Da die Vereinigten Staaten von Amerika tief gespalten sind, müssen die europäischen Nationen ihre eigene Agenda verfolgen.

Von JOHANN MILLER | Im Juli dieses Jahres begingen die Vereinigten Staaten von Amerika ihr 246-jähriges Jubiläum. Doch die Feierlichkeiten standen im Schatten der Spaltung des Landes. Massenweise erfolgten Absagen der Feuerwerke zum Tag der Unabhängigkeit sind zum Sinnbild der Spaltung und des Niedergangs der nationalen Einheit geworden.

In Incline Village, einem ländlichen Ort in Nevada, wurde das Feuerwerk zum 4. Juli widerrufen, um den Klimawandel zu verhindern.

In Phoenix, Arizona, musste die hundertjährige US-amerikanische Tradition aufgrund von Lieferschwierigkeiten bei der Pyrotechnik wegen der weltweiten Lieferstillstände abgebrochen werden.

In Akron, Ohio, wurde das Feuerwerk vor dem Hintergrund von BLM-Protesten abgesagt, nachdem die Polizei im Verlauf einer Verfolgung einen afroamerikanischen Ortsbewohner, Jayland Walker, mit über 90 Kugeln beschossen hatte.

Das letztgenannte Vorkommnis war nur einer von fast 414 Fällen von Straßenschießereien zwischen dem 2. und dem 5. Juli, in denen 198 Menschen getötet und 542 verletzt wurden, in verschiedenen Teilen der USA. Das berichtet das Gun Violence Archive, eine gemeinnützige Gruppe mit begleitender Website und Social-Media-Plattformen, die jeden Vorfall von Waffengewalt in den Vereinigten Staaten katalogisiert.

Diese Zahlen sind erschreckend hoch, sogar in der historisch gewachsenen Waffenfreundlichkeit in den USA. Laut den Erhebungen dieser Gruppe ist 2021 die Zahl der Massenschießereien um 50 Prozent über den Jahresdurchschnittswert zuvor gestiegen, in 306 Fällen mit Todesfolge.

Der Grund dieser Krise ist offensichtlich: Die US-amerikanische Gesellschaft ist so gespalten, wie seit dem Bürgerkrieg im 19. Jahrhundert nicht mehr. Nach den umstrittenen Präsidentschaftswahlen im Jahr 2020 und dem Sturm aufs Capitol im Januar 2021 ist der Spalt zwischen den Republikanern und den Demokraten zu einem wahren Abgrund geworden.

Die Menschen in den Vereinigten Staaten sehen sehr enttäuscht und geradezu hilflos dem Verfall ihres politischen Systems zu. Es gibt kaum eine substanzielle politische Frage, in der es Einigkeit zwischen diesen verfeindeten Lagern geben würde.

Pro-life oder pro-choice?

Eines der bekanntesten Spaltthemen ist die Abtreibungsfrage. Am 24. Juni hat der Oberste Gerichtshof eine eindeutige Entscheidung hierzu gefällt. Einige Liberale behaupten, das Gericht hätte Abtreibungen verboten. Dabei haben die Richter lediglich die Ursprünge des US-amerikanischen Föderalismus beachtet und es jedem der 50 Bundesstaaten überlassen, zu bestimmen, ob er „pro-life“ oder „pro-choice“ ist.

Obwohl weniger als die Hälfte der Bundesstaaten – Großteils republikanisch regiert – tatsächlich Verbotsregelungen schaffen werden, haben Tausende von Abtreibungsbefürwortern große Demonstrationen in vielen US-amerikanischen Städten durchgeführt.  Unterstützt wurden sie von den Massenmedien, die den Obersten Bundesgerichtshof deutlich aufgefordert haben, das Urteil zu widerrufen und die gleichzeitig andere große Verbände zur undemokratischen Beeinflussung der Richter aufgerufen haben.

Die konservativen Bundesstaaten rechnen nun mit zahlreichen Fällen, in denen Frauen für einen Schwangerschaftsabbruch in einen liberalen Bundesstaat reisen. Noch ist offen, wie ein solcher Abtreibungstourismus vermieden werden kann. Auf der anderen Seite versprechen bereits verschiedene Unternehmen in den demokratisch regierten Bundesstaaten, alle Kosten im Zusammenhang mit einer Abtreibung für ihre weiblichen Angestellten zu übernehmen. Je länger die Spannungen in der Gesellschaft anhalten, desto mehr kapseln sich die beiden gegnerischen Gruppen jeweils ab. Genau wie 1861 stehen sie sich feindlich gegenüber, haben immer weniger gemeinsame Werte – es bleibt ihnen nur der aufkommende gegenseitige Hass.

Selbst wenn 2022 bei den midterm elections die Republikaner wieder stärker würden, zeichnet es sich bereits ab, dass die Menschen den Institutionen, von nationalen Medien bis zur Regierung nicht mehr vertrauen.

Wirtschaftlicher Niedergang

Zu der gesellschaftlichen und politischen Krise kommt nun die neue wirtschaftliche Depression. Im ersten Halbjahr 2022 hat die Inflation in den Vereinigten Staaten von Amerika das Hoch der 1980er Jahre wieder erreicht. Der prognostizierte jährliche Rückgang liegt bei minus zwei Prozent. Die Ölpreise sind explodiert, während Inflation und Lebensmittelknappheit zunehmen.

Die verantwortlichen Politiker können „die russische Aggression“ oder „den chinesischen Virus“ als Schuldige an diesen Problemen benennen. Doch auch wenn sie selbst ihren eigenen Worten tatsächlich glauben, so ist es in Wahrheit so, dass sie schlicht unfähig sind, diese Probleme zu lösen. Und dabei sind die dunkelsten Zeiten noch nicht einmal angebrochen.

Von Problemen im Inneren lenkt die Politik gerne mit Aktivitäten im Ausland ab. Das Weiße Haus nutzt diese Option bisher noch nicht offen. Voriges Jahr sind die US-Truppen aus Afghanistan unrühmlich geflüchtet. Und dieses Jahr haben die Vereinigten Staaten zwar die Ukraine zu der Konfrontation mit Russland angestachelt, sind jetzt aber nicht in der Lage, dem Land effektiv zu helfen noch ihren von Gas-, Öl- und Getreideknappheit betroffenen transatlantischen Verbündeten zu helfen.

Partnerschaft?

Jahrzehntelang war Washington ein exklusiver Partner der Alten Welt und der Garant für die Sicherheit in der EU. Aber dieses gehört nun einer Vergangenheit an, in der der US-amerikanische Staat mit sich einig war und seinen ursprünglichen Werten folgte, gleichgültig welche Partei auf dem Hügel in der Hauptstadt saß.

Während Europa derzeit dringend Energie und Lebensmittel benötigt, liefern die Vereinigten Staaten von Amerika proaktiv lediglich Angriffswaffen über den Atlantik an die Ukraine. Wenn es um wirtschaftliche Krisen geht, ist Washington unfähig seine eigenen zu lösen, geschweige denn jene Europas. Trotz gleichberechtigter Partnerschaft fordert es immer nur. Das Land will anderen seine sogenannten „liberalen Werte“ aufdrängen, seine Vorgaben sollen beachtet werden, die militärischen Ausgaben sollen auf zwei Prozent des BIP gesteigert werden, obwohl eine echte Freundschaft keine Einbahnstraße ist.

Der derzeitige US-amerikanische Ansatz erinnert an die Diktate des sowjetischen Moskau im Osteuropa während des Kalten Krieges. Der Zusammenbruch des Ostblocks und der pro-sowjetischen Regime auf dem europäischen Kontinent fing mit der Unfähigkeit des Kremls an, wirtschaftliche und gesellschaftliche Probleme seiner Verbündeten zu lösen. Zu dieser Zeit, Ende der 80er Jahre, war die UdSSR dem jetzigen US-Amerika in vielerlei Hinsicht ähnlich: Doppelmoral, Zensur der Medien, Lebensmittel-knappheit, ethnische Konflikte sowie eine alte, ineffiziente und korrupte Elite.

Sollten die europäischen Nationen der gleichen selbstmörderischen US-Agenda folgen – oder ihren eigenen Weg gehen?

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

47 KOMMENTARE

  1. In Incline Village, …, um den Klimawandel zu verhindern.
    ========
    die sollten sich „decline“ (abwärts)village nennen

  2. So sieht die NEUE WELTORDNUNG aus.

    Es formieren sich unterdessen die russlandfreundlichen BRICS Staaten zu einer immer größer werdenden Macht, vorn weg INDIEN. Indien wendet sich von der (einstigen) US-Weltmacht ab und auch andere Länder (Iran etc) folgen, nach dem Motto:

    „Wir trotzen der alten US dominierten Weltordnung“

    BRICS Länder:
    Brasilien
    Russland
    Indien
    China
    Südafrika

    (Schluss mit GREAT RESET, ein Ladenhüter für die Tonne)

    Die USA haben drei riesige unlösbare Probleme:

    Die Drogen
    Die Schwarzen
    Die Waffen

    zusätzlich
    Hunter BIDEN

  3. Interessant auch die Gleichzeitigkeit des selbstgewählten Niedergangs der BRD und der USA. Ebenfalls sind beids Staaten hemmungslos überschuldet. Großer Unterschied: die amerikanische Außenpolitik dient knallhart den eigenen, auch wirtschaftlichen Interesssen.

  4. Vor ein paar Tagen hieß es noch bei einer Börsensendung, das die US Wirtschaft brummt und die Arbeitsmarktzahlen
    Ganz toll sind.
    Was stimmt denn jetzt?

  5. Wenn man das alles zusammenzählt, ist doch völlig klar, warum die Zupfer bald wieder einen größeren Krieg brauchen…. Nur gut für sie, daß solche Länder mit genügend nützlichen Idioten und Volldeppen wie hier in Blödkartoffelland bereitstehen, um das alles mitzumachen und sich auch noch zum Bezahlen bereitfinden! )o:)

  6. jeanette Kairo, Ankara und Riad planen einen Antrag auf den Beitritt zum Format der BRICS-Staaten. Dies berichtete die Zeitung Iswestija am Donnerstag unter Berufung auf Purnima Anand, die Präsidentin des internationalen BRICS-Forums. Sie erklärte:

    „Alle diese Länder haben ihr Interesse an einem Beitritt bekundet und bereiten sich auf die Beantragung der Mitgliedschaft vor. Ich halte dies für einen guten Schritt, denn Expansion wird immer positiv gesehen und wird den Einfluss der BRICS in der Welt deutlich erhöhen.“

  7. Und Sitting Bull sitzt auf seiner Wolke und weiss nicht, ob er sich den Hintern ablachen oder sich schämen soll, wenn er sieht, was aus dem Volk geworden ist, das sein Volk besiegt hat.

  8. Wann erklärt uns Bundeskanzler Schlumpf eigentlich, welches Flüssiggas unsere Freunde uns verkaufen wollen, wenn sie doch selber unter Gasknappheit leiden?

    Nö!

  9. Warten Sie mal ab, wenn das der klimbt zu lesen bekommt: der wird Ihnen was erzählen von wegen Niedergang!

  10. […]Sollten die europäischen Nationen der gleichen selbstmörderischen US-Agenda folgen – oder ihren eigenen Weg gehen? […]

    In Westeuropa sieht es derweil nicht viel besser aus;
    hier ticken demographische Zeitbomben und es bahnen sich Umwälzungen an, die man sich momentan noch nicht vorstellen mag.

  11. .
    Der Westen ist ein Auslaufmodell.
    .
    Der Westen ist NICHT in der Lage Probleme zu beheben und komplett zu beseitigen. Ein Grund mag sein, dass sich viele staatliche Behörden an diesen Problemen, z. B. Mafia-Clans abarbeiten.. quasi.. Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen sind..
    .
    In einem funktionierenden Staatswesen, das DE nicht hat, würden solche arabischen Mafia-Clans ein für alle mal komplett ausgemerzt werden. Auch, wenn es sein muss, mit maximaler Gewalt.
    .
    Nicht so in DE..
    .
    da wird nur jahrelang festgestellt,
    wir sollten,
    wir könnten,
    wir hätten,
    wir wissen,
    wir beobachten.. und weiter bla bla bla..
    .
    DE ist KEIN Gesellschaftsmodell was andere Staaten übernehmen würden. Der degenerierte schwache Westen erschafft durch illegale Zuwanderung und offene Grenzen gewaltige Probleme und Kriminalität, kann sie aber nicht bekämpfen und lösen. Siehe den jahrzehntelangen Clan-Terror.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Problem mit Clankriminalität
    .
    Norddeutschland hat ein Problem mit Clankriminalität

    .
    Clankriminalität ist ein Problem in Niedersachsen. Wie sich diese Art der Kriminalität im vergangenen Jahr entwickelt hat, darüber wollen Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) und Justizministerin Barbara Havliza (CDU) am Montag informieren.
    .
    Es gehe um ein „gemeinsames Lagebild von Polizei und Justiz“, teilte das Landesinnenministerium mit. Schon zu Jahresbeginn hatte die Justizministerin eine engere Zusammenarbeit der Behörden angekündigt
    .
    https://www.mopo.de/im-norden/niedersachsen/norddeutschland-hat-ein-problem-mit-clankriminalitaet/
    .

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Clan-Kriminalitaet-Behoerden-decken-deutlich-mehr-Faelle-auf,clankriminalitaet156.html

    .
    .

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Clan-Kriminalitaet-Behoerden-decken-deutlich-mehr-Faelle-auf,clankriminalitaet156.html

  12. .
    Der Westen ist ein Auslaufmodell.
    .
    Der Westen ist NICHT in der Lage Probleme zu beheben und komplett zu beseitigen. Ein Grund mag sein, dass sich viele staatliche Behörden an diesen Problemen, z. B. Mafia-Clans abarbeiten.. quasi.. Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen sind..
    .
    In einem echten wehrhaften funktionierenden Staatswesen, das DE nicht hat, würden solche arabischen Mafia-Clans ein für alle mal komplett ausgemerzt werden. Auch, wenn es sein muss, mit maximaler Gewalt.
    .
    Nicht so in DE..
    .
    da wird nur jahrelang festgestellt,
    wir sollten,
    wir könnten,
    wir hätten,
    wir wissen,
    wir beobachten.. und weiter bla bla bla..
    .
    DE ist KEIN Gesellschaftsmodell was andere Staaten übernehmen würden/sollten. Der degenerierte schwache Westen erschafft durch illegale Zuwanderung und offene Grenzen gewaltige Probleme und Kriminalität, kann sie aber nicht bekämpfen und lösen. Siehe den jahrzehntelangen Clan-Terror.
    .
    DE hat fertig!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Problem mit Clankriminalität
    .
    Norddeutschland hat ein Problem mit Clankriminalität

    .
    Clankriminalität ist ein Problem in Niedersachsen. Wie sich diese Art der Kriminalität im vergangenen Jahr entwickelt hat, darüber wollen Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) und Justizministerin Barbara Havliza (CDU) am Montag informieren.
    .
    Es gehe um ein „gemeinsames Lagebild von Polizei und Justiz“, teilte das Landesinnenministerium mit. Schon zu Jahresbeginn hatte die Justizministerin eine engere Zusammenarbeit der Behörden angekündigt
    .
    https://www.mopo.de/im-norden/niedersachsen/norddeutschland-hat-ein-problem-mit-clankriminalitaet/
    .
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Clan-Kriminalitaet-Behoerden-decken-deutlich-mehr-Faelle-auf,clankriminalitaet156.html
    .

  13. GLEICHSTELLUNG = MAXIMALE
    AUSBEUTUNG AUCH DER FRAUEN

    Wie doof nur konnten Emanzen,
    Lesben & Männerhasserinnen sein?
    Sie wettern doch sonst immer gegen
    Kapitalismus.

    Finanziers des Kindsmordes,
    damit die weibl. Arbeitskraft
    nicht ausfällt:

    „Auf der anderen Seite versprechen bereits verschiedene Unternehmen in den demokratisch regierten Bundesstaaten, alle Kosten im Zusammenhang mit einer Abtreibung für ihre weiblichen Angestellten zu übernehmen.“

  14. Der Kommunist Krank Walter von der terroristischen Antifa hat ja heute wieder ganz deutlich gezeigt ,wes Geistes Kind er ist und wie sehr das deutsche Volk verachtet. Er ist im einstelligen IQ von Annelehne und Pumpen-Robert , selbst Claudia , diese Antisemitin, ist Krank-Walter wohl im unteren Viertel dieser Intelligenzbestien anzusiedeln . Sein Benehmen im Ahrtal und seine Phrasen sind wohl im IQ Bereich von -1 anzusiedeln und sind unerträglich . Eine solche Ballastexistenz bekommt im Jahr ca. 250000 € geschenkt , inkl. Dienstwagen + Benzin, Fahrer , Personenschutz usw.usw . In einem beheizten Schloss residiert er und ansonsten wohnt dieser Schmarotzer auf Kosten des Deutschen Volkes in einer Berliner Villa . Zeit, diese Parasiten endlich zum Teufel zu jagen .

  15. Fake oder nicht? Folgendes Zitat habe ich heute von US-Schauspielerin Angelina Jolie gefunden: „Araber und Moslems sind keine Terroristen. Die Welt sollte sich gegen Israel zusammenschließen.“ Mit solchen Leuten ist das beschriebene Dilemma auch kein Wunder!

  16. @ KlaKi 14. Juli 2022 at 16:17
    @ jeanette

    Kairo, Ankara und Riad planen einen Antrag auf den Beitritt zum Format der BRICS-Staaten. Dies berichtete die Zeitung Iswestija am Donnerstag unter Berufung auf Purnima Anand, die Präsidentin des internationalen BRICS-Forums. Sie erklärte:

    „Alle diese Länder haben ihr Interesse an einem Beitritt bekundet und bereiten sich auf die Beantragung der Mitgliedschaft vor. Ich halte dies für einen guten Schritt, denn Expansion wird immer positiv gesehen und wird den Einfluss der BRICS in der Welt deutlich erhöhen.“

    ***************************************

    Man kann nur hoffen, dass die BRICS nicht die Fehler der EU wiederholen und Expansion den Vorrang vor einer sinnvollen Prüfung der Eignung einräumen.

    Alle 3 genannten Kandidaten würden die BRICS hinunter ziehen.

  17. Danach wird die Welt anders aussehen, auch abhängig davon, wie die USA abzutreten gedenken.

  18. Psychos Only 14. Juli 2022 at 17:35

    Folgendes Zitat …

    Wo haben Sie das geschriebene gelesen ❓

    Irgendetwas ohne jegliche Quelleangabe in den Raum werfen kann schon den Straftatbestand des „Rufmordes, übler Nachrede, Verleumdung“, erfüllen.

  19. @lorbas

    Google: Angelina Jolie Islam. Dann auf „Bilder“ klicken. Und bitte meinen Zusatz mit dem Fake nicht übersehen…

  20. Der Niedergang der USA unterscheidet sich in nichts vom deutschen! Dieselbe gewollte, sebstmörderische Selbstzerfleischung westlicher Werte und Kultur seitens der extrem linksbesoffenen Intellektuellen die dort wie hier jetzt am Ruder sind. Die LÜGENMEDIEN wirken dort genauso wie in DE, wenn die Amis im Durchschnitt auch meist skeptischer sind als die Masse der gehirngewaschenen Deutschen. Trump wollte das Ruder herumreißen, wurde aber durch gezielten Wahlbetrug kaltgestellt. Es bleibt die Hoffnung dass er es noch einmal schaft.

  21. Die USA und damit der gesamte Westen haben sich mit ihrem woken Schwachsinn und ihren Kriegen komplett in die Sackgasse manövriert. Die zwei bevölkerungsmäßig größten Länder der Welt in Kombination mit den flächenmäßig größten und rohstoffreichsten der Erde – Game Over. Und ganz ehrlich gesagt: Um den „Westen“ mit seinem Gender-/Transgender-, Gaypride-, BLM-, Klima-, Öko- und Sonstwasschwachsinn ist es nicht im Geringsten schade.

  22. Auswaertiger 14. Juli 2022 at 19:01

    Es ist tatsächlich in fast allen westlichen Staten der selbe Wahnsinn, der zum Untergang und kulturellen und ethnischen Selbstmord führt.
    Ausgegangen ist dieser woke/Öko/Gay/Klima Unsinn übrigens von den US-Unies.

  23. dieser dreckskerl darf also zur waffe greifen. darf ich das dann auch? jeder andere ebenfalls? darf also jetzt jeder persönlich entscheiden wann der griff zur waffe legitim ist. sehr interessant herr gauk, dann passen sie mal gut auf sich auf.

  24. @ ridgleylisp
    14. Juli 2022 at 18:44

    100% Zustimmung!!!
    Seit Biden dort installiert wurde, ist es dort genau wie hier.
    Selbst die Worte, die benutzt werden sind gleich. Ist eine globale Schweiße

  25. „nicht die mama 14. Juli 2022 at 16:35
    Und Sitting Bull sitzt auf seiner Wolke und weiss nicht, ob er sich den Hintern ablachen oder sich schämen soll, wenn er sieht, was aus dem Volk geworden ist, das sein Volk besiegt hat.“

    Aber die amerikanischen Ureinwohner haben damals wenigstens noch gekämpft…!

  26. lorbas 14. Juli 2022 at 18:02

    Der Gratismutige schwingt mal wieder Reden.

    Einen Dreck würde er tun, er bringt es ja nichtmal über die Lippen, wer in Deutschland wen – nicht nur – auf Bahnsteigen angreift.

  27. Mit den Republikanern wäre es nie so weit gekommen ! Die Demokraten sind die links – grünen der USA und ruinieren das Land .

  28. Sehr guter und wahrer Artikel,
    nur der letzte Satz ist keine Frage mehr,
    sondern ein Muss.
    Weg von der Unterjochung und freie Partnerschaft
    mit Russland

  29. nicht die mama 14. Juli 2022 at 21:08

    lorbas 14. Juli 2022 at 18:02

    Der Gratismutige schwingt mal wieder Reden.

    Einen Dreck würde er tun, er bringt es ja nichtmal über die Lippen, wer in Deutschland wen – nicht nur – auf Bahnsteigen angreift.

    Gauck, genau der, der mit toleranzgeschwängertem, blinden Blick durch seine Securitygesicherte Welt läuft:

    Frau auf Gleise geschubst: Versuchtes Tötungsdelikt am Hauptbahnhof München – Zeugen verfolgen Täter

    Ein versuchtes Tötungsdelikt am Münchner Hauptbahnhof ging nochmal glimpflich aus: Eine Frau wurde auf die Gleise geschubst, die S-Bahn konnte aber bremsen. München – Am Donnerstagabend, 9. Juni, ereignete sich ein erschreckender Vorfall am Hauptbahnhof in München. Laut Pressebericht der Polizei befand sich eine 63-jährige Frau mit Wohnsitz in München am Bahnsteig eines S-Bahn-Gleises. Plötzlich wurde sie von hinten in den Rücken gestoßen, sodass sie in das Gleisbett fiel. Bei dem Sturz VERLETZTE sich die Frau LEICHT. Glücklicherweise wurde Passanten, die sich ebenfalls auf dem Bahnsteig befanden, auf den Vorfall aufmerksam. Mit verzweifelten Gesten machten sie den Zugführer einer herannahenden S-Bahn auf die Notsituation aufmerksam. Dieser reagierte schnell und leitete laut Polizei eine Notbremsung ein. 15 Meter vor der Frau, die sich zwischenzeitlich in den Schutzraum unter der Bahnsteigkante hatte begeben können, kam der Zug zum Stehen. Weitere Zeugen halfen der Dame anschließend aus dem Gleisbett heraus und wieder hoch auf den Bahnsteig. Dort wurden Erste-Hilfe-Maßnahmen …. (*erste hilfe aber leicht Verletzt)… durchgeführt. Später konnte die 63-Jährige auch wieder nach Hause gehen . Zeugen verfolgen Täter Weitere Personen, die sich zum Zeitpunkt des Vorfalls am Bahnsteig befanden, nahmen die Verfolgung des flüchtenden Täters – einem 26-Jährigen ohne festen Wohnsitz in Deutschland – …( etwa ein ausreisepflichtiger untergetauchter Fremdländer seit 2015 in D. ? )… auf. Sie alarmierten die Polizei, die den Mann widerstandslos im Zwischengeschoss festnehmen konnte.Laut Pressemitteilung der Polizei stellte sich im Rahmen der ersten Ermittlungen der Münchner Kriminalpolizei heraus, dass der 26-Jährige zuvor auch einen Hund am Bahnsteig getreten hatte. Das Kommissariat 11 hat nun die Ermittlungen wegen versuchten Mordes aufgenommen. „Der Tatverdächtige wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Frage, ob ein Haft- oder Unterbringungsbefehl erlassen wird, vorgeführt“, schreibt die Polizei.Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, blablabla. . . mimimim … klick ! https://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/muenchen-hauptbahnhof-versuchter-mord-frau-mann-gleise-schubser-sbahn-polizei-ztz-91603030.html

    Ein unbekannter Täter hat in der Nacht auf Freitag (10.06.2022) im Bereich des Hauptbahnhofs einen 57 Jahre alten Rollstuhlfahrer ausgeraubt. Der 57-Jährige wollte gegen 01.45 Uhr über den Ferdinand-Leitner-Steg in Richtung Klett-Passage fahren, als er aufgrund des vollständig entleerten Akkus seines Rollstuhls stehen blieb. Ein unbekannter Mann bot daraufhin seine Hilfe an und schob den Rollstuhlfahrer über den Steg. Plötzlich trat ein weiterer Mann von hinten heran, entriss dem 57-Jährigen die Handtasche und flüchtete in Richtung Eckensee. Der Mann, der den Rollstuhlfahrer geschoben hatte, rannte daraufhin ebenfalls in dieselbe Richtung davon. Ob die beiden Männer Komplizen waren, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der Täter, der die Tasche entriss, soll etwa 25 Jahre alt, dunkelhäutig, etwa 180 Zentimeter groß und schlank gewesen sein. Er trug ein rotes Nike-Oberteil sowie eine dunkle Hose. Der andere Mann kann nicht beschrieben werden. Zeugen werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 zu wenden.
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/5244584
    Du hast Folgendes gesendet:
    Somalier stößt 63-jährige Frau vor einfahrende S-Bahn auf die Gleise
    München. Am Hauptbahnhof hat ein 26-jähriger Somalier ohne festen Wohnsitz eine 63-jährige Frau mit voller Wucht auf die Gleise vor eine einfahrende S-Bahn gestoßen! Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes. Zuvor hatte der Somalier noch auf einen Hund am Bahnsteig eingetreten
    https://www.abendzeitung-muenchen.de/muenchen/frau-auf-gleise-geschubst-versuchter-mord-am-hauptbahnhof-art-821146

  30. KlaKi 14. Juli 2022 at 16:17

    jeanette Kairo, Ankara und Riad planen einen Antrag auf den Beitritt zum Format der BRICS-Staaten. Dies berichtete die Zeitung Iswestija am Donnerstag unter Berufung auf Purnima Anand, die Präsidentin des internationalen BRICS-Forums. Sie erklärte:

    „Alle diese Länder haben ihr Interesse an einem Beitritt bekundet und bereiten sich auf die Beantragung der Mitgliedschaft vor. Ich halte dies für einen guten Schritt, denn Expansion wird immer positiv gesehen und wird den Einfluss der BRICS in der Welt deutlich erhöhen.“

    ————————————

    Es werden immer mehr!

    Und in der EU werden es allmählich immer weniger.

    Die EU/NATO sind Auslaufmodelle so wie die Karottenhosen, die sich keiner mehr freiwillig anzieht,
    oder wie der Zylinder, den nicht mal die Schornsteinfeger mehr aufsetzen wollen.

  31. Barackler 14. Juli 2022 at 17:53

    @ KlaKi 14. Juli 2022 at 16:17
    @ jeanette

    Kairo, Ankara und Riad planen einen Antrag auf den Beitritt zum Format der BRICS-Staaten. Dies berichtete die Zeitung Iswestija am Donnerstag unter Berufung auf Purnima Anand, die Präsidentin des internationalen BRICS-Forums. Sie erklärte:

    „Alle diese Länder haben ihr Interesse an einem Beitritt bekundet und bereiten sich auf die Beantragung der Mitgliedschaft vor. Ich halte dies für einen guten Schritt, denn Expansion wird immer positiv gesehen und wird den Einfluss der BRICS in der Welt deutlich erhöhen.“

    ***************************************

    Man kann nur hoffen, dass die BRICS nicht die Fehler der EU wiederholen und Expansion den Vorrang vor einer sinnvollen Prüfung der Eignung einräumen.

    Alle 3 genannten Kandidaten würden die BRICS hinunter ziehen.

    ———————-

    Um die drei muss man sich keine Sorgen machen.
    Wenn die nicht funktionieren, dann werden sie einfach links liegen gelassen.
    Keiner wird da sanktionieren kommen.
    BRICS ist von anderem Kaliber als die Degenerierten der EU, die werden sich schon einig werden.

  32. „Sollten die europäischen Nationen der gleichen selbstmörderischen US-Agenda folgen – oder ihren eigenen Weg gehen?“

    Ihren eigenen Weg gehen. EU sofort auflösen, keinen Cent mehr in fremde Länder stecken, Illegale sofort raus alle. Und dann Spaß haben.

  33. Diedrich 14. Juli 2022 at 17:14; Nein, da bist du falsch informiert, nicht inkl. Dienstwagen sondern das alles kommt noch zusätzlich auf die Viertelmio drauf.

    Diedrich 14. Juli 2022 at 17:14; Die Jolie, die meiner Meinung nach nen völlig irreführenden Namen hat, gilt allgemein als Psycho. Lediglich die Prominenz verhindert, dass die in der Klapse landet. Gegen die soll selbst Maria Carey als normal gelten.

    bobbycar 14. Juli 2022 at 21:44; Am besten zurück zur EWG, freier Warenverkehr, aber das wars dann auch.

  34. George Orwells „1984“ nimmt Gestalt an:

    Meinungsfreiheit im Visier

    NRW richtet Meldestellen für nicht strafbare Äußerungen ein

    DÜSSELDORF. Die neue Landesregierung Nordrhein-Westfalens hat damit begonnen, Meldestellen für Äußerungen einzurichten, die vom Grundrecht auf Meinungsfreiheit gedeckt sind. Ziel sei es, „das Dunkelfeld der alltäglichen Diskriminierung abseits der strafrechtlich verfolgbaren Vorfälle zu erhellen, damit Politik auf dieser Basis bessere Präventionsmaßnahmen entwickeln kann“, teilte das Familienministerium auf Twitter mit.

    Dabei soll es ausschließlich um angebliche „Queerfeindlichkeit“, „antimuslimischen Rassismus“, „Antiziganismus“ sowie „anti-Schwarzen, antiasiatischen und weiteren Formen von Rassismus“ gehen.
    Vorbild sei ein bereits bestehendes System, das jetzt schon ermöglicht, mutmaßlich antisemitische Äußerungen anonym an linke Gruppierungen melden.

    „Mit diesem bundesweit einzigartigen System von Meldestellen wollen wir insbesondere auch die Diskriminierungsvorfälle registrieren, die unterhalb der Strafbarkeitsgrenze liegen und deswegen nicht in den polizeilichen Statistiken erfaßt werden“, begründete Landesfamilienministerin Josefine Paul (Grüne) den Schritt. Die Kosten für den Steuerzahler belaufen sich vorläufig auf 140.000 Euro. Mitte kommenden Jahres sollen die Meldestellen ihre Arbeit aufnehmen. Namen würden nicht gespeichert.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/nicht-strafbare-aeusserungen/

    Mein Nachbar schaut West Fernsehen ❗ Geschichte reimt sich.

  35. Wer soll die Fackel der Freiheit weitertragen, das ist die große Gefahr! Die große amerikanische Idee der Freiheit des frei geborenen Individuums, seiner unveräußerlicher Rechte und dem Recht jedes Einzelnen, in eigener Verantwortung nach dem Glück zu streben und aus und mit seinem Leben das zu machen, was seinen eigenen Vorstellungen entspricht. Leute, das ist eine heilige Sache und einzigartig in der unheilvollen langen Menschheitsgeschichte, wo Sklaventum und Despotismus normal und die Regel waren. Wie so etwas überhaupt sich einmal zum Durchbruch und zur Konstitution einer mächtigen Nation verhelfen konnte, wie ein Volk sich hinter dieser Idee versammeln, ihren kostbaren Wert erkennen und es innerlich annehmen konnte, grenzt an ein unbegreifliches Wunden, schaut man sich die lange Geschichte der Regierungen und Beherrscher der Völker an, die doch mehr oder weniger von ihren Untertanen sogar gewollt, geduldet und bejubelt wurden. So auch heute noch! In Europa, speziell Deutschland und selbst im Mutterland der Freiheitsidee, den USA, ist man heute wieder dem pseudoreligiösen politischen Gift des Linkstums in seinen schillernden Fassetten, mithin dem alten Todeshauch des Sozialismus/Kommunismus verfallen, wo Freiheit Sklaventum, Eigenverantwortung Egoismus und Gemeinwohlgefährdung und hart erarbeitetes Eigentum Ausbeutung und Dekadenz heißen, Menschenrechte aber nur lästige politische Hindernisse darstellen.
    Wo und wie wird die Freiheit also enden? Wird die Fackel verlöschen und vielleicht für immer vergessen werden? Kann sie überhaupt nochmals entzündet werden und ihr Licht sich in der Dunkelheit ausbreiten? Haben noch genügend Menschen in dieser Welt überhaupt noch einen Begriff und eine Vorstellung, wie schwer und welche Opfer es gekostet hat und wieder kosten könnte, sie trotz hoffnungsloser Aussichten wieder zu erlangen?
    Die Freiheit ist der wahre Wert! Uns frei zu entfalten, das zu tun und das lassen zu können, was uns beliebt, unser Leben nach dem ausrichten zu können, was uns innerlich bestimmt scheint. Gerade die USA haben doch gezeigt über sehr lange Zeit, wie überragend erfolgreich dieses System war. Bis auch sie dem neuen alten Gift der listigen Schlange des Sozialismus mehr und mehr verfallen und betäubt wurden und sich der Niedergang und die Fäulnis sich ihrer bemächtigt und sie in den Abgrund zieht.
    Heute wird Freiheit zumeist als nebensächlich angesehen, lieber wählt man Wohlstand oder lässt sich von den „Wohltaten“ des Staates versorgen, die abhängig machen und den Menschen entwürdigen. Hab und Gut aber mögen wir verlieren, im Winter frieren und in Sack und Asche gehen. Ohne die Freiheit aber ist alles nichts! Mit ihr werden wir alles andere gemeinsam auch erreichten und hinzubekommen. Ohne sie sind wir würdelose Sklaven und den Despoten verfallen, die zu unserem Schaden und unserer Versklavung unabsehbar herrschen werden.
    Was wollt ihr also?! Entscheidet euch und seid bereit, für das Richtige und wahrhaft Wertvolle Opfer zu bringen!

  36. Sehr gut, Glaukos.
    „…Bis auch sie dem neuen alten Gift der listigen Schlange des Sozialismus mehr und mehr verfallen und betäubt wurden und sich der Niedergang und die Fäulnis sich ihrer bemächtigt und sie in den Abgrund zieht. … “
    Für die Freiheit bin ich bereit, fast jedes Opfer zu bringen.
    Aber nicht mehr für die JUNGE FREIHEIT.

  37. Amerika gehört den Indianern, sie wurden von den Neusiedlern fast ausgerottet, mit einer Selbstverständlichkeit haben sich die Eindringlinge breit gemacht, was soll da nach 275-jähriger Geschichte, anderes herauskommen

Comments are closed.