Jeden Sonntag um 11 Uhr sendet der Streamer „Fragjanur“ seine One-Man-Show „Talk X – der Sonntags-Frühschoppen“ auf Youtube, Dlive, Twitch und Trovo, in der er die politischen Irrungen und Wirrungen in Deutschland der vergangenen Tage auf charmante Art und Weise Revue passieren lässt. Aber Vorsicht: Die LIVE-Sendungen dauern zumeist mehrere Stunden. Also ist nicht nur beim Moderator, sondern auch bei den Zuschauern Ausdauer gefragt!

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

17 KOMMENTARE

  1. Mal darueber nachdenken!
    .
    .
    Möglichkeit 1:
    .
    Russland hat den Krieg gewonnen.
    .
    Deutschland hat VERLOREN!
    .
    .
    Möglichkeit 2:
    .
    Ukraine hat den Krieg gewonnen.
    .
    Deutschland hat VERLOREN!
    .
    .
    Möglichkeit 3:
    .
    Russland und Ukraine geben beide auf!
    .
    Deutschland hat VERLOREN!
    .
    .
    Möglichkeit 4:
    .
    ATOMKRIEG!
    .
    Deutschland ist entgültig ausradiert und gibt es nicht mehr!
    .
    USA ist der GEWINNER!
    .
    .
    Wer gewinnt ist völlig egal.. Deutschland und wieder das deustsche Volk ist der eigentliche Verlierer weil das deutschen-feindliche BRD-Regime konsequent gegen das dt. Volk einen Wirtschaftskrieg führt…
    .
    Mit den Russland/Sanktionen und extremen illegalen Waffenlieferungen BETTELT Deutschland foermlich fuer einen Atomkrieg mit Russland.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++.
    .
    .
    Teure Energie zwingt Deutschlands Industrie in die Knie
    .
    Bei den aktuellen Energiepreisen ist die deutsche Industrie international nicht wettbewerbsfähig. Große Teile der Produktion werden daher ins Ausland verlegt.
    .
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/700351/Teure-Energie-zwingt-Deutschlands-Industrie-in-die-Knie

  2. OT:
    Berlin Marathon
    Bester Deutscher
    2:09
    Der Hamburger
    Seit einer Woche deutscher Staatsbürger
    Hafton Welda

    Was isses schön

    Der ARD Kommentator :
    Der Kenianische Trainer : auch er kann die Uhr lesen..

    Muahahaha

  3. Heute wurde Erntedank im Gottesdienst gefeiert.
    Pastor Tscharntke erwähnte in seiner Predigt u.a. folgende Bibelstelle aus Sprüche 6, 6 ff:
    „Geh hin zur Ameise, du Fauler, sieh ihre Wege an und werde weise. Wenn sie auch keinen Fürsten noch Hauptmann noch Herrn hat, so bereitet sie doch ihr Brot im Sommer und sammelt ihre Speise in der Ernte. Wie lange liegst du,
    Fauler! Wann willst du aufstehen von deinem Schlaf?“ Ja , schlafe noch ein wenig, daß du schläfst, so wird dich die Armut übereilen wie ein Räuber und der Mangel wie ein gewappneter Mann.“

    https://odysee.com/@efkriedlingen:a/2022-09-25:c

    HÖRENSWERT !

  4. Ein Besonderheit aus Hannover
    Je freizügiger sich die Stadt gibt, auch sie gestattet nach dem Vorreiter Göttingen ab ersten Oktober „oben ohne“ für alle, umso zugeknöpfter scheinen sich die Besucher einiger Bäder aufzuführen, dabei ist nicht etwa vom Burkini die Rede…..

    Aber lesen Sie selbst!

    .
    „Oben ohne spielt im Aqualaatzium keine Rolle – eher umgekehrt

    Hannover stellt es ab 1. Oktober Frauen frei, in den städtischen Bädern oben ohne zu schwimmen. Im Aqualaatzium in Laatzen ist dies hingegen bislang kein Thema – ganz im Gegenteil: Ermahnt müssten vielmehr Besucher, die zu viel Kleidung tragen.
    Johannes Dorndorf
    24.09.2022, 13:00 Uhr

    Grasdorf. In Hannovers Bädern gilt ab 1. Oktober auf Wunsch oben ohne: Frauen, die die städtischen Bäder der Landeshauptstadt besuchen, müssen dann keine Oberbekleidung mehr tragen. Die Landeshauptstadt folgt mit der neuen Regelung der Stadt Göttingen, die in dieser Frage zu den Vorreitern zählt und damit für mehr Gleichberechtigung sorgen will.
    In Laatzen ist das Ganze hingegen bislang kein Thema. Ganz im Gegenteil: Das Aqualaatzium-Personal hat eher damit zu kämpfen, dass Besucher vereinzelt zu viel Kleidung tragen, berichtet Bad-Geschäftsführer Carsten Otte. Es gebe immer wieder Fälle, bei denen die Schwimmbad-Gäste mit Jeans, Röcken oder Jogginghosen ins Wasser stiegen. „Wir haben deshalb gerade unsere Kleiderordnung neu gestaltet“, sagt Otte. Hing die vollständige Badeordnung mit ihrem relativ umfangreichen Text und viel Kleingedrucktem bislang nur an einzelnen, zentralen Stellen aus, weisen nun deutlich mehr Aushänge insbesondere in den Umkleiden auf die Bekleidungsregeln hin. Formuliert sind sie auf Deutsch und teils auch Englisch, zur Veranschaulichung dienen Piktogramme, die das Erlaubte grafisch vor Augen führen.“

    https://www.haz.de/lokales/umland/laatzen/laatzen-oben-ohne-spielt-beim-schwimmen-im-aqualaatzium-keine-rolle-PZHSQ7V4BLV3JGDHPXFEP6TZMI.html

  5. Marie-Belen
    25. September 2022 at 11:38

    „Ein Besonderheit aus Hannover
    Je freizügiger sich die Stadt gibt, auch sie gestattet nach dem Vorreiter Göttingen ab ersten Oktober „oben ohne“ für alle, umso zugeknöpfter scheinen sich die Besucher einiger Bäder aufzuführen, dabei ist nicht etwa vom Burkini die Rede…..“

    Oben ohne bei MohammedanerInnen ist eine absolute Seltenheit. Er hat etwas mit dem Koran zu tun…

  6. Es gibt doch noch gute Nachrichten und den Namen sollte man sich merken.

    Eliud Kipchoge

    Würden so manche doch…-träum-…den Marathon in eine andere Richtung bestreiten.

    Und diese Frau Fäser merkt offenbar etwas. Oder auch nicht, wenn man die Kommentare liest.

    https://www.welt.de/sport/leichtathletik/article241253487/Berlin-Marathon-Fabellauf-Eluid-Kipchoge-pulverisiert-Weltrekord.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article241251373/Faeser-besorgt-ueber-wachsende-Fluechtlingszahlen-in-Richtung-Europa.html

  7. Fahndungsmerkmale:
    Neurodermitis

    außerdem
    männlich, etwa 1,70 Meter groß, 30 Jahre alt, schlanke Statur, dunkler Hauttyp sowie dunkle, lockige Haare und einen Dreitagebart.

    .
    „Freier würgt Prostituierte in Lovemobil auf B-443-Parkplatz und raubt sie aus
    Hinweise erbeten: Die Polizei sucht Zeugen, die bei der Aufklärung des Überfalls auf die Prostituierte helfen können.
    Eine Prostituierte ist am Dienstag Opfer eines Raubes an der B 443 zwischen Laatzen und Sehnde geworden. Ein Freier hat die 26-Jährige in ihrem Lovemobil am Bockmerholz gewürgt und dann bestohlen. Der Mann hat ein auffälliges Merkmal, das die Polizei auf seine Spur bringen könnte.

    Johannes Dorndorf

    23.09.2022, 11:30 Uhr

    Laatzen/Sehnde. Ein Mann hat am Dienstagnachmittag eine Prostituierte in ihrem Lovemobil an der Bundesstraße 443 bei Laatzen gewürgt und ausgeraubt. Anschließend flüchtete er in das nahe gelegene Bockmerholz. Die Polizei hofft bei ihren Ermittlungen auf Zeugenhinweise.

    Die Tat ereignete sich am Dienstag auf dem Parkplatz Bockmerholz an der B?443 zwischen Laatzen und Sehnde. Zwischen 14 und 14.30 Uhr betrat der Täter den Polizeiangaben zufolge das Wohnmobil der 26-jährigen Sexarbeiterin, um deren Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Danach habe der Freier die 26-Jährige gewürgt und eine Tasche mit Bargeld und Dokumenten an sich genommen. Anschließend habe er das Wohnmobil verlassen und sei zu Fuß in das angrenzende Waldgebiet geflüchtet. Die 26-Jährige wurde bei der Gewalttat leicht verletzt.

    Täter hat wohl Neurodermitis
    Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem Täter. Der Mann ist laut Beschreibung etwa 1,70 Meter groß, 30 Jahre alt und hat eine schlanke Statur und einen dunklen Hauttyp. Er trägt dunkle, lockige Haare und einen Dreitagebart. Besonders auffällig sollen die Arme des Mannes sein, die vollständig mit Neurodermitis befallen seien. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer schwarzen Jacke, schwarzer Jeans und einem langärmeligen, dunkelgrau-blauen Sweatshirt bekleidet.

    Die Polizei ermittelt wegen Raubes. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon (05?11) 1?09?52?22 beim Kriminaldauerdienst zu melden.“

    https://www.haz.de/lokales/umland/laatzen/laatzen-freier-wuergt-prostituierte-auf-b443-parkplatz-und-raubt-sie-aus-XXK64D2GUG5QQPRXM7Z5F2TMHQ.html

  8. Taurus1927 25. September 2022 at 13:26
    Es gibt doch noch gute Nachrichten und den Namen sollte man sich merken.

    Eliud Kipchoge

    Endlich ein Sieg für die stets unterprivilegierten Schwarzen. Immer benachteiligt. Besonders beim Sport.
    Die weiße Übermacht, gerade bei den Laufdisziplinen. Das muss aufhören. Wir brauchen hier dringend eine Quote! Gut, dass der Neu-Hamburger Haftom Weldaj nun für Deutschland an der Olympiade teilnimmt.

    https://haftom-welday.de/

  9. Katar
    Millionen für deutsche Moscheevereine?

    22.09.2022

    Dokumente aus Datenleaks von katarischen Wohltätigkeitsorganisationen deuten darauf hin, dass aus Katar Millionen Euro an teils problematische Moscheevereine in Deutschland geflossen sind.
    .
    Bislang unbekannte Dokumente zweier Wohltätigkeitsorganisationen aus Katar weisen Bezüge zu Deutschland auf. Ein Investigativ-Team der ARD-Politikmagazine Kontraste und report München sowie der Wochenzeitung „Die Zeit“ konnten sie erstmals auswerten. In den Dokumenten finden sich Zahlungspläne, Bitt- und Dankschreiben zwischen den Vereinen und den Wohltätigkeitsorganisationen mit Sitz in Doha.

    Die Wohltätigkeitsorganisationen, eine davon mit dem Namen Qatar Charity, werden von Mitgliedern der katarischen Herrscherfamilie kontrolliert und spenden weltweit Gelder für karitative und religiöse Zwecke. In den Dokumenten finden sich auch Hinweise auf Moscheevereine in Hamburg, Bielefeld, Bonn, Essen, Frankfurt (Main), Offenbach, Heidelberg, Ulm und München. Bei allen Vereinen bleibt allerdings unklar, ob am Ende tatsächlich Geld aus Katar geflossen ist.
    Mehrere Millionen für Berliner Vereine?

    Laut den Dokumenten könnte ein Verein aus Berlin möglicherweise der größte Nutznießer in Deutschland gewesen sein: das „Interkulturelle Zentrum für Dialog und Bildung“, abgekürzt IZDB. Das IZDB könnte demnach mit umgerechnet rund sechs Millionen Euro bedacht worden sein.

    Unter den Dokumenten findet sich ein Brief von Qatar Charity, adressiert an das IZDB. Er enthält als Anhang einen Überweisungsplan für das Jahr 2012. Laut diesem Plan sollte das IZDB 2012 mehr als eine Million Euro erhalten, in den Jahren 2013 bis 2016 sogar fünf Millionen Euro. Ob das Geld tatsächlich floss, beweisen die Dokumente allerdings nicht. Eine Anfrage hierzu ließ das IZDB unbeantwortet. Auch Qatar Charity reagierte nicht.
    .
    Beste Verbindungen in die Berliner Landespolitik

    Ein zweiter Fall betrifft einen anderen Berliner Moscheeverein: die „Neuköllner Begegnungsstätte“ (NBS), auch bekannt als „Dar-as-Salam-Moschee“. Imam Mohamed Taha Sabri gehört zu den bedeutendsten muslimischen Persönlichkeiten der Hauptstadt mit besten Beziehungen in die Berliner Landespolitik.

    Aus den Händen des damaligen Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) erhielt er 2015 den Landesverdienstorden Berlins. Ein Foto zeigt die heutige Senatorin Bettina Jarasch von den Grünen 2019 bei einer Umarmung mit Sabri.

    Bereits 2017 fragte der rbb Sabri, ob die Neuköllner Begegnungsstätte Spenden von Geldgebern aus dem Ausland erhalten habe. Die Antwort fiel klar aus: „Nein, haben wir nicht.“

    https://www.tagesschau.de/investigativ/kontraste/katar-moscheen-deutschland-101.html

    Muslimbrüderschaft besitzt womöglich Immobilie im Wedding

    Die wohl größte global aktive islamistische Organisation ist die Muslimbrüderschaft. Ihr wichtigster Gelehrter, Yusuf al-Qaradawi, residiert in Doha. Da die Muslimbruderschaft aber eine international agierende Geheimgesellschaft ist, findet sich in Deutschland kaum jemand, der sich zu ihr bekennt.

    Zuweilen finden sich allerdings bei manchen Vereinen Berührungspunkte mit der Ideenwelt der Muslimbruderschaft. So gehören das Gelände und die Immobilie des IZDB in Berlin-Wedding dem britischen Europe Trust. Am 19. Dezember 2012 bezahlte die Organisation vier Millionen Euro für das mehrstöckige Fabrikgebäude. Laut einem britischen Parlamentsbericht von 2020 ist der Eigentümer des Fabrikgebäudes der European Trust der Muslimbruderschaft zuzuordnen. Es ist eine Einschätzung, die deutsche Sicherheitsbehörden teilen.

    Berliner Imam bedankt sich bei Katar
    .

    Ein öffentlich einsehbares Video in arabischer Sprache, produziert von der Qatar Charity klingt da jedoch ganz anders. Es war bislang selbst deutschen Sicherheitsexperten unbekannt. Zu sehen ist Sheikh Ahmed Hammadi, ein Vertreter der Qatar Charity zu Besuch bei Imam Sabri in der Neuköllner Begegnungsstätte. Sabri bedankt sich darin herzlich bei den Spendern: „Diese Moschee wurde im Jahr 2007 Gott sei Dank mit der Hilfe und der Übernahme des Großteils der Kosten durch Menschen aus Katar gekauft. Möge Gott ihnen für Ihre Taten danken.“

    Für ein Interview dazu stand Sabri Kontraste, Report München und der „Zeit“ nicht zur Verfügung. Eine Pressesprecherin teilte telefonisch mit, man habe früheren Aussagen zur Finanzierung nichts hinzuzufügen. Auch Qatar-Charity ließ unsere Anfrage unbeantwortet.

    https://www.tagesschau.de/investigativ/br-recherche/katar-afghanistan-taliban-islamisten-101.html

    Katar
    Bindeglied zu Islamisten?

    20.09.2022

    Katar gibt sich als Verbündeter des Westens. Gleichzeitig hat das Emirat einen guten Draht zu Islamisten. Im Fall der Taliban in Afghanistan scheint das Land nun aber um vorsichtige Distanzierung bemüht.

  10. @ lorbas 25. September 2022 at 13:42
    Zitat: „Katar Millionen für deutsche Moscheevereine?“

    Bemerkung:Wie für die Islamischen Arabischen Länder der rote Teppich ausgerollt wird ist unglaublich. Ist ja demnächst auch Fussball WM in Katar. Habeck und Scholz haben bei den Schurkenregimen auch schon mal total mit Bücklingen vorgesorgt , damit bei uns nicht total die Lichter aushinter die Fichte geführte gehen. Vieleicht rechnen sie damit, dass dann der deutsche hinterdie Fichte geführte Michel ,bzw. Gehirngewaschene das Demonstrieren vergisst.?! Selbst Uli Höeness /Bay. München ist offenbar voll auf Katar Seite, Kritik wird beiseite gewischt. https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/uli-hoeness-ruft-live-im-doppelpass-an-um-die-wm-in-katar-zu-verteidigen-81429052.bild.html

    Im Übrigen gibts auch noch den Iran. passend wie die Faust aufs Auge. Da kann dann die dämliche C.F. Roth&CO. inklusive Kopftuch vorsprechen -vieleicht Menschenrechte gegen Gas oder Öl, falls dieses Terroregime noch welches übrig haben?!. Währenddessen werden junge Frauen liqudiert weil sie gegen das Kopftuch und für die Freiheit demonstrieren. Da sich die AfD grundsätzlich gegen das Kopftuch kritisch äußerte, gibt es von angegeblichen besonders progressiven Iranerinnen bzw. linken Ideologen
    erwartungsgemäß schon wieder die kurriosesten, verrücktesten Interpretationen gegen das Ansinnen der AfD. Logisch.. Uli Höeness und Steinmeier wäre in dem durchsichtigen Bashing bestimmt auch gleich dabei. Deutschland ist verrückt geworden.
    siehe:
    https://www.belltower.news/iran-afd-und-co-missbrauchen-den-widerstand-der-iranerinnen-gegen-unterdrueckung-139567/

Comments are closed.