Russlands und Ungarns Fahnen flattern in der Heide, Boie (r.) flennt in BILD.

Von PETER BARTELS | Johannes Boie (38), das Cheflein von Paul Rotzheimer, dem größten deutschen Kriegstreiber aller Zeiten, hat einen Kommentar gekräht: „Die russische Flagge ist … die Flagge von Feiglingen, Mördern, Folterern und Vergewaltigern.“

Gottchen, so viel Sexpower hat sich unsereiner dann doch nicht mehr zugetraut: “Vergewaltiger?“ Je nun; der alte weiße Mann hat die russische Fahne mit dem schönen Zaren-Adler neben dem Maibaum und der ebenfalls schönen und tapferen Ungarn-Fahne gehisst … Hintergrund des Zwergen-Aufstands um die ukrainische Fahne beim Kriegstreiber, dem neuen deutschen „Stürmer“ BILD („Keine Angst vor Atomkrieg gegen Russland“): Irgendeine Pfeife im Berliner Senat hatte anlässlich des Gedenkens an die „Deutsche Kapitulation“ am 8. Mai jedwede Fahne verboten … Die Polizei hielt sich, folgsam wie schon lange vor dem „Hauptmann von Köpenick“, natürlich daran. Und so jammerte das BILD-Cheflein prompt in der Montags-Ausgabe:  „Bilder vom Sonntag zeigen, wie deutsche Polizisten tatsächlich Menschen die ukrainische Flagge entreißen“…

Donner und Doria!! Und so kreischte das Männlein, das wirklich so aussieht, wie es heißt („Junge“ … „Knabe“ … „Bote“ …) gleich in der Überschrift: „Blau-Gelb hissen statt verbieten!“. Dann: „Das eine Land greift an, das andere verteidigt sich. Und der Senat der deutschen Hauptstadt Berlin bestraft beide, setzt sie gleich. Eine bodenlose Ungerechtigkeit! Um „das würdevolle Gedenken an 15 Gedenkstätten und Mahnmalen“ zu schützen, seien sowohl russische als auch ukrainische Flaggen am 8. und 9. Mai verboten, teilt die Polizei mit. An den beiden Tagen wird traditionell dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der Befreiung Europas von den Nazis gedacht.“

His Masters Eumel für Döpfereien …

Johannes Boie, zwei Jahre his Masters Eumel für allerlei Döpfereien, bevor er via WamS über Nacht BILD machen musste, kann’s noch besser: „Die ukrainische Flagge ist die Flagge der ermordeten Alten, der gefolterten Zivilisten, der vergewaltigten Frauen, Kinder, Männer, der geflohenen Familien, und vor allem der tapferen Kämpfer für die Freiheit. Die russische Flagge ist in diesen Wochen auch die Flagge von Feiglingen, Mördern, Folterern und Vergewaltigern. Wie blind, wie verrückt muss man sein, um diese beiden gleichzusetzen? Berlin hätte Blau-Gelb hissen müssen – nicht verbieten!“

Die Ukraine-Flagge also flattert den „tapferen Kämpfern für die Freiheit“ voran. Natürlich weiß das BILD-Kerlchen, dass die tapfersten „Kämpfer“ des Präsidenten-Clowns und Großmauls Selenskyj im Regiment Asow seit Jahren im Donbass foltern, vergewaltigen, kreuzigen, sich feige hinter  „menschlichen Schutzschilden“ in Schulen, Krankenhäusern oder Fabriken verstecken… Dass diese „Fremdenlegion“ zu 25 Prozent aus „arbeitslosen“ IS-Terroristen und deutschen Idiotisten besteht. Er weiß das alles, aber er schnappatmet: „Bilder vom Sonntag zeigen, wie deutsche Polizisten tatsächlich Menschen die ukrainische Flagge entreißen… in einer Zeit, in der unter dieser Flagge auch unsere Freiheit verteidigt wird. Was für eine Peinlichkeit, was für eine Schande vor den Augen der Weltöffentlichkeit.“

„Unsere“ Freiheit? Die Freiheit der Sesselfurzer und Kasino-Kriegstreiber, die „uns“ für „ihre“ Freiheit frieren, mit Kerzen kochen, „notfalls“ im Atom-Blitz verdampfen lassen wollen? Je nun: Früher wurde unsere Freiheit von einem SPD-Motorradfahrer am Hindukusch verteidigt: Kriegsziel nach 20 Jahren und 200 Milliarden Mäusen voll erreicht – die Frauen dürfen wieder Burka tragen, müssen nicht mehr in die Schule gehen. Und der Mohn blüht wie nie. Nicht mal die tapfere Schwuchtel Rotzheimer konnte die Taliban umdrehen … Also verteidigt das BILD-Cheflein „unsere Freiheit“ jetzt in den (nicht mehr wogenden) Weizenfeldern der Ukraine …

Putins blanke Brust im Reichstag …

Unsereiner war einst ein „Kalter Krieger“: Nieder mit den Sowjets, weg mit den Gulags, dem antikapitalistischen Schutzwall der DDR-Vasallen … Freiheit für Polen, Ungarn, Tschechen, Slowaken. Weg mit dem „Hammer und Sichel“. Aber dann kam tatsächlich der Sowjet-Schleifer Gorbatschow, der Suffkopp Jelzin, endlich der Schiller- und Goethe-Freund Putin. Und der wollte Russland, die größte Atommacht der Erde, tatsächlich zurück ins Haus Europas führen. Wer’s nicht (mehr) weiß, der höre sich seine große Rede im Deutschen Bundestag vom 25. September 2001 nochmal an, die PI-NEWS-Autor KEWIL aus der Mottenkiste der Geschichte gerettet hat. Und er staune über den frenetischen (stehenden) Applaus der deutschen(!!) Abgeordneten.

Endlich Frieden in Europa? Endlich ein neues Goldenes Zeitalter!?! Es wäre zu schön gewesen. Aber leider entdeckten die US-Leichenfledderer, wie der Drogen-Sohn von Präsident Teleprompter, den Reichtum der Ukraine, den von US-Agenten längst instrumentalisierten Maidan. Und die spendablen, ukrainischen Oligarchen … Und dann legten die Kriegstreiber von BILD los … Und die blanke Brust von Putin im Deutschen Reichstag war vergessen …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

 

 

 

 

 

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

30 KOMMENTARE

  1. Johannes Boie, zwei Jahre his Masters Eumel für allerlei Döpfereien, bevor er via WamS über Nacht BILD machen musste, kann’s noch besser: „Die ukrainische Flagge ist die Flagge der ermordeten Alten, der gefolterten Zivilisten, der vergewaltigten Frauen, Kinder, Männer, der geflohenen Familien, und vor allem der tapferen Kämpfer für die Freiheit. Die russische Flagge ist in diesen Wochen auch die Flagge von Feiglingen, Mördern, Folterern und Vergewaltigern. Wie blind, wie verrückt muss man sein, um diese beiden gleichzusetzen? Berlin hätte Blau-Gelb hissen müssen – nicht verbieten!“
    # # # # # # #
    GELB-BLAU?
    Ist das nicht die Oligarchenfahne für Offshore-Konten in der Karibik
    und für geheime Nummernkonten in der Schweiz?
    Für osteuropäische Nutten und chronisch klamme Lkw-Fahrer?
    Für SUV-Poser im wehrfähigen Alter mit UA-Kennzeichen die seit mehreren Wochen durch Deutschland touren, uns im Straßenverkehr die Vorfahrt nehmen, Zigarettenkippen aus dem Seitenfenster schnippen
    und sich hinter schwarz getönten Fahrzeugscheiben verstecken (das gilt auch für die vorderen Seitenscheiben; scheint wohl bei denen erlaubt zu sein)?
    H.R

  2. Ach Gottchen, der Nächste, der sich berufen – und in der Lage – fühlt, die Ukraine wie weiland Rambo in Afghanistan alleine zu befreien und all das Böse in der Welt einfach wegzuatmen.

    Dumm nur, dass Boie zuerstmal das eklige Ding aus seiner Nase holen muss und derweil andere Leute schonmal vorarbeiten sollen.

  3. Ist das wirklich der Chef von Lord Helmchen Verschnitt Rotzheimchen ?

    Das glaube ich nicht, hat man im Kindergarten das Türchen offen gelassen ?

    Fragen über Fragen ?

  4. Mich interessiert eigentlich mehr Scholz‘ Ansprache von gestern. Rußland ist der böse Aggressor, der einfach so einen ekelhaften Angriffskrieg führt und grundlos die friedliche Ukraine überfällt. Der wir dann natürlich helfen müssen, weil wir schließlich die Guten sind.
    Aber wem will er das eigentlich erzählen? Die Leute wissen inzwischen doch von dem US-Engagement in der Ukraine, und von der angestrebten 2000 km-Grenzlinie bis hoch ins Baltikum. Sie wissen von der Diplomatie-Verweigerung durch die USA und von dem Kriegswillen, der von dort ausgeht.
    Wie kommt er also dazu, sein Kleinkindernarrativ vom bösen Russen aufrechtzuerhalten? So eine Ansprache ist doch eigentlich eine ziemliche Frechheit. Wen will er eigentlich für dumm verkaufen, und dann noch dermaßen plump? Wahrscheinlich in erster Linie sich selbst, sonst könnte er nachts wohl nicht mehr schlafen.

  5. Mit solchen Reportkornifähren,weiss man wieso dieses
    Blättchen, sich im freien Fall befindet.
    Aber egal,die Print-und andere Medien sind zu
    Staatstrompeten verkommen.
    Die öffentliche Meinung wird „Strumreif geschossen“,
    bis sie glauben,was dieser Sumpf, an Wahrheiten
    präsentiert.
    Allerdings,und das wird spürbar,
    werden ganz andere Wahrheiten.
    Die Corona-und Klimazahlen kann man fälschen,man muss halt richtig
    zählen,und entsprechende Statistiken anlegen.
    Der Hunger,die Kälte,die Existenzvernichtung,kann man
    Herrn Putin nicht in die Schuhe schieben,das sind die europäischen
    Politiker Schuld,die meinen,daß Russland ihre erlassenen Embargos wirklich interessiert.
    Und das wird sich wirtschaftlich,noch stark bemerkbar machen.
    Auch bei denen,die gekommen sind um sich pampern zu lassen.
    Was werden das für Gesichter,wenn die merken,daß ihnen am Ende
    des Monats nichts übrig bleibt,um es nach Hause zu schicken.
    Ja,und wenn bald das Cannabis Geschäft auch noch wegplatzt,
    wird es in Europa aber sowas von ungemütlich,da bleibt kein
    Stein mehr auf dem anderen,weil, was sie, und die Ukrainischen Kriegstreiber
    verbindet, ist das Fordern,Fordern,Fordern !

  6. Eistee 9. Mai 2022 at 17:26

    Oberschlumpf Scholz muss ein bisschen aufpassen, was er über Hegemonialstaaten sagt, die anderen Staaten Vorschriften machen und ihre Forderungen und Ansprüche notfalls mit Gewalt durchsetzen wollen.

    Nicht, dass Scholz dann die USA wegen deren Umgang mit den Salomonen sanktionieren muss bzw. seinen Wählern erklären muss, wie sich die derzeit geradezu inflationär beschworenen „EUropäischen Werte“ mit dem Messen mit zweierlei Mass vereinbaren lassen.

  7. ist es nicht! Ist geneu so eine stolze Fahne wie in allen anderen Laender, ja, auch. Peter dererste hat es verwendet.Jahrhunderte alt ist die Flagge.
    Belosinikrasnij.

  8. So ein Milchbubi! Wenn ich eine Nutte waere, so einem haette ich 8% mehr auf den Preiss geschlagen….

  9. Die russische Flagge ist in diesen Wochen auch die Flagge von Feiglingen, Mördern, Folterern und Vergewaltigern.

    Und die Flagge Afghanistans bezeichnet Boie wie?

    Die Flagge der Erdgogan-Türkei ist gerade was?

    Über die Farben Katars sagt Boie nichts?

    Und als die krakelige Fahne des Islamischen Staates noch über Schlachtplätzen wehte, hat er sich vor lauter Reschpeckt vor dem Gekrakel auch nichts sagen getraut?

    Ist wohl auch besser so, immerhin gibt es den § 104 StGB, wenn der wohl auch nicht für jeden gleich gilt.

  10. Putin wird seine Eßgewohnheiten demnächst umstellen.

    Ukrainische Babys zum Frühstück sind out!

    Demnächst gibt es zum Frühstück gegrillte Nazi-Söldner aus dem Stahlwerk von Mariupol.

    Natürlich alles Ausländer aus NATO-Staaten!

    Guten Appetit!

    😋 😋 😋

  11. Ich kenne nur die Kriegsflagge aus Italien für Feiglinge.

    Sie hat ein weißes Kreuz auf weißem Grund!


  12. Erst war es Putins Krieg. Miltärischne Spezialensatz.

    Heute fordern die Russen, am 9. Mai, Erfolge.

    Nun ist es der Russische Krieg.

    Da waren die Einschätzungen und die Benennung, der Schuldigen Russen, ja richtig.

    Sieht man ja auch an den Ergüssen, der Putinzuspringer, im WEB und sonst wo.

    Wie Verzweifelt muss man sein, um sein Materielles und Seelenheil auf Mord und Totschlag Anderer aufzubauen.

    Da hat Russland 1300 km Grenze mit „dem Westen“ von 54 000 km Gesamtgrenzen. Fühlt sich bedroht.

    Die Paranoia ist was für den Psychiater. Der kann dann auch die Kleptomanie betrachten und das häufige Alkoholproblem angehen.

    Bei Faulheit kann der nicht helfen.

    Das ist die gute alte Tradition den Winter auf der Ofenbank zu verbringen.

    Da muss dann einer Antreiben oder man lebt auf anderer Leute Kosten.

    Daraus resultiert die Empfänglichkeit für den Kommunismus, wo man nur dafür sorgen muss, dass man zu den Gleicheren gehört.

    Findet sich keiner den man im eigen Land unterdrücken und ausnehmen kann sucht man im Ausland und Unterjocht diese mit Gewalt.

    So entsteht die Raubwirtschaft.

    Man muss nur mit fadenscheinigen Argumenten das Gegenüber deklarieren und schon darf man alle s mit Ihm machen.

    Dabei hat man gar kein Recht, irgend etwas an anderen Ländern oder an den Menschen zu kritisieren.

  13. „Aber leider entdeckten die US-Leichenfledderer, wie der Drogen-Sohn von Präsident Teleprompter, den Reichtum der Ukraine, den von US-Agenten längst instrumentalisierten Maidan.“

    Die Chinesen haben die Amerikaner und ihre Absichten bzgl. Ukraine gut verstanden, dazu brauchten sie nur Milton Friedman richtig zu lesen:

    https://www.globaltimes.cn/page/202205/1265192.shtml

    „Friedman exposes US genuine intentions, Ukraine should face it“

    Die Amerikaner werden Ukraine so lange wie möglich gebrauchen, um Russland so viel wie möglich Schaden zuzufügen… um dann abzuziehen, ohne ein Cent auszugeben um das Land wider aufzurichten, stattdessen werden sie nur noch auf die Leiche der Ukraine p*ssen und dann abhauen.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/ukraine-krieg-annalena-baerbock-daempft-erwartung-eines-raschen-eu-beitritts-der-ukraine-a-2bc24dcc-2577-4d9e-a1e3-347b6bc30cf5

    „Baerbock dämpft ukrainische Erwartung an raschen EU-Beitritt“

    Tomaat-NL

  14. Es gibt in der Welt der Geopolitik wahrscheinlich kein größerer Menschenverächter und *rschl*ch als George Friedman. Vor etwa 2 Wochen gab er seine Meinung über den Krieg im Ukraine:

    https://www.youtube.com/watch?v=kr_iDUeFdb4

    George Friedman, der sich über Putins angebliche Parkinson-Krankheit lustig macht, vor einem übergewichtigen US-Publikum, von dem die Hälfte wahrscheinlich selbst an dieser Krankheit leidet. Friedman ist 73, und er macht viele mentale Fehler à la Biden, er ist der einzige im Raum, der über seine eigenen Witze lacht. Bei [49:20] gibt er offen zu, dass „US-Präsidenten keine Politik machen“, und bestätigt, was jeder obskure rechte Deep-State-Verschwörungstheoretiker seit langem vermutet. Bei [50:55] „Biden ist eindeutig ein Narr“. Bei [52:28] unterbricht ihn eine Frau und nennt ihn zynisch, was er im höchsten Maße ist. Friedman glaubt, dass die Ukraine mit US-Hilfe gewinnen und Putin fallen wird. Glaubt nicht, dass China Russland zu Hilfe kommen wird oder kann. Er scheint zu denken, dass die USA unüberwindlich sind und sieht nicht das Chaos und Spannungen in seinem eigenen Haus.

  15. ROTZHEIMER & ROTZNASE
    Die beiden NEUEN BILD CHEFS!

    Herr Reichelt wird sich auf seiner abfindungsgepolsterten Sonnenliege erst noch einmal umdrehen, bevor er sich das antut.

  16. PUTIN am 9. Mai zu nett, schon werden sie frech!

    Die Idioten in KIEW machen sich angeblich lustig über Putin!
    Wenn einer zu nett ist wird er nicht ernst genommen!

    Es wird Zeit, dass PUTIN ein paar Raketen auf das verfluchte Kiew schiesst, damit auch der Kriegstourismus unserer alten wander- und reisefreudigen Politiker eingedämmt wird, endlich ausbleibt.

    Noch ein paar Luftangriffe und die deutschen Hosenscheißer und Hosenscheißerinnen werden sie dreimal überlegen wieder nach KIEW zu pilgern!

  17. MOSKAU

    Der ROTE PLATZ
    Wie schön das aussieht, wie geordnet und koordiniert.
    Wunderschön!

  18. Die Asowversteher von Bild bis Politik machen sich wirklich lächerlich. Wenn Moskau hustet, steckt Berlin in Afrika, ach nein, halb Afrika ist ja schon in Berlin zum Dauerbesuch.


  19. Was hat der einzelne Ukrainer mit der Geopolitik zu tun.

    Sie wollen ja auch nicht für eventuellen Verfehlungen der Politik haften.

    Da sterben Menschen deswegen.

    Ausschließlich Putin und seine Russen, leiden an Minderwertigkeitskomplexen, fühlen sich bedroht.

    Keilen aus.

    Niemand will Russland angreifen.

    Die Schwäche Russlands liegt ganz alleine, an ihnen selber. Aber man will sich ja nicht weiter entwickeln.

    Im Gegensatz zu den Ukrainer.

    Erreichte positive Errungenschaften will man wegwerfen. Die Sowjetunion das Zarenreich zu rück.

    Kulturell so weit aus einander, wollen die Ukrainer nichts mehr, mit den Russen zu tun haben.

    Deshalb muss man es räumlich Trennen.

    Russen raus aus der Ukraine. Geht heim.

  20. Das Milchgesicht repräsentiert die Generation, die Deutschlands ganzer Stolz ist.

  21. Es gibt wirklich Leute, die haben weder von Geschichte eine Ahnung noch von Ethnien und Regionen. Die rufen dann dümmlich wie die Antifa-Pimpfe: Russen raus!

    Dass immer schon Russen in der Ukraine lebten, dass Kiew Russland war im 17. und 18. Jahrhundert und deshalb immer noch Russen dort leben. Gegen die Nazi-Kiew jetzt 8 Jahre Krieg führte. Das kapieren die Sklaven der Bidenpropaganda nie.

    Das Bildungungsniveau von Bildlesern eben: unterirdisch, Antifa-Helfer-Niveau. Und ja, es sind keine, die deutsche Interessen vertreten, sondern die fremder Herren.

  22. wernergerman
    9. Mai 2022 at 18:10
    So ein Milchbubi! Wenn ich eine Nutte waere, so einem haette ich 8% mehr auf den Preiss geschlagen….
    ++++

    Er hat 50 % Rabatt verdient, weil er sowieso nicht reinstecken kann.

  23. Die Presse entpuppt sich als Geisel der Menschheit. Ich höre und lese verwundert, mit welchem Fanatismus, mit welch‘ unverhohlener Dummheit dem Volk Geschichte vermittelt wird. Bzw. welche Löcher in Zusammenhänge gerissen werden. Seit 2015 befindet sich die vereinigte Presse auf dem Weg ins Verderben. Und die Gangart ist geprägt von Fanatismus, Manipulation, Indoktrination und Hysterie. Für den Großteil meiner Mitbürger empfinde ich nur noch Abscheu. Dafür, dass sie so kritiklos auf die plumpe Propaganda hereinfallen, ohne Gegenwehr. Man blicke auf die Wahl in SH. Die AfD kann nur so effektiv sein, wie es der Rückhalt in der Bevölkerung zulässt. Dass die AfD dort nun für 4 Jahre (mindestens) raus sind, spricht Bände für die Ignoranz der Bevölkerung. Bei 60% Wahlbeteiligung reden wir von einem Armutszeugnis. Leider steht SH nicht allein mit diesem Intelligenzvakuum.

  24. Mystische Kriegerpraxis

    Lassen Sie mich zunächst erklären, was Mind War bedeutet. Ich mag den Namen nicht, weil er zu leicht missverstanden wird, aber ich bin immer wieder darauf zurückgekommen, weil er die Situation genau beschreibt. Oberflächlich scheint es darum zu gehen, das System zu bekämpfen, aber in Mind War geht
    es wirklich darum, wie das System gegen dich arbeitet.
    Wir leben in einer Kultur, die von Mythen geprägt ist, die das Verständnis der Realität verzerren. Aber
    es arbeitet auch aktiv daran, uns daran zu hindern, diese Mythen zu durchschauen, um die Wahrheit
    zu entdecken. Das ist nicht paranoid – es ist einfach eine Tatsache. In Mind War geht es also darum,
    wie wir unseren Verstand und Integrität in einer Situation bewahren können, die beide untergraben soll.
    Mind War ist der Name des Problems, nicht die Lösung. Und bei der Lösung geht es NICHT darum, gegen irgendetwas oder irgendjemanden in den Krieg zu ziehen. Das funktioniert nicht. Sich etwas reaktiv zu widersetzen, macht es nur stärker. Bei dieser Praxis geht es darum, wie du positiv auf den Gedankenkrieg reagierst, dem du als Mitglied der Gesellschaft ausgesetzt bist.
    Es geht auch nicht um Verschwörungstheorien oder die Suche nach vereinfachenden Antworten, die behaupten, alles zu erklären. Auch nicht darum, in die Falle zu tappen, das System endlos zu analysieren und zu kritisieren. Diese Reaktionen sind Ablenkungen von dem, was du tun musst, nämlich dich nach
    innen zu wenden, um dich von den Lügen zu befreien, die das System in dich konditioniert hat.

  25. Flaggen wehen nur auf Schiffen. Überall anderswo heißen diese Zeichen menschlicher Eitelkeiten Fahnen.

  26. Bedenke 9. Mai 2022 at 20:00

    Was hat der einzelne Ukrainer mit der Geopolitik zu tun.

    Sie wollen ja auch nicht für eventuellen Verfehlungen der Politik haften.

    Da sterben Menschen deswegen.

    Ausschließlich Putin und seine Russen, leiden an Minderwertigkeitskomplexen, fühlen sich bedroht.

    Keilen aus.

    Niemand will Russland angreifen.

    Die Schwäche Russlands liegt ganz alleine, an ihnen selber. Aber man will sich ja nicht weiter entwickeln.

    Im Gegensatz zu den Ukrainer.

    Erreichte positive Errungenschaften will man wegwerfen. Die Sowjetunion das Zarenreich zu rück.

    Kulturell so weit aus einander, wollen die Ukrainer nichts mehr, mit den Russen zu tun haben.

    Deshalb muss man es räumlich Trennen.

    Russen raus aus der Ukraine. Geht heim.
    ————————————————

    Die UKRAINE ist jetzt schon ein FRIEDHOF!

    Und warum?

    Weil die blöden Ukrainer störrisch und geistig minderbemittelt sind,
    ihre schwache Position noch nicht erkennen.

    Erst müssen alle Ukrainer tot sein, bevor da Ruhe herrscht.
    Ein einzelner Ukrainer würde schon reichen um für neuen Unfrieden zu sorgen.

    Die Ukrainer sind ein verfluchtes Volk!
    Wir wollen mit denen gar nichts zu tun haben!

    Wir wollen auch nicht fieren für die Ukrainer!

  27. Men Gott! Schickt das Milchbübchen nach Hause, damit ihn Mami frisch wickelt und ihm die Rotznase putzt. Es ist unglaublich, auf welche Typen die BLÖD-Zeitung bei ihren Presstituierten zurückgreifen muss. Aber Hauptsache linksgrün verseucht!

  28. „die tapfere Schwuchtel Rotzheimer“ ist unter BILD-Niveau, Herr Barthels, sogar unter Ihrem Niveau. Nichts gegen scharfe Polemik, wo ein Bübchen sich zum Kerl aufplustert, kann man es ruhig verspotten. Aber durch nichts begründete Verbalinjurien entwerten hier Ihre sachlich richtige Kritik am Kriegsgetrommel. Seit Jahren von BILD weg, scheinen Sie trotzdem nicht davon loszukommen und müssen hier Ihren immer noch gepflegten Groll dem Leser bei jeder unpassenden Gelegenheit, mit Verlaub, auf den Bildschirm kotzen. Es nervt. Es grüßt Sie dennoch hochachtungsvoll KEIN BILD-Leser.

  29. „Oberfeld 9. Mai 2022 at 17:13
    Ist das wirklich der Chef von Lord Helmchen Verschnitt Rotzheimchen ?
    Das glaube ich nicht, hat man im Kindergarten das Türchen offen gelassen ?“
    Der dümmliche „Song“ Grönemeyers von 1986, Kinder an die Macht“, ist hier wahr- und fleischgeworden!

Comments are closed.