Der stellvertretende Gouverneur der Bank of Israel kündigte an, dass man die US-Dollar-Bestände reduzieren und den chinesischen Yuan in den Währungsreservenkorb aufnehmen werde (Bild: israelischer Schekel/chinesischer Yuan).

Von KEWIL | Der Niedergang von Dollar und Euro startet bereits. Während wahnhafte Phantasten in den den USA und im gehorsamen Germany Russlands kriegerische Niederlage in der Ukraine fest eingeplant haben, geht es mit uns bei Wirtschaft und Finanzen schon bergab.

Israels Zentralbank hielt bisher Dollar, Euro und einen kleinen Teil an britischen Pfund als Reservewährungen. Nun hat Israel, das eigentlich zum Westen zählt, aber wenn es ums Geld geht, weiß, wohin der Hase läuft, insgeheim bereits den japanischen Yen, den australischen und kanadischen Dollar und den chinesischen Yuan (Renminbi) als Reservewährungen dazu genommen. Und der Anteil von US-Dollar und Euro wurde reduziert.

Wie gesagt, Israel hört beim Geld das Gras wachsen, und Israel ist nicht allein. Denn da ist noch eine andere gigantische Riesensauerei in Washington geplant. Wenn nämlich Russland den Ukraine-Krieg schmählich verloren hat und Putin in Guantanamo geköpft ist, geht es an den Wiederaufbau der Ukraine.

Und da die üppigen, von Herzen gespendeten Milliarden aus Germoney für die Ukraine nicht reichen werden, sollen alle russischen Vermögen, Immobilien und Guthaben im Ausland ersatzlos enteignet, also verbrecherisch gestohlen werden. Das betrifft die Milliarden für die Jachten und Immobilien aller Oligarchen, aber auch das illegal eingefrorene Milliarden-Guthaben der russischen Zentralbank im Ausland.

Welches andere Land auf dem ganzen Erdball wird dann so blöd sein und diese beispiellose, illegale Ausplünderung Russlands durch die hemmungslosen Gangster in Washington und Brüssel nicht sehen?

Dieser gesetzlose und verbrecherische Raubzug auf russisches Geld und Vermögen bleibt natürlich allen anderen Ländern nicht verborgen. China, Indien, die arabischen Ölstaaten und die BRICS-Länder sind bereits dabei, wenn irgend machbar ihre Dollar- und Euromilliarden dem Westen zu entziehen, in andere Länder zu verfrachten und in andere Währungen umzutauschen, soweit jetzt schon praktisch machbar. Auch Alternativen zu SWIFT werden profitieren.

Keine Frage, die wahnsinnigen Sanktionen des Westen schaden Russland am meisten, aber im Endeffekt sägt der Westen am Ast, auf dem er sitzt. Bis er schließlich auch hinabstürzt. (Hier Bloomberg zu Israels Währungsreserven!)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

47 KOMMENTARE

  1. Das amerikanische Jahrhundert ist zu Ende und Deutschland ist noch die Karikatur eines Staates.
    Auf jeden Fall wird es spannend, was nun auf uns zukommt.

  2. Der Niedergang von Dollar und Euro startet bereits.

    Während die globalen Devisenreserven der Zentralbanken auf fast 13 Billionen US-Dollar angestiegen sind, nimmt der relative Anteil des US-Dollar daran immer weiter ab.
    Mit nur noch 58,8 Prozent befindet sich die Gewichtung des US-Dollar auf einem 26-Jahrestief.
    Dieser Trend dürfte sich in den folgenden Quartalen weiter beschleunigen, da die Zentralbanken aus China, Indien, und Saudi-Arabien ihre massiven US-Dollar Bestände von 1 Billion, 200 Milliarden und 117 Milliarden sicherlich in anderen Währungen diversifizieren werden um möglichen Sanktionen durch die USA zu entgehen.

  3. Habe irgendwo gelesen das die Amis 130 Billionen Dollar Schulden haben.
    Auch werden in Germony täglich neue Zusätzliche Milliarden „Projekte“
    Aufgelegt.
    Der Job mit Zukunft:
    Notfall Seelsorger,
    für die Menschen die jetzt alles Verlieren.
    „Unsere Junge Dynamische Ampel Regierung ist erst seit wenigen Monaten im Amt,
    mäßig Erfolgreich ist noch übertrieben“

  4. Da werden die Preise für die mega Yachten aber ganz schnell nach unten sausen.
    Gestern wurde in Hamburg bei Blohm und Voss eine neue Fregatte getauft.
    Für die bunte Marine.
    Es sollen wohl noch mehr gebaut werden,
    Im Verbund mit dem neuen Eigner Luehrsen.
    B und V kann daher auf Abramovic und Co. Zukünftig verzichten.

  5. China ist DIE Supermacht. Die haben eigene Raumfahrt, besitzen Atomwaffen und haben eine riesige Armee. Amerika kann da nicht mithalten, da pleite. Amerika ist abgestiegen. Die Rolle als führende Supermacht hat China bereits übernommen.

  6. Haremhab 22. April 2022 at 12:56

    Und die BRD zahlt China Entwicklungshilfe! Inzwischen wäre es andersherum angebracht.

  7. Wer sind die Narren Europas seit ca. 1918? Wer hat sich zweimal mit der gesamten restlichen Welt angelegt und kriecht heute aller Welt forderungserfüllungsgeil in den Allerwertesten?

    Wer ist gerade dabei, das Weltklima durch die Zerstörung der eigenen Industrie, Energieversorgung und Infrastruktur zu „retten”, obwohl es für das Weltklima völlig irrelevant ist?

    Wer wird am Ende der größte Verlierer des Ukrainekrieges (nach der Ukraine) sein? Wer schafft sich mit einer Begeisterung ab, als hätte der Führer es befohlen?

    Klonovsky

  8. Aus dem Artikel:

    „Israels Zentralbank hielt bisher Dollar, Euro und einen kleinen Teil an britischen Pfund als Reservewährungen. Nun hat Israel, das eigentlich zum Westen zählt, aber wenn es ums Geld geht, weiß, wohin der Hase läuft, insgeheim bereits den japanischen Yen, den australischen und kanadischen Dollar und den chinesischen Yuan (Renminbi) als Reservewährungen dazu genommen. Und der Anteil von US-Dollar und Euro wurde reduziert.“

    Da England, Australien und Kanada zu den Five Eyes unter Führung der USA gehören, halte ich das für eine Spekulation oder Diversifizierung seitens der Israelis. Vielleicht auch eine kleine Strafmassnahme für die geplante Wiedereinsetzung des Iran-Atom-Deals.

    Der Greenback legt gegenüber dem € langsam aber stetig zu. Noch nicht dramatisch, aber weiter zu beobachten.

    💰

  9. Nur mal angenommen:
    Falls ich heute im Lotto gewinne, wo krieg ich den Gewinn schnellstens in
    G O L D
    getauscht?
    Ich bin für Golddeckung und nicht für Luftblasendeckung

  10. Zusatz zu Barackler 22. April 2022 at 13:22:

    Wer wird zuerst die Weisse Fahne hissen.

    🏳️

  11. Aus Telepolis:

    Ukraine: So könnte der Wiederaufbau finanziert werden
    22. April 2022 Bernd Müller

    Ein anderer Vorschlag ist dagegen brisanter. So schlagen die Ökonomen vor, die russischen Gelder, die von den westlichen Staaten eingefroren wurden, im Prinzip zu enteignen und in die Infrastruktur der Ukraine zu investieren. Dabei soll es sich um die Gelder des russischen Staates handeln, aber auch die eingefrorenen Privatvermögen der sogenannten Oligarchen. Überwacht werden soll der Wiederaufbau von einer speziellen Agentur, denn dem ukrainischen Staat traut man nicht recht über den Weg: Die Korruption sei eine Gefahr, heißt es in dem Bericht.

    Es bleiben nur zwei Probleme. Die russische Regierung wird das nicht einfach dulden und wird entsprechend reagieren. Und dann würden die westlichen Staaten den Präzedenzfall für willkürliche Enteignungen schaffen. Ob das nicht bei den Reichen im Westen auf Widerstand stößt? (Bernd Müller)

    https://www.heise.de/tp/features/Ukraine-So-koennte-der-Wiederaufbau-finanziert-werden-7061884.html

    Nein, Herr Müller,
    wenn ein ganzes Land ausgeräubert werden soll, haben alle anderen Staaten ihre Ohren und Augen weit offen. Das ist sonnenklar.
    Das wäre der Anfang vom Ende des Dollars! K.

  12. zarizyn 22. April 2022 at 12:30

    Markt für Superjachten verzeichnet Rekordzuwachs
    Corona hat unter den Reichen die Sehnsucht nach luxuriösen Rückzugsorten befeuert. Und welches Domizil würde sich dafür besser eignen als eine Superjacht? Die Auftragsbücher bersten.

    13.12.2021

    Jetzt liefern die Zahlen der neuesten Ausgabe des Global Order Book von »Boat International« aus der der »Guardian« zitiert, einen der wenigen konkreteren Einblicke. Danach erreichte die Zahl der Schiffe, die sich weltweit im Bau oder in Auftrag befinden, 2021 einen neuen Rekordstand: Insgesamt sind es mehr als 1200 Superjachten – ein Anstieg von 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

    *https://www.spiegel.de/wirtschaft/luxus-in-der-pandemie-markt-fuer-superyachten-verzeichnet-rekordzuwachs-a-37897411-33c9-4546-8fea-3be22cfb8560

    Inflation, Krieg, Sanktionen gegen russische Oligarchen – all das kann den Jacht-Werften nichts anhaben. In Bremen oder Greifswald klingelt die Kasse. Der Grund: Es gibt immer mehr Reiche auf der Welt.

    01. April 2022

    Wer eine Superjacht bauen oder aufwerten will, der kommt zu Lürssen. Der Krieg in der Ukraine, die Sanktionen gegen russische Oligarchen, selbst die Flucht von Putins Jacht stören die Geschäfte des weltweit wichtigsten Herstellers von Superyachten wenig.

    Im Gegenteil, der deutsche Mittelständler hat fast zu viel zu tun. Die Auftragsbücher der Werften für Jachten sind so prall gefüllt wie seit der Finanzkrise 2008 nicht mehr. Egal welche Preisklasse, ob zwölf oder mehr als 40 Meter – die Nachfrage nach hochseetauglichen Luxusschiffen boomt. Aktuell sind 571 Jachten mit mehr als 30 Metern Länge geordert oder im Bau – 13,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Vergleich zu 2014 ist das sogar ein Wachstum von knapp 50 Prozent, so die Fachpublikation Superyacht Times.

    https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/jacht-boom-flucht-auf-die-hohe-see/28219648.html

    Die dennoch nötige Besatzung stellte Lürssen zur Verfügung. 😀

  13. kewil 22. April 2022 at 13:27

    Ukraine: So könnte der Wiederaufbau finanziert werden

    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenski taucht als Nutzer von Offshore-Firmen auf. Die Dokumente führen auch zu Mafia-Clans, Drogenbaronen, Waffenschiebern, Rotlichtgrößen, Glücksspielhasardeuren und Anlagebetrügern. Auch der angebliche „Saubermann“ Selenski ist betroffen. https://orf.at/stories/3231055/

    Auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenski taucht als Nutzer von Offshore-Firmen auf. Knapp vor seiner Wahl übertrug er seinen Anteil an einer Offshore-Firma auf den Britischen Jungferninseln an einen Geschäftspartner – der bald einer seiner wichtigsten Berater als Präsident wurde. Dividendenzahlungen flossen laut den Dokumenten an eine Firma, die nun seiner Frau gehört. Der ehemalige Schauspieler Selenski hatte sich Transparenz und Korruptionsbekämpfung auf die Fahnen geheftet, als er in die Politik ging.

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/pandora-papers-ein-internationales-recherchenetzwerk-publiziert-die-bisher-umfangreichste-enthuellung-von-finanzgeheimnissen-ld.1648652

    Der ukrainische Staatspräsident Wolodimir Selenski wird mit mehreren Offshore-Firmen in den Dokumenten erwähnt. Er war als Saubermann zu den Wahlen angetreten, jetzt bringen ihn die Pandora Papers unter Druck. Er und Freunde von ihm sollen hinter zehn Briefkastenfirmen stehen. Rein formell hatte er sich von den Firmen zum Amtsantritt zurückgezogen. Seine Anteile hatte er Freunden übertragen. Allerdings soll laut einem Dokument aus den Pandora Papers eine Firma, die fru?her ihm, spa?ter seiner Frau geho?rte, offenbar nach seinem Amtsantritt noch Dividenden von einer Offshorefirma auf den Jungferninseln erhalten haben. Der O?ffentlichkeit blieben diese Einku?nfte bisher verborgen.

  14. .
    .
    Video!
    .
    Ukrainische BESTIEN…!

    .
    Im Internet gibt es ein Video, wie ukrainische Soldaten-Bestien und ukrainische Asow-Faschisten gefangen genommene russische Soldaten foltern und exekutieren.
    .
    Ukrainische BESTIEN stülpend den russischen Soldaten weiße Säcke über den Kopf und erschießen sie. Andere werden aus dem Transporter geholt und in die Knie geschossen damit sie langsam mit großen Schmerzen verbluten und die Bestien dabei noch lachen.. ..
    .
    Ukrainische Soldaten/Faschisten sind keine Menschen .. Es sind BESTIEN die vom Westen genährt und unterstützt werden..
    .
    Ich hoffe Russland macht sie alle platt!
    .
    .
    Ich bewundere Putins Gelassenheit bei all den westlichen Waffenlieferungen der feindlichen westlichen Länder..
    .
    Denke mal die Rechnung kommt später!

  15. Interessantes aus China – fernab des Mainstreams

    Eine deutliche Stimme gegen den Lockdown-Mumpitz in Shanghai – ein in Shanghai lebender Deutscher im Gespräch mit einer Vertreterin des „Nachbarschafts-Kommitees“ (die kommunistische Variante des Blockwartsystems). Er läßt kräftig Dampf ab über die widersinnigen Maßnahmen – hier geht es darum, daß er interniert werden soll, weil er vor fast zwei Wochen positiv getestet wurde. Besonders harsch – er mußte 6000 RMB ( ca. 850 €) zahlen, um seine Katze zu retten. Unten zunächst auszugsweise ein deutschsprachiges Transkript, dann der Video-Link zum ca. 9-minütigen Telefonat.

    „NETIZEN VOICES: „ANGESICHTS DIESER ART VON SYSTEM, WIE SOLLTE EINE VERNÜNFTIGE PERSON SPRECHEN?“
    Gepostet von Cindy Carter | 20. April 2022

    Am 19. April wurde eine neuneinhalbminütige Audioaufnahme eines Telefonats zwischen einem deutschen Einwohner in Shanghai und einem Übersetzer, der für das örtliche Nachbarschaftskomitee arbeitete, in den chinesischen und ausländischen sozialen Medien viral. Der strittige Anruf zwischen einem deutschen Mann, der als Ralf identifiziert wurde, und einer ungenannten Frau aus dem Nachbarschaftskomitee betrifft einen Versuch von Pandemiekontrollpersonal, den Mann und seine Familie dazu zu bringen, in eine zentrale Quarantäneeinrichtung (im Anruf als „Camp“ bezeichnet) fast zwei Wochen nach dem ersten positiven Test auf COVID-19 zu gelangen. Der Mann bietet eine Vielzahl von Einwänden an, einschließlich der Tatsache, dass sie bereits in einer Quarantäneeinrichtung waren und aus ihr entlassen wurden; dass ihre ersten Diagnosen so alt waren, dass sie unmöglich immer noch positiv auf das Virus sein konnten; und dass die chinesische CDC trotz wiederholter Anfragen niemanden zu Follow-up-PCR-Tests geschickt hat.

    Das direkte, beharrliche, obszöne Argument des deutschen Mannes zog online eine Menge Kritik auf sich, wobei einige ihn beschuldigten, dem Anrufer eine harte Zeit zu bereiten, eine Sonderbehandlung zu erwarten oder einen Rang zu ziehen, indem er drohte, deutsche Botschaftsbeamte und die ausländischen Medien einzubeziehen. Andere Kommentatoren waren bewundernder und zitierten das Vertrauen, die Sturheit und die Bereitschaft des Mannes, seine Rechte zu verteidigen. Für viele fiel die Tatsache auf, dass der Deutsche bereit war, öffentlich zu äußern – sehr ausführlich und mit einer sehr salzigen Sprache -, was viele Einwohner von Shanghai, die unter Lockdown standen, privat gedacht und gesagt haben.

    Es scheint nun, dass die Aufnahme und der damit verbundene Hashtag auf Weibo blockiert werden“

    https://chinadigitaltimes.net/2022/04/netizen-voices-faced-with-this-kind-of-system-how-should-a-sane-person-speak/

    https://www.youtube.com/watch?v=QLYYTDtw6XU&feature=emb_imp_woyt

  16. „Russian troops ‚are humiliated’… but they can still crush Ukraine: Officials warn that Vladimir Putin’s forces are gaining territory and now outnumber defending soldiers three to one“

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-10741115/Russian-troops-humiliated-crush-Ukraine.html#comments

    Die Russlandhasser [*] der DailyMail haben uber Wochen verkuendet das die Ukraine gewinnt, aber jetzt muessen sie zurueck rudern.

    Die Russen werden zwar „erniedrigt“, aber koennen immer noch gewinnen.lol

    [*] Die Engländer hassen alles jenseits des Kanals: Franzosen, Deutsche, Russen. Nur Völker die gegen genannte Drei ausgespielt werden können, werden historisch und zeitweilig „geliebt“, vor allem Polen (aber nicht als Gastarbeiter, die sollen schleunigst verschwinden, wobei die Frage wer die Drecksarbeit dann erledigen soll unbeantwortet bleibt, aber das ist ihr Problem).

  17. .
    .
    EU heißt: „Am Ende zahlt immer Deutschland“.
    .
    Die korrupte Kokaine wird der finanzielle Todesstoß für DE..
    .
    Deutsche Rentner gehen mit Minirente zur Tafel und DE verballert hunderte Mrd. in eine korrupte Kokaine.
    .
    DE sollten nur zahlen wenn wir als Ansprüche/Pfand ukrainische Bodenschätze, Territorium oder Gold vertraglich zugesichert bekommen.. Sonst nicht..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Selenskyj:
    .
    Ukraine braucht 7 Mrd. Dollar pro Monat

    .

    Die russischen Streitkräfte zerstören in der Ukraine Infrastruktur, Schulen, Universitäten, Krankenhäuser und zahllose Häuser und Wohnungen. „Russische Artillerie, russische Raketen, russische Bombardements unterscheiden nicht, wen sie töten und welche Gebäude sie bombardieren oder in Flammen aufgehen lassen“, so Selenskyj.
    .
    Die deutsche Regierung will rund 37 Millionen Euro für den Wiederaufbau der Ukraine bereitstellen. Die Mittel sollen eingesetzt werden, um Schäden zu beheben, die durch den russischen Angriffskrieg verursacht wurden. „Die Ukraine braucht dringend Wohnraum für die Millionen Binnenvertriebenen und sie braucht ein intaktes Stromnetz (…)“, so Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD) zur „Augsburger Allgemeinen“ (Freitag).
    .
    https://www.krone.at/2687927
    .
    .
    Der Feind der Deutschen ist nicht Putin oder Russland sondern die eigene dt. Regierung.
    .
    .

  18. Johnson will Indien umarmen und von Russland wegbringen

    Bei der Weigerung, Russland zu isolieren, geht es für Indien – und für andere Staaten – längst um mehr: nämlich um die Frage, ob man sich wie bisher vom Westen herumkommandieren lassen muss oder ob man sich eine eigenständige Außenpolitik leisten kann. Indien, so hat es der indisch-US-amerikanische Publizist Fareed Zakaria vor kurzem formuliert, ist inzwischen stark genug, um gute Beziehungen nicht nur zum Westen, sondern auch zu Russland unterhalten und sie gegen Druck verteidigen zu können. Damit wäre ein gewichtiger Schritt von der uni- zur multipolaren Welt getan. Hat Zakaria recht? Das ist die Frage, die zur Zeit ausgefochten wird – nicht theoretisch, sondern in der brutalen Praxis der Weltpolitik und, im Kleinen, bei Johnsons aktuellem Besuch in Neu-Delhi…

    Auszug Junge Welt

    https://www.jungewelt.de/artikel/425063.buhlen-um-einfluss.html

  19. Noch mehr schwere Waffen für die Ukraine – ist noch nicht genug zerstört?
    Veröffentlicht am 22. April 2022
    Von Hans Egeler

    Man kann die Forderungen und Umgehungstatbestände zur Lieferung schwerer Waffen für die Ukraine nur noch mit Kopfschütteln zur Kenntnis nehmen. Die Ukraine kann den Krieg gegen das übermächtige Russland, das alles aufs Spiel gesetzt hat, nicht gewinnen. Die Zerstörung ganzer Städte und Regionen der Ukraine lässt anhand der kontralateralen Beispiele Syrien, Libyen, Irak, Afghanistan aber ausschließen, dass mehr Zerstörungswaffen mehr Frieden bringen könnten. Der Westen sollte also damit aufhören, den Ukrainern eine unbegründbare Siegeszuversicht zu vermitteln, die sie zu Heldentum in aussichtsloser Situation stimuliert und er sollte die Waffenlieferungen stoppen.

    Jedoch: Wer hat Interesse an einem baldigen Frieden?

    Aber welche der beteiligten Mächte hätte ein Interesse an einem baldigen Frieden? Sehen wir es der Kürze halber anders herum. Je zerrütteter die Konfrontation Westeuropas mit Russland nach dem Bauernopfer Ukraine feststeckt, je mehr Beziehungen und Lieferwege gekappt bleiben, je undurchdringlicher ein Vorhang zwischen Westeuropa und Russland heruntergeht und je gestörter die Reparaturoptionen verbleiben, desto vorteilhafter ist es für die USA – und auch die Briten. Denn die USA haben mit Russland und Kontinentaleuropa zwei Weltmarktkonkurrenten heruntergefahren bis hin zur Ausschaltung, kassieren als Lieferanten von Waffen und Waren zusätzliche Billionen-Valuta und können sich gestärkt der Konkurrenz Chinas stellen. Die Briten haben, seit hunderten Jahren, ein essentielles Interesse am Diskurs auf dem Kontinent – aktuell, weil er die EU-„Kontinentalsperre“ als Folge des Brexits schwächt.

    Kein Wunder, dass unerfüllbare Forderungen gestellt werden

    Kein Wunder, dass die USA und die Briten den Zustand zementieren wollen, indem sie auf der – für Russland gänzlich unerfüllbaren – Forderung bestehen, die Krim herauszugeben. So wäre es denn an Deutschland als Generalzahler und Weltwohngebiet, Universal-Lastenträger und erstem Beschimpfungsadressaten bei irgendwo ausbleibender Wunscherfüllung, das Schicksal zu wenden und massiv für Friedensverhandlungen einzutreten. Aber wie das mit unserer Berliner Truppe vonstatten gehen soll – diese Überlegung endet, wie so oft, im Nichts.

    Opposition 24

  20. Bevor ich es vergesse zu schreiben:

    Selenskyj ist ein dämlicher und hysterischer Clown!

    Putin fass, mach ihn fertig!

    👹 👹 👹

  21. Ukraine crisis
    22 Apr, 12:45
    Military aid to Ukraine to continue, increase, Borrell says

    „?ur goal is to prevent Moscow from establishing its control over the country, occupying the capital, changing the government and establishing its superiority,“

    ROME, April 22. /TASS/. Europe will continue to provide military aid to Ukraine and will increase it, EU High Representative for Foreign Affairs and Security Policy Josep Borrell said in an interview with the Repubblica newspaper published on Friday, noting that the goal is to „prevent Moscow’s attempts to establish control over Ukraine.“

    „Our military aid [to Ukraine] will continue and will be increased,“ the European top diplomat said. „?ur goal is to prevent Moscow from establishing its control over the country, occupying the capital (Kiev), changing the government and establishing its superiority. We want to help the Ukrainians defend [themselves].“

    Borrell admitted that „there is no unanimity“ on the issue of new sanctions, in particular, with regards to an energy embargo. „In the near future, we will return to the sanctions issue but some countries have already said that they would veto collective decisions,“ the diplomat said, explaining that this also concerns establishing upper price limits for energy products.

    TASS
    https://tass.com/world/1441623

  22. Wer etwas nachdenkt, der meidet in größeren Beträgen Euro, US-Dollar, aber auch kandische Dollar und auch das Britische Pfund.
    Man sollte seine „Not-Geldvorräte“ (so man nicht in Immobilien und/oder soliden Aktien und Barren-Gold anlegt) in unterschiedlichen Devisen „bunkern“.
    Für mich kommen im Moment nur Schweizer Franken, Namibia Dollar bzw. Südafrikanische Rand und natürlich „Krüger-Rand“-Gold-Münzen in Betracht.

  23. „Denn da ist noch eine andere gigantische Riesensauerei in Washington geplant.“

    Ich dachte jetzt, dass alle Russen in Guantanamo geköpft werden sollen aber es soll – wenn es denn wirklich so geplant ist – die Ukraine mit russischem Geld wieder aufgebaut wird.

    Was ist denn eine Riesensauerei dabei, wenn derjenige für den Schaden aufkommt, der ihn angerichtet hat? Das Geld wird wahrscheinlich nicht einmal für 2 zerstörte Städte in der Ukraine reichen. Den Rest müssen wir dann wohl bezahlen. Das alles setzt natürlich eine weitere Eigenstattlichkeit der Ukraine voraus. Wir müssen den Russen ja nicht mit ihrem Geld ihre zusammengeschossenen und eroberten Gebiete wieder aufbauen. Sollten also die russland-optimistischen Annahmen von kewil zum Kriegsverlauf, die hier laufend verbreitet worden sind, zutreffen, kommt es also gar nicht zu der Riesensauerei, da der Donbas dann den gleichen wirtschaftlichen Ruinen- und Dornröschenschlaf führen wird, wie die Region um Königsberg (Ostpreußen)

  24. Der Wolf geht umher
    Und findet nichts zum Räubern mehr.

    Amerika wird jetzt mal kennenlernen was KARMA bedeutet.

  25. zarizyn
    22. April 2022 at 14:07
    7 Milliarden nur pro Monat?
    Das sind doch Peanuts!
    Würde Herr Kopper dazu sagen.
    ++++

    Ich wäre ja schon froh, wenn diese brutalen ukrainischen Russenmörder wenigstens ihr geklautes Gas aus Russland endlich bezahlen würden!

  26. kewil 22. April 2022 at 13:56
    Johnson will Indien umarmen und von Russland wegbringen
    ———————————-

    Indien plant den als US Massenmörder der IMPFUNGEN angeklagten Bill Gates vors indische Todesgericht zu bringen. Die werden den Teufel tun sich mit seiner rechten Hand GB einzulassen.

  27. Selenskyj:
    .Ukraine braucht 7 Mrd. Dollar pro Monat
    Und unsere beschissene Regierung wird die Forderungen dieses kriminellen Dreckschweins auch artig erfüllen.

  28. kewil 22. April 2022 at 14:00
    Noch mehr schwere Waffen für die Ukraine – ist noch nicht genug zerstört?
    Veröffentlicht am 22. April 2022
    Von Hans Egeler
    Jedoch: Wer hat Interesse an einem baldigen Frieden?
    ——————–

    Auf jeden Fall nicht die USA, die sich eine goldene Nase durch den Konflikt verdienen, sich unentbehrlich machen, sogar ihr schäbiges Tracking Gas bald an Deutschland zum dreifachen Preis verkaufen zu können. Die haben die Frechheit uns einfach Nordstream II zu verbieten. Biden hat es Deutschland verboten, uns bedroht wir sollen es bloß nicht wagen!

    Alles was jetzt nicht aus Russland kommt, das kommt aus den USA. Das lassen die sich alles teuer bezahlen. Jeden Sack Mehl zum x-Fachen Preis.

    Keinem nützt dieses Gemetzel in der Ukraine mehr als den USA.
    Es sind einfach Räuber und bleiben Räuber.

    Und deren Bruder England macht nun auch schon Druck auf Deutschland, will Deutschland sanktionieren weil wir nicht so spuren wie gewünscht.

  29. eule54 22.
    „Ein hässlicher BLM-Neger schlägt eine alte Frau, stiehlt ihr Auto und verunglückt damit tödlich“

    Das ist ja vollkommen in Ordnung!
    Aber höchstwahrscheinlich wird die alte Frau wegen Totschlags angeklagt, weil sie das Auto nicht besser gesichert hat, der TÜV-Termin überschritten oder der Wagen ein unzumutbares Raucherfahrzeug war.

  30. eule54 22. April 2022 at 14:45

    Ein häßlicher BLM-Neger schlägt eine alte Frau, stiehlt ihr Auto und verunglückt damit tödlich.

    Nach Überfall: Frau ist auf ihr Auto angewiesen

    Hernandez sei auf ihr Auto angewiesen. Obwohl die Frau 72 Jahre alt ist, arbeite sie fast täglich. Damit sie und ihr Mann sich etwas gönnen können – und damit auch ihre Enkel ein kleines Extra bekommen. Für ihren Job brauche sie ihr Auto, doch jetzt habe es einen Totalschaden: „Ich will einfach nicht aufhören zu arbeiten, also muss ich mir irgendwie ein anderes Auto besorgen, und das kostet Geld und so. Also muss ich jetzt gucken, wie ich das hinkriege“, sagt Hernadez.

    Die Nega „Aktivisten“ werden bestimmt Geld aufbringen …

  31. Das einzig Gute ist, dass sich jetzt alle anderen Länder auch von den USA distanzieren.

    Die USA haben sich zu viele Feinde gemacht, deren Blutspur des Todes reicht von Asien/Vietnam über den Hindukusch durch den Orient über ganz Nordafrika bis hin zum Balkan.

    Viele Freunde haben die nicht mehr.
    Bodenschätz haben sie auch keine.
    Und China haben sie sich auch zum Feind gemacht.

    Da sie wissen sie können Russland niemals in einem Krieg besiegen, versuchen sie Russland in niederträchtigster und infamster Weise heimtückisch auszubluten.

    Alles wird mobil gemacht, gestartet schon vor Jahren mit den schikanösen Sanktionen, sowie durch jahrelange Provokationen an den Grenzgebieten mit martialischer Raketenaufmachung und anderen unverschämten Drohgebärden, gipfelnd im Diebstahl an allen Russen weltweit. Solange die den Krieg in der Ukraine anheizen können, ihre Dreckswaffen dorthin verkaufen können ist für die Amis alles alright! Menschenleben scheißegal, dafür werden die Russen verantwortlich gemacht und damit das glaubhaft ist, tun die einkauften Medien ihr Bestes.

    Wenn es überhaupt ein Ziel gibt, dann heißt das Ziel der Amerikaner, die Russische Wirtschaft komplett zu übernehmen, zu stehlen. Bezahlen werden alle anderen.

    Russland der Sündenbock
    Ukraine die Hure
    USA die longterm Nutznießer

    Und wo bleiben die Europäer?
    Die Europäer sind die Bank!

  32. kewil 22. April 2022 at 14:00

    Noch mehr schwere Waffen für die Ukraine – ist noch nicht genug zerstört?
    Veröffentlicht am 22. April 2022
    Von Hans Egeler

    .
    Wenn also
    Deutschland,
    dh. die BRD-Polit-
    Verweser, Ammipolitik
    macht, dann zeigt das doch
    nur, daß die Ammis die Politik
    in und für Deutschland machen
    und die Politschlümpfe hier
    diese nur ausführen und
    mit eim ‚moralischen‘
    Schleifchen noch
    versehen …
    .

  33. Immer offensichtlicher wird, wäre Trump nicht um den Wahlsieg betrogen worden, hätten wir auf jeden
    Fall immer noch Frieden in Europa und dem patriotischen amerikanischen Volk würde es ein klein wenig
    besser gehen.
    Alle Warnungen aber vor Biden (Honig im Kopf von Tim Kellner) wurden in den Wind geschlagen und
    ignoriert !
    Nun tritt der Untergang der VSA immer deutlicher zutage, tragisch für das amerikanische Volk !

  34. Wieso eigentlich firmiert pi-news immer noch unter dem Inserat „proamerikanisch“ ? Ehrlicher wäre doch „prorussisch“ oder „pro-Putin“. Dieser kann ja in den Augen der allermeisten Foristen hier anstellen, was er will, bejubelt wird er sowieso. Warum auch immer. Dieser Mann hat ohne Not (diesen Quatsch einer Bedrohung durch die NATO glaubt Putin am wenigsten) einen verbrecherischen Krieg vom Zaun gebrochen, abertausende ukrainischer und russischer Soldaten (ganz zu schweigen von Frauen und Kindern) gewissenlos ins Feuer geschickt. Wer freiwillig einer verbrecherischen Organisation wie dem KGB beitritt, muss per se einen zwielichtigen Charakter haben. Warum sind mir eigentlich die Fluchtbewegungen ins paradiesische Russland weg vom dekadenten Westen bisher verborgen geblieben? Wahrscheinlich, weil ich genauso strohdumm bin wie alle anderen, die in Putin eben nicht den Retter des Abendlandes sehen, sondern einen gewöhnlichen Verbrecher und machtbesessenen Autokraten. Wie konnte ich nur vergessen, dass er ein lupenreiner Demokrat ist?

  35. Langsam bekomme ich den Eindruck, dass das eigentliche Ziel- oder zumindest ein Nebenziel- des Russland- Ukraine Konflikts die endgültige Vernichtung Deutschlands ist.
    Die Amis lassen sich weiter ungestört Energie aus Russland liefern, wir Deutschen sollen aber „frieren für die Freiheit“ (Gauck). Wir nehmen hunderttausende Ukrainer (und was sich dafür ausgibt) auf, die Amis null. Wir wären das Primärziel eines russischen Atomangriffes, die Amis haben nix (oder sehr viel weniger) zu befürchten.
    Ich bin nicht zwingend „pro Putin“ (man google „sowjetische Langzeitstraegie“), aber ein nüchterner und pragmatischer Umgang bei unserer Beziehung zu Russland sollte ein Leitmotiv deutscher Außenpolitik sein.
    Im Moment scheint D zum Spielball der Kreise hinter dem Wahlbetrüger Joe Biden geworden sein. Die hätten null Probleme damit, wenn dieser Proxykrieg auf deutschem Boden ausgetragen wird.

  36. @ Kulturhistoriker 22. April 2022 at 13:26

    Bin gerne behilflich: Sprechen Sie ESG in Rheinstetten an.
    Da werden Sie gehelft.

  37. Wenn die DM und der Pfennig geblieben wären und wir uns nicht so pervers um andere Länder gekümmert hätten, wenn die Kirche sich nicht eingemischt hätte, dann wäre die gesamte Menschheit glücklicher. Zwar viel weniger, aber auch viel weniger Leid. Unser kleines und fleißiges Land trägt die Hauptschuld für weltweiten Streß.

  38. @Karl Brenner

    Wie schon der Goldpapst Professor Doktor Hans J. Bocker in der DVD: „GOLD – Eine feste Burg im
    Weltreich der Papiergeldkönige“ sagte: „Der Dollar und der Euro sind Pupswährungen“ !
    Im KOPP-Verlag vor Jahren erschienen.

  39. China im Blick behalten !- die Usa katapultieren die Welt gerade in eine Wirtschaftskrise weil ihre Leitwährung gerade abgelöst wird -das wirft die Usa völlig in die Rezension
    Das weiss Putin und auch Xi -auch die Inder und Brasilianer -ich denke das kann die Atlantikbrücke hier nicht verhindern -ohne auf die Russen zuzugehen wird das nichts
    Geopolit. ist es unwahrscheinlich das die Ukraine dafür wichtig wäre -und wenn haben sich die Usa verrechnet -leider ,die Folgen unausdenkbar
    Ansonsten wenn der Ukraine Waffen geliefert werden , müssten sie dann nicht auch den Kurden Waffen liefern ? Wenn doch Gerechtigkeit warum dann nur für die Ukraine?

Comments are closed.