„Es wird keinen Muezzinruf geben“, versprach die CDU vor dem Bau der Großmoschee in Köln. Lüge! Entgegen allen Beteuerungen und gegen den Willen von 76 Prozent der Kölner erklang er am Freitag, dem 14. Oktober 2022, zum ersten Mal. Als der islamische Machtanspruch über dem Dom erschallt, war der Kölner AfD-Landtagsabgeordnete Sven Tritschler zusammen mit vielen anderen Demonstranten, die Deutschland nicht einfach preisgeben wollen, präsent. Sein Statement: Mit der AfD-Fraktion wird es niemals ein „Jetzt ist er halt da“ geben.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

41 KOMMENTARE

  1. aenderung 19. Oktober 2022 at 10:00
    zur info

    „Laut „Rheinpfalz“ soll der Killer mittags seine Ex-Freundin in einer Wohnung in Ludwigshafen-Oggersheim besucht haben, um seine Kinder zu sehen. Anwohnern zufolge soll das nicht geklappt haben, woraufhin er ausgerastet sein soll. Dem Spiegel zufolge soll der Somalier vor der Tat „Allahu akbar“ gerufen und dann einem Opfer eine Hand abgeschlagen haben.“

  2. So ein Müzzinruf ist ein Sicherheitsrisiko. Wir verstehen nichts von dem, was da herumgebrüllt wird. Klar, weil es überhaupt nicht hierher gehört. Der kann von da oben herab brüllen „jetzt ist es soweit, Brüder, ran an die Waffen“ und unten stehen die Kölner und erfreuen sich ihrer Weltoffenheit. Es ist ein Fehler gewesen, denen den kleinen Finger zu reichen. In Schulen wurden die Christuskreuze aus den Klassenzimmern entfernt. Nur, damit jetzt der Müzzinruf in die Klassenzimmer eindringt.

  3. @Peter Blum 19. Oktober 2022 at 10:44

    „Guter Mann der Tritschler!

    AfD eben.“
    Keine Ausbildung, Übergewicht und offen schwul genau das was man den Grünen immer vorwirft.

  4. Köln ist auch eine der Deutschen Großstädte die man gar nicht mehr als Deutsches Staatsgebiet erachten kann . Die haben sich so eine Scheisse redlich verdient .

  5. Laut einem Wiki Eintrag waren der überwiegende Teil der Kölner für diesen Moscheebau.
    Das jetzt weitere Konsequenzen folgen wie der Muezzinruf, noch mehr Moslems, noch mehr Zuwanderung, noch mehr Probleme, noch mehr Sozialkosten … hätte man sich vorher überlegen müssen.

    Leider leiden alle Bürger darunter und nicht nur die, die diese Zustände gewollt haben.

    Deutschland schafft sich ab, wir faffen daf.

  6. Das weisse Westeuropa hat fertig.
    Ob vorerst, für lange Zeit oder für immer weiß man nicht.

  7. @ ich2 19. Oktober 2022 at 10:53

    Und was davon disqualifiziert seine Aussagen? Verstehe ich nicht, gut das mit dem Ausbildungsmangel ist natürlich ein Nachteil. Wäre schon interessant zu wissen wie Er seinen Lebensunterhalt verdient. Aber Übergewicht und Schwul? Ist mir beides völlig Egal!

    Grüße
    Peter Blum

  8. ich2 19. Oktober 2022 at 10:53

    Keine Ausbildung, Übergewicht und offen schwul genau das was man den Grünen immer vorwirft.

    Nein, „man“ wirft den Fetten bei den Grünen ihre Klima- und Ethik-Heuchelei vor, „man“ wirft grünen Bildungsverweigerern ihre Lügen und „geschönten“ Lebensläufe vor und „man“ wirft den Grünen das komplette Fehlen des gesunden Menschenverstandes vor und ihre Anmassung, mit all diesen Defiziten in der Lage sein zu wollen, einen Staat (mit)zuregieren.

    Ich zitiere Peter Blum:

    Guter Mann, der Sven Tritschler

  9. aenderung 19. Oktober 2022 at 10:24

    Natürlich, Deutsche machen sowas auch, wir nehmen auch immer unsere Haumesser zum Besuch der Ex und ihrer Kinder mit.
    /sark

  10. 2008 kurz vor der Baugenehmigung:

    Die Ditib hat außerdem versprochen, dass der Ruf des Muezzins nicht außerhalb des Moscheegeländes zu hören sein wird.
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/klare-mehrheit-koelner-stadtrat-stimmt-fuer-umstrittene-grossmoschee-a-575080.html

    Und der dusselige Stadtrat hat den Verehrern vom Taqiyya-Meister, Dschihadisten und islamistischen Eroberer Mohammed geglaubt.
    Offensichtlich fehlt(e) dem Stadtrat jegliche Grundkenntnisse über den Faschisten und Rassisten Mohammed.

    Zu dem Zeitpunkt (2008) hat ProKöln viel Aufklärung betrieben zu Islam.
    Das Wissen war also vorhanden.
    Aber die Linken VerfassungHasser und SchariaFreunde haben die Realität verweigert, sind verbrettert ihrer Ideologie gefolgt, statt sich mit der Realität zu befassen.
    #TrojanischesPferd

    1400 Jahre Verehrung vom terroristisch-islamistischen Eroberer Mohammed
    = 1400 Jahre Dschihad, Eroberung, Unterwerfung, Vertreibung.
    = 1400 Jahre Krieg
    = DER Weltkrieg
    MohammedHolocaust270Mio.

  11. Dabei wäre das Konzept einfach:
    Wer den JudenMassenMörder, Faschisten, Rassisten und terroristisch-islamistischen Eroberer Mohammed als Vorbild verehrt,
    gehört NICHT zu Deutschland.

    In allen Moscheen wird dieser Faschist Mohammed als Vorbild verehrt.

    Packt Eure HASSbunker (Moscheen) ein
    und geht nach Hause!

    Verehrer vom islamistischen Eroberer Mohammed
    GO HOME!
    Güle, Gülle!

    Faschisten RAUS!

  12. Jetzt kann Köln mal zeigen wie tolerant es ist und dieses Gebäude mit den Regenbogenfarben anstrahlen.

  13. Kopfabschneider, Haßprediger, Schächter, Brandstifter,
    In-den-Hals-Stecher, Islamanhänger, Muselnmanen
    raus aus Deutschland, raus, raus, raus !!!!

  14. 76% gegen Lautstarke Verherrlichung vom Islamisten, Faschisten und Rassisten Mohammed
    — (1)
    Nach wiki/Religionen_in_Köln#Islam wohnten
    2011: 12 % Verehrer vom Islamisten Mohammed in Köln
    Aktuelle Zahlen(*) finde ich nicht, vielleicht über 15%?

    Verbleiben etwa 9-12% Bevölkerungsanteil, die Nicht-muslimisch sind, aber die lautstarke Verehrung vom Faschisten Mohammed über die Dächer hören wollen.
    Diese könnten als Gruppe der Toleranzbesoffen bezeichnet werden.


    (*) Im statistischen Jahrbuch Köln 2018 wurde (vorsätzlich?!) das Merkmal „Muslim“ nicht erhoben.
    Könnte wohl einen Teil der Bevölkerung beunruhigen …
    hpd.de/artikel/christen-koeln-sind-ab-jetzt-minderheit-16227

  15. 76% gegen lautstarke Verherrlichung vom Islamisten, Faschisten und Rassisten Mohammed
    — (1)

    76% SchariaFeindlich!
    Das geht ja gar nicht!
    Aber die Zahl der SchariaFeinde werden abnehmen, ick schwör!
    Die Gutmenschen vom trojanischen Stadtrat arbeiten hart und zielstrebig daran!

    Macht 5 Kinder, nicht 3
    [Erdolf, Chef der Ditib]

    „Die Demoskopie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir die Scharia einführen“ …
    [Frei nach Erdolf, dem Chef der Ditib]

    Der JudenMassenMörder und terroristisch-islamistische Eroberer Mohammed ist Friede und Gerechtigkeit!
    Allahu akbar!

  16. T.Acheles 19. Oktober 2022 at 11:40
    Packt Eure HASSbunker (Moscheen) ein
    und geht nach Hause!

    Ich empfehle den Bauämtern in Zukunft nur aufblasbare Moscheen zu genehmigen.
    Diese können dann leichter mitgenommen werden,
    wenn die Verehrer vom JudenMassenMörder, Faschisten und Rassisten Mohammed in ihr Land zurück wandern.

    Die große Ditib-Moschee in Köln könnte in eine Dschihad-Gedenkstätte umgebaut werden, in der der Holocaust-Opfer vom MohammedHolocaust270Mio gedacht wird.
    Also ähnlich der KZ-Gedenkstätten oder den 2711 Stelen in Berlin.
    Entsprechend der Anzahl der Holocaust-Opfer (270 Mio statt 6Mio), müssten es aber nicht 2711 sondern 122’000 Stelen sein.

  17. T.Acheles 19. Oktober 2022 at 12:12
    Verehrer … in ihr Land zurück wandern.

    Oder: .. in ihr Land zurück gewandert werden.

  18. So wie die Warnhinweise auf Zigarettenpackungen gesetzlich verpflichtend sind, sollte bei einer Genehmigung vom Muezzinruf auch verpflichtend sein, vorher und hinterher auf deutsch, türkisch und arabisch zu rufen:

    +———————————————————————————
    ❗ Der Räuber und Vergewaltiger Mohammed hat Allah und den Islam falsch verstanden!
    ❗ Distanziert Euch innerlich und äußerlich vom JudenMassenMörder, Rassisten, Terroristen und Faschisten Mohammed!
    ❗ Ermutigt eure Familienmitgliedern und Freunden, sich von diesem FrauenHasser, SchwulenHasser, UngläubigenHasser und JudenHasser Mohammed zu distanzieren!
    ❗ Zu Apostasie und Dschihad lesen sie das Grundgesetz oder fragen Sie ihre AfD oder pi-news!
    +———————————————————————————

  19. T.Acheles 19. Oktober 2022 at 12:36
    So wie die Warnhinweise auf Zigarettenpackungen …

    Eigentlich wäre das ja Aufgabe vom Verfassungsschutz und Sekten-Beauftragten.

    Aber solange das noch nicht Gesetz ist,
    könnten das doch Aktivisten übernehmen ?!!
    :mrgreen:

  20. @ T.Acheles 19. Oktober 2022 at 12:15
    T.Acheles 19. Oktober 2022 at 12:12
    Verehrer … in ihr Land zurück wandern.

    Oder: .. in ihr Land zurück gewandert werden.
    ———————————
    Der Islahm ist eine Ieologie und deshalb gehört ihm der Status einer Religion aberkannt!

  21. T.Acheles 19. Oktober 2022 at 12:36
    So wie die Warnhinweise auf Zigarettenpackungen …
    — (2)
    So wie auf den Zigarettenpackungen drastische Fotos von Kehlkopfkrebs etc. gezeigt werden,
    könnten Aktivisten auch Fotos zeigen, vom Glaubenswerk der Verehrer vom terroristisch-islamistischen Eroberers Mohammed.

    Also Foto von der Realität, was es bedeutet:
    Der terroristisch-islamistische Eroberer Mohammed ist göttlich legitimiert
    (genau das wird bei jedem Muezzinruf über die Dächer geschrien (Schahada))

    Hier thereligionofpeace.com
    sollte genug Bildmaterial aus letzter Zeit zu finden sein.
    Aktuell 42’307 mal seit 9/11 haben Verehrer vom terroristisch-islamistischen Eroberer Mohammed ihr Vorbild richtig verstanden.

    Das ist die dokumentierte Spitze vom Eisberg von 1400 Jahre Dschihad.

  22. T.Acheles 19. Oktober 2022 at 12:36
    So wie die Warnhinweise auf Zigarettenpackungen …
    — (3)
    Folgender WARNHINWEIS müssen
    + auf jedem Koran
    + auf jeder Moschee-Eingangstüre
    + jedem Schulhof in bereicherten Gebieten
    + …
    angebracht sein:
    +———————————————————————————
    Verehrer vom Räuber, Vergewaltiger, Rassisten, Faschisten, JudenMassenMörder und terroristisch-islamistischen Eroberer Mohammed
    fügen den Menschen in ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu
    +———————————————————————————
    Dazu entsprechende Bilder vom „Ehren“Terror.

    thereligionofpeace.com
    MohammedHolocaust270Mio = 1400 Jahre Dschihad

  23. T.Acheles 19. Oktober 2022 at 12:36
    So wie die Warnhinweise auf Zigarettenpackungen …
    — (4)

    Und in Schulen:

    +———————————————————————————
    | Schulen | ohne Verehrer vom Rassisten Mohammed
    | Schulen | mit Courage
    +———————————————————————————

  24. @ Maria-Bernhardine 19. Oktober 2022 at 10:23
    „…soll der Somalier vor der Tat +++„Allahu akbar“ gerufen…haben.“

    Unser 68er evluth Pfaffe vom „Arbeitskreis Interreligioeser Dialüg“
    sagt uns bei seinem Gruss an die Moselme zu Fasten und Fastenbrechen
    immer „Das heisst Gott ist gross“ auf arabisch, und alle Weltreligionen
    haben nur 1x Gott und Abraham als Stammvater. Also sind wir alles Brüder. 🙂

    Wäre da nicht das Perma-Gemessere der selbsternannten Besserbrüder.

  25. SanktOrban 19. Oktober 2022 at 11:56

    Jetzt kann Köln mal zeigen wie tolerant es ist und dieses Gebäude mit den Regenbogenfarben anstrahlen.

    :mrgreen:
    Au ja, passend zu einem intergeschlechtsidentitären Allahdienst, um Solidarität mit den Transen und Unentschlossenen in der fiedensmohammedanischen Welt zu zeigen.

    Wer schlägt`s der Reker und dem Stadtrat vor?

  26. SanktOrban 19. Oktober 2022 at 11:56

    Jetzt kann Köln mal zeigen wie tolerant es ist und dieses Gebäude mit den Regenbogenfarben anstrahlen.

    :mrgreen:

    Au ja, passend zu einem intergeschlechtsidentitären Allahdienst, um Solidarität mit den Transen und Unentschlossenen in der fiedensmohammedanischen Welt zu zeigen.

    Wer schlägt`s der Reker und dem Stadtrat vor?

  27. Reaktionen gibt es nur von den Leuten, die es erlebt haben und wissen. Die anderen müssen noch wissen. Und werden (schon lange) mit Schmerzen dafür bezahlen.

  28. ich2 19. Oktober 2022 at 10:53
    Einspruch.
    Schade das ich das erst Jetzt lese.
    Sven Tritschler gehört der Rücken gestärkt.

  29. itsover 19. Oktober 2022 at 13:36
    @ich2
    haben wir da ein grün-faschistoides U-Boot ???
    ——
    Nein, ich2 ist sauber.

  30. ich2 19. Oktober 2022 at 10:53
    @Peter Blum 19. Oktober 2022 at 10:44

    „Guter Mann der Tritschler!

    AfD eben.“
    Keine Ausbildung, Übergewicht und offen schwul genau das was man den Grünen immer vorwirft.
    ———-
    Ich2, keiner der AFD, wirft irgendjemandem o.g. Eigenschaften vor, wo haben Sie nur diesen Schwachsinn her, ach so, Sie schauen AFD und ZDF

  31. Köln ist ohnehin eine Drecksstadt.
    Man sollte Köln Köln planieren und stattdessen dort einen großen Parkplatz bauen.
    Das Beste an Köln ist die Autobahnauffahrt.

  32. Angeblich wurde um die Ecke von Köln in Frechen ein Afd Werbefahrzeug angezündet ? Noch liest man nichts in den Medien ? Objektiv kann man das nicht nennen … wenn das nicht in den Hauptnachrichten gesendet wird -dann braucht der Demokrat auch keinen Staatsfunk der nur Grün bzw sozialistisch sendet

  33. @Akkon, du verwechselst die Lage !
    Gerade weil so etwas verschwiegen wird, braucht
    die „neue Demokratie“ einen Staatsfunk, den der
    Mob mit 8 Milliarden jährlich unterhalten muss.

Comments are closed.