Flatterstrom statt Energiesicherheit: Mit gesundem Menschenverstand hat der Abriss des modernsten Kohlekraftwerk Europas in Moorburg, vorangetrieben durch den Grünen Hamburger Umweltsenator Jens Kerstan (r.), nicht viel zu tun.

Das Kraftwerk Moorburg, 2015 eröffnet, war eines der modernsten, innovativsten und effizientesten Steinkohlekraftwerke in Deutschland. Mit seinen zwei Blöcken konnte es bei jeweils 827 Megawatt Leistung 11 Terawattstunden Strom im Jahr erzeugen. Dies reichte allemal für die gesamte Hamburger Region. 2021 wurde es, nach nur sechs Jahren Betrieb, stillgelegt. Nun soll es komplett abgerissen werden. An kaum einem anderen Beispiel lässt sich der komplette selbstmörderische Irrsinn der deutschen Energiepolitik eindrucksvoller studieren.

Zunächst einmal stellt es volks- und betriebswirtschaftlich einen Super-GAU dar, das mit Abstand modernste, effizienteste und sauberste Kohlekraftwerk Europas für knapp drei Milliarden Euro zu errichten – nur um es anschließend wieder abzureißen und kostenaufwendig zu entsorgen.

Vor allem jedoch beraubt sich Deutschland damit eines wichtigen und flexiblen Faktors seiner Energiesicherheit: Kohlekraftwerke dieses Typs sind in der Lage, schnell auf Schwankungen zu reagieren, die sich aus der hochvolatilen und praktisch nicht planbaren Einspeisung von Erneuerbaren („Flatterstrom“ und ähnliches) ergeben. Sie wären also in der gegenwärtigen Situation besonders geeignet, um unsere Gaskraftwerke zu substituieren.

Aus technischer Sicht und unter den heutigen Bedingungen, gerade angesichts der existenziellen Energiekrise, ist diese Zerstörung einer bewährten und hochfunktionalen Technik eine ebenso ideologisch motivierte wie kostspielige Entscheidung. Mit gesundem Menschenverstand hat diese Wahnsinnspolitik des Hamburger Senats, namentlich des Grünen Umweltsenators Jens Kerstan, nicht mehr das Geringste zu tun.

Aufmerksamen Zeitgenossen drängt sich hier inzwischen gar die Frage auf, ob es sich bei diesem Unterfangen womöglich um eine bewusste politische Sabotage handelt – in der Absicht, die ohnehin notleidende Wirtschaft zu ruinieren, den deutschen Industriestandort weiter zu schwächen und die innere Sicherheit konkret zu gefährden? Fragen über Fragen.


(Hier geht der Bericht bei Ansage.org weiter. PI-NEWS hat bereits 2020 dasselbe geschrieben, aber manche Texte sollte man jeden Tag bringen. Die Dummen werden nicht weniger!)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Die deutsche Stahlindustrie steht vor dem Zusammenbruch

    Aufgrund der Strom- und Gaspreise ist die deutsche Industrie – vor allem die verbliebenen schwerindustriellen Schlüsselbranchen, die den absoluten Garant des Exports und damit Wirtschaftspotentials Deutschland ausmachten – vor dem ultimativen Kollaps. Dass Rot-Grün dieses Land noch schneller als Merkel in die Tonne treten würde, trotz oder – wie sich zeigt – auch gerade wegen der FDP, hätte sich wohl keiner träumen lassen. Die Ukraine-Krise kam da wie gerufen, um die „Energiewende“ zu forcieren. Da diese aber nie tragfähig war, folgt die Quittung nun viel schneller, als sie über andernfalls jahrelanges schleichendes Wandeln auf diesem Irrweg präsentiert worden wäre.

    Vor allem die Stahlindustrie ist am Ende. Laut der Wirtschaftsvereinigung Stahl liegen die Mehrkosten der Stahlindustrie für Energie in diesem Jahr bereits bei über zehn Milliarden Euro. Der weltgrößte Stahlhersteller ArcelorMittal sah sich daher dazu gezwungen, sein Werk in Bremen stillzulegen – „bis auf Weiteres”, wie es heißt, womöglich aber auch für immer….

    https://journalistenwatch.com/2022/09/14/die-stahlindustrie-zusammenbruch/

  2. Westhagemann: Reaktivierung von Kraftwerk Moorburg denkbar
    23.07.2022

    Angesichts der Gaskrise hat Hamburgs Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) vorgeschlagen, das Kohlekraftwerk in Moorburg unter bestimmten Umständen doch wieder in Betrieb zu nehmen.

    „Spätestens, wenn wir feststellen, dass russisches Erdgas längerfristig nicht mehr fließt, würde ich auch nach Moorburg schauen“, sagte Westhagemann der Zeitung „Welt am Sonntag“. Die Hamburger Industrie brauche zwingend sehr viel Energie, betonte Westhagemann. Gas lasse sich nur zum Teil durch Strom ersetzen.

    *https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Westhagemann-Reaktivierung-von-Kraftwerk-Moorburg-denkbar,moorburg408.html

    Kohlekraftwerk Moorburg
    „Das Wiederanfahren der Anlage käme einem Neubau gleich“

    07.08.2022

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/plus240318781/Kohlekraftwerk-Moorburg-Wiederanfahren-der-Anlage-kaeme-Neubau-gleich.html

  3. Zahnarzt zerlegt in Neubrandenburg den Corona Wahnsinn und den ganzen schwachsinnigen Rest der verbrecherischen Great Reset Agenda

    https://youtu.be/3pYin3ujIPw

    Man wird die Täter der letzten 2 Jahre zur Verantwortung ziehen.

  4. Was diese kranke Regierung an Absurditäten bezüglich unserer Energie veranstaltet, ist schlicht weg ein Verbrechen an der Menschheit.

    Durch die Weigerung zB. Nord-Stream 2 zu öffnen und unverzüglich sämtliche Kraftwerke zu reaktivieren – was einen Black-Out verhindern würde – machen sie sich schuldig am Tot tausender Menschen in Deutschland, die auf die Funktion eines elektrisch betriebenen medizinischen Gerätes wie zB. Beatmungsgeräte oder Inkubatoren, angewiesen sind und deren Leben davon abhängt.

    Diese Regierung begeht ein schweres Verbrechen an der Menschheit.

    Wer zieht sie dafür jemals zur Rechenschaft . . . ?

  5. Die Grünen sehen natürlich ihr mögliches Scheitern, und wollen vorher vollendete Tatsachen herstellen. Eigentlich müsste schon lange der Verfassungsschutz eingeschritten sein, denn hier wird im großen Stile Sabotage betrieben. Sabotage mit dem Ziel, den Staat zu stürzen.

  6. lorbas 15. September 2022 at 17:17
    Westhagemann: Reaktivierung von Kraftwerk Moorburg denkbar
    23.07.2022
    +++++++++++
    Ich weiss, es klingt albern, aber SPD und FDP sind in der Pflicht, diese unheilige Konstellation unverzüglich zu beenden. Die Grünen dürften inzwischen jedem minderbemittelten Deutschen deutlich gemacht haben, dass sie keinerlei Verantwortung für das Land wahrnehmen. Sie missbrauchen die demokratischen Instrumente für Ziele, die Staat und Volk Schaden zufügen.

  7. Infantilität ist neben der Verblödung grad die nächste wahre Pandemie. Und schaut man sich Typen wie den da oben auf dem Bild an, dann wundert einen überhaupt nichts mehr..!

  8. Ist doch putzig, die Grüne und Rote Ideologiepolitik
    sägt an dem Ast, auf dem sie sitzt.
    Lasst mal Sprunghaft ,Hundertausende von demnächst
    Arbeitslosen,ihre Kündigungen in Händen halten,dann hält es
    auch den letzten nicht mehr,gesittet auf dem Sofa.
    Es wird zu den Demonstrationen kommen,die Bärbock schon fürchtet,
    und viele andere dieser Volks-und Wirtschaftszerstörer auch.
    Und damit wird der deutsche Untergang immer spürbarer.
    Keine Arbeit,kein Geld,keine Steuereinnahmen,aber eine Atombomben ähnliche
    Kostenexplosion auf allen Ebenen und hungrige Menschen.
    Und das führt dann auch, zwangsläufig und logischer Weise zu
    Stromsperren durch die Anbieter,Kündigungen durch die Vermieter,
    und Bankenpleiten,weil Kredite nicht mehr bedient werden.
    Alles dies, wird uns direkt ins Chaos führen,und in die nicht mehr
    verhinderbaren,Gewaltätigen Aufstände und dies alles,
    weil man sich in einen Krieg mischt,der politisch gewollt wurde,und
    uns auch gar nichts angeht,aber auf den Schlachtfeldern
    der Ukraine wird ja mal wieder für unsere Freiheit gekämpft,
    wie eins am Hindukusch !

  9. Ich hoffe wirklich, die gesamte Regierung und besonders die Grünen kriegen noch das, was sie für ihre Untaten verdienen.

  10. Vielleicht könnte man es den Chinesen schenken. Sie würden es vielleicht kostenlos abbauen und in China wieder aufbauen. Ist doch schließlich ein „Schwellenland“, das man unterstützen muss.
    Ein kleiner Tipp für unsere Irrsinnigen in Berlin.

  11. Strom
    Nahrung

    Alles kein Problem

    Aber
    Wenn sie den Deutschen den Alkohol wegnehmen, dann wirds ungemütlich

  12. Ziel: grünogene Horror-Energiepreise runter, weil die uns vorsätzlich zerstören
    + Also NS2 öffnen
    + Sanktionen beenden weil kein Verhältnis Nutzen / Kosten.
    + Die letzten 3+3 KKW Laufzeit verlängern, bis es reale EE Alternativen
    + Kohlekraftwerke …

    Welche demokratisch-parlamentarischen Möglichkeiten gibt es um eine vollständige Grünisierung (Zerstörung) von unserem Land zu verhindern??

    Wer kennt sich da aus?
    Ist folgendes möglich?
    Was unternimmt die AfD in diese Richtung?

    ?! CDU + FDP + AfD überstimmen parlamentarisch die grünogene Katastrophe.
    Ist das parlamentarischer Einspruch möglich gegen die DeutschlandHass und IndustrieHass-Entscheidung von dem grünen Guru?

    ?! Misstrauensvotum
    Auch dazu bräuchte es CDU + FDP + AfD

    ?! Kanzler hat „Richtlinienkompetenz“
    Welche juristisch / parlamentarischen Möglichkeiten hat er, den Amoklauf vom grünen Horror-Clown zu beenden?

    ?! §20 GG (Widerstandsrecht)
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
    Was genau bedeutet das?
    Mit Mistgabeln zum Parlament?
    Oder was?

  13. !! In den Medien (insbesondere GEZirnwäsche) bräuchte es eine Ent-grünifizierung (ähnlich Ent-nazifizierung)

  14. Derartigen immer wiederkehrenden Irrsinn – um sich angesichts seiner eigenen Ideologie jeden Ausweg zu verbauen – kennt man durch die komplette menschliche Geschichte unter verschiedenen Begriffen. Z.B.

    – Nero-Befehl
    – Verbrannte Erde
    – Boote und Brücken verbrennen

    Die Redewendung „seine Schiffe hinter sich brennen sehen“ bezog sich ursprünglich auf das Kampfgeschehen, hat aber heute eine allgemeine Bedeutung gewonnen. Sie ist vergleichbar mit der Redewendung „Alle Brücken hinter sich abbrechen“ und bedeutet alles hinter sich lassen, was zur Umkehr (auch in geistiger Hinsicht) bewegen könnte.
    https://gfds.de/seine-schiffe-hinter-sich-brennen-sehen/#

    If you are in a situation and you burn your boats/bridges, you destroy all possible ways of going back to that situation.

    https://dictionary.cambridge.org/dictionary/english/burn-boats-bridges

  15. Neunzehnhundertvierundachtzig 15. September 2022 at 17:27
    lorbas 15. September 2022 at 17:17
    Westhagemann: Reaktivierung von Kraftwerk Moorburg denkbar
    23.07.2022
    +++++++++++
    Ich weiss, es klingt albern, aber SPD und FDP sind in der Pflicht, diese unheilige Konstellation unverzüglich zu beenden. Die Grünen dürften inzwischen jedem minderbemittelten Deutschen deutlich gemacht haben, dass sie keinerlei Verantwortung für das Land wahrnehmen. Sie missbrauchen die demokratischen Instrumente für Ziele, die Staat und Volk Schaden zufügen.

    Das können Sie vergessen: 1/4 der SPD MdB’s sind Jusos. Die sind mindestens genauso, wenn nicht sogar noch schlimmer als die Grünen. Und der Rest der SPD-Fraktion sind abgehalfterte Verlierer-Typen wie dieser Helge Lindh aus Wuppertal. Solche Typen würden ausserhalb des Bundestags in Hartz4 landen. Und zur FDP muss man keine Worte mehr verlieren: Diese deutschenhassenden Globalisten sind neben den Grünen Haupttreiber des Great Resets.

  16. T.Acheles 15. September 2022 at 17:45:
    „Auch dazu bräuchte es CDU + FDP + AfD“
    =============================
    CDU und FDP werden NIE zusammen mit der AfD etwas unternehmen. Lieber soll Deutschland untergehen. AfD sind nämlich Nazis, die das Dritte Reich mit einem Führer wiedererrichten, die Weltherrschaft anstreben und alle Juden und Ausländer umbringen wollen. Wer zweifelt daran?

  17. lorbas 15. September 2022 at 17:17
    Kohlekraftwerk Moorburg
    „Das Wiederanfahren der Anlage käme einem Neubau gleich“

    Lernen durch Erfahrung und Schmerz:
    Bei drohendem Stromausfall Hamburg immer zuerst vom Netz nehmen.
    Wenn dann nach Tagen und Wochen ohne Strom
    über 90% der Hamburger für die Wiederinbetriebnahme sind
    UND ALLE „Aktivisten“ öffentlich bekennen, dass sie einer wirren Ideologie gefolgt sind
    UND die Organisationen, Parteien und „Aktivisten“ von ihrem Geld die Kosten für Wiederinbetriebnahme vollständig eingesammelt haben
    DANN kann die Reaktivierung beginnen.
    Strom in HH erst wieder einschalten, wenn Kohlekraftwerk in Betrieb ist.

    Kluge Leute lernen durch Fehler und Erfahrung anderer.
    Die Mehrheit der Hamburger gehören offensichtlich nicht dazu.

  18. Das Zweit-modernste Kohlekraftwerk Deutschlands nach Datteln 4 wurde gegen den Willen des Hamburger Wirtschaftssenators Westhagemann abgerissen aber er ist parteilos und hat niemanden, der ihm den Rücken stärkt außer der Wirtschaft aber das ist den Grünen natürlich egal.
    Statt dessen bleibt der „Stinker“ in Wedel, nur wenige Meter hinter der Landesgrenze zu S-H entfernt weiterhin in Betrieb aber an seinem Netz hängen u.a. die Hamburger Elbvororte, also Politiker, Promis und Fußballer selber.
    Sozen und Grüne regieren mit einer fetten 2/3 Mehrheit. Für den Bürgermeister, Cum-Ex-geschädigt, ist der Koalitionsfrieden das Wichtigste. Die ständigen Ausraster seines Umweltsenators (und des Verkehr(t)senators nimmt er achselzuckend hin.
    Vor 2 Wochen erschienen Fotos bei BILD (wo sonst?). Das Kraftwerk ist entkernt, nur noch eine leere Hülle.
    Da kann man nichts wieder in Betrieb nehmen. Vattenfall hat eine Millionen-Abfindung errhalten für die Stilllegung des Kraftwerks mit wahrscheinlich der kürzesten Lebensdauer aller Kraftwerke weltweit.
    Pläne für ein Gaskraftwerk haben sich zerschlagen (woher soll das Gas auch kommen?) und der Bau eines LNG-Terminals wird von der Hafenwirtschaft abgelehnt weil es aus Sicherheitsgründen notwendig wäre den gesamten Hafenverkehr, inkl. dem beachtlichen Fährverkehr, einzustellen wenn so ein Eierkopf-Schiff einfährt. Statt dessen soll in Stade – Bützfleth (Nds.) so ein Ding entstehen.

  19. T.Acheles 15. September 2022 at 17:45:
    „Auch dazu bräuchte es CDU + FDP + AfD“

    Eberschmidt 15. September 2022 at 17:58
    CDU und FDP werden NIE zusammen mit der AfD etwas unternehmen.

    Ja, der Leidensdruck muss da wohl noch wachsen.
    Aber da würde ich mich nicht festlegen.
    Wie wäre es schon mal mit ein paar freundschaftlichen Gesprächen bei einem Glas Bier?

  20. Es ist unfassbar, dass es in Deutschland keine Instanzen gibt, die diese schädliche, durch grüne Ideologie getriebene Abwicklung eines noch vor Kurzem erfolgreichen Landes, korrigieren und hier widersprechen. Wir werden von Verbrechern regiert die nun das Zepter übernommen haben und wie
    von Sinnen alles platt machen was sich ihnen in den Weg stellt.
    Die Schäden sind kaum zu beziffern und das was Generationen vorher mühsamst geschaffen haben,
    ohne Ersatz, zerstört. Wer gibt ihnen hierfür die Berechtigung? Wer stellt sie für diese Taten vor ein Gericht?

  21. Senator Richard H. Black – Den USA und der NATO ist es egal, wie viele Ukrainer sterben

    „Den Vereinigten Staaten und der NATO ist es egal, wie viele Ukrainer sterben. Nicht die Zivilisten, nicht die Frauen, nicht die Kinder, nicht die Soldaten.“

    „Ich glaube, dass Russland sich durchsetzen wird.“

    „Präsident Putin unternahm einen verzweifelten Versuch, den Marsch in Richtung Krieg zu stoppen.“

    „Er wollte keinen Krieg.“

    „Als Putin sah, dass bewaffnete Ukrainer mit Waffen, die russische Truppen töten könnten, buchstäblich an seiner Grenze standen, beschloss er, zuerst zuzuschlagen.“

    „Man konnte sehen, dass dies kein im Voraus geplanter Angriff war.“

    „Ich denke, die Entscheidung über Krieg und Frieden wird in Washington, DC getroffen.“

    Vollständiges Interview auf englisch:
    „Oberst Richard Black: Die USA führen die Welt in einen Nuklearkrieg“
    https://www.youtube.com/watch?v=dcp0TYx_eUI

  22. Hie ist der Vernichtungskrieg der deutschen Regierung seit 2016 gegen die Bürger, also Zerstörung der Energieinfrastruktur: Der Jubel von der knallgrünen Bundesnetzagentur (Auftrag: Energie ausknipsen) ist unendlich, daß das Modernste vom Modernen abgeschaltet wird:

    In einer ersten Welle bis Ende 2020 wurden seit 2016 in Deutschland Kraftwerke mit einer Leistung von über 11.000 MW stillgelegt. Das geht aus der Kraftwerksliste der Bundesnetzagentur hervor. Das setzt sich ab 2021 weiter fort. (…) Insgesamt 11 Kraftwerke mit einer Kapazität von rd. 4.800 Megawatt (MW) wurden für die Stilllegung bezuschlagt. (…)

    https://www.iwr.de/news/welche-kohlekraftwerke-2021-abgeschaltet-werden-sollen-news37127

    Und das war noch vor dem Gas-ausknipsen!

    Kernkraft weg.
    Kohle weg.
    Gas weg.
    Zivilisation weg.

  23. Babieca 15. September 2022 at 17:51
    alles hinter sich lassen, was zur Umkehr …

    Mit dem Unterschied, dass diese ideologisch verrante, selbst+alle anderen-zerstörende Minderheit von 15% alles daran gibt, den anderen 85% auch den Weg nachhaltig zu zerstören.

    Ok, rund 35% (hAmpel) unterstützen diesen rot-grünen erweiterten Suizid.
    Aber wo ist die Mehrheit?
    Warum erhebt diese nicht ihre Stimme (s.o. parlamentarisch überstimmen …)

  24. T.Acheles 15. September 2022 at 17:58
    lorbas 15. September 2022 at 17:17
    Kohlekraftwerk Moorburg
    „Das Wiederanfahren der Anlage käme einem Neubau gleich“

    Lernen durch Erfahrung und Schmerz:
    Bei drohendem Stromausfall Hamburg immer zuerst vom Netz nehmen.
    —-
    Hamburg kann vermutlich mit Windstrom aus S-H, eine neue Leitung ist grade im Bau, sie soll wohl bei Uetersen (S-H) rauskommen, so einigermaßen klarkommen. Zuerst gehen die Lichter in BaWü und Bayern aus. Und da wäre auch (neben Wedel) noch das Multifunktions-GuD-Kraftwerk (Kohle, Gas und Dampf) Tiefstack auf Hamburger Gebiet. Zuerst abgeschaltet würde wohl die Kupferhütte Norddeutsche Affinerie/Arubis , in Hamburg liebevoll „Affi“ genannt. Dieser Betrieb ist den Grünen ein Dorn im Auge.

  25. T.Acheles 15. September 2022 at 17:45:
    „Auch dazu bräuchte es CDU + FDP + AfD“

    Eberschmidt 15. September 2022 at 17:58
    CDU und FDP werden NIE zusammen mit der AfD etwas unternehmen.
    — (2)
    Dieses „NIE“ suggerieren die DeutschlandHasser, DeutschenHasser, IndustrieHasser, Kommunisten, grüne Khmer, LinksExtreme und GrünExtreme.
    Ja, sie werden mit MeinungsTerror und heftigem Gekreische, mit Zähnen und Klauen versuchen, dies zu verhindern, damit sie ihr geplantes ZerstörungsWerk (#AndreasLubitzErweiterterSelbstmord) ungestört vollenden können.

    Aber ich glaube und hoffe auf Vernunft (wenn der Leidensdruck auch wohl noch etwas zunehmen muss):

    Koalition CDU + AfD + FDP
    Grünen Horror-Clown überstimmen!

  26. Haha ,, wenn die bawü ausschalten gibts keinen länder finanzausgleich mehr. liebe hamburger. dann ist bei euch das licht halt ein jahr später aus. aber dafür nachhaltig…..

  27. lorbas: „Das Wiederanfahren der Anlage käme einem Neubau gleich“
    T.Acheles: Lernen durch Erfahrung und Schmerz: HH Strom abschalten
    gonger: Windkraft aus SH

    Im Strommix macht Windkraft 25% (Jahres-Durchschnitt).
    In Norddeutschland ist das etwas mehr.
    Aber stundenweise und tageweise sicherlich auch deutlich weniger.
    Das gibt lustige Verteilungskämpfe.
    Das wird also so richtig grün. :mrgreen:
    „Hamburg hat Platz, ein sicherer Hafen“
    Also täglich noch ein paar Busse mit „Schutzbedürftigen“ rein fahren. Die Hamburger werden doch hoffentlich nicht so rassistisch sein, diese abzulehnen.
    Hamburg soll ja bunt werden!
    :mrgreen:

  28. T.Acheles 15. September 2022 at 18:17
    T.Acheles 15. September 2022 at 17:45:
    „Auch dazu bräuchte es CDU + FDP + AfD“

    Aber ich glaube und hoffe auf Vernunft (wenn der Leidensdruck auch wohl noch etwas zunehmen muss):

    Koalition CDU + AfD + FDP ?
    ——–
    Ich auch. Eine Deutschland-Koalition, geboren in der Not.
    Dazu bedarf es aber unzähliger Kröten, weche geschluckt werden müssen und Höcke bleibt bitte in Thüringen. Mal sehen was in Schweden passieren wird. Die bekommen es evtl. hin so wie Dänemark.
    Hauptsache die Grünen werden rausgedrängt.
    Man braucht ja nur in einigen wichtigen Politikfeldern ( Wirtschaft, Finanzen, Asyl) zusammenarbeiten oder bestimmte Maßnahmen tolerieren, so wie in Skandinavien. Viele Unioner sind unzufrieden mit Merz‘ – Merkel-Kurs und die FDP kachelt grade ab.

  29. 3 Milliarden für den Bau und dazu noch die Abrißkosten. Die von Ideologie zerfressenen Figuren, die dem Abriss zugestimmt haben, sollten in Regress genommen werden. Das ist letztendlich das Geld der Stuerzahler.

  30. T.Acheles 15. September 2022 at 18:26
    lorbas: „Das Wiederanfahren der Anlage käme einem Neubau gleich“
    T.Acheles: Lernen durch Erfahrung und Schmerz: HH Strom abschalten
    gonger: Windkraft aus SH

    Im Strommix macht Windkraft 25% (Jahres-Durchschnitt).
    In Norddeutschland ist das etwas mehr.

    S-H soll rd. 60% mehr Strom produzieren aus erneuerbaren Energien als es selber benötigt. So viel Industrie ist da nicht. Ich weiß nicht ob das stimmt aber der grüne Netz-Fuzzy weiß es ja auch nicht…

  31. Nur um den Irrsinn nochmal zu unterstreichen, weil dieser Polit-Link in schönstem Behördenschwurbel
    von heute in den vielen Beiträgen unterging:

    „Der Rückbau mit Abbruch von Bauwerken soll schnellstmöglich im Anschluss an die der Überwachungsbehörde angezeigten Stilllegungsarbeiten stattfinden können“, teilte der Hamburger Senat auf eine Anfrage des AfD-Bürgerschaftsabgeordneten Dirk Nockemann mit. Für die Überwachung des Rückbaus ist die von Senator Jens Kerstan (Grüne) geführte Umweltbehörde zuständig.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article240999179/Hamburg-Kraftwerk-Moorburg-soll-schnellstmoeglich-abgerissen-werden.html

  32. gonger 15. September 2022 at 18:11
    „Hamburg kann vermutlich mit Windstrom aus S-H … so einigermaßen klarkommen.“
    ——————-
    Nein, kann es nicht. Wenn man die zweitgrößte Stadt Deutschlands nur mit Wind und Sonne betreiben könnte, könnte man das auch mit dem ganzen Land. Kann man aber nicht.
    Es dürfte auch Unsinn sein zu glauben, das Stromnetz dort sei vom Rest der Repbulik abgekoppelt, so daß S-H und Hamburg dann alleine unter sich wären und sich so selbst versorgen könnten. Können Sie das belegen? Meiner Meinung nach ist der Strom aus S-H längst mit Lichtgeschwindigkeit nach Bayern gegangen, nach Italien oder irgendwo in den Ostblock oder wo auch immer hin, wo am meisten dafür an der Strombörse geboten wurde. Die Nationen sollen sich wohl im Europäischen Verbundnetz abtrennen können, wenn sie merken, daß jemand anders Schwierigkeiten hat. Aber innerhalb Deutschlands halte ich das nicht für möglich.

  33. Zusammengefaßt:

    Die deutsche Blockpartei SPDGRÜNECDUCSUFDPSED vernichtet seit mehr als 20 Jahren systematisch die deutsche Energieversorgung (unter Merkel nahm das rotgrüne Vernichtungswerk Fahrt auf), ohne den geringsten Ersatz dafür zu haben.

  34. Kerstan?
    Das war der grüne Taliban, der von seinem kuschlig warm beheizten Einfamilienhaus aus seinen Untertanen verbieten wollte, Einfamilienhäuser zu bauen und zu bewohnen und das jetzt mit der Politik seiner staats- und volksfeindlichen Partei durch die Hintertüre wohl auch durchsetzen wird.

    Tja, wenn Staats- und Volksfeinde in die Regierung gelangen, dann wäre es dumm von denen, die Führung von Polizei, Bundeswehr und Verfassungsschutz nicht auch mit Staats- und Volksfeinden zu besetzen, bevor sie anfangen, Staat und Volk für jedermann sichtbar Schaden zuzufügen.

    Über diesen ideologischen Überzeugungstäter gibt es noch mehr zu lesen und es ist ja nicht so, dass so ein Taliban Hemmungen hätte, seine geplanten Anschläge beim Freitagsgebet zu erwähnen.

    https://www.welt.de/themen/jens-kerstan/

    Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan hat den Bürgerinnen und Bürgern während des Winters ausreichend Strom und Gas zugesichert. „Sie müssen sich über Versorgungssicherheit keine Sorgen machen. Wir werden hier keinen Blackout in Hamburg bekommen“, sagte der Grünen-Politiker am Mittwoch in einer Aktuellen Stunde der Hamburgischen Bürgerschaft. Auch werde niemand frieren müssen.

    Gleichzeitig erneuerte er seine Ankündigung, dass Kunden der Hamburger Energiewerke von der Gasumlage verschont werden sollen. „Zum 1. November dieses Jahres, davon gehe ich fest aus, werden die Hamburger Energiewerke ihren Kunden die Gasumlage erlassen.“ Für Kunden anderer Anbieter werde ein Härtefallfonds eingerichtet. „Wir werden dafür 15 Millionen bereitstellen und wir erwarten von den privaten Versorgern, dass sie sich daran auch beteiligen.“

    Kerstan warnte davor, die Klima- und Energiekrise infolge des russischen Überfalls auf die Ukraine gegeneinander auszuspielen. „Die Klimakrise zu bekämpfen, ist nicht nur etwas, um unsere Lebensgrundlage zu erhalten (…), sondern das ist gleichzeitig die Verteidigung unserer Demokratie, unserer freiheitlichen Lebensweise und unserer vielfältigen Gesellschaft.“ Wer das nicht verstehe, habe die Zeichen der Zeit nicht verstanden.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article240666899/Gaskrise-Senat-garantiert-ausreichend-Energie-fuer-den-Winter.html

    Und was gedenkt der Senat zu tun, wenn er seine Garantie nicht erfüllen kann?

    Hummer, Kaviar und Krim-Sekt bestellen, die Heizung aufdrehen, damit die nackigen Jungs, Mädels und Diverse nicht frieren und eine rauschende Party auf den Gräbern von Wirtschaft und Bürgern feiern.

  35. Allein dafür gehören die verantwortlichen Politiker
    allesamt an den Pranger und wegen Schädigung
    Festlandes Vermögens anschließend hinter Gitter !!!

  36. Koalition CDU + AfD + FDP ?
    Nein. Welchen Mehrwert, ausser Wählerstimmen, sollte das denn bringen?
    Wir brauchen eine richtige Kursänderung. Das würde bedeuten, das meine Stimme,
    auch an fdpcdu geht. Einfach nein. Ich möchte das nicht.

  37. Babieca 15. September 2022 at 18:06
    In einer ersten Welle bis Ende 2020 wurden seit 2016 in Deutschland Kraftwerke mit einer Leistung von über 11.000 MW stillgelegt.

    Im 2021 wurde 9’704 MW Kohle und Nuklear
    und im 2022 wird 11’115 MW Kohle und Nuklear stillgelegt.
    In diesen zwei Jahren allein also mehr als 20 GW.
    Diese stehen nicht mehr als Band- und Regelenergie zur Verfügung.

    Bei einem weiterem Ausbau von Wind und Solar ist das fatal.

  38. @Neunzehnhundertvierundachtzig 15. September 2022 at 17:27

    „lorbas 15. September 2022 at 17:17
    Westhagemann: Reaktivierung von Kraftwerk Moorburg denkbar
    23.07.2022
    +++++++++++
    Ich weiss, es klingt albern, aber SPD und FDP sind in der Pflicht, diese unheilige Konstellation unverzüglich zu beenden.“
    Wie SPD und CDU haben 2020 Vattenfall dafür bezahlt das Teil abzureissen und Vattenfall möchte es auch nicht weiter betreiben, da Hamburg auf der anderen Elbseite ein Gaskraftwerk gebaut hat um die Fernwährme zu bedienen.
    Man könnte auch von Beust die Schuld geben der hat Vattenfall überredet das Teil doppelt so groß zu bauen da fehlt es natürlich an Volllasttagen.

  39. Meines Wissens wurde die relevante Technik schon ausgebaut und Moorburg steht jetzt in China.
    Dort wird man – sofern das stimmt – beim Ankauf des High-Tech-Schrotts sicher auf Mitlieferung der Baupläne bestanden haben und werkelt nun, findig wie man ist, schon am Nachbau herum.
    Und den wird China dann, sollte man hierzulande doch noch zur Vernunft kommen (und sich den Kauf noch leisten können…), für teures Geld Peking abkaufen.
    So ähnlich, wie schon bei Vogelschreddern, PV, Maschinen, Robotern…

  40. Ja, interessant, wenn ich es richtig verstehe:

    In 2020 hat SH im Jahresschnitt zu 160% (28,8TWh / 15,8 TWh) mit EE (vorwiegend mit Wind (19,6TWh/a) abgedeckt.

    https://www.schleswig-holstein.de/DE/landesregierung/ministerien-behoerden/V/Presse/PI/2021/1221/211213_Bilanz_Stromerzeugung_2020.htm

    Aber das steht auch: 63,2% der Stromproduktion.
    Wie ist das gemeint?
    Bei geringem Wind mußte mit (Kohle, Atom, Gas, …) der Flatterstrom ausgeglichen werden?

    Und warum hat Vattenfall mehrere Mrd. € investiert für das Kohlekraftwerk?
    Anscheinend doch Bedarf?!

    Also wenn HH vom restlichen Stromnetzt abgeschaltet, würde schon ein gewisser Mangel spürbar sein?!!
    Oh wie schön ist Blackout [Habnix, Kinderbuchautor]

  41. T.Acheles 15. September 2022 at 18:57
    bezieht sich auf
    gonger 15. September 2022 at 18:30
    S-H soll rd. 60% mehr Strom produzieren aus erneuerbaren Energien als es selber benötigt

    Eistee 15. September 2022 at 18:36
    meldet ja auch Bedenken an.

  42. Bei mir kommt Kohlestrom nicht ins Haus. Jedes Mal, wenn ich den schwarzen Leiter, der den Kohlestrom enthält, mit dem grünen Leiter kopple, der den Ökostrom enthält, dann blitzt es.

    Außerdem funktionieren meine Lampen besser, wenn ich keinen Kohlestrom mehr verwende. Und das Gefühl, dass ich die Welt rette, ist unbezahlbar.

  43. @gonger 15. September 2022 at 18:11
    „Hamburg kann vermutlich mit Windstrom aus S-H … so einigermaßen klarkommen.“

    Schaue gerade so aus dem Fenster. Sonne ist da, aber mau.
    Beim Nachbarn gegenüber hängen Fahnen schlapp von der Stange. So dolle wird das derzeit wohl nicht sein mit den „Erneuerbaren“.

    Aber wenigstens brauche ich nicht mehr jede Nacht schweißgebadet vor Atomangst aus den Kissen hochfahren, wohlwissend, daß Brunsbüttel und Brokdorf nicht mehr ständig kurz vor Explosion stehen…

  44. Haramburg („wir haben Strom und Platz“) ist ohnehin jenseits jeglicher Vernunft, kann aber prima duzen: Assograntenlawine im unendlichen Strom, aber ohne Strom, schon wieder ist alles dicht:

    Angesichts des anhaltend hohen Zustroms von Asylbewerbern (Ukraine und Islamien, Islamien, Islamien ed.) haben Hamburgs Innen- und Sozialbehörde vor einer Überlastung des Hilfesystems gewarnt. „Das wird ein Kraftakt, die Zeit, die vor uns liegt“, betonte Innensenator Andy Grote am Donnerstag bei einem gemeinsamen Pressegespräch mit Sozialsenatorin Melanie Leonhard (beide SPD). Die Senatorin fügte hinzu: „Die Lage ist sehr, sehr viel angespannter, als sie sich über den Sommer anfühlte.“

    Es sei zu befürchten, so Leonhard, dass im Herbst bis zu 50.000 Menschen in öffentlichen Einrichtungen der Hansestadt untergebracht werden müssen. „Wundert euch nicht“, richtete die Sozialsenatorin ihre Botschaft an die Bevölkerung, „wenn wir die Messehallen wieder belegen, wir können nicht anders“. So dramatisch sei die Lage, „und das wird auch nicht wie von Zauberhand aufhören“. Grote zufolge ist es ferner alternativlos, auch alte Supermärkte und Sporthallen wieder als Unterbringungsflächen einzubeziehen. Grote: „Das muss jetzt jedem klar sein.“

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article241080109/Innensenator-Grote-Die-Zeit-die-vor-uns-liegt-wird-ein-Kraftakt.html

  45. @ghazawat 15. September 2022 at 19:02

    „Bei mir kommt Kohlestrom nicht ins Haus. Jedes Mal, wenn ich den schwarzen Leiter, der den Kohlestrom enthält, mit dem grünen Leiter kopple, der den Ökostrom enthält, dann blitzt es.“

    So sehe ich das auch.
    Beruhigend finde ich auch, daß in der Nachbarschaft Toleranz geübt wird. da betreibt einer so eine PV-Anlage, aber weil der fraktionsübergreifend weder Union noch Grüne noch Gelbe noch Rote diskriminieren will, hat der von allen Stromschläuchen die Isolierungen ganz entfernt, arbeitet gewissermaßen mit offenem Visier.
    Gegen mögliche Kurzschlüsse hat er einfach die Wahlbroschüren der klimaneutralen Parteien zwischengeklemmt.
    Und, das finde ich am besten, damit Katzen oder Tauben nicht auf den Hauptverteiler ka.cken, so ein Dach aus AfD-Propaganda gebastelt.
    Hehe, den Blauen hat er es damit so richtig gegeben 😉

  46. T.Acheles 15. September 2022 at 18:57
    Ja, interessant, wenn ich es richtig verstehe:

    …Und warum hat Vattenfall mehrere Mrd. € investiert für das Kohlekraftwerk?
    Anscheinend doch Bedarf?!

    Also wenn HH vom restlichen Stromnetzt abgeschaltet, würde schon ein gewisser Mangel spürbar sein?!!
    ————–
    Das Kraftwerk wurde während der CDU-Regierungszeit (O.v.B.) genehmigt und gebaut. Er regierte „präsidial“, hat also nix gemacht. Der Bau der Elphi, deren Kosten aus dem Ruder liefern, war sein großes Problem. Soweit ich mich erinnern kann wollte man „Wedel“ ersetzen was nachvollziehbar ist. Dann gab es Streit mit Umweltverbänden, allen voran BUND. Der wütende Braasch, heute eine ganz große Nummer in der grünen Umwelt-Behörde. Kerstan hat für seinen damals größten „Feind“ einfach am Bürgermeister/Senat vorbei einen neuen Posten in seiner Umwelt-Behörde geschaffen. Mache Deinen Feind zum Freund. Der BUND hat gegen das Rohr von Süd nach Nord durch die Elbe geklagt und natürlich „gewonnen“, also bekamen sie Schweigegeld (bleib ruhig…) wie bei den Umweltverbänden üblich. Davon leben die ja.
    Inzwischen wird die Röhre unter der Elbe gebaut nur es fliesst eben nichts weil nichts vorhanden ist was fliessen kann. Echte Grünen-Logik.
    Vattenfall hat einen Riesen Deal dabei gemacht: Geld für’s Bauen, Geld fürs kurzfristige Betreiben, Geld für den Rückbau und Kompensation für ausgefallene Gewinne.
    Darauf einen kräftigen Schluck beim Hafengeburtstag am Wochenende (selber mitbringen, ist sauteuer dort).

  47. Babieca 15. September 2022 at 19:06
    Grote zufolge ist es ferner alternativlos, auch alte Supermärkte und Sporthallen wieder als Unterbringungsflächen einzubeziehen. Grote: „Das muss jetzt jedem klar sein.“
    —-
    Den Spruch zu Andy G. verkneife ich mir an dieser Stelle.
    Mit dem Heizen nur nicht geizen. Die ersten Turnhallen sind bereits schon geflutet aber die Lütten können sich ja draußen austoben. Eine Turnhalle heizen! Was kostet das an Energie! Danach sollen die Schulaulen drankommen.

  48. Nun soll es komplett abgerissen werden.“
    ***********************
    Wer kommt auf solchen Irrsinn bzw warum fällt niemand den Verantwortlichen in den Arm für solche Resourcenverschwendungen? Wie CO2 neutral ist denn der Abriß?

  49. alternativlos, auch alte Supermärkte und Sporthallen wieder als Unterbringungsflächen einzubeziehen.“
    ****************
    …natürlich unbeheizt. Heizung nur für Neubürger.

  50. WAHNSINN ++++ WAHNSINN++++WAHNSINN
    Was kann man dazu noch sagen? Aber das ist ja nur ein Teil des Totalwahnsinns der gegenwärtig im Lande herrscht.

  51. Das wusste schon Friedrich Nietzsche:

    Als die Deutschen den anderen Völkern Europas anfingen interessant zu
    werden – es ist nicht zu lange her –, geschah es vermöge einer Bildung, die sie jetzt nicht mehr besitzen, ja die sie mit einem blinden Eifer abgeschüttelt haben, wie als ob sie eine Krankheit gewesen sei: Und doch wussten sie nichts Besseres dagegen einzutauschen als den politischen
    und nationalen Wahnsinn.

  52. Der grüne Morgenthau-Plan wird ohne Rücksicht durchgesetzt … das ist Steinzeitkommunismus in der Tradition der Roten Khmer!!!

  53. ARBEITSTEILUNG & ZYNISMUS
    Wirtschaftsphilosoph Habeck forciert einen Blackout,
    Cum-Ex*-Kanzler Scholz droht Kritikern mit Polizei

    ++++++++++++++++++++++++

    Neues Reichelt-Video
    Habecks Blackout-Horror: Polizei
    bereitet sich auf Plünderungen vor!
    https://www.youtube.com/watch?v=EIFpfznB5z4
    (Gut 14 Min. lang)

    +++++++++++++++++++++++++++

    *Cum-Ex
    wird eine Form der Steuerhinterziehung bezeichnet. Ein Netzwerk von Aktienhändlern, Steuerberatern, Bänkern und Anwälten entwendete damit den europäischen Steuerbehörden viele Milliarden Euro. Die fünf am stärksten betroffenen europäischen Länder verloren mehr als 62,9 Milliarden US-Dollar. Der deutsche Staat wurde nachweislich um 31,8 Milliarden Euro betrogen.[2]

    Die Cum-Ex-Geschäfte waren dem Bundesfinanzministerium seit spätestens 2002 bekannt.[3]
    https://de.wikipedia.org/wiki/CumEx-Files

  54. Am Beispiel Moorburg sieht man das genügend Stromerzeugung vorhanden ist.

    Das Problem ist die Strompreisbildung. Die fehlende Marktwirtschaft.

    Heute bekommen alle für die Stromerzeugung den Preis des Teuersten Erzeugers.

    Das widersprich marktwirtschaftlichen Konzepten.
    Diese System wurde durch die zu große Nähe von Politikern mit den Energieunternehmungen angelegt und gedeckt.

    Jede Kilowattstunde ist mit etwa 9 Cent Transportgebühr, Durchleitungsgebühr belegt. Diese ist abzuschaffen. Der Transportweg für den Strom ist staatliche Aufgabe. Wie Straße, Bahn und Wasserstraße.

    Sie ist durch Stromsteuer oder andere Steuern zu finanzieren.

    Geringe Erzeuger sind von der Stromsteuer zu befreien.

    Wer Strom erzeugt muss sich selber oder seine Nachbarn den Strom selber ohne Staatliche Einwirkung diesen liefern oder vertreiben könne. Ohne Einwirkung der Energiewirtschaftlicher.

    Das EEG (Energie Einspeisungs Gesetz) ist nicht als Verhinderungsgesetz zur Sicherung der Energiewirtschaft auszulegen.

    Am besten abschaffen.

    Die Versteuerung von Gewinne aus dem Verkauf von Strom, muss jeder in seiner normalen Steuererklärung erfolgen.

    Die Erzeuger bieten ihren Strom zu ihrem Preis an, dann wird der Preiswerteste seinen Strom verkaufen können. Der Teuerste wird seinen Strom nicht los werden.

    Aus der Summe der Erzeugerpreise, Mischkalkulation, bildet sich dann der Preis für den Stromabnehmer, Verbraucher.

    Flexibilität muss in das System, damit Innovationen aufkommen, um über Konkurrenz zur besten Lösung zu kommen.

  55. wäre gut, wenn man (laut wiki) noch das „Ausschreibungsverfahren zur Reduzierung der Verstromung von Steinkohleanlagen und Braunkohle-Kleinanlagen“ erläutert und (siehe wiki) § 24 Abs.1 vom Kohleverstromungsbeendigungsgesetz (KVBG). Auch die “ strukturpolitische Unterstützung in Höhe von bis zu 40 Mrd. Euro bis zum Jahr 2038 (§ 2 Abs. 3 KVBG, § 11, § 12 Investitionsgesetz Kohleregionen – InvKG).[3][4]“ (siehe wiki) wäre gut zu erläutern. die Frage dazu, was macht man denn dann?

  56. Wir haben es bei dem Ab- oder Rückbau dieses hochmodernen Kohlekraftwerks mit einem subversiven, grünlinks-ideologisch motivierten, vorsätzlichen Angriffs auf die deutsche Infrastruktur und Energiewirtschaft zu tun.
    Grüne waren und sind es immer noch: Staatsgefährder und grünlackierte Marxisten.

    Weder von Wirtschaft, erst recht nicht von Energiewirtschaft, haben Grüne Ahnung und auch nicht vom Klima.
    Ihnen geht es offensichtlich um die Zerstörung des Industriestandortes Deutschland.
    Sie wollen einen Ökosozialismus installieren, nach ihren Wahnvorstellungen.
    Wohin dieser grüne Irrsinn unweigerlich führt, können wir an den Machenschaften und Tricksereien unseres völlig inkompetenten und überforderten grünen Bundeswirtschaftsministers Habeck erkennen.

    Das Kohlekraftwerk Moorburg könnte auch jetzt noch gerettet werden. Dieses wäre kostengünstiger als ein völliger Neubau.
    Um einen robusten und grundlastfähigen Energiemix zur Energieversorgungssicherheit wieder herzustellen, kommen wir um moderne Kohlekraftwerke, neben modernen Kernkraftwerken, nicht vorbei.

  57. Das sind alles Lappalien . Es gibt derzeit viel wichtigeres wie z.B. die Bundesliga , the Voice of Germany, die Beisetzung der Queen , der deutsche Fernsehpreis usw ! Die meisten werden leider erst wach wenn sich der Fernseher nicht mehr einschalten lässt : der läuft nämlich mit Strom ???

  58. .

    1.) China: 1100 Kohlekraftwerke in Betrieb, 200 weitere im Bau von 370 geplanten.

    2.) Dazu unlöschbare Kohleflöze, die seit Jahrzehnten brennen.

    3.) Die Hamburger Entscheider (Abschaltung Moorburg) haben einen Knall.

    .

    Friedel

    .

Comments are closed.