Eine Partei mit dem Anspruch, nicht nur eine, sondern die Alternative zum etablierten Parteienblock zu sein, muss ein klares, sich scharf von den anderen politischen Kräften unterscheidendes Profil haben.

Von WOLFGANG HÜBNER | Es gibt sicher einige Erklärungen für den Absturz der AfD in Schleswig-Holstein. Schwacher Auftritt, ängstliche Führung, quälende parteiinterne Auseinandersetzungen, kein erkennbares landespolitisches Konfliktthema, auch noch die 1,1 Prozent für die Basis-Partei. Doch in Anbetracht einer politischen Situation, die geradezu schreit nach einer politischen Alternative zu den etablierten Kräften des Parteienspektrums, sind die 4,4 Prozent für die Landes-AfD erbärmlich wenig. Bei einer Wahlbeteiligung von nur 60 Prozent, vier Prozent weniger als 2017, gibt es ein riesiges Potential von Wählern, die im Angebot der Parteien nichts entdeckt haben, was sie zur Stimmabgabe motivieren könnte – offensichtlich auch und gerade nicht zu einer Wahlentscheidung für die AfD.

Warum? Eine Partei mit dem Anspruch, nicht nur eine, sondern die Alternative zum etablierten Parteienblock zu sein, muss ein klares, sich scharf von den anderen politischen Kräften unterscheidendes Profil haben. In der gegenwärtigen Ukraine-Krise mit ihren dramatischen Folgen für Deutschland heißt das: Keine deutschen Waffenlieferungen in das Kriegsgebiet, keine Deutschland extrem schädigenden Sanktionen gegen Russland, humanitäre Hilfe für die Ukraine. Das mag nicht die Mehrheitsmeinung sein, weder in Schleswig-Holstein noch in Deutschland. Aber es ist zumindest eine beträchtliche Minderheit, die damit übereinstimmt. Daraus genügend Stimmen zur Überwindung der Fünfprozent-Hürde zu gewinnen, sollte möglich gewesen sein.

Diese Stimmen können jedoch nicht aus dem selbstzufrieden-saturierten, ziemlich vergreisten „bürgerlichen“ Lager kommen, sondern nur von denjenigen, die ihre Existenz mühsam bestreiten und das bald noch viel mühsamer tun müssen. Es wird sich bei näherer Betrachtung des Wähler- und des Nichtwählerverhaltens wahrscheinlich abermals herausstellen: Das gegenwärtige Wählerpotential der AfD in den westlichen Bundesländern ist unter den sozial schwächeren sowie den vom Abrutschen bedrohten mittleren Schichten zu finden. Wer denen sich betont „bürgerlich“ gebende Kandidaten und Parolen anbietet, verfehlt das Ziel, die Alternative zu sein. Das kann man den Verantwortlichen der AfD in Schleswig-Holstein in besonderem Maße zum Vorwurf machen. Doch ist es eine erkennbare Schwäche in allen Landesverbänden der alten Bundesrepublik.

Dort hat man aus Angst vor Extremismus fast jegliche Radikalität geopfert. So sehr Extremismus abzulehnen und auch nur kontraproduktiv ist, so notwendig ist aber Radikalität für den Anspruch, in der Analyse und in den Positionen die Alternative zu sein. Radikalität bedeutet, die politischen und gesellschaftlichen Probleme an den Wurzeln zu erfassen und ans Licht zu bringen. In einer Situation, in der Deutschland vor aller Augen zum Vasall der Biden-USA und der aggressiven NATO-Strategie degradiert wird, ist es radikal, den eigenen nationalen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen den Vorrang zu geben und das auch deutlich zu machen.

Das mag gegen den medialen Strom und den aktuellen Zeitgeist sein. Aber es kann verständlich und attraktiv gemacht werden für all diejenigen, die jetzt schon und erst recht künftig unter der Selbstsanktionierung Deutschlands leiden. Nicht nur in Schleswig-Holstein, sondern in allen westlichen Bundesländern muss sich die AfD die Frage stellen, ob sie die Alternative oder doch nur ein Alternativchen sein will. Erstere sein zu wollen, bietet eine harte, aber Erfolg versprechende Perspektive. Als Alternativchen wird die AfD nicht gebraucht und auch keine Zukunft haben.


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

115 KOMMENTARE

  1. “ Als Alternativchen wird die AfD nicht gebraucht und auch keine Zukunft haben.“

    wie wahr…….

  2. Mal einen Blick auf die ersten 3 top-news bei mmnes werfen.
    Wenn das nicht reicht, weiß ich echt nicht mehr.

  3. Man sollte das Wahlergebnis nicht unbedingt sehr wichtig nehmen,ich bin mir sicher,wie immer war bei den Auszählungen viel Manipulation im Spiel,auch der Auftrag Wahlflyerverteilung der Partei, nicht ausgesuchten Personen zu überlassen ist einfach falsch.Die AFD hätte unter allgemein fairen Bedingungen den Einzug locker geschafft,obwohl frischer Wind durch Powertyten wie Höcke der Partei mehr als gut tut,Ich bin nach wie vor optimistisch,es ist höchste Zeit daß diesem Dreckstall Buntland eine Generalsäuberung wiederfährt.Nicht hängen lassen,Auf gehts !!!!!

  4. Wenn sich die AfD nicht endlich gegen die totale Medienblockade des ÖRR, notfalls bis zum Bundesverfassungsgericht juristisch zur Wehr setzt, wird sie erbärmlich vertrocknen.
    Es ließe sich alles beweisen: Seit Monaten keine einzige Teilnahme bei den vier politischen Talkshows pro Woche. Kein Interview, Statement oder andere relevante Meinungsäußerung zu den verschiedensten politischen Themen in den Hauptnachrichten von ARD und ZDF.

    Jeder Praktikant könnte diese unfaire und undemokratische Berichterstattung gegenüber der AfD innerhalb weniger Tage gerichtsfest sortieren. Was nützen die oft wertvollen Redebeiträge im Bundestag, wenn davon bei Onkel Herbert auf dem Sofa nichts ankommt?
    Ich verstehe die AfD Juristen nicht, warum sie diese perfide Medienpolitik nicht mit viel Tam-Tam durchklagen.

  5. Es ist bereits fünf nach Zwölf und die AFD ist weiterhin mit eigener Nabelschau und Aussendarstellung oder wie man sich am gefälligsten den deutschen Drecksmedien präsentiert, beschäftigt. Dabei gäbe es genug Steilvorlagen und Probleme, die es endlich anzugehen geboten ist.
    Die Alternative ist kein Alternativchen, sondern ein Alternaivchen.

  6. „Radikalität bedeutet, die…gesellschaftlichen Probleme an den Wurzeln…“

    Mit Wurzel oder nicht ?

    „Anna Langsch ist die erste offene trans Frau im Landtag
    Vor nicht einmal zwei Jahren trat Anna Langsch erstmals sichtbar auf die parteipolitische Bühne in Kiel: Am Sonntag hat die 39-Jährige das Direktmandat in den Landtag für Kiel-West geholt. Die Grünen-Kreischefin ist damit die erste offen queer lebende Person im Parlament von Schleswig-Holstein.“
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Anna-Langsch-Gruene-ist-die-erste-trans-Frau-im-Landtag-von-Schleswig-Holstein

    Ein Jubel-Bezahlbeitrag des SPD-eigenen Medienkonzerns DDVG-Madsack-RND
    Die Qualifikation des Wesens als Vertreter des Volkes ist beeindruckend

    „… Langsch repräsentiert selbst das Überschreiten der Geschlechtergrenzen,
    auch beruflich in der langjährigen operativen Leitung des Haki-Zentrums in Kiel *
    …“Hier können sich Menschen einfinden und austauschen, die Lesben, Schwule, bi-, trans-, intersexuell oder queer sind….“

    HAKI = „Homosexuelle Aktionsgruppe Kiel“

  7. Wer die AfD nicht wählt und dazu noch verachtet, der hat die letzte Chance auf ein friedliches Ende verpasst. Danach kommt nix mi.

    Bin auch nicht mit allem einverstanden, aber es gibt keine andere Wahl. Ohne mit der Wimper zu zucken müßte jeder die AfD wählen. Ansonsten gibt es bald in jedem besetzten Garten gegrillte Lämmer. Das werden Lena und Klaus Maria riechen.

  8. Leukozyt:
    Ich habe Harakiri-Zentrum gelesen. Bin auch schon trottellandgeschädigt.
    Ist ja auch kein Wunder.

  9. Der Autor meint, die AfD könne mit einem radikaleren Kurs, der sich gegen den Westen, die USA und die NATO richtet und damit die Interessen Putins vertritt, punkten. Das mag in Ostd. teilweise ankommen, in Westd. wird es nur zum endgültigen Aus der AfD führen.
    Der Verlust in SW ist nur eine von vielen Landtagswahlen, die verloren gingen, weil eben eine solche Radikalität nicht beim Bürger ankommt. Wer direkt oder indirekt die Interessen Putins vertritt, wird gnadenlos abgestraft und das zu Recht. Eine Partei, die diesen Vorgaveb folgt, muss sich fragen lassen, ob sie überhaupt noch zum demokratischen Westen gehören will und nicht Verhältnisse wie in Russland schaffen will. Die wenigen Erfoge der AfD in Ostd. scheinen manche in der Partei blind zu machen und sie in ihrer Meinung zu best#rken, man müsse nur das Konzept der Ostverbände imitieren, um Erfolg zu haben. Genau das Gegenteil ist richtig. Ein Höcke ist in Westd. nur eine Lachnummer und wird allenfalls als Provinzonkel wahrgenommen. Wertkonservative Westler sind eben nicht gegen die NATO oder gegen die USA und lehnen einen Despoten wie Putin grundsätzlich ab. Deshalb macht sich die AfD für einen wertkonservativen Westler mit ihrer Position im Ukrainekonflikt unwählbar.
    Ebenso ist es im Westen unerklärlich, warum es gerade im Osten soviele Putinversteher gibt. Immerhin war Putin als KGB-Mann in der DDR stationiert Teil des DDR-Unterdrückungsapparats und damit ein Helfer des Mauerbaus.
    Der Autor schlägt also der AfD ein Konzept vor, das die Partei endgültig in den Abgrund reissen würde. Besonders intelligent ist das nicht.

  10. Ja neee, das hat Günnies Jameika doch lange vor den LT-Wahlen beschlossen –
    also die vom Bürger für SEINE DIENER zu finanzierenden Steuergeschenke

    „Fahrräder für Landesbeschäftigte: Ärger über das Steuergeschenk
    Das Land Schleswig-Holstein macht seinen Beschäftigten ein neues Mobilitätsangebot: Sie können Fahrräder leasen und bei der Ratenzahlung Steuern sparen.
    Unsere…Leser halten eine solches Steuergeschenk für ein ungerechtfertigtes
    Privileg. Es gibt aber auch positive Stimmen.“
    HAttps://www.kn-online.de/Mehr/Meinungen/Fahrraeder-fuer-Landesbeschaeftigte-KN-Leser-aergern-sich-ueber-das-Steuergeschenk

    „Es gibt aber auch positive Stimmen.“ ™
    „Nein ?!“
    „Doch !“
    „Ooohhhh“

  11. Vielleicht bedurfte es dieses „Denkzettels“ im Westen, in Schleswig-Holstein?

  12. Sehr geehrter Herr Hübner,

    ausnahmsweise ist Ihr Ansatz diesmal völlig der falsche.

    Nehmen wir an, Sie seien eine Person des Mittelstandes mit gewissen wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Wen wählen Sie? Eben NICHT die Protestpartei, und seien deren Argumente auch die besseren. Sondern Sie wählen jene, die sich als die Partei der wirtschaftliche Erfolgreichen darstellen, d.h. FDP, CDU, auch die Neuen Bürgerlichen, die Grünen.

    Denn durch Ihre Stimmabgabe positionieren Sie sich auf der Seite der Erfolgreichen; so, als ob Sie zu sich selber sagten: „Indem ich (vermeintliche) Leistungsträger wähle, bin ich (bleibe ich) einer von ihnen.“

    Natürlich hätte Boris Becker beizeiten seine Ausgaben reduzieren müssen. Aber dann hätte er den (Selbst)Anspruch verloren, im Jet Set mitspielen zu können, undzwar für immer. Was also für Nicht-Prominente gar keinen Sinn zu machen scheint, ist für jemanden, der deren Spiele (und Konsum gehört dazu) spielen will, eine zwingende Regel.

    Und ein Mittelständler wird einen Teufel tun, seinen drohenden Abstieg in einen wirklichen zu verwandeln, indem er durch ein Bekenntnis zur AfD weiteres soziales Kapital verbrennt. Es wäre auch vor seinem inneren Auge eine Kapitulation.

  13. Empfehle diesen LINK:
    https://parteidervernunft.de/

    Folgendes hört man als Klartext bei der AfD so nicht:

    ZITAT „Partei der Vernunft“:
    „Unter dem Deckmantel des Klimaschutzes wird der Umbau unserer Gesellschaft in einen totalita?ren Zwangsstaat vorangetrieben.“
    ZITAT Ende.

    Genau dies ist das Hauptproblem in D:
    > Gehirnwäsche der Sofasitzer und
    > der Staat als Dressurapparat mit Peitsche – das aber ist nahezu Nordkorea.

    Dagegen muss eine wirkliche Alternative rabiat-scharf agieren. Wenn aber – wie z. B. in S-H geschehen, quierlige, mutige Vordenker wie Frau von Sayn-Wittgenstein aus der AfD herausgeworfen werden, kann man schnell an der Vernunft einer Partei – wie der AfD – zweifeln.

    Für manche ist (erstaunlicherweise) die Partei „Die Basis“ neuerdings wählbar, aber sie hängt der Klima-Lüge an und wird dadurch zum billigen Erfüllungsgehilfen der rot-grün Totalitären.

    So gesehen:
    Die „Partei der Vernunft“ scheint mir demgegenüber tatsächlich noch am ehesten wählbar zu sein.
    Werde mich da mal intensiver mit beschäftigen.

    Wenn die AfD es nicht schafft, sich in Kürze (!) vollständig zu reformieren, um als echte Alternative erkennbar zu werden (wozu auch der lange Jahre völlig versäumte Kampf gegen die GEZ-Zwangs-Medien an erster Stelle gehört), hat sie fertig.

    Das AfD-Management ist eine Katastrophe, im Grunde gar nicht vorhanden.

    >> Ohne Generalsekretär(in), der oder die in Person, Fachkunde und Ausstrahlung erstklassig sein muss, ist „der Laden“ auf weitere Sicht Sperrmüll, er kann weg.

    >> Hinzu kommen muss ein Medien-Büro, das die GEZ-Zwangs-Medien täglich (!) kontrolliert und Beweise sammelt, um juristisch gegen die rot-grünen Ansager und ihre verfälschten Nachrichten und einseitigen Talk-Shows vorzugehen.

    Bisher ist die AfD hauptsächlich ein „Versorgungs-Verein“ für Funktionäre, die absahnen. Nur wenige Parlamentarier – wie Herr Dr. Curio – „verdienen“ ihr Salär und überzeugen. Das ist aber zu wenig.

    Ohne aggressiven (!) Kampf gegen die GEZ-Zwangs-Medien kann die Dehumanisierungs-Kampagne des Kartells nicht gebrochen werden. Wer dies bei der AfD-Führung nicht kapiert, dem ist nicht mehr zu helfen.

  14. „Bei einer Wahlbeteiligung von nur 60 Prozent, vier Prozent weniger als 2017, gibt es ein riesiges Potential von Wählern, die im Angebot der Parteien nichts entdeckt haben, was sie zur Stimmabgabe motivieren könnte“

    Die haben nichts entdeckt. Nichts. Die laufen auch blind durch die Straßen. Sehen nicht, wie diese sich verändern. Ich mache der AfD null Vorwurf. Der bescheuerte Bürger hatte seine Wahl.

  15. Die AfD muss ja gar nicht überall Mehrheiten gewinnen. Das geht bei den Insassen, auch Wähler der heutigen Zustände genannt, sowieso nicht. Jedoch eine nennenswerte Opposition muss sie sein, ein Korrektiv, ein Hütehund der Freiheit. Sie gehört in jeden Landtag. Braucht sich weder umschminken noch jedem Zeitgeist nacheifern wie die Altparteien.

    Das eigene Profil halten, dazu gehört als Alternative auch unbequem für die herrschende Kaste zu sein. Ja, dann gehen eben keine Koalitionen mit den Genossen Kriegsfreunden von der CDU. Nicht die AfD darf sich verbiegen, die anderen sollen zum Kurs f ü r Deutschland und sein deutsches Volk zurückkehren.

  16. ….eine deutschen Waffenlieferungen in das Kriegsgebiet, keine Deutschland extrem schädigenden Sanktionen gegen Russland, humanitäre Hilfe für die Ukraine. Das mag nicht die Mehrheitsmeinung sein, weder in Schleswig-Holstein noch in Deutschland. —
    ——–
    Sicher? Ob es da nicht eine sog. „Schweigende Mehrheit“ gibt? Auch aus dem bürgerlichen Lager?
    Ich denke es ist eher so: Schwere Angriffswaffen nein, Helfen ja. Frauen und Kinder sind nunmal wehrlos.

    Die AfD kämpft auch noch mit ganz subtileren Problemen: In Niedersachsen finden sie keine Halle um ihren Landesparteitag abzuhalten. Daß die AfD im linksversifften Lüneburg abgewiesen wird war mir schon klar aber in Aurich/Ostfriesland? Man müsste es sonst in Holland versuchen…
    Qualle: NDDR3-Videotext

    Auf die besondere Lage in S-H (außer in zwei Wahlbezirken in Kiel und einem in Lübeck) habe ich hingewiesen aber auch jenseits von dort und im Hamburger Speckgürtel gibt es Menschen, denen es nicht so gut geht und die unter der Preisspirale leiden. Denen nützt auch ein 9,- € HVV-Ticket nichts wenn der Zug überfüllt ist und noch mehr Verspätung bekommt.

    Da lobt man sich unsere Verteidigungsoma, welche mit ihrem Sohn im Bundeswehr-Hubi von Berlin nach Westerland (Sylt) geflogen ist vor Ostern. Dort wurde sie mit einem Fischbrötchen im Kultimbiss „Gosch“ fotografiert. Das Warten in der Schlange vor dem Autozug tut sie sich nicht an.
    War das ein vom ADAC-geliehenes Fluggerät unter einer Bundeswehr-Flugnumer?
    https://www.rtl.de/cms/verteidigungsministerin-lambrecht-laesst-sohn-im-regierungsflieger-nach-sylt-reisen-zum-osterurlaub-4967750.html

    Inseltratsch funzt immer. Alte Inselweisheit.

  17. und dann das,

    „Immer mehr politisch motivierte Straftaten in Deutschland: Im vergangenen Jahr erreichten sie einen Höchststand, stiegen seit 2020 um 23 Prozent an. Innenministerin Faeser nannte Rechtsextremismus die „größte Gefahr für die Menschen im Land“.“

    „Welt“

    was soll man da noch sagen?

  18. Wer gewählt werden will, muß wahrgenommen werden.
    Wer wahrgenommen werden will, muß auffallen.
    Wer auffallen will, muß provozieren.
    Fazit: wer nicht provoziert, wird mangels Wahrnehmung auch nicht gewählt.
    oder: von Höcke lernen heißt siegen lernen !

  19. „Vorschlag kommt Atombombe gleich“ – Ungarn kündigt Veto gegen Öl-Embargo an
    Ungarn stimmt gegen das geplante Embargo der Europäischen Union gegen russische Erdöl-Importe. Das Sanktionspaket bedeute für Ungarn „nur Probleme“. Die ungarischen Menschen dürften nicht den Preis für den Krieg bezahlen. Nun reist Ursula von der Leyen nach Ungarn, um Ungarn zu überzeugen….
    https://www.welt.de/wirtschaft/article238654569/Oel-Embargo-Ungarn-kuendigt-Veto-gegen-EU-Sanktionsbeschluss-an.html
    Ich hoffe die Ungarn haben genug „Eier“ für einen gebührenden Empfang.

  20. könnten sie durchaus recht haben. ich selbst habe mir durch geradlinige positionierung etliche große kunden vergrault. das muss man erstmal verkraften können. finanziell! mental war das eine offenbarung, wie manche gestrickt sind.
    ——
    Und ein Mittelständler wird einen Teufel tun, seinen drohenden Abstieg in einen wirklichen zu verwandeln, indem er durch ein Bekenntnis zur AfD weiteres soziales Kapital verbrennt. Es wäre auch vor seinem inneren Auge eine Kapitulation.

  21. Mantis 10. Mai 2022 at 12:40

    „Baerbock besucht als erstes Kabinettsmitglied Butscha – „Diese Opfer könnten wir sein“

    wir haben schon tolle frauen in der politik.

  22. ich ziehe das „manche“ zurück und ersetze durch „fast alle“

  23. Wenn die bestimmte Verhaltens-Folklore immer mehr um sich greift, also in ihren negativen Abfärbungen immer stärker wird, sowie der Impfpflicht-Wahnsinn wieder versucht wird durchzusetzen und die katastrophalen wirtschaftlichen Folgen, auch in der immer teuer werdenden Energie, sich immer stärker durchsetzen, dann kann die Alternative wieder wichtiger werden.

  24. Mit der IMPFUNG das haben sie gut gemacht die AFD
    obwohl etwas zu spät Alarm geschlagen.
    Ohne die AFD würden wir heute an der Zwangsnadel hängen!!
    Das dürfen wir niemals vergessen.

    Aber was sie mit der Impfung gut gemacht haben, das verderben sie mit der UKRAINE.
    Die müssen sich entschieden gegen Waffenlieferungen und NATO Diktate stellen.

    43 Pct der Bevölkerung plus EMMA wäre auf ihrer Seite.

    Menschen die gegen einen ATOMKRIEG aufbegehren, gegen dieses UKRAINE SPEKTAKEL sind, DIE HABEN MOMENTAN KEINE PARTEI,
    die sie wählen könnten!!!

  25. Toter Säugling in Unterkunft von Geflüchteten
    In einer Unterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine im Kölner Stadtteil Deutz haben Reinigungskräfte am Montagmorgen einen toten Säugling gefunden. Das Kleinkind war in einer Toilettenkabine „versteckt abgelegt“ worden, wie die Kölner Polizei am Montagabend erklärte. Eine Obduktion des toten Neugeborenen ergab, dass der Junge möglicherweise nicht bei der Geburt verstarb, sondern zunächst lebte. Laut Polizeiangaben besteht deshalb der Verdacht eines vollendeten Tötungsdelikts, eine Mordkommission wurde eingerichtet.

    Ukraine ist ein gottloses Land der Leihmütter geworden.

  26. In der Stunde der Not breche ich mit meinem deutschen Landsmann das Brot. Die AfD lebt und ist dringend notwendig. Deswegen heißt es für den Landesverband in Schleswig-Holstein: Aufstehen, Kopf hoch und das Krönchen richten!

    Fehleranalyse. Dann besser machen.

  27. Selenskyj hofft auf baldigen EU-Beitritt
    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hofft, dass seinem Land schon im Juni der Status eines EU-Beitrittskandidaten zuerkannt wird. „Heute haben wir auf unserem Weg in die Europäische Union einen weiteren Schritt gemacht, einen wichtigen und nicht nur formalen“, sagte Selenskyj in einer Videoansprache. Sein Land habe am Montag die zweite Hälfte der Antworten auf den Fragebogen übergeben, den jeder Staat für den Mitgliedschaftsantrag ausfüllen muss. „Das dauert üblicherweise Monate, aber wir haben das innerhalb von Wochen erledigt.“ vdL freut sich schon*
    ….
    Wenn Ukraine zur EU gehört dann gute Nacht Deutschland .
    DEXIT traut sich keiner.

  28. @ aenderung 10. Mai 2022 at 12:42
    @ Mantis 10. Mai 2022 at 12:40
    „Baerbock…Butscha – „Diese Opfer könnten wir sein“

    Wieso Opfer ?
    ACAB & Co sind Täter, denn sie und andere willige US-NATO-Stiefellecker
    lieferten Putin den Grund seiner Verteidungsaktion gegen „NATO-Umzingelung“,
    und liefern Schlawinsky bis heute die Waffen für einen endlosen aussichtslosen Krieg,
    der ebenso als Verteidung dargestellt wird. Nur, wer ist der Ausloeser, ACAB ??

  29. Mantis 10. Mai 2022 at 13:07

    Selenskyj hofft auf baldigen EU-Beitritt
    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hofft, dass seinem Land schon im Juni der Status eines EU-Beitrittskandidaten zuerkannt wird. „Heute haben wir auf unserem Weg in die Europäische Union einen weiteren Schritt gemacht, einen wichtigen und nicht nur formalen“,

    ————————————

    So bringen uns diese Pappnasen den Dritten Weltkrieg!
    Es kann gar nicht schnell genug gehen!

    USA scharren schon mit Hufen, können kaum noch abwarten ganz EUROPA zu zerstören.

    MIT TRUMP wären wir jetzt nicht in dieser Situation, der machte Politik nicht Kriege.

  30. Eine „Alternative“ muss bekannt sein (lat. alternus = abwechselnd), damit der Wähler wechseln kann. Und sie muss ohne soziale Isolation (für denjenigen, der sich dafür entscheidet) respektiert werden.

    Und genau in diesen wichtigen zwei Punkten haben die Kartellparteien ganze Arbeit geleistet:

    1. Die AfD wird im GEZ-Zwangs-TV totgeschwiegen oder nur erwähnt, wenn es ein Skandaelchen gibt.
    2. Der AfD-Wähler (immerhin bei der BT-Wahl rd. sechs Millionen) wird dehumanisiert, aus der Gesellschaft quasi ausgegrenzt, als mehr oder weniger vogelfrei erklärt, weil er eben anderer Meinung ist als das Kartell. Und als Waffe dient dem Kartell und den GEZ-Zwangs-Medien die altbewährte Naazii-Keule. Die wirkt in D. stets hervorragend.

    Als Ziel muss aus der AfD, wenn sie denn klug reformiert wird, eine „Alternativbewegung“ werden (wie bereits teils im Osten zu sehen!).

    Dazu aber bedarf es einer gehörigen Portion Grips und Fleiß. Das alles setzt zunächst Analyse und Einsicht voraus. Und auch da hapert es bei der AfD gewaltig.

    Ich nenne ein Personal-Beispiel:

    Es gibt einen EU-Abgeordneten der AfD, das ist Guido Reil, ein Bergmann aus dem Ruhrgebiet, der aus der SPD austrat und sich vehement für Bürgerrechte und innere Sicherheit einsetzt. Der Mann ist kein Intellektueller, muss er auch gar nicht sein, sondern ein Kenner des normalen Menschenlebens. Er spricht „wie ihm der Schnabel gewachsen ist“. Der normale Wähler verseht ihn und kann sich mit ihm identifizieren.

    ABER:
    Dieser talentierte AfD-Mann wird in Brüssel geradezu versteckt.
    >> Wenn man ihn seitens der AfD noch etwas besser rhetorisch und fachlich geschult hätte, wäre er z. B. im NRW-Wahlkampf eine „Wunderwaffe“ bei Auftritten.

    Statt Herrn Meuthen (inzwischen als Sprecher und Mitglied abgetreten) einen 7er BMW mit Fahrer zur Verfügung zu stellen, da hätte die AfD besser Herrn Reil dieses Gefährt überlassen, damit er Redestationen abfahren kann.

    Chancen vertan durch Fehlentscheidungen, Unterlassungen und partielle Dummheit.

  31. Der EINHEITS-PARTEIEN-BLOCK hat sich GERMONEY gekrallt.
    Und wird seine Beute, wie jedes Raubtier, mit Zähnen und Klauen verteidigen gegen JEDEN Konkurenten!

  32. Zum Vergleich und zur Erinnerung:

    Als OBAMA 2016 zeitgleich 7 LÄNDER mit erfundenem Kriegsgrund bombardiert hat,

    Wo waren da die SANKTIONEN?
    Neben dem FRIEDENSNOBELPREIS?

    Der Kriegstreiber Neger bekommt den Friedensnobelpreis.
    Und der weiße Putin bekommt den schwarzen Peter.

    Und die blökenden Schlafschafe klatschen dazu.

  33. Die Brand Mark Alternative für Deutschland ist leider verbrannt.

    Irreparabel und endgültig.

    Es braucht dringend eine neue rechte Partei.

  34. Zusatz zu Barackler um 13:17 Uhr:

    Ohne einen einzigen Selensky-Klatschaffen. Die möchte ich alle nie mehr sehen.

  35. und die nächste pleite droht in hamburg-slumburg. mit einem alkoholiker nockemann, der schon zwei hoffnungsvolle konservative parteien in slumburg kaputt gemacht hat, in den wahlkampf zu ziehen, ist politischer
    selbstmord.

  36. Die Landtagswahl in SH hat gezeigt, wie dumm Menschen im Westen sind. Wer grün wählt, wählt den Faschismus. Diese Partei hat bereits bei Corona und Masseneinwanderung uns nur geschadet. Nun geht s in einen Krieg, der uns eigentlich nichts angeht. Auch da sind Grüne wieder Kriegstreiber.

  37. @Mantis 10. Mai 2022 at 13:32

    Rücktritte sind in der Politik seit Markel out. Darum können die alles machen und brauchen den Posten dann nicht mehr räumen. Früher sind Politiker, ja sogar Minister wegen weniger zurückgetreten. Denkt mal an Briefbögen, Einkaufschips usw. Unser Land ist ganz groß bei politischer Korruption. Nur wird das oft noch verheimlicht.

  38. ZU:
    Barackler 10. Mai 2022 at 13:17
    ——————————————-
    Prinzipiell richtig.
    Man muss andererseits aber auch sehen, dass in der AfD eine Vielzahl guter Leute „ihr Dasein fristet“ – ohne an die Öffentlichkeit zu kommen. Zudem sind fähige ehemalige AfD-Leute – wie Frau von Sayn-Wittgenstein – einmalige politische Diamanten, die man „wiederbeleben“ sollte.

    Die AfD hat nur noch eine kurze Zeit, sich umfassend neu zu strukturieren und personell komplett zu reformieren – danach kommt bei weiterem Versagen (wie in NRW zu erwarten) unweigerlich die Sperrmüll-Abfuhr und der Brennofen. Dann ist sie total verbrannt.

    Es muss eine Anti-Rot-Grün-Bewegung her, eine politische Feuerwehr, die rot-grüne Brände des Parteien-Kartells zu löschen imstande ist bzw. sein sollte. Man muss die Probleme der Menschen erkennen und aufgreifen, Lösungen anbieten und nicht weiter Vergangenheitsbewältigung sowie theoretisierende Patriotismus-Slogans in den Vordergrund stellen – wie Herr Höcke dies vor einiger Zeit praktizierte. Der Mann kann mehr und andere können noch mehr. Man muss sie nur ranlassen.

  39. Weit über 100 mal mußte ich mir z.B. bei jungefreiheit.de die billige Lüge anhören, daß im Westen die Leute aus Angst vor Höcke die AfD nicht wählen würden.
    Wahlergebnisse in Sachsen und Thüringen wurden nicht anerkannt, weil in Westdeutschland die Leute mit ihrem Landtagssessel zufrieden sind und die Deutschen hängen lassen für ihr Landtagsluxusleben.
    Hauptsache nicht radikal sein, so ticken die AfDler in ihrer Mehrheit in Westdeutschland, vor allem in Hamburg und Berlin.

  40. *https://www.haz.de/lokales/umland/lehrte/polizei-lehrte-diebin-stiehlt-mann-vor-obi-die-rolex-vom-handgelenk-5U3NGKDQGZMMINR56PIF4FAR3M.html

    Die Ermittler hoffen nun, dass Zeugen die Szene vor dem Obi-Markt gesehen haben. Die mutmaßliche Diebin hat schulterlanges dunkles Haar und laut Polizeibericht ein „südosteuropäisches Erscheinungsbild“.

    Sie habe Deutsch mit Akzent gesprochen und eine lange dunkle Hose sowie ein helles Oberteil getragen.

    https://www.haz.de/panorama/hamburg-elf-maenner-wegen-gruppenvergewaltigung-einer-15-jaehrigen-im-stadtpark-angeklagt-SGSRIAKSCOD2ZUXBPP4TW5LTM4.html

    Angeklagte zwischen 18 und 22 Jahre alt

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/blut-hochzeit-in-bottrop-6-messerstiche-weil-gast-nicht-tanzen-wollte-80031510.bild.html

    Anil T. (22) – Gökhan Y. (28) wurde lebensgefährlich verletzt

  41. Gutgelaunte Bestie
    10. Mai 2022 at 12:14
    Sehr geehrter Herr Hübner,

    ausnahmsweise ist Ihr Ansatz diesmal völlig der falsche.

    Nehmen wir an, …..

    Xxxxxxxxxx

    Sehr treffend!!

    Außerdem sind die deutschen wie keine anderen in Vereinen aktiv, dort wird jeder der nicht Stromlinienförmig ist, ganz besonder ungeimpfte ausgeschlossen vom Vereinsleben. So geschehen während der Gentestimpfung.

    Dazu kommt in den Vereinen der ungehemmte Alkoholgenuss der eigentlich das ganze Vereinsleben ausmacht und mit dem sich diese Volldeppen den letzten Rest Gehirn Trockensaufen.

    Der Deutsche Sepp hat fertig.

  42. @jeanette 10. Mai 2022 at 13:14

    Erdogan ist mit der türkischen Armee in Syrien einmarschiert. Reaktionen keine. Natürlich gab es da auch keine Sanktionen. Derzeit geht es wieder gegen Kurden in den Gebieten.

  43. Die 40% Nichtwähler dürften größtenteils bei den Migranten und der Unterschicht zu finden sein.
    Wie sollen die zur Wahl gebracht werden und dann auch noch die AfD wählen? Schwierig. Vor allem sind die beiden Gruppen durch jahrzehntelange Indoktrination eher links eingestellt aber wählen mittlerweile noch nicht einmal mehr die Linkspartei.

  44. Mit Wahlen ist es nicht mehr zu retten, Man kann es ueberhaupt nicht mehr retten. Das alles in BRD mus kollabieren. Erst dann kann man neu anfangen. Daraus- kein Grund zum Afregung. 4,4% oder 14% macht kein Unterschied.

  45. Wenn die AfD jetzt wegen dem Verfassungsschutz kuscht, dann haben die sogenannten Verfassungsschützer ihr Ziel ja erreicht.
    Man muß und darf den Verfassungsschutz nicht fürchten, aber die AfD möchte ja leider in allem das Rad neu erfinden, jedenfalls das Personal in der zweiten Riege. Die Spitzenleute der AfD sind nach wie vor erstklassig, aber die können ja leider nicht überall sein.

  46. Das ist,was ich seit längerem schon bemängele,
    und auch ein Vermächtnis von Herrn Dr. Meuthen.
    Die AfD zu einer Partei 2.0 von irgendetwas zu machen,
    kann nicht funktionieren,da kann ich besser beim
    Original bleiben.
    Genau aus diesem Grund brauch wir Herrn Höcke,
    er ist wohl ,im Moment, einer der wenigen,die
    den Kurs, hin zu einer kämpferischen Aufmerksamkeit
    erzeugenden Partei, bewerkstelligen kann.
    So wie es bisher gelaufen ist,darf es nicht weiter gehen,
    sonst ist die AfD schneller Geschichte,
    als es uns allen lieb ist !

  47. Mantis 10. Mai 2022 at 12:58

    Toter Säugling in Unterkunft von Geflüchteten
    In einer Unterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine im Kölner Stadtteil Deutz haben Reinigungskräfte am Montagmorgen einen toten Säugling gefunden. Das Kleinkind war in einer Toilettenkabine „versteckt abgelegt“ worden, wie die Kölner Polizei am Montagabend erklärte. Eine Obduktion des toten Neugeborenen ergab, dass der Junge möglicherweise nicht bei der Geburt verstarb, sondern zunächst lebte. Laut Polizeiangaben besteht deshalb der Verdacht eines vollendeten Tötungsdelikts, eine Mordkommission wurde eingerichtet.

    Ukraine ist ein gottloses Land der Leihmütter geworden.

    —————————————————————-

    Säuglingentsorgung auf UKRAINISCH.

    Das sind dann diese Säuglinge die von den Qualitätsmedien und von Selenski
    als OPFER der RUSSEN dargestellt werden.

  48. jeanette
    10. Mai 2022 at 14:05
    …Ukraine ist ein gottloses Land der Leihmütter geworden.

    —————————————————————-

    Säuglingentsorgung auf UKRAINISCH.
    —Habe ich nicht gewarnt vor 2 Monaten auf die Begesterungswelle ueber wieder Mal Geschenkte,diesmal “weisse“ Menschen?

  49. wer wiie die Schl-Hol. seine beste Vorsitzende selbst abschiesst,braucht sich über das anschliessende Ergebniss nicht wundern.
    Und diese „Nicklichkeiten“ gibt es in allen alten Bundesland-Gruppen der AFD…zum K…

  50. Ein klar umrissenes Profil hat die AfD nicht. In den Krisen, wie Flutkatastrophe 2021, Corona, hat sie nicht viel getan bzw. ist kaum in Erscheinung getreten. Sie hätte dies für sich nutzen müssen, auch gegen Meuthen. Hat sie nicht. Die Abstimmung im Bundestag für schwere Waffen in die Ukraine hat die AfD so gut wie geschlossen dafür gestimmt, damit ist sie keine Alternative, sondern begrüßt die Ausweitung und weitere Befeuerung des Konfliktes mit Russland. Denn es ist ein Krieg zwischen den USA und Russland auf dem Rücken der Ukraine.

  51. Die meisten Bürger glauben allen Ernstes, die Regierung „wird‘s“ schon richten. Gar nichts richten die: Einwanderungs-, Kriminalitäts-, Benzin-, Asylkosten-Kollaps, das haben die Politiker der Altparteien, bisher zustande gebracht, zum Nachteil der Deutschen

  52. Sehr gut, Herr Hübner! Ich stimme mit Ihren Aussagen völlig überein. Und wie Sie richtig sagen, etliche AfD-Politiker grenzen sich aus Angst als Rechtsextremist zu gelten selber ein. Das muss sicht ändern.
    Die AfD muss geschlossen gegen die Rechtsextremismusvorwürfe vorgehen, weil sie nämlich nicht rechtsextremistisch ist.

  53. Nicht zu vergessen, Halleluja, Waffen in die Ukraine, das alles bezahlt der Steuerzahler nicht der Politiker, nicht unsere Asylanten

  54. jeanette 10. Mai 2022 at 13:12

    Sehr richtig! Die Globalisten wollen die Ukraine schnellstmöglichst in der EU haben, damit sich Putin in die Enge getrieben fühlt und handeln muss. Je früher unsere Wirtschaft am Boden ist, umso besser. Das sind Schwerstverbrecher.

  55. Gruss Herr Hübner. Ihr Kollege Rouhs schrieb gestern in ähnlicher Sache folgendes: „Auch die permanente Hetze der Massenmedien gegen die AfD schadet weniger als viele politisch hochinteressierte Menschen glauben.“ Ich glaube jedoch schon, dass die Massenmedien da einen erheblichen Einfluss haben. Schaut man sich in S-H die Gewinner an, so sind das alles Kriegstreiber. Der Verlust der SPD Stimmen wird öffentlich sogar mit der Zurückhaltung des Bunzlers begründet. Die Grünen, Kriegstreiber Nr. 1 in der Regierung, wurden entsprechend belohnt. Die Medien haben als das Thema Russland geschickt dazu benutzt, das Fähnlein im Wind zu drehen. Es wäre auch möglich, die AfD durch positive Berichterstattung an den Wahlurnen nach vorn zu bringen. Nur, wie wir alle wissen, tut das Establishment samt Medien alles dafür, dass dies nicht geschieht. Darauf muss die AfD in der Tat eine Antwort finden.
    ?????? ??. ??? ???? ?? ??:??
    ???????? ??. ??? ???? ?? ??:??
    haben das Problem treffend beschrieben.
    Klar, die AfD haben Fehler gemacht. Ich hatte Stimmeneinbußen prognostiziert, und zwar nach der desaströsen Bundestagsabstimmung zur Lieferung von Kriegswaffen an die Ukraine. Die AdD hatte 14 Abgeordnete, die aus welchen Gründen auch immer, sich nicht hinter der ablehnenden Haltung der Partei stellen konnten. An dem Punkt jedoch wäre Geschlossenheit nötig gewesen. Die CDU, FDP, SPD zu stärken, ist nicht Aufgabe der AfD.
    Aber die AfD bleibt trotz ihrer mangelhaften Öffentlichkeitsarbeit die einzige namhafte Alternative. Die Zersplitterung des Wählersegments im richtungsfreien Sektor hilft der AfD ebenfalls nicht weiter. Aber das ist ja wohl auch der Grund für die Erfindung dieser Zwerginitiativen wie Die Partei, Die Basis, Freie Wähler, etc.

  56. Gut das mit der AfD, ist Schmerzhaft,aber ein Fingerzeig.
    Was mich aber weitaus mehr zur Verzweifelung treibt,
    ist der Zuwachs von über 5% an Wählerstimmen für
    die Grünen Khmer.
    Deshalb,dieses Volk muss vor die Wand gefahren
    werden,bevor sie noch irgendetwas begreifen.
    Real erfassen kann man das alles nicht mehr,
    da reden diese Grünlinge von Alternativen Energien,
    und Windrädern,und das letzte Windräder produzierende
    Werk macht im Juni dicht,an dessen Stelle treten dann Chinesen
    und andere Auslands Firmen.
    Gehts eigentlich noch? !

  57. wernergerman 10. Mai 2022 at 14:09

    jeanette
    10. Mai 2022 at 14:05
    …Ukraine ist ein gottloses Land der Leihmütter geworden.

    —————————————————————-

    Säuglingentsorgung auf UKRAINISCH.
    —Habe ich nicht gewarnt vor 2 Monaten auf die Begesterungswelle ueber wieder Mal Geschenkte,diesmal “weisse“ Menschen?

    ————————

    Habe Dir schon geglaubt, aber konnte mir noch keine richtige Vorstellung machen.
    Jetzt weiß ich mehr.
    Meine poln. Schwägerin half zwei Tage in einem ukrainischen Flüchtlingsheim aus wegen der Kinder.
    Die sagte die Frauen sind stinkfaul sitzen da mit langen gepflegten Fingernägel top geschminkt und lassen sich nur bedienen, tragen nicht mal den Müll raus.
    Es geht nur um Papiere und Geld abholen.

    Mit den Kindern sprachen die Englisch! Auch untereinander. Nicht ukrainisch, nicht russisch auch noch polnisch nein ALLE nur ENGLISH auch die KINDER!

    Nach zwei Tage hatte sie die Nase voll und ging.

  58. Neunzehnhundertvierundachtzig
    Da bin ich Ihrer Meinung. Die Schweinemedien wollen uns vorgaukeln, dass die Kriegstreiberparteien bei den Wählern punkten, was ich nicht glaube. Eine kleine grünrote Minderheit mag für schwere Waffenlieferungen sein, aber sicherlich nicht die Mehrheit. Für mich steht fest, dass spätestens bei der Trump-Wahl die Wahlergebnisse gefälscht werden.
    Wie Sie richtig schreiben, werden Parteien wie die Basis nur gegründet, um der AfD Wähler abzujagen.

  59. ZU:
    pro afd fan 10. Mai 2022 at 14:59
    ZITAT:
    „……Parteien wie die Basis nur gegründet, um der AfD Wähler abzujagen.,,,“
    ZITAT ENDE.

    Das ist wohl zutreffend.

    >> Meine Warnung vor der Partei „DIE BASIS“.

    Für manche ist (erstaunlicherweise) die Partei „Die Basis“ neuerdings wählbar, aber sie hängt der
    >> Klima-Lüge
    an und wird dadurch zum billigen Erfüllungsgehilfen der rot-grün Totalitären.

    Wer „DIE BASIS“ wählt, der wählt KARTELL mit Rot-Grün!

  60. buntstift 10. Mai 2022 at 14:31
    Ein klar umrissenes Profil hat die AfD nicht. In den Krisen, wie Flutkatastrophe 2021, Corona, hat sie nicht viel getan bzw. ist kaum in Erscheinung getreten. Sie hätte dies für sich nutzen müssen, auch gegen Meuthen. Hat sie nicht. Die Abstimmung im Bundestag für schwere Waffen in die Ukraine hat die AfD so gut wie geschlossen dafür gestimmt, damit ist sie keine Alternative, sondern begrüßt die Ausweitung und weitere Befeuerung des Konfliktes mit Russland.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Keine Ahnung ob Sie es tatsächlich nicht besser wissen oder bewusst wiederholt falsche Nachrichten über die AfD senden:

    Es haben bei der Abstimmung bezüglich schwerer Waffen 66 AfD-Abgeordnete mit NEIN gestimmt und nur 4 AfD Abgeordnete haben mit JA gestimmt. Ca. 10 Abgeordnete haben sich enthalten bzw. waren zur Abstimmung nicht anwesend. 66:4 ist also ein deutliches, wenn auch nicht 100%-iges Zeichen GEGEN die Lieferung schwerer Waffen in die Ukraine.

  61. Die AFD sollte sich jetzt schnellstens gegen die
    SANKTIONEN
    EMBARGOS
    WAFFENLIEFERUNGEN

    gegen alles aussprechen was diesen Krieg in die Länge zieht.
    NUR SO können sie noch Wähler bekommen.

    Sie haben uns einmal vor dem IMPFHENKER bewahrt,
    nun müssen sie uns noc einmal vor dem Blackout und dem Atomkrieg bewahren.

    EINE PARTEI muss sich gegen die UKRAINE für DEUTSCHLAND für uns EUROPÄER entscheiden!

  62. Die unsägliche UKRAINE muss zur KAPITULATION gezwungen werden.

    Ihre Gebiete sind verloren, die sind auch besser aufgehoben in RUSSENHAND
    und man muss den UKRAINERN klar machen SIE MÜSSEN VERZICHTE bringen.
    Man hat ihnen genug geholfen. Das kann so nicht weiter gehen.

  63. Viele gute Ideen, noch mehr gute Ratschläge…!
    Natürlich haben auch alle internen Querelen, Personalnöte, teilweise rhetorische Fehlleistungen („Fliegenschiß“) etc. ihren Anteil an der Stagnation bei den Wahlen gehabt.
    Das absolut wichtigste und das größte Problem der AfD ist aber:

    Vom ersten Tag der Existenz der neuen Partei an ab 2013 und seitdem noch erheblich gesteigert und perfektioniert hat es die NED (Neue Einheitspartei Deutschland), die Blockparteien von SED bis CSU, glänzend verstanden, die AfD an den Pranger zu stellen und als angebliche „Na Sie- Partei“ zu verleumden und zu verunglimpfen. Die dazugehörige -Keule funktioniert viele Jahrzehnte nach 1945 immer noch prächtig, im Westen noch viel besser (bei durchschnittlich ~ 85-90%) als im diktatur-erfahrenen Mitteldeutschland.
    Bei der in diesem Land inzwischen erreichten Grad der flächendeckenden Vollverblödung und Massen-Spatzenhirnwäsche brauch(t)en die regimetreuen Lü.ckenmedien dieses Narrativ nur konsequent durchhalten, der Erfolg war ihnen absolut gewiß!
    Da können die aufrechten AfD-Wahlkämpfer sich noch so abstrampeln, da kann es noch so viele Brandanschläge und sonstige Sachbeschädigungen, noch so viele tätliche Angriffe und noch so viele verweigerte Tagungsräume, Hotelzimmer, Teilnahmen an TV-Runden und noch so viele verhinderte Buntentags-Vizepräsidenten geben…
    Die Öffentlichkeit in Form der „breiten Masse“ kümmert das alles nicht, weil bei zuvielen geistigen Bettnässern im Land der Spruch von der „Na Sie- Partei“ derartig im Kopf verinnerlicht ist und nicht mehr auszutreiben ist!

  64. Oben unter
    A. von Steinberg 10. Mai 2022 at 13:12
    hatte ich auf ein praktisches Personal-Beispiel für Unvermögen seitens der AfD hingewiesen.

    Wie ich in einem anderen Thema hier bei PI-News lese, hat dort ein Kommentierer eine Kuriosität aus dem Landkreis Kleve (Niederrhein) berichtet.

    Dort soll die AfD im Kreistag beantragt haben, ein kommunales „Impf-Register“ zu erstellen, damit man u. a. auch Impfschäden besser melden könne.

    Bei näherer Betrachtung leider großer Blödsinn, und zwar in mehrfacher Hinsicht.
    Ein „Impf-Regsiter“ ist der erste und beste Weg, den Bürger zu überwachen, seine Daten abrufbar zu speichern, um ihn am Ende willkürlich zu drangsalieren.

    Salopp gesagt, völlig unüberlegt, jeder Hans + Franz und jede Hansi + Franzline können bei der AfD völlig unkoordiniert agieren und sich nach Belieben offenbar unsinnig austoben.

    Nun hat bereits Hans-Dieter Hüsch, ein niedrrheinischer Dichter + Denker + Humorist, seinerzeit formuliert:
    „Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber bei allem mitdiskutieren!“
    Hüsch ist leider verstorben, aber er muss die AfD gekannt haben ….

    Ich möchte da niemandem zu nahe treten, aber das Beispiel beweist, dass bei der AfD vieles durcheinander läuft, keine Leitlinien bestehen – und dies kann sich eine wirkliche Alternative nicht leisten, sie wird dadurch unkalkulierbar, teigig, unwählbar!

    Eine solche Partei muss streng geführt werden nach modernen Management-Kriterien und mit eindeutigen Aussagen, die für alle zu gelten haben.

  65. „Barackler 10. Mai 2022 at 13:25
    Zusatz zu Barackler um 13:17 Uhr:
    Ohne einen einzigen Selensky-Klatschaffen.“

    Das war ein katastrophaler Auftritt mit einer verheerenden Außenwirkung sowohl auf potentielle als auch auf frühere AfD-Wähler, vielleicht auch am Sonntag in S.-H. (!!!)

  66. Ganz klare Sache: Hübner liegt mal wieder goldrichtig: Die AfD muss klare Alleinstellungsmerkmale besitzen, sie muss – ich formuliere es sogar noch deutlicher als der geschätzte Autor – provozieren und polarisieren. Die Kleinwächters in der Partei sind zu nichts nutze. Die AfD muss konsequent auftreten, klare Kante zeigen, eine eindeutige Linie verfolgen, glaubwürdig auftreten und sich selbst treu bleiben. Zwistigkeiten und Differenzen dürfen IMMER NUR intern ausgetragen werden. Niemals darf die junge Partei verstohlen nach Regierungsbeteiligungen schielen. Das war ein haarsträubender strategischer Fehler von Meuthen und seinen Leuten. Wenn die AfD ihr Ding durchzieht und nicht nach dem Beifall anderer Parteien und Institutionen des Systems heischt, wird eines Tages ganz unverhofft der Moment kommen, an den man nicht mehr an ihr vorbeigehen kann. Doch erzwingen kann man das nicht und sollte es gar nicht erst versuchen. Dass es eines Tages kommen wird, setze ich als sicher voraus, doch wann das sein wird, kann keiner wissen. Bis dahin heißt es geduldig zu bleiben und sein eigenes Ding durchzuziehen.

  67. Heftig: Deutscher Corona-Experte und Lockdown-Fanatiker im Innenministerium von China bezahlt
    Es klingt wie die Bestätigung wildester Verschwörungstheorien. Ein Experte aus dem deutschen Innenministerium, der sich immer wieder für rigide Corona-Maßnahmen starkgemacht hat, wurde aus China bezahlt. Und der Mann erstellte eine Studie unter dem Titel „Von Wuhan lernen“. Kurios: Die deutsche Innenministerin Nancy Fäser (SPD) wusste von nichts.

    Faeser bitte „wegspiegeln“ total überfordert die arme Frau.

  68. @ UAW244 10. Mai 2022 at 15:11

    buntstift 10. Mai 2022 at 14:31
    Ein klar umrissenes Profil hat die AfD nicht. In den Krisen, wie Flutkatastrophe 2021, Corona, hat sie nicht viel getan bzw. ist kaum in Erscheinung getreten. Sie hätte dies für sich nutzen müssen, auch gegen Meuthen. Hat sie nicht. Die Abstimmung im Bundestag für schwere Waffen in die Ukraine hat die AfD so gut wie geschlossen dafür gestimmt, damit ist sie keine Alternative, sondern begrüßt die Ausweitung und weitere Befeuerung des Konfliktes mit Russland.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Keine Ahnung ob Sie es tatsächlich nicht besser wissen oder bewusst wiederholt falsche Nachrichten über die AfD senden:

    Es haben bei der Abstimmung bezüglich schwerer Waffen 66 AfD-Abgeordnete mit NEIN gestimmt und nur 4 AfD Abgeordnete haben mit JA gestimmt. Ca. 10 Abgeordnete haben sich enthalten bzw. waren zur Abstimmung nicht anwesend. 66:4 ist also ein deutliches, wenn auch nicht 100%-iges Zeichen GEGEN die Lieferung schwerer Waffen in die Ukraine.

    ——————-

    Gut, dass Sie es richtiggestellt haben, UAW244, es konnte so falsch nicht stehenbleiben. Wobei ich mir hier allerdings eine AfD gewünscht hätte, die den Wahnsinn EINHELLIG die Stirn geboten hätte, aber das geht in Systemhirne wie Kleinwächter oder Cotar nicht hinein.

  69. ZU
    Willi Kammschott 10. Mai 2022 at 15:46
    —————————————————–
    „Katastropaler Auftritt“ – ja, so ist das auch aus meiner Sicht bewertet worden. Frau Dr. Weidel, die ich früher hoch schätzte, hat bei mir damit jeden Respekt verloren. Aber offenbar ist sie – so wie andere AfD-BT-Abgeordnete ebenfalls – nach wie vor davon überzeugt, einem großen Helden und Staatslenker applaudiert zu haben. Jedenfalls ist mir bisher keine Entschuldigung zu Ohren gekommen.

    Eine Partei, die mit dem Kartell bündelt und einen potentiellen Kriegsverbrecher, der Zivilisten bewaffnet, hochleben lässt, kann mein Vertrauen nur schwerlich zurückerobern. Da muss schon was Energisches kommen.

  70. Wählerbeschimpfung, so verführeirsch diese aucxh ist, bringt nichts.

    Die AfD muss eben einen Köder (Wahlprogram) anbieten, welches dem Fisch (Wähler) schmeckt. Wenn nur 4,4% die AfD wählen, dann war das kein guter Köder.
    Ich würde aber jetzt nicht alles in Frage stellen, sondern erst mal die Wahl in NRW abwarten.

  71. „A. von Steinberg 10. Mai 2022 at 16:00
    ZU
    Willi Kammschott 10. Mai 2022 at 15:46“

    Im Prinzip wäre es das Beste gewesen, die AfD-Fraktion wäre dieser Buntentags-Verunstaltung KOMPLETT ferngeblieben!!

  72. Wuehlmaus 10. Mai 2022 at 15:55

    Richtig, die AfD muss erst einmal selber wissen, was und wohin sie will, bevor sie Wähler begeistern kann.
    Wann beendet man endlich die öffentlichen Grabenkämpfe? Der „gärige Haufen“ nervt.
    Professionalisiert euch endlich!

  73. pro afd fan 10. Mai 2022 at 14:35

    „Sehr gut, Herr Hübner! Ich stimme mit Ihren Aussagen völlig überein. Und wie Sie richtig sagen, etliche AfD-Politiker grenzen sich aus Angst als Rechtsextremist zu gelten selber ein. Das muss sicht ändern.
    Die AfD muss geschlossen gegen die Rechtsextremismusvorwürfe vorgehen, weil sie nämlich nicht rechtsextremistisch ist.“

    Entschuldigung – aber das ist hochgradig kontraproduktiv. Das ist Stöckchenspringerei a la Meuthen.

    Die Afd muss bei jeder Gelegenheit, bei der der linke Kampfbegriff fällt, nach der Definition fragen:

    Was genau bedeutet „rechtsextrem“?

    Das können Linke gar nicht schlüssig nachvollziehbar beantworten. Da auch Sie den Begriff benutzen, frage ich auch Sie: Was genau verstehen Sie unter „rechtsextrem“? Und wer definiert das? Linke?

  74. @ A. von Steinberg 10. Mai 2022 at 15:10

    ZU:
    pro afd fan 10. Mai 2022 at 14:59
    ZITAT:
    „……Parteien wie die Basis nur gegründet, um der AfD Wähler abzujagen.,,,“

    ————

    ZITAT ENDE.

    Das ist wohl zutreffend.

    >> Meine Warnung vor der Partei „DIE BASIS“.

    Für manche ist (erstaunlicherweise) die Partei „Die Basis“ neuerdings wählbar, aber sie hängt der
    >> Klima-Lüge
    an und wird dadurch zum billigen Erfüllungsgehilfen der rot-grün Totalitären.

    Wer „DIE BASIS“ wählt, der wählt KARTELL mit Rot-Grün!

    ———————————-

    Sorry, werter Herr Kollege vom Herrensitz aus Deutsch-Südwest: So einen haarsträubenden, realitätsfremden Unfug kann ich hier nicht unwidersprochen stehenlassen! Sie sind doch ein kluger Mann und schreiben im Prinzip auch zur AfD viel Richtiges, wollen Sie in dieser Frage den geschätzten User klimbt übertreffen? Wenn Sie es jetzt nicht nochmals wiederholt hätten, hätte ich es aus Höflichkeitsgründen „übersehen“, aber Sie machen mir das unmöglich.

    Also denn mal ganz exklusiv für Sie: Die Partei DIE BASIS – und nein, ich bleibe natürlich AfDler! – ist ein, vielleicht sogar DER Motor des Widerstandes auf den Straßen, zunächst gegen den Irrsinn des Systems Merkel und inzwischen gegen den des linksgestrickten Ampel-Deutschlands. Ohne BASIS wäre dieser Widerstand, wären die tausenden Spaziergänge und Demos, die überall in Deutschland mit insgesamt Hunderttausenden weitergehen, kaum denkbar, zumindest nicht in dieser Intensität. Ich habe nicht das Gefühl, dass Sie das von Ihrem Herrenreiter-Domizil aus korrekt abschätzen können.

    Schauen Sie Sich freitags den Corona-Untersuchungsausschuss an, wir haben inzwischen Folge 103 erlebt, da teilen Ihnen drei der wichtigsten BASIS-Politiker bundesweit, eigentlich DIE wichtigsten, nämlich die Herren Füllmich und Wodarg sowie die Dame Fischer, Woche für Woche minutiös ihre Weltsicht mit. Da werden Sie auch erfahren, dass der Kampf gegen die Corona-Diktatur mitsamt dem menschenrechtswidrigen Impfzwang die wichtigste Triebfeder der BASIS war und ist.

    Und da bei der BASIS natürlich wie bei kaum einer anderen Partei die BASIS von Bedeutung ist, beschäftigen wir uns noch kurz mit dieser: Da ich dreimal in der Woche gegen dieses verlogene, zynische Mistregime auf der Straße bin (zwei Spaziergänge plus eine Demo), kenne ich inzwischen sehr viele BASIS-Mitglieder persönlich, denn zumindest in unseren Gruppen sind die, die Parteien angehören (vielleicht 40 Prozent), samt und sonders in der Basis oder in der AfD – geschätzt im Verhältnis 65 (BASIS) zu 35 (AfD). Erst gestern Abend beim Spaziergang habe ich mich fast ausschließlich mit BASIS-Leuten unterhalten und darf Ihnen verraten: Übereinstimmung 95 Prozent. Und ich rede nicht von zwei, drei Mitgliedern dieser Partei, sondern von Dutzenden. Ich habe zudem noch keinen aus der BASIS getroffen, der den Klimaschwindel für echt und nicht vorgeschoben hält.

    Ich bin und bleibe AfDler und verorte mich parteiintern sogar eher rechts, doch bin ich heilfroh, dass es auch eine Partei wie „DIE BASIS“ gibt mit den vielen, zum Teil großartigen Menschen, die in ihr aktiv sind. Wenn es keine AfD gäbe, würde ich sie selbstredend wählen. Punkt.

  75. jeanette
    10. Mai 2022 at 14:50
    @werner

    Wieso sprechen die nur Englisch?
    Was sind das für Leute?
    —- Schwer zu sagen.Ich neige zu denken das sind komplett Hirngewaschene, den eingetrichtert worden ist, dass es das Leben nur in Englischschpraechende Laender statt findet. Die sind auf dem Weg zur deren Paradies- USA. Das sind entwurzelte, die wollen das sein was die icht sind- dafuer English. Das finden die fein. Das sind Leute, die gesehen haben da in diese USkraine wie alles Bach runter geht und Ueberlebenschancen nur der den Amerikaner und anderen Auslaender tief ins allerwerteste reinkriecht ueberlebt. Ekelhaftes Publikum. Muell.

  76. Also mit den ÖRR wird das nichts mehr, auch den Klageweg halte ich für völlig überflüssig-wozu auch?

    Ein gänzlich anderes Konzept muss her!

    Mein Vorschlag, Höcke als Spitzenkandidat, das bringt schon mal das Blut bei den Etablierten in Wallung. Dann im Wahlkampf „Massenveranstaltungen“ mit Höcke-richtig viel Security der robusteten Art, direkt begleitet von einem fähigen Anwaltsteam-es dürfte kräftig geklagt werden. Das muss knallen, das muss jedesmal richtig „Kirmes“ sein, die Hüpfjugend wird dann sowieso vor Ort sein, eigene Videoaufzeichnungen auf jedenfall zwingend notwendig. Berichterstattung in jedem Fall gewährleistet, Höcke garantiert in irgendeiner TV Bude eingeladen um ihn zu „stellen“-rethorisch ist er jedem anderen überlegen. Mit so einem Wahlkampf kratzt die Afd garantiert an den 20%, die allgemeine Lage dürfte sich bis dahin eher verschlechtern als verbessern.

  77. Gassenhauer 10. Mai 2022 at 16:52

    „Höcke garantiert in irgendeiner TV Bude eingeladen um ihn zu „stellen“-rethorisch ist er jedem anderen überlegen.“

    Ist er. Aber Interviewte der AfD müssen sich bewusst sein, dass auch Interviewte Fragen stellen können und sollen. Wer fragt, führt und tätigt dabei nicht mal Aussagen, die möglicherweise angreifbar wären und Verteidigung bedürfen.

    So machen es die Illners, Maischbergers & Co. und brachten damit einen Weichspüler wie Meuthen schon von der ersten Minute an in die Defensive. Was die berühmte Keule angeht, gibt es eine kurze, klare deutliche Antwort: Mit Sozialismus haben wir nichts am Hut. Weder mit internationalem, noch mit nationalem Sozialismus.

  78. ZU:
    Wuehlmaus 10. Mai 2022 at 16:24
    ———————————————-
    Danke Ihnen sehr für den engagierten Widerspruch zu meiner Warnung vor der Partei „Die Basis“.

    Was Sie allerdings als „realitätsfremden Unfug“ bezeichnen, das ist REALITÄT, denn im Parteiprogramm dieser Partei „Die Basis“ ist die „Klimalüge“ enthalten. Bitte nachlesen.

    Ich bestreite keinesfalls, dass die Leute der Partei „Die Basis“ – wie Sie es berichten – gute und engagierte Arbeit und den nötigen Widerstand gegen die Impfdiktatur leisten. Bravo, finde ich sehr wertvoll!

    ABER:
    Inhalt der Totalitär-AMPEL von Scholz, Lindner, Habeck und Baerbock ist primär die
    KLIMA-DIKTATUR –
    wie man aus dem Koalitionsvertrag und den aktuellen Bestrebungen und Entscheidungen unschwer entnehmen kann.

    Diese KLima-Diktatur hat weitreichende soziale und wirtschaftliche Folgen, und zwar negative Folgen für die Gesamtbevölkerung. Und darauf untersuchte ich das Programm dieser Partei.

    Für mich ist es völlig inkonsequent, wenn eine Partei wie DIE BASIS zwar vollkommen zu Recht gegen die Impf-Diktatur angeht, aber andererseits eine unwissenschaftliche – weitgehend infantile – Klima-Lüge vertritt und gegen diese unverkennbaren (!) langfristig angelegten totalitären Bestrebungen eines idiotischen „Klima-Schutzes“ nichts unternimmt, sondern dies sogar noch ins Parteiprogramm aufnimmt.

    Aus diesem Verwirrtheitszustand kann ich jedenfalls kein Vertrauen gewinnen, weshalb ich diese Partei rigoros ablehne.

    Das schließt – ich wiederhole mich – nicht aus, dass Einzelpersonen aus dieser Partei sehr wohl aktiv und erfolgreich Teil-Politik „auf der Straße“ durchsetzen wollen und mächtig Druck machen.

  79. Wuehlmaus 10. Mai 2022 at 16:24

    @ A. von Steinberg 10. Mai 2022 at 15:10

    Sagen wir mal so, die Basis wird für den Corona-Widerstand gebraucht. Aber wählbar ist sie für uns Konservativen/Patrioten nicht. Da bleibt nur die AfD.

  80. Der boese Wolf 10. Mai 2022 at 16:15
    Ja, da bin ich ja bei Ihnen. Die AfD sollte jedes Mal bei einem Rechtsextremismusvorwurf fragen, was denn daran rechtsextremistisch sei. Ich will damit sagen, sie muss sich vehement gegen solche Vorwürfe wehren und ja nicht klein beigeben.

  81. Bei PI-News steht:
    „Proamerikanisch, Proisraelisch, gegen die Islamiesierung Europas“.
    Leider sind die Beiträge in letzter Zeit nur noch Antimerikanisch und prorussisch.
    Das ist unerträglich, wie einseitig Putin-freundlich PI geworden ist.

  82. Tigersix
    10. Mai 2022 at 17:46
    Bei PI-News steht:
    „Proamerikanisch, Proisraelisch, gegen die Islamiesierung Europas“.
    Leider sind die Beiträge in letzter Zeit nur noch Antimerikanisch und prorussisch.
    Das ist unerträglich, wie einseitig Putin-freundlich PI geworden ist.
    —– In der Tat! da fehlt nur- Prosatanistisch! wenn es unertraeglich ist,bitte weichen Sie auf BILD aus!

  83. Wie hier schon auch gesagt wurde, die Themen für die AfD liegen zuhauf auf der Straße und man läßt
    sie einfach liegen !
    Was tut die AfD gegen die Kriegstreiber in der Regierung, es hätten schon Dutzend an Strafanzeigen gestellt werden können und das dafür die Immunität von den verantwortlichen Kriminellen aufgehoben
    wird !
    Was tut die AfD gegen die wahnsinnigen und rechtswidrigen Coronamaßnahmen, siehe den Satz vorher
    und welche Maßnahmen werden ergriffen, daß es im Herbst keine Wiederholung gibt ?
    Was tut die AfD gegen den erneuten Asyltsunami, der unter der falscher Flagge (Ukraine) bei uns
    angeschwemmt wird, siehe Satz oben !
    Was tut die AfD gegen diese Faeser und die Grundgesetz widrigen Eischränkungen der Meinungs –
    freiheit, siehe Satz oben !
    Was tut die AfD gegen………..
    So gut wie jedes Ministerium, Minister, Abgeordnete und die „BRD“-Regierung verhalten sich und
    treffen rechtswidrige Entscheidungen, es gibt viel zu tun, packt es ENDLICH an !

  84. @ wernergerman, 10. Mai 2022 at 17:50
    „In der Tat! da fehlt nur- Prosatanistisch! wenn es unertraeglich ist,bitte weichen Sie auf BILD aus!“
    ———————-

    Daumen hoch! Herrlich!

    Halleluja, hier haben Kommunismus und satanischer Liberalismus eben einen schweren Stand.

  85. „Oberfeld 10. Mai 2022 at 18:08
    Wie hier schon auch gesagt wurde, die Themen für die AfD liegen zuhauf auf der Straße und man läßt
    sie einfach liegen ! Was tut die AfD gegen die Kriegstreiber in der Regierung, es hätten schon Dutzend an Strafanzeigen gestellt werden können und das dafür die Immunität von den verantwortlichen Kriminellen aufgehoben wird !“

    Soweit die Theorie! Wenn die Justiz nur noch das Nüttchen der Politik ist, und das bis nach Karlsruhe, sieht es eben leider anders aus…!

  86. Heute morgen Großalarm am hiesigen Klinikum
    Heulende Sirenen usw.
    Während des laufenden Betriebs – Feuerwehren proben Ernstfall.
    Ja muss alles geübt werden, aber für Personal und Patienten zusätzlicher Stress der Angst und Panik schürt.

  87. @ pro afd fan 10. Mai 2022 at 17:27
    Wuehlmaus 10. Mai 2022 at 16:24

    @ A. von Steinberg 10. Mai 2022 at 15:10

    Sagen wir mal so, die Basis wird für den Corona-Widerstand gebraucht. Aber wählbar ist sie für uns Konservativen/Patrioten nicht. Da bleibt nur die AfD.
    ————————
    Leute, taktisch denken. Erst alle Kräfte sammeln, gewinnen und dann einen gemeinsamen Konsens aufbauen und Inkompatible verabschieden. Wenn man sich schon vor der Einigung zersplittert, kann man nicht gewinnen.

  88. Es ist für jede Organisation ein Armutszeugnis und ein Weg in den Abgrund, wenn sich Mitglieder, Unterstützer und Aktive aus Frust und Ärger zurückziehen.
    Ich selbst unterstützte die Orts-AfD vielfältig, werde aber voraussichtlich meine Unterstützung einstellen müssen, wenn es keinen Fortschritts-Umbruch auf Bundesebene geben sollte.

    Als problematisch empfinde ich stets (ich wiederhole mich), dass die AfD als Partei zu sehr auf zwei (unprofessionelle) Vorstandssprecher ausgerichtet zu sein scheint, die beide „die Bürokratie“ (oder besser: das Managemant der AfD) nicht in den Griff bekommen, um vieles an vernünftigen Vorschlägen/Aktionen voranzutreiben oder gar eigene Ideen zu realisieren..

    Meine Organisations-Vorschläge sehen wie folgt aus:

    1.
    Die AfD braucht einen Generalsekretär bzw. eine Generalsekretärin,
    der/die vom Fach ist (also beispielsweise keinen Schulabbrecher oder Maulschwätzer wie bei anderen Parteien). Diese Person muss umfassende Managementqualitäten besitzen, aber auch vor allem IT-Kenntnisse, betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Verwaltungs- und Rechtskenntnisse. Zudem muss sie intellektuell und rhetorisch fit agieren können, um bei Medienpräsenz „die AfD“ auf Anhieb erkennbar zu machen. In Sprache und Auftreten muss solch ein(e) Parteimanager(in) als Persönlichkeit dominieren und nicht als diplomatisches Mäuschen mit Bittstellermanier und Schönwetterpredigten.
    Einen solchen Menschen muss man ordentlich bezahlen. Im Zweifel muss man die Mitglieds-Beiträge der AfD-Abgeordneten, die schließlich mit monatlich fast 15.000 € vom Bund bzw. der EU subventioniert werden, erheblich erhöhen. Schließlich kommen die Abgeordneten nur ins Amt, weil eine Partei mit ihren Mitarbeitern und Freiwilligen fleißig arbeitet.
    Zudem hat die AfD m. W. noch ein gutes Erbvermögen bekommen, man spricht von 12 Millionen Euro.
    Da muss es möglich sein, auch Abgeordnete mediengerecht zu schulen usw. Das macht selbst die Partei DIE LINKE.

    2.
    Dem Generalsekretariat zuzuordnen wäre ein „Medien-/Wahlbüro“
    mit Mitarbeitern, die zentrale Medien-(„Propaganda“-)beobachtungen (vor allem GEZ-Zwangs-Medien) beweiskräftig dokumentieren, um herauszufiltern, was alles verfälscht, unterdrückt und unter den Tisch gekehrt wird – und wer als Person dafür verantwortlich ist. Hinzu kommt als wesentlicher Punkt die Dokumentation der Verletzungen von Neutralitätspflicht, d. h., Mobbing der AfD einschl. Dehumanisierungskampagnen. Ebenfalls dokumentiert werden müssen Wahlbeeinflussungs-Sendungen, die geeignet sind, den Wähler vor der Wahl zu täuschen und dessen freies Informationsrecht de facto abzuschneiden.
    Zusätzlich hätte das Büro die Aufgabe, AfD-Beobachter in möglichst alle BT-Wahlvorstände (einschl. der Briefwahlvorstände!) abzuordnen und dies den jeweiligen Kreisen und kreisfreien Städten definitiv mitzuteilen. Gleichzeitig wäre es angebracht, ein relativ einfaches IT-Programm zu schreiben, das am Wahlabend jeder Beobachter der AfD per Kennwort anklicken kann, um in eine vorbereitete Maske seine/ihre Beobachtungen mit Eingabe des Beobachtungsortes (Wahlvorstand) zu melden. Durch Kennziffern in dieser Maske ließe sich noch am Wahlabend durch eine entsprechende Statistik belegen, welche und in welchem Umfang Ungereimtheiten zu beklagen sein würden.

    Nur durch detaillierte Beweise kann juristisch gegen die GEZ-Zwangs-Medien vorgegangen werden.
    Und dies muss laufend erfolgen, wenn man denn wirklich in den Medien endlich genügend präsent sein will.

    Was bisher in dieser Hinsicht seitens der AfD gemacht wurde, das ist „Kinderkram“ und laienhaftes Bemühen mit Anbiederung.

    >> Das alles nur als Gedankengänge, denn – wenn man es genau nimmt – eine Stimmabgabe für die AfD hat nur dann überhaupt Wert, wenn sie zählt. Und Stimmen bekommt eine Partei nur, wenn sie öffentlich auf sich aufmerksam machen kann.

    >> Da der Verdacht besteht, dass vor allem links-grüne Wahlterroristen wieder dazu aufrufen werden, dass in den Wahlvorständen „legitimerweise“ AfD-Stimmen nicht gezählt werden sollen, ist es enorm wichtig, dass die AfD >> s e l b s t << bei den wichtigsten Wahlen kontrollierend aktiv wird.

    Kümmert sich die AfD künftig auch darum nicht, sondern macht mehr oder weniger weiter auf „inneren Krieg“ und Postenvergabe, so sehe ich das als großen Fehler an, der zum Ruin führen wird.

    Dann heißt es:
    „Die AfD ist ruiniert – rettet die Ruine!“ Aber ein „Ruinenaufbau“ dauert zehn Jahre – bis dahin ist Deutschland ein Kalifat auf dem Niveau eines Entwicklungslandes – wie ansatzweise bereits NRW!

  89. Das Anbiedern an die „transatlantische Linie“, das Drängen hin zu den Fleischtöpfen der Macht und das Gieren nach einer möglichen Koalition mit den Altparteien waren die drei wohl größten strategischen Fehler, die die AfD sich geleistet hat. Wie der Autor richtig anmerkt, brauchen wir eine Alternative, die diesen Begriff mit Leben füllt. „Alternativchen“ sind bereits die sechs Altparteien zueinander, die sich in den großen Linien der von ihnen vertretenen Politik meistens grünen und globalistischen Inhalts weitgehend einig sind.

    Eine Alternative muß deutliche Alleinstellungsmerkmale gegenüber denen aufweisen, zu den sie sich als Alternative verhalten will. Das aber bedeutet, daß sie nicht anderes als Fundamentalopposition betreiben muß. Und sie muß sichtbar werden; das aber kann sie letztlich nur auf der Straße. (Höcke hat das begriffen.) Im Sinne ihrer Programmatik ist weiterhin nicht die AfD koalitionsunfähig, die anderen sind es; das gilt es stets zu bedenken, und zwar solange, bis sich die Verhältnisse ändern sollten.

    Die Alternative für Deutschland ist eine Alternative für Deutschland, Sie ist keine Alternative für Rußland, keine für die Ukraine, keine für die USA und auch keine für irgendein anderes Land. Wir haben deutsche Politik für Deutsche zu machen und keine für andere Leute. Insbesondere haben wir nicht anderer Leute Krieg zu führen, keine solchen Kriege zu unterstützen und uns auch nicht in die Befindlichkeiten anderer Staaten einzumischen. Vorbild hierzu ist mir Ungarn mit seiner Regierung Orban. Hier muß die AfD sehr viel klarer und einheitlicher werden; selbst Höckes Aussagen dazu erschienen mir zu schwach und zu unbestimmt.

    Das sind alles Dinge, die man in den mitteldeutschen Verbänden summa summarum beherzigt, derer man sich in den westdeutschen aber weitgehend verweigert hat. Daß die Verbände in Sachen, Thüringen usw. bis zu 30 % Wählerstimmen einfahren, während man im Westen kaum die Zweistelligkeit erreicht, hat Gründe. Die Menschen in den westlichen Ländern sind in ihren Bedürfnissen so anders nicht. Es sind die Landesvorstände, die hier versagen und an dem Punkt bisher auch nicht lernfähig sind. Das 4,4-%-Desaster von SH ist hausgemacht und andere, so in NRW, werden wohl folgen – aus dem gleichen Grunde. In dem Sinne ist dem Autoren in allen seinen Aussagen zuzustimmen.

  90. ZU:
    Bernhardiner 10. Mai 2022 at 18:27
    ———————————————–
    Vielen Dank für den Hinweis samt Link.
    Ich hatte dies etwas anders im Gedächtnis, denn Zahlen von ausgiebig befundeten Impfschäden kann man letztlich nur in Relation zur Gesamtzahl der durchgeführten Impfungen als wirklich ernste Information bewerten. Dazu muss dann ein m. E. rechtswidriges Impfregister her.

    Schon das Paul-Ehrlich-Institut hat das Problem, keine genauen Zahlen zur Verfügung zu haben. Zudem sind dort die absoluten Melde-Zahlen vermutlich falsch, geschönt oder sonstwas.

    Diese beantragte ominöse „Beratungsstelle“ ist doch ein Wolkenkuckucksheim.
    Zuständig sind allemal niedergelassene Ärzte, denen sich ein Patient unter Schweigepflichtgesichtspunkten anvertraut – und nicht eine kommunale Beratungsstelle. Wenn ein Mensch zu einer solchen Beratungsstelle käme und über Kopfschmerzen klagt als vermutete Nebenwirkung – was soll denn der armselige Mitarbeiter der Kreisverwaltung diesem Menschen wohl sagen? Er muss ihn an einen Arzt verweisen! Kann natürlich eine Strichliste führen, die aussagt, wieviele Menschen sich gemeldet haben. Aber dies ist Blödsinn, weil es zu keiner relevanten Aussage befähigt!

    Ein solcher Antrag – wie von der AfD in Kleve – ist blinder Aktionismus, der aus meiner Sicht einen gewissen Grad an (vorwerfbarer) Unkenntnis widerspiegelt.

  91. Das war nicht fair von Ihnen Herr Hübner, Ihr Kollege Manfred Rohus hatte da eine andere Ansicht die einleuchtender ist. So gerne wie ich Ihre Artikel lese auf PI, der hier war daneben.

  92. wildcard 10. Mai 2022 at 18:44
    Es geht doch nur um diverse Gemeinsamkeiten. Zusammenarbeiten mit der AfD will doch niemand oder irre ich mich da? Kann mir nicht vorstellen, dass die PdV mit der AfD will.

  93. pro afd fan 10. Mai 2022 at 17:29
    Der boese Wolf 10. Mai 2022 at 16:15

    „Ja, da bin ich ja bei Ihnen. Die AfD sollte jedes Mal bei einem Rechtsextremismusvorwurf fragen, was denn daran rechtsextremistisch sei. „

    Nein! Sorry, dass ich nochmal intervenieren muss. Wie ich in meinem obigen Kommentar schon schrieb, muss die AfD fragen, was die Benutzer dieses linken Kampfbegriffs darunter verstehen!

    DAS ist nie schlüssig nachvollziehbar definiert worden. Linke können „rechts“ oder „rechtsextrem“ ohnehin nicht definieren. Das könnten logischerweise nur Rechte selbst.

    Aber Sie haben eine Frage noch nicht beantwortet: Was verstehen Sie unter „rechtsextrem“?

  94. Die deutsche (rot-grün-totalitäre) Gehirnwäsche ist schon so weit fortgeschritten, dass jemand, der sagt, „Ich bin für Recht und Ordnung!“, gesellschaftlich von den Leitmedien bereits als „rechts“ verunglimpft wird.
    „Rechts“ zu sein, das ist aber für mich eine Auszeichnung, denn ich respektiere Recht und Gesetz sowie mitteleuropäische Umgangsformen – und grenze mich insofern von „Linken“ mit oftmals rot-grüner Rechtsbrüchigkeit ab.

  95. @ pro afd fan 10. Mai 2022 at 19:25
    wildcard 10. Mai 2022 at 18:44
    Es geht doch nur um diverse Gemeinsamkeiten. Zusammenarbeiten mit der AfD will doch niemand oder irre ich mich da? Kann mir nicht vorstellen, dass die PdV mit der AfD will.
    ———————————–
    Über die habe Ich Mich noch nicht informiert. Aber diese Distanzeritis schwächt nur und ist deshalb Dumm.

  96. Die AfD hat sich leider viel zu häufig zum Affen gemacht. Einzelne Parteimitglieder haben halt immer noch nicht begriffen, daß die Partei nur dann in den Medien präsent ist, wenn sie dummes Zeugs raushauen oder sich wie kleine Kinder benehmen. Von den sachlichen Beiträgen gelangt nicht viel an die breite Öffentlichkeit.
    Grundsätzlich muß man aber auch einfach mal feststellen, daß die breite Mehrheit offensichtlich die Zustände in Deutschland gutheißt, sonst würden die Menschen nicht weiterhin so wählen wie sie es machen. Denn nicht nur die AfD sondern auch die FDP, die ja unter den anderen Parteien noch das geringste Übel ist, kommt auf relevante Stimmanteile.

  97. Ein Teil der ehemaligen Wähler der AfD zieht sich ins Nichtwähler-Lager zurück.
    Das kann man schon daran beobachten, dass die Wahlbeteiligung ziemlich niedrig lag in SH.
    Sie ging um 3,85% auf 60,36% zurück.
    Früher hätte das der AfD geholfen, jetzt schadet es ihr sogar.
    Denn ich hab mich mit zahlreichen Leuten in den letzten Wochen unterhalten und immer wieder dazu animiert, die blaue patriotische Hoffnung zu wählen.

    Reaktionen:
    – Wenn Wahlen etwas bringen würden, wären sie verboten.
    – Die AfD ist schon Systempartei.
    – Ich erkenne die BRD GmbH sowieso nicht mehr an.
    – Ich überlege eh, auszuwandern.
    – Richtiger Widerstand gegen dieses Politsystem findet nicht an der Wahlurne statt.
    – Man muss ungültig wählen, um dem System zu zeigen, dass man es nicht mehr akzeptiert.
    Ziemlich oft kam:
    – Wenn die Nichtwähler erst mal in der Mehrheit sind, dann ist dem Polit-System die Legitimation entzogen.

    Und noch zahlreiche mehr solcher Aussagen.

    Bringen tut das gar nichts. Denn die Wahlergebnisse bemessen sich anhand der gültigen abgegebenen Stimmen. Wer nicht zur Wahl geht, trägt dieses Ergebnis mit. Selbst bei 20% Wahlbeteiligung würde sich dann nichts ändern.
    Die Legitimation nimmt sich der Staat, egal wie viele zur Wahl gingen. Denn es geht eben nur nach den gültigen Wählerstimmen.
    Ungültig wählen ist so ziemlich das Dümmste, was man machen kann, denn außer dem Wahlhelfer bekommt den Wahlschein eh niemand zu sehen. Die Politik sagt sich: Da waren einfach Leute zu unfähig, ihr Wahlkreuz zu setzen und macht weiter wie bisher.
    Die Ungültig-Stimmen in SH entsprechen 0,69 – praktisch genau der Teil, der der AfD jetzt fehlt. Dadurch kann über 5 Jahre in Norddeutschland der Finger nicht in die Wunde gelegt werden.

    Die Politik wird mit allem weitermachen wie bisher – weil die Protestler gegen diese Regierung einfach zersplittert sind und ihr eigenes Ding machen.
    Aber man kommt nur zusammen weiter – warum gibt es denn in der Wirtschaft Lobbyverbände? Warum gibt es Gewerkschaften? Nur organisiertes Vorgehen hilft weiter. Alles andere zementiert die Zustände, wie wir sie kennen.

  98. wildcard 10. Mai 2022 at 20:08
    Ich denke schon, dass die AfD mit neuen Parteien zusammen arbeiten würde. Es sind die anderen, die sich weigern.

  99. @ derfluegel 10. Mai 2022 at 22:48
    … Ziemlich oft kam:
    – Wenn die Nichtwähler erst mal in der Mehrheit sind, dann ist dem Polit-System die Legitimation entzogen…
    ——————————————————————————————-
    Sie liegen vollkommen richtig. Solche Aussagen, wie die von Ihnen oben zitierte, sind völlig daneben.
    Bei manchen Landrats- oder OB-Wahlen in den letzten Jahren betrug die Wahlbeteiligung nicht einmal 30%, aber sie sind trotzdem gültig.
    Es bringt aber auch nichts, Parteien zu wählen, die nicht einmal annähernd die 5% erreichen, häufig sogar unter 1% bleiben.
    Nur AfD wählen kann etwas änderen. Es unser aller Aufgabe, dies den notorischen Nichtwählern verständlich zu machen; denn da liegt das größte Potential für die AfD.
    Millionen gehen auf die Straße, um gegen die z.T. verfassungsfeinlichen (!) Corona-Maßnahmen zu protestieren, wollen aber immer noch nicht begreifen, daß die AfD genau die Partei ist, die ihre Interessen vertritt und das mit mehr Stimmen noch viel besser könnte.

  100. „Ukraine-Krise“

    Der übliche verharmlosende Öffentlich Rechtliche -Medien sprech.

    Ne, Das ist ein Krieg in der Ukraine.

    Angriffskrieg der Okkupiere aus dem Russenreich.

    Was schon nachdem Abzug der russischen Truppen um Kiew zu vermuten war, wird jetzt durch US-Geheimdienststellen bestätigt.

    Die Ukrainer soll durch Weißrussische Truppen bei Kiew unterstützt und hinter die Fichte geführt werden.

    Ein Plötzlicher Angriff mit Weißrussen, auf die Westukraine aus dem Norden, soll die Regierung und die Ukraine in Schwierigkeiten bringen.

    Liebe Russen. Man weiß bescheid, es wird nicht funktionieren.

    https://www.news64.net/news/neue-erkenntnisse-putin-verfolgt-ziele-jenseits-der-ost-ukraine/230304/?pop=1

    Da sind die Auswirkungen die wir zu ertragen haben gering.
    Im Gegenteil es ist jeder Anstrengung wert, dieses in der Ukraien, an den Grenzen zu Russischen Föderattion, zum Stoppen zu bringen.


    20220510
    52°3?N 23°42?E
    Weißrussland entsendet Spezialeinheiten an der Grenze zur Ukraine – Generalstab von Weißrussland

    https://liveuamap.com/de/2022/10-may-belarus-to-deploy-special-operation-forces-on-the

    „https://t.me/bbbreaking/124531“


    20220510
    52°7?N 26°1?E
    Die belarussische Militärstaffel mit Panzern wurde auf dem Weg nach Pinsk gefilmt

    „https://liveuamap.com/de/2022/10-may-belarusian-military-echelon-with-tanks-was-filmed“

    „https://twitter.com/antiputler_news/status/1524107493751803904“

  101. @klimbt 10. Mai 2022 at 12:06
    Der Autor meint, die AfD könne mit einem radikaleren Kurs, der sich gegen den Westen, die USA und die NATO richtet und damit die Interessen Putins vertritt, punkten. Das mag in Ostd. teilweise ankommen, in Westd. wird es nur zum endgültigen Aus der AfD führen.

    Das natürliche Habitat des Patrioten:

    Die Erde als Raumschiff im All.
    Europa als Kontinent.
    Die Europäisch Union, als Wirtschafts und Zollbund.
    Deutschland als Heimat und Wertegesellschaft.
    Die NATO Verteidigungssystem.
    Die Westlichen Werte.

    Friede, Freiheit, Demokratie und individuell erworbener Wohlstand auch im Familienverbund.

  102. Ich bekenne, vor fünf Jahren in S-H AfD gewählt zu haben, aber dieses Mal mit beiden Stimmen die CDU, dafür sind folgende Gründe ausschlaggebend:

    Die Regierung hat die vergangenen fünf Jahre gut regiert, es ist nicht zu einer grünen Dominanz gekommen, auch das Corona-Management lief unaufgeregt ab, bei den Lockerungen und Freiheiten war der „echte Norden“ vorn, übrigens ebenso bei dem Impfquoten – ohne Druck.

    Die AfD in SH ist, wie überall, ein echter Sauhaufen. Mir tut Jörg Nobis schon fast Leid, ein vernünftiger Mann mit vielen gesunden Ansichten. Aber der Rest? Schon kurz nach der letzten Wahl zerbrach die Fraktion, ein ehemalige weibliches Mitglied hat großzügig Nazivereine gefördert, seit Jahren gibt es keinen Landesvorsitzenden. Wenn man nicht einmal zu einer solchen Organisation in der Lage ist, wie will man denn ein Bundesland regieren? Schuld sind die Rechtsextremisten, ich will keine Extremisten, weder von rechts noch von links, beide sind auch im neuen Parlament nicht mehr vertreten. Die noch vorzeigbaren Mitglieder wie Herr Meuthen haben keinen Einfluß mehr, dafür die Spinner und Nationalisten. Die AfD hat fertig.

  103. diekgrof 11. Mai 2022 at 13:31
    Wahrscheinlich haben Sie noch nie AfD gewählt.
    Eine CDU 2.0 oder FDP 2.0 brauchen wir nicht. Da kann man gleich das Original wählen.
    Was ist denn ein Naziverein? Ein Verein, der seine Heimat liebt?
    Die AfD ist nicht rechtsextrem, auch wenn das die Schweinemedien behaupten.

  104. @diekgrof echter norden, wenn ich den scheiß schon höre. seit kriegsende lebt ihr tolles schläfrig holstein vom länderfinanzausgleich. in der sh-cdu sitzt eine frau prien, die, seit sie aus hamburg-slumburg rausgeschmissen wurde, weil sie für karriere ihre großmutter verkaufen würde, unter daniel düsentrieb, dem ministerpräsidenten von sh, nur grünen bockmist an den schulen verwirklicht hat.sie sagen, die grünen sind fern gehalten worden. warum sollten die shler auch grün wählen, wenn die sh-cdu sieh tiefgrün übertrifft. günther hatte ja sogar koalitionen mit den linken gefordert. sie sagen, nobis sei ein fähiger mann, beschreiben aber gleichzeitig den niedergang der sh-afd. wie kann nobis als spitzenkandidat der sh-afd dann fähig sein? wenn ich sie argumentieren sehe, weiß ich warum das sh-land seit über 60 jahren pleite ist.

Comments are closed.