Die Trollsoldaten vom „Verfassungsschutz“ marschieren auf.

Von MANFRED ROUHS  | Zu Kaisers Zeiten unterwanderten Agent Provocateurs der Polizei des Deutschen Reiches die Sozialdemokratische Partei. Sie provozierten die Genossen zu unüberlegten Handlungen, um sie sodann auf frischer Tat zu ertappen und sie einzubuchten.

Die Zeiten ändern sich, die Machtverhältnisse auch. Aber offenbar nicht die Methoden, mit denen politischen Oppositionellen nachgestellt wird. „Heute schickt der Verfassungsschutz virtuelle Agenten ins Internet, die dort rassistische Sprüche posten und mithetzen“, schreibt die „Süddeutsche Zeitung“ hinter der Bezahlschranke.

Dem Bericht zufolge unterhält der „Verfassungsschutz“ ein offenbar nicht ganz unerhebliches Geflecht von Operettenkonten in den sozialen Netzwerken, ähnlich, wie es russischen Trollfabriken immer nachgesagt wird. Und die hetzen dann gegen Ausländer, Muslime, Juden, Linke und Journalisten, denen dadurch Gelegenheit gegeben wird, sich in einer Opferrolle einzurichten.

Vor allem aber geht es darum, die Daten derer einzusammeln, die positiv auf solche Veröffentlichungen reagieren. Ein like – schon hängt man am Fliegenfänger der geheimdienstlichen Überwachung.

Das Trollverhalten der Provokateure folgt zudem dem bewährten Konzept des „Verfassungsschutzes“, die politischen Inhalte der Opposition nicht einem unberechenbaren Diskurs, also dem Zufall zu überlassen. Sondern sie selbst zu setzen. So lässt es sich leichter kategorisieren und verbannen: Was nicht passt, wird durch eigene Provokateure passend gemacht.

Die „bösen Rechten“ haben gefälligst fremdenfeindlich und rassistisch zu sein. Sind sie es nicht, dann hilft die Behörde nach und rückt ihre Scheinwelt gerade.

Also bitte Vorsicht bei denen, die den Mund allzu voll nehmen: Nicht hinter jeder Hau-Drauf-Aussage steckt ein irregeleiteter Überzeugungstäter.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Computer



Laptops



Xiaomi Redmi Smartphone



Konfuzius-Tee



TechNews

Like
Beitrag teilen:

74 KOMMENTARE

  1. Unser Lieblingsuser @klimbt ist das Paradebeispiel eines VS-Fakeaccounts. Aber die PI-News User sind intelligent und gebildet und fallen auf die klimbts und Co. nicht rein.

  2. Habe ich das richtig verstanden?
    Der Staat verbreitet also gezielt antisemitische Inhalte und bezichtigt dann die Bürger des Antisemitismus.

    Eine Frechheit!

  3. Selbstverständlich unterhält der so etwas. Wer nach Rechtsextremen „fahndet“, wo keine oder zumindest zu wenige vorhanden sind, muß sich selbst welche basteln. Die Stimmung muß schließlich dauerhaft erzeugt und das Bild des tumben Rechten mit dauererigiertem rechten Arm und AfD-Binde, der demnächst in Scharen den Reichstag überfällt, muß im gemeinen Volke aufrecht erhalten werden. Das eigene Basteln von Rechtsextremisten und das Fingieren „rechter“ Straftaten, um den den Altparteien allseits zugewandten Medien die gewünschten Bilder fürs Publikum zu liefern oder zuzuspielen – darin dürften diese berufsmäßigen Oppositionszersetzer, die von sich behaupten, irgend etwas mit einer Verfassung zu tun haben zu wollen, längst Meister sein.

  4. … ja aaaber – das ist doch nicht neu. Seit ’45 ist dem deutschen Steuerzahler die Alimentierung von ‚Staats-Nazis‘, die sich, z.B., im Auftrag des britischen MI6 und der ‘BRD’ in der NPD versammeln, aufgebürdet … ähm, zu was eigentlich?

  5. Alle werden plötzlich übergriffig, größenwahnsinnig.
    Vor allem die Neger werden weltweit immer zahlreicher und immer unverschämter.
    Alles ist jetzt rechts alles rassistisch.

    Kolonial & Sklaven Reparaturkosten ist der neueste Kassenschlager.
    Sogar König Charles ist nun betroffen.
    Bald lässt man ihn nicht mehr in die Karibik reisen.
    Not welcome anymore.

    Die Abzocker sitzen überall wie die Spinne im Netz und auf der Lauer!
    Es ist einfach widerwärtig!

  6. OpiDoc79 19. September 2022 at 20:15

    Habe ich das richtig verstanden?
    Der Staat verbreitet also gezielt antisemitische Inhalte und bezichtigt dann die Bürger des Antisemitismus.

    Eine Frechheit!
    ——————

    Nein, es sind Fallensteller, die provozieren, so als würde sich einer mit einem Schild an den Strassenrand stellen wo drauf steht: Alle BLITZER DEFEKT!
    Danach abzocken gehen. Die brauchen Geld.

  7. The_Truth 19. September 2022 at 20:13
    Im Hinblick auf „Klimbt“ betrachte ich uns mal als Leidensgenossen und wünsche Ihnen die Geduld, die mir oft fehlt.
    Allerdings, und das ist, worum es mir eigentlich geht: Der macht das freiwillig. Nicht im Amt, nicht für Geld, nein – freiwillig! (Ich vermute das jedenfalls) Und zwar für die zweifelhafte Befriedigung, die für gewisse Typen aus der Herdenzugehörigkeit entsteht.

  8. Der „kleine Antifant“ schmiert nachts Hakenkreuze an Wände. Der „große Antifant“ in Berlin erfindet rechte Fake Accounts und manipuliert Statistiken, um in den Staatsmedien das Märchen der „rechten Gefahr“ aufrechtzuerhalten …

  9. Der Hass auf die Queen ist jetzt salonfähig.

    So wie der Hass auf alles was Traditionen birgt, auf alles Konservative!!

    Bei hart aber fair pöbelt ein Asozialer (Rotfuchs) respektlos gegen die Queen. Das auch noch am Tag der Beisetzung!!

    Eine Frau die ihr Leben ihrem Land gegeben hat mit Würde, mit Ehre mit Disziplin, mit Weisheit vor allem mit VERZICHT AUF ALLES, alle Schicksalsschläge in Würde gemeistert hat wird nun vom Pöbel der sich bei hart aber fair eingenistet hat, zerrissen.

    Die Habenichtse werden nun zu Plünderern! Futterneidische Untermenschen.

    Ich hasse solche Leute, ohne Tradition ohne Disziplin ohne Anstand würdelos und taktlos, die besser gestellte Menschen meinen richten und diffamieren zu dürfen. Das alles ohne Rücksicht auf Menschen, die mit Traditionen groß geworden sind, denen die Traditionen halt geben denen nicht eine Rotfuchsfrisur als Anker dient.

  10. Kaffeesatz, Glaskugel, Würfel, Octopus oder Robbies Vorhersagefrosch im Glas
    Über die wirtschaftlichen Entscheidungsgrundlagen des Märchenonkels

    „Habeck optimistisch für den Winter – wenn das Wetter mitspielt
    Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirt… “ (snip, PRUUUST)
    HAhttps://www.kn-online.de/politik/energiekrise-habeck-sieht-guten-winter-wenn-das-wetter-mitspielt-JBT7AFDB6QW7AG4RQZIOVMTML4.html

    „… habe…Chancen…findet (Märchenonkel)..Rob…müsse…Glück….haben.“

    Wer hat die geistige Leckage („Dichter“) bloss zum WiMi ernannt, und mit welchem Ziel ?

  11. Hart aber Fair (Die Queen als Hassobjekt am Tag ihrer Beisetzung/Typish ARD)

    Eine Anwältin von der EU( Katarina Barley, SPD) eine Deutsche die sich als BRITIN ausgibt, mit ihrem britischen Pass wedelt, sie kann nie eine Britin sein mit diesem Hass auf die Monarchie. (geldgierig ohne Herz, no politeness no kindness never British).

  12. Folgend kein Fake-Account sondern der echte Andrij Melnyk aus der Kokaine. Er wendet sich direkt an das VS Merkelgewächs Haldenwang und fordert diesen zum Handeln auf. Gab es so etwas jemals? Ein impertinenter und faschistoider Gast Deutschlands fordert den Geheimdienst Deutschlands dazu auf, Deutsche zu verfolgen:

    https://twitter.com/MelnykAndrij/status/1571630065837809664?cxt=HHwWgICxifrNxs8rAAAA

    Hintergrund ist der geplante Besuch einer Delegation der AfD im Donbass, die sich dort ein eigenes und unabhängiges Bild über die Situation vor Ort machen will, was Melnyk oder sonst irgend jemanden einen feuchten Staub angeht! Angerührt wurde der Rotz der Hetze gegen die AfD vom linksgestörten US-Thinktank „Robert Lansing Institute for Global Threads an Democracies Studies“. Eng verbandelt mit der Bande um Selenskyj und deren Agitprop Partner in den USA. Total unseriöser Laden. Schaut euch mal die stümperhafte und arschkranke Webseite an:

    https://lansinginstitute.org/

    „BILD“ hetzt bereits pünktlich zum Wahlkampf in Niedersachsen auf Hochtouren mit und bringt die Story mit fetter Headline:

    *https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/propaganda-besuch-im-donbass-afd-reist-zu-russen-kriegstreibern-81370922.bild.html

  13. Wenn ich nicht einmal mehr den Worten eines Freundes vertrauen kann — weil ich nicht weiß, ob er Freund oder Spitzel oder Provokateur ist — dann wirkt die Stasi mit ihrer Methode der „Zersetzung“.

  14. @ jeanette 19. September 2022 at 21:20
    „Hart aber Fair (Die Queen als Hassobjekt am Tag ihrer Beisetzung/Typish ARD)“

    Als mich selbst Plasberg im Sendungsinhalt mit irgendwas „Queen“ nervte,
    hab ich die Beschreibung weggemacht.

    Nach dem „2. Kieler Lichtermarsch Saison 22/23“ heute ab 1800 gönne ich mir
    „RTL2, 22:15 – 23:15 / RTL „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie!
    Heute „Herzlich Willkommen, Haylie Emilia!“ /ironie.

  15. HART aber FAIR ALLE HETZEN ÜBER DIE QUEEN UND KÖNIG CHARLES!!!

    DIE MONARCHIE soll Zerstört werden.

    Die Leute sollen von diesen primitiven Beisitzern aufgehetzt werden!
    Das alles am Tag der Beisetzung!

    Wie schäbig ist ARD?
    Wie schäbig ist Plassberg?
    Wie schäbig ist Barley?
    Wie schäbig ist der Irokese?
    Was ist das für ein fürchterlich hasserfüllter Haufen dort im ARD STUDIO?

    Am TAG DER BEISETZUNG der QUEEN
    EINFACH ZUM FREMDSCHÄMEN!!

    König Charles Ein hochgebildeter Mensch wird von einem schäbigen Haufen zerrissen, auch noch an dem Tag, als er seine geliebte Mutter zu Grabe trägt.

    DAS IST TYPISCH DEUTSCH!!!

  16. LEUKOZYT 19. September 2022 at 21:35

    @ jeanette 19. September 2022 at 21:20
    „Hart aber Fair (Die Queen als Hassobjekt am Tag ihrer Beisetzung/Typish ARD)“

    Als mich selbst Plasberg im Sendungsinhalt mit irgendwas „Queen“ nervte,
    hab ich die Beschreibung weggemacht.
    —————————

    Können Sie ja.

  17. @ DFens 19. September 2022 at 21:22
    „…blind.de/politik…propaganda-besuch-im-donbass-afd-reist-zu-russen-kriegstreibern..:“

    Putin war uebrigens heute bei der Kieler Demo gegen die Energieverknappung der Ampel,
    undercover im Friesennerz. Waren vorher in HH Springerhaus und BILD anschauen.
    Vlad schlaeft bei mir auf couch, will morgen früh mit AFD Kiel ne Hafenrundfahrt machen.
    Mit Toupee und Schnurrbart kennt den hier eh keiner.

  18. Hallo als DDR Bürger weiß man das Sprechen mit Vorsicht zu genießen ist und schreiben noch viel mehr. Hatte nicht erwartet das diese Zeiten zurück kommen aber man hat nicht alles vergessen , manchmal geht es aber mit einem durch. Besonders schwierig ist es kann alles sehr leicht dokumentiert werden. Handys können auch ein Fluch sein……………………………

  19. @ jeanette 19. September 2022 at 21:37
    „…Plasberg…mit irgendwas „Queen“…Beschreibung weggemacht.
    Können Sie ja.

    Schanette, ich wollte damit sagen, dass ich der Berichterstattung ueberdruessig bin:
    Auch Ikonen/Übermenschen sind irgendwann tot. Was bleibt, ist das Vermäechtnis.

    Ich wuensche mir, dass sich Regierungen / Politiker ein Beispiel an ihr nehmen,
    aber weil das freiwillig nicht passieren wird, danach gefragt werden, warum nicht.

    BundesUHU Steineimer kann nicht lobhudeln, ohne rot vor Scham/Neid zu werden.
    Niemand, NIEMAND ! wird nach der Queen für ihre Arbeit für Volk so geehrt werden.
    Dessen ist sich die „dümmste Regierung der Welt“ heimlich bewusst.

  20. HART aber FAIR
    Warum wollen Leute wie KATHARINA BARLEY und dieser LOBO die LIEBE und BEWUNDERUNG zu einer Person unbedingt zerstören??
    Dann sitzt da noch so ein anderer, ein Engländer der auch hetzt.

    Warum wollen Sie die LIEBE und VEREHRUNG zu dieser KÖNIGIN zerstören??
    Was stört sie daran?
    Wenn ein Rockstar auf der Bühne steht und Millionen Fans hat, dann ist es auch nicht anders.
    Da fragt keiner: Der nimmt doch Drogen?? Schläft bis Mittags?
    Warum der Hass auf die Monarchie??

    Es sind Leute mit tiefem Sozialdemokratismus in sich verwurzelt, kleinbürgerlich und gefühlsarm, jämmerlich und erbärmlich. Menschen ohne Spiritualität.

    Plassberg spricht sogar von der Frage am Sarg der Queen: „Warum hat du uns VERARSCHT?“

    Lobo ist wirklich das Primitivste was sich jemand ins Haus holen kann, ein gefühlloses, beinahe verwahrlostes Subjekt. Lobo beschwert sich über DINGE, DIE DIE QUEEN NICHT GESAGT HAT.
    Ist das zu fassen? Wie der daherkommt, noch nie etwas geleistet im Leben, Spukt auf die 70 Jährige Lebensleistung einer toten Frau, einer Königin.
    Warum lässt man das zu???

    Diese Pennerbande würde Gott noch bespucken, wenn sie könnten!
    Das ist unerträglich!!!

    Schämen Sie sich!
    Besonders Katharina Barley von der hätte man das nicht gedacht.
    Bei den anderen wundert gar nichts.

  21. Das Fernseh Huhn in blauer Bluse plappert auch noch frech daher.

    Nur KÖNIGSHASSER hat der PLASSBERG EINGELADEN!!
    Ausgewogen wie bei der AFD.

  22. jeanette 19. September 2022 at 21:12

    Zur Queen und aus erster Hand hier aus London. Ich stand vorhin am Wellington Arch, von dem aus Her Majesty Elizabeth II. nach Windsor überführt wurde. Die Menschen hier auf der Insel haben mit der Trauer um den Tod der Königin vor allem etwas für sich selbst getan. Sie haben mit der Teilnahme an den Trauerfeierlichkeiten für sich selbst das Bekenntnis zur ihrer Tradition und ihrer Nation zum Ausdruck gebracht und persönlich erlebbar gemacht. Darum geht es! Nicht nur um die Königin. Nicht nur um die Monarchie. Deshalb die widerwärtige Reaktion der grün- und rotverdrehten Kanaillen in Deutschland und in absoluter Minderheit auch hier auf der Insel. Hier wie da, die üblichen Verdächtigen, die mit ihrer Tradition und ihrer Nation nichts anfangen können und wollen, ja sogar hassen. In Deutschland kann man damit sogar Bundesminister werden. Das ist abartig und zutiefst krank!

    Zum Königshaus selbst: Vor allem linksgestörte Typen bringen immer das Idiotengeschwätz von der parasitären Königsfamilie und der Krone vor. Folgend die Fakten: Eine vor wenigen Jahren durchgeführte, unabhängige Untersuchung von „Reuters“ und internationalen Wirtschaftsprüfern ergab, dass die Monarchie im Staatssäckel mit ca. 120 Millionen Pfund pro Jahr zu Buche schlägt. Hingegen belaufen sich die Einnahmen für die Staatskasse allein durch Merchandising und Tourismus auf jährlich fast 1,5 Milliarden Pfund! Hinzu kommen zehntausende Arbeitsplätze in den Unternehmen, die in Verantwortung der Krone betrieben werden. Unbezahlbar ist das Engagement im Bereich Benefit und die internationale Werbung für Großbritannien. Einzigartig die Leistung von Her Majesty Elizabeth II. – sie vermochte es gegen alle Voraussagen bei ihrer Krönung, dem Commonwealth of Nations Leben einzuhauchen und attraktiv zu halten. Für das Vereinigte Königreich ein Zukunftsschatz. Selbst Kontinentaleuropa und somit auch Deutschland werden davon noch profitieren. Wenn der nächste Schritt, das anstehende Projekt „New Commonwealth“ Erfolg hat, wäre dies das Gegengift für diese furchtbare EU. Freiheit hätte wieder eine Chance.

  23. Moderatorin Höppner: „Britischer TAMM TAMM hat mit uns nichts zu tun!“
    Das ist Plassberg Niveau, ARD NIVEAU

    Bald nur noch:
    Entschuldigung dass ich weiß bin.
    Entschuldigung, dass ich Auto fahre.
    Entschuldigung, dass ich geduscht bin.
    Entschuldigung, dass ich Fleisch esse und Milch trinke.
    Entschuldigung, dass ich noch lebe!

    Der verkommene LOBO hasst VORBILDER, liebt aber dennoch eine Schwarze-Grüne, ein Vorbild für IHN. Seine Liga.

  24. „Also bitte Vorsicht bei denen, die den Mund allzu voll nehmen…“
    ——-
    Schätze mal, dies gilt auch für einige der hiesigen, besonders „fleißigen“ Kommentatoren, die abweichende Meinungen allzuschnell als Trolle denunzieren.

  25. LEUKOZYT 19. September 2022 at 21:45

    Na wenn das so ist, erwarte ich von einem gestandenen PI-ler zünftige Hausmannskost für den Gast. Man nehme ein ausgenommenes und küchenfertiges Baby. Schön füllen mit abgezogenen jungen Kätzchen und rein in die Bratröhre, bis alles schön knusprig ist. Der Presse zu urteilen dürfte dies eines der Leibgerichte von Vladi sein.

  26. DFens 19. September 2022 at 22:12

    Ich stand vorhin am Wellington Arch, von dem aus Her Majesty Elizabeth II. nach Windsor überführt wurde. Die Menschen hier auf der Insel haben mit der Trauer um den Tod der Königin vor allem etwas für sich selbst getan. Sie haben mit der Teilnahme an den Trauerfeierlichkeiten für sich selbst das Bekenntnis zur ihrer Tradition und ihrer Nation zum Ausdruck gebracht und persönlich erlebbar gemacht. Darum geht es!

    Danke! Für den Live-Bericht. Ich schimpfe oft über die politkorrektverseuchte BBC, aber auch heute – und die Tage davor – haben sie, trotz aller Selektivität (Schwarze, Frauen, Moslems) gute Arbeit geliefert. BBC lief bei mir als Dauer-Hintergrundprogramm, wie früher ntv in Autohäusern. Und heute habe ich davorgeklebt. Hätte dir sozusagen fast am Wellington Arch zuwinken können…

  27. Triker 19. September 2022 at 20:19
    Chemnitz:

    In Chemnitz salutierten rund 10 Männer mit dem sog. Hitler-Gruß, darunter der linke Alkoholiker. Außer ihm wurden noch 5 Männer identifiziert und verurteilt.

    Vier sucht die Polizei heute noch.

    Grüße an den sog. Verfassungsschutz in Sachsen!

    Wurden die vier bereits befördert?

    Bspw. zum Abteilungsleiter „antimuslimischer Rassismus?“

  28. Bananenrepublik BuntSchland.

    Kommen Sie näher, kommen Sie ran, hier werden Sie noch mehr betrogen als nebenan.

    Seitdem der brave Parteisoldat Thomas H. dort den Ausführungsgehilfen mit Parteibuch macht, ist alles so Austauschbar so beliebig.

    Und jetzt noch die gestörte Nennsie F. als Dienstherr_In*.
    Die nur eines kennt: „Kampf gegen Rechts, überall Nahtsies, hinter jeder Hecke lauern Rechtsextreme, Bürger die nicht alles brav abnicken sind automatisch verdächtig.“

    Naja, abwarten wenn das Leben für viele nicht mehr bezahlbar ist und die Menschen auf die Straße drängen.
    Das werden dann so viele sein das niemand mehr den Thomas, die Nennsie, das Karlchen, den Robert und das Anna-Lena … beschützen werden können.

    Und soll ich was sagen?
    Ich freue mich darauf.
    Sollte ich jemanden persönlich antreffen, ob aus der Politik, dem TV oder vom Beitragsservice oder ein Speichelleckender „Promi“, dann wird das sehr lustig.
    Achtung: Satire 😀

  29. DFens 19. September 2022 at 22:12
    jeanette 19. September 2022 at 21:12
    Zur Queen und aus erster Hand hier aus London. Ich stand vorhin am Wellington Arch, von dem aus Her Majesty Elizabeth II. nach Windsor überführt wurde. Die Menschen hier auf der Insel haben mit der Trauer um den Tod der Königin vor allem etwas für sich selbst getan. Sie haben mit der Teilnahme an den Trauerfeierlichkeiten für sich selbst das Bekenntnis zur ihrer Tradition und ihrer Nation zum Ausdruck gebracht und persönlich erlebbar gemacht. Darum geht es! Nicht nur um die Königin. Nicht nur um die Monarchie. Deshalb die widerwärtige Reaktion der grün- und rotverdrehten Kanaillen in Deutschland und in absoluter Minderheit auch hier auf der Insel. Hier wie da, die üblichen Verdächtigen, die mit ihrer Tradition und ihrer Nation nichts anfangen können und wollen, ja sogar hassen. In Deutschland kann man damit sogar Bundesminister werden. Das ist abartig und zutiefst krank!
    Zum Königshaus selbst: Vor allem linksgestörte Typen bringen immer das Idiotengeschwätz von der parasitären Königsfamilie und der Krone vor. Folgend die Fakten: Eine vor wenigen Jahren durchgeführte, unabhängige Untersuchung von „Reuters“ und internationalen Wirtschaftsprüfern ergab, dass die Monarchie im Staatssäckel mit ca. 120 Millionen Pfund pro Jahr zu Buche schlägt. Hingegen belaufen sich die Einnahmen für die Staatskasse allein durch Merchandising und Tourismus auf jährlich fast 1,5 Milliarden Pfund! Hinzu kommen zehntausende Arbeitsplätze in den Unternehmen, die in Verantwortung der Krone betrieben werden. Unbezahlbar ist das Engagement im Bereich Benefit und die internationale Werbung für Großbritannien. Einzigartig die Leistung von Her Majesty Elizabeth II. – sie vermochte es gegen alle Voraussagen bei ihrer Krönung, dem Commonwealth of Nations Leben einzuhauchen und attraktiv zu halten. Für das Vereinigte Königreich ein Zukunftsschatz. Selbst Kontinentaleuropa und somit auch Deutschland werden davon noch profitieren. Wenn der nächste Schritt, das anstehende Projekt „New Commonwealth“ Erfolg hat, wäre dies das Gegengift für diese furchtbare EU. Freiheit hätte wieder eine Chance.
    —————————-

    Alle Stiftungen, wo die Königsfamilie überall unermüdlich aktiv ist in Medizin, Kultur, Wissenschaft, „Geld eintreibt“ alles für wohltätige Zwecke.

    Ich war heute in Kontakt mit meiner Cousine sie wohnen direkt an der Tower Bridge. Die waren zuhause am Fernseher. Es war wunderschön. Diese Millionen Menschen alles so gut organisiert, so diszipliniert und geordnet, kein Zwischenfall. Es ist für alle die jemanden verloren haben, ihre Oma oder Mutter verloren haben ein zusätzlicher Trost. Es ist diese Disziplin und Würde, diese Beständigkeit in grauenvollen Zeiten die Haltung bewahren zu können, aus dem Schlimmsten noch etwas Schönes machen zu können, mit Gottesglauben Hoffnung schöpfen zu können. Es gibt so vielen Menschen Halt und Zuversicht.

    Dann kommen solche wie LOBO und diese Katharina die Versteinerte, die den Menschen nicht mal die Hoffnung und Freude gönnen. Einfach nur wollen, dass jeder so arm ist wie sie selbst, innerlich und äußerlich.

    Camilla ist Queen Consort. – Im ZDF die haben nichts erklärt! Nicht eine Person vorgestellt, nur den Trudeau und Macron, den kennen wir selbst. Die machen die Sendung und sind so ungebildet, kannten kein Gesicht, konnten keine Straßen erklären, gar nichts konnten sie erklären, eine Sendung schön aufgezogen, aber die Moderation von nichts eine Ahnung. Dann machte sich einer am Sarg zu schaffen zuletzt er entfernte wohl die Insignien. Kein Kommentar im Fernsehen dazu. Man dachte: Huch klaut da einer die Krone?

    Viele Grüße nach London.

    Ich vermisse London, hatte dort mal einen wundervollen Geburtstag gefeiert. Wir waren mittags alle Mann Sushi essen in der Canary Wharf (Danach dort Schuhe kaufen blaue Bally Schuhe und zu klein/konnte sie später leider nie tragen) und abends italienisch Essen, da brachte meine Cousine heimlich eine Torte mit, die gab sie dem Wirt. Nach dem Dinner kam die Torte mit Lichtern, alle sangen Happy Birthday und plötzlich das GANZE LOKAL sang mit! So etwas würde es in D nie geben. Es war so wunderschön.

    Gute Nacht!
    Machen Sie es gut, an so einem Tag.

  30. @ LEUKOZYT 19. September 2022 at 21:18
    ————————–
    Bei dem sind die Packungen hart geworden.

  31. LEUKOZYT 19. September 2022 at 22:00

    @ jeanette 19. September 2022 at 21:37
    „…Plasberg…mit irgendwas „Queen“…Beschreibung weggemacht.
    Können Sie ja.

    Schanette, ich wollte damit sagen, dass ich der Berichterstattung ueberdruessig bin:
    Auch Ikonen/Übermenschen sind irgendwann tot. Was bleibt, ist das Vermäechtnis.

    Ich wuensche mir, dass sich Regierungen / Politiker ein Beispiel an ihr nehmen,
    aber weil das freiwillig nicht passieren wird, danach gefragt werden, warum nicht.

    Ich wünsche mir oft auch, dass sich viele Politiker ein Beispiel an der Queen nehmen und würdevoll abtreten.

  32. Erwehrt sich der berufslose Habeck interner Kritiker, in dem er den Inlandsgeheimdienst auf eigene Ministerumsmitarbeiter hetzt? Das Linksblatt „Zeit“ am 1. September: „Habecks Vertraute“ waren es, „die sich im Frühjahr an das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) wandten und um Amtshilfe baten. Das Handelsblatt berichtet von einem angeblichen Spionageverdacht; im Hause von Habeck herrsche große Aufregung, dabei geht es um Habecks Integrität und Reputation. Hat gar Kreml-Despot Wladimir Putin eine Fünfte Kolonne im Wirtschaftsministerium von Habeck, fragt BILD. „Doch die Stimmungslage innerhalb des ministeriellen Apparats ist anders, als Habeck dies vermitteln will.“ schreibt das Handelsblatt und weiter dort, dass aus dem Protokoll der Krisensitzung auch hervorginge, dass „es überhaupt keinen konkreten Spionageverdacht gegen die beiden in Rede stehenden Ministeriumsmitarbeiter gegeben haben soll. Der Verdacht hat sich nie erhärtet. Die beiden gelten vielmehr als hochkompetent und loyal.“.

  33. Babieca 19. September 2022 at 22:30
    DFens 19. September 2022 at 22:12
    Ich stand vorhin am Wellington Arch
    —————————————

    DFens hat jetzt keine Zeit mehr für uns. Too busy….
    He plays hard to get. 🙂

    15 Ways They Play Hard To Get
    He is hot and cold
    He reschedules dates
    He keeps you on your toes
    He wants you to make an effort
    He does not tell you a lot about his past
    He never lingers
    He doesn’t want you out of his life
    You feel insecure
    He does pick his calls on the first ring
    He does not talk about his feelings
    He does not break the touch barrier
    He does not tell you his plans
    He waits to get intimate
    You are not exclusive

  34. Nachtrag: „Selbst altgedienten Ministerialen ist kein Vorgang bekannt, dass ein Wirtschaftsminister die Dienste auf seine eigenen Leute ansetzen ließ“, schreibt das Handelsblatt, Ich bin gespannt, wie Habeck noch aus dieser Nummer herauskommt. Aber die Leute sind vergesslich. Habecks Blödsinn von „Jedem seine Wärmepumpe“ wurde auch schnell wieder vergessen.

  35. Keine unbekannte Vorgehensweise, so ähnlich läuft das ja auch bei Ermittlungen im Darknet gegen Drogendealer und Pädophile ab . Es wundert mich nur das diese Meldung ganz offen von der SZ kommt !? Es sollte schon jedem klar sein das der Verfassungsschutz Seiten wie PI im Auge hat da der Kampf gegen Rechts ja quasi Chefsache unserer Innenministerin ist !

  36. „Es wundert mich nur das diese Meldung ganz offen von der SZ kommt !?“

    Das ist doch Sinn der Sache. Regimekritikern soll deutlich gemacht werden, daß eben dieses Regime ohne jede Verschleierung ganz offen gegen jeden Kritiker vorgehen wird. Einschüchterung 2.0.

  37. @ grosskonsul 20. September 2022 at 07:43
    Keine unbekannte Vorgehensweise, so ähnlich läuft das ja auch bei Ermittlungen im Darknet gegen Drogendealer und Pädophile ab . Es wundert mich nur das diese Meldung ganz offen von der SZ kommt !? Es sollte schon jedem klar sein das der Verfassungsschutz Seiten wie PI im Auge hat da der Kampf gegen Rechts ja quasi Chefsache unserer Innenministerin ist !
    —————————–
    Nicht nur im Auge, sondern auch als Kommentatoren, um zu provozieren und nach möglichkeit Nutzer zu vergraulen und die Seite zu zerstören, also zersetzen. Deshalb vertraue Ich nur Kommentatoren, die Ich persönlich kenne. Ausserdem sollten Wir zusammenhalten und unterstützen, wenn ein Kommentator unfair angegriffen wird.

  38. jeanette 19. September 2022 at 22:40
    jeanette 20. September 2022 at 00:07
    Babieca 19. September 2022 at 22:30

    Fun Fact: „Carin II“, die kleine Yacht von Hermann Göring wurde 1950 in „Prince Charles“ umbenannt. Die Royals fuhren damit auf dem Rhein. Die Royal Navy nutze das Boot in der britischen Rheinflottille. Im Jahr 1960 musste Großbritannien nach einer Klage von Görings Witwe Emmy die Yacht an sie zurückgeben. Später kaufte sie der Journalist Gerd Heidemann. Das war der mit den Hitlertagebüchern beim „Stern“. Nun heißt das Boot wieder „Prince Charles“ (seit 2017) und liegt in Ägypten. Weiter mit Prince und nun King Charles III: Es gibt einen Frosch in Ecuador, der nach Charles benannt wurde. „Hyloscirtus princecharlesi“.

    Interessantes und großartiges Projekt von Charles: So eigenartig er auch drauf sein kann, es geht ihm tatsächlich um echten Naturschutz und nicht um kulturmarxistische Ideologie im Gewand des Umweltschutzes, abgesehen von seinem ärgerlich dämlichen Klimafimmel, mit dem er nervt. Das großartige Projekt ist die Modellstadt Poundbury bei Dorchester in der Grafschaft Dorset im Süden Englands. Er realisiert dieses Projekt gemeinsam mit dem Architekten Quinlan Terry. Das ist phantastisch. Architektur mit klassischer Formensprache und regionalen Traditionen, schlicht, mit menschlichem Maß ohne Historisierung oder postmodernen Entgleisungen:

    https://tinyurl.com/57jvyyam

  39. Ich mache mir da, ehrlich gesagt, wenig Gedanken. Wenn das Überwachungssystem so gut funktionieren würde, säßen alle Sodomiten, Päderasten und sonstigen Verbrecher längst in sicherer Verwahrung. Aber wie sieht die Realität aus? Selbst vorbestrafte Gewalttäter laufen trotz Überwachung munter da draußen herum und gehen ungestört ihrem Tagewerk nach. Das, was hier so geäußert wird, fällt weitestgehend unter freie Meinungsäußerung, und wenn nicht, schlagen die Mods zu. Davon mal ab frage ich mich, wie lange die sogenannten Verfassungsschützer dieses verkorkste System noch schützen wollen – die sehen doch selbst, was hier los ist und der Laden demnächst an die Wand fährt, wenn nicht ein Wunder geschieht.

  40. So hat es die Stasi auch gemacht. Wenn einer in der Kneipe besonders laut geschimpft hat oder bei Anderen nachgefragt hat, wo denn der Schuh drückt, dann konnte man ahnen dass der nicht ganz sauber war. Bericht meines Vaters, ich selbst bin zu jung um das erlebt zu haben.

  41. @ hans 19. September 2022 at 20:22
    … ja aaaber – das ist doch nicht neu. Seit ’45 ist dem deutschen Steuerzahler die Alimentierung von ‚Staats-Nazis‘, die sich, z.B., im Auftrag des britischen MI6 und der ‘BRD’ in der NPD versammeln, aufgebürdet … ähm, zu was eigentlich?
    —————————————————————
    Genau so. Grade die NPD spielt hier die Rolle der Zirkus-Clown-Nazis.

  42. Also sollte klimbt tatsächlich ein Spitzel sein, müssen wir uns keine Sorgen machen. So plump wie der vorgeht, kann ich mir das nicht vorstellen. Aber persönlich finde ihn/sie/es sehr unterhaltsam. Es gibt sonst keinen Kommentator hier, der so viel Hass und Häme auf sich zieht und damit viele Diskussionen auch erst anfacht und am Leben hält. Wir sollten hier stolz darauf sein einen klimbt zu haben. Wo ist klimbt eigentlich? Klimbt?

  43. jeanette 19. September 2022 at 22:40

    Nach meiner Klugscheißerei um 08:18 Uhr nun noch eine kleine, herzliche Ergänzung. Deine Cousine hat sicher die sogenannte „Elizabeth Line“ (die Warteschlange Richtung Westminster Hall) von der Tower Bridge aus gesehen. Ich selbst habe dort nicht angestanden. Aber die Atmosphäre in der Stadt war über die Tage mystisch. Diese Stadt vermag das zu sein. Unerklärlich. Meine erste Begegnung mit London werde ich nie vergessen. Kurz nach der Wende von Berlin mit dem Bus nach Ostende in Belgien. Dann auf die Fähre nach Dover. Von dort mit dem Überlandbus nach London. Endstation Victoria Coach Station. Ausgestiegen und da war so ein kleiner Minipark, nicht größer als ein Spielplatz. Zum ausstrecken hin. War gerade Mittagszeit. Die Malocher mit Blaumann saßen auf den Sitzbänken neben den Anzugträgern aus den Büros und quatschten miteinander, als hätten sie nie etwas anderes gemacht. Eine ältere Dame kam, suchte ihr Hündchen und rief laut und aufgeregt immer den Namen Imp..Imp. Plötzlich fingen alle an mit zurufen. Imp hat sich schnell angefunden und es gab Beifall und Gejohle.

  44. DFens 20. September 2022 at 08:18

    jeanette 19. September 2022 at 22:40
    jeanette 20. September 2022 at 00:07
    Babieca 19. September 2022 at 22:30

    Fun Fact: „Carin II“, die kleine Yacht von Hermann Göring wurde 1950 in „Prince Charles“ umbenannt. Die Royals fuhren damit auf dem Rhein. Die Royal Navy nutze das Boot in der britischen Rheinflottille. Im Jahr 1960 musste Großbritannien nach einer Klage von Görings Witwe Emmy die Yacht an sie zurückgeben. Später kaufte sie der Journalist Gerd Heidemann. Das war der mit den Hitlertagebüchern beim „Stern“. Nun heißt das Boot wieder „Prince Charles“ (seit 2017) und liegt in Ägypten. Weiter mit Prince und nun King Charles III: Es gibt einen Frosch in Ecuador, der nach Charles benannt wurde. „Hyloscirtus princecharlesi“.

    ——————————–

    Es gibt in Paris jetzt auch eine Metro Station die heißt ELIZABETH II.
    (Mal sehen wie lange).

  45. Das Unheimliche ist doch, dass sie die Bevölkerung nicht nur belügen und für dumm verkaufen, sondern dass es ihnen egal ist, dass das erkannt wird und das auch noch deutlich zeigen! Das zeigt welche höhnische Verachtung von der politischen Klasse ausgeht. Diese Verachtung zeigt ihre Fratze, wenn in einem Video, was das Gegenteil zeigt, von „Hetzjagden auf Ausländer“ (Chemnitz, „Hase“- Video) fabuliert wird, wenn Bürgermeister den Schießbefehl auf Spaziergänger androhen (Ostfildern, Bolay), nicht-mein-Kanzler-Scholz schamlos faschistische Rhetorik gebraucht („Das Regime ist jetzt scharfgestellt!… Wir wollen die Lufthoheit über den Kinderbetten!… Niemand hat die Absicht auf Demonstranten zu schießen!“) und wenn ein Polizist, der sagt, dass dies sein Land sei, er nicht angefasst werden will und man sich in diesem Land an unsere Gesetze zu halten hat, versetzt wird und ein Strafverfahren wegen Rassismus und Hetze (Straftatbestände, die es nicht einmal gibt!) am Hals hat… von den Ausheckereien einer Margot Faeser oder den Stiefelleckereien zwischen PolitikerInnen Richtern, hohen Beamten und Intendanten ganz zu schweigen…

  46. DFens 20. September 2022 at 09:09
    jeanette 19. September 2022 at 22:40
    Nach meiner Klugscheißerei um 08:18 Uhr nun noch eine kleine, herzliche Ergänzung. Deine Cousine hat sicher die sogenannte „Elizabeth Line“ (die Warteschlange Richtung Westminster Hall) von der Tower Bridge aus gesehen. Ich selbst habe dort nicht angestanden. Aber die Atmosphäre in der Stadt war über die Tage mystisch. Diese Stadt vermag das zu sein. Unerklärlich. Meine erste Begegnung mit London werde ich nie vergessen. Kurz nach der Wende von Berlin mit dem Bus nach Ostende in Belgien. Dann auf die Fähre nach Dover. Von dort mit dem Überlandbus nach London. Endstation Victoria Coach Station. Ausgestiegen und da war so ein kleiner Minipark, nicht größer als ein Spielplatz. Zum ausstrecken hin. War gerade Mittagszeit. Die Malocher mit Blaumann saßen auf den Sitzbänken neben den Anzugträgern aus den Büros und quatschten miteinander, als hätten sie nie etwas anderes gemacht. Eine ältere Dame kam, suchte ihr Hündchen und rief laut und aufgeregt immer den Namen Imp..Imp. Plötzlich fingen alle an mit zurufen. Imp hat sich schnell angefunden und es gab Beifall und Gejohle.
    —————————-

    Die sind einfach immer alle gut drauf!!

    Apropos Fähre das vergesse ich auch nicht. Aber bei mir war es die Tour DOVER nach CALAIS ein kleiner Ausflug. Mir war so schlecht auf der Wackelfähre, habe gedacht ich muss sterben. Von dem französischen Fischrestaurant danach konnte ich nichts genießen. Mir war den ganzen Tag schlecht und mir graute schon vor der Rückfahrt Calais-Dover. .(
    Meine Cousine hat Blick direkt auf die Tower Bridge, vom Penthouse aus. Das ist wirklich klasse, ich beneide sie richtig. Weiss nicht was die alles gesehen haben. Aber es gab in der Schwiegerfamilie einen Todesfall letzte Woche und die Stimmung war sehr gedämpft, und ihr klasse Mann ist vor kurzem auch noch plötzlich verstorben, sie ist ziemlich down, versucht sich nichts anmerken zu lassen. Alles ist nicht wie vorher. Von Impfung erwähne ich da gar nichts. Die waren alle geimpft. Also es war nicht so ein Tamm Tamm wie gewohnt. Dennoch sehr schön.

    Die Beisetzung der Queen ist ein Trost für alle stellvertretend, die jemanden verloren haben.

  47. jeanette 20. September 2022 at 09:10
    Es gibt in Paris jetzt auch eine Metro Station die heißt ELIZABETH II.
    (Mal sehen wie lange).


    Habe im Radio gehört, es sei nur für gestern gewesen.

  48. Genau deshalb ist es auch so Wichtig das wir hier auf PI Provokateuren die Grenzen aufzeigen. In schon mancher Situation hatte ich den Eindruck das ein gesteuerter Kommentator mein Gegenüber ist. Aber die sind HIER schief gewickelt! Die PI Crew kontrolliert das verbale Entgleisen echt gut. Auch sonst machen Die einen guten Job!

    Das hier ist PI! Der Leuchtturm der Freiheit im Meer der Presselügen! Der „spakers corner“ der bunten Republik! Die virtuelle Heimstadt der freien Geister! Wir werden PI verteidigen gegen Alle und Jeden der es zu diskreditieren versucht!

    semper PI!
    Peter Blum

  49. zum Thema Verfassungsschutz und fake accounts –
    (vor über 50 Jahren gab es zwar noch kein Internet da musste sich der VS mit Presselügen, falschen Fährten und Agent Provokateur anders behelfen !)
    siehe dazu:
    Terrorismus
    50 Jahre RAF – der Staat zündelte mit
    …“Mit der Brandstiftung in zwei Frankfurter Kaufhäusern vor 50 Jahren begann die Geschichte der RAF. Auch 20 Jahre nach ihrer Selbstauflösung bleiben viele Fragen offen. Auch über die Rolle des Verfassungsschutzes. (siehe u.a. die Causa Peter Urbach )
    https://www.dw.com/de/50-jahre-raf-der-staat-z%C3%BCndelte-mit/a-43187296

    Wenigsten hat offenbar H.G. Maasen ex VS Chef dazugelernt. Es könnte durchaus noch etwas mehr sein. ZB. aus der CDU austreten und bei seinen konservativen Deutschlandverteidigern ehemals „überwachten Feinden“ eintreten. Obwohl er inzwischen in vielen Dingen längst deren Meinung vertritt -Wir wohl nie eintreten, dafür fehlt ihm div. notwendiges Rückgrat. Schade.

  50. @DeFens
    Ganz richtig.
    Aber was will man von einem faschistoiden Hetzblatt anderes erwarten.
    Die russischsprachigen Menschen haben nur die Pflicht seit fast 9 Jahren, sich tyrannisieren und abschießen zu lassen von den Ukrainern. Was hat dort eine AfD – Delegation zu suchen? Die könnten womöglich noch herausfinden, dass zivile Ziele und die Menschen dort verstärkt mit westlichen und amerikanischen Waffen attackiert werden. Das würde doch unsere Propaganda zerstören, nachdem nur die Russen Menschenrechtsverletzungen begehen und Städte in Schutt und Asche bomben. Schließlich befinden sich unsere Medien im Kriegsmodus und wir haben einen Kriegswirtschaftsminister und eine Kriegs-außenministerin und die bemühen sich gerade eifrig, dass die Deutschen endlich KAPIEREN, warum die Waffenlieferungen so wichtig SIND. Die AFD darf das nicht torpedieren. Die Menschen im Donbass sind sich selbst ÜBERLASSEN. Wir stehen fest an der Seite der UKRAINE. Das hatte Baerbock doch gesagt, egal was meine deutschen Wähler DENKEN.
    BILD: propaganda-besuch-im-donbass-afd-reist-zu-russen-kriegstreibern-

  51. Rüdiger Hoffmann am 03.10.2022 vor dem Deutschen Reichstag in Berlin!
    Auf nach Berlin!
    Umsetzung des Potsdamer Abkommens sofort!
    Entnazifizierung und Entmilitarisierung wurde in der BundesrepublikDeutschlandinDeutschland nie umgesetzt.
    Die Bundesrepublik Deutschland ist nicht Deutschland.
    Die BRiD ist ein angloamerikanisch besetztes Protektorat.
    https://staatenlos.info/

  52. Und wieder ist es soweit, Deutsche gegen Deutsche, unsere Waffen verschenken wir an die Schmarotzer-Ukraine, da dieses Land nur Maulhelden hat, dadurch ist Deutschland nicht mehr verteidigungsfähig, so kann jeder das wehrlose Deutschland, samt seinen größenwahnsinnigen Politiker besetzen.

  53. Thomas2612 20. September 2022 at 10:23

    Ich bin bei solchen Links sehr skeptisch…es klingt auch wieder nach Reichsbürgerkram. Ich kenne nur den Comedian Rüdiger Hoffmann: Ja, hallo erstmal. Aber das ist lange her und ich vermute es ist der selbe Rüdiger.

  54. „Heute schickt der Verfassungsschutz virtuelle Agenten ins Internet, die dort rassistische Sprüche posten und mithetzen“, schreibt die „Süddeutsche Zeitung“ hinter der Bezahlschranke.
    +++++++++++
    Herr Rouhs bestätigt eine wohl gängige Praxis, die an Hinterhältigkeit kaum zu überbieten ist, und daher hervorragend in das neue Deutschland passt.
    Jedoch kristallisiert sich hier eine wesentlich wichtigere Frage heraus, und zwar, warum ausgerechnet die Süddeutsche Zeitung diese Abart enthüllt. Ja, die selbe SZ, die sich damals mit der Lufthansa angelegt hatte, was dazu führte, das der LH Chef die SZ als „Drecksblatt“ bezeichnete, worauf es sogar ganz aus LH Flügen verschwand. Will also das linke Systemblatt anstatt etwas alt-bekanntes zu enthüllen, eher die konservativen Bürger, auf neudeutsch „Rechte“, verunsichern? Nehmen wir diesen Satz Rouhs‘ hier:
    „Vor allem aber geht es darum, die Daten derer einzusammeln, die positiv auf solche Veröffentlichungen reagieren. Ein like – schon hängt man am Fliegenfänger der geheimdienstlichen Überwachung.“
    Was die SZ wohl tatsächlich bezweckt ist eine Art „Entkeimung“ von Leserbeiträgen. D.h. die Tausende von Daumen hoch unter YT Einträgen wie bei Roger Köppel’s Weltwoche Daily, und die authentischen Kommentare der erbosten Leser sollen an Zustimmung „verlieren“. Misstrauen, gar Neurosen sind wohl das Ziel, hinter jeder Ecke wacht ein Schlapphut. Angst vor allem und jedem, alles im Windschatten von Corona.
    Was die SZ da treibt ist in meinen Augen noch schlimmer als das, was vom VS kommt. Eine Zeitung kann sich praktisch garnicht mehr offener in den Dienst der Staatsorgane Deutschlands stellen. Die SZ positioniert sich hier ganz klar für die nahe Zukunft der Information. „Abonnieren Sie noch heute die Süddeutsche Zeitung. Ausgezeichnet mit dem Gütesiegel des Bundesamtes für Verfassungsschutz“.

  55. Thomas2612 20. September 2022 at 10:18

    Schlimm an der Situation ist das totale Totschweigen des Westens angesichts der fast 15.000 zivilen Toten in der Ostukraine durch die Maßnahmen der Zentralregierung in Kiew ab 2014, nachdem sie die demokratisch legitime Regierung Janukowytsch wegputschte („Euromaidan“). Wahllos hat die Putschregierung in Kiew via Mörser und Artillerie/Fernbeschuss nach Donezk und in den Donbass hineinballern lassen. Dann der Massenmord in Odessa am 2. Mai 2014, bei dem 48 prorussische Ukrainer bei lebendigem Leibe verbrannten, weil sie von den euroaffinen Ukrainern in das Gewerkschaftshaus der Stadt eingesperrt und dieses dann angezündet wurde. Wo waren da übrigens die nun jammernden Ukrainer, die jetzt in Deutschland angeschissen kommen um dreist abzugreifen. Waffen, Geld, Ressourcen etc. Warum haben die damals nicht gegen dieses Pogrom protestiert? Auch nicht zu vergessen: Als Selenskyj an die Macht kam, deutet er Verhandlungen mit Russland an, um den Konflikt zu lösen. Damit hatte er im Wahlkampf geworben und diesen deshalb gegen Poroschenko auch gewonnen. Es lief gut an. Plötzlich die magische Woche Januar 2021. Da ging Selenskyj auf knallharten Konfrontationskurs. Tja, 20. Januar 2021: Inauguration von Joe Biden.

    (zu 10:23 Uhr schreibe ich gleich was)

  56. Thomas2612 20. September 2022 at 10:23

    Was ist die BRD? Die Rechtslage ist glasklar. Da hoffentlich die Mielk…ä…Haldenwang Truppe vom VS durch Merkels Gnaden hier mitliest, wissen die ja, dass sie den Urteilen des Verfassungsgerichtes in Karlsruhe unterworfen sind. Die Rechtslage definiert exakt, was die BRD eigentlich ist. Hier das Urteil des Verfassungsgerichtes vom 21. Dezember 1972:

    Das Grundgesetz geht davon aus, „dass das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist“. Mit der Errichtung der Bundesrepublik Deutschland wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat gegründet, sondern „ein Teil Deutschlands neu organisiert […]. Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht ‚Rechtsnachfolger’ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat ‚Deutsches Reich’, – in Bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings ‚teilidentisch’, so dass insoweit die Identität keine Ausschließlichkeit beansprucht.“

    Das BVerfG hat diese Rechtsprechung seit der Wiedervereinigung nicht geändert. Mit dem Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland zum 3. Oktober 1990 ging die Deutsche Demokratische Republik im Rahmen einer sogenannten Staateninkorporation unter. Das Territorium der Bundesrepublik erweiterte sich um das Gebiet der neuen Bundesländer. Am Fortbestand des Deutschen Reichs in der Gestalt der Bundesrepublik
    Deutschland änderte sich durch den Beitritt nichts.

    Wenn ich mir nun alle Bundesregierungen seit dem 21. Dezember 1972 vornehme, stelle ich fest, dass alle diese Regierungen grundgesetzwidrige Politik machten. Ohne Ausnahme und bis in die Gegenwart.

  57. Die Zeiten ändern sich, die Machtverhältnisse auch. Aber offenbar nicht die Methoden, mit denen politischen Oppositionellen nachgestellt wird. „Heute schickt der Verfassungsschutz virtuelle Agenten ins Internet, die dort rassistische Sprüche posten und mithetzen“, schreibt die „Süddeutsche Zeitung“ hinter der Bezahlschranke.

    Hat diese Unternehmung der Regierung mit den Zweck, das Handeln der Regierung zu legitimieren, einen Namen?

    „Unternehmen Tannenberg“ ist ja schon vergeben.

  58. Wenn es keine echten Nahtsis mehr gibt, muss man sie erfinden. Da haben die Kommunisten eine grosse Phantasie. Schliesslich müssen die Gelder für den K(r)ampf gegen Rechts kräftig fliessen.

  59. Würde mich interessieren, was die VS-U-Boote machen, wenn der „Liker“ ein Bürger im Ausland seinen Wohnsitz hat?
    Mein Mann hat auf Twitter schon öfters , wie og beschrieben auf GTTR oder Twitter gelikt, wird da eine Meldung an den ital.Staat gemacht?Oder schickt man uns die Antifa vorbei?

  60. Ist man sich sicher, daß nicht Auch PI unterwandert ist? Mir ist es egal, von euren VS habe ich keine Angst, weil Sie unseren echten Familiennamen nicht herausfinden werden

  61. Nochmal zum Artikel von Herrn Rouhs: Ich nehme an, der sogenannte Verfassungsschutz unterhielt noch viele weitere „rechtsextreme“ Fake-Accounts. Oder besser: Action-Accounts. Wie war das nochmal mit Uwe 1, Uwe 2 und Beate? Ein Agent in einem Internetcafé wenige Meter neben einem der Uwes, während Sekunden später etwas hochgeht. Dann im Nachgang und vor dem Prozess das merkwürdige und massenhafte Zeugensterben. Nicht zu vergessen die für 120 Jahre gesperrten NSU Akten und ein Prozess, der nach der Verhaftung 2011 erst im August 2021 zu einem rechtskräftigen Urteil (Lebenslang mit Sicherungsverwahrung) führte. 10 Jahre Prozess? Absolut einzigartig in der deutschen Justizgeschichte.

    Nebenbei: Speziell ist nach wie vor die Tatsache, dass Beate Zschäpe als Mittäterin eingestuft worden war, obwohl man ihr nicht nachweisen konnte, dass sie selbst an einem der Tatorte präsent war. Beate Zschäpe habe zu keiner einzelnen Tat einen konkreten Beitrag geleistet. Nichts konnte man da beweisen. Na ja, käme sie frei, könnte sie gefährlich werden. Wie? Sie könnte anfangen zu reden.

  62. Mögen die Bediensteten vom Hofe Haldenwang hier immer hübsch am Ball bleiben. Immer schön dran bleiben, Jungs. Nicht, dass er euch noch wegkullert.

    1987 sagte ich meinem Stasi Vernehmer (ich hatte mich im Betrieb mit teuren Genossen der Parteileitung angelegt), dass er mir die Kartoffeln schälen dürfe. Wenn es wider passiert und mich die Nachfolger irgendwann mal wieder mal einladen, habe ich schon eine Aufgabe für sie. Sie dürfen dann meine Zwiebeln schälen.

  63. Vielleicht sollte der Verfassungsschutz, der ja eigentlich ein Regierungsschutz ist, sich selbst mal untersuchen und sich anschließend auflösen – Merkels Bulldogge können sie gleich mitnehmen. Eine solche Idiotentruppe gibt es nur in Deutschland.

  64. Der VS ist das weiteres Standbein der Regierungsparteien, um gegen die Opposition und verfassungsmäßige Rechte der Bürger vorzugehen

Comments are closed.