Der Buchautor Ullrich Mies ist kein Gesprächspartner, der versucht, Dinge schön zu reden. Im Gespräch mit Alex Quint von eingeschenkt.tv bespricht der 71-Jährige die Agenda der Globalisten und des „World Economic Forums“, die uns mit ihrer „Neuen Normalität“ in eine Herrschaftsform treiben möchten, die für die Menschheit eine Vision vorgesehen hat: eine digitalisierte, kontrollierte und transhumanistische, entmenschlichte Welt. Ferner wird besprochen, was aus den sogenannten „Linken“ geworden ist, die unkritisch der Coronapolitik des Staates zujubeln und sich nicht zu schade sind, Kritikern dieser Politik Begriffe wie „Neurechte“ oder „rücksichtslose Menschen“ an den Kopf zu werfen. (Quelle: AUF1.tv)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

34 KOMMENTARE

  1. Ullrich Mies: Wir schlittern blind in den Faschismus

    Also blind trifft’s wohl eher nicht.
    Direkter und Indirekter Zwang sind die richtigen Beschreibungen.

  2. Ja, es ist so weit,mit der „Pandemie“ fing
    die Entscheidungsschlacht,um unsere Grundrechte an.
    Allerdings ist jeder Sozialismus und Totalitarismus
    auf Dauer gescheitert.
    Nur, die Mehrzahl der Menschen interessiert sich nicht
    für diese Grundrechte.
    Wenn ich schon den Spruch höre,
    „Sollen sie doch,ich habe nichts zu verbergen“,
    zeigt,wie Obrigkeitshörig viele Menschen sind.
    Ich sage ja nicht umsonst,erst muss es schlechter
    werden, bis es besser wird.
    Und Schweden wird es zeigen,ob diese Prognose
    stimmt. Was da gerade abgeht,ist schon ein Glaubenskrieg, der
    dringend zu unterbinden ist. Aber Frankreich ist doch genauso
    vernebelt, da wird datt Makrönchen auch wieder gewählt,trotz der
    dortigen Verhältnisse.
    Und solange es keine neuen, rechtskonservativen Parteigründungen gibt,
    wird dieses Land,in seiner jetzigen Form,aufhören zu existieren.
    Das ach so reiche Deutschland,wird in Arbeitslosigkeit und Armut abrutschen,
    vor allen Dingen mit diesen Politphantasten,und ihrer Verbotspolitik.
    Corona war der Anfang,und wer daraus keine Lehren zieht,wird verlieren !

  3. Bin gespannt wann hier thematisiert wird, das die Türkei faktisch in den Nordirak einmarschiert ist und eine Boden- und Luftoffensive gestartet hat. Dabei wurden auch Drohnen eingesetzt. Laut Ankara würde man ja nur PKK Terroristen bekämpfen, so so. Quasi eine Spezialoperation. Hängen wir demnächst kurdische Fahnen überall auf und liefern Waffen und senden Geld? Fordert wer schon schwere Waffen für die Kurden? Ist ein Sanktionspaket gegen dje Türkei schon ausgearbeitet? Hätte nicht gedacht dass die Heuchelei so früh schon sichtbar wird.

  4. Das hier passt zum Great Reset.

    Klimaaktivisten „Die letzte Generation“ droht:

    Ab nächste Woche werden deutsche Öl- und Gas-Pipelines abgedreht

    Zitat: „… … … …
    Man liest auch was vom friedlichen Protest. Also wird es doch keine Zerstörung von Pipelines geben? Man lese mal genau: „Wir gehen absolut gewaltfrei und friedlich vor, denn es ist uns ein hohes Anliegen, keine Menschen zu gefährden oder gar zu verletzen.“ Man redet bei Gewaltfreiheit also davon, dass man keine Menschen verletzen will. Von Gewaltfreiheit gegenüber Pipelines war da keine Rede. Also könnte es passieren, dass Pipelines ab nächste Woche tatsächlich lahmgelegt werden? Oder sollen vielleicht Verdichterstationen für Gas angegriffen werden? Alles unklar. Aber irgendwas könnte nächste Woche passieren, das die deutsche Infrastruktur für Öl und Gas in ihrer Funktionalität beeinträchtigen könnte.
    … … … …“

    Alles klar, dass müsste doch eine Straftat nach §126 StGB (Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten) sein, oder etwa nicht?

    https://finanzmarktwelt.de/klimaaktivisten-pipelines-oel-gas-letzte-generation-232019/

  5. Mantis 19. April 2022 at 17:24

    Immer wenn man die hört ist die genervt von den Deutschen und Deutschland, nichts machen wir der richtig, die meckert nur an uns rum. Warum lebt die eigentlich noch hier? Wenn ich die Kohle und die Möglichkeiten (Vernetzung in internationaler Politik und Wirtschaft) wie die und ihr Mann hätte wäre ich längst weg aus der BRD. Noch einmal, was hält die noch hier?

  6. .
    Statt
    einer NWO,
    also einer Neuen
    Weltordnung mit der
    Tendenz zu einer totalen
    Kontrolle, Vernutzung und
    Verwirbelung im Interesse von
    wenigen, machtgeilen Gottspielern,
    wäre eine Neuordnung der Welt
    und zwar nach Kulturräumen,
    die einander respektieren
    und eben auch leidlich
    in Frieden lassen,
    aufs höchste
    vonnöten.
    .

  7. Seit 2 Jahren leben wir im Faschismus. Grundrechte wurden uns genommen und selbst das GG ist im Ruhestand. Daran hätte früher niemand gedacht.

  8. Die Linksgruenen Gruppierungen, zu denen auch M gehoerte, haben durch Abschaffung der lebendigen parlamentarischen Demokratie, (ersetzt durch die Berliner Scheindemokratie) wahrheitsgemaesse, kritische Information, durch Medien, die einer in Diktaturen ueblichen Propaganda und Luegen -Vernebelung weichen mussten bereits alle Vorarbeiten geleistet, die der angedachten und durch DAvoser Weltwirtschaftsforum Klaus Schwab und den entscheidenden Hintermaennern die mit Reset bezeichnete, unmenschliche Form einer Versklavung eingeleitet, die vor keiner Massnahme zurueckschrecken wird, sofern sie ihren Zielen entsprechen. Fruehere Zwangsregime, wie Faschismus bzw. Bolschewismus von Lenin ueber Stalin scheiterten an sich selbst, so wie es neuen ebenso ergehen wird. Die Linke hat uebrigends alle Rekorde gebrochen, Menschen in Lagern zu sperren und um die Ecke zu bringen, zu denen natuerlich auch Mao Tse Tung gehoerte, der sogar Stalins Zahlen noch in den Schatten stellte.
    Ableger davon wie das Kommunistische China, Nordkorea, Venezuela, Cuba wenden diese Methoden nach wie vor an, machen fuer vieles den Westen verantwortlich, wie es gerade der Wurmfortsatz des Stalinismus, Putin, mit seiner Strategie gegen das Bruderland Ukraine versucht, am Ende scheitern wird, da die Menschen diese Luegen gemischt mit brutaler Gewalt nicht mehr in ihrer Mehrheit unterstuetzen.

    Ohne freie Medien wird es allerdings schwer, diese Relikte einer schlimmen Zeit zu stoppen, da eine hirnlose Schicht immer noch auf Marxismus, Klassenkampf, Hass und Neid setzt.

  9. Das mit dem“ den Herrschenden nichts mehr glauben können“ begann doch schon mit Norbert Blüm´s Spruch „Die Renten sind sicher“. Das war in den 90er Jahren.
    Heute zeigt sich die Renten sind alles andere

  10. Man sollte noch ergaenzen, dass von der intern. Moslem Idiologie, aehnliche Gefahren ausgehen, wie durch Linksgruppierungen, zu denen auch die faschistoide, vor nichts zurueckschrende Gruen Fraktion gehoert, die allerdings bereits ihre groesste Ausdehnung ueberschritten hat, da ihre Massnahmen nichts wie ein schlechter Ersatz ehemals einwandfrei arbeitender Systeme bedeuten, wie es sich am Beispiel von AKW Abschaffung, ersetzt durch vogelschreddernde Windmuehlen Verspargelung ist, die gigantische Milliardenkosten verschlang und niemals eine fuer ein Industrieland notwendige Stromversorgung / Netz liefern kann,.

  11. Pro AfD Fan:
    Diesen Optimismus vermag ich nicht zu teilen. Kein Schritt ohne Smartphone. Immer mehr Funktionen auf „smart“ übertragen. Smart-TV. Selbst Kleinstbeträge mit Karte zahlen. Überwachungstechnisierte Autos fahren. Alexa kaufen … . Das ist das, was die Leute FREIWILLIG machen.

  12. So, so…

    Bei Focus online schwurbeln wieder die Experten:

    „Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenksyj hat dort bereits 40.000 Mann seiner „Joint Operation Forces“ stationiert, der bestausgebildeten und bestbewaffneten Truppe seiner Armee.“

    Wer glaubt, dass dem ukrainischen Präsidenten ein Waffenstillstand überhaupt nur eine Minute Nachdenkens wert ist, hat von dem Charakter dieses Kriegsverbrechers und Multimillionärs keine Ahnung.

    Selenskyi ist hemmungslos bereit, hunderttausende von Zivilisten zu opfern, wenn er seinen Job behalten kann und er an der Schaltstelle ist, wo die Hilfslieferungen verteilt werden.

    Wer an den Helden und an den Friedens Fürsten glaubt, hat von seiner Vita nichts verstanden.

    Es gibt ein echtes Problem: wo die bösen Russen keine toten Zivilisten liefern, macht er hemmungslos selber welche. Ich denke, er wird in kurzer Zeit dafür zur Verantwortung gezogen werden.

  13. Wenn Putin in diesem Krieg etwas unterschätzt hat, dann ist es die abgrundtiefe Bösartigkeit von Herrn Selinskyi.

    Er hat möglicherweise angenommen, dass Herr Selinskyi in Friedensverhandlungen eintritt, wenn er nur die russischen Waffen sieht.

    Der erbitterte Kampf im Osten der Ukraine zeigt, dass jetzt Putin ernst macht.

    Und der schwurbelnde Experte bei Focus online beklagt, dass die Ukraine chancenlos ist, wenn sie keine schweren Waffen bekommt. Der Experte erklärt mit keinem einzigen Wort, wer die Waffen bezahlen soll und wer die Waffen bedienen soll. Und liefern soll natürlich Deutschland…

  14. ghazawat 19. April 2022 at 17:59

    „Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenksyj hat dort bereits 40.000 Mann seiner „Joint Operation Forces“ stationiert, “

    Naja, der Selensky stationiert dort gar nichts, dass machen alles die NATO-Stäbe. Der Selensky unterschreibt höchstens ihm vorgelegte Befehle.

  15. Haremhab 19. April 2022 at 17:45

    Es fing schon eher an, es wurde halt nur schleichend immer mehr verschärft. Globalistische Konzerne haben z.B. schon 2015 jede Kritik am Refugee-Welcome-Wahn verboten, da wurden Deutsche die das kritisiert haben gefeuert. Spätestens ab 2015/16 war dann jede Kritik an der Umvolkung in großen Betrieben und der Verwaltung verboten. Die BRD-Mainstreammedien wurden ebenfalls ab ca. 2015 gleichgeschaltet.

  16. Bepe:
    Die Leute können sich einfach nicht vorstellen, daß nicht stimmt, was alle sagen. Und sie können sich auch nicht vorstellen, daß nicht stimmt, was der freundliche Mann in den Nachrichten sagt. Vom Zusammenhänge herstellen und Hinterfragen ganz zu schweigen. Z. B. zu wenig Wohnungsbau in BRD und soundsoviel Zuwanderung nach BRD. Beides in ein und derselben Nachrichtensendung.

  17. andere Meinung 19. April 2022 at 17:49
    Das mit dem“ den Herrschenden nichts mehr glauben können“ begann doch schon mit Norbert Blüm´s Spruch „Die Renten sind sicher“. Das war in den 90er Jahren.
    Heute zeigt sich die Renten sind alles andere…
    ——————–
    Ergänzung:
    …als sicher. Sie sind sogar so sehr gefährdet durch die Inflation dass man Angst haben muss von den Renten bald nichts mehr kaufen zu können. Also was Politiker erzählen glaube ich erst mal nicht, sondern mache mich selbst über die Sachverhalte schlau und komme bei fast allem zu anderen Lösungsansätzen. Auch wer die „Riester-Rente“ mitgemacht hat wurde im Nachhinein eines Bessen belehrt. Sicher für die Rente sind völlig andere Anlageformen von denen man aber von Politikern noch nie ein Wort gehört hat.

  18. Gundu 19. April 2022 at 18:30

    Ist ein bekannter „Hirnschaden“.

    Gehirnforschung:

    80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten

    Zitat: “ Gehirnforscher nennen es auch „unrealistischen Optimismus“, was im Endeffekt nichts weiter bedeutet, als dass bei der Mehrheit der Bevölkerung essentielle Teile des Gehirns einfach herunterfahren, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden. Die Leiterin einer jüngst durchgeführten Studie, mit der dieser Sachverhalt nun durch Messungen der Gehirnaktivität belegt werden konnte, macht dieses zuvor umstrittene Phänomen sogar für den Ausbruch der Finanzkrise im Jahre 2008 verantwortlich

    Wenn Sie Ihre Mitmenschen wieder einmal auf reale und besorgniserregende Sachverhalte aufmerksam machen wollen, während diese sich nicht darum zu scheren scheinen, das von Ihnen Gesagte als Schwarzmalerei beiseite wischen und sich stattdessen „unterhaltsameren“ Dingen zuwenden – Seien Sie beruhigt, das hat nichts mit Ihnen zu tun!

    Die Mehrheit der Bevölkerung lebt laut jüngster Erkenntnisse der Gehirnforschung in einer Fantasiewelt, die auch als „unrealistischer Optimismus“ bezeichnet wird. Kurzum: Der Stirnlappen (präfrontaler Cortex) wird einfach heruntergefahren, wenn Meldungen herein flattern, die sich nicht mit ihrer Wohlfühlwelt vereinbaren lassen.

    … … … … “

    Rest des Artikel hier:
    http://www.propagandafront.de/187070/gehirnforschung-80-der-menschen-konnen-besorgniserregende-meldungen-uberhaupt-nicht-verarbeiten.html

  19. Noch Zusammenhänge: Jeder stellt fest, daß Beiträge für Krankenversicherung, Rentenversicherung usw. usw. stetig steigen. Keiner fragt, warum das in einem reichen Land wie Deutschland so ist.
    Völlig irre ist, daß sich die Nachrichtensprecher freudig zu sagen trauen, daß die Steuereinnahmen „sprudeln“, bedeutet das doch nichts annderes, als daß der Staat seine Bürger unverschämt zur Kasse bittet.

  20. BePe:
    Ja das Phänomen ist mir bekannt. Es erklärt aber meines Erachtens nur einen kleinen Teil dessen, was seit einiger Zeit hier abläuft.
    Ein weiterer Teil ist Faulheit (smart ist so praktisch), Reizüberflutung, permanente Wiederholung (TV- Ukraine, Corona, Flüchtlinge usw.).

  21. Die Medien arbeiten mit bewusster Manipulation unseres Bewusstseins. Lügen, Halbwahrheiten, aus dem Zusammenhang gerissene Phrasen entstellt wiedergeben, alle Register der Manipulation beherrschen die Politik und Medienschaffende in Perfektion. In Bezug auf Russland kann die Bundesrepublik Deutschland aus einem großen Erfahrungsschatz zurück greifen. Die anti-russische Propaganda und regelrechte russophobe Hysterie ist stark entlehnt an die NS – Propaganda und die Zeit des Kalten Krieges. Alles wird uns subtil als Wahrheit serviert. Die ständigen Wiederholungen bei jahrelangem Konsum schaffen ein verändertes Bewusstsein und der Mensch, der dafür empfänglich ist, glaubt ARD und ZDF.
    Ich bin fest davon überzeugt, dass in diesem Sinne alle Altparteien in Deutschland und besonders die Grünen seit der letzten zwei Jahre sich zu PROTOFASCHISTISCHEN PARTEIEN entwickelt haben.
    Mehr oder weniger schleichend, aber kontinuierlich.
    Die Umvolkung mit zum Teil nationalistischen, faschistischen ukrainischen Flüchtlingen soll diese Gesellschaft weiterhin radikalisieren und wehrhaft machen im Sinne einer TOTALITÄREN ANTIFA im Dienste des Staates

  22. Wir sind schon längst in einer neuen Diktatur angekommen,
    doch es will keiner wahrhaben.
    Wenn Leute von der Polizei verprügelt werden, weil sie das
    Gundgesetz in der Öffentlichkeit laut lesen, dann stimmt
    etwa nicht mehr mit der Polizei und ihrer demokratischen
    Grundeinstellung.
    Dann sollten alle Alarmglocken läuten !!!

  23. Am schlimmsten ist die totale Entmenschlichung, der Krieg gegen die Natur, kurz gegen das Leben als solches. Wir werden als Cyborgs durch die Gegend wandeln, ohne eigenen Willen, ohne Besitz, ohne Anreiz, versklavt, unterdrückt. Für die vorletzte und letzte Generation ist dies offensichtlich die beste Lebensform, die sie verkraften und meistern können, sonst würden sie sich dagegen wehren und nicht vor den Karren der Globalisten und Schwab-Kreaturen spannen lassen.

  24. buntstift 19. April 2022 at 21:38
    Am schlimmsten ist die totale Entmenschlichung, der Krieg gegen die Natur, kurz gegen das Leben als solches. Wir werden als Cyborgs durch die Gegend wandeln, ohne eigenen Willen, ohne Besitz, ohne Anreiz, versklavt, unterdrückt. Für die vorletzte und letzte Generation ist dies offensichtlich die beste Lebensform, die sie verkraften und meistern können, sonst würden sie sich dagegen wehren und nicht vor den Karren der Globalisten und Schwab-Kreaturen spannen lassen.

    — Dafuer sind die zu dumm und zu degeneriert.

  25. Nein, und insoweit kann ich Ullrich Mies nicht zustimmen – „wir“, wer das auch immer sein mag, schlittern keineswegs „blind in den Faschismus“ – „wir“, siehe oben, schlittern sehenden Auges in den Faschismus, und zwar in einen solchen GRÜNER Prägung.
    Und was dieses Phänomen so erschreckend macht, ist der Umstand, dass man den Eindruck gewinnen kann, dass die ganze Republik das will und die demokratiefeindlichen Umtriebe mehr als goutiert.

  26. Nach Wohlstand kommt Dekadenz. Gesellschaft über dem Zenit.
    Realitätsverlust führt zu schmerzhafter „Erdung“.
    Barbaren haben immer dafür gesorgt. Das Römische Reich wurde nicht durch eine andere „Kultur“ ersetzt, es waren primitive Totschläger, die das Ruder übernahmen. So wird es kommen (müssen).

  27. Der Mann, Ullrich Mies ist eine Wucht !
    Ich habe zwar nur knapp die Hälfte des Interviews
    gehört, aber was er da sagt, hat Hand und Fuß. Die
    andere Hälfte höre ich mir natürlich auch noch an.
    Die Bürger wollen es einfach nicht bemerken, dass ihre
    lebenslang gewählte Partei eine Volksverräterpartei geworden
    ist, denn sonst würden sie selbst zugeben, wie bescheuert ihr
    denken ist. Selbst wenn sie den schleichenden, aufkommenden
    Faschismus spüren, machen sie weiter so.
    Bei der Plandemie war es schon offensichtlich, wohin die Reise
    geht. Mit dem Durchpeitschen einer Zwangsimpfung haben die
    Verbrecher im Parlament (fast 300 Kreaturen)mit einer freien
    demokratischen Welt, nichts mehr zu tun.
    Doch den braven, verschixxenen Michel, interessiert das nicht.
    Er hat sich ja schon längst den ersten oder zweiten Booster
    verabreichen lassen und möchte nun, nachdem er doch gemerkt
    hat, dass die Spritze tatsächlich nichts gegen Corona bringt, unbedingt
    auch das sich alle Spritzen lassen. Wenn er schon von seinen Herren
    übers Ohr gezogen wurde, dann sollen es bitteschön auch die
    Intelligenten bekommen. Dass es dabei um eine Nagelprobe geht,
    kommt den Trottel gar nicht in den Sinn.
    Riesen Respekt habe ich vor den Leuten, die jede Woche gegen die
    Corona-Maßnahmen auf die Straße gingen !
    Es scheint doch noch eine große Chance zu bestehen, den
    Faschismus der Polit-Verbrecher abzuwenden !

Comments are closed.