Die Debatte um das Mode-Phänomen Transgender kocht hoch: Vergangene Woche musste Springer-Chef Matthias Döpfner den Gang nach Canossa antreten (PI-NEWS berichtete), nachdem die „Welt“ es gewagt hatte, einen transgender-kritischen Kommentar von fünf führenden Wissenschaftlern zu veröffentlichen, die unter anderem dokumentiert haben, wie sogar in der „Sendung mit der Maus“ für die Transgender-Agenda geworben wird und öffentlich-rechtliche Jugendformate für „Drogen und Analsex“ oder „Kannibalismus“ werben (hier im Dossier).

Der LGBTQ+ Beauftragte der Ampel-Regierung, Sven Lehmann, polterte dazu „Transfeindlichkeit ist keine Meinung!“ – unter dieser Regierung ist das nur noch ein kleiner Schritt zu Verfassungsschutzbeobachtung und SEK-Kommandos, wie man in dieser Redaktion leider weiß. Dass die Studie von Korte et al. von der Schwulen- und Lesben-Interessenvertretung LGB Alliance unterstützt wurde und viele Schwulen und Lesben dem militanten Pädo-Grooming und Transgender-Hype kritisch gegenüberstehen, scheint Lehmann nicht zu interessieren.

Kindern und Jugendlichen, die sich nicht geschlechtsstereotypisch verhalten, werde eingeredet, „sie hätten eine vom Geschlecht abweichende Geschlechtsidentität, wären im falschen Körper geboren und werden dahingehend belogen, dass ihnen erzählt wird, man könne das biologische Geschlecht wechseln“, so die trans-kritische LGB Alliance: „Die irreversiblen psychischen und körperlichen Folgen der Medikation mit Pubertätsblockern, gegengeschlechtlichen Hormonen und chirurgischen Eingriffen wie Brustamputation, Penis- und Hodenamputation werden verharmlost und geleugnet.“

Die meisten dieser Kinder und Jugendlichen seien „allein gleichgeschlechtlich oder bisexuell orientiert und leiden nicht unter einer angeblich vom Geschlecht abweichenden Geschlechtsidentität, sondern lediglich unter der Intoleranz ihres Umfeldes“, so die Lesben- und Schwulengruppierung. Sie nennt den Transgender-Hype „Konversionstherapie für LGBs … durch den Gesetzgeber.“

Doch die Bürger sehen erstaunlicherweise bei diesen Versuchspraktiken an ihren Kindern eine rote Linie überschritten. Während 96 Prozent der Welt-Leser den Beitrag „Wie ARD und ZDF unsere Kinder indoktrinieren“ von Dr. Alexander Korte und Kollegen guthießen, unterstützten nur 19 Prozent der Leser den Kniefall des Springer-Chefs vor der Pädo-Lobby „Unser Haus steht für Vielfalt und Freiheit„, und nur drei Prozent feierten den biologiefeindlichen Hetzartikel des Queer-Beauftragten Sven Lehmann.

Das Video des EU-Abgeordneten Joachim Kuhs dazu (siehe oben) ging am Wochenende auf Facebook viral und wurde bereits 25.000 mal gesehen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

55 KOMMENTARE

  1. Der biologische Geschlechtsbegriff ist ähnlich wie der ethnische Volksbegriff mit der Menschenwürde unvereinbar. Entsprechende höchstrichterliche Rechtsbrechung ist in Vorbereitung. Netzzensur und SEK-Kommandos kommen dann etwas später. Sven Lehmann ist die Vorhut. In ein paar Jahren kämpfen dann Konservative im Namen von Trans gegen Pädo. Das Volk haben sie ja schon den Nazis überlassen.

  2. Anfang des Artikels:

    „Die Debatte um das Mode-Phänomen Transgender kocht hoch: Vergangene Woche musste Springer-Chef Matthias Döpfner den Gang nach Canossa antreten (PI-NEWS berichtete) …“

    *********************************

    Hier hätte der Artikel gleich wieder enden sollen, wenn er denn überhaupt geschrieben werden musste. Ich konnte ihm jedenfalls keine Neuigkeiten entnehmen.

    🖤

  3. Und warum kann der Wahnsinn solche Blüten tragen? Weil wir sie gewähren lassen, es widerstandslos zulassen, dass fast täglich unsere Grundrechte wegmanipuliert werden. Die werden nicht aufhören, wenn Männer in Röcken und BH die Strassen über“queer“en. Man gerade Blut geleckt, spürt, dass noch mehr geht, daher wird unsere Entmündigung immer weiter auf die Spitze getrieben. Das Internet ist unser Untergang. Die Wut, die uns früher auf die Strassen getrieben hat, wird ins keyboard gehämmert, und nichts passiert. Das ist übrigens der einzige Grund, warum man uns hier gewähren lässt. Ein paar anarchistische Zeilen, die ausserhalb eines Personenkreises von 5ß Leuten keinen interessieren, aber es herrscht Ruhe auf den Strassen. Was tun wir denn hier? Wir therapieren, sedieren uns selbst, anstatt die Ursachen des grassierenden Wahnsinns zu bekämpfen.

  4. Der Deutsche kann nicht neutral wie zum Beispiel der Schweizer sein.

    Überall muss er das Maul aufreißen und allen sagen wie es zu gehen hat.

    Ich denke der Deutsche ist Gehirnkrank oder wie Schäuble sagte, in Innzucht degeneriert.

    Merkel, von der Leyen, Barbock….überall zeigen Deutsche Ihren Irrsinn, dieses Volk ist alles aber kein Gutes

  5. Pädophile Triebtäter und perverse GRÜNE Frühsexualisierer können sich jetzt unantastbar hinter der Regenbogenfahne und im Getümmel des LGBTIQ+ Wahnsinn verstecken, oder sich wie ein Penisträger in der Frauensauna auf Geschlechtervielfalt berufen.

    Am Ende steht Harbarth wie immer als letzte Instanz in Karlsruhe und segnet den bunten Wahnsinn ab.

    Genau wie bei Klima oder Corona.

    Wir sind mitten in einem bunten anarchischen Willkürstaat angekommen indem jede zivilisationstragende Moral durch eine zerstörerische kulturmarxistische Ersatzmoral verdrängt wird und auf Basis dieser Unmoral neues gesetztes Recht geschrieben wird, dem wir uns alle zu unterwerfen haben.

    Wir sind mitten in einer linksGRÜNEN-neomarxistischen Kulturrevolution die alle gewachsene Ordnung in Deutschland hinwegfegt, so dass nichts mehr von dem übrig bleibt was einmal war.

    Das ist Merkels große Transformation, die uns direkt ins Unheil, wenn nicht gar in die Hölle führen wird!

  6. Barackler 13. Juni 2022 at 10:22
    Hier hätte der Artikel gleich wieder enden sollen, wenn er denn überhaupt geschrieben werden musste. Ich konnte ihm jedenfalls keine Neuigkeiten entnehmen.
    ————————
    Eventuell wurde der Artikel auch nicht exklusiv für die Baracke geschrieben. Wenn Dir das nicht paßt, dann verpiss Dich doch einfach.

  7. @ Germania® (Mordskraft™) 13. Juni 2022 at 10:52
    Barackler 13. Juni 2022 at 10:22
    Hier hätte der Artikel gleich wieder enden sollen, wenn er denn überhaupt geschrieben werden musste. Ich konnte ihm jedenfalls keine Neuigkeiten entnehmen.

    ————————

    Eventuell wurde der Artikel auch nicht exklusiv für die Baracke geschrieben. Wenn Dir das nicht paßt, dann verpiss Dich doch einfach.

    ***************

    Hätte ich die geringste Hoffnung, dass Sie etwas verstehen könnten, würde ich versuchen, es Ihnen zu erklären. Da dies nicht der Fall ist, lassen wir es dabei. Kriechen Sie zurück unter Ihren feuchten Stein.

    🪱

  8. Festzustellen ist nach meinen Beobachtungen, dass sich diese Genderisierung/Verschwulung inzwischen zur Majorisierung der Gesellschaft durch eine Minderheit hochgeschaukelt hat. Aber das findet man inzwischen auch in anderen Bereichen, in denen „Pöbelgruppen“ – teils sogar mit Gewalt – als Minderheit die Gesellschaft unterjochen wollen.

    Es wird vieles inzwischen von der Gesellschaft einfach so ohne tiefgreifende Analyse hingenommen, aber Menschen, die u. a. enorme Abweichungen in ihrem Sexualverhalten zeigen/praktizieren, sind möglicherweise ernsthaft krank.

    Was „normal“ ist, was nicht, das ist allerdings nicht nur medizinisch-biologisch, sondern auch durchaus werte-/kulturabhängig.

    Doch gibt es genügend wissenschaftlich untermauerte Marker, die in etwa aufzeigen, wann man von Störungen sprechen kann.

    Als Beispiel:
    Das Frontalhirnsyndrom ist eine medizinisch relativ ungenaue Bezeichnung für einen Symptomkomplex, der durch Schädigungen des Frontalhirns zustande kommt. Insbesondere die das Verhalten steuernden Funktionen sind bei Läsionen der genannten Hirnregion herabgesetzt. Die zweckmäßige Anpassung des Verhaltens an die herrschenden Umweltbedingungen ist zentrale Aufgabe der frontalen Hirnstrukturen. Was bewirken Störungen?
    Es handelt sich bei dem Frontalhirnsyndrom um ein sehr inhomogenes Krankheitsbild, das von Patient zu Patient sehr unterschiedlich ausgeprägt sein kann.
    Das Frontalhirn (Präfrontaler Kortex) ist der Teil des menschlichen Gehirnes, der sämtliche Überwachungs- und Analysefunktionen, insbesondere bezüglich des Verhaltens, übernimmt. Aus diesem Grund ist das Frontalhirn mit sämtlichen anderen Teilen des Gehirns eng vernetzt.

    Mir scheint, dass in der Öffentlichkeit zahlreiche möglicherweise arg krankheitsbedingte Abweichungen („Anderssein“) einfach so akzeptiert werden und auch die Politik und die Medizinforschung gravierende, totalitäre „Denk-/Sprechverbote“ zu sehr sogar inzwischen als Leitlinie beachten.

  9. Bemerkung: Gäbe es die Grünen nicht, deren nicht nur beim Klimawahnsinn – sowie Kulturell- Gesellschaftlich – Kinder, Familie und Wissenschaftsfeindlich komplett ideologisch auf den Kopf gestellte Weltsicht von Merkel akribisch linkspolitisch deren Ausbreitung geebnet wurde, gäbe es mit absoluter Sicherheit u.a. auch nicht diese sich lautstark überhand nehmende, sich anmaßende Paedo –Transgender Mafia. Diese hat sich bereits wie die Antifa unter dem Diversity – und Gender Synonym
    längst den Staat – weil von ihm selbst verursacht- als vermemeintlicher Mainstream gekapert.

    Man muss nur mal die Informationen von der kritischkonservativen Organistation „Demo für alle“ zur Kenntnis nehmen dann ist eindeutig klar wohin durch eine kleine Minderheit aller Minderheiten die Regenbogen Reise Deutschlands hingeht. Dies hat nichts mehr mit Toleranz zu tun, sondern,ist linke Ideologie.
    Männer in Stöckelschuhen Strumpfhosen, grellgeschminktes Gesicht und kurzer Rock (Anastasia Gansserer lässt grüssen) im Aldi (selbst schon erlebt) ist gottseidank noch die absolute Minderheit.
    Mir lange Jahre auch egal, wenn auch die Szene absurd. Wenn mir diese Szene jedoch nun als „normal „-ja sogar als gesellschaftlicher Standard verkauft werden soll, (selbst im Fernsehen der Diverstiy Hype
    bei Werbe Testimonials (Transen& POC) , dann hört der Spass und mein Verständnis dafür auf!
    Sollte dies politisch und gesellsschaftlich inzwischen als „Diskriminierung“ bezeichnet werden,dann ist es halt so. Ich sehe es als komplett anderes – so wie Joachim Kuhs!

  10. Neunzehnhundertvierundachtzig 13. Juni 2022 at 10:40
    Und warum kann der Wahnsinn solche Blüten tragen? Weil wir sie gewähren lassen, es widerstandslos zulassen, dass fast täglich unsere Grundrechte wegmanipuliert werden. Die werden nicht aufhören, wenn Männer in Röcken und BH die Strassen über“queer“en. Man gerade Blut geleckt, spürt, dass noch mehr geht, daher wird unsere Entmündigung immer weiter auf die Spitze getrieben. Das Internet ist unser Untergang. Die Wut, die uns früher auf die Strassen getrieben hat, wird ins keyboard gehämmert, und nichts passiert. Das ist übrigens der einzige Grund, warum man uns hier gewähren lässt. Ein paar anarchistische Zeilen, die ausserhalb eines Personenkreises von 5ß Leuten keinen interessieren, aber es herrscht Ruhe auf den Strassen. Was tun wir denn hier? Wir therapieren, sedieren uns selbst, anstatt die Ursachen des grassierenden Wahnsinns zu bekämpfen.
    —–Im Grunde richtg . So ist es. Wenn wir Kaempfer gewesen waeren, haetten wir schon laengst gekaempft. und verloren. Wir sind schlauer. wir diskutieren. Und manschmal erfahren dass was anderen verborgen bleibt. Und staerken unseren Ueberzeugung.
    Es ist sinnlos gegen Uebermacht zu kaempfen. Nur in richtigem Moment zu kaempfen macht Sinn.
    Vladimir Putin is an Macht schon 22 Jahre. Und erst jetzt hat er angefangen zu kaempfen. Gegen Wertloswestens Satansbrut. Hat er von Anfang an nicht verstanden, dass gekaempft werden muss? Doch! Aber er wartete und bereitete das Land vor. Machte Hyperschallwaffen, neue Raketen, die keiner stoppen kann,Uboote die endlos in Tiefe lauern koennen. Sanierte das Militaer. Uebte in Syrien. Und wartete auf den Niedergang des Westens. Erst im Februar fing er an. Weil er sicher war- er wird gewinnen!
    Deswegen wir werden genau so machen wie der Gute Vladimir- wir werden warten bis der richtige Wind weht! erst dann werden wir unseren Segel ziehen.
    Und das werden wir tun! Und genau so siegreich werden.

  11. Genauso wie sie es bei den Impfungen gemacht haben, so machen sie es mit allem.

    Die KINDER sind das schwächste Glied, dort dringt man ein in die Familien, um sie zu zerstören. In den Schulen nimmt man Zugriff, manipuliert die Kleinen!

    Das Fernsehen mit seinem sog. Lehrauftrag erledigt den Rest: Drogen, Kannibalismus, Analsex und alle anderen Schweinereien werden „normalisiert“, den Kindern schmackhaft gemacht.
    Die Kinderschänder machen die Kinder erst neugierig, dann greifen sie zu.
    Ebenso wie alle KINDERSCHWEINE!!

    SPRINGER entwickelt sich zum KINDERPUFF!

    Hoffentlich werden diese perversen Ferkel und Kinderschänder bald von alllen Eltern zum Teufel gejagt.
    Es ist schwer für die Täter die Eltern zu überzeugen, die selbst diese Sauereien nicht praktizieren und schon zu alt sind um „sexuell umerzogen“ zu werden.

    Das wird für die Kinderschänder schwierig werden.
    So gibt es noch Hoffnung auf Vernunft!

    Die Volksvermischung scheint gefährdet.

    Warum machen sie das mit der ANALSEX-Werbung?
    Antwort: So werden die weißen MÄDCHEN auf den ANALSEX mit MUSLIMEN vorbereitet.
    Denn die MUSLIME verzichten nicht auf ANALSEX!!!
    Das ist der MUSLIME liebstes KInd.
    Bei den meisten weißen Frauen nicht so gern „erlebt“
    Deshalb muss nachgeholfen werden, am besten schon in der Kinderkrippe!!!

    Die Analasexmonster sollen ihre eigenen Weiber „abrichten“ uns Christen mit ihren Schweinereien in Ruhe lassen!!

    Ihr Ferkel lasst das Hinterteil unserer Mädchen in Ruhe.
    Und wir halten unsere Schwulen von euch fern.
    Ist das kein Deal?

  12. wernergerman 13. Juni 2022 at 11:36

    Neunzehnhundertvierundachtzig 13. Juni 2022 at 10:40
    Und warum kann der Wahnsinn solche Blüten tragen? Weil wir sie gewähren lassen, es widerstandslos zulassen, dass fast täglich unsere Grundrechte wegmanipuliert werden. Die werden nicht aufhören, wenn Männer in Röcken und BH die Strassen über“queer“en. Man gerade Blut geleckt, spürt, dass noch mehr geht, daher wird unsere Entmündigung immer weiter auf die Spitze getrieben. Das Internet ist unser Untergang. Die Wut, die uns früher auf die Strassen getrieben hat, wird ins keyboard gehämmert, und nichts passiert. Das ist übrigens der einzige Grund, warum man uns hier gewähren lässt. Ein paar anarchistische Zeilen, die ausserhalb eines Personenkreises von 5ß Leuten keinen interessieren, aber es herrscht Ruhe auf den Strassen. Was tun wir denn hier? Wir therapieren, sedieren uns selbst, anstatt die Ursachen des grassierenden Wahnsinns zu bekämpfen.
    —–Im Grunde richtg . So ist es. Wenn wir Kaempfer gewesen waeren, haetten wir schon laengst gekaempft. und verloren. Wir sind schlauer. wir diskutieren. Und manschmal erfahren dass was anderen verborgen bleibt. Und staerken unseren Ueberzeugung.
    Es ist sinnlos gegen Uebermacht zu kaempfen. Nur in richtigem Moment zu kaempfen macht Sinn.
    Vladimir Putin is an Macht schon 22 Jahre. Und erst jetzt hat er angefangen zu kaempfen. Gegen Wertloswestens Satansbrut. Hat er von Anfang an nicht verstanden, dass gekaempft werden muss? Doch! Aber er wartete und bereitete das Land vor. Machte Hyperschallwaffen, neue Raketen, die keiner stoppen kann,Uboote die endlos in Tiefe lauern koennen. Sanierte das Militaer. Uebte in Syrien. Und wartete auf den Niedergang des Westens. Erst im Februar fing er an. Weil er sicher war- er wird gewinnen!
    Deswegen wir werden genau so machen wie der Gute Vladimir- wir werden warten bis der richtige Wind weht! erst dann werden wir unseren Segel ziehen.
    Und das werden wir tun! Und genau so siegreich werden.

    ———————————-

    Genau so!
    Während wir gefeiert haben, hat Putin studiert!

  13. Jedes Elternteil, das seine Kinder liebt, kann diesen Transgender-Schwachsinn niemals mittragen.

  14. OT.
    waehrend Nacht haben Russen mit Hochprezisen Raketen in Udacshnoje grosser Lager mit Westwaffen vernichtet und ein Sammelunterkunft auslaendischen Soeldner in Fedorovka , Oblast Lugansk.

  15. Der öffentliche Gender- und Kindersexualisierungsmist hat meiner Ansicht nach seinen Ursprung in der Psychologie, wo man Konstrukte erschaffen hat, daß ein Kind in eine Art sexuelle Konkurrenz mit den Eltern trete. Das ist kompletter Humbug, man braucht sich nur an seine eigene Kindheit zurückerinnern. Ein Kind ist schlichtweg ungeschlechtlich und versteht diese Vorgänge nicht. In Wirklichkeit projizieren die Erwachsenen irgendwelche abnormen Phantasien auf die Kinder, sei es nun die eigenen oder fremde. Wenn sich ein Mädchen oder Junge in der Pubertät plötzlich im falschen Körper fühlt, ist das wohl eher dem abnormen Wunsch eines der Erziehenden geschuldet, die sich das Kind als das andere Geschlecht gewünscht hätten und es womöglich in eine Art verjüngte Partnerschaft drängen wollen. Das wiederum mag daran liegen, daß Männer und Frauen hier nicht mehr richtig in ihrer eigenen Rolle leben können, wodurch die Partnerschaft kumpelhaft unerfüllt bleibt, wenn sie überhaupt hält. Jedenfalls geht die öffentliche Perversenindoktrination vielen gegen den Strich, nur die wenigsten äußern sich aus Angst vor dem „System“.

  16. Ein lesens- und bedenkenswerter Beitrag, beschreibt er doch eine Gesellschaft, verhetzt und „enthirnt“ durch grüne pädophil-schwul-lesbische Transgender-Ideologen, die jegliches Maß, jegliches Tabu verloren hat und sich in Dekadenz, gleich Sodom und Gomorra verloren hat.

  17. Zitat:
    baricanto 13. Juni 2022 at 11:32
    Was helfen all diese warnende Worte, wenn sich die träge Masse nicht bewegt.

    Bitte erlaube mir das so zu erklären:
    Stell Dir vor, dass die Masse eine „Schafsherde“ ist. Diese braucht unbedingt einen Schäfer. Jemanden, der die Führung übernimmt. Früher gab es Könige, Adelige, später die Kirche. Diese hat besonders gern den Begriff „Schäfchen“ und Schäfer benutzt. Denn – kleine Lämmer sind so süß, so hilflos.
    Und der Schäfer bedient sich gern der Hunde…
    Diese Schafe haben bis heute nicht kapiert, wozu sie da sind: sie werden geschoren, gemolken und am Ende geschlachtet. Sie sind „BewirtschaftungsMASSE“ !!
    Herdentiere unterliegen einem Herdentrieb – ob sie es wollen, oder nicht. Da kannst Du nichts machen. Auch wenn kluge Menschen schon oft gewarnt hatten – wie z.B. Henry Ford: (ich zitiere sinngemäß) „… Denken ist eine schwere Arbeit, deswegen gibt’s so wenige, die sich damit beschäftigen…“.
    Oder wie ein alter Angler Mal sagte: „… ein edler Fisch schwimmt gegen den Strom, mit dem Strom schwimmt nur die Sche…e!“

  18. jeanette 13. Juni 2022 at 11:52
    Warum machen sie das mit der ANALSEX-Werbung?
    Antwort: So werden die weißen MÄDCHEN auf den ANALSEX mit MUSLIMEN vorbereitet.
    Denn die MUSLIME verzichten nicht auf ANALSEX!!!
    Das ist der MUSLIME liebstes KInd.
    Bei den meisten weißen Frauen nicht so gern „erlebt“
    Deshalb muss nachgeholfen werden, am besten schon in der Kinderkrippe!!!
    —-
    Wo haben Sie das denn her? Analsex und Muslime. Also bei allem Verständnis für Islambashing, aber Analsex war schon weit verbreitet, ehe es den Islam überhaupt gab.

  19. Das alles kommt nicht überraschend, hat sich seit etwa 20 Jahren deutlich angekündigt für die, die etwas genauer hingeschaut haben … letztlich hat da ganz gewaltig die rechtsextreme und intolerante Homo-Lobby von Anfang an ihre Finger im Spiel.

    Damit das richtig verstanden wird: Meine Forderung ist: Jeder soll seinen individuellen Lebensentwurf verwirklichen dürfen, d.h. auch zum Beispiel homosexuell leben können, ohne sich vor irgendetwas oder irgendjemandem fürchten zu müssen.

    Aber die Homo-Lobby besteht zum Teil aus intoleranten Personen, die sind nicht davor scheuen, Nichthomogläubige auch mit Lügen und falschen Beschuldigungen vor Gericht zu ziehen oder herabzusetzen, wo und wann immer es auch nur geht. Diesen Menschen sollte man endlich einmal das Handwerk legen. Es wäre schön, wenn die Grenze jetzt endlich einmal überschritten wäre und massiver Widerstand gegen diese Zerstörer entstehen würde. Bisher machen die Medien und Unternehmen noch mit, als wären sie besoffen von der schönen neuen perversen Welt. – Ich weiß, wovon ich rede.

  20. In der Sendung mit der Maus wurde ers etwas über Transgender gezeigt. Zielgruppe der Sendung sind Vorschulkinder. In einer Zeitung wurde darüber geschrieben. Über Kindersendungen werden die Kleinen so manipuliert.

  21. Die Gesellschaft sollte den verunsichterten Teenagern Halt geben, stattdessen finden die Teenager Möglichkeiten vor ihre Körper abzuwandeln. Es gab doch immer schon maskuline Frauen und feminine Männer. Nein zur hormonellen Umwandlung. Dieses Menschen müssen in ihren ursprungliche, von Gott geschaffenen Köpern, glücklich werden und sich angenomen fühlen. Es ist eine unbeschreiblich grausame Entwicklung wenn das so weitergeht. Geht andere Meinung etwa nur in anderem Körper?

  22. Deutschland im Jahr 2022: Sie leitete im Bundesamt für Verfassungsschutz bislang die Abteilung für Rechtsextremismus – nun beruft das Innenministerium Felor Badenberg zur Vizepräsidentin der Behörde. Sie ist damit die erste Frau auf diesem Posten.
    Felor Badenberg (* 1975 oder 1976 in Teheran)
    Damit bildet Badenberg künftig gemeinsam mit dem anderen Vizepräsidenten des Bundesamts, Sinan Selen, und Präsident Thomas Haldenwang die Führungsspitze der Behörde.
    Sinan Selen (* 1972 in Istanbul)
    Das Bundesamt für Verfassungsschutz bekommt erstmals eine Vizepräsidentin. Bundesinnenministerin Nennsie Faeser (#noSPD) berief die Leiterin der Abteilung Rechtsextremismus und -terrorismus, Felor Badenberg, als erste Frau auf den Posten. Das teilte ihr Ministerium in Berlin mit. Die 47-Jährige soll ihr Amt am 15. Juni antreten.

  23. Mattes 13. Juni 2022 at 12:11
    Der öffentliche Gender- und Kindersexualisierungsmist hat meiner Ansicht nach seinen Ursprung in der Psychologie, wo man Konstrukte erschaffen hat, daß ein Kind in eine Art sexuelle Konkurrenz mit den Eltern trete. Das ist kompletter Humbug,
    […]

    Genau genommen war es die amerikanische Wissenschaftlerin Margaret Mead, die in den Neunzehnhundertdreißigern mit aufsehenerregenden Forschungsergebnissen aus Neuguinea zurückkehrte.
    Sie berichtete nach ihrer Rückkehr, dass die dort lebenden einheimischen Naturvölker den ganzen Tag mit singen, tanzen, Fröhlichkeit und, ganz wichtig: Liebemachen ohne soziale und geschlechtliche Grenzen verbringen und sie daher die friedlichsten Völker der Erde seien.
    Soweit so gut, nur hatte die Sache einen kleinen Haken:
    Die Berichte dieser Dame waren allesamt frei erfunden.

    (Un)gewollt legte sie damit allerdings den Grundstein für die Mär von der sexuellen Befreiung und dass „freie Liebe“ für jedermann die Menschheit friedlich werden lässt.
    Interessant ist, dass Margaret Mead auch nach 1945 in den Gremien vertreten war, die an den Westdeutschen mit der „Reeducation“ das bis dahin größte psychologische Massenexperiment durchführten.

  24. DerFrobi 13. Juni 2022 at 12:31

    Wo haben Sie das denn her? Analsex und Muslime. Also bei allem Verständnis für Islambashing, aber Analsex war schon weit verbreitet, ehe es den Islam überhaupt gab.

    Das wurde hauptsächlich „vorehelich“ in den Gegenden Europas, wie beispielsweise Süditalien, Irland und Spanien, praktiziert, in denen es für Frauen eine Schande war, nicht als „Jungfrau“ in die Ehe zu gehen, was soweit gehen konnte, dass man als Frau dafür straflos umgebracht werden konnte.

  25. Ich denke, dieser ganze Genderwahnsinn und dieser 70 Geschlechter-Queer-Diversity Dreck ist das Ergebnis überbordenden Wohlstands und der folgenden Perversionen. In früheren Generationen gab es das wohl auch beim Adel und der Hochfinanz, das durch Wohlstand eben Perversionen und Degenerationen sich herausgebildet haben. Das gemeine „Volk“ mußte aber in Armut oder höchstens bescheidenem Wohlstand leben, fernab jeglicher weltfremder Spinnereien und Abartigkeiten, die hatten nämlich andere Probleme.
    Auch perverse Adelige, die meinten das Volk verarschen zu müssen (wenn ihr kein Brot habt, könnt ihr auch Kuchen essen….Marie Antoinette), wurden schnell eingenordet und einen Kopf kürzer gemacht. Heute jedoch wird alles in die Tastatur eines Computers gehauen, wie ein Mitforist richtig bemerkte. Es fehlt eben die offene Empörung und der Widerstand auf der Strasse. Auch gegen solche Themen kann und muß man auf die Strasse, nicht nur wegen Corona und Ukraine.
    Dieser ganze Genderwahnsinn kann sich jedoch schnell relativieren, wenn wir wg. des Krieges Lebensmittelmangel, Gas-und Ölknappheit, und wegen der Inflation breite Verelendung der Massen haben. Ich denke, wenn wir nichts mehr zu Fressen haben, dem vergeht das rumlaufen in Stöckelschuhen und künstlichen Brüsten, genauso wenn sie sich im Winter den Arsch abfrieren. Dann werden einige aufwachen, trotz Frontallappensyndrom und pipapo. Wenn se in Stöckelschuhen in der guten Stube schlottern, dann wird wohl ein Umdenken stattfinden.

  26. edexit 13. Juni 2022 at 13:54
    […]
    Auch perverse Adelige, die meinten das Volk verarschen zu müssen (wenn ihr kein Brot habt, könnt ihr auch Kuchen essen….Marie Antoinette),[…]

    Dieses Zitat ist frei erfunden.
    Es stammte von Jacques Rousseau.
    Die Kuratoren von Versailles wie Raphael Masson und Helene Delalex begaben sich über Jahre in die Archive und durchforsteten die erhalten gebliebenen Aufzeichnungen
    Die Vorwürfe gegen Marie Antoinette waren von den Anklägern des Revolutionstribunals frei erfunden um sie auf die Guillotine zu bringen.

  27. edexit 13. Juni 2022 at 13:54
    […]
    Auch perverse Adelige, die meinten das Volk verarschen zu müssen (wenn ihr kein Brot habt, könnt ihr auch Kuchen essen….Marie Antoinette),[…]

    Dieses Zitat ist frei erfunden.
    Es stammte von Jacques Rousseau.
    Die Kuratoren von Versailles wie Raphael Masson und Helene Delalex begaben sich über Jahre in die Archive und durchforsteten die erhalten gebliebenen Aufzeichnungen
    Die Vorwürfe gegen Marie Antoinette waren von den Anklägern des Revolutionstribunals frei erfunden um sie auf die Guillotine zu bringen

  28. Aber Leute, die nach bestimmten moralischen Werten leben und jegliche Form von Perversion ablehnen–also die Anständigen- haben leider den Fehler, zu ruhig und zuwenig aufsässig zu sein. Da sind die Perversen frecher und vorlauter. Die haben kein Problem, sich immer wieder in den Vordergrund zu drängen. Ist halt wie mit dem Unkraut im Garten: man kann es nicht brauchen, es kommt aber jedes Jahr wieder.
    Vielleicht sollten die Anständigen mal ein Couching machen, wie man sich bemerkbar macht und argumentiert.
    Wäre sehr hilfreich !

  29. Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2022 at 14:06
    edexit 13. Juni 2022 at 13:54
    […]
    Auch perverse Adelige, die meinten das Volk verarschen zu müssen (wenn ihr kein Brot habt, könnt ihr auch Kuchen essen….Marie Antoinette),[…]

    Dieses Zitat ist frei erfunden.
    Es stammte von Jacques Rousseau.
    Die Kuratoren von Versailles wie Raphael Masson und Helene Delalex begaben sich über Jahre in die Archive und durchforsteten die erhalten gebliebenen Aufzeichnungen
    Die Vorwürfe gegen Marie Antoinette waren von den Anklägern des Revolutionstribunals frei erfunden um sie auf die Guillotine zu bringen

    …………..
    Alles klar. Danke. Wieder was gelernt.

  30. @ Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2022 at 13:45

    Interessant. Ich nehme an, die Macher der Reeducation – so viel ich weiß saßen die damals im amerikanischen Finanzministerium, warum auch immer – wußten sowohl über den wahren Gehalt von Frau Meads Berichten als auch über die Wirkung der Verbreitung dieser sensationellen Entdeckung Bescheid. Allerdings hat das Gift auch ordentlich in die eigene Gesellschaft zurückgewirkt.

  31. Mattes 13. Juni 2022 at 14:20

    Interessant. Ich nehme an, die Macher der Reeducation – so viel ich weiß saßen die damals im amerikanischen Finanzministerium, warum auch immer – wußten sowohl über den wahren Gehalt von Frau Meads Berichten als auch über die Wirkung der Verbreitung dieser sensationellen Entdeckung Bescheid. Allerdings hat das Gift auch ordentlich in die eigene Gesellschaft zurückgewirkt.

    Was mich – ehrlich gesagt – extrem wundert, ist dass sich auch der „Mainstream“ an das Thema heranwagte und dem Filmemacher Lutz Dammbeck Mittel bereitstellte, in die Richtung „Reeducation“ und Manipulation der Massen zu forschen. In seinem bis heute äußerst bemerkenswerten Dokumentarfilm „Overgames“ von 2015 geht er auch auf die Ergüsse dieser Dame ein.
    Alles in allem ein bis heute politisch sehr inkorrektes Thema.

  32. @ Mantis 13. Juni 2022 at 14:15

    Aus Lotta wird Edgar und die Frau Mama ist ganz stolz auf ihren SOHN das Wunderkind.
    _______________________

    Genau so läuft das. Die Mutter wollte einen Wundergeigersohn und irgendwann ist das Mädchen eingeknickt. Gestört ist in Wirklichkeit die Mutter. @Maria-Bernhardine hat zu diesem Mechanismus neulich etwas gepostet, Stichwort Doppelbotschaften (double binds).

  33. @ Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2022 at 14:27

    Lutz Dammbeck, „Overgames“ , 2015
    ___________________

    Danke, kannte ich nicht. Ja, erstaunlich. Man kann Manipulierten die Mechanismen ihrer eigenen Manipulation aufzeigen, und es passiert nichts. Zumindest nicht in der Masse.

  34. Dunkelhäutiger belästigt Kinder – Polizei warnt vor Panikmache
    Ludwigshafen, Rheinland-Pfalz. Treibt da ein perverser Serientäter in Ludwigshafen sein Unwesen? Schon wieder hat sich ein Widerling mit schwarzen Haaren und „leicht dunklem Hautton“ vor zwei Kindern entblößt. Eltern sind in großer Sorge. Dennoch warnt die Polizei vor Hysterie durch Gerüchte in sozialen Medien.
    https://www.mannheim24.de/region/exhibitionist-gartenstadt-kinder-fahnung-polizei-hysterie-warnung-panikmache-soziale-medien-91602230.html

  35. Mattes 13. Juni 2022 at 14:55

    Danke, kannte ich nicht. Ja, erstaunlich. Man kann Manipulierten die Mechanismen ihrer eigenen Manipulation aufzeigen, und es passiert nichts. Zumindest nicht in der Masse.

    Der „Masse“ kann bzw. sollte man aus meiner Sicht deswegen aber keinen Vorwurf machen, da sie den größten Teil ihrer Zeit damit beschäftigt ist, den Lebensalltag zu meistern zu müssen, der in der heutigen zeit nicht wirklich einfacher geworden ist.

  36. Es wird noch so weit kommen, dass 14-jährige gegen den Willen ihrer Eltern eine „Geschlechtsangleichung“ vornehmen lassen können! Bezahlen muss das natürlich die Krankenkasse, also de facto die Eltern.
    Und während die einen woke und pride über den „langen Weg zu sich selbst“ schwadronieren, leiden die anderen ihr Leben lang darunter, dass man ihnen nicht beizeiten beigebracht hat, sich in der Einheit von Körper und Geist so zu lieben und zu akzeptieren, wie man eben GEBOREN wurde!

  37. Die Kinder- und Jugendpsychiatrien sind voll von Opfern der LGBdingsbums Propaganda! In einer mir bekannten Jugendklapse sind etwa 14 der 20 Plätze von Geschlechtswandlern belegt. Folgende Geschichte ist wahr, kann aber nicht mit Namen belegt werden um die Identität der Betroffenen zu schützen:

    Ein Vater brachte seine 14 Jahre alte Tochter in ein Krankenhaus weil das Kind über Magenprobleme klagte. Dort wurde Sie mit dem Verdacht auf Magersucht in eine Jugendpsychiatrie verlegt. Sie kam mit Zustimmung der Eltern in eine spezielle Einrichtung 3 Bundesländer weiter weg um dieses Problem zu behandeln. Von dort bekamen die Eltern plötzlich Post über den gesundheitlichen Zustand Ihres SOHNES.

    Die Kosten der Eltern sind immens, der Widerspruch bezüglich der geschlechtlichen Veränderung verhallt bisher ungehört, die Tochter verweigert den Kontakt.

    Wie gesagt, 14 Jahre alt das Kind…..

    Peter

  38. Mattes 13. Juni 2022 at 14:30
    @ Mantis 13. Juni 2022 at 14:15

    Aus Lotta wird Edgar und die Frau Mama ist ganz stolz auf ihren SOHN das Wunderkind.
    _______________________

    Genau so läuft das. Die Mutter wollte einen Wundergeigersohn und irgendwann ist das Mädchen eingeknickt. Gestört ist in Wirklichkeit die Mutter.

    Das Kind steht in einem Abhängigkeitsverhältnis und strebt nach der Liebe und Zuneigung der Mutter, das macht ihr die Manipulation leicht. Vermutlich ist diese Fehlentwicklung irreversibel; der Schaden bleibt ein Leben lang.
    Aber natürlich darf das Kind dafür nicht verantwortlich gemacht und schon gar nicht Hass oder Häme ausgesetzt werden. Es bleibt uns nur dafür zu kämpfen, dass solchen psychisch gestörten Eltern zukünftig keine Bühne mehr geboten wird, auf denen sie Verständnis oder gar Bewunderung ernten.

  39. An Mantis 13. Juni 2022 at 14:15

    Das Wort „transident“ kannte ich nocht nicht. Ich hätte das eher für Zahncreme gehalten.

  40. An Mantis 13. Juni 2022 at 14:56

    Wen warnt die Polizei? Mich? Man wäre gut beraten, den Neger zu warnen.

  41. @ dexit

    „Aber Leute, die nach bestimmten moralischen Werten leben und jegliche Form von Perversion ablehnen–also die Anständigen- haben leider den Fehler, zu ruhig und zuwenig aufsässig zu sein. Da sind die Perversen frecher und vorlauter.“

    Auf den Punkt gebracht! Genau das ist das Problem.

  42. Umfassende Weiterbildung findet man in dem Artikel LGBTIQ*-Kinderbücher: Geschichten für eine diverse Zukunft.
    Habe ich schon x-mal verlinkt – offenbar umsonst, aber steter Tropfen höhlt den Schein,deshalb ein weiterer Versuch:

    https://www.qiio.de/lgbtiq-kinderbuecher-geschichten-fuer-eine-diverse-zukunft/

    Was man dagegen tun kann? Die Lehrer und Erzieher müssten ausgetauscht werden. Solange die Kinder der staatlichen Indoktrinierung gnadenlos ausgesetzt sind, wird sich nichts ändern.
    Der Haken: Die Elterngeneration hat auch schon diese Gehirn-Waschanlage durchlaufen, weshalb von dort so gut wie kein Widerstand zu erwarten ist.

  43. Ihab Kaharem -Nazisau- 13. Juni 2022 at 15:45

    https://www.queerformat.de/wp-content/uploads/QF-Kita-Handreichung-2018-Druckfassung.pdf

    Zitate: „In vielen Kitas gibt es einen Murat, der gerne Prinzessin spielt“
    „oder einen Ben, der nicht länger Sophie heißen möchte“
    „…das Recht auf körperliche Unversehrtheit höher zu gewichten als die Aufrechterhaltung der Zwei-Geschlechter-Ordnung.“ (gerade so, als sei diese Ordnung ein Konstrukt, das zur Aufrechterhaltung flächendeckender chirurgischer Eingriffe bedürfe)
    … und 119 weitere Seiten voll mit kaum erträglichen, ideologisch gefärbten Phrasen der AutorIXe, die bei alldem so tun, als würden sie lediglich gesellschaftlichen Entwicklungen gerecht werden anstatt diese selbst nach Kräften zu befördern.
    Unehrlich und scheinheilig!

  44. @ Peter Blum 13. Juni 2022 at 15:21

    Ein nicht unwichtiger Nachtrag: Die Familie muss, da die Tochter jetzt dauerhaft in einer Wohngruppe untergebracht wird, sich bei der Berechnung des Selbstbehaltes nach Abzug der Unterbringungskosten anrechnen lassen, das die bisher gemietete Wohnung für die verbleibenden 3 Personen zu groß ist. Also haben die Eltern und der Bruder die Wahl entweder von etwa € 200,- pro Monat für alle zusammen Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, oder eben eine kleinere Wohnung zu suchen. Und das bei dem Wohnungsmarkt!

    Interessiert unsere „Ver(ge)walt(ig)ung“ nicht.

    Willkommen im Land in dem „Wir alle GUT und GERNE leben“.

    Das ich nicht lache!
    Peter

  45. Peter Blum 13. Juni 2022 at 15:21

    Ein Vater brachte seine 14 Jahre alte Tochter in ein Krankenhaus weil das Kind über Magenprobleme klagte. Von dort bekamen die Eltern plötzlich Post über den gesundheitlichen Zustand Ihres SOHNES. […] die Tochter verweigert den Kontakt.

    Unfassbar! Die Geschichte haben Sie aus erster Hand und nicht irgendwo gerüchteweise aufgeschnappt?
    In dem Fall sind wir hierzulande schon weiter als befürchtet …

  46. So musste es kommen: Von der Toleranz der Perversen sind wir jetzt in der Diktatur der Perversen angekommen.

  47. das Wort „transident“ ist mir auch unbekannt.
    Transidentität beschreibt ein natürlich bedingtes Phänomen, bei dem die Geschlechtsidentität mit dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht nicht übereinstimmt. Transidentität wird häufig umfassender verstanden und schließt Menschen ein, die keine chirurgische genitale Geschlechtsangleichung in Anspruch nehmen.

    Ich denke die arme Lotta die unbedingt zum Edgar werden will, wird sich noch wundern, denn das Mädchen muss lebenslänglich männliche Hormone einnehmen, d. h. sie kommt in den Stimmbruch, Bartwuchs, es wachsen keine Brüste, sie bekommt keine Menstruation.
    DAS ist äußerlich , aber männliche Hormone in einem weiblichen Körper das wirbelt die Psyche gehörig durcheinander.
    Kann man evtl eine Zeitlang machen, aber gesund ist das nicht.

    Radrennsport
    Platz eins des Rennens ging an „Emily Bridges“, Platz zwei an „Lilly Chant“. Beides von Geburt an Männer, die sich aber anders fühlen…..
    https://report24.news/frauenradrennen-in-grossbritannien-von-zwei-trans-maennern-gewonnen/

    Gefühle sind ja schön und wichtig, aber beim Sport sollte Frau und Mann doch eindeutig sein, alles andere ist Doping.
    Bald wird Frauenfussball von Männern erobert, die sich als Frauen fühlen.
    Die Trikots wurden schon mal anprobiert.

  48. @ Chronos 13. Juni 2022 at 16:52

    Kenne den Vater seit Jahren, sind Freunde. Wenn er mich nicht anlügt, was untypisch für Ihn wäre, dann ist das genau so. Das Kind WILL nicht mit den Eltern reden weil es weiß das diese die Umwandlung nicht mittragen werden. Jetzt wird es kompliziert, denn abgesehen von dem seelischen Schmerz der Eltern haben diese keine Ahnung wie Sie Ihr Recht einfordern sollen, und Geld für anwaltliche Beratung ist nicht vorhanden. Ich werde Sie gerne informieren wenn ich mehr weiß in einem der sicherlich folgenden „Geschlechtsleugner“ Stränge. Einverstanden?

    Grüße
    Peter B.

Comments are closed.