Durch den Einschlag der "Hellfire"-Rakete werden am 29. August 2021 in Afghanistan sieben Kinder, Zemarai Ahmadi und zwei seiner Brüder getötet.

Zemarai Ahmadi ahnt nichts, als er sich an diesem Morgen zu seiner Arbeit aufmacht. Es ist der 29. August 2021. Ahmadi arbeitet bei einer US-amerikanischen Hilfsorganisation in Kabul, die Lebensmittel im Land verteilt. Kurz vor Feierabend füllt er noch einige Kanister mit Wasser auf, bevor er sich dann in seinem weißen Toyota Corolla auf den Heimweg macht. Das US-Militär beobachtet ihn da schon seit fast sechs Stunden mit mehreren bewaffneten Drohnen.

Am Kabuler Flughafen herrscht derweil Chaos. Tausende wollen das Land wegen der Machtübernahme der Taliban verlassen. Wenige Tage zuvor hatte es einen Anschlag durch die Terrororganisation IS-K gegeben. 170 Menschen, darunter 13 US-Soldaten, waren gestorben.

Das US-Militär hat an diesem Tag einen Tipp bekommen, dass der nächste Anschlag mit einer „weißen Limousine“ ausgeführt werden soll, also einem Modell wie dem, das Ahmadi fährt. Die gefüllten Kanister machen ihn zusätzlich verdächtig.

Um 16:50 Uhr kommt er vor dem Eingangstor seines Hauses an, das nicht weit vom Flughafen entfernt ist. Seine Kinder und die seines Bruders laufen in der Einfahrt auf sein Auto zu, um ihn zu grüßen. Sie begeistern sich für das Auto und setzen sich häufig noch zu ihm hinein, wenn er im Hof einparkt. So auch an diesem Tag.

Zu diesem Zeitpunkt ist das US-Militär bereits zu dem Schluss gekommen, dass Zemarai Ahmadi der gesuchte IS-K Terrorist sein muss. Die Amerikaner gehen offenbar davon aus, dass er nun mit seinem vermeintlich mit Sprengstoff beladenen weißen Toyota Corolla den nächsten Anschlag verüben wird.

Um kurz vor 17 Uhr drücken die US-Soldaten auf den Auslöser…

(Vermutlich in Ramstein. Deutschland, Grüne und Drohnen. Kaum zu glauben, dass dieser Text von der ARD stammt. Der dazu gehörende interessante Film wurde gestern bei Panorama gezeigt, wird wiederholt und ist auch in der ARD-Mediathek.)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

24 KOMMENTARE

  1. Zwielichtig?

    Ich finde Drohnen toll und hätte nichts gegen einen „Terminator“ als Ersatz für Soldaten, Polizisten und Rettungswagenbesatzungen. Dann wäre Schluß mit lustig für [bitte selbst ausfüllen].

  2. Ich habe den Film über die „Laptop“-Krieger auch gesehen.
    Das nennt man einen Kollateralschaden. Außerdem weiß man nie wie die Afghanen in Wirklichkeit ticken.
    Tja, wenn er als „Ortskraft“ für Deutschland gearbeitet hätte, würde der Mann mit seinen 7 Kindern jetzt längst von der Baerbock-Airline hierher eingeflogen worden.
    „Schnell noch mal einen Taliban abschießen und danach rasch nach Hause wo die Frau, die Kinder und das Essen warten“.
    Auch die verzweifelte Versuche der linken Journalisten sich im Ort umzuhören und die ganz klare Aufforderung daß diese im Ort nicht erwünscht seien, fand ich gut. So müssen echte Cps auftreten und nicht wie in Dortmund-Nord! Es sind eben militärische Geheimnisse.
    Die US-Amerikaner schützen ihre nationalen Interessen.

  3. Wird nicht Julian Assange wickileaks Gründer (australischer Staatsbürger) nicht etwa wegen der Veröffentlichung eines ähnlichen Helicopter Angriffs (statt Drohne) mit fatalen Folgen bis zum heutigen Tag von der US Regierung mit dem Urteil einer lebenslanger Haftstrafe mit Überführung in die USA verfolgt?!
    Oder ist dies ein ganz anderer Krieg? der dies rechtfertigt? Ich glaube nicht… nur etwas mehr Opfer?!
    siehe u.a.
    https://www.sueddeutsche.de/digital/umstrittenes-irak-video-wikileaks-informant-offenbar-enttarnt-1.954741
    Wahnsinn.

  4. Aus moralischen Gründen (Einmarsch russlands in die Ukraiine) möchte die BRD aus Russland kein Gas und Öl mehr importieren und Russland wird mit weitreichenden Sanktionen belegt. Wo war denn die deutsche Moral, als der Friedensnobelpreisträger Obame in Afghanistan Frauen und Kinder mittels Drohnen erschießen ließ? Ich nehme an, die Moral war auf Urlaub wie in vielen anderen Fällen auch.

  5. Das eigentliche Problem sehe ich darin, dass USA (und D…) versucht haben, irgendwelche absurden Ziele in einem fernen Land zu verfolgen.

    Ich sehe es vom Gesamtkonzept so:
    * Ich wünsche mir Erhalt von unserer Verfassung, also keine Scharia.
    * ALLE Mohammedaner verehren den Dschihadisten und islamistischen Eroberer Mohammed.
    * Mit GeburtenDschihad und Terror wird jedes Land Richtung Scharia gehen, bei der eine Bevölkerungsmehrheit (deutlich ab 30-70%) erreicht ist.

    Daraus folgt für mich
    + unser eigenes (westliches) Land schützen vor der Scharia.
    Wegen dem GeburtenDschihad geht das nur, in dem die Anzahl der Verehrer vom Faschisten Mohammed minimal gehalten werden, möglichst unter 0,1%. Im Kampf gegen Verehrer vom Faschisten Mohammed gleiche homöopathische Sensibilität wie im Kampf gegen NS-Faschismus (Olympiaruderin Naja Drygalla, …).
    + In seltenen Fällen kurz vor Terroranschlägen kann im eigenen Land ein militärischer (Drohnen) Angriff sinnvoll sein. Aber das ist letztlich Symptombehandlung.

    – in islamischen (OIC…) Ländern haben wir (Ungläubigen) militärisch nichts zu suchen.
    – Islam ist ein Gewaltsystem,
    – – nicht nur nach außen (Kafir(Deutsche) haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben),
    – – sondern auch nach innen (Apostasie, Ridda-Kriege).
    Langfristig sehe ich es als Pflicht des Westens an, den Betroffenen aus diesem Gewaltsystem zu helfen. Über Satellit, Radio etc. können die Menschen aufgerufen und unterstützt werden (Hilfe zur Selbsthilfe), wie sie sich vom Vergewaltiger, Räuber, Massenmörder, Rassisten und Faschisten Mohammed distanzieren. Zuerst innerlich, mit der Zeit auch äußerlich.
    Dazu veranschlage ich 100-300 Jahre, die aber gut investiert sind.

  6. Die Bombardierung deutscher Städte wie Kassel, Dresden, Pforzheim, Hamburg …. mit Millionen Toten sind Kriegsverbrechen die heruntergeredet und relativiert werden.
    Auch der Beschuss von Flüchtlingstrecks und Schulkindern aus Jagdflugzeugen gehören dazu, ebenso die Rheinwiesenlager die man weshalb nicht erwähnen darf?

    2014 Ukrainekrieg, 5 Milliarden Dollar haben die USA in den Regimewechsel in der Ukraine investiert (Victoria Jane Nuland US-amerikanische Diplomatin) und die Russen haben darauf reagiert und sich auf der Krim ihren Stützpunkt gesichert. 1948 manipuliert die CIA die Wahlen in Italien, 1950 bombardieren die USA Nordkorea, 1953 stürzen die USA im Iran die Regierung, 1954 stürzen sie die Regierung in Guatemala, 1961 Versuch die Regierung in Kuba zu stürzen „Schweinebuchtinvasion“ es funktioniert jedoch nicht, 1964 beginnen die USA Vietnam zu bombardieren, die USA behaupten die Vietnamesen hätten angefangen (Tonkin-Zwischenfall eine bewiesene Kriegslüge) 11 Jahre Krieg und 3 Millionen Toten, 1973 Sturz der Regierung Salvador Allende in Chile und installieren Augusto Pinochet Militärjunta (Es hat eine Art Verschiebebahnhof des Todes nahe Caldera gegeben haben. Über die Schienen wurden die Leichen der Opfer, falls diese nicht sogar noch lebendig waren, an die Küste transportiert und ins Meer geworfen. So verschwanden politische Gefangene und Gegner von Pinochet spurlos. Keine Leichen, keine Spuren. Zurück blieben verzweifelte Angehörige, die bis heute auf die Aufklärung des Schicksals ihrer Verwandten hoffen.) 1979 Unterstützung der Mudschahidin in Afghanistan über die gesamten ’80iger Jahre werden die Afghanen mit Waffen versorgt. 1979 verhilft man Saddam Hussein an die Macht dann unterstützt man Hussein als er den Iran angreift (1980 bis 1988) gleichzeitig beliefert man beide Seiten mit Waffen. 1983 US-Invasion in Grenada. 1986 bombardiert man Libyen. 1989 US-Invasion in Panama, Unterstützung der Contras in Nicaragua. 1990 marschiert Saddam Hussein in Kuwait ein, die USA bombardieren den Irak. 1996 sagt die US-Außenministerin Madeleine Albright das es der Preis Wert gewesen wäre das durch das Embargo mehr als 500.000 (Fünfhunderttausend) Kinder gestorben sind. 1999 Die Grünen und Schröder (SPD) machen mit und bombardieren Serbien ohne UNO Mandat. Seit September 2001 ist der neue Status der Krieg gegen den Terror. Nicht einen Monat später Einmarsch in Afghanistan. 2003 Irakkrieg mit mehr als 1 Million Toten, Giftgaslüge. 2011 Bombardierung von Libyen durch Sarkozy, Obama, Cameron greifen Libyen an. 2011 Syrien die CIA hat eine MIlliarde Dollar investiert um alle Gegner Assads zu bewaffnen um ihn zu stürzen, der Regimewechsel hat nicht funktioniert. 2014 Ukrainekrieg, 5 Milliarden Dollar haben die USA in den Regimewechsel investiert (Victoria Jane Nuland US-amerikanische Diplomatin) und die Russen haben darauf reagiert. Obama der Friedensnobelpreisträger hat in 2016 insgesamt 7 Länder bombardieren lassen und zwar Afghanistan, Pakistan, Jemen, Irak, Somalia, Syrien und Libyen. Agent Orange (Es stört hormonelle Signalwege und führt zu schweren Fehlbildungen bei Kindern. Mehr als drei Millionen Opfer von Agent Orange leiden laut der Vietnamese Association of Victims of Agent Orange an Spätfolgen von Agent Orange, vor allem an Fehlbildungen wie Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Immunschwächen.), sowie die Atombombenabwürfe auf Nakasaki und Hiroshima seinen ebenfalls noch erwähnt.

  7. „Durch den Einschlag der „Hellfire“-Rakete werden am 29. August 2021 in Afghanistan sieben Kinder, … getötet.“

    Da passt was mit Eurem Proamerikanisch nicht zusammen.

  8. T.Acheles 12. August 2022 at 17:23
    unter 0,1%

    Durch zügiges, freundliches aber bestimmtes Ausschaffen aller Person*innen, die den islamistischen Eroberer, Faschisten und Rassisten Mohammed als ihr Vorbild verehren.
    Wenn „kein“ Pass, dann irgend ein anderes Land.
    Das würde innerhalb 1-2 Jahren möglich sein, wenn es politisch gewollt wäre.
    Das ist für mich gelebter Verfassungsschutz und Umsetzung vom Amtseid.

  9. T.Acheles 12. August 2022 at 17:23
    Pflicht des Westens … von Mohammed distanzieren

    Das gebietet ja auch der „moralische Imperativ“ …
    :mrgreen:

  10. @ bobbycar 12. August 2022 at 17:27

    „Durch den Einschlag der „Hellfire“-Rakete werden am 29. August 2021 in Afghanistan sieben Kinder, … getötet.“

    Da passt was mit Eurem Proamerikanisch nicht zusammen.

    Für den Fall, daß Sie so etwas ganz in Ordnung finden oder mit amerikanischen Werten vereinbar, was ich nicht glaube, können Sie Sich Ihr „Pro-Amerikanisch“ gerne dorthin schieben, wo es dunkel und feucht ist.

  11. @ bobbycar 12. August 2022 at 17:27

    „Durch den Einschlag der „Hellfire“-Rakete werden am 29. August 2021 in Afghanistan sieben Kinder, … getötet.“

    Da passt was mit Eurem Proamerikanisch nicht zusammen.

    Für den Fall, daß Sie so etwas ganz in Ordnung finden oder mit amerikanischen Werten vereinbar, was ich nicht glaube, können Sie Sich Ihr „Pro-Amerikanisch“ gerne dorthin schieben, wo es dunkel und feucht ist.

  12. Salman Rushdie („Satanische Verse“) auf Bühne in New York angegriffen und in den Hals gestochen
    https://www.welt.de/politik/ausland/article240452051/Star-Schriftsteller-Salman-Rushdie-auf-Buehne-in-New-York-angegriffen.html

    Strukturelle HASS gegen „Ungläubige“
    Strukturelle GEWALT gegen „Ungläubige“
    Struktureller RASSISMUS gegen „Ungläubige“

    Mohammed hat es vorgemacht: Kritiker werden abgeschlachtet.
    ALLE Mohammedaner verehren diesen undemokratischen und intoleranten Massenmörder Mohammed als ihr Vorbild.
    Das ist Islam.
    Solche Person*innen gehören nicht nach Deutschland und in die westliche Welt.

    Siehe T.Acheles 12. August 2022 at 17:23
    Ziel < 0,1%

  13. T.Acheles 12. August 2022 at 20:25
    Salman Rushdie („Satanische Verse“) auf Bühne in New York angegriffen und in den Hals gestochen

    Bemerkung:Kein Wunder, irgendwann musste so etwas passieren!
    Die Jugendgeneration hat davon keine Ahnung –
    vor 25 Jahren wurde der Schriftsteller kritische Episoden aus dem Leben des „Propheten Muhammed“ einfließen und löste damit eine Welle der Entrüstung aus der arabisch islamischen Ideologie aus. Am 14. Februar 1989 fällte Ayatollah Khomeini in einer Fatwa gegen den britisch-indischen Autor ein Todesurteil! Dieses wurde bis heute nicht aufgehoben. Eine iranische Stiftung setzte gar ein Kopfgeld von einer Million Dollar aus.
    siehe auch dazu:https://www.deutschlandfunk.de/literatur-vor-25-jahren-aufruf-zur-ermordung-von-salman-100.html
    Es zeigt eindeutig zu welchem Fanatismus gegen Andersdenkende (ungläubige) diese „UnKultur der Steinzeit“ bis heute fähig ist. In Deutschland geschönt, gehätschelt und getätschelt. Kritiker als „Islamophob“ Urheber Ajatolla Khomeni /Iran) bezeichnet.
    siehe dazu auch:
    Debatte über Islamophobie in Frankreich „Denkpolizei an den Universitäten“
    https://www.deutschlandfunk.de/debatte-ueber-islamophobie-in-frankreich-denkpolizei-an-den-100.html

  14. Es ist völlig egal, ob der Hingerichtete ein Böser oder Guter gewesen ist.
    Bundesregierung und ihre Richter in Deutschland haben sich des Mordes schuldig gemacht

  15. Das blöde an solche Ermordungen ist, dass sich der Empfänger rächen könnte.
    Mag sein, dass die USA darauf setzen.
    Aber inzwischen sind die Opfer klüger geworden

    Man wartet, bis man eine passenden Gelegenheit sieht. So wie bei der jetzigen russischen Revanche für das NATO-Belgrad-Bombing von Links/Grün/Clinton

  16. Was man aus der USA aus der Luft macht, dass machen sie auch im Internet. Nur dort ist es weniger sichtbar

  17. „Kaum zu glauben, dass dieser Text von der ARD stammt.“

    Vielleicht darf ich in diesem Zusammenhang daran erinnern, dass PI-News einst als proamerikanisch angetreten ist. Ich meine mich auch noch an die amerikanische Flagge im Banner der Website zu erinnern. Es ist kaum zu glauben, dass PI-News sich diese linke Geseiere zu eigen macht und scheinbetroffen auf einem vermutlichen Irrtum im Drohnenkrieg gegen den Terror herumhackt wie es Hans-Christian Ströbele nicht besser könnte.

    Durch das Kippen der Berichterstattung hier in der Folge des Ukrainekrieges wird leider deutlich, dass es PI-News nicht nur mit ein paar putinhörigen Fanatikern zu tun hat, sondern die Ausrichtung insgesamt sich in eine falsche Richtung entwickelt. Man kann eben nicht gleichzeitig gegen den linken Mainstream und den Islam sein, während man versucht den Speichel stalinistischer krimmineller Oligarchenvereinigungen zu lecken. Am Ende kommt dann solch ein situativ angepasstes Weltbild zustande, mit dem kein normal denkender Mensch etwas anfangen kann.

  18. @BinTolerant 12. August 2022 at 16:36

    „Wird nicht Julian Assange wickileaks Gründer (australischer Staatsbürger) nicht etwa wegen der Veröffentlichung eines ähnlichen Helicopter Angriffs (statt Drohne) mit fatalen Folgen bis zum heutigen Tag von der US Regierung mit dem Urteil einer lebenslanger Haftstrafe mit Überführung in die USA verfolgt?!
    Oder ist dies ein ganz anderer Krieg?“
    Doch es war der selbe nur ging es um Geheimdienstakten Julian Assange hatte versprochen Personnennamen zu schwärzen um niemand in Gefahr zu brinngen. ist da was geschwärzt?

  19. @Zallaqa 13. August 2022 at 00:17
    „Vielleicht darf ich in diesem Zusammenhang daran erinnern, dass PI-News einst als proamerikanisch angetreten ist. Ich meine mich auch noch an die amerikanische Flagge im Banner der Website zu erinnern. Es ist kaum zu glauben, dass PI-News sich diese linke Geseiere zu eigen macht … “

    Sie scheinen hier versucht zu sein, billig „auf links“ zu trollen , oder einfach nicht in der Lage elementare Zusammenhänge zu erkennen.
    Zur Aufklärung: Die Zeiten wo „die amerikanische Flagge im Banner der Website“ in Ihrer Erinnerung geblieben ist, waren aus der Präsidentschaft von Mr. Donald Trump.
    Damals waren wir alle „Amerikaner“. Ich auch.
    Jetzt, wo Joe Biden Präsident der USA ist, bin ich – wie viele Andere hier – ein „Antiamerikaner“.
    In Bidens Präsidentschaft ereignet sich auch der beschriebene Vorfall.
    Hoffentlich war das ausreichend.

    Ach ja, bei Pi-NEWS versucht auch keiner „den Speichel stalinistischer krimmineller Oligarchenvereinigungen zu lecken“. Wir sind einfach der Meinung, dass Präsident Putin völlig legitim die Werte und die Freiheit Russlands verteidigt.
    Zwar nicht auf dem Hindukusch, aber in der Ukraine.

  20. @ Uban 13. August 2022 at 03:07
    Mal abgesehen,dass sich das Verhältnis wegen des russisch -ukrainischen Krieges – ob völlig legitime Werte und die Freiheit Russlands dabei verteidigt wird objektiv zutrifft oder nicht, dies könnten höchstens Historiker und unpartische Militärexperten beurteilen, es gäbe noch ganz andere Gründe die USA (weil vermeintlich „die GUten“ kritisch zu beurteilen. Zumindest seit der senile Biden sich durch fragwürdige Wahlmanipulationen des Deep State (die angeblich lt. deutsche Mainstreampresse nicht zu beweisen wären?!)gegen Trump an die Macht geputscht hat, Trump als unfähig und Rassismus unterstellt wurde, hatte sich Biden sowohl als Vize von ex Obama als auch seit das 2. x im Amt nun als Präsident zumindest nicht fähiger als Trump bewiesen, im Gegenteil. Bei den ohnehin fragwürdigen zivil/ Aussenpolitischen als militärischen Interessens- Aktionen (ob Nato/ Ukraine oder (Saudi-) Arabischen – hat Biden keineswegs souverän politisch gehandelt. Trump wäre mit Sicherheit besser aus der Problematik herausgekommen.Aber, man wollte dies von Anfang an nicht. Deutschlands Ideologen
    ob Merkel, oder rotgrün ohnehin nicht. Darum ignorierte man auch die durchaus berechtigten Vorwürfe gegen Biden vor den US Wahlen der sexuellen Belästigung ob privat oder im politischen Amt. Diese wurden plötzlich heruntergespielt, obwohl mit der Metoo und Woke Welle genau das gegenteil so hoch gehängt wurde, ob in den USA oder inDeutschland. Doch es passte ebenso nicht, weil dafür ja Trump an den Pranger gestellt werden sollte. Es zeigt ein weiteres mal, Man sollte bei GUt oder Böse die USA
    und die Politik – insbesondere wegen Heuchelei -das Messen mit zweierlei Maß – gerade auch des aktuellen Wahnsinns in Deutschland, grundsätzlich immer genau im Auge behalten. Ich geh man in den Keller und hole den KOtzkübel.
    siehe auch dazu:https://www.die-tagespost.de/politik/metoo-und-joe-biden-zweierlei-mass-beim-umgang-mit-sexueller-belaestigung-art-208418

  21. Das BVG hält die US-Basis in Rammstein für rechtens.

    Da kann man sehen, was für Richter wir haben

  22. @Uban 13. August 2022 at 03:07

    Ich bin weit davon entfernt auf links zu trollen und ich verfolge PI-News seit den Anfangszeiten. PI-News wurde 2004 gegründet und war unabhängig von den Regierungen der USA proamerikanisch. Zur Erinnerung einmal die Präsidenten:

    2001 bis 2009 George W. Bush
    2009 bis 2017 Obama
    2017 bis 2021 Trump
    2021 bis ? Biden

    Das Relaunch der Seite ist unabhängig von einem Regierungswechsel auf die Demokraten erfolgt. Man kann z.B. hier noch ein wenig das Aussehen vor dem großen Relaunch sehen:

    https://www.loc.gov/item/lcwaN0026601/

    Leider ist das Banner nicht mehr zu sehen.

  23. Tja – die Amis und das Völkerrecht.
    Wie ist das bei den Russen und dem Völkerecht?
    Ach ja: das darf man nicht vergleichen – sind doch die Guten und die Bösen.
    Dann passt ja alles und schlaft alle ruhig.

Comments are closed.