„Weltwoche Daily Deutschland“ – Roger Köppels täglicher Meinungs-Espresso gegen den Mainstream-Tsunami. Mo-Fr ab 6 Uhr 30 mit der Daily-Show von Roger Köppel und pointierten Kommentaren von Top-Journalisten. Die Themen in dieser Ausgabe:

  • Neue Deutschland-Seite.
  • Gabor Steingart und Stefan Zweig über die Hasstrommeln des Kriegs.
  • Wo bleibt die Demut der deutschen Journalisten?
  • Rückkehr des russisch-slawischen Untermenschen?
  • Wo sind die Rassismusbeauftragten?
  • Impfpflicht fällt durch.

Weltwoche Daily Schweiz:

  • Neue Deutschland-Seite.
  • 360 Grad-Journalismus.
  • Unsere Werte lösen sich auf.
  • Extremes als im Kalten Krieg.
  • Russland aus dem Uno-Menschenrechtsrat geworfen.
  • Klima-Fanatiker zerstören Zürcher Autopneus.
  • Köppel verzichtet auf parlamentarische Immunität.
Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Demut? Wem gegenüber? Jedem, nur nicht gegenüber ihren Landsleuten. Und ein paar anderen Unliebsamen, wie Ungarn, Russland natürlich.

  2. Noch eine Nachricht am Rande

    .
    „„Gerhard Schröder tritt bei Hannover 96 aus – und kommt seinem Rausschmiss zuvor

    Altbundeskanzler Gerhard Schröder ist einem Vereinsausschluss bei Hannover 96 offenbar zuvorgekommen. Schröder hat selbst seinen Austritt erklärt. Anlass des Streits ist seine Nähe zum russischen Präsidenten Wladimir Putin.
    Karl Doeleke
    07.04.2022, 12:22 Uhr
    Hannover.Altbundeskanzler Gerhard Schröder ist nicht mehr Mitglied bei Hannover 96. Am Donnerstag teilte der Gesamtverein mit, dass Schröder von sich aus den Austritt erklärt hat. Schröder war einfaches Mitglied des Vereins und von 2016 bis 2019 Aufsichtsratsvorsitzender der Profisparte gewesen.
    Kritik an Schröders Nähe zu Russland
    Schröders Austritt hatte sich angedeutet: Anfang März hatte der Vorstand von Hannover 96 ihn darüber informiert, dass ein Vereinsschluss geprüft wird. Als Begründung hatte der Vorstand angegeben, dass „die Werte von Herrn Schröder“ denen von 96 widersprächen. Ausdrücklich nahm der Verein Bezug auf Schröders „öffentliche Äußerungen zum russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine, seine aktuelle Tätigkeit beim russischen Konzern Rosneft sowie die angestrebte Tätigkeit beim ebenfalls russischen Konzern Gazprom“.
    Wie schon bei der drohenden Aberkennung seiner Ehrenbürgerwürde der Stadt Hannover kam Schröder auch dem Vereinsausschluss zuvor. Der Verein kommentierte das zunächst nicht weiter. Zuvor hatten auch schon Borussia Dortmund und der Deutsche Fußball-Bund dem Altkanzler die Ehrenmitgliedschaft entzogen.““
    https://www.haz.de/lokales/hannover/ukraine-krieg-gerhard-schroeder-ist-bei-hannover-96-ausgetreten-KWUW6KK2NNWXB3CCKJAA2RWZ2A.html

  3. Man gewinnt den Eindruck die Journalisten sind nur noch getretene Hunde, die sich anpassen müssen wenn sie überleben wollen.

    In der BILD heute über die IMPFPFLICHT NIEDERLAGE KEIN WORT MEHR!
    So auch im FOCUS nicht.. Und Kommentarschaltung abgeschaltet!
    Die Leute sollen nicht wissen, dass die Impfpflicht gescheitert ist.
    Wer es gestern nicht mitbekommen hat, soll blöd bleiben, der soll sich impfen lassen!

    Dafür gibt es Ukraine Leichenbilder en masse!
    Wir werden jetzt überschüttet mit Gemetzel Bildern, wo sie herkommen spielt keine Rolle,
    Hauptsache raushauen, an die Leute senden, damit keiner auf die Idee kommt unsere Waffenlieferungen anzuprangern.

    Dies Fremden wollen uns auspressen wie eine Zitrone für ihre asozialen Stammesschamützel!

    Gestern war eine junge freche Ukrainerin (Autorin? Journalistin?) bei Maischberger
    die hatte doch die Frechheit die Deutschen an ihre Kriegsschuld zu erinnern.
    DIE DEUTSCHEN KÖNNTEN JETZT WAS GUT MACHEN!!

    So etwas muss man sich als zahlender Fernsehzuschauer von Ausländern unverschämtester Natur, die einen bestenfalls in einen Welt – und Atomkrieg hineinziehen zusätzlich noch an Unverschämtheit und Dreistigkeit bieten lassen!

    Die sollen endlich woanders betteln gehen.
    Für solche dreisten und wilden Leute wollen wir weder im Kalten sitzen, noch unsere Wirtschaft zerstören lassen.

  4. ike
    8. April 2022 at 09:17
    Dieser hier hat die Demut in seiner
    DNA.
    Meistens spricht er in der Mehrzahl,
    oder für das ganze Land .
    Natürlich völlig ungefragt und ohne
    Legitimation!

    Aber man kann erst mal wieder etwas
    ablenken und sich aus der Schusslinie
    bringen.

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-04/steinmeier-bittet-sinti-und-roma-um-vergebung
    —-
    Sinti und Roma machen München bunt

    https://www.rosenheim24.de/bayern/muenchen-messer-stecherei-in-maximilianstrasse-zehn-beteiligte-mehrere-verletzte-91465850.amp.html

  5. AKTUELL!
    .
    .
    Ukrainische BESTIEN!
    .
    Ukrainische Bestien haben einen verwundeten russischen Soldaten erschossen und die Medien schweigen. Jetzt kann ich mir vorstellen wie Ukrainische Soldatenbestien im Donbass russische Bürger in Massen erschossen und anderen Gräueltaten begangen haben.
    .
    Ich habe selber gesehen (Video im Netz) wie ukrainische Soldaten/Bestien russisch stämmige Bürger aus den Autos geholt haben und auf das massivste geschlagen, getreten und gefoltert haben. Das sind des Westens „Freiheitskämpfer“.. Viele sollen weggebracht worden seien und ermordet worden.. ethnische Säuberungen!
    .
    Russland muss endlich den Bären loslassen.
    .
    ++++++++++++++++++++++++
    .
    Aufnahme verifiziert
    .
    Video zeigt Erschießung eines russischen Soldaten

    .

    Ein Video, nicht weit von Butscha aufgenommen, zeigt eine brutale Hinrichtung. Einem Bericht der „New York Times“ zufolge exekutieren für die Ukraine kämpfende Truppen einen schwer verletzten russischen Soldaten, der mit seiner Einheit in einen Hinterhalt geraten war. Das Video wirft viele Fragen auf.
    .
    Ein auf Telegram kursierendes Video, das die Erschießung eines schwer verletzten russischen Soldaten durch offenbar für die Ukraine kämpfende Truppen zeigt, ist von der „New York Times“ verifiziert worden. Das Video ist bereits seit Anfang der Woche im Umlauf. Es zeigt mehrere russische Soldaten, die meist regungslos auf einer Straße in ihren Blutlachen liegen. Einer regt sich, woraufhin ein Kämpfer der Gegenseite zwei Schüsse auf den am Boden liegenden abfeuert. Nach einer weiteren Regung tätigt er einen weiteren Schuss.
    .
    https://www.n-tv.de/politik/Video-zeigt-Erschiessung-eines-russischen-Soldaten-article23251773.html

  6. ike 8. April 2022 at 09:17
    Dieser hier hat die Demut in seiner
    DNA.
    Meistens spricht er in der Mehrzahl,
    oder für das ganze Land .
    Natürlich völlig ungefragt und ohne
    Legitimation!
    …………………
    wenn man die kommentare so liest kommt man richtig ins staunen. kollektive schuld, auch in der xten generation. die Zigan haben doch schon mehrfach „Entschuldigung“ in barer Münze bekommen. und mehr zählt doch für die überhaupt nicht. BTW…was ist denn mit den aktuell 18 Messerstechern geworden?

  7. Die Wut der Ukrainer, dass die Russen hinter ihrem Präsidenten stehen führt zu generellem RUSSENHASS, zu fürchterlichen Lügen und Unterstellungen, schließlich zum offenen Angriff gegen alle Russen. Die Russen, die hier leben werden von den frechen Ukrainern aufgefordert, sich gegen PUTIN aufzulehnen, als Voraussetzung für ihre Existenzberechtigung, ansonsten können sie angegriffen werden wo immer man sie findet.

    Die Ukrainer sind ein forderndes, dreistes, aufsässiges Volk.
    Die werden uns noch viel viel mehr Ärger bereiten.

  8. Marie-Belen 8. April 2022 at 09:28

    To whom it may concern

    Heute findet wieder eine Sitzung des Corona Ausschusses statt:

    SITZUNG 99
    Thema:
    Etappensiege
    08.04.2022 ab 11:00 Uhr

    ——————————–

    Danke!
    Der Tag nach dem großen Tag! 🙂

  9. Drohnenpilot 8. April 2022 at 09:25

    AKTUELL!
    .
    .
    Ukrainische BESTIEN!
    .
    Ukrainische Bestien haben einen verwundeten russischen Soldaten erschossen und die Medien schweigen. Jetzt kann ich mir vorstellen wie Ukrainische Soldatenbestien im Donbass russische Bürger in Massen erschossen und anderen Gräueltaten begangen haben.
    .
    Ich habe selber gesehen (Video im Netz) wie ukrainische Soldaten/Bestien russisch stämmige Bürger aus den Autos geholt haben und auf das massivste geschlagen, getreten und gefoltert haben. Das sind des Westens „Freiheitskämpfer“.. Viele sollen weggebracht worden seien und ermordet worden.. ethnische Säuberungen!

    —————————————–

    Das sind brutalste, primitivste Menschen, die wollen keine Frieden,
    die wollen nur Russenblut
    und wir sollen das finanzieren.
    Die ganze Welt soll das finanzieren für diese miese Pack!
    .

  10. Drohnenpilot 8. April 2022 at 09:25

    AKTUELL!
    .
    .
    Ukrainische BESTIEN!
    .
    Ukrainische Bestien haben einen verwundeten russischen Soldaten erschossen und die Medien schweigen. Jetzt kann ich mir vorstellen wie Ukrainische Soldatenbestien im Donbass russische Bürger in Massen erschossen und anderen Gräueltaten begangen haben.
    .
    Ich habe selber gesehen (Video im Netz) wie ukrainische Soldaten/Bestien russisch stämmige Bürger aus den Autos geholt haben und auf das massivste geschlagen, getreten und gefoltert haben. Das sind des Westens „Freiheitskämpfer“.. Viele sollen weggebracht worden seien und ermordet worden.. ethnische Säuberungen!

    —————————–

    Ein Wunder, dass NTV darüber berichtet.
    Vielleicht werden die langsam doch noch wach.
    (Das Video haben sie allerdings blockiert, zu viel der Wahrheit ist für die Deutschen nicht zumutbar, das kann nur in kleinen Häppchen serviert werden).
    .

  11. Nach den Fachkräften aus Afrika und aller Welt haben wir noch immer so viele freie Jobs für Personen ohne Deutschkenntnisse…..

    .

    „Integration in den Arbeitsmarkt: 90.000 freie Jobs für Geflüchtete in Niedersachsen

    Rund 21.000 Ukrainerinnen und Ukrainer sind in Niedersachsen bereits offiziell registriert worden. Nun geht es für viele darum, Arbeit zu finden. Die Landesregierung will die Integration in den Arbeitsmarkt optimieren. Rund 90.000 Arbeitsplätze stehen für gut ausgebildete Menschen zur Verfügung.
    08.04.2022, 08:00 Uhr
    Hannover.Millionen Menschen haben die Ukraine angesichts von Wladmir Putins Angriffskrieg bereits verlassen. Rund 21.000 von ihnen sind bereits offiziell in Niedersachsen gemeldet – weitere werden folgen. Doch mit der Registrierung allein lässt sich noch keine neue Existenz aufbauen. Das Land Niedersachsen will deshalb gemeinsam mit Verbänden die Integration in den Arbeitsmarkt erleichtern. Für die Geflüchteten stehen dabei rund 90.000 Jobs zur Verfügung.
    „Für viele kann die Normalität eines geregelten Arbeitsalltags eine große Hilfe sein, um das Erlebte zu verarbeiten“, zeigte sich Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) am Donnerstag nach einem Treffen mit den Verbänden überzeugt. Es gehe nun darum, möglichst niedrigschwellig und unbürokratisch vorzugehen. Entscheidend sei dabei auch die schnelle Anerkennung der Ausbildungen. „Wir gehen derzeit davon aus, dass unter den Geflüchteten ein hoher Anteil an qualifizierten und interessierten Arbeitskräften vorhanden ist.“ Gut 50 Prozent haben einen Hochschulabschluss, ein Großteil hat eine Ausbildung oder gute Bildungsabschlüsse.
    Schnelle Arbeitserlaubnis ermöglicht Berufseinstieg
    Nach der Richtlinie der Europäischen Union wurden dafür formal die Voraussetzungen geschaffen. Ukrainerinnen und Ukrainer können sich für mindestens ein Jahr in den Mitgliedsstaaten aufhalten und erhalten eine Arbeitsgenehmigung. Wirtschaftsminister Althusmann betonte, dass es deswegen darum gehe, kurzfristige Angebote zu schaffen. Eine langfristige Integration in den Markt hänge auch davon ab, „ob die Menschen nach Beendigung des Krieges in die Ukraine zurückkehren“.
    Lesen Sie auch
    • Hannover: Politik vor dem Himtergrund des Ukraine-Krieges von geplantem pro-russischem Autokorso entsetzt
    • Pro-russischer Autokorso in Hannover: Aufruf zum Gegenprotest
    Die Perspektive, langfristig zu bleiben, besteht zumindest. Die Bundesagentur für Arbeit zählt in Niedersachsen immerhin 90.000 freie Stellen, die allesamt unbefristet sind. Bisher ist die Nachfrage nach Angeboten aber noch gering, erst 40 Menschen haben sich bei der Arbeitsagentur gemeldet, sagte Johannes Pfeiffer, Chef der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen. „Die Menschen sind nicht gekommen, um unser Fachkräfteproblem zu lösen, sondern um vor dem schrecklichen Angriffskrieg zu fliehen.“ Die Zeit, in der die Arbeitssuche im Vordergrund steht, werde noch kommen. Wichtig seien dafür Informationen: Schon jetzt werden Flyer in ukrainischer Sprache verteilt. Daneben wurde eine Hotline für Ukrainerinnen und Ukrainer geschaltet und eine Internetseite in ukrainischer Sprache eingerichtet. Besonders angetan zeigte sich Pfeiffer von dem großen Interesse an Sprachkursen. Er kündigte an, die Angebote ausbauen zu wollen.
    Forderung nach Betreuungsplätzen für Kinder
    Die Menschen, die nach Deutschland kommen, haben zum Teil schreckliche Szenen mitansehen müssen. Oksana Janzen, Vorsitzende des Deutsch-Ukrainischen Vereins Niedersachsen, ist überzeugt, dass der Zugang zu Arbeit den Geflüchteten helfe, in eine Tagesstruktur zurückzufinden und mit dem Trauma umzugehen. „Arbeit hilft zudem dabei, in einem fremden Land anzukommen.“ Sie berichtete von einem großen Interesse der Ukrainerinnen und Ukrainer für Jobs in der IT-Branche und im Bildungsbereich. Zudem seien einige Geflüchtete in der Ukraine selbstständig gewesen und wollten sich auch in Niedersachsen eine eigene Existenz aufbauen. Da unter den Geflüchteten viele Frauen und kleine Kinder sind, müssten aber auch genügend Betreuungsplätze sichergestellt werden, sagte Janzen.
    Die ukrainische Generalkonsulin Iryna Tybinka begrüßte das Engagement für den Schutz der Ukrainerinnen und Ukrainer. „Gleichzeitig kann das beste Maß an Sicherheit und Komfort für die ukrainischen Frauen geschaffen werden, indem ihnen menschenwürdige Arbeitsbedingungen und Möglichkeiten geboten werden, für sich und ihre Kinder zu sorgen.“ Die Frauen wollten genauso wie in der Ukraine auch in Deutschland frei und unabhängig sein.
    Von Mandy Sarti“
    https://www.haz.de/der-norden/arbeitsmarkt-in-niedersachsen-90-000-jobs-fuer-gefluechtete-aus-der-ukraine-B6XRMAJ6C6PFKL6MXAHSXK32JM.html

  12. Diese Meldung ist offensichtlich kein Witz!

    .

    „Hohe Spritpreise: Geht Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst das Geld fürs Tanken aus?

    Durch die hohen Kraftstoffpreise bekommen Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in Hannover zunehmend Probleme. Die großen Fahrzeuge und Streifenwagen, aber auch Stromaggregate und Kettensägen müssen stets einsatzbereit sein. Die Helfer schichten bereits ihre Budgets um.

    Peer Hellerling

    08.04.2022, 07:30 Uhr

    Hannover.Die zurzeit hohen Kraftstoffpreise wirken sich massiv auf Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst aus. Spätestens seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine verschlingt das Tanken das veranschlagte Budget deutlich schneller als geplant. Allein die Fahrzeuge der Polizei Hannover verbrauchen jährlich fast 700.000 Liter. Die Einsatzkräfte befürchten bereits, dass der Haushalt nachträglich angepasst oder an anderer Stelle gespart werden muss.

    „Die gestiegenen Kraftstoffpreise belasten das Gesamtbudget der Feuerwehr erheblich“, sagt Sprecher Andreas Hamann. Von Februar 2021 bis Februar 2022 ist es ein Plus von 35 Prozent. Da Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr rund um die Uhr einsatzbereit sein müssen, können sie nicht auf den günstigsten Zeitpunkt zum Tanken warten. Zwar gebe es einen Rahmenvertrag samt Rabatt mit einem namhaften Anbieter, aber: „Aufgrund der schon in den vergangenen Jahren stark schwankenden Preise ist kein Kraftstoffanbieter am Markt bereit, längerfristig Preisgarantien zu vereinbaren.““

    https://www.haz.de/lokales/hannover/hannover-spritpreise-belasten-budgets-von-feuerwehr-polizei-und-rettungsdienst-IQUWCPQWEY5OH7VJ5A6MPUNF2Q.html

  13. Todspritzer LAUTERBACH gibt nicht auf.

    Die Niederlage nach der verloren WELTMEISTERSCHAFT will er nicht akzeptieren.
    So wie er seiner geschiedenen Frau das Leben zur Hölle machte, sich in langen Gerichtsstreitigkeiten wahre Schlachten lieferte, so ist sein Charakter OBERMIES!
    Wie lange lässt man diese Figur noch sein Unwesen treiben?

    Langsam ist es an der Zeit, eine LISTE aller 296 gewissenloser IMPFMÖRDER
    anzufertigen und zu veröffentlichen.

    Gewissenlose Subjekte, die erwachsene BÜRGER nicht nur entmündigen wollen, sondern die TOTE und SCHWERSTBEHINDERTE der Impfung als KOLLATERALSCHADEN als legitim betrachten.

    Wo sind die Namen aller 296??
    Sie dürfen nicht vergessen werden!

  14. Die Idioten von der EU und von der NATO drehen völlig durch.

    Nun sollen Kampfpanzer an die Ukraine als „Defensivwaffen“ geliefert werden.

    Dadurch wird der Krieg weiter geschürt, ohne verbesserte Aussichten für die chancenlose Ukraine.

    Noch mehr Tote und ein noch längerer Krieg sind die Folge.

    Außerdem droht die Ausweitung des Krieges auf NATO-Staaten mit einem möglichen Kernwaffeneinsatz.

    Was haben wir bloß für grottendämliche Volksvertreter!

  15. .
    .
    Das deutsche und europäische Volk werden angelogen!
    .
    Die NATO, USA, EU, DE befinden sich im Krieg mit Russland und benennen es aber nicht so.. Sie unternehmen alles damit es zu einem Länderübergreifenden Dritten Weltkrieg kommt. Russland/Putin muss endlich in der Ukraine die Samthandschuhe ausziehen und den russischen Bären raus lassen… sprich die großen Waffen/Waffensysteme einsetzen.. und den aggressiven Westen in die Schranken weisen.
    .
    Warum muss der Westen/DE diesen Krieg finanzieren und ukrainische Multimillionäre und Milliardäre sitzen schön im Ausland und lachen sich schlapp.. ?
    .
    Die NATO/Westen ist die Ukraine völlig egal.. Es geht NUR gegen und um die Vernichtung Russlands..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Kurswechsel im Ukraine-Krieg
    .
    Nato-Staaten wollen mehr Panzer und schwere Waffen liefern

    .
    Die Zurückhaltung der Nato-Staaten bei der Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine ist nach Gesprächen in Brüssel offenbar Geschichte. Aus einem EU-Land sollen bereits Kampfpanzer auf den Weg gebracht worden sein.
    .

    Die Nato-Staaten planen eine deutliche Ausweitung der militärischen Unterstützung für die Ukraine. Bei einem Außenministertreffen in Brüssel wurde ein radikaler Kurswechsel in der Frage der Lieferung von schweren Waffen an das von Russland angegriffene Land deutlich. So bestätigten am Donnerstag mehrere Teilnehmer im Hintergrund, dass das Nato-Land Tschechien bereits Kampfpanzer auf den Weg in die Ukraine gebracht hat. Russland war vor sechs Wochen in das Nachbarland einmarschiert.

    .
    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91977666/nato-vollzieht-kurswechsel-und-will-mehr-panzer-und-schwere-waffen-liefern.html

  16. Treffender Kommentar aus Epoch Times:

    Saskia (322.1311.152) – vor 1 Stunde
    „Die NATO ist ein Kriegstreiber und gehört abgeschafft. Regionale Sicherheitsstrukturen werden besser unter Nachbarn ausgehandelt als von Globalisten, deren Ziel lediglich die Weltherrschaft und Ausbeutung ist und nicht das gute Leben der Menschen vor Ort.“

  17. Deutsche hört endlich auf…
    Deutsche hört endlich auf…
    Deutsche hört endlich auf…
    Deutsche hört endlich auf…
    .
    Deutsche hört endlich auf zu arbeiten und Steuern zu zahlen..
    .
    Wozu noch?.
    .
    Nur noch für Fremde.. Für Deutsche war nie soviel dt. Steuergeld da. Ein Deutscher der 30…35.. 40 Jahre gearbeitet und Steuern gezahlt hat bekommt das gleiche wie ein „Flüchtling“ der NIE eingezahlt hat… Deutsche hört endlich auf zu arbeiten..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++
    .
    Scholz und Länderchefs einigen sich
    .
    Ukraine-Flüchtlinge erhalten ab Juni Grundsicherung

    .
    Die Kosten für die Versorgung ukrainischer Flüchtlinge werden zwischen den Ländern und dem Bund aufgeteilt. Ab 1. Juni sollen Geflüchtete die staatliche Grundsicherung in Anspruch nehmen können.
    .
    Nach zähen Verhandlungen über viele Stunden haben sich Bund und Länder bei der Verteilung der Kosten für die Versorgung ukrainischer Kriegsflüchtlinge auf einen Kompromiss geeinigt. Dies teilten die Regierende Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, und der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Hendrik Wüst am späten Donnerstagabend bei einer Pressekonferenz mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in Berlin mit.
    .
    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91980318/olaf-scholz-fluechtlinge-aus-ukraine-erhalten-ab-1-juni-grundsicherung.html
    .
    .
    .
    „Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.“ Bismarck
    .
    .

  18. Drohnenpilot
    8. April 2022 at 10:00

    .
    „Warum muss der Westen/DE diesen Krieg finanzieren und ukrainische Multimillionäre und Milliardäre sitzen schön im Ausland und lachen sich schlapp.. ?“

    Die Wahrheit ist einfach, aber sie will im Westen niemand hören.
    Der korrupte Kriegsverbrechers Selenskyi hat seinen Oligarchen riesige Summen versprochen.

    Allerdings erst nachdem er sich selber bedient hat.

    Den Kriminellen hat er Straferlass in Aussicht gestellt. Den Zivilisten hat er erlaubt, Russen zu töten (ja tatsächlich es ist kein Witz!) Und er braucht noch viele tote Zivilisten, bis die großen Gelder fließen.

    Am liebsten wären ihm eigentlich Kinder mit abgehacktenn Gliedmaßen. Seit über 100 Jahren eine der wirksamsten Waffen in eine Propaganda Krieg.

    Wer glaubt, dass den Helden der Ukraine die Zivilisten überhaupt interessieren, täuscht sich grandios. Er hätte jahrelang in denen er sich die Taschen gefüllt hat ,Zeit gehabt etwas zur Lage der Zivilisten zu verbessern.

    Die Ukraine ist nicht ohne Grund das Armenhaus Europas. Nein Armut ist für Selinskyi, den Sammler teuerster Uhren ein fremdwort.

  19. AFGHANE (Mörder) stach Frau in ihrem Garten in Kopf und Hals halb tot.

    Ein Nachbar ging dazwischen sonst wäre sie sofort tot gewesen.
    Nun ist sie ein Pflegefall.
    Jetzt hockt das Schwein vor Gericht und grinst noch blöd!

    Szene im Gerichtssaal:
    „Der Messermann lächelt. Er beruft sich auf Notwehr: „Die Frau griff mich an! Sie hatte eine große Schere. Ich nur ein kleines Messer für Brot und Melonen.“ Die Richterin: „Störte Sie, dass die Frau Blumen schnitt?“ Der Messermann sanft: „Ja, schöne Blumen, bitte nicht schneiden, habe ich gesagt.“ Sein Anwalt betont: „Mit Frauen hat er kein Problem!“

    Solche Subjekte werden hier durchgefüttert!

    Besser wäre gewesen die Frau hätte Gebrauch von ihrer Schere gemacht.
    Vermutlich ging das alles zu schnell.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/prozess-in-berlin-er-zerstoerte-ein-leben-jetzt-grinst-er-vor-gericht-79680226.bild.html?cid=kooperation.article.outbrain.desktop.AR_2

    Ende der „Geschichte“:

    „Statt im Knast sitzt der Messermann mittlerweile im Psycho-Krankenhaus hinter Gittern. „Da ist das Essen auch besser“, meint er zufrieden. Die Richterin: „Die Frau ist heute gelähmt!“ Der Angeklagte: „Gott sieht alles. Fehler passieren. Ich bin kein Terrorist. Schicken Sie mich in die Heimat zurück. Oder lassen Sie mich frei!““

  20. jeanette 8. April 2022 at 10:26

    Ich lese ständig, daß sich in Deutschland eine Wut auf die Russen entwickelt.

    Seltsam…..

  21. Marie-Belen 8. April 2022 at 10:46

    jeanette 8. April 2022 at 10:26

    Ich lese ständig, daß sich in Deutschland eine Wut auf die Russen entwickelt.

    Seltsam…..

    ————————————————

    Gestern hat Werner was Lustiges gesagt.
    Er meinte Russland ist dort wo die Russen sind! 🙂

    Die Russen sollten mal selbstbewusster werden.
    Sie flüstern nur noch.
    Sie sollten sich offen der Konfrontation in Deutschland stellen.
    Wenn einer was sagt sollen sie ihn in die Ukraine zum Kämpfen schicken.

  22. Deutschlands Djouralunken sind nicht demütig https://www.welt.de/wirtschaft/energie/plus238043103/Russland-verramscht-Oel-und-Gas-So-abhaengig-ist-Putin-von-Europa.html Obacht, das ist aktive Bruderhilfe für die abtrünnige Provinz Ukraine. Der Gashahn Richtung Westen bleibt weiterhin geöffnet, damit in der Ukraine kein Negerkind verhungern muss. Denn die Durchleitungsgebühren in Milliardenhöhe sichern den korrupten Bonzen in Kiew fette Gewinne auf Offshore Konten auf sonnig–warmen Karibikinseln sowie am Genfer See und bescheren den Ukrainern einen warmen Arsch durch illegales Anzapfen der Pipeline.
    H.R

  23. @Aggro Mom 9:17 kategorischer Imperativ 9:27 8.04.22

    Lustig ist das Zigeunerleben!

    Schuldig ,für mindestens die nächsten
    1000 Jahre!

    Vor allem,weil sich jedes andere Land
    ja förmlich darum reißt ,Rotationseuropäer aufzunehmen und zu betüdeln.

    Zur Zeit darf ja wieder Buße+Sühne
    geübt werden,denn aus der Ukraine
    kommen ja wieder viele dieser
    bescheidenen und anspruchslosen,
    in der ganzen weiten Welt ,tief und
    innig geliebten Menschen ,die sich
    unverzüglich in einem neuen
    Land integrieren.

  24. „Weltwoche Daily: Wo bleibt die Demut der deutschen Journalisten?“
    ————————-
    Diese Journos sind ja gar keine echten „Journalisten“, sie sind Weltverbesserer! Dazu wurden sie ja ausgebildet, und allaien dazu fühlen sie sich berufen. Und solche Typen kennen keine „Demut“. Arroganz ist ihr Markenzeichen.

  25. @ridgleylisp 8. April 2022 at 12:19

    Das sind ja wirklich keine Journalisten, sondern Propagandisten. Was die bringen ist voll Propaganda. Für unsere Regierung, Klima, Grüne und die Ukraine. Man sieht den Clown Selenski laufend in den Medien. Dabei sollte er seinen Landsleuten helfen.

  26. @jeanette 8. April 2022 at 10:26

    >Jetzt hockt das Schwein vor Gericht und grinst noch blöd!

    Ein Afghane ist ein Schwein. Paßt gut zum islamischen Glauben.

  27. Bravo, Herr Köppel!
    Endlich wird die deutsche Presse mal auf den Prüfstand genagelt. Die sogenannten und ständig beschworenen „Westlichen Werte“ sind nicht mehr als eine Haluzination. Erklären kann und will sie keiner. Sie dienen lediglich dazu, einer ehrlichen Diskussion aus dem Wege zu gehen.
    Gleichgelagert ist die Situation um Corona. Weitestgehende Maßnahmen zur Eindämmung der sogenannten Pandemie werden auf nackten Vermutungen angordnet, ohne jegliche rechtliche Grundlage, zum Schaden der Bevölkerung. Eine breit angelegt Diskussion findet nicht statt. Der sogenannte „Impfling“ ist eindeutig ein Versuchskarnickel.
    Dabei geht völlig unter, daß es sich um massive Geschäftemachereien von Politik und Pharmazie handelt, die dringend enttarnt gehören.
    Immerhin sollen trotz der mittlerweile erwiesenen Unwirksamkeit der „Gen-Spritze“ noch weitere ca. 500 Millionen „Impfdosen“ zu Mondpreisen gekauft werden. Obwohl sie kaum noch einer haben will. 500 Mio. x 20.-€ = 10 Milliarden, oder spinnt mein Rechner??????????

  28. Impfpflicht-Gurus und Ideologen drehen frei
    Der Katzenjammer bei den Impfpflicht-Ayatollahs ist gewaltig. Die schlimmste Entgleisung leistete sich der SPD-Abgeordnete Joe Weingarten. Er sagte: „Zum ersten Mal seit 1945 jubeln die Faschisten im Reichstag wieder.“ Von Boris Reitschuster.

    „wer es sagt, der ist es selber“ Deutsches Sprichwort.

  29. Da das Thema hier auch wieder angerissen wurde, kann ich mir nicht verkneifen, erneut diese Lektüre zu verlinken:

    https://www.fe-medien.de/Russen-und-Deutsche

    Walther Bienert: „Russen und Deutsche – Was für Menschen sind das?“
    (164 Seiten, gebunden, 174 Abbildungen)

    Preis: 1 mickriger, großartig investierter Teuro.

    Viele Ukrainer haben tatsächlich die deutschen Soldaten anfangs freundlich behandelt. Diese Ukrainer waren aber nicht alles Rechtsradikale, sondern schlicht gastfreundliche Leute, die sich von Deutschland Schutz vor Stalin versprachen. Da trafen anfänglich noch Menschen auf Menschen.
    Die Gastfreundschaft verging dann aber schnell, als das NS-Regime die Kontrolle übernommen und die Ukrainer ähnlich beschissen behandelt hat, wie Stalins Saubande.

  30. Wie dem auch sei, Hochmut kommt vor dem Fall!
    Millionen sind geimpft, ich habe die Aussagen verschiedener Virologen sorgsam angehört, diese waren in sich schlüssig, nachvollziehbar und es wird, dass ist leider meine Vermutung, ein Horrorszenario folgen ohnegleichen. Ich bediene mich jetzt mal des Wortes „Pöbel“, – Seine Überheblichkeit, seine Arroganz, sein Verlangen ihm „nicht genehme“ Menschen zu diffamieren wird in ein „Winseln, Heulen und Wehgeschrei“ übergehen. Warten wir den nächsten Winter ab.
    Und wir, die dem Wahnsinn nicht gefolgt sind, dürfen dann „aufräumen“ und irgendwie versuchen, die Gesellschaft am Leben zu erhalten, hoffentlich nicht mit einem verfeindeten Russland im Genick.

Comments are closed.