Eine Familie mit Kindern ist das größte Glück auf Erden.

Von MEINRAD MÜLLER | Noch vor Fußball, Tennis oder Golf rangiert ein „Sport“, der zumeist zu zweit ausgeübt wird, an erster Rangstelle aller Vergnügungen. Er erfordert prinzipiell keine langwierige Ausbildung, wird auch nicht auf Kreis-, Bundes- oder internationaler Ebene ausgetragen und dominiert doch unser körperliches Wohlbefinden in beträchtlichem Maße.

Während beispielsweise die Ausübung des Golfsports in Gottes freier Natur nur Harmonie erzeugt, körperlich ertüchtigt und die zwischenmenschlichen Beziehungen der Spieler fördert, hat golf-sportliche Betätigung keine unmittelbaren Folgen auf den Zuwachs an Mitgliedern des Golfklubs.

Ganz anders hingegen verhält es sich beim Spiel der Liebe, das richtigerweise als „Spiel“ und nicht als „Arbeit“ beschrieben wird. Der Grad des Amüsements, das kommt erschwerend hinzu, ist zuweilen bei den Beteiligten nicht zu gleichen Teilen gerecht verteilt. Die Motivation, sich in diesen Ringkampf zu begeben, hat höchst unterschiedliche Beweggründe, was in der Literatur ausreichend beschrieben wurde und wird.

Gegen die Evolution

Gehen wir von der Annahme aus, dass die Erhaltung der Art oberstes Ziel der Evolution war und noch immer ist. Wären die Bestrebungen, die Art des Homo sapiens zu erhalten, mit einem beträchtlichen Aufwand verbunden, sei es durch die Pflicht erst die Zugspitze erklimmen zu müssen, so ergäben sich daraus größere Hinderungsgründe und wir stürben aus.

Die „Spielfelder“, die von der Evolution toleriert werden, reichen vom warmen Moos im Walde bei Sonnenuntergang, vom Strand mit Blick auf die Wellen, vom Heuboden, Strohmatratzen, Federbetten, Luftmatratzen, Gymnastikmatten, Küchen- und Bürotischen bis zu, wie geschichtlich bekannt, Besenkammern.

Der erleichterte Einstieg in diese Sportart wird nicht zuletzt hormonell massiv gefördert, sodass weitere Kriterien, die ansonsten zur Klassifizierung und Selektion eines Mitspielers herangezogen werden, oft außer Acht bleiben. Der Testosteron- und Östrogen-Level bestimmt weitestgehend die Aufstellung auf dem Spielfeld.

Spielgenuss

Während bei normalen Sportarten anschließend Tore, Punkte oder Ringe gezählt werden, übernehmen beim Liebesspiel die Teilnehmer anschließend selbst die Rolle der Punktrichter, wobei die Kriterien keinen wissenschaftlichen Regeln zu folgen brauchen. Noten wie „sehr gut“ und „gut“ werden zur Wahrung des häuslichen Friedens gerne vergeben.

Bingo heißt es, wenn der Torschützenkönig durch die Kraft seiner Lenden die Vorgaben der Evolution, die menschliche Art des Homo sapiens weiter zu erhalten, erfüllt, was zu dem freudigen Ereignis führt, wonach in neun Monaten ein weiterer Teilnehmer auf dem Spielfeld des Lebens erscheint. Der körperliche und geistige „Aufwand“, einem neuen, großartigen und einzigartigen Menschen zum Leben zu verhelfen, ist verglichen mit der Herstellung eines Automobils, marginal. Allein dieser Gedanke sollte die Einsicht mit sich bringen, dass wir nicht „Erzeuger“, sondern höchstens ausführendes Organ einer höheren Macht sind.

Mord gesetzlich ermöglicht

Ein brachialer Eingriff in die Evolution findet dann aber statt, wenn der in Ausbildung zum Menschen befindliche Embryo, bevor er das Spielfeld des Lebens und das der Liebe entdeckt, mit Messer und Schere zu Hackfleisch zerstückelt und entsorgt wird wie ein totes Katzenbaby.

Abtreibung sogar bis zum letzten Schwangerschaftsmonat ist wider die Natur, wider allen Humanismus und wird so zum größten Menschheitsverbrechen. Die Kommerzialisierung dieser Todes-“Dienstleistung“ und die Freigabe der Werbung hierfür lässt uns erschaudern. Mitschuldig sind auch alle, die wir am Stadionrand stehen, dies schweigend mit ansehen und mit unseren Krankenkassenbeiträgen dieses Schlachten mitfinanzieren. Nicht römische Gladiatoren kämpfen gegeneinander, sondern Ärzte gegen wehrlose kleine Menschen, die am zum Sport verkommenen Liebesspiel völlig unbeteiligt waren.

Liebesspiel ist mitnichten nur Vergnügen, es festigt Beziehungen und birgt dennoch in sich die Gefahr, wie sonst keine andere Form der Zuneigung, dadurch zum Mörder zu werden. Paare werden gesetzlich gedeckt zu potenziellen Cäsaren. Cäsars Daumen, nach oben oder nach unten gerichtet, entschied über das Weiterleben der Kämpfer in der Arena. Diese Position der Gewalt steht uns nicht zu. Der im Werden befindliche neue Mensch steht nicht zu unserer wankelmütigen Disposition.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

70 KOMMENTARE

  1. Jeder hat die Verantwortung für sein „Tun und Handeln“ zu tragen.

    Auf Plakatwänden im öffentlichen Raum wird für das muntere Durcheinanderv…n geworben, gerne auch mit der „Paarung“, weiße Frau und dunkler Mann.

    Anstatt Abtreibungen zu fördern, weshalb unterstützt man nicht die Schwangeren, bietet Hilfestellung an …

  2. ???
    Das größte Problem auf der Welt ist die Überbevölkerung. Jedes Baby hinterlässt seinen CO2-Fußabdruck.
    Wenn die Neger und Moslems endlich mal ihren Schniedelwutz unter Kontrolle bekämen wie die Nordeuropäer, gäbe es das Problem gar nicht.
    Sorry, heulen Sie sich bei Woelki und seinem Papst aus. „Seit fruchtbar und mehret Euch“.
    Das USA-Supreme-Court“ hat seine Entscheidung unter einem anderen Szenario getroffen und dort gibt es das Problem nicht. Anders als in Afrika wo die Männer immer können und die Frauen immer wollen.

  3. Leider findet Abtreibung nicht dort statt, wo es sinnvoll ist.

    Die Mütter von Herrn Scholz, von Herrn Harbeck oder von Frau Baerbock hätten viel Leid erspart, wenn sie damals konsequent gewesen wären. Die Mutter von Frau Spahn ist wahrscheinlich heute noch verzweifelt.

    Erstaunlicherweise ist das kein Thema bei denen, die eigentlich prinzipiell abtreiben sollten. Aber es gibt genügend Wurfmaschinen, die begriffen haben, dass sie durch das Werfen Geld verdienen.

  4. ….Während beispielsweise die Ausübung des Golfsports in Gottes freier Natur nur Harmonie erzeugt, körperlich ertüchtigt und die zwischenmenschlichen Beziehungen der Spieler fördert, hat golf-sportliche Betätigung keine unmittelbaren Folgen auf den Zuwachs an Mitgliedern des Golfklubs.–
    —-
    Und die Wasserknappheit, besonders in Schwellenländern, wo man versucht durch den Golfsport wohlhabende Mitglieder zu werben, verschärft. Golfplätze benötigen unendlich viel Wasser.
    Ich meine Thailand aber auch die USA.
    Das rechtfertigt den „Alte-Weisse-Männer-Sport“ nicht. Körperliche-Ertüchtigung ist das auch nicht sondern macht eher „Rücken“.

  5. Diese libertär – links – Grünen Gutmenschen ereifern sich über jeden Getöteten in einem Krieg, der uns nichts angeht und dessen Ziele Entmilitarisierung und Entnazifizierung heißen, aber sie frohlocken über ein Gesetz, dass Werbung der Abtreibung erlaubt und begrüßen, ja fördern sogar den Millionenfachen Mord ungeborener Kinder im Mutterleib!
    Das ist nichts anderes als Faschismus.
    Deutsche Frauen sollen sowieso nicht mehr schwanger werden und die christliche Familie gehört ausgerottet.
    Migrantinnen sollen nur noch Kinder bekommen.

  6. Ich nehme mal an, dass die Abtreibung nicht für alle gleichermaßen gewollt ist.

  7. Auch, wenn es immer wiederholt wird, die Erde leide an Übervevölkerung: das stimmt einfach nicht! Die Erde leidet darunter, daß ungleich verteilt wird. Warum wird so viel Getreide, Gemüse und Obst einfach auf den Müll geworfen und das dann auch noch mit staatlichen Geldern subventioniert? Damit die Profite zumindest stabil bleiben, wenn ncht sogar erhöht werden können. Überbevölkerung ist ein Märchen, das besonders gern von denen publiziert wird, die durch Spekulationen mit Lebensmitteln reich geworden sind. Die vereehrnste Auswirkung dieses Märchens ist, daß vor allem diejenigen keine Kinder mehr bekommen, die aufgrund ihres Intellektes Nachkommen zeugen könnten, die die Welt voranbringen könnten.

  8. RND, Teil des umstrittenen regierungsnahen SPD-Medienkonzerns DDVG-Madsack,
    führt die Kategorisierung „Ursache C.“ fort, obwohl der Text das Gegenteil aussagt.

    „Corona-Patienten oft aus anderen Gründen in der Klinik“

    HAhttps://www.kn-online.de/schleswig-holstein/sommerwelle-in-sh-corona-patienten-oft-aus-anderen-gruenden-in-der-klinik-U6EVFLALSMMK3XSNXSIK3O67RA.html

    Die einzelligen Schmieranten des SPD-eigenen Regierungs-Sprachrohrs DDVG
    verstehen offenbar ihre eigenen Inhalte nicht. Vielleicht aus Angst und Selbstschutz.

  9. Ich befürchte, das Problem liegt anders: Intelligent-weiß-heterosexuelle Paare kommen so gut wie gar nicht mehr zusammen, wie soll da also noch abgetrieben werden? Außerdem sollte man so ganz allmählich nicht mehr nur im eigenen Dorf heiraten..! Wenn ich mir dann so unsere Kopftuchfrauen und übergewichtigen toitschen Hartz IV-Frauen anschaue, dann befürchte ich eher ein dramatisches Geburten-Ungleichgewicht!

  10. Tessa Lonicher 1. Juli 2022 at 19:32
    Auch, wenn es immer wiederholt wird, die Erde leide an Übervevölkerung: das stimmt einfach nicht!
    ———-
    „Tessa“. Hmm. Sind Sie x ?
    Die Chinesen hatten die Konsequenzen der Überbevölkerung begriffen und eine „1-Kind-Politik“ eingeführt, welche inzwischen modifiziert wurde weil sich die Situation entspannt hat.
    Die Neecher und Araber machen heute weiterhin und unbekümmert 7-10 bzw. 4-6 Kinder / Frau aber schaffen es nicht ihr Land so zu bewirtschaften um alle Personen satt zu kriegen und verstecken sich hinter dem „Klimawandel“.
    Israel hat seinen Staat auch aus der Wüste, also aus dem Nichts heraus aufgebaut.
    Wir schmeissen keine Lebensmittel weg sondern kaufen gezielt ein.

  11. „Eine Familie mit Kindern ist das größte Glück auf Erden.“

    Ist das wirklich immer so?
    Ich hatte damals die Wahl zwischen Familie mit Kindern oder Sicherheit und Halt.
    🙂

  12. @gonger 1. Juli 2022 at 19:41

    „Tessa Lonicher 1. Juli 2022 at 19:32
    Auch, wenn es immer wiederholt wird, die Erde leide an Übervevölkerung: das stimmt einfach nicht!
    ———-
    „Tessa“. Hmm. Sind Sie x ?
    Die Chinesen hatten die Konsequenzen der Überbevölkerung begriffen und eine „1-Kind-Politik“ eingeführt, welche inzwischen modifiziert wurde weil sich die Situation entspannt hat.“
    Na die haben jetzt andere Problehme letztlich hat die „1-Kind-Politik“ Millionen aus dem Schuhl und Versicherungswesen ausgeschlossen und jetzt geht China die Arbeiter aus und die Rentner müssen ernährt werden.

  13. Tja, es ist seltsam.

    Das Spenden bzw. freiwillige einpflanzen einer befruchteten Eizelle in den Körper einer anderen Frau ist laut Embyonenschutzgesetz verboten, aber das Abmetzeln des Embryos hingegen nicht, das schert die Embryonenschutzgesetzerlasser einen Dreck.

  14. @ gonger

    Du hast Recht, seit deiner Vermutung „Fahrweg“ im DB-Forum am Unglueckstag
    „Zugunglück in Garmisch: Vorgeschädigte Betonschwellen mitverantwortlich?“
    HAhttps://www.kn-online.de/panorama/zugungluck-in-garmisch-vorgeschadigte-betonschwellen-mitverantwortlich-6da938d8-f895-492e-90be-58fa7b5a6c53.html

  15. .
    Mein Rat
    an Müller —
    doch besser eine
    Stillage durchhalten
    als kreuz und kraus hin
    und herzuspringen; gerade
    wenn es auf eine ernste Sache
    hinausläuft. So aber entsteht
    mehr eine verquere Komik,
    die eben durch Ausdruck,
    Umschreibung wie auch
    schiefe Vergleiche in
    Bezug auf Sport im
    Sinne von, äh sog.
    Leibesübungen
    dem ernsten
    Anliegen in
    die Quere
    kommt.
    .

  16. „Abtreibung“ ist eine nette Umschreibung für den Mord an einem Kleinkind. Es ist auch nicht so, dass Frauen sagen können „mein Körper gehört mir“, weil es sich um einen zweiten Körper, einem eigenen Lebewesen im Muttlerleib handelt. (Nebenbei: Das Argument „mein Körper gehört mir“ gilt natürlich nicht für sogenannte „Impfverweigerer“ bei denen es ausschliesslich um ihren eigenen Körper geht.)
    Spätestens seitdem die globale Linke von den „Demokraten“ der USA bishin zur deutschen SPD (Kevin Kühnert) eine sogenannte „postnatale Abtreibung“befürworten, sollte jedem klar sein, dass es Mord ist.
    Diese ganzen pseudophilosophischen Debatten a la „ab wann beginnt das menschliche Leben“, waren immer nur Nebelkerzen um den wahren Tatbestand zu verschleiern. Wer ein Neugeborenes ermorden will, ist genauso ein Mörder wie derjenige, der ein gesundes 6 Monate altes Baby gewaltsam im Mutterleib zerstückelt.
    Vor ein paar Jahren verstarb in den USA ein Abtreibungsarzt. Die Familie machte in seinem Haus einen grausigen Fund: Über 2000 Gläser in denen „abgetriebene“ Föten konserviert waren, hatte sich der nette Herr Doktor wie Trophäen im Haus aufbewahrt. „Dein Körper gehört mir“ wird sich dieser Abtreibungsarzt wohl gedacht haben. Da sieht man wessen Geistes Kind diese Leute sind.
    Laut der Bibel kennt Gott die Menschen schon im Mutterleib. Beim Propheten Jeremia heißt es:
    Jeremia 1,5:
    „Noch ehe ich dich im Mutterleib formte, habe ich dich ausersehen, noch ehe du aus dem Mutterschoß hervorkamst, habe ich dich geheiligt, zum Propheten für die Völker habe ich dich bestimmt.“

    Die USA haben in der Frage jetzt einen Etappensieg geschafft, durch die von Trump eingesetzten obersten Bundesrichter. In Deutschland haben die Feinde des menschlichen Lebens den Staat scheinbar komplett übernommen, unser jetziges linksextremes „Verfassungsgericht“ wird wahrscheinlich irgendwann die „postnatale Abtreibung“ für Kinder bis zu zwei Jahren zu einem Grundrecht erklären.
    Und wer dagegen ist, ist ein Nahtzie.

  17. Wer schon einmal ein Ultraschallbild eines Embryos im 3.Monat gesehen hat, kann nicht mehr eine Abtreibung verharmlosen, mit dem Argument, das sei doch nur ein unfertiges Gebilde aus Zellen. Nein, schon im frühen Stadium sieht man deutlich Arme, Finger, Beine. Wenn schwere Missbildungen zu erwarten sind, kann man verstehen, dass man schweren Herzens einen Abbruch wünscht. Aber leichtfertiger Abbruch ist schon ein Mord an einem, wenn auch ungeborenen Menschen. Krasser Gegensatz: Die Kinderwunschkliniken werden überrannt, gesetzlich Versicherte müssen die Hälfte der Kosten aus eigener Tasche zahlen. Wenn man beklagt, dass zu wenig Kinder geboren werden, sollte man sich da großzügiger zeigen. Das wäre gut investiertes Geld, denn oft handelt es sich um Frauen, die Probleme haben, ein Kind zu bekommen, weil sie schon etwas älter sind, aber meist auch reifer und verantwortungsbewusster als diejenigen, die ihr Baby abtreiben, weil es vielleicht ungewollt ist.

  18. PS: Wisst ihr was lustig ist? Die Linken toben, dass in Skandinavien Abtreibungen bei frühzeitig erkannten Schwerstbehinderungen (zB Down Syndrom) überdurchschnittlich häufig praktiziert werden und sprechen da von einem „Genozid“.
    Sie wollen also nur gesunde Babys ermorden, die schwerbehinderten sollen aber bitte das Licht der Welt erblicken.

  19. Nicht nur Öl und Gas:

    „Sorge um Energieversorgung: Holzöfen und Brennholz werden knapp“
    HAhttps://www.kn-online.de/wirtschaft/sorge-um-energieversorgung-holzofen-und-brennholz-werden-knapp-43f25a36-da0f-4ac1-8e5d-1947e4a7cb9b.html

    Die aktuellen lokalen Brennstoffpreise der Schweizer Firma BAUS
    https://www.bauhaus.info/brennholz-briketts/c/10001327?q=%3Acategory%3A10000459%23%C3%96fen%5C+%5C%26%5C+Kamine%5C%2F10001327%23Brennholz%5C+%5C%26%5C+Briketts&sort=price-asc

    Zum Vergleich Preis November: Lausitzer war bei 4.95e/25kg, Buche bei 119e /RM

  20. bobbycar 20:02:
    Ich wollte schon immer keine Kinder. Ist nicht anerzogen oder sonstwas.
    —-
    Ich habe meinen Schniedelwutz in meiner „Wilden Zeit“ auch immer rechtzeitig rausgezogen.
    Glück mit Familie geht meistens in die Hose.
    „Willst Du glücklich sein oder heiraten“ ?
    Ich habe den 3.Weg geschafft und mir im Alter eine nette Familie angeschafft für die ich aber niemals verpflichtend bezahlen muss. Nur freiwillig.

  21. Maxi9 1. Juli 2022 at 20:04
    Wer schon einmal ein Ultraschallbild eines Embryos im 3.Monat gesehen hat, kann nicht mehr eine Abtreibung verharmlosen, mit dem Argument, das sei doch nur ein unfertiges Gebilde aus Zellen. Nein, schon im frühen Stadium sieht man deutlich Arme, Finger, Beine. Wenn schwere Missbildungen zu erwarten sind, kann man verstehen, dass man schweren Herzens einen Abbruch wünscht. Aber leichtfertiger Abbruch ist schon ein Mord an einem, wenn auch ungeborenen Menschen. Krasser Gegensatz: Die Kinderwunschkliniken werden überrannt, gesetzlich Versicherte müssen die Hälfte der Kosten aus eigener Tasche zahlen. Wenn man beklagt, dass zu wenig Kinder geboren werden, sollte man sich da großzügiger zeigen. Das wäre gut investiertes Geld, denn oft handelt es sich um Frauen, die Probleme haben, ein Kind zu bekommen, weil sie schon etwas älter sind, aber meist auch reifer und verantwortungsbewusster als diejenigen, die ihr Baby abtreiben, weil es vielleicht ungewollt ist.
    ————-
    Ich wollte Ihren unfassbaren Kommentar nicht abschneiden.
    Ich hätte da was für Sie, das Original-Programm von Nenntzieh:
    https://www.neustartimteam.de/
    Das heisst auch „NesT“. Da werden auch jede Menge Kinder angeboten. Absolut verantwortungslos denn ihnen droht „Lügde“ oder Bergisch-Gladbach.
    „Verantwortung teilen – Flüchtlinge schützen und am Ende noch alles selber finanzieren.
    Ich zitiere Sie :
    „Gut investiertes Geld in Mütter die Probleme haben“.
    Merke : Alleinerziehende Mütter haben immer Probleme. Die sind überfordert wie Beamte/ÖD’ler.

  22. ich2 1. Juli 2022 at 19:54
    @gonger 1. Juli 2022 at 19:41

    „Tessa Lonicher 1. Juli 2022 at 19:32
    Auch, wenn es immer wiederholt wird, die Erde leide an Übervevölkerung: das stimmt einfach nicht!
    ———-
    „Tessa“. Hmm. Sind Sie x ?
    Die Chinesen hatten die Konsequenzen der Überbevölkerung begriffen und eine „1-Kind-Politik“ eingeführt, welche inzwischen modifiziert wurde weil sich die Situation entspannt hat.“
    Na die haben jetzt andere Probleme letztlich hat die „1-Kind-Politik“ Millionen aus dem Schul und Versicherungswesen ausgeschlossen und jetzt geht China die Arbeiter aus und die Rentner müssen ernährt werden.

    Die überalternden Japaner holen sich Südost-Asiatinnen und wenn diese gut performen dürfen sie bleiben und nach einigen Jahren ihre Familie nachholen. In China dürfte es ähnlich ablaufen. Die KPD ist ja nicht dumm.

  23. Mord ist Mord!

    Und jede Frau und Arzt die „abgetrieben“ hat, weiß das sie einen zukünftigen Menschen mit Kindeskinder ermordet hat.

    Da hilft auch keine noch zu schöne Ausrede oder Verschönung!

  24. # bobbycar 1. Juli 2022 at 19:54

    …und ich bereue nichts.

    Wie alt wäre dein Kind ohne deinen Mordauftrag heute?

    Du bereust es ja nicht, dann kannst du auch das mögliche Alter deines möglichen Kindes nennen..

  25. @ gonger 1. Juli 2022 at 21:08
    …………………………….
    Merke : Alleinerziehende Mütter haben immer Probleme. Die sind überfordert wie Beamte/ÖD’ler.
    ———————————————————————————————————————–
    Allein erziehende Mütter sind ja in aller Regel nicht die Trümmer einer gescheiterten Ehe, sondern das Überbleibsel des Versuchs der Frau, eine Muss-Ehe zu erzwingen. Nicht der unbändige Kinderwunsch stand da Pate sondern der Wunsch nach der lebenslangen Vollkaskoversorgung, nur der Mann ist nicht drauf eingetreten.

  26. @ gonger 21:08
    Es sind Mütter gemeint , die Probleme haben, auf natürlichem Weg ein Kind zu bekommen, von Alleinerziehenden war nicht die Rede! Sie haben nur einen Teil des Satzes zitiert und damit den Inhalt verändert. Ich weiß nicht, was daran unfassbar ist.

  27. Ein Gedankenspiel

    Warum darf ein „Wenigerzeller“ (Embryo) im Gegensatz zu einem „Mehrzeller“ (erwachsener Mensch) getötet werden? Weil er sich nicht artikulieren kann: „Nein, ich will nicht sterben“ oder einfach weil er weniger Zellen aufweißen kann.
    Und wenn dieser Mord (denn nichts anderes ist es) legal ist, warum darf ich dann keine „Mehrzeller“ aus dem Leben schiessen, die seit Jahren mein Leben und das meiner Familie bedrohen. Praktisch als rückwirkende Abtreibung (ist kein Mord).
    Anfügen möchte ich noch, dass ich die Meinung vertrete, kein Mensch hat das Recht einem anderen das Leben zu nehmen. Und nein, ich glaube nicht an irgendwelche imaginäre Wesen.

  28. @ gonger

    die neecherinnen hatten 10-12 kinder, von denen 2-3 überlebten

    dann kam die (gute) weiße ärzteschaft mit der reduktion der sterblichkeit und fast alle überleben heute

    sich der modernität anzupassen, das lernt der schwarze nicht so schnell…

  29. Mütter, welche Golf spielen kenne ich aus Norddeutschland nicht.
    Die Kerle kriegen Fracksausen wenn ihre Lebenspartnerin wirft. Trotzdem sieht man überall viele Kinderwagen, manchmal sogar richtige „Dostos“ oder „Schlachtschiffe“.
    Wissen diese Karikaturen von Müttern in welche grausame Welt sie ihre Kinder setzen?
    Mütter und Golfen schließt sich gegenseitig aus.
    Qualle : Alvesloe (Landkreis Bad Segeberg, Speckgürtel von Hamburg pur), Falkenstein an der Hamburger Elbe „Da kommst Du nicht rein“ und Braderup auf Sylt beim Punker… Frau kommt nur mit Kerl rein.

  30. # Viper 1. Juli 2022 at 22:04

    Du bist bezüglich den „friedenszeitlichen“ Mörderinnen (in BRD: mind. 100.000 jahrlich) viel zu nett!!!

    Die erste Zelllteilung bestimmt schon den zukünftigen Menschen als Menschen…

    Es geht doch nur um Verantwortung! Mörderinnen wollen schlicht für ihr Handeln keine Verantwortung tragen…

  31. Vor dem Hintergrund der sich hemmungslos und unverantwortlich
    vermehrenden Menschheit sollte beim Thema der Beurteilung der
    umstrittenen Abtreibung doch,so bizarr das klingt, eine gewisse
    Zurückhaltung gewahrt werden.
    Was nützt es der Menschheit, wenn sie sich in nicht mehr allzu
    ferner Zukunft allein schon deshalb den Schâdel einschlägt, damit
    der jeweils Überlebende dann satt wird.

  32. Tanz um das bunte Kalb 1. Juli 2022 at 20:03

    In den USA war das Urteil des Supreme Court kein Etappensieg, das Oberste Gericht hat Abtreibungen nicht verboten, das Gericht hat die Entscheidungsgewalt darüber, wie Abtreibungen geregelt werden, lediglich an die einzelnen Bundesstaaten übertragen.

    Von Dems regierten Bundestaaten haben schon angekündigt, die Abtreibungen weitestgehend, bis hin zur aktiven Tötung Neugeborener während und/oder unmittelbar nach der Geburt, zu liberalisieren und einen Abtreibungstourismus ausdrücklich begrüsst.

  33. # Kapitaen 1. Juli 2022 at 22:21

    Je mehr Menschen desto mehr Wohlstand! Ist doch die Wahrheit in Kombination mit mehr Wohlstand weniger Menschen…

    11 Milliarden Menschen ohne ernstzunehmenden Eingriff wäre das natürliche Optimum.

    Sie können auch denken, es wären nur 500.000 Menschen, ich denke, es ist viel zu wenig…

    Aber soll man das planen? Oder nicht besser einfach entwickeln lassen?

    Und streng genommen, will niemand irgendeinen den Schädel einschlagen….

  34. Kapitaen 1. Juli 2022 at 22:21

    Es geht nach nicht um „Mehret Euch, bis die Erde aus allen Nähten platzt und fresst euch dann selber“, es geht darum, den Leuten wieder ein Gefühl für Verantwortung zu vermitteln und die Leute auch wieder in die Pflicht – ganz pfui-bäh – zu nehmen.

    Wenn jemand keine Kinder will, gut, aber dann doch bitte eine der zahlreichen Verhütungsmöglichkeiten nutzen anstatt mit Blutleere im Hirn stupide draufloszuvögeln und dann nach dem Abtreiber und der staatlichen Kostenübernahme schreien.

  35. @Maxi9 1. Juli 2022 at 20:04

    „Wer schon einmal ein Ultraschallbild eines Embryos im 3.Monat gesehen hat, ..
    .. Das wäre gut investiertes Geld, denn oft handelt es sich um Frauen, die Probleme haben, ein Kind zu bekommen, weil sie schon etwas älter sind, aber meist auch reifer und verantwortungsbewusster als diejenigen, die ihr Baby abtreiben, weil es vielleicht ungewollt ist.“
    Theoretisch nicht schlecht nur sind die Frauen die Abtreiben in der Regel weder jung noch noch Kinderlos.

  36. nicht die mama 1. Juli 2022 at 22:43

    Kapitaen 1. Juli 2022 at 22:21

    Wenn jemand keine Kinder will, gut, aber dann doch bitte eine der zahlreichen Verhütungsmöglichkeiten nutzen anstatt mit Blutleere im Hirn stupide draufloszuvögeln und dann nach dem Abtreiber und der staatlichen Kostenübernahme schreien.
    ———————————
    So ist es.

  37. Viper 1. Juli 2022 at 22:04

    Ein Gedankenspiel..

    Ja, da hab ich auch eins.

    Wie hoch müsste die Strafe für das Zerquetschen eines Embryos sein, wenn eine zerquetschte Lästig-Wespe 5000,- Euro kostet?

  38. @ Truman 1. Juli 2022 at 21:25

    gonger 1. Juli 2022 at 21:08
    Merke : Alleinerziehende Mütter haben immer Probleme. Die sind überfordert wie Beamte/ÖD’ler.
    ———————————————————————————————————————–
    Allein erziehende Mütter sind ja in aller Regel nicht die Trümmer einer gescheiterten Ehe, sondern das Überbleibsel des Versuchs der Frau, eine Muss-Ehe zu erzwingen. Nicht der unbändige Kinderwunsch stand da Pate sondern der Wunsch nach der lebenslangen Vollkaskoversorgung, nur der Mann ist nicht drauf eingetreten.

    *******
    Oh, echt, deshalb bekommen die Kinder? Wie viele Fälle dieser „Ehe-Vollversorgungs-Erpressungs- Versuche“ die ja die Regel sein sollen, sind Ihnen bekannt? Tja, sehr naiv und schlecht informiert die Damen, denn:

    „2,6 Millionen Alleinerziehendenhaushalte gibt es dem Statistischen Bundesamt zufolge; das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung geht davon aus, dass jede zweite alleinerziehende Mutter keinen Unterhalt für die Kinder bekommt.“

    „Zur zentralen Frage wird dann der finanzielle Unterhalt. Immerhin die Hälfte aller Väter in Deutschland unterstützt nach der Trennung ihre Kinder nicht mehr. Rund 700.000 Väter (und in einigen Ausnahmefällen Mütter) sind es derzeit, die ihrer Unterhaltspflicht nicht nachkommen.“

    Netzfund

  39. @2020 1. Juli 2022 at 22:13

    „@ gonger

    die neecherinnen hatten 10-12 kinder, von denen 2-3 überlebten

    dann kam die (gute) weiße ärzteschaft mit der reduktion der sterblichkeit und fast alle überleben heute

    sich der modernität anzupassen, das lernt der schwarze nicht so schnell…“
    Hat in Deutschland auch 70 Jahre gedauert und Jetzt leben in den USA Doppelt so viele Deutsstämmige wie 1800 Deutschland Einwohner hatte.

  40. Abtreibung ist voll NAZI da wurde alles sterilisiert und abgetrieben was sich nicht schnell genug retten konnte.
    Es sei denn eine junge hübsche gesunde Frau hat sich für das Modell „Lebensborn“ überreden lassen.
    auch eine recht gruselige Variante.
    Die Kinder wurden dann von strammen Nazi Eltern adoptiert und wissen bis heute nicht wer sie eigentlich sind.

    Heute ist Abtreibung „gesellschaftsfähig“ und die Pharmaindustrie will das
    „Zellmaterial“ für die Impfstoffherstellung usw. haben.
    https://aerzte-fuer-das-leben.de/fachinformationen/schwangerschaftsabbruch-abtreibung/impfstoffe-und-abtreibung/
    Resolution
    Wir, der Verein „Ärzte für das Leben“ stellen die Forderung auf, dass Impfstoffe eindeutig gekennzeichnet sein müssen:
    „Entwicklung, Testung und Produktion ohne Einsatz humaner fetaler Zellen“

    Corona-Impfstoff wurde so hergestellt.
    Darum lehne ich die Impfung ab.

  41. Visiting 1. Juli 2022 at 23:19
    @ Truman 1. Juli 2022 at 21:25

    gonger 1. Juli 2022 at 21:08
    Merke : Alleinerziehende Mütter haben immer Probleme. Die sind überfordert wie Beamte/ÖD’ler.
    ———————————————————————————————————————–
    Allein erziehende Mütter sind ja in aller Regel nicht die Trümmer einer gescheiterten Ehe, sondern das Überbleibsel des Versuchs der Frau, eine Muss-Ehe zu erzwingen. Nicht der unbändige Kinderwunsch stand da Pate sondern der Wunsch nach der lebenslangen Vollkaskoversorgung, nur der Mann ist nicht drauf eingetreten.

    *******
    Oh, echt, deshalb bekommen die Kinder? Wie viele Fälle dieser „Ehe-Vollversorgungs-Erpressungs- Versuche“ die ja die Regel sein sollen, sind Ihnen bekannt? Tja, sehr naiv und schlecht informiert die Damen, denn:

    „2,6 Millionen Alleinerziehendenhaushalte gibt es dem Statistischen Bundesamt zufolge; das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung geht davon aus, dass jede zweite alleinerziehende Mutter keinen Unterhalt für die Kinder bekommt.“

    „Zur zentralen Frage wird dann der finanzielle Unterhalt. Immerhin die Hälfte aller Väter in Deutschland unterstützt nach der Trennung ihre Kinder nicht mehr. Rund 700.000 Väter (und in einigen Ausnahmefällen Mütter) sind es derzeit, die ihrer Unterhaltspflicht nicht nachkommen.“

    Netzfund

    So bis ca. 30 Jahren wollen die Mädels ihren Spaß und suchen sich einen hübschen Kerl. Dann läuft deren Zeit ab, der hübsche Kerl hat eine Jüngere – noch Hübschere – und SIE bekommen Panik weil es „Mr. Right“ nicht gibt so wie im TV.
    Danach suchen sich einen Kerl, welcher Geld hat. Der fällt drauf rein. Die Ehe funzt nicht, also Scheidung spätestens nach dem 7.Jahr. Auch deshalb weil ‚Frau‘ keinen Bock auf’s f…. („Kopfschmerzen“) hat jedoch der Kerl durchaus.
    Also sucht er sich ’ne Neue und fällt wieder auf die Schnauze weil das Murmeltier ewig grüßt 😉
    Bis 30 Jahren geht es ums Geld, danach um die Kohle. Nur noch um die Kohle und da wird auch gerne mal ein Braten angesetzt.

  42. @ gonger 1. Juli 2022 at 23:40

    Vielen Dank für Ihre sachkundigen Ausführungen. 🙂

  43. nicht die mama 1. Juli 2022 at 22:43
    Kapitaen 1. Juli 2022 at 22:21

    Wenn jemand keine Kinder will, gut, aber dann doch bitte eine der zahlreichen Verhütungsmöglichkeiten nutzen anstatt mit Blutleere im Hirn stupide draufloszuvögeln und dann nach dem Abtreiber und der staatlichen Kostenübernahme schreien.
    ——
    Es gibt so viele tolle Möglichkeiten Sex zu haben ohne daß gleich ein Blag entstehen muß. Wie es abläuft? Das kann man beim „Hamster“ erfahren, auch wenn die grüne Bundesregierung immer wieder versucht die Zyprioten zu sperren. Experten wissen was ich ausdrücken will.

  44. Visiting 1. Juli 2022 at 23:43
    @ gonger 1. Juli 2022 at 23:40

    Vielen Dank für Ihre sachkundigen Ausführungen. ?
    ——-
    Meine Lebenserfahrung eben. Jetzt habe ich eine Familie ohne den Stress wie oben geschildert aber da musste ich durch denn sonst hätte ich keine Lebenserfahrung und mein Leben wäre ärmer. ;-
    Gute Nacht!

  45. Mantis 1. Juli 2022 at 23:42

    Väter können gegen Abtreibung klagen bzw. DAS sollten sie!
    hat aber wohl noch niemand gemacht.
    ******
    Ich denke, da liegt der Hase zum größten Teil im Pfeffer..
    Die Herren müssen auch mal mit einpreisen, dass viele Abtreibungen nicht selten darin begründet liegen , dass der Erzeuger mehr oder weniger Druck ausübt. Alleinerziehend, ohne Rückhalt in der Familie, vom Kindsvater keine Unterstützung oder finanzielle Absicherung, temporärer beruflicher Stillstand, ist nicht die schönste Aussicht für die Zukunft.

  46. @gonger 1. Juli 2022 at 21:12

    „ich2 1. Juli 2022 at 19:54
    @gonger 1. Juli 2022 at 19:41

    „Tessa Lonicher 1. Juli 2022 at 19:32
    Auch, wenn es immer wiederholt wird, die Erde leide an Übervevölkerung: das stimmt einfach nicht!
    ———-
    „Tessa“. Hmm. Sind Sie x ?
    Die Chinesen hatten die Konsequenzen der Überbevölkerung begriffen und eine „1-Kind-Politik“ eingeführt, welche inzwischen modifiziert wurde weil sich die Situation entspannt hat.“
    Na die haben jetzt andere Probleme letztlich hat die „1-Kind-Politik“ Millionen aus dem Schul und Versicherungswesen ausgeschlossen und jetzt geht China die Arbeiter aus und die Rentner müssen ernährt werden.

    Die überalternden Japaner holen sich Südost-Asiatinnen und wenn diese gut performen dürfen sie bleiben und nach einigen Jahren ihre Familie nachholen. In China dürfte es ähnlich ablaufen. Die KPD ist ja nicht dumm.“
    Ja aber gehen die besten nicht eher da hin wo das Bip/kopf 4 mal so Hoch und das Vermögen das 8 fache beträgt? Dazu kommt das in den letzten Jahren Staaten wie Indien deutlich schneller gewachsen sind.

  47. Verzeihung, sollte eigentlich noch zu Visiting 1. Juli 2022 at 23:53 dazu:

    Deshalb klagt wohl kaum einer der Väter

  48. @Mantis 1. Juli 2022 at 23:35

    Abtreibung ist voll NAZI da wurde alles sterilisiert und abgetrieben was sich nicht schnell genug retten konnte……
    Wir, der Verein „Ärzte für das Leben“ stellen die Forderung auf, dass Impfstoffe eindeutig gekennzeichnet sein müssen:
    „Entwicklung, Testung und Produktion ohne Einsatz humaner fetaler Zellen“

    Corona-Impfstoff wurde so hergestellt.
    Darum lehne ich die Impfung ab.“
    Mann das ist jetzt aber schwer mit der Keule gewedelt! Im gebrauch sind 2 Zellinien aus den 60gern das hat für Heute 0 Wirkung Natürlich könnte man das durch fetale Zellen aus einer Nabelschur ersetzen aber das steht in Keinem Verhältnis zum Aufwand Letztlich bleibt da kein Medi welches Nach 1970 auf den Markt gekommen ist über.

  49. Neuer Autor?

    Ist über den etwas bekannt, ist das hier sein Thema?

  50. Der Mensch ist Massenware. Der Markt ist völlig überschwemmt.

    Bei denen, die abtreiben ist es ohnehin besser, wenn sie sich nicht vermehren und das unappetitliche Geschnetzel bei Abtreibungen könnte man durch verantwortungsvolle Verhütung vermeiden.

    Auf der anderen Seite gibt es natürlich verantwortungsloe Karnickel, die ebenfalls besser keine Kinder haben sollten.

  51. Ja natürlich ist die Erde NICHT übervölkert !

    Gott hat die Erde erschaffen und gesagt, seid fruchtbar und mehret euch !

    Mit den heutigen Mitteln und Maschinen der Landwirtschaft kann man die Erdbevölkerung problemlos
    ernähren, doch wo fließt das Geld hin ?
    In Rüstungsindustrie, Gendermist, Bürokratie usw. usf. Es liegt also am MENSCHEN und seiner durch
    die Sünde bedingten Unfähigkeit !

  52. Die große Mehrheit der Frauen treibt ab, weil diese enthemmte und spontane Lustbefriedung, oder Promiskuität ohne lästige Pille und Kondom wollen. Frau verhüttet es gar nicht, denn hinterher kann sie nach Herzenslust das ungeborene Baby im Mutterleib zerstückeln und im Müll entsorgen. Nach jede Abtreibung werden die Mütter noch als armes Opfer des Patriarchats, der Natur und des ungewollten Babys von der Gesellschaft, Medien und Feministinnen, stilisiert.  Dabei wird völlig ignoriert, dass Frauen generell durch ihre Faulheit, leichtfertigen Geschlechtsverkehr, sich selbst in die Situation ungewollt schwanger zu werden erst bringen. Schuld ist jedoch immer das böse Baby und niemals die Frau selbst. Opfermentalität hoch hundert.  Übrigens,  mehrfach und-Spätabtreibung ist schon lange keine Seltenheit mehr. Es gibt Frauen, die 5, 6 oder gar 10-mal abtreiben und manche die im 8 Monaten plötzlich einfällt doch kein Bock auf Baby zu haben.

    Die brutale Realität ist, dass viele Babys, die abgetrieben werden, qualvoll sterben. Diese werden am lebendigen Leib, Stück für Stück zerhackt, gevierteilt. Tatsache ist, dass bereits im frühen Entwicklungsstadium das Kind im Mutterleib einen Herzschlag hat, Schmerzen, Stress etc spüren kann. 

  53. In Deutschland wurden 8 Millionen ungeborene Kinder zum Tode verurteilt, hingerichtet, weil ihre Mütter sich selbst-verwirklichen, sexuelle Lustbefriedung ohne Gummi, Pille und Verantwortung haben wollten.  

    Die Deutschen sind mega stolz darauf, dass sie and die Todesstrafe für unschuldige Babys eisern festhalten, aber die Todesstrafe für die abscheulichsten Mörder und Verbrecher rigoros abgeschafft haben.  Daher empören sich, regen sich viele in Deutschland maßlos darüber auf, wenn irgendwo in Amerika, Bestien, Psychopathen, Serienkiller hingerichtet werden. Dann wird, was von Menschenwürde der Täter und kein Recht auf Tötung von Kriminelle durch den Staat gequatscht. Gleichzeitig spucken dieselben Deutschen auf die Würde der ungeborenen Babys und supporten deren Massentötung.

  54. Bereits seit prähistorischer Zeit hat der Mensch aus vielerlei Gründen Artgenossen getötet. Das „sogenannte Böse“ ist (man lese dies bei Konrad Lorenz nach) eng mit dem Menschen verbunden.

    Vermutlich haben prähistorische Menschen zwar nicht abgetrieben, aber dennoch „Lebensunwertes“ vernichtet. Geistig und/oder körperlich stark Behinderte wurden – ebenso wie Alte/Kranke – als „nutzlose Fresser“ausgesondert (Stichwort: Moorleichen). Es dominierten der Selbsterhaltungstrieb und der Vermehrungstrieb. Eine Kultur mit moralischen und zivilisatorischen Regeln hatte der prähistorische Mensch der Kleingruppe noch nicht.

    Unsere in Jahrhunderten hart erkämpfte Zivilisation hat – trotz oberflächlich fixierter Moralvorstellungen – heute vermehrt wieder ungehemmt Triebhaftes jenseits der Vernunft in unserem „Unwerte-Westen“ hervorgebracht:

    >> Fressen, Saufen, Kiffen und Sex –

    dies sind oftmals beim heutigen Massenmenschen des Westens die Lebensinhalte.

    >> Moral ist da nur hinderlich oder wird von „Ethik-Kommissionen“ mit teils zweifelhaften Ergebnissen relativiert. Rot-Grün steht für mich als eine Ideologie des Triebhaften und damit der der Zivilisationszerstörung!

    Da wundert es nicht, dass der Wert des menschlichen Lebens kein genereller Wert mehr ist, sondern politisch und gesellschaftlich verbogen werden kann – je nach Lust und Laune.

    Das Thema Abtreibung zeigt dies besonders prägnant.

    Wenn man zutiefst überzeugt davon ist, dass ein menschlicher
    Embryo (ein ungeborenes Baby) ebenso ein Recht auf Leben hat wie ein neugeborenes Kind, dann ist Abtreibung Mord.

    Welches ethische Prinzip ist in welchem Grad denn überhaupt maßgebend? Worauf kann man sich in dieser Debatte (wie auch in der Euthanasie-Debatte) berufen?

    Es ist das Prinzip der Unantastbarkeit des menschlichen Lebens:
    Das menschliche Leben ist (oder war jedenfalls einst?) der allerhöchste Wert und kann daher niemals von einem Recht auf freie Entscheidung oder Selbstbestimmung übertrumpft werden. Ein knallhartes Prinzip.

    Dessen ungeachtet:
    Auch wenn die Bibel (als Leitwerk christlicher Kultur) die Heiligkeit des Lebens in dem knappen und offenbar eindeutigen Gebot,
    „Du sollst nicht töten“, herausstellt, wird dies in der menschlichen Praxis kaum als generelles Verbot für alle Formen des Tötens ausgelegt und für gewöhnlich als vereinbar mit einigen Formen der Kriegsführung und Selbstverteidigung gesehen.

    Das resultiert daraus, dass sich das im Buch Exodus verwendete hebräische Wort „râtsach“ auf das >> vorsätzliche Töten ohne Grund bezieht.

    Wer sich die Sicht der strengen Unantastbarkeit des Lebens aber nicht
    zu Eigen macht, muss sich dennoch die Frage stellen, wann es zulässig sein darf, ein Leben auszulöschen.

    Welche Gründe darf es geben?

    Extrem schwierig zu beantworten. Im Grunde hilft nur eine Güterabwägung.
    Wenn das Leben der Mutter bedroht ist, könnte m. E. eine Abtreibung statthaft sein. Aber man darf auch nicht unterschätzen, welche psychischen Schäden eine Mutter nach einer Vergewaltigung und dem evtl. Austragen des Babys „fertig machen“. Schließlich muss man auch abwägen, wenn ein Ungeborenes extrem stark geschädigt ist und dadurch evtl. lebenslang Qualen erleiden müsste, ob dann nicht eine Abtreibung die mildere Lösung wäre.

  55. 8 Millionen ungeborene Kinder wurden in Deutschland zum Tode verurteilt, hingerichtet, weil ihre Mütter sich selbst-verwirklichen, sexuelle Lustbefriedung ohne Gummi, Pille und Verantwortung haben wollten.  
    Die Deutschen sind mega stolz darauf, dass sie an der Todesstrafe für unschuldige Babys eisern festhalten, aber die Todesstrafe für die abscheulichsten Mörder und Verbrecher rigoros abgeschafft haben.Daher empören sich viele deutschen maßlos darüber auf, wenn irgendwo in Amerika, Psychopathen, Serienkiller hingerichtet werden. Dann wird, was Menschenwürde der Täter und die Verwerflichkeit der Todesstrafe, gequatscht. Gleichzeitig spucken dieselben Deutsche Gegner der Todesstrafe auf die Würde der ungeborenen Babys und supporten deren Massentötung.

  56. 8 Millionen ungeborene Kinder wurden in Deutschland zum Tode verurteilt, hingerichtet, weil ihre Mütter sich selbst-verwirklichen, sexuelle Lustbefriedung ohne Gummi, Pille und Verantwortung haben wollten.  
    Die Deutschen sind mega stolz darauf, dass sie an der Todesstrafe für unschuldige Babys eisern festhalten, aber die Todesstrafe für die abscheulichsten Mörder und Verbrecher rigoros abgeschafft haben. Daher empören sich viele deutschen maßlos darüber auf, wenn irgendwo in Amerika, Psychopathen, Serienkiller hingerichtet werden. Dann wird, was Menschenwürde der Täter und die Verwerflichkeit der Todesstrafe, gequatscht. Gleichzeitig spucken dieselben Deutsche Gegner der Todesstrafe auf die Würde der ungeborenen Babys und supporten deren Massentötung.

  57. Dieser „Sport“ wird offensichtlich nur von autochthonen Deutschen Frauen ausgeübt. Ein in den BRD-Staat eingeschleuste Negerin oder ***MOD: gelöscht*** käme nie auf so eine Idee, bedeutet für diese Belastungsexistenzen doch Kinderreichtum den Einstieg in lebenslange Vollversorgung.

  58. du liebe Zeit, aus welcher Steinzeithöhle ist denn der Autor gekrochen?
    wir haben unglaubliche acht Milliarden homo stupidos auf der Welt.
    wird nicht schleunigst etwas getan bezüglich Geburtenkontrolle weltweit, werden sich selbige bald gegenseitig auffressen müssen.
    Abtreibung ist aber tatsächlich suboptimal.
    besser wäre, die ganzen Kandidaten schon vorher zu sterilisieren.

  59. Für eine Abtreibung gibt es heutzutage angesichts der vielen zuverlässigen Verhütungsmöglichkeiten keine Veranlassung. Ausnahmen kann ich mir nur in zwei Fällen vorstellen, dass das Leben der Mutter in Gefahr ist oder das Kind, wenn es geboren würde, aufgrund schwerster Behinderungen zu einem menschenunwürdigen Dasein verurteilt wäre.
    Vergewaltigung ist für mich kein Grund für eine Ausnahme. Zum einen befürchte ich, dass dann die Zahl der „Vergewaltigungen“ durch die Decke schießen würde und zum anderen wird ja wohl jede Frau nach einer Vergewaltigung so helle sein, dass sie die Pille danach schluckt.
    Was unter gar keinen Umständen erlaubt sein sollte, ist die Spätabtreibung (bis zum achten Monat). Wie eine solche abläuft, wird hier beschrieben:
    Auszug aus Familie.de
    „Wie läuft eine Spätabtreibung ab?
    https://www.familie.de/schwangerschaft/spaetabtreibung-eine-schmerzhafte-entscheidung/
    Diese Kinder kommen meist lebend zur Welt, werden aber nach der Geburt nicht medizinisch versorgt.
    Wer Genauere wissen möchte, hier ein Auszug WIKIPEDIA Stichwort OLDENBURGER BABY
    Wikipedia Oldenburger Baby
    „Da das Ziel des Eingriffs der Tod des Fötus war, wurde das Frühgeborene rund zehn Stunden nicht medizinisch versorgt.[3] Erst als deutlich wurde, dass der Junge nicht sterben würde, bekam er ärztliche Hilfe. Zu diesem Zeitpunkt soll seine Körpertemperatur bereits auf 28 °C gesunken sein“.[2]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Oldenburger_Baby

    Der Junge hat überlebt, hatte dann aber neben dem Down-Syndrom weitere schwere Behinderungen und ist im Alter von 21 Jahren verstorben.

    Die Befürworter der Abtreibung sind übrigens dieselben, die im Ukraine-Krieg Waffenliefrungen befürworten.
    Johannes Gross hatte mal einen ganz pragmatischen Vorschlag gemacht, mit dem man das ein oder andere Leben retten könnte: ”Wenn die Schwangeren doppeltes Stimmrecht hätten, würde keine Partei mehr für leichtere Abtreibung eintreten”.

  60. @ Annie Crane
    Wenn die Schwangeren in Deutschland, Frankreich oder Schweden doppeltes Stimmrecht hätten, wäre der Geburten-Djihad noch viel schneller am Ziel.

  61. Der körperliche und geistige Aufwand ist… marginal. Diese Aussage kann nur von einem Mann kommen, der offensichtlich nicht über den männlichen Tellerrand hinaus denken kann. Man benötigt doch neun Monate mehr als ein bisschen Liebesspiel, damit ein neuer Mensch auf die Welt kommt.
    Und diese neun Monate beinhalten nicht nur marginalen Aufwand, sondern können für die Mutter und auch das Kind mit dem vorzeitigen Tod enden. Ist das dem Autor ernsthaft nicht bewusst oder ist es ihm egal?
    Körperlicher Aufwand: Schmerzen, Blutungen, Diabetis, Bluthochdruck, Schwangerschaftsvergiftung, Eileiterschwangerschaft, Einnistung in die Gebärmutterwand, die zum Gebärmutterriss und damit zum Tod von Mutter und Kind führen kann, um nur ein paar körperliche Aufwendungen zu nennen.
    Geistiger Aufwand: diverse Ängste um das Kind oder auch das eigene Leben, z.B. als Folge der oben aufgeführten körperlichen Aufwendungen. Aber auch wegen fehlendem Herzschlag beim Kind, Aussetzen der Kindsbewegung oder plötzlichem Abfalls lebenswichtiger Werte.
    Wer selbst so wenig Empathie hat, sollte darauf verzichten, die Empathielosigkeit anderer zu verurteilen.

  62. @ Wirtswechsel 2. Juli 2022 at 15:11
    @ Annie Crane
    Wenn die Schwangeren in Deutschland, Frankreich oder Schweden doppeltes Stimmrecht hätten, wäre der Geburten-Djihad noch viel schneller am Ziel.
    ———————–
    Auch wieder wahr. Die jetzigen Zustände hat sich Gross zu seiner Zeit – er ist 1999 verstorben – vermutlich in seinen kühnsten Albträumen nicht vorstellen können.

  63. Common Sense 2. Juli 2022 at 10:08

    Zum Schwanger werden gehören normalerweise immer ZWEI.
    In der Verantwortung stehen ebenso ZWEI
    Den Dreckskübel und dann noch derart undifferenziert nur über die Frauen auszuschütten, scheint da immer sehr willkommen.
    Sagt viel über Sie aus

  64. ob das „tøten“ eines ungeborenen bereits mord ist, ist eher eine philosophische frage.
    weiss denn jemand, wann genau das leben anfængt?

Comments are closed.