„Weltwoche Daily Deutschland“ – Roger Köppels täglicher Meinungs-Espresso gegen den Mainstream-Tsunami. Mo-Fr ab 6 Uhr 30 mit der Daily-Show von Roger Köppel und pointierten Kommentaren von Top-Journalisten. Die Themen in dieser Ausgabe:

  • Die neue Weltwoche-Printausgabe.
    Klaus von Dohnanyi: USA sind Gefahr für den Weltfrieden.
  • Selenskyis dunkle Seiten.
  • Steigende Abgaben in Deutschland.
  • Weltwirtschaftsforum Davos.

Weltwoche Daily Schweiz:

  • Kooperative Neutralität“: Bundespräsident Cassis stiftet Verwirrung, ohne Absprache mit dem Bundesrat.
  • Nato-Generalsekretär Stoltenberg über Russland.
  • Bundesrätin Amherd will mehr NATO für die Schweiz.
  • Schweizer Neutralität auf der Intensivstation.
Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. Vielleicht kann Roger Köppel Licht ins Dunkel bringen!

    .

    „Gerüchte: Hat das Weltwirtschaftsforum eigene bewaffnete Sicherheitstruppen in der Schweiz?

    Basierend auf einer Anhaltung eines US-amerikanischen Journalisten gehen Gerüchte rund um die Welt, Klaus Schwabs WEF unterhielte mitten in der Schweiz eine bewaffnete Privatarmee zum Schutz der Veranstaltung. Es wurde behauptet, dass diese Sicherheitsleute mit Maschinenpistolen ausgestattet innerhalb der Schweiz operieren, die Behörden würden wegschauen. Wir haben einen Polizeiexperten gefragt, was da los ist …

    Wir wollen Sie jetzt bis zur Auflösung nicht zehn Absätze lang langweilen: Nein, die Gerüchte sind unwahr. Das Weltwirtschaftsforum unterhält keine eigene Polizeitruppe, wie vom Journalisten Jack Posobiec verbreitet wurde. Die auf Fotos und Videos zu sehenden Polizisten sind reguläre Schweizer Einheiten, die zusätzlich auf ihrer Polizeiuniform einen „Weltwirtschaftsforum-Patch“ tragen. Diese Patches erhalten Jahr für Jahr ein neues Design mit neuer Farbgebung und geänderter Jahreszahl. Sie sind ein beliebtes Sammlerstück…“
    https://report24.news/geruechte-hat-das-weltwirtschaftsforum-eigene-bewaffnete-sicherheitstruppen-in-der-schweiz/

  2. Klaus v. Dohnanyi, ex Bürgermeister von Hamburg, er hatte zu seiner Zeit den Hafenstraßenkonflikt „befriedet“, ist ein erfahrener Politiker, der aufgrund seines Alters seine freie Meinung äußern darf.
    Also ähnlich wie Helmut Schmidt damals, nur ohne Zigarette.
    Bei Maischberger (vorletzte Sendung) hat er das gemacht und die Zusammenhänge zwischen dem Bruch des Minsker Abkommens durch den Komiker und den Sicherheitbedenken Putin erklärt. Die USA sind Putin ohne Konsultationen zu sehr auf die Pelle gerückt mit ihren Plänen die Ukraine und Georgien der NATO einzuverleiben. Dafür wurde er von Maische heftig angemacht.
    Das war noch lange vor Trump.
    Und gestern kam bei Maische heraus daß wir erst im Juli Ringtausch-Panzer nach Polen liefern können. Oder noch später. Olaf Scholz, der alte Fuchs will uns nicht in den Krieg reinziehen. Gestern hat sogar Baerbock bestätigt daß man schwere Panzer nicht einfach so aus dem Hut zaubern kann und die Schweiz rückt ihre Munition nicht raus weil sie auch nicht reingezogen werden wollen. Bätsch!

  3. Marie-Belen 25. Mai 2022 at 07:24

    EILMELDUNG

    „Unfassbare Tat in Texas

    Massaker an US-Grundschule: Täter erschießt 19 Kinder“

    *****************************

    Offenbar handelt es sich bei den Opfern fast ausschliesslich um PoC.

  4. Barackler 25. Mai 2022 at 07:59
    Marie-Belen 25. Mai 2022 at 07:24

    EILMELDUNG

    „Unfassbare Tat in Texas

    Massaker an US-Grundschule: Täter erschießt 19 Kinder“

    *****************************

    Offenbar handelt es sich bei den Opfern fast ausschliesslich um PoC.
    ———
    Täter war ein Latino, zumindest vom Aussehen und Namen her, aber das ist kein Grund die Waffengesetze in den USA zu verändern, höchstens zu reformieren (18-jährige…).
    „Stand your Ground“ ist ein ur-amerikanisches Prinzip und steht auch so in der Verfassung. Wir haben ja leider keine…

  5. @ Marie-Belen 25. Mai 2022 at 07:45

    Vielleicht kann Roger Köppel Licht ins Dunkel bringen!

    „Gerüchte: Hat das Weltwirtschaftsforum eigene bewaffnete Sicherheitstruppen in der Schweiz? …“

    *********************************

    Nennt man das nicht Security ?

  6. Salvador RAMOS, ein US-MIGRANT tötet 19 weiße amerikanische Kinder und 2 Lehrer.
    Das kann uns hier auch blühen.

    Da redet aber niemand von Rassismus!
    Keiner wagt es auszusprechen.
    Welche Bilder werden gezeigt? Nur weinende Schwarze und Migranten sieht man.

    https://www.bild.de/news/2022/news/19-tote-bei-amoklauf-an-grundschule-in-den-usa-80199018.bild.html

    Hat er sich benachteiligt gefühlt?
    Hat er sich kultureller Aneignungen beraubt gesehen?

    Was war mit dem kleinen Idioten los?
    Wo hat er das Schießen gelernt? Er tötet kleine Kinder. Solche miesen Kreaturen kommen bei Texas über die Grenze und betteln um Asyl.

    Seine Großmutter hat dieses kleine Monster auch noch vorher erschossen.
    Und mit schusssicherer Weste kreuzte der Dummbeutel am Tatort auf.

    Da fragt man sich was ist bei solche Subjekten ausgeprägter der mangelnde IQ, der meistens schon an Schwachsinn grenzt, oder die kriminellen Veranlagungen?
    Zum Glück wurde er erschossen! Wenigstens keine Gefängnisverköstigung so wie bei dem Boston Marathon Killer, auch ein Migrant.

  7. Barackler 25. Mai 2022 at 08:06

    Die Security wird meines Wissens vom Veranstalter selbst bezahlt.

  8. CNN:
    “30th shooting at a K-12 school this year
    Tuesday’s incident marks at least the 30th shooting at a K-12 school in 2022. So far in 2022 there have been at least 39 shootings in K-12 schools, colleges and universities, resulting in at least 10 deaths and 51 injuries.”

    https://edition.cnn.com/2022/05/24/us/uvalde-texas-elementary-school-shooting/index.html

    In Deutschland redet man vom zweiten Schießen dieses Jahres. Die 28 anderen Schießereien in Schulen fallen bei den Deutschen Nachrichten komplett unter den Tisch.
    So kann man sich auf unsere Lückennachrichten verlassen.

    Vielleicht meinte man auch das zweite Schießen in Uvalde.

  9. Marie-Belen 25. Mai 2022 at 08:31

    Barackler 25. Mai 2022 at 08:06

    Die Security wird meines Wissens vom Veranstalter selbst bezahlt.

    ——————————————

    Am Geld mangelt es den Veranstaltern auf jeden Fall nicht.

  10. @ jeanette 25. Mai 2022 at 08:34
    @ Marie-Belen 25. Mai 2022 at 08:31
    Barackler 25. Mai 2022 at 08:06

    Die Security wird meines Wissens vom Veranstalter selbst bezahlt.

    ——————————————

    Am Geld mangelt es den Veranstaltern auf jeden Fall nicht.

    **********************

    Die Kommune und das Kanton sind sicher auch gerne bereit, das als Förderung des lokalen Tourismus zu verbuchen.

  11. Vielen aber herzlichen Dank, Herr Köppel, jetzt können wir uns ja alle ganz entspannt zurücklehnen und die Show genießen! Wissen wir doch jetzt Dank Ihnen, daß das ganze WEF völlig harmlos ist, keine Weltherrschaftsphantasien hegt und ausschließlich aus guten, feinen, reichen und schönen Menschen besteht wie z.B. Herrn Schwab, dem Sympathieträger und „guten Onkel“ …!

  12. illegale Einreise von Migranten . . . schon gehört

    OT,-….Meldung vom 25.05.2022 – 06:42

    Großeinsatz in München: Drei Schwerverletzte nach Stromschlag an Bahnhofsgleis – Beteiligte fliehen vor Polizei

    Im Rangierbahnhof in München-Trudering sind am Dienstag mehrere Menschen von einem Güterzug gesprungen und durch einen Stromschlag zum Teil schwer verletzt worden. Tragischer Unfall am Rangierbahnhof in Trudering, München: 12 Personen teils schwer verletzt. Beim Absprung von einem Güterzug lösten die vermeintlichen Migranten einen Stromschlag aus.Unter den Schwerverletzten: Ein Mann, eine Jugendliche und ein Kind im Alter von zehn Jahren. Beim Sprung von einem Güterzug im Münchner Bahnhof Trudering sind zwölf Menschen bei einem Stromunfall teils schwer verletzt worden. Ein Mann, eine Jugendliche und ein Kind seien ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizeidirektion München am Dienstag. Am schwersten verletzt sei der Erwachsene, doch schwebe er entgegen erster Einschätzung nicht in Lebensgefahr. Wie der Sprecher weiter sagte, sprächen die Gesamtumstände dafür, dass der Güterzug für die unerlaubte Einreise genutzt worden sein könnte. In Bayern werden immer wieder Flüchtlinge entdeckt, die auf Güterzügen die Grenze überquert haben. Die Bahnstrecke wurde über Stunden gesperrt. Nach Hochspannungs-Unfall in München: Drei Personen fliehen von GleisDer Güterzug hatte in Trudering einen Halt gemacht, als die zwölf Personen den Zug verließen. Dabei bildete sich eine „elektrische Ladung“. Ob es sich dabei um einen Lichtbogen handelte oder jemand mit einem Gegenstand gegen eine Stromleitung gekommen war, blieb zunächst unklar. Bei der Zahl der Beteiligten hatte es zunächst unterschiedliche Angaben gegeben. Auch die Nationalität der Beteiligten, von denen drei noch vor dem Eintreffen von Polizei und Rettungskräften flohen, blieb vorerst offen. Laut Polizeiangaben sprachen sie jedoch Türkisch und Kurdisch. Wie ein Sprecher der Bundespolizeidirektion München mitteilte, handelt es sich bei der am schwersten verletzten Person um den Mann. Er schwebt allerdings nicht in Lebensgefahr, wie zuvor angenommen. Auch die Zahl der Beteiligten wurde auf 12 korrigiert. Drei Personen flohen noch vor Eintreffen der Polizei und Feuerwehr. Die Nationalität der vermeintlichen Migranten bleibt weiter offen. … klick !

  13. 9 EURO TICKET Polizei befürchtet Katastrophe
    Polizei soll überfüllte Züge räumen.

    So sieht man mal welcher Bedarf an Verkehrsbeförderung besteht!
    Es ist mal ganz gut, dass alle losfahren.
    Vielleicht kommt man dann endlich doch einmal auf die Idee, die maroden Straßen weiter auszubauen und in den Ortschaften mehr Busse einzusetzen.

    Es wird von ELTERNTAXI bei Schülern geredet. Aber die überfüllten Verkehrsmittel, die besonders in ländlichen Gebieten entweder gar nicht oder nur zweimal am Tag fahren fanden bisher keine Beachtung.
    Die Flüchtlinge der ganzen Welt zu versorgen war ja bisher wichtiger als sich um die eigene Bevölkerung zu kümmern. Die kann ja ruhig vernachlässigt werden.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/schon-eine-million-9-euro-tickets-verkauft-polizei-soll-ueberfuellte-zuege-raeum-80197970.bild.html

    Überfüllte Züge einfach „zu räumen“, so wie bei den Maskentätern, eine brutale, unmenschliche Aktion, wenn das alles ist, was von den Ordnungshütern zu erwarten ist, dann wissen wir:
    Wir sind in Deutschland.

    Jeder Deutsche hat ein Recht auf Beförderung, vor allen Dingen in einem Land, in dem die Autos verpönt sind, alle die Autos stehen lassen sollen. Man kann auch nicht von jedem erwarten, dass er sich auf ein wackeliges Fahrrad schwingt, sich dem irren Verkehr, vor allen Dingen den brutalen Verkehrsteilnehmern, bei denen Fahrerflucht heutzutage gang und gäbe ist, bei Wind und Wetter und Tag und Nacht in selbtmörderischer Weise aussetzt.

    Autos verpönt, Benzinpreise unerschwinglich, aber POLIZEI will Züge räumen.
    Wie passt das zusammen?

  14. Waldorf und Statler 25. Mai 2022 at 09:03

    illegale Einreise von Migranten . . . schon gehört …

    *****************************************

    ISIL.

  15. Die nächsten 1,5 Milliarden werden
    seit gestern rausgetrümmert!

    Ukrainische Wertloswährung Hyrna wird
    3:1 gegen Euro getauscht .
    3000 Euro pro Nase.
    Beschiß ist beim umrubeln selbstverständlich ausgeschlossen .
    Verluste kosten nichts,die trägt die
    Bundesbank .
    Begründet wird die ganze Aktion mit
    der Teilhabe der Ukrainer ,am täglichen
    Leben in Buntland .
    Wer will noch Mal wer hat noch nicht .

    https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/geld-ausgeben/ukrainer-koennen-bei-banken-und-sparkassen-geld-umtauschen-18053108.html

  16. @ gonger

    „stand your ground“ bezieht sich auf das Recht zur Selbstverteidigung. Das entspricht unserem Vim vi repellere licet (Das Recht muss dem Unrecht nicht weichen). Mit dem Recht auf Waffenbesitz hat das erst mal gar nichts zu tun. In der amerikanischen Verfassung ist das Recht auf Waffenbesitz auch nur für wohlregulierte Milizen garantiert. Was immer genau unter diesem Begriff verstanden werden kann, 18 jährige Schüler wohl eher nicht.
    Deutschlands hat auch eine Verfassung. Sie heißt bei uns Grundgesetzt.

  17. jeanette 25. Mai 2022 at 09:15
    …Jeder Deutsche hat ein Recht auf Beförderung, vor allen Dingen in einem Land, in dem die Autos verpönt sind, alle die Autos stehen lassen sollen.
    —- Nein! Nur Beamte haben das Recht!
    Autos sind Pfui! gibt die mir! Ich libe Autos!
    Waagt mehr Lastenfahrraeder! Das ist Urbrd Ding!

    Mehr menschliche Naehe Waagen in Zuegen! Indien laesst gruessen. Beim gutem Wetter ist es ratsam auf den Daecher zu klettern. fuer den die dazu noch faehig sind von Euch….

  18. Ich bewundere die Amerikaner.Das muss man erst schaffen- eine Russen gegen andere Russen anzuschtecheln , den so zu manipullieren, dass die bereit sind sich gegenseitig zu schlachten! Im Uramerikanischem Interesse. Und deren Land zu ruinieren. In den gleichen Interesse.

  19. Oh weh, Selenskyj ist in Deutschland bereits heilig gesprochen, Volksheld Nr. 1. Er kann gar keine dunklen Seiten haben. Wenn einer das weiss, dann hierzulande.

  20. Deutschlands hat auch eine Verfassung. Sie heißt bei uns Grundgesetzt.Und wurde von Besatzer geschrieben. Fuer Deutschen
    Archeology. Wie unterscheiden die Archeologen die Grabstaetten der Sklaven von Grabstaetten freier Menschen.? In Graeber von freien Menschen findet man neben dek Knochen auch noch Waffen….

  21. wernergerman 25. Mai 2022 at 09:31

    Mehr menschliche Naehe Waagen in Zuegen! Indien laesst gruessen. Beim gutem Wetter ist es ratsam auf den Daecher zu klettern. fuer den die dazu noch faehig sind von Euch….
    ————————–

    🙂

    Indische Verhältnisse.

    Ich finde Fahrradfahren lebensgefährlich bei diesem Verkehr.
    Wenn ein Idiotenautofahrer dabei ist hat man keine Chance.
    Genauso Motorrad Fahren.
    Alle die ich kenne die Motorrad gefahren sind, sind entweder tot oder haben wegen der Familie das Motorradfahren aufgegeben.

    Eine Zumutung!

  22. Der neueste Trend, …..sich Selenskij-Tattoos stechen zu lassen.
    Bei so einer Tattoo-Messe in New York soll das nunmehr der letzte Schrei sein

  23. Bildzeitung:
    „Selenskyj pocht auf direktes Gespräch mit Putin
    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj pocht auf ein direktes Gespräch mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin. Beratungen über Vermittler lehnte er in einer Ansprache vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos erneut ab. Wenn Putin die Realität begreife, dann bestehe die Chance, einen diplomatischen Ausweg aus dem Konflikt zu finden. Die Führung in Moskau solle ihre Truppen zu den Linien vor Beginn ihrer Invasion der Ukraine am 24. Februar zurückziehen, forderte Selenskyj. „Das könnte ein erster Schritt in Richtung Gespräche sein.“ Die Ukraine werde kämpfen, bis sie ihr gesamtes Territorium zurückgewonnen habe.“

    Putin hat gerade auf diesen Esel gewartet.

    Die Anwesenheit in Davos hat den Komiker jetzt ganz größenwahnsinnig gemacht.

    Die Forderung kommt dem gleich als wolle Deutschland wieder das flüchtlingsfreie Deutschland der 60er Jahre zurückverlangen.

  24. jeanette 25. Mai 2022 at 09:47
    ….Ich finde Fahrradfahren lebensgefährlich bei diesem Verkehr.
    Wenn ein Idiotenautofahrer dabei ist hat man keine Chance.
    Genauso Motorrad Fahren.
    Alle die ich kenne die Motorrad gefahren sind, sind entweder tot oder haben wegen der Familie das Motorradfahren aufgegeben.

    Eine Zumutung!
    — Kann nur zustimmen. Hier ist das Fahrradfahren nicht so schlimm, da wenig Verkehr und es gibt auch noch vernunftige Autofahrer. Ich muss Rad fahren, da nicht bereit bin fuer mein Mercedes und 2 Lincolns die Steuern und Kraftstoff +Steuern zu zahlen. Ich hungere diesen Aussterberat- Limitroffie aus!
    Aber es geht hier- Ich kann bis zur Stadt nur durchs Wald fahren- kein Autofahrer weit und breit. Da das macht noch Spass, das Radfahren! was man da alles nicht sieht! so viele auch seltene Voegel, Dachs, Schwarzwild, Rehe. Einmal letzte Sommer hat mir fast draufgelaufen ein Elchkalb!

  25. Ich habe heute wieder mit meinen Freunden in der Ukraine telefoniert. Die Kommunikationsverbindungen funktionieren immer noch reibungsfrei und ja es können sogar Pakete ausgetauscht werden.

    Nicht in den Nachrichten kam, dass gestern fünf Raketen in Saporoshje gelandet sind. Eine davon 300 m entfernt in einem Supermarkt, wo meine Freunde wohnen.

    Wieso sollten verdammt noch mal russische Raketen in Wohngebiete in Saporoshje schießen? Das einzig logische sind ukrainiische Raketen, um die Schäden den Russen anzulasten.

    Die Russen haben für ihre Raketen strategisch wichtigere Ziele, als die Innenstadt von Saporoshje, aber der Held der Ukraine braucht dringend Opfer bei den Zivilisten.

  26. Kinder Fund von UN berichtet, dass 27% von Kinder in Ukraine hungern.
    Aber der Wertewesten fuehrt aus Ukraine die Getreide aus. Und wird in EU Lagerhausern gelagert.Seltsam,seltsam….
    Koennte es nicht Zahlung fuer die west Waffen sein?

  27. Die dunklen Seiten von Selinskyi?

    Der korrupte Kriegsverbrecher ist nicht nur größenwahnsinnig, er ist schlichtweg verrückt.

    In einem Interview gestern erklärte er den staunenden Zuhörern, dass die Ukraine zuerst Russland besiegen wird und die besetzten ukrainischen Gebiete zurückerobern. Und erst nachdem Russland besiegt ist wird er Russland Verhandlungen anbieten.

    Das waren fast wortwörtlich seine Rede. Er wird Russland an den Verhandlungstisch bitten, NACHDEM die Ukraine Russland besiegt hat!

    Es wird überdeutlich, dass Herr Seinskyi nicht das geringste Interesse an einer Reduzierung sie wieder Opfer ziviler Opfer hat.

    Er rechnet fest damit, dass er mehr kassiert, je mehr Opfer es gibt.

    Ich erinnere noch einmal daran dass Ende 2020 die Ukraine so pleite war, dass sie nicht mal Zins und Zinseszins auf die Kredite in Höhe von 20,4 Milliarden Euro bedienen konnte

  28. wernergerman
    25. Mai 2022 at 10:39

    „Kinder Fund von UN berichtet, dass 27% von Kinder in Ukraine hungern.“

    Sie dürfen getrost davon ausgehen, dass praktisch alles, was in den westlichen Medien über die Ukraine geschrieben wird, gelogen ist. Von einer atemberaubenden Unverschämtheit gelogen!

  29. Die Supermärkte und die Märkte in der Ukraine sind voll.

    Natürlich gibt es Sonnenblumenöl und natürlich gibt es Mehl.

    Es gibt allerdings zu wenig Geld, das gab es aber vor dem Krieg und der Krieg ist bewusst herbeigeführt worden, um für Herrn Selinskyi zusätzliche Einnahmequellen zu erschließen UND von seinem politischen Versagen abzulenken.

    Der Kriminelle Kriegsverbrecher war bereits ein politisch toter Mann, als ihm die Chance mit Krieg zu mehr Reichtum zu kommen, auf dem Silbertablett angeboten wurde.

    Weder Herrn Selinskyi noch die Preisboxer interessiert die ukrainische Bevölkerung überhaupt ,sie hätten jahrelang Zeit gehabt, das zu beweisen.

  30. ghazawat 25. Mai 2022 at 11:00
    Die Supermärkte und die Märkte in der Ukraine sind voll.

    Natürlich gibt es Sonnenblumenöl und natürlich gibt es Mehl.

    Es gibt allerdings zu wenig Geld,

    — Genau! Genau so sieht es in allen Osteuropaeischen Shitholen aus! Genau so. Deswegen laufen aus den Shitholen die Sklaven ins Westen . In Hoffnung da Laeden zu treffen wo die Waren sind und das Leben, wo man was auch verdienen kann um die Wahren kaufen zu koennen.

  31. @ Gonger 25. Mai 2022 at 07:55

    Maischberger vom WEF geschult:

    „Young Global Leaders“
    Prominente Young Global Leaders in Deutschland waren

    die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel (noch als Global Leader of Tomorrow), die ehemaligen Bundesminister für Gesundheit Andrea Fischer, Daniel Bahr, Philipp Rösler und Jens Spahn sowie die ehemalige Bundesvorsitzende der Grünen und Außenministerin Annalena Baerbock[54],

    außerdem die Fernsehjournalistin ➡ Sandra Maischberger[55].

    Der Staatspräsident von Frankreich, Emmanuel Macron, der amtierende Premierminister von Belgien, Alexander De Croo, die ehemaligen Präsidenten der EU-Kommission Jean-Claude Juncker und José Manuel Barroso, der ehemalige britische Premierminister Tony Blair, der ehemalige österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz, die ehemalige Umweltministerin von Dänemark, Ida Auken, die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern, der kanadische Regierungschef Justin Trudeau und Franziska „Ska“ Keller(ANTIFA), Vorsitzende der Fraktion Die Grünen/EFA und MEP, waren ebenfalls Mitglied bei den Young Global Leaders.[54]https://de.wikipedia.org/wiki/Ska_Keller

    „Global Shapers“

    2011 gründete das Forum das weltweite Netzwerk Global Shapers für Menschen zwischen 20 und 30 Jahren, die großes Potenzial für zukünftige Führungsrollen in der Gesellschaft besitzen. Die Global Shapers Community besteht aus selbstorganisierten lokalen Hubs (Zentren) in Großstädten. Die Zielsetzung der Aktivitäten und Veranstaltungen der Global Shapers ist, einen positiven Einfluss auf die jeweilige lokale Community zu erzielen. Am 24. Oktober 2020 zählte Global Shapers 437 Hubs und 9646 Shapers in 150 Ländern. In Deutschland ist Global Shapers in Stuttgart, Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Düsseldorf und Dresden aktiv. In Österreich gibt es einen Hub in Wien, und in der Schweiz existieren Hubs in Zürich, Genf und Bern. Zudem gibt es einen Hub in der Stadt Luxemburg.[56]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Weltwirtschaftsforum#%E2%80%9EYoung_Global_Leaders%E2%80%9C

    Aktive und ehemalige Teilnehmer (Auswahl)

    Young Leaders-Program der Atlantik-Brücke
    Richard R. Burt (ehem. US.-Botschafter)
    Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg
    Wolfgang Ischinger
    Claus Kleber
    Julia Klöckner
    Silvana Koch-Mehrin
    Thomas de Maizière
    Ingrid Matthäus-Maier
    Angela Merkel
    Omid Nouripour
    Cem Özdemir
    Markus Söder
    Jens Spahn
    Jens Weidmann

    Young Global Leaders Forum des WEF
    Jacinda Ardern (Premierministerin, Neu-
    seeland)
    Annalena Baerbock
    José Manuel Durão Barroso
    Tony Blair
    David Cameron
    Leonardo DiCaprio
    Roger Federer (Tennisspieler)
    Haakon u. Mette v. Norwegen (Kronprinzen-
    paar)
    Sebastian Kurz (Bundeskanzler, Österreich)
    Jack Ma (Gründer der Alibaba Group)
    Emmanuel Macron
    Janna Marin (Premierministerin, Finnland)
    Angela Merkel
    Larry Page (Mitgründer von Google)
    Saif al Islam (Sohn von Muammar al-Gaddafi)
    Nicolas Sarkozy
    Michael Schumacher (Rennfahrer)
    Jens Spahn
    Mark Zuckerberg

    MEHR HIER:
    https://www.bundestag.de/resource/blob/855616/119369c60378e929d3d597801e4c5c07/WD-1-014-21-pdf-data.pdf

  32. wernergerman
    25. Mai 2022 at 11:05

    „In Hoffnung da Laeden zu treffen wo die Waren sind und das Leben, wo man was auch verdienen kann um die Wahren kaufen zu koennen.“

    Bei Renten um die 100 €, wo man noch die Kranken- und arztkosten selber bezahlen muss und bei 250 € Monatseinkommen bleibt nicht viel Geld zum Einkaufen übrig.

    Das war allerdings vor dem Krieg! Herr Selinskyi hätte es in der Hand gehabt die Lebensverhältnisse zu verbessern, aber er war ein ausschließlich daran interessiert die Ukraine weiter auszuplündern und zu sagenhaften Reichtum zu kommen.

    Ein Krimineller, der heute der Held der Ukraine ist!

  33. @ Jeanette 25. Mai 2022 at 09:58

    Größenwahn soll für Kokser typisch sein.

    Koksnase Selenski war nicht persönlich beim
    WEF, sondern per Bildschirm…. digital…

  34. @ghazawat 25. Mai 2022 at 11:00

    „Die Supermärkte und die Märkte in der Ukraine sind voll.

    Natürlich gibt es Sonnenblumenöl und natürlich gibt es Mehl.

    Es gibt allerdings zu wenig Geld, das gab es aber vor dem Krieg und der Krieg ist bewusst herbeigeführt worden, um für Herrn Selinskyi zusätzliche Einnahmequellen zu erschließen UND von seinem politischen Versagen abzulenken.

    Der Kriminelle Kriegsverbrecher war bereits ein politisch toter Mann, als ihm die Chance mit Krieg zu mehr Reichtum zu kommen, auf dem Silbertablett angeboten wurde.“

    Na da kommt die Frage auf warum wartet Putin nicht mit dem Krieg 2 Jahre bis Selinskyi abgewählt ist sondern schaft ihn eine Einnahmequelle?
    Aber im Großen und Ganzen sind die Unterschiede zwischen Arm und Reich in Russland deutlich größer und selbst die Lebenserwahrtung ist in der Ukraine höher.

  35. ich2 25. Mai 2022 at 11:23
    @ghazawat 25. Mai 2022 at 11:00

    „Die Supermärkte und die Märkte in der Ukraine sind voll.

    Natürlich gibt es Sonnenblumenöl und natürlich gibt es Mehl.

    Es gibt allerdings zu wenig Geld, das gab es aber vor dem Krieg und der Krieg ist bewusst herbeigeführt worden, um für Herrn Selinskyi zusätzliche Einnahmequellen zu erschließen UND von seinem politischen Versagen abzulenken.

    Der Kriminelle Kriegsverbrecher war bereits ein politisch toter Mann, als ihm die Chance mit Krieg zu mehr Reichtum zu kommen, auf dem Silbertablett angeboten wurde.“

    Na da kommt die Frage auf warum wartet Putin nicht mit dem Krieg 2 Jahre bis Selinskyi abgewählt ist sondern schaft ihn eine Einnahmequelle?

    ———-
    weil dann in den zwei Jahren noch mehr Russen im Donbass von Ukrainischen Nazis ermordet werden würden. Es sind jetzt schon 14.000.

  36. @Gerald21 25. Mai 2022 at 11:30

    „ich2 25. Mai 2022 at 11:23
    @ghazawat 25. Mai 2022 at 11:00

    „Die Supermärkte und die Märkte in der Ukraine sind voll.

    Natürlich gibt es Sonnenblumenöl und natürlich gibt es Mehl.

    Es gibt allerdings zu wenig Geld, das gab es aber vor dem Krieg und der Krieg ist bewusst herbeigeführt worden, um für Herrn Selinskyi zusätzliche Einnahmequellen zu erschließen UND von seinem politischen Versagen abzulenken.

    Der Kriminelle Kriegsverbrecher war bereits ein politisch toter Mann, als ihm die Chance mit Krieg zu mehr Reichtum zu kommen, auf dem Silbertablett angeboten wurde.“

    Na da kommt die Frage auf warum wartet Putin nicht mit dem Krieg 2 Jahre bis Selinskyi abgewählt ist sondern schaft ihn eine Einnahmequelle?

    ———-
    weil dann in den zwei Jahren noch mehr Russen im Donbass von Ukrainischen Nazis ermordet werden würden. Es sind jetzt schon 14.000.“

    Na der Krieg war fast eingeschlafen und bei den 14.000 waren 3600 Ukrainische Militärangehörige mit dabei und die Niederländer die mit der Russischen BUG abgeschossen wurden zählen auch mit!

  37. ich2 25. Mai 2022 at 11:35
    @Gerald21 25. Mai 2022 at 11:30

    „ich2 25. Mai 2022 at 11:23
    @ghazawat 25. Mai 2022 at 11:00

    „Die Supermärkte und die Märkte in der Ukraine sind voll.

    Natürlich gibt es Sonnenblumenöl und natürlich gibt es Mehl.

    Es gibt allerdings zu wenig Geld, das gab es aber vor dem Krieg und der Krieg ist bewusst herbeigeführt worden, um für Herrn Selinskyi zusätzliche Einnahmequellen zu erschließen UND von seinem politischen Versagen abzulenken.

    Der Kriminelle Kriegsverbrecher war bereits ein politisch toter Mann, als ihm die Chance mit Krieg zu mehr Reichtum zu kommen, auf dem Silbertablett angeboten wurde.“

    Na da kommt die Frage auf warum wartet Putin nicht mit dem Krieg 2 Jahre bis Selinskyi abgewählt ist sondern schaft ihn eine Einnahmequelle?

    ———-
    weil dann in den zwei Jahren noch mehr Russen im Donbass von Ukrainischen Nazis ermordet werden würden. Es sind jetzt schon 14.000.“

    Na der Krieg war fast eingeschlafen und bei den 14.000 waren 3600 Ukrainische Militärangehörige mit dabei und die Niederländer die mit der Russischen BUG abgeschossen wurden zählen auch mit!
    ——-

    das wusste ich nicht. Ich komme manchmal nicht hinterher und kann nicht alle PI-Artikel lesen.

  38. @ Maria-Bernhardine

    Die US-Biowaffenprogramme, die schon unter Präsident Bush Junior in der Ukraine gestartet wurden, wurden seit 2013 von Victoria Nuland beaufsichtigt…“
    ——–
    Das heißt, das US-Biowaffenprogramm wurde schon gestartet, als noch der pro-russische Janukowytsch Präsident der Ukraine war. Das ist bemerkenswert. Ich hätte vermutet, dass die Labore erst nach dem Umsturz ab 2014 errichtet worden wären.

  39. @Gerald21 25. Mai 2022 at 12:20

    „@ Maria-Bernhardine

    Die US-Biowaffenprogramme, die schon unter Präsident Bush Junior in der Ukraine gestartet wurden, wurden seit 2013 von Victoria Nuland beaufsichtigt…“
    ——–
    Das heißt, das US-Biowaffenprogramm wurde schon gestartet, als noch der pro-russische Janukowytsch Präsident der Ukraine war. Das ist bemerkenswert. Ich hätte vermutet, dass die Labore erst nach dem Umsturz ab 2014 errichtet worden wären.“
    Bis 2014 gab es solche Labore auch in Russland! Zunächst haten die die Aufgabe kontrolliert die Biowaffen der UDSSR zu vernichten und danach den Wissenschaftlern eine zivile Aufgabe zu verschaffen, was dabei rauskommt sind Arbeiten zum Brutverhalten des Kranichs bei dem Mittel des Pentagons fließen.

  40. Vladimir Zelensky

    WEF in Davos – Cassis und Selenski erwarten viel von Tessiner Ukraine-Konferenz

    Wolodomir Selenski forderte am Weltwirtschaftsforum in Davos die Länder- und Konzernchefs zur Mithilfe beim Wiederaufbau der Ukraine auf.

    Montag, 23.05.2022, 13:28 Uhr

    Kurz vor dem Mittag schauten die Teilnehmenden am heute eröffneten Weltwirtschaftsforum in Davos gebannt auf den Bildschirm – der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski hielt eine Rede per Video-Schaltung.

    Erneut unterstrich er die Dringlichkeit internationaler Kooperation. Es sei nicht die Zeit grosser Worte, sondern jene für konkrete Taten: «Es gibt noch immer keine wirksamen Sanktionen gegen Russland. Diese sollten aber maximal sein», sagte der Präsident vor den versammelten Staats- und Konzernchefs.

    MIT VIDEO-CLIP

    (:::)

    Mit Blick auf die geplante Lugano-Konferenz im Juli gab er(Selenski) seiner Hoffnung Ausdruck, dass die grossen Unternehmen und Partnerländer dort Wege finden würden, die Ukraine beim Aufbau zu unterstützen. Er dankte der Schweiz, dass sie dieses Treffen durchführen wird.

    Cassis spricht von «kooperativer Neutralität»
    (Anm.: Neu- u. Verschleierungssprech)

    Auch Bundespräsident Ignazio Cassis bezog sich in seiner Rede auf die geplante Konferenz in Lugano. Die Schweiz sei bereit, als Vermittlerin Gespräche wieder zu ermöglichen und dafür Plattformen zu schaffen. Zudem gehe es bereits jetzt darum, den Wiederaufbau der kriegsversehrten Ukraine zu planen.

    40 Länder und 18 internationale Organisationen seien zur Wiederaufbaukonferenz vom Juli im Tessin eingeladen worden. Dort sollen sich die Hauptakteure ein erstes Mal über das «komplexe System des Wiederaufbaus» austauschen…

    https://www.srf.ch/news/wirtschaft/wef-in-davos-cassis-und-selenski-erwarten-viel-von-tessiner-ukraine-konferenz

  41. Mime & PR-Profi Vladimir Zelensky

    Reaktionen zur Selenski-Rede
    «Er war ein Clown, jetzt ist er ein Held»

    Mit seiner Rede begeistert(Anm.: vernebelt) der ukrainische
    Präsident Wolodimir Selenski die Teilnehmer des
    World Economic Forum in Davos.
    Publiziert: 23.05.2022 um 15:36 Uhr
    |Aktualisiert: 23.05.2022 um 16:45 Uhr

    Christian Kolbe und Nicola Imfeld

    Ukraines Präsident Wolodimir Selenski (44) spricht in seiner Rede am Weltwirtschaftsforum (WEF) an die Welt. Er appelliert: «Wir brauchen alle Waffen, die wir kriegen können.» Blick hat im Kongresscenter in Davos Reaktionen von Wirtschafts- und Politikgrössen eingeholt:

    US-Senator John Hickenlooper (70):
    «Er war ein Clown, jetzt ist er ein Held»

    «Das war eine starke Rede. Präsident Selenski ist sehr klar in seinen Worten. Er hat eine unglaubliche Entwicklung hinter sich. Während Trumps Präsidentschaft nahm man ihn als Ex-Comedian noch nicht ernst. Sie sagten, er sei ein Clown. Doch was er jetzt für sein Volk tut, ist heldenhaft. Der US-Senat steht hinter ihm.»
    ETH-Präsident Michael Hengartner (56):
    «Die Zeit drängt, um der Ukraine zu helfen»

    «Selenski ist ein sehr charismatischer Typ.
    Und er hat uns allen klargemacht:…

    Deutscher Bundesminister Robert Habeck (52):
    «Es darf keine Gewöhnung geben. »

    «Eine sehr eindringliche Rede, die uns klargemacht hat:
    Es darf keine Gewöhnung geben. Denn der Krieg ist für
    viele Menschen in der Ukraine eine bittere Realität.»…

    Christian Rathgeb, Regierungsrat Graubünden (52):
    «Mitten aus dem Kriegsgeschehen.»

    «Das war ein starker Auftritt, eine sehr emotionale Rede. Man hat deutlich gespürt, dass er mitten aus dem Kriegsgeschehen berichtet. Er hat zur gemeinsamen Verteidigung der abendländischen Werte aufgerufen. Er hat uns alle aufgerufen, jeden Tag darüber nachzudenken, wie wir der Ukraine helfen können.»

    Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein (53):
    «Es geht um alle Staaten.»…

    Anya Stiglitz (59),
    Journalismus-Professorin Columbia University:
    «Bin beeindruckt von diesem Auftritt.»

    «Selenski hat eindringlich darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, dass wir die Sanktionen aufrechterhalten. +++Niemand darf mehr Geschäfte mit den Russen machen. Das war eine wirklich gute Davoser Rede. Ich bin beeindruckt von diesem Auftritt.»
    https://www.blick.ch/wirtschaft/reaktionen-zur-selenski-rede-er-war-ein-clown-jetzt-ist-er-ein-held-id17515720.html

  42. Die Ukraine ist als armes Land bekannt. Wie konnte Selenski so viele Millionen auf dem Konto bekommen? In der kurzen Zeit geht so etwas nur mit Korruption. Seien Vorgängerin Timoschenko wurde durch Korruption reich.

  43. gonger 25. Mai 2022 at 08:04

    Täter war ein Latino.

    Die Opfer zum Teil auch. Nicht unwarscheinlich nahe Mexikanischer Grenze.

    Gibt es da einen Unterschied?

    Der frust von Russen bringt gerade in der Ukraine, Ukrainer um.

    Man legitimiert sich mit diversen Unterstellugen.
    z.B.
    Seliskyj Kokst.
    Kokser haben glasige Augen. Ist somit ausgeschlossen. Keine Ahnung hier.

    Aus welchem Grund gönnt man Herrn Präsident Selinskyj nicht einen guten Verdienst. Hat vorher einen einträglichen Beruf.

    Jetzt hat Selinskyj einen schweren Job. Das was er leistet unbezahlbar.

    Selbst wenn er Verfehlungen macht. Es ist nachzuweisen. Was kann der Einfach Ukrainer dafür, dass man Ihn vertreibt, verletz und umbringt.

    Alles nur vorgeschobener Mist. Üble Nachrede.

    Legitimierungsgeschwätz der Putinisten.

  44. @ Bedenke, 25. Mai 2022 at 15:24
    „Jetzt hat Selinskyj einen schweren Job. Das was er leistet unbezahlbar.“
    ————————

    Na, die 850 Millionen waren aber erst ab seiner „Wahl“ ins korrupte Selinsky-Portemonnaie gewandert.

    Alles Nachzahlung aus seinem Komiker-Job? Das glauben ja nicht mal Ihre Mitstreiter bei ARD/ZDF.

  45. Selenski der Kriegsverbrecher war gar nicht selbst in Davos, sondern hielt auch da eine Ansprache von der Videoleinwand…? Ist eigentlich bekannt, ob da die anderen Gäste und Gästinninninnen ihn danach auch mit Standing Ovulations überschüttetten wie die diversen Kriegstreiber und Vollidioten im Buntentag??

  46. Willi Kammschott 25. Mai 2022 at 15:45

    Selenski der Kriegsverbrecher

    Welches Verbrechen, Kriegsverbreche soll er begangen haben?

  47. @Ben Shalom 25. Mai 2022 at 15:39

    Na, die 850 Millionen waren aber erst ab seiner „Wahl“ ins korrupte Selinsky-Portemonnaie gewandert.

    Also das jemand bezahlt. Freiwillig. Wen es stimmt.
    Wo für?
    Ist kein Verbrechen.

    Selinskyj jetzt genau das um, was die ukrainische Bevölkerung will.
    Besser geht es nicht.

    Zahlen die so viel? Wenn es stimmt.

  48. @WirfuerDeutschland 23. Mai 2022 at 22:21

    Bedenke, erfinden Sie doch keine neuen Begriffe: es heißt Russland oder korrekt übersetzt die Russländische Föderation, aber ganz sicher nicht „Russenland“!


    Die deutsche Sprache ist sehr Flexibel. Es gibt kein derartigen Gebote.

    Oder ist hier die Sprachpolizei, des Putins, unterwegs.


  49. Moldaus Ex Präsdident, Igor Dodon, wegen Korruptionsverdacht festgenommen.

    Russland sieht schon wider Verschwörung weil er Russland nahe war.

  50. Die mit Abstand schönste Meldung: https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/fluechtlingsrat-kritisiert-regelunsgluecke-bei-kriegsbeginn-im-urlaub-ukraine-familie-bekommt-keine-hilfe-in-deutschland_id_104983063.html hoffentlich bleibtdas Amt in dieser Causa mal konsequent. Nebenbei, warum hat die Familie aus der Kokaine nicht in Ägypten um Asyl ersucht?
    In Deutschland weiß jedes Schulkind, das den Schund Krieg von Teller lesen musste, dass man in Ägypten sicher ist, wenn der Krieg in Europa ausgebrochen ist.
    H.R

Comments are closed.