Kann über so plumpe Hetze wie die von BILD-Kolumnist Franz Josef Wagner nur müde lächeln - Ungarns erfolgreicher Ministerpräsident Viktor Orban.

Von PETER BARTELS | Der große Grieche Sophokles war 83, als er seinen gerade fertigen König „Ödipus auf Kolonos“ als „Verteidigung“ vor Gericht vorlas. Sein Sohn hatte sich an ihm vergriffen: „Geistesgestört!“… „Entmündigen!“ Der Vater gewann souverän, lebt weitere fünf Jahre …

Grappa-Grufti Wagner, der Kradmelder von Kriegstreiber BILD, ist 79. Er vergriff sich jetzt an Viktor Orban (59), gerade zum fünften Mal von den Ungarn (diesmal mit absoluter Mehrheit) wiedergewählt. Der Kradmelder greint: „Verräter“ … Und labert (lallt?): „Verrat ist das Hintergehen von Freunden. Mit seinem Nein zum Ölembargo hat Viktor Orbán, der Präsident von Ungarn, uns an Putin verraten. Es sind 27 Regierungschefs, und er war der Verräter. Wer sich freut, ist Putin. Die Entschlossenheit der Europäer bekommt Risse“ ….

Orban ist nicht Präsident, „nur“ Ministerpräsident. Präsident ist eine „Präsidentin“: die hübsche Katalin Novák (44), „Staatsoberhaupt“ (Webseite: sandorpalota.hu) … Je nun, Wagner ist ja auch kein BILD-Postbote, nur noch BILD-„Melder“, ohne Krad. Sogar den teuren Porsche Cabrio hat man ihm in Berlin geklaut; was protzt ein alter Kartoffelsack damit auch rum?!? In seiner letzten „Krad-Meldung“ jedenfalls krächzte der gelernte Frrranke aus dem Bandscheiben freundlichen Furzsessel linientreu:

„Wer ist dieser Verräter?“ Und antwortet sich selbst wie immer mit voller Wucht in die Wotan-Wolken „Er ist … ziemlich dick, verheiratet, fünf Kinder. Er liebt Fußball, hasst die Presse, Ausländer, Schwule. Er verbietet Waffenlieferungen über das ungarische Staatsgebiet an die Ukraine, Flüchtlinge nimmt er kaum auf. Als „ruchlos“ bezeichnet Robert Habeck das Verhalten von Viktor Orbán. Was Viktor Orbán will, ist das billige Öl“ …

Der Grappa-Grufti glaubt offenbar noch immer allen Ernstes, dass es heute irgendwo auf der Welt eine Schande ist, „die Presse“ zu hassen … Oder übergriffige Ausländer nicht zu feiern, nervtötende, plärrende Minderheiten, wie Transgender-Schwule nicht zu mögen … Was trotzdem weder Orban, nicht mal unsereiner tun, weil sie an Gott glauben, nicht an bunte Götter …

Höchststrafe: Nicht mehr lesen!

Dreimal Seufz, lieber Franz von Sales, seit ewig pennender „Schutzpatron“ der Journalisten und Schriftsteller: Der Grappa-Gustl lässt sein Gelaber sogar von einem Kinderbuchautor absegnen, der jetzt auf „Wirtschaftsminister“ macht, Politik pöbeln darf, Orbans Sorge um sein Volk „ruchlos“ nennt … Weil die Ungarn nun mal zu 80 Prozent vom russischen Gas/Öl abhängig sind, will Ministerpräsident Orban verhindern, dass ihre Industrie/Wirtschaft von heuchlerischen EU-Eumeln in die Steinzeit zurückgezwungen wird …

Wie demnächst auch die Deutschen nur noch einmal die Woche Fleisch essen und Duschen dürfen (kalt, klar) …  Sich im Winter in der Puszta den Arsch abfrieren, während Wagner und seine „Journalisten“ sich am BILD-Gas/Öl  (in Deutschland verboten) aus dem Heiligen Schieferöl-, Schwulen- und Frauen-Unterdrücker-Land Katar ohne Socken und Pullover bei offenen Lüftungsfenstern an der Heizung aufheizen können.

Und so bollert Wagner mit aufgeblasenen Hängebacken wie einst im Mai drauflos:

„Es taucht das Bild von Judas auf, der für ein paar Silberlinge seine Freunde verriet. Was macht man mit einem Verräter? Sich abwenden, ihm nicht mehr die Hand geben? Das Einzige, was man tun kann, ist zu sagen: Du bist nicht mehr unser Freund. Du bist der Freund unseres Feindes. Du gehörst nicht mehr zu uns. Herzlichst“… Dann liest er sich seine „Big Story“ dreimal laut vor, diktiert sie dann a frrränkisch rollend der „Tippse“. Und dann belohnt er sich wahrscheinlich wieder mit einem Grappa. Judas verriet „nur“ seinen Meister Jesus? Krümelkacke! Hätte ja nicht zu Wagners „Entfreundung“-Pointe gepasst. Also wird Ischariot halt passend geleimt…

Was macht man mit so einem erbärmlichen Schwätzer wie Kradmelder Wagner? Höchststrafe: Nicht mehr lesen!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. Zumindest setzt sich Orban , wie es sich für ein Staatsoberhaupt gehört , für sein Volk ein . Was man von dem grössten Teil der Kommunisten im Reichsaffenhaus nicht behaupten kann …..

  2. die deutschen (bestimmte) sind doch nur neidisch auf so ein Staatsoberhaupt. einer mir Rückgrat.

  3. „Künftig erleben wir am Reichstagsgebäude in Berlin einen doppelten Regenbogen!

    An zwei Terminen im Jahr soll dort die Regenbogenflagge gehisst werden. Darauf hat sich das Parlamentspräsidium grundsätzlich geeinigt, wie die Bundestags-Pressestelle am Mittwoch bestätigte.“

    „BilD“

    meint wirklich noch jemand, es wird sich was ändern?

    ich gebe es auf, alles hoffnungslos. lasst sie untergehen.

  4. Ich beneide due Ungarn für deren fürsorglichen, weisen und vorausschauenden Leader. Weiter so, Orban, weiter so Ungarn !

  5. Orban ist ein bibeltreuer kalvinistischer Christ. Das bedeutet, dass er sich an biblischen Vorgaben für einen Regierenden hält. Und in der Bibel steht nun einmal, dass sich ein guter „Herrscher“ dadurch auszeichnet, Gott und Volk zu lieben und zu dienen. Dass die Götzendiener rund um die Sodomitenflagge deshalb fuchsteufelswild sind, dürfte daher kaum überraschen. Jedenfalls niemanden, der ebenfalls die Bibel kennt. Ich frage mich lediglich, warum die christliche Nation Ungarn noch nicht ihren Austritt aus des Teufels Küche (EU) angekündigt hat? Na ja, vielleicht ist Orbans Glaube größer als der meine.

  6. Vor ein paar Jahren fand ich Wagners Post gelegentlich noch lustig.
    Doch wenn er jetzt ein Ölembargo, und damit nicht weniger als die Vernichtung unseres Wohlstands herbeischreiben will, dann kann ich darüber nicht mehr lachen.

  7. Einfach nicht mehr BILD kaufen. Dann wird es besser. Nicht lesen reicht nicht, denn die haben dann ja bereits Geld gemacht.

  8. Lieber tausende Orbans als einen dieser europäischen
    EU-Kriecher mit ihrem Multi-Kultifimmel !

  9. Ich habe durch die div. PI-Artikel und Themen zu BILD mehr Kontakt zu diesem Blatt gehabt, als außerhalb von PI.

    Wenn sich ein Staatsmann für sein Volk, sein Land und seine Bürger einsetzt, dann wird er geschämt, diffamiert und man will ihn weghaben.

    „Staatsmänner:Innen“ die das Geld ihrer Bürger aus dem Fenster schmeissen, kranke Lebensformen hofieren, immer gegen das eigene Land agieren mit allem was sie tun …

    Wir leben in einer kranken Zeit.

  10. Habe eben ungarischen Wein für 150 Euro bestellt – viel Geld für mich, aber das ist es mir wert.

  11. OT Gender-Gaga: „Halbleiter- und Halbleiterinnen“

    Schaue gerade bei „Tichys Einblick“ einen Beitrag zur Erklärung der Kernfusion als mögliche Alternative zur „Energiewende“. Der Beitrag wird anscheinend von einer automatisierten Frauenstimme gesprochen, also die Stimme ist echt, aber das Vorlesen automatisiert und hört sich aber so an als ob sie den Text vorliest.

    Bei den gigantischen Spulen desFusionreaktors ist dann die Rede von Supraleitung (Stromfluss ohne elektrischen Widerstand) und von „Halbleitern und Halbleiterinnen“! Dieser Irrsinn kann schon seltsame Blüten treiben…

    https://www.tichyseinblick.de/video/nachgerechnet-kann-kernfusion-die-energiewende-retten/

  12. @ Wernergerman 1. Juni 2022 at 21:57

    Bei Edeka hinter mir eine ca. 80-jährige Alte, eher 85,
    klein, saubere seniorenbeige Kleidung, mit Rollator,
    kaufte heute eine Bildzeitung, als ich just die Schlagzeile
    lesen wollte. Irgendwas mit einer riesigen 400 stand da.

    Kurz gugeln…, voilà, dieses Thema müßte es sein:
    https://www.bild.de/bild-plus/sparfochs/2022/sparfochs/einzigartige-aktion-von-bild-lidl-1-monat-kostenlos-einkaufen-80256968,view=conversionToLogin.bild.html

  13. Nur gut ,das wir im besten Deutschland
    aller Zeiten Leben!

    Apropos:

    Die Polizei Hamburg bittet um
    Mithilfe:

    Gesucht wird dieser „Deutsche“
    allerdings afrikanischer Phänotyp!,
    mit arabischem Namen!
    Es ging um Schießen,Drogen,Waffen
    also wie bei fast allen „Deutschen“
    Streitigkeiten!

    Alles klar !!

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5237484

  14. „Mühen des Denkens – zu den Hintergründen
    des Konflikts um die Ukraine

    01. Juni 2022 um 10:00 | Ein Artikel von Alfred Weber

    Wie so oft reagieren fast alle Medienredaktionen und die
    meisten Politiker auf die Ereignisse in der Ukraine
    auf Grund(Anm.: aufgrund!) ihrer Prägung reflexiv statt reflektiert.

    Reflexion kostet Zeit und Anstrengung, während die reflexiven Schnellschüsse einem wenig abverlangen. (Siehe Daniel Kahnemann, Schnelles Denken und Langsames Denken, 2011) Was ist die für die Medien und Politiker*innen hier relevante Prägung? Wie Howard Gardner in seinem wegweisenden Buch The Unschooled Mind (1992) dargestellt hat, neigen erwachsene Menschen dazu, in spontan auftretenden Situationen auf vorschulische, kindliche Verstehensmuster zurückzugreifen…

    Statt diesem Muster nachzugeben und in den Ruf nach mehr Waffen für die Ukraine einzustimmen, möchte ich uns der Mühe unterwerfen, die Entstehungsgeschichte des Krieges genauer zu betrachten. Sie fängt nämlich eigentlich schon an mit Afghanistan und Präsident Carters Sicherheitsberater Brzezinski.

    Als 1978 die säkulare Demokratische Volkspartei unter der Führung von Nur Mohammad Taraki in einem Putsch in Afghanistan die Macht übernahm…“
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=84394
    (LANGER ARTIKEL)

  15. Tja, Orban sorgt sich halt um sein Volk und sorgt dafür, dass die Ungarn nicht wegen „der Ukraine“, respektive wegen verbohrten EU-Machtpolitiker_Innen, frieren, hungern oder zu Fuss gehen müssen.

    Und da kommt dann Toscana-Wagner ins Spiel: Er wird nicht frieren müssen, er wird sich den Sprit für sein Auto oder ein Taxi leisten können, tagtäglich in die Arbeit muss er ja nicht und auch für den CO-2-intensiv aus der Toscana importen Gehirnzellenvernichter wird es beim wohlstandsverwahrlosten Wagner noch reichen.

    Und was Verräter angeht, so wie Wagner schreibt, schreiben Verräter tatsächliche Verräter schön.
    https://www.bild.de/politik/kolumnen/franz-josef-wagner/post-von-wagner-wird-deutschland-gruen-80110376.bild.html

  16. @ Maria-Bernhardine 1. Juni 2022 at 23:16

    „Mühen des Denkens – zu den Hintergründendes Konflikts um die Ukraine.“ …

    *************************

    Jimmy Carter war bis vor kurzem der mit Abstand dümmste und feigste US-Präsident. Dann kam …

  17. Rhetorische Frage:

    Orban fällt in den Plattensee: Wieviele Ungarn springen nach um ihn zu retten?

    Wagner fällt in die Spree. Wieviele Bürlüner werden in die Spree springen, um Wagner rauszuziehen?

    Rausziehen, nicht abziehen, wohlgemerkt.

  18. ike 1. Juni 2022 at 22:59

    Gesucht wird dieser „Deutsche“
    allerdings afrikanischer Phänotyp!,
    mit arabischem Namen!
    Es ging um Schießen,Drogen,Waffen
    also wie bei fast allen „Deutschen“
    Streitigkeiten!

    Wir brauchen unbedingt mehr schwere Waffen, um in der Gesellschaft Frieden zu schaffen.

    Oh, das sage nicht ich, das sagt unsere Regierung.

  19. nicht die mama 1. Juni 2022 at 23:35

    Wagner fällt in die Spree. Wieviele Bürlüner werden …

    Mutumbo wird Wagners Kopf mit seinem Fuß weiter unter Wasser halten, Ikechukwu wird noch schnell sein Handy und die Brieftasche sichern, Cabdulaahi führt noch einen Hilfschnitt von einem Ohr zum anderen aus.

    Eine Woche später werden Cabdulaahi, Mutumbo und Ikechukwu im Roten Rathaus wegen ihres Bürgerlichen Engagements und ihrer Hilfsbereitschaft geehrt.
    Frau Franziska Giffey übergibt den drei „Rettern“ angeschriebene Doktortitel einen Scheck über 100.000 Euro finanziert aus Steuermitteln, ebenso wie die drei Mercedes AMG 6,3 …

  20. nicht die mama 1. Juni 2022 at 23:41

    @ike 1. Juni 2022 at 22:59

    Wir brauchen unbedingt mehr schwere Waffen, um in der Gesellschaft Frieden zu schaffen.

    Oh, das sage nicht ich, das sagt unsere Regierung.

    Impfen für die Freiheit.
    .
    Waffen für den Frieden.
    .
    Denken ohne Hirn.

  21. Rheinlaenderin 1. Juni 2022 at 23:21

    Bei Lanz ist gerade die Baerbock zugeschaltet.

    ———————-
    Es wäre Zeit, wenn die endlich jemand ausschaltet.

  22. Viper 2. Juni 2022 at 00:10

    Keine Ahnung, wie das „wenn“ da rein kommt.
    Muß „dass“ heißen.

  23. @ Viper 2. Juni 2022 at 00:10
    @ Rheinlaenderin 1. Juni 2022 at 23:21

    Bei Lanz ist gerade die Baerbock zugeschaltet.

    ———————-

    Es wäre Zeit, wenn die endlich jemand ausschaltet.

    ************************

    Sie sind ein Meister der Doppeldeutigkeit.

  24. Ein Lied für die kriegslüsterne Bärbock
    Bomben auf Russenland (Engeland/Polenland)
    https://ingeb.org/Lieder/wirfuhle.html
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bomben_auf_Engelland
    +https://www.youtube.com/watch?v=QWVOxHyJ2xQ
    (1:30 lang)

    Mich würde mal interessieren, welcher Meinung zum
    Ukrainekrieg ihre Eltern, ihre beiden jüngeren
    Schwestern u. ihre beiden Cousinen seien.
    (Ob die Eltern dieser Cousinen auch auf dem Ex-Bauernhof
    hausten, weiß ich nicht.) Jedenfalls ging man sonntags
    zu Demos gegen Atomkraft u. Krieg. Anschließend
    selbstgebackenen Apfelkuchen… (Den Artikel mit
    dem Sonntagskuchen finde ich gerade nicht.)

    „Ich komme aus einem Hippie-Haushalt“, verkündete sie einmal stolz. Während andere Kinder mit Puppen spielten, gehörten Anti-Atomkraft-Demos und Menschenketten gegen das Wettrüsten zur Nachmittagsbeschäftigung der jungen Annalena Baerbock.
    +https://intouch.wunderweib.de/annalena-baerbock-jung-107039.html

    In ihrem Kinderzimmer klebte ein Greenpeace Poster an der Wand, mit ihren Eltern besuchte Baerbock Demos gegen Atomkraft und den Nato-Doppelbeschluss.
    +https://praxistipps.focus.de/annalena-baerbock-die-gruenen-familie-fachwissen-plagiate_130245

  25. Grünen-Chef Annalena Baerbock
    „Im Westen haben wir nach der Demo in Ruhe Kuchen gegessen“
    (Anm.: Von Apfelkuchen steht da nichts, da habe ich wohl
    fantasiert.)
    „Ich war mit meinen Eltern in Gorleben. Ja, da gab’s auch
    Wasserwerfer. Aber nach der Demo haben wir zu Hause
    in Ruhe Kuchen gegessen.“
    https://www.tagesspiegel.de/politik/gruenen-chef-annalena-baerbock-im-westen-haben-wir-nach-der-demo-in-ruhe-kuchen-gegessen/26234478.html

    „Baerbock inszeniert sich als Frau und junge Mutter, die anpackt, Fußball spielt und Reifen wechselt. Und als inhaltlich versierte Politikerin mit internationaler Erfahrung. Insofern ist das Buch kein inhaltlich überraschendes Statement. Es ist eine Skizze, wie die Kanzlerkandidatin auf der politischen Bühne selbst gern wahrgenommen werden will.“
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/annalena-baerbock-und-ihr-buch-klima-bullerbue-und-opa-waldemar-a-d0878dde-99f8-4fb5-bfde-00d4d2c94810

  26. https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus239113451/Oeffentlich-rechtlicher-Rundfunk-Wie-ARD-und-ZDF-Kinder-sexualisieren-und-umerziehen.html

    Transgender-Ideologie in der „Sendung mit der Maus“, Videos zu Penisentfernung oder Drogen-Sex: Fünf Gastautoren, Biologen und Mediziner, haben Beiträge des öffentlich-rechtlichen Rundfunks analysiert. Ihr Vorwurf: ARD, ZDF und Co. verfolgten eine bedrohliche Agenda.

    Zunächst ging es um wissenschaftliche Korrektheit. Wir, eine Gruppe verschiedener Wissenschaftler, hatten uns zum Ziel gesetzt, der Fehlinformation der „Vielgeschlechtlichkeit“ auf die Spur zu kommen.

    Wir wollten herausfinden, ob es tatsächlich stimmt, dass in Sendungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (ÖRR) die bestätigte wissenschaftliche Erkenntnis der Zweigeschlechtlichkeit infrage gestellt wird. Das war uns berichtet worden, und wir mochten es zunächst kaum glauben.
    Doch was wir in einigen Dutzend Sendungen des ÖRR quer durch alle Kanäle sahen, bot ein erschreckendes Bild. Wir waren uns einig: Das ist kein Journalismus mehr. Es ist nur noch eine Inszenierung von Journalismus.

    Angefangen von der Wissenschaftssendung „Quarks“ mit Ranga Yogeshwar bis in die zahllosen Social-Media-Kanäle hinein wurde in den von uns betrachteten Sendungen durchgängig die Tatsache geleugnet, dass es nur zwei Geschlechter gibt.
    Im gleichen, ideologisierenden Zungenschlag liefen in diesen Serien Themen wie „Pronomen“, „Wie ist das, Pornos zu drehen?“ , Drogen-Gruppenanalsex oder verstörende realitätsverzerrende Meinungsmache mit zweifelhaften Zahlen über eine angeblich hasserfüllte, LGBTQ-feindliche Gesellschaft.

    Wir fragten uns: Wie kann das sein? Warum bleiben biologische Fakten unberücksichtigt? Warum werden Kinder auf Kanälen, welche die wenigsten Eltern überhaupt auf dem Radar haben dürften, indoktriniert und – anstelle einer altersgerechten Sexualaufklärung – aufdringlich sexualisiert?
    Dies widerspricht dem Medienstaatsvertrag, wonach ihre Lebenswirklichkeit und ihre Interessen in den Mittelpunkt zu stellen sind. Was geschieht hier, und warum versagen augenscheinlich die Kontrolleinrichtungen wie die Rundfunk-, Fernseh- und Hörfunkräte?

    Unsere Beobachtungen schockierten uns derart, dass wir ein 50-seitiges Dossier und einen Aufruf verfasst haben, die wir hiermit öffentlich machen.

    Jeder kann nachlesen, inwiefern die Berichterstattung des ÖRR weder anerkannten journalistischen Grundsätzen folgt noch wissenschaftlich fundiert ist.

    Unsere Zusammenstellung dokumentiert falsche Darstellungen und tendenziöse Berichterstattung, Begriffsverwirrung und Bedeutungsverschiebung: Wissenschaftler und Kritiker werden in vielen Sendungen nicht gehört, fragwürdigen „Experten“ hingegen wird unter dem fadenscheinigen Vorwand der „Toleranz“ viel Raum gegeben, derweil man auf kritische Nachfragen völlig verzichtet.

    Es entsteht somit ein auf widerlegbaren Falschaussagen fußendes Zerrbild der Realität, welchem Kinder und Jugendliche nun selbst in der früher harmlosen „Sendung mit der Maus“ ausgesetzt werden.

    Wir fordern den ÖRR dazu auf, biologische Tatsachen und wissenschaftliche Erkenntnisse wahrheitsgemäßer darzustellen. Wir verlangen eine Abkehr von ideologischer Betrachtungsweise – und zwar insbesondere bei dem Trend-Thema „trans“.

    Wir fordern ein sofortiges Umsteuern des ÖRR und wünschen uns eine breite Diskussion, da wir davon ausgehen, dass unsere stichprobenartige Überprüfung nur die Spitze eines Eisbergs darstellt.

    Mit unseren Forderungen stehen wir nicht allein da; 120 Wissenschaftler, Mediziner, Psychologen, Pädagogen und Vertreter anderer Professionen aus ganz Deutschland schlossen sich an.

    Unterstützt wurde die Aktion auch von der Schwulen- und Lesben-Interessenvertretung LGB Alliance.

    Wir fordern nicht nur die Redaktionen und Intendanten des ÖRR zum Umsteuern auf, sondern richten unseren Appell auch an die Kontrollinstanzen der Rundfunk- und Fernsehräte sowie an die Politik: Setzen Sie sich aktiv dafür ein, dass der ÖRR sachangemessen, neutral, wahrheitsgemäß und mit Achtung der Würde aller Menschen berichtet!

    Wir schreiben in vollstem Respekt vor der Aufgabe von Journalisten für unsere Demokratie.

    Es geht uns also ausdrücklich nicht um die Abschaffung des ÖRR, sondern um dessen Rückkehr zum Sendeauftrag. Schließlich sind die gebührenfinanzierten Formate in besonderem Maße nicht nur auf die Grundsätze des Pressekodex, die Achtung der Wahrheit und die sorgfältige Recherche verpflichtet.

    Für diese Formate gilt auch der Medienstaatsvertrag mit der Formulierung, die Programme hätten die Würde des Menschen ebenso zu achten und zu schützen wie die sittlichen Überzeugungen der Bevölkerung.

    Die Angebote sollen dazu beitragen, die Achtung vor Leben, Freiheit und körperlicher Unversehrtheit, vor Glauben und Meinungen anderer zu stärken, heißt es.

    Eine besondere Verantwortung hat der ÖRR hierbei gegenüber Kindern und Heranwachsenden. Wenn diese das Jugendprogramm des ÖRR in Sendungen, im Internet oder auf sozialen Medien konsumieren, kann nichts schiefgehen, mögen Eltern vertrauensvoll denken.

    Tatsächlich aber sind wir auf Kanälen wie „Funk“, „Reporter“, „Die da oben“, und „Y-Kollektiv“ auf Beiträge gestoßen, die Kannibalismus (über 2,5 Millionen Aufrufe), Vampir-Fetische (über eine Million Aufrufe) oder „Wie ist es, vergewaltigt zu werden?“ (über drei Millionen Aufrufe) unreflektiert an Kinder herantragen.

    In TV-Sendungen, Rundfunkbeiträgen und auf den Social-Media-Kanälen des ÖRR ist zudem – immer ausgehend von der Falschaussage der Vielgeschlechtlichkeit – „trans“ ein Dauerthema.

    Der „Weg in den richtigen Körper“ wird als kinderleichter Schritt geschildert. Es geht um den Einsatz von Pubertätsblockern, die Gabe gegengeschlechtlicher Hormone und die chirurgische Entfernung von Penis, Brust und Gebärmutter.

    Die psychischen und körperlich schweren und irreversiblen Folgen solcher Maßnahmen werden allerdings entweder überhaupt nicht geschildert oder bestenfalls nebenbei erwähnt.

    Stattdessen zielt die Berichterstattung darauf ab, den Forderungen von Trans-Lobbygruppen Gehör zu verschaffen, denen zufolge man das biologische Geschlecht wechseln könne, indem man sich sozial schlicht als dieses Geschlecht „identifiziere“.

    Bis hin zur „Sendung mit der Maus“ wird das sogenannte „Selbstbestimmungsgesetz“ vollkommen unkritisch beworben.

    Der Eindruck einer systematischen Unterstützung der von Grünen und FDP geplanten Reform des Transsexuellengesetzes drängt sich auf. Danach soll künftig jeder sein Geschlecht durch einen Sprechakt ändern können und sollen mit vollendetem 14. Lebensjahr Kinder auch gegen den Willen ihrer Eltern über eine hormonelle und operative „Anpassung“ entscheiden können.

    Kindern wird somit künftig noch vor vollendeter Geschlechtsreife während der Pubertät eine Entscheidung in die Hände gelegt, deren Folgen nicht zu überblicken sind: Das, so scheint es, will der ÖRR gesellschaftlich und politisch durchboxen.

    Diese bedrohliche Entwicklung des ÖRR muss in der Öffentlichkeit diskutiert und gestoppt werden. Die Öffentlichkeit muss die Augen aufmachen. Es kann nicht angehen, dass eine kleine Anzahl von Aktivisten mit ihrer „woken“ Trans-Ideologie den ÖRR unterwandert, Falschdarstellungen als vermeintlichen Stand der Wissenschaft verbreitet und das Leben von Kindern und Jugendlichen nachhaltig beschädigt.

    Eltern wissen in der Regel nicht, was mit solchen Sendungen den Kindern angetan wird und mit welchen Botschaften diese indoktriniert werden.

    Niemand hat den ÖRR beauftragt, Kinder im Sinne einer ideologisch motivierten Agenda umzuerziehen.

  27. Barackler 2. Juni 2022 at 00:31

    @ Viper 2. Juni 2022 at 00:10
    @ Rheinlaenderin 1. Juni 2022 at 23:21

    Sie sind ein Meister der Doppeldeutigkeit.
    —————————-
    Danke für die Blumen, aber der wahre Meister schreibt hier leider nicht mehr (@Eurabier).

  28. Serbien hat mit Rußland sagenhaft günstige Lieferverträge abgeschlossen. Das wird der Wirtschaft dort guttun und den Menschen eine Menge Geld sparen.

    Nur Doofland macht seine Wirtschaft freiwillig kaputt und beutet das Arbeits- und Zahlvieh aus bis aufs Blut.

    Den Futtertrogbonzen ist das egal.

    Habe vorhin beim Herumzappen Hofreiter im Fernsehen gesehen und war nur noch angeekelt. Der ist von den USA-Herren anscheinend bestens dressiert und fllötet mit gefalteten Händen alles was ihm vorgegeben wird.

    Erinnert unschön an den frömmelnden Religionslehrer „Pfarrer Kindlein“ aus Ludwig Thomas Lausbubengeschichten.

    Furchtbar wie der sich verbiegt und versucht auf die schleimige Tour „His Master’s Voice“ unters Volk zu bringen. Diesmal poltert er nicht sondern säuselt und schleimt und katzbuckelt, daß einem nur noch schlecht werden kann.

  29. Es ist merkwürdig.
    Kurz vor der BT-Wahl wurde BILD unter Julian Reichelt kritisch und spielte die Medienbegeisterung vor allem im ÖRR nicht mit.
    Kurz nach der BT-Wahl wurde Reichelt abserviert und sein Nachfolger wurde Johannes Boie von WELT.
    Ein junger Mann, der bei WELT durchaus immer wieder mal „kesse“ Artikel schrieb.
    Welcher Milliardär hat seine Schatulle geöffnet, damit BILD wieder in die gewünschte Bahn gleitet?

    Ich habe vorhin Baerbock bei Lanz gesehen und schäme mich sowohl für die „Außenministerin“ als auch für Lanz als auch für ganz DE, in welchem zur Zeit Kriegsgeblubber angesagt ist, niemand wagt mehr zu widersprechen, Klartext zu reden, er weiß, er müsste sich morgen einen neuen Job suchen.

    „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es bleiben“ sagte Obama in Ramstein vor einigen Jahren.

    Wir deutschen Bürger sind unwichtige Marionetten der ewigen schädlichen Merkel und nun der „Ampel“, es gibt uns einfach nicht mehr.

  30. Alles Schlimme kommt nur noch auf Druck aus USA. Mit Donald Trump könnten wir uns in Ruhe über Nordstream2 unterhalten, aber er musste ja weg.

    Sanktionen, die nur uns schaden, begreifen die Bürger diesen politischen Müll nicht?

  31. rasmus 2. Juni 2022 at 01:33
    Es ist merkwürdig.
    Kurz vor der BT-Wahl wurde BILD unter Julian Reichelt kritisch und spielte die Medienbegeisterung vor allem im ÖRR nicht mit.
    Kurz nach der BT-Wahl wurde Reichelt abserviert und sein Nachfolger wurde Johannes Boie von WELT.
    Ein junger Mann, der bei WELT durchaus immer wieder mal „kesse“ Artikel schrieb.
    Welcher Milliardär hat seine Schatulle geöffnet, damit BILD wieder in die gewünschte Bahn gleitet?
    […]

    Springer ist durch und durch transatlantisch und daher vermute ich mal, dass es diese nette Mensch gewesen sein dürfte.
    Und dann gab es dazu den Investor aus Übersee

  32. @ nicht die mama 1. Juni 2022 at 23:35
    Rhetorische Frage:

    Orban fällt in den Plattensee: Wieviele Ungarn springen nach um ihn zu retten?

    Wagner fällt in die Spree. Wieviele Bürlüner werden in die Spree springen, um Wagner rauszuziehen?

    Rausziehen, nicht abziehen, wohlgemerkt.
    ————-
    Zu 1.) Alle die es mitkriegen.
    Zu 2.) Keiner, es werden Wetten abgeschloßen, ob er es allein schaft.

  33. Die deutsche „Außenministerin“ ist nicht nur dumm und betrügerisch, sondern voll in der Hand unserer amerikanischen Freunde, welche es lieben, Konflikte auf fremden Kontinenten auszutragen.

  34. Mantis 2. Juni 2022 at 01:44
    Griechenland bekommt neue Marder dafür bekommt die Ukraine Panzer aus
    dem ALtbestand. Nennt sich Ringtausch.
    —————————
    Ein Ring wäre es aber nur, wenn wir dann auch was zurückbekämen.

  35. Eistee 2. Juni 2022 at 02:17

    Ein Ring wäre es aber nur, wenn wir dann auch was zurückbekämen.

    Na klar doch – wir bekommen gedeckte Schecks aus Griechenland und Menschengeschenke die wertvoller als Gold sind.
    Als beklagen können wir uns nun wirklich nicht

  36. WirfuerDeutschland 1. Juni 2022 at 22:21
    Habe eben ungarischen Wein für 150 Euro bestellt – viel Geld für mich, aber das ist es mir wert.
    —————————————-
    Das ist nicht schlecht, aber ich würde jetzt stattdessen lieber in haltbare Lebensmittel (bis 2025), das heißt in Konservendosen investieren.
    https://justthenews.com/world/europe/un-expert-predicts-global-food-crisis-may-be-10-weeks-away
    Na ja, den Wein kann man in einer Krise sicher auch tauschen.

  37. @ MKULTRA 2. Juni 2022 at 01:12

    NAHE ZUKUNFT:

    Frauen-Männer-Diversarzt:in zeigt auf
    das Ultraschallbild seiner schwangeren
    Kunde:in, äh Patient:in: „Sehen Sie
    diesen Zipfel hier?“

    Werdende Mutter: „Es ist ein Junge; wir
    bekommen einen Sohn!“

    Frauen-Männer-Diversarzt:in: „Aber nein,
    liebe Person mit Gebärmutter-vater-divers,
    es ist m-w-d!“

  38. Maria-Bernhardine 2. Juni 2022 at 02:22
    @ MKULTRA 2. Juni 2022 at 01:12

    NAHE ZUKUNFT:

    Frauen-Männer-Diversarzt:in zeigt auf
    das Ultraschallbild seiner schwangeren
    Kunde:in, äh Patient:in: „Sehen Sie
    diesen Zipfel hier?“

    Werdende Mutter: „Es ist ein Junge; wir
    bekommen einen Sohn!“

    Frauen-Männer-Diversarzt:in: „Aber nein,
    liebe Person mit Gebärmutter-vater-divers,
    es ist m-w-d!“

    Klassische heterosexuelle Beziehungen werden nur noch in dieser Konstellation erlaubt sein.

  39. @ Das_Sanfte_Lamm 2. Juni 2022 at 02:27

    Ist dieser Neger häßlich mit seinen extremen
    Schlauchbootlippen. So eine riesiger Mund
    verbirgt auch ein mächtiges Gebiß, was alles
    reißt u. verschlingt…

  40. Ich frage mich, wie der allseits gepflegten deutschen Schuld an allem Übel auf der Welt die Kinnlade herutergeht, wenn es ernst wird?
    Idioten, die sich festkleben, die allen Ernstes sich einbilden, sie könnten die Erde verändern.

    Es geht um Tier-und Naturschutz auf der Erde, um Erhaltung dessen, das wir haben.
    Menschen können kein „Klima“ schützen, sondern nur die sie umgebende Natur und das tun sie nicht, sie zerstören Regenwälder ohne Ende überall auf der Welt, sie vernichten mit ihrem Batterienwahn den Verstand der deutschen Bürger.
    Ich will die AfD und dass Tierschutz wieder normal wird

  41. Ach, wenn Deutschland bloß so ein Staatsoberhaupt hätte – man darf ja träumen!

  42. Ungarn ist auch nur ein EU-Nehmer-Land. Also wir müssen die Ungarn auch noch durchfüttern.
    Es ist aber absolut Klasse wie Herr Orban die UvdL wie einen Nasenbären am Ring durch die Manege führt.
    Deren ‚harte‘ Wurst, Gulasch und schweren Rotwein sind aber Klasse. Deren Mädels sind auch nicht hässlich.
    Wenn nur die Sprache nicht wäre…aber das war hier bei pi schon häufig ein Thema.

  43. Die Ungarn können sich glücklich schätzen, einen Ministerpräsidenten wie Orban und eine Regierung zu haben, die sich für ihre Menschen einsetzt – und nicht solche grün-links-faschistischen Typen wie Baerbock, die „vom Völkerrecht kommt“, den Minister für Wirtschaft, der zwar literarisch Ästhetisches ergiesst, ansonsten aber von Wirtschaft so viel versteht, wie eine Kuh von Schlittschuhlaufen.
    Und um es in aller Deutlichkeit zu sagen, das sind die durch und durch grün-links-bunt versifften Volksverräter, die es gilt zu bekämpfen.

  44. Verehrter Peter, erwähnenswert wäre noch vlt. gewesen, die Kommente, die etwa 99% voll neben Orbán stehen und die 1% besteht mehrheitlich aus bezahlten Trolls, die Minderheit sind beinahe hoffnungslose Gutmenschen, für denen auch der Christus starb, also möchte ich Sie nicht beleidigen. Allerdings scheint klar, das allein dieses Eklat einige (zehn)tausende Leser dem Stürmer-Konzern kosten wird…

  45. @gonger, pass auf, was du verbreitest. Ungarn ist Nettoeinzahler ab 2022. Deinen Mutter musst du durchfüttern, nicht uns. Schande an dich! Bezahltes Troll? Was würde kosten die Fakten zu verbreiten? Halt die Klappe bis du gründlich recherchierst! Rechnest du du aus dem gemeinsamen Verschuldung uns zustehende und zurückgehaltene Milliarden auch mit? Du hast in der Birne nur ein kleines Stück Scheisse.

  46. Dieses verlogene Gesindel in Brüssel soll mal halblang machen. ich höre doch deutlich deren Aufatmen, dass wenigstens Einer aus der Interessenvereinigung für sie die Kartoffeln aus dem Feuer holt Überhaupt, was genau beklagt Herr Wagner genau? Die horrenden Spritpreise, oder, dass die Spritpreise leider noch nicht auf grünem Wunschniveau sind? Bis dahin Wagner: Ich gratuliere Herrn Orban als erfolgreichsten Regierungsschef des Kontinents. Die EU soll sich trollen, alle Sesselfurzer voran.

  47. @gonger …und was die Mädel betrifft, so wie ich es sehe, viele ungarische Burschen hatten/haben deutsche Löcher gestopft, umgekehrt kommt es eher auf Basis wirtschaftliche Beziehungen zw. beiden Länder vor… Die Zeiten haben sich gewendet, Ungarn hat im ersten Quartal eien bescheiden 8.1 % Wirtschaftswachstum. Da wir 93% in Eigentum wohnen, verarmung droht uns sehr viel weniger als Germoney. Im Zukunft sieht es dann so aus, das die Deutsche Huren gerne ungarische Kunden hätten, allerdings haben wir solche hässliche Kühe in der Pußta und nicht im Bett! Jetzt reicht es! Genug von der deutschen Übermenschen! So verachtend über uns zu reden und glaubst du hast du geschickt genug deine Flüche in vermeintlicher Schmeiuchelei verpackt?

  48. Deutschlands Bürger wären besser bedient und gottfroh wenn sie Victor Orban als Bundespräsident hätten statt den linken Ideologen und Pseudogutmensch Steinmeier. Merkel hat den NIedergang unseres Landes eingeläutet, gebärdete sich jedoch wie die Jeanne de Arc von Europa. Das Ergebnis ist längst bekannt. Nebst der Spaltung der Gesellschaft hat sich einen linke Ideolgie mit rot grÜn die von den linken Medien nahezu komplett unterstützt und befeuert wird. Die aktuelle Politk von Scholz, Habeck ,Baerbock und KOnsorten wird sich nochmals verstärkt negativ auswirken als es mit der verlogenen Merkel und der EU Technokraten ohnehin schon zeigte.
    Orban ist seit vielen Jahren das Bollwerk als der konservative Gegenpart dieser Entwicklungen.
    Ein direkter Mitstreiter von Orban war und ist der ex tschechische MInisterpräsident Vaclav Klaus.
    Dieser hat auch im Sinne von Orban noch eine eindrucksvolle Rede im Juni 2020 bei einer Veranstaltung der AfD in Berlin gehalten.
    https://www.youtube.com/watch?v=fRK_033h0oM

  49. @Johannisbeersorbet Ungarn auch hat supergünstige Verträge mit Russland noch 2021 auf 10 Jahre geschlossen, was Gas betrifft, und ähnlich günstige aber ohne fixierte Preise fürs Öl geschlossen. Wir helfen den Serben ihr Gas bei uns einzuspeichern. Wir sind mit allen Freundlich rundherum und weltweit. Wir haben eine wunderbare Zukunft. Es lebe Ungarn!

  50. @DieLeserin Ich weiss die Antwort: Orbán hat vor, die EU zu reformieren. Im Bündnis mit Italien und Frankreich plus die Visagrad Staaten und Kroatien hätten wir eine Chance, die ursprüngliche EU Idee zu verwirklichen. Ein EU der Vaterländer, hauptsächlich auf Wirtschaft und Sicherheit spezialisiert, der Rest bleibt eigene Sache für jedes Mitglied. Er will es, so lange es noch möglich ist, weil einfach die EU verlassen und evtl. neutral sein (also auch vom Nato raus) wäre töricht, solange Weltmächte wie USA, China und Russland das sagen haben? Also Pest, Cholera und Krebs? Einverstanden Orbán ist bibeltreu, das ist der Schlüssel seines/unseres Erfolgs. Ist dieses Rezept auch nicht patentrechtlich geschützt, was hindert Euch daran, es nachzumachen?

  51. Eistee 2. Juni 2022 at 02:17
    Mantis 2. Juni 2022 at 01:44
    Griechenland bekommt neue Marder dafür bekommt die Ukraine Panzer aus
    dem ALtbestand. Nennt sich Ringtausch.
    —————————
    Ein Ring wäre es aber nur, wenn wir dann auch was zurückbekämen.
    ———-
    der Ausdruck „Ringtausch“ ist total absurd, bei der Hochzeit werden die Verlobungsringe in Hochzeitsringe getauscht. DAS nennt sich Ringtausch.
    Ändern tut sich nichts, es bleibt alles wie es ist.
    Wie kann man in Kriegszeiten von einem Ringtausch reden ?
    das nennt sich wohl
    feministische Außenpolitik.

  52. Was lobe ich mir „Verräter“ wie Viktor Orban. Einen verraten die nämlich nie: Ihr eigenes Volk. Und nur das zählt!

  53. @ rasmus 2. Juni 2022 at 02:00

    Die deutsche „Außenministerin“ ist nicht nur dumm und betrügerisch, sondern voll in der Hand unserer amerikanischen Freunde, welche es lieben, Konflikte auf fremden Kontinenten auszutragen.

    ———————

    Vor allem ist dieses Abziehbild mit den Wortfindungsstörungen eine Züchtung des perversen Transhumanisten Schwab. Ich gehe davon aus, dass diese Blödiane jeden Tag ihre Anweisungen vom World Economic Forum erhält. Auf sich allein gestellt ist die zu doof, ihren Schminkkoffer zu öffnen.

  54. „Höchststrafe: Nicht mehr lesen!“ ist gut, ich habe in meinem ganzen Leben noch nie auf einen Artikel von diesem schmierigen linken Wagner geklickt.

  55. Ab Freitag super 767,9 huf/liter in Ungarn für ausl. Nummernschilder,
    Ung. weiterhin 480 huf, kfz-Schein muss dann an der Kasse vorgezeigt werden

  56. Es ist nichts falsches daran, für sich und sein Land, damit seine Verantwortung, klare Ziele zu definieren, Interessen festzulegen und diese zu vertreten und nach Möglichkeit zu erreichen, um nicht zu sagen durchzusetzen. Deutschland konnte das noch nie wirklich, weil es nie echte eigene Interessen hatte. Ob als Nation, also der Staat, oder der brave Schlafmichel, Gutdeutsche, sie haben keine echten Ziele und Pläne. Fragt man sie danach gezielt, machen sie große Augen, drucksen herum und wissen nicht, was sie sagen sollen. Wo nix ist, da kommt auch nix.

  57. Ich bin so Blöd und nehme Demokratie und meine Rolle als Bürger immer noch ernst. Deshalb habe ich mir die ein oder andere Rede des Ministerpräsidenten Orban (In deutscher Übersetzung) angehört.

    Was meint Ihr?

    Wenn wir ganz lieb fragen, ob die Ungarn uns den Mann mal für ein paar Jahre ausleihen würden?

    Er und die coole Alice – Deutschland hätte noch eine Chance. Um auf den Freund des Tresterschnapses zurückzukommen: Wie Hoch war noch einmal die verkaufte Auflage der Zeitung für die er schreibt? 😉

    Grüße
    Peter B.

  58. Peter Blum 2. Juni 2022 at 13:41
    Ich bin so Blöd und nehme Demokratie und meine Rolle als Bürger immer noch ernst. Deshalb habe ich mir die ein oder andere Rede des Ministerpräsidenten Orban (In deutscher Übersetzung) angehört.

    Was meint Ihr?

    Wenn wir ganz lieb fragen, ob die Ungarn uns den Mann mal für ein paar Jahre ausleihen würden?

    Er und die coole Alice – Deutschland hätte noch eine Chance.
    — Das waere ein Gluecksfall fuer Deutschland. Allerdings, wir- Letten moechten den auch fuer uns! Mit oder ohne Alice.

  59. @Vaterlandsteddybaer ,
    Ich denke Ihr- Ungaren habet gute Zukunft vor. Es wird was besseres entstehen -eine neue K und K von alten Europaeischen Eliten. Ungarn holt alle Laender wo Ungaren leben,+ Oesterreich, Bayern, Norditalien, mag sein Tchechei noch.

  60. Letzte Woche war der ung. Schornsteinfeger bei´uns und überprüfte auf mein Bitten die Anlagen (möchte die Versicherung ab und zu haben). Gastherme überprüft und einen Schornstein inkl. kleinem Holzofen. Frage nach Rechnung negativ. Er sagte, zahlt der Ung. Staat

  61. Top aktuell .
    Deutschlands rotgrüne Kriegsfalken inkl. die öff. rechtl. Medien sowie die durchgeknallten der EU /Nato Technokraten bekommen Durchfall weils beim Ukraine Hype und für den weissen Ritter selinskij nicht so läuft wie geplant !
    Heute veröffentlicht
    >>EU-Sanktionspaket gegen Russland: Orban stellt sich quer<<<
    ARD Subtext: .." Ungarn verlangt weitere Änderungen am neuen EU-Sanktionspaket gegen Russland und blockiert damit erneut dessen Inkrafttreten. Konkret fordert das Land, auf die geplanten Strafmaßnahmen gegen das russisch-orthodoxe Kirchenoberhaupt Patriarch Kirill zu verzichten.

    Die Staats- und Regierungschef:innen der EU hatten sich erst in der Nacht auf Dienstag auf das neue Sanktionspaket gegen Russland geeinigt, das unter anderem ein weitgehendes Embargo gegen russisches Erdöl umfasst. Die Einigung enthielt bereits eine Ausnahme für per Schiff transportiertes Öl, auf die Ungarn gepocht hatte. Der ungarische Regierungschef Viktor Orban hatte seine Zustimmung zu einem Öl-Embargo wochenlang verweigert."

    Kommentare dazu sind wie bereits üblich deaktiviert. Kritik unerwünscht. Einfach Gaga.
    https://www.youtube.com/watch?v=faOUrjBP2gg

  62. Der alte Wagner ist nicht herzlich, schon gar nicht „Herzlichst“ wie in seiner Verabschiedungsformel.
    Auch schreibt er immer von wir, uns … Ich bin nicht wir oder uns , sondern ich achte den ungarischen Staatsmann, der für das Wohl seines Volkes ist. Wagner, Du bist ein gratismutiger Mainstreamschwätzer!
    Mal ab vom Thema: Bald ist AFD-Parteitag.
    Habe im Internet gelesen „Go, Höcke, Go!“ Da kann ich nur zustimmen.
    Und machen Party mit Schmand, Feldgieker und DDR-Brötchen.

    In diesem Sinne

  63. Eistee 2. Juni 2022 at 02:17

    Mantis 2. Juni 2022 at 01:44
    Griechenland bekommt neue Marder dafür bekommt die Ukraine Panzer aus
    dem ALtbestand. Nennt sich Ringtausch.
    —————————
    Ein Ring wäre es aber nur, wenn wir dann auch was zurückbekämen.

    Wir bekommen doch auch was. Das Gleiche wie immer. Die Rechnung.

Comments are closed.