Bandera-Verehrer Melnyk legt sich jetzt mit deutschen, linken Intellektuellen an, die Friedensverhandlungen der Ukraine mit Russland wollen.

Von KEWIL | Kaum hatte eine Gruppe von öffentlich bekannten Personen in der ZEIT wieder einen Waffenstillstand in der Ukraine gefordert, kotzte sich der permanent unverschämte Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, auf Twitter wieder aus:

Nicht schon wieder, what a bunch of pseudo-intellectual loosers Ihr alle Varwicks, Vads, Kluges, Prechts, Yogeshwars, Zehs & Co. sollt euch endlich mit euren defätistischen „Ratschlägen“ zum Teufel scheren. Tschüß

Seit wann hat ein pseudo-intellektueller Ukrainer hier zu bestimmen, wer sich „zum Teufel scheren“ soll? Noch dazu ein bekennender Nazisympathisant, wie es Melnyk einer ist. Gerade zur gleichen Zeit verteidigte er nämlich wieder einmal den ukrainischen Faschisten Stepan Bandera, der mit Hitler verbündet war und in Israel als Kriegsverbrecher gilt.

Für Melnyk und den Westen der Ukraine ist der Mörder Bandera aber ein Nationalheld. Und vergessen wir die verbrecherischen Ultras aus dem Asow-Regiment in Mariupol nicht, die einen Bandera-Kult betrieben.

Trotzdem ist es unerträglich und leider wahr, dass die Politik der BRD von der Ukraine bestimmt und vorgegeben wird. Alle Wünsche, Vorgaben und Befehle kommen täglich vom Lautsprecher Selenski aus Kiew, der weitergibt, was seine dunklen Hintermänner dort oder in Washington ihm auftragen.

Jeder deutsche Politdarsteller muss auch mindestens ein Mal in die Theaterwerkstatt dieses Clowns nach Kiew und seinen Kotau machen. Und wer Kiew hier dann nicht folgt, wird von Kettenhund Melnyk angebellt, angeschnauzt und gebissen.

Und da unsere Regierung keinerlei Ehre im Leib trägt, wirft sie diesen unverschämten „Botschafter“ auch nicht raus, selbst wenn sich sogar die Ukraine schon vorsichtshalber von Bandera-Fan Melnyk distanziert. (Weiterer Link mit Links zum Appell bei TP, und hier Melnyks Zitate zu Bandera!)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

105 KOMMENTARE

  1. Es ist eigentlich nur damit zu begründen, das unsere Politiker einen masochistischen Ehrgeiz haben, sich beleidigen zu lassen und dass ihnen die Intelligenz fehlt, eine Beleidigung als solche zu erkennen.

  2. Natürlich sollte dieses Melnyk endlich in die Wüste geschickt werden !

    Er wird seiner gerechten Strafe nicht entgehen, wenn nicht hier, dann auf alle Fälle im Jenseits, denn
    JEDER Mensch lebt ewig, es ist nur die Frage, WO er die Ewigkeit verbringt und in der Haut von diesem
    Melnyk möchte ich auf gar keinen Fall stecken !

  3. Das Melnyk ein Banderas Fanboy ist, muss doch aber selbst der/die/das Blödeste der bunten
    Hampel Truppe in Bürlin schon mitbekommen haben.

  4. Man mag Scholz mögen oder nicht aber ob er eine „Leberwurst“ ist oder nicht bestimmen die Deutschen immer noch selber! In jedem anderen Land hätte man den frechen, unverschämten Hass-Botschafter schon längst rausgeschmissen. Geh‘ an die Front, kämpfe wie ein Mann und trage die Konsequenzen aber lass‘ uns in Ruhe.

  5. Melnyk bringt den Deutschen nahe, daß es in der Ukraine offenbar tatsächlich sowas wie Nazi-Bewunderer gibt. Diese Aufklärung ist vielleicht gar nicht so verkehrt.

  6. ghazawat 1. Juli 2022 at 15:15

    Ja, es scheint auch so, daß Personen jedweden Migrationshintergrundes sich für gehobene politische Positionen in Deutschland dadurch qualifizieren, daß sie sich gegenüber dem Deutschen in irgendeiner Form abfällig äußern.

  7. Die Freunde der Faschisten sitzen in Kiew, Warschau, im Baltikum, London und Washington. Das Bundesamt für die Autobahnen bemalt alle Brückenpfeiler auf der Ost – West – Transit – Autobahn in blau – gelb. Solle sich noch ein Russe auf deutsche Autobahnen trauen. Die Autobahn der Freiheit sind jetzt streng in blau – gelb.

  8. An Biden, Baerbock, Selensky und Co:
    Friedenspolitik heißt nicht, einen Krieg zu gewinnen, sondern ihn zu verhindern!

  9. Melnyk ist Ukrainer und das alleine reicht schon aus, dass man ihn nicht übermäßig kritisieren darf. Dass er jemals bei uns rausgeschmissen wird, halte ich für undenkbar.Seine Sympathie für Bandera passt aber nicht in das Bild, das gerne von Ukrainern als Opfer von WK2 verbreitet wird.

  10. Hat sich auch nur einer hier einen Blick auf die Liste der Unterzeichner geworfen?

  11. @ zarizyn 1. Juli 2022 at 15:19

    Das Melnyk ein Banderas Fanboy ist, muss doch aber selbst der/die/das Blödeste der bunten
    Hampel Truppe in Bürlin schon mitbekommen haben.
    – – – – –

    Ich glaube ja, die Rot-Grünen stehen total auf Hitler u. die Nazizeit.
    Wenn man Aussagen dieser Personen zu Corona u. Ukraine liest, meint man im Stürmer von J.Streicher zu stehen. Auch die täglichen Wiederholungen seit Jahrzehnten im ÖR über die SS u. Hitler sprechen Bände, wie es um die Haltung dieser Personen steht. Die hätten gerne so ein Regime, wo nur sie bestimmen können, was Richtig ist – weit sind wir ja nicht mehr davon entfernt.

  12. Maxi9 1. Juli 2022 at 15:37

    Melnyk ist Ukrainer und das alleine reicht schon aus, dass man ihn nicht übermäßig kritisieren darf. Dass er jemals bei uns rausgeschmissen wird, halte ich für undenkbar.Seine Sympathie für Bandera passt aber nicht in das Bild, das gerne von Ukrainern als Opfer von WK2 verbreitet wird.

    Die Ukraine war ein enger Verbündeter Deutschlands und die Sowjetunion hat dort unbestritten nun mal vielfach schlimmeres angerichtet als Deutschland und tiefe Spuren hinterlassen.

  13. Aha, die Polen haben protestiert, unsere Politkriecher nicht

    Der Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, hat mit seinem erneuten Bekenntnis zum umstrittenen früheren Nationalistenführer Stepan Bandera (1909–1959) für Verärgerung in Polen gesorgt. Nachdem Melnyk Bandera in einem Interview erneut verteidigt hatte, sah sich das ukrainische Außenministerium nun offenbar zu einer Stellungnahme gezwungen.

    SPIEGEL

  14. Letztendlich wird Melnyk ausgewiesen werden – aber nicht, weil er Deutsche, sondern weil er Polen beleidigt. Und bis dahin sehe ich in ihm die Bestätigung meines Ukraine-Weltbildes: was macht er mir die Welt doch einfach!

  15. Der dumme SPIEGEL verrät, dass Bandera in der Westukraine beliebt ist. Aber das ist genau die Ukraine, die gegen die Russen Krieg führt. Die Ostukraine will zu Russland, ihr doofen Kritzler:

    Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Fassung des Textes hieß es, Bandera werde in der Ukraine verehrt. Wir haben präzisiert, dass es auch in der Ukraine eine kontroverse Debatte über ihn gibt und sich die Verehrung seiner Person vor allem auf die Westukraine konzentriert.

    https://www.spiegel.de/ausland/andrij-melnyk-aussenministerium-in-kiew-distanziert-sich-nach-aeusserungen-von-botschafter-a-7b8dfe04-535a-4140-921b-fda7f6f110ab

  16. Placker
    zu der Zeit waren ja auch schon WKAs sehr beliebt,
    also haben die Grünen das auch von den Natsiehs geklaut,
    ganz zu Anfang in den 70er gab es tatsächlich noch „völkische“ Grüne,
    ich glaube mich an Baldur Springmann zu erinnern

  17. Auch die Leserkommentare im Spiegel und anderen Blättern schauen!

    Da ist kaum keiner für Melnyk!

  18. Meine „VERPI§§ DICH UND GEH NACH HAUSE“-Postkarte hat Ihm sein Botschaftspersonal wahrscheinlich garnicht auf den Stapel mit der Eingangspost gelegt. @alle PI-news Leser und Kommentatoren, es wird Zeit für Euch, dem sogenannten Botschafter der Ukraine eine Postkarte in seine Botschaft zu schicken. Tenor: er ist hier in Deutschland unerwünscht, seine Äußerungen gegenüber seinem Gastland sind unflätig und unverschämt. Also Postkarte und Briefmarke besorgen und dann aber auch abschicken. Die Adresse der Botschaft der Ukraine findet sich im Internet. Auf geht´s!
    H.R

  19. „Trotzdem ist es unerträglich und leider wahr, dass die Politik der BRD von der Ukraine bestimmt und vorgegeben wird….“. Das ist nicht richtig. Das Drehbuch kommt aus den USA, die Statisten sitzen in Kiew.
    Die Leittragenden sind alle vom Krieg Betroffenen und letztlich die Völker, die sich dieser „Allianz“ angeschlossen haben.

  20. 14:30 Die Ukraine hat 70.000 Panzerabwehrwaffen aus dem Westen erhalten. Etwa ein Drittel davon ist zerstört oder verloren gegangen. Nach Angaben von Go and See werden immer mehr dieser Einheiten als Trophäen in die russischen Streitkräfte übernommen.

    12:33 Die Misserfolge der AFU führen zu einem Anstieg der Zahl der Deserteure und Ausreißer, ein unorganisierter Rückzug bestimmter Einheiten der Lissitschansker Truppen wird festgestellt.
    ……………………………………………………………………………………………………………………………
    Der gute Mann muß jammern, weil bald sein Posten frei wird!

  21. Ich habe gelernt,
    meine Rechte enden wo die Rechte des Anderen Beginnen!
    Das gilt im Kleinen wie im Großen.
    Andrij Melnyk sind genau die Typen die keine Grenzen abzeptieren.
    Ich bin froh das immer mehr Aufwachen und sehen für was der Herr Botschafter steht.
    Auch sollte die Nato sich nicht zuweit aus dem Fenster lehnen das kann Ganz Schnell nach Hinten losgehen.
    Meine Meinung

  22. .
    .

    Russland MUSS gewinnen!

    .
    Der Kotzbrocken Andrij Melnyk muss verlieren.
    .
    Seit dem ich den Melnyk kenne, hasse ich die Ukrainer. Vorher waren sie mir egal..
    .
    .
    Melnyk zeigt aber schön auf wie Eierlos, rückgratlos und inkonsequent dt. Politiker/dt. Regierung ist. Sie lassen sich beleidigen und drängen und sie beklatschen und hofieren diesen Melnyk auch noch. Da zeigt sich schön wie entartet die Hampel -regierung ist. Melnyk nutzt nur die Dummheit und Schwäche der Deutschen für sich aus und kommt damit durch. .
    .
    .

  23. OT
    Film Tip
    BR TV. 00.35 Uhr
    Shorta
    Polizisten lost im kuff.nuck.en Viertel in Kopenhagen
    In vielen Gegenden schlands sieht es wohl nicht besser aus

  24. .
    Theo65 1. Juli 2022 at 16:10
    .
    14:30 Die Ukraine hat 70.000 Panzerabwehrwaffen aus dem Westen erhalten. Etwa ein Drittel davon ist zerstört oder verloren gegangen.
    .
    Hatte letztens gelesen, das viele ukrainische Soldaten die westlichen Waffen gar nicht benutzen.. Naja die werden dann an die Mafia-Clans weltweit vertickt.. Da sind die Ukraine ganz kreativ..
    .
    Ein Teil der Panzerbrechenden Waffen kommt nach Dummland-DE wieder zurück.. Polizei, Richter, Staatsanwälte und Politiker können sich schon mal warm anziehen.
    .
    Die Clans in DE werden sich gut rüsten..

  25. Apropos Teufel

    Der Satan fährt auch in den Leib eines eitlen
    46-Jährigen im Anzug, mit Brille, Vollbart,
    Toupet* u. garstigem Mundwerk.

    Wann nimmt der Haß-Laffe endlich die
    Bandera-Knochen(Vater u. Tochter) aus
    München mit in die Ukraine? Natürlich
    oneway für alle drei.

    Wir mauern über die gewonnene Fläche
    ein Toilettenhäuschen für M W D oder
    legen einen Hunde-/Haustierfriedhof an:
    Opa Ernst trauert um seine Mischlingstöle
    https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas#Varianten
    Andy u. Oma Erna um ihre Katze Steffi.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Stefan

    +++++++++++++++++++

    *Muß nicht sein, behaupte ich einfach…

  26. Völlig egal, wen die Ukrainer sich historisch zum Vorbild nehmen. Sie sind zu 100% für sich und haben, obwohl die ukrainische Nation so gut wie keine Geschichte hat, einen ultranationalistischen Kult errichtet, einen klaren Feind definiert und mobilisieren die Militärmacht Nr. 1 und deren Vasallen. Vorbildlich.

  27. Wegen Leuten wie Melnik wurden früher Kriege erklärt.

    Oh, Moment mal…

    —————————————————

    Das_Sanfte_Lamm 1. Juli 2022 at 15:37

    Hat sich auch nur einer hier einen Blick auf die Liste der Unterzeichner geworfen?

    Ja, aber der Feind meines Feindes ist nicht automatisch mein Freund.

    Es steht Melnik einfach nicht zu, sich über deutsche Ukraineernährer aufzuregen, auch dann nicht, wenn es Ar***löcher sind, die ihre Meinung äusern.

  28. .
    .
    Wie viel Kilo Gold und Mio. Euros/Dollar hat Andrij Melnyk wohl schon aus der Ukraine geschafft?
    .
    DE buttert ohne ende Mrd. über Mrd. in die korrupte Ukraine und die ukrainischen Politiker schaffen es wieder raus… Voll verarsche..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Diplomaten wollten 16 Kilo Gold
    .
    und große Mengen an Bargeld
    .
    aus der Ukraine schmuggeln

    .
    In der Ukraine scheinen offenbar nicht alle an einen glorreichen Sieg des Ex-Komikers und heutigen Präsidenten Selenskyj zu glauben. Unter dem Deckmantel “diplomatischer Immunität” versuchten Vertreter der ukrainischen Botschaft in Polen große Mengen an Geld und Gold außer Landes zu schmuggeln. Es dürfte sich um Werte im Bereich einer Million Euro gehandelt haben.

    .
    https://report24.news/diplomaten-wollten-16-kilo-gold-und-grosse-mengen-an-bargeld-aus-der-ukraine-schmuggeln/

  29. Der soll schön bleiben und Land und Leute weiterhin fleißig beleidigen.
    Vlt kapiert der ein oder andere dann verdammt nochmal mit wem wir es zu tun haben.

    Die geisteskranke EU hat jetzt ernsthaft angefangen Strom aus diesem Schrottland zu Kaufen.
    Erst bei uns alles abwürgen und dann sowas.
    Ich könnte im Strahl kotzen.
    Diese miese EU soll endlich zerfallen.

  30. In Lemberg kam es dabei zu einem Massaker an Kommunisten und Juden, bei dem 7000 Menschen starben. Banderas Ukrainer waren an den Morden maßgeblich beteiligt. In der Ostukraine, aber auch in Polen und Israel gilt Bandera deshalb als Verbrecher und Nazi-Kollaborateur.

    Die Ultranationalisten in der Westukraine hingegen verehren Bandera als Nationalhelden – weil er nach der Eroberung Lembergs die Unabhängige Ukraine ausrief, dafür von den Nazis verhaftet und im KZ Sachsenhausen inhaftiert wurde.

    Ende 1944 kam er frei, lebte fortan unter falschem Namen im deutschen Exil und wurde 1959 von einem KGB-Agenten in München getötet: Im Eingang von Banderas Wohnhaus in der Kreittmayrstraße7 zückte der Mörder eine pistolenähnliche Waffe und sprühte Blausäuregas auf den Mann, den die UdSSR als Kriegsverbrecher suchte…
    https://www.abendzeitung-muenchen.de/muenchen/stadtviertel/umstrittener-ukrainer-auf-dem-waldfriedhof-art-519347

  31. .
    .

    HERR GOTT .. was nützt den der höchste, längste und stärkste Zaun wenn das dämliche, entartete, krankhaft hyper-moralische Dummland-DE alle hunderttausenden oder gar Mio. illegale Asylanten mit dem Flugzeug oder der Bahn abholt und nach DE bringt..? (Aber den Polen können wir trotzdem dankbar sein.)
    .
    Warum haben wir nur so eine Scheixxx-Regierung die die Umvolkung vorantreibt.
    .
    Jeden Tag überqueren Tausende illegale Asylanten die dt. Grenze und wir werden sie nie wieder los.. oder nur mit der richtigen Regierung .
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Zwischen Polen und Belarus
     .
    Zur Migranten-Abwehr:
    .
    Europas mächtigster Grenzzaun ist fertig

    .
    WARSCHAU. Nach dem Ansturm vorwiegend muslimischer Migranten auf Weißrußlands Grenze zu Polen im vergangenen Herbst hat das von der nationalkonservativen PiS regierte Land schnell gehandelt. Ein fünfeinhalb Meter hoher und 187 Kilometer langer Zaun ist fertig errichtet. Ausgestattet mit Bewegungsmeldern und Kameras soll die mächtigste Grenzanlage Europas künftig Masseneinwanderungen verhindern. Das Projekt hat umgerechnet 366 Millionen Euro gekostet.
    .
    Warschaus Regierungschef Mateusz Morawiecki sagte gestern am Übergang Kuznica, die Absperranlagen seien nötig, um die Grenze sicher zu schützen. Damit hat Polen die gesamte über Land gehende Trennlinie zu Belarus abgeriegelt. Die restlichen 231 Kilometer führen durch Seen und Flüsse.
    .
    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2022/zur-migranten-abwehr-europas-maechtigster-grenzzaun-ist-fertig/

  32. Drohnenpilot 1. Juli 2022 at 16:39

    Bringt jetzt auch nichts mehr. Die werden eh bald direkt mit dem Flieger zu Millionen eingeflogen, oder latschen wie immer über unsere offene Grenze in den Shithole BRD ein. Rotz-Grün-Gelb wird versuchen das deutsche Volk jetzt endgültig fertigzumachen bevor der Sauladen hier zusammenkracht.

  33. Und wegen dem Kerl hat mein Wasserversorger jetzt den Preis um 62% erhöht!

    Und so wird das jetzt überall so kommen, Strom und Gas werden sogar noch mehr steigen.

    Jetzt bekommen die Deutschen für ihre jahrzehntelange Wahl der deutschfeindlichen BRD-Altparteien die Rechnung präsentiert.

    Ich habe mein Umfeld immer davor gewarnt die BRD-Altparteien zu wählen aber sie wollten nicht hören.

  34. Na Troll 1. Juli 2022 at 16:33

    Der soll schön bleiben und Land und Leute weiterhin fleißig beleidigen.
    Vlt kapiert der ein oder andere dann verdammt nochmal mit wem wir es zu tun haben.

    Ein grosser Teil ist durch die ständigen Beleidigungen durch unsere Politiker und ihre Gäste leider schon so abgestumpft, da fällt der pöbelnde Ukrainer auch nicht mehr ins Gewicht.

  35. Politiker, besonders deutsche Politiker, sind doch nichts anderes als eine von den Strippenziehern gecastete Schauspielertruppe. Sie müssen ihre Texte aufsagen und ihre Rolle spielen, sonst werden sie hochkant rausgeschmissen.

  36. .
    .
    HORROR… Immer mehr illegale Syrer bekommen einen dt. Pass geschenkt.
    .
    Der überwiegende Teil der illegalen Syrer in DE dürfte gar nicht mehr in DE sein. In Syrien herrscht kein Krieg mehr. Alle müssten zurück..
    .
    Es ist ein klarer Verstoß gegen Gesetze, das diese Tausenden/ Mio. Syrer in DE bleiben dürfen. Sie werden NIEMALS Deutsche.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    „Weit überdurchschnittliche Motivation“
    .
    Experten gehen von baldiger Einbürgerung
    .
    vieler syrischer Geflüchteter aus

    .
    Geflüchtete haben nach sechs bis acht Jahren ein Recht auf Einbürgerung. Schon 2021 wurden so 19.100 Syrer zu Deutschen – fast dreimal so viele wie 2020. Bald könnte die Zahl weiter steigen.

    .
    In Deutschland hatten sich im vergangenen Jahr 20 Prozent mehr Menschen einbürgern lassen als im Jahr zuvor – die meisten von ihnen kamen aus Syrien. Insgesamt 131.600 Ausländer wurden laut Statistischem Bundesamt 2021 eingebürgert. Unter ihnen waren 19.100 syrische Staatsangehörige, fast dreimal so viele wie 2020.
    .
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/deutschland-experten-geht-von-baldiger-einbuergerung-sehr-vieler-syrischer-gefluechteter-aus-a-ae403ca3-bc40-4115-8bd9-2b5310a8cf80

  37. BePe 1. Juli 2022 at 16:55
    .
    Und so wird das jetzt überall so kommen, Strom und Gas werden sogar noch mehr steigen.
    .
    Jetzt bekommen die Deutschen für ihre jahrzehntelange Wahl der deutschfeindlichen BRD-Altparteien die Rechnung präsentiert..
    .
    Richtig… Genau.. Deutsche lernen immer nur wenn sie eins auf die Fresse bekommen und am Boden liegen… .
    .
    Vorher sind sie beratungsresistent

  38. lorbas 1. Juli 2022 at 16:47

    Das war doch von Anfang an klar, und es wird nicht bei den 50.000 bleiben, jetzt beginnt die Kettenmigration und schwupps sind es ein paar Hunderttausend Afghanen. Und bald holen die Millionen Afrikaner ins Land, und zwar wegen einer angeblichen Hungerkatastrophe die ja schon propagandistisch vorbereitet wird.

    Kriegsziel im 2WK war es Deutschland zu vernichten. Dank Stalin wurde das Projekt 1945 für 20 Jahre auf Eis gelegt, aber ab 1962 wurde es wieder aktiviert, erst ging schleichend und dann ab 2015 wurde es stark beschleunigt, mit der Wahl von Rotz-Grün-Gelb wurde jetzt die Endphase des Projektsa eingeleitet.

    Entweder die BRD bricht wie von mir erhofft zeitnah zusammen, oder die werden Deutschland auslöschen.

  39. kewil 1. Juli 2022 at 15:47

    Naja, wenn das ukrainische Aussenministerium mit Melniks Äusserungen nicht einverstanden wäre, würde man ihn heim ins Reich rufen und einen weniger giftigen Forderbeauftragten schicken.

    Das ist Geschwätz der Ukrainer, Melnik funktioniert, unsere Politniks lassen sich – und uns – von Melnik in den Hintern treten, bedanken sich artig und liefern Geld und Waffen.
    Mission erfolgreich.

  40. Drohnenpilot 1. Juli 2022 at 17:00

    „Weit überdurchschnittliche Motivation“

    Meine Erfahrung mit diesen Migrationsexperten ist, dass fast alles was uns Migrationsexperten erzählen gelogen ist oder maßlos übertrieben positiv dargestellt wird.

    „Germany must perish“ war ist und wird immer das Kriegsziel der Deutschenhasser sein, und da ist denen jedes Mittel recht, auch das der Lüge.

  41. Deutsche zu beleidigen scheint generell zum guten Ton zu gehören.
    Wozu die Aufregung?
    Die doofen Deutschen, das dümmste Volk der Welt. Dummland halt.
    Wenn UvdL (nein, ich mag die auch nicht) von einem Uganda_Minister in peinlichster Art und Weise mehrfach ignoriert wird, wird noch applaudiert. Keiner sieht, dass es nicht um die Person UvdL geht, sondern das Deutschland und die Deutschen auf offiziellen politischen Parkett dabei brüskiert werden
    Also, wieso sollte dieser Melnyk sich zurückhalten?
    https://www.pi-news.net/2022/02/neger-laeuft-an-eu-blondine-von-der-leyen-einfach-vorbei/

  42. .
    .
    Melnyk vs. Putin
    .
    Der Kotzbrocken Andrij Melnyk kann ja mal so mit seiner rotzigen Art mit Putin verhandeln.. Da würde er gleich eine auf Maul bekommen oder im nächsten sibirischen Arbeitslager Steine klopfen.. Dann würde er mal was nützliches machen.
    .
    Russland muss gewinnen.. nur damit der Melnyk verliert..
    .
    .

  43. Melnyk im Interview – UPDATE

    Donnerstag, 30.06.2022 – 02:30 Uhr – Tatjana Festerling:

    Der Dauer-Talkshow-Gast und Spin-Doktor der deutschen Politik, der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk zeigt sein wahres Gesicht: Er ist unzweifelhaft ein Faschistenverehrer und Holocaustleugner. Tilo Jung befragt ihn zu Stepan Bandera und Melnyk leugnet die Holocaust-Beteiligung dieses Verbrechers und Nazi-Kollaborateurs Bandera. Er weist es weit von sich und unterstellt den Israelis sogar zu lügen. Er weigert sich, sich von Bandera zu distanzieren. Klar, er legt ja auch Kränze ab am Grab von Bandera in München.

    https://www.facebook.com/tatjana.festerling/videos/365310985632644

  44. Es war doch abzusehen. Im In- und Ausland repräsentiert und vertritt M. aktiv ein fasch. System. Proklamiert den Mörder Bandera zum Nationalhelden und beschimpft alles und jeden der gegen ihn und „seinem“ Land steht. Er wird auch weiter alles tun um den Faschismus, der sich nachweislich in der Ukraine etablierte zu fördern und mit allem zu unterstützen.
    Leider hat unsere Regierung beide Augen verschlossen und verfolgt nur den Kurs der USA als Vasallenstaat. Dass das eigene Volk dieses ablehnend gegenüber steht ist der Regierung völlig egal. Mit jeder Unterstützung, egal ob finanziell oder militärisch, unterstützt Deutschland den existenten Faschismus.
    Noch Einmal glaube ich nicht, möchte das deutsche Volk ein 1945 nicht erleben. Dafür hat die deutsche Bevölkerung auch nicht gearbeitet.
    Hart gesagt. Schon immer hat uns der Faschismus in den Anus getreten und die Bevölkerung in Not und Elend zurück gelassen. Die Politik verschenkt den Wohlstand des deutschen Volkes, richtet Deutschland hin und führt es ins Elend.
    Nun fragt es sich, wie lange die deutsche Bevölkerung sich dieses noch gefallen lassen wird.

  45. .
    .

    Je länger ich diese Melnyks und Selensky ertragen muss desto mehr wünsche ich, das Russland immer härter auf die Kokaine drauf haut.. So lange und so hart, bis diese Melnyks und Selenskys um die eigene Kapitulation betteln.
    .
    Niemand hat was gehen Hilfe und helfen.. aber das geht zu weit was diese Clowns abziehen.
    .

  46. Ja ! dieser Melnyk ist unerträglich, aber gäbe es diesen schändlichen Melnyk nicht würde es eben ein anderer Ukrainer in diesem Auftreten, in diesem Stil und in dieser Art und Weise machen,

    Es ist nicht dieser verbal stets um sich spuckende , wiederwärtige Melnyk, es ist diese Ukrainische Polit-Clique genauso wie diese deutsche linksrotgrünveganverschwulte Politik welche diesen Kerl tun und machen lässt,

  47. .
    .
    Das schärfste Ding von Melnyk:..
    .
    Anfang des Krieges: Melnyk wollte von Scholz schwere Panzer haben. Scholz sagte nein. Melnyk ging angepisst zu Biden und „petzte“ das.. und wollte dann das Biden anordnet das Scholz schwere Panzer rausgibt.. Da sieht man mal wie der hinterfotzige Kotzbrocken Melnyk tickt und es um die Souveränität DE bestellt ist.
    .
    Souveränität DE gab es noch nie nach dem zweiten Weltkrieg! !
    .

  48. zarizyn 1. Juli 2022 at 16:18
    OT
    Film Tip
    BR TV. 00.35 Uhr
    Shorta
    Polizisten lost im kuff.nuck.en Viertel in Kopenhagen
    ——–
    Ich stimme zu! Ein absolut Klasse, spannender und realistischer Film wie ihn nur die Dänen selbstkritisch hinkriegen. Absolutes „Kommissarin Lund“ – Niveau. Nicht so eine „Persönliche-Probleme-Scheiss“ wie im deutschen „Tatort“.
    Obwohl auch etwas mit Migranten „rumgekuschelt“ wird….

  49. mir war eigentlich seither nicht ganz klar was für ein land die ukraine eigentlich ist, aber die letzten paar monate waren doch sehr erhellend. ein kaxxxkenstaat wie er im buche steht. gleichzusetzen mit balkanländer und griechenland. nix kultura. lügen ohne rot zu werden.
    ukraine kannte ich nur vom heeresbericht. charkow Krim usw sagt einem ja noch was.

  50. Die Polen können Bandera nicht leiden, Broder aber offensichtlich schon. Warum sagt er nichts?

  51. Im Prinzip sollten wir Melnyk dankbar sein:
    Durch seine unglaublichen verbalen Ausfälle gegen „die Hand, die ihn füttert“ und „in die man nicht reinbeisst, sorgt er dafür daß sich die Stimmung gegen die Ukrainer dreht.
    Ich spüre es in meinem Umfeld: Wütende Blicke von Rentnern gegen „junge Männer“ morgens im Supermarkt die mit ihren zugegeben hübschen Frauen dort herumstolzieren in einer Sprache, die nicht russisch ist (das „r“ rollt nicht so wie bei den Russen) aber nicht bereit sind für ihr Vaterland zu kämpfen weil sie sich rausgekauft haben und noch H4-Geld on top erhalten.
    Die Ukrainer waren mir vorher egal. Jetzt hasse ich sie „Dank“ Typen wie Melnyk !

  52. Bei den Deutschen ist der Groschen immer noch nicht gefallen.

    85% der Deutschen wählen immer noch die antideutschen BRD-Altparteien

    Einziger Lichblick, die FDP ist bei der letzten Umfrage auf 6% gefallen. 🙂
    Ich bin gespannt, wann die FDP hinschmeißt und eine Regierungskrise auslöst.

    Wahlumfragen:
    https://www.wahlrecht.de/umfragen/

  53. Visiting 1. Juli 2022 at 17:17

    Warum auch sollten ausländische Politiker die ihre Völker und Kulturen lieben und ihr Heimatland schützen BRD-Altpolitiker respektieren die ihr eigenes Volk hassen, verachten, in den Dreck treten und langfristig ihr deutsches Heimatland zerstören.

  54. Melnyk ist das Gegenteil von einem zivilisierten Feigenblatt, das in Dumm-Land die schlichten Gemüter noch viel besser einlullen könnte. Diese Person sollte ihren Posten also besser behalten.

  55. BePe 1. Juli 2022 at 18:04
    Bei den Deutschen ist der Groschen immer noch nicht gefallen.

    85% der Deutschen wählen immer noch die antideutschen BRD-Altparteien

    Einziger Lichblick, die FDP ist bei der letzten Umfrage auf 6% gefallen. ?
    Ich bin gespannt, wann die FDP hinschmeißt und eine Regierungskrise auslöst.
    ———–
    Welche Regierungskrise?
    Die FDP kachelt ab und deren 6% werden verteilt ohne daß sich substantiell etwas ändert.
    Hier sind Zahlen von heute aus der „Froschgruppe Wahlen“ im Vergleich zu den anderen Umfragen. Deshalb mag ich diese Site. Die Grünen schießen an die Decke. Der Union hart auf den Fersen. Die Leute wollen es ausdrücklich so!
    https://dawum.de/

  56. Im Herbst 1946 flüchtete Bandera über Österreich nach München,[12] wo er sich unter dem Namen Stefan Popel[13] jahrelang vor dem sowjetischen Geheimdienst versteckte, da er in der Sowjetunion wegen seiner antisowjetischen Aktionen in Abwesenheit zum Tode verurteilt worden war. 1946 gründete er die Auslandsstelle der OUN, eine weitere Abspaltung, da er sich weigerte, das Bekenntnis zu Rede- und Gedankenfreiheit sowie Minderheitenrechten mitzutragen, das die OUN-B im Sommer 1943 abgegeben hatte.[14]

    1947 wurde Bandera im Exil Vorsitzender der OUN und blieb dies bis zu seinem Tod.[15]

    Der KGB-Agent Bogdan Staschinski ermordete ihn am 15. Oktober 1959 im Eingang seines Wohnhauses in der Kreittmayrstraße 7[12] mit einer pistolenähnlichen Waffe, die Blausäuregas versprühte. Bandera wurde lebend aufgefunden, starb aber wenig später…

    Als Auftraggeber des Mordes an Bandera wurde der KGB identifiziert.[17] Der Täter Bogdan Staschinski, der sich stellte,[18] wurde am 19. Oktober 1962 zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt.[19] Bandera war nicht der einzige ukrainische Nationalist im Exil, der vom KGB getötet wurde: Jewhen Konowalez wurde 1938 in Rotterdam mit einer Sprengfalle und Lew Rebet 1957, ebenfalls in München, von Bogdan Staschinski getötet…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Stepan_Bandera#/media/Datei:Stamp_of_Ukraine_Stepan_Bandera_100_years_cropped.jpg
    Besonders widerwärtig: Personenkult
    https://de.wikipedia.org/wiki/Stepan_Bandera#Nachwirkung_und_Personenkult

    Die von Bandera ausgerufene unabhängige Ukraine war mitnichten im Sinne Hitlers, doch benutzte er die ukrainischen Nationalisten und ließ aus Banderas Milizen eine ukrainische Hilfspolizei gründen. Kollaboration spielt auch im Zusammenhang mit sowjetischen Kriegsgefangenen eine große Rolle. Wie in Deutschland wurde auch in Lemberg ihr Schicksal lange verschwiegen. In der Zitadelle über der Stadt, in der sich jetzt ein Luxushotel befindet, starben über 140.000 sowjetische Kriegsgefangene, weil die deutschen Besatzer sie verhungern ließen.[33]

  57. BePe 1. Juli 2022 at 18:12

    Warum auch sollten ausländische Politiker die ihre Völker und Kulturen lieben und ihr Heimatland schützen BRD-Altpolitiker respektieren die ihr eigenes Volk hassen, verachten, in den Dreck treten und langfristig ihr deutsches Heimatland zerstören.

    ***
    Sie glauben doch wohl nicht etwa, dass dieser Odongo aus dem Wüstenland UvdL deshalb ignorierte?
    Weil die so böse zu uns Deutschen ist?
    Die Geldkoffer aus der Hand von UvdL wurden bestimmt nicht ignoriert.
    Das war ein offizieller Affront gegenüber Deutschland/ den Deutschen und nichts anderes.

  58. Gewusst wie:
    Kinder helfen gern.

    Für die „FUckruine“
    Grundschüler spenden 4000 Euro an Interhelp
    „Damit können wir ja schon richtig was machen“. Mit diesen Worten bedankte sich Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, der Schirmherr der Hilfsorganisation Interhelp, bei den Schülern der Grundschule am Harrl.

    Ich kann mich nicht erinnern, das jemals in den 60iger Jahren Schüler für unsere „Brüder und Schwestern in der Ostzone“ gespendet wurde.
    Wer Ostkontakte hatte galt als Spion.

  59. Ukrainer waren Verbündete der NAZIS und sind immer noch glühende Verfechter des NAZI-Regimes..
    .
    Dt. Politiker leugnen das bis heute!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Erinnerungspolitik
    .
    Wenn ukrainische SS-Veteranen ihre Division feiern

    .
    Im Zweiten Weltkrieg kollaborierten viele Ukrainer mit der deutschen Besatzungsmacht – weil sie die Sowjetunion als schlimmeren Feind betrachteten. Die Debatte darüber kommt erst langsam in Gang.

    .
    Eine Zufallsentdeckung in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota warf unlängst wieder einmal ein Schlaglicht auf ein schwieriges Kapitel der ukrainischen Geschichte. Journalisten der Nachrichtenagentur „Associated Press“ spürten einen Mann mit Namen Michael Karkoc auf. 1919 in Luzk im Nordwesten der Ukraine geboren, war er 1949 in die USA eingewandert. Während des Zweiten Weltkrieges soll Karkoc zunächst der „Ukrainischen Selbstschutz-Legion“ angehört haben und später in die 14. Waffen-SS-Grenadier-Division „Galizien“ eingetreten sein.
    .
    https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article119276549/Wenn-ukrainische-SS-Veteranen-ihre-Division-feiern.html
    .
    .

  60. Angesichts der unglaublichen Entgleisungen des in der „Bunten Republik“ gefeierten Nazi Selenskij ergibt sich wieder einmal die Frage nach dem „zweierlei Maß“ dessen, wer was und wo äußern darf. Offensichtlich gibt es wieder gute Nazis und böse Nazis. Allein der Umstand, daß es in München ein Grab für Bandera gibt, dominiert von einem riesigen steinernen Kreuz, der längst zu einem Wallfahrtsort seiner heutigen Gefolgschaften geworden ist und dabei auch noch bewacht wird, ist ein Skandal, der jeder Beschreibung spottet. Jeder Beschreibung spottet in dem Falle allerdings auch das überlaute Schweigen gewisser Zentralratsmitglieder dazu, während ansonsten Figuren wie eine gewisse Frau Knobloch nie müde werden, gegen die AfD zu agitieren und sie als Hort von Nazis zu diffamieren, womit sie das Volk offen verhetzen.

    Der „gute Nazi“ Selenskij entpuppt sich in dem Fall allerdings als echter Nazi, der zudem den Holocaust, namentlich dessen Bestandteile, sofern sie durch ukrainische Mittäterschaft verbrochen worden sind, offen leugnet und deswegen – von Rechts wegen – wegen Volksverhetzung angezeigt gehörte, um danach als „persona non grata“ des Landes verwiesen zu werden. Der „schlechte Nazi“ gehört entweder solchen VS-Sammelbecken wie der N*D, Drittem Weg oder „Die Rechte“ an oder ist keiner. Allen diesen „schlechten Nazis“, die man bei uns als die einzigen Nazis ausmacht, es stimme oder nicht, ist jedoch gemein, daß sie sich für Deutschland als unser Vaterland einsetzen; inwiefern das mit viel oder wenig Verstand geschieht oder auf welche Weise und ob das tatsächlich zielführend ist, sei einmal dahingestellt.

    Ich mache in Selenskij ganz klar einen Nazi aus, der in seinen unverschämten Tiraden die früheren von seinen Vorbildern begangen Verbrechen entweder offen leugnet oder in der Weise relativiert, als würden polnische Verbrechen, sowjetische oder solche der deutschen SS diese Verbrechen von Ukrainern an Russen, Juden und Polen ungeschehen oder zu etwas machen, das deswegen nicht mehr ins Gewicht falle. Nein, genau das tun sie gemäß Kriegsvölkerrecht eben nicht. Schmeißt diesen menschlichen Abschaum, für den ich ihn halte, endlich hinaus.

  61. „Hatte letztens gelesen, das viele ukrainische Soldaten die westlichen Waffen gar nicht benutzen.. Naja die werden dann an die Mafia-Clans weltweit vertickt.. Da sind die Ukraine ganz kreativ.“
    Es ist unklar, wie gross der Anteil ist, der direkt in den Schwarzmarkt wandert. Die Russen und ihre Allierten erbeuten NATO-Material in grossen Mengen. Gerüchte besagen zudem, dass sich ein erheblicher Teil der Waffen in Magazinen in den NATO-Ländern Albanien und Kosovo befindet, von wo aus die diversen mit den USA verbundenen Terror-Kräfte wie ISIS beliefert werden. In Marroko gab es vor einigen Wochen eine Afrika-Konferenz mit über 80 Staaten, mit der die aktuelle Sahel-Kampagne der USA vorbereitet wurde, die aktuell mit der Kürzung der Lebensmittelhilfen in einer Reihe von Ländern eingeleitet wurde. Auch dort werden Waffen auftauchen, die für die Ukraine bestimmt waren. Ziel der durch Deutschlands „Verbündete“ durchgesetzten Ukraine-Massnahmen bleibt die Schwächung der EU und ihrer grössten Mitgliedsnation. Es geht nicht um die Ukraine.

  62. Was wohl passieren würde, wenn sich der russische Botschafter in ähnlicher Weise mit Bezug auf die deutschen Kriegstreiber äußern würde?

  63. Drohnenpilot 1. Juli 2022 at 18:45
    Ukrainer waren Verbündete der NAZIS und sind immer noch glühende Verfechter des NAZI-Regimes..
    —-
    Richtig!
    Die haben fröhlich mitgemacht beim Adi damals. In den Lagern als Hilfs-Aufseher. Es ging denen gegen die Russen, Juden und die Polen.
    Es gibt unendlich viel Literatur darüber.

  64. „… nicht bereit sind für ihr Vaterland zu kämpfen …“
    —————————-
    Richtig muss es heißen: „… nicht bereit sind sich für die Neue Weltordnung in einem sinnlosen Krieg gegen ihnen kulturell und in jeder anderer Hinsicht sehr nahe stehenden Nachbarn verheizen zu lassen …“
    Das spricht immerhin für sie und nicht gegen sie.

  65. ghazawat 1. Juli 2022 at 15:15
    Es ist eigentlich nur damit zu begründen, das unsere Politiker einen masochistischen Ehrgeiz haben, sich beleidigen zu lassen und dass ihnen die Intelligenz fehlt, eine Beleidigung als solche zu erkennen.

    Ich glaube einfach nur noch die stopfen sich die Taschen voll. Ein allerletztes mal.
    Bei Geld hört der Charakter auf gut zu sein.

  66. gonger 1. Juli 2022 at 19:18

    Drohnenpilot 1. Juli 2022 at 18:45

    Stimmt.
    Kollaborateur Bandera hat erst gegen die Nationalsozialisten aufgemuckt, als die seinen Vorschlag, ihn zum König der Ukraine zu krönen, abgelehnt hatten.
    Banderas Horden hatten auch bereits mit den ethnischen Säuberungen begonnen, bevor die Nationalsozialisten den Plan dazu fassten und einen entsprechenden Befehl erteilen konnten.

    —————————————

    Mantis 1. Juli 2022 at 18:52

    Das ist feministische Aussenpolitik.

    Patriarchalische Politik: Männer machen die Regeln, die dann für alle gelten.

    Matriarchalische Politik: Frauen machen die Regeln, die dann für alle gelten.

    Feministische Politik: Frauen machen die Regeln, die sie dann nach Belieben, nach Bedarf und nach Geschlecht ändern.

  67. Jeder deutsche Botschafter wäre bei so einem Verhalten aus der Ukraine mindestens schon ausgewiesen worden oder auf nie mehr Wiedersehen verschwunden ! Die Ukraine ist kein demokratischer Staat und extrem korrupt, also gibt es keine Diskussionsgrundlage mit diesem Menschen !

  68. Habe heute mit einigen weit über 90jährigen netten Menschen gesprochen. Über den wesentlichen Unterschied des 2.Weltkriegs zum aktuellen Waffengang Russlands in der Ukraine: die „Behandlung“ der Zivilbevölkerung. Vergleichsweise mild werden die Zivilisten in der Ukraine behandelt. Die Luftangriffe alliierter Bomber z.B. haben keinerlei Rücksicht auf die Bevölkerung genommen. Ein totaler Krieg ist augenblicklich nicht zu erkennen. Kann man durchaus so sehen, wenn man bedenkt, was meine Gesprächspartner und ihre Familien selbst erlebten. Aber deutsche Opfer hat es ja bekanntlich nie gegeben, Deutsche waren und sind immer nur Täter. Damals hat man noch Annelie Macht derGebete geglaubt: „Lieber Ami fliege weiter. Wir sind alle Bergarbeiter. Fliege weiter nach Berlin, da ham se alle Jaaa geschrien!“
    H.R
    H.R

  69. Dieser ungehobelte, arrogante Flegel Melmac, der in einem normalen Land schon längst ausgewiesen worden wäre, ist doch auch nur Teil der genialen Inszenierung „Wer beleidigt die toitschen Volldeppen am besten?“,
    genau so wie die ganze Theatertruppe „HAmpelregierung“! Alles Show, und die lachen sich hinter der Bühne regelmäßig kaputt und fragen sich, wann die meisten Blödmichel und Blödkartoffeln das endlich merken!

  70. @ Tom62 1. Juli 2022 at 18:45

    Meinen Sie Selenski oder seinen
    Botschafter Melnyk oder beide?

  71. ghazawat 1. Juli 2022 at 15:15

    Es ist eigentlich nur damit zu begründen, das unsere Politiker einen masochistischen Ehrgeiz haben, sich beleidigen zu lassen und dass ihnen die Intelligenz fehlt, eine Beleidigung als solche zu erkennen.

    Ein schwieriges Thema bzw. nicht das Thema an sich ist schwierig, sondern eine halbwegs sozialverträgliche Beschreibung der „Dressur“ von Zwangsprostituierten in einem Dritt-Welt-Puff.

  72. Er ist Botschafter seines Landes. Er repräsentiert die Ukraine. Es bestimmt allein die Ukraine, wer sie in welchem Land vertritt. Für uns Deutsche ist es zudem eine gute Gelegenheit, uns ein Bild von Art, Umgang und Demokratieverständnis der und in der Ukraine zu machen. Die politische Nomenklatura der BRD wiederum kann auf den Spuren Brandts wandeln und sich gefühlt schon wieder im erhebenden Kniefall üben und täglich neue Unterwerfungserklärungen abgeben. Es würde etwas fehlen, wenn Herr Melnik ginge.

  73. Klar hat Melnyk hier in seiner Wortwahl überzogen und erneut eine für einen Botschafter inakzeptable Tonlage gewählt.

    Aber sachlich-inhaltlich hat er hier erneut einen Punkt getroffen. Was ist zu halten von einem offenen Brief, der von einer Ansammlung scheinbar friedensbewegter Gutmenschen verfasst wurde, denen fast ausnahmslos jegliche außen- und militärpolitische Erfahrung fehlt, angeführt von dem Lifestyle-Philosophen Richard David Precht, dessen schriftstellerische Lebensleistung ja ansonsten durchaus anerkennenswert ist. Diesem offenen Brief, dessen Inhalt Melnyk im Ergebnis zu Recht kritisiert, fehlt jegliche konkrete Handlungsmaxime. Forderungen nach Frieden und einer Strategie des Westens (wer ist das? Die NATO, die USA?) sind wohlfeil, wenn nicht konkrete Wege zumindest vorgezeichnet werden, wie dieser Frieden erreicht werden soll. Der offene Brief schwankt zwischen einem einerseits und andererseits, Waffenlieferungen an die Ukraine sind zu unterbleiben, aber einen Diktatfrieden von Putin darf es auch nicht geben. Wie soll das zusammen gehen und wie kann man einen solchen Appell wirklich ernst nehmen? Gibt es noch ein Mehr an Appeasement und naivem Gutmenschentum gegenüber einem aggressiven Diktator wie Putin, der sich gerade anschickt, innerhalb Europa Grenzen mit militärischer Gewalt verschieben zu wollen?

  74. l Drohnenpilot 1. Juli 2022 at 17:30

    .
    .

    Je länger ich diese Melnyks und Selensky ertragen muss desto mehr wünsche ich, das Russland immer härter auf die Kokaine drauf haut.. So lange und so hart, bis diese Melnyks und Selenskys um die eigene Kapitulation betteln.
    .
    Niemand hat was gehen Hilfe und helfen.. aber das geht zu weit was diese Clowns abziehen.

    Die noch größeren Clowns sitzen aber in Berlin. Was die dort abziehen, das geht gegen das Deutsche Volk !!!
    Aber die haben halt ein dankbares Publikum, welches sie immer wieder wählt und Beifall klatscht.
    Trotzdem, allen ein schönes Wochenende.

  75. Gibt es eigentlich auch noch den russischen Botschafter? Ist die Botschaft in Berlin geschlossen? Warum sagt der nichts? Ist der ausgewiesen worden, oder ausgereist? Warum kommt der nicht mal zu Wort?

  76. Ukraines Botschafter löst Eklat aus
    Israel beschuldigt Melnyk der Verharmlosung des Holocaust

    Tagesspiegel

    Der streitbare ukrainische Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, hat mit einer Verteidigung des ukrainischen Nationalistenführers Stepan Bandera eine Krise zwischen seinem Land und dem Nachbarn Polen ausgelöst. Auch Israel reagierte kurz danach empört und warf Melynk eine Verharmlosung des Holocaust vor.

    „Die Aussagen des ukrainischen Botschafters sind eine Verzerrung der historischen Tatsachen, eine Verharmlosung des Holocausts und eine Beleidigung derer, die von Bandera und seinen Leuten ermordet wurden“, erklärte die israelische Botschaft in Berlin am Freitag auf Twitter. …

  77. Ukrainischer Nazismus
    Ist der ukrainische Botschafter und Nazi Melnyk jetzt zu weit gegangen?

    Der bekennende Nazi und ukrainische Botschafter in Deutschland Melnyk ist nun sogar für Kiew ein Problem, denn eine seiner nazistischen Äußerungen hat in Polen für Verärgerung gesorgt.
    1. Juli 2022 18:39 Uhr

    Bevor ich zum eigentlichen Thema komme, muss ich erst einmal erklären, warum ich Andrej Melnyk, den ukrainischen Botschafter in Deutschland, als Nazi bezeichne. Wer sagt, dass die Ukraine kein Nazi-Staat sein kann, weil ihr Präsident doch Jude ist, hat nicht verstanden, was Nazismus bedeutet. Nazismus bedeutet, das eigene Volk über andere zu stellen und die Vernichtung der „niederen“ Völker zu propagieren. Bei den deutschen Nazis waren das die Juden, aber auch Slawen oder Zigeuner (auch wenn man das Wort heute nicht mehr benutzen darf) und andere.

    Die Nazi-Regierung in der Ukraine

    Im Falle der Ukraine sind die „Untermenschen“ die Russen. Das wird – mit Geld der ukrainischen Regierung – sogar Kindern in Ferienlagern beigebracht. Schon 10-jährige werden dort an Kalaschnikows ausgebildet und lernen, dass man keine Menschen erschießen dürfe, was aber nicht für Russen gelte, denn das seien ja „Untermenschen“.

    Melnyk hat diesen Hass verinnerlicht und ist ein führender Vertreter des ukrainischen Nazismus. Das stört die deutschen „Qualitätsmedien“ aber nicht, denn in einem Interview mit der FAZ, über das ich ausführlich berichtet habe, durfte Melnyk – ohne, dass es Proteste gegeben hätte – sagen:

    „Uns kann es jetzt nicht darum gehen, zwischen bösen Russen und guten Russen zu unterscheiden“

    Melnyk fordert, wie viele andere führende Vertreter der Ukraine, alle Russen – egal, ob Mann, Frau oder Kind, ob alt oder jung – zu töten. Der oberste Arzt des ukrainischen Militärs hat sogar öffentlich die Anweisung gegeben, alle verwundeten russischen Kriegsgefangenen im Zuge ihrer Behandlung zu kastrieren, was er wie folgt begründete:

    „Weil sie Kakerlaken sind und keine Menschen.“

    Man muss schon sehr weltfremd sein, wenn man einem Regime, dessen führende Vertreter sich so äußern, abspricht, ein Nazi-Regime zu sein…. Anti-Spiegel

  78. 22:30 Uhr

    Ansage aus Kiew: Selenskij fordert Unabhängigkeit der EU von russischer Energie sowie Kampf gegen Verschwörungstheorien und Demokratiefeinde

    Der ukrainische Präsident Selenskij hat einen virtuellen Auftritt nach dem anderen in der westlichen Gesellschaft. Nun sprach er beim 4GameChangers-Festival in Wien und rief zu mehr Unterstützung im Krieg gegen Russland auf.

    Den Ukraine-Konflikt beschrieb er als Möglichkeit für einen echten Gamechanger, die „die Welt“ nutzen müsse, um gemeinsam gegen Russland vorzugehen.

    „Die Ukraine hat das Spiel verändert, weil wir ihr die Möglichkeit geben, das zu tun, was schon lange hätte getan werden müssen: die europäische Einheit so weit wie möglich zu stärken. Die Abhängigkeit Europas von russischer Energie zu beseitigen“, sagte Selenskij.

    Zudem müsse man den „Lügen, Verschwörungstheorien und antiwissenschaftlichen Theorien“ aus Russland etwas entgegensetzen.

    Solle es der westlichen Welt nicht gelingen, Russland zu bestrafen und Kriegsverbrecher vor Gericht zu stellen, würden dies alle aggressiven politischen Bewegungen und Regime in der Welt wahrnehmen und „Hunderte weitere Aggressionen“ in der Welt würden folgen. Beim Kampf in der Ukraine ginge es seiner Meinung nach um den Kampf für den Weltfrieden. RT

  79. Alter_Frankfurter 1. Juli 2022 at 22:46

    Klar hat Melnyk hier in seiner Wortwahl überzogen und erneut eine für einen Botschafter inakzeptable Tonlage gewählt.

    Aber sachlich-inhaltlich hat er hier erneut einen Punkt getroffen. Was ist zu halten von einem offenen Brief, der von einer Ansammlung scheinbar friedensbewegter Gutmenschen verfasst wurde, denen fast ausnahmslos jegliche außen- und militärpolitische Erfahrung fehlt

    Also kurz:
    Von Menschen, die vor ihrer „Wahl“ eine ähnliches Leben geführt haben wie Komiker Selenski, Schnatterlena-Nichtvölkerrechtlerin Bärbauch und Kinderbuchautor Habeck?

  80. Alter_Frankfurter 1. Juli 2022 at 22:46

    Klar hat Melnyk hier in seiner Wortwahl überzogen und erneut eine für einen Botschafter inakzeptable Tonlage gewählt.

    Aber sachlich-inhaltlich hat er hier erneut einen Punkt getroffen. Was ist zu halten von einem offenen Brief, der von einer Ansammlung scheinbar friedensbewegter Gutmenschen verfasst wurde, denen fast ausnahmslos jegliche außen- und militärpolitische Erfahrung fehlt

    Also kurz:
    Von Menschen, die ein ähnliches Leben geführt haben wie Komiker Selenski, Schnatterlena-Nichtvölkerrechtlerin Bärbauch, Kinderbuchautor Habeck und ein grosser Teil unserer Kriegsbefürworter im Bundestag vor ihrer Wahl?

  81. kewil 2. Juli 2022 at 08:02

    In vier Wochen will Schlawinsky dann mit Jesus angesprochen werden.

  82. SEIT DEM CORONA-START 2020 UND DANN GANZ BESONDERS SEIT 2022 HAT SICH DEUTSCHLAND UND DER WESTEN VON DER DEMOKRATIE WEITGEHEND VERABSCHIEDET.

    Der Westen hat 2014 die Ukraine gekapert und die NAZIS (es gab schon viele im 2. Weltkrieg) an die Macht gebracht.

    Diese haben seit 2014 die Russen im Ostteil der Ukraine unterdrückt und ermordet, wobei der Westen wohlwollen zuschaute und auch noch Waffen an diese Verbrecher lieferte !

    Der MINSK-PROZESS war nur eine kalkulierte Beruhigungspille für Russland, der letztlich im Januar 2022 mit der vollkommenen Absage der Ukraine geplatzt ist.

    Auch dies war beabsichtigt damit Russland eingreifen muß und man dann Russland als den BÖSEN AGGRESSSOR hinstellen kann !!

    Um die üble Story vom BÖSEN RUSSLAND aufrecht zu erhalten, hat sich die Politik entschieden den WAHREN GRUND des Russischen Angriffs nicht öffentlich zu machen.

    Deshalb wurde dann auch das Russische RT gesperrt, denn die Wahrheit muß unterbunden werden…SO VIEL ZUR PRESSEFREIHEIT IM WESTEN !!

    Aber es gibt noch ein breites Feld an Presse, die sich nicht so einfach abschalten läßt, und diese wird nicht verstummen, auch nicht wenn man seine QUERDENKER VERHAFTET (siehe Nordkorea) !!

    Spätestens im Januar 2022 hätte der Westen auf die Ukraine zugehen müssen und ganz klar auf Verzicht der seither unterdrückten Ostgebiete verzichten zu müssen, dann wäre es zu keinem Einmarsch Russlands gekommen !!

    Jetzt muß endlich FRIEDEN gemacht werden, denn die Ukraine hat sowieso keine Chance auf einen Sieg !!

  83. Massenmörder / Völkermörder unter sich…

    „NATO-Generalsekretär war zuvor Vorsitzender von Bill Gates GAVI-Impfallianz“

    report24.news/nato-generalsekretaer-war-zuvor-vorsitzender-von-bill-gates-gavi-impfallianz/?feed_id=18303

    Es fällt wirklich jeden Tag schwerer, nicht an eine Verschwörung zu denken. Merkwürdigerweise wird diese Station im Lebenslauf von Jens Stoltenberg nicht sonderlich betont – in seinem deutschen Wikipedia-Eintrag fehlt sie völlig.

    Stoltenberg und Gates arbeiten seit Jahrzehnten zusammen, das Titelbild zeigt die beiden gemeinsam beim Weltwirtschaftsforum des Jahres 2006.

    Unabhängig von der Impfagenda und anderen Überlegungen fand es bislang offenkundig niemand merkwürdig, dass ein sozialistischer Politiker der Generalsekretär des westlichen Militärbündnisses NATO ist. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  84. @ Maria-Bernhardine 1. Juli 2022 at 21:37 | Tom62 1. Juli 2022 at 18:45

    Meinen Sie Selenski oder seinen Botschafter Melnyk oder beide?

    Das war mein Fehler, danke fürs Nachfragen. Natürlich bezog sich das Ganze auf Melnyk und nicht auf Selenskij. Ich hatte das viel zu spät bemerkt.

    Selbst die ukrainische Regierung kam allerdings nicht umhin zu beteuern, das Melnyk mit seinen Tiraden und seinen Leugnungen von Ereignissen aus der ukrainischen Nazi-Vergangenheit gar nicht die Meinung der ukrainischen Regierung vertrete. Das mag man glauben oder auch nicht. Denn wenn sogar die Kiewer Regierung verbreiten läßt, Melnyk vertrete sie darin nicht – was oder wen vertritt er als Botschafter dieser Regierung (der er doch sein soll oder will) dann?

  85. @ Unglaubiger 2. Juli 2022 at 06:33

    Gibt es eigentlich auch noch den russischen Botschafter? Ist die Botschaft in Berlin geschlossen? Warum sagt der nichts? Ist der ausgewiesen worden, oder ausgereist? Warum kommt der nicht mal zu Wort?

    Herr Lawrow oder sein Stellvertreter kommen, wie auch Herr Putin ausreichend zu Wort, nur eben nicht in den „wertewestlichen“ und sonstigen Bunten Einheits-Medien – es sei denn, man ist darin der Meinung, man könne sie öffentlich vorführen. Dasselbe Spiel wie das mit der AfD also, nur eben in der Außenpolitik.

  86. @ Unglaubiger 2. Juli 2022 at 06:33

    Gibt es eigentlich auch noch den russischen Botschafter? Ist die Botschaft in Berlin geschlossen? Warum sagt der nichts? Ist der ausgewiesen worden, oder ausgereist? Warum kommt der nicht mal zu Wort?

    Herr Lawrow oder sein Stellvertreter kommen, wie auch Herr Putin ausreichend zu Wort, nur eben nicht in den „wertewestlichen“ und sonstigen Bunten Einheits-Medien – es sei denn, man ist darin der Meinung, man könne sie öffentlich vorführen. Dasselbe Spiel wie das mit der AfD also, nur eben in der Außenpolitik.

  87. „Ukrainischer Nazismus:

    Ist der ukrainische Botschafter und Nazi Melnyk jetzt zu weit gegangen?“

    http://tinyurl.com/ydjarua4

    „Der bekennende Nazi und ukrainische Botschafter in Deutschland Melnyk ist nun sogar für Kiew ein Problem, denn eine seiner nazistischen Äußerungen hat in Polen für Verärgerung gesorgt.

    (…) muss ich erst einmal erklären, warum ich Andrej Melnyk, den ukrainischen Botschafter in Deutschland, als Nazi bezeichne. Wer sagt, dass die Ukraine kein Nazi-Staat sein kann, weil ihr Präsident doch Jude ist, hat nicht verstanden, was Nazismus bedeutet. Nazismus bedeutet, das eigene Volk über andere zu stellen und die Vernichtung der „niederen“ Völker zu propagieren. Bei den deutschen Nazis waren das die Juden, aber auch Slawen oder Zigeuner (auch wenn man das Wort heute nicht mehr benutzen darf) und andere.

    Die Nazi-Regierung in der Ukraine

    Im Falle der Ukraine sind die „Untermenschen“ die Russen. Das wird – mit Geld der ukrainischen Regierung – sogar Kindern in Ferienlagern beigebracht. Schon 10-jährige werden dort an Kalaschnikows ausgebildet und lernen, dass man keine Menschen erschießen dürfe, was aber nicht für Russen gelte, denn das seien ja „Untermenschen“.

    Melnyk hat diesen Hass verinnerlicht und ist ein führender Vertreter des ukrainischen Nazismus. Das stört die deutschen „Qualitätsmedien“ aber nicht, denn in einem Interview mit der FAZ, über das ich ausführlich berichtet habe, durfte Melnyk – ohne, dass es Proteste gegeben hätte – sagen:

    „Uns kann es jetzt nicht darum gehen, zwischen bösen Russen und guten Russen zu unterscheiden“

    Melnyk fordert, wie viele andere führende Vertreter der Ukraine, alle Russen – egal, ob Mann, Frau oder Kind, ob alt oder jung – zu töten. Der oberste Arzt des ukrainischen Militärs hat sogar öffentlich die Anweisung gegeben, alle verwundeten russischen Kriegsgefangenen im Zuge ihrer Behandlung zu kastrieren, was er wie folgt begründete:

    „Weil sie Kakerlaken sind und keine Menschen.“

    Man muss schon sehr weltfremd sein, wenn man einem Regime, dessen führende Vertreter sich so äußern, abspricht, ein Nazi-Regime zu sein. Weitere Beispiele dafür, was in der Ukraine seit dem Maidan 2014 die offizielle Linie der Regierung ist, finden Sie hier.
    Melynk, Bandera und der Spiegel

    Andrej Melnyk hat ein Interview gegeben, in dem er mit der Person Stapan Bandera konfrontiert wurde. Der Spiegel hat darüber geschrieben:

    „Im Interview forderte Melnyk Belege von Journalist Jung ein, dieser verliest ein Flugblatt, das Bandera damals verteilt haben soll (»Moskowiten, Polen, Ungarn und Juden sind deine Feinde, vernichte sie!«). Dann sagt er erneut: »Ich verstehe nicht, wie man jemanden als Helden bezeichnen kann, der gleichzeitig Massenmörder von Juden und Polen war.« Melnyk antwortet, Bandera sei kein Massenmörder von Juden und Polen gewesen. »Ich werde dir heute nicht sagen, dass ich mich davon distanziere. Und das war’s!«, so der Botschafter schließlich.“

    Für den Spiegel war das jedoch kein Grund, die Ausweisung des bekennenden Nazis Melnyk zu fordern, sondern der Spiegel hat versucht, das ukrainische Nazi-Regime so gut wie möglich reinzuwaschen, indem er den Bandera-Kult in der Ukraine wie folgt einordnete:

    „Im gleichen Jahr (Anm.: gemeint ist 2015) beschloss die Ukraine das Dekommunisierungsgesetz »Über den Rechtsstatus und die Verehrung der Kämpfer für die ukrainische Unabhängigkeit im 20. Jahrhundert«, das die Rolle nationalistischer Partisanen als Freiheitskämpfer für eine souveräne Ukraine umdeutete. Der Bandera-Kult konnte sich allerdings nicht uneingeschränkt entfalten: Zwar fand er in der Westukraine viele Anhänger, in der Zentral- und Ostukraine wird er aber bis heute abgelehnt.“

    Dass der Bandera-Kult in der Zentral- und Ostukraine abgelehnt wird, ist richtig. Trotzdem wird der Bandera-Kult aber vom Kiewer Nazi-Regime auch in der Zentral- und Ostukraine mit aller Gewalt durchgesetzt. Bandera ist der offizielle Nationalheld der Ukraine, Kinder lernen in Schulbüchern alles über seine „Heldentaten“ und es werden in der ganzen Ukraine – auch gegen den Willen der Menschen – Straßen und Plätze nach ihm benannt. Außerdem ehrt die Ukraine ganz offiziell und per Parlamentsbeschluss jedes Jahr die Geburtstage anderer, vom Nürnberger Kriegsverbrechertribunal als Nazis eingestufter, ukrainischer „Freiheitskämpfer“.

    Das jedoch erfährt der Spiegel-Leser nicht, denn sonst könnten sich die Spiegel-Leser ja fragen, für was für ein Regime die Menschen in Deutschland gerade verarmen und im Winter ohne Gas dastehen sollen. …“

    1. Juli 2022 18:39 Uhr, Anti-Spiegel

  88. nicht die mama 2. Juli 2022 at 09:15
    Alter_Frankfurter 1. Juli 2022 at 22:46

    „Also kurz:
    Von Menschen, die ein ähnliches Leben geführt haben wie Komiker Selenski, Schnatterlena-Nichtvölkerrechtlerin Bärbauch, Kinderbuchautor Habeck und ein grosser Teil unserer Kriegsbefürworter im Bundestag vor ihrer Wahl?“
    ————————————
    Nein, sehe ich nicht so.

    Denn die von Ihnen genannten Personen, insbesondere die von Ihnen explizit genannten Politiker der Grünen, haben kein „ähnliches Leben geführt“ wie die Autoren dieses offenen Briefes. Baerbock und Habeck waren Co-Vorsitzende der Partei Bündnis90/Die Grünen. In dieser Funktion mussten sie sich zwangsläufig intensiv mit politischen Themen jedweder Art, natürlich auch mit außenpolitischen Themen, befassen und haben daraus ihre politischen Schlussfolgerungen gezogen. Immerhin waren die Grünen in der politischen Landschaft die profiliertesten Warner gegenüber der Bedrohung seitens Russlands. Ob Sie diesen Schlussfolgerungen beipflichten oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Mit all dem mussten sich Schriftsteller. wie sie in diesem offenen Brief zum größten Teil versammelt sind, nicht befassen. Sollen sie auch gar nicht. Schriftsteller leben die meiste Zeit in ihrer Scheinwelt. Das ist kein Vorwurf, denn diese Scheinwelt ermöglicht es ihnen, uns mit ihren Werken zu erfreuen. Aber sie sollten sich dann nicht in dieser Weise in die politische Debatte einmischen und uns von der Seitenlinie mit undifferenzierten Beiträgen wie diesem offenen Brief belehren wollen.

    Ich weiß nicht, ob Sie mal vor einiger Zeit einen Talkshow-Auftritt des von mir hochgeschätzten Schriftstellers Günther Grass gesehen haben. Man kam beim Zuhören seiner abstrusen Beiträge nicht mehr aus dem Kopfschütteln heraus. Einer der Teilnehmer an der Talkrunde war Hans-Olaf Henkel, der einem regelrecht leid tun konnte.

  89. Melnyks Aufgabe besteht doch darin, den Rest Europas gegen die bösen Deutschen aufzuwiegeln: Sehr her, schon damals wollten sie uns vernichten, nun paktieren sie mit den bösen Russen und schicken uns keine Waffen. Die Schwächung Deutschlands steht auf der Agenda der „Demokraten“. Daher werden die Puppenspieler im Hintergrund den guten Melnyk bestenfalls durch ein vordergründig subtileres Werkzeug ersetzen. Da das sehr elegant vonstatten gehen muss, hat die Trampolinspringerin derzeit (noch) Redeverbot.

  90. Alter_Frankfurter 3. Juli 2022 at 00:14 | nicht die mama 2. Juli 2022 at 09:15

    … die von Ihnen genannten Personen, insbesondere die von Ihnen explizit genannten Politiker der Grünen, haben kein „ähnliches Leben geführt“ wie die Autoren dieses offenen Briefes. Baerbock und Habeck waren Co-Vorsitzende der Partei Bündnis90/Die Grünen. In dieser Funktion mussten sie sich zwangsläufig intensiv mit politischen Themen jedweder Art, natürlich auch mit außenpolitischen Themen, befassen und haben daraus ihre politischen Schlussfolgerungen gezogen. Immerhin waren die Grünen in der politischen Landschaft die profiliertesten Warner gegenüber der Bedrohung seitens Russlands.

    Eine für eine Person, die vorgibt, irgend etwas mit „liberal-konservativen Werten“ (die wären allerdings ein Widerspruch in sich) recht seltsame Gesinnung, die sich darin ergießt, sich heute für die Grünen, zumal für diese, stark zu machen. Ich mache darin allerdings eher einen Gesinnungswandel aus im Zeichen der Auffassung, daß der Feind meines Feindes ein Freund sein müsse. Nein, das ist er nicht und war er auch nie, ganz gleich, wie unterschiedlich wir die Russen beurteilen mögen.

    Es ist und war nie eine Abhängigkeit (nur) von den Russen an sich, sondern die Abhängigkeit vom Ausland überhaupt, die uns heute vor allem auf dem Energiesektor (der für Wirtschaft und Prosperität wichtigsten Lebensader) Probleme macht. Diese Abhängigkeit ist aber nicht von einem Herrn Putin verursacht worden, sondern von der deutschen Politik, die sehenden Auges und ohne Not eine funktionierende und bewährte Energiepolitik, die auf einen verläßlichen und vor allem bezahlbaren Mix aus Kohle, Kernenergie und in kleinerem Umfange auch aus Wasserkraft setzte, über den Jordan hat gehen lassen.

    Das hat mit Schröder bereits begonnen; Merkel hat dem Ganzen mit dem von ihr beschlossenen Kohleausstieg bei gleichzeitigem Stopp der Kernenergieversorgung ohne wirkliche Not nur noch die Krone aufgesetzt, bevor sie den Stab an Rot-Grün, unter gelber Steigbügelhalterschaft, weitergab, die das Ganze lediglich, wenn auch viel aggressiver, fortsetzen. Daß man daraufhin vermehrt auf Gaskraft setzte, setzen mußte, war vor allem dem Umstand geschuldet, daß die so genannten „erneuerbaren“ Energien (da die Sonne nicht immer scheint und auch der Wind nicht immer weht) nicht zuverlässig durchgehend erzeugbar sind, da ihnen die Grundlastfähigkeit und auch die Speicherfähigkeit fehlt.

    Vorteil der Gaskraftwerke ist, daß sie sich relativ schnell herunter- und hochfahren lassen, so daß dieses Problem einigermaßen kompensiert werden kann, wie man zumindest glaubte. Und genau deswegen hat man auf russisches Gas gesetzt, das im Vergleich etwa zu Fracking-Gas sehr viel billiger zu haben gewesen ist. Man hat also ein selbst verursachtes Problem zu kompensieren versucht, indem man ein weiteres Problem selbst verursacht hat, das uns umso abhängiger vom Ausland gemacht hat. Daß das in dem Falle auf die Russen trifft, ist für die Lösung des Problems nicht wirklich von Belang.

    Die Sanktionen werden uns dagegen keinen Millimeter voranbringen, während Rußland damit umzugehen gelernt hat und sich immer wieder selbst konsolidiert, sondern um weitere Kilometer zurückwerfen. Das Problem wird nicht gelöst durch Haß auf die Russen, sondern durch Rückkehr und Ausbau (Modernisierung) dessen, was in der Bundesrepublik einmal vorhanden und als bewährt anerkannt gewesen ist, bevor die Grünen – mittlerweile auch die in den anderen Blockparteien – ihr verderbliches Werk vollendet haben.

    Noch einmal: Das eigentliche Problem hat mit den Russen nichts zu tun, sondern ist, wie all die anderen Probleme auch, sehenden Auges hausgemacht. Der Feind steht somit im eigenen Land; er wird nicht davon gehen, daß man sich noch mehr Feinde macht.

  91. nicht die mama 2. Juli 2022 at 09:17
    kewil 2. Juli 2022 at 08:02
    In vier Wochen will Schlawinsky dann mit Jesus angesprochen werden.
    ———————————————————————–
    …was für eine wiederliche Gestalt. Politiker die sich
    gerne mit solchen geistlosen Abfallprodukten zur Schau stellen lassen,
    kann man getrost als Anwanzpolitiker:Furz:Innen bezeichnen.
    Sollte mal in unseren vormals guten Deutschland Politiker
    nach ihrer Leistung bezahlt werden, bekämen die meisten momentanen
    dann Hartz IV mit 100% Sanktionen.

Comments are closed.