Die Russen werden ihre „Special Military Operation“ mit dem Ziel der De-Militarisierung konsequent fortsetzen und auch in der künftigen Rest-Ukraine keine nuklearen Waffen zulassen. Putin hat den Bruch mit dem Westen definitiv vollzogen.
Die Russen werden ihre „Special Military Operation“ mit dem Ziel der De-Militarisierung konsequent fortsetzen und auch in der künftigen Rest-Ukraine keine nuklearen Waffen zulassen. Putin hat den Bruch mit dem Westen definitiv vollzogen.

Ich hatte damit gerechnet, dass der Krieg wegen der Überlegenheit der russischen Streitkräfte nur wenige Monate dauern wird, und war dabei davon ausgegangen, dass mit „Shock’n Awe“-Raketenhagel im amerikanischen Stil vorgegangen wird. Unter einer langsamen, zurückhaltenden „Special Military Operation“, wie sie Russland dann durchführte, konnte ich mir nichts vorstellen, aber die Absicht – so wenig Zerstörung wie möglich, so viel Druck auf den Gegner wie nötig, und die Tür für Verhandlungen offenhalten – wurde dann klar. Wie auch die Tatsache, dass Verhandlungen nicht von Zelensky selbst, sondern von seinen westlichen Geldgebern und Ausrüstern verhindert wurden.

Noch im April wäre es möglich gewesen, die Ukraine in ihren seit 1991 existierenden Grenzen zu erhalten, abzüglich der Krim und inklusive von vier Regionen mit einem Autonomiestatus à la „Minsk 2“. Weil aber der Krim-Hafen Sebastopol und Kontrolle über das Schwarze Meer in Washington und London ganz oben auf der To-Do-Liste stehen, war solch ein Friedensschluss unmöglich. Und wird es bleiben, solange NATOstan diesen Plan nicht beerdigt.

Mit den gezielten Raketenangriffen am 9./10. Oktober, die 30 Prozent der ukrainischen Energieknotenpunkte außer Kraft setzten, haben die Russen jetzt ein weiteres Warnsignal abgegeben und klar gemacht, dass sie ohne Weiteres einen Black Out des gesamten Landes herbeiführen können.

Ein paar mit viel Trara aus Deutschland gelieferte Luftabwehr-Geschütze (Stückpreis 130 Mio $) können das nicht verhindern, um nur allein die Umspannwerke im Land raketensicher zu machen, bräuchte es über 100 davon. Mit den ersten „chirurgischen“ Attacken auf die Energieversorgung wurde auch deutlich, dass die nukleare Hysterie, was Russland betrifft, völlig unbegründet ist. Konventionelle Artillerie und Präzisionsraketen reichen aus, um Kiew bzw. die USA an den Verhandlungstisch zu bringen. Weitere Waffenlieferungen werden den Krieg nicht beenden oder gar wenden, sondern nur verlängern.

Russland hat bisher mit kaum mehr als 150.000 Mann über 20 Prozent des Landes unter Kontrolle gebracht – gegen eine ursprünglich doppelt so starke und mit Milliarden vom Westen aufgerüstete ukrainische Armee, die mindestens schon 100.000 Getötete und Verwundete zu verzeichnen hat.

Wenn jetzt mit der „Teilmobilisierung“ rekrutierte 300.000 zusätzliche russische Truppen anrücken, die Böden zufrieren und „General Winter“ das Regiment übernimmt, werden die Ukrainer ihre Bunker und Festungen an der fast 1000 Kilometer langen Front nicht lange halten können.

Die Russen werden ihre SMO mit dem Ziel „De-Militarisierung“ konsequent fortsetzen und auch in der künftigen Rest-Ukraine keine nuklearen Waffen zulassen. Und auch nicht bei den Polen, den Balten und den Finnen. Putin hat den Bruch mit dem Westen definitiv vollzogen. Anders als für die USA ist dieser Krieg für Russland nicht einer von vielen und weit weg, sondern existenziell und vor der Haustür. Sie können ihn militärisch nicht verlieren und auch wirtschaftlich nicht ruiniert werden.

Ich denke, dass sich diese Einsicht spätestens im Winter durchsetzt und zu Verhandlungen führt. Deutschland wäre bei seiner historischen Erfahrung mit Landesteilung und Mauerbau im Kalten Krieg dann berufen, eine friedliche, zivilisierte Teilung der Ukraine umzusetzen.

(Zweiter Auszug aus einem Interview mit dem umstrittenen Autor Mathias Bröckers in den Nachdenkseiten – hier Teil 1 -, das außer dem allerletzten Punkt die Dinge ziemlich realistisch sieht. Wir werden bei PI-NEWS nochmal darauf zurückkommen. Der Westen lügt so schlimm und wird permanent belogen, dass er den tatsächlichen Stand des Ukraine-Kriegs gar nicht mehr realistisch beurteilen kann. k.)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

58 KOMMENTARE

  1. Wie wird dieser Krieg weitergehen? Was vermuten Sie?
    ++++

    Ziemlich Wurscht für Doitscheland, wie der Krieg weitergeht.

    Doitscheland wird in jedem Fall bezahlen!

  2. „Deutschland wäre bei seiner historischen Erfahrung mit Landesteilung und Mauerbau im Kalten Krieg dann berufen, eine friedliche, zivilisierte Teilung der Ukraine umzusetzen.“ Historische Erfahrung bei dieser „politischen Elite“ ist doch wohl ein Witz, oder?
    Diese Aktion „Ukraine“ ist schon seit Jahren vorbereitet. Hand in Hand mit sämtlichen politischen Führern Europas, verknüpft über ThinkTanks mit Amerika, Hier will keiner einen Frieden. Hier geht es um Vernichtung von Kapital und materiellen Werten, in Form von Waffen und zivilen Strukturmitteln. Es muss ja Platz für neues Kapital und Platz für neues Material gemacht werden.

  3. Die Kartellparteien wollen, das wir unser bißchen Wohlstand und die Zukunft unserer Kinder für die Ukraine opfern.

    Mich geht die Ukraine gar nichts an. Gut, die Ukraine war im Zweiten Weltkrieg mit Deutschland verbündet. Es gab eine ukrainische SS-Division („SS-Galizien“) deren Tradition von Asow und anderen Verbänden hochgehalten wurde. In den Lagern dienten viele Ukrainer als Wachmannschaften“Trawniki“ (nicht nur Iwan Demjanjuk). Es gab einige Pogrome die unter starker ukrainischer Beteiligung verübt wurden.

    Bei aller Nostalgie und aller Unterstützung von Rot-Grün und FDP für die ukrainischen Waffenbrüder an der neuen deutschen Ostfront sage ich: Da mache ich nicht mit – ohne mich.

  4. Der Krieg ist ohne die Person von Herrn Selinskyi nicht verständlich.

    Herr Selinskyi, der bereits politisch tot war, hat für den Krieg eine unfassbare Wiederauferstehung erlangt.

    Grimassen schneidend und im Unterhemd schmutzig und unrasiert spielt er die Rolle seines Lebens.

    Von seinen Lippen trieft Honig und die lautere Wahrheit.

    Ohne den Krieg wäre er genau das Nichts, das er vor dem Krieg war.

    Er versucht so lange an der Macht zu bleiben, bis die Wiederaufbau Milliarden fließen und er an der Position ist, die Vergabe der Mittel zu steuern. Unermesslicher Reichtum wartet auf ihn.

  5. Amerika’s Wirtschaft befindet sich im Abwärtstrend und die NATO muss ständig für neue auszubeutende Rohstoffquellen sorgen.

    Die politisch instabile Ukraine gleich neben Putin u. das mitten in Europa mit reichlich Bodenschätze die die USA brauchen musste nur noch richtig verpackt werden und schon hatten wir einen Russland-Ukraine-Konflikt, wer sich dabei nichts böses denkt.

    Es ging den USA schon immer u. geht immer nur um’s Geschäft !!!

    Betrachte man sich die NATO-Konfliktkarte der Welt, so hat die NATO überall dort wo es sich nicht lohnte nur gesellschaftliche Wüste u. verbrannte Erde hinterlassen.

    Das ist nachweisbar u. dieses „arme Europa“, bräuchte man es wirtschaftlich global betrachtet nicht, wäre schon längst der nächste NATO-Truppenübungsplatz für einen europäischen („Rohstoff“)Krieg. Denn darum geht es in der Ukraine u. das weiss auch Putin.

    Darum sollte man auch Putins’ Ansage super ernst nehmen.

    Der weiss um was es an seiner Außengrenze geht u. wird niemals
    zulassen das der Kremel in Sichtweite der NATO / USA kommt.

  6. Auch wohl die überwiegende Mehrzahl der Bundesdeutschen fordern
    eine Einstellung der kriegstreiberischen Rhetorik und Aktivitäten
    (Waffenlieferungen) gegen Rußland. .. SIE WOLLEN FRIEDEN !!

    Das Verhältnis zu einer korrupten und kriegstreiberischen Ukraine
    und ihrem Pimmelklavier – Virtuosen gehört auf den Prüfstand !!!

    Jetzt fordert diese Dame Esken eine Vermögenssteuer von Deutschen
    für den Wiederaufbau in der Ukraine.

    Dieser weiblich-politische Witzbold scheint von allen guten Geistern
    verlassen zu sein.

    Die sollte sich lieber/besser um 13,8 Millionen Arme in dem Land
    kümmern, das sie zu regieren vorgibt, verdammt noch mal !!!!

  7. Gute Zusammenfassung der Situation bis jetzt. Wie geht’s weiter. Ich halte es wie mit der rechnerischen Behandlung sperriger Brüche. Meist fängt man an, diese zu kürzen. Nehmen wir also gleich die Ukraine, Deutschland sowieso, und die Eu gleich raus aus der Gleichung. Bleiben Russland und die USA. Zwischen diesen beiden Kontrahenten muss die Lösung ausgehandelt werden. Der Rest der Länder wird sich nach der Decke strecken müssen, und dies auch tun. Bislang haben die nichts kapiert, und haben mit ihrem Fanatismus bewiesen, dass sie keine Verhandlung wollen, sondern eine Verurteilung. Das ist extrem kurzsichtig.
    Um die USA überhaupt zu Verhandlungswillen zu bewegen, bedarf es allerdings Widerstand gegen den stattfindenden Wahnsinn von unten, und zwar massenhaft. Davor hat zumindest unsere Regierung Angst, und diesen Gummiparagraphen zur Volksverhetzung aus dem Hut gezaubert. D.h. Deutschland ist komplett raus aus der Nummer. Wir sind abhängig von der Vernunft der anderen Staaten.
    Wer sind wir denn schon. Seit dem 2.WK hat Deutschland nicht eine einzige verantwortungsvolle Entscheidung treffen müssen. Unsere Rolle bestand einzig darin, den Geldsack aufzumachen. Was Weltpolitik anging, hatten wir nichts, absolut nichts zu entscheiden. Die Marionette Merkel hat das mehr als deutlich gemacht.

  8. Devonr Ukraine Krieg wird irgendwann in naher Zukunft von den Bürgern der westlichen Welt beendet werden. Weder die nato noch die USA wird dies nämlich von selbst tun. Die USA in 1. Linie muss durch Millionen Bürgerproteste und Whistleblower dazu gezwungen, wie schon einmal im Vietnamkrieg.
    Der Abbruch dies US Krieges war der Fall von Saigon, den den Protest BÜrgern der USA und sicherlich auch Elsberg zu verdanken, ob es den Falken von Seiten der USA gegen den Kommunismus von Nordvietnam gepasst hat, oder nicht.
    Aus Deutscher Sicht u.a.
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/studenten-gegen-die-schutzmacht-3623764.html
    https://www.geschichte-lernen.net/whistleblower-daniel-ellsberg-und-pentagon-papers/

    Ob man aus der Geschichte lernt? Oder sind es letztendlich die gleichen Ideologen mit wesentlich mehr Macht als in früheren Tagen- aufgrund der längst eingeschränkten Meinungsfreiheit?

  9. Wie wird dieser Krieg weitergehen? Was vermuten Sie?

    ich vermute, dass die ruhmreichen -deutsch- ukrainischen Truppen der 6. Armee unter der Führung des Generalfeldmarschall Paulus der ukrainischen „Truppe Wagner“ demnächst in einer Winteroffensive einen entscheidenden Angriff beginnen, und den Russen einen gewaltigen Schlag versetzen, dann ist , wie von der Führung vorhergesagt , der Feldzug gegen Russland beendet und gewonnen und unsere Soldaten der Wehrmacht die ukrainischen Söldner können das Siegesfest zu Weihnachten zu Hause bei ihren Lieben feiern

  10. Sehr gute Analyse, die mir bedeutend besser gefällt,
    wie von vielen Experten, selbst der freien Presse !

  11. … vorausgesetzt, es gibt keinen Wahlbetrug, wird der Kokaine-Krieg mit den Midterms, die Zwischenwahlen, die am 8. November 2022 in den VS stattfinden, beendet werden. ‚Brandon‘ hat fertig.

  12. Wie soll jemand bei der derzeitigen Nachrichtenlage noch eine sinnvolle Einschätzung vornehmen?

    Aus der Historie heraus!

    Die Russen sind Meister der Tarnung und die Verschleierung der eigenen Stärke ist spätestens seit den berühmten „Potemkinschen Dörfern“ teil der militärischen Doktrin. Muss Russland mit zweitklassigen Mitteln auf die Ukrainer einwirken, oder WILL Russland einen Mangel an intelligenter Munition und moderner Waffen und Mannschaften vortäuschen? Die Vorbereitungen auf eine militärische Auseinandersetzung mit dem Westen ist seit mehreren Jahren eine Leitlinie russischer Politik. In der Tendenz würde ich aus den historischen Erfahrungen heraus den Russen eine Verschleierung Ihrer wahren Stärke und Strategie zutrauen.

    „Der Westen“, also die von den USA dominierten Nationen, führen seit dem Ende des Kalten Krieges permanent militärische Auseinandersetzungen. Vor allem der Orient und Afrika sind in den letzten Jahrzehnten völlig destabilisiert worden. Jedoch lässt sich feststellen das die militärische Stärke der USA und Ihrer Vasallen in keinem Fall zu einer positiven Wendung für die Nationen oder Völker die von dieser „befriedet“ wurde geführt hat. Größtes Zeichen der Schwäche ist Afghanistan das trotz wichtiger Rohstoffvorkommen von der US geführten Allianz panikartig und schmählich verlassen wurde.

    Die Ukraine wäre gut beraten Russland nicht zu unterschätzen und die USA nicht zu überschätzen. Finnland und Schweden sowie die östlichen EU und gleichzeitig NATO Länder sollten sich daran erinnern das der Russische Bär kein Stofftier sondern ein realer Riese mit gefährlichen Pranken ist.

    Und Deutschland?

    Nun, von der derzeitigen Regierung erwarte ich weder eine intelligente noch eine an nationalen Interessen ausgerichtete Politik. Wir können froh sein wenn unsere Nation die aufziehenden Wirren des III Weltkrieges dank der Besonnenheit Anderer glimpflich übersteht.

    Buntschland SR, Teilrepublik der EUDSSR, in den ersten Tagen des III Weltkrieges
    Peter Blum

  13. Der Kreig wird erst beednet, wqenn der letzte russische Soldat die UJkraine verlassen hat. Der Versuch Russlands, die zivile Infrastruktur der Ukraine zu zerstören, bringt an der Frontg nichts. Die russischen Waffen sind denen des Westens weit unterlegen und die Russen schlecht ausgebildet, kaum motiviert und schlecht versorgt. Es ist wie 1940 bei dem Überfall auf Finnland. Am Ende war Russland zu Verhandlugen gezwungen, weil es den Krieg nicht gewinnen konnte.
    Der Ruf der russischen Armee ist ruiniert, sie wurde weit überschätzt. Die Kerfrage ist, wer nach einem Friedensschluss diesen Vertrag militärisch absichert und der Ukraine garantiert, dass ihre Grenzen respektiert werden. Putin selbst glaubt niemand mehr, nachdem er sämtliche Verträge gebrochen hat.
    Da es den Russen an kampfkraft fehlt, sind sie nun auf Verteidigung übergegangen, um diesen Winter zu überstehen.

  14. Peter Blum
    28. Oktober 2022 at 10:58

    „Nun, von der derzeitigen Regierung erwarte ich weder eine intelligente noch eine an nationalen Interessen ausgerichtete Politik. Wir können froh sein wenn unsere Nation die aufziehenden Wirren des III Weltkrieges dank der Besonnenheit Anderer glimpflich übersteht. “

    Um unsere Politik zu verstehen, muss man die hormonelle Lage von Frau Baerbock verstehen. Statt ihrem Abziehbildchen von Männchen, endlich verschwitzte Menschen, ungewaschen und unrasiert im Armee Unterhemd. Da spielen ihre Hormone endlich verrückt und sie ist stolz, hormonelle Außenpolitik zu machen.

    Ich betrachte sie als persönliche Beleidigung!

  15. Wie wird dieser Krieg weitergehen? Was vermuten Sie?

    Putin wird aus der Nummer auch nicht mehr so einfach raus kommen, wie es sich das wahrscheinlich vor Kriegsbeginn vorgestellt hatte.

  16. Die Pleite-USA wollen den Krieg solange hinauszögern wie es nur geht. Je länger der Krieg andauert, umso wirtschaftlich geschwächter werden die EU und insbesondere Buntland-Germoney am Ende sein. Denn das ist das eigentliche Hauptziel der Pleite-USA bei dieser ganzen Übung. Ich rechne damit, daß der Krieg noch mindestens bis in die 2. Jahreshälfte 2023 andauern wird und dann entweder Putin so stark unter Druck der Hardliner im Kreml kommt, daß er (militärisch) All-In geht oder aber die EU wird wirtschaftlich so am Arsch sein, daß sie autark von den USA selbst Friedensinitiativen anstrebt.

  17. gestern Abend wurde in mehren sich überschneidenden Teilen für mich sehr überraschend ausgerechnet vom F Sender „ZDF Info“ Kanal eine sehr ausführliche durchaus sehr interessante objektive Dokumentation über die Entstehung, Zusammenhänge und Lügen der USA und EU/ Europa zum Thema Irak -Krieg 1+2 gesendet. U.a. wie die Menschen auch im Irak mit Versprechungen von Demokratie und Hilfe betrogen wurden. Es kamen sowohl von kritischer Irakischer Seit als auch hochrangige direkt Verantwortliche zu Wort, die längst die ehem. Entscheidungen der Regierungen für komplett falsch und kontraproduktiv halten. Anhand der aktuellen Entwicklunen in der Region Irak, Syrien, Lybien, Saudi Arabien,ect. (inkl. des IS) lt. investigativen Journalisten sind in Deutschland aktuell über 1200 Hardcore Dschihadisten tätig,,die meisten als Migranten „aufgrund der förderlichen Asylpolitik eingewandert“. Die „Dschihadistenfänger“ aus dem Irak und Syrien werden sogar mit dem Tode bedroht, die Deutsche Behörden nahezu Machtlos aufgrund div. Gesetze. ect. pp.
    Siehe dazu:
    Chronologie des Irakkonfliktes
    Vom ersten Tag des Krieges 1980 bis zur Niederlage des Islamischen Staates 2017 erzählt zum ersten Mal eine Dokumentarserie die Geschichte des 40-jährigen Konflikts, der den Irak ins Chaos führte.
    „Irak – Zerstörung eines Landes“.
    https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/irak-zerstoerung-eines-landes-100.html
    Ergo: wenn man diese durchaus glaubhafte Doku gesehen hat, auch ohne große Vorbehalte, dann kann man durchaus realistisch einschätzen , was bei dem Krieg Russland -Ukraine – wieviel Abbitte und Blutgeld nach der undurchsichtigen einseitigen Parteiergreifen der USA, , Deutschland, die EU/Nato inkl. der linken Medien erneut zu zahlen hat. Der Tag X kommt so oder so.

  18. „Auf deutschem Boden darf nie wieder ein Joint ausgehen“
    Wolfgang Neuss
    ach nein, falscher Spruch:
    „Von deutschen Boden darf nie wieder ein Krieg ausgehen“
    Friedensbewegung in den 80er
    Wenn der Neuss geahnt hätte, das kiffen bald erlaubt ist…..
    Wo ist eigentlich die Friedensbewegung, wenn man sie braucht?
    Wo sind die Demos vor den Parteizentralen der Grünen, SPD, FDP, CDU….?

  19. Wer gestern Illner ZETTDEEFF gesehen hat, kann geglaubt haben, das er im falschen Film ist……
    unglaublich, was dort für ein völliger Blödsinn gelabert wurde.
    Vor allem, wie die Illner selbst vorträgt, unfassbar bescheuert, ich hab das lange nicht geguckt,
    die kam mir vor wie auf Droge,
    dazu noch die ESSPEDE Barley, was soll die über die Ukraine ode den Krieg dort wissen,
    die ESSPEDE weiß schon, warum sie die nach Brüssel abgeschoben haben.
    Kein Wort darüber, das die russ. Angriffe auf die ukr. Stromversorgung Rache für den Kertsch Brücken Angriff ist, statt dessen unbewiesene Vermutungen, was Putin noch so alles plant…
    nach 15 Minuten habe ich den Schwachsinn ausgeschaltet

  20. PUTIN lässt sich Zeit!
    Der KRIEG wird noch eine ganze Weile so weitergehen.
    Denn Herr Putin hat erkannt, jeder Kriegstag kostet die UKRAINE zig MILLIONEN!
    Meistens bezahlt von den USA.
    Deshalb drängelt Amerika auch so.
    Das geht ihnen alles nicht schnell genug.
    (Das wird denen zu teuer, so wie eine kostspielige Dauertherapie, wobei es nicht schnell genug voran geht, keine sichtbaren oder spürbaren Erfolge zu verzeichnen sind. Dazu muss man die TV Zuschauer dauernd in Siegeslaune halten, ihnen die Verlierermannschaft als Sieger glaubhaft machen. Das ist sehr anstrengend).

    Je länger das Ganze dauert, umso größer ist die Gefahr (so wie bei der Impfung) als Betrüger entlarvt werden zu können!

    Solange Joe BIDEN das Sagen hat wird der Krieg in den USA noch befürwortet, aber es werden jetzt schon kritische Stimmen gegen den Dollar verzehrend Krieg laut! Und dann gibt es jetzt die MID-TERMS wo sich der Joe verantworten muss für sein ausschweifendes Kriegsleben, das nicht jeder mehr gewillt ist zu unterstützen.

    PUTIN hat Zeit. Und die Zeit nutzt er.
    So wie man ihn wirtschaftlich seit vielen Jahren mit Sanktionen geschädigt hat, so schädigt er jetzt zurück! Er zerstört die Infrastruktur, macht den Ukrainer das Leben unbequem, erschwert die Gegenwehr, pausiert, um sich wieder zu erholen. Vielleicht geht er reiten, spannt ein bißchen aus. Er lässt die Gegenseite zappeln, im Ungewissen lässt sie am ausgestreckten Arm verhungern und zehrt sie aus. Das geht solange weiter bis den USA und der NATO/EU die finanzielle Luft ausgeht oder von ihren Wählern abgeschaltet wird. Putin zermürbt die Gegenseite mit Permanent Strategy Chance. Dies wird von der Expertin Katharina Barley (gestern bei Maischberger) fälschlicher Weise als „Schwäche“ diagnostiziert.
    Alles in allem basierend auf einer nutzlosen Investition des Wertewestens, die bald nirgends mehr Befürwortung finden wird.

    Wer hat denn nun den Krieg begonnen?
    Selbst Frau Maischberger scheint sich nicht mehr ganz sicher zu sein.
    Gestern bei der MAISCHBERGER SHOW rutschte der Maischbergerin doch aus Unachtsamkeit und Versehen ein Stück der Wahrheit heraus, sie entschuldigte sich sofort für ihre Entgleisung! Das Thema war wieder mal die Ukraine, sozusagen Maischberger & ziemlich beste Ukrainische Freunde alle an einem Tisch vereint. Dass wir den Krieg gegen Russland gewinnen müssen ist klar, aber der Dame entglitt: „……..wir müssen den Krieg weiter gegen Russland führen……..“ Sofort wurde sie aus der Runde ermahnt. „Pardon, korrigierte sie sich: „Russland führt ja Krieg gegen uns, nicht wir gegen Russland, Entschuldigung!“

    FÜR PUTIN läuft ALLES NACH PLAN!

  21. Schlachthaus Deutsenland,
    frei nach dem kleinen Akif

    überall sind ausländische Messer- und Pistolenfachkräfte aktiv,
    zum Glück nicht überall tödlich….
    kurios dieser WO Artikel über einen Messermann in Hessisch Lichtenau,
    weil der Täter seine Tat nicht vollendet hat, sondern davon „zurückgetreten ist“,
    wird jetzt nur noch wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

    „nach zwei Messerangriffen in Hessisch Lichtenau gehen die Ermittler nicht mehr von versuchten Tötungsdelikten aus. Die weiteren Untersuchungen in dem Fall ergaben nach Angaben der Kasseler Staatsanwaltschaft vom Donnerstag, dass der Verdächtige in beiden Fällen von einem Tötungsversuch zurückgetreten sei. Damit stehe nun allein der Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung im Raum.

    Ein 38-Jähriger soll am Dienstagabend bei einem Streit in der nordhessischen Stadt seine Ehefrau und einen Mann mit einem Messer schwer verletzt haben. Die 34-Jährige wurde mit einer Stichwunde an der Brust in eine Klinik gebracht, der 50-Jährige erlitt Verletzungen am Bauch.
    ………weiter
    w.welt.de/regionales/hessen/Ermittler-nach-Messerattacke-Kein-versuchtes-Toetungsdelikt.

    In Mailand hat ein „Italiener“ ebnefalls zugestochen, ein Toter, mehrere Verletzte

  22. @ ghazawat 28. Oktober 2022 at 09:40

    Selinski – ein narzißtischer Gnom mit
    Minderwertigkeitskomplexen u.
    psychopathischen Zügen, der am
    Judentum kaum Interesse hat, außer um
    dadurch über alle Kritik erhaben sein
    zu wollen. Daß ihn die vielen Faschos
    in der Ukraine als Präsident dulden, kann
    er sich nur damit erkaufen, daß er sich
    faschistischer u. rassistischer aufführt, als
    der ukr. Durchschnittsfascho.

  23. @ ghazawat 28. Oktober 2022 at 11:09

    Wenn die feministische Außenminister*In schon von einem verschwitzten „Pimmel Pianisten“ hormonelle Wallungen bekommt sollte Sie doch einmal von einem russischen Bär „bocken“ lassen.

  24. Die Kriegssituation Russland vs. Ukraine ist im Grunde völlig desolat und undurchschaubar.

    Niemand kennt die russischen Ambitionen auch nur annähernd, um sie korrekt kalkulieren zu können.

    Die aktuellen westlichen Ambitionen sind demgegenüber vergleichsweise klar und deutlich:

    Man hat seitens der westlichen Kriegstreiber, u. a. Biden, von der Leyen, Stoltenberg und Scholz sowie Baerbock, als Ziel vor Augen, dass der Westen (dirigiert durch die USA) Russland in der Ukraine „besiegen“ will.

    Ohne die westlichen Milliarden-Zahlungen und Waffenlieferungen wäre der Krieg längst weitgehend beendet.

    Aus meiner Sicht sind bei diesem (letztlich vom Westen und der Ukraine provoziertem) Angriffskrieg der Russen unverzeihliche Fehler bereits zu Beginn seitens der Russen nicht korrigiert worden:

    1. Die Luftaufklärung und die Vernetzung aller Streitkräfte untereinander war und ist offenbar katastrophal; von Lufthoheit kann keine Rede sein.

    2. Die Versorgung mit Treibstoff, Lebensmitteln und Munition ist offenbar völlig unterschätzt worden und in der Praxis durch zahlreiche Mängel ungesichert.

    Ich möchte mich hier nicht als Stratege aufspielen, aber

    (wenn schon ein solcher Krieg geführt wird – für mich ist dieser Krieg – trotz aller Ukraine-Provokationen – völkerrechtswidrig)

    bereits zu Beginn hätte Russland sämtliche Grenzübergänge, sämtliche Grenzübergangs-Bahnstrecken der Ukraine bombardieren müssen, um Zugänge zu kontrollieren. Dies ist bis heute nicht geschehen, wodurch schwere Waffen nahezu ungehindert in die Ukraine eingeführt werden können, was den Krieg unnötig verlängert und Frieden verhindert.

    >> Wie bereits gesagt, ich befürworte diesen Krieg absolut nicht, aber ich bin davon losgelöst erstaunt, wie unprofessionell die Russen planten und ausführen.

    Der Westen (ist im Grunde genommen längst aktive Kriegspartei) hat heute gute Chancen, den Krieg – und damit das Sterben – weiter anzuheizen.

    Alleine die 24-stündigen Einsätze der 14 AWACS-Aufklärer der NATO bringen für die Ukraine sehr umfangreiche Informationen. In Verbindung mit modernsten Raketensystemen (auch geliefert von Scholz und Co.) sowie in Verbindung mit der Ausbildung von ukrainischen Spezialisten in Deutschland kann es für Russland schnell eng werden.

    Konventoinell hat Russland gezeigt, dass – trotz zahlreicher schlimmer Zerstörungen – die Kampfkraft der Streikräfte (bezogen auf die allgemeinen Erwartungen) miserabel ist.

    Treibt man die Russen weiter in die Enge, dann wird es unweigerlich nuklear „knallen“. Deshalb ist seitens des Westens – wenn er denn überhaupt noch „Werte“ verinnerlicht – schnellstens angesagt, für einen Waffenstillstand zu plädieren und den Kriegstreiber Selensky festzusetzen – statt ihm Milliarden zu zahlen!

  25. Ansprache des Bundespräsidenten
    Endlich eine Mutmacher-Rede?
    Stand: 28.10.2022, 04:35 Uhr

    Angesichts mehrerer großer Krisen blieb Bundespräsident Steinmeier zuletzt eher zurückhaltend. Auf Schloss Bellevue will Steinmeier nun zu den Menschen sprechen – es soll eine Art „Rede an die Nation“ werden.

    Von Dietrich Karl Mäurer,
    ARD-Hauptstadtstudio

    Eine Art „Rede zur Nation“

    Ganz ähnlich dürfte es sich anhören, wenn Steinmeier nun im Schloss Bellevue vor Jugendlichen und Vertretern der Politik eine Art „Rede zur Nation“ hält.

    Die Themen liegen auf der Hand: die Erlebnisse von seinem Besuch in der Ukraine in dieser Woche, das Verhältnis Deutschlands zu Russland heute und die kremlfreundliche Haltung zuvor, die er als Staatssekretär und Außenminister mitbestimmte – und mittlerweile Fehler dabei eingeräumt hat…
    https://www.tagesschau.de/inland/steinmeier-rede-lage-101.html

    Ansprache von Bundespräsident
    Frank-Walter Steinmeier im Wortlaut

    „Jeder Mensch in unserem Land, der am 24. Februar aufwachte und die Bilder sah von Raketeneinschlägen in Kiew, von Panzerkolonnen auf ukrainischen Straßen, von der russischen Invasion auf breitester Front – jeder, der mit diesen Bildern erwachte, wusste: An diesem Morgen war die Welt eine andere geworden.

    Für niemanden ist der Schrecken dieses Morgens so entsetzlich wie für die Menschen in der Ukraine selbst. Mit einigen von ihnen saß ich am Dienstag in Korjukiwka, einer kleinen Stadt nahe der weißrussischen Grenze, zusammen in einem Luftschutzkeller. Diese Menschen erzählten mir ihre Geschichten(EXTRA EINGEÜBTE LEGENDEN. WETTEN?),…“
    https://www.stern.de/politik/deutschland/bundespraesident-frank-walter-steinmeier–die-rede-im-wortlaut-32858650.html

  26. Hier soll wohl der Eindruck entstehen, dass Russland eine mächtige und hochgerüstete Armee hat, die aber aus Menschenfreundlichkeit langsam vorgeht. Man kann sich auch selbst froh machen. Tatsache ist doch, dass die Armee wie der ganze Staat total unorganisiert ist. Man wird es in Cherson bald sehen. Anscheinend sind die Russen ja schon auf der Flucht. Oder bin ich da einer bösen Propagandalüge aufgesessen? Wohl eher nicht.

  27. Putin über die neue Weltordnung: Russland reicht allen Staaten die Hand

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/putin-ueber-die-neue-weltordnung-russland-reicht-allen-staaten-die-hand/

    Wie jedes Jahr hat Putin auch jetzt wieder eine Grundsatzrede beim Valdai-Club gehalten.

    Dabei hat mit dem Westen und seiner Politik abgerechnet und gleichzeitig allen Staaten der Welt die Hand gereicht.

    Hier nur ein paar wichtige Sätze von Putins Rede:

    Offensichtlich wird nur versucht, eine einzige Regel aufzustellen, damit die Mächtigen – wir sprechen jetzt von Macht, ich spreche von globaler Macht – ohne jegliche Regeln leben und tun können, was sie wollen, mit allem durchkommen, was sie wollen.

    Die Macht über die Welt ist genau das, worauf der sogenannte Westen gesetzt hat.

    Aber dieses Spiel ist mit Sicherheit ein gefährliches, blutiges und, ich würde sagen, schmutziges Spiel.

    Es leugnet die Souveränität von Ländern und Völkern, ihre Identität und Einzigartigkeit und ignoriert die Interessen anderer Staaten. …ALLES LESEN !!

  28. @jeanette 28. Oktober 2022 at 11:36

    Die USA drängelt? Ganz im Gegenteil. Die USA verlängert die ganze Sache wo es nur geht. Weil jeder Kriegstag die EU und insbesondere Deutschland dem wirtschaftlichen Abgrund aufgrund der Energiesituation einen Schritt näher bringt. Wie bereits gesagt das eigentliche Ziel der Amis.
    Übrigens: Das Geld, welches die USA bezahlt, bleibt ja im eigenen Land. Nämlich bei der heimischen Waffenindustrie. Der Ukraine-Krieg ist für die USA daher auch zusätzlich noch ein Binnenkonjunkturprogramm.

  29. „Zweiter Auszug aus einem Interview mit dem umstrittenen Autor Mathias Bröckers …“

    Warum ist Mathias Bröckers umstritten? Ein solches Framing kennt man aus der Lügenpresse zur Genüge. Warum macht PI sowas mit? Das hat Mathias Bröckers nicht verdient.

  30. Von wegen Distanzierung: China stärkt Russland den Rücken

    https://just-now.news/de/deutschland/von-wegen-distanzierung-china-staerkt-russland-den-ruecken/

    Obwohl in den westlichen Medien immer wieder über eine “Distanzierung” Pekings gegenüber Moskau spekuliert wird, stärkte der chinesische Außenminister in einem Telefonat am Donnerstag mit seinem russischen Amtskollegen Russland demonstrativ den Rücken.

    In der Pressemitteilung Pekings heißt es:

    “Es ist das legitime Recht Chinas und Russlands, ihre eigene Entwicklung und Wiederbelebung zu verwirklichen, die voll und ganz dem Entwicklungstrend der Zeit entspricht. (…)

    Jeder Versuch, den Fortschritt Chinas und Russlands zu blockieren, wird niemals Erfolg haben.”

    “Der chinesische Staatschef ist nicht der Typ Mensch, der sich über irgendetwas ärgert”, sagte Putin, der Xi als Staatsmann von “Weltformat” bezeichnete.

    Was die Vorwarnung anbelangt, so erklärte der russische Präsident:

    “Wir haben keine solche Notwendigkeit. Wir treffen souveräne Entscheidungen, sowohl Russland als auch die Volksrepublik China.” ….ALLES LESEN !!

  31. Wie wird dieser Krieg weitergehen … gute Frage. Wahrscheinlich wird man auf russischer Seite kurz- bis mittelfristig versuchen, sich in leichter zu verteidigenden Positionen einzuigeln – also topographische Vorteile nutzend die eigenen Verluste möglichst minimieren, die Versorgung der Truppe verbessern, die Ausbildung der Soldaten weiter vorantreiben. Die Trickkiste des Gegners dürfte ja im Großen und Ganzen ausgereizt, Effektivität und Durchschlagskraft westlicher Waffensysteme bekannt sein. Die Ukrainer hingegen werden darauf vermutlich mit verstärkter Aktivität im Partisanenkampf antworten: Überfälle auf ungesicherte Ortschaften, Versorgungszüge, russische Dienststellen … vermutlich auch die Ergreifung mutmaßlicher -oder tatsächlicher Verräter- bzw. deren standrechtliche Erschießung … also zurück zur Eingangsfrage … meiner Meinung geht dieser Krieg nun wohl in die besonders dreckige Phase über, in der man sich hauptsächlich gegenseitig Fallen stellt.

  32. Russland muss seine Versorgungswege sichern. Krieg führen ist teuer und es müssen riesige Mengen an Mengenverbrauchgütern, Munition, Lebensmittel, Treibstoff, Waffen, Kleidung, usw. täglich für die russischen Soldaten bereitgestellt werden. Russland hat keine große Bevölkerung und die Männer, die im Krieg kämpfen fehlen woanders. Langfristig werden Russland und die Ukraine verlieren und immer schwächer werden. Allerdings kämpft nur ein Bruchteil der Ukrainer gegen die Russen. Der Rest kann entweder nicht, oder will nicht kämpfen. Diese Reserven der Ukraine sind allerdings vorhanden und die Russen können nicht siegen falls diese Reserven ausgerüstet und ausgebildet an die Fronten kommen.

  33. ghazawat 28. Oktober 2022 at 11:09

    Sie haben wohl nicht eine, sondern d i e Wesentlichkeit erkannt: Frau Baerbock dürfte weiblich in noch fruchtbaren Jahren sein, aber im Bewußtsein der bald kommenden Menopause. Das ist Baerbocks Hormonlage, von der sowas kommt. Der anthropologische Aspekt sollte bei der Beurteilung von Politik nie vergessen werden!

  34. „Die Eskalationsspirale durchbrechen“ – Offener Brief aus Königs Wusterhausen an die Bundesregierung

    https://just-now.news/de/deutschland/die-eskalationsspirale-durchbrechen-offener-brief-aus-koenigs-wusterhausen-an-die-bundesregierung/#comment-8516

    Das Eskalationsregime der NATO-Staaten gegen Russland stößt auf immer stärkeren Protest, bisher vor allem im östlichen Teil des Landes.

    Auch in der Kommunalpolitik regt sich Widerstand – erneut im Osten. Diplomatie statt Sanktionen, so ließe sich ein Offener Brief aus Königs Wusterhausen zusammenfassen.

    “In dem Brief wird die Bundesregierung mit Blick auf die umfassenden globalen Auswirkungen aufgefordert, alles zu unterlassen, was den Krieg in der Ukraine verlängert und die Eskalationsspirale zu durchbrechen.” …ALLES LESEN !!

    Tom kommentiert

    SCHLUSS MIT DER UNTERSTÜTZUNG DER USA-NAZI UKRAINE

    Es ist unglaublich mit welcher Weitsicht Putin argumentiert, während unsere Politiker nur noch ideologisch-verlogene und penetrant proamerikanische Phrasen dreschen können.

    Aus einer Haltung der ideologischen Abwehr heraus, wird man in westlichen Medien auch diese Rede nicht thematisieren.

    Der Westen ist gezwungen «des Kaisers neue Kleider» immer offener und durchschaubarer vorzuzeigen…

  35. @ Das_Sanfte_Lamm 28. Oktober 2022 at 11:41
    Zitat: …Steini hat alles dazu gesagt, was es zu sagen gibt – und jetzt ist es offiziell:
    „Es kommen härtere und raue Jahre auf uns zu“
    Den Gong sollte nun wirklich jeder gehört haben.“

    Bemerkung: Der Steingeier hat dies gesagt. hat jenes gesagt. Und nun in der Ukraine mit Selniskij und den Klitschko Brüdern. Na klar, dies ist die typische „Gutmensch Polemik“ = gleichzeitig gängige Politik.
    Sie verhalten sich vermeintlich überzeugend so, dass sie wahrscheinlich wirklich glauben, sie wären der liebe Gott und hätten Millionen Bürger auf ihrer Seite auch ihre Millionen auf dem Konto inkl. Lifestil von den Bürgern aufgrund ihres politischen Engagement gegönnt.
    J. Gauck als Ex BP sowie Merkel war schon der Wahnsinn. Keiner konnte sich scheinbar vorstellen, dass ihr heuchlerisches Verhalten nichts mit Gerechtigkeit und Gesellschaftlicher Spaltung im nie dagewsenen Ausmaß zu tun hat, sondern längst mit einer globalen Schattenwelt. Der Bürger hat seine Macht zugunsten solchen Oppurtunisten und Psychopathen aus der Hand gegeben. Es wird Zeit für eine Generalkorrektur. Leider ist noch nichts entschieden – ob das System Lügensteinmeier&Co. in Kooperation der N.Faesers, Haldenwang`s und Konsorten doch noch durchsetzen?!
    Hallo Herr Broecker – ich hoffe wir müssen nicht würfeln wer gewinnt?!

  36. Man könnte auch in dem nicht nachvollziehbaren militärischen Taktierens Rußlands statt geheimnisvoller russischer Strategie u. Pläne auch einfach nur eventuell Schwäche u.Unfähigkeit erblicken. Auch im 2.WK konnten sie gegen das kleine Deutsche Reich letztlich nur aufgrund unbeschränkter westlicher Unterstützung u. scheinbar unbegrenzter menschlicher Resourcen erfolgreich bestehen, beides fällt nun für Rußland weg; obwohl auch ich natürlich auf einen russischen Erfolg im Konflikt mit den westlichen NWO Kriegern hoffen würde

  37. Tut mir leid aber ich kann die Bockbier nicht mehr sehen.

    Dieses arrogante Wesen welches eine Frau sein soll, Sprachschwierigkeiten wie ein Vorschulkind hat und einen IQ wie meine Zimmertemperatur ist eine Schande für ein Land !!

    Daran sind nicht nur die Grünen Wähler Schuld sondern vor allem die Nichtwähler.

  38. @ zarizyn 28. Oktober 2022 at 11:33
    ——————————
    Das ist der Grund, weshalb Ich Meinen Fernseher als Monitor für den Rechner verwende und das Horizon- gerät abgeschaltet ist.

  39. KORREKTUR zu meinem Post um 11:36 Uhr letzter Absatz

    ZDF Da tagte selbstverständlich ILLNER und nicht MAISCHBERGER, der die Wahrheit entflutschte.
    Aber die beiden sehen irgendwo so ähnlich aus.
    Da kann man schon mal die eine mit der anderen verwechseln.

    Sorry, Frau Maischberger, Ihnen Unrecht getan zu haben, so ein Fehler könnte Ihnen vermutlich nie passieren.

  40. @ Walter Gerhartz 28. Oktober 2022 at 09:50
    ——————————–
    Um die Weltdominanz zu behalten, müßen die VS China unter kontrolle bringen. Militärisch ist das Riesenland nicht zu bezwingen. Einzige möglichkeit ist die kontrolle der von China benötigten Rohstoffe. Diese Rohstoffe lagern im Sibirischen Craton und im Sibirischen Lavaerguss. Die Rohstoffe die Russland nicht hat, hat China. Die einzige möglichkeit, die Dominanz zu behalten, ist, China und Russland zu trennen. Inzwischen ist es aber soweit, das ein Gegengewicht zur Nato/Wertewesten entsteht: BRICS. Wenn dieser Staatenverbund seine eigene Finanzinfrastruktur aufbaut und sich vom Westen abkoppelt, ist die VS-Dominanz über Finanz/Militär beendet. Darum müßen die VS mit ihren Vasallen Russland in die Knie zwingen, um China und den Rest kontrollieren zu können. Der Ukrainekrieg ist sozusagen das letzte Aufgebot, denn die Vorbereitung eines neuen Konfliktes würde zu lange dauern und käme zu spät. Wenn der Ukrainekrieg nicht zum Erfolg führt, wird die VS-Macht über die Finanzen der Welt(Dollar/SWIFT) gebrochen und die VS sinken zur Mittelmacht ab. Erst Rang GB, dann F.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sibirischer_Trapp

  41. Walter Gerhartz 28. Oktober 2022 at 09:50
    Darum sollte man auch Putins’ Ansage super ernst nehmen.

    Der weiss, um was es an seiner Außengrenze geht u. wird niemals
    zulassen das der Kreml in Sichtweite der NATO / USA kommt.
    ————
    Nicht vergessen, bitte: Die Chinesen wissen das auch.
    Kreml in Sichtweite der USA/NATO würde den Weg zum Platz des himmlischen Friesens sehr verkürzen. Das läßt China nicht zu, und China kann es sich leisten, das nicht zuzulassen, während die angeknacksten USA und die kaputte EU sich nicht mehr viel leisten können. Nach dem 8. November wird sich was ändern.

  42. @ Das_Sanfte_Lamm 28. Oktober 2022 at 11:41
    Steini hat alles dazu gesagt, was es zu sagen gibt – und jetzt ist es offiziell:

    „Es kommen härtere und raue Jahre auf uns zu“

    Den Gong sollte nun wirklich jeder gehört haben.
    ————————-
    Die Rede in einem Satz zusammen gefasst: Wir wollen nur euer bestes, euer Geld!

  43. BinTolerant 28. Oktober 2022 at 13:05

    wildcard 28. Oktober 2022 at 14:05

    Man darf nicht vergessen, dass Steini Teil des politisch-medialen Komplexes ist und es nun konkret für uns heisst:
    „Finis Germania“

  44. zarizyn 28. Oktober 2022 at 11:33
    Wer gestern Illner ZETTDEEFF gesehen hat, kann geglaubt haben, das er im falschen Film ist……
    unglaublich, was dort für ein völliger Blödsinn gelabert wurde.
    Vor allem, wie die Illner selbst vorträgt, unfassbar bescheuert, ich hab das lange nicht geguckt,
    ————
    Maybritt Illner ist im Roten Kloster ausgebildet worden, was bleibende Schäden verursachte.
    https://www.deutschlandfunk.de/journalistenausbildung-in-der-ddr-das-rote-kloster-von-100.html

  45. Das_Sanfte_Lamm 28. Oktober 2022 at 14:15
    BinTolerant 28. Oktober 2022 at 13:05

    wildcard 28. Oktober 2022 at 14:05

    Man darf nicht vergessen, dass Steini Teil des politisch-medialen Komplexes ist und es nun konkret für uns heisst:
    „Finis Germania“

    Ja sehe ich auch so. Wann hat denn ein Bundesgrußonkel zuletzt mal eine Rede an die Nation gehalten. Kann ich mich für letzten 10 Jahren nicht daran erinnern. Die Lage muss also ernst sein. Finis Germania. Vollkommen richtig.

  46. Wenn ich in Nicaragua im Meer schwimme und ein Hai beißt mir ein Bein ab, kann ich dem Hai keine Vorwürfe machen. Ich befand mich halt in seiner Welt.

    Wenn ich den Pilz einer Atombombe sehe, mache ich Putin keine Vorwürfe. Ich befand mich halt in einer irren Welt.

  47. Bayern,gegen Preussen.
    So wiedersinnig läuft es im verkommenen Verbrechermainstream…
    Wer genug Kapital/Dollar besitzt,hat das Recht auf seiner Seite.

    Mich kotzt das nur noch an….

  48. neuheide
    28. Oktober 2022 at 15:47
    Bayern,gegen Preussen.
    ++++

    Die Pteussen werden wie gewohnt gewinnen! 🙂

  49. Ganz einfach, Putin und Russland werden als der Sieger aus diesem Krieg hervorgehen und die
    größten Kriegsverbrecher der Welt, die zur Zeit in der Ukraine rumlaufen, werden sehr wahrscheinlich
    nichts mehr davon mitbekommen, hoffentlich auch die in den Unterstützerstaaten, als da sind „BRD“,
    VSA und einige andere !

    Und das finde ich so was von gut !

Comments are closed.