegshetzer ist schon auf dem Plan: https://www.welt.de/politik/ausland/article237967107/Ukraine-Krieg-Polen-bezeichnet-Russland-als-totalitaer-faschistischen-Staat.html auch Morawiecki hat ne große Klappe, weil die Polen brav ihre Waffen Made in USA gekauft haben. Der Bündnisfall gilt aber diesmal nicht, wenn Polen zu ungeschickt gegen Russland stänkert. Es wird sich dann vielleicht wieder ein Radiosender finden und im Internet wird dann ab 05.45h zurückgetwittert… Viel Spaß, aber diesmal ohne Deutschland.
    Seit 1945 konnte Euer Nachbar im Westen nicht klein genug gehalten werden und jetzt seit 1990 habt ihr immer noch die Rachegedanken im Hinterkopf und auf der Zunge? Schämt Euch. Im übrigen wurde die falsche Neiße als Grenzfluss festgelegt, nur weil die beteiligten Polen sich einen für ihr zukünftiges Territorium günstigeren Fluss aussuchen konnten. Den anderen Alliierten war es nämlich entweder schei§§egal oder ihnen fehlte die geographische Expertise.Beides zusätzlich schlimm für Restdeutschland.
    H.R

  19. @ wernergerman 4. April 2022 at 13:09
    Vucic in Serbien & Orban in Ungarn Haben Gewonnen. Orban mit 2 Dritteln der Stimmen….
    —————————————————————————————————————–
    Nicht ganz richtig. Keine zwei Drittel der Stimmen, aber mit über 53% der Stimmen eine Zweidrittelmehrheit der Sitze. „Schuld“ daran ist das ungarische Wahlrecht, welches eine andere Sitzverteilung als das deutsche Verfahren vorsieht.
    Aber das Wichtigste ist: Fidesz hat gegenüber 2018 um rd. 10% zugelegt statt verloren wie es von den Eurokraten in Brüssel und Bürlin gewünscht war. Und die deutschen Medien sind am Kotzen wie auch viele derer, die den deutschen Lügenmedien nicht nur glauben, sondern hörig sind.
    Alle Hetzkampagnen – ob von Soros oder anderen finanziert – haben genau das Gegenteil bewirkt; und das ist gut so.

  20. Meinen herzlichen Glückwunsch sehr geehrter Herr Orban, aus Deutschland, zum Wohle deines eigenen Volkes, hätten wir hier in unserem Lande so einen Ministerpräsidenten der zu dem eigenem Volke steht??? leider

  21. Ich dachte Orban bringt wieder Normalität in die EU aber seit er ein Kriegsverbrecherfan geworden ist hab ich jede Hoffnung verloren. Er hat den freiheitsliebenden Ungarn einen schweren Schaden zugefügt.

  22. Bravo, Viktor! Bleibe standhaft gegen die Drecksäcke aus Brüssel.
    Bleibe auf der Seite Deines Volkes, für das Du zu sorgen hast!

  23. Wie Du mir 4. April 2022 at 13:58
    Auf der Frankfurter Rundschau ist der Hass der Komsomolzen so bösartig, das der Kommentarbereich regelrecht von denen überquillt. https://www.fr.de/politik/ticker-ungarn-wahl-wahlen-2022-parlament-viktor-orban-fidesz-peter-marki-zay-news-live-zr-91452518.html#idAnchComments
    —————————————-

    Die FRANKFURTER RUNDSCHAU hat auch schon mit „Störern“ zu kämpfen:

    Thomas F. • vor 8 Stunden
    „Das ist sehr bedauerlich. Merkwürdigerweise wurde im Vorfeld von einem knappen Rennen gesprochen. Jetzt haben wir mit Polen und Ungarn zwei Rechtsnationalisten weiterhin an der Backe. Wenn jetzt noch die Ukrainer hinzukommen… Aber vorher haben wir uns ja aufzuopfern per massivem Wohlstandsverzicht, weil wir ja verantwortlich sind für die BILDER in Bucha. Vorher gab es immer NUR Zahlen von getöteten Kindern und schwangeren Frauen, ohne “ Bildbeweis“. Irgendwie merkwürdig.

    Es ist ja auch völlig ausgeschlossen, es ist ja völlig undenkbar, dass die Ehrenmänner in Kiew so etwas wie Kriegspropanda betreiben könnten, weil sie ja Opfer sind.
    Der Angriff auf die Geburtsklinik hat sich ja mittlerweile als Fake herausgestellt. Liebe Ukrainer, die Bilder und Berichte von einem normalen Krieg reichen mir schon. Das ist Verbrechen genug. Lasst doch bitte das Massakernarrativ mit Kriegspropaganda weg. Jeder Krieg ist ein Massaker, was sonst.“

    Die Leute sind alle durcheinander, nicht mehr auf Linie zu bringen. Sie bringen alles durcheinander was sie nicht sollen. Auf der einen Seite wollen sie keine Nazis, so wie die Polen und die Ungarn, aber die Ukrainer wollen sie jetzt schon gar nicht. Meckern auch noch über Kriegspropaganda.

    Was macht die Rundschau mit solchen Unbelehrbaren?

  24. Victor Orban , wäre für Deutschland ein guter Kanzler glauben viele.
    wenn die Franzosen noch rechts wählen gehts aber Bergauf,
    Muha

  25. Meinen herzlichen Glückwunsch an Viktor Orban.

    Dann wurde gestern im ÖR dann aber kräftig Fake-News verbreitet. Es wurden nur Ungarn gezeigt die sich gegen Orban ausgesprochen haben.
    „Qualitätsfernsehen“ eben, bzw. betreutes denken.

  26. 6 Uhr Nachrichten auf NTV; Wahlsieg Orban? Fehlanzeige. Im Laufband war es zu lesen. Jetzt noch Makrönchen weg, dann kann man hoffen, dass das Pendel vielleicht Mal wieder in die andere Richtung schlägt

  27. Auf was die Ungarn alles verzichten: Marburg
    Kriminalität
    Ehepaar mit Messer bedroht

    Die Kripo sucht nach einem Raub auf dem Trojedamm zwischen dem Hirsefeldsteg und dem Aquamar nach Zeugen und bittet um Hinweise. Der Raub auf ein Seniorenehepaar im Alter von 77 und 85 Jahren war am Sonntagabend (3. April) gegen 21.40 Uhr.
    Marburg

    Das Paar blieb unverletzt. Der Täter hatte seine Opfer mit dem Messer bedroht und Geld gefordert. Er flüchtete mit einer Geldbörse und erbeutete damit einen zweistelligen Geldbetrag, eine Scheckkarte und eine Krankenversicherungskarte.

    Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 25 Jahre alten und etwa 1,65 Meter großen und leicht dunkelhäutigen Mann. Er trug insgesamt dunkle Kleidung und eine FFP2-Maske.

    Die Polizei fragt: Wer war zur fraglichen Zeit noch auf dem Trojedamm? Wer hat die Begegnung zwischen dem jungen Mann und dem deutlich älteren Ehepaar beobachtet? Wem ist dieser Mann noch aufgefallen? Wer kann ihn näher Beschreiben oder Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung beitragen könnten?

    https://www.op-marburg.de/Marburg/Ehepaar-mit-Messer-bedroht-und-ausgeraubt?fbclid

  28. @ jeanette 4. April 2022 at 14:11
    ——————————————————-
    @Barackler
    Wie Du mir 4. April 2022 at 13:58
    Auf der Frankfurter Rundschau ist der Hass der Komsomolzen so bösartig, das der Kommentarbereich regelrecht von denen überquillt. https://www.fr.de/politik/ticker-ungarn-wahl-wahlen-2022-parlament-viktor-orban-fidesz-peter-marki-zay-news-live-zr-91452518.html#idAnchComments
    —————————
    Aber heute!
    Guter Tag, um mit dem Trinken aufzuhören!
    ———————————————————————————————————–
    Nein, es ist kein Tag, um mit dem Trinken aufzuhören, denn heute ist ein Tag zum Feiern, und da gehört Trinken – jedenfalls in Ungarn – dazu. Egészségedre !!!
    Wir sind seit ca. 23 Uhr gestern abend gut dabei, als in ungarischen und außerdeutschen Medien über Orbans grandiosen Sieg berichtet wurde, während deutsche Medien es zum Teil auch jetzt noch nicht wahrhaben wollen und wohl auf ein „Rückgängigmachen“ hoffen. Aber so läuft das in einer echten Demokratie nicht, auch wenn Berlin, Brüssel und deutsche Gutmenschen jetzt kotzen.
    Danke an die Mehrheit des ungarischen Volkes, welches zum Glück nicht so hirngewaschen ist wie das deutsche – köszönom.

  29. Pu, ich bin froh das er nicht nur die relative, sondern die absolute Mehrheit erreicht hat.

    Wr steht dem dagegen eine europäische UdSSR zu werden.

    Ich danke den Ungarn, die ihn gewählt haben.

    Köszönöm szepen.

  30. Die Fakten Sprechen eine andere Sprache:
    Netto Geld Empfänger der EU :
    1.Kroatien
    2 Litauen
    3 Ungarn……
    Ungarn ist ein Agrar Staat, mit einem Minimum an Produzierender Industrie nicht einmal sich selbst ernähren kann und das Läßt sich nicht schön Reden.
    Ohne Transfer währe Ungarn auf Lebensmittel Spenden aus dem Welt Ernährungs Programm Angewiesen.
    Für mich ist und bleibt Ungarn ein Land auf Höhe eines Hartz 4 Empfänger.
    Am Geld liegt es allerdings nicht das Ungarn seit Jahren auf der Stelle Tritt vielmehr
    an der Undurchsichtigen Verteilung der EU Hilfen…
    „Ungarn Lebt (Gut) von Almosen Europas und Europäischer Steuerzahler!“
    Seit Jahrzehnten!

  31. Naja, die Polen wenden sich ja schon von Orban ab.

    Dort ist die Angst halt groß, dass Putin dort als Nächstes einmarschiert wenn die Ukraine unter Kontrolle ist und man nicht auf die Unterstützung der NATO hoffen kann weil man sich vorher „daneben“ benommen hat und den bösen Orban zujubelt.
    Aus historischer Sicht ist das für mich sogar irgendwie nachvollziehbar.

  32. Über den Polen MP Matheus Moral-Wiecki, und sein faschistoides Rechtsverständnis:
    Sippenhaft und Sanktionen fuer alle 2.000.000 Mitglieder der „Putin Partei“

    https://tass.com/world/1431925
    „Polish authorities are asking the European Union to impose sanctions against all members of the United Russia party, Polish Prime Minister Mateusz Morawiecki said at a press conference on Monday.
    „At the last EU summit, we proposed sanctions against all members of the United Russia party,“ he said. According to Morawiecki, „everyone is responsible.“

  33. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Orban für diesen wohlverdienten Sieg des ungarischen Volkes, das
    einfach in seinem Land keine deutschen Zustände will !

  34. @ Tomaat 4. April 2022 at 14:57
    „Österreich macht nicht mit, mit EU Gassanktionen.“

    Ganz viele Länder, die partout lieber nicht „am deutschen wesen genesen“ wollen .
    hier siehst du einige beispiele von tankern mit wichtigen daten, zb wo sie loeschen.
    https://www.blackseanews.net/en/articles/bloody-export

    es geht nicht nur um rohoel URALS, sondern auch teure petrochemische
    vor- und fertigprodukte wie diesel, benzin, kerosin, paraffine, je nach markt.

  35. >>>Sein Gegner war nicht nur die gesamte ungarische Oppositionsfront<<< stärkste Kraft in diesem Bündnis ist die offen rechtsextreme Jobbik, auch wenn sie mittlerweile etwas gemäßigter auftritt, sie war offen verbüdert mit der deutschen NPD. Die neue rechtsextreme Partei in Ungarn ist eine Abspaltung von Jobbik.
    Distanzieren von rechts ist bei linksgrünen Kreaturen eben nur erforderlich, wenn es dem eigenen Plänen nutzt. Ein Jobbik-Abgeordneter saß auch schon mit in der grünen EU-Fraktion, ganz ohne medialen Aufschrei.

  36. https://www.haz.de/lokales/hannover/ec-karten-gestohlen-polizei-hannover-sucht-junge-betruegerin-JS5OHOJWJS5E3LBZFYSQH7JYW4.html

    Die Polizei sucht nach einer jungen Frau, die mit einer entwendeten EC-Karte Anfang Februar viel Geld ergaunerte. Die Scheckkarte stammt von einer Seniorin (61). Sie hatte den Diebstahl der Karte am 3. Februar angezeigt. „Genauere Angaben zur Tatzeit und zum Tatort konnte sie nicht machen“, sagte Polizeisprecher Michael Bertram am Montag.

  37. @ > Mautpreller 4. April 2022 at 14:52

    So ein Wahlergebnis ist für jeden Linken pain in the arse.

  38. jeanette 4. April 2022 at 14:11

    @Barackler

    Wie Du mir 4. April 2022 at 13:58
    Auf der Frankfurter Rundschau ist der Hass der Komsomolzen so bösartig, das der Kommentarbereich regelrecht von denen überquillt. https://www.fr.de/politik/ticker-ungarn-wahl-wahlen-2022-parlament-viktor-orban-fidesz-peter-marki-zay-news-live-zr-91452518.html#idAnchComments

    —————————

    Aber heute!
    Guter Tag, um mit dem Trinken aufzuhören!
    ———————————
    Erst wenn die AfD so ein Ergebnis einfährt, ja dann kann man mit dem Trinken aufhören.

  39. Orban braucht nur auf westeuropäische Großstädte zu verweisen, das reicht den Ungarn als abschreckende Beispiele.
    So einen Dreck will man dort nicht. Kann die Ungarn nur beglückwünschen, alles richtig gemacht.

  40. Gratuliere Herrn Orban zum Wahlerfolg!

    Leider sind wir in Deutschland weit entfernt, die AfD streitet lieber mit sich selber.

  41. (K)ein OT

    Komme gerade vom Aldi-Süd retour.
    Ich war ungelogen der Einzige im Laden ohne Maske .
    Um sicher zu gehen, hatte ich vorher explizit am Eingang geprüft, ob die Maskenpflicht noch besteht, es bestand definitiv keine.

  42. Das – ist der Olaf. (Winke Winke, Huhu !)
    Der Olaf, der ist ein – Soziologe ! (Lies Lies, Grübelgrübel)
    Bei ZETT – das ist die infantile Kinderbeilage der Fisch-Einwickelpostille ZEIT –
    also bei ZETT erklärt uns der Soziologe Olaf in leichter Sprache was gaaanz gemeines

    Flucht aus Westafrika: „Wer Asyl bekommt und wer nicht, ist auch eine Klassenfrage“
    Während die EU Ukrainer:innen willkommen heißt,
    betreibt sie in Westafrika ein Abschreckungsregime…
    Schuld ist auch ein falscher Mythos.“
    +https://www.zeit.de/zett/politik/2022-03/westafrika-gefluechtete-asyl-eu-fluechtlingspolitik-olaf-bernau

    Zur Loesung koennte man einfach das illegale Asylantentum insgesamt abschrecken,
    oder aus dem falschen Mythos die Wahrheit herauskitzeln – das wahre Mythos !

  43. @ Das_Sanfte_Lamm 4. April 2022 at 15:35
    „Aldi-Süd retour…der Einzige im Laden ohne Maske .“

    Danke fuer deine Pionierarbeit, Genosse VB, wir sollen heute auch noch hin,
    butter, wurscht, tobak beschaffen. und vor allem zucker, milch und mümmelmann –
    für den Tee bei 14 Grad Gauck im Raum. S’isch doch wegge de Soliditaet mit Putin,

    de arme kan doch fei sei Gas für mei Heizung net meer loosschlage,
    wegen de Schlawinsky sei Blockad ins Schwatzmeer, han isch so verstande.

  44. Das_Sanfte_Lamm 4. April 2022 at 15:35

    (K)ein OT

    Komme gerade vom Aldi-Süd retour.
    Ich war ungelogen der Einzige im Laden ohne Maske .
    —————————
    Diese Beobachtung schreit geradezu nach einer Erwiderung – aber mir fällt dazu leider nix mehr ein.

  45. @ Viper 4. April 2022 at 15:57
    @ Das_Sanfte_Lamm 4. April 2022 at 15:35
    „…war…Einzige im Laden ohne Maske ….schreit geradezu nach einer Erwiderung…“

    Vorschlag: Eine rote nase aufseten, vom letzten budenzauber oder aus einem TT-Ball.
    Bild: „FFP Maske schaut empört auf Rotnase, ggf Kommentar, ggf Grinsen“

  46. Viper 4. April 2022 at 15:57

    Diese Beobachtung schreit geradezu nach einer Erwiderung – aber mir fällt dazu leider nix mehr ein.

    Kollektiv-Dressur hat funktioniert.
    Kommenden Winter versuchen sich viele mit Bildern und Kommentaren in den sogenannten „sozialen Netzwerken“ zu überbieten, dass sie es in ihren Wohnungen bei 15º aushalten und es unwahrscheinlich dufte finden.

  47. Das_Sanfte_Lamm 4. April 2022 at 16:12

    Viper 4. April 2022 at 15:57

    Kollektiv-Dressur hat funktioniert.
    Kommenden Winter versuchen sich viele mit Bildern und Kommentaren in den sogenannten „sozialen Netzwerken“ zu überbieten, dass sie es in ihren Wohnungen bei 15º aushalten und es unwahrscheinlich dufte finden.
    ————————–
    Kalt dürfte es diesen Dressierten nicht werden. Beim kollektiven Schimmelkratzen (Schimmel gedeiht gut in feuchtkühler Umgebung) wird’s denen schon warm werden.

  48. Die Ungarn sind halt noch nicht so verrottet wie die postnationalen-linksradikalen EUler/BRDler usw., die lieben ihr Volk, ihre Kultur und Tradition. Die Ungarn wollen halt nicht von der EU zwangsarabisiert/-afrikanisiert werden.

  49. Glückwunsch an V.Orban:
    Signal an europäische Gegner
    „Enorme internationale Kraftzentren haben sich gegen uns in Stellung gebracht“, führte er weiter aus. Unter die zahlreichen Feinde seiner nationalistischen Politik zählte er „die internationale Linke, Brüssel, die internationalen Medien und den ukrainischen Präsidenten.“ Wolodymyr Selenskyj hatte Orbán zuletzt aufgefordert, von Kremlchef Wladimir Putin abzurücken und sich auf die Seite der von Russland angegriffenen Ukraine zu stellen

  50. Gratuliere Herr Orban, so einen Politiker bräuchte Deutschland, der für das Volk arbeitet und nicht nur ausnimmt wie eine Weihnachtsgans

  51. Viper 4. April 2022 at 16:20
    Der Alkohol und die Alkoholiker werden zunehmen. Dafür braucht es weniger Heizung.

  52. Viper 4. April 2022 at 16:20

    Ich möchte weder frieren, noch hungern oder sterben für die Ukraine. Warum? Weil die Ukrainer das auch nicht für mich tun würden und ich ein unsolidarisches Arschloch bin. Oder wie man früher sagte, weil ich gesunden Menschenverstand besitze.

  53. Orban, der Fels in der Brandung !
    Unsere Medien beißen sich die Zunge ab und
    versuchen, es irgendwie zu erklären.
    MSM: Aber lange kann Orban seine Politik nicht mehr
    fortsetzen, er hat das ganze Land total verschuldet.
    Mit den Polen hat er sich auch total überworfen, die
    Visegratstaaten gibt es nicht mehr, weil er bei der
    polnischen Russenphobie nicht dabei ist.
    Meine Meinung ;Die Polen haben sich mit ihrer
    Außenpolitik total verrannt. Sie sind Kumpanen von
    Globalisierungsverbrechern geworden.
    Nur um ihren Hass gegen die Russen auszuleben !
    Ich bin gespannt, wie sie sich verhalten, wenn der
    Krieg vorbei ist.
    Vielleicht nehmen sie dann alle Sozialschmarotzer aus
    Deutschland auf ? 🙂

  54. Ich kann nicht behaupten, dass mich der Sieg Orbans traurig stimmt, noch weniger bedrückt mich der Flunsch, den die Bürokraten in Brüssen und die Politdarsteller in Berlin zwangsläufig ziehen. Wenigstens haben die Ungarn gesunden Menschenverstand bewiesen. Polen, ja die Polen, sie zeigen ihr wahres Gesicht. Im Hass verbreiten kennen sie sich gut aus. Früher waren es immer die Deutschen, nun sind es die Russen.

  55. Bei Welt.de (Text unter Titel) stand ein Vergleich mit Orban als „klein Putin“. Entweder werden sie langsam müde oder denen fällt nichts mehr ein. Alles fern ab der Linie=Putin, Trump, Hitler, Nazi, Verschwörung, Idiot, Arschloch und Leugner.

    Man könnte sich wenigstens ein bishen Mühe beim Lügen oder Aufrechterzahltung der Illusion einer Demokratie noch geben, aber solche Vergleiche haben überhaupt kein Niveau und disqualifiziert sich selbst.

  56. @ eule54 4. April 2022 at 13:57
    Hat sich überhaupt unser Klappergestell mit der Betonfrisur schon zur Ungarnwahl geäußert?
    ———————–
    Ne, die kotzt noch.

  57. Jeanette# Ich kenne die FR schon lange bevor der Ippenverlag die übernommen hat, das war 2018. Seitdem haben die in Frankfurt nichts mehr zu sagen, die Moderation wird von München aus gesteuert, das gleiche gilt auch für die gekaperten Verlage von OP online, Frankfurter Neue Presse und vielen anderen. Für mich ist das nur Feindbeobachtung wie Hübner mal schrieb ernst nehmen kann man diese Lumpenblätter nicht mehr. Kommentare die abseits des Mainstreams sind werden gnadenlos gelöscht, der linke Dreck und Beleidigungen bleiben aber stehen. Dafür hat Ippenmedia in den vergangenen Jahren wieder verdienterweise dramatische Auflagenverluste. Der bösartigste bei denen ist der Inquisitor Stefan Stukenbrok ein Kotzbrocken vor dem Herrn der leitet die Moderation.

  58. Die Ungarische Botschaft hat soeben per E-Mail meine Glückwünsche übermittelt bekommen.
    So sollen erfahren, dass es auch normale Deutsche gibt, die nicht so ticken, wie von unseren MS-Medien behauptet wird.

  59. …sowie USA & Soros gegen Orbán.

    +++++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++++++++

    Glückwunsch Viktor Orbán!

    Nomen est omen:
    https://de.wiktionary.org/wiki/Viktor

    Viktor Mihály* Orbán (ungarisch Orbán Viktor; * 31. Mai 1963 in Székesfehérvár)

    *Mihály ungar. Form für Michael
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Mih%C3%A1ly

    Der Erzengel wurde nach der siegreichen Schlacht auf dem Lechfeld am 10. August 955 zum Schutzpatron des Ostfrankenreichs und später Deutschlands erklärt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Erzengel_Michael

  60. PRIMA WAHLERGEBNIS * ABER DIE KOMMENTATOREN HIER ENTTÄUSCHEND !!! Fast 100 Kommentare und nicht eine Erwähnung das DIE DEUTSCHE MINDERHEIT UNGARN auch wieder mit einem Sitz vertreten ist ! Herzlichen Glückwunsch – strenggenommen hat ORBANUNGARN sogar einen Sitz mehr da der Vertreter der DEUTSCHEN MINDERHEIT zu 99% wie FIDEZ abstimmt !
    Ich will jetzt nicht meckern – aber strenggenommen gibt es ergo noch eine vierte „Abteilung“ im ungarischen Parlament – ärgerlich das alle Zeitungen von 199 Parlamentssitzen sprechen und die 3 Balken summiert nur 198 ergeben. 4 x habe ich heute diverse News gelesen – keinerlei Erwähnung das die DEUTSCHE MINDRHEIT auch im ungarischen Parlament vertreten ist.
    ANDERE LÄNDER würden sich freuen …

  61. Jaaa, ein wenig mehr Nationalbewußtsein oder – stolz
    würde auch uns Deutschen ganz gut stehen.

    Wir brauchen hier keine gewaltaffinen Norden aus dem
    Orient und Afrika. Die sollen ihre Länder wie wir mit
    Fleiß aufbauen, statt fleißigen Ländern auf der Tasche
    zu liegen !

  62. Und genau deswegen leitet nun die angep…. EU unter der Regentschaft der urdemokratisch gewählten Kommissionspräsidentin von der Leyen ein Verfahren gegen Ungarn wegen angeblicher Verstöße gegen ein ominöses Rechtsstaatlichkeitsgebot ein! Wie erbärmlich und durchsichtig!

Comments are closed.