„Es ist unglaublich, mit welcher Dreistigkeit sich der ukrainische Botschafter immer wieder ungefragt in innerdeutsche Angelegenheiten mischt“, sagt der sächsische AfD-Vorsitzende Jörg Urban (r.).

Deutschland und deutsche Politiker aller Parteien zu beleidigen, scheint der Arbeitsstil des ukrainischen Botschafters in Berlin, Andrij Melnyk, zu sein (PI-NEWS berichtete). Jetzt hat er es wieder getan: Melnyk nannte Ex-Bundeskanzler Schröder in einem Interview mit der BILD am SONNTAG einen „Fremdkörper in der deutschen Gesellschaft“.

Dem AfD-Bundesvorsitzenden Tino Chrupalla unterstellte er per Twitter, dem „Kriegsverbrecher Putin“ den Rücken zu stärken und Kanzler Scholz wurde laut BILD von Melnyk als „Feigling“ bezeichnet.

„Es ist unglaublich, mit welcher Dreistigkeit sich der ukrainische Botschafter immer wieder ungefragt in innerdeutsche Angelegenheiten mischt“, sagt der sächsische AfD-Vorsitzende Jörg Urban: „Ganz davon abgesehen, dass es nicht die Aufgabe eines Botschafters ist, die Regierung des Landes zu beleidigen, das hunderttausende Ukraine-Flüchtlinge aufgenommen hat und auch weiterhin aufnimmt. Herr Melnyk ist unverschämt, undankbar und undiplomatisch. Die Bundesregierung sollte ihn deshalb ausweisen und zur unerwünschten Person in Deutschland erklären.“

Urban weiter: „Die AfD verurteilt den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Waffenlieferungen an diese ukrainische Regierung lehnen wir jedoch ab. Frieden kann nur auf diplomatischer Ebene geschaffen werden. Die Äußerungen Melnyks lassen jedoch den Schluss zu, dass er wenig Interesse an einer schnellen Friedenslösung hat.“

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

90 KOMMENTARE

  1. Pöbel-„Diplomat“ Melnyk gehört ausgewiesen

    Und ich dachte bis heute immer, der Türke ist unübertroffen, was fordern angeht.

  2. Soll doch keiner mehr sagen, früher wäre alles besser gewesen!
    Das war vielleicht in der Zeit vor Melmac…
    Für ein Brechmittel mußte man sich früher noch in die nächste Apotheke schleppen.
    Heutzutage reicht dafür ein Blick in die neuesten Nachrichten.

  3. Weder diese,noch die Vorgängerregierung hatte so etwas
    wie Ehre im Leib.
    Es gibt Grenzen,auch für das Melnyk,aber so ist es zur Zeit.
    In Deutschland bekommt jeder der sein Maul nur weit genug aufreisst,
    dieses mit Geld gestopft.
    Nur nicht die eigene Bevölkerung,die kann sehen wo sie
    bleibt.
    Millionen und Milliarden,für die Ukraine,Afghanstan ect.,
    jedes Jahr Milliarden für Wirtschaftsflüchtlinge.
    Und Almosen,für die,die im Ahrtal alles verloren haben.
    Aber wem soll man einen Vorwurf machen, diese Bevölkerung
    nimmt dies alles hin.
    Bis die Lichter,und die Heizungen ausgehen,weil man sie sich
    nicht mehr leisten kann.Das ist halt deutsche Gründlichkeit,
    sogar im Akt der Selbstaufgabe !

  4. Pöbel-Melnyk wird doch von allen linksverseuchten „Haltungsjournalisten“ durch alle Talkshows gereicht. Unsere Masochisten brauchen solche Leute, die sie täglich beleidigen. Wären wir eine wehrhafte Demokratie, wäre Melnyk mit einem Gewehr in der Hand längst unterwegs in Richtung Ukraine.

  5. Man muß sich fragen, wieso sich dieser Melnyk solche Pöbeleien erlauben kann.
    Man stelle sich vor, der Botschafter Ungarns pöbelt auf diese Weise.

  6. „Melnyk nannte Ex-Bundeskanzler Schröder in einem Interview mit der BILD am SONNTAG einen „Fremdkörper in der deutschen Gesellschaft“.

    Stark, einfach nur noch stark. Dieser Mann, der mir schon seit Wochen auf den Keks geht, bestimmt nun auch noch, wer in der deutschen Gesellschaft ein Fremdkörper ist, oder nicht. Es gibt, laut unserem Grundgesetz, keine Möglichkeit einen Menschen als „Fremdkörper“ zu bezeichnen.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 3
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Es ist sehr bedauerlich, dass wer einen Kanzler, wie Olaf Scholz hat, sich nicht über Hohn und Spott, über diesen, und letztendlich über uns, als Volk, zu beschweren braucht. Von mir, bekäme dieser „Jezelski“ nicht einmal ein Spielzeugpanzer geschickt. Ein Foto, von einem Tank aus dem I. WK., tut’s auch. Das kann er abends mit in’s Bett nehmen.

  7. Ein wesentlich deutlicheres Zeichen für diesen feindlichen Kungelschafter wäre angebracht, und zwar die Hinterlegung einer zwar magazinlosen und gesicherten, aber mit einer Patrone in der Kammer durchgeladenen und schußbereiten Pistole auf seinem Schreibtisch und das mit freundlichen Grüßen und verbindlichster Höflichkeit.

  8. Melnyk glaubt wahrscheinlich selbst daran, dass in der Ukraine „ein ganzes Volk“ seine Nation verteidigt. Nur mit dieser Lüge lässt sich der Westen für Kiews Interessen einspannen. Die Ukraine ist aber ein Vielvölkerstaat mit 40 bis 60% ethnischen und muttersprachlichen Russen. Diese große Ethnie wurde seit 2014 und zuletzt unter Sekenski rassistisch bedrängt, im Donbass sogar mit Waffen. Es gibt kein ukrainisches Volk, auch keine in Harmonie lebende Nation, sondern ein Bürgerkriegsgebiet. Also darf Deutschland auch keine Waffen dorthin liefern.

  9. Also ich finde der passt sehr gut zu den RotGrünen Faschisten ….. eine Idealbesetzung sozusagen .

  10. E N D L I C H sagt es mal einer, was schon längst überfällig ist !

    Da würde ich sogar zum Abschied am Bahngleis winken !

    Obwohl er eigentlich überreif für die Klapse ist, aber in einer von der Ukraine !

  11. Wer der Ukraine wie die AfD Waffen verweigert. wirft die Ukraine Putin zum Frass vor und besorgt damit das Geschäft Putins. Welche diplomatische Lösung die AfD will und meint, ist völlig unklar. Von Putins Seite wird nur die Kapitulation uind Unterwerfung gefordert. Darüber zu verhandeln istz völliger Unsinn.
    Auch der russische Aussenminister wird immer skurriler. Auch Hitler hatte jüdisches Blut und die grössten Antisemiten seien die Juden selbst, erklärte er vor einigen Tagen. Moskau scheint immer mehr verwirrt zu sein.
    Ich gebe Putin noch 6 Monate, dann wird er gestürtzt werden. Oligarchen werden reihenwiese verselbstmordet und im Moskau rolllen Köpfe im Hunderterpack. Die Oligarchen und die Mittgelschicht will nur ihren Luxus in Ruhe ausleben. Dabei stört Putin nur mit seinen dauernden Kriegen.

  12. Putin hat in doppelter Hinsicht einen schweren Fehler begangen:

    1. Er hat Tote, Zerstörung und wirtschaftliche Verwerfungen zu verantworten.
    2. Er hat sich ins eigene Fleisch geschnitten und genau das getan, was seine Gegner von ihm wollten.

    Die Vertreter der Ukraine, nicht die Menschen der Ukraine, sind in keinem Fall „die Guten“. Sie verfolgen eigene Machtinteressen und verhalten sich zudem noch so unverschämt, wie Rotz am Bein.
    Doch die Welt hat gelernt: Mit Deutschland kann man´s machen. Deutschland zahlt trotzdem immer.

    Den Preis zahlen immer die normalen Menschen, in der Ukraine, in Russland, in Deutschland.

  13. Eigentlich wäre diese politische Selbstverständlichkeit längst überfällig. Aber da muss erst einer von der AfD kommen um das Thema überhaupt mal anzusprechen…..

    Traurig was aus dem ehemaligen Land der Deutschen geworden ist.
    Peter

  14. Deutschland hat kein Konzept, keine To do Liste die standhält.
    Bei jedem kleinem Lüftchen fliegt uns das Konzept um die Ohren.
    Das ist so weil sich die Fahne immer nach dem Wind dreht.
    Das Einzige was Bestand hat ist das nichts von Bestand ist.
    Deshalb stehen, wenn Melnyk weg ist, schon die nächsten 10 neue Probleme als Elefant im Raum.
    Es liegt also nicht an Melnyk sondern an uns.
    Wir sollten Gebrauch machen von dem Wort „Nein“.

  15. Apropos „Botschater“ Melnyk:
    freundliche Erinnerung:
    Und, habt Ihr schon die Küchenschubladen nach einer Postkarte durchsucht?
    Briefmarke drauf und an die Botschaft der Kokaine in Bärlin adressiert.
    Schreibt dem Herrn „Botschfter“ doch, dass er sich Richtung Heymat verpi§§en soll und dort seine unverschämten Forderungen adressieren kann.
    Adresse finden sich im Internet und das Porto sollte
    Euch PI.-Lesern doch diese Protestnote wert sein, oder?
    Alles zusammen für unter € 2,–, das ist ein Schnäppchen!
    H.R

  16. Ich denke, diese Person nimmt den Mund so voll, weil sie weiß, daß ihr nichts geschehen kann = daß die BRD an der Seite der Ukraine stehen muß und sich deshalb auch alle möglichen Unverschämten gefallen lassen muß.

  17. Herr Melnyk sagt kein einziges Wort ohne das persönliche Einverständnis des ungarischen Helden.

    Der Pöbler im Hintergrund ist der Kriegsverbrecher Herr Selinskyi, der aus mir nicht verständlichen Gründen im Bundestag mit stehenden Ovationen begrüßt wurde

  18. Auch der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk, meldete sich auf Twitter zu Wort. „Massenvergewaltigungen von ukrainischen Frauen durch russische Soldaten in Kauf zu nehmen, ist Zynismus pur. Keiner mit gesundem Verstand soll ihre schäbige EMMA kaufen“, erklärte Melnyk. In weiteren Tweets nannte Melnyk die im Offenen Brief erteilten Ratschläge „blöd und sittenlos“.
    Emma-Herausgeberin Alice Schwarzer reagierte im Gespräch mit „Welt“ auf die Kritik von Melnyk. „Das ist nackte Demagogie und dieser Botschafter schadet seinem Land“, hieß es von Schwarzer. „Es ist nicht das erste Mal, dass der ukrainische Botschafter Ungeheuerliches sagt.“
    https://www.rundschau-online.de/news/politik/-zynismus-pur–100-000-unterzeichnen-brief-an-scholz—viel-kritik-an-promi-aktion-39664144?cb=1651497832561&

    Ob sich Baerbock traut diesen Diplomaten auszuweisen?
    Oder wer hat die Kompetenz dazu?

  19. Melnik – verpiß dich – oder falsch du russisch besser verstehst: idi na chuj

  20. Raubüberfall im bunt-quirligen, ehem SPD-Werftarbeiterstadtteil

    „Nach Angaben des 37 Jahre alten Geschädigten befand sich dieser gegen 01:40 Uhr…
    angesprochen worden…unvermittelt auf ihn eingeschlagen, so dass er zu Boden …
    habe der Täter seine Geldbörse an sich genommen…geflüchtet.
    …Täter, der deutsch mit nicht näher definierten Akzent gesprochen haben soll,
    als etwa 175 cm groß und von schlanker Statur.“
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/5210648

    Hein vonne Werf ?

  21. Hier zum Thema Deutsche Soldaten in der Ukraine:
    (…)Schon die erste Schlacht um Kiew im Sommer 1941 forderte die ungewöhnlich hohe Zahl von 100 000 Toten, Vermissten und Verwundeten auf Seiten der Wehrmacht. Die Monate des schnellen Vormarsches brachten den siegessicher in die Kameras der Wochenschau winkenden Landsern auch eine mehr als beunruhigende Erkenntnis: Der Krieg im Osten war anders als alles, was sie zuvor erlebt hatten.

    Allein 9 Monate zogen sich die Kämpfe auf der Krim hin, banden eine ganze Armee unter Generalfeldmarschall von Manstein, hinterließen Spuren in der Landschaft, die noch heute sichtbar sind. Als nach Stalingrad und Kursk die Rote Armee unter gewaltigen eigenen Verlusten nach Westen vorrückte, den Dnepr überschritt, Kiew befreite und sich unaufhaltsam den Karpaten näherte, blieben als Alternativen für die deutschen Soldaten und deren Verbündete nur noch Flucht, Tod oder Gefangenschaft. Allein 8 Divisionen gerieten im Juli 1944 in den Kessel von Brody – ein Inferno, dem nur jeder Zehnte entkam. 2 742 909 Gefallene verzeichnet die Statistik für die Ostfront – dreimal mehr als im Westen und Afrika. Über 3 Millionen gerieten in Gefangenschaft, die mehr als ein Drittel von ihnen nicht überlebten.(…)
    DIE TOTEN KAMERADEN MAHNEN UNS NACHGEBORENE!
    Das gilt vor allem für die Pumps-Omi aus dem Bendlerblock,
    die blutarme blasse Doppelnamen-Bindestrich Gräfin Dracula Marie-Agnes aus Düsseldorf, dem kriegerischen Dorf von RHEINMETALL,
    dem vaterlandslosen und volkslosen Kinderbuchautor aus Schleswig-Holstein
    und der sprachbehinderten Lebenslauf-Trampolinspringerin im schicken Kostüm aus dem Völkerballrecht, die Ihren Kindern und Ihrem Fleischholer schöne Fotos von Ihren kostspieligen Ausflügen in alle Welt postet. Nee, die werden nicht gebraucht, nicht mal mehr als schlechtes Beispiel!
    DER GELEISTETE EID: Schaden vom Deutschen Volk abwenden und seinen Nutzen mehren!
    https://www.dreizackreisen.de/deutsche-soldaten-ukraine-weltkrieg
    H.R

  22. https://www.haz.de/panorama/schwerin-mitarbeiter-von-erstaufnahmeeinrichtung-attackiert-OWW5VZGP6RTIJOVHLNBJDK3XDI.html

    Nach ersten Ermittlungen sollen neun georgische Männer mehrere Mitarbeiter der Malteser in deren Büro sowie tunesische und syrische Männer angegriffen haben.

    Zwei Mitarbeiter der Erstaufnahmeeinrichtung und zwei Bewohner seien verletzt worden.

    Die Polizei habe neun georgische Bewohner als Tatverdächtige festgenommen.

    Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat seien noch unklar. Die Polizei prüfe, ob es einen Zusammenhang mit einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen am Freitag in der Einrichtung gebe. In diese gefährliche Körperverletzung seien zwei Tunesier und zehn Georgier verwickelt gewesen.

    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/clan-mord-in-berlin-mohammed-hatte-immer-eine-schusswaffe-dabei-79946374,view=conversionToLogin.bild.html

    Mohammed (25) verließ nur noch mit Schusswaffe das Haus.

  23. Hypothetisches Beispiel:
    Wenn dann vielleicht Krieg zwischen Niger und Mali ist, fordert der Botschafter von Mali Waffenlieferungen da Deutschland in dem Land schon lange Zeit mit der Bundeswehr vor Ort ist.
    Solche Szenarien sind typisch für das richtungslose Deutschland.
    Es können täglich neue absurde Forderungen hinzukommen.
    Und wenn Deutschland einen A…tritt bekommt spurt es noch viel schneller.

  24. https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/autobrand-serie-in-berlin-14-fahrzeuge-in-der-nacht-in-flammen-79945582.bild.html

    Insgesamt standen mindestens 17 Fahrzeuge und ein Anhänger in Flammen, wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen sagte.

    https://www.haz.de/lokales/hannover/schroeder-currywurst-kult-aus-fuer-das-kanzlerfilet-der-staev-aber-nicht-in-hannover-4GFT3V47BDAGLAEHUTHEEBCC3I.html

    In der „Ständigen Vertretung“ in Hannover wird das „Deutsche Ex-Kanzler-Filet Schröder-Art“ nicht von der Karte gestrichen.

    Da ist die Gemütslage in der gerne „StäV“ abgekürzten Kneipe in der Landeshauptstadt anders gestrickt als die der gleichnamigen Gastronomie in Berlin:

    Dort, in der Ur-StäV (seit 1997), soll das inzwischen „Altkanzlerfilet“ genannte Currywurst-Gericht umbenannt werden. Und nicht nur das.

  25. MKULTRA
    2. Mai 2022 at 15:48

    Mohammed (25) verließ nur noch mit Schusswaffe das Haus.
    ++++

    Natürlich mit gültigem Waffenschein!

    So, wie sich das für islamische Kriminelle gehört!

    „hüstel hüstel“

  26. https://www.welt.de/wirtschaft/plus238488211/Kriminalitaet-in-den-USA-Innenstaedte-werden-immer-gefaehrlicher.html

    Zuletzt reduzierten viele US-Städte ihre Polizeibudgets. Nun steigt überall die Kriminalität und treibt lokale Geschäfte in die Flucht. Downtown – früher ein Synonym für Geld, Macht und Abenteuer – gilt nun oft als No-go-Zone.

    In einer Filiale der Drogeriekette Duane Reade am Central Park hängen seit kurzer Zeit Metallgitter vor den Regalen. Zahnpasta, Shampoo und Rasierschaum werden nun geschützt wie Diamanten. Wer die Produkte kaufen will, muss einen Mitarbeiter rufen. „Wir haben keine andere Wahl“, erzählt einer von ihnen.

    „Fast täglich versuchen Diebe, etwas zu stehlen.“ Einmal hätte eine Gruppe Jugendlicher gleich einen ganzen Müllsack mit Waschpulver und Weichspüler vollgestopft und sei aus dem Laden gestürmt.

    Viele New Yorker Geschäfte kämpfen mit solchen Problemen. Einige schließen früher, weil die Angestellten abends nicht mehr arbeiten wollen – im Dunkeln, fürchten sie, kommen die Plünderer. Andere nageln Bretter vor ihre Fenster. Und manche geben sogar auf. Im Februar schloss zum Beispiel eine Filiale der Apothekenkette Rite Aid im Westen Manhattans. Ihr sollen innerhalb von acht Wochen Pillen, Salben und Tabletten im Wert von 200.000 Dollar gestohlen worden sein.
    In den USA steigt seit zwei Jahren die Kriminalität.

    Die 20 größten Metropolen des Landes meldeten 2021 fünf Prozent mehr Morde als 2020 – und 44 Prozent mehr als 2019, wie eine Untersuchung der Denkfabrik Council on Criminal Justice zeigt. Ein dramatischer Wendepunkt, denn in den Jahren zuvor waren Amerikas Innenstädte immer sicherer geworden.

    Auch die Zahl der Schießereien, Einbrüche und Ladendiebstähle nimmt zu. 23 Prozent aller amerikanischen Geschäfte wurden im vergangenen Jahr täglich beklaut, fast doppelt so viele wie 2020. Das ergab eine Umfrage der Plattform Business.org, die kleine Unternehmen berät. Die Folgen sind überall zu sehen: Manche Gegenden New Yorks, San Franciscos oder Seattles muten mittlerweile wie Geisterviertel an.

    Schluss mit „Defund the Police“

    Was führt zu dieser Gewalt, die für die urbane Wirtschaft so verheerend ist? Ein Grund, meinen Psychologen, sei die mentale Belastung durch die Pandemie. Die Lockdowns, die Isolation, die Angst. Ein anderer, sagen Ökonomen, sei die Inflation. Im März legten die Preise im Vergleich zum Vorjahresmonat um 8,5 Prozent zu, das war der höchste Wert seit 1981. Die amerikanische Polizei wiederum führt an: Es gebe just dort mehr Kriminalität, wo die Politik den Wachen nach dem Tod George Floyds das Budget gekürzt habe.

    Der Afroamerikaner starb im Mai 2020 bei einer Festnahme in Minneapolis. In den folgenden Monaten protestierten landesweit Zehntausende Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt. Ein Slogan auf ihren Bannern lautete: „Defund the Police“. Auf Deutsch: Streicht der Polizei das Geld. Und viele Bürgermeister strichen.

    Die New Yorker Polizei verfügte 2020 über ein Budget von sechs Milliarden Dollar, 2021 waren es nur noch 5,2 Milliarden. Jetzt sind es immerhin wieder 5,6 Milliarden. Bürgermeister Eric Adams, seit Januar im Amt und zuvor 22 Jahre lang selbst Polizist, erklärte „Defund the Police“ für tot. Denn der Slogan erwies sich als verheerend für New Yorks Wirtschaft. „Wir wollen keine Stadt sein, in der Läden schließen, weil sich die Leute dort einfach greifen, was sie wollen, und abhauen“, sagte Adams gerade in einer Rede.

    900 Polizisten für 720.000 Einwohner

    Amerikas Metropolen haben gleich zwei Feinde. Der eine ist unsichtbar: ein Virus, das seit zwei Jahren das Leben auf engstem Raum infrage stellt und Wolkenkratzer wie Petrischalen erscheinen lässt. Der andere ist nur allzu gut sichtbar: die Gewalt in den Innenstädten. Man sieht in den Nachrichten Bilder geplünderter Geschäfte und Videos von Überwachungskameras, die Kassierer im Kampf gegen Räuber zeigen. Downtown – früher ein Synonym für Geld, Macht und Abenteuer – gilt nun oft als No-go-Zone.

    So ist es zum Beispiel in Seattle. Mitte März zog der Online-Gigant Amazon 1800 Angestellte aus einem Bürogebäude im Herzen der Stadt ab. Die „jüngsten Ereignisse“ dort, teilte der Konzern mit, hätten zu der Entscheidung geführt. Zu diesen Ereignissen zählten: drei Schießereien, zwei Messerattacken und der Diebstahl eines Autos, während der Fahrer gerade Gepäck in den Kofferraum lud. Und das alles innerhalb von drei Wochen.

    Auch große Konzerne spüren die Folgen von „Defund the Police“. Seattle gab Jahr für Jahr weniger Geld für die Polizei aus. 2020 waren es 401 Millionen Dollar, 2021 noch 363 Millionen. 2022 beträgt das Budget 355 Millionen Dollar. Die Zahl der Beamten, die auf Streife gehen oder zu Einsätzen ausrücken können, sank in dieser Zeit dramatisch: von fast 1300 auf weniger als 900 – für eine Stadt mit mehr als 720.000 Einwohnern.

    Bürgermeister Bruce Harrell, ebenfalls seit diesem Jahr im Amt, will die Polizei wieder besser ausstatten. Er fürchtet – wie Eric Adams in New York – den wirtschaftlichen Niedergang seiner Metropole. „Ich habe das Gefühl“, sagte Harrell kürzlich, „dass ich jeden Tag von Firmen höre, die ihre Türen für immer schließen oder unsere Stadt verlassen“.

    Notstand in San Francisco

    Noch schlimmer sind die Zustände in San Francisco. Wer zum Beispiel das Viertel Tenderloin besucht, fühlt sich wie in einem Slum. „Burn barrels“ stehen in kalten Nächten auf den Straßen: Metallfässer, in denen Müll verbrennt. Männer und Frauen in zerfledderten Jacken wärmen sich an den Flammen. Auf dem Asphalt liegen Heroinspritzen.

    Am Rand der Jones Street, die Tenderloin von Nord nach Süd durchquert, reihen sich Zelte aneinander. Die Bewohner haben ihr Hab und Gut – Pappkartons, Teppiche, alte Elektronik – in Einkaufswagen gestopft. Man kann hier schnell vergessen, dass in der Nähe einige der reichsten und mächtigsten Firmen der Welt residieren, zum Beispiel Apple, Google und Facebook.

    Im Jahr 2020, vor „Defund the Police“, betrug das Budget der Polizei von San Francisco 692 Millionen Dollar. Dann strich Bürgermeisterin London Breed 120 Millionen Dollar. Vor einigen Monaten schließlich rief sie den Notstand für Tenderloin aus – und beantragte eine eilige Erhöhung des Polizeibudgets.

  27. „ Die Äußerungen Melnyks lassen jedoch den Schluss zu, dass er wenig Interesse an einer schnellen Friedenslösung hat.“

    Sicher hat er kein Interesse an einer schnellen Friedenslösung, da auch seine Kumpane in Washington kein Interesse daran haben. Schließlich sind sie seit dem Maidan-Putsch damit beschäftigt, Unruhen zu schüren.

  28. Mehr als Störfeuer kommt von der AFD nicht mehr….warum das so ist?

    Die Lebensläufe der Abgeordneten der AfD zeigen Jedem der es wissen möchte dass dort im Gegensatz zu den meist ungelernten Vollidioten der anderen Parteien, die Klügsten sitzen.

    Jedem muss bewusst sein dass dieses Land schnurstracks in einen Bürgerkrieg rast und es Scheissegal ist wer die German Titanic steuert.

    2013 hätte vielleicht noch die Möglichkeit bestanden das Land eventuell noch zu retten, doch Merkel und Ihre grünen Volltrottel haben das Land vollends ruiniert.

  29. FDP Schranze Agnus Strack-Zimmermann bezeichnete die AFD gerade als Helfershelfer eines Kriegsverbrechers.

    Aha,

    und was sind dann Gerhard Schröder mit seiner SPD Gang, Manuela Schwesig, oder Angela Merkel die fast zwei Jahrzehnte mit Putin zusammen gearbeitet haben.

    Die Äußerung dieser Strack Zimmermann impliziert, dass Millionen AFD Anhänger und Mitglieder bei einem Verbrechen mitwirken.

    Es gilt in Deutschland immer noch die Unschuldsvermutung, auch wenn man in Deutschland straffrei Soldaten sind Mörder schreien darf.

    Annalena Baerbock und ihre Ampel Spießgesellen wollen ja bald die Deutschen Mörder der bunten Wehr gen Osten schicken.

  30. schön, dass dieser Melnyk sich und seine ukrainische Polit-Clique mit diesen Äußerungen selbst entzaubern, noch schöner, dass es NICHT die Russen braucht um nun zu sehen b.z.w. zu hören was diese ukrainische polit Bande im Sinn hat

    freue mich, dass durch die Äußerungen Melnyk’s nun auch politisch vorher uninteressiert und unentschlossen wankelmütige Leute nun irgendwas genauer hinterfragen und für sich zu den richtigen Schlüssen kommen

    und Ja !, Danke Herr Melnyk für ihre völlig abgebrüht kaltschnäuzig hasserfüllten persönlichen Beleidigungen, . . . . denn nun wissen alle wie Sie und der Rest ihrer despotischen Bande ticken

  31. grauenhafte Zeiten 2. Mai 2022 at 14:39
    Pöbel-Melnyk wird doch von allen linksverseuchten „Haltungsjournalisten“ durch alle Talkshows gereicht. Unsere Masochisten brauchen solche Leute, die sie täglich beleidigen. Wären wir eine wehrhafte Demokratie, wäre Melnyk mit einem Gewehr in der Hand längst unterwegs in Richtung Ukraine.
    ####
    …und einem Stiefelabdruck einer Continental(R)-Sohle auf seinem Arsch!
    https://www.picclickimg.com/s04AAOSwt8piWxZE/Bundeswehr-Kampfstiefel-braun-original-Bw-Springerstiefel-Fruhe-Bundeswehr.jpg
    H.R

  32. Der SPD-Politiker und gebürtige Ukrainer Igor Matviyets erklärte unterdessen auf Twitter, „es ist übrigens eine gute deutsche Tradition feige wegzuschauen, wenn Nachbar*innen Opfer von Gewalt werden und letztendlich einfach ‚verschwinden‘“. Belege dafür fänden sich tausendfach „in Form von Stolpersteinen überall auf unseren Straßen“.

    Igor hat im Geschichtsunterricht leider nichts gelernt.
    http://igor-spd.de/uebermich/

  33. Endlich mal einer der das öffentlich ausspricht, was ich schon lange denke. Wenn ich was zu sagen hätte, – habe ich aber nicht – dann würde ich diesen Typen eine SS-Uniform verpassen und sofort in die Ukraine verschicken. Dort ist er mit seinen Rotzfrechen Forderungen viel besser aufgehoben als bei uns.

  34. Ich möchte ein professionelles Psychogramm, mindestens ein Täterprofil dieses Koboldes anregen. Hinter seiner grossen Klappe steht wesentlich mehr als das Einpeitschen Deutschlands in seinen Krieg, zumal Melnyk eine komplette politische Nullnummer ist. Hinter seinen Sprüchen steckt eindeutig mehr. Wer wem den Rücken stärkt ist hier klar zu beleuchten. Ich sehe das eher so, dass Biden, bzw. sein Vormund, dem Melnyk den Rücken stärkt. Hier sabbert jemand in der Überzeugung herum, der dem Irrglauben unterliegt, dem Westen einen großen Dienst zu erweisen. Er tut den Amis also einen Gefallen, und bekommt dann ein neues Land dafür. Das allerdings darf die EU finanzieren. Sein Land hat einen Deal mit den USA geschmiedet, und wer nicht spurt, bekommt seine Rumpelstilzchen Ausbrüche zu spüren. Das AA zeigt hier Totalversagen. Was Melnyk treibt, ist nicht weiter tolerierbar. Was ist aus dem AA geworden? Die waren ja nie Champions deutscher Interessenvertretung, aber momentan scheint das Amt ausser Kontrolle geraten zu sein. Melnyk raus, deine Präsenz wird in Kiew benötigt. Meine Steuern sollen für diesen Kobold verplempert werden? Tritt einen Krieg los, und rennt dann herum und schreit nach Mitteln dafür weil er merkt, sein Land kann nur mit Mistgabeln aufwarten. Ich hatte noch nie so viel Sympathie für Steuerflüchtlinge. Boris Becker- kann ich dir irgendetwas vorbei bringen?

  35. Diesen unverschämten Nazi-Unterstützer mit einem ARSCHTRITT gegen die Wand treten.
    Wir schulden der Ukraine nichts!
    Wer seit 8 Jahren den Donbass beschießt und gegen die russische Minderheit einen rassistischen Kurs im Auftrag der USA fährt, hat diesen Konflikt mit Absicht eskalieren lassen.

  36. Meinungsfreiheit schließt Beleidgung, Verleumdung &
    üble Nachrede aus. Dazu braucht es kein Haßredegesetz.

    Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil*:

    Melnik sollte die Knochen seines Fascho-Halbgottes
    Bandera nehmen u. sich in die Ukraine verkrümeln.
    Wir machen dann die leere Grabstelle platt u. stellen
    eine Gendertoilettenanlage darauf. Und Tschüß!

    *Das Sprichwort ist schon seit dem 16. Jahrhundert
    in vielen Varianten bekannt. (redensarten-index.de)

  37. @Differenzierer
    Bürgerkrieg in der Ukraine? Die „Ukrainer“ (die es ja angeblich gar nicht gibt) kämpfen dort also quasi gegen sich selbst, habe ich das richtig verstanden?

    Selbst wenn es ein ukrainisches Volk im eigentlichen Sinne bis 2014 nicht gegeben haben sollte, so ist es doch ganz offensichtlich so, dass sich das unter dem Ansturm einer äußeren Bedrohung ganz erheblich geändert hat! Anders ist es – trotz der westlichen Waffenlieferungen – kaum zu erklären, dass es gelingt, den militärisch weit überlegenen Russen standzuhalten.

    Das Fatale daran ist insbesondere, dass Putin den Russen mit seinem Vorgehen aus ehemaligen „Brüdern“ (O-Ton zu Beginn des Krieges) einen neuen Erzfeind erschaffen hat, den zu vernichten er beinahe schon verdammt ist.

  38. @klimbt 2. Mai 2022 at 15:10

    Waffenlieferungen verlängern nur den Krieg und verschlimmern dieSituation. Wer Frieden will, verweigert Waffen. Nur so kann es Frieden geben.

  39. @Byzanztion
    „Wer seit 8 Jahren den Donbass beschießt“ – Eine beispiellose Verkehrung der Tatsachen! Wer ist denn hier bitte der Angreifer und wer der Verteidiger?!
    „Nazi-Unterstützer“
    „rassistischen Kurs“ etc.
    – Nette Propaganda-Worthülsen aus der Mottenkiste der Totschlagargumente. Folgt man dieser Argumentationslogik, muss man auch nichts mehr beweisen, sondern kann gleich drauflosschlagen. Putin, der Moslem-Freund, als Verteidiger der MenschenRussenrechte, das überzeugt…

  40. Baerbock, Merz und Gysi wollen nach Kiew
    Staats- und Regierungschefs westlicher Staaten geben sich in Kiew seit Wochen die Klinke in die Hand. Hochrangige deutsche Politiker waren noch nicht darunter. Jetzt ändert sich das.
    https://www.szlz.de/news/deutschland_artikel,-baerbock-merz-und-gysi-wollen-nach-kiew-_arid,2743645.html
    was wollen die da gucken?
    Public viewing mal anders:
    „public viewing“ steht im Amerikanischen für die öffentliche Aufbahrung eines Leichnams, etwa wenn eine prominente Persönlichkeit gestorben ist.

  41. Selenski macht wie bisher weiter. Geld raffen und nichts für sein Land tun. Wenn er es ehrlich meinen würde, wäre sein Platz an der Front. Aber das will dieser Feigling nicht. Was lernen wir daraus? Ein Clown kann kein Präsident sein.

  42. Gro0e Klappe und machtlos. Die AFD, deren Wähler ich auch war, sollte doch einmal einen Antrag in den Bundestag einbringen, nicht nur das. In Sachsen ist sie stärkste Partei , und wer regiert…..
    Hier ist ein riesengroßer Sauladen enstanden, weil das Volk zu Blöde ist, und selbst zu verantworten hat was jetzt passiert und morgen passieren wird.

  43. Stimmt. Der Pöbel, der nur zum Pöbeln hier ist. In einem anderen Land wäre er einbestellt und dann abgeschoben worden. In Grünland benimmt er sich wie der Rotz am Ärmel. Aber da die Deutschen am Stockholm-Syndrom leiden, bekommt er alles und noch mehr, nur damit er wieder nett ist, was er nie sein wird.

  44. Die Menkenke mit dem ukrainischen NazionalSSozialisten Melnyk zeigt nur noch ein weiteres mal, wie es um das Ansehen der Deutschen national und international bestellt ist. Allerseits werden die Deutschen nur noch mit Verachtung begegnet; Hohn und Spott ist ihnen sicher, von offiziellen Stellen bis zum gemeinen Kriminellen.
    Doch das Niderträchtgste ist, daß unsere eigenen „Gewählten“ sich noch geschmeichelt fühlen und gerne noch einen drauf setzen !

  45. In den nächsten Tagen werden die Medien erbarmungslos auf Urban einprügeln, damit kein anderer Politiker auf dumme Gedankenkommt.

  46. Nachdem der sächsische Innenminister Roland Wöller wegen Postenschiebereien und anderer Verfehlungen entlassen wurde, platzierte Kretzschmer den CDU-Funktionär Armin Schuster als Nachfolger. Bis 2020 war dieser Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Lörrach am Bodensee.
    Der neue Innenminister Schuster kenne die Sicherheitsarchitektur in der Bundesrepublik und habe in 13 Bundesländern gearbeitet und gelebt. Und er kenne auch die Unterschiede von Bundes- und Landesstrukturen.
    Heißt das, dass er nirgends angekommen ist und man ließ ihn gern gehen?
    Schuster sagte: „Ich habe für die ganze Bundesrepublik gearbeitet, aber ich bin als Europäer sozialisiert.“ Er sehe in seinem neuen Amt „eine Riesenchance, politische Einstellungen zu prägen“. Er sei „der neue Bürgerminister von Sachsen“.
    Das kennen die Sachsen/alten Ossis schon, so dass ungute Gefühle aufsteigen.
    CDU hilft CDU – eine Hand wäscht die andere?
    Oder ist Ministerpräsident Kretzschmer der Meinung, dass einer wie er selbst oder wie seine Landtagsabgeordneten – also ein Sachse – zu doof, inakzeptabel oder nicht aalglatt genug für diesen Posten ist?
    Hat Herr Urban dazu etwas zu sagen?

  47. eule54 2. Mai 2022 at 15:49

    Die Ukrainer sind schon fast schlimmer als Neger und Zigeuner!
    __________________________________________________________________________
    Das hat mir ein guter Bekannter Moldawischer Herkunft gesagt. Die Ukrainer sin in Moldawien noch mehr verhasst als die Zigeuner aus Rumänien.

  48. @chronos. Das haben Sie falsch verstanden. Natürlich gibt es die Ukraine, aber einen multi-ethnischen Staat führt eine demokratische Regierung mit Balance (siehe Schweiz und Südtirol), und nicht mit der nationalistischen Peitsche. Und Sie sollten wissen, dass die ethnischen Russen nicht gerade begeistert zu den Waffen gegen Russland greifen. Deswegen musste Selenski auch allen wehrfähigen Männern die Ausreise verbieten.

  49. Habe ich irgend etwas nicht mitbekommen, oder hat schon mal jemand gehört, dass der russische Botschafter so pöbelt, weil wir nun Waffen liefern, die gegen Russland eingesetzt werden?

  50. Felix Austria 02. Mai 2022 at 15:56

    idi na chuj –

    Mein immer griff bereites Langenscheidt Russisch-deutsch von 1961

    Vielleicht ist das ja sowohl als auch. Und der beknackte Ukra-Iner versteht das genau so.

  51. @Differenzierer
    Danke für die Klarstellung. Nur verwehre ich mich gegen die Vereinnahmung „der“ ethnischen Russen, denn die sind mitnichten alle einverstanden mit Putins Vorgehen. Außerdem sollte man wohl in die Zeit vor und nach dem 18.3.2014 differenzieren (das Azov-Regiment wurde beispielsweise erst am 5.5.2014 gegründet, auch als Reaktion auf die vorausgegangene Annexion der Krim).
    Seit 2014 befindet sich die Ukraine also de facto im Krieg, und bei allem Respekt: befände sich Deutschland in einer existenzbedrohenden Krise, dann wären auch hier bei PI-News sicher viele froh über jeden „nationaliSStischen Nahtzi“, der ihnen den Feind vom Leib hält!

  52. Söder verhöhnt in Olpe seine Kritiker als Arbeitsfaule, die noch genug Kraft zum Plärren haben, weil sie den ganzen Tag auf der faulen haut liegen würden.

    Und das aus dem Mund eines solchen Lügners, der seine Meinung öfter als seine Unterwäsche wechselt und Menschen nötigt und erpresst.

    Ein ganz ganz übler Halunke.

  53. Die ISlamisierer und Masseneinwanderungs CDU singt in Olpe das Lied der Deutschen.

    Das sind wirklich die aller aller letzten…Verräter ….die dreckigste und verlogenste Bagage.


  54. „Es ist unglaublich, mit welcher Dreistigkeit sich der ukrainische Botschafter immer wieder ungefragt in innerdeutsche Angelegenheiten mischt“


    Engagement ist wohl in Deutschland eine Ausschlusskriterium.

    Untertänigkeit ein Sozialistisches Attribut, Unterordnung unter die Gruppe eben.

    Die Trägheit in Deutschland kostet Leben.

    Unter umständen demnächst das eigene, wenn man dem Aggressor nicht Einhalt gebietet.

    Mit der Einstellung werden einzelne, der AFD, keine innerdeutsche Angelegenheiten regeln.

    Die Sozialisten warten schon darauf sich, dem Aggressor, unterzuordnen.

  55. Wer hat den Mumm, dieses Dreckschw…., des Landes zu verweisen. Der Widerling, soll gefälligst sein Land verteidigen, feiges Schw….

  56. Heute zufällig im Fernsehen bei den Nachrichten ein Werbe Hinweis auf eine NTV Sendung aufgefallen.
    heute Abend von Spiegel TV „Journalist“ groß angepriesen:
    Putins Oligarchen.
    siehe Trailer:
    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Putins-maechtige-Maenner-seziert-russische-Oligarchie-article23303205.html

    Subtext NTV: ….Hintergründe zum Helfernetzwerk „Putins mächtige Männer“ seziert russische Oligarchie
    Wer sind Putins Oligarchen, jene superreiche Männer, die dem Machthaber im Kreml über Jahre hinweg zu Macht und Einfluss verhalfen? Die Dokumentation „Die Oligarchen: Putins mächtige Männer“ (20:15 auf ntv) wirf einen Blick auf die wichtigsten Akteure.

    pers. Bemerkung: der Spiegel Journalist behauptet tatsächlich die gefährlichsten sind die Russischen Oligarchen. Sie fressen Putin aus der Hand oder bei Kritik werden sie verfolgt bzw. ermordet.
    Die Ukrainischen Oligarchen sind die Guten (verdienen zwar dubioserweise auch die gleichen Milliarden ) werden von ihm deshalb schöngeredet, sie würden sich im Hintergrund aufhalten und sogar Selinskij unterstützen.“ … Ja klar und der Teufel ist ein Eichhörnchen. Mehr Desinformation des Spiegel geht nicht.
    Übrigens: was sind eigentlich die westlichen, deutschen Europ. USA Supermillionäre u. Milliardäre wie
    Musk, Soros,Rothschild, Bezos, Fink, Zuckerber, Gates, Buffet, Albrecht, ect. pp.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/181482/umfrage/liste-der-top-25-milliardaere-weltweit/
    und dann gibts auch noch Diversity Milliardäre:
    https://prolifecoachpa.com/business/93-richest-black-billionares-in-the-world-right-now.html

    sind dies im Gegensatz der Gängster Oligarchen Russlands alle die „westlichen Gutmensch Milliardäre?“
    Für mich ist dies alles die gleiche Mafia -Geldgenerierung auf Kosten anderer.
    Ob in Russland, Ukraine, oder sonstwo auf der Welt.
    Aber der deutsche DÖdel glaubt alles was der Mainstream, Bild,Spiegel und Co. verbreitet.
    Wahnsinn.

  57. @ klimbt 2. Mai 2022 at 15:10
    „Auch Hitler hatte jüdisches Blut und die grössten Antisemiten seien die Juden selbst, erklärte er vor einigen Tagen.“
    So, so, das hat Hitler erklärt. Ja, ja – bei sehr vielen ist der Hitler im Kopf.

  58. Diese verfluchten Schlitzohren-Ukrainer terrorisieren die eigene Bevölkerung!

    Eine Ukrainerin, die aus dem ASOW WERK „befreit“ wurde, sagte aus. Die Ukrainer da drin haben den ZIVILISTEN ERZÄHLT:
    „WENN IHR RAUSGEHT, DA DRAUSSEN STEHEN DIE RUSSEN! DANN WERDET IHR ALLE ERSCHOSSEN!
    Solche Schweine sind Ukrainer!

    Sie nehmen die eigenen Zivilisten DIE FRAUEN und KINDER als GEISELN WOCHENLANG und belügen sie und spielen noch den fürgsorglichen Onkel.

    Diese ASOW IDITIONEN das sind die SCHLIMMSTEN KRIMINELLEN, die man sich vorstellten kann.

    Und jetzt hockt dieser SCHOLZ bei ZDF WAS NUN macht KRIEGSPROPAGANDA!
    EINE SCHANDE IST SCHOLZ FÜR DEUTSCHLAND!

    Und die Faiser sagt wir sollen uns Vorräte für 10 Tage anlegen!
    Alles für diese Scheixx UKRAINE!
    Nein, für die Amerikaner, für die WAFFENAKTIONÄRE!
    Und SCHOLZ ist ihr Lakai!
    Was für eine Figur als Kanzler!
    Eine Schande!
    Das Deutsche Volk interessiert den gar nicht.

    Und Friedrich Merz fährt nach KIEW!!
    Hoffentlich erschießt man ihn dort mit Waffen die er selbst geliefert hat.
    Dann weiß er endlich auch mal was schwere Waffen sind.

  59. Nachgedacht 2. Mai 2022 at 19:11

    Wer hat den Mumm, dieses Dreckschw…., des Landes zu verweisen. Der Widerling, soll gefälligst sein Land verteidigen, feiges Schw….

    ———————————
    Da gibt es jetzt nichts mehr zu kämpfen.
    Da ist jetzt Hollywood.

    Sogar die abgetakelte Jolie ist schon in der Ukraine eingetroffen.
    Die geht nirgends hin wo die Bomben wirklich fallen.
    Das gab es Fliegeralarm (so wie in Hollywoold)
    Und sie rannte wie im Film.
    Das war dann Probealarm stellte sich heraus. (so wie in Hollywood).

    Das ist alles eine Rieseninszenierung!

    Die Zivilisten wurden wochenlange in dem Assi Werk eingesperrt und belogen,
    sie würden von den Russen erschossen.

    Putin hatte immer wieder schon zu Anfang aufgefordert die Zivilisten mögen dort rauskommen.

  60. @Chronos. Bestimmt stehen auch einige ethnische Russen gegen Putin bzw. Russland, aber umgehrt gibt es auch zahlreiche Ukrainer, die lieber den Verhandlungsweg gegangen wären. Denen hat Selenski mit dem Verbot von 11 Oppositionsparteien jede Mitsprache genommen. Mit Verteidigung der Demokratie hat so etwas nichts zu tun.

  61. Herrn Melnyks Anwesenheit in der BRD ist ausgesprochen wichtig. Er gehört nicht abgeschoben. Zum einen sorgt sein Auftreten sehr maßgeblich für eine immer ausgewogenere Haltung der Deutschen in Fragen des Kriegsgeschehens. Schon das ist sehr wichtig, herrschte doch anfangs eine sehr einseitig Pro-Selenskij-Stimmung. Es ist das Verdienst von Herrn Melnyk, daß diese deutlich gekippt ist. Zum zweiten spricht Herr Melnyk immer wieder sehr treffende Sätze gelassen aus. So erklärte er am 29.04.2022 auf dem Bundespresseball im Berliner Hotel Adlon begeistert, er danke den deutschen Medien ausdrücklich für ihre dringend notwendige Berichterstattung über den Krieg Russlands gegen sein Heimatland. Kann man treffender den ideologisch knallhart einseitigen Kurs des BRD-Medienestablishments charakterisieren? Allein für diese Einschätzung der doch so auf korrekte Berichterstattung achtenden Qualitätsmedien sollte er sich ein unbefristetes Aufenthaltsrecht erworben haben.

  62. @ Ronald Schroeder 2. Mai 2022 at 22:32
    Herrn Melnyks Anwesenheit in der BRD ist ausgesprochen wichtig. Er gehört nicht abgeschoben. Zum einen sorgt sein Auftreten sehr maßgeblich für eine immer ausgewogenere Haltung der Deutschen in Fragen des Kriegsgeschehens. Schon das ist sehr wichtig, herrschte doch anfangs eine sehr einseitig Pro-Selenskij-Stimmung. Es ist das Verdienst von Herrn Melnyk, daß diese deutlich gekippt ist. Zum zweiten spricht Herr Melnyk immer wieder sehr treffende Sätze gelassen aus. So erklärte er am 29.04.2022 auf dem Bundespresseball im Berliner Hotel Adlon begeistert, er danke den deutschen Medien ausdrücklich für ihre dringend notwendige Berichterstattung über den Krieg Russlands gegen sein Heimatland. Kann man treffender den ideologisch knallhart einseitigen Kurs des BRD-Medienestablishments charakterisieren? Allein für diese Einschätzung der doch so auf korrekte Berichterstattung achtenden Qualitätsmedien sollte er sich ein unbefristetes Aufenthaltsrecht erworben haben.
    —————–
    Das ist schon nicht mehr Sarkastisch, sondern Zynisch. :-)))

  63. Im Gegenteil DIE Deutschen brauchen das ! Der US-Botschafter Richard Grenell konnte sich ja auch beliebig daneben benehmen, wir sind schliesslich eine zur Ausbeutung freigegebene besiegte Kolonie der USA und die Deutschen goutieren das, statt wenigstens bei Wahlen den schüchternen Versuch zu machen, wieder Herren im eigenen Haus zu werden.

    Selensky und Melnyk werden von der CIA ferngesteuert und DIE Deutschen lieben solche Menschen, die von der Presse als Heilsbringer gefeiert werden und nur Ihren eigenen Geldbeutel (Selensky ca. 850 Mio Euro) im Blick haben. Wir leben eben in Deppenland mit einer Korruptokratie als Regierung. Der Niedriglohnsektor MUSS vergrössert werden und die Renten weiter gekürzt werden, um dem deutschen Masochismus zu gefallen. Deutschland MUSS schliesslich die Welt retten mit deutschem Steuergeld !

  64. Klimbt@:
    Wer der Ukraine wie die AfD Waffen verweigert. wirft die Ukraine Putin zum Frass vor und besorgt damit das Geschäft Putins

    Klimbt, wieder von den Toten auferstanden, bitte weiter impfen lassen, vielleicht muss ich dann Ihren Schwachsinn nicht mehr lesen

  65. @ Wildcard 2. Mai 2022 at 23:02

    …find ich jetzt nicht. – ZYNISMUS:

    In der heutigen Umgangssprache bezeichnet Zynismus, sowie das abgeleitete Adjektiv zynisch, vor allem eine Haltung, Denk- und Handlungsweise, die durch beißenden Spott geprägt ist und dabei oft bewusst die Gefühle anderer Personen oder gesellschaftliche Konventionen missachtet.[1] Das Große Wörterbuch der deutschen Sprache definierte 1999 zynisch als „eine gefühllose, mitleidlose, menschenverachtende Haltung zum Ausdruck bringend, die besonders in bestimmten Angelegenheiten, Situationen als konträr, paradox und als jemandes Gefühle missachtend und verletzend empfunden wird“,[2] der Duden nennt als Erstbedeutung für zynisch „auf grausame, den Anstand beleidigende Weise spöttisch“.[3]
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Zynismus

    Sarkasmus
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus

  66. Wie wäre es, wenn man die zahlreichen Besitzer der Luxuskarossen mit ukrainischen Kennzeichen in den deutschen Städten an die ukrainische Regierung zurück übergibt?

  67. Weshalb sollte Deutschland noch mehr Arschlöcher unterstützen?

    Deutsches Geld bitte nur für Deutsche!

  68. klimbt hat vermutlich festgestellt, dass seine langweiligen Thesen selbst auf seinen geliebten heimatlichen Antifa-Seiten kaum noch gelesen werden, deshalb sucht er anderswo Reize

  69. Wen Deusenlan ausweist entscheidet Washing Town. Dazu gehören nun mal kokainische Hetzer nicht. Auch wenn man einen Proleten mit Frack, Zylinder und Rüschenhemdchen ins Bett legt, er bleibt ein Prolet.

  70. Klimbt ist halt ein armer Vernarrter auf Abwegen. Er kann doch nicht komplett sein Gesicht verlieren, indem er eingesteht ein Irrer zu sein ? Kaliber Maass männeken: Mehr scheinen als sein.

  71. Nur mal theoritisch, aber nachdem was Melnik da täglich so von sich gibt, stellt sich mir die Frage, ob Deutschland überhaupt eine Option zu den immer dreisteren Forderungen der Urk. bleibt. Ich meine, dürfen, oder gar können wir auch mal mit Nein antworten? Oder werden die dann die Amis auf uns hetzen? Die dann mal klarstellen, wer das Sagen in Dämland hat… Am Ende ist D-land mal wieder der Geleimte. Das westliche Engagement in der Ukraine ist hochgradig das, was man Russland vorwirft: Völkerrechtswidrig. Und wer steht am Ende wieder in Nürnberg vor dem Tribunal? „Herr Scholz, was haben Sie zu Ihrer Verteidigung zu sagen?“ „Mimimi, die Amerikaner haben aber gesagt, wir sollen liefern… und der Herr Melnik hat gesagt, ich sei eine beleidigte Leberwurst“.

  72. MELNIK MUSS WEG! MIT ONE-WAY-TICKET!

    „Mit dem Zug in die Ukraine“
    https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/s146470040f9f0a99/backgroundarea/i89f5b8f762f4938b/version/1566399070/image.jpg

    „Nicht erschrecken! Als wir die Bahnhofshalle verlassen haben, stand uns ein riesiger grauer Berg aus Beton gegenüber. Verschärft durch etwas diesige Sicht Ende Oktober war das ein ernüchternder Anblick auf Kiew. Aber lasst euch von diesem ersten Anblick nicht abschrecken, die Stadt ist unglaublich bunt und schön!

    Esst im Katyusha Varenichnaya schräg gegenüber vom Bahnhof. Das Haus ist mit Werbung zugepflastert und dürfte nicht übersehen werden. Im Inneren ist es aber total urig, mit alten Exponaten. Das versprüht Sowjetcharme! Es gibt typische russische/osteuropäische Kost für einen schmalen Taler. Achtung: Die Toiletten sind zum Hocken (ohne Keramiktoilette), was ansonsten in der Ukraine sehr selten vorkam.“
    https://www.elroadie.de/reiseblog/ukraine/mit-dem-zug-nach-kiew/

  73. @Neunzehnhundertvierundachtzig
    Völkerrechtswidrig ist zunächst einmal der Angriffskrieg, den Putin angezettelt hat. Was die Waffenlieferungen betrifft, so sind Putin und seine Fans so ziemlich die einzigen, die das für völkerrechtswidrig halten.

  74. @ Chronos 3. Mai 2022 at 17:38 | Neunzehnhundertvierundachtzig

    Völkerrechtswidrig ist zunächst einmal der Angriffskrieg, den Putin angezettelt hat. Was die Waffenlieferungen betrifft, so sind Putin und seine Fans so ziemlich die einzigen, die das für völkerrechtswidrig halten.

    Völkerrechtswidrig ist zunächst alles das, was zu dem russischen Einmarsch geführt hat. Daß Sie und andere NATO-Fans dies leugnen, von der westlichen Einmischung in die Angelegenheiten der Ukraine über den Maidan-Putsch bis hin zu dem Massenmorden im Donbass durch ukrainische Militär- und Nazi-Einheiten, etc. pp., ändert daran herzlich wenig.

  75. @ klimbt 2. Mai 2022 at 15:10

    Wer der Ukraine Waffen verweigert, verkürzt damit den Krieg, der letztlich sinnlos ist, unter anderem weil der Gegenstand, um den es geht, bei gutem Willen vor allem seitens des so genannten Wertewestens, der es daran über dreißig Jahre lang hat fehlen lassen, leicht hätte erfüllt werden können.

    Auch der russische Aussenminister wird immer skurriler. Auch Hitler hatte jüdisches Blut und die grössten Antisemiten seien die Juden selbst, erklärte er vor einigen Tagen. Moskau scheint immer mehr verwirrt zu sein.

    Daß NATO-Kriegspropagandisten Sie Sie das genüßlich ausschlachten würden, war mir völlig klar und ich brauchte nur abzuwarten, bis Sie sich hier entsprechend erbrochen haben würden. Ja, Lawrow hat hier, in offensichtlicher Rage, einen Fehler gemacht und Dinge behauptet, die historisch nicht haltbar sind. Es bleibt zu hoffen, daß das noch ausgeräumt werden kann. Und nein, es gibt im Verlaufe der Geschichte prominente und weniger prominente Juden, die dennoch Antisemiten (gewesen) sind – so zum Beispiel der in der Hinsicht rhetorisch auffällige Karl Marx – und weitere, die sich sogar an der Beraubung und Ermordung des eigenen Volkes in der NS-Zeit beteiligt haben.

  76. @Tom62
    In Ihrer Chronologie fehlen allerdings wesentliche Ereignisse (Krim-Annektion).
    Außerdem vergessen Sie dabei zu erwähnen, dass Russland all das, was Sie hier dem Westen und der NATO vorwerfen, ebenso praktiziert (nur mit weitaus geringerem Erfolg).
    Zudem ist es schon interessant, von einem „Putsch“ zu sprechen, ohne auch nur in Erwägung zu ziehen, dass es tatsächlich eine Mehrheit in der Bevölkerung gegeben haben könnte, die das alte, korrupte System satt hatte!
    Wäre zudem eine „Einmischung“ in die Angelegenheiten anderer Länder, durch die sich irgendwer übervorteilt sieht, legitimer Grund für eine Kriegserklärung, dann können wir gleich da weitermachen, wo wir vor 80 Jahren aufgehört haben.

  77. wenn dieser Krieg zu Ende ist und die Verbrecher alle öffentlich gemacht werden, freue ich mich schon über die Ausreden, welche die Putin-Gegner von heute vorbringen werden. Sie werden von allem nichts gewusst haben, wie 45 und 89.

Comments are closed.