Die NATO träumt vom Endsieg über Russland, will immer mehr schwere Waffen an die Ukraine liefern. Doch nachdem Putin am Mittwoch die Entsendung von 300.000 Reservisten an die Front verkündet hat (PI-NEWS berichtete), wächst die Angst vor einem Atomkrieg auch bei hartgesottenen Kriegstreibern. Und damit herzlich Willkommen zu COMPACT.DerTag vom 23. September. Das sind einige der Themen:

• Umfrage: So kriegsmüde ist das Volk.
• AfD kuscht: Abgeordnete fassungslos.
• Greta-Jugend: Freddy rastet aus.
• Italien: Meloni im Aufwind.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

33 KOMMENTARE

  1. Putin hat die 300k Reservisten einberufen, ob die alle an die Front geschickt werden, und wenn ja, wann, steht noch gar nicht fest.
    Schland liefert 4 weitere Haubitzen.
    Deren Opfer können wir dann in ein paar Wochen wieder im TV als “ Opfer russischer Kriegsverbrechen“ sehen.

  2. .

    1.) Einen atomaren Weltkrieg kann niemand gewinnen und nur einer verlieren:

    2.) Planet Erde.

    .

    Friedel

    .

  3. Die neueste Meldung lautet, dass Polen nunmehr Jodtabletten an die Bevölkerung ausgibt.
    Eine Vorsichtsmaßnahme, die aber z. B. in deutschland gar nicht möglich wäre, weil der Pharma-Vorrat unzureichend ist.

    Tipps für alle diejenigen, die ein Minimum an Vorkehrungen treffen wollen, falls die Kriegstreiber des „Unwerte“-Westens – insbesondere die Scholz-Ampel und die Union – Russland zum Vergeltungsschlag mit Nuklearwaffen zwingen.

    Um in etwa einschätzen zu können, was ein Atomschlag in welcher Entfernung vom eigenen Wohnort mit einer bestimmten Sprengkraft anrichten kann, dient dieser Link.

    LINK zur „Nukemap“:

    https://nuclearsecrecy.com/nukemap/

    Leider hat die Bundesregierung es jahrzehntelang sträflich versäumt, für den Bevölkerungsschutz genügend Mittel bereitzustellen und Vorkehrungen zu treffen.

    Hauptfragen:
    Ist genügend Mineral-Wasser gebunkert, sind Vorräte (u. a. Knäckebrot) im Haus, um mindesten einen Mona für sich selbst und die nächsten Angehörigen zu sorgen? Genügend Batterien, um Licht zu haben bzw. manche Geräte betreiben zu können?

    Eine/mehrere nukleare Explosion(en) bringen immer einen EMP-Impuls mit sich – die Kommunkation erlischt, kein Internet – nichts funktioniert mehr – alles (u. U. auch die Stromversorgung) wird lahmgelegt sein, vor allem das, was einen Microchip in sich trägt.

    Was ist mit Jodtabletten?
    Jod zu sich zu nehmen, das kann helfen.
    Was man dazu wissen muss:
    Die Schilddrüse hat den selbstregulierenden Mechanismus, bei Jodmangel mehr Jod aufzunehmen und bei hoher Jodzufuhr eine weitere Aufnahme (also z. B. Krebs erregendes Radiojod) zu blockieren.
    Dabei unterscheidet die Schilddrüse nicht zwischen Radiojod (aus einem Nuklearschlag) und nicht radioaktivem, stabilem Jod. Eine Schilddrüse mit Jodmangel kann bei einem atomaren Schlag mit radioaktiven Freisetzungen viel Radiojod aufnehmen, während eine mit stabilem Jod gesättigte Schilddrüse kein zusätzliches radioaktives Jod aufnimmt. Deshalb ist es wichtig, dass eine Sättigung der Schilddrüse mit stabilem Jod vor Eintreffen einer radioaktiven Wolke erfolgt.
    >> Man sollte darüber stets zunächst mit dem Hausarzt sprechen, ersatzweise mit dem Apotheker!

  4. Dieser Klingbeil ist auch so ein typisches,neues SPD-Gewächs,was sich von der sonstigen grünen Brut nicht unterscheiden läßt.
    Es wird einem himmelangst,wie unbedarfte Politikdarsteller am Frieden sägen und zündeln.
    Man könnte meinen sie sind ganz wild darauf,daß es endlich ordentlich knallt.

  5. Alle Figuren, dies sich gegen FRIEDENSVERHANDLUNGEN WEHREN, die sollte man namentlich aufführen und wegen Landesverrat anzeigen.
    Da muss doch etwas zu machen sein!

    Was ist mit diesen Leuten?

    Strack-Zimmermann
    Merz
    Habeck
    Bärbock
    Lambrecht

    Wer stoppt diese Verrückten, die uns in den Dritten Welt- und Atomkrieg treiben???

    Anstelle zu deeskalieren gießen sie immer weiter Benzin ins Feuer fordern NEUE SANKTIONEN!!!

    Diese Figuren sollte man sofort verhaften lassen!!

    Leider haben wir hier keinen KENNEDY!

    Scholz sollte ein Machtwort sprechen. Er ist der Kanzler. Er muss sagen: Es ist jetzt genug.
    Deutschland macht nicht mehr mit!!!!
    Wovor hat er größere Angst als vorm Atomkrieg??

  6. Diese „Kriegshelden“ sollte man zu allen Kriegsschauplätzen schicken und verpflichten die Leichen wegzuschaffen. Vielleicht kommen sie dann auf andere Gedanken.

  7. Die Menschheitsgeschichte – angefangen von der Steinzeit bis in die aktuelle Jetztzeit – ist angefüllt von (teils weltweiten) kriegerischen Auseinandersetzungen.

    Obwohl der Mensch ein hoch organisiertes Säugetier mit „Vernunft“ ist, „tobt“ im Inneren bei jedem Menschen das sogenannte „Böse“ (man lese dies bei Konrad Lorenz einmal nach). Aber auch der Komplex „Dummheit“ hat seinen Platz (siehe unten).

    >> Das heißt, wir leben alle tagtäglich in einem Spannungsfeld zwischen Vernunft , Dummheit und Triebhaftigkeit – wozu auch die Aggression zählt.

    Kriege wurden/werden entweder von Gruppen oder von Staaten „angezettelt“, wobei die „Häuptlinge“ (völlig egal, ob „demokratisch“ gewählt oder sonstwie auf den Thron gehievt) gnadenlos bestimmen, wann, wo und wie agiert wird.

    Ausführende (und Leidtragende) sind in der Regel aber nicht die Häuptlinge, sondern die „Untergebenen“, die oftmals dafür als Söldner bzw. Soldaten gut entlohnt werden, weil sie ihr Leben einsetzen – sowohl für Angriffs- wie auch für Verteidigungskriege.

    Um eine Gruppe/ein Volk „kriegslüstern“ (oder verteidigungsbereit) zu machen, wurden früher Drogen verteilt, auch Kriegstänze wurden ausgeführt – heute ersetzt dies nahezu überall eine überwiegend staatlich gelenkte forcierte Propaganda.

    Durch sie wird ein Volk mediengelenkt auf ein vorbestimmtes Stimmungsziel/Kriegsziel fixiert. In Deutschland sind es vornehmlich die GEZ-Zwangs-Medien, die das Volk auf ein bestimmtes „Kriegsziel“ hin trimmen. Dabei wird bereits in Kitas und Schulen die Kriegstrommel eifrig benutzt.

    Eine irdische Welt ohne Dummköpfe gibt es nicht. Und ein großer Teil davon sitzt in Machtpositionen, die sie sich mit Ellenbogen-Manieren und geschickten Verbindungen ergattert haben. Und diese Dummköpfe zielen darauf, die Masse kontinuierlich weiter „zu verdummen“.

    So müssen wir die unerträglichen Torheiten, das Kriegsgeschrei sowie die lautstarke Selbstherrlichkeit der wenig klugen Köpfe in den Regime-Zirkeln nahezu kampflos ertragen.

    Aber wie viel Dummheit, die Frage muss erlaubt sein, ist eigentlich gerade noch verträglich? Kaum zu beantworten!

    Um das Phänomen besser zu verstehen, haben namhafte Autoren und Wissenschaftler das Buch „Die Psychologie der Dummheit“ diesen menschlichen Wesenszug genauer analysiert. So fällt ein erhellender Lichtstrahl auf einen bislang sträflich vernachlässigten Forschungsgegenstand – den Dummkopf reinster Qualität (streng zu unterscheiden vom gewöhnlichen Gelegenheitsdummkopf).

    Reinster Qualität ist etwa folgender Typus:

    „Der Dummkopf jagt im Rudel und denkt in der Herde.“ Nicht zuletzt weil die modernen Medien dieser Herdenbildung Vorschub leisten, warnt Psychologe Jean-François Marmion vor der „exponentiell ansteigenden Dummheit“.

    Aus meiner Sicht ist die ansteigende Dummheit auch und gerade in EU-Gremien und Führungs-Zirkeln zu verzeichnen.

    Aber auch „das gemeine Volk“ zelebriert genüsslich seine ansteigende Dummheit, die ihm von oben eingetrichtert wird. Ukraine-Hysterie, undifferenzierter Russen-Hass und Ähnliches sind die aktuellen Auswüchse der Dummheits-Pandemie.

  8. Das_Sanfte_Lamm 24. September 2022 at 10:41
    Ich wusste bis zum Artikel nicht, wie der aktuelle SPD-Vortänzer überhaupt heisst.

    seegurke 24. September 2022 at 10:47
    Dieser Klingbeil ist auch so ein typisches,neues SPD-Gewächs,was sich von der sonstigen grünen Brut nicht unterscheiden läßt.
    Es wird einem himmelangst,wie unbedarfte Politikdarsteller am Frieden sägen und zündeln.
    Man könnte meinen sie sind ganz wild darauf,daß es endlich ordentlich knallt.

    Ich hatte mir seine Vita angeschaut, oder besser: angetan.
    Der übliche Werdegang eines grünroten Apparatschiks. Engagement im linksextremen Gewaltmilieu inklusive.
    Zumindest hat die SPD noch die gute alte Friedrich-Ebert-Stiftung als Parkposition für ihre Kader, bei der er sein Intermezzo machte, bevor es direkt in den Bundestag ging.
    Bemerkenswert, dass von den SPD-Apparatschiks kein einziger jemals im Leben einen Tag „draussen“ im Arbeitsleben verbrachte – wohlgemerkt als Mitglied einer selbsternannten „Arbeiterpartei“.

  9. Ich kann mir gut vorstellen, wo es in Deutschland zu erst krachen könnte . Und auch dabei wird es wieder Opfer geben, die nichts dafür können . Und all das nur, damit der Westen Raketen in der Ukraine stationieren kann ???
    Die Russen haben den Plan in Cuba am Ende aufgeben um zu verhindern das es Krieg gibt Das war gut und richtig. Das hat unser Verteidigungsbündnis Nato, erst mal nicht gemacht. Die sollten jetzt aber schleunigst damit anfangen, oder wollen die unbedingt den Krieg, den die Amerikaner zu Recht damals auch geführt hätten?

  10. A. von Steinberg 24. September 2022 at 10:38

    Die neueste Meldung lautet, dass Polen nunmehr Jodtabletten an die Bevölkerung ausgibt.
    Eine Vorsichtsmaßnahme, die aber z. B. in deutschland gar nicht möglich wäre, weil der Pharma-Vorrat unzureichend ist.

    Tipps für alle diejenigen, die ein Minimum an Vorkehrungen treffen wollen, falls die Kriegstreiber des „Unwerte“-Westens – insbesondere die Scholz-Ampel und die Union – Russland zum Vergeltungsschlag mit Nuklearwaffen zwingen.

    Was ist mit Jodtabletten?
    Jod zu sich zu nehmen, das kann helfen.
    Was man dazu wissen muss:
    Die Schilddrüse hat den selbstregulierenden Mechanismus, bei Jodmangel mehr Jod aufzunehmen und bei hoher Jodzufuhr eine weitere Aufnahme (also z. B. Krebs erregendes Radiojod) zu blockieren.
    Dabei unterscheidet die Schilddrüse nicht zwischen Radiojod (aus einem Nuklearschlag) und nicht radioaktivem, stabilem Jod. Eine Schilddrüse mit Jodmangel kann bei einem atomaren Schlag mit radioaktiven Freisetzungen viel Radiojod aufnehmen, während eine mit stabilem Jod gesättigte Schilddrüse kein zusätzliches radioaktives Jod aufnimmt. Deshalb ist es wichtig, dass eine Sättigung der Schilddrüse mit stabilem Jod vor Eintreffen einer radioaktiven Wolke erfolgt.
    >> Man sollte darüber stets zunächst mit dem Hausarzt sprechen, ersatzweise mit dem Apotheker!

    ———————————-

    Jodtabletten gegen den ATOMKRIEG

    Es wird hier immer besser!!

    Typisch Deutsch. Der Deutsche klammert sich hoffnungsvoll an einen Strohhalm.. alles um sich nicht bewegen zu müssen!
    Bevor man Jodtabletten besorgt sollte man besser Berlin zum demonstrieren fahren.

    Ich kann es nicht fassen, was hier für verrückte Ratschläge kommen.

    Haben Sie sich schon mit einem Atomschlag abgefunden?

  11. Jod Tabletten…

    Ein besonders heißes Thema. Es sind in Deutschland wegen Tschernobyl mehr Menschen wegen Jod Überdosierung erkrankt als überhaupt durch radioaktives Jod.

    Ich bin den größten Teil meines Berufslebens mit einem Dosimeter durch die Gegend gelaufen und habe nie in meinem Leben Jod genommen

  12. Übrigens, die von dt. Medien verbreitete Meldung von massenhaft fliehenden Russen über die finnische Grenze war auch wieder Fake. Inzwischen ist die allerdings auch geschlossen.

  13. ghazawat 24. September 2022 at 11:05
    Jod Tabletten…

    Ein besonders heißes Thema. Es sind in Deutschland wegen Tschernobyl mehr Menschen wegen Jod Überdosierung erkrankt als überhaupt durch radioaktives Jod.

    Ich bin den größten Teil meines Berufslebens mit einem Dosimeter durch die Gegend gelaufen und habe nie in meinem Leben Jod genommen

    Es wurden schon soviel Säue durchs Dorf getrieben, dass ich inzwischen den Überblick verloren habe.
    Dieser Klassiker ist bis heute unschlagbar, wie man es schafft, kollektive Panik zu erzeugen – selbst dort, wo kein Grund besteht, panisch zu sein.

  14. @ ghazawat 24. September 2022 at 11:05
    Jod Tabletten…

    Ein besonders heißes Thema. Es sind in Deutschland wegen Tschernobyl mehr Menschen wegen Jod Überdosierung erkrankt als überhaupt durch radioaktives Jod.

    Ich bin den größten Teil meines Berufslebens mit einem Dosimeter durch die Gegend gelaufen und habe nie in meinem Leben Jod genommen
    ————————-
    Ich brauche kein Jod, das wäre doch sinnlos.

  15. Natürlich gab es auch schon eine Jodtabletten Knappheit gleich zu Beginn des Krieges.
    In Deutschland.
    Inzwischen könnte man überspitzt gesagt eine Liste machen was nicht knapp ist.
    Großes Problem ist zweifellos Harnstoff, als Add blue für Diesel Fahrzeuge, LKW s,
    Unbedingt notwendig.
    Neulich habe es bei Edeka keinen Zucker.
    Angeblich Produktions Probleme.

  16. Das_Sanfte_Lamm
    24. September 2022 at 11:12

    „Es wurden schon soviel Säue durchs Dorf getrieben, dass ich inzwischen den Überblick verloren habe.“

    Es ist schwer zu verstehen. Als junger Mann betrachtete ich den Dosimeter als besondere Auszeichnung, in einem „gefährlichen Bereich“ zu arbeiten.

    Nach den vielen regelmäßigen Tests wurde mir klar, dass es völliger Unsinn ist und ich habe eher den Dosimeter peinlich versteckt. In meinem Beruf war er damals Pflicht…

  17. Sie brauchen ja nur ein paar Leopard-Panzer in die Ukraine schicken, dann haben sie ihren 3.Weltkrieg.
    Offenbar ist ja auch die komplette UNO bereit, den Russen ein „Lektion“ zu erteilen.

    Der Zusammenprall der beiden System ist vermutlich letztendlich unausweichlich.
    Das internationale Finanzkapital kann nur uneingeschänkt herrschen, muss ständig wachsen, muss neue Märkte erobern um die Schulden bedienen zu können, da stören andere Systeme nur.
    Ob diesmal der Kelch noch an uns vorübergeht ist ungewiss.
    Auch ohne Krieg kommt eine schwere Krise.

  18. Man sollte hier sachlich argumentieren. Auf Unsachliches antworte ich nicht!

    Man bedenke:
    Ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums sagte kürzlich noch, die Luftwaffe sei bereit, die Atomwaffen der USA im Krisenfall im Rahmen der so genannten nuklearen Teilhabe zu transportieren und notfalls auch abzufeuern.

    Wie groß ist die Atomkriegs-Gefahr denn wirklich?
    Das kann man verlässlich nicht beantworten.

    Putin drohte allerdings ganz aktuell erneut offen mit seinen Atomwaffen. So sagte er zunächst in seiner früheren Erklärung, dass es keine Zweifel daran geben solle, „dass jeder mögliche Angreifer eine Niederlage und bedrohliche Konsequenzen nie dagewesenen Ausmaßes erleben“ werde. In diesem Zusammenhang warnte er den Westen davor, sich im Ukraine-Krieg weiter einzumischen.

    Aktuell betonte er: „Dies ist kein Bluff!“.

    Es kann jeder für sich bewerten, wie er dies interpretiert. Putin hat stets mehrfach – auch in der Vergangenheit vor dem Ukraine-Krieg – gewarnt – und wurde vom Westen „belächelt“.

    Für mich steht als Prognose fest:

    Russland wird nicht weiter Zehntausende Soldaten opfern, sondern möglicherweise in Kürze taktische Atomwaffen (Granaten) auf ukrainische Ziele gerichtet einsetzen. Polen rechnet deshalb zu Recht mit nuklearem Fallout.

    Wenn dann der Westen durch die Kriegstreiber Biden, Scholz, Stoltenber und von der Leyen weiter die Eskalation betreiben, wird Russland als Warnung eine erste Atombombe über der unbewohnten Ostsee zünden.

    Reicht dies nicht aus, dann könnten Warschau, Berlin, Ramstein und Uedem die nächsten Ziele in Deutschlabnd sein – ich betone „könnten“.

    Die USA werden sich heraushalten!

  19. Zur Erläuterung:
    Ich nannte als Ziele in Deutschland
    > Berlin als Hauptstadt und Mittelpunkt der Kriegtreiberpolitik,
    > Ramstein in der Pfalz als Haupt-US-Base und Atomlager sowie
    > Uedem am Niederrehin als NATO-Luftleitkommando-Zentrale.

  20. Mein Analyse, meine persönliche Sichtweise:

    Es ist eigentlich gar nicht verwunderlich, dass diese Scholz-Ampel – u. a. durch Frau Baerbock, Herrn Lindner und Herrn Habeck – zahlreiche Entscheidungen jenseits der Vernunft fällt und letztlich zu einer blutrünstigen Brutalisierung deutscher Politik entscheidene Schritte einleitet.

    Die Brutalsiierung in Deutschland begann mit der Tolerierung des Abstechens von Inländern durch einen Teil hereingewunkener Asylforderer, was allseits offenbar billigend in Kauf genommen wurde und wird.
    Diese kriminelle Politik setzte sich fort durch Missachtung des Rechts auf körperliche Unversehrtheit durch Zwangsimpfungen und zusätzlich durch die erwogene Einführung einer dubiosen allgemeinen Impfpflicht.

    Folgerichtig wird aktuell eine Friedensverhinderungspolitik durchgezogen, die m. E. klar als Kriegseintritt Deutschlands gegen Russland zu bewerten ist.

    Als absolut verlogene „humanitäre Unterstützung“ werden ukrainische Soldaten hier ausgebildet, der Ukraine jede Menge Waffen geliefert und gekauft, die auch dazu dienen, Zivilisten zu bewaffnen, die dabei umkommen – den Krieg zu verlängern und letztlich russische Menschen zu zerfetzen.

    Ich halte die Entscheidungen für grundgesetzwidrig und strafrechtlich relevant, zumal bei weiterer Eskalation zu befürchten ist, dass die Scholz-Ampel Deutschland für einen Nuklearschlag Russlands opfert.

    Meine Rechtsauffassung ist:
    Nach >> rechtsstaatlichen Prinzipien << müsste die komplette Ampel festgenommen und vor einem ordentlichen Gericht angeklagt werden, um 80 Millionen Inländer zu schützen.

  21. A. von Steinberg 24. September 2022 at 12:05

    Zur Erläuterung:
    Ich nannte als Ziele in Deutschland
    > Berlin als Hauptstadt und Mittelpunkt der Kriegtreiberpolitik,
    > Ramstein in der Pfalz als Haupt-US-Base und Atomlager sowie
    > Uedem am Niederrehin als NATO-Luftleitkommando-Zentrale.

    ———————————–

    Sie sitzen in Afrika und schüren Atompanik.

    So ein Unsinn.

  22. Die Überschrift deutet darauf hin, daß die Aussage nicht richtig verstanden wurde.
    Klingbeil wird bei 02:09 so zitiert:
    „Wir werden weiter konsequent die Ukraine unterstützen. Gleichzeitig ist klar, es gilt einen Dritten Weltkrieg zu verhindern.“
    Das ist die normale Mainstream-Linie: Sie liefern schweres Gerät, hoffen aber, daß Russland das nicht als kriegerischen Akt wertet. Dabei spielt auch eine Rolle, wie solche Lieferungen völkerrechtlich bewertet werden.
    Das ist eine völlig andere Aussage als die der AfD: Die sagt, Waffen zu liefern, insbesondere schwere, ist Wahnsinn, weil Russland das als kriegerischen Akt werten könnte, so daß es zum Krieg kommen könnte.
    Das ist also nicht, was Klingbeil sagt: Der sagt, sie liefern weiter uneingeschränkt Waffen, und hoffen, damit durchzukommen. Davon, von den Waffenlieferungen Abstand zu nehmen und eine Verhandlungslösung anzustreben, ist bei Klingbeil keine Rede.

  23. A. von Steinberg 24. September 2022 at 10:38
    Die neueste Meldung lautet, dass Polen nunmehr Jodtabletten an die Bevölkerung ausgibt. Eine Vorsichtsmaßnahme, die aber z. B. in deutschland gar nicht möglich wäre, weil der Pharma-Vorrat unzureichend ist.
    ————————————
    Das stimmt glaube ich nicht. Auf der offiziellen Regierungsseite
    https://www.jodblockade.de/jodtabletten/
    heißt es „Es werden in Deutschland genügend Jodtabletten bereitgehalten, um die betroffene Bevölkerung – besonders Kinder und Jugendliche – gut zu versorgen.“
    Personen ab 45 Jahren brauchen aber gar keine zu nehmen.

  24. jeanette
    „Sie sitzen in Afrika und schüren Atompanik.“
    ————————–
    Jetzt in Afrika zu sitzen ist tatsächlich etwas, um das ich Leute, die das realisiert haben, bis zu einem gewissen Grade beneide.
    Allerdings weiß man es nicht: Nord-Afrika z.B. soll ja bald große Probleme mit dem Getreidemangel bekommen. Da kann man dann also auch gut verhungern.
    Es ist leider nicht klar, wo der sicherste Ort ist.

  25. Jedes Speisesalz ist bereits jodiert. Es gibt im Handel kaum noch
    Salz das nicht jodiert ist. Ob die Menge ausreicht um die Schilddrüse
    dann noch zusätzlich mit Jodtabletten therapiert werden muß kann
    ich nicht sagen

  26. erich-m um 11 Uhr 30: Se brauchen nur ein paar Leopard-Panzer in die Ukraine schicken …..

    … wenn sie denn welche haben !
    Ich war ja mal Mtiglied bei der Heinz Guderian Gedächtnis Truppe (Sein Sohn Heinz Günter war übrigens damals (1962) der Chef der … Panzerdivision.
    Von damals 54 Wagen des Battaillons waren ganze 17 (siebzehn) einsatzfähig. D.h. fünf Wagen pro Kompanie plus 2 Chefwagen. (Da hat schon einer gefehlt).
    Der M 48 A 1 war damals ein relativ leicht zu bediender Panzer. Keine aufwendige Elektronik, ein mechanischer „Computer“, Funkausrüstung von anno dazumals, Zieloptik mit Raumbildmarken, die schon zu Zeiten des Kaisers Flotte nichts taugte.
    Glauben Sie allen Ernstes, das hat sich bis heute geändert? Nachdem man diese Bundeswehr zu einer Gurkentruppe hat verkommen lassen?
    Ich bin mal gesapannt, wie man damit den Russen eine Lektion erteilen will.
    Schönes Wochernende und fG! C.

  27. Was für ein Schmutzfink.

    Hat die Nachkriegsjahre nicht erlebt, geschweige die italienische Zuwanderung der 60’er, die uns zum Wohlstand führte!! Übrigens, daraus hätte man etwas lernen können und keine unkontrollierte Zuwanderung.

    „Der“ kennt keine Armut nur verblödetes Nachplappern. Wie sagt man so schön „Dumm Frisst viel und scheißt große Haufen“

    In NRW wird am 9.10. gewählt. Da könnte ein Weckruf erfolgen. Daran ist nicht zu denken, da kommen Habeck und Scholz her.

    Die 80’er Jahren waren stark geprägt, Blockaden Atommüll und bis heut kein Endlager, das ist Grün.

    Der derzeitige „spd“ Weil hat nichts bewegen können, er appelliert an die Bundesregierung, die Staatshilfen noch auszuweiten. Und er fordert die Aussetzung der Schuldenbremse.

  28. Nun mal langsam, ganz langsam. Lars Klingbeil ist ein Mann, der weiß, wovon er spricht. Schließlich ist er Pazifist, seines Zeichens Wehrdienstverweigerer. Seinen Zivildienst hat er übrigens in der Bahnhofsmission in Hannover abgeleistet. Wer das unbeschadet übersteht, der trotzt auch Tod und Teufel.

  29. Klingbeil ist 44 Jahre alt.

    Damit gehört er noch nicht zum alten Eisen und kann durchaus noch mit einem Sturmgewehr in den Händen über Äcker robben und in Häusern kämpfen.
    Sowas lernt man recht schnell.

    Husch, husch, ab in die Ukraine, Lars!

Comments are closed.