Immer mehr Unternehmer sind gezwungen ihre oft alteingesessenen Betriebe zu schließen. Nicht selten folgt darauf der totale Absturz.

Von MEINRAD MÜLLER | Vor 20 Jahren galt obige Verlustaufzählung noch als Scherz in der Comedy-Sendung Tagesshow. Pech, wenn einem Betroffenen so viel an Unglück widerfuhr. Bei einer Flasche Bier in der Hand, auf dem Sofa sich gemütlich gemacht, ergötzte man sich mit Schadenfreude am Schicksal anderer. Man war ja nicht betroffen, es betraf ja nur anonyme andere. Doch jetzt, kommen die Einschläge näher und Schützengräben gibt es nicht.

Freiberufler, Selbstständige und Unternehmer, die wie das deutsche Wort selbstständig schon sagt, also selbst UND ständig arbeiten, finanzielle Risiken eingehen, bauen darauf, dass zumindest die Rahmenbedingungen stabil sind. Jetzt kommen auch diese Schwerarbeiter in einem erschreckenden Maße unter die Räder. Mit allen Konsequenzen: Firma weg, Frau weg, Haus weg.

Doch was nützten alle Künste der Betriebswirtschaft, der Innovation, des Marketings und der Werbung, wenn einem andere den Teppich unter den Füßen wegziehen? Die anderen sind jene, die die Blutadern der Energie durchschneiden, Lieferwege zuschütten, Einkäufe verhindern und Kontaktverbote mit langjährigen Kunden verlangen.

Was nützen jährlich Zehntausende neue Betriebswirte, Ingenieure und Marketingfachleute, wenn böse Mächte, anders als es an der UNI erzählt wurde, in die Speichen greifen und das fein austarierte Wunderwerk der Marktwirtschaft zum Stehen bringen? Marktwirtschaft funktioniert wie ein fein austariertes Uhrwerk: Fehlt ein Zahnrädchen, ja, dann stehen alle Räder still. Nicht ein „starker Arm“, wie es ehedem hieß, führte zum Stillstand, sondern politische und ideologische Federstriche am grünen Tisch.

Honorige Firmen, oft seit 200 Jahren existent, gehen pleite. Gehen wir davon aus, dass in diesen Betrieben nicht nur Dumme wirtschaften. Es sind oft die Klügsten, die in langen Auswahlverfahren an die richtige Stelle gesetzt wurden. Ziel eines jeden Unternehmens, das wird oft vergessen, ist nicht nur die Amortisation des eingesetzten Kapitals, sondern der Lebenserhalt des Unternehmens. Jeder Betrieb will leben, lange leben wie eine kraftvolle Eiche. „Läuft der Laden“ erst einmal rund, dann können auch die Arbeitnehmer guten Mutes sich trauen, ihr Häuschen langfristig zu finanzieren.

Kundenvertrauen aufzubauen, einen Markennamen zu schaffen, der zum Alltagswort wird, ist eine größere Kunst, als Gesetze zu entwickeln und diese dann mit staatlicher Gewalt durchzusetzen. Staatsdiener mit krisenfestem Einkommen sind persönlich kaum betroffen, wenn Zehntausende Firmen und somit Arbeitsplätze verschwinden. Die „Besoldung“ läuft ungetrübt weiter.

Einen aktuellen und traurigen Einblick, eine Chronologie des Firmensterbens, stellt der Journalist Egon W. Kreutzer tagtäglich auf seiner Internetseite zusammen. Es tut einem das Herz weh zu sehen, dass die Einschläge, die außerhalb der Einflussmöglichkeit der Betriebe liegen, niederprasseln wie Höllenfeuer. Produkte, die wir einst liebten, verschwinden aus dem Regal.

Firmenschließungen, der Todesmarsch der deutschen Wirtschaft.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

45 KOMMENTARE

  1. Ich kann da kein Mitgefühl empfinden.

    Das Volk hat dieses Schicksal selbst gewählt.

    Schaut euch nur die Prozente der GRÜNEN und Roten Antideutschen an.

  2. Deutschlands Rettung wird leider nur so geben, wenn es zum wirtschaftlichen Kollaps der BRD kommt, und somit das BRD-Sozialsystem kollabiert.

    Der BRD muss das Steuergeld ausgehen mit dem sie Deutschland zerstören.

  3. Duma-Sondersitzung ❗ Russland: «Balancieren gefährlich nahe an offener militärischer Konfrontation»

    Blick aus der Schweiz berichtet soeben:
    „Russland wirft USA Verschärfung des Ukraine-Kriegs vor“

    Amerika und andere Staaten hätten «eine Verschärfung der ukrainischen Krise» provoziert, erklärte die Sprecherin des russischen Aussenministeriums, Maria Sacharowa, am Dienstag in Moskau laut Blick.ch.

    Sie spielte damit offenbar auf westliche Waffenlieferungen für die Ukraine infolge des russischen Angriffskriegs an.

    «Washington und seine Verbündeten balancieren gefährlich am Rande einer offenen militärischen Konfrontation mit unserem Land – und das bedeutet einen direkten bewaffneten Konflikt zwischen Atommächten», fügte Sacharowa hinzu. Seit dem russischen Einmarsch in die Ukraine ist bei vielen Menschen die Sorge vor einer Eskalation der Lage gewachsen – auch, weil Kremlchef Wladimir Putin kurz nach Kriegsbeginn die Atomwaffen seines Landes in erhöhte Alarmbereitschaft versetzen liess.

    Weitere wichtige Informationen zur Reise des russischen Präsidenten in den Iran am 19. Juli im Artikel!

    https://www.blick.ch/ausland/der-krieg-in-der-ukraine-die-entwicklungen-des-konflikts-im-liveticker-id17193095.html

  4. Warum sagt mir mein Gefühl nur, dass sämtliche Dönerbuden, Shisha-Bars, türkischen Supermärkte und Call By-Shops auch die nächsten Krisen überstehen werden..?

  5. lorbas 12. Juli 2022 at 17:42

    Na dann soll die Annalena, der Scholz, Habeck und Co. mal tüchtig weiter eskalieren.

    die russischen Tschetscheneneinheiten scharen schon mit den Füßen,

    sie wollen nämlich auch Berlin säubern.

    Die wollen die Kriegstreiber einfangen. Die nächsten 12 Monate werden turbulent in der BRD. Auch der Untergang der BRD und des BRD-Systems ist nicht mehr auszuschließen.

    https://www.danisch.de/blog/2022/07/11/die-tschetschenen-wollen-bis-berlin/

  6. Mit jedem sterbendem Betrieb stirbt auch der Traum von selbstbestimmter Freiheit,
    mit jedem sterbendem Betrieb stirbt das Know-how und der Wohlstand,
    mit jedem sterbendem Betrieb steigt der Druck im System…
    es kommt einem vor wie ein böser Fluch.
    Man hätte behutsamer regieren müssen. Achtsamer. Nachhaltiger.
    Keiner hier möchte dieses neue Deutschland, auf welches sich insbesondere Grüne so freuen.

  7. Psychos Only 12. Juli 2022 at 17:45

    Die sind ja auch sehr wichtig – für die Geldwäsche.

  8. Solange es immer noch Leute gibt, die diese Kriminellen wählen und ihnen sogar das Wort reden, und solange sogar große Firmen diesen Dreck mitmachen, der sie morgen das Dasein kosten kann, solange sehe ich nicht viel Hoffnung, dem noch etwas entgegensetzen zu können als nur die ohnmächtige – als Verschwörungstheorie bekämpfte – Feststellung, alles das kommen gesehen und davor gewarnt zu haben, als noch Zeit war, etwas zu ändern.

  9. BePe 12. Juli 2022 at 17:59

    lorbas 12. Juli 2022 at 17:42

    https://www.danisch.de/blog/2022/07/11/die-tschetschenen-wollen-bis-berlin/

    Hmmm, der „Pimmel-Pianist“ verteidigt die „westlichen Werte“ (Hüstel, Räusper) und Kadyrow und die tschetschenischen Einheiten würden „in erster Linie den Islam, die islamischen Werte und die Größe des Allmächtigen“ verteidigen.

    Das kann ja „lustig“ werden.

    „Die heutige Ukraine (2016) ist ein handlungsunfähiges Land, welches gerade zerfällt. Das ist eine instabile Konstruktion, die keine Zukunft hat.“

    Dominique de Villepin – ehemaliger französischer Ministerpräsident (RT vom 08.12.2016)

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Zitate/Zitate88.htm

  10. Da gibt es nicht zu Lachen…man kann sich des Eindruckes nicht erwehren,
    dass hier eine Gruppe globaler Entscheider mit dem Lockdown private Firmen
    ins Aus befördern will, um eine marxistisch-planwirtschaftliche Welt zu
    formieren, mit nur wenigen Konzernen, die übrig bleiben. Banken werden
    schließen nur einige wenige vorab informierte „Freunde“ der Mächtigen
    werden übrig bleiben vollste Marktkonzentration!

  11. lorbas 12. Juli 2022 at 18:16

    „Das kann ja „lustig“ werden.“

    Ja, wenn dann die ganzen BRD-Änhänger zur Waffe gerufen werden. Die machen sich doch sofort in die Hose wenn sie die Einberufung bekommen. 🙂

    Mich brauch das System gar nicht erst zu fragen, ich bin ein deutscher Patriot und kämpfe nur für Deutschland und das deutsche Volk, aber sicher nicht für diese BRD und diese BRD-Gesellschaft. Was habe ich als Deutscher mit denen zu tun, NICHTS. Ich werde dann meine Familie in Sicherheit bringen, der Rest interessiert micht nicht.

    Ich frage mich eh, was sind das für Deutsche die derzeit ihr Leben und ihre Gesundheit für das BRD-Altparteiensystem riskieren. Das würde mir im Traume nicht einfallen.

  12. Charly1 12. Juli 2022 at 18:27

    80+X% der Menschheit hat sich jetzt vom Westen abgekoppelt, der Plan vom WEF ist gescheitert.

  13. „Psychos Only 12. Juli 2022 at 17:45
    Warum sagt mir mein Gefühl nur, dass sämtliche Dönerbuden, Shisha-Bars, türkischen Supermärkte und Call By-Shops auch die nächsten Krisen überstehen werden..?“

    Hm… vielleicht weil die alle sich im Umgang mit deutschen Gesetzen das Leben nicht unnötig schwer machen…?

  14. Kapitalismus war für die Roten seit Jahrzehnten immer „bäh“. Etwas, was man bekämpfen musste. Man erinnere sich nur an die „Stamokap“-Fantasien der 70er. Heute sind die Grünen die treibende Kraft den Mittelstand zu vernichten durch immer neue Auflagen und Verordnungen aber auch unter der CDU-Regierung unter dem unfähigen Wirtschaftsminister Altmaier gab es zu wenig Bereitschaft Risikokapital bereitzustellen für Startups denn die ersten Jahre geht es nicht ohne Fremdkapital..
    So haben eben andere Länder wie USA, aber auch Taiwan, das innovative Israel die Führung übernommen.
    Deutschland leistet sich dagegen immer mehr Politiker, Hofschranzen, Lakaien, „Experten“, welche genausoviel oder wenig wissen wie jeder normale Mensch, der durchs Leben geht und eine expldierende Zahl von „Flüchtlingen“, die im sozialen Netz versorgt werden müssen.
    Aber die Deutschen wollen es ausdrücklich so! Siehe die Umfragen, welche die selbstbewussten Grünen bei 23% sehen, der Union dicht auf den Fersen. In der Koalition müsste demnach eigentlich Habeck der Kanzler sein.

    Dazu: Heute beginnt das Genehmigungsverfahren für eine neue Gaspipeline von Brunsbüttel an der Unterelbe nach Uetersen bei Hamburg, wo Anschluss an das bundesweite Netz besteht. Die allmächtigen Umweltverbände, Bürgerinis und NGO’s, knietief verwurzelt in der Politik, laufen sich schon warm. Und in 5 Jahren ist die Genehmigung dann durch und in 10 Jahren liegt die Leitung.

  15. Ich hatte letztens ein Gespräch mit meiner Zustàndigen vom Finanzamt und sagte Ihr dass ich, wenn es so weiter Bergab geht nicht in Ihrer Haut stecken möchte, ich denke Sie hat es nicht verstanden….

  16. Die Auflistung der Insolvenzen ist gruselig!

    Sicher nicht nur den Corona-Maßnahmen geschuldet, aber zum Teil auch!
    Ich habe mit meinem wirtschaftlichen Laienwissen schon vor zwei Jahren gesagt, daß diese Corona-Hysterie Konsequenzen haben wird, die bei weitem (damals) noch nicht überschaubar waren. Von unseren schlauen Corona-Enthusiasten in der Politik hat daran aber niemand gedacht, es wurde ohne Sinn und Verstand einfach mit den Maßnahmen wild um sich geschlagen, man wußte kaum mehr an jedem neuen Tag, was jetzt erlaubt ist oder nicht. Ohne Rücksicht auf Verluste!

    Deutschland wird wirklich in eine große Krise geraten, dazu kommen jetzt noch die Provokationen, die man Rußland gegenüber durchführt, und natürlich die völlig verblödeten Waffenlieferungen an die Ukraine.

    Man führt aber jetzt noch Massenumzüge und -veranstaltungen durch; die Bordkapelle der Titanic spielte auch noch fröhliche Lieder, als das Schiff schon am Sinken war.

  17. Wussten Sie, dass der Preis für Erdgas in Europa seit Anfang 2020 um über 1.300 Prozent gestiegen ist?
    Noch mal:
    1.300 Prozent.
    In den USA stieg er an der Börse in New York jedoch nur um 183 Prozent seit Anfang 2020.
    In Europa hat sich der Preis also vervierzehnfacht und in den USA noch nicht einmal verdreifacht.
    Noch deutlicher fällt der Vergleich seit dem 8. Juni 2022 aus.
    Bis heute ist der Preis für Erdgas in Europa um weitere 113 Prozent gestiegen, aber in den USA, an der New Yorker Börse ist er um 28 Prozent gefallen.
    Jeder kann diese Entwicklungen überprüfen, anhand von Charts der US-Nachrichtenagentur Bloomberg.

    US-Präsident Joe Biden sagte beim G7-Gipfel Ende Juni:
    „Was kann Russland aushalten und was ist Europa bereit auszuhalten?“
    Richtig, denn die USA müssen nichts davon „aushalten“.
    Europa und vor allem Deutschland und Russland müssen was aushalten, nicht Nordamerika.

    Die US-Elite lacht sich praktisch ins Fäustchen.

  18. In dem Falle greifen Ideologen in die Speichen, nicht nur aus ihrer Inkompetenz heraus, sondern aus Bösartigkeit. Denn selbst Studienabbrecher oder Leute ohne abgeschlossene Ausbildung können sich erklären, dass ihr Wüten Millionen Menschen die Existenz kostet und damit sehr viele auch das Leben. Es ist an jedem einzelnen, dafür Sorge zu tragen, dass diese Ideologen verschwinden, und zwar schnell.

  19. Mein Mitgefühl hält sich auch sehr in Grenzen mit wenigen Ausnahmen. Die meisten Unternehmer haben sich mit Staatsknete ruhig stellen lassen, ohne zu bedenken das sie sich damit staatsabhängig machen. Meine Frau ist selbstständig, ihr Steuerberater wollte ihr auch gleich Staatskohle verschaffen, obwoh sie diese gar gebraucht hätte, sie hat dankend abgelehnt. Hätte der Handel, die Gastronomie usw. bei den ganzen Lockdowns nicht mitgemacht wären sie kaum durchsetzbar gewesen. Die fette Rechnung kommt noch, da wird es heulen und Wehklagen geben. Teilweise auch ein Stück „Marktbereinigung“

  20. Selbständig heisst nicht, selbst immer dasselbe zu tun, sondern für sich selbst zu stehen.

  21. 1.4.1993 beginn meiner selbststädigkeit. da kann ich mir heute noch gratulieren. einfach war das nie aber befriedigender als die leitenden geschichten davor.

  22. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 12. Juli 2022 at 17:34

    Ich kann da kein Mitgefühl empfinden.
    Das Volk hat dieses Schicksal selbst gewählt.
    Schaut euch nur die Prozente der GRÜNEN und Roten Antideutschen an.
    ————————–

    Mal bedenken wer was wählt: Diese Unternehmer haben bestimmt nicht diese grünen Kommunisten gewählt. Und die diese gewählt haben, denen sind die Unternehmer ja egal. Auch bedenken dass die Invasoren bevorzugt links wählen, und denen sind die deutschen Unternehmer noch egaler!

  23. Ich habe während meines Berufslebens mehrere Betriebe von innen kennen gelernt, die heute nicht mehr existieren, in allen Fällen selbstverschuldet. Ein Analphabet als Produktionsdirektor und ähnliche Spässe, wenn so was gut gehen würde, wären ja alle blöd, die was gelernt haben und sich angestrengt haben.

  24. Rentnerin wohnt auf Campingplatz, weil sie ihr Haus nicht mehr zahlen kann – kein Einzelfall
    Menschen mit geringem Einkommen stehen immer mehr unter Druck. Der Grund dafür ist die Inflation. Eine Rentnerin musste nun aus ihrem Haus ausziehen und lebt nun auf dem Campingplatz. Sie konnte die Kosten für das Haus nicht mehr tragen. Die Frau ist allerdings nicht die Einzige.
    https://www.karlsruhe-insider.de/news/rentnerin-wohnt-auf-campingplatz-weil-sie-ihr-haus-nicht-mehr-zahlen-kann-kein-einzelfall-104013

  25. Ich habe jeden, den ich kannte, schon vor langer Zeit davor gewarnt.
    Niemand hat das interessiert.
    Ihr alle habt das so gewollt, denn euch passiert ja nix. Ihr seid alle unersetzlich.
    Und irgendwie gefallen mir jetzt solche Schicksale, die ja überhandnehmen.
    Ich habe 5 Jahre Harz 4, dieses System der Nötigung, Erpressung, Zwang, Lügen, Erniedrigung hinter mir.
    Jetzt seid ihr dran..ja genau ihr, die über die Arbeitslosen geschimpft und gekotzt haben.

    Ja, ja, jetzt ist das Geschrei groß.

    Voll rauf auf die Schnauze.
    Lest mal den Fallersleben“deutsche Verzweiflung“.

  26. „Das Volk hat dieses Schicksal selbst gewählt.“
    ist ein Zitat aus dem Film „Der Untergang“
    die letzten Tage im Führerbunker mit Bruno Ganz als A.H.

    Seit Gründung der GRÜNEN hat sich das Alter ihrer Wählerschaft geändert: Von 80 Prozent ist der Anteil der unter 35-Jährigen auf unter 30 Prozent gesunken. Auch die soziale Zusammensetzung hat sich gewandelt. Die Wähler der Partei haben überdurchschnittlich hohe Einkommen und sind vornehmlich im Dienstleistungs- und Bildungsbereich beschäftigt.

  27. Mit Firmen und Marktanteilen ist es wie mit Geld, das ist nicht weg, das hat ein Anderer.

    Wenn man sich die Liste durchschaut, sind da recht viele bekannte Namen drunter, die ihre Geschäftstüchtigkeit und die Funktionalität ihres Geschäftsmodells über Jahrzehnte hinweg unter Beweis gestellt haben.
    Demnach sind andere „Umstände“, wie beispielsweise das rückläufige Konsumverhalten überbesteuerter Bürger, die eigene Überbesteuerung, die Verteuerung von Energie und die allgemeine Inflation für die Pleiten verantwortlich.

    Danke, Hampel.

    Ein schwacher Trost, dass es auch Leute betrifft, die die derzeitige Situation durchaus befeuert haben wie zum Beispiel die Entwickler des Staatstrojaners, die dem gleichnamigen Müncher Öko-Verein „Green City“ angeschlossene Aktiengesellschaft und die Fotoabteilung des Kölner Stadtanzünders.

  28. „Truman 12. Juli 2022 at 20:26
    Ich habe während meines Berufslebens mehrere Betriebe von innen kennen gelernt, die heute nicht mehr existieren…“

    Ja, so etwas kenne ich auch, bei manchen Firmen habe ich mich immer gewundert, daß sie nicht schon früher aufhörten und bei Anderen hat einen nichts gewundert, wenn man sie eine Zeitlang „arbeiten“ sah…! (o:)

  29. OT

    Dieter Hallervorden (86) hat seine
    Pflegerin 😉 Christiane Zander (56)
    vor einem Monat geheiratet.
    https://www.bz-berlin.de/unterhaltung/dieter-hallervorden-und-christiane-zander-haben-geheiratet
    Dies wird seine Kinder u. Erben,
    aus den ersten beiden Ehen, freuen.
    Dann müssen sie demnächst keine Windeln
    wechseln, sich nicht um Pflegedienst,
    Sanitäter u. Notarztbesuche kümmern.
    Aber das Erbe teilen.

    Dieter Hallervorden hat vier Kinder: Sohn Dieter jun. (* 1963) und Tochter Nathalie (* 1966) aus seiner ersten Ehe mit Rotraud Schindler (* 1940) sowie eine weitere Tochter Laura (* 1986) und Sohn Johannes (* 1998)[6] von seiner zweiten Frau Eleonore Maria (Elena) Blume (* 1961), mit der er 25 Jahre verheiratet war.[7] Dieter Hallervorden ist seit etwa 2015 mit der ehemaligen Stuntfrau Christiane Zander (* 1970) liiert, die er am 10. Juni 2022 heiratete.[8][7][9][10]

    Er wohnt abwechselnd im Château de Costaérès auf einer Insel vor der bretonischen Küste, das er 1988 erworben hat,[11] und in Berlin.[12]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_Hallervorden

    +++++++

    Mähroboter gefährlich für Igel,
    besonders wenn die Geräte nachts
    laufen. Die angefahrenen Tierchen
    verbluten elendig.

  30. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 12. Juli 2022 at 17:34

    Ich kann da kein Mitgefühl empfinden.
    Das Volk hat dieses Schicksal selbst gewählt.
    ——————

    Da schließe ich mich voll an. Dieses Volk lernt nichts dazu, bevor es nicht mit der Schnauze im Dreck liegt.
    Dümmste Politik der Welt, aber immer ein großes Maul.

  31. Wenn man davon ausgeht, dass jeder Maskenträger ein obrigkeitshöriger Altparteienwähler ist, bekommt man ein ziemlich gutes Abbild von den politischen Verhältnissen in Deutschland. Heute erkennt man die Mitläufer des Systems am Stofflappen im Gesicht. Mit Freiheit und Selbstbestimmung können Schafe nichts anfangen. Sie trotten wiederkäuend in der grossen Herde mit und lassen sich regelmässig ihre Wolle scheren. Keine guten Aussichten für unser Land!

  32. „Hans R. Brecher 12. Juli 2022 at 23:43
    Wenn man davon ausgeht, dass jeder Maskenträger ein obrigkeitshöriger Altparteienwähler ist,…“

    Es ist mit Sicherheit kein Zufall, daß sowohl „Der Hauptmann von Köpenick“ als auch „Der Untertan“ aus deutscher Prduktion stammten. In keinem anderen Land wären diese beiden Geschichten solche grandiosen Erfolge geworden. DAS macht uns keiner nach…!

  33. @ Hans R. Brecher 12. Juli 2022 at 23:43

    Wenn man davon ausgeht, dass jeder Maskenträger ein obrigkeitshöriger Altparteienwähler ist, bekommt man ein ziemlich gutes Abbild von den politischen Verhältnissen in Deutschland. Heute erkennt man die Mitläufer des Systems am Stofflappen im Gesicht. Mit Freiheit und Selbstbestimmung können Schafe nichts anfangen. Sie trotten wiederkäuend in der grossen Herde mit und lassen sich regelmässig ihre Wolle scheren. Keine guten Aussichten für unser Land!

    ——————————————————————————————————————–

    Wenn es nur das wäre, viele tragen eine teurere FFP2 Maske als Kinnschutz, weil Sie dann besser atmen können. Der nackte Schwachsinn von vollständigen Vollidioten. Die sind sogar noch zu dämlich, um zu begreifen, wie die Masken überhaupt wirken sollen !

  34. M. KLONOVSKY
    Die Richterin des Bundesverwaltungsgerichts, die einen Impfbefehl für Soldaten abgesegnet hat, wurde promoviert zum Thema:

    „Der Verzicht auf Grundrechte, insbesondere im Rahmen der Einwilligung in die Anwendung neuerer humangenetischer Diagnose- und Therapieformen”. Und zwar anno 1999.

    Das ist ja endlich mal ein Exempel von fachlicher Expertise, gepaart mit Antizipationsvermögen!
    https://www.klonovsky.de/2022/07/11-juli-2022/

  35. In meinem persönlichen Umfeld sehe ich dieses ABSCHLACHTEN des deutschen Mittelstandes mit eigenen Augen. Es ist furchterregend wie Traditionsunternehmen und einst motivierte Selbstständige von der künstlich erschaffenen politisch organisierten Situation in die Knie gezwungen werden. Haben Sie schon mal einen Erfolgstypen im Maßanzug weinen sehen? In einer geschäftlichen Besprechung? Ich schon.

    Nur, wer meint das die derzeitige Situation „zufällig“ wäre – Wie ist wohl die DDR an die „Volkseigenen Betriebe“ gekommen? Alles schon mal dagewesen……

    Buntschland SR, Teilrepublik der EUDSSR, im 1 Jahr unter Scholz
    Peter Blum

  36. Halb so schlimm!
    In meiner Kleinstadt mit 40K Einwohnern sind auch etliche alteingesessene Geschäfte pleitiert.
    Wurden aber schnell ersetzt duch lukrative aufstrebende „FAMILIEN-Gewerbe“ in DÖNERHANDEL, NACHT-KIOSKGESCHÄFT, BARBERSHOPBUSSINESS, FRISURHANDWERK, NÄHEREIBETRIEB und SPIELHÖLLEN/WETTBÜRO-Freizeitangebot
    Somit ist auch der aufstrebende AUFSTOCKUNGS-GELDWÄSCHE-SCHWARZARBEITS Bereich abgesichert..

  37. Der SOMMER-SCHLUSS-AUSVERKAUF initiiert durch die „Volksparteien“ nimmt Fahrt auf!

  38. Ein Blick auf die „WAHLMODALITÄTEN“ BERLINS sollte jedem die Augen öffnen!
    Waren die anderen Bundesländer einfach nur schlauer?

  39. An brontosaurus 13. Juli 2022 at 10:45

    Sehe ich genauso. Filialen von Western-Union und Moneygram, Gebrauchthandy-Läden,
    Tätowierstudios und viele weitere, die noch zu nennen wären.

    In Hannover schlossen in den letzten Jahren sämtliche Schreibwaren-Fachgeschäfte.
    Naßklebende Briefumschläge (ich benutze sie für Unterlagen, die ich nicht lochen will)
    musste ich jetzt bei Amazon bestellen.

Comments are closed.